Posts Tagged ‘Volksvernichtung’

Ein hoffnungsfroher Kommentar auf PI läßt mich sinnieren … endlich Rettung?

27. Juli 2016

*

Der Kommentar lautet schlicht:

 

Merkel macht mit dem Despoten Erdogan schon lange gemeinsame Sache und bringt unser Land gegen den Willen des Volkes in Opposition zu Russland.

Putin, Marine Le Pen und ein Östereich, dass von der FPÖ regiert wird, können die Wende bringen.

Geert Wilders in Holland sollte nicht vergessen werden.

Multi-Kulti und die EU sind bald am Ende, dann werden die Karten neu gemischt und die Reconquista kann volle Fahrt aufnehmen.

 

Ist das so?

Die Zentralfrage der Volks-, bzw Völkervernichtung  ist zweifellos die massive Vermischung mit anderen, fremden Kulturen.

Geschult durch die Protokolle wissen wir, daß sie, die Unsichtbaren, genauer gesagt, die 40 Superweltlenkemilliardäre (ja, ich weiß, ich habe meinen Aluhut auf, wenn ich am PC sitzte!) , die Leitung ihrer „Schafe“ in die Hände ihrer laienhaften Lakaien aus dem Schafsvolk geben, um ihre Machtpolitik durchzusetzen.

Für die Zukunft bedeutet das, daß die Rautenratte und ihr congenialer Vize-Fettfleck in der nächsten Zeit und nach weiteren Massakern in der Meinung des detsen Volkes etwas abgewirtschaftet haben und in eine Belohnungs- Oase abgeschoben werden. Die Ratte hat ihre Pflicht (Flutung Detslands mit Kulturfremden – das garantiert auch die geplante Dauerkrise) getan und kann abdanken.

Nun kommen frische Kräfte an die Macht! Yippiiiieh! Endlich! Jetzt wird alles gut!

*

Das ist natürlich kompletter Quatsch.

Die AfD zeigt schon an zwei kleinen Beispielen, daß sie bereits fest im Griff der Unsichtbaren ist, genau so, wie es in den Zionsprotokollen geschrieben steht.

Eine der ersten Handlungen von Petri Heil war eine Auslandsreise nach Israel, dem Zentrum der Direktiven. Bravo! Aber echt!

Als zweites wird mit spitzen Fingern ein judenkritisches Parteimitglied namens Gedeon in Richtung Abfalleimer geschnickt. Unter dem Jubel der unsichtbaren Parteimitglieder.

Brauchen wir noch mehr Beweise?

Natürlich wird die AfD zunächst den wahnsinnigen Zustrom etwas bremsen. Alle werden zufrieden nicken. „Die tun was!“ wird im Volk geraunt.

Dabei erfolgt die Bremsung ganz im Sinne der Unsichtbaren, die ja viel besser wissen, als der tumbe Detse, wann der Kuhstall lichterloh brennt und nix mehr gemolken werden kann.

All das steht in den Zionsprotokollen, wenn man sie richtig versteht, dazu gehört nicht viel Geist. Wer bezweifelt, daß die Unsichtbaren schon lange die Macht haben und alles im Westen steuern, kann in meinem genialen Textfragment „About“ kündig fündig werden. Aber gute Laune macht das nicht … überhaupt nicht.  Besser, man versteht es nicht.

*

Schauen wir uns andere Helden der Bewegung an: Geert Wilders, auch von mir lange falsch eingeschätzt. Die Jüdische Allgemeine schreibt über ihn:

Man kann über Geert Wilders sagen, dass er fremdenfeindliche Ressentiments bediene, Muslime diskriminiere oder komplexe Sachverhalte in gefährlicher Weise vereinfache. Nicht vorwerfen kann man ihm bisher, blind zu sein gegenüber Antisemitismus. Inwieweit seine Stellungnahmen für Juden und Israel Teil seiner Anti-Islam-Strategie sind, sei dahingestellt. Doch wenn es galt, bei antijüdischen Ausfällen Partei zu ergreifen, stand Wilders in der ersten Reihe.

Ich liebe die Zionprotokolle, egal, ob Fälschung oder Plagiat oder echt! Es ist Wurst!

Sie geben Halt und Richtung im Denken. Auch dem Vieh.

Wer AfD oder Wilders wählt, vermutlich auch die übrigen europäischen Oppositions-Saftläden, wählt in jedem Fall das, was die Unsichtbaren wollen.

Auf Ebene 2 (der völlig unerheblichen Politebeneohne jede wesentliche Entscheidungskompetenz, darf fleißig debattiert und herumgestritten werden. Ohne jede Folge für die Politik.

Die wird auf Ebene 3 gemacht. Unerreichbar für jeden Demokraten oder gar das Volk.

*

 

Herr Opfermann möchte noch mehr kulturfremde Menschen hereinschaufeln.

16. April 2016

*

16.04.2016

Nach der Verständigung der Koalitionsspitzen auf ein Integrationsgesetz hat SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann zusätzlich ein Einwanderungsgesetz noch in dieser Wahlperiode gefordert. Ein solches Gesetz werde gebraucht, damit der Staat den Zuzug sinnvoll steuern könne und Menschen, die nach Deutschland kommen wollten, eine berechenbare Chance erhielten, sagte Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). „Wir müssen ein attraktives Einwanderungsland sein, denn wir verlieren in den nächsten 15 Jahren 7 Millionen Erwerbstätige“, erklärte der SPD-Politiker. „Wir müssen junge, gut qualifizierte Menschen zu uns holen, die hier arbeiten wollen.“ Für eine solche begrenzte und kontrollierte Zuwanderung könne der Bundestag jährliche Höchstgrenzen festlegen. Oppermann drängte, das Gesetz solle noch in dieser Wahlperiode beschlossen werden: „Das ist eine angemessene Aufgabe für eine Große Koalition.“ Der SPD-Politiker betonte: „Zu dem Integrationsgesetz brauchen wir jetzt unbedingt ein Einwanderungsgesetz, beides gehört zusammen.“ Oppermann meinte, es würden ja nicht jedes Jahr eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Der Flüchtlingsdruck auf Europa werde aber noch wachsen. „Ein Einwanderungsgesetz ermöglicht es dem Staat, den Zuzug sinnvoll zu steuern und zu kontrollieren“. Dies erwarteten die Menschen in Deutschland.

mmnews

*

Es werden nicht jedes Jahr 1 Million kommen (waren es nicht etwa 1,3 Millionen?) Und trotzdem werde der Druck anwachsen?

Nein, Herr Opfermann, wenn man den Analphabeten Hartz4-Versorgung mit Krankenkasse und Prima Unterkünften und Familiennachzug etc. verspricht, werden künftig 5 Millionen jährlich kommen. Oder 10. Plus der regulären zusätzlichen Einwanderer. WAS bitte schön steuert da die Regierung „sinnvoll“?

Herr Opfermann hat schon vor einem Jahr den Zuzug von 7 Millionen Fremder gefordert.

Unsichtbarer geht es gar nicht. Schärfere Worte verbiete ich mir.

*

——————————————————————————

Man erkennt sie an der Volksfeindlichkeit. Eine gute Gelegenheit, sich an dem deutschen Volk, das langsam ausgerottet wird, zu rächen und ein paar alte Rechnungen zu begleichen..

 

Geil, es kommen immer mehr …

24. Juli 2015

So habe in einer Nachbargemeinde ein einzeln aufgenommener Flüchtling seine zwei Frauen und neun Kinder nachgeholt, was die dortige Verwaltung vor eine große Herausforderung stellte. Auch in Büttelborn, wo der Platz für Unterkünfte ebenfalls knapp sei, könne man ähnliche Probleme bekommen. Denn wegen dem Familiennachzug könne sich die Anzahl der aufzunehmenden Flüchtlinge vervielfachen, erklärte Bürgermeister Rotzinger.

http://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/buettelborn/kapazitaetsprobleme-wegen-familiennachzug_15900861.htm

Es können gar nicht genug kommen. Ich wünsche mir dieses Jahr so 3-4 Millionen. Oder Fünf. Je mehr Gutes wir tun, desto besser.

Private Unterbringung bei jedem Guten Menschen, der ausruft: „Wir müssen helfen!“

Sofort 5 Stück einquartieren!

Tiere quält man ja auch nicht lange, sondern schläfert sie schnell ein.

Möge Gott es mit dem deutschen Volk ähnlich halten.

———————————————————————————–

Ein dermaßen verblödetes Volk hat nichts anderes verdient. Schaltet sich die preisgünstige Energie ab und holt sich divisionsweise die Bürgerkriegsfeinde ins Land. Andere warten fiebehaft auf den nächsten Wahlzettel, um endlich ein Kampfkreuz bei einer 1%-Partei zu machen, so wie schon seit 30 Jahren.

Ich verstehe das. Von Putin, Menschenrechten, Möhren, Volkseseln und Alliierten …

11. Juni 2015

Ukraine kann Grundrechte nicht mehr garantieren

Wegen der anhaltenden Krise mit Russland setzt die Ukraine die Menschenrechtskonvention teilweise aus. Das Recht auf ein faires Gerichtsverfahren ist nur eines, das das Land nicht mehr gewährleistet.

LügenWELT

Es ist ein bischen wie bei uns.

Seit wir von den Alliierten besetzt sind, also seit etwa 70 jahren, mit Atomwaffen und all dem Kram, können wir auch für nichts garantieren. Zumal wir dank der 4000/1000/50 all die verfassungsfeindlichen und menschenrechtwidrigen Moslemanhänger aus der Türkei, Araben und Afrika aufnehmen müssen, die unser Land islamisch zersetzen und übernehmen.

Wer mehr wissen will, liest „About“ und „DerPlan“.

Ein dynamisches Prodepressivum.

Wer älter ist, erlebt die Voll-Scheisse nicht mehr. Wer als Deutscher kleine Kinder hat, ist zu bedauern. Auch wenn er/sie/es schwarz-rot-grün gewählt hat.

Er hat die Scheisse Multilikultilivolksvernichtung (also seine eigene) selber gewählt. Die Volksvernichtung ist in vollem Gange. (Nein, die Juden haben nichts damit zu tun, lol, … man lese „about“)

Die Klugen machen es wie die KLUGEN  Juden in den Nazijahren. Die sind ALLE rechtzeitig aus dem Land des Niedergangs geflüchtet.

Die deutschen Ausbeutungsbereiten hingegen verharren in Schockstarre wie das dumme Kaninchen vor der Schlange.

Nein, kein Mitleid.

Man könnte fast sagen, ich hasse mein eigenes Volk. Ja, warum eigentlich nicht? Es ist nicht einfach dumm, es mag es, Kaninchen zu sein. Es weiß nämlich alles.

Aber ihm reicht eine Möhre.