Posts Tagged ‘Köln’

Erkan und Firat töten deutsche Radfahrerin in Köln. Ganz ohne Kamele. Der Vater der Toten ist unzufrieden.

15. April 2016

*

Heute etwas für die Emotionen.

Wurden die Richter bedroht oder erpresst?

Haben sie Angst?

Das Anti-Rosamunde-Pilcher-Drama:

*

frifra

Symbolbild (untödliche) Frakturen

Das ist schon ein paar Sozialstunden wert!

Darf es mich ankotzen?

*

Mit ziemlich teuren (deutschen) Autos töten die sehr jungen Genannten Firat und Erkan eine deutsche Radfahrerin, kaum jünger als sie, und vielleicht ökologisch unterwegs, wegen Klima. Wer weiß.

SIE fährt kein großkalibriges Fahrzeug. Jene aber solche mit akut fast 100 km/h. Gemeinsam. Zwecks Rennen. Sonst gilt es nicht. Türkische Füße auf dem deutschen Gaspedal.

Ich hoffe, sie hat rotgrünschwarzlinks gewählt. Oder ihre Eltern. Eine der Flutungsparteien. Dann wäre für Mitleid keinerlei Platz und ich könnte Emotionen einsparen wie andere CO². 

Die Eltern sind mit den Sozialstunden anscheinend unzufrieden. Der toten Tochter ist es sowieso egal. Es ist eben bunt.

Jemand mit dem unsichtbaren Namen Böhmer schwafelte uns jahrelang die Bereicherung. Und wieder wurde ein deutsches Elternpaar um eine Tochter entreichert.

Faites votre Jeu!

*

——————————————————————————-

Die Stichworte sind: Bewährung, Sozialstunden, Verständnis.

Wurden auch diese Richter bedroht oder erpresst?

(Harte Urteile gibt es regelmäßig nur gegen Deutsche)

Neben spürloser Bewährungen:

Beide müssen ihren Führerschein jeweils für 3,6 Jahre abgeben sowie 150 Sozialstunden ableisten.

Ein paar witzige Sozialstunden bei linken Sozialarbeitern?

Im Grunde signalisiert das Urteil den Eltern: Was regt Ihr euch so auf? Euer Kind hat eben Pech gehabt. Wirklich?

Wer mit 100 durch eine Großstadt rast,

nimmt  eiskalt Tote billigend in Kauf.

Aus niedrigen, vermeintlich „sportlichen“ (?) Beweggründen.

Es kann immer ein Kind auf die Strasse laufen. Nach Auffassung eines gut informierten Freundes kann man das auch als Mord einstufen. Aber wohl nicht in einem Land, in dem islamische Syrer ein Flüchtlingshaus anzünden und daraufhin als kranke Reaktion der Teddybärschwenkerinnen und Schwenker der Kampf gegen Rechts verstärkt wird.

Ich werde noch zum Anhänger der islamischen Schariah. Handabhack, Kreuzigung, Steinigung, Totverprügelung. Mohammed kannte seine Pappenheimer. Vermutlich von illegalen Kamelrennen.

Hier noch mehr europäische Bereicherung:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/14/heute-mal-ein-stueck-scheisse/

Rauhe Sitten. Heute eine vernünftige Sache – hätte ich früher abgelehnt!

27. Februar 2016

*

In Texas ist Studenten künftig das Tragen von Waffen auf dem Campus erlaubt.

weltLÜGEN

*

Kommt da  ein religiöser oder psychopathischer Amokläufer daher, ist schnell Ruhe. Ohne unnötige Opfer.

Der detsche Staat schützt seine Bürger nicht mehr, hält vielmehr – wie in Köln – mit dem Wasserwerfer auf die demonstrierenden Patrioten drauf, während in Köln detsche Frauen Opfer von hereingewunkenen Fremdlingen werden (Sylvester – während von den mit bewaffneten Leibwächtern umgebenen PolitikernINNEN dem Volk eine lustige Armlänge Abstand zu den Verbrechern empfohlen wird) .

Also wäre die Volksbewaffnung die natürliche Konsequenz. Es geht nicht an, daß nur die schrägen Kriminellen ohne Waffenschein ihre Waffen tragen und die deutschen Bürger unbewaffnet bleiben, während die Polizei „leider nichts machen kann“.

Köln: Neues vom Reaktionär

17. Januar 2016

*

*

Ein Vorgang in Köln

11. April 2015

.

Der Störenfried Walther Herrmann stört. Also packt man das … Jugendschutzgesetz (!) als Waffe gegen die Störung aus. Zum Glück kann man Störenfriede denunzieren. Auch wenn das sehr eklig und klebrig wirkt. Natürlich fuchtelt der Klebrige auch gleich mit dem Holokaustverharmlosungsstrafgesetz herum, um die Störung zu Tode zu bringen.

https://quotenqueen.wordpress.com/2015/04/11/walther-herrmann-pfeift-auf-bewahrungsstrafe/

Ich kannte den Störer-Typen bisher nur flüchtig und vom Hörensagen sozusagen. Jetzt habe ich mir mal das Video aus dem Kommentarbereich von QQ teilweise reingezogen, um einen Eindruck zu bekommen.

Früher hatte ich zu Israel einen sehr wohlwollenden Standpunkt, auch wenn ich mich durch meinen Sinneswandel vor ein bis zwei Jahren nun plötzlich in der unangehmen Gesellschaft der blöden Linken und von unsympatischen orientalisch-moslemischen Palästinensern befinde.

Ich kann mich des Eindrucks nicht entledigen, daß Israel durch einen brutalen Landraub entstanden ist. Aber es ist noch nicht einmal das alleine.

Schon wieder Auschwitz! Gott sei Dank: Deutsche Schwerverbrecherin mit krimineller Oberbekleidung gefasst!

26. Februar 2015

 Die im Vorartikel erwähnte deutsche Schwerverbrecherin mit der kriminellen Oberbekleidung, die sich selbst weit abseits der Meinungsfreiheit gestellt hatte, wurde endlich identifiziert.

Polizei identifiziert Frau mit Auschwitz-Shirt

Während einer Demo in Köln trug eine Frau ein T-Shirt mit der Aufschrift „University Auschwitz, Est. 1941“. Sie konnte identifiziert werden und muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten

WELT

Interessant sind die Kommentare, bei denen die vernünftigen im Verhältnis 10 : 1 überwiegen.

Weiter meldet die Lügenpresse nach dem jetzt (!) verpixelten Foto:

Bei dem Aufmarsch der Gruppe Hogesa in der Kölner Innenstadt hatte es schwere Ausschreitungen gegeben. Fast 50 Polizisten wurden leicht verletzt. Wegen der Krawalle erhob die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Köln bislang insgesamt drei Anklagen, außerdem erhielten mehrere Teilnehmer der Demonstration bereits Strafbefehle mit Geldstrafen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden wegen der Ausschreitungen bisher insgesamt 330 Strafanzeigen gefertigt, davon 200 gegen unbekannt. 130 Tatverdächtige wurden demnach identifiziert.

Ich gehe unbesehen jede Wette ein, daß es sich bei diesen Ausschreitungskriminellen nicht um HOGESA-Demonstranten, sondern um linksradikale antidemokratische ASSIFA-Verbrecher handelt, die das grundgesetzlich gewährte Demonstrationsrecht zerstören wollten!

Was die Lügenpresse WELT andersherum darstellt. Und im gleichen Zug die Demonstration als „Aufmarsch“ diffamiert. Was sie als Gesinnungsgenossen der ASSIFA entlarvt.

Hat man eigentlich seitens der Lügenpresse WELT seinerzeit auch derart intensiv nach den hereingewunkenen massenweisen moslemischen „JUDEN INS GAS!“ – Rufern gefahndet?

Natürlich nicht. DIE sollen ja helfen, den Deutschen ihr Geld abzunehmen. Jeder der Millionen (!) hereingewunkenen Migranten, ja, jeder Einzelne (!),  kostet die Deutschen im Durchschnitt (!) 79.000,– €.  Laut einem von Bertelsmann eigeholten Gutachten.

Das ist gruselig. Und erklärt den Verfolgungswahn.

Wo das Geld wohl landet?

——————————————————————————-

Man erkennt heutzutage sehr leicht, mit was für einem Staat wir es zu tun haben.  Gleichzeitig werden Hunderte Milliarden als angebliche „Griechenlandhilfe“ zu den Banken geschaufelt. Darüber, wem die zu einem riesigen Anteil gehören, werde ich mich hier nicht äußern. Wem hier „Auserwählt“ einfällt, liegt nicht unbedingt falsch.

Der Grund für die unterschiedliche Behandlung liegt auf der Hand. Die Deutschen sind – auch mittels der gerne helfenden Regierung – zu plündern. Die moslemischen „Juden ins Gas!“ – Rufer helfen dabei. Deutsche Schwerkriminelle mit solchen T-Shirts hingegen stören dabei. Denn auf dem Schuldkult beruhen ja sehr viele Zahlungen.

Wenn also ein Moslem ruft: „Juden ins Gas!“ gibt es keine FAHNDUNG. Wenn jemand eine Aufschrift wie obige trägt, dann fahndet eine Zeitung namens WELT mit Hunderttausender Auflage und unverpixeltem Bild. In der sonst seit Monaten jüdische Schreiber intensivst gegen Putin hetzen.

Man soll sowas nicht schreiben

3. Dezember 2014

aber im letzten Traum sah ich den Gauckel-Man auf einem Kölner Karnevalszug stehen und bunte Bundesverdienstkreuze wie Kamellen unter das neue Volk werfen. Bei denen am Bande verhedderte er sich manchmal. Nebendran stand Blüm und warf frisch gedruckte Rentenversprechen mit dem Aufdruck „Spielgeld“ auf der Rückseite von der Ladefläche. Kistenweise. Dabei rief er Oi Oi oder Eu Eu oder so.

Schweißgebadet wachte ich auf. Ja, da lagen sie noch. Die Beruhigungstabletten! Vergessen … :-/

Die Nazis sind zurück: Entartete Schaufensterdekoration!

26. März 2014

Die Anhänger des großen Pädophilen mit ihren kruden Welteroberungsphantasien bedrohen deutsche Metzger in Köln wegen Schweinedekoration im Schaufenster.

Daß man mit Anhängern des großen Pädophilen nicht in Frieden zusammenleben kann – auch nicht in Deutschland – zeigt sich aktuell darin, daß diese orientalischen Kultur- und Bildungsversager in Gruppen Kölner Metzger bedrohen und beleidigen, die kulturübliche Schweine als Dekoration verwendet haben.

Wie ist dieses Land dank Multikulti und Muttis kräftigem Hereinwinken der Kulturinkompatiblen (zur Freude der Industrie und zum Schaden des deutschen Volkes) verkommen …

——————————————————————————————————

Als ich vor sechs oder sieben Jahren mal darauf hinwies, daß im Kindergarten wegen Moslemgedöns den ( deutschen) Kindern kein Schwein mehr serviert wird, sagte mir einer dieser vollidiotischen linksrotgrünen Gutmenschen: Wo ist das Problem? Die Kinder können doch auch Rind oder Huhn essen!“

Der geistig arme Depp hat überhaupt nicht kapiert, daß hier eine Minderheit von religiösen Fanatikern der deutschen Mehrheit ihre Kultur aufzwingt. So wie es immer mehr und mehr geschieht, während die Deutschen sich, ihr Land und ihre Kultur aufgeben …