Posts Tagged ‘Iran’

Totalitär – Die Diktatosum-Challenge

31. Juli 2016

*

Im religionsverseuchten Iran hat ein Dortbürger ein Kleid angezogen und ein Kopftuch oder sogar einen Hijab, egal.

Naja. Er bekam acht Jahre Zuchthaus, weil der bekloppte Allah das nicht mag. Oder die Mullahs. Seitdem, das war 2009, ziehen immer wieder irgendwelche einen Hijab an, oder auch nicht. Weil sie die Mullahs nicht mögen, oder in anderen Ländern der gefacebookte Protest billiger ist. (Quelle: LÜGENwelt von heute)

Der westliche aufgeklärte Bürger greift sofort in die Totalitärschublade, Ach du lieber Gott. Was für eine Unzivilisation! Acht Jahre wegen einem Hijab! Das ist ja Mittelalter, Walter!

*

Ja. Wir sind halt Zivilisation! Moderne! Meiungsfreiheit und Tolleranz! Ha!

Und bei uns kriegt einer für seine Geschichtsauffassung 12 Jahre. Wohlgemerkt: nur für seine MEINUNG über den Verlauf der Geschichte. Er heißt Horst Mahler, falls das jemand guckeln will. Gibt allerdings viele davon, die wegen ihrer Meinung schwer bestraft werden (Wobei es nach Aufassung der Gerichte auf den Wahrheitsgehalt des Verbotenen gar nicht ankommt! Die Menschen werden vom Staat gezwungen, das Maul zu halten.)

Den Totalitärwettbewerb gegen das Islam-Fascholand Iran gewinnen wir Aufgeklärten, Meinungsbefreiten und durchgegenderten modernen unmittelalterlichen DemokratenINNEN haushoch.

Ich bin stolz auf unsere Leistung! 12 Jahre wegen einer Meinung zur Geschichte. Das ist großartig!

Tja, Ihr blöden Musel-Iraner: da guckst du!

*

 

Brummdumm … Brabbelblöd … der grüne Volker knüpft den für ihn bestimmten Henkersknoten …

17. Dezember 2015

*

vodu

Diese grünschwule Mischpoke

verkauft ihre eigene Seele

Natürlich weiß der Bescheid!

*

BERLIN. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck hat mehr Akzeptanz für die religiösen Bedürfnisse von Asylsuchenden gefordert. Hierzu zählten beispielswiese das Kopftuchtragen oder das Schächten von Tieren. Die Integration vieler Flüchtlinge hänge auch davon ab, ob Deutschland bereit sei, die religiösen Bräuche der Asylsuchenden zu akzeptieren, sagte Beck in der Phoenix-Sendung „Unter den Linden“.

„Notwendig ist auch der Respekt der Mehrheitsgesellschaft gegenüber den religiösen Vorstellungen und Vorschriften von Minderheitsreligionen“, betonte der Grünen-Politiker. Hierzu zählten beispielsweise religiöse Kopfbedeckungen, das religiös begründete Schächten von Tieren und die Beschneidung.

Junger Freiheit

*

Dieser grüne Reserveschwachmat hat vergessen,

daß es zu den religiösen Vorstellungen des Islam gehört

schwule Dummschwätzer shariahgerecht aufzuhängen.

*

Brummdumm fordert er Toleranz.

In seinem Fall bringe ich die Toleranz auf.

Schon aus Respekt vor dem Islam!

*

Tier- und Schwulenschutz meint er

für verzichtbar erklären zu können.

Ja, … wenn man so drüber nachdenkt …

*

——————————————————————————————–

Ich habe das schon oft thematisiert. Nirgendwo kann man die verlogene und schwachsinnige grüne Ideologie besser entlarven als an dem idiotischen Gelaber des schwulen Beck. Toleranz gegenüber denen, die ihn aufhängen wollen? Wie vollverblödet muss der sein? NEIN, vermutlich denkt er nur: „Für mich wird´s noch reichen!“.

*

Fatwa zum Thema “ Strafe für Homosexualität“

Unterschiedliche Strafen können angeordnet werden

Von einer der obersten sunnitischen Rechtsgutachterautoritäten, Dr. Yusuf al-Qaradawi

(Institut für Islamfragen, dh, 03.07.2009)

Frage: „Sieht der Koran eine Bestrafung für Homosexualität vor?“

Antwort: „Jeder, der sexuell abnorme Verhaltensweisen zeigt, wird mit der Strafe für Ehebruch belegt, wie es im Koran vorgeschrieben ist: ‚ Und kommt der Unzucht nicht nahe; seht, das ist eine Schändlichkeit und ein übler Weg’ (Sure 17, 32). Allah nannte die Tat von Lots Volk ebenfalls eine Schandtat: ‚Wollt ihr eine Schandtat begehen, wie sie keiner in der Welt vor euch je begangen hat?‘ (Sure 7, 80) Die Schändlichkeit ist verboten: ‚Ihr sollt euch nicht den Schändlichkeiten nähern, seien sie offenkundig oder verborgen‘ (Sure 6, 151).

Die [islamischen] Rechtsschulen sind sich bezüglich der Bestrafung der Homosexualität nicht einig. Einige unterscheiden [bei der Bestrafung] zwischen einem verheirateten und unverheirateten [Homosexuellen]. Andere schreiben vor, Homosexuelle von einem hoch gelegenen Ort hinunter zu stoßen, genauso wie Allah es mit dem Volk Lots getan hat. Andere Gelehrte schreiben vor, Homosexuelle zu verbrennen. Wir können von diesen Strafen diejenigen einsetzen, die zu unserer Zeit am besten passen.“

Quelle: http://www.qaradawi.net/site/topics/article.asp?cu_no=2&item_no=5812&version=1&template_id=211&parent_id=16

http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M52fce0dd998.0.html

Ergänzend: Im Iran, wo islamische Gelehrte das politisch letzte Wort haben, und damit die Religion des Islam sehr unverfälscht umgesetzt wird, werden Schwule aufgehängt.

 Das kann man mittlerweile sogar in Wikiblöd problemlos nachlesen:

In Iran befassen sich die Artikel 63 bis 164 des Strafgesetzes[2] mit der Zina, das sind Vergehen unerlaubten Geschlechtsverkehrs, die mit hadd-Strafen („Rechtsansprüche Gottes“) geahndet werden.

  • Art. 110: Die hadd-Strafe für Homosexualität in der Form des Verkehrs ist die Todesstrafe. Verurteilte werden im Iran durch öffentliches Hängen getötet.
  • Art. 121: Die hadd-Strafe für beischlafähnliche oder vergleichbare Handlungen zwischen zwei Männern ohne Eindringen des Gliedes besteht in hundert Peitschenhieben für beide Beteiligte.
  • Art. 122: Werden die beischlafähnlichen oder vergleichbaren Handlungen dreimal wiederholt, so ist die hadd-Strafe nach der vierten Wiederholung die Todesstrafe.
  • Art. 123: Liegen zwei Männer, die nicht miteinander blutsverwandt sind, ohne Notwendigkeit nackt unter derselben Decke, so werden beide mit einer taczir-Strafe von bis zu 99 Peitschenhieben bestraft.
  • Art. 124: Wer einen anderen aus Wolllust küsst, wird mit einer taczir-Strafe von bis zu 60 Peitschenhieben bestraft.
  • Art. 129: Die hadd-Strafe für lesbischen Geschlechtsverkehr besteht in 100 Peitschenhieben.
  • Art. 131: Wurde der lesbische Geschlechtsverkehr dreimal wiederholt und ist jedes Mal eine hadd-Strafe verhängt worden, so ist die hadd-Strafe nach der vierten Wiederholung die Todesstrafe.

Was soll man von einem grünen Schwulen halten,

der Toleranz für die religiösen Sitten

und Gebräuche der Islam- Invasoren fordert?

Ziemlich krank, oder …?

Harte Drogen gegen den Wahnsinn. Eine denkbare Strategie.

15. Februar 2015

Und Merkel erklärt das Kopenhagische im Machtrausch und im Auftrag zum Bestandteil unseres Landes.

Harte Drogen haben im Iran Konjunktur

Drogenkonsum wird im Iran hart bestraft. Doch das schreckt viele nicht mehr ab. Die Zahl der Abhängigen steigt. Bereits 2,2 der 80 Millionen Iraner sollen süchtig sein – vor allem nach Crystal Meth.

Sowas schreibt ein Mann mit Moslemnamen, der Ali, in meiner Lieblingslügenpresse WELT. Denn die WELT nennt keine Ursachen und wehrt sich nicht gegen die Ausbreitung des islamisch- verrückten Wahnsinns in unserem ehemals schönen Deutschland, das allmählich immer mehr zur gemeingefährlichen Schariah-Islamkloake verkommt. Mir sind drogensüchtige Iranmoslems immer noch lieber als herumballernde und mordende islamische Mohammedrächer wie in Paris und Kopenhagen. (1)

Drogen im Iran? Hält das denn ein normaler Mensch überhaupt OHNE Drogen aus?

In einem Land, in dem Frauen bei Ehebruch bis zur Hüfte eingegraben und dann von einem kranken Persermob so lange mit Steinen beworfen und mit Video gefilmt werden, bis sie tot sind, in dem Handabhacken im Gesetz vorgesehen ist (übrigens auch das schöne alte Kreuzigen, alles aktuell im geltenden Strafrecht dieses mohammedanischen Neandertals) und praktiziert wird, und islamfreundliche dumme Schwule wie Volker Beck von den Grün-Schimmeligen einfach an Baukränen aufgehängt werden, ja, in dem würde ich auch harte Drogen nehmen.

Und dann von Allah träumen.

Ein krankes Land.  Aber nichts gegen die Merkelrepublikdiktatur, zu der dieser Scheißdreck angeblich laut Führerin Angela dazugehört.

Richtig verblödet allerdings sind die deutschdämlichen Wähler der Schwarzrotgrünidioten, die Millionen der Shariahfreunde in unser Land winken. In 20 – 30 Jahren herrscht in unserem Land dieser Islamscheißdreck.

Niemals gab ein ehemals starkes Volk so begeistert sein eigenes Land zu Gunsten von hereingewunkenen Fremden auf! Ich schäme mich für diese Vollidioten, deren Kinder und Enkelkinder ich bedauere.

—————————————————————————-

(1) Dabei kennen wir Eingeweihten die auserwählten und unsichtbaren HintermännerINNEN hinter dem Werkzeug Merkel genau. Wer jetzt an Goldman-Sucks und ähnliches denkt, ist offenbar ein Nazi. Aber von der Wahrheit nicht so weit entfernt, obwohl ich die Nazis hasse. DIESE Merkelisten sorgen für die Flutung Europas mit den Schariahfreunden. Und für die, auch künftigen, Blutbäder. Bald geht es los und dann wird es heißen, die Islam“HASSER“ sind schuld. Komischerweise morden aber eher die Moslems im Auftrag Allahs und die anderen nicken friedlich, statt dem Mordkult zu kündigen.

Islam. Wahnsinn und Schuld.

18. September 2014

Frau inhaftiert, weil sie Volleyballspiel sehen wollte

Sie wollte bloß ein Volleyballspiel sehen – und dafür sitzt Ghoncheh Ghavami nun schon seit 80 Tagen im Gefängnis. Denn im Iran ist es Frauen seit 2012 verboten, bei dem Männersport zuzuschauen.

Schon seit 80 Tagen sitzt Ghoncheh Ghavami in einem iranischen Gefängnis in Teheran – ohne offizielle Anklage, ohne Prozess und offenbar ohne Aussicht, bald entlassen zu werden. Ihr Vergehen: Die 25-Jährige wollte ein Volleyballspiel sehen. Das aber ist im Iran für Frauen offiziell verboten.

WELT

Die hiesigen westlichen Islamfreunde  und – verharmloser bekommen eigentlich fast täglich in die Fresse, da wo die Sprüche rauskommen wie: Der Islam ist gar nicht so. Der Islam ist Frieden. … und anderes dummes Zeug. Trotzdem halten sie an der faschistischen Ideologie fest, die jeder Emanze oder jedem Schwulen den Angstschweiß auf die Stirn treiben müsste (alle todgeweiht im Islam). Wahnsinnige eben. Die deutschen IslamversteherINNEN.

Mitleid habe ich mit der Frau nicht. Und zwar überhaupt nicht.

Sie hat mehrere Pässe, u.a. auch einen britischen, und ist also wohl freiwillig in das islamisch-faschistische Land eingekehrt, um die dortigen Gesetze zu brechen.

Sowas macht man nicht.

————————————————————————————————–

Noch mehr Wahnsinn:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/05/22/islam-ist-scheisse-knast-fur-dieses-happy-video-von-jungen-frohlichen-iranern/

Für Emanzen:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2013/07/20/norwegerin-in-dubai-nach-erlittener-vergewaltigung-zu-knast-verurteilt-kulturen-verwechselt/

Wer immer noch nichts kapiert:

http://www.pi-news.net/2014/05/frankfurt-jugendhaus-muss-nach-drohung-und-beschimpfung-von-salafisten-schliessen/

Auszug einer Weihnachtsansprache von Gauck

“Sorgen mache ich mir um die aus Afrika kommenden und gut ausgebildeten Fachkräfte, die hier hart arbeiten müssen, damit es sich Deutsche in der sozialen Hängematte bequem machen können. Sorge bereiten mir Menschen, die gegen eine arabische Religion hetzen, aber nur aus dem Zusammenhang gerissene Textstellen aus dem Koran und den Hadithe als Beweis für Terror anführen können

Herr Gauck. man muss nicht gegen den Islam “hetzen”. Einfach nur auf die Fakten verweisen. Erklären Sie uns doch mal, warum Sie diese “arabische Religion” so zutraulich fördern und hätscheln ….!

Aus derselben Rede:

Es wäre rassistisch zu denken, dass nur jemand Asyl erhält, der politisch verfolgt, oder mit dem Tode bedroht wird.                           

Rassistisch? Es ist rassistisch, wenn man nicht alle reinlässt, auch wenn ihnen kein Asylrecht zusteht …?            

Die Worte eines Mannes im höchsten Amt. Weise sind sie nicht. In keiner Weise.  Ich vermute, er will dem (ich schreibe nicht: „seinem“) Volk schaden. Es soll verdünnt werden. Das Volk. Um es zu schwächen. Empfahlen schon Joschka Fischer und die seinen.                                        

Islam ist Scheisse. Knast für dieses „Happy“ Video von jungen fröhlichen Iranern ….

22. Mai 2014

Man fasst es nicht. Im Islam (Iran) wurden die Protagonisten in diesem harmlosen Filmchen ins Gefängnis gesteckt (1):

 

 

… und hier breitet sich diese mittelalterliche menschenrechtsfeindliche Beulenpest mit tatkräftiger Unterstützung der Berliner Regierung (2) in fremdem Industrie- und Finanzinteresse immer mehr aus …

—————————————————————————————————-

http://www.focus.de/politik/ausland/ordinaerer-clip-junge-iraner-tanzen-sich-zu-happy-ins-gefaengnis_id_3861860.html

(1) Man kann sich ausmalen, welches grausame Maß an Unterdrückung diese sonst fröhlichen jungen Menschen unter den Tschador und zu freudlosem tristem islamischem Leben zwingt. Es ist ein Elend.

Wer hier weiterhin die Verbreitung des Islam unterstützt, muss sich fragen lassen, warum er die europäische Kultur so hasst, daß er sie zerstören und durch den sich wie Krebszellen verbreitenden Islamfaschismus ersetzen will!

Und wer immer noch nichts kapiert, kann hier lesen:

http://www.pi-news.net/2014/05/frankfurt-jugendhaus-muss-nach-drohung-und-beschimpfung-von-salafisten-schliessen/

Die Bedrohung durch den sich ausbreitenden Islam wird immer krasser. Da prallen Kulturen mit voller Wucht aufeinander. In UNSEREM  eigenen Land, durch von der Regierung massenweise hereingewunkene Kulturinkompatible, zum Schaden des deutschen Volkes!

PS.: Was soll das Geschwätz von „Salafisten“? Es gibt nur EINEN Islam. Sagen Erdogan und die islamischen Rechtsgelehrten. Gab es verschiedene Sorten Nationalsozialismus? Nationalsozialististen? Gemäßigte Rassisten?

(2)

Auszug einer Weihnachtsansprache von Gauck

“Sorgen mache ich mir um die aus Afrika kommenden und gut ausgebildeten Fachkräfte, die hier hart arbeiten müssen, damit es sich Deutsche in der sozialen Hängematte bequem machen können. Sorge bereiten mir Menschen, die gegen eine arabische Religion hetzen, aber nur aus dem Zusammenhang gerissene Textstellen aus dem Koran und den Hadithe als Beweis für Terror anführen können

Herr Gauck. man muss nicht gegen den Islam „hetzen“. Einfach nur auf die Fakten verweisen. Erklären Sie uns doch mal, warum Sie diese „arabische Religion“ so zutraulich fördern und hätscheln ….!

Normalerweise gehe ich zum Lachen in den Keller

16. Juni 2013

aber diesmal habe ich es nicht geschafft. Durchfallartig dröhnte es aus mir heraus, die Nachbarschaft war schon besorgt.

Faselt die Nachrichtenfernsehtante angesichts der iranischen Wal (ja, nicht alle Kandidatenbuchstaben dürfen bei sowas mitmachen!) doch vorhin was von Reformer und so. In Bezug auf den Nachfolger von dem vorherigen Atombombenleugner-Freak.

Vermutlich werden die handtellergroßen Steine jetzt bunt angemalt und mit einem Beipackzettel versehen. Und an den Baukränen mit den Schwulen dran hängen künftig verzierende farbige (nein, nicht schwarze!) Luftballons.

Großartig.

——————————————

Diese medialen NachrichtendeppchenINNEN sind mittlerweile derart peinlich doof geworden, daß es einem gruselt. In einem der allerübelsten Schariastaaten, wo die Schwulen aufgehängt und die Frauen gesteinigt werden, werden künftig „Reformkräfte“ tätig? Wobei die Kandidaten für die Wahlliste zuvor sorgfältig schariakonform ausgewählt wurden?

Ein Brüller …!