B: Der große finstere Plan

„Warum?“

Das wird ja gerne hilflos nach tödlichen Kopftretereien durch türkische Neubürger und anderem Wahnsinn gefragt. Oder warum wird das Land überhaupt von Migranten überschwemmt, die oft ausbildungslos und gar Analphabeten sind, obwohl niemand im Volk das will und die in der Summe viel mehr kosten, als sie der Volkswirtschaft einbringenl (etwa 60 Milliarden € jährlich, 1,2 Billionen Euro in den letzten 20 Jahren!) ? Warum werden abgelehnte Asylbewerber und solche ohne Asylgrund (ca 95%) und ausländische Kriminelle nicht konsequent außer landes geschafft? Warum ist kein Geld mehr für Deutsche und deutsche Belange da, zB Strassenbau? Warum läuft vieles in diesem Land so seltsam?

Diesmal stelle ich diese Frage und beantworte sie auch (wer will, mag das abstruse Verschwörungstheorie nennen, mir völlig egal).

Warum also hat man in Deutschland immer öfter den Eindruck, man lebt hierzulande in einem großen Freiluftirrenhaus und wir sitzen alle in einem fliegenden Kuckkucksnest, gemeinsam mit Jack Nickolson?

Ich mache es kurz und prägnant:

Das Volk hat zuviel Geld (1) .

Das ist schlecht, denn es gibt es nicht aus. Es hat nämlich schon alles, wie man so schön sagt.

Die deutsche und internationale Hochfinanz (das sind insgesamt nur etwa 1000 – 2000 Milliardäre weltweit und durch die internationale Kapitalverflechtung mit häufig ziemlich gleich gelagerten Interessen (1a))  möchte das Geld aber gerne für sich einsammeln und hat dazu einen einfachen Plan in zwei Teilen:

Teil A: Europa

Teil B: Migration

zu A:

Bürger mit Geld sollen für Bürger ohne Geld in den “armen” EU-Ländern haften. Dann können diese nämlich – auf Kredit – teure Sachen kaufen, für die dann wiederum qua Target2, Rettungsschirmen und künftigen Europasteuern die (mittel-)reichen Bürger direkt oder mittelbar haften (= von ihnen später bezahlt werden).

Ergebnis: Das Geld der Reichen Bürger geht via arme Länder  —> in die Taschen der glücklichen Hochfinanz.

zu B:

Man holt jede Menge Migranten ins Land, faselt etwas von “Einwanderungsdruck” und “Bereicherung” und gibt ihnen großzügig Sozialleistungen und Geld, das natürlich ausgegeben wird und in den Taschen von WALDI (*) und Co landet. Bezahlt wird das vom Bürger mit Geld. (2)(3)(4)

Ergebnis: Das Geld der (noch) reichen Bürger geht via arme Migranten —> in die Taschen der glücklichen Hochfinanz.

Die Linken und Gutmenschen mit ihrem “Antifageschwätz” sind ebenso wie die Medien und die handlangenden Politiker nichts als nützliche Idioten der Hochfinanz, dazu da, jede Kritik der steuerzahlenden Raubopfer an A + B als “Fremdenfeindlichkeit” und Nazikram zu diffamieren und zu unterdrücken. Das verblödete linke Geflügel selber glaubt aber dümmlich, es betreibe ein eigenes Geschäft (zur Machterlangung mittels Migrantenwähler).

Ja, das war´s schon. Und plötzlich ergibt jedes scheinbar irre Kuckucksnest einen klaren eindeutigen Sinn.

Eigentlich ganz einfach.

Update 13.11.2014:

Der Artikel stammt vom Juli 2013 und gibt den damaligen Erkenntnisstand wieder

Update 5.7.2015

Die Welt dreht sich weiter und so sind meine aktuellen Erkenntnisse hier dargestellt: „About“

—————————————————————

(*) Name geändert

(1) Genauer gesagt, ein Teil des Volkes. Es soll sich um viele Billionen € handeln!

(1a) Gemeint sind Investoren in allen Bereiche der Industrie/Handel etc., nicht etwa der sog. „Finanzsektor“!

(2) natürlich zahlen auch Ausländer Steuern, die Nettofinanzierung der Migrationskosten dürfte – vergleicht man Länder wie Niederlande und Schweiz und rechnet deren Zahlen auf uns hoch – etwa 1,2 Billionen über dem volkswirtschaftlichen Nutzen in den letzten 20 Jahren betragen.

(3) Ein praktischer und nützlicher Nebeneffekt: durch die Volksverdünnung kann man die einzelnen Teile der Bevölkerung gegeneinander hetzen und von dem großen Plan ablenken.  Das vielfach gespaltete NEU”Volk” wird auch weniger Widerstand gegen seine Ausplünderung leisten. Es wird mit unwichtigen Themen wie Islam, Klima, Managergehälterbegrenzung, Homoehe und Kampf gegen Rechts bei Laune gehalten.

(4) Das erklärt auch, warum diese Migrationsentwicklung in ALLEN  reichen Ländern der EU erfolgt.  Ich habe lange nach einer Erklärung gesucht, warum außer uns bekloppten ewigen Nazideutschen mit Fischer´s Volksverdünnung auch die übrigen reichen EU-Länder mitmachen …!

———————————————————————————————

Viele Kommentare und Ergänzungen gibt es hier

36 Antworten to “B: Der große finstere Plan”

  1. vitzli Says:

    zur erläuterung:

    wenn ich von “hochfinanz” spreche, meine ich keineswegs vorrangig die banken etc. („Finanzsektor“), sondern alle investoren ab 1 milliarde vermögen, also (und vor allem solche), die in industrie aller art investiert haben.

    ——————————————————————–

    update 12.8.13

    es wurde eingewandt, die entwicklung habe mit dem schicksal deutschlands nach dem wk II und dem amerikanischen (geopolitischen) einfluss zu tun. Hier seien bereits die grundlagen für die weitere entwicklung (hin zur eu) gelegt worden.

    http://ernstfall.org/2013/07/30/umfrage-21-der-berliner-gegen-fluchtlingsheime-in-der-eigenen-nachbarschaft/comment-page-1/#comment-2237

    das trifft zwar zu, aber nicht den punkt.

    die gegenrede stellt auf geopolitische nationalinteressen ab. das ist insoweit (als teilaspekt) auch richtig, hat aber nichts mit meiner plantheorie zu tun.

    denn: die jeweiligen geopolitischen „nationalinteressen“ sind (in meinem sinne) untergeordnete. das internationale kapital, wie ich es verstehe, denkt nicht national. es hat keine heimat, nicht wirklich. würde man zb den einfluss der USA in deutschland zurückdrängen, würde sich an a) EU und b) migration nichts ändern, so meine these. denn oberhalb der jeweiligen „nationalen“ politikebene mit ihren „geopolitischen“ interessen – was ist das anderes als das der 2000?) schwebt als taktgeber die gruppe der 2000. und das hat entscheidende folgen für den interessenausgleich zwischen den übrigen gesellschaftlichen gruppen.

    für uns deutsche normalbürger zb bedeutet das, das wir national die hauptprobleme „migration“ (die unqualifizierte) und haftung für die unendlichen europäischen schulden vermutlich grundsätzlich überhaupt nicht lösen können. (zb AfD :-( )

    der zug fährt alternativlos gegen die wand. nicht, weil jemand etwas was falsch macht, sondern weil ein systemfehler vorliegt.

    (lol, bin gespannt, ob es einen einzigen leser gibt, der versteht, was ich meine …. :-D)

  2. Hessenhexer Says:

    „Das Volk hat zuviel Geld (1) .

    Das ist schlecht, denn es gibt es nicht aus. Es hat nämlich schon alles, wie man so schön sagt.“

    Faaaaaaaaaaaaaaaaaalsch, ich hab zu wenig Geld.

    Hätte ich welches, z.B. weil mir morgen Merkel und Westerwelle mein zum Hitlergeburtstag abgefackeltes Eigentum ersetzen (bar auf die Hand),
    dann gebe ich ganz schnell alles aus!

    Ganz ganz schnell, ehe die Inflation kommt und dann isses alles weg.

  3. vitzli Says:

    henker, keine sorge, du wirst von denen nicht vergessen. die nehmen jeden auf ihrem weg mit. auch du hast immer noch zuviel geld.

    selbst wenn du bei WALDI ein kleines stück brot von deinem letzten geld kaufst, ist der staat dabei und nimmt dir mehrwertsteuer ab. das gibt er den migranten und die tragen es wieder hungrig zu WALDI.

    Irgendwie kommt das geld im grunde aus der WALDI-filiale überhaupt nicht mehr raus (wobei waldi natürlich nur für das gesamte vermögensumverteilungs-system steht, wie wir alle wissen. aber in den filialen sieht man alles am anschaulichsten). vermutlich wäre alles andere das, was man künast´sche republikflucht des geldes nennt.

    aber das geld ist ja nicht wirklich weg. WALDI kauft davon eine neue filiale und dann kannst du dir dein ex-geld ab und zu immer mal angucken. :-D

  4. Hessenhexer Says:

    Ja, ich weiß, für assoziales Abgebranntenpack gibt es am Montag wieder Schuhe bei ALDI für 18,95 €uro in der vom Ministerium für Schuge genehmigten farbe schwarz.
    Die will ich aber nicht, ich will lieber nach Singapur oder Seoul fliegen und mir dort Schuhe für 1700 €uro kaufen.
    Und zwar in magenta oder neongelb!

  5. Hessenhexer Says:

    Dafür tue ich jetzt ALLES.
    Falls morgen die Außerirdischen landen und wollen gutbezahlte Henkersarbeit: ich liefere Designer-Galgen.

  6. vitzli Says:

    lol, ich stelle mir gerade so ein modell von colani vor.

  7. Georg Says:

    Natürlich ist Einwanderung für die Firmen ein Traum.Jeder Einwanderer inden Westen konsumiert mehr als in seiner Heimat und das Geld kommt vom Staat.So werden Arbeitsplätze erhalten der Lohn durch die Einwanderung aber gedrückt.

    Ob der Staat mal Pleite geht ist den Superreichen egal,ihr Geld haben sie überall angelegt.

  8. Hessenhenker Says:

    @ Georg
    Das trifft vielleicht für Pinguine vom Südpol zu, denn am Südpol gibt’s nur Fisch.
    Meine Freundin – zu der ich auswandern werde, weil sie ja nicht in Deutschland totgetreten werden soll – würde hier nur typisch deutsche Gerichte ausprobieren, also Amtsgericht, Eisbein, Bratkartoffeln.
    Sonst gibt es hier nichts zum Konsumieren.
    Man kann ja nicht mal Schuhe kaufen hier, sogar dazu muß man extra nach Seoul fliegen.

  9. vitzli Says:

    @ georg

    ja, so ist es. hör nicht auf den henker, der hat von pinguinen keine ahnung ! :-D

  10. Hessenhenker Says:

    Ich habe schon mehr Pinguinerfahrungen gesammelt, als Merkel Ahnung von irgendeinem beliebige anderen Thema hat!

  11. vitzli Says:

    hm. das klingt aber nicht schwer :-D

    wo ist eigentlich der hexxer geblieben…?

  12. Hessenhenker Says:

    Zur Zeit wird nix gehext, aber wieder vermehrt gehenkt.

  13. Hessenhenker Says:

    Lang nix mehr gehext.
    Ob ich der Merkel eimnen Hinkefuß anhexe?
    Oder eine häßliche Hackfresse?

  14. Schlaumeier Says:

    Ich glaube eher das ganze ist höher aufzuhängen. Gewinner
    ist in diesem Fall eher Obama bzw. die USA.
    Mit diesem Gesockse schlagen sie gleich mehere Fliegen
    mit einer Klappe. Die Eu ist für die USA eine Gefahr die
    Machtverlust und Weltherrschaftsverlust bedeuten kann.
    Das gilt ganz besonder für Deutschland was ein Ärgernis
    auch innerhalb der EU ist. Durch diese Durchmischung
    werden alle Eigenschaften der Nordländer (Nordische Rasse) neutralisiert – erst recht die preußische Gehorsam und Fleiß der Deutschen. Nix mehr dann mit made in Germanhy -alle werden gleich schlampig und sind dann auch keine Gefahr mehr für Die USA und für Europa bezüglich Deutschlands. Anders geht auch innerhalb der EU das zusammenleben nicht. Oder soll die Welt etwa fleißig und gehorsam sein wie die Deutschen? Das wird wohl nie was.

  15. vitzli Says:

    schlaumeier,

    du hast recht, wir müssen es sogar noch sehr viel höher hängen als obama/usa. (obama ist eine halbschwarze handpuppe mit dem aufkleber: „Wichtig“ und die usa sind ein stück land.)

    der obige artikel „plan“ enspricht meinem kenntnis- und überlegungsstand 2013.

    ich habe später unter „about“ meine neueren erkenntnisse 2015 ausgeführt.

    jetzt denke ich, daß ich es verstanden habe, wie es funktioniert.

    die wirkliche schwierigkeit ist es, das eingelernte gerümpel im kopf zu entfernen. ich habe dafür jahrzehnte gebraucht.

    deine bemerkung zur rassenbeseitigung ist zutreffend und entspricht dem plan.(wie es unter „about“ beschrieben ist.)

  16. schlaumeier Says:

    zu Vizili
    sehr umfangreicher Artikel – da kann ich nicht mithalten –
    das erscheint mir aber sehr glaubwürdig und richtig zu sein-
    Bei allem sehe ich noch eine neue altbekannte Gefahr. So wie
    in den 30er Jahren schon – als Folge der ungerechtfertigten
    Drangsalierung Deutschlands waren und wie es scheint sind heute wieder die Nazis die Einzigen die sich der Volksausblutung entgegenstellen. Müssen wir am Ende
    erneut eine Diktatur errichten, als kleinere Übel, um diesem Irrsin etwas entgegen zu stellen? Gibt es wirklich
    keine Andere Wahl? Ist das den Oligarchen egal?

  17. vitzli Says:

    schlaumeier,

    meine persönliche lösung ist: es gibt keine lösung. die skizzierte entwicklung ist unabänderlich.

    du siehst es völlig richtig: hitler hat sich (als einziger) dieser entwicklung entgegengestellt. das habe ich mittlerweile auch begriffen. ich mag das nazisystem nicht, aber das muß man anerkennen.

    aber schon damals konnte sich der rechte widerstand gerade einmal 12 jahre halten. heute sind die chancen auf widerstand ungleich schlechter.

  18. schlaumeier Says:

    schade!

    na dann, Gute Nacht – solange das noch geht

  19. vitzli Says:

    danke, dir auch.

    aber ich kann dich beruhigen, wir reden von 30 – 200 jahren :-) (so hoffe ich wenigstens. die meisten werden wegen des schönen begleit-unterhaltungsprogramms auch nicht viel mitkriegen)

  20. WM in A Says:

    vitzli,
    ich entdecke gerade Ihren Blog und möchte meinen Senf dazu beitragen.
    Ohne Zweifel sind alle von Ihnen dargestellten Wirkmechanismen zutreffend. Dennoch glaube ich ist Ihre Schlußfolgerung falsch(,daß 4000 Milliardäre einen Plan zur Weltherrschaft verfolgen).
    Das Bedürfnis eine Erklärung, einen Urgrund , einen Bösewicht zu finden, wie das die Linken mit den Nazis bzw. Hitler ereicht haben wollen ist zwar zutiefst menschlich, muß aber angesichts der komplexen Wirklichkeit zu im Ergebnis falschen Erkenntnissen führen. Dies ist dann Originalton A. Merkel „nicht hilfreich“.

    Die Nagelprobe für Ihre Theorie ist folgendes Gedankenexperiment:
    Man nehme an es gäbe keine Milliardäre. Das
    Vermögen dieser Leute, das hauptsächlich aus Anteilen an Großkonzernen besteht würde sich vielmehr über viele Kleinaktionäre verteilen. Würde dann das Interesse des Konzerns seinen Gewinn durch Verbreiterung seiner Kundenbasis, und sei es durch staatlich forcierte Masseneinwanderung, zu steigern nicht mehr zum Tragen kommen?
    Würden Lobbyisten nicht mehr versuchen staaliche Gelder und Macht für ihre eigenen Gruppen zu erobern?
    Würden die Mainstreammedien freiwillig ihre linke Beinahemonopolstellung dann räumen und z.b. PEGIDA die Darstellung ihrer Positionen in ihren Publikationen ermöglichen?

    Ich glaube man muß das alles mit nein beantworten. Vielmehr ist es so, daß das Zusammenspiel der verschiedenen, teils gegensätzlichen Interessen eben genau zu der Politik führt die wir haben. Die Meisten wählen aus eigenen kurzfristigen Vorteilsüberlegungen heraus oder folgen schlicht dem Herdentrieb und wählen eine Partei die in ihrem sozialen Milieu akzeptabel ist, weil sie eben als sozial kompatibel gelten möchten.
    Das sind soziobiologische Antriebe, die weitgehend zur Erklärung ausreichen(mit Verweis auf Occams und Hanlons Rasiermesser).
    mfg WM

  21. vitzli Says:

    wm,

    danke für Ihren einwand.

    bestünden die machthaber in der industrie aus kleinaktionären, könnte durchaus (theoretisch, aber praktisch jedenfalls sicher wohl nur kurzfristig) die gleiche entwicklung erfolgen, was ich aber bezweifle, denn auch den allerdümmsten kleinaktionären wäre irgendwann einmal klar, daß sie selber es sind, die in wahrheit den konsum der neubürger bezahlen. da ALLE als kleinaktionäre beteiligt und betroffen wären (zwar kassieren, aber noch viel mehr zahlen), würde man dem unsinn schnell einen riegel vorschieben. die presse hätte überhaupt keinen grund, die umverteilung zu vertuschen. (wie jetzt, um zu vertuschen, daß EINIGE sich die taschen und geldspeicher AUF KOSTEN DER ALLGEMEINHEIT stopfen.)

    der wesentliche und entscheidende unterschied aber wäre folgender:

    in diesem fall wäre die entwicklung demokratisch legitimiert. was aber tatsächlich stattfindet, ist die einsame entscheidung einiger profiteure, die zudem meist irgendwo, aber nicht in deutschland leben, also die folgen der volksverdünnung gar nicht persönlich mitbekommen. (bei dem auserwählten kreis ist es sogar das ziel, die volksverdünnung).

    mit plan meine ich übrigens mehr eine art schwarmintelligenz (eines sehr kleinen schwarms), bezogen auf die 4000. bei den (spekulierten) 40 auserwählten werden sicher auch konkrete absprachen erfolgen, aber das kann nur seriös spekuliert werden.

    die mainstreammedien würden – auch der kleine journalist zahlt ja die zeche mit – sehr viel differenzierter schreiben, wären sie nicht in der hand der 4000. ich möchte auch behaupten, daß dann nicht nur linke redakteure eingestellt würden, die die pläne der 4000 zu unterstützen haben.

    also vielen dank für Ihre einwände, aber sie überzeugen mich nicht. aber ich bin immer froh, wenn ich meine überlegungen überprüfen kann/muss.

    grüße

    vp.

    ps: die angebliche komplexität der wirklichkeit vergleiche ich gerne mit einem glas wasser, das umgedreht wird. natürlich kann niemand sagen, wo welcher tropfen wasser aufprallt (oder wie morgen der dow jones genau steht). aber die gesamtrichtung des wassers ist völlig klar und „berechenbar“. ich rede von dem, der glas dreht. wer nur auf das herabprasselnde wasser schaut, wird die drehende (steuernde) hand oben nicht erkennen.

  22. WM in A Says:

    @Vitzli
    Schwarmintelligenz- das kommt der Sache schon recht nahe.

    Ein anderer Einwand:
    Was sollte das Endziel einer „Verschwörung der 40“ sein?
    Ein feudaler Weltstaat mit wenigen ultrareichen Herrn und einer breiten verarmten Masse? Dies wätre nur über einen viele Generationen dauernden Prozess erreichbar.
    Wenn man sich das „Paarungsverhalten“ der Juden in Amerika anschaut so ergibt sich jedoch:
    nur die Ultraorthodoxen heiraten untereinander, gehören aber kaum zur Finanz,- Wirtschafts-, Wissenschafts-, oder Kulturelite.
    Die säkularen Ashkenasim, die ebendiese Elite mitstellt heiraten oft(überwiegend?) Goyim. D.h. sie lösen sich als Ethnie über kurz oder lang auf.
    Außerdem ist meiner Meinung nach auch den Superreichen klar, daß ein Feudalstaat mit extremer arm-reich- Spreizung nicht stabil sein kann. Eine Revolution würde nicht lange auf sich warten lassen. Eine Söldnerarmee die 7 000 000 000 Menschen effektiv unterdrücken kann würde unter ihrem eigenen Gewicht leiden, d.h. eine Revolution würde dann aus ihren Reihen heraus erfolgen.
    mfg WM

  23. vitzli Says:

    wm,

    ausgangslage meiner überlegungen war: warum passiert, was passiert, ist es zufall odder gesteuert, und wer steuert/regelt das. (in der brd/europa)

    ich bin dann zu meinen entsprechenden erkenntnissen gekommen.

    wie sich die sache langfristig entwickeln wird, kann niemand beweisen. ob die „sieger“ in einigen oder vielen generationen reinrassige juden oder andere sein werden, darüber kann man nur spekulieren, das bringt niemandem etwas.

    daß aber die 4000/1000/(40?) die lage IM MOMENT steuern, (gemeint ist: bei uns in europa und den usa, sowie zunehmend im orient) daran habe ich keinen zweifel, im gegensatz zu den zufalls/multieinfluss-theoretikern.

    daran knüpft sich zwangsläufig die frage, kann das volk etwas mitbestimmen? oder kann es politisch einfluss nehmen, soll man politisch „mitarbeiten“.?

    auch hier habe ich meine erkenntnisse ausgeführt, die für mich ziemlich bedeutsam waren in bezug auf engagement oder nicht.

    am wichtigsten für mich war es aber, die irrsinnigen vorgänge zu verstehen und ich denke, daß ich es jetzt kapiert habe. seitdem lebe ich viel ruhiger.

    zu spekulieren, wie sich die sache in ferner zukunft entwickeln wird, bringt mir keinen unmittelbaren nutzen. ich bezweifle aber nicht, daß die 4000 oder 40 stetig versuchen werden, einen geld- und machtzuwachs zu erreichen. und dieser WIRD erfolgen. warum, habe ich auch begründet.

    es ist möglich, daß dann die juden dann völlig rassisch vermischt sind, das kann ich nicht beurteilen, da ich die 1000 nicht kenne, das spielt aber auch überhaupt keine rolle bei meinen überlegungen, da ich bei meinen überlegungen auf die juden gestoßen bin, das hätten auch eskimos sein können.

    ich bin da völlig vorurteilslos eingestiegen. (im endeffekt kam ich erst darauf, als ich las, daß von 400 superreichen in den usa 25% juden sind (bei einem bevölkerungsanteil von unter 2%). dann erst habe ich mich näher mit diesem phänomen befasst. die entwicklung der überlegungen habe ich unter about dargestellt.

    Ihr neuer einwand zielt von einer anderen perspektive als meine auf das thema. man kann unschwer feststellen, daß ein solcher ansatz zu KEINER erkenntnis führen kann, weil man sich sofort im spekulativen bereich bewegt, während meine ableitung unter about phänomene zu erklären versucht, für die ich zumindest keine anderen erklärungsmöglichkeiten sehe. bisher hat auch niemand meinen erklärungsansatz widerlegen können. etwa mit einer nachvollziehbaren alternativthese oder dem nachweis eines denkfehlers.

    EIN gewichtiger einwand kam von alphachamber bezüglich der situation in asien. darüber wurde dort im kommentarbereich ausgiebig diskutiert. letztlich spielt der (temporäre) asienaspekt aber keine rolle für die ableitung.

    PS: die 4000/1000/40 sind klug genug, zu wissen, wie man ein großes imperium beherrscht. das beweisen sie schon jetzt (in dem wenn auch noch eingeschränkten bereich).

  24. Schlaumeier Says:

    Mach mir viele Gedanken um diese Theorie von Vitzli:
    Da bleiben noch viele Fragen.

    Also – das diese Entwicklungen gelenkt sind ist wohl offensichtlich – aber von wem? Hauptsächlich von Juden?
    Zitat:
    Die Verbreitung über die ganze Welt hat eine hervorragende Vernetzung zur Folge, die sicher kein Wettbewerbsnachteil ist. Weiter können genannt werden: ausgeprägte weltweite völkische Solidarität untereinander.
    Zitat Ende
    Hier leben inzwischen ja auch wieder viele Juden. Die größten Feinde der juden waren die Nazis und Moslems und sind heute
    sicher die Moslems. Warum bedrohen sie denn nun ihre
    jüdischen Volksgenossen (tschuldigung und schäm für die Entschuldigung) indem sie die Länder mit Moslems überfluten?
    Die Juden in Frankreich und hier bald auch müssen um Leib und Leben fürchten.(Unsere Enkel wohl
    später auch) Ersteres erscheint mir nicht logisch. Haben die
    womöglich auch den Ölpreis und den Goldpreis im Griff?
    Tanzen die Ölstaten auch nach dern Pfeife?

    Außerdem ganz allgemein gilt doch das Menschen nur
    schwer einig sind und es kaum lange Frieden gibt. Das fängt in der Familie schon an.
    Warum hat es bisher keinen
    Snowden unter diesen Weltlenkern und ihren Helfershelfern gegeben. Schwer vorstellbar das alle dicht halten über lange Zeit.
    Würde ich einen Banküberfall planen müsste ich das zur Sicherheit alleine tun und das erste Mal müsste fürs
    Leben reichen. Ich bin allerdings auch eher pessimistisch habe mein Geld schon mehr als 10 Jahre nicht mehr auf der Bank und bin auch hier anonym und über Tor Netzwerk drin. Bin allerdings auch Stasigeschädigt.
    Und warum machen alle Staatenlenker und Volksunterdrücker brav mit? Genügt ein Anruf bei Merkel die dann die Medien anweisst so wie bei Honecker? Da wusste das jeder.
    Haben die auch die NSA im Griff – die müsste doch Einzelheiten
    mitbekommen – auch Snowden und Wilkileaks erfahern nix?

    Wieso haben sie ausgerechnet die Linken und Grünen so gut
    im Griff. Sind die einfach dümmer? Joschka Fischer auch?
    Bleiben wirklich nur noch die (Neo)Nazis – denn Neonazis haben
    ja wohl soviel mit Nazis zu tun wie der Islam mit dem Islamismus. Vielleicht wirds ja mit der AFD noch mal was.
    Oder ich schließe mich doch der größten Partei der Nichtwähler an da ich diese Wahlen auch für manipuliert halte
    Ich muss weiter drüber nachdenken und bedanke mich
    für die unfangreiche Anregung.

  25. vitzli Says:

    schlaumeier,

    ich versuche, ein paar antworten zu geben:

    Also – das diese Entwicklungen gelenkt sind ist wohl offensichtlich – aber von wem? Hauptsächlich von Juden?

    —- das kann man nicht beweisen, allenfalls anhand der finanziellen möglichkeiten vermuten. über die banken verfügen sie auch über viel fremdkapital (zb in fonds oder via anlageberaterempfehlungen).

    Zitat:
    Die Verbreitung über die ganze Welt hat eine hervorragende Vernetzung zur Folge, die sicher kein Wettbewerbsnachteil ist. Weiter können genannt werden: ausgeprägte weltweite völkische Solidarität untereinander.
    Zitat Ende
    Hier leben inzwischen ja auch wieder viele Juden. Die größten Feinde der juden waren die Nazis und Moslems und sind heute
    sicher die Moslems. Warum bedrohen sie denn nun ihre
    jüdischen Volksgenossen (tschuldigung und schäm für die Entschuldigung) indem sie die Länder mit Moslems überfluten?
    Die Juden in Frankreich und hier bald auch müssen um Leib und Leben fürchten.(Unsere Enkel wohl
    später auch) Ersteres erscheint mir nicht logisch.

    —– es scheint paradox. michel friedmann und auch der gegenwärtige zentralratsjude schuster haben sich für weiteren moslemimport ausgesprochen. die wirklich mächtigen juden unter den 4000 sind natürlich unangreifbar in ihren geschützten villen. die gefährdung der übrigen wird in kauf genommen. fällt ein jude zum opfer, wird das propagandistisch ausgeschlachtet. man muss begreifen, daß die einerseits zusammenhalten, andererseits aber auch gefährdende politik machen, hauptsache es bringt ihnen (oben) geld. nur so sind die erklärungen der beiden führungsjuden zu erklären.

    Haben die
    womöglich auch den Ölpreis und den Goldpreis im Griff?

    —– das kann ich nicht beurteilen, weil ich diese märkte zu wenig kenne. aber ich bezweifle nicht, daß sie jedenfalls großen einfluss haben.

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/09/09/ukraine-zur-sache-schatzchen-jetzt-geht-das-grose-plundern-los/

    Tanzen die Ölstaten auch nach dern Pfeife?

    —— ich denke, der arabische frühling wurde herbeigeführt, um die alten potentaten zu beseitigen und willfährige bestechungsfähige regierungen einzusetzen.

    Außerdem ganz allgemein gilt doch das Menschen nur
    schwer einig sind und es kaum lange Frieden gibt. Das fängt in der Familie schon an.
    Warum hat es bisher keinen
    Snowden unter diesen Weltlenkern und ihren Helfershelfern gegeben. Schwer vorstellbar das alle dicht halten über lange Zeit.

    —– da sitzen ja keine verschwörer im hinterzimmer beisammen. es ist, wie ich oben schon schrieb, eher die vorgehensweise einer schwarmintelligenz (bezogen auf die 4000). die 40 werden sich vielleicht ein bischen absprechen, eher allgemein, das reicht. da weiß dann schon jeder, was zu tun ist. („putin müsste weg“ oder „wir brauchen mehr kunden in europa“ oder „die arabischen potentaten nerven“, genauer muss da nichts besprochen werden. dann setzt jeder seinen apparat in gang. es reicht doch zb in einer zeitung von oben zu befehlen: wir brauchen hitlerkritische oder einwandererfreundliche artikel. muss die leitung da mehr sagen?


    Und warum machen alle Staatenlenker und Volksunterdrücker brav mit? Genügt ein Anruf bei Merkel die dann die Medien anweisst so wie bei Honecker? …

    —– die machen mit, weil sie sonst zb von der presse niedergeschrieben werden und ihren job verlieren. das geht schnell, wenn man beispielsweise edathy und cohn-bendit vergleicht. der eine ruckzuck weg, der andere (schlimmere, zumindest damals aktive und zufällig jude) im eu-parlament und seit jahrzehnten dick drin.

    Wieso haben sie ausgerechnet die Linken und Grünen so gut
    im Griff. Sind die einfach dümmer? Joschka Fischer auch?

    —– die linken tun freiwillig, was den interessen der 4000 dient, wenn auch aus anderen gründen. viel der linken ideologie stammt aber auch von juden (man muss da nicht an zufall glauben, darf es aber.)

    Bleiben wirklich nur noch die (Neo)Nazis –

    —- die lösen das problem auch nicht mehr.dazu ist die wirtschaftsmacht der 4000 viel zu groß.

  26. WM in A Says:

    Um auch mal einen Gedanken beizusteuern, der vitzlis Theorie stützt:
    Die Bilderberger-Konferenz oder das Weltwirtschaftsforum kann man als konspirative Treffen von Reichen und (nominal mächtigen) Politikern sehen, wo Ratschläge(Anweisungen?) in die ein oder andere Richtung gegeben werden.
    Auch der demokratische Prozess ist sehr fragwürdig:
    Das Volk wählt Parteien, diese wählen Abgeortnete, diese wählen die Regierung, die Regierung bestimmt einen Kommissar in Brüssel, die Kommission entwickelt Gesetzesvorhaben (nicht alle, aber immer mehr alle wichtigen).Sie läßt dazu von ihrer Verwaltung oder externen Anwaltsbüros Gesetzestexte vorformulieren, wo die oft wichtigen Details geregelt werden. Dann geht´s an die nationalen Parlamente wo vielleicht noch marginal umformuliert wird und schon haben wir ein demokratisch legitimiertes Gesetz, das aber überhaupt nicht mehr dem Volkswillen entsprechen muß, da selbst wenn jede Ebene den Volkswillen nur ein bischen verfälscht abbildet, die Anzahl der Entscheidungsebenen es wahrscheinlich macht, daß etwas völlig anderes ´rauskommt.
    Symptomatisch auch das Politiker Volksentscheide umso mehr ablehnen je näher sie politischer Macht kommen.
    mfg wm

  27. vitzli Says:

    wm,

    ja, die repräsentative demokratie ist ein wahres wunderwerk, um zu verschleiern, wer wirklich herrscht. (aber anscheinend den herrschenden zu umständlich, weswegen dann die lustige eu-volksdemokratie mit ihren kommissaren herbeigeführt werden musste).

    was die bilderberger betrifft, ich denke, da ist nur die zweite garde aus der gruppe der wirklich reichen vertreten. aber selbstverständlich sorgen die für die entsprechenden umsetzungen.

    daß da nur beschnupperungen und fröhlicher meinungsaustausch im geselligen kreis stattfinden, kann ich nicht glauben. dann würden die seltsamen geheimhaltungsregeln und das jahrzehntelange existenzleugnen wenig sinn machen. warum sollte meinungsaustausch nicht öffentlich stattfinden können?

    eine weitere bestätigung schöner verschwörungstheorien ist natürlich die auswahl der illustren gäste.

    natürlich werden da keine befehle ausgeteilt, sondern „empfehlungen und ratschläge“. und wer sich nicht dran hält wird weggeschrieben, raus aus den politischen futtertrögen hinein ins politische jenseits.

    grüße

    vp.

  28. WM in A Says:

    „natürlich werden da keine befehle ausgeteilt, sondern “empfehlungen und ratschläge”. und wer sich nicht dran hält wird weggeschrieben, raus aus den politischen futtertrögen hinein ins politische jenseits“
    Bei wem könnte das passiert sein? Mir fallen Horst Köhler und Chrisian Wulff als mögliche Kandidaten ein. Auf Parteienebene fällt mir auf, daß viele hoffnungsvolle Neugründungen systematisch diskreditiert werden von aussen und innen.Siehe Piratenpartei und möglicherweise AfD momentan. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen daß eine Partei wie die Grünen oder Die Linke den Segen Ihrer vermuteten Weltenlenkergruppe haben und die Grünen zumindest sind Taktgeber des politischen Geschehens seit ihrer Gründung. Oder waren die Betreiber des „großen Plans“ damals noch nicht mächtig genug sie zu verhindern?
    mfg wm

  29. vitzli Says:

    über die weggeschriebenen habe ich mir keine gedanken gemacht. die meisten spuren ja, die opponenten werden im parteikarriereprozess bereits früh aussortiert. da kommt ohnehin kaum ein falscher durch.

    ich wollte nur die methode verdeutlichen, mit denen die kontrolleure das im griff haben. daß sie so wenig gebrauch davon machen müssen, daß es kaum auffällt, spricht dafür, DASS sie es eben bestens im griff haben.

    lediglich beim pressegesamtkonzert gegen AfD und pegida kommt zum vorschein, wie der mechanismus funktioniert. und zwar wie geschmiert. (die piraten laufen eher unter der irrelevanten kategorie hofnarren, nicht so klug wie diese, aber mit lustigen einlagen).

    selbstverständlich bedienen die grünen die wünsche der 4000, und zwar in allen wesentlichen punkten und geradezu perfekt: migration, EU, teure welt- und klimarettung, gender, homo, abtreibung, volksverdünnung (volksschwächung), investitionen und asylindustrie, schaffung von konsumenten (auf unsere kosten) und billigkonkurrenz auf den arbeitsmärkten, kostenpflichtige solidarität, unterdrückung der innerdeutschen opposition gegen all das: nazikeule etc.

    WO sollten die linksgrünen die 4000 stören?

    grüße
    vp.

  30. WM in A Says:

    Naja, in den ´80ern waren die Grünen ebenso wie heute Teile der Linken streng antikapitalistisch eingestellt, waren für eine Verstaatlichung von Banken und Großkonzernen, waren/ sind skeptisch gegenüber einer Konsumgesellschaft usw. Das alles läuft den Interessen von Großkapitalisten zuwider.

    Nächste Denksportaufgabe:

    Multimilliardäre wie Warren Buffett oder Bill Gates spenden große Teile Ihres Vermögens zur Bekämpfung von Armut in der 3. Welt. Der Bloginhaber von „Lion of the blogosphere“ glaubt , daß ein Großteil der Amerikanischen Superreichen(„the one percent“) für höhere Steuern für hohe Einkommen ist, sie also selbst „geschädigt“ würden.
    Wie passt das in Ihre Theorie?
    mfg

  31. vitzli Says:

    in den 80 ern wurden die linksgrünen auch heftig bekämpft. sie ließen sich aber schnell vom system korrumpieren. fordert noch jemand verstaatlichung?

    auch das belegt, wie gut das system der 4000 funktioniert.

    wenn gates und buffett so große teile ihres vermögens spenden, wieso zählen sie immer noch zu den reichsten auf der liste?

    ich kenne das stiftungswesen in den usa nicht gut genug, um das beurteilen zu können, aber den zirkus glaube ich erst, wenn gates und buffett auf rang 5000 und 5001 der reichsten aufgeführt werden.

    daß die 4000 reichen gerne mehr steuern zahlen möchten, möchte ich gerne von denen selber hören, lol :-D und zwar nach der reichlichen einnahme von wahrheitsdrogen. hier gibt es ja auch solche spinner, die von der presse vorgeführt werden wie eine mixtur aus suppenkasper und hofnarr.

    wer hindert die denn, ihr geld sofort brot für die welt zu spenden?

    eine überweisung und die sache ich erledigt.

    machen die aber nicht. also: geschwätz.

  32. Frankstein Says:

    Ich weiß nicht , was soll es bedeuten !? Wenn alle kleine Engel wären, wäre die Welt dann ein Paradies ? Die Geschichte ( “ unsere“ Menscheitsgeschichte ) erzählt was anderes. Einige Engel lehnten sich gegen den Absolutheitsanspruch ( des Jahwe/Anu/Jupiter) auf und wurden deswegen degradiert. Wahrscheinlich waren sie nur auf den Goldenen Thron des Allerhöchsten neidisch. Wären die 4.000 demnächst 400 Millionen wäre nur die Uhr auf Null gestellt und das Rennen begänne von Neuem. Das Problem ist grundsätzlicher Art, der mit dem Dualismus beschrieben wird. Es gibt Licht und Schatten, Gut und Böse, Oben und Unten , Himmel und Hölle, Ying und Yang , Mann und Frau . Sie schließen einander aus, wo sie aufeinander treffen, ist das Fegefeuer. So gibt es Menschen, die geben und Menschen die nehmen. Der Spruch “ die Einen arbeiten und die Anderen wählen „, drückt das anschaulich aus. Ich behaupte, über der Einteilung in Arten ( beim Menschen, nicht Rassen) , steht die Teilung in GIB- und NIMM- Wesen. Fragt mich nicht, wieso. Vielleicht enthält die DNA der einen Materie von Barnards Stern und die der anderen von einer Supernova. Vielleicht ist es auch nur eine genetische Deformation der braunen und schwarzen Wesen, die zu spät gekommen sind. Und meinen, sie hätten einen Anspruch auf Entschädigung für 40 (000) Jahre
    Hinterwäldlerleben/Stagnation/Müßiggang ( vergleiche Ansprüche der wiedervereinigten DDR-Bewohner ). Oder auch für den 40-jährigen Irrweg durch Wüsten ( vergleiche Mose-Mannen auf dem Sinai). Es ist wissenschaftlich erwiesen, die Lebensfähigkeit ( soziale Kompetenz) wird wesentlich von der Intelligenz geprägt und die wird zu 50-60 Prozent ererbt. Eine deutliche Ausprägung typischer Verhaltensweisen blonde Haare/ blaue Augen/ Gib-Eigenschaften o.Ä. braucht 800 Generationen. Über die erste Prägung brauner oder schwarzer Völker wissen wir nichts, aber vor 200 Generationen traten Völker ( Semiten) mit genau den Eigenschaften der Nimm-Stämme ins Licht der Geschichte. Sie zerstörten Mesopotamien/Assyrien/Ägypten/Phönikien und unzählige afrikanische Reiche. Ihre Heuschreckenzüge reichten von Indien bis nach Andalusien und tilgten zahllose weiße und rote Kulturen aus. Die Geschichte der eurasischen und nordafrikanischen Völker ist der ewige Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Und es kann sein, das am Ende Weiß mit zero Points dasteht. Oder vielmehr liegt.

  33. vitzli Says:

    frank,

    eine interessante betrachtung, dieser dualismus.

    mir fällt bei der überlegung, braucht´s das die welt, ein, daß es ohne schuldner keine sparer gäbe.

    quatsch, merke ich gerade. es gäbe keine zinsen. manchmal plappert man einfach dummes zeug nach.

    natürlich würde man für notfälle sparen, auch ohne daß schuldner erforderlich wären.

    naja, nebengedanke.

    die überlegung mit den 400.000.000 ist zwar unbedingt richtig. das problem dürfte aber sein, daß es nicht so kommen wird. die macht- und geldkonzentration wird immer mehr zunehmen.

    über die teilung in gib-nimm-wesen habe ich auch schon oft nachgedacht. ohne zu irgendeinem ergebnis gekommen zu sein :-/

  34. i h8 2 w8 Says:

    Zunächst einmal eine kurze Rekapitulation:
    Ziel der Amerikaner war es, jedes islamische Land mit einem erfolg-versprechendem autarken Wirschaftssystem zu schwächen und, (oder) zu zerstören, und das mit allen Mitteln !
    False Flag Attacs, gezielte Desinformation, Waffenlieferungen an islamistische Organisationen usw.,sollen zum Fall jener Staaten führen.Die Folge: Flutung von Europa mit Asylanten, um das System zu schwächen, aber auch eine Gewinnmaximierung, der (oftmals amerikanischen Unternehmen) auf Kosten der Steuerzahler herbeizuführen.Wenn dann zuerst den Kommunen, dann dem Staat immer weniger Geld zu Verfügung stehen, muß natürlich das Volkseigentum verhökert werden, was dank erfolgreichem Durchwinken von TTIP natürlich keine Probleme mehr bereitet.
    Ansonsten haben die ganzen Spielchen der gleichgeschalteten
    Medien, wie Islamhörigkeit, Keulenargumente (Nazikeule, Kaltherzigkeitskeule, die Keule des kolonialen Erbes usw),
    eine rassistische Kahane usw nur den einen Zweck Emotionen
    zu schüren, so dass man im Ärger nicht mehr den Plan erkennt.
    Wenn die Kohle im Dow Jones abgetragen wird,
    http://www.thedigeratilife.com/blog/index.php/2007/07/09/historical-financial-charts-are-you-invested-in-these-markets/
    ( in den nächsten 10 Jahren ) werden die Amis in Euroland auf Einkaufstour gehen, und noch viele weitere Überaschungen warten
    auf uns, dank unseren Volksverätern…..
    Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möcht.
    Ansonsten, die Asylantenzahl in meiner Stadt 4500…
    und die Antifa klebt lustige Refugies Welcome Bildchen auf jede freie Fläche….und da ich hier an der Quelle sitze sehe ich genau
    was hier für ein Dreck reingekarrt wird…wird noch Spaßig

    mfg i h8 2 w8

  35. PACKistaner Says:

    Könnte die Massenansiedlung der Illegalen eventuell auch dem strategischen Ziel dienen, den Büttel zu ersetzen, falls der Jetzige aus Übersee durch Havarie die Segel streicht?

  36. vitzli Says:

    packi,

    das glaube ich eher nicht. die vorrangigen ziele sind andere.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s