Der Unterschied


*

Ich kannte ihn bisher nich, den William Luther Pierce. Grund genug, mal zu checken.

Die unterschiedliche Drastellung sagt alles, und zwar über die Füße … äh … pedien:

*

Wikidoof:

William Luther Pierce III. (* 11. September 1933 in Atlanta, Georgia; † 23. Juli 2002 in Mill Point, West Virginia) war Gründer und Leiter der National Alliance und ein Angehöriger von George Lincoln Rockwells American Nazi Party (ANP). Er wurde vor allem bekannt als Autor des rassistischen Romans The Turner Diaries (1978).

Pierce übersprang in der Schule eine Klasse, die letzten beiden Jahre High School verbrachte er an einer Militärschule.[1] Nachdem er diese 1951 beendet hatte, arbeitete er kurze Zeit als Hilfsarbeiter auf einer Ölplattform. Er erhielt ein Stipendium für ein Physikstudium an der Rice University in Houston, Texas, an der er 1955 einen Abschluss als Bachelor erlangte.[2] Er war anschließend am Los Alamos National Laboratory tätig und setzte dann sein Studium an der Caltech, später an der University of Colorado at Boulder fort. Dort erwarb er 1962 einen Abschluss als Ph.D.[2] Von 1962 bis 1965 lehrte er als Assistenzprofessor Physik an der Oregon State University.[3]

Der Physikdozent gab seine akademische Tätigkeit auf, um sich ganz dem Verbreiten seiner weitgehend neonazistischen Weltanschauung widmen zu können. Als weißer Separatist gründete er zu diesem Zweck 1970 die Organisation National Alliance, gab in seinem Verlag National Vanguard eine Zeitschrift sowie mehrere Bücher heraus, schuf die Radiosendung American Dissident Voices und baute einen großen Versandhandel mit Vertriebswegen auf. Berüchtigt wurde Pierce vor allem für seinen Roman The Turner Diaries (dt. ‚Die Turner-Tagebücher‘) (1978), den er unter dem Pseudonym Andrew Macdonald veröffentlichte und der möglicherweise die Vorlage für mehrere politisch motivierte Attentate bildete.

1999 flüchtete der in Deutschland gesuchte Neonazi Hendrik Möbus zu Pierce und wurde von ihm aufgenommen. Möbus half beim Ausbau des Labels Resistance Records, außerdem schrieb er unter dem Pseudonym „Hagen von Tronje“ (nach der Figur aus der Nibelungensage) für das Magazin Resistance.[4]

*

Ganz anders Metapedia:

*

William Luther Pierce III. (Lebensrune.png 11. September 1933 in Atlanta, Georgia; Todesrune.png 23. Juli 2002 in Mill Point, Westvirginien) war ein VS-amerikanischer Professor für Physik, Buch- und Rundfunkautor, Verleger sowie politischer Aktivist. Er setzte sich für eine Stärkung der Loyalität innerhalb der von Europäern abstammenden Bevölkerungsgruppe des Landes sowie allgemein für die Gruppeninteressen der Weißen weltweit ein.

Pierce übersprang in der Schule eine Klasse, die letzten beiden Jahre High School verbrachte er an einer Militärschule. Diese beendete er 1951 und erhielt in der Folge ein Stipendium für ein Physikstudium an der Rice University in Houston, Texas, an der er 1955 einen Abschluß als Bachelor erlangte. Er war anschließend am Los Alamos National Laboratory tätig und setzte dann sein Studium an der Caltech, später an der University of Colorado at Boulder fort. Dort erwarb er 1962 einen Abschluß als Ph.D. Von 1962 bis 1965 lehrte er als Assistenzprofessor Physik an der Oregon State University.

Der Professor für Physik gab seinen Lehrstuhl auf, um sich ganz seinen weltanschaulichen und politischen Anliegen widmen zu können. Hierfür gründete er 1970 die Organisation National Alliance, gab in seinem Verlag National Vanguard eine Zeitschrift und Bücher heraus und schuf die Radiosendung American Dissident Voices. Pierce verfaßte die Romane „The Turner Diaries“ (engl.| dt.Die Turner-Tagebücher“) (1978) und „Hunter“ (1984; dt. „Jäger“, 2016) , veröffentlicht unter dem Pseudonym Andrew Macdonald.

Pierce wird als einer der Begründer der Religion des Kosmotheismus angesehen.

Der Kosmotheismus versteht sich als eine das Leben und besonders auch die eigene Großgruppe (die weiße Menschheit) bejahende Diesseitsreligion. Sie hat nichts mit dem Judäochristentum gemein, beruht nicht auf einer Offenbarung („heiligen Schriften“ oder Überlieferungen) und ebensowenig auf Visionen einer Gründerpersönlichkeit. Zu einem Teil des Verständnisses können pantheistische Vorstellungen herangezogen werden; zentral ist jedoch die Erkenntnis der fortschreitenden Evolution des Kosmos. Als Teilnehmer dieses Geschehens sei der Mensch zur persönlichen und zur Höherentwicklung der Art fähig und berufen. Auf diese Aufgabe müßten unter anderem alle gesellschaftlichen Anstrengungen ausgerichtet werden. Die Vorstellung eines persönlichen Gottes oder einer Wiedergeburt ist nicht Bestandteil des Kosmotheismus.

Nach der Ansicht von William Pierce verdient die weiße Rasse das Überleben nicht nur, weil sich in ihr der Genius des Schöpfertums offenbart und entfaltet, indem sie die bisher höchsten Kultur- und Zivilisationsformen geschaffen hat und aufrechterhält, sondern ihre Angehörigen spielten eine einzigartige und unersetzliche Rolle im Kosmos. Das Ziel des Kosmos – eines gigantischen, zielgerichteten Organismus – bestehe darin, zum Bewußtsein seiner selbst zu kommen und sich durch diesen Prozeß zu vervollkommnen. Die Weißen seien die Träger dieses Prozesses, mit dem das Universum seinen Zweck ausführe. Die eigenen Gruppeninteressen wahrzunehmen ist nach diesen Anschauungen in keiner Weise genügend: Die weiße Rasse sollte sich selbst in jeder Weise propagieren, nach immer größerer Vollkommenheit streben und als führende Entität der kosmischen Evolution es in der Hand behalten, das Leben auf der Erde zu bewahren und zur Höhe zu führen.[1]

Pierce hielt die Trennung der Rassen für den besten Weg, gemäß den Gesetzen der Natur leben zu können.

*

11 Antworten to “Der Unterschied”

  1. Tyrion L. Says:

    Endlich der richtig kuhle Stoff hier…^^

  2. Tyrion L. Says:

    Hatte ihn ja auch schon öfter hier angeführt und halte ihn die Unsichtbarenfrage betreffend für essentiell:

    Und diese Natur ist wirklich einzigartig. Zu irgendeiner Zeit weit in der Prähistorie, sicherlich vor mehr als 3000 Jahren, entwickelten die Juden einen einzigartigen Überlebensmodus als Räuber und Parasiten. Während andere Rassen, andere Stämme, entweder allein unter ihresgleichen zu leben suchten – oder andere Stämme militärisch zu besiegen und ihr Land zu übernehmen oder sie zu Tributzahlungen zu zwingen -, strebten die Juden danach, heimlich in das Territorium anderer Rassen einzudringen und sie dann zu unterwandern, ihre Moral zu untergraben, die Ordnung und Struktur in ihrer Gesellschaft als Begleitumstand zu ihrer Kontrolle und Ausbeutung kaputtzumachen.

    Am Anfang, vor Tausenden von Jahren, ist dies vielleicht nur ein neuartiger Plan gewesen, um die Kontrolle über einen bestimmten Nachbarn zu gewinnen, aber schließlich entwickelte es sich zu einer Lebensart. Es wurde Teil ihrer Religion und gelangte schließlich in ihre Gene. Ich glaube, daß sie heute wirklich nicht mehr anders können. Und wie ich zuvor sagte, müssen Sie sorgfältig darüber nachdenken. Sie müssen die Fakten studieren. Es ist für viele Menschen schwierig, die Juden zu verstehen, weil sie sich wirklich von jeder anderen ethnischen Gruppe unterscheiden.

    Ein Aspekt des jüdischen Problems, der zu der Schwierigkeit beiträgt, die viele Menschen dabei haben, es in den Griff zu bekommen, ist, daß die Juden nicht nur eine intrigierende und sinistre kehillah erwachsener männlicher Medienbosse sind. Sie sind eine vollständige Gemeinschaft, mit Frauen und Kindern und vielen randständigen Mitgliedern: teilweise Juden, Dissidenten und so weiter – sogar ein paar antijüdische Juden. Es gibt nach ihrer eigenen Zählung annähernd sechs Millionen Juden in den Vereinigten Staaten, und sie können nicht alle Filmstudiobesitzer oder Zeitungsverleger oder Förderer von „Rap“-Musik oder Hollywood-Drehbuchautoren sein. Die meisten von ihnen leben und arbeiten in einer Weise, die ihnen relativ wenig persönliche Gelegenheit zur Schädigung unserer Gesellschaft gibt. Sie sind einfach Lehrer und Geschäftsleute und Händler und Anwälte und Ärzte und verdienen ihren Lebensunterhalt mehr oder weniger wie alle anderen – aber nicht ganz.

    Sie müssen ein wenig zurücktreten, um den Wald zu sehen statt nur die Bäume. Das Wesentliche an dem Wald ist, daß er unsere Welt zerstört. Es ist ein parasitischer Wald. Er injiziert spirituelles und kulturelles Gift in unsere Zivilisation und in das Leben unseres Volkes und saugt Nährstoffe auf, um sich selbst zu bereichern und noch destruktiver zu werden. Vielleicht nur 10 Prozent der Bäume in diesem jüdischen Wald haben ausreichend tiefe Wurzeln, um uns ihr Gift zu injizieren, und die anderen 90 Prozent spielen nur unterstützende Rollen der einen oder anderen Art. Es ist dennoch der gesamte Wald, der unser Problem ist. Wenn es den Wald nicht gäbe, hätten wir den Fluch des Bolschewismus nicht ertragen müssen. Wenn es den Wald nicht gäbe, würde Amerika nicht jährlich dunkler und degenerierter werden. Es ist der gesamte Wald, nicht nur ein paar der giftigsten Bäume darin, der ausgerissen und von unserem Boden entfernt werden muß, wenn wir wieder gesund werden sollen.

    Der wesentliche Punkt ist wiederum dies: nicht jeder Jude hat eine führende Rolle bei der Förderung der bösen Dinge, die uns zerstören, und es ist nicht jeder ein Jude, der mit den führenden Juden zusammenarbeitet, welche Böses fördern, aber nur weil die Juden als Ganzes unter uns sind, überwältigen uns die bösen Dinge, die sie immer fördern. Wenn die Juden nicht da wären, könnten wir die bösen Menschen unserer eigenen Rasse überwinden. Die bösen Menschen unserer eigenen Rasse mögen ihren Profit auf Kosten von uns anderen suchen, aber sie streben nicht danach, unsere Rasse zu zerstören. Nur die Juden tun das.

    -https://morgenwacht.wordpress.com/2016/04/23/den-wald-sehen/

  3. Gucker Says:

    Tyrion L. Says:4. Januar 2017 um 15:23

    Danke für den Link, sehr aufschluß- und hilfreich.

  4. Hansi Says:

    „Die bösen Menschen unserer eigenen Rasse mögen ihren Profit auf Kosten von uns anderen suchen, aber sie streben nicht danach, unsere Rasse zu zerstören. Nur die Juden tun das.“

    Freut mich, das meine bescheidene Sicht der Dinge so umfassend bestätigt wird. Andere denken ja, es ginge allein um Macht und Geld.
    Die schlußfolgern aber auch vieles andere falsch.
    Und all das hat einer im alter von 35 ohne Internet usw. längst erkannt und gehandelt. Indem er im System das System geändert hat. Ging aufgrund des deutschen Charakters („Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“) und der Übermacht nicht lange gut. Das ist allerdings eine andere Geschichte.

  5. Hansi Says:

    Übrigens sieht der auserwählte Plan ja 2020 Bürgerkrieg in der BRiD vor. Läuft alles nach Plan, eher über Plan. Denn bis 2020 dauert das nicht mehr.

    „Washington Post: CIA prophezeit Bürgerkrieg in Deutschland und EU
    Die renommierte Zeitung zitierte den ehemaligen Direktor des amerikanischen Geheimdienstes CIA Michael V. Hayden mit den Worten, dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei.“

  6. vitzli Says:

    ja, ich sagte ja, dauert noch ne weile

  7. Tante Lisa Says:

    @Notwende

    Du magst Dich im Forum freimütig aussprechen – wir sind ganz Ohr :-)

  8. Notwende Says:

    War da nicht eher die Rede von 2012? 🤔

  9. Notwende Says:

    **gg** ja, eben 😉

  10. Veit Says:

    Schön, dass der hier auch mal Erwähnung findet. Auf judtube gibt es einige Ansprachen von ihm mit passendem Videomaterial untermalt, z.B.

    -https://www.youtube.com/watch?v=yAzcaU4C_Oc

    -https://www.youtube.com/watch?v=e4KSF8e578k

    -https://www.youtube.com/watch?v=ViN7rzPuXq8

    Die Tonqualität ist meist nicht die beste, aber noch relativ gut verständlich.

  11. Tante Lisa Says:

    Überschrift des Artikels: Der Unterschied (Schwarz-Weiß)

    Obama – Amt – Ende – Krieg – Geister – Böse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s