Archive for Dezember 2016

Der neue Adolf Winnetou: Judenfrei – Eine schlimme Kulturkritik.

31. Dezember 2016

*

Über die edle und schöne Völkerverständigung und die anschließend folgende Volksauflösung mangels Abgrenzung. Ganz wie bei Adolf, dem edlen Österreicher?

Über ein Vorbild.

Na gut, noch ein wenig Kulturkritik zum palliativen Ende des aus der Perspektive des edlen deutschen Volkes echt beschissenen Jahres 2016.

Irgendein Privatsender ohne Zwangsgebühren, den man ganz freiwillig gucken darf, brachte jetzt eine dreiteilige „Neuauflage“ von Winnetou, dem Helden der ins Volkssturmalter gerutschten ehemaligen Jugend, eher ein Filmbeitrag nur nach Motiven von Karl Marx. Vom Original blieb wenig. Nicht mal tiefschwarz waren die Pferde, sondern auch die korrekt ins bunt gescheckt gegenderte. Immerhin: Ohne Regenbogenfarben.

Der irgendwie postfaktisch wirkende Held Alt-Shatterhand war weder Hüne noch kein großer Muskelmann, sondern eher … ein boxender Sachse, unangepasst ohne Hut. Und immer so ein bischen … hm. Irgendwie schien der vor jedem Schlag nachzudenken, ob er nicht besser eine Armlänge Abstand halten sollte. . Naja, warum nicht. Sein interracial Kompagnon hat einen eher albanischen Nachnamen, ließ sich aber alias mit Winnetou anreden, die deutsch untertitelte Sprache war angeblich lakota und nicht ordentlich appatschisch, aber wer merkt das schon? Ich nicht. Man kann nicht jeden Dialekt kennen.

Das Milieu war wesentlich getreuer dargestellt, da gibt es nix. Wo damals Dreck war, befindet sich auch im Film Dreck, in den weißen Käffern, außer bei den edlen Wilden. Da hat die selige Klementine den Ariel im Zelt wüten lassen, bevor die Kamera der Ungläubigen Rassisten einfahren durfte. Trotzdem immerhin.

Ich las jetzt irgendwo in einer anderen Filmkritik, der Film würde Menschen nicht gefallen, die kein Interesse an der allgemeinen Völkerverständigung hätten, denn das würde der Film ja vermitteln. Rot- und Grünhäute und Weiße, letztere als menschliche Subkultur ohne Hut, irgendwie alle unter einer harmonischen Decke. Oder kehrte man das Gesocks unter den gemeinsamen Teppich. Egal.

Die Idee ist sehr schön, aber die Indianer als ehemalige „die schon länger da leben“ haben jetzt die Arschkarte und irgendwelche hereingedrungenen Fuzzis aus dem damaligen Deutschland, Irland, Briten, Franzmänner, Türken und Araber sowie Neger sagen den Einwohnern jetzt, wo es lang geht, nämlich ins Reservat zum Feuerwasser. (Ja, ist richtig, in Detschland sagen uns heute TürkenINNEN, daß wir ganz lieb zu Eindringlingen aller Art sein müssen. Und kein alias Winnetou weit und breit!).

Im Rahmen der Völkerverständigung werden die Detsen bereits geteert, damit die edlen Federn dann auch halten, wenn wir in die Reservate umgesiedelt werden.

Ich glaube Jürgen Vogel hat in dem Film den übertragenen Nazi darstellen müssen.  Die später erschossene Ekelwurst. Ich kann mir nicht helfen. Die Rolle gefiel mir am Besten. Ein richtiger Original-Arsch² als gelungener Kontrapunkt zu den feinen Gutmenschen und edlen schönen Wilden (in echt haben die natürlich verdreckt gestunken, gehungert und bei der weißen Herrenrasse unwürdig um Fraß gebettelt, aber daraus kann man keine Helden machen, lol) , die man direkt aus dem Medienkleingarten der Schönen und Besten der menschlichen detsen Gattung rekrutiert zu haben scheint.

Ja, Völkerverständigung ist etwas schönes, jedenfalls wenn jedes Kackvolk in seinem Heimathafen bleibt.

Die Sendung war meiner Einschätzung nach und zu meinem Entsetzen völlig judenfrei. Das dürfte das Schlimmste gewesen sein. Dieses versteckte Nazitum, trotz aller sonstigen bunten Korrektness. Die jüdische Ex -Spitzelin Kahane wird sich noch mehr anstrengen müssen.

UPDATE:

Mir ist später eingefallen, es spielen doch Juden mit. In einer multikulturell anmutenden Szene laufen zwei Männer in schwarzzen Anzügen mit lustigen Hüten und Schläfenlocken durchs Bild. Und natürlich ist der alte Santers, gespielt von Mario Adorf, eine Rockefellerparodie. Sie sind eben doch überall. Gestern schaute ich kurz in eine Infosendung über die Kluft zwischen den Armen und „den Reichen“. Es war immer nur von „den Reichen“ die Rede. Eine geschickte Tarnung für die reichen Reichen unter „den Reichen“.

*

Jahresendspaß mit Beknackten. Jeder komatöse Knallfrosch mit „Nein!“ – Postkarte ist schlauer.

31. Dezember 2016

*

Die Zahl der Straftaten, bei denen Zuwanderer Täter oder Tatverdächtige sind, ist nach einem Medienbericht im Laufe dieses Jahres gesunken. Das berichten NDR und «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf einen ihnen vorliegenden vertraulichen Lagebericht des Bundeskriminalamts (BKA) für die ersten drei Quartale 2016. Im dritten Quartal lag die Zahl dieser Straftaten demnach um knapp ein Viertel (23 Prozent) unter der des ersten Quartals.

-https://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/medien-bka-bericht-zuwanderer-begehen-straftaten-32093760

Das Feuerwerk wird neuerdings ins Erdreich verlegt. Aus diesem Erdreich, so sagt es schon der Name, kommt der deutsche sagenhafte Reichtum. Man muß nur den Kopf in den Sand stecken, möglichst tief. Dann entdeckt man den Erdreichtum und die niedrige Kriminalitätsquote, lol. Krank.

Der Detse frißt das.

*

 

Dumpfe Krampfhirne scheinen den Populismus zu fürchten

30. Dezember 2016

*

Welche Phänomene werden die Menschen in Deutschland 2017 beschäftigen? Ein Forscher sieht einen Zeitgeist-Wandel, wie er nur etwa alle 25 Jahre vorkommt.

Der Zukunftsforscher und Soziologe Matthias Horx befürchtet, dass „Hass-Populismus“ Deutschland weiter verfolgen wird. „Gefühle überschwemmen die Gesellschaft und die Politik. Eine Art Angst-Hysterie bricht aus. Dabei spielen negative und übertriebene Angst-Bilder eine Rolle, die sich durch Sensations-Medien ausgebreitet haben“, erklärte der Publizist und Leiter des Zukunftsinstituts in Frankfurt/Main. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht Horx auch über den Trend zur Achtsamkeit, die Folgen der Digitalisierung und den richtigen Umgang mit potenziellen Terrorgefahren.

GMX-Lügenpresse

Geistiger Müll der Sonderklasse:

-https://www.gmx.net/magazine/politik/matthias-horx-hass-populismus-verfolgen-forscher-zeitgeist-wandel-32092580

Die Kriminalität steigt dank der offenen Grenzen,  zb in Sachsen im Bereich Schwerkriminalität um 700%, sonst im Restgebiet wird alles totgeschwiegen bis zum geht nicht mehr, und dieses Krampfhirn „Zukunft“ sieht „Angst-Hysterie“.

Die Krampfhirne wiegeln und beruhigen. Die Schafe wählen und die Schlachter grinsen.

Nein, auch 2017 wird nichts weiter geschehen.  Ein Volk geht unter und wir schauen zu. Ein ehemals stolzes Volk läßt sich von TürkenINNEN „vertreten“ und die fertigen lustige Postkarten, auf denen steht, daß nein auch nein und nicht ja heißt.  Und diese TürkenINNEN fordern auch, daß die durch Postkarten zu Schützenden die Adressaten der Postkarten ordentlich auf Kosten der Betreuten Detsen „integrieren“.

Ein Volk ist am Ende.

*

Eins

30. Dezember 2016

*

Eins

*

Es wird immer dämlicher. Nein, das ist nach zivilisatorischen Maßstäben krank.

30. Dezember 2016

*

SPD will in Zukunft auf Fake-News verzichten

SPD will ein Abkommen zwischen allen Parteien über den Verzicht auf Fake-News. 

MMnews

*

Die SPD, die Partei von Willy, dem Bestochenen, gesteht, Fake-News verbreitet zu haben.

Geben sie damit zu, daß wir von der SPD ständig verarscht werden? Was für ein Dunkel-Pack!

Soll man sich als Bürger mit solchem Müll wirklich noch ernsthaft beschäftigen?

Gibt es in diesem Kackland überhaupt noch Themen? Oder trennt man nur noch geistig kontaminierten linken Sondermüll von bescheuerten kommunistischen Informationsmüll?

Wer Kinder hat, hat die Arschkarte der Zukunft gezogen.

Ich frage mich wirklich, was das Blog noch soll. Es gibt keine Themen mehr.

*

Das grüne Krokodil mit den weißen Beißerchen passt nicht zum neuen braunen Mahagonikühlschrank! Mist!

29. Dezember 2016

*

Eine wichtige Meldung aus meinem persönlichen Bereich.

Was gibt es sonst noch?

Daneben schlagtitelt PI : Man ist wegen der von einer jüdischen Rautenratte hereingewunkenen Invasorenflut von Kriminellen  zum Schaden der Deutschen (sie selber gehört eher zum jüdischen Volk, denken viele Neo- Rechtsradikale wie ich ) in Deutschland überhaupt nicht mehr sicher.

DAS ist noch langweiliger.

Augsburger Syrer tritt Kleinkind im Kinderwagen!

Auch PI.

Gähn.  Was soll der denn sonst machen?

Pirincci mag die Rede von Gauck nich.

Weia.

Schauen wir mal in die WELT:

Der Jüdel-Stürmer, nein, nicht er selber, aber die werte Gattin oder Verwandte, jüdelt los:

Der Optimismus nach dem Fall der Mauer und dem Ende der Sowjetunion war naiv. Nicht Demokratie und Stabilität haben seither die Regie übernommen, sondern Krieg, Zerstörung und Angst.

Will man das lesen? Nö. Der Stürmer kotzt uns seit Jahren das Hirn voll.

Schaut man die anderen Artikel durch: VERARSCHUNG VERARSCHUNG VERARSCHUNG.

Aus der jüdischen Freiheit lernt man:

Innenministerium plant Abwehrzentrum gegen „Fake News“

Das Bundesinnenministerium plant im Kampf gegen sogenannte „Fake News“ ein „Abwehrzentrum gegen Desinformation“, berichtet der Spiegel. „Mit Blick auf die Bundestagswahl sollte sehr schnell gehandelt werden“, hieße es demnach in einem aktuellen internen Vermerk.

Da lacht das Suppenhuhn. Die Diktatur steht an. Die mit der „richtigen“ Wahrheit merken das zuletzt.

Neues Züricher Lügenblatt:

Der amerikanische Aussenminister John Kerry hat am Mittwoch in einer langen, leidenschaftlichen Rede seine Nahostpolitik und Präsident Barack Obama gegen Kritik aus Israel verteidigt. Laut Kerry haben sowohl in Israel als auch in Palästina extremistische Kräfte die Oberhand, die nicht auf einen Frieden hinarbeiteten.

Kerry stammt aus einer konvertierten jüdischen Familie (dessen Bruder ist bereits zurückkonvertiert). Streit zwischen dem Judenstaat Israel und dem dem jüdischen Volk zugehörigen Außenminister der USA sind eher unter der Rubrik „Lustig“ abzuheften.

Naja, usw. Nur Müll. Wen interessiert so einen Scheißdreck?

Die TAZ bringts, lol:

Die Deutschen greifen zur Knarre

Nach dem Anschlag in Berlin steigt die Nachfrage nach Schreckschusswaffen. Die Behörden halten nichts von der Aufrüstung der Bürger.

Die feindlichen NeubürgerINNEN  kommen mit einem rasenden 40-Tonner und der germanische Held zieht blitzschnell den Schreckschuß aus der Hüfte. Da fällt selbst das Suppenhuhn aus der Mikrowelle.

Weiter so, lol.

Nach der Feuerattacke gegen einen schlafenden Obdachlosen in Berlin hat sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), für verstärkte Fördermaßnahmen bei jungen Flüchtlingen ausgesprochen. Straftaten würden nicht dadurch verhindert, „indem man keinem Flüchtling mehr hilft, bei uns Fuß zu fassen“, sagte Özoguz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

MMnews

Die Regierungs-Türkin erklärt uns Deutschen die Welt.

Ich sage es ungern: Aber es müssen erst 50.00o oder 100.000 Deutsche sterben, bis die zum Detsen Verkommenen ganz allmählich aufwachen. Vielleicht auch 1 Million, oder 5 Millionen. Oder vermutlich noch mehr. Wenn es dann nicht zu spät ist.

Früher haben Alte Weisheit weitergegeben, heute Zynismus. Die Zeiten ändern sich.

*

 

 

 

Ganz neuer Modetrend: Obdachlose anzünden! Durch Araber! In unserem Land! Und ein versteckter Hinweis darauf, wie das kommt. Nur für Fortgeschrittene …!

28. Dezember 2016

*

Frische Kulturfragen:

Nach dem: Frauen-hinterrücks-die-Treppe-runtertreten 

oder Frauen eben letal: vor-die-S-Bahn-„schubsen“

nun ein ganz neuer frischer Modetrend:

Obdachlose anzünden!

Cool & Funny!

Obdachlosen angezündet: Tatverdächtige gefaßt

Im Fall des Brandanschlags auf einen Obdachlosen an Heiligabend in Berlin sind alle sieben Tatverdächtigen gefaßt. Es handelt sich um sechs Syrer und einen Libyer. Sie alle sind Flüchtlinge. Der Großteil von ihnen sei der Polizei bereits in der Vergangenheit wegen verschiedener Delikte aufgefallen.

Jüd …Junge Freiheit

Syrer, Libyer?

In Deutschland?

Dem Land der Deutschen?

Vergessen Sie`s!

Uninteressant!

Die Ratte ist nur eine Ratte. Eine Raute ist eine Raute. Verantwortlich sind andere. Steht halt so in „About„. Falls jemand schlechte Laune braucht. Hawai ist weit!

Das sind keine kranken Verbrecher, da steckt ein sehr böser Gesamt-Plan dahinter!

Ok, es SIND kranke Verbrecher. Aber es geht um Anderes. Siehe „ABOUT“! Oder springen Sie aus dem Fenster!

In Sachen Rassismus heute mal andere arbeiten lassen! Kann man einen deutschen Ingenieur (bis 1970) mit einem Indiostammeshäuptling vergleichen? Der wird sich verwahren, lol! Der Häuptling!

27. Dezember 2016

*

https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/12/16/die-moral-des-todes/

*

Kurze Anmerkung:

Natürlich gibt es verschiedene Rassen. Jedem, der behauptet, eine Dogge und ein Rehpinscher seien eine Rasse, würde man wohl einen Aluhut aufsetzen.

Bei Menschen ist das anders. Ein tiefschwarzer Neger ist natürlich von der selben Rasse wie ein blondes Schwedenmädel. Ja klar.

Oder ein Jud und ein Amazonasindianer.  Oder Karl May und ein Eskimo.

Alles dieselbe Brühe, lol. Ohne jeden Unterschied.

Da krächzt der Pinscher. Wir sind alle gleich.Aber das Krokodil will kein Pinscher sein.  Und die Dogge kein Neger, der Neger nicht blond.  Und eine Rautenratte keine Politikerin, eine Emanze kein Macho.

In einem Irrenhaus mit Wahnvorstellungen der Geschäftsleitung ist natürlich alles möglich.

Kein brauner Spaß: Der deutsche Volks-Kompaß

26. Dezember 2016

*

Viele Menschen gehen nach 70 Jahren Gehirnwäsche orientierungslos durch IHR eigenes Land: Deutschland!

Die Sache ist relativ einfach:

WAS nutzt dem deutschen Volk?

DAS ist die Frage , um die es geht. Alles andere ist Gülle und Volksverräterei.

Welcher Türke, Spanier, Italiener, Chinese, Afro-Neger, Eskimo setzt sich für deutsche Volksinteressen ein? LOL, keiner.

Nur degenerierte blonde oder brünette detse Pappnasen setzen sich zuerst für Fremde ein! Vor deutschen Alten oder Kindern oder Obdachlosen oder Kranken. Zuerst kommen bei denen Neger und Orientale, möglichst jung und  muskulös. Meist sind es dumme weiße Weiber.

Krank.

*

Kant´s „Kategorischer Imperativ“ in der kruden Krokodilfassung

26. Dezember 2016

*

Erfolgt ein Terroranschlag mit vielen Toten aus ideologischen Gründen, sollten immer die Befürworter und Unterstützer dieser Ideologie zu den vordergründigsten und unbedingt häufigsten Opfern gehören. Alles andere wäre ungerecht.

Kant´s Krokodil

*