Abschied von Karl Eduard …


*

Nein, er, der großartige Satiriker,  ist Gott sei Dank nicht gestorben. Jedenfalls nicht für alle, aber für mich.

Ich lasse mich nicht nicht als Maulhelden diffamieren und (aus den vermeintlich eigenen Reihen) beleidigen. Das verträgt sich nicht mit meinem Selbstwertgefühl. Das kriegt da grüne Pickel. Mein Denken, meine Äußerungen und mein Handeln stimmen absolut überein. Ich kriege da ganz neue Feindbilder.

Früher dachte ich, daß Konservative aller Art irgendwie zusammenarbeiten, egal, ob sie die AFD wählen oder nicht. Das war eine krasse Fehleinschätzung, schon bei Hansi.

Vielleicht wird man mit der Zeit auch zu empfindlich. Egal. Diese AFD-„Macher“ werde ich künftig nicht mehr fehl-, sondern richtig einschätzen.

Schade. Aber was nicht zusammengehört, die Macher und die Maulhelden, das wächst auch nicht zusammen.

Es ist ziemlich genau eine Bestätigung exakt meiner Theorien.

Ich gebe es zu, es hat mich schwer gekränkt. (Nein, ich heule nicht ins Internet, ich konstatiere Gefühle)  Aber nicht so, daß ich nichts daraus lernen würde. Man sollte das aber nicht als Schwäche interpretieren. Nur als Funktionieren der Empathie.

Man verliert immer mal einen Internetkollegen, so war es auch bei Time. Wir müssen lernen, zu verzichten.

Irgendwie egal.

 

*

50 Antworten to “Abschied von Karl Eduard …”

  1. PACKistaner Says:

    Hmmmm – warum beziehst du seine dumme Bemerkung auf dich?
    Er könnte genausogut mich gemeint haben und ich hoffe er hat meine Replik verstanden.

  2. vitzli Says:

    lol, das sind erfahrungswerte.

    der dissens liegt in der freundichkeit über die afd.

    ke neigt zu begründeter drastigkeit, das habe ich immer geschätzt. aber plumpe diffamierung, noch dazu der eigenen reihen, das finde ich ätzend.

    er kann klarstellen, daß er nicht mich gemeint hat, einen kotau turnen, oder eben nicht.

    das wird alles klarstellen.

    ich wette, err tuts nicht.

  3. vitzli Says:

    ich liebe klare verhältnisse.

    wenn mir ein linker ein herzhaftes „Naziarschloch!“ entgegenruft, lache ich, wenn mir ein konservativer ein feindliches „maulheld“ entgegenruft hat das eine andere qualität. zumal wir uns so lange „kennen“.

    gemeint waren die von hotspot angesprochenen, also auch ich.

    da er mich schon mehrfach angekackt hat, habe ich das offenbar einfach falsch eingeschätzt. ich meine, man kann sich auch in einer person irren, das war bei mir offenbar der fall. darüber ärgere ich mich. über mich und meine fehleinschätzung selber.

    so, jetzt kann er kotauen, in welcher form auch immer, oder eben nicht. dann weiß ich, daß ich richtig liege.

  4. PACKistaner Says:

    Du hättest ihn wohl besser nicht kommentierend loben sollen.
    Sowat vertrajen wir ollen Ossi-Polterjochen nich. :-)

  5. vitzli Says:

    das war keine schleimerei, das war mein ernst. der sack kennt mich seit fast 10 jahren.

  6. vitzli Says:

    glaubst du, der mich auch ne weile kennt, ich schleime hier einem den eimer voll?

  7. PACKistaner Says:

    Olle Eduard, du liest ja hier sicher mit. Also wenn de jetze clever sein tust, denne schreibste einfach dat de mir gemeint hast, wa. Icke hab`n dicket Fell. Mir kannste nich wirklich meinen. Von mir kriegste ordentlich kontra denne, wie sich dit unter Ossis jehört, und jut is.
    Biste clever?

  8. PACKistaner Says:

    Das war ironisch gemeint und keine Anspielung auf Schleimerei.

  9. vitzli Says:

    packi,

    das wird der nicht tun, lol. ich kenne ihn gut genuch.

  10. vitzli Says:

    ja, ich verstehe das.

    deswegen hat es mich auch gekränkt, ich lobe den arsch und der haut mir das um die ohren.

    so tiefenpsychologisch gesehen.

    aber gib dir keine mühe, ich muß nicht mit jedermann freund sein.

    ich ärgere mich über meine fehleinschätzung, das ist es.

  11. PACKistaner Says:

    Na ja – wir werden sehen. Jedenfalls war seine Bemerkung total blöde, zumal er sich als blogger ja damit voll ins eigene Knie geschossen hat, worauf ich ihn ja bereits dezent hinwies. Aber das scheint er nicht so recht bedacht zu haben.

  12. vitzli Says:

    egal, gibt wichtigere themen. ich habe den kleinen artikel nur zur information der allgemeinen nationalen beziehungen gesetzt.

    nach dem motto: luxemburg ist aus der nato ausgetreten.

    ah ja, ok.

  13. vitzli Says:

    der blödmann ist ein genialer satiriker, aber kein denker. zudem beleidigt er die falschen.

    ich glaube, damit ist er ziemlich gut beschrieben.

  14. PACKistaner Says:

    Ärger dich nicht weiter. Geh dein Krokodil verkloppen und morgen sieht die Welt schon wieder anders aus. :-)

  15. vitzli Says:

    ich ärgere mich tatsächlich über meine sensibilität. ohne das zu verurteilen.

  16. vitzli Says:

    die hackklötzchen sind tatsächlich im vorteil.

  17. PACKistaner Says:

    lol

  18. vitzli Says:

    das problem ist: soll man sich noch für die vermeintlich „eigenen“ leute einsetzen, wenn einen selbst diese als Maulhelden bezeichnen und beleidigen? natürlich nicht. irgendwo hört es auf.

    deshalb schrieb ich kürzlich: mein blog dient – nicht der überzeugung anderer, sondern – nur noch dazu, ein paar gleichgesinnte vor dem wahnsinn zu bewahren. und der vervollkommnung der eigenen kenntnisse. mehr nicht.

    man wird bescheiden.

    aber auch konsequent im aussortieren.

  19. Tante Lisa Says:

    Hier ist der Pfad, der zu Karl Eduards Äußerung des Anstoßes führt – nur für das Protokoll:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/11/22/88jaehrige-wegen-88jaehrigkeit-verurteilt/#comment-19331

    Werter vitzli,

    Karlis Äußerung machte mich ebenso stutzig wie Dich, aber ich konnte die echt nicht zuordnen und auf Dich wäre ich nun nimmer gekommen. Meines Erachtens reagierst Du etwas dolle, zu dolle :-/

    Karl Eduard wird nichts klarstellen, er wird höchstens sagen „heul doch“; woher ich das weiß? Weil er das einst mir entgegnete, und zwar, als ich von ihm wissen wollte, was er an meinem Beitrag denn auszusetzen hatte, den er raunend kritisierte.

    Mich erinnert das Ganze an das Gesummse namens Killerbiene, die Karl Eduard einen bösen Menschen nannte und ihn – so meine ich mich zu erinnern, vom Blogroll entfernte? Nein! Karl Eduard entfernte das Gesummse vom Blogroll? Ja, so was das wohl, aber wer von den beiden zuerst und warum überhaupt, das weiß ich schon nicht mehr.
    Und so sehe ich das hier ebenfalls. Rauft Euch doch zusammen! Wir brauchen einander und sollten die Reihen wenigstens locker schließen, wenn schon nicht fest.

    Außerdem ist das Gezeter von hotspot die Aufregung doch nicht wert. Alle Nase lang bezeichnet er zum Beispiel mich als psychisch krank und Benjaminlisa oder Hildesonstwas oder so ähnlich – und? Der ist doch so unwichtig und zieht ausschließlich über seinen Sudelstrudel die Aufmerksamkeit auf sich.

    Karl Eduard begrüßte den hotspot eingangs sogar als „Lieber hotspot“ und gab ihm alle Möglichkeiten. Nach ein paar Häuflein des hotspots war die Sache für ihn klar und er notierte:

    – Anfang –

    Karl Eduard
    23. November 2016 um 18:22

    @Hotspot

    Natürlich ist das für Dich bittere Wahrheit. „Den Sozialismus in seinem Lauf halten nicht mal Ochs und Esel auf.“ Oder „Multikulti bereichert uns.“ Oder „Deutschland ist schuld am Krieg 1870. Deutschland ist schuld am Krieg 1914. Und an dem ab 1939 sowieso“. Und daß der Irak Massenvernichtungswaffen hatte, die in 45 Minuten London erreichen – sicher. Oder daß Iraker in Kuwait Frühchen aus den Brutkästen gerissen haben. Oder daß durch das Atomkraftwerk in Fukushima Tausende Japaner umkamen – sicher. Oder daß Windkrafträder unsere Stromversorgung sichern. Natürlich.

    Hier ist niemand, der behauptet, daß Du nicht die Wahrheit sprichst.

    Die Wahrheit über den HC muß sogar mittels Gefängnisstrafen geschützt werden, so wahr ist der.

    Es hat auch niemand die Absicht eine Mauer zu bauen. Oder, daß Deutschland seine Grenzen nicht schützen kann. Oder daß es ohne EU schon längst wieder Krieg gäbe in Europa. (Serbien zählte nicht und Mazedonien auch nicht.)

    Niemand, dem an seiner Freiheit liegt, zweifelt deine Wahrheiten an. Die sind ja nicht blöd. Hat ja der Fall Haverbeck gezeigt.

    Aber andere haben für sich ganz andere Wahrheiten erkannt. Toleranz bedeutet, das zu auszuhalten ohne in Schnappatmung zu verfallen.

    – Ende –

    Karl Eduards Notiz ist im Strang unter der oben genannten Pfadangabe zu finden.

    Recht hat er doch, der Karl Eduard! hotspot bewegt sich immer im Windschatten der Gesetze und Moral der BRD und vermeidet dadurch jedes Risiko für sich und versucht überdies Andere zu inkriminieren, indem sie sich von ihm zu gesetzeswidrigen Aussagen verleiten lassen.

    Und, ich halte es wie PACKistaner: Karli könnte auch mich gemeint haben :-/ Also, was soll es – Friedenspfeife ausgraben uns zusammen genüßlich ein paar Züge Pferdemist durchziehen und gut ist es wieder mit der trauten Eintracht :-)

  20. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    schaue doch bitte, was PACKistaner zu Karlis Aussage verlautet:

    – Anfang –

    PACKistaner
    24. November 2016 um 18:13

    Karl Eduard 24. November 2016 um 16:53

    Eben aus diesem Grunde wird dein blog gemocht.

    – Ende –

    Wie paßt das mit Deiner Reaktion, Deinem obigen Artikel, zusammen?

    Karl Eduard meinte das nicht so, wie Du es aufaßt. Und wenn er Dich gemeint hätte, so wäre Dein Name gefallen; das wird auch der Grund sein, warum er sich hier dazu gar nicht äußern wird.

  21. Gucker Says:

    „ich ärgere mich tatsächlich über meine sensibilität“

    Klar erkannt, also ….?

    „der dissens liegt in der freundichkeit über die afd“

    Ach ja, immer wieder die von dir gescholtene AfD
    mit den vielen bösen AfD- lern.

    Die Mitglieder AfD sind moralisch so gut oder schlecht
    wie alle anderen Menschen auch. Nur weil er Mitglied
    der AfD ist, trägt der nicht automatisch den Heiligenschein.
    Die „höhere Moral“ die für dich selbst gilt, darft du nicht
    automatisch Anderen unterstellen. Menschen sind (von
    Ausnahmen abgesehen) nicht gut oder böse, sondern
    haben Eigenschaften. Führungspersönlichkeiten erkennen
    diese und versuchen sie mit in die Gruppe zu integrieren.

    Freue dich über Karl-Eduard, über seine überragenden
    Eigenschaften (auf seinem eigenen Gebiet), ich freue
    mich über dich, was du machst und wie du ’s machst.

    Und jetzt komm bitte wieder runter …. bitte ….

  22. Blond Says:

    vitzli, bin Deiner Auffassung.
    K.E. ist sehr oft (übers Jahr gesehen) sehr rüde, selbst gegen jahrelange Kommentatoren und auch solche, die ihm deren Bewunderung seines Schreibstils mitgeteilt haben.
    Noch viel rüder ist z.B. eule, von dem T.L. immer so schwärmt.
    Aber es gibt noch viel dollere Blogs, bei denen du schon aufgrund einer am Namen (auch Nicknamen) erkennbar fehlenden Zugehörigkeit zu einem „Volk“ (völkische Gedanken – pfui) angegangen wirst – mit stiller Zustimmung des Blog-Betreibers, der sonst jeden (außer seiner „Clique“) sofort anmahnt, welcher nur ein einziges falsches oder evtl. missverständliches Wort schreibt.
    Also nicht traurig sein, wenn K.E. Dir und anderen auf die Füße tritt.

  23. Cajus Pupus Says:

    Hallo Vitzli,

    willkommen im Clup. Die Killerbiene hat mich mal genauso runtergemacht. Und da habe ich der Bine einmal meine Meinung gesummt. Die konnte er nicht vertragen.

    Und da bin ich gesperrt.

  24. Gucker Says:

    Cajus Pupus Says: 25. November 2016 um 09:39

    „willkommen im Clup“

    Bei der Kellerassel dürfen nur Gleichgesinnte kommentieren.
    Überwiegend Hartz-4er, Loser und Soziopathen ….
    Typischer Absteiger Blog.

  25. Frankstein Says:

    Die Karawane zieht weiter
    Karl-Eduard ist eine vertrocknete Oase in der Wüste des Web. Für mich sind Blogs Oasen in einer Welt, die beständig von der Versandung bedroht ist. Man schätzt sich glücklich, nach langer Suche einen freundlichen Flecken zu finden, der einem Erfrischung verspricht. Dem Wesen nach sind sie aber keine Abladestationen für Ballast und Wiederaufbereitung. “ Schön, das du da warst, den Müll bitte mitnehmen „. Man muss das akzeptieren, sonst wird der Zutritt verwehrt. Sie sind nicht die großen Instandsetzungs-Zentren, bestenfalls bieten sie eine Wasserstelle und einen Lagerplatz unter freiem Himmel. Und man kann sich die anderen Freischläfer nicht aussuchen. Wir hätten es gerne anders, die Natur verbietet es.
    Aud meinem Weg habe ich viele Oasen vertrocknen sehen, lange Durststrecken sind häufiger. Und man sieht in der Nacht Karawanen in der Ferne, denen man nie begegnen wird. Es ist eine Tragödie, Fremde, denen man nachts begegnen möchte und andere Fremde, denen man den den wenigen Oasen nicht aus dem Wege gehen kann.

  26. alphachampagner Says:

    Hier wird doch sonst auch „ordentlich“ ausgeteilt.
    Warum jetzt diese hysterische Reaktion?
    Hat da vieleicht jemand in das Wespenst gestochen ?

  27. alphachamber Says:

    Vitzli,

    das hat Frank sehr gut beschrieben. Manche Blogwarte denken die Welt kreist um sie, bis sie ebenfalls nicht mehr über ihre eigene Meinung sehen können.

    Geistige Vorbilder haben wir im Netz noch nicht getroffen. Aber es gibt einige, die auch bei bitterster Differenz die Höflichkeit und den Respekt wahren (Sie gehören dazu).

    Re: „Maulhelden“:
    Haben KE, KB, Eule, etc. Narben einer Straßenschlacht, oder waren im Knast für ihre politischen Überzeugung? wenn nicht, sind sie ebenso „Maulhelden“ (Außer Hottie, der schreibt als hätte er 4 Touren in Vietnam hinter sich).

  28. vitzli Says:

    ich hatte mich schon gewundert, wieso alpha in mod war.

    anscheinend haben wir einen clown. pardon klon.

    champagner,

    aber du hast recht, hier wird ordentlich ausgeteilt. aber gegen die richtigen und stets mit begründung. der fehler liegt aber bei mir, ich habe die falschen zu den eigenen reihen gezählt. und darüber ärgere ich mich nun hysterisch.

    ich schrieb es schon, zwischen glühenden afd-wählern und begründeten nichtwählern scheint eine erbitterte feindschaft zu bestehen, das war mir bislang so nicht bewusst. afd-wähler sind nämlich „macher!“, die tun was, nämlich alle 4 jahre ein kreuzchen machen und in der zeit zwischen den kreuzchen die nichtwähler beschimpfen, DIE machen nämlich nichts und sind daher maulhelden.

    ich frage mich mittlerweile selber, wie ich auf den irrtum kommen konnte, es gäbe unter konservativen eine form von mindestsolidarität gegen die große linke übermacht. das wichtigste ziel der „macher“ scheint zu sein, die reihen klein zu halten und zu zerteilen.

    wenn du hier weiter schreiben willst, würde ich dir empfehlen, den namen zu wechseln. der spaß war sehr lustig und ich bin drauf reingefallen, aber jetzt wäre es nicht mehr lustig.

  29. PACKistaner Says:

    Ach ist doch schön die Reaktionen hier zu lesen. Auch wenn ich Lisa meinen Sarkasmus vielleicht mal erklären muß. :-)
    Frankstein malt wieder ein schönes allegorisches Sprachbild.
    Alphachamber verpast den Helden einen derben Seitenhieb und irdendwer hat anonym ein Clown gefrühstückt.
    I`m lovin it!

  30. Tyrion L. Says:

    Gucker Says:
    25. November 2016 um 09:48

    Überwiegend Hartz-4er, Loser und Soziopathen ….
    Typischer Absteiger Blog.

    *

    Also „Deplorables“?

    Da bin ich aber froh, dass wir Aufsteiger und Gewinnertypen hier unter uns sind!^^

  31. PACKistaner Says:

    „Da bin ich aber froh, dass wir Aufsteiger und Gewinnertypen hier unter uns sind!^^“
    Yes man! :-)

  32. Frankstein Says:

    Tyrion treib den Spaß nicht zu weit. Im kam weit in der Welt herum und auch in der virtuellen, ich sage Dir, hier ist eine Oase der Glückseligkeit. Außer Efrischung, – auch von Dir/ Packi/Alpha/Gucker/Lisa und alle anderen- , bekommt man hier manche erwünschte Erkenntnis und auch unerwünschte, von denen man nichts wußte. Bislang traf ich viele Aufgestiegene, die zumindest an Erkenntnis gewonnen haben. Ich gewinne täglich neue und das ist gut so. Ich muss hier nicht bleiben, meine Reise tangiert das nicht; solange hier aber angemessen gestritten wird und Vitzli den Platz zur Verfügung stellt, verweile ich gerne.

  33. Hansi Says:

    Es ehrt mich, wenn Du ständig mich anführst. Nur frage ich mich, warum? Um mich zu ehren? Gemeinsam untergehen hat doch auch etwas ….

  34. vitzli Says:

    frank, tyrion

    ich glaube, die maßeinheit ist hier der grad der inspiration. von allem anderen kann das blog nicht profitieren. ob einer reich oder arm ist, professor, firmenchef oder hartzer, wen sollte das interessieren?

  35. vitzli Says:

    hansi,

    du solltest da nicht zu viel reininterpretieren. deine beiträge (außer betr. wähler) sind in der regel gut und inspirierend, deine wählerbeiträge sind zerstörend. die entscheidung liegt bei dir. was das gemeinsame untergehen betrifft, ich würde nicht mit jedem von der selben bordseite ins meer springen, womit ich nicht dich meine.

  36. Tyrion L. Says:

    Frankstein Says:

    25. November 2016 um 16:19

    *

    Mein Spässchen zielte gar nicht auf diesen Blog und seine Bewohner im allgemeinen. Der Blogwart scheint das aber verstanden zu haben, puuuh…^^

  37. vitzli Says:

    tyrion,

    ich habe das schon auf uns bezogen. aber man kennt dich ja langsam. oder doch wieder nicht. ich hätte das als – nicht (zu-)treffende – ironie aufgefasst.

  38. Tyrion L. Says:

    Es ging mir um den Dünkel über die „Absteiger“. So etwas ist kontraproduktiv. Grade bei der AfD und ihren Fans scheinen das noch nicht alle kapiert zu haben.

  39. Notwende Says:

    Hätte das Ganze mich betroffen, wäre mir nix aufgestoßen.
    Bin wahrscheinlich zu naiv, um da eine böse Absicht zu erkennen.

  40. vitzli Says:

    notwende

    das hat mit naivität nichts zu tun. aber du kennst eben die gesamte entwicklung nicht. um einen einzelpopel würde ich mich gewiss nicht scheren.

  41. vitzli Says:

    tyrion,

    verstehe.

  42. elsa Says:

    vitzli
    wie auch immer es nun ist (oder gemeint war): scheiss drauf.
    Die Spreu trennt sich vom Weizen.
    Nicht gut für uns alle, aber das beobachte ich überall, im Netz, in der realen Welt. Nur weiter so, umso schneller geht es. Manche können es unseren vielen Feinden gar nicht leicht genug machen.

  43. Tante Lisa Says:

    alphachamber sagt am 25. November 2016 um 11.27 Uhr:

    Außer Hottie, der schreibt als hätte er 4 Touren in Vietnam hinter sich.

    Vietwas? Uns Hottie!? Nee, 4 x Stalingrad :-D

  44. vitzli Says:

    tante lisa,

    looool :-))

  45. Tante Lisa Says:

    Der Fidel hat auf Erden ausgefidelt, spielt nun oben fidel die Fidel :-/

    Fidel und Muammar in besseren Tagen:

  46. Tante Lisa Says:

    Zum Tod Castros notierte Herr Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg in seinem Tageskommentar zum 27. November 2016 folgendes; erster Absatz von insgesamt vier Absätzen:

    Fidel Castro ist tot. Der „Geigenkasten“ war für Leute meiner Generation und aller nachfolgenden das Sinnbild Kubas.

    Für die große Kuba-Krise 1962 bin ich jedoch zu jung, in späterer Zeit war Kuba das Ziel der Flugzeugentführer. Kubanische Boxer haben bei den Olympischen Spielen geglänzt, und wenn irgendwelche sozialistische Staaten in Afrika überfordert waren, sind Kubaner als Elitetruppen dort eingerückt. Später war Kuba das bunte Land der uralten Amischlitten, das irgendwie Pfui und zugleich faszinierend war, der Stachel im weichen Unterleib der USA. Und nun ist der Maximo Lider von uns gegangen…

    Er hat 600 Anschläge und Attentate überlebt, und einmal gesagt: Wenn ich wirklich einmal sterbe, wird mir das keiner glauben. Nun, ich bin bereit, es zu glauben, denn bei einem 90jährigen ist es sehr wahrscheinlich, daß die Todesnachricht stimmt.
    Da in den Wahrheitsmedien vor allem darauf hingewiesen wird, daß er als Diktator geherrscht hat, möchte ich erwähnen, daß Kuba ein hervorragendes Bildungssystem und ein vorbildliches Gesundheitswesen hat. Vom Bildungssystem könnte sich Deutschland eine Scheibe abschneiden, vom Gesundheitssystem die USA.

  47. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    Karl Eduard gab in dieser Sekunde Nachricht ob Deiner Entscheidung:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/11/29/zu-den-leberwurstereien/

  48. Tante Lisa Says:

    Nachtrag:

    Werter vitzli,

    Der Punkt 5 gilt eindeutig Dir. Demnach bist Du gar nicht gemeint! :-/

    Der Blogwart wird ganz bestimmt keinen Canossagang auf sich nehmen, nur weil jemand gebellt hat oder eine Jacke, die ihm nicht zugedacht war, anzieht, um dann die beleidigte Leberwurst zu geben. Da käme der Blogwart zu nichts Anderem.

  49. saejerlaenner Says:

    Ihr habt Probleme… ihr Internetmaulhelden :oops: :lol:

  50. vitzli Says:

    tante lisa, 807

    danke für den hinweis.

    dann soll ER sich künftig besser formulierend ausdrücken. ER versteht das auch sonst. die sache sei damit vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s