Wie die Friedrich Ebert Stiftung (SPD) die Holocaust-Leugner widerlegt!


*

Ich schöpfe Hoffnung!

„Vielfach bestätigt!“

„Unzählige Dokumente!!

Geil! Endlich erreichen wir unser Ziel und widerlegen das dreckige Nazipack!

Diese dreckigen Leugner!

„Obgleich es sich beim Holocaust um eine vielfach bestätigte und durch unzählige Dokumente gesicherte historische Tatsache handelt, zweifeln Leugner des Holocaust dennoch die Echtheit der Belege an.“

-https://www.gwup.org/infos/themen/107-sonstige-themen/919-leugnen-des-holocaust

Als eine Quelle wird angegeben:

  • Tiedemann, M.: (2000): In Auschwitz wurde niemand vergast“. 60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt. Goldmann, München. Auszüge bei der Online-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung.

 

Ruft man die Widerlegungen auf, findet man:

Page not found!!

War das peinlich?

Das ist bedauerlich.

Wieder eine Chance verpasst, den dreckigen Nazileugnern eins reinzuwürgen.

Aber wir geben KEINE Ruhe. Es muß gelingen, den Holocaust zu beweisen, um dem braunen Pack das Maul zu stopfen.

DAS sind wir dem Staat und den Gesetzen schuldig. Auch den sechs Millionen Opfern … oder 5 Millionen … oder weniger. (Die Gedenktafeln werden ja dauernd geändert. Dafür steigt die Zahl der Gedenksteine!). DAS kann keine heiße Luft sein!

Dabei hatten wir so viel Hoffnung:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/11/02/wie-der-holocaust-bewiesen-wurde/

Wie schon so oft:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/02/20/ist-ihnen-das-auch-schon-passiert/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/04/auschwitz-die-zeugin/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/17/wie-eine-vernuenftige-zeugenaussage-aussieht-also-von-einem-der-dabei-war/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/15/adorno-der-held-der-linken-will-vorzugsscheine-fuer-juden-fuer-arische-nutten/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/23/die-schweren-noete-des-zeugen-jakob/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/27/anna-seghers-ein-gewisses-phaenomen/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/28/heute-bin-ich-ueber-einen-stolperstein-gestolpert-ganz-virtuell/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/28/bloeden-fragen-dabei-ist-alles-geklaert/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/31/etwas-stimmt-nicht-mit-hasi-einer-der-grossen-zeugen/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/08/kautsky-der-zeuge-vor-ort-jude/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/26/zwei-gedanken/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/27/die-opposition-im-eigenen-gehirn/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/27/ein-grundsaetzlicher-gedanke-zur-strafbarkeit-der-leugnung/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/28/ich-war-ganz-nah-dran/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/29/revisionisten-kann-ich-nicht-leiden-die-glauben-nicht-was-vorgeschrieben-ist/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/30/die-unmeinung-ein-cooler-trick/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/17/es-wird-immer-bewiesener-eine-riesenwahrheit/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/08/14/beweise-es-muss-sie-geben-eichmann-gesteht-na-endlich/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/08/19/wie-entsteht-eigentlich-diese-offenkundigkeit/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/09/24/endlich-der-beweis-oder-danke-bild/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/09/25/beim-skat-hat-jeder-ein-anderes-blatt/

Wir bemühen uns wirklich!

Auch zu diesem freiwilligen NGO-Helfer-Artikel (wir wollen die gesetzliche Vorgabe durch Nachreichung von kräftigen Beweisen staatsbürgerlich und gegen das braune Leugnertum tatkräftig unterstützen!) zu § 130 StGB gilt unbedingt:

Präambel:

  1. Selbstverständlich glauben wir hier alle GEMEINSAM an alles, was uns das Gesetz als Wahrheit vorschreibt.
  2. Ob wir etwas anderes glauben würden, wenn wir dürften, sei daher dahin gestellt.

Wer nicht ganz fest

an das glaubt,

was das Gesetz vorschreibt,

hat hier automatisch

Haus- und Blogverbot.

3. Die Gedanken sind natürlich weiterhin frei. Solange sie ruhig und unauffällig im Gehirn des Brainusers bleiben.

Wer etwa seine Gedanken frei äußert wie zB Horst Mahler, wandert im Lande der großartigen Meinungsfreiheit auch schnell für 12 Jahre ins Gefängnis. Das ist unschön. Ich meine, für eine 2x geäußerte Meinung so lange ins Gefängnis zu müssen, obwohl wir lustige Meinungsfreiheit haben, wie man sagt.

Das soll uns aber nicht hindern, im Rahmen des absoluten und gesetzlich vorgeschriebenen Bundesglaubens ein paar gläubige Fragen an die Hohepriester der Wahrheit zu stellen. Oder – je nach Glaubensbekenntnis – wie ich weitere Beweise für den HC zu suchen, um den Gesetzgeber bei der Regelung der Wahrheiten zu unterstützen.

Das Gesetz gilt übrigens unabhängig von Wahrheitsgehalt des gesetzlich festgesetzten zu Glaubenden. Das haben Gerichte klug festgestellt. Weil das ja Gesetz ist, das man das nicht leugnen darf. Deswegen glauben wir das Vorgeschriebene und suchen Beweise, um das zu unterstützen. Damit so ein wichtiges und sicher auch richtiges Gesetz nicht so dämlich alleine dasteht. Das fällt ja alles auf uns zurück.

Bisher gestaltete sich das allerdings unerwartet schwierig.

*

 

 

27 Antworten to “Wie die Friedrich Ebert Stiftung (SPD) die Holocaust-Leugner widerlegt!”

  1. vitzli Says:

    Wer leugnen will, soll die Fresse halten! Hier gilt nämlich Meinungsfreiheit!

    Sonst wird er gelöscht!

    Das ist mein Ernst!

  2. alphachamber Says:

    Vitzli,
    wir verwahren uns aufs schärfste gegen die Festlegeung einer Obergrenze der Opferzahl (6 Mill.) Wie lässt sich die Menschlichkeit oberbegrenzen? Was ist mit den Opfern, die bei den 6 Mill. nicht mitgezählt wurden? Was ist, wenn es nun doch mehr waren? Man sollte hier absolut sicher sein.
    Wir fordern deshalb ein angepasstes Strafmaß wie folgt:
    Komplette Leugnung = Lebenslang (oder schlimmer!).
    0 – 1 Mill. Leugnung = 60 Jahre
    1 – 2 Mill — = 50 Jahre
    2 – 3 Mill — = 40 Jahre
    3 – 4 Mill — = 30 Jahre
    4 – 5 Mill — = 20 Jahre
    5 – 6 Mill — = 10 Jahre
    6 – plusl und bewiesener fester Glaube = Kostenlose Besichtigungsfahrt nach Auschwitz, eine Festausgabe des Talmud mit Widmung von Friedmann und ein „Nie wieder“-Aufkleber.

  3. Tejes Says:

    Vitzli willkommen im Jahr 1984

    REDDIT hat nachtraeglich die Kommentare von Nutzern ohne deren Wissen veraendert.

    Gerade PizzaGate mit der ganzen PEdoScheisse hat wahrscheinlich den Maechtigen Unsichtbaren nicht gepasst.

    Also veraendert man ganz einfach die Beitraege

    -https://www.reddit.com/r/The_Donald/comments/5ekdy9/the_admins_are_suffering_from_low_energy_have/

    Gleichzeitig wird in den Luegenmedien dort eine Doppelstrategie gefahren ….
    1. PizzaGate und PEdoscheiss is natuerlich alles ganz grosser Quatsch. Das sind allles ganz ganz tolle Menschn

    2. PEdo ist doch eigentlich gar nicht so schlimm. So nach dem Motto das schlimmste was einem Kind passieren kann ist Liebesentzug ….. und wenn es keinen Sex mit Erwachsenen PErversen hat, dann ist das Liebesentzug.

    KRANK KRANK KRANK

  4. Tejes Says:

    hier ist die Konkurrenz zu Reddit, wo die Ermittlungen zu den Pedos fortgesetzt werden

    -https://voat.co/v/pizzagate

    Jeder muss aufklaeren.

    So aehnlich wie beim Holohoax … ahhh caust natuerlich

  5. PACKistaner Says:

    Ich würde ja gern leugnen nur leider ist mir das wie so vielen anderen auch, durch die „gnade der späten Geburt“ nicht möglich, da nur Täter etwas leugnen können.
    Auch läßt sich nur eine Tat aber kein Vorgang leugnen.
    Desweiteren ist dieser Vorgang in keinerlei weise definiert, so daß ich gar nicht wissen kann, was ich denn nicht leugnen sollen darf.

    Mist! Dreck! 3x verflixter!

    Ich würde so gern Leugner sein – im kalten Polar
    dann müßte ich nicht mehr schrei`n – alles wär`so wahr!

  6. vitzli Says:

    „gegen holocaustleugner“

    dein kommentar wird nicht freigeschaltet. wir diskutieren hier nicht gaskammertemperaturen.

    hier werden beweise gesucht, um den gesetzlich stattgefundenen hc, an den WIR ALLE fest glauben, endlich auch nachzuweisen, damit den leugnern das maul gestopft wird.

    du schreibst, die temperaturen sind nachgewiesen und stehen in übereinstimmung mit den zeugenaussagen.

    das ist sehr erfreulich, aber leider KEIN beweis. es ist nur eine behauptung.

    vielen dank, beehren Sie uns nicht wieder.

    ———————————————————————————-
    btw (kein kommentar kann doof genug sein, als daß er nicht noch ein wenig inspirieren kann):

    es gibt angeblich um die 400.000 eidesstattliche versicherungen zum hc. ich will das gerne glauben. was mir nicht in den kopf will, ist allerdings, daß die dreckigen nazimörder so viele zeugen an den gaskammern haben rumstehen und beim vergasen zugucken lassen. aber das war sicher so. das ist ja offenkundig.

  7. PACKistaner Says:

    „die temperaturen … stehen in übereinstimmung mit den zeugenaussagen.“

    Es gibt Zeugen für die Extremtemperaturen von 10.000C° eines 500m³ großen Raumes obwohl man sich selbst in 50m Entfernung sofort in Rauch auflösen würde?
    Was es nicht alles gibt. Wieder was gelernt.

  8. PACKistaner Says:

    übrigens vitzli

    Die „Gaskammertemperaturdiskutaten“ „leugnen“ den hohlen Klaus nicht. Ganz im Gegenteil!
    Allerdings zeigen sie einige Konsequenzen der offenkundigen Darstellung auf.

  9. vitzli Says:

    ach, vermutlich wurden die grad nur addiert. wenn jeder der 400.000 zeuge 1/40.000 grad mitbringt, oder so. ich weiß auch nicht …

  10. hildesvin Says:

    Nun leugne ich natürlich nicht, schon deswegen, weil ich – und niemand anderes das kann. Aber die Zahl der Opfer beträgt haargenau sechs Millionen*, anders der faule Kabbala-Zauber nicht funktionieren und Hauaha dann sehr sauer werden würde.

    *Hatten wir schon 1919, und auch noch bei einigen anderen Gelegenheiten.

  11. Waffenstudent Says:

    Woran ich schon alles glauben mußte:

    Ich mußte von Kind an an so vieles glauben: Christuskind, Osterhase, Nikolaus, Roggenmuhme, Klapperstorch, Hexe und Teufel, die Auferstehung und unbefleckte Empfängnis, Christi Himmelfahrt, die Unfehlbarkeit des Papstes, die Befreiung der Deutschen, den Sozialismus und Kapitalismus, die Mondlandung, den Selbstmord unseres Rudolf in Spandau, die Mär von den Zwillingstürmen und daran, daß ein ungeübter Schütze fehlerfrei mehr Leute liquidiert als eine ganze Killertruppe. Insofern glaube ich gerne auch allen weiteren Schwachsinn!

  12. Gucker Says:

    „hier werden beweise gesucht“

    Ich kann es beweisen.

    … ZENSIERT …

    Kölle alaaf ….

    ———————————————————

    Vitzli sagt: gut gemeint, aber bissi zu krass!

  13. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    sobald ich die Pfadangabe namens Auszüge Deines Artikels beschreiten möchte, erscheint „der Page ward nicht gefunden“ oder so ähnlich.

    Gibt es alternative Pfade, um zum Ziel zu gelangen; denn der Page will gefunden werden – von mir, damit ich mich weiterbilde und urteilen kann :-)

  14. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    Deinen Artikel las ich nun in Gänze und meine Frage hat sich erübrigt :-)

  15. vitzli Says:

    tante lisa, 052

    diese argumente hätten mich brennend interessiert. leider weg, lol.

  16. alphachamber Says:

    Vitzli,

    warum die verzweifelte Suche nach Beweisen? Es geht hier um G L A U B E !!! Das müsste doch in unsere abenländischen Dickschädel eindringen. Ein paar Meter von uns, über der Grenze zum Morgenland, werden Ungläubigen und Ketzer die Köpfe abgeschnitten (vor nicht sehr langer Zeit dieselben hier in Öl gebrutzelt oder verbrannt).
    Beweise, Beschmeise – Gott muss doch auch nicht bewiesen werden, nur geglaubt. Jetzt reißen Sie sich zusammen und glauben einfach. Wer an den HG glaubt, der kann auch an den HC glauben – oder nicht???

  17. vitzli Says:

    alpha, 121

    ohne fleiß
    kein beweiß
    ohne scheiß

    ich habe einfach spaß daran, beweise zu suchen, seitdem ich festgestellt habe, daß das in „besterforschtesten“ Gebiet so schwierig ist. da wird natürlich mein ehrgeiz geweckt. die historiker verstehen sich schließlich nicht als „priester“, sondern als wissenschaftler. ich selber bin bei deren rollenselbsteinschätzung nicht ganz sicher.

    unvergessen die einmalige einzigartige interpretation des terminus „sonderbehandlung“ auf einem der „unzähligen“ dokumente, einem Lieferschein oder rechnung über zyklon B.

    das kann auf keinen fall heißen, daß die klamotten wegen der typhusepedemien in den KZ einer sonderbehandlung an läusevergasung unterzogen wurden. sagen ja alle historiker: „das ist der beweis!“.

    und ich schwöre es: würde ich gefoltert und meine eier – wie die von über 70 wehrmachtssoldaten in einem ordentlichen, amerikanisch initiierten gerichtsverfahren mit anschließender aufhängung der teilnehmer – zerquetscht, da wurde schon manches Massaker bestätigt, ich würde es den detsen historikern bestätigen! in jeder millionengrößenordnung! Das tut ja weh!

    daran glaube ich fest!

  18. alphachamber Says:

    Sie erinnern sich, durch meine Mutter war meine Familie sehr nahe an dem Frankfurter Prozess – alle „Beweise“ und Zeugenaussagen gingen über ihren Tisch. Die Alliierten & Co. erbauten systematisch diesen Mythos. Fakten spielen keine Rolle – solange es nicht geleugnet wird (wir leugnen es nicht!!!) Der Glaube daran ist eine Forderung, Teil einer zu begleichenden Rechnung, sozusagen, die bezahlt werden muss – wie auch die Wiedergutmachungszahlungen. Für diese Forderungen schuf man eine neue „gesetzliche Ebene“, eine Gesetzstruktur außerhalb (und über) dem GG. Das ist nur eine der vielen Anomalien und Widersprüche, denen sich die BRD beugte. Daran wird keine Regierung je etwas ändern – das müsste vom Volk kommen.

    11070, brachte William I. die ersten Juden aus der Normandie nach England. Sein Sohn Henry I. räumte ihen besondere Rechte ein: sie konnten sich frei bewegen, ohne Zahlung von Maut. Juden durften auf ihre Torah schwören und, der Eid eines Juden galt soviel wie der von 12 Christen! So, da haben wirs.

  19. vitzli Says:

    alpha,

    die kernkrux ist die unkenntnis. so lange die besteht, geht gar nix.

    deswegen wähle ich nicht afd, sondern schreibe dummes zeug.

    die reaktionen darauf, maulhelden und so, veranlassen mich, weiterhin auf sicht pessimistisch zu sein.

    immerhin unke ich in einem kleinen tümpel mit einigen anderen unken.

    das erfreut.

    die adler sind mir egal.

  20. PACKistaner Says:

    Ich habe zunehmend den Eindruck, daß vielen Leuten die angeblichen Adler immer egaler werden, weil sie erkennen, daß es lediglich stinkige Krähen sind.

  21. vitzli Says:

    ja schon.

    aber sie machen nix. es geht ihnen zu gut. in meiner umgebung traue ich niemandem was zu. nix.

    hunger könnte sie eventuell aktivieren. eventuell postmortal.

  22. PACKistaner Says:

    Abwarten.
    Die letzte wirklichen Massenrevolutionen, in der DDR und im Iran, wurden nicht von materiellem Hunger ausgelöst und entwickelten sich blitzartig spontan.
    Abwarten.

  23. vitzli Says:

    überraschungen sind immer drin. aber letztlich läuft es immer auf das selbe raus.

    in … äh … genau welcher zeitperiode hat das allgemeine volk „profitiert“?

    machen wir uns nichts vor.

    ausbeutung
    busbeutung
    cusbeutung

  24. alphachamber Says:

    Vitzli,

    wir haben ähnliche Erfahrungen mit anderen Blogs gemacht. Vielen geht es eben nicht um die Sache, sondern um Selbstdarstellung oder rhetorischen Schwanzmessen. Wie man als Kommentator behandelt wird erfährt man erst später.

    Das Kernproblem, wie Sie es stets versuchen klarzumachen, ist das Verständnis der Grundursachen. In unserem Falle, wie Sie wissen, ist es die Vernunft und ihre richtige Anwendung, das Gesetz der identität und Logik. Wir haben es beide schwer, in einer Gesellschaft, in der die Lüge zum Gründungselement gehört/e. Das ist aber keine Eigenschaft seit 1945, sondern seit Beginn des Irrationalismus, der den Engländern (und damit den USA) erspart blieb.

    Z.B.: Ist man gegen die Merkel und für die AfD, ist dies für Viele eine klare Sache und kein Widerspruch, WEIL sie perzeptiv denken und nicht in die Tiefen dringen und ihre Ansichten dadurch nicht auf rationalen Axiomen stehen können. Kurz: ihnen fehlt das Gesamtbild und die Zusammenhänge.
    Bei Ihnen, Vitzli ist die Bloggerei ein Lernprozess, bei anderen ein Stoffwechsel! :-)

  25. Tante Lisa Says:

    Nun wurde von den Organen der BRD bei der Oma- und Opahatz wieder ein Meilenstein gesetzt. Dazu der Tageskommentar zum 29. November 2016 von Herrn Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg; zweiter Absatz von insgesamt sechs Absätzen:

    Die Revision des 95jährigen Oskar Gröning vor dem Bundesgerichtshof ist gescheitert. Damit ist der Mann, den die Wahrheitsmedien zum „Buchhalter von Auschwitz“ hochstilisiert haben, der aber in Wirklichkeit nur ein untergeordneter Verwaltungsangestelter gewesen ist, wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen rechtskräftig zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

    Worin bestand seine Beihilfe? Er hat die Besitztümer der Gefangenen eingesammelt und erfaßt, also keinem einzigen Juden auch nur ein Haar gekrümmt. Die Urteilsbegründung der BRD-Justiz besagt, daß er damit „zum Funktionieren der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie“ beigetragen habe. Mit der gleichen Begründung könnte man jeden Kartoffelbauern verurteilen.

    So abartig diese Begründung auch sein mag, die Strafe entbehrt nicht einer gewissen Pikanterie. Ernst Zündel, Horst Mahler und Andere wurden für das bloße „Leugnen des Holocausts“ härter bestraft als Oskar Gröning für „Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen“. Offenbar ist das „Leugnen“ für die BRD gefährlicher als die „Beihilfe“, sonst sähen die Urteile anders aus. Und ja, sie haben diese Strafen allesamt abgesessen.

  26. Tante Lisa Says:

    – Nachtrag zu meinen obigen Beitrag –

    Das Wahrheitsministerium gibt bekannt:

    BGH zu Gröning-Urteil

    Historischer Beschluß zu NS-Unrecht

    -http://www.tagesschau.de/inland/groening-147.html

    Abgesehen von dem Humbug, das das obige sogenannte Gericht verzapft hat, anbei ein Maßstab, wo letztlich Einer den Auslöser drückte:

    Nagasaki Atompilz

  27. Gucker Says:

    „Nagasaki Atompilz“

    Die deutschen Toten waren alle Verbrecher,
    die amerikanischen Toten alle Helden ….

    „Das Gericht wertete das als Beitrag zum Funktionieren der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie“

    Dresden, Rheinwiesenlager, Hitoschima, Nagasaki
    waren Beiträge der amerikanischen Friedensmaschine.

    Die Moral von der Geschicht, wer Macht hat hat Recht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s