Die schönsten „Welcome!“-Photos


*

.

*

.

.

*

.

.

*

.

.

*

.

.

*

.

101 Antworten to “Die schönsten „Welcome!“-Photos”

  1. Hessenhenker Says:

    Sind das aufgeblasene Kondome, oder bloß Seifenblasen?

  2. Deutscher Says:

    Hier Vitzli Satanismus, Kindersex und Mord bei den Clintons und jüdischen Netzwerken

    Die neuen Informationen werden diese Woche öffentlich gemacht und e-Mails, Bilder und Videos beinhalten. Darin werden Beweise zu finden sein, wie Bill Clinton und mindestens 6 weitere Regierungsoffizielle an sexuellen Handlungen mit Minderjährigen teilnehmen, sowie Beweise für Menschenhandel mit Minderjährigen.

    -https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/11/06/videoaufnahmen-von-bill-clinton-und-6-weiteren-regierungsoffiziellen-beim-sex-mit-minderjaehrigen-sollen-noch-vor-der-us-wahl-veroeffentlicht-werden/#comments

    Wikileaks recently released more Hillary emails and one of them referenced a backyard chicken sacrifice to Moloch, a pagan god of old.

    If you are not familiar with “Moloch” or “Molech,” it is an ancient Canaanite god that is repeatedly denounced in the Old Testament. Child sacrifice was a key feature of the worship of Moloch, and a giant statue of this pagan deity is set up at the Bohemian Grove in northern California every year.

    -http://www.westernfreepress.com/2016/04/12/hillary-emails-reference-moloch-worship-to-the-child-sacrifice-god/

  3. Frankstein Says:

    Wir hier in Deutschland können uns glücklich schätzen, dass die Vielweiber-Ehe noch nicht gesetzliche Pflicht ist. Ein Mann, der solche Weiber an der Backe hat, kann nur in die Fremdenlegion flüchten und einen heiligen Krieg entfachen. Die Frage allerdings quält mich manchesmal, aus welchem Ei sind die entschlüpft ? Und welcher Kerl ist über die eilerlegende Wollmilchsau gestiegen ? Oder sind die im Reagenzglas geschüttelt und nicht gerührt ?

  4. Deutscher Says:

    -https://youtu.be/q3N3Qxddbx8?t=121

    BITTE VERBREITEN – DIE WAHRHEIT ÜBER HITLER UND DIE JUDEN

    VITZLI SAGT: solche langen filme sollen hier nicht reingestellt werden, und schon gar nicht ohne entlinkung! wenn ich ein hakenkreuz entdecke oder sonst naziwerbung kommst du unter moderation!! hier gibt es keine nazipropaganda!!!

  5. Tyrion L. Says:

    Da braucht man sich nicht wundern, dass der hier entsorgte Muselmännermüll meint, sich nach Belieben bedienen zu können. Das wird noch viel lostiger.

  6. Tyrion L. Says:

    Deutscher Says:

    6. November 2016 um 14:53

    *

    Ich betrachte diese ganzen Enthüllungen zunehmend skeptisch. Genauso wie die anscheinend gezielt geschürten Gerüchte über den vermeintlich verheerenden Gesundheitszustand der Killary. Einiges spricht dafür, dass so etwas bewusst von den Unsichtbaren geschürt wird, um Verwirrung zu stiften und so dem öffentlichen Druck gegen Clinton und das Establishment die Spitze zu nehmen. Was sich zunächst widersinnig anhört, ist letztlich vollkommen logisch: Wird überall verbreitet, die Clinton sei einerseits halbtot und andererseits würde ihr nun die Rechnung für ihre Schandtaten präsentiert, so führt das dazu, dass die kritischen, evtl. renitenten Teile der Bevölkerung wieder eingelullt werden weil das Ganze ja sowieso erledigt sei.

    Ich empfehle in dem Zusammenhang die Videos eines südafrikanischen Kameraden im „History Reviewed Channel“ auf Utube aus der Reihe

    „Jews fooled EVERYONE, trickery around Trump and Hillary“.

    Insbesondere Teil 4.

    Verlinken tu ich das nicht, weil Überlänge und überhaupt. Der Kollege meint, diese ganzen Enthüllungen um Hillary seien ein Spiel über Bande und ein Schmierentheater von der Art, wie es in Zimbabwe und Südafrika in noch extremerer Form altbekannt sei – mit ebensolchen unsichtbaren Playern. Er verweist darauf, dass z.B. Robert Mugabe in Zimbabwe, immer wenn er unter massiven Druck und zwischen die Fronten aus Schwarzen und Weißen geriet, sich zusätzliche Zeit und Luft verschaffte, in dem er Gerüchte streuen ließ, dass er schwerkrank sei oder schon im Sterben läge. Das nahm dem Widerstand sie Spitze in dem es eine Stimmung von „hat sich eh bald erledigt“ erzeugte. Durch das hohe Alter von Mugabe erschienen die Gerüchte als glaubhaft, entbehrten aber dennoch jeder Grundlage, Mugabe ist nach wie vor ausgesprochen rüstig.

    Genau genommen funktioniert die Strategie so: Gerüchte streuen über Krankheit oder baldiges Ableben oder diverse Enthüllungen über justiziables, dessen sich die Gerichte bald annehmen würden.

    Man selbst dementiert das natürlich, während die Opposition das zum einen begierig aufgreift und beschnattert, zum anderen aber in den Glauben verfällt, das habe sich alles dann eh bald erledigt, da die Gerichte, die Polizei, das Militär das übernehmen und der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen würden.

    Letztlich passiert aber nichts, da alle Institutionen durch die Machtstruktur infiltriert und/oder teil von ihr sind. Die Dementis werden also letztlich bestätigt, die Machtstruktur gefestigt, der Wahlsieg von Killary, mit etwas Nachhilfe bei der Auszählung usw., gesichert.

    Man muss sich nur mal vorstellen: Die Top-Nachrichtenagentur ABC erklärte Hillary Clinton für tot und ging, nachdem sich das als falsch erwiesen habe, achselzuckend drüber hinweg als sei gar nix passiert. Noch Fragen? Was wurde nicht schon alles über die Clintons enthüllt und mit welchen Folgen? Man vergleiche auch Sun-Tsu und so…

  7. PACKistaner Says:

    Na ja – zumindest das FBI rudert erwartungsgemäß beim Hellary e-mail Skandal schon wieder zurück.
    Mal schauen ob das NYPD dies ebenfalls tut.

    Und selbst wenn, könnte es die VSA trotzdem zerreißen. Was m.M.n. über kurz oder lang eh geschehen wird.

  8. Jot ell Says:

    Die doofdeutschen Naivtussifressen auf den Fotos, das ist Deutschlands Fortpflanzungspotential. Denen ist die Dämlichkeit ins Gesicht geschrieben, es sind typische Produkte unseres seit langem kranken Bildungssystems.

  9. alphachamber Says:

    Packi,
    das war auch unsere Meinung in einem etwas früheren Kommentar. Da haben sich die Steuermänner vielleicht etwas zuu weit aus dem Fenster gelehnt. Hillays win or loss wird einigen Dreck losrütteln – da sind zu viele Häufchen am dampfen. Eine Verschnaufpause für die Massen?

  10. alphachamber Says:

    Frank,
    „shaken, not stirred…“ :-D
    das Problem ist, dass in diesen Schädeln deutsche Gehirne (mehr oder minder funktionstüchtig) sitzen. Die Bilder zeigen Generationen, bei denen das Vermögen des (sozialen konzeptuellen) Denkens durch schlechte und gesteuerte Bildung seit jahrzehnten systematisch herabgesetzt wurde. Es kann einem grausen, welchen geistigen Götzen deren Kinder nachlaufen. Ein neues Zeitalter der Irrationalität hat begonnen.Ayn Rand schreib: Jeder Mensch hat die Eigenschaft der Vernunft – od er sie gebraucht ist dem Individuum überlassen. Das weiß die Politik.

  11. Tyrion L. Says:

    PACKistaner Says:

    6. November 2016 um 22:07

    Na ja – zumindest das FBI rudert erwartungsgemäß beim Hellary e-mail Skandal schon wieder zurück.
    Mal schauen ob das NYPD dies ebenfalls tut.

    *

    Das passt doch bestens ins von mir oben skizzierte Bild!

    Über Clinton wurden gezielt unhaltbare Gerüchte gestreut, Clinton und ihr Apparat dementierten diese. Die Gerüchte zerplatzen kurz vor der Wahl wie Seifenblasen und Hillarys Position ist gestärkt, die Gegner stehen dumm da.

    Mit „unhaltbar“ meine ich allerdings nicht ihre Vergehen, sondern das Gerücht, dass sie dafür ausgerechnet jetzt zur Rechenschaft gezogen werden soll, nach allem was die Clintons bisher alles einfach ausgesessen haben. Das mit ihren Krankheiten war aber wohl zum Großteil eine reine Show.

  12. vitzli Says:

    alpha, 100

    ich kenne Ihre begeisterte haltung zu ayn rand und Sie kennen meine sehr kritische einstellung zu dieser frau, von der ich nicht einmal ein millionstel von dem gelesen habe wie Sie.

    trotzdem fällt es mir außergewöhnlich leicht, auch zu diesem zitat einen senf zu geben:

    „Jeder Mensch hat die Eigenschaft der Vernunft – ob er sie gebraucht ist dem Individuum überlassen.“

    dieses zitat schiebt dem individuum die verantwortung zur entsprechenden entscheidung zu.

    DAS aber steht schon in völligem widerspruch zu dem, was Sie vorher völlig zutreffend schrieben, daß nämlich die verblödung von außen im aggregarzustand bildung hineingeschüttet wird, in das individuum.

    ich halte frau rand, – einen ähnlichen kommentar hatte ich bei Ihnen auf dem Blog zum thema geld hingesetzt, falls Sie sich erinnern – ebenfalls für eine geschickte unsichtbare verwirrerin im chicen deckmantel der philosophie.

    es ist ausgesprochen hinterhältig, zu sagen, ob jemand nachdenkt, ist die sache des individuums, während gleichzeitig feststeht, daß die durch die üblichen verdächtigen initiierte gehirnwäsche auf allen gebieten die gehirne genau von solchen unerwünschten einschaltungen reinigt.

    nun werden wir die gute frau rand nicht für die deutsche bildungsmisere als verwirrerin kausal heranziehen können (sicher ist das zitat älteren datums). aber auch drüben dürfte schon zu ihren zeiten das selbe gelten (gegolten haben) in bezug auf hollywood und dessen manipulationen. sie bringt die menschen dazu, sich auf ihren eigenen vermeintlichen nichtvernunftgebrauch zu konzentrieren und damit von den fremdgesteuerten gehirnreinigungen seitens ihres eigenen vereins abzulenken.

    für mich gehört die samt ihrer philosophie voll zum club.

    abgesehen davon dürfte es ziemlich falsch sein, daß jeder mensch „als eigenschaft“ eine vernunft besitzt, über deren gebrauch er frei entscheiden kann, biologisch gemeint.

  13. vitzli Says:

    tyrion 200

    ich gehe davon aus, daß es sich um die angeblichen emails ihres cheffuzzies im büro da handelte.

    kritische bemerkungen hat hier jemand, ich glaube, das warst auch du, schon früher geäußert. ich sah mir daraufhin diese rattenveralbernden dinger mal an.

    wer sich erninnert: ich stimmte der aus anderen gründen kritischen stimme bzw. dir schnell zu, weil – unterstellt man, daß ratte und killery den gleichen auftrag erfüllen (fluten deutschlands), diese mails überhaupt nicht ins konzept gepasst hätten. killery will (auch) fluten und ihr oberbürokasper macht sich über die flutungratte deswegen lustig? ach nee.

    aber danke für die erläuterung des „mugabekrankheit“- systems. DAS war mir jetzt ganz neu. wieder was gelernt! :-D

  14. PACKistaner Says:

    Nein, nein – bei dem e-mail Skandal geht es nicht um die, welche Merkel angeblich zum Thema haben. Dieses Thema spielt in den VSA überhaupt keine Rolle.
    Da geht es um ganz andere, viel gewichtigere Themen.

  15. vitzli Says:

    ich dachte, es geht um diesen podesta. ich verfolge tages“politik“ kaum noch.

  16. PACKistaner Says:

    Außer um den Inhalt der mails, der in vielen Fällen wohl durchaus brisant ist, geht es vor allem darum, daß sie sich einen privaten emailServer zulegte über den sie ihre dienstliche Korrespondenz abwickelte.
    Nicht nur das auf diesen diverse unberechtigte Personen Zugriff hatten, was allein schon wieder ein Skandal ist.
    Nein – sie umging so den „Free Information Act“, mit dem man in den VSA ja die Herausgabe dienstlicher Informationen der Regierung erzwingen kann.

  17. PACKistaner Says:

    Übrigens hat wohl wikileaks grad eine mail von ihr veröffentlicht, in welcher sie die Schwarzen als Loser tituliert.
    Es wird immer besser. Großes Kino. lol

  18. vitzli Says:

    verstehe.

    je mehr ich von dem „system“ verstehe, desto spannender ist es. das ist alles derart irre ….

    nebenbei: wenn man das alles auch auf die börse umrechnen kann, wird man steinreich.

    wenn das ein ziel ist, lol.

    wenn mir politik zu langweilig wird, befasse ich mich vielleicht (wieder) damit.

  19. PACKistaner Says:

    Jupp – CoD`s als Daytrader zocken. :-)

  20. vitzli Says:

    das ist mir ein bischen zu speziell, lol

  21. PACKistaner Says:

    Ich habe sogar noch ein entsprechendes Konto im Ausland. Daytrading ist aber echt stressig. Ob man sich das nochmal antut?

  22. alphachamber Says:

    Vitzli,

    wir befinden uns hier auf dem Gebiet der Philosophie, diese ist der Ursprung aller Wissenschaft und geordneten Denkens. Ich habe über die letzten jahrzehnte die meisten (namhaften) Denker studiert. Rand ist der Vollender der Aristotelischen Linie und hat die Fehler von z.B. Kant, Hegel und Nietzsche berichtigt. Wenn Sie Rand verwerfen, tun Sie sich damit keinen Gefallen, wenn Sie Ihre Werke nicht kennen.

    Das geistige Problem der Deutschen liegt eben in dem traditionellen Irrationalismus ihres Denkens, als Erben der platonischen Denkweise. Ein total „Sichtbarer“, der Arbeiterphilosoph und Autodidakt Dietzgen urteilte:

    „… „An ihrem Dualismus musste seine [Kants] Philosophie zugrunde gehen. Sie hatte gezeigt, dass nur beim Endlichen, nur bei der Erfahrung Sicherheit ist…(…)…als Vernunft will er die absolute Wahrheit, kann sie aber nicht erlangen; er tappt im Dunkeln, und die Kritik kann ihm zwar erklären warum es Dunkel ist, aber nicht den Weg weisen. Wohl findet er auf andere Weise, aus seinem sittlichen Bewusstsein heraus, Sicherheit über das, was außerhalb der Erfahrung steht, aber dies unmittelbare Wissen bleibt, als Glauben scharf vom denkenden Erkennen getrennt.“

    Rand selbst schrieb:
    „Die angelsächsische Philosophie der Menschenrechte wurde nie vollständig begriffen von den Europäern. Deren Konzept der Emanzipation bestand darin, den Menschen als Leibeigene eines Staates mit einem Monarchen zu befreien und als Leibeigene einem Staat zu überführen, der den Volkssouverän als Oberhaupt hatte. Also vom Sklaven des Stammeshäuptlings zum Sklaven des Stammes.“

    Rand war keine Unsichtbare und hatte sich mit jeder namhaften Persönlichkeit überworfen – deshalb wurde ihre Philosophie selbst in den US unterdrückt und das „Republican Institute“ lehnte sie als Ikone ab. es wäre töricht, sich – aus diesen Gründen – nicht mit ihr zu befassen. Von Wittgenstein bis Popper hat niemand die Vernunft und den rationalen Ursprung der Moral logisch erklärt, außer ihr.

    Nochmals:
    Die Vernunft ist ein Ur-menschliches Attribut. Aber man muss lernen sie zu gebrauchen und Willens sein sie anzuwenden.
    Sie hilft einem Physiker seine Formel zu verstehen, zu forschen und abstrakte Gedanken zu fassen. Dass dieselbe Vernunft aber z.B. von Frau Merkel nicht für ihre Politik anwendet ist jedem ersichtlich.
    Auch ein Professor der Mathematik kann so dämlich sein, seiner 16-jährigen Tochter den Schlüssel seines Ferrraris zu überlassen, für einen nächtlichen Ausflug in die Disco.

    Es ist Ihre Ratio, die Sie rettet vor dem Schwachsinn und Betrug. Das bedeutet nicht, dass die Vernunft nicht durch Emotionen unterdrückt und gesteuert werden kann – wie es seit langem mit den Bürgern geschieht: Die Vernunft ist das Kryptonite unserer Gegner, deshalb erklärt man sie als „rechts“. So wird uns eingetrichtert:
    „Es ist vernünftig menschlich zu sein“ / „Es ist vernünftig Flüchtlingen Asyl zu gewähren“, usw.

    Sich durch Emotionen leiten zu lassen oder seiner Vernunft ist jedem überlassen. Was dies alles bedeutet und was in einem Gehirn ablaufen muss, um vom perzeptiven Denken auf das konzeptionelle Denken zu schalten, dass finden Sie nur bei Rand
    (oder in einem unserer vielen Essays :-) )

    Tip:
    Im Juwelen Verlag erschien kürzlich Rands Werk in deutscher Erstübersetzung: „Philosophie – wer braucht das schon?“ Auf 270 Seiten fnden sich der Kern ihres Denkens. ES LOHNT SICH!!!

  23. PACKistaner Says:

    Speziell ist das schon. Aber DA geht echt die Post ab. :-)

  24. vitzli Says:

    ab jetzt muss das krokodil denken.

  25. alphachamber Says:

    P.S.: Ich habe es lange aufgegeben, einem Deutschen Ayn Rand als Lektüre zu empfehlen. Deutschland hat seit Heidegger selbst keinen einzigen namhaften Philosophen mehr.

    Hierzu haben Sie uns Ihr „like“ erteilt – zum Nachlesen:
    https://huaxinghui.wordpress.com/2016/05/05/im-griff-der-emotionen/

  26. PACKistaner Says:

    Alissa Sinowjewna Rosenbaum war keine Unsichtbare? o,O

    „Wohl findet er auf andere Weise, aus seinem sittlichen Bewusstsein heraus, Sicherheit über das, was außerhalb der Erfahrung steht, aber dies unmittelbare Wissen bleibt, als Glauben scharf vom denkenden Erkennen getrennt.“

    Außerhalb der Erfahrung gibt es kein Erkennen, nur Glaube.

    Außerdem KANN Moral rational sein, muß sie aber bei weitem nicht.
    Und daß die Ratio der Kern der Vernunft ist, ist ja nun so neu auch nicht.
    Ich kann an der nichts wesentlich Neues erkennen. Eher das Gegenteil, denn mit dem sogenannten Objektivismus sind schon Murx und Engels grandios gescheitert.
    Da war Platon mit seinem Höhlengleichnis ja schon weiter. :-)

  27. alphachamber Says:

    Packi,

    Wenn alle Juden gleich unsichtbar sind, haben Sie sicher recht.

    „Außerhalb der Erfahrung gibt es kein Erkennen, nur Glaube.“

    Haben Sie das wo gelesen, oder erfahren – oder glauben Sie das?
    :-)

    Wer nicht konzeptuell zu denken vermag, erkennt auch nichts.

    „Außerdem KANN Moral rational sein, muß sie aber bei weitem nicht…“ Das glauben sie nur – können Sie es beweisen?
    Natürlich müssten Sie zuerst Ihre Vorstellung von Moral definieren.

    Lesen Sie Dietzgen. Wenn Sie den als Unsichbaren bezeichnen, dann sind wir es eben alle!

    Platon wurde im Prinzip schon von seinem Schüler Aristoteles wiederlegt.

  28. alphachamber Says:

    Packi,
    Sie verwechseln den Objektivismus sicher mit dem Kommunismus.

  29. Frankstein Says:

    Alpha, Packi hat es schon richtig gestellt. Rand ist wertvoll, weil sie uns jüdische Denkweise nahebringt. Es ist vorteilhaft, die Motive des Gegners zu kennen, ihr Weise werden wir dennoch nicht anwenden können. DER Mensch ist KEIN Vernunftwesen, in seiner DNA ist sie nicht zu finden. Vernunft ist ein Ergebnis dominierender Sozialisation. Vernunft ist die Abwesenheit des natürlichen Verhaltens. Nur der „gebildete“ dominierte Mensch kann vernünftig handeln. Die heutigen Deutschen sind schon weitgehend „vernünftig“, weil sie auf „freie Entfaltung der Persönlichkeit“ verzichten. Weil ansonsten Mißfallen, Mißachtung, Verweis oder sogar Haft droht. Es ist die Vernunft des Kerkerhäftlings. Aber Prometheus wird nie vernünftig, er ist Schöpfer des Modernen Menschen, aber jüdische Vernunft wird er nicht annehmen. Wenn Rand die Vernunft des Menschen thematisiert, meint sie die jüdische Vernunft- nennen wir sie die des Aristoteles oder die angelsächsische. Sie bewegt sich unentwegt im Bereich der Unschärfe , schon ihre Scheidung der Angelsachsen von den Europäern beweist das. Es gibt keine Europäer, die ein gemeinsames genetisches oder kulturelles Erbe besitzen. Das ist die Sicht von Aliens, von außerhalb der Ökumene, die die Gemeinsamkeit der Erdlinge an den zwei Beinen erkennen. Noch einmal, man sollte die Gedankengänge von Rand und ihresgleichen kennen, um die richtigen Schlüsse zu ziehen.
    Der Deutsche Mensch zeichnet sich aus durch Ratio, durch die Anerkennung der Wirklichkeit, die dem Einzelnen Beschränkungen auferlegt und nur so gemeinsames Überleben ermöglicht. Die haben Echsen auch und Wölfe. Um von Löwen und Adlern gar nicht erst zu sprechen. Das ist die Erkenntnisfähigkeit, dass andere auch Klauen und Zähne haben und vielleicht auch schöne Töchter.

  30. Frankstein Says:

    Projekt Kuhstall gescheitert
    Offenstall-Haltung und freilaufende Legehennen sind das Gebot der Stunde “ Ein Gebot der Vernunft, weil der Kunde nur Lebensmittel von glücklichen Tieren verlangt!“
    Die Aera, wo Mutterkühe in geschlossenen Ställen ihre Kälber werfen, die Ochsen auf dem Feld die Pflüge ziehen und die Bullen die Weiden unsicher machen, scheint endgültig vorbei.
    Grenzzäune werden beseitigt und Pfade für Räuber geebnet, die eigens aus fernen Ländern importiert werden. “ Die steigende multiple Unruhe verhindert unnötigen Fettansatz und sorgt für geschmeidiges Muskelfleisch.“
    Damit das aber nicht in Massaker ausartet, sind beamtete Räuberbetreuer gefragt : in Bremen sind sie für die Anleitung und Schulung von 1.800 unbegleiteten, ungezügelten jugendlichen Räubern zuständig. “ Die leiden, weil sie ihre Rudel nicht sehen können, aber sie telefonieren ständig mit ihnen „. Dazu muss natürlich Internet und kostenloses W-Lan verfügbar sein, so weit reichen die Rufe der Räuber nicht. “ Sie fragen auch die heimgebliebene Mutter nach Rezepten für gewohntes Essen und posten Bilder der fertigen Gerichte „. Man könnte fragen warum sind sie nicht geblieben, bei ihrem Rudel und bei ihrem Essen, der ganze Aufwand wäre unnötig. “ Aber wir sind schon wie ein Familienersatz“, strahlt eine Betreuerin. Zumindest für die Zeit, bis das Rudel nachkommt.
    “ Die Jungen haben auch Kontakt zu deutschen Hühnern, über Facebook und Lovoo, nur persönlich wollen sie ihnen noch nicht begnen.“ Noch nicht, aber bald. Und selbstbewußt sind sie allemal “ Das mache ich nicht“, wenn ihnen Arbeit angetragen wird. Ist ja auch eines Räubers nicht angemessen, schließlich kam er zum Jagen hierher. Zu große Schuhe haben sie schon, einen warmen Platz zum Scheißen auch und eine enge Muschi wartet. Da wird schon nichts schiefgehen “ Die Jungens haben viel Spaß miteinander und untereinander“.
    Und bald werden sie ausgewildert.

  31. PACKistaner Says:

    „Außerhalb der Erfahrung gibt es kein Erkennen, nur Glaube.“ Das ist so logisch zwingend wie nur irgendwas.

    >„Außerdem KANN Moral rational sein, muß sie aber bei weitem nicht…“ Das glauben sie nur – können Sie es beweisen?Engels „Dialektik der Natur“

  32. PACKistaner Says:

    weia – total verstümmelt – nochmal

    „Außerhalb der Erfahrung gibt es kein Erkennen, nur Glaube.“ Das ist so logisch zwingend wie nur irgendwas.

    >„Außerdem KANN Moral rational sein, muß sie aber bei weitem nicht…“ Das glauben sie nur – können Sie es beweisen?Engels „Dialektik der Natur“

  33. PACKistaner Says:

    ja bin ich denn blöde? was denn hier los? noch ein versuch :-D

    „Außerhalb der Erfahrung gibt es kein Erkennen, nur Glaube.“ Das ist so logisch zwingend wie nur irgendwas.

    „Außerdem KANN Moral rational sein, muß sie aber bei weitem nicht…“ Das glauben sie nur – können Sie es beweisen? Reicht ein Verweis auf das momentane Deutschland oder muß ich weitere historische Beispiele hervorkramen?

    „Natürlich müssten Sie zuerst Ihre Vorstellung von Moral definieren.“
    Hier und jetzt reden wir ja wohl über die christliche Moral. Wollten wir das relativieren, zum kinderfressenden Baal- oder zuckende Menschenherzen schnabulierenden Huitzilopochtlikult, wird jede Diskussion sinnlos.

    Das platonische Höhlengleichnis läßt sich nicht widerlegen. Im Gegenteil – die Naturwissenschaften beweisen seine Richtigkeit.

    (schönes Paradaxon, daß ausgerechnet die Naturwissenschaften die Subjektivität der Natur – Doppelspaltexperiment – und die Grenzen der menschlichen Erkenntnismöglichkeit – planksche Größen als Untergrenze, beobachtbares Universum als Obergrenze bei 16,2 Lj und Ereignishorizonte als Zonengrenze – genau aufzeigen)

    „Sie verwechseln den Objektivismus sicher mit dem Kommunismus.“
    Eher nicht. Der Objektivismus ist ein Grundpfeiler des kommunistischen Materialismus. siehe Engels „Dialektik der Natur“

  34. PACKistaner Says:

    Aaaaaaaahhhhhhh :-)

    Frankstein

    Wo stammt denn das mit der „Offenstall-Haltung“ her?
    Oder kennst du das Wort und Projekt etwa aus den 60ern der DDR?
    Wird über dieses Schwachsinnsmegapleiteprojekt heute etwa wieder ernsthaft schwadroniert?
    Mich wundert gar nichts mehr.

  35. rollstuhldisko Says:

    VITZLI SAGT: solche langen filme sollen hier nicht reingestellt werden, und schon gar nicht ohne entlinkung! wenn ich ein hakenkreuz entdecke oder sonst naziwerbung kommst du unter moderation!! hier gibt es keine nazipropaganda!!!

    ah OK – ich lese hier nicht mehr.

    „nazipropaganda“ judensprech.
    immer schön einscheissen.

  36. alphachamber Says:

    @ Frank,

    interessant, aber wir stimmen hier in nichts überein. In Kürze: Sie verwechseln Pragmatismus mit Vernunft. Das ist nicht das gleiche.

    @ Packi,
    Wenn das so wäre, hätte die Philosophie mit Plato ihr Ende gefunden. Jedenfalls nach Engels – wenn Sie ihn richtig lasen – wäre dies der Fall.

    Wenn Sie selbst nicht auf dem Mond gelanded sind, gehört die Raumfahrt zu Ihrem Glauben? Der reine Empirismus ist Geschichte.

    Christliche Moral? Wie ich Ihre Texte lese, finden Sie sehr vieles was heute global geschieht absurd und unmoralisch (wie wir auch). Nur: Wenn Sie Gesetzgeber wären, auf welchen Axiomen stünde IHRE Moral? Die „christliche Moral“ ist schon immer auch eine jüdische, heidnische, usw. MaW: wer bestimmt die Moral, Kirche, Staat oder der Einzelne selbst? Sehen Sie das Problem?

    Re: „Höhlengleichnis“, ist eben nur das. So gibt es viele Gleichnisse, die uns zu denken geben. Problemlösungen bieten sie nicht.

    „…die Naturwissenschaften beweisen seine Richtigkeit.“
    Nein, das tun sie nicht. Und wenn dies so wäre, stünde es im Widerspruch Ihrer eigenen Aussage, dass nur das persönlich Erfahrenen „gilt“.

    Zur Entspannung hier etwas köstlicher Zynismus:
    „Das Reale und das Irreale existieren beide nicht – es bleibt nur das Illusionäre. Das Illusionäre existiert, denn es ist eine Erscheinung des Realen!“

  37. alphachamber Says:

    @Packi
    Rands Objektivismus entstand rund 100 Jahre nach den Marx Brothers. Wie Sie darauf kommen ihn mit Marx/Engels zu verbinden erschließt sich uns nicht.

  38. Frankstein Says:

    “ Die Tür kriegst du nie auf, spar mal deine Kräfte “ Das ist die Vernunft der Kerkerhäftlinge. “ Ich habe schon ganz andere Türen geknackt „, das ist der Pragmatismus des Erfahrenen. Ich verwechsele das sicher nicht. Wir sind uns sicher einig, Erfahrung tötet den Glauben. Erfahrung ermöglichen Wahrscheinlichkeiten einzuschätzen. Deshalb muss ich die Mondlandung nicht glauben, ich kann sie einschätzen, ohne selber dort gewesen zu sein. Im Übrigen fußt die Philosophie auf einem Aberglauben, nämlich dem Göttlichen im Menschen. Dabei kann sie nicht einmal die allereinfachste Frage beantworten = lebt Gott oder ist er tot.

  39. PACKistaner Says:

    „Re: „Höhlengleichnis“, ist eben nur das. So gibt es viele Gleichnisse, die uns zu denken geben. Problemlösungen bieten sie nicht.“
    Natürlich nicht, wie sollte es auch, da es eben keine objektive Realität für Subjekte geben kann.

    „…die Naturwissenschaften beweisen seine Richtigkeit.“
    Nein, das tun sie nicht. Und wenn dies so wäre, stünde es im Widerspruch Ihrer eigenen Aussage, dass nur das persönlich Erfahrenen „gilt“.
    Na na, von persönlicher Erfahrung sprach ich nicht. Uns Menschen zeichnet ja eben grad aus, das wir auch aus Erfahrungen anderer lernen können. Jetzt könnten sie natürlich wieder einwenden, daß dies Glauben wäre. Aber so lange dieser sich auf Plausibilität, Ratio und Emperie(!) stützt, ist er eben dies genau nicht. Denn –
    „Wenn Sie selbst nicht auf dem Mond gelanded sind, gehört die Raumfahrt zu Ihrem Glauben?“ – dieser Glaube läßt sich ganz einfach überprüfen, sogar durch mich als Hobbyastronom und wird damit zur Gewissheit.
    Übrigens durfte ich auch schon einem Doppelspaltexperiment beiwohnen. Eine Gewissheit mehr.
    Ratio hat, im Gegensatz zum Glauben, den Vorzug sich überprüfen zu lassen. :-)

    „Rands Objektivismus entstand rund 100 Jahre nach den Marx Brothers. Wie Sie darauf kommen ihn mit Marx/Engels zu verbinden erschließt sich uns nicht.“
    Das Postulat, daß die Realität objektiv wäre, käut die Rand ja auch nur wieder und stammt nicht orginär von ihr, sondern u.a. von Murx/Engels in ihrem Materialismus.
    Das die Realität objektiv und erkennbar wäre, ist eine fundamentale – wenn auch falsche – These des Marxismus.

    „Das Illusionäre existiert, denn es ist eine Erscheinung des Realen!“
    Das hat was! :-)

  40. PACKistaner Says:

    „Dabei kann sie nicht einmal die allereinfachste Frage beantworten = lebt Gott oder ist er tot.“

    Die Antwort weiß Schrödingers Katze.

  41. PACKistaner Says:

    Die naturwissenschaftliche Erkenntnis, daß Gegenstände z.B. keine Farbe haben, sondern über diese Eigenschaft nur das Licht verfügt, bzw. unser Gehirn nur eine bestimmte elektromagnetische Wellenlänge als Farbe interpretiert, beweist m.M.n. die Richtigkeit des Höhlengleichnisses.
    Wir sehen, begrenzt durch unsere Sinne, nur den Anschein der Dinge und wie unser Gehirn diesen interpretiert. Über das wahre Sein der Dinge können wir keine Aussage treffen.
    Als Subjekte, die wir nun einmal sind, eine angebliche Objektivität zu behaupten, ist schon angesichts der Tatsache, daß Tiere unsere Welt völlig anders wahrnehmen, absurd.
    Wasser riecht nach nix? Na da fragen wir doch mal ein Dromedar. :-)

    Übrigens – ist es nicht phantastisch das und wie unser Gehirn in seinem Inneren Farben generiert?

  42. alphachamber Says:

    Frank,

    „…Dabei kann sie nicht einmal die allereinfachste Frage beantworten = lebt Gott oder ist er tot.“

    Also ist es eben nicht die „allereinfachste Frage“. Gott wurde so konstruiert, dass seine Existenz/Nichtexistenz nicht beweisbar ist!

    „…Wir sind uns sicher einig, Erfahrung tötet den Glauben…“
    Nein, tut sie nicht. Sprechen Sie mit einem Theologen. In vielen Fällen ist sie die Ursache des Glaubens.

    Kein Mensch wird jemals über seine Herkunft hinausdenken, oder das Universum verstehen können – das gäbe ihm göttliche Macht.

    Packi,

    Die Philosophie ist Mittel, nicht Zweck. Sie ist organisiertes Denken und methodisches Fragen, Ursprung aller Wissenschaften. Und wie die Wissenschaften selbst, wird sie niemals alles entdecken oder erklären können.

    „…Aber so lange dieser sich auf Plausibilität, Ratio und Emperie(!) stützt, ist er eben dies genau nicht.“

    Das nennt man Erkenntnis, die man sich aus seiner Vernunft erstellt. Ohne das vernunftbedingte konzeptuelle Denken ist eine gültige Abstraktion nicht möglich.

    „…Ratio hat, im Gegensatz zum Glauben, den Vorzug sich überprüfen zu lassen. :-)…“

    Diese Aussage stimmt so nicht. Sie schreiben von Falsifizierbarkeit einer Prämisse, Logik ist was anderes als Vernunft.

    „…Das Postulat, daß die Realität objektiv wäre, käut die Rand ja auch nur wieder und stammt nicht orginär von ihr, sondern u.a. von Murx/Engels in ihrem Materialismus.“

    Sie haben den Objektivismus objektiv nicht verstanden. Er steht dem Marxschen Materialismus sowie dem Idealismus diametral gegenüber. Der Objektivismus zelebriert ds Individuum, seine Produktivität und existentielle Selbstverantwortung, das Gegenteil faschistischer Systeme.

    Hier finden Sie eine verständliche Zusammenfassung des Objektivismus. Danach lesen Sie bitte nochmals Engels „Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie“ (60 Seiten) und vergleichen.

  43. PACKistaner Says:

    Objektivismus
    Die Position des Objektivismus ist der Überzeugung, dass es eine außerhalb des Subjekts existierende Realität gibt. Es gibt nach der Position des Objektivismus auch vom erkennenden und wertenden Subjekt unabhängige Wahrheiten und Werte.
    Für den Objektivisten spielt die menschliche Erfahrung bei der Strukturierung der Welt nur eine untergeordnete Rolle. Wissen um die Welt wird als etwas angesehen, das extern und unabhängig vom Lernenden existiert und demnach der korrekten Spiegelung oder Repräsentation dieser objektiven Realität entspricht.

    Quelle: http://lexikon.stangl.eu/7858/objektivismus/
    © Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik

    = pure marxistisch materialistische Weltanschauung

  44. PACKistaner Says:

    Übrigens lustig wie diese Objektivisten sich in ihren eigenen Aussagen verheddern.
    Einerseits lehnen sie eine göttlich erschaffene Realität ab. Selbst die Schöpfung als ein göttliches Prinzip.
    Andererseits postulieren sie eine objektive, von der menschlichen (subjektiven) Betrachtung und Wertung unabhängige Realität, deren Ursprung dem Zufall geschuldet sei. Gott = Zufall. Das ist philosophisch mehr als ärmlich.
    Und alles nur, um der ausschließlich menschlichen (subjektiven) Betrachtung/Wertung der Welt ihren dadurch schöpferischen und somit göttlichen Aspekt zu nehmen.
    Dieser unsichtbare, philosophisch verbrämte Giftgestank ist mir wohlbekannt. Als Antwort auf dieses weinerliche, intrigant-weibische Gewinsel bleibt nur das kraftvolle Zitat:
    „Die Welt ist Wille und Vostellung!“

  45. alphachamber Says:

    Packi,
    Wir sprechen hier doch über RANDs Philosophie des Objektivismus, nicht über den allgemeinen Inhalt des Begriffs.

  46. vitzli Says:

    alpha, 417

    ich habe den artikel nochmals überflogen. mein like besteht völlig zu recht. daran kann auch die kurze einmalige erwähnung von frau rand en passent und ohne spezielle begründung nichts ändern.

  47. PACKistaner Says:

    „Sie nannte ihre Philosophie „Objektivismus“, um ihre feste Überzeugung von der Möglichkeit objektiven Wissens über Tatsachen und Werte, auszudrücken.
    Nachdem die Macht der Vernunft vollständig begründet wurde, gibt es im Führen eines guten Lebens, keinen Platz mehr für Gläubigkeit.“

    Und soetwas will mir/uns eine zufällig(lol) Unsichtbare unterjubeln?
    Nein danke!

  48. vitzli Says:

    alpha 400

    ich will die verdienste der philosophie keinesfalls schmälern, mir allerdings ist sie zu abstrakt. zudem gelingt es der philosophie in hochgestochener sprache unfug wie in jedem anderen fachgebiet zu verbreiten, ohne daß es gleich auffällt. die philosophie ist nicht nur begründung der wissenschaften, sondern steht – ungeachtet des vorstehenden – quasi auch wie ein gewaltiger überbau über all diesen.

    man kann diesen ansatz zum verständnis der welt wählen, mein ansatz ist ein anderer. es ist vielleicht weniger die welt des geistes, als die der ökonomischen macht, die die welt und deren lauf ausmacht. hier schweben meine 40 unsichtbaren quasi als gewaltiger überbau über allem weltgeschehen. mit erkenntnissen der philosophie kommt man diesem phänomen nicht bei, das doch viel mehr einfluss auf unser aller leben hat, als kant oder sonstwer.

    aus meiner sicht schaue ich folgerichtig lieber danach, wie sich unsichtbare philosophen die philosopie zu eigen machen, um den 40 zu „helfen“. wer da an frankfurter schule uä denkt, denkt das richtige. das erklärt auch ohne weiteres unseren unterschiedlichen blick auf frau rand.

    ich glaube, vernunft ist anerzogen und gelernt. vernunft hängt – abgesehen vom „quasivernünftigen“ handeln im rahmen der überlebensinstinkte – davon ab, nach welchen kriterien man handeln als „vernünftig“ betrachtet. der islam mag aus unserer westlichen sicht als völlig unvernünftig daher kommen. im eigenen denksystem des islam betrachtet, erscheint aber vieles durchaus vernünftig. vernunft ist also relativ und hängt von maßstäben UND den jeweiligen gesellschaftlichen ZIELEN ab. das kann niemals angeboren sein.

    ps: weil Sie den begriff sichtbarer benutzen: unter „unsichtbaren“ verstehe ich als oberbegriff juden, weil in der regel ihr wirken als juden und in deren interesse nicht sichtbar ist. ist ein jude bekannt, wäre er nach meiner definition kein sichtbarer, sondern ein sichtbarer unsichtbarer :-) hier wäre unsichtbarer eine teilmenge der sichtbaren und unsichtbaren unsichtbaren. frau rand wird also nicht zur sichtbaren.

  49. PACKistaner Says:

    Die Suche nach Weisheit ist haschen nach Wind. :-)

  50. alphachamber Says:

    Vitzli, die Vernunft unterscheidet den Menschen vom Tier und ist in der Tat eine angeborene Anlage. Natürlich muss man lernen damit umzugehen, wie mit allem Nicht-Instinktmässigen, sonst gäbe es die Unterschiede nicht.

    Dietzgen schrieb:
    „Die Vernunft ist im Norden nördlich und im Süden südlich“. Aber die Anwendung und Methoden der Vernunft stehen auf denselben Prämissen des logischen Verstandes. Relativ sind nur die ERGEBNISSE.

    Sämtliches geistiges Potential und Wissen der letzen 3000 Jahre sind alleine Resultat der Philosophie. Wie und wieweit sich ein Mensch damit befasst ist doch kein Maßstab ihres Nutzens. Sie sagen sicher nicht, dass höhere Mathematik nutzlose Formel-schwingei ist, weil Sie nie immLeben Integralrechnung benötigen!
    Ohne Basiskenntnisse der Mathematik, können Sie nicht mal Einkaufgen gehen. und ohne die Methode der Philosophie, vermögen Sie nicht konzeptuell zu denken – egal ob Ihnen das bewusst ist, oder nicht. Sie mögen es kaum merken, Vitzli: Sie sind Philosoph!!! :-D

  51. PACKistaner Says:

    „Der Objektivismus zelebriert das Individuum, seine Produktivität und existentielle Selbstverantwortung“

    Aha – na aber dann lese ich doch lieber gleich Nietzsche. :-)

  52. alphachamber Says:

    Packi,

    7. November 2016 um 14:05
    Wir hatten darauf geantwortet, was scheinbar verloren ging. Darum nochmals:

    Sie geben ein gutes Beispiel, wie ein offensichtlich intelligenter Mensch – aus Liebe zu seinem Vorurteil – seine Fähigkeit zur Vernunft freiwillig aufgibt (in diesem Falle).
    Warum konzentrieren Sie sich auf Rands Person, wo es doch um ihre Konzepte geht.

    Den angebotenen Link haben Sie bis jetzt nicht gelesen.
    Danach gehen wir gerne auf weitere Kritik ein.
    Wenn Sie die Waffe nicht auf das Ziel richten, sondern das Ziel vor die Mündung schieben, haben wir keine Diskussion

  53. PACKistaner Says:

    „Warum konzentrieren Sie sich auf Rands Person, wo es doch um ihre Konzepte geht.“

    Wo und wie tue ich das denn angeblich in meinem Kommentar von 14.05?
    Und bitte unterlassen sie Arroganzen. Dagegen bin allergisch!

  54. Frankstein Says:

    Gipfel der Arroganz
    Nachdem wir nun gemeinsam den Weg bestiegen haben, der garkein Weg ist, lediglich eine Illusion – Vitzli hat das sehr gut beschrieben-, setzen wir nun das Gipfelkreuz. Objektivismus, zumindest randscher Art ist Blödsinn, wenn man Einstein Glauben(!) schenken will. Objektiv existiert das Nichts ! Denn Raum und Zeit existieren nur nur durch das Subjekt, in Form des Beobachters.
    Da sind wir nahe bei Schröders Katze, in vertauschten Rollen. Dort ist die Kiste objektiv vorhanden, sofern ein Beobachter vorhanden. Ist die Katze der einzige Beobachter, stellt sich die Frage, was ist mit der Kiste, wenn die Katze drinnen ist? Ist keine Katze und auch sonst kein Beobachter da, ist es objektiv wurscht. Anders gesagt, bin ich nicht da, ist die Frage nicht einmal mehr akademisch. Für mich existieren schlicht weder Zeit noch Raum und akademische Fragen schon garnicht. Bin ich aber da, stelle ich mir die Frage = hat der Jude Einstein recht oder die Jüdin Rand ? Oder haben beide Unrecht ? Weil göttliche Werke kann der Mensch nicht erklären. Philosophie ist die Kunst, unverständliche Dinge noch unverständlicher zu machen. Als würde ein Affe ein Gemälde von Dürer übermalen.

  55. alphachamber Says:

    Packi,

    wir bemühen uns um Aufklärung und Verständnis. Sie haben sich um unsere Einwände mit zunehmender Polemik und abwegigen Zitaten herumgewunden.

    Wir beziehen uns auf den Inhalt von Rands Philosophie. Dazu gaben wir Ihnen mehrere Repliken zuvor einen bequemen Link, den Sie wählen zu ignorieren. Wenn Sie sich damit nicht ernsthaft befassen wollen ist das zwar Ihr Privileg, erlaubt aber auch keinen vernünftigen Dialog – dagegen sind wir allergisch.

    Vielleicht klappt es besser mit uns bei einem anderen Thema :-)

  56. vitzli Says:

    rollstuhldisco

    gehst du für mich auch für irgendwelche fremdverlinkungen in den knast? weiß ich, ob in der dritten stunde, minute 23 der hc geleugnet wird? bist du noch bei trost? soll ich mir hier jeden film stundenlang angucken?

    man kann hier feststellungen zu hitler treffen, man kann hier aber keine werbung für ihn machen. ist das so schwer zu kapieren?

    (werbung für andere parteien sind hier auch nicht erwünscht, davon abgesehen.)

    solltest du das anders sehen, biste hier eben falsch.

  57. Hessenhenker Says:

    @ alphachamber
    „Sie geben ein gutes Beispiel, wie ein offensichtlich intelligenter Mensch – aus Liebe zu seinem Vorurteil – seine Fähigkeit zur Vernunft freiwillig aufgibt“

    Ich war ein Fix-und-Foxi-Kind, deshalb kann ich nicht wissenschaftlich-donaldistisch antworten, sondern bloß in Sprechblasen: Geil!

  58. Hessenhenker Says:

    @ alphachamber an @PACKistaner
    „Vielleicht klappt es besser mit uns bei einem anderen Thema :-)“

    Ok, ich bin gebildet und kenne natürlich auch Donald Duck, also:
    Kreisch Doppelkreisch!

  59. PACKistaner Says:

    „zunehmende Polemik und abwegigen Zitaten“ – Nun gut, wenn sie meinen.
    Ich fasse es mal so zusammen: Kurz drann geschnuppert, den wohlbekannten (ja wohlbekannt, da ich das Vergnügen hatte jahrelang den Murkszismus/Lenanismus studieren zu dürfen) Stallgeruch und die hinlänglich bekannten Phasen wahrgenommen und entschieden: „Das ist keine Kunst, das kann weg“.

    „Vielleicht klappt es besser mit uns bei einem anderen Thema“
    Davon gehe ich aus.
    —————————————-
    „bin ich nicht da, ist die Frage nicht einmal mehr akademisch“
    So schaut`s aus. So simpel kann Philosophie sein.

    „Philosophie ist die Kunst, unverständliche Dinge noch unverständlicher zu machen.“ jupp – lol

    Frankstein – bitte nicht über meinen hier geäußerten Standpunkt stutzen und ihn als Widerspruch zu meiner naturwissenschaftlichen Betrachtung der Welt deuten.
    Nur weil ich meine, daß das Uhrwerk nach strengen, logischen und sogar teilweise erkennbaren Regeln aufgebaut ist, glaube ich noch lange nicht, daß wir als kleines Rädchen jemals die Zeiger entdecken, geschweige deren Anzeige verstehen. Und die Existenz eines Uhrmachers bestreite ich ebensowenig.

  60. Hessenhenker Says:

    Ein nicht minder wichtiger Philosoph bringt einen Text zu Gehör:

  61. PACKistaner Says:

    Ein auf ein gerüttelt Maß an Erfahrung beruhendes Urteil als Vorurteil abzutun ist billig und verleitet zu Sprechblasengekreisch? weia ….

  62. PACKistaner Says:

    Übrigens bin und war ich aus logischen Gründen oft unvernünftig.
    Ob das ein Wessie versteht? o,O

  63. vitzli Says:

    alpha 1448

    „die Vernunft unterscheidet den Menschen vom Tier und ist in der Tat eine angeborene Anlage. Natürlich muss man lernen damit umzugehen, wie mit allem Nicht-Instinktmässigen, sonst gäbe es die Unterschiede nicht.“

    wahrscheinlich meinen wir dasselbe, bezeichnen es aber anders.

    da vernunft – wie sie richtig schreiben – als nord- bzw südvernunft erscheinen kann, kann es sich nur um die angeborene fähigkeit (!) handeln, die JEWEILIGE vernunft durch überlegung und handeln anzuwenden.

    „ohne die Methode der Philosophie, vermögen Sie nicht konzeptuell zu denken“

    das ist ein bischen die ei/huhn debatte, scheint mir. es sei denn, Sie definieren einfach den ersten gedanken als „philosophie“ :-D

  64. alphachamber Says:

    Frank,

    ich schätze Ihre Gedanken sehr, weil ich meine eigenen Schwächen und Wissenslücken kenne. (es schmerzt daran zu denken, wieviele Werke ich bis zu meinem Ende nie lesen kann).

    Aus dieser Wertschätzung bitte ich Sie doch sehr, sich wenigstens über Rands Konzepte so zu informieren, dass der Dialog auf der gleichen Wellenlänge funktionieren kann Das geht kurz über den sdhon angegebenen Link.

    Nochmals: Der Objektivismus – generellen Inhalts – hat nichts mit Rands Denkmethode zu tun. Wie z.B. auch das Objektiv einer Kamera nicht die gleiche Bedeutung besitzt.

    Sie schreiben:
    „…Objektiv existiert das Nichts…“, sodann:
    „…Dort ist die Kiste objektiv vorhanden, sofern ein Beobachter vorhanden…“
    Wenn Sie sich mit dem Universalien-Problem befassen, sehen Sie, dass ein Begriff zwar eine schier unendliche Alllgemeinheit beinhalten kann, aber nie ohne Bedeutung existiert. Wie schon gesagt: Diese Gedankenexperimente liefern keine schlüssigen. Beweise, es sind Wege zum weiteren Forschen.

    Zur Gewissheit urteilte Wittgenstein:
    „Wenn man keine Gewissheit über irgend eine Tatsache hat, kann man auch über seine eigenen Worte keine Gewissheit haben. Wenn Sie versuchten über alles zu zweifeln, kämen Sie nicht weiter als auch nur an einer Sache zu zweifeln. Das Konzept des Zweifeln an sich, setzt die Gewissheit voraus.“

    Das Problem, wie wir es hier sehen, ist, dass Sie (und Packi) Ihnen Bekanntes und Vertrautes zur Abwehr eines Ihnen Neuen benutzen.
    So kommen wir natürlich nicht weiter. Uns geht es nicht ums recht haben.
    Trotzdem, Danke fürs Teilen Ihrer (und Packi) Gedanken.

  65. PACKistaner Says:

    „zur Abwehr eines Ihnen Neuen“
    Wenn es denn etwas Neues wäre und nicht nur alter Wein in neuen Schläuchen, würde ich ihnen zustimmen.
    Ich verspüre aber nicht die geringste Lust in einem längst verwesten Kadaver rumzustochern, nur um zu schauen, ob sich nicht vielleicht doch noch ein paar verwertbare Teile finden lassen.

    Hmmm – die Metapher gefällt mir. Muß ich mir merken. :-)

  66. alphachamber Says:

    Packi,

    über die gesamte Kommentar-Linie (und es begann „harmlos“mit einem Zitat, welches inhaltlich akzeptiert wurde – aber dann unter Kritik kam, weil der Autor Ayn Rand hieß.)
    haben Sie größtenteils in „verwesten Kadavern gestochert“.
    Wir haben Sie zu überzeugen versucht, eher einer lebenden Idee geistigen Besuch abzustatten.
    Das ist uns offenbar nicht gelungen. Die Interpretation gehört Ihnen.

    Und, wenn es keine Fragen oder Ansichten mehr gibt, die auf den Theorien Rands oder anderen Philosophen in direktem Zusammenhang beruhen, verlassen wir uns aus diesem thread aus. Hier wird es Tag und es gibt viel zu tun.

  67. Tante Lisa Says:

    Von Karl Eduard ist wieder einmal ein interessantes Thema angeführt worden, zu dem im Strang lebhaft debattiert wird.

    Jetzt auch in Deutschland, so die Überschrift des Artikels.

    Pfadangabe:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/11/07/jetzt-auch-in-deutschland/#comment-19130

    Im Strang der obigen Pfadangabe sind uneingeschränkt die die schönsten Welcome!-Photos (ja, Welcome ohne Anführungszeichen!) zu sehen, nämlich Kinder deutscher Mütter und Väter, die aus Liebe heraus, aus Verantwortung heraus und dem Zukunftsgedanken heraus geboren wurden.

    Es werden dem geneigten Leser Hinweise gegeben, wie die zahllosen Morde, das maßlose Opfer des deutschen Volkes, nachhaltig ausgeglichen werden kann :-)

    Erinnerung ist wichtig – und womöglich ist auch Vergeltung richtig, doch vorab sollten wir dafür die Voraussetzung schaffen, jeder einzelne von uns: Zukunft durch Nachwuchs (Damit ist sicherlich keine „Kinderehe“ gemeint, die im Artikel Karl Eduards zurecht angeprangert wird, sondern … – siehe bitte Debatte im oben genannten Strang)

  68. alphachamber Says:

    @Vitzli,

    Wenn Sie Ihre Rechnung an der Kasse prüfen, begehen Sie Arithmetik und keine höhere Mathematik. Wenn Sie die Idee fassen einzukaufen, dann denken Sie, aber philosophieren nicht. Die Philosophie bietet Denkmethoden. Sämtliche historische Wissenschaftler waren als erstes Philosophen.

    Es ist das Resultat einer Denkmethode, das zu einer neuen Entdeckung oder Konklusion führt, wie z.B. das Höhlengleichnis, welches Packi hier gerne anführte, oder Ockhams Rasiermesser, oder Russells tea pot, usw.
    Mit Sicherheit „dachte“ der Steinzeitmensch. aber erst die „Entdeckung“ der Philosophie eröffnete den Menschen das Universum. Wäre der Mensch früher auf die Philosophie gestoßen, wären uns vielleicht die Religionen erspart geblieben – wenigstens in der mächtigen Form, in der sie sich entwickelten. Der erste Gott des Menschen hieß „Feuer“.
    (Hobbes besaß die Kühnheit, schon im 17./18. Jahrh. zu postulieren: „the unformed matter of the world was a god named chaos“ (Es brachte ihn auf die schwarze Liste des Klerus).

    Wir sind Rand gegenüber so kritisch und mistrauisch wie bei ihren berühmten Vorgängern – gerade weil ihre Ideen so revolutionär und verblüffend logisch sind. Ein kleiner Hinweis bieten die schäbigen und kleingeistige Angriffe auf ihre Person (z.B. ihre Liebesbeziehungen und dass sie arm starb und das staatliche Gesundheitssystem beanspruchte) Ihre Konzepte selbst hat bisher niemand überzeugend widerlegen können. Ihr widerum gelang das bei den europäischen Ikonen Kant und Hegel, was ihr viel Hass einbrachte.

    Oberflächlichen Diskussionen über Rand und der Philosophie im Allgemeinen versuchen wir zu vermeiden – Sie verstehen das. Im übrigen enthalten gerade Ihre Ideen einige Elemente des Objektivismus. Wenn Sie diese Denkmethode weiter systematisieren können Sie nur gewinnen.

  69. vitzli Says:

    alpha,

    „Oberflächlichen Diskussionen über Rand und der Philosophie im Allgemeinen versuchen wir zu vermeiden“

    keine problem. ich habe ja kaum eine ahnung davon. mein blickwinkel ist – wie gesagt – ein anderer. den verteidige ich allerdings wie ein rottweiler sein territorium und seine wurst. :-D

    ich lese trotzdem gerne wissenschaftliche oder philosophische oder völkerkundliche oder biologische oder oder oder kommentare. man wird ja nicht dümmer dadurch. dazu kann ich natürlich nur dumme fragen stellen. das mach ich denn auch, lol.

    eine dummheit mag die vermutung sein, daß der steinzeitidiot seine ersten philosophischen gedanken bei dem ersten donnerwetter im freien erhalten hat. ganz ohne theoretischen überbau. DAS war meine vorstellung bei abfassung des vorherigen kommentars.

  70. Hessenhenker Says:

    @ vitzli „der steinzeitidiot“

    Bei Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) wurde auf einen meiner genialen entwicklungsgeschichtlichen Kommentare hin die philosophisch wichtige Frage aufgeworfen, ob der Neandertaler von Adam und Eva abstammt.

  71. vitzli Says:

    wahrscheinlich hat eva in der schwangerschaft geraucht und gesoffen. mir leuchtet das ein. statt down-syndrom eben neandertal :-(

  72. alphachamber Says:

    Vitzli,
    ich schrieb das schon: Wenn Sie Ihren geistigen Weg beschreiben und die Ergebnisse und Schlüsse Ihrer Ansichten in einem Werk zusammenfassen, braucht es nicht mehr Zeit, als die Arbeit an Ihrem Blog. Wenn Sie sich dazu entschließen, könnte es viele Bürger in unserem Sinn beeinflussen. Ich, wie viele andere, wären auf jeden Fall interessierte Leser. Ein Buch schreiben zwingt zu disziplinierter Argumentation und Quellenstudien, die man vorher übersah. Ich würde Sie meinem Verlag empfehlen:

  73. alphachamber Says:

    Vitzli,
    Noch etwas: Wir haben von Ihnen nioch keine dummen Fragen gelesen. hier ist ein Titelvorschlag:
    „Die Unsichtbaren und der Rottweiler“

  74. alphachamber Says:

    Vitzli,

    „…wahrscheinlich hat eva in der schwangerschaft geraucht und gesoffen. mir leuchtet das ein. statt down-syndrom eben neandertal :-( “
    LOL, LOL, LOL
    Sowas der breiten Öffentlichkeit vorzuenthalten ist kriminell!

  75. vitzli Says:

    alpha,

    ich danke für die beiden kommentare, aber bevor mir das krokodil die letzten zehen abfrisst, werde ich es in richtung seiner letzten ruhestätte für heute geleiten …. :-/

    morgen früh kommen seine brüdern und schwestern :-(

  76. vitzli Says:

    äh … drei kommentare, lol :-D

  77. Tyrion L. Says:

    Hessenhenker Says:

    8. November 2016 um 02:28

    *

    Also in rechtsesoterischen und irgendwie -sophischen Kreisen ist die Ansicht verbreitet, dass die Affen von uns abstammen.

  78. Tyrion L. Says:

    Der Neanderthaler hatte ein größeres Hirn als wir und soll kein Dummer gewesen sein. Nach diesem de Nugent lebt er ja im Juden weiter und lebt so seine Rache an uns aus.

  79. Hessenhenker Says:

    @ Tyrion L. „Affenabstammung“
    Von „uns“ – also von MIR nicht!

  80. Hessenhenker Says:

    @ Tyrion L.
    Dieser Theorie folgend, wäre ja Europa vor Besiedelung durch die Homo Sapiense jüdisch gewesen.
    Dann müßte Europa an Israel zurückgegeben werden, die Europäer dafür nach Arabien umgesiedelt.

  81. Frankstein Says:

    Alpha, was ich noch zu sagen hätte, dauert länger als eine Zigarette und ein letztes Glas im Steh’n. Also, mache ich es kurz= Ich schätze diese Gedankenaustausche enorm, aber machen wir es kurz = Philosophie ist die jüngere Tochter der Theologie!
    Stammt aber nicht von Nostradamus , der hätte formuliert “ die unfruchtbare Tochter „. Der war nämlich ziemlich drakonisch in seinen Bewertungen. Das liegt uns ferne, deshalb sinnvolle aber suboptimale Diskussion. Man sieht sich wieder.

  82. vitzli Says:

    alpha, 8.6. – 3.25

    nochmals herzlichen dank für Ihr angebot. ich habe leider die letzten tage wenig zeit gehabt.

    die wirklich jahrelange erfahrung mit meinem blog (in sehr unterschiedlichen stilen) spricht dagegen, daß die sachen eine relevante anzahl von leuten interessiert. das bloggen macht mir spaß, das ernsthafte schreiben wäre echte „arbeit“. ich wüsste wirklich gar keine „zielgruppe“. ich habe zudem auch selbst in den kreisen der üblichen konservativen verdächtigen (junge freiheit, PI, AfD etc.) gewissermaßen einen seltenen ausnahmestatus, also keine lobby, nicht einmal dort. klausiklaus trennt die menschen, und das sehr effektiv. methodisch faszinierend.

    hier auf dem blog begegne ich hingegen menschen, mit denen der austausch spaß macht und einen weiterbringt.

    schwierig macht – das bloggen – mittlerweile auch der umstand, daß ich jetzt begriffen habe, wie der motor funktioniert. nun kann ich eigentlich nur noch über einzelne schrauben des motors schreiben. ich habe aber AUCH begriffen, wie UNGLAUBLICH schwer es ist, die wirkweise zu begreifen. eher noch bringt einstein einem bild-leser seine relativität bei.

    vorhin sah ich kurz in einen film rein über die nürnberger ärzteprozesse mit übelstem manipulativem material. da waren sie wieder, die lampen aus menschenhaut und wurden gar gezeigt, etc. ich glaube, den ganzen beschiß kann man allein mit rationalität gar nicht umfassend erfassen. die verbindung kz und die bilder von den ganzen gestapelten typhusleichen hat ein volk traumatisiert. gegen DIESE bilder in den köpfen kommt man mit einem dickeren buch als die BILD oder ZEIT nicht an.

    ich nehme die manipulationen nicht nur rational analytisch auf, sondern spüre auch emotional, wie sie wirken. ich fühle mich da auch rein, in die zeit, in die damalige deutsche kultur, in das damalige wesen, in die unsichtbaren demagogen und deren anliegen etc, um das alles zu erfassen. das klingt ein bischen doof, das hineingefühle ist aber wichtig, um den sachverhalten das „abstrakte“ zu nehmen. zu dieser form der empathie ist nicht jeder fähig. (lol, aber schreiben Sie sowas mal in ein buch! ein schlachtfest für jeden „kritiker“). ich glaube, der henker hat diese sorte empathie auch in überdurchschnittlich starkem maße.

    vielleicht habe ich irgendwann mal interesse, aus den ganzen erkenntnissen und erleuchtungen was zu machen, keine ahnung. aber im moment genieße ich es, daß mir der blog keine abgabetermine setzt. :-)

  83. PACKistaner Says:

    Vitzli

    Da du ja gern Filme schaust, möchte ich dir „War dogs“ empfehlen. Seit langem mal wieder ein Hollywood Streifen den man sich anschauen kann. Mit interessantem Thema.
    Ist auf den einschlägigen streamseiten in guter Qualität verfügbar.

  84. alphachamber Says:

    Vitzli,
    das haben Sie sehr gut beschrieben; natürlich ging es mir persönlich auch so und den anderen Mitarbeitern. Hier kommt ja alles rüber, aber die Medien bieten einen etwas anderen Sichtwinkel (meist US und französiche Quellen). Bewahren Sie nur alles gut auf, machen Sie sich ein System, wo man mal das Wichtigste wiederfindet – falls Sie sich dennoch entschließen.

    (Apropos Lampenschirme: Was passiert denn auf Henkers Blog mit diesem ZdJ-Idioten und seinem selten-doofen Gelabere? Bahnt sich da etwa eine geistige Mischehe an? :-D ) Wir trauen uns nicht Henker selbst zu fragen.

  85. vitzli Says:

    packi,

    danke für die empfehlung, lade ich mir runter.

    allerdings gucke ich nicht besonders gerne filme, ich mache das nur nebenbei, beim sport oder so, lol.

    meist weiß man ja nach 10 minuten, wie der film üblicherweise funktioniert. von ein paar ausnahmen abgesehen. auch kurzfilme von newcomern (ARTE?) sind manchmal interessant, da sind die hirne noch unverbraucht frisch.

    das dumme ist: es gibt saugute filme, ich erinnere mich an einen, der so eine art woodstock mit juden thematisiert, genial gemacht, saulustig. aber auch diese filme sind voller ideologie. McCarthy auf unsichtbarenbasis läuft bei mir mittlerweile immer mit durch die synapsen. automatisch.

  86. PACKistaner Says:

    Ja eben deshalb wirst du über die beiden Hauptfiguren staunen.

    Übrigens – nicht saugen, nur schauen!

  87. vitzli Says:

    packi,

    hast du einen link?

    ich finde nur space dogs … lol

  88. PACKistaner Says:

    na ich umschreibe den link mal besser nur. kino + x dahinter, dann ein punkt und dann to
    Dort erscheint dann eine aktuelle Vorschau auf die neuesten Filme und oben links ist er aufgeführt mit Bild und kurzer Beschreibung.
    Falls nicht auf der linken seite aktuelle Ffilme anklicken

  89. vitzli Says:

    alpha,

    ja, an einem archivsystem arbeite ich noch, lol. ich speichere aber mittlerweile viel aus dem netz. man braucht es zwar niemals, aber es verschwindet auch nicht ohne weiteres. was aber verschwindet, sind menschen, die verstehen, damit umzugehen.

    ja, ich verstehe den henker da auch nicht. ich hatte mal bei buurmann vor jahren das kurze vergnügen mit dem vogel. wegen seines familiären schicksals (nein, nicht klausi), habe ich nicht weiter auf ihm rumgehackt. ich habe ihm damals geschrieben, daß ich glaube, daß er wohl nur ein konvertierter sei. rein so vom kopf her.

    aber der henker hat da irgendwie einen narren an dem narren gefressen. :-/ was soll´s. der henker hat bei mir kredit. ein großer und/oder künstlerischer geist darf auch mal ins clo langen, LOL.

  90. PACKistaner Says:

    als anbieter am besten auf stream cloud. eu klicken und los geht`s :-)

  91. PACKistaner Says:

    gefunden?

  92. vitzli Says:

    jaja, ich seh schon, lol, knastfilme. :-D

    (von wegen runterladen)

    ich melde mich da vielleicht mal an. meist lade ich kram auf die festplatte und stelle dann mein persönliches wunschprogramm nach laune selber zusammen.

  93. vitzli Says:

    ja, den anbieter, danke. ich werde mich aber heute nicht mehr anmelden.

  94. PACKistaner Says:

    da muß man sich doch nicht anmelden o,O
    Falls da irgendsolche werbeaufforderungen erscheinen wegklicken.
    -https://kinox.to/Stream/War_Dogs-1.html dann cloud.eu dann den plauayer starten (kleines dreieck „play“)

    dann feststellen, daß er weg ist – loool mist sorry gestern ging es noch

  95. PACKistaner Says:

    -https://www.wholecloud.net/video/855531883c699 funzt
    -http://www.nowvideo.sx/video/a992dd44ef4e4 funzt auch

  96. PACKistaner Says:

    Man muß auf solch halbseidenen seiten halt immer bisserl rumprobieren, nervende werbung wegklicken, angeblich irgendwelche nötigen installationen ignorieren usw. und vor allem sich niemals(!) irgendwo anmelden.
    Wenn man dort 2-3 Streifen geschaut hat, weiß man wie es läuft. :-)

  97. alphachamber Says:

    Wir stehen noch zu ihm – solange er sich nicht beschneiden lässt :-D

  98. vitzli Says:

    ach, eine kleine beschneidung sähe ich wie die angekündigte vergasung:

    eine kunstaktion.

  99. vitzli Says:

    packi,

    danke für die tipps. ich werde mir mal zeit nehmen :-)

  100. PACKistaner Says:

    einfach den nowvideo link und schauen :-)

  101. Hessenhenker Says:

    @ vitzli 03:48 „Kunstaktion“
    Das wird genau so eine Kunstaktion wie die des Aktionskünstlers Carolus Magnus an der Aller: 1000 Sachsen enthauptet, weil sie nicht zum Islam übertreten wollten.

Kommentare sind geschlossen.