Statt Monarchie: Mündelwürfeln!


*

Die Zeit der Könige ist endgültig vorbei.

Ich will Gierige.

Das neue Staatsoberhaupt soll vom deutschen Volk eine Milliarde DM bei Amtsantritt erhalten – nicht das Armensalär des Kanzlergehaltes. In bar und in vielen Koffern, egal welche Währung. In einem vom deutschen Volk kontrollierten Schließfach.

Nach 4 Jahren Amtszeit stimmt das deutsche Volk darüber ab, ob der Gierige (m/w) das viele Geld behalten darf. Oder aus dem Amt gejagt wird.

Mehr braucht es nicht.

Wie wäre das bei der Rautenratte?

Man könnte auch die detsen Mündel würfeln lassen … oder einen Wurstometer einsetzen.

Egal.

*

12 Antworten to “Statt Monarchie: Mündelwürfeln!”

  1. Frankstein Says:

    Gierige Geheimnisse
    Als du schliefst, drehte sich die Welt weiter.
    Ein 80-jähriger wechselt im Laufe seines Lebens 26.200mal vom Wach- in den Schlafmodus.
    Von der Wahrnehmung abgeschirmt, schafft das Gehirn eigene Interpretationen von Spukgestalten im Schatten und huschenden Schritten, die zu Monstergetrappel werden.
    Aber das ist nichts zu den tanzenden Derwischen und den unkontrollierten Flutlingen die nächstens unsere Städte erreichen. Das kann sich ein normales Gehirn nicht ausdenken.
    Nacht für Nacht kommen 2.200 schattenhafte Gestalten in unser Land ( das wird gesetzlich erwartet ) , im Laufe eines 80-jährigen Lebens 64.240.000 ! Da wünscht man glatt, dass die Deutschen früher sterben.
    Mit huschenden Schritten kam auch CETA ins Land “ Endlich wir wir angekommen“ , so Cecilia Malmström und Chrystia Freeland vereint in einer Danksagung. Klagemauer war gestern. Wenn der Jud dem Juden Gutes tut, wird die Welt gut. Nur, waren DIE nicht immer da ? Und wieso geht es uns dann nicht so gut ? Oder spielt uns das unterforderte Hirn wieder Streiche?
    „Seit 9/11 sind in den USA doppelt soviele Menschen von weißen Rassisten getötet worden, wie von radikalen Islamisten.“
    ( ersatzweise Braunbären oder Sumpfschnecken).
    “ Europa sollte sich schämen „, monierte eine Schlepper-Braut. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  2. Gucker Says:

    „Nach 4 Jahren Amtszeit stimmt das deutsche Volk darüber ab“

    Das wäre ja menschenverachtend und mit der Menschenwürde
    nicht vereinbar. Zur Menschenwürde gehört daß VORHER Geld
    fließt und der Empfänger darüber frei verfügen kann.

    Das Pack dárf keine Macht bekommen, das wäre dann
    keine Demokratie mehr. Es muß sicher gestellt werden,
    daß keine Nazis, Rechtsradikale oder Fremdenfeinde
    in diesem Land das Sagen haben. Im Zweifel müssen
    den Wählern Helfer an die Seite gestellt werden, um
    Wahlmißbrauch zu verhindern.

    Demokratie darf nicht zur Entscheidung mißbraucht werden!

  3. PACKistaner Says:

    „Die Zeit der Könige ist endgültig vorbei.“

    Sag niemals nie.

  4. vitzli Says:

    packi,

    sie werden sich nicht könige nennen, höchstens intern.

    früher hat mich ein denkbarer weltuntergang geschreckt. das hat sich geändert :-/

  5. PACKistaner Says:

    In der Historie wurden alle(!) ursprünglichen Republiken zu Monarchien bzw. in solche (gewaltsam) eingegliedert.
    Vielleicht ist das sogar eine Gesetzmäßigkeit. ;-)

  6. vitzli Says:

    ich bin nicht so geschichtsfest. den wirklichen auserwählten königen wird es wurst sein, welche lustige staatsform unter ihnen pariert.

    die haben früher schon mit ihren krediten auch die könige an der leine gehabt. gefährlich sind denen nur wirtschaftlich unabhängige (saddam, gadafhi etc.), die denen nicht zu spuren brauchen. oder eben geistig selbständige andersorientierte wie putin.

  7. Notwende Says:

    …und wofür handelt dann der Gierige? Für Geld und Macht. Das Volk wird ihm nur insofern nicht wurscht sein, als dass er halt zusehen muss, dass er am Ende zu seiner Kohle kommt. Die Mehrheit muss für ihn stimmen.
    Hab ich irgendwas übersehen?
    Wo ist da der Unterschied zur heutigen „Demokratie“?

  8. vitzli Says:

    notwende

    rein praktisch hast du recht. da kann es dem volk noch so schlecht gehen, wenn man ihm einredet, es geht ihm gut, wird es auch die milliarde freigeben.

    die milliarde als lohn reicht nicht, man muss auch die lumpenpresse entmachten.

    es gibt viele baustellen.

    der zentralwitz ist aber, daß der gierige seine gier idealerweise dafür einsetzen muss, dem volk gutes zu tun.

    in der demokratie ist das anders. er macht seinen job im auftrag der unsichtbaren 40 und die lumpenpresse jubelt ihm zu. vielleicht kriegt er auch ein paar geldkoffer, wer weiß.

    aber er hat KEINEN anreiz, etwas fürs volk zu tun!

  9. Notwende Says:

    Dein Wort in der Götter Ohren!
    Du insinuierst einem GIERIGEN, er würde seiner Gier wegen Gutes tun.
    Gierige hamwer bei den Bonzen mehr als jenuch.
    Denk nur an die EU-Parlamentarier, die für Sitzungen kassieren, an denen sie nicht teilnehmen.
    Meinst du, dass einer bewusst segensreich wirkt, soferne man ihm nur genug Geld in Aussicht stellt?
    Da träum ich lieber von einem absolutistischen Monarchen aus dem Volk und für das Volk; einer, der mit seiner sehr schmalen Apanage das Amt aus Idealismus und Verantwortung führt; einer, der seine Staatsdiener unter Kontrolle hat.
    Oh ja, ich bin davon überzeugt, dass ein König für die breite Mehrheit ungleich attraktiver ist als Gierige oder gierige Demokratten!

  10. vitzli Says:

    notwende,

    vergiß die könige!

    als jemand hier auf dem erleuchtungsblog für geistig ganz arme auf eine bestimmte rituelle hemdenfarbe bei der taufe des jung-„britischen“ adelsnachkömmlings oder so ähnlich, hinwies, dachte ich sofort an verschwörung und hexen und betrieb den scheibenwischer in der starkregeneinstellung.

    ich war nur kurz dumm.

    eine überprüfung der herzogin kate ergab ganz schnell die unsichtbare. da werden tatsächlich lauter kleine juden im brit.-königshaus geboren.

    seitdem bin ich rainers seinerzeitigen hinweis auf den sagenhaften reichtum des königshauses wesentlich weniger skeptisch gegenüber. und die city of london kenne ich dummchen auch erst seit 2-3 jahren. dank rainer.

    also: vergiß den könig.

    davon abgesehen: eine klasse über mir ist automatisch klassenfeind! :-D

  11. mjak96 Says:

    @ PACKistaner Says:
    31. Oktober 2016 um 19:01

    Sehr richtig. Fuer jeden denkenden Menschen wird (nach Weimar, dem hier unverdrossen zum Ersatzgott hochgejubelten Oberverlierer Hitler, Ulbricht, der Zonenwachtel etc.) mit jedem Tage offensichtlicher, dass die Republik abgewirtschaftet hat. Auch die hier defaitistisch mit verdaechtiger Penetranz als allmaechtig und ewigregierend dargestellten Auserwaehlten, die Kinder des Herrn der Welt werden fallen. Deus lo vult!

  12. Frankstein Says:

    mjak96, Weimar, Hitler und Ulbricht in einem Satz, das hat was!
    Warum nicht Papst, MAOM und Disney als Beweis für Abgewirtschaft? Und die Erwähnung von Unsichtbaren ist Defaitismus ? Wo waren mjak die letzten 800 Jahre ? In den Ruinen des Zweiten Tempels auf der Suche nach Stolpersteinen und hat den Bau des Dritten verpasst ? Man kann ja ahnungslos sein, sollte das aber nicht raushängen lassen.

Kommentare sind geschlossen.