Der Bob – Idioten unter sich


*

Bob Dülahn weiß noch nicht, ob er kommt. Wer ist so blöd und gibt einem satten, reichen Uneitlen einen für Normalsterbliche hochdotierten nobeligen Preis, der einem finanziell fett Saturierten für das Trinkgeld nur ein gefrorenes Lächeln aus der Muskulatur zwingt?

Warum nicht lieber wieder Vorschußlohrbeeren für einen hungrigen Friedensneger mit hundert Kriegen und zweifelhafter Herkunft? (Gibt´s die schlampenhaften Mutti-Photos noch im Internet? Nix gegen Offenzügigkeit.  Aber es gibt ein Bild zu der Herkunft des bunten US-Präsidenten. )

Der Bob ist ein Unsichtbarer. Der lacht.

*

74 Antworten to “Der Bob – Idioten unter sich”

  1. Tyrion L. Says:

    Erfüllt mich aber mit Genugtuung, dass der Bob einfach gar nicht reagiert. Nicht mal in eitler Pose verweigert wie weiland Sartre, sondern das ganze schlichtweg ignoriert. Genau das haben die schwedischen Friedensfuzzys verdient. Sollen den Nobelscheiß an unseren Bob Dylan für die Ärmasten, Wolfgang Niedecken, weiterreichen, der freut sich. Oder gleich an Udo Lindenberg, wegen dem Sonderzug und so.

  2. Frankstein Says:

    Nobelpreis für Kunst im öffentlichen Raum?
    Ist Onanie Kunst ? Ist Drangwäsche preiswürdig ?
    “ Der Druck war unhaltbar“, entschuldigt sich Dietmar Bartsch, der GRÜNE und SPD zum Sturz der Angela Merkel ( Nicht-Nobel-Preisträgerin) aufrief. SPD-Stegner sieht in diesem Erguss “ keine ensthafte Substanz“. Also “ lauwarme Luft“ oder virtueller Gesang?
    Nicht ganz, mit der rechnerischen Mehrheit der Opposition und der SPD im Bundestag wäre leicht eine Flugverbotszone über dem Reichstag oder Sanktionen gegen das KanzlerINNEN-Amt durchzusetzen. Oder eine massive Empfehlung für den nächsten Friedens-Nobelpreis.
    Ersteres hatten ja Özdemir und Göring-Eckardt unwidersprochen für Syrien gefordert.
    So überläßt man Ehrungen oder Ablösung lieber der israelischen Regierung.
    Offensichtlich handelt es sich um semitisch-türkische Krähen, die einander nicht hacken.
    Da ist schon bemerkenswert, dass ein kleine deutsch-iranische Gruppe dagegen hält.
    Lafontaine und Wagenknecht halten das für “ Mainstream-Perlen für die Schweine „.
    Was dem Ausdruck “ lauwarme Luft“ entspricht.
    Für Dühlan ist der Preis auch warme Luft und seine Verweigerung ist demzufolge konsequent. Außerdem braucht er die Anbiederung seiner warmen Brüder nicht.
    Immer wieder schön zu sehen, dass die Krähen auch zänkisch sind.

  3. PACKistaner Says:

    Es gibt eben auch durchaus coole Juden. :-)

  4. Cajus Pupus Says:

    O T

  5. Frankstein Says:

    Transhumane unter sich
    “ Die Unterscheidung von Mensch und Tier zeigt sich darin, dass Ersterer Technik nutzt.“
    So die Aussage von Roboter-Guru Prof. Hiroshi Ishiguro.
    Recht hat er und welcher Mensch nutzte zuerst Technik?
    Nach ihm ist die Weiterentwicklung des Menschen nur mit mehr Technik möglich, an deren Ende der Maschinenmensch steht. Obwohl seine Schöpfung nicht einmal laufen kann und Auguren die künstliche Intelligenz nicht in den nächsten 200 Jahren sehen, will er den Roboter zum Partner des Menschen machen.
    Das wirft ein bezeichnendes Licht auf die Innovationsfähigkeit der japanischen Technik-Zauberer, die offensichtlich hoch überschätzt werden. Sie forschen immer noch auf der Ebene des Rabbi von Prag, der einen Golem als Diener schaffen wollte.
    Der Westen hat wie immer, auch auf dem Gebiet des Transhumanismus, längst gesiegt.
    Die Maschinenwesen haben längst die Kontrolle über die Menschen übernommen.
    Dazu ein Gespräch mit dem Entwickler Kanama Hayashi :
    Frage “ Werden Politiker in Zukunft Gefühle und Persönlichkeit haben?“
    Antwort “ Gefühle sind nur in einer Gruppe, Familie, Gemeinschaft nötig. Sie dienen dem Überleben des einzelnen Wesens und seiner Reproduktion. Roboter können sich nicht reproduzieren.“
    Frage „Können Roboter Neugierde haben?“
    Antwort “ Neugierde dient auch dem Überleben. Allerdings kann gespielte Neugierde die Akzeptanz der maschinellen Überlegenheit erhöhen.“
    Frage „Werden Roboter Liebe empfinden können ?“
    Antwort “ Es ist sinnvoll einen Algorithmus zu programmieren, der Zuneigung zu Menschen erzeugt, die Roboter mögen.“
    Frage “ Welche Rolle werden Roboter noch übernehmen ?“
    Antwort “ In einer Welt der ruhelosen Alleinstehenden werden Roboter die Gruppe ersetzen und als Partner, Kind oder Haustier dienen.“
    Man muss folgern, die Japaner waren die letzten 50 Jahre nicht in der Westlichen Welt, dort ist das alles längst verwirklicht. Unsere Maschinenmenschen können sprechen und laufen und manchmal Neugierde heucheln. Allerdings nicht fühlen und lieben, aber reproduzieren schon. Und sie haben ein Maschinen-Netzwerk über den halben Globus gespannt.
    Wer das rückgängig machen will, muss weit in die Vergangenheit reisen. Nicht vor die Geburt von Jesu Christie, aber vor die Geburt der Väter und Mütter einer Neuen Welt.
    Und er müßte ein Flammenschwert haben.

  6. jot.ell. Says:

    Was Gajus Pups anbetrifft, wir sollten die Sommerzeit beibehalten, wer mit der Stunde länger hell an Sommer- und Herbstabenden nichts anfangen kann, ist ein armer Tropf. Alte Säcke, kauft euch Mountain-Bikes mit E-Unterstützung oder geile Moppeds und fühlt euch total verjüngt!

  7. Frankstein Says:

    jot.ell, bist du eventuell ein Transhumaner ?

  8. Tante Lisa Says:

    Der jot.ell. ist mir seit geraumer Zeit nicht geheuer, doch vitzli meint, er wäre kein Jud. Sein Reden läßt aber durchaus anderes vermuten :-/

  9. Tante Lisa Says:

    Es gibt Neuigkeiten, der Bob macht den Job und ergibt sich dem Preis:

    (Auszuge aus dem „Focus“, Überschrift und erster Absatz)

    Er ist der erste Musiker, dem der Literatur-Nobelpreis zuerkannt wurde. Jetzt ist auch klar: Bob Dylan nimmt die Auszeichnung an. Eine andere Sache hingegen bleibt unklar.

    Ihm wurde Arroganz vorgeworfen, weil er so lange zum Literatur-Nobelpreis geschwiegen hatte – aber Bob Dylan (75, „Stay With Me“) hat eine ganz andere Erklärung für seine Zurückhaltung: Er sei sprachlos von den Nachrichten gewesen, dass er diese hohe Auszeichnung erhalten sollte, sagte er nun und äußert sich damit zum ersten Mal dazu. Mehr als zwei Wochen nachdem ihm der Preis zuerkannt worden war. Sicher ist nun also: Dylan nimmt den Nobelpreis für Literatur an.

    Quellennachweis:

    -http://www.focus.de/kultur/vermischtes/bob-dylan-bob-dylan-und-der-nobelpreis-endlich-bricht-er-sein-schweigen_id_6132103.html

  10. Tante Lisa Says:

    Nachtrag:

    Ach ja, mein Fazit vergaß ich: Das Böbchen ist wohl von gewissen Kreisen bewogen worden, das Nobel-Komité nicht zu beschädigen oder gar unsichtbar werden zu lassen, indem er es schlichtweg ignoriert – denn dann wäre die Party vorbei mit der Auszeichnerei :-D

  11. vitzli Says:

    tante lisa,

    das wäre wirklich eine wüste spekulation. er hat gesagt, er ist keiner und ich glaube ihm das auch.

  12. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    ich übernahm Deine Einschätzung mit …

    Der Bob ist ein Unsichtbarer. Der lacht.

    … blind. Ich verstand das so: Bob ist ein Jud.

    In keinster Weise prüfte ich das, weil ich seine Musik sowieso nicht mag.

    Unabhängig von dem Spektakel um ihn dachte ich letztens an das Liedstück „Stay With Me“, wobei ich nicht wußte, daß es von ihm entstammt. Den Quatsch mit der sogenannten Popkultur ging an mir eh vorbei. Ich dachte nur, wenn da mal nicht der Jud dahintersteckt, denn wer besingt seine Frau derart betteln, sie möge mit ihm gehen?

    Nun las ich im obigen Auszug des „Focus“, daß das Liedstück von dem Böbchen gelalat – Pardon – geseiert wurde. Mehr meinte ich nicht.

  13. Cajus Pupus Says:

    jot.ell. Says:
    30. Oktober 2016 um 10:29

    Was Gajus Pups anbetrifft, wir sollten die Sommerzeit beibehalten, wer mit der Stunde länger hell an Sommer- und Herbstabenden nichts anfangen kann, ist ein armer Tropf. Alte Säcke, kauft euch Mountain-Bikes mit E-Unterstützung oder geile Moppeds und fühlt euch total verjüngt!

    Hallo jot.ell,

    ich trainiere gerade mit meinem Rollstuhl für die Fomel 1! 6 kmh bekomme ich schon hin.

    Und was die „Sommerzeit“ angeht, so ist das in meinen Augen der größte Schildbürgerstreich des 20. Jahrhundert.

    Ob das Abends eine Stunde länger hell bleibt, oder morgens eine Stunde früher hell wird, ist ja wohl vollkommen scheiß egal!

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

    Lucius Annaeus Seneca

  14. Tante Lisa Says:

    Gut gesagt, werter Cajus Pupus :-)

  15. PACKistaner Says:

    „Der Bob ist ein Unsichtbarer. Der lacht.“

    vitzli Says: 30. Oktober 2016 um 16:39
    „das wäre wirklich eine wüste spekulation. er hat gesagt, er ist keiner und ich glaube ihm das auch.“

    Wikidoof –
    „Bob Dylan wurde als erstes Kind von Abraham „Abe“ Zimmerman (1911–1968) und dessen Frau Beatrice „Beatty“ Stone (1915–2000) in der Industrie- und Hafenstadt Duluth im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten geboren. Seine Eltern waren Nachfahren deutscher, türkischer und ukrainisch-jüdischer Immigranten, die 1905 aus Odessa in die Vereinigten Staaten übergesiedelt waren. Im Februar 1946 wurde sein jüngerer Bruder David Benjamin geboren.“

    Schade das er nun doch umgefallen ist.

  16. vitzli Says:

    tante lisa,

    ich meinte jot.ell, nicht den bob.

    der bob ist einer.

  17. Tante Lisa Says:

    Ach so! Dann verstand ich das also doch richtig, und zwar beides :-)

  18. PACKistaner Says:

    Frankstein Says: 30. Oktober 2016 um 08:56

    Endlich mal jemand der den Film „Matrix“ verstanden hat.

    Ein sehr hellsichtiger Film in einer surrealen Verpackung von 2 durchgeknallten (jüdischen?) Transen und einem jüdischen Produzenten. looool

  19. PACKistaner Says:

    vitzli Says: 30. Oktober 2016 um 18:20

    Ach so ….. :-D

  20. Tyrion L. Says:

    Es gibt halt nichts richtiges im falschen.

  21. jot.ell. Says:

    gajus pups, was ist hier scheißegal, wenn einer um 17.00 Uhr Feierabend hat und es ist noch 5 Stunden hell oder nur 4 ist schon ein gewaltiger Unterschied, damit kann man noch ne Menge anfangen. Selbst für Rentner bringts noch was wenn sie etwas mit Berufstätigen unternehmen wollen. Wer das nicht kapiert ist schon ziemlich bescheuert.

  22. jot.ell. Says:

    Werte Tante Lisa, du hast schon lange einen an der Waffel, dein saublödes, nostalgisches Nazigeschwafel diskreditiert diesen schönen Blog. Es ist doch der Gipfel der Verblödung, diesen unsäglichen Goebbels hier mit Photo einzustellen.

  23. Tyrion L. Says:

    Ist doch erwiesen, dass die Sommerzeit Mensch und Vieh nur stresst und von der Mehrheit abgelehnt wird. Und genau deshalb wird sie uns erhalten bleiben.^^

  24. Cajus Pupus Says:

    He jot.ell,

    wenn ich mit Berufstätigen Nachbarn was vorhabe, dann interessiert es mich nicht, ob es um 22.00 Uhr dunkel wird, oder um 21.00 Uhr.

    Das wichtigste ist doch, dass man z.Zt. noch im Hellen zur Arbeit fährt/geht oder sowas, und um 17.00 Uhr noch im Hellen nach Hause kommt.

    Und außerdem! Vorausgesetzt ich wäre noch in Arbeit: Wenn ich um 17.00 Uhr nach Hause komme, werde ich aller Warscheinlichkeit nach kaputt sein. (Hängt davon ab, was ich arbeite) Dann hätte ich keine Lust mehr noch großartig was zu unternehmen.

    Und was das Energie-Sparen angeht, dann spart man bestimmt nicht dadran, dass die Uhren verstellt werden.

  25. PACKistaner Says:

    jot.ell. – willst du hier Hotzenplotzes Stelle einnehmen?
    Falls nicht, mäßige dich!

  26. Tante Lisa Says:

    Werter PACKistaner,

    ich mußte auch gleich an hotspot denken :-D

    Nun hängt der Doktor hier irgendwo in den Annalen des werten vitzli.

    Und?

    Ich könnte weder auf Anhieb noch bei akribischer Suche das Bildnis wieder finden. Aber Herr Doktor sah doch sehr gepflegt aus oder nicht?!

    Doch hier kann der geneigte Leser eindrucksvoll studieren, was denn Dein Beitrag ist, wenn vom Diskutanten Unwahrheiten übern Äther geht, wie beispielsweise, daß Hitler und Goebbels Juden seien.

    Pfadangabe, man gelangt direkt zu jot.ell.‘s und meinen Beitrag:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/10/26/bundesregierung-droht-mit-altersarmut/#comment-19087

    Sagte ich Diskutanten? Ersichtlich sind nur Tanten gute DiskuTanten ;-)

  27. Tante Lisa Says:

    Zum Thema Umstellung der Uhren hat Herr Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg in seinem Tageskommentar zum 30. Oktober 2016 einen Absatz verlautet; fünfter wie letzter Absatz von insgesamt fünf Absätzen:

    In einer Beziehung ist uns die Türkei inzwischen voraus. Während wir noch diese dämliche Uhrenumstellung praktizieren, hat die Türkei die immerwährende Sommerzeit beschlossen. Die Türken haben sich dabei Rußland zum Vorbild genommen, das diese vorteilhafte Regelung längst praktiziert.

    Abgesehen davon ist die Sommerzeit natürlich physikalisch widersinnig. 12 Uhr mittags ist der Zeitpunkt des höchsten Sonnenstandes (für Pseudodeutsch-Sprecher: „High Noon“), daran hat sich früher die Ortszeit orientiert.

    Die Fahrpläne der Eisenbahn haben eine Zonenzeit erfordert, und da Deutschland nicht an der Oder-Neiße-Linie endet, wurde der Meridian von Görlitz, 15° Ost, zum Zeitgeber für die Mitteleuropäische Zeit(zone), kurz MEZ.

    Dies ist unsere Normalzeit, da wir allerdings unsere Gewohnheiten haben, beispielsweise die Acht-Uhr-Nachrichten, ist es für uns angenehmer, nach Greenwich-Zeit zu leben (nichts anderes ist die Mitteleuropäische Sommerzeit, MESZ).

    Da ist es abends eben länger hell… Wir stehen also um fünf Uhr auf und sehen die Acht-Uhr-Nachrichten um 19 Uhr MEZ, aber wir behaupten, es sei sechs Uhr bzw. 20 Uhr.

    Wenn es dabei bliebe, könnte man damit komfortabel leben. Aber zweimal im Jahr an der Uhr zu drehen ist absoluter Blödsinn. Und weil es Blödsinn ist, hat die EU das für 1980 beschlossen und führt es seitdem stur und penetrant durch.

  28. mjak96 Says:

    @ jot.ell. Says:
    30. Oktober 2016 um 21:08

    Als selbsternannter Vertreter der Deutschen nationalrevolutionaeren Monarchisten kann ich mich dieser Bemerkung nur vollinhaltlich anschliessen. Der NAHTZIE-Schwachsinn wird in Baelde, i.e. nach dem bevorstehenden Grossen Krieg samt Kollaps des Waehrungs und Finanzsystems, welcher fuer den von uns so sehr herbeigesehnten Systemwechsel unabdingbar ist, mitsamt der BRD, welche sich jeden Tag an ADOLF hoch- und damit Deutschland ‚runterzieht auf dem Muellhaufen der Geschichte entsorgt werden. Dass die Oposition unfaehig ist, sich ihre vaterlaendischen Inspirationen aus den Tiefen der Deutschen Geschichte zu holen, sondern zuverlaessig immer wieder bei den aus den USA finanziell gefoerderten NS-Oberlosern haengenbleibt, ist ein geistiges Armutszeugnis und moralischer Hochverrat. Deswegen wird nach Wiederherstellung der gottgewollten politischen Ordnung und Entmachtung ihrer inneren Feinde auf NS-Wiederbetaetigung die Todesstrafe eingefuehrt und der ganze NS nach Roemischem Vorbild der „damnatio memoriae“ unterworfen.

    {Ich verbitte mir, Lisa, Tantchen, von Dir mit dem unbelehrbaren Republikaner HOTSPOT in einen Topf geworfen zu werden! Das ist eine bodenlose, ignorante Frechheit!}

    Nieder mit der Republik! Es lebe der Koenig!

  29. vitzli Says:

    mjak,

    die zeit der könige ist endgültig vorbei.

    ich will gierige.

    das neue staatsoberhaupt soll vom volk eine milliarde DM bei amtsantritt erhalten. in bar und in vielen koffern, egal welche währung.

    nach 4 jahren amtszeitstimmt das volk darüber ab, ob der gierige das geld behalten darf. oder aus dem amt gejagt wird.

    mehr braucht es nicht.

  30. Frankstein Says:

    immer wieder überrascht bin ich vom Aufflackern unterschwelliger Aggressionen ( jot.ell) oder der Bissigkeit selbsternannter Wächter ( mjak96). Oder ist das Satire ? Andernfalls ist das Onanie, eine Ersatzhandlung, weil man die Opfer der Begierde nicht erreicht; weil man selber Opfer ist ? Armlänge Abstand ist auch im eigenen Beritt anzuraten. Das gebietet schon der Anstand, wenn Respekt nicht möglich ist. Was soll uns die Monarchie oder ein Königstum oder eine NAZI-freie Republik nutzen, wenn sie von Respektlosigkeit geprägt ist?

  31. jot.ell. Says:

    Hölderlin: Holde Einfalt segensreich ! Übrigens, würde die nostalgische Disku-Tante gerne gegen hotspot eintauschen. Und Gajus Pups, du bist offensichtlich stark gehandicapt und alt, deswegen zu bedauern, aber du darfst nicht hinsichtlich Freizeitvergnügen bei Tageslicht von Dir auf andere schließen, es gibt auch genug fitte alte Säcke.

  32. Tante Lisa Says:

    Cajus Pupus ist krank und durch die Krankheit (-en) alt geworden.

    Vielleicht hat er sich für den Fiskus zu doll abgestrampelt und sieht jetzt das Elend, was er mit seinem vielen Steuergeld fabriziert hat.

    Keiner will mit Absicht krank werden. Es ist müßig, darüber zu sinnieren, welchen Anteil er durch seine Lebensweise an der Krankheit hat. Aber man sollte niemanden seine Krankheit und deren Folgen – Behinderungen – vorwerfen. Sehr bedenklich, jot.ell.

  33. Tante Lisa Says:

    @jot.ell.

    Nostalgische Disku-Tante?

    Nee!

    Du meinst sicherlich:

    Nostalgische Disko-Tante :-D

  34. Cajus Pupus Says:

    @ Tante Lisa

    Danke! Ich kann ja mal gerne meinen Krakheitsverlauf kurz anreißen:

    Januar 1990 wurde ich duch Blutspucken wach. Ab ins Kreis – KKH.

    Aufgewacht bin ich in Berlin, im April. Da hatte ich meine linke Lunge weg. Der Rest arbeitet nur noch zu 30 %.

    Da war ich gerade mal 44 Jahre! Seitdem bin ich Renter! Zuerst Erwerbsunfähig und nun Alters Rentner.

    Und im Laufe der Jahre kamen alle anderen Krankheiten dazu.

    Als ich letztes Jahr beim Chirurgen war, sagte der doch zu mir, dass ich ein Internistischer Schrotthaufen bin.

    Was soll ich mich denn nun aufregen? Ich kenne meine Krankheiten und weiß damit zu leben.

    Und nun @ jot.ell.

    Du kannst mir glauben. Ich bin ein fröhlicher und munterer Geselle, im zarten Alter von 70 Jahren! Und es macht mir nichts aus, wenn ich vom Tageslicht ins Nachtlicht hinein feiern kann. Meinen Rollstuhl habe ich mit Licht ausgestattet. Und wenn zuweit weg ist, nehme ich mir ein Taxi. So einfach ist das!

    Es wird genau soviele fitte alte Säcke geben, die so denken und handeln wie ich. Wer was erleben will, nimmt keine Rücksicht auf das Tageslicht.

    Es gibt aber auch alte Säcke wie Du wahrscheinlich einer bist, die sich in der Dunkelheit fürchten und lieber zu Hause auf die Tageshelligkeit warten!!!

  35. PACKistaner Says:

    mjak96 Says: 31. Oktober 2016 um 03:44

    „NAHTZIE-Schwachsinn“ und „Kollaps des Waehrungs und Finanzsystems“ im gleichen Satz, zeugt m.M.n. von noch nicht allzutiefen Erkenntnissen.
    Was war denn der Kern derer Währungspolitik? Ohne eine ähnliche ist dein herbei gesehnter König ruck zuck wieder dort, wo wir heute auch sind.
    Übrigens Kaiser – wenn schon.

  36. Tyrion L. Says:

    Wenigstens ein Sommerzeit-Fan hier, lol.

  37. Tyrion L. Says:

    Wobei ich das schon verstehen kann: Wenn´s abends länger hell ist, dann kommt man nicht so schnell ins Dunkle auf dem Heimweg vom Kindergeburtstag. Sagte doch neulich irgendein Bullizei-Experte irgendwo in einem interview zu den „Horror-Clowns“, dass etwa ein Zwölfjähriger nach Einbruch der Dunkelheit sowieso nichts mehr auf der Straße verloren hätte. Aha. Also auch im November-Dezember, wenn´s spätestens um sechse zappenduster is?!! War das schon immer so?! Mit ZWÖLF?

  38. vitzli Says:

    tyrion,

    frauen vermutlich auch nicht. der dummbulle spinnt wohl.

    es gäbe ein einfaches rezept: grenzen zu, krimininelle wegsperren, illegale rausschmeißen, keine sozialleistungen für fremde, die hier keinen nutzen bringen, fertig.

    aber rechte nazifaschisten haben ja bekanntlich immer nur einfache rezepte, während linke (damit meine ich nicht dich!) das mit viel sozialarbeit, teilhabe und antirassistenschildern lösen! :-)

  39. vitzli Says:

    jot.ell

    so einen tausch würden wir nicht gutheißen! auf keinen fall! :-)

  40. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    die Fremden werden einfach totgeschlagen, sobald das Finale beginnt.

    Dazu der Tageskommentar (TK) zum 1. November 2016 von Herrn Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg.

    Der TK sollte in Gänze wiedergegeben werden, um die Sinnhaftigkeit nicht zu entstellen, zu verzerren. Wichtig ist das Resümè, daß die Fremden einfach totgeschlagen werden – deswegen reisten sie wohl auch insgeheim zu uns, weil sie erlöst werden wollen.

    Herr Winkler hat das Wort:

    Warum sind die deutschen Wahrheitsmedien derart auf der Seite von Killary Klingon? Ganz einfach: Weil Killary ein Konzept hat, das alle Probleme Merkeldeutschlands lösen würde!

    1. Demographisches Ungleichgewicht. In Deutschland gibt es zu viele alte und zu wenig junge Menschen. Sehr viele Alte sind jedoch auf funktionierende Versorgung angewiesen, beispielsweise mit Medikamenten. Sie sind zudem weniger robust als jüngere Menschen. Dank des von Killary entfesselten Dritten Weltkriegs bricht die Versorgung zusammen und Alte und Behinderte sterben weg.

    2. Altersarmut. Altersarmut entsteht, wenn die Renten zu niedrig sind, um einen angemessenen Lebensstandard zu sichern. Dank Killarys Drittem Weltkrieg sterben sehr viele Rentner, weshalb es für die Überlebenden mehr zu verteilen gibt.

    3. Langzeitarbeitslose. Dank des von Killary entfesselten Dritten Weltkriegs werden so große Zerstörungen angerichtet, daß für den Wiederaufbau jede helfende Hand gebraucht wird. Somit findet jeder bislang Arbeitslose eine Anstellung, auch wenn er wie „Joschka“ Fischer nichts gelernt hat und für nichts zu gebrauchen ist.

    4. Ausländer. Die russische Besatzungsarmee, die dank Killarys Drittem Weltkrieg in Deutschland die Kontrolle übernimmt, hat nichts übrig für die „Bedürfnisse“ der „Zuwanderer“. Es gibt deshalb keine beheizten Unterkünfte, keine medizinische Versorgung und keine Sonderrationen für „Flüchtlinge“. Stattdessen zeigt die Kommandantura sehr großes Verständnis dafür, wenn diese einfach totgeschlagen werden. Die zwei Tage Arrest können mit einer einzigen Flasche Wodka abgegolten werden. „Flüchtlinge“, die Deutschland verlassen wollen, erhalten ein großzügiges Angebot als Vertragsarbeiter in Sibirien.

    5. Staatsschulden. Da die BRD Killarys Dritten Weltkrieg nicht überstehen wird, sind die Staatsschulden der BRD hinfällig.

    6. Euro. Im Rahmen von Killarys Drittem Weltkrieg geht der Euro unter. Nach der Währungsreform bekommen wir entweder die Mark zurück oder wir bezahlen in Transfer-Rubeln.

    7. Parteien, Volksvertreter und Funktionäre. Während der russischen Besatzung in Folge von Killarys Drittem Weltkrieg werden Volksvertreter und Parteifunktionäre in Straflager gesteckt, alle Parteien verboten und die Vermögen der Parteien eingezogen.

    8. Die EUdSSR. Die Europäische Union wird während des von Killary begonnenen Dritten Weltkriegs untergehen und in dieser Form nie wieder entstehen.

    9. Reichsbürger. Nach dem Ende der BRD in Hillarys Dritten Weltkrieg wird das Deutsche Reich wieder aktiviert, dank eines Friedensvertrags mit der Hauptsiegermacht Rußland. Alle echten Deutschen werden damit zu Reichsbürgern. Reine BRD-Paßinhaber erhalten ihre alte Staatsbürgerschaft zurück oder werden staatenlos.

    Wir Kolonialamerikaner werden leider nicht gefragt, wir dürfen nicht mitwählen. Wenn wir es dürften, wofür würden Sie sich entscheiden? Für Killarys Dritten Weltkrieg oder für eine unkonventionelle Regierung unter Donald Trump?

  41. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    dann möchte jot.ell. doch Eulenfurz besuchen, denn dort drückt sich hotspot unentwegt genüßlich aus – wahrscheinlich auf beiden Seiten ;-)

  42. vitzli Says:

    tante lisa,

    phantasie hat er ja, der winkler! :-)

  43. Tante Lisa Says:

    Herzlichen Dank, für das Lob, werter vitzli :-)

    Wie eine Schildkröte zog ich schon mal den Kopf ein, weil ich einen Hieb erwartete, wie ihn wohl nur Karl Eduard auszuteilen vermag ;-)

  44. vitzli Says:

    ach, lass ma. immerhin hat jot.ell wegen der jüdischen antiputinhetze schon seit welt-abonnement gekündigt.

    dummbatz hotspot hat nichts begriffen. bei ihm ist auch keine entwicklung festzustellen. sturheit alleine reicht nicht für einen bonus.

    zurück zu jot.ell: ich habe die erleuchtung auch nicht an einem tag erhalten.

    wichtig ist nur, daß jemand interessiert ist und sich weiterentwickelt. da gilt eine weltabo-kündigung durchaus als solche :-)

  45. vitzli Says:

    gern geschehen :-)

    der karli ist der mann fürs grobe, wenn´s ums grobe beim kritisieren geht. bei aller feinheit und geschliffenheit seiner satirischen artikel.

    der karli sorgt mit seiner kritik dafür, daß selbst ein frisch entschlüpftes hühnerküken binnen weniger minuten einen schildkrötenpanzer über die verschrockene gänsehaut kriegt.

    die anderen kommen eben in den schredder.

    alles hat irgendwie einen nutzen, LOL.

  46. Tyrion L. Says:

    Ah, jetzt musste ich doch tatsächlich noch mal nachsuchen. Es war kein Bulle sondern eine andere Fachkraft, ein „Kinder und Jugendpsychologe“, was es allerdings nicht besser macht:

    Aber was ist mit den Kindern? „Nach Einbruch der Dunkelheit hat ein Zwölfjähriger überhaupt nichts mehr draußen verloren“, sagt der Bonner Kinder- und Jugendpsychologe Michael Winterhoff auf Anfrage. „Wenn Eltern ihren Kindern ermöglichen wollen, an Halloween abends um die Häuser zu ziehen, dann müssen sie eben mitgehen.“ Ab einem Alter von 14 sollte ein Teenager dann selbst wissen, „in welche dunklen Ecken er sich besser nicht begibt“. Das müssten Mutter und Vater ihm bereits vermittelt haben.

    -http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/bei-diesen-clowns-verstehen-wir-keinen-spass-1.3015343

  47. Tyrion L. Says:

    Wozu ich noch anmerken muss, dass es a) auch bei Tageslicht nicht mehr sicher ist und man b) aufgrund der allgegenwärtigen Lichtverschmutzung wahre Dunkelheit schon Seltenheitswert hat, zumindest im urbanen Raum.

  48. Tyrion L. Says:

    Tyrion L. Says:

    31. Oktober 2016 um 20:01

    *

    Ich bin ja auch eher sowas wie ein Natzieh und Ex-Linker. Das sind die mit dem größten, äh, Durchblick…:P

  49. PACKistaner Says:

    Ich kann immer besser nachvollziehen, warum die SA solchen „Kinder und Jugendpsychologen“ ihre dreckige Schnauze eingeschlagen hat.

  50. jot.ell. Says:

    Gajus Pups, nimm bitte zur Kenntnis, dass es ausser mir noch einen Haufen Menschen gibt, die ihre Hobbies wie beispielsweise das Fahren von Motorrädern oder Fahrrädern gerne bei Tageslicht pflegen und zwar nicht aus Schiss im Dunkeln sondern weil man da besser sieht. Ende der Diskussion !

  51. vitzli Says:

    packi,

    mein verständnis für säuberungen steigt auch stark an. mit reformen kriegt man sowas nich wech.

    ich hätte nie gedacht, daß ich mal so denke.

  52. PACKistaner Says:

    Ja – erschreckend, nicht wahr?

  53. vitzli Says:

    es gibt noch mehr erschreckendes: das verständnis für vieles im dritten reich. ich bin als eher individualist kein freund der naziideologie. aber ich begreife immer mehr, was der unterschied zwischen den zielen der adolfis (volk) und der heutigen angelinen (volksschaden) ist.

  54. Frankstein Says:

    Love Fist Dangerous Bastard
    Anlässlich des Lutherjahres sieht der bunte Gauckler “ In der Gesellschaft macht sich ein Ungeist der Gnadenlosigkeit breit!“. Irgendwie schwingt da unterschwellig Kritik an Luther mit, ist er doch für „Spaltung und Entfremdung“ verantwortlich. Zudem herrscht in einer Gesellschaft immer Gesellenzwang, der sowohl Rechte und Pflichten enthält, Gnade aber dem Allmächtigen überlässt. Da der Gauckler das Wesentliche einer Gesellschaft nicht versteht, ist er ein “ Wandergesell“!
    Eine Heimstatt für Wandergesellen bietet die 2014 (!) gegründete Refugio-Stiftung, die sich just von 100 auf 340 Therapieplätze vergrößert. Ein Jahr vor dem überraschenden Überfall Millionen Flutender begannen sie mit dem Bau einer Arche. Ob der Allmächtige ihnen was geflüstert hat ? Ihren „Klienten“ verspricht die Stiftung “ „große Entlastung“ ( von schweißtreibender Arbeit) und nennt das “ Bedarfsorientierte Nischenfüllung“. Platz ist in der kleinsten Nische, für sich liebende Auserwählte.
    Wandergesellen sind auch der amtierende Pope von Rom und sein palästinensischer Kollege, die weitab – im schwedischen Lund- einen gemeinsamen Götzendienst zelebrieren.
    Um eben “ Spaltung und Entfremdung “ zu bekämpfen und -natürlich- Nischen zu füllen. Während der gnadenlose Allmächtige in Heimatland des Popen gerade neue Spalten und Nischen schafft- in Umbrien und den Marken- den ehemals germanischen Lehen. In Norica (!) zerstörte er die Basilika und die Kathedrale Santa Maria Argenta, dem jüdischen Götzen geweiht, der die Ithaker jahrhundertelang zu einem Nischendasein verurteilte.
    Dagegen blieb Hitlers Geburtshaus am Rande der norischen Berge unversehrt. Dort allerdings will die gnadenlose Gemeinde eine Nische schaffen. In Rom waren die Einschläge sichtbar, vorsorglich sind zwei Kirchen und eine Tiberbrücke gesperrt. Als könne man den göttliche Zorn mit Schildern aufhalten. Mögen die Götter sumerisch, semitisch oder germanisch sein, ihre gnädige Geduld scheint endlich zu sein. Ich denke, sie sind einfach natürlich und nach 2.000 Jahren, die für sie wie 2 Tage sind, schaffen sie neue Lücken, die der Entlastung dienen. Am 6. Tag feierten die Götter, am siebten ruhten sie, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt und der Sozialmüll weggeräumt.

  55. Tante Lisa Says:

    vitzli sagt am 31. Oktober 2016 um 22.21 Uhr:

    Ich hätte nie gedacht, daß ich mal so denke.

    Ich auch nicht. Der hc, der mir vom ewigen Unsichtbaren über meine Familie über eine Speise zu Heiligabend verabreicht wurde, läßt mich mit einer Generalabrechnung ins Bette gehen und mit einer Generalabrechnung aufstehen. Der Schmerz, den sie verbreiten, wird auf sie zurückschlagen – und sie zerschmettern.

    Darum ist mir die Unerschütterlichkeit des Goebbels Beispiel, der trotz der aussichtslosen Lage dem Führer (das Wort schreibe ich bewußt, weil – wie vitzi neulich trefflich meinte – es seiner Macht entsprechend dem Kaiser gleichgestellt ist) in Berlin nicht von der Seite wich und ihn bis zum Schuß mit seiner Familie Trost spendete.

    Linkes Bild:

    Vater (Goebbels) und Sohn (sein einziger Sohn, Helmut Christian) Kraft spendend beim Führer (Dinné zu Beginn des Januars 1945 im Reichskanzleibunker, der landläufig als Führerbunker bekannt ist).

    Der geneigte Leser achte bitte auf die Blicke des Vaters und Sohnes zum Führer und die des Führers auf den Vater.

    Darüber hinaus achte man auf die Verortung des Kessels und die Ausrichtung der Kelle – aus diesem Bild läßt sich Vieles zum Zwecke des Verständnisses ableiten.

    – Rechtes Bild

    Filmszene aus „Der Untergang“, wo Goebbels seine Frau erschießt.

    -http://2.bp.blogspot.com/-kKSDQJ4AdTo/UHAxy2v7wpI/AAAAAAAAsBo/e0j9-UIgHKY/s1600/myphoto.jpeg

    Der tote Dr. Goebbels:

    Ist er gescheitert? Nein, er hat Maßstäbe gesetzt!
    Der geneigte Leser wird sich meiner Worte erinnern, wenn das Berlin unserer Tage in Rauch aufgeht; er wird nach dem Zusammenbruch der BRD vergeblich derlei Bilder suchen. Die politisch Verantwortlichen werden sich nämlich abgesetzt haben.

    -http://4.bp.blogspot.com/-evTcJGFDlco/UF4YTnLM8BI/AAAAAAAAqeQ/kbyBBFxr5rI/s1600/myphoto.jpeg

    DARUM nannten die Erbauer den Bunker Reichskanzleibunker :-)

  56. PACKistaner Says:

    Apropos – Idioten unter sich

    Nick Nuttall ist Kommunikationsmanager für das in Bonn ansässige Klimasekretariat der Vereinten Nationen, United Nations Framework Convention on Climate Change, kurz UNFCCC

    Bernadette La Hengst = irgendeine deutsche Ballertralle

    Was soll man DAZU noch sagen? …….

  57. Hessenhenker Says:

    „Was soll man DAZU noch sagen? …….“

    Da ich ja noch einmal im Leben ein Visum für meinen Schatz will, sage ich folgsam:
    DAS ist ja mal eine TOLLE Aktion! LOL

    Von Manuela Schwesig lernen heißt nämlich wie Hillary lachen lernen.

  58. vitzli Says:

    mir fallen keine themen mehr ein.

    soll ich was über polen schreiben? nordpolen, südpolen … eigentlich gibt es die gar nicht :-(

  59. Hessenhenker Says:

    Laut einer Polentheorie sind an den Polen Löcher.
    Die Luftlöcher für die Hohlwelt.

  60. vitzli Says:

    also gut, ich schreib was über polen.

  61. Hessenhenker Says:

    Du klingst so lustlos.

  62. vitzli Says:

    das bin ich auch.

  63. Hessenhenker Says:

    Kandidier doch für den Bundestag.

  64. vitzli Says:

    ich schreibe seit 10 jahren. und lebe ja auch real.

    das leben ist mir nicht ganz fremd und ich kenne viele millieus.

    je genauer du guckst … desto kälter das fieberthermometer im intellektuellen arsch

  65. vitzli Says:

    lol, das emphielt man mir oft.

    glaubst du, daß mich jemand wollen wollte? lol

  66. Hessenhenker Says:

    Deutschland ist halt im Arsch.
    Nicht in meinem, aber wie Du grad erkannt hast im Intellektuellen.

  67. vitzli Says:

    henker,

    ich kapier echt nicht, warum du keine erleuchtung erfährst. was so die hintergründe betrifft.

    du bist doch alles andere als blöd.

  68. vitzli Says:

    verstehst du, wenn nicht mal leute wie du begreifen, wie der schandhase läuft, welche hoffnung besteht dann?

    wollte ich mit dem systemhasen mitlaufen, könnte ich das sofort. anderes als pirincci würde ich keine fehler machen.

    ein sehr kluger ist doramad. leider hat er recht.

  69. Hessenhenker Says:

    Wenn man schon Idioten nicht wecken soll,
    will ich gefälligst auch weiterträumen.

  70. vitzli Says:

    jaja, du bist künstler …. du darfst das, LOL

  71. Hessenhenker Says:

    Der Künstler darf jetzt träumen gehen.
    Leider Alpträume, vorhin hat wer gemutmaßt ich könnte demnächst son aussehen wie Sigmar Gabriel.

  72. vitzli Says:

    nein, niemals.

    ich würde den nie als schwein bezeichnen. dazu habe ich zuviel respekt vor den schweinen. der ist bestenfalls irgendwie gülle.

    naja, ich räum noch die blöden krokodile weg. zähneputzen kennen die ja nicht.

  73. Tejes Says:

    Lieber Vitzli,

    je mehr man sich damit beschaeftigt und auf die WAHRE Geschichte guckt, desto zwangslaeufiger ist Adolf mit seinem 3 Reich

    All das Unrecht was wir heute erleben, haben die NAtionalen bereits in den 90ern erlebt und heutige Zustaende vorhergesagt ….
    es hat aber niemand zugehoert von den heute Betroffenen.

  74. vitzli Says:

    tejes, 623

    die vorkriegszeit und die spätere gehirnwäsche sind derzeit meine bevorzugten interessengebiete. je mehr ich dazu lese, desto interessanter erscheint mir das. und natürlich wo „sie“ überall die finger drinhaben und wie.

    heute las in der jf ein us-weit ausgestrahltes radioredezitat von roosevelt 1941, man habe ns-dokumente zur aufteilung südamerikas und der besetzung des panamakanals gefunden. ich war sofort an die massenvernichtungswaffen von saddam erinnert. ich muss es noch überprüfen, aber ich gehe jede wette ein, daß die rede zum kriegseinstieg der usa benutzt wurde. rosenfeld … da war doch was …?

    update:

    Der Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg erfolgte am 8. Dezember 1941 (wiki)

    LOL, alles andere hätte mich gewundert!

Kommentare sind geschlossen.