Fernsehwerbung für´s Sozialamt! – Detsland ist ein Irrenhaus …


*

Ok, ich habe etwas übertrieben. Aber ich falle gerade vom Sofa, als ich soeben mit zweifacher Fernsehwerbung für´s ARBEITSAMT (Neudummdeutsch: Agentur für Arbeit) bestrahlt werde.

Vielleicht sollte man noch Gratistatoos anbieten, um Leute anzulocken. Kommt jemand NICHT auf die Idee, zum Arbeitsamt zu gehen, wenn er arbeitslos ist UND Arbeit sucht, weil er auf Eigeninitiative nichts findet.

Die konsequente Fortsetzung dieses Irrsinns wäre dann aber Werbung für das Sozialamt.  Na, vielleicht im kommenden Jahr.

Wobei wir wieder bei der Überschrift sind.

*

4 Antworten to “Fernsehwerbung für´s Sozialamt! – Detsland ist ein Irrenhaus …”

  1. Frankstein Says:

    Ein Patent für Deine Sozialamt-Werbung bekommst Du nicht, Vitzli. Da sind andere schon weiter. Im Regionalfernsehen werden schon Tipps gegeben, wie man schneller zu einem Asylantrag kommt, das ist staatlich geförderte Werbung. Junge Start-ups mit staatlicher Förderungen bieten Apps, die die notwendigen und auch erwünschten Wege für Anspruchsteller optimieren. Ein virtueller Stadtplan zeigt beim Rundgang Antragstellen und Öffnungszeiten in mehreren Sprachen. Eine Freiwilligen-Agentur übernimmt die Asyl-Zulassung gegen Gebühr, die vom Sozialamt erstattet wird. Geplant vom Sozialressort ist die Online-Anmeldung, die Beglaubigung erfolgt durch Fingerabdruck-Scanner des Smartphones. Für 2017 ist die Zulassung von Gruppenanträgen erwogen, z.B. duch Pro-Asyl.
    „So was wie 2015 darf sich in Deutschland nicht wiederholen !“, nämlich, dass Flüchtlinge auf die Bearbeitung ihrer UN-gesetzlichen Ansprüche warten müssen. Warten müssen dagegen deutsche Rentner, auf Termine für die Ausweis-Verlängerung, für das An- und Abmelden von Kraftfahrzeugen, auf Arzttermine, auf OP-Termine und an der Supermarktkasse. An der Tafel brauchen sie nicht mehr warten, für sie werden keine Berechtigungen mehr ausgestellt. Und auch für gemeindeeigene Wohnungen nicht.
    Und außerdem wirbt die Bunte-Regierung schon weltweit für das deutsche Sozialamt.

  2. vitzli Says:

    frank, 7.21

    da fällt einem wirklich nichts mehr ein.

  3. Waffenstudent Says:

    Wo kommt eigentlich die Deutsche Jugend in den BRDDR-Beschaffungsmaßnahmen vor? – Nur als Popoabtzuer für die Refudschies?

    Wo kommt eigentlich die Deutsche Jugend in den BRDDR-Beschaffungsmaßnahmen vor? – Die machen bis Mitte 30 unbezahlte, äh unterbezahle, Praktika, dann folgen Umschulungen und ab 50 schließlich die Frühverrentung!

    Rentner dagegen werden bevorzugt eingestellt; denn da spart der Chef die Sozialabgaben, und Die BRDDR kann weiter die Renten kürzen!

    Refudschies erhalten mit der Einstellung als Antrittsgeschenk Führerschein und Abitur und der Chef kassiert als Antrittsgeschenk etwa 50 bis 100 Tausend Euro vom Doofmichel als Wagniszulage!

    Deutsche arbeiten selbstverständlich ehrenamtlich als Popoabtzuer für die Refudschies Und die Refudschies kassieren den Arbeitslohn. So will es die Offenkundigkeit. Und während der Deutsche ehrenamtlich malocht, vögelt der Ficki-Ficki-Refudschie als Wiedergutmachung seine Ehefrau! Das ist wahre Gerechtigkeit!

    Was aber geschieht, wenn die jungen Ficki-Ficke-Refudschies einmal alt werden? Erhalten die dann von Oma-Merkels-Nachfolger Freivögelscheine im „Deutschen Jugend Puff“ Und arbeiten die dortigen Liebesdamen auch ehrenamtlich? – Die wahre Finantskatasprohe kommt doch erst in 20 Jahren; denn dann sind die Ficki-Ficke-Refudschies dauerhaft krank! Schließlich ist auch Heimweh eine anerkannte Ficki-Ficke-Refudschies-Krankheit!

  4. Frankstein Says:

    „Jeden Abend knipst der Mann im Mond sein Licht an
    damit man auf der Erde noch was sieht
    was man
    wenn er es nicht anknipst
    nicht kann.
    Doch dann sah‘ er auch nicht
    was hier so geschieht.“
    Doch was er sah, konnte er nicht glauben. So beschloß er einen Besuch auf der Erde.
    Auf einem Schild stand „Meldestelle“ und er ging durch die Tür .
    “ Gute Nacht “ sagte der Mann im Mond “ ich bin hier !“.
    “ Bedank for you comming“ sagte der Mann am Empfang “ Wie heißen Sie ?“.
    „Heißen ?“, ich bin der Mann im Mond und will mal nach dem Rechten sehen „.
    “ Aha, Manni Mond und sie wollen ihre Rechte einfordern ! Da sind sie goldrichtig, denn dafür bin ich da, sozusagen der Rechte-Verteiler, hahaha“ . Ich nehme an , ihre Papiere haben sie verloren, wurden ihnen entwendet oder garnicht erst ausgestellt ? Bitte das Zutreffende hier ankreuzen und hier auf Seite 8 rechts unten unterschreiben, äh ich meine ankreuzen – kleiner Scherz- anmonden geht ja nicht; drücken sie einfach ihren Daumen auf das Feld. “
    “ So bitte, hier ist ihre Kreditkarte – Limit täglich 1.000 Euro-, ihre Schlüssel für das Haus gleich gegenüber und für den Mercedes vor der Haustür. Beehren sie uns bald wieder, wir von der Asylantragstelle sind ja extra ihretwegen da.“
    “ Wieso Asyl , ich wollte nur mal gucken, was ihr für ne Scheiß Show abzieht, das stinkt ja zum Himmel. Ich überleg nämlich schon ne ganze Zeit, ob ich euch das Licht abdreh, damit meine Sternenkinder nicht durchdrehen !“

Kommentare sind geschlossen.