Bautzen: Vorbote der Kriegszustände


*

Sogenannte „Flüchtlinge“ – in Wirklichkeit: Invasoren ohne jedes Asylrecht hierzulande! –  in Bautzen bekommen wegen ihres superaggressiven und bürgerterrorisierenden Verhaltens in der Stadt Ausgangsverbot. So langsam lassen sich die Zustände durch die seitens der Rattenregierung mit hunderten Bussen und Zügen aus dem sicheren Ausland herbeigekarrten viele Hundert Milliarden teuren  Neger und Mosleminvasoren ohne jedes Asylrecht hierzulande nicht mehr vor dem Volk verbergen.

Heute besuchte ich eine kleine ehemals idyllische Kleinstadt im Süden. Überall fielen die herumlungernden Neger auf. Ein Gespräch mit dem Bahnhofskioskbetreiber bestätigte, daß die oft mit einem dicken Geldbündel erscheinen, wenn sie etwas kaufen, hochnäsig und arrogant. Unhöflich sowieso. In das 20.000 Einwohnerstädtchen hat man 650 von denen reingeknallt. Weitere folgen. Die hereingewunkenen Moslems sind naturgemäß nicht sofort auf den ersten Blick zu erkennen, die Neger schon. Sie zerstören ein ehemals homogenes und beschauliches Stadtbild. Auch in den benachbarten Städtchen fallen sie auf, überall. Meist herumstehend,  – sitzend oder radfahrend.

Deutschland wird in ganz kurzer Zeit massiv zerstört. 

Warum macht die „Regierung“ das?

Wer sich fragt, warum das geschieht und wer das veranlasst, ließt „ABOUT“ und die Protokolle.

Wenn Sie die Texte wirklich verstehen, haben Sie danach keine Fragen mehr.

*

Schlagwörter: , ,

56 Antworten to “Bautzen: Vorbote der Kriegszustände”

  1. Notwende Says:

    Tja: wenn diese Jungs es zu toll treiben sollten, dass es Mutti erfährt, wird’s bald ein Radfahrverbot für diese Schwarzfahrer geben!

  2. jot.ell. Says:

    Apell an Thomas die Misere: Raus mit dem Kanackenpack!!!

  3. jot.ell. Says:

    Heute haben sich die Lügenmedien wieder schwerstens gewunden, wie Würmer in der Salzsäure, weil sie die armen Jungkanacken doch so gerne als Märtyrer dargestellt hätten, was ihnen die Polizei allerdings verdorben hat.

  4. jot.ell. Says:

    Deutschland wird massiv zerstört, das stimmt, allerdings nicht in kurzer Zeit, das geht schon jahrzehntelang munter voran, im Klartext seit 1968.

  5. vitzli Says:

    jot.ell, 2118

    du wendest dich an den falschen.

    der miese volksvernichter ist hinter der rautenratte der wichtigste reinwinker und mit hunderten bussen und zügen reinschaufler.

    der backt gar nichts!

  6. Waffenstudent Says:

    Fundsache zu Bautzen:

    Die vom SPIEGEL politisch eingefärbten Informationen sprechen für kriegsähnliche Verhältnisse, wobei – trotz sichtbaren Krankenwagen – von Verletzten nicht berichtet wird. Nur weil sich einige deutsche Jugendliche miteinander verabredet hatten (auch hier wird über die Art der Vereinbarung nicht berichtet), wurden sie von den Asylanten angegriffen? Woher nimmt der SPIEGEL die Behauptung, daß es sich hier um „Rechte“ handelte? Hier ging es demnach nicht nur um die Besitzhoheit über den Platz, sondern vmtl. auch um „Anmache“ durch diese „unbegleiteten Jugendlichen“, weshalb die Deutschen diesen zentralen Platz in Bautzen mittlerweile meiden. Der Ablauf der Auseinandersetzung wird interessanterweise total verheimlicht; es wird nur angedeutet, daß sich die armen Asylanten bewaffneten. Putzig ist dann die durch die Polizei begleitete Flucht der Asylanten in ihre Unterkunft.
    Hier kann man mit Fug und Recht von der Verheimlichung eines Abwehrkampfes Autochthoner gegen eine Inbesitznahme einer Stadt durch Fremde ausgehen.

    NACHTRAG:

    Also daß sich in Deutschland neuerdings Deutsche „versammeln“ oder „verabreden“, das geht doch nun wirklich nicht – finden die Todfeinde des Deutschen Volkes. Unterdessen jammert der antideutsche Hetzsender „MDR“: „Die Menge habe Parolen skandiert, wonach Bautzen und der Kornmarkt den Deutschen gehörten.“ (Ja, wem denn sonst?) „Auf Handyvideos ist zu sehen, wie dabei „Wir sind das Volk“-Rufe skandiert wurden.“ (Das gefällt den Stasi-Deppen vom „MDR“ natürlich erst recht nicht.)

  7. vitzli Says:

    die lügenpresse am arsch der welt:

    Am Mittwochabend standen sich etwa 80 gewaltbereite junge Männer und Frauen – größtenteils aus dem politisch rechten Spektrum – und 20 junge Asylbewerber gegenüber.

    Polizei: Flüchtlinge warfen Bierflaschen

    Nach Polizeiangaben hätten die Migranten Bierflaschen und Steine auf die Gruppe geworfen. Daraufhin sei es zu tätlichen Auseinandersetzungen gekommen.

    da stand jemand „gewaltbereit“ herum, vor allem gewaltbereite frauen. ja, da MUSSTE er ja von den negern und mosleminvasoren
    angegriffen werden!

    die lügenpresse erzählt immer abartiger und offensichtlich schwachsinniger ….

    das süddeutsche lügenblatt:

    Die Darstellung der Polizei wird dieser bald den Vorwurf einbringen, jene zu kriminalisieren, welche die eigentlichen Opfer seien. Denn die Darstellung der Polizei beinhaltet den Hinweis, dass der Startpunkt einer Nacht von Hatz und Gewalt durch Asylsuchende gesetzt worden sei, nämlich aus einer Gruppe von 15 bis 20 UMAs. Die Abkürzung steht für „Unbegleitete minderjährige Ausländer“, und sie spielen in der Darstellung der Behörden eine entscheidende Rolle.

    was wird da suggeriert???

  8. Waffenstudent Says:

    Wo kommt eigentlich die Deutsche Jugend in den BRDDR-Beschaffungsmaßnahmen vor? – Nur als Popoabtzuer für die Refudschies?

    Wo kommt eigentlich die Deutsche Jugend in den BRDDR-Beschaffungsmaßnahmen vor? – Die machen bis Mitte 30 unbezahlte, äh unterbezahle, Praktika, dann folgen Umschulungen und ab 50 schließlich die Frühverrentung!

    Rentner dagegen werden bevorzugt eingestellt; denn da spart der Chef die Sozialabgaben, und Die BRDDR kann weiter die Renten kürzen!

    Refudschies erhalten mit der Einstellung als Antrittsgeschenk Führerschein und Abitur und der Chef kassiert als Antrittsgeschenk etwa 50 bis 100 Tausend Euro vom Doofmichel als Wagniszulage!

    Deutsche arbeiten selbstverständlich ehrenamtlich als Popoabtzuer für die Refudschies Und die Refudschies kassieren den Arbeitslohn. So will es die Offenkundigkeit. Und während der Deutsche ehrenamtlich malocht, vögelt der Ficki-Ficki-Refudschie als Wiedergutmachung seine Ehefrau! Das ist wahre Gerechtigkeit!

    Was aber geschieht, wenn die jungen Ficki-Ficke-Refudschies einmal alt werden? Erhalten die dann von Oma-Merkels-Nachfolger Freivögelscheine im „Deutschen Jugend Puff“ Und arbeiten die dortigen Liebesdamen auch ehrenamtlich? – Die wahre Finantskatasprohe kommt doch erst in 20 Jahren; denn dann sind die Ficki-Ficke-Refudschies dauerhaft krank! Schließlich ist auch Heimweh eine anerkannte Ficki-Ficke-Refudschies-Krankheit!

  9. PACKistaner Says:

    Die wahre Finanzkatstrophe kommt viel früher.
    Schon bald, sehr bald.

  10. vitzli Says:

    packi,

    wenn die invasoren wegen finanzzusammenbruch kein futter mehr kriegen, gehts rund :-( dann löst sich die frage mit bürgerwehren ganz von selbst.

  11. Tante Lisa Says:

    Eilmeldung – Deutsche endgültig zum Abschuß freigegeben

    Laut einer Meldung der „dpa“ hat Merkel nun ein abschließendes Urteil im Namen des Verbrechersyndikats gesprochen.

    Merkel sagt:

    Wer richtungsweisende politische Entscheidungen zu treffen hat, muß das tun, auch wenn sie polarisieren.

    Fazit:

    Mit dieser Aussage hat Merkel den demokratischen Boden endgültig verlassen und sich zur Herrscherin über ganz Europa erhoben. Es ist ihr völlig egal, daß diese „Entscheidungen“ nicht nur die deutsche Urbevölkerung spalten, sondern die Urbevölkerung aller EU Mitgliedsstaaten. Somit dürfte auch dem letzten Tagträumer die Hoffnung auf ein Ende der Asylanten-Invasion abhanden gekommen sein.

    Merkel sagt:

    …sie nehme die Sorgen der Menschen ernst und versuche, sie mit „handfesten Lösungen“ zu überzeugen.

    Fazit:

    Es geht Merkel nicht um die Sorgen der Deutschen, nein, es sind die Sorgen „der Menschen“ – und daß „handfeste Lösungen“ den Einsatz von Gewalt bedeuten, ist hoffentlich jedem Leser bewußt. Auch steht für Merkel fest, daß Deutschen eine latente Fremdenfeindlichkeit angeboren und daher nicht etwa ein Richtungswechsel ihrer „Politik“ angebracht ist.

    Merkel sagt:

    Die Aufgabe von Politik ist es, dem entgegenzutreten und weitere (faire) Vereinbarungen, wie die EU-Türkei-Vereinbarung“, zu schließen.

    Fazit:

    Im Klartext, Merkel hat (nicht nur) uns Deutsche zum Abschuß freigegeben – endgültig!

    Quellennachweis:

    -https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/14/eilmeldung-deutsche-endgueltig-zum-abschuss-freigegeben/

    Anmerkung Tantchen: Der Text wurde von mir redigiert.

  12. vitzli Says:

    ein deckelchen auf den dampfkessel:

    „Bautzens Oberbürgermeister Alexander Ahrens (parteilos, Foto li.), ist „entsetzt und sehr besorgt“, und will auf dem Kornmarkt Streetworker einsetzen.“

    entsetzt isser … und besorgt. und so guckt er auch auf dem pi-bild!

    die ganz traurige lachnummer alexander:

    Der Bautzener Polizeichef Uwe Kilz bestätigt, die gewalttätigen Ausschreitungen zwischen „Flüchtlingen“ und Einheimischen gingen von den etwa 20 Illegalen aus, die Steine auf die Bautzener geworfen hätten. Auch am Freitag davor sei die Gewalt von den „Flüchtlingen“ ausgegangen, erklärt Kilz. Und dennoch, als lebte er in einem anderen Universum, sagt BM Alexander Ahrens: „Es kann nicht sein, dass Bautzen zum Spielplatz von gewaltbereiten Rechten wird.“

  13. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    Das erinnert arg an den Bürgermeister Frank Lemmermann der Gemeinde Weyhe, der sich ebenfalls gegen „Rechts“ positionierte:

    Als fremdgesteuert und verblendet zeigt sich der Gemeinde Weyhe nach dem Brutalen Mord an Daniel S. . “Abscheulich” nennt Bürgermeister Frank Lemmermann dieses brutale Vorgehen. – und fordert einen Runden Tisch im Kampf gegen Rechts. Damit verhöhnt Bürgermeister Lemmermann das deutsche Opfer, das Opfer einer Brutalen Türkenbande geworden ist.

    Als “abscheulich” bezeichnete Weyhes Bürgermeister Frank Lemmermann die Gewalttat. “Ich kann es nicht verstehen, dass es immer wieder Auseinandersetzungen mit solcher Brutalität gibt.” Seiner Ansicht nach müsse vor allem präventiv etwas unternommen werden, damit sich solche Vorfälle nicht wiederholen. Ein erster Schritt soll heute Abend im Weyher Rathaus gemacht werden. Für 18 Uhr wurde eine Sondersitzung des Präventivrates und des Runden Tisches gegen Rechts für Integration angesetzt.

    Quellennachweis der obigen Aussagen:

    -http://www.globalecho.org/tag/weyhe/

    Weitere Informationen zum Bürgermeister Frank Lemmermann hier:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/tag/frank-lemmermann/

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2013/08/07/gedruckte-stimmung-im-kuckucksnest-von-wehye-so-viel-hass/

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/10/06/ein-neuer-stern-am-himmel/

  14. Tante Lisa Says:

    Hier die Sicht der englischen Presse:

    VIDEO: ‚Mass street brawl breaks out between migrants and 100 Neo-Nazi Germans‘

    A MARAUDING mob of migrants and reported Neo-Nazi German locals came to blows in a massive street brawl – highlighting the growing unrest in Germany over Angela Merkel’s ill-fated refugee policy.

    -http://www.express.co.uk/news/world/710838/Germany-migrants-riot-brawl-fight-Angela-Merkel-refugee-policy

    Hier Filmmaterial [Anmerkung Tantchen: Die Titel führen in die Irre]:

    Rechte und Flüchtlinge gehen in Bautzen aufeinander los

    -https://www.youtube.com/watch?v=OQOSwKgEI-c

    Hier Hetze des BRD-Regimes von Feinsten. Deutsche gibt es nicht mehr, sondern es wird nur von Einheimischen gesprochen, damit dem Betrachter nicht auffallen möge, wer in Deutschland deplatziert ist:

    Krawalle zwischen Einheimischen und Asylbewerbern in Bautzen

    -https://www.youtube.com/watch?v=qr1x5IxobgM

    Bautzen : Rechtsextreme vs. Flüchtlinge

    -https://www.youtube.com/watch?v=JB-TCrVU7I4

    Ab Minute 1.30 verkündet Bautzens Bürgermeister Alexander Ahrens:

    Das Gewaltmonopol liegt in unserem Staat bei der Polizei – und daran gibt es keinen Deut zu rütteln.

    Von Minute 0.46 bis 1.19 erklärt der stellvertretende Bürgermeister Bautzens die Situation.

    Hier der Herr Bürgermeister, ein Portrait:

    -http://www.bautzen.de/buergerservice.asp?iid=93&mid=71&uid=36

  15. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    den einen Beitrag bitte nicht doppelt einstellen. Ich konnte nicht zweifelsfrei ersehen, ob das Einstellen klappte, weswegen ich es dann ein zweites Mal versuchte, wo es definitiv klappte :-)

    Tante Lisa sagt zu aller Welt: Gute Nacht und gehabt Euch wohl!

  16. Hessenhenker Says:

    Das Schiff Deutschland war schon unterhalb der Kiellinie leck,
    als ein mir gut bekannter Buchhändler mit jungen Kunden Sprechübungen abgehalten hat.

    Tür geht auf, unbegleiteter minderjähriger Deutscher betritt den Laden, guckt den Chef an und sagt:
    „Magic?“

    Buchhändler:
    „Aber das ist doch kein vollständiger Satz. Ein vollständiger Satz wäre: Haben Sie Magic-Karten?“

    Einmal bekam ich ein Gespräch von Jugendlichen draußen vor dem Laden mit:
    „Das sind Bekloppte da drin. Die reden nur mit Dir, wenn Du vorher guten Tag sagst.“

  17. Hessenhenker Says:

    „Warum macht die „Regierung“ das?“

    Weiß ich nicht.

    Wie macht die Regierung das?

    Das macht sie gern!

  18. Frau Holle Says:

    Habe mir die Job-Angebote für die Refudschies angesehen. Nur mal so aus Spaß, was die denn so für Berufe ergreifen können, wo unsere Jugend nur unbezahlte Praktika erhält. Wie sieht es also aus, bei unseren neuen, super ausgebildeten, reingeflutschten bzw. abgeholten Neubürgern in bunt bzw. schwarz?

    Lustig sieht es aus. Auf die Stellenanzeigen hat eine Dame von der Agentur für Arbeit überall den Satz (und ich zitiere hier aus http://www.arbeitsagentur.de):

    „Das Stellenangebot ist auch für Personen mit geringen Deutschkenntnissen geeignet“

    rein getippert. Einfach oben drauf und schon ist die Stelle für Neger und Muselmanen geeignet. Dass weiter unten vom Arbeitgeber angegeben steht, „weiterführende Deutschkenntnisse erforderlich“ – drauf geschissen –

    Waren halt keine anderen Stellenanzeigen drin, bei der Agentur. Da musste man schon das nehmen, was halt da war. Man kann ja schließlich keine Jobs herzaubern!

    Selbst für´s Call-Center werden die gesucht. Deutschkenntnisse? Braucht hier eh bald keiner mehr. Deutsch Ist eine aussterbende Sprache, nebst den dazugehörigen Menschen.

    Wenn ich so drüber nachdenke: im Prinzip könnten die jetzt alle arbeiten. Die Stellenanzeigen sind dementsprechend vorbereitet und manipuliert.

    Will nur keiner. Gibt ja alles umsonst hier aus dem Zauberautomaten.

    Die Stellenanzeigen sind doch auch nur wieder eine Verwirrungstaktik:

    Die einen Deutschen denken: Ohhh so viele Jobs für die Neulinge. Das ist ja toll, dass wir so viele neue Menschen haben, die jetzt die vielen offenen Stellen besetzen können.

    Und die anderen Deutschen denken: Kacke, jetzt habe ich noch mehr Konkurrenz auf dem Jobmarkt.

    Und die Tussi von der Agentur für Arbeit denkt: Geil, ich verliere nicht meinen Job, wenn ich da drauf schreibe, dass das Stellenangebot auch für Personen mit geringen Deutschkenntnissen geeignet ist.

    Ich fürchte nur, dass das alles wieder gar keiner bemerkt…

  19. PACKistaner Says:

    Ich wußte gar nicht, daß es dieses Käseblatt noch gibt. Aber die haben es noch voll drauf die alten Stalinisten :-)

    -http://www.jungewelt.de/2016/09-16/001.php

  20. Tante Lisa Says:

    Unvergessen der Rapport des Bürgermeisters Frank Lemmermann der Gemeinde Weyhe, der den Spieß genauso umdrehte, wie das der Bürgermeister Alexander Ahrens der Stadt Bautzen nun tut:

    Drohungen gegen Bürgermeister von Weyhe „Wenn man zurückweicht, haben die anderen gewonnen“

    Rechtsextreme wollten die tödliche Prügelattacke im niedersächsischen Weyhe für ihre Zwecke nutzen – doch Bürgermeister Lemmermann stellte sich entgegen. Im Interview erzählt er, welch übelste Beschimpfungen folgten und warum er nun in mehr als hundert Fällen Anzeige erstattet.

    Quellennachweis:

    -http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/drohungen-gegen-buergermeister-lemmermann-weyhe-erstattet-anzeige-a-914828.html

  21. Tante Lisa Says:

    Bautzen gibt den Mut zur Veränderung

    -http://journalistenwatch.com/cms/details-medialer-demagogie/
    Antworten

    [Anmerkung Tantchen: Die Überschrift „Bautzen gibt den Mut zur Veränderung“ sowie die Pfadangabe übernahm ich bei Eulenfurz im Strang des Artikels „Frische Gülle“ vom 14. September 2016]

  22. Frau Holle Says:

    Bautzen siedelt aber trotzdem und vor allem schneller weiter an. Die bitten um vorzeitige Nutzung des Objektes.

    Heute zufällig eine Irrläufer-E-Mail aus Bautzen in unsere Firma erhalten. Ich kopiere mal:

    —–Ursprüngliche Nachricht—–
    Von: Winzer, Kerstin [mailto:kerstin.winzer@lra-bautzen.de]
    Gesendet: Freitag, 16. September 2016 11:44
    An:
    Betreff: WG: LRA Bautzen BV Döberkitz Nr.14 Asylunterkunft Prüfbericht Nr. B-022716 v. 10.02.16

    BV – Döberkitz Asylunterkunft Prüfbericht -Nr. B-022/16/01 Pkt. 11.25.1

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Kluger,

    wir bitten Sie aus Sicht des Brandschutzes um vorzeitige Nutzung des o.g. Objektes ab 19.09.2016 ohne Aufschaltung der Brandmeldeanlage auf die Rettungsleistelle Ostsachsen (Aufschaltung am 29.09.16.) Gleichzeitig bitten wir um Zustimmung zu einer Kompensationsmaßnahme zu Pkt. 11.25.1 „Aufschaltung Brandmeldeanlage auf die Integrierte Rettungsleitstelle Ostsachsen (Laut BSK Errichtung der BMA nach DIN 14675 und DIN VDE 0833 )“

    Eine Aufschaltung der Brandmeldeanlage erfolgt durch die Fa. Siemens am 29.09.2016, bis zum 29.09.16 wird der Personenschutz und die Weiterleitung der automatischen Alarmierung mind. sichergestellt durch ortskundiges, eingewiesenes Personal vor Ort.

    Hauptgebäude ; Tags von 6:00Uhr – 22:00Uhr : 2 x eingewiesenes Betreuungspersonal, 1x eingewiesener Haustechniker Hauptgebäude; Nachts von 22:00Uhr – 06:00Uhr : 1x eingewiesenes Betreuungspersonal, 1x Nachtbereitschaft (schläft), 1x ortskundiges, eingewiesenes Wachpersonal ständiger Rundgang.

    Im Nebengebäude ist noch einmal die gleiche Anzahl ortskundiges , eingewiesenes Personal im Einsatz außer Wachpersonal 1x (für Gesamtobjekt mit ständigem Rundgang).
    (Angabe zum Personaleinsatz laut Betreiberauskunft am 16.09.2016 Herr Stanulla, Koordinator Asyl AWO Kreisverband Lausitz e.V.
    Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber Thomas-Müntzer-Straße 25
    02977 Hoyerswerda )

    Wir bitten Sie höflichst um Weiterleitung des Prüfberichtes an Herrn Schneider, Stadtverwaltung Bautzen.
    gerald.schneider@bautzen.de und info@lehmann-peist-architekten.de .

    Wir bedanken uns für Ihre Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    i.A. Kerstin Winzer
    Sachgebiet Hochbau
    …………………………………………………………………………

    Landratsamt Bautzen
    Gebäude- und Liegenschaftsamt

    Besucheradresse: Bahnhofstraße 8 · 02625 Bautzen
    Postadresse: Bahnhofstraße 9 · 02625 Bautzen

    Telefon: 03591 5251-23020 · Telefax: 03591 5250-23020 kerstin.winzer@lra-bautzen.de ·

  23. Frankstein Says:

    Die Duldung der Syphilis in Zeiten der Cholera!
    Doch, doch Frau Holle, die beMerkelen das schon! Aber wer die Syphilis akzeptiert, wähnt sich vor der Cholera geschützt. “ Der Teufel scheißt nicht zweimal auf den gleichen Haufen“ ist das Mantra der Hoffnungs-Vollen. So wie der Bürgermeister, “ der den Spieß umdreht “ ( Dank an Tante Lisa). Er glaubt, er habe den Spieß in der Hand, so wie der Syphilis-Kranke glaubt, er habe den Krankheitsverlauf im Griff. Dabei RE-agieren beide nur auf äußere Bedrohung. Re-Aktion ist wesentliches Merkmal von Leben, nicht Aktion oder Inter-Aktion. Wo Re-Aktion nicht möglich, bleibt Hoffnung. Der Mensch kann die Sonne nicht an den Himmel befördern, eine Reaktion bei Nichterscheinen ist nicht möglich, so hofft er, sie möge für ihn jeden Tag neu erscheinen. Wenn ihn die Syphilis ereilt, hofft er, von der Cholera verschont zu werden. Und wer den Spieß umdreht, hofft im Geheimen, dass keine weiteren auf ihn gerichtet sind. Hoffen ist Harren und harren ist warten. Die Wartezeit vertreiben sich die Leute mit allerlei Verrichtungen, die weder Aktion, noch Reaktion und schon garkeine Interaktion verlangen. Sie pflegen ihre Syphilis, ihre Dekadenz, ihre verzerrte Wahrnehmung, ihre uneingestande Hilflosigkeit und ihre – nur nichts gerechtfertigte- Zuversicht, dass die Sonne für sie jeden Morgen wieder aufgeht. Sie tun Dinge, die sie für falsch halten, weil sie angeordnet/erwünscht/befohlen sind. Wenn sie nur dazu dienen, diese Zuversicht über den Tag zu retten. Im Grunde ist das auch verständlich, ihre Welt hört auf zu existieren, wenn die Sonne für die nicht mehr aufgeht. Da kann man schon mal Zugeständnisse machen.

  24. Hessenhenker Says:

    „Schönen Tag,
    Als Anlage finden Sie den erwünschten Vorschlag bekannt.
    Bitte weisen Sie ihn durch und durch nach.
    Falls Sie allfällige Hinweise benötigen, bin ich offensichtlich da.
    Bis dahin alles Gute,“

    schreibt „Mike Schaller“

  25. Frankstein Says:

    Schönen Tag auch Henker. Ich denke, dahinter verbirgt sich ein Vorschlag, wie Deine Liebste doch noch zu Dir gelangt. Wenn nicht, benutze den Text für Deine Kunstwerke, macht Dich über Marburg hinaus bekannt. Vielleicht winkt auch ein Amadeus-Preis.

  26. vinybeats Says:

    Ich brauch ne viertel Stunde nach Bautzen…Nur mal so am Rande…Tim K. will auch kommen… Lasst uns UNS verteidigen…Genug geredet…Genug geschwiegen…

  27. Frankstein Says:

    Die mit dem Rad tanzen.
    Schwarzafrikaner auf Rädern , hat man sowas schon gesehen? Sowas wie “ Essen auf Rädern“ für Löwen im Kongo? Aber es geht auch anders. Heute oder gestern gelesen= zwei jugendliche unbegleitete Flüchtlinge ( JUFO’s) wurden in einem Projekt vorgestellt. Einer aus Afghanistan, einer aus Mali ( oder umgekehrt), wollen Astrophysik studieren und später als Astronauten das Weltall erobern, Ohne Scheiß, erobern ist original. Wobei sie natürlich jeder Unterstützung verdienen, wie die deutschen Scheißunterstützer meinen. Jede heißt- die Willkommens-Gemeinde hat ihnen zu garantieren und zu finanzieren =
    Einführungskurs zur Erlangung des aufrechten Ganges/ Physiotherapie zum kontrollierten Gebrauch von Armen und Beinen/ Logopädie zum kontrollierten Gebrauch der Mundmuskulatur/ Verhaltenstherapie zur getrennten Steuerung von Nahrungsaufnahme und Ausgabe. Dann bringen wir ihnen Grundkenntnisse in Lesen/Schreiben und Rechnen bei und lernen sie in einem ordentlichen Handwerk an. Und schießen sie mit 98 Jahren auf den Mond. Die Linken fordern schon die Einführung einer Babyklappe für JUFO’s, die sie aus der Toscana mitbringen. Eine kleine Tat für einen Menschen, viele große Taten für die Gesellschaft. Ich schlage vor, alle die mit dem Mond tanzen wollen, in einen Container. Dann können sie gemeinsam mit ihren angezündeten Fürzen ins All starten. Über Deutschland wird wohl der nationale Flugverkehr für einige Jahre eingestellt werden müssen.

  28. seb. Says:

    Vitzli:
    Mein Lieblings Autor J. Schuster von Hetz und Lügen Welt verspritzt wieder seinen Deutsch Hass bei „Lügen Online“ über Bautzen. Alle Tatsachen werden ausgeblendet und neu zu einen Neuen 4. Reich das da komme konstruiert.
    Ein MEISTERSTÜCK solchen Realitätsfremden Hassdurchströmten Wortdurchfall liest man selten. Hier erreicht die Hetze gegen Deutsche das Level 10. Vorsicht nichts für schwache Nerven ohne vorherige Einnahme von Valium Stärke 10!!
    PS. Ich bin ja gespannt wann die ersten Deitsen für die Göttlichen Siedler aus „Ihren“ Häusern fliegen wie bei der „Umsiedlung“ 45´in den Ostgebieten.
    Das Waren auch „Abbezahlte Häuser“ die dann den Besitzer gewechselt haben.
    Man kann schon den Geruch vom nahenden Krieg riechen.
    Danke Larve und Erika Ihr wart so Wunderbar

  29. vitzli Says:

    zu seb

    in den weltwurstkommentaren wird gemeint, daß es sich um eine – zu tolerierende – „meinung“ des schreibslers handele.

    ich glaube, wichtig ist, zu erkennen, daß diese buchstabenfiguren keine eigene meinung äußern, sondern systembeiträge abliefern, um gewisse ziele zu erreichen. unsichtbare, genauer gesagt: juden, wie jacques schuster, die man als solche nicht erkennt, weil sie ein deutschenfeindliches programm im sinn der 40 abarbeiten.

    wer mehr wissen will, liest „ABOUT“.

  30. jot.ell. Says:

    vitz 21.48 mann. det is mir doch völlig klar, war doch bloß en rhetorischer Aufschrei.

  31. vitzli Says:

    aus den pi-kommentaren:

    ——————————————————-

    Rassistische Justiz! Deutsche müssen in den Knast, Asylbetrüger lässt man laufen!

    Deutsche werfen Feuerwerksraketen in Asylheim
    keine Personenschäden , nur geringer Sachschaden,

    Urteil: 2 Jahre, 6 Monate Haft

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Brandanschlag-in-Reute-Zwei-Maenner-muessen-ins-Gefaengnis-_arid,10526984_toid,535.html

    Eriträer zünden Asylheim an

    keine Personenschäden , hoher Sachschaden,

    Urteil: 2 Jahre auf Bewährung

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ludwigshafen/asylbewerberunterkunft-in-lampertheim-brandstifter-verurteilt/-/id=1652/did=17385368/nid=1652/ou7cxd/

    ————————————————————————————————–

    ein anderer:

    —————————————————————————————————

    „Der europäische Gazastreifen verläuft nun mitten durch Deutschland.“

    Ja, natuerlich. Kann mich noch gut an die Videos erinnern, da die sogenannten Fluechtlinge 2015 auf Widerstand an Grenzen stiessen und gewalttaetig wurden. Da wusste man schon, was kommt, wenn die hereingelassen werden.
    Die muessen raus, egal wohin, bloss weg.

  32. vitzli Says:

    jot.ell

    es gibt aber immer wieder neue leser, die das falsch verstehen könnten. ironie kommt nicht immer richtig rüber bei nur gebuchstabeltem.

  33. Tante Lisa Says:

    In seinem Tageskommentar zum 17. September 2016 nahm Herr Michael Peter Winkler die das „politische Nachbeben“ Berlins in Bezug der Abwehrmaßnahmen deutscher Menschen gegen aggressive sogenannter Flüchtlinge auf; dritter Absatz von Vieren:

    Die Bundesregierung hat verkünden lassen, daß sie sich über die Fremdenfeindlichkeit der Bautzener schäme. Nun ja, da scheint die Fernsicht aus dem weit abgehobenen Raumschiff Berlin wohl mehr als nur etwas getrübt zu sein.

    Inzwischen geben sogar die deutschen Wahrheitsmedien zu, daß es in Bautzen ein monatelanges Vorspiel gegeben hat, bei dem die „unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber“ immer wieder die Einheimischen provoziert und drangsaliert haben.

    Nicht die Bautzener waren fremdenfeindlich, sondern die Fremden haben mit den Feindseligkeiten angefangen. Die Polizei war in mindestens 70 Fällen angefordert worden, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen – und das NICHT von den feindlichen Fremden.

    Genutzt hat das nichts, bis schließlich die Bautzener in ihrer Verzweiflung zur Selbsthilfe gegriffen haben. Dafür müssen sie sich jetzt von den Versagern in Berlin beschimpfen lassen.

  34. Tante Lisa Says:

    Herr Gerhard Ittner, ein Dissident, der jahrelang ob seiner Meinung zum hc im Knast saß, gibt eine Einschätzung zur „Lage der Nation“:

    Es rumort im Volke — Gerhard Ittner

    -https://www.johndenugent.com/deutsch/german-es-rumort-im-volke-gerhard-ittner/

    Eintrag über Herrn Gerhard Ittner bei Metapedia:

    -http://de.metapedia.org/wiki/Gerhard_Ittner

  35. Gucker Says:

    Ja, es ist Krieg in Deutschland.

    Die Regierung kämpft gegen das eigene Volk.
    Ich nenne das einen heimlichen Bürgerkrieg.

    Wann wir diese Regierung zur Verantwortung gezogen?

  36. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    ich liebe Deinen Blog :-) Den gleichen Beitrag stellte ich soeben, mit deaktivierten Pfaden/links, bei Eulenfurz ein und – weg ist er sofort!

    Jeder Pfad mit der Angabe Herrn John de Nugents wird geschreddert.

    Und das, obwohl Herr John de Nugent sehr viel zur Aufklärung beiträgt.

  37. vitzli Says:

    tante lisa,

    mit den unter den entlinkten links einzusehenden texten wirst du – ehrlich gesagt – eulenfurz und andere wenig überzeugen. der rückwärtskram riecht immer gleich nach hitleranhängerei. ebenso die blöde hc-leugerei. es ist sinnvoller, beweise zu suchen. da suchen auch gutmenschen gerne mit.

    ich finde es sehr viel wichtiger, im HEUTE zu fragen, warum das land sinnlos mit schweineteuren nichtasylanten geflutet wird. und wer das bestimmt. darüber habe ich – das ist für neuleser – ABOUT geschrieben. dann gleitet man in das thema hinein und eine frage führt zur nächsten. sogenannte naziseiten führen zu gar nichts. deswegen sehe ich die hier auch nicht gerne als quelle angegeben.

  38. vitzli Says:

    gucker,

    die regierung führt nur aus, was ihr befohlen wird.

    neuleser lesen für nähere informationen dazu: ABOUT

  39. seb. Says:

    Vitzli .
    Mir sind die Zusammenhänge klar. Und ich weiß die Falschen Protokolle und Kruden Verschwörungstheorien sind nur unsere Hirngespinste.
    Nur mal so im Europaparlament in Straßburg steht ein Büste von Richard Nikolaus Eijiro Graf Coudenhove-Kalergi . Noch Fragen. Alles läuft nach Plan.
    Germay must parish…..

  40. Frankstein Says:

    Bautzen lebt Und Danton ist tot!
    „Es ist nicht tot, was lange schläft“, sorgte sich ein verrückter Araber , womit er wohl recht behält. Nun er ist tot, Danton auch schon lange- wiewohl Nekromanten unentwegt Wiederbelebung versuchten. Der Internationale Wohlfahrtsausschuss kann den natürlichen Verfall des Leichnams nicht mehr verbergen.
    Ein kritischer Leichenbeschauer ( Ökonom) verwies jetzt darauf, dass das Stiftungskapital auf wackligen Füßen steht. “ Der erneute Exportüberschuss basiert auf der Verschuldungsbereitschaft der Importländer „. Ohne Bereitschaft keine Kekse und kein Totenkult. “ Das Modell funktioniert nur und ausschließlich, wenn wir im Gegenzug den Importländern ihre überzählichen Menschen abnehmen. Aber selbst Danton hat dabei nicht an die Schwarzen aus Afrika gedacht. Er favorisierte den europäischen Bourgeois des zweiten Bildungswesens. Nun wird er zur Ruhe gebettet. Der „europäischen Bourgeois des zweiten Bildungswesens“ in Bautzen hat nix vom Exportüberschuss und will deshalb auch den renitenten Menschenüberschuß nicht. Wieso eigentlich Bautzen ?
    Bautzen (bauzen) war die östliche Grenzmark der alten germanischen Lehenherrschaft, bis ins 15. Jahrhundert. Bauzen ist der Begriff für den bellenden Wachhund, alle anderen Erklärungen sind jüdische Schwuchteleien, in Folge der französischen Landnahme.
    In deren Folge Bautzen mehr als 40 Jahre in Tiefschlaf versetzt wurde. Jetzt ist es aus dem Schlaf erwacht. Und es zeigt sich höchst lebendig und wenn der Allmächtige will, rotiert der verrückte Araber in seinem Grab. Es ist dringend zu hoffen, dass Signale auch in anderen Marken gehört werden und wir bald sagen können = Im Osten ging die Sonne auf !
    PS
    Ein Zukunftsforscher sagt das Wiederkommen des Konservatismus voraus, die Bindung an die eigene Familie, die Abkehr von der Fremdenfreundlichkeit und die Konzentration auf wahre Werte. Das ist ein langer Weg zurück in die Vergangenheit, bis weit vor die Französische Revolution. Beginnen wir den ersten Schritt.

  41. Frankstein Says:

    Kürzlich in Bautzen!
    Auf vielfachem Wunsch meinerseits stelle ich noch einmal mein Werk ein ( zugegeben = alles nur geklaut und zurechtgebogen ) . Wer es nicht mag, ausdrucken, knicken, lochen und abheften .

    Kürzlich in Dunkeldeutschland
    ( Stimme aus dem Off Erzengel Gebriel )
    Nach 2.000 Jahren lebt Deutschland ohne Liebe
    Es regiert der Herr des Hasses

    ( schemenhafter Chor im braunen Hintergrund )
    Häßlich, ich bin so häßlich, so gräßlich häßlich
    Ich bin der Haß
    Hassen, ganz häßlich hassen, ich kann’s nicht lassen
    Ich bin der Haß

    (Stimme aus dem Off neutral)
    Attention, attention
    Unknown flying subject approaching the darkroom.
    Identify unknown flying subject

    ( gesungen Alt )
    Angel die dritte, aus der Sternenmitte bin ich die dritte von Links
    ( Stimme aus dem Off freudig )
    Unknown flying subject identify sais: „Angel “
    (gesungen Alt)
    Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
    und bring‘ die Asyls mit von meinem Himmelsritt
    Denn die Asyls, Asyls, Asyls , Asyls die machen Spaß
    viel mehr Spaß als irgendwas

    ( schemenhafter Mob im braunen Hintergrund)
    We do not need any Asylums in the Darkroom
    We are the people, traitor

    (Stimme aus dem Off freudig)
    Zielansprache: Gamma, Delta, sieben, drei, eins, Überraum

    (gesungen Sopran )
    Angel aus der Ferne der leuchtenden Sterne
    Ich düse so gerne durchs All
    Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
    und bring‘ die Asyls mit von meinem Himmelsritt
    Denn die Asyls, Asyls, Asyls , Asyls die machen Spaß
    viel mehr Spaß als irgendwas

    ( Stimme aus dem Off irritiert )
    Subjekt überwindet den Hassschirm

    ( sichtbarer Mob , vor dem braune Hintergrund )
    Ätzend, ich bin so ätzend, alles zersetzend
    Ich bin der Haß
    Mächtig, unendlich mächtig, und niederträchtig
    So ist mein Haß

    (gesungen Sopran angestrengt )
    Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
    und bring‘ die Asyls mit von meinem Himmelsritt
    Denn die Asyls, Asyls, Asyls , Asyls die machen Spaß
    viel mehr Spaß als irgendwas

    (gesungen Falsett )
    Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
    und bring‘ die Nascher mit von meinem Himmelsritt
    Denn das naschen, naschen, naschen, naschen das macht Spaß
    viel mehr Spaß als irgendwas
    Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
    und bring‘ die Hascher mit von meinem Himmelsritt
    Denn das haschen, haschen, haschen, haschen , das macht Spaß
    viel mehr Spaß als irgendwas.

    ( gesprochen Falsett-Bariton )
    Hascht mich, ich bin die Angel. Und ich der Siggi.

    (Stimme aus dem Off)
    Target Acquired, total grenade. destroyed target

    ( Abspann , gruftig)
    Über Bautzen herrscht wieder Ruh‘ ,
    warte nur -balde ruh’st auch du!

  42. vitzli Says:

    seb,

    ich weiß, daß du weißt. deshalb „zu seb“, mein kommentar war als ergänzung für neue leser gemeint, nicht als erwiderung.

  43. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    es ging mir um die Prognose Herrn Ittners, einer, der fünf Jahre saß.

  44. vitzli Says:

    tante lisa,

    ich habe die zahlen adiert, ich kam nicht auf 5 jahre. das fand ich irritierend. aber ich habe das auch nur oberflächlich betrachtet.

  45. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    Herr Gerhard Ittner saß 5 Jahre wegen Meinungsäußerungen.

    gerne gebe ich Dir die Quelle meiner Information wieder :-)

    Und zwar von keinen geringeren als Herrn Gerhard Ittner persönlich.

    Bei dem Video handelt es sich um einen Dialog zwischen Herrn Alfred Schäfer und Herrn Gerhard Ittner mit eine Länge von dreißig Minuten und dreiundzwanzig Sekunden, wo es um die Situation Herrn Gerhard Ittners geht, aber auch um das mutige Bitten um Verzeihung bei den Eltern der Frau Monika Schäfer und Herrn Alfred Schäfer (Geschwister) ob der groben hc-Lüge, die sie einst glaubten und deswegen mit ihren Eltern – innerlich – brachen.

    Das Video mit der Entschuldigung stellte ich seinerzeit bei Dir ein, doch Du löschtest es wegen vermeintlicher hc-Leugnung.

    Hier die Wiedergabe des Interviews von Minute 5.16 bis 9.06, Mitschrift durch mich:

    – Anfang –

    Herr Alfred Schäfer fagt:

    Was ich nicht verstehe, Herr Ittner, ist, warum hat die BRD Sie hierher geholt? Damit lenken Sie doch nur noch mehr Aufmerksamkeit auf diesen kriminelle Schwachsinn [Anmerkung Tantchen: Gemeint ist die gesetzliche hc-Doktrin]. Wenn sie die Köpfe der Menschen mit so einer perfiden Lüge weiter vergiften wollen, hätten sie Sie im Ausland doch einfach in Ruhe gelassen?! Da haben Sie doch niemanden gestört.

    Herr Gerhard Ittner sagt:

    Ja, das hätte ich auch gedacht, denn so lange ich gewesen war, da hieß es immer nur, „wären wir doch nur den Ittner los, ach, wären wir doch nur den Ittner los“.

    Und da war man mich los gewesen, 7 Jahre lang, auf die bequemste Art und Weise, und völlig kostenlos, ich war weg, ich war von der politischen Bühne abgetreten, und ich wäre von mir aus nie mehr in die BRD und auf die politische Bühne zurückgekehrt, wenn man mich einfach in Frieden gelassen hätte und dort gelassen hätte, wo ich war.

    Aber da gab es einige Intelligenzbestien in der Nürnberger Justiz, denen ist nichts anderes eingefallen, als mich wieder hierher zurück zu verschleppen und mich der BRD wieder aufzuhalsen. Also das war wirklich eine Meisterleistung der Intelligenz; diese Leute, die mich da unbedingt wieder zurückholen wollten.

    Und sie taten es auch noch, das muß man dazu sagen, durch ein Justizverbrechen, indem sie mich als Nichtstaatsangehöriger in der BRD ohne Paß und ohne Ausweis im Ausland gewaltsam hierher verschleppten – per Menschenraub!

    Herr Alfred Schäfer fragt:

    Wann und wo wurden Sie überhaupt gefangen genommen? Und wie lange wurden Sie in Gesinnungshaft eingesperrt?

    Herr Gerhard Ittner sagt:

    Ja, ich wurde am 11. April 2012 in Portugal festgenommen, dann saß ich 5 Monate in portugiesischer Auslieferungshaft, mit 9 Mann in einer 8-Mann-Zelle, und auch sonst waren die Unterbringungs-möglichkeiten entsprechend – keine schöne Zeit!

    Anschließend, nach den 5 Monaten Auslieferungshaft wurde ich, wie gesagt durch das Justizverbrechen, verschleppt aus Portugal und saß dann etwas über 2 Jahre in Bayreuth, wobei in der Justizvollzugsanstalt Bayreuth die schwersten kriminellen nicht in den Zellen, sondern in der Anstaltsleitung sitzen – das sind echte Verbrecher!

    Und dann wurde ich am 16. Oktober 2014 nach Nürnberg verbracht in die Untersuchungshaft, ebenfalls wegen Meinungsäußerungen, wo ich das wiederum bis zum 16. Oktober 2015 saß.

    Insgesamt saß ich 3 ½ Jahre am Stück im Gefängnis als politischer Gefangener der BRD – dieses angeblich freiheitlich demokra-tischsten Rechtsstaat, der jemals auf deutschen Boden bestand.

    Und da ich auch schon vorher im Gefängnis saß als Dissident, also politischer Gefangener, verbrachte ich insgesamt 5 Geburtstage meines Lebens im Knast. 5 Geburtstage als politischer Gefangener der BRD, ausschließlich wegen völlig gewaltloser dissidenter Meinungsäußerungen.

    – Ende –

    Quellenangabe:

    Gerhard Ittner – Disidenten Reden Klartext Erweiterte Version Deutsch

    -https://www.youtube.com/watch?v=GrFm2R_-GyA

  46. vitzli Says:

    tante lisa,

    egal. ich will hier keine klausileugner verlinkt haben. KEINE. bitte beachte das künftig.

    wir suchen hier redlich nach beweise DAFÜR. alles andere kannst du hier in die tonne treten. sonst muss ich das leider tun.

    der holocaust hat stattgefunden, das ist gesetz und basta! wir suchen beweise, um die gesetzliche feststellung zu unterstützen und nicht beweise für das gegenteil. sowas ist echt dämlich und ungesetzlich.

  47. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    herzlichen Dank für die Freischaltung meines Beitrags. Das Interview Herrn Ittners hat es in sich und ist überdies äußerst interessant.

    Nun hast Du aber die Quelle der Angabe über die 5 Jahre Gefängnis.

  48. Tante Lisa Says:

    Der Tageskommentar zum 18. September 2016 von Herrn Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg; erster Absatz von insgesamt vier Absätzen:

    Die Sachsen sind fremdenfeindlich und allesamt Rassisten, das hat man jüngst wieder in Bautzen gesehen. Das lesen wir in den Wahrheitsmedien, die so heißen, weil sie nichts als die Wahrheit schreiben, und das sagt uns sogar die Bundesregierung, die uns nie belügen würde, schließlich sind das die Vertreter unseres Volkes. Also, ihr rückständigen, fremdenfeindlichen, rassistischen Sachsen…

    Dummerweise leben in Sachsen auch Sorben. Das sind Fremde, sogar eine andere Rasse, nämlich Slawen. Mit den Sorben leben die Sachsen seit Jahrhunderten friedlich zusammen. Mit Merkels Gästen, den muselmanischen Schlaraffenland-Erwartern, hat es in hundert Tagen mehr Ärger gegeben als mit den Sorben in fünfhundert Jahren. Es kann also nur an den Sachsen liegen, oder?

  49. Tante Lisa Says:

    So wie in Köthen (das ist von Bautzen etwa 125 Kilometer entfernt) fing es in Bautzen wohl auch an; zum Verständnis sei der Zeitungsartikel wiedergegeben:

    Köthen

    Am Friedenspark in Köthen ist es am Freitagabend gegen 18.40 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Deutschen gekommen. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage der MZ.

    Zwei 15-Jährige aus Afghanistan hatten zwei Mädchen belästigt. Sie wollten mit den Flüchtlingen nichts zu tun haben. Eines der beiden Mädchen, eine 15-Jährige, griff zum Pfefferspray. Daraufhin schlug ihr einer der Flüchtlinge ins Gesicht.

    Das bekamen mehrere Deutsche mit. Ein 20-Jähriger ging dazwischen. Er wurde von einem Flüchtling mit einer zerbrochenen Flasche am Arm verletzt.

    Quellenangabe, Pfad deaktiviert:

    -http://www.mmnews.de/index.php/politik/83524-kothen-fluchtling-madchen

  50. Tante Lisa Says:

    Hier ein Reisebericht von Gerhard Ittner, der vor einer Woche in Rothenburg ob der Tauber war und einige Photos machte (die Photos sind über den unten genannten Pfad einsehbar). Man ist beim Anblick unserer in der Baukunst manifestierten Kultur immer wieder überwältigt; die wußten schon, warum sie das zerbombten :-/

    Auszug des Reiseberichts:

    Im Burggarten in Rothenburg befindet sich ein Obelisk für die im Krieg 1870/71 Gefallenen und in einer romanischen Kapelle eine Gedenkstätte für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Dort stehen immer Kränze mit Schleifen: “Unseren toten Kameraden”. Auf den Tafeln sind neben den im Felde Gefallenen und Vermißten oder in der Kriegsgefangenschaft Zugrundegegangenen auch die Namen der Toten durch die Bombardierung von Rothenburg aufgeführt. Auf der Tafel im Foto zum Beispiel Winfried Adamski, 1943 geboren, also bei seiner Ermordung durch den Bombenterror zwei Jahre oder auch vielleicht noch nicht einmal zwei Jahre alt. Oder Annemarie Dietz, 1939 geboren, 6 Jahre alt. Und Dieter Auerbacher, 1945 geboren; vielleicht war er beim Rothenburger Bombenhorror erst ein paar Wochen alt oder ein paar Tage. Und es sind viele Tafeln, mit vielen Namen, vom Neugeborenen bis zur 87jährigen Frau…

    Ja, die Drecksverbrecher haben auch Rothenburg in Schutt und Asche gelegt, das völlig unschuldige Rothenburg, ein Kleinod mittelalterlicher Baukunst von Weltrang. Am Karsamstag, den 31. März 1945, als doch schon alles vorbei gewesen war. Wer weiß das schon? Das wird verschwiegen – weil es hier nun wirklich keine Rechtfertigung gibt. Das ganz abgeschieden im dünn besiedelten ländlichen Umfeld gelegene Rothenburg hatte keinerlei industrielle und militärische Bedeutung.

    Daß man also auch Rothenburg zerstört hat, bestätigt meine Annahme, daß es beim Bombenterror, der sich ja gerade – Dresden, Nürnberg usw. – gegen militärisch völlig bedeutungslose historische Stadtzentren von unwiederbringlichen städtebaulichem Wert richtete, ganz gezielt darum ging, den Deutschen das zu nehmen, woraus unsere Volksseele seine Kraft zieht und sich ihrer Identität bestätigt.

    Quellenangabe:

    Genug Kanackennachrichten! – eine Reise nach dem schönen, URDEUTSCHEN Rothenburg ob der Tauber

    -https://www.johndenugent.com/deutsch/german-genug-kanackennachrichten-eine-reise-nach-dem-schonen-urdeutschen-rothenburg-ob-der-tauber/

  51. Frankstein Says:

    Ei der Bautz
    war kein Ausruf des Erstaunens, sondern des Erschreckens. Im 15 Jahrhundert sicherten Hunde die Stadt und ihr Alarmbellen wurde als Bauz bezeichnet. Im Unterschied zum normalen Bellen aus Freude oder Aufmerksamkeitsheischung. In Rothenburg o.T. brauchte man 1945 keine Hunde, dachte die Bewohner, sie hätten auch wohl wenig bewirkt. Die Stadt wurde zu 45% zerstört. Was man heute bewundern kann, ist zur Hälfte ihren neuzeitlichen Bewohnern zu verdanken, was hiermit geschieht. Zwar stehen noch oder wieder die Stadtmauern, dennoch ist die Stadt ungehindert zu betreten. Was zahlreiche Besucher- von Amerika bis Japan- auch gerne nutzen.
    Frage, wie lange noch ? Das Oktoberfest in München- Relikt des Mittelalters- ist eingehegt/ umzäunt/ bewacht/ Zugangs-kontrolliert und darf selbst von Deutschen Besuchern nur noch mit den Kleidern am Leib betreten werden. BILD-Wagner lobte die Deutschen, die trotz Terrorwarnung sich die Freiheit des Vergnügens nicht nehmen lassen. Wie gekrümmt muss man sein, um Derartiges zu bejubeln. Muss man als Wurm geboren sein, oder kann man das lernen ?
    Ach ja Bautzen !
    Eine Stadtpolitikerin sagte zu den Vorfällen ( oder sind es Rückfälle?) “ In Berlin hätte deswegen keiner die Polizei gerufen !“ Wir haben die Wahl = München oder Berlin. Eingezäunte Deutsche Belustigungen, randalierende fremdländische Belustigungen oder doch lieber Bautzen = wehrhafte Deutsche Belustigungen. Welches Schweinderl hätten’s denn gerne ?

  52. Frankstein Says:

    Das OkDW vermeldet :

    „Unsere tapferen Truppen sind westlich der Oder-Neiße auf hinhaltenen Widerstand gestoßen. Unser Vorstoß könnte dauerhaft gehindert sein und die Befreiung der Ostvölker scheitern. “
    (Eine Regierungssprecherin warnt vor dem „Rechtsradikalismus“ in den neuen Bundesländern „Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung wird dauerhaft gefährdet. )
    “ Das OKdW empfiehlt dem Führer, das Alter für Demenzkranke herabzusetzen und diese im Kampfgebiet anzusiedeln, um den Widerstand zu brechen.“
    Dazu vermerkt der NDR in den Nachrichten :
    „Demenzkrank mit 42: „Es gibt auch Positives“
    Dazu eine FührerIN-Beauftragte = Der Endsieg ist uns gewiss !“

  53. der einsiedler Says:

  54. vitzli Says:

    einsiedler,

    ich bin immer ein wenig skeptisch, wenn ich das voher nicht sehen kann.

    hat der neger die frau belästigt oder begrapscht? mit worten beleidigt? das wäre das wohl eher übliche. ist er an die falsche geraten?

    ja, das sehen wir alle eben nicht. die verlinkung solcher videos ist völlig blödsinnig.

    man müßte auch wissen, wie viele von der einen sorte und wieviel von der anderen sorte existieren. woran sieht man eigentlich, daß die frau rechts ist? weil sie im bild rechts steht? :-D

  55. Frankstein Says:

    Elementare Teilchenlehre
    „dass zwischen Juli und Oktober 2015 etwa eine halbe Million potentieller Teilchen in der BRD untergetaucht sind, von denen niemand weiß, wo sie sind, was sie treiben und was sie planen. „Hunderttausende Teilchen sind noch gar nicht registriert.“
    (stuttgarter-nachrichten.de, 12. November 2015)
    Aber auch die registrieren Teilchen verhalten sich nicht wie gewohnt, sie flüchten sich in die Unschärfe.
    „dass „die Flüchtlinge in den Ankunftszentren nicht warten, bis sie einem bestimmten Ort zugewiesen werden. Sie reisen eigenständig weiter. Etwa ein Drittel der in den Wartezentren für Asyl in Bayern untergebrachten Flüchtlinge verlässt die Einrichtungen auf eigene Faust. Wir können niemanden zwingen, hierzubleiben.“
    (sueddeutsche.de, 13. November 2015)
    Merke, Teilchen lassen sich nicht zwingen. Sie kommen als Welle, materialisieren als Teilchen und können an zwei auseinanderliegenden Orten gleichzeitig beobachtet, aber nicht registriert werden. Ohne Beobachter auch an einem dutzend Stellen.
    Merke, Teilchen sind in der Natur in einem Zustand der Ruhe , der Mensch vermag sie jedoch in einem Teilchenbeschleuniger zu bewegen.
    „Bis zum Jahre 2025 muss Deutschland zusätzlich 44 Millionen fremdartige Invasoren aufnehmen. „Die Einwanderung, ein Heilmittel für altes Europa …. Der Bedarf an ausländischen Arbeitskräften beläuft sich auf nicht weniger als 159 Millionen Menschen, von denen … gar 44 Millionen auf Deutschland entfallen.“ So verkündete die französische Tageszeitung Libération am 5. Januar 2000“
    Merke, ohne Beschleuniger keine Teilchen und auch keine Welle.
    Merke, Teilchen nennt man auch Protonen/Elektronen/Neutronen oder Ionen, nach den verschiedenen elektrischen Ladungen (manche sind geladen, andere werden geladen).
    Merke, Teilchen treten zumeist Paketweise auf, sozusagen als Quantität; daher nennt man sie auch Quanten. Was das Gegenteil von Qualität ist.
    Merke, Quantität ist neutral, obwohl viele Teilchen geladen sind. Qualität bedeutet Qual.
    In weiser Voraussicht haben deutsche Wissenschaftler Methoden zum Einfangen vagabundierender Teilchen erfunden. Sie pressten sie in Kohlestoff-Stäbe und verfeuerten sie in kontrollierten Reaktoren. Die ausgebrannten Stäbe wurden dann für die Wiederaufladung zwischengelagert. Nach Auffassung von Teilchen-Rechtsvertretern verletzt dies die interstellearen Teilchenrechte und ist deshalb verboten.
    Merke, auch Teilchen haben Rechte. Ihr Besitz ist bei Strafe verboten, pressen und verfeuern wird mit Freiheitsentzug- nicht unter 10 Jahre- geahndet. Allenfalls den Behörden ist es erlaubt, Teilchen jedem Haushalt zuzuweisen.
    Logischerweise ist damit eine unvermeidbare Belastung verbunden. Die Bundesregierung hat deshalb auch die kritische Grenze von 0,2 msv ( Migrant je Sozialverischerten) auf zur Zeit 0,6 und demnächst 1,0 angehoben.
    Merke, Teilchen sind für alle da, mehr als genug. Notfall laufen die Beschleuniger 3-schichtig.
    Was lernen wir aus der Lehre? Nicht viel füchte ich!

  56. PACKistaner Says:

    Der Einsiedler scheint ein typisches Wessi Opfer der Lügenmedien zu sein.
    Er könnte ja mal nachschauen was aus den angeblichen rechtsradikalen Übergriffen im Osten später geworden ist. Welche Vorgeschichte die hatten usw. So gut wie alle Stories waren erstunken und erlogen.
    Aber recherchieren macht ja Arbeit. Da ist es ja viel bequemer jeden Medienmist unkritisch zu schlucken. Genau auf dieses kurze Gedächtnis der Masse bauen die Lügenmedien.
    Leider oft erfolgreich wie man sieht.

    Alter schalt` dein Kopf ein!

Kommentare sind geschlossen.