Die große Analyse zum Wahlergebnis in MV!


*

Hört die viele Hundert Milliarden teure und kulturzerstörende Masseninvasion von Moslems und Negern im kampfbereiten Alter nach Deutschland morgen auf? Wurden die Grenzen geschlossen? Wird sich etwas ändern?

Nein.

*

73 Antworten to “Die große Analyse zum Wahlergebnis in MV!”

  1. vitzli Says:

    irgendein drecksjournalist schrieb kürzlich sinngemäß für geld:

    „für die meisten deutschen gilt nicht: wir schaffen das, sondern, ha: wir merken nichts“.

    ja, sie sind so abgestumpft, daß sie nicht einmal merken, wie ihre kultur, ihr land und ihr geld vernichtet wird.

    geistig querschnittsgelähmt. ein ganzes volk!

  2. Gucker Says:

    Für alle die, die nix merken …

    „Bundeskanzlerin Merkel gerät nach der schweren Niederlage der CDU in Mecklenburg-Vorpommern in die Kritik der eigenen Leute: In CDU und CSU fürchtet man um die bisher unumstrittene Führungsposition der Union im Bund. Die CSU hält sich in der Frage, ob sie Merkel noch einmal unterstützt, sehr bedeckt“

    -http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/05/merkel-geraet-nach-wahl-schlappe-unter-druck-in-den-eigenen-reihen/

  3. vitzli Says:

    druck , druck …

    das ist nur gerede. die grenzen sind weitehin für täglich mehrere tausend offen, die hereinströmen. tat für tag. „druck“ interessiert da nicht.

    ich schrieb es schon, es werden maximal möglich viele hereingelassen und dann wird zugemacht. egal, wer was wählt und warum.

    das funzt auch ohne afd genau so. denn irgendwann gäbe/gibt es auch innerhalb der cdu einen aufstand. spätestens, wenn die töchterchen auch der cdu-abgeordneten nicht mehr ohne polizeischutz in die schule gehen können und sich dieselben herrschaften nicht mehr an den stammtischen sehen lassen können, ohne prügel zu beziehen.

  4. Blond Says:

    Hört die viele Hundert Milliarden teure und kulturzerstörende Masseninvasion von Moslems und Negern im kampfbereiten Alter nach Deutschland morgen auf? Wurden die Grenzen geschlossen? Wird sich etwas ändern?
    Nein.

    Du bist abba was pessimistisch – odda?
    Lass doch der AfD noch etwas Zeit, um nach der Wahl-Party die vielen Kater wieder loszuwerden (so schnell geht das nicht mit der Katzen-Vermittlung).
    Dann wirst Du völlig verzückt sein, wie rasant sich alles zum Wohl der Deutschen ändert.
    Wirst sehen!
    Hihi

  5. Tante Lisa Says:

    Werter Blond,

    wir haben keine Zeit mehr. Wie vitzli einst sinngemäß notierte, hat das Schiff bereits 60 Grad Kränkung – ein nahezu irreversibler Zustand.

  6. vitzli Says:

    blond,

    jezz gehts mir schon fiel besser! :-D

    (wieso hab ich nur kader gelesen …? hm …)

  7. Blond Says:

    T.L., latürnich haben wir noch Zeit.
    Bis die Welt untergeht.
    Oder bis wir in die Kiste / Urne / sonstiges Behältnis / kein Behältnis (Nicht-Zutreffendes ist in gewünschter Farbe zu streichen :) ) springen / hüpfen / gestreut werden oder sonstwie unterkommen.
    So viel Zeit muss einfach sein.
    Hihi

  8. Blond Says:

    vitzli, schon Leseschwäche?
    Odda ver-desillusioniert?
    Abba scheen, dat ett dia bessa jeen tut :D

  9. vinybeats Says:

    ich bin kurz vorm kollabieren. nicht weil die eine partei stärkste(lol) kraft ist. auch nicht weil eine andere partei viele stimmen abbekommen hat. und auch nicht weil eine noch andere partei viele stimmen verloren hat(ojee). was mir den magensaft kochen lässt, ist die art und weise wie mit anderen meinungen umgegangen wird. ich rufe ganz laut die demokratie vor an die tafel zu kommen, und sich selbst zu erklären. wer bist du und was macht dich aus? existierst du wirklich? du demokratie? niemals, nicht hier und auch nirgendwo anders.
    der linke sagt: „wir müssen sie(afd) entlarven“
    der grüne sagt: „dort(mv) ist das am dümmsten besiedelste land“
    impertinenz, gepaart mit komik…völlig daneben…

    Das ist es was mich auf die eiche treibt. weil palmen gibts hier nicht.

    und im gleichen atemzug uns vorzuwerfen, wir hätten nichts aus der geschichte gelernt? ja gehts noch?

  10. Frankstein Says:

    Ich lehn mich jetzt mal aus dem Fenster, ich hätte NPD gewählt, wenn ich jetzt wahlberechtigt gewesen wäre. Ich werde sie demnächst in NS wählen und dann beruhigt sein, wenn sie untergeht und die AfD in den Landtag einzieht. Ich denke auch, dass die NPD in Meck-Pomm 10% der Stimmen bekam und die AfD 40%. Dennoch wird Rot-Schwarz weiter regieren “ bis alles in Trümmer fällt !“ Und die NPD und die AfD-Wähler werden beruhigt sein, denn immerhin haben sie Zeichen gesetzt “ Denn heute gehört uns die Schlagzeile und morgen der ganze Landtag!“ “ Die Wahl ist kurz, die Reue lang“ ist eine Binsenweisheit , die jederman zur freien Verfügung steht. Daraus ist kein Mark zu schöpfen.
    Was überhaupt, um mich weiter aus dem Fenster zu lehnen, soll denn die Alternative für Deutschland sein ? Ist das native Deutschland denn verstorben oder auch nur abwesend ?
    Haben wir es versehentlich in den Altglas-Container entsorgt oder der Müllverbrennung übereignet ? War es abgenutzt, verblichen oder einfach nicht mehr schick genug? Alles für Deutschland oder Allianz für Deutschland ( streichen, erinnert zu sehr an AxA ), oder Aktion für Deutschland, ließe ich mir gefallen. Ich will auch nicht, dass ein Rock durch Deutschland geht und auch nicht diskutieren, ob Muhamed oder MAOAM zu Deutschland gehört.
    Ich will keine Alternative , ich will das Deutschland der nationalen Werte wiederhaben. Das die Besten der Besten der Welt zu Gast hat und zu beiderseitigem Nutzen bewirtet. Das im Wettstreit der Besten zum allgemeinen Nutzen wirkt. Das die Werte der Väter bewahrt, um sie zu besitzen. Eine Alternative zu Deutschland- nicht für Deutschland- wäre der Wegzug in ein Land der Besitzlosen, der Ehr- und Treulosen. Wohlan, der Möglichkeiten sind viele.

  11. Hessenhenker Says:

    @ Frankstein
    Danke für die Rücksichtname bez. der AXA.

  12. vitzli Says:

    viny,

    demokratie braucht menschen mit bürgerlichen werten. linke sind cliquenwirtschafter. ähnlich wie moslems. haben die erst die macht, ist´s aus mit demokratie.

    die konstruktion der demokratie ist kein zufall, sondern ein hervorragendes herrschaftsinstrument.

    neuleser findet die lösung des rätsels in about.

  13. ebbes Says:

    OT

    Infos über Chemtrails nun auch offiziell im ZDF

    -https://www.youtube.com/watch?v=n-f4n22DoAI

  14. ebbes Says:

    Möglicherweise ist Adrian Ursache ein Uboot.
    ————————————-

    Die Wirkung des Falls „Ursache“

    -https://www.youtube.com/watch?v=gvAidHSXQVU&feature=youtu.be

  15. ebbes Says:

    Frankstein Says: 5. September 2016 um 17:01

    Guter Text !

  16. PACKistaner Says:

    ebbes

    Das ist nur zusammengefrickelter Mist.
    Flugzeugabgase hinterlassen Dreck am Himmel? Boah – was ne geniale Erkenntnis.

  17. ebbes Says:

    PACKistaner Says: 5. September 2016 um 20:55

    – – – Das ist nur zusammengefrickelter Mist.- – –

    An deiner Stelle würde ich mich nicht mur aufs Schwafeln verlegen, sondern mir mal das KOMPLETTE Video angucken. Außerdem gibts im Netz UNZÄHLIGE Infos übers Thema.

  18. PACKistaner Says:

    Ich informiere mich nicht, sondern bilde mich weiter. Vielleicht erkennst du ja den Riesenunterschied.
    Information ohne Bewertung hat den Wert Null. Auch eine Lüge ist eine Information. Schwachsinn ebenfalls.

    Chemtrailvertreter erinnern mich übrigens sehr an die Jünger des holen Klaus insofern, als daß beide nicht definieren was das überhaupt sein soll, um sich weniger angreifbar zu machen.

  19. Tante Lisa Says:

    Werter Frankenstein,

    ein wichtiger Denkanstoß – herzlichen Dank für Deinen Artikel :-)

  20. Tante Lisa Says:

    Hier die ganz große Wahlanalyse aus Übersee ;-)

    Miesmacher unbeeindruckt vom Riesenerfolg der AFD in Mecklenburg-Vorpommern, weil das damit bewiesene Volkserwachen unwichtig sei (Überschrift des Artikels)

    Pfadangabe:

    -https://www.johndenugent.com/deutsch/miesmacher-unbeeindruckt-vom-riesenerfolg-der-afd-in-meck-vorpomm-weil-das-damit-bewiesene-volkserwachen-unwichtig-sei/

  21. bibi Says:

    Es ist ein bisschen will ich die blaue oder die rosarote Pille 😯

  22. Anonymous Says:

    @packistaner

    Ich finde das immer wieder erstaunlich, daß es den Vertretern des ach so gesunden Menschenverstandes im Falle der Chemtrails leider nicht möglich ist zu sehen. Und ich meine nicht die Entwicklung von seherische Fähigkeiten, sondern nur ein morgendlicher Blick gen Osten und Süden sollte schon reichen. Es sollte reichen die Kondensstreifen aus den 70er, 80er oder 90er Jahren mit dem Dreck der sich seit der Jahrtausendwende am Himmel sammelt zu vergleichen. Aber irgendwie scheint das nicht drin zu sein. Mir ist das sofort aufgefallen, als das so um 2005 losging, aber was solls es scheint jeder so seine Stärken und Schwächen zu haben und letztendlich können wir immer wieder von einander lernen……

  23. vinybeats Says:

    Häh? Was das sein soll? Das dem Kerosin Zusätze beigemischt werden, um das Wetter, Klima zu manipulieren? Ist doch nicht sooo schwer packi… 😀

  24. Frankstein Says:

    Packi, Deine Beharrlichkeit ist bewundernswert. Das Du Dich dennoch ständig weiterbildest, um so mehr. Keine Satire! Ich schaff das zeitlich garnicht mehr. Deswegen brauche ich ein paar einfache Erklärungen. Gestern kurz vor 20 Uhr stand ich auf der Terrasse und schaute zur untergehenden Sonne. Am Himmel- Blickwinkel etwa 180 Grad von Süd über West nach Nord – zogen wenige langgezogene Schleierwolken. Nur im Bereich der Sonne beinahe undurchsichtig. Dann kam von Osten – aus Richtung Hamburg- ein Jet, der wohl schon Reiseflughöhe erreicht hatte. Er zog einen nicht endenwollenden Kondensstreifen hinter sich her, diagonal über das ganze Gesichtsfeld. Da fiel es mir auf, die Schleierwolken waren zerfaserte Kondensstreifen. Verglichen mit dem aktuellen mußten sie etwa in den vergangenen 20 Minuten entstanden sein- gleiche Flughöhe vorausgesetzt. In diesem Moment tauchten zwei weitere Streifen auf. Einer aus Richtung Bremen, im Steigflug begriffen, der etwa die 20fache Flugzeuglänge hatte und auch behielt. Ein anderer wieder aus Hamburg – Reiseflughöhe !-, der ebenfalls aprupt endete.
    Ich zählte 9 leicht zerfaserte älterer Uhrzeit , 4 neuerer – 2 davon unendlich und 2 kurz, während weitere 3 den Himmel kreuzten. Davon 2 mit unendlichen Streifen, die um 21 Uhr noch fast unzerstört sichtbar waren und einer, der sichtbar mit dem Flugzeug verschwand. Die Flughöhe hatte scheinst nur geringe Auswirkungen auf Länge und Haltbarkeit. Es gab sowohl niedrige Flughöhe – Steig-/Landeflug- mit jeweils kurzem oder endlosem Streifen, wie auch Reiseflughöhe mit unterschiedlichem Streifen. Mal abgesehen davon, dass ich NIE zuvor innerhalb 30 Minuten 16 Flugbewegungen
    am Abend über diesem Halbkreis sah, wie erklären sich die unterschiedlichen Kondensstreifen, wenn doch die physikalischen und technischen Bedingungen für alle gleich waren ? Zumindest sind doch die Luftkorridore vorgeschrieben und auch für Triebwerke und Flugverhalten gibt es Vorschriften. Einfach gefragt = wenn zwei Linienmaschinen von Bremen kommend im Steigflug sind, wieso hat die eine eine endlose Schleppe- auch nach Erreichung der Fluhghöhe ? Und die andere einen kurzen Bürzel-etwa 20-30 Flugzeuglängen? Wenn wiederum zwei Linienmaschinen von Hamburg kommend – auf Reiseflughöhe sind-, die eine einen kurzen Bürzel, die andere einen endlosen, der noch nach 30 Minuten deutlich identifizierbar ist ? Dir sollte eine kurze einleuchtende Erklärung nicht schwerfallen. Ich will da absolut nichts hineindeuten, ich will es nur verstehen. Ich denke, Ebbes wäre auch gedient.

  25. Waffenstudent Says:

    IRRTUM!

    ES GING NICHT UM DIE ILLEGALE BESETZUNG UNSERER HEIMAT!

    Allerdings wurde im Zusammenhang mit den Refudschies auch dem letzten Deutschen klar, daß unserer Regierung ein krimineller Refudgie wichtiger ist als 100 Deutsche Arbeiter. Und darum wählte man die AfD.

    Die Russen haben per Video mit dem AfD-Erfolg auch an den Hooton-Plan von 1943 erinnert:

    WG: Schaut den „Russisches TV berichtet über PEGIDA, AfD, deutschen Geist und den Hooton-Plan“ auf YouTube an

    -https://youtu.be/4CUqJXXKIgI

    Der Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden

    Quelle: -https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/08/23/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

  26. Hessenhenker Says:

    Vor ein paar Tagen habe ich zuzm Thema Chemtrail ein schönes Foto gebracht, das ich selbst geschossen habe. Nichts dran bearbeitet.
    Ich habe leider keine Zeit, fix den Link zu suchen.

  27. PACKistaner Says:

    Henker – da Foto ist wirklich sehr schön. Habe ich schon bewundert.

    Anonym – seit wann hat der Flugbetrieb durch die Einführung von Billigflieger in Europa drastisch zugenommen? 1995 mit Ryanair? Aha.

    vinybeats – DU sagst es würden dem Kerosin Stoffe zur Wetterbeeinflussung beigemischt. Andere behaupten es würde gesprüht. DESHALB sage ich, daß es keine Definition gibt.

    Frankstein – es gibt unendlich viele variable Einflüsse die wirken. Seien es die des Wetters, die sich obendrein auch noch temporär ständig ändern, oder technische durch die vielen verschiedenen Flugzeug- und Turbinentypen. Variable Einflüsse haben nun mal variable Ergebnisse. Nur das Gegenteil wäre wirklich erstaunlich.

    Eine nicht präzise formulierte Theorie kann man nicht überprüfen bzw. widerlegen. Im Gegensatz zum offiziellen 9/11 Bericht, dem „Moon Hoax“ oder der „flat earth“ die alle ganz konkrete Aussagen treffen, welche man argumentativ bewerten kann, ist dies bei den sogenannten „Chemtrails“ eben nicht der Fall. Da behauptet jeder Vertreter was anderes, wie es gerade paßt.

    Ich würde z.B. niemals ein Erklärungsversuch für den Zusammenbruch der WTC Gebäude liefern. Aber ich kann den offiziellen Bericht einer kritischen Prüfung unterziehen und ihn verwerfen.
    Ebenso wie ich die „Argumente“ der flat earthler und moon hoaxler widerlegen kann.
    Die Chemtrailer liefern aber keine Argumente. Ergo kann man auch nix widerlegen.
    Ich bin Skeptiker, wie es laut Kant jeder vernünftige Mensch sein sollte.
    Aber ich bastle niemals(!) Erklärungen für irgendwelche verschwurbelten Behauptungen.
    Ich halte das Aufstellen solcher Behauptungen (9/11, flat earth, moon hoax, chemtrails usw.) für äusserst schädlich in Bezug auf die Kritik an staatlichen Darstellungen von Geschehnissen. Das lenkt ab und gibt der Lächerlichkeit preis.

    Es ist in meinen Augen ein ärgerliches, auf vielen „truther Seiten“ zu beobachtendes, Faszinosum, daß viele kritische Zeitgenossen zum unkritischen Glauben(!) abdriften.
    Also zu genau dem, was sie an anderen kritisieren!
    Also zu genau dem, was sie an anderen kritisieren!
    Also zu genau dem, was sie an anderen kritisieren!
    Das geht dann leider oft sogar bis in esotherische Bereiche.
    Da bleibe ich doch lieber bei rationaler Skepsis. ;-)

  28. Frankstein Says:

    Packi, Thema verfehlt. Du kannst garnichts widerlegen, weil Du weder auf dem Mond warst, noch den Zusammenbruch der Türme live erlebt hast. Wie wir alle hier. “ es gibt unendlich viele variable Einflüsse die wirken“ ist die typische Antwort, wenn man keine Erklärung hat. Wir haben das eleganter formuliert “ Die Imponderabilien lassen eine eindeutige Antwort nicht zu!“

  29. PACKistaner Says:

    Warum zum Geier soll ICH Behauptungen ANDERER erklären? Pffff – ich denke nicht mal drann.
    Widerlegen kann ich sie sehr wohl. Ausser man stellt Logik, Rationalität, Kausalität und sogar Plausibilität in Abrede.
    Dann – aber nur dann – natürlich nicht.

    Und ich wurde auch noch nie von einer Dampflok überfahren, weiß aber trotzdem wie das ist.
    Welcher moon hoaxler war denn schon auf dem Mond?

    Wer hat jetzt hier was verfehlt? o,O

  30. i h8 2 w8 Says:

    @packistaner

    Es gibt Tage an denen früh morgens im Osten ein Schachbrettmuster von sich schwer aufösenden
    Kondensstreifen zu sehen ist. Dann kann man oft im Süden ebenfalls längliche Muster erkennen, die ebenso langsam verschwinden. Die Auflösungsgeschwindigkeit scheint damit zusammenzuhängen wieviel Luftfeuchte in der Atmospäre gebunden werden kann und welche Windverhältnisse dort oben herrschen. Manchmal entsteht ein milchiger Schleier, der den ganzen Tag bestehen bleibt. Und früher war das vollkommen egal in welcher Höhe geflogen wurde, welches Flugaufkommen oder welche Windverhältnisse geherrscht haben. Die Streifen verschwanden nach max.5 Minuten.
    Diesen Umstand mit erhöhtem Flugaufkommen Mitte 90er Jahre durch Billigairlines erklären zu wollen, hat schon was renitent Ignorantes. Unterschiedliche Turbinentypen erzeugen also dieses lustige Schachbrettmuster? Sorry, was steht dem entgegen einfach mal zu sagen: das ist schon eigenartig, was sich da heute am Himmel abspielt und früher sah das anders aus. Aber ich denke bei solchen Diskussionen geht es um unendlich mehr. Es geht darum, sich eine gewisse Ohnmacht einzugestehen. Eine Ohnmacht gegenüber Mächten, denen viele Menschen ihre Seele verkauft haben und Du schaust nur zu, wie sie uns kontrollieren und die Welt über Geld, Angst, Krieg und Zerstörung in ein schwarzes Loch saugen. Sie entwickeln immer neuere und abscheulichere Pläne, um uns noch das letzte bisschen Würde zu rauben und das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen. Sie belügen uns seit Jahrhunderten im Bezug auf unsere wahre Geschichte, dass wir nicht erkennen, was wir eigentlich sind und wie wir eigentlich leben sollten. Sie zerstören die Natur, verbreiten Angst und Schrecken, zetteln Kriege an, verüben Anschläge, lassen Serienkiller los, kidnappen wahllos Leute, sie halten die Welt in einem immerwährenden Zustand von Gewalt und Unfrieden. Und genau deshalb trägst Du die Logik deiner lustigen Aufklärer, wie ein Schutzschild vor Dir her, um das oben beschriebene nicht FÜHLEN zu müssen.

  31. ki11erbee Says:

    Wenn man die einschlägigen Videos zum Thema Chemtrails gesehen hat und mit wachem Verstand den Himmel beobachtet, für den ist der Fall klar.

    Wer sie leugnet, der lebt entweder an einem Ort, wo nicht gesprüht wird,
    er ist ein Dummkopf,
    oder er ist ein Lügner.

    Andere Möglichkeiten fallen mir nicht ein.

    Packistaner macht nicht den Eindruck, als wäre er dumm.

  32. PACKistaner Says:

    Da ist es wieder, das Wort „leugnen“. Sehr schön. Zeugt von nicht manipulierter Sprache und kritischem Geist. Applaus!

    i h8 2 w8 Says:6. September 2016 um 21:53

    Mit deiner Kritik an den herrschenden Mächten und den von diesen verursachten, himmelschreienden Zuständen hast du ja vollkommen recht. Aber das mache ich doch nicht an irgendwelchen Kondensstreifen fest. Das wäre ja geradezu lächerlich.
    Für eine Kritik an den Mächten, die wir ja hier regelmäßig ausüben, fahre ich doch ganz andere Geschütze auf, als bisschen Wasserdampf in Wolkenkuckucksheim.

    An wirklichen Argumenten scheint es sehr zu hapern.
    Mehr Kondensstreifen mit mehr Flugverkehr erklären zu wollen ist also „renitent ignorant“ – aha.
    Die Benutzung von „renitent“ ist übrigens sehr interessant und viel entlarvender als dir lieb sein dürfte.

  33. PACKistaner Says:

  34. ebbes Says:

    i h8 2 w8 Says: 6. September 2016 um 21:53

    Vielen Dank für deinen Kommentar, dem ich vollumfänglich zustimme

  35. ebbes Says:

    Seit meiner Kindheit beobachte ich täglich den Himmel.

    Schon als kleines Kind haben mich der strahlendblaue Himmel und die schneeweißen dicken Wolken fasziniert.

    Heute z. B., war ein AUFFALLEND klarer, blauer Himmel zu sehen, heute am Spätnachmittag für lange Zeit KEIN EINZIGER Kondensstreifen am Himmel. Und das unweit vom Flughafen Köln/Bonn.

    Ansonsten ist der Himmel meistens übersät mit diesen Schachbrettmustern, die sich nicht auflösen, und sehr oft sehe ich das komische milchige Zeugs, was sich ausbreitet. Wo nicht klar ist, ob es trocken bleibt oder bald regnen wird.

    Dann die Wintermonate entweder extrem warm oder kalt.
    Die Sommermonate entweder WOCHENLANG verregnet oder WOCHENLANG glühend heiß.

    Auch in den Nächten ist der Himmel meistens verhangen.

    Das alles ist nicht mehr normal.

    SOWAS gabs früher ganz und gar NICHT !

  36. ebbes Says:

    Ach ja, und die merkwürdigen Temperaturschwankungen von einem Tag auf den anderen.
    Also, wenn das normal sein soll….

  37. Hessenhenker Says:

    ich hab auch immer so Temperaturschwankungen . . .
    meistens nach eine Tasse Kaffee.

  38. PACKistaner Says:

    Ach na ja – früher war auch nicht alles besser.
    Wärmster :
    Nov – 1852
    Dez – 1806
    Jan – 1796
    Feb – 1990

    Kältester :
    Juni – 1923
    Juli – 1913
    Aug – 1844

    usw. usf. ect. pp. ……

  39. Karl Eduard Says:

    Ich rufe jeden auf, dem es nicht schnell genug geht und der der Meinung ist, demokratische Mittel führen zu keinem Erfolg, die ganz persönliche Initiative zu ergreifen und eine Änderung im politischen System herbeizuführen.

    … Nanu? Wo sind sie denn alle hin?

    Ich möchte das jetzt nicht mit den Ausdrücken wie Maulhelden, Kraftmeier oder degenerierte Lahmärsche ergänzen, weil das unhöflich wäre, auch wenn es den Kern träfe.

    Es möge sich nur jeder selbst fragen, der immer mit dem kotigen Finger auf Andere zeigt und anklagend blökt, warum die denn nichts tun, was er selbst denn schon getan hat, außer in die Tasten zu hämmern und die zu kritisieren, die etwas tun.

    Bettlägerige und Rollatorfahrer natürlich ausgenommen. Ich bin aber überzeugt, bisher hat es nur an der Gelegenheit gefehlt, nicht am persönlichen Mut oder der Entschlußkraft und daß der Eindruck von „Hannemann geh Du voran – oder ich beschimpf dich.“ ein völlig verfehlter ist. Und ich bin mir sicher, Dank der hier versammelten Courage ist das Merkelregime in der nächsten Woche hinweggefegt.

    Und wenn nicht, dann ist sicher etwas dazwischengekommen, von dem ich in der nächsten Woche gerne lesen werden. Vielleicht eine Erkältung, eine Zugverspätung oder der Wecker hat zur Revolution nicht geklingelt. Das Übliche eben.

  40. Frankstein Says:

    Packi, tut mir leid, das ich Dich den anderen zum Fraß vorwarf. Immerhin bekamst Du die Bescheinigung nicht dumm zu sein. Das ist auch meine Einschätzung, das Problem der Nicht-Dummen ist nur, sie wollen immer Recht haben. Ich weiß das! Also einigen wir uns auf den Hinweis von w8 = es handelt sich um gefühltes Unbehagen, für das es keine befriedigende Erklärung gibt. Erklärungen dienen auch nur dem Unbehagen, dass wir vielfach Wirkungen unserer Handlungen nicht vorher genügend klären können. Ich weiß, wie sich das für einen mathematisch-technischen Geist anhört, weil ich mich dazu zähle. Ich weiß auch nicht, ob Einstein oder Bohr recht hat, was das Würfeln im Großen angeht, in der Menschenwelt dagegen wird offensichtlich nur noch gewürfelt. Das sollte Grund genug sein, für andauerndes Unbehagen.

  41. Frankstein Says:

    Der Club der zornigen Alten Männer. Eine Spontan-Eingebung, als ich karl-eduard’s Beitrag las. Und ich fühlte mich ein wenig beschämt. Ein wenig, weil ich mich jüngst ertappte, als ich lauthals die Götter schmähte, die diesen ganzen Irrsinn über uns schütten.
    Und eine Stimme rief vom Himmel = “ selber schuld,wer Bananen wählt !“ Ich erwachte leicht schweißgebadet und beschloss fortan Pflaumen zu wählen. Dann klappt es auch wieder mit der Verdauung. Weit entfernt von schöpferischer Tätigkeit beschleunigt es aber die die Entschlackung.
    Schöpferische Tätigkeit ist aber im Kommen – tu was- , so wurde heute ein Leitfaden vorgestellt, der den Tod wieder ins Leben zurückholen will. War der zeitweise abwesend? Die Autoren fordern die Lebenden sich mit dem Tode zu beschäftigen, einen Plan für das unvermeidliche Ende zu machen.
    Ein Plan ist eine schöpferische Tätigkeit, die eigentlich ein mögliches Ende verhindern soll. Wie passt das denn nun zusammen? Mach ich jetzt einen Plan für das sowieso unvermeidliche Ende oder einen für eine möglicherweise stattfindende Zukunft? Wähl ich jetzt CDU oder AfD ? Ich bin ein wenig verwirrt. Ich glaub, ich nehme den Telefon-Joker.

  42. ki11erbee Says:

    Ich bin sicher, daß Packi ein Lügner ist.

  43. saejerlaenner Says:

    Das ist ja fast wie bei Diskussionen über Religion. Unbeweisbare Behauptungen sind unbeweisbare Behauptungen, erfreuen sich jedoch, bevorzugt bei paranoiden Leuten, großer Beliebtheit. Mit folgender Herangehensweise wird der jeweilige Standpunkt vertreten: Eine willkürliche Behauptung ist so lange als die Wahrheit anzuerkennen, bis sie widerlegt ist. Wow.

  44. Frankstein Says:

    saejerlaenner, willkomen im Club!
    Wie Packi auch , scheinst Du ein Anhänger wissenschaftlichen Prinzips, was kein Vorwurf ist. Vor der Wissenschaft – ja, es gibt eine Zeit vor der Wissenschaft- galt der Diskussions-Grundsatz = ein jeder kann Behauptungen aufstellen, solange sie nicht widerlegt sind! Das ist eine Interpretation, die von Deiner erheblich abweicht. Von Willkür ist nämlich keine Rede ; denn Behauptungen sind immer eine Kür. Die wissenschaftliche Beweisführung dagegen ist die Pflicht. Und – Gott sei’s geklagt- die Allermeisten versagen bei der Pflicht. Wissenschaftliche Beweisführung ist nämlich einem Prinzip unterworfen, das bedeutet = sie muss den Beginn/Anfang erklären können. Aus naheliegenden Gründen vermag das Niemand.
    Insofern ist Wissenschaft nur die Fortführung der Religion mit anderen Mitteln. Wie gesagt, willkommen!

  45. Anonymous Says:

    Karl Eduard Says: 7. September 2016 um 07:01

    „Ich rufe jeden auf,“

    Danke an Karl Eduard, auch hier hat er so Recht wie immer!

    Auch unter uns „Dissidenten“, die wir wieder Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat herstellen wollen, werden immer wieder Zweifel
    am Nutzen von Wahlen laut hörbar. Das ist ebenso verständlich
    wie (in unserem deutschen Falle) falsch. Noch. Solange wie wir
    noch nicht Gewalt anwenden wollen oder können, ist das unsere
    einzigste und beste Chance. Natürlich ist es schwer, das Blatt
    zu wenden, aber noch ist es möglich, wer weiß wie lange noch.

    Wenn man weiß, wie viele anständige, kreative und motivierte
    Menschen mit aller Energie daran arbeiten, uns unsere Rechte,
    unsere Würde und unsere Zukunft zurück zu holen, darf man
    nicht einfach den Kopf in den Sand stecken, sich zurück lehnen,
    während Andere für sich dafür abrackern.

    Jeder soll selbst entscheiden, ob er resignieren will
    oder es noch schafft, ein Kreuzchen zu machen.

    Holen wir uns unser Land zurück!

  46. Tante Lisa Says:

    Leugner, Lügner … deftige Worte, um Stimmungen zu trüben :-/

  47. Anonymous Says:

    Vitzli, dein Filter hat was verschluckt.

  48. Hessenhenker Says:

    @ Karl Eduard
    Macht es doch wie ich, seid wenigstens lästig.
    Das ist ansteckend und ärgert die sogenannten Mächtigen auch.
    Anfangs steht man alleine mit seinem egoistischen Protest als einsamer Spinner vor irgendeinem Parlament,
    einen Monat später steht der Tierschutzheinz daneben,
    und danach „müssen“ dann die armen geplagten Mitläufer der GEW und der Linken auch eine Massendemo da machen, wo man vorher einsam alleine stand, um „Wasser auf die Mühlen“ zu verhindern und so.
    Irgendwann treten die alle aus der Gewerkschaft aus, weil bei so vielen Demos keine Zeit mehr bleibt, „Sturm der Liebe“ zu gucken.

  49. Gucker Says:

    Anonymous Says: 7. September 2016 um 09:34

    Chronik gelöscht – Nick gelöscht. Sch …

  50. vitzli Says:

    killerbee,

    das steht jetzt aber sehr einsam im raum, deine behauptung. die meisten hier begründen ihre meinung.

  51. vitzli Says:

    karli,

    es geht nicht nicht schnell genug. es geht überhaupt nicht.

    um 1995 wurde das asylrecht angesichts der damaligen flut wirksam geändert. tja. es hat ein paar jahre gehalten, heute flutet so viel, daß man das als nachholen bezeichnen kann. auf der langen schiene fährt der zug plangemäß, kleine verspätungen werden immer wieder aufgeholt. das war schon 33-45 so, als die lokomotive eine kleine panne hatte.

    wohin der zug fährt, kann man unter „about“ und die „protokolle“ nachlesen. oder vorlesen. leider nimmt die zahl der menschen, die komplexe texte, selbst wenn sie in einfacher schriftsprache geschrieben sind, noch verstehen können, stetig ab. glück für manche.

    wahlen sind die mohrrübe, die vor dem kopf des esels hin und her baumelt, mit dem man den bürger um den demokratiebrunnen laufen läßt. er läuft und schöpft und läuft und schöpft, bis man abends nach getaner arbeit die mohrrübe beiseitelegt und sich am nächsten tag das spiel wiederholt. aber der esel wäre keiner, schöpfte er neben dem brunnenwasser nicht auch immer wieder neue hoffnung, eines tages schneller als die mohrrübe zu sein.

    was das tastaturheldentum betrifft: ein kopf schafft mehr als 100 kreuzende hände. wenn man bestimmte journalisten guckelt, stößt/stieß man (lange zeit) auf der ersten seite zu denen auf artikel von mir, linkangebote, die der lohnschreiber sicher nicht gerne da hat, weil ja auch andere menschen guckeln. vielleicht hilft das ein wenig, die zahl der volksverdummenden artikel zu reduzieren, denn sie sehen ja, daß ihnen auf die finger geguckt wird.

    aber nein, wir tun ja nichts. man muss eben auch manchmal klug genug sein, um etwas zu erkennen. daran mangelt es den meisten leider. das führt dann zu minder intelligenten kommentaren, leider.

  52. Karl Eduard Says:

    Ja, dann tu doch etwas. Red nicht nur drüber.

  53. vitzli Says:

    hast du nicht gelesen? oder nur nicht verstanden?

    und wo rede ich, daß etwas „getan“ werden müßte? man kann ein bischen aufklären. solange das noch geht. das wars.

  54. vitzli Says:

    zu den chemtrails:

    ich habe mich damit nicht befasst und auch keine große meinung dazu.

    ich denke aber, das ganze hat ein problem: wenn tatsächlich in der luft zeugs verbreitet wird, dann leiden doch auch die veranstalter darunter, wenn sie sich nicht im loch 19 luftdicht einmauern.

    sowas läßt sich doch viel kontrollierter über das trinkwasser oder getränke oder ähnliches regeln.

    das ist aber viel zu umständlich. wozu haben die die medien- und internetkontrolle? das reicht völlig aus, wie man sieht.

  55. Hessenhenker Says:

    DAS wurde aber auch Zeit, vitzli.
    Dann kann ich ja eine neue Verschwörungstheorie gebären:
    wenn es die Machthaber nicht sind, die ja leichtere Wege der Bevölkerungskontamination haben, dann MÜSSEN es andere sein.
    Wie wär’s mit den Ironskies von der dunklen Seite des Mondes?

  56. Hessenhenker Says:

    Vielleicht sind es die Saudis.
    Die Chemtrails verursachen Konvertiten.
    Nicht „Wähl auch du – CDU“,
    sondern „werd auch Du zum Konvertier“.

  57. PACKistaner Says:

    Es ist tröstlich zu sehen, daß es wenigstens noch einige klare Geister wie saejerlaenner Says:7. September 2016 um 09:09 gibt.

  58. PACKistaner Says:

    „Wissenschaftliche Beweisführung ist nämlich einem Prinzip unterworfen, das bedeutet = sie muss den Beginn/Anfang erklären können.“

    Das ist Quatsch. Die Wissenschaft muß das Zutreffen ihrer Aussagen durch Wiederholbarkeit belegen können. Reine Emperie. Und selbst das sagt nur aus, daß sie nicht falsch ist.

    Einen Anspruch auf die letzte Wahrheit erhebt Wissenschaft nicht, ganz im Gegenteil. Sie ist immer der letzte Stand des Irrtums.

    DAS unterscheidet sie eben von Gläubigen.

    Solange zB. die klassische Physik durch millionenfaches Zutreffen ihrer Emperie belegt, daß sie so falsch nicht liegen kann, halte ich mich an sie. Zumindest so lange, bis jemand ein besseres System vorlegt.

  59. PACKistaner Says:

    Tante Lisa Says:7. September 2016 um 10:43

    „Leugner, Lügner … deftige Worte, um Stimmungen zu trüben :-/“

    Keine Sorge – der kleine Kläffer juckt mich nicht. :-)

  60. Frankstein Says:

    Packi, ich bitte noch einmal um Entschuldigung. Ich tu’s nicht wieder, Dich vorzuführen. Das WESEN der Wissenschaft beruht auf Prinzipien, sonst ist es Hören/Sagen/Reden, oder 6 gewinnt. Prinzip bedeutet ANFANG. Eine Hypothese, die nicht den Anfangszustand berücksichtigt, oder falsch erklärt, ist so wertvoll, wie ein Kaperbrief aus dem 17.Jahrhundert. Das ich Dir das erklären muß, wo ich doch mein Studium nach 6 Semestern beenden mußte.

  61. PACKistaner Says:

    Berücksichtigung ist was völlig anderes als Erklärung mein Bester. :-)

    Die Ausgangslage wird präzise definiert. Nicht mehr und nicht weniger. Gleiche Einflüsse auf auf diese, müssen zu gleichen Ergebnissen führen. Das ist klassische Emperie.

    Die extremen Randbereiche der nichtklassischen Physik im oberen und unteren Bereich, lassen wir mal aussen vor. Da wird es dann schwammig und würde auch viel zu weit führen.

  62. PACKistaner Says:

    Frankstein

    Wir beide könnten uns jetzt sicherlich über verschiedene Ansichten zur Wissenschaftstheorie, Karl Popper usw. usf. disputieren. Dich halte ich dazu fähig.
    Aus Rücksicht auf andere schlage ich allerdings vor, dies zu unterlassen. Sonst fliegt den flat earthlern und chemtrailern völlig der Draht aus dem Hut. :-)

    Einigen wir uns darauf, daß die Wissenschaft ein recht gutes Welterklärungsmodell darstellt, da es gut mit Beobachtungen und Erfahrungen harmoniert, auch wenn es nicht das einzige ist, was ich DIR gern zugestehen will, da DU es entsprechend zu kategorierend weißt?

  63. i h8 2 w8 Says:

    Ach Packi, total lustig !

    Wer sich jetzt auf solch billige Art überhöhen muß, bei dem muß sich irgendwas ins dicke Fell der Ich-Abwehrmechanismen verfangen haben, was anscheinend für Unwohlsein sorgt.
    Versuche doch mit deinem messerscharfen Verstand den Ort zu finden, wo dein Fell am dünnsten zu sein scheint, untersuche auch die Beschaffenheit des Fremdkörpers. Ich könnte Dir was dazu sagen, aber um den Kurs der Selbstüberhöhung beizubehalten:“Da mußt Du schon selbst drauf kommen“

  64. Tante Lisa Says:

    @vitzli sagt am 7. September 2016 um 13.29 Uhr (Auszug):

    ich denke aber, das ganze hat ein problem: wenn tatsächlich in der luft zeugs verbreitet wird, dann leiden doch auch die veranstalter darunter, wenn sie sich nicht im loch 19 luftdicht einmauern.
    sowas läßt sich doch viel kontrollierter über das trinkwasser oder getränke oder ähnliches regeln.

    Werter vitzli,

    das sehe ich genauso, gut erkannt. Egal ob in der (Ost-) Ukraine oder in der BRD, der hc wurde stets individuell auf mich abgestimmt.

    Substanzen, die auf das Zentralnervensystem und den Stoffwechsel wirken, sowie Toxine, wurden mir stets selektiv über Getränke oder Speisen appliziert, so daß n u r ich als Esser oder Trinker in Betracht kam.

    Allein deswegen erscheint mir das Chemtrailgeschwafel recht suspekt.

    Tante Lisa und hc? Moment mal, war da nicht was? Ist der hc nicht per Gesetz ausschließlich für den ewigen Unsichtbaren reserviert?

    Schon Phlogiston, ein redlicher Beitragender seinerzeit, notierte auf Altermedia, daß das Alleinstellungsmerkmal, das Singuläre, des hc ist, daß er ausschließlich vom ewigen Unsichtbaren ausgeht. Immer!

    Und ja, auf Altermedia wurde Deutsch gesprochen, das heißt, es wurde nicht zensiert. Keine Allegorien waren von Nöten, um zu erklären.

    Der hc ist abgeschlossen, was heißt, daß der ewige Unsichtbare direkt oder über sein endloses Gefolge einen absolut beherrscht, wenn sie Zugriff auf Speisen und Getränke haben; sie schalten das selbst reflektierende Ich, das Über-Ich, aus, so daß keine eigene Kontrolle mehr möglich ist. Sie können einen exorzieren und wahnhaft werden lassen. In Bälde gebe ich umfassenden Bericht auf meinem Blog, des es aber noch einzurichten gilt – etwas Geduld :-)

  65. PACKistaner Says:

    Man mag meinen lustigen Sarkasmus nicht so recht? :-(
    Dabei habe ich den, wie auch mein dickes Fell und meinen Verstand, doch von meinem lieben Oppa geerbt.
    Und der hat mich auch schon vor vielen Jahren über diese Chemietrails aufgeklärt. Das war nämelich ne janz fiese Sache von die Alliierten mit noch viel verrückteren Mustern am Himmel als heute. Um de Leude verrückt zu mache. Die Bomben waren nur ne Ablenkung davon.
    Glaubste nich? Guckstu hier:

  66. Hessenhenker Says:

    Ich erkenne da geheime Geheim-Zeichen am Himmel!

  67. PACKistaner Says:

    Rischtisch erkannt – aber pssssst!

  68. ebbes Says:

    Frankstein Says: 7. September 2016 um 15:53

    Packi, ich bitte noch einmal um Entschuldigung. Ich tu’s nicht wieder, Dich vorzuführen.

    Frank, ich bin jetzt doch enttäuscht von dir, daß du vor Packistaner derart einknickst und vor ihm auf die Knie fällst….*kopfschüttel*

    Dein Kommentar – Frankstein Says: 6. September 2016 um 08:03 – ist doch gut und völlig richtig !

  69. Frankstein Says:

    Ebbes, Tante Lisa hat schon recht, hier wird nicht Deutsch gesprochen. Ich könnte jetzt erklären, ich wollte nicht weiter Öl ins Wasser schütten; das wäre dann auch schon wieder mißverständlich. Nein, ich knicke nicht ein, ich will keinen unnützen Streit. Packi ist nicht mein Gegner. Eigentlich niemand hier. Es geht auch nicht ( mehr) darum die Deutungshoheit zu erringen. Die Zeiten sind dazu zu ernst. Was die Trails anbelangt, gibt es Gründe, die sich nicht auf Vergiften oder Vergasen beschränken. Aber im Augenblick ist das alles spekulativ. Sollte sich andere Gründe bewahrheiten, werden wir die Aufklärung erleben. Ändern oder eingreifen können wir definitv nicht. Die Diskussion sollte aber zwei Dinge umißverständlich machen
    1. alle ( die meisten) Wege führen nach Rom
    2. auf unseren Navis sind sie nicht vermerkt
    Wenn das zu kryptisch ist : Es gibt Wege und Möglichkeiten, die uns vorenthalten werden. Unser Wissen , unsere Technik – also das was man in der Schule lernt, was in den Büchereien feilgeboten wird, was man im Laden kaufen kann- ist etwa seit 30 Jahren veraltet. Tatsächlich handelt es sich um Sonderposten, die von den Nutzern moderner Technik ausgesondert wurden. Was wir sehen, konsumieren, was wir käuflich erwerben können, wurde vor einem halben Jahrhundert theoretisch erörtert, vor 40 Jahren ersprobt, vor 30 Jahren einem ausgesuchten Nutzerkreis zur Verfügung gestellt, vor 20 Jahren verfeinert, vor 10 Jahren für zivile Nutzung und Serienfertigung vereinfacht und letztes Jahr in den Handel gebracht. Dinge, die strategische oder auch nur taktische Vorteile bringen, gelangen nie ( niemals) in den Handel. Wer dennoch erstaunt ist, über die Dinge in unseren Händen, möge sich vorstellen, was sich in den Händen der wahren Nutzer befindet.
    Vor diesem Hintergrund ( es gibt keinen anderen) hat es wenig Sinn, über den Wert des eigenen Nippes zu reden. Allenfalls auf dem Flohmarkt findet er Liebhaber. Ich entschuldige mich für die schlechten Nachrichten.

  70. PACKistaner Says:

    Unlogischer, in sich selbst total widersprüchler Mist, bleibt Mist. Egal wie man ihn dreht und wendet.
    Es geht mir lediglich darum, zu zeigen was halt Mist ist.
    Einen Widerspruch, daß „Sie“ sich ja wohl kaum Zeugs selbst auf den Kopf sprühen würden, hat vitzli als Laie schon sehr schön erkannt.
    Bliebe die andere Variante, man legt sich da ja nicht so genau fest was es überhaupt bezwecken soll, die Klimabeeinflußung, also das Kühlen. Das setzt aber voraus, daß es eine antropogene Erwärmung überhaupt gibt. Die Chemietrailerfans setzen dies also stillschweigend voraus. Interessant. DEN Quatsch glauben sie also. Na dann ……

    Ist es wirklich soooo schwer seine 5 Sinne beisammen zu halten und halbwegs geradeaus zu denken? o,O

  71. Hessenhenker Says:

    Aluhutträger haben halt nur 5 Sinne.
    ich hab neun. Ätsch.

  72. ebbes Says:

    Frank,

    danke für deine Antwort.

  73. Tante Lisa Says:

    Herr Michael Peter Winkler wurde angesch… näheres dazu hier, über Karl Eduard, wo über mein Beitrag (8. September 2016 um 21.09 Uhr) direkt zur Seite Herrn Winklers gelangt werden kann :-)

    Pfadangabe:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/09/07/eine-kleine-burg-im-weissen-sand/#comment-18873

Kommentare sind geschlossen.