87 jährige Leugnerin muss in den Knast!


*

Man fragt sich, was ist das für ein Staat, der einer 87 jährige Frau für 8 Monate ins Gefängnis schickt, weil sie eine andere Meinung als die Erlaubte hat und äußert.

Wegen einer Meinung!

.

Und das im Land der grundgesetzlich verbürgten Meinungsfreiheit. Scheißen wir auf das Grundgesetz! Das deutsche Volk wird geknechtet und soll das Maul halten!

Wir hier auf dem Blog hingegen glauben unbedingt an den Holocaust, und zwar exakt so und mit so vielen aktuellen Millionen, wie das gesetzlich vorgeschrieben ist. Deswegen suchen wir ständig nach Beweisen, um unseren Glauben zu stärken. Eine sehr schwierige Suche, aber wir geben nicht auf.

 

*

Schlagwörter: , , , , ,

70 Antworten to “87 jährige Leugnerin muss in den Knast!”

  1. PACKistaner Says:

    Fragst du dich das wirklich noch? Ich schon lange nicht mehr.

  2. vitzli Says:

    meine fragen sind meist rethorisch.

    ich habe gerade vorhin überlegt, worüber es überhaupt noch lohnt, zu schreiben.

    hier war wirklich fast alles schon thema. ich habe unendlich viel gelernt, aber ich glaube, ich bin an einem endpunkt angekommen, zu dem nichts mehr dazu kommt.

    ich könnte einen katzenblog daraus machen oder mich offline anderen dingen widmen.

  3. vitzli Says:

    ich sehe ja anhand vieler(bzw. fehlender, lol) reaktionen, zb der ziemlichen ignoranz von about und den protokollen, noch schlimmer, die der von mir aufgeworfenen problemfragen, die sich aus den beiden genannten texten PLUS eben der globalisierung ergeben, daß da viel für die katz ist.

    wobei wir wieder beim katzenblog sind.

  4. PACKistaner Says:

    Jo – ein Katzenblog ist auch nicht schlecht. Ich mag die.

    Aber warte mal ab, es wird noch spannend. Versprochen.
    Ein Schützenverein bietet übrigens auch interessante Betätigungen.

  5. PACKistaner Says:

    Die Judenfrage zu stellen, heißt sie zu beantworten.

  6. vitzli Says:

    ein freund von mir ist nebst frau vor einigen jahren eingetreten, von dem habe ich darüber erfahren.

    naja. ich wär mehr der typ jäger und jagdschein, lol.

  7. vitzli Says:

    für mich IST die judenfrage beantwortet!

  8. PACKistaner Says:

    Ja ebendrum läßt man andere drann teilhaben. Was du ja mittels blog dankenswerter weise tust.
    Ich mach das nur gelegentlich nebenbei. Und doch bleibt manchmal einer nachdenklich zurück. Mehr kann man halt nicht erreichen.
    Aber immerhin.

  9. vitzli Says:

    seit meinen überlegungen zu about, wurde mir vieles immer klarer.

    aber jetzt ist mir halt ALLES klar. das macht es etwas langweilig. natürlich gucke ich mir noch einzelheiten wie polizei-batallion 322 an, aber ich erwarte keine überraschungen mehr.

    mir wurde auch eine figur wie joschka fischer klar, den ich jetzt für einen unsichtbaren halte, seinem gerede nach, beweisen kann ich es nicht, wie so vieles andere. aber man bekommt allmählich ein gefühl.

    ich schrieb das schon mehrfach zu artikeln in der JF, wo ich es roch und dann prüfte, und siehe da.

    aber sowas kann man niemandem ohne vorkenntnisse und näschen vermitteln.

    die überzeugen zu wollen, ist völlig sinnlos.

  10. PACKistaner Says:

    Man kann nur Denkanstöße vermitteln. Denken wollen müssen die Leute schon selber.

  11. vitzli Says:

    ja, mehr kann man nicht erreichen.

    aber der blog soll kein selbstzweck sein, wo ich wie ein hamster versuche, irgendwen zu überzeugen. ich wollte selber immer mehr kapieren.

    aus den reaktionen und aufrufen kann ich aber die geringe resonanz ablesen.

    ich blogge, wil ich hier inspirationen erhalte und gleichgesinnte treffe. aber wenn sich alles wiederholt, trifft eben auch irgendwann langeweile ein.

    das ist zunehmend schwierig..

  12. PACKistaner Says:

    Ach na ja – dir fallen bestimmt noch interessante Themen ein.

    Wir schweifen ja auch gelegentlich seeeehr weit ab.
    Asche auf mein Haupt. lol

  13. vitzli Says:

    ja, richtig.

    ein paar habe ich gegeben. keine ahnung, wie es angekommen ist. die meisten habe allerdings ich selber bekommen. aber von daher weiß ich auch, wie schwer es ist, durchzublicken. man braucht ja schon vielfachübergreifende kenntnisse.

  14. vitzli Says:

    nein, das ist doch super. gerade wenn auch zeug kommt, von dem ich keine ahnung habe, oft geht es ja auch um völker und bibelkram. ich staune da immer nur :-D

  15. PACKistaner Says:

    Jo – hier schreiben so manche richtig gute Beiträge. Echt inspirierend.

  16. vitzli Says:

    ja, finde ich auch.

    wenn ich die kommentatoren hier vergleiche mit dem, was man sonst so lesen kann, finde ich, daß hier wirklich niewo herrscht. und ziemlich viel fachwissen. und viel inspiration.

    also von daher bin ich sehr zufrieden mit den inspirationen.

  17. vitzli Says:

    wenn MIR nix mehr einfällt, mach ich halt meine artikel kürzer und warte auf kommentarinspirationen :-D

  18. PACKistaner Says:

    Genau! :-)

  19. Hessenhenker Says:

    Jeder weiß, für Holocaustleugnung gibt es Haftstrafen.
    Jeder weiß, für das Tot-Treten von Menschen gibt es Haftstrafen.
    Sogar für das Nichtzahlen der Rundfunkgebühr gibt es Haftstrafen.

    Im Falle der GEZ-Gebühr habe ich neulich hier oder dort gelesen, daß Killerbee die Meinung vertritt, daß es unvernünftig ist, sich wegen der Gebühr mit dem Staat anzulegen.

    Die von Killerbee in diesem Fall vertretene Meinung ist nicht mit einer Haftstrafe bewehrt.

    Aha.

  20. Hessenhenker Says:

    Ich kann DIE Leute nicht leiden, die meinem Schatz das Besuchsrecht bei mir absprechen.
    Völlig egal, ob diese Leute 17 Jahre alt sind, 97 Jahre alt sind oder etwa Adolf Hitler heißen.
    Letzterer ist schon tot, was es umso schlimmer macht, daß im Falle eines Besuchsvisums für meine Freundin nachträglich im vorauseilendem Gehorsam (Achtung: Zeitoparadoxon) von lebendigen Beamten in dem Herrn Hitler unterstellten Sinne entschieden wird.

  21. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    beantwortet, das mag sein.

    Aber sie ist nicht gelöst.

    Nur darauf kommt es an.

  22. Tante Lisa Says:

    Werter Hessenhenker,

    das Gesummse erscheint ebenfalls mir äußerst suspekt. Stets lenkt dessen Tanz jegliche Aufmerksamkeit vom ewigen Unsichtbaren ab :-/

  23. Hessenhenker Says:

    @ Tante Lisa

    „Werter Hessenhenker,“

    Ich bin unwert.
    Oder zumindest tot mehr wert als lebendig.
    Deshalb meine Vergasung als Kamikazekunstaktion auf der vom Terror betroffenen Insel Mindanao.

  24. vitzli Says:

    henker,

    mir will einfach nicht einleuchten, warum jemand für seine MEINUNG 12 jahre (!!!!!! unglaublich!!!) in den knast muss, oder warum 87 (!!!) jährige frauen für 10 monate wegen ihrer MEINUNG in den knast müssen.

    da stimmt doch was nicht mit hasi.

    zumal ich trotz heftiger suche immer noch nicht auf belastbare beweise gestoßen bin. (wir haben berichtet). gestoßen bin ich allerdings auf viele tricksereien.

    seltsamerweise betrifft das leugnungsverbot eine sehr spezielle frage. den holocaust an den indianern zb darf man leugnen. oder an eskimos oder pinguinen. nur eine gruppe spezialpinguine betreibt kult! und verdient.

  25. Frankstein Says:

    Ich fass das jetzt mal kurz zusammen, es gibt Fragen, die man nicht beantwortet haben möchte. Und es gibt Lösungen, die niemanden befriedigen. Aber schon das Buch für alle Fälle- die Bibel- verspricht keine Befriedigung, nur Blut, Schweiß und Tränen und allerhöchstens Tröstung. Also. tröstet euch, es könnte schlimmer kommen! Man stelle ich vor, am Ende des Tunnels brenne kein Licht ? Würden wir dann unsere kleinen Talglichter der Erkenntnis ausblasen? Hätte der erste Hüter des vom Blitz entfachten Feuers die Flamme austreten sollen? Das Feuer ist in der Welt- unzählige male- und niemand wird es je wieder auslöschen. Ob wir berufen sind, die Flamme anzufachen, weiß ich nicht. Hüten jedoch sollten wir es wirklich.

  26. PACKistaner Says:

    Solange es Menschen gibt, die noch logisch denken können, wird das Feuer nicht erlöschen.
    Das Buch der Bücher zeigt sehrwohl Lösungen. Zumindest sein nicht perverser, jüdischer Teil.
    Sie müssen halt aus dem Tempel gejagt werden. Da führt kein Weg drann vorbei.

  27. vitzli Says:

    ich sehe gerade, hansi hat sich in meinem papierkorb beschwert, ich sei ein heuchler, er werde auch (wie mahler etc) wegen seiner MEINUNG gesperrt.

    stimmt das?

    hat er sie nicht gefühlte 100 mal schreiben dürfen? immer die selbe und ständig an unpassenden stellen?

    nein, er wurde gesperrt wegen seiner destruktiven wirkung auf meine artikel, der verwirrung und wegen der verbreiteten langeweile.

  28. PACKistaner Says:

    Was ein idiotischer Vergleich die Nichtunterstüzung einer Meinung in seinem eigenen Medium wie diesen blog, mit Kerker für eine Meinung gleichzusetzen.
    Soll er doch seinen eigenen blog aufmachen. Wer hindert ihn?
    Idiot!

  29. ebbes Says:

    Vitzli sagt:

    ich habe gerade vorhin überlegt, worüber es überhaupt noch lohnt, zu schreiben.

    hier war wirklich fast alles schon thema. ich habe unendlich viel gelernt, aber ich glaube, ich bin an einem endpunkt angekommen, zu dem nichts mehr dazu kommt.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, weil ich ähnliche Gedanken seit längerer Zeit habe.

    Im Grunde genommen ist alles gesagt. Man wiederholt sich nur noch.
    Keine Ahnung, ob wir überhaupt etwas ändern können. Sieht zumindest zur Zeit nicht so aus.

    —————————-

    Packistaner sagt:

    Aber warte mal ab, es wird noch spannend. Versprochen.

    So sicher wie das Amen i. d. Kirche.

  30. ebbes Says:

    Warum schreibt Hansi nicht bei Mannheimer. Dort wäre er in bester Gesellschaft. Mannheimer ist selbst AfD-Mitglied.

    WARUM spielte er hier so gerne den Don Quijote ?

    Ich habe seine Kommentare gerne gelesen, wenn er seine AfD außen vor ließ.

  31. Tante Lisa Says:

    @Hessenhenker

    Einigen wir uns auf Schatzi :-D

  32. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    was Hansi meines Erachtens unverdächtig macht, ist, daß er Dich, so wie ich seinerzeit auch, aufforderte, Dich dem NS nicht so vehement zu verschließen, also beispielsweise mit historischen Reden von Reichsminister Dr. Goebbels etwas entspannter umzugehen.Das hat der unsägliche hotspot nie gemacht und würde das auch nie. Allein dieser Fakt macht ihn, wie gesagt, unverdächtig.

    Bei Karl Eduard verlautbartest Du, Hansi hätte durch seine Sturheit punkto der Wählerei Verheerungen angerichtet:

    vitzli 31. August 2016 um 11:55

    ich sagte es schon, hansi hat schwere verheerungen in manchen köpfen verursacht. andere wiederum können nicht lesen. oder verstehen.

    Quellenangabe:

    -https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/08/29/die-wahl-ist-kurz-die-reue-ist-lang/

    Das kann ich nicht einsehen. Anhand der Wahl des heutigen Tages in Mecklenburg-Vorpommern ist leicht zu ersehen, daß der Fehler im System liegt. Hansi hat demnach keine Verheerungen angerichtet, anrichten können.

    Ich plädiere dafür, Hansi noch mal eine Galgenfrist aller Hessenhenker zu geben ;-)

    Wer nach der heutigen Wahl in Mecklenburg-Vorpommern über (Nicht-) Wähler diskutieren möchte, der muß Geisteskrank sein.
    Denn so läuft alles ab hier:

    -http://julius-hensel.ch/wp-content/uploads/2016/09/Die-kanzlerin-erkl%C3%A4rt.jpg

    Werter Hansi,

    sollte vitzli Dir in seinem Forum abermals Deine Stimme Gehör verschaffen, dann halte bitte endlich Maß und ignoriere die Wählerei, denn es gibt reichlich andere Themengebiete :-)

  33. vitzli Says:

    ebbes,

    ja, sonst hat er gute kommentare gegeben, keine frage. er hat sich halt verrannt.

  34. vitzli Says:

    tante lisa,

    er hat mir noch in den mülleimer stur reingeschrieben, daß er das immer wieder tun will. was soll ich also machen?

    er kann ja reinschreiben, daß er fortan die nichtwähler künftig thematisch außen vor läßt, dann nehme ich die sperre zurück. ich habe ja sonst keine probleme mit ihm.

    die verheerung bezieht sich darauf, daß er u.a. karli dazugebracht hat, mir eine meinung zuzuschieben, die ich – so – nicht geäußert habe. außerdem hat er hier ständig seinen eigenen schwerpunkt gesetzt, nämlich die nichtwähler. jeden tag. das geht natürlich nicht.

    vielleicht kann er über seinen eigenen schatten springen.

  35. bibi Says:

    Meinungsfreiheit wird ja heutzutage umgegreht; Jugendschutzgesetz;

  36. vitzli Says:

    ebbes,

    hansi ist aber kein israelfreund wie MM, lol.

  37. vitzli Says:

    bibi,

    ja, ein raffinierter trick der verräter.

  38. ebbes Says:

    vitzli sagt:

    – – -hansi ist aber kein israelfreund wie MM, lol.- – –

    Stimmt, DAS wird der Grund sein ! Diesen WICHTIGEN Unterschied hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

  39. ebbes Says:

    vitzli,

    ich las gerade Karl Eduards Text „Kurze Wahl – lange Reue“.

    Keine Frage – der ist GANZ KLAR auf DICH gemünzt !!
    Nachher versuchte er, dich zu verarschen.

  40. vitzli Says:

    ebbes,

    ja, karli hat seine eigene art von sarkasmus. aber warum soll er nicht mal schwächeln dürfen. jeder schreibt mal unsinn. außer mir, versteht sich :-D

    aber seine kommentare offenbaren einen interessanten rethorischen trick:

    um belegen zu können, daß ich gemeint war, hätte ich mir positionen zu eigen machen müssen, die ich gar nicht vertrete. er schrieb ja, du wirst doch solche dämlichen positionen, wie oben angeführt, nicht vertreten. ich hätte also antworten müssen, doch, die vertrete ich, um zu belegen, daß ich gemeint war, obwohl ich die gar nicht vertrete, sondern sie mir unterstellt wurden. das war schon witzig. also gehe ich auf sowas erst gar nicht ein und schmetterte ihm ein „unwürdig“ entgegen, lol.

  41. PACKistaner Says:

    lol – ja klar. Is scho recht :-)
    Aber der Karl ist feige und steht nicht zu seiner Attacke. Unschön.

  42. Tante Lisa Says:

    Einleitung:

    Tod eines Kritikers:

    -https://de.wikipedia.org/wiki/Tod_eines_Kritikers

    Tod eines Kritikers ist ein Roman von Martin Walser, der 2002 im Suhrkamp Verlag erschienen ist.

    Werter vitzli,

    ich stimme ebbes zu, doch meiner Auffassung hast Du ähnlich reagiert, wie der Marcel Reich damals, der den Walser ob seines oben genannten Buchs über seinen Volksgenossen Bubis einbestellen ließ und das Ministerium für Wahrheit schließlich verkündete, Herr Walser hätte sich für sein Buch beim ewigen Unsichtbaren entschuldigt.

    Etwas Gelassenheit wäre angeraten gewesen. Um den hitzigen Schlagabtausch zwischen Karl Eduard und Dir nicht weiter zu befeuern, leistete ich diesbezüglich keinen Beitrag :-/

  43. ebbes Says:

    Der Karl Eduard hat offensichtlich gar nix begriffen, sonst würde er dich wegen so ner Scheiße nicht attackieren.

    Die Unsichtbaren bzw. Die Protokolle d. W. v. Z. lassen grüßen und lachen darüber Tränen.

  44. Tante Lisa Says:

    Nachtrag:

    Es ging darum, daß der „Literaturpapst“ namens der Paraphe MRR vorgab, Herr Walser meinte ihn mit „Tod eines Kritikers“.

    Ich denke auch, daß Karl Eduard auf Dich anspielte. Und?
    Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt?
    ;-)

  45. vitzli Says:

    tante lisa,

    da wird sowieso nix befeuert. karli steht auf meiner blogroll, und das aus gutem grund. er hat mich schon des öfteren harsch kritisiert, das bin ich gewohnt. aber selbstverständlich laß ich bei ihm kein dummes zeug über mich unkommentiert stehen. also alles wie immer. kein problem.

  46. Tante Lisa Says:

    Gut so :-)

  47. vitzli Says:

    ebbes,

    ja, karli hat sich auf dem weg zur erleuchtung im schlamm der politischen schlammschlachten festgefahren. wie so viele.

    deswegen hatte ich ja meine erleuchtungsschrift geschrieben. aber die ist nicht ohne grund seit 1,5 jahren unüberarbeitetes fragment geblieben. es lohnt einfach nicht, da weiterzumachen. (höchstens für mich selber).

    genausogut könntest du eine partitur in ein aquarium werfen, um den goldfischen konzertantes zusammenwirken beizubringen. aber die schwimmen da nur verständnislos drumrum und blubbern.

    DAS ist einer der wichtigsten gründe, warum ich sage, daß sie siegen werden. alles DGB: Die Goldfisch Bartei.

    würden die schwarzrotgoldfische verstehen, wer und warum wer die scheiße für uns baut, würden die einfach nicht mehr mitmachen. DAS hätte eine gewisse chance – abgesehen von den globalbezogenen problemen, zu denen auch niemandem etwas eingefallen ist. aber nicht einmal damit ist nicht zu rechnen.

  48. Tyrion L. Says:

    Tante Lisa Says:

    4. September 2016 um 21:39

    ich sagte es schon, hansi hat schwere verheerungen in manchen köpfen verursacht.

    *

    Z.B. auch jahrelangen Vergiftungswahn? Naja, einer muss ja immer Schuld sein, LOL.

  49. vitzli Says:

    tyrion,

    tante lisa zitierte da MICH!

    tyrion, sitzt du im rollstuhl oder sowas? ich wüsste gerne etwas von dir, über das ich mich auch lustig machen könnte. wir sind hier ein sehr ausgewogener blog. laß es uns wissen, damit wir auch ein wenig spaß mit dir haben!

    wenn man einen beliebigen raum raumpflegetechnisch von arschlöchern säubern will, muss man tatsächlich am ehesten in der linken ecke beginnen. da sammelt sich irgendwie das meiste.

    habe ich dir gegenüber nicht erst kürzlich ausdrücklich klargestellt, daß es hier keine verletzenden Anfeindungen anderer kommentatoren gibt? übrigens unabhängig von deren meinung und standpunkt.

  50. Frankstein Says:

    Kommunikations-Probleme !?
    So ne Kommune ( Blog) ist schon ne heikle Sache, man weiß nie, wer zum Tee kommt. Das ist so wie bei öffentlichen Trauer- oder Gedenkfeiern. Es gibt da Schmarotzer, die sich von Event zu Event hangeln, einzig wegen der Wahrnehmung. Ich sprech hier nicht von den legendären Wendehälsen, auf Trauerfeiern kommen die nicht vor. Ich denke, es handelt sich um ein archaisches Problem, tief in den Menschen verankert = die Faszination der Schlimmen Dinge ! Die Heiligsprechung der Mutter Theresa benutzen Kritiker mit dem Vorwurf “ der Faszination der Armut “ an die Befürworter. Legendär ist der Ausspruch “ Eure Armut kotzt mich an “ und die Fabel “ Von einem der auszog, das Grauen zu erleben “ ist Volksgut. Eine Kommune ist ausgewogen, wenn die Armen die Kotzwütigen mit Opfern besänftigen und die Hunde mit den großen Augen auch dicke Bäuche haben. “ Ich liebe die christliche Kommune, ich liebe Nächstenliebe und Ruhe „, sprach eine Konvertitin, die dem Islam wegen “ all der schlimmen Dinge“ absagte. Die schlimmen Dinge konnte sie nicht benennen; dass die Nächstenliebe jedoch die Asylanerkennung positiv beschleunigte, war ihr bekannt. Wegen all der schlimmen Dinge gibt es die Kommunen, manch einer strebt nach mehrfacher Kommunion und mehrfachem Empfang von Spenden und Gaben. Wodurch sich logischerweise die Kommunikationsprobleme nicht verringern.
    Immer weniger Elefanten in Meck-Pomm!
    Ohne jede Häme sei vermerkt, dass die AFD aus dem Stand einen Riesenerfolg in Meck-Pomm errungen hat. Sie hat den Elefanten das Wasser abgegraben. Ehrlicherweise muss man aber zugeben, es waren nicht zugezogenen Flüchtlinge, die den Erfolg ermöglichten. Es waren Konvertirte ( zu denen wurde oben ausgeführt). Und so lauteten heute die Überschriften:
    Wutanfall mit Kreuzchen
    Bündnis der Verlierer
    Desaster und Hoffnung
    Gemeinsam gegen Antisemitismus
    Könnten auch Kapitelüberschriften in der Bibel sein. Die Heiligsprechung der Armut-Faszinierten ist da schon fast eine Karikierung der christlichen Nächstenliebe. Und die Kapitel könnten auch unter der Überschift stehen “ Immer mehr Flüchtlinge lassen sich taufen !“ Und alles zusammen unter “ Kommunikations-Probleme !“. Ach so, steht ja schon.
    Na denn, einen schönen Mond-Tag.

  51. jot.ell. Says:

    das ist doch wirklich ein bombiger Rechtsstaat, Piech, Winterkorn und Ackermann laufen frei rum und zählen ihre unverdienten Boni und 87jährige möglicherweise leicht demente Oma soll in den Knast. Deutschland, was ist seit der Birne und dem Hosenanzug aus dir geworden? Heikos Massanzug und Thomas die Misere haben offensichtlich kein Schamgefühl.

  52. Hessenhenker Says:

    Die alte Grundschullehrerin Haverbeck wird doch im Knast sicher Integrationsunterricht geben?

  53. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    für mich ein Indiz, daß der Tyrion L. die Beiträge gar nicht liest :-/

    Was das Mind-Control (Bewußtsein-Kontrolle/Gedanken-Kontrolle, garniert mit sehr beein-dru(ü)ckenden Intoxikationen, angeht, so trägt es wenig zur Aufklärung bei, wenn ich hie wie da bruchstückhaft darüber berichte, darüber informiere. Darum plane ich meinen eignen Blog, um in die Thematik Struktur und Übersicht hereinzubringen :-)

    So, wie ich an dieser Stelle zu diesem Thema Zurückhaltung übe, erwartete ich von Hansi Zurückhaltung ob seiner beständigen Wählerei oder der (Nicht-) Wähler.

    Im Übrigen halte ich es durchaus für verdächtig, daß der unsägliche hotspot, und nun auch der Tyrion L., sich über meine Erfahrungsberichte belustigen, ging aus meinen Texten nichts Geringeres hervor, daß ich um mein Überleben kämpf(t)e.
    Darüber hinaus waren und sind ihre Beiträge doch so mager, daß sie in Gänze destruktiv wirken.

  54. Tyrion L. Says:

    vitzli Says:
    5. September 2016 um 02:11

    *

    Ich find´s halt ein bischen frivol, wenn sich so jemand über Verheerungen in Gehirnen anderer auslässt. Das läuft für mich auch nicht unbedingt unter Ausgewogenheit.

  55. Tyrion L. Says:

    Tante Lisa Says:
    5. September 2016 um 10:56

    Darüber hinaus waren und sind ihre Beiträge doch so mager, daß sie in Gänze destruktiv wirken.

    *

    Ständig fett Copypaste ist da latürnich nahrhafter.

  56. vitzli Says:

    tyrion,

    das mit den verheerungen habe ICH ICH ICH geschrieben. tante lisa hat MICH nur zitiert.

  57. Tante Lisa Says:

    @Tyrion L.

    Jeden Buchstaben tippe ich einzeln, also nichts ist mit Kopier-Taste!

  58. Tante Lisa Says:

    @Tyrion L.

    Das mit „der ist psychisch krank“ schrie ja schon der unsägliche hotspot so oft es ging aus.

    Gerade das macht Dich für mich verdächtig.

    Der Unterschied zu Stalin-Zeiten ist doch, daß die Delinquenten heute, in unserer leidvollen Merkel-Zeit, nicht nur als „psychisch Kranke“ weggesperrt werden, so wie damals geschehen, sondern vorab tatsächlich mittels Applikation von Substanzen, die auf das Zentralnervensystem wirken, kaputt gemacht werden; entweder geschieht das ganz offiziell oder eben okkult – bei mir bisher auf letztgenannter Weise.

  59. jot.ell. Says:

    tante lisa, verbindlichsten Dank für den Hinweis auf Karl Eduards Kanal, das ist ein ein Blog nach meinem Geschmack, teilweise großes Kabarett, fast besser als Winkler.

  60. jot.ell. Says:

    vitz. kein Wunder, dass du dich langsam langweilst, weil permanent im ewig gestrigen wühlend und von Fans des Österreichischen Unglücksraben, der von Napoleon nichts gelernt hatte, umgeben. Du hast mir ja den Horizont ein wenig erweitert und gewisse Antiauserwählte Gefühle leicht verstärkt, die mir von den auserwählten Schreiberlingen der Lügenwelt akribisch eingepflanzt wurden. Aber mehrheitlich geht’s ´hier doch immer wieder um Scheiß von gestern, der mir aber sowas von Wurscht ist. Ob der hohle Klaus oder nich, mich könnens alle. Bin gerne bereit, dir die Scheiße (Themen) aufzuzählen, die in diesem gelobten Land stinkt, bzw. zum Kotzen ist und die dringend breit diskutiert werden sollte um das Volk der BILD-Leser langsam aus der Lethargie zu reißen, was mit dem Braungeschwärme einer Lisa und ähnlicher Koryphäen sicher nicht gelingt. Aber natürlich kennst du als intelligenter Vertreter sicher genau den Sumpf, in dem wir sitzen. Diskussionswürdiges gibt’s wahrlich genug.

  61. PACKistaner Says:

    Der hohle Klaus = Existenzgrundlage der „BRD“ und deren Politik.
    Nur deshalb ist er so wichtig.

  62. jot.ell. Says:

    Packi, da hast du den Nagel auf den Kopf oder dem Fass die Krone ins Gesicht geschlagen. Nur hier werden wir das nicht ändern, auch nicht mit der Rindvieh-Methode durch permanentes, ermüdendes Wiederkäuen. Wir sollten uns mal mit den aktuellen Skandalen befassen, z. B. dass amerikanische Drecksbehörden und auserwählte Drecksanwälte versuchen, den durch ein dämliches Management in den Dreck gefahrenen Volkswagen-Konzern auf Kosten seiner fleißigen und an der Sauerei unbeteiligten Zusammenbau-Mitarbeiter schwer zu schädigen, woran sich jetzt auch noch die EU beteiligen will, wie aus dem heutigen Wirtschaftsteil der LÜGENWELT ohne Protest hervorgeht. „VW vor MILLIARDENSTRAFEN in EUROPA“. VW soll an SCHADENERSATZ ersticken, Schadenersatz wofür? Hat jemand sein Auto wegen irgendwelcher CO2-Werte gekauft? Doch wohl eher, weil schön, oder sparsam, oder billig oder komfortabel oder alles zusammen um damit von A nach B zu gelangen und das tun die Autos nach wie vor ohne den Besitzer zu schädigen. Es leiden, genau wie bei den bekloppten, unverschämten Kartellstrafen. niemals die handelnden Personen, wie z.B. Winterkorn und Piech samt Ingenieurskonsorten sondern Mitarbeiter wg. Kostendruck und Arbeitsplatzangst, Zulieferer wg. Preisdruck, Kunden wg. notwendiger Preiserhöhungen und Kleinaktionäre wg. Dividendenausfall. Also alles Unschuldige an den Skandalen. Und der größte Skandal ist dabei, dass der angeblich so sehr um Arbeitsplätze besorgte Sigmar und seine Mutti nicht mal endlich den AMIS und der EU den Stinkefinger zeigen, was die Milliardenzahlungen angeht und sich über Heiko den Maasanzug und Thomas die Misere das wirklich verantwortliche Pack der Großverdiener bei VW vorknöpfen. Ich schrieb schon mal, Piech und Winterkorn oder auch Ackermann bei der Detsenbank laufen unbehelligt rum und geniessen ihre unverdienten Millionengehälter und -boni während die Mitarbeiter um ihre Jobs zittern. Das ist der eigentliche VW- oder auch Deutsche Bank-Skandal.

  63. Gucker Says:

    „Der hohle Klaus = Existenzgrundlage der „BRD“ und deren Politik“

    Treffer – 100 Prozent!

    Ein Staat, dessen einzigste Existenzgrundlage der angebliche
    oder tatsächliche „hohle Klaus“ ist, ist nicht erhaltenswert.
    Man kann (fast) jeden, der diesen Staat beseitigen will,
    die Daumen halten oder unterstützen. Vor allem müssen
    die Täter, Helfershelfer und Nutznieser abgeurteilt werden.
    Gerne auch standrechtlich …

  64. vitzli Says:

    jot.ell 2106

    das liegt daran, daß ich aktuelle und zukunftsbezogene dinge früher umfassend behandelt habe. das ist für mich ziemlich durch. ich erwarte da keine überraschungen mehr.

    spannend ist für mich jetzt der abgleich meiner erleuchtungen mit der vergangenheit. meine überlegungen zu about waren zb die voraussetzung dafür, sich überhaupt kritisch mit klausi befassen zu können, weil erst diese mir eine freie sicht ermöglicht haben. die geschichte der letzten 100 jahre – so wie ich sie bisher kannte, musste einer revision unterzogen werden. islamkritik -> about -> zunkunft -> klausi -> geschichtsneubetrachtung sind eigentlich eine logische reihenfolge. das geschichtliche interessiert mich im moment eigentlich am meisten, und ich meine nicht das dritte reich, mit dem bin ich eigentlich auch schon durch. davor, davor!

  65. PACKistaner Says:

    jot.ell. Says:6. September 2016 um 11:52

    „Und der größte Skandal ist dabei, dass der angeblich so sehr um Arbeitsplätze besorgte Sigmar und seine Mutti nicht mal endlich den AMIS und der EU den Stinkefinger zeigen,“

    Ja richtig und warum tun sie das nicht? Schwupps sind wir schon wieder beim hohlen klaus.
    UNO, WHO, EU usw. sind gegen(!) Deutschland gerichtete Organisationen.
    Durch einen Friedensvertrag würde die UNO sogar ihre Existenzgrundlage verlieren.
    Friedensvertrag mit den hohlen klausis? Ah nee, iehh mit denen doch nicht. Siehste, DESHALB ist der so wichtig. Ohne ihn würde alles, besonders ihre moralische „Legimitation“, wegbrechen.

  66. Frankstein Says:

    „daß ich aktuelle und zukunftsbezogene dinge früher umfassend behandelt habe. das ist für mich ziemlich durch. ich erwarte da keine überraschungen mehr.“ Zukunft ist eine Illusion, die unterstellt, dass es einen linearen Zeitverlauf gibt. Wenn es denn so wäre, hinken wir der Zeit hinterher, immer so knapp 3 Sekunden. So oder ähnlich formulierte es jemand vor 50 Jahren. Ein anderer behauptete, es wäre immer Oktober. Womit er sagen will, wir existieren in einer Singularität, und schaffen die Welt aus unserem Bewußtsein. Die mehr als 100 Milliarden Neuronen im menschlichen Gehirn gaukeln einen Raum, der mit den Sinnesorganen korrespondiert und zunehmends weiter und schärfer wird. So wie ein Neugeborenes zuerst nur den Kreißsaal wahrnimmt und erst viel später Amerika endeckt.
    Möge jeder seine eigenen Untersuchungen anstellen und dafür Gegenbeweise präsentieren.
    Als Hinweis sei erlaubt, dass wir vom Ableben eines alten Freundes überrascht werden, den wir aus den Augen verloren haben, sprich der unserer neuronalen Kontrolle entglitten ist.
    Der Mann, der vom Bus überfahren wird, weil seine neuronalen Netze mit anderen Dingen beschäftigt waren. Ein Geisterfahrer, der uns rammt, weil wir abgelenkt sind. Wir sind also mit der Gegenwart total ausgelastet, eine Zukunft zu denken, ist fast aussichtslos. Wir können auch keine revolutionären Gedanken denken, die Aufrechterhaltung des Geschaffenen erfordert die gesamte neuronale Kapazität. Wer jetzt denkt, der spinnt der Frank, hat nicht ganz Unrecht. Er spinnt einfach den Gedanken weiter, der sich ergibt, wenn man begreift, dass wir nur 10% unserer neuronalen Fähigkeiten bewußt nutzen. Und was bitte machen die anderen 90% ? Spinnen die oder weben die ?

  67. PACKistaner Says:

    Die anderen 90% sind mit unbewußtem beschäftigt. Z.B. damit, dich am Leben zu halten. Sonst würde man vielleicht glatt an Vergeßlichkeit sterben, weil man vergaß Luft zu holen. :-)

  68. PACKistaner Says:

    Ich kann übrigens die Zukunft voraussagen. Ich weiß zB. wann mein Wecker klingeln wird. Mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit sogar.

  69. jot.ell. Says:

    Leute, ich brauch eigentlich nen anderen Blog, wo ich mich statt der gestrigen über die heutige Scheiße aufregen kann, aber ich hab mich halt schon ein wenig an vitzli und den einen oder anderen gewöhnt und schau immer wieder gern rein, kommentarmässig allerdings meist diagonal.

  70. jot.ell. Says:

    eben karl Eduard besucht, ist heute wieder genial.

Kommentare sind geschlossen.