Die Qualitätsschreiberei entdeckt immer neue Tiefen im Niwo …



*

Wie kann man ernsthaft so einen Schwachsinn schreiben?

.

Norwegen baut mitten in der Einöde einen Grenzzaun

Die Balkanroute ist dicht, das Mittelmeer unberechenbar. Nun fällt auch noch Norwegen als Transitland weg – das Land schottet den Schengenraum ab. Die Flucht nach Europa wird zunehmend schwerer.

Weltqualitätsgruselei

.

Der Verzapfer wird namentlich erst gar nicht genannt, die Kommentarfunktion funktioniert nicht.  

Es ist das Ende des Intellekts erreicht. Die Nashörner fressen Benzin oder Diesel,  unbegleitete Gehirne möchten sich massenhaft vom Dach in die Tiefe stürzen. Die Schurnalisten gehen in die Bunker.

.

Norwegen baut einen 200 Meter langen Stahl-Zaun in der Arktis. Damit will die Regierung unerwünschte Flüchtlinge abschrecken, die über Russland kommen.

.

Die Flucht nach Europa wird zunehmend schwerer, weil die Norweger einen 200 m (!!!) langen Zaun in der Arktis bauen WILL?

Journalisten, die so einen abgrundtiefen Dreck schreiben, sollten sich bis in die Hölle schämen:

Die Ratte in Berlin läßt die Invasoren mit Zügen, Bussen, Flugzeugen und der deutschen Kriegsmarine in unser Land absichtsvoll hereinkarren, mit Familiennachzug sind das Millionen, die uns Deutsche in den kommenden Jahren sehr viele Hundert Milliarden kosten werden, und der verkommene Presseschreiben erzählt was von erschwerter Einreise, weil Norweger einen 200 m langen Zaun bauen?

Die Käufer dieser Zeitung sind offensichtlich ERSCHRECKEND GEHIRNTOT. Und beiben es auch.

Die verkommenen Journalisten tragen dazu bei!

*

Schlagwörter: , , , , ,

6 Antworten to “Die Qualitätsschreiberei entdeckt immer neue Tiefen im Niwo …”

  1. Notwende Says:

    Ja, hab‘ mich eben auch über eine orf-Meldung fürchterlich aufgeregt! Gut, das wir beide ein Blog haben, das für uns offensichtlich eine psychohygienisch-therapeutische Funktion hat :)

    Eine kleine Korrektur zum obigen Text:
    „[…]die uns Deutsche in den kommenden Jahren sehr viele Hundert Milliarden kosten werden […]“
    Eher so:
    „[…]die uns Deutsche in den kommenden Jahren zigtausendfach abschlachten werden […]“

  2. Tante Lisa Says:

    Frau Rechtsanwältin Sylvia Stolz hielt im Jahre 2012 eine hervorragende Rede, wo sie Stellung dazu nahm, wie es kam, daß sie direkt aus der Strafverteidigung für 3 1/4 Jahre (ursprünglich 3 1/2 Jahre) von einem BRD-Gericht in den Knast gesteckt wurde.

    Für die Rede erhielt sie abermals eine Haftstrafe. Soeben las ich zum ersten Male den Auszug der Urteilsbegründung des Richters.

    Warum muß ich bei derlei Urteil an das Geschreibsel (Schergen und Untermenschen) des unsäglichen hotspot denken :-/ Selbst der Stil der von Frau Stolz gewählten Rhetorik wird offensiv angegriffen.

    Herr Richter Rieder! Ich hörte mir die Rede von Frau Stolz mindestens ein halbes Dutzend mal an und kann nichts entdecken, was das Zensieren und das Wegsperren von Menschen begründet.

    Hier der Auszug der Urteilsbegründung des BRD-Richters Rieder:

    Aus der Urteils- Begründung: „…Dass der Völkermord an den Juden angeblich kein historisches Ereignis sei, werde in dem Vortrag „zwar nicht so offen angesprochen“, sagte Richter Rieder. Doch bei genauer Betrachtung, bestehe kein Zweifel daran, dass der „Sinn und Zweck“ der Rede darin bestand, „das zu tun, was verboten ist, nämlich den Holocaust zu leugnen.“

    …Kaum ein Ereignis der jüngeren Geschichte, so Richter Rieder, sei besser dokumentiert und erforscht, als die Vernichtung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. Die Angeklagte habe mit fragwürdigen Zitier-Methoden versucht, ihre Thesen zu untermauern. Es sei ihr nur um eines gegangen: Ungestraft den Holocaust zu leugnen. Doch der Massenmord an den Juden ist offenkundig, so Richter Rieder.

    …Selbst wenn keine schriftlichen Befehle Hitlers oder eines seiner Schergen vorliegen, brauche man nur die Hetzschrift „Mein Kampf“ lesen. Dann wisse man, dass das Ziel der Nationalsozialisten die Auslöschung der Juden und sogenannter „Untermenschen“ gewesen sei. Neben Volksverhetzung verurteilte das Gericht Stolz wegen Missberauchs von Titeln. Obwohl die 51-Jährige aus der Rechtsanwaltskammer ausgeschlossen wurde, stand in einem Schreiben an die Staatsanwaltschaft unter ihrem Namen die Berufsbezeichnung Rechtsanwältin…“

    Quellenangabe:

    -https://lupocattivoblog.com/2015/02/25/sylvia-stolz-wegen-azk-vortrag-zu-einem-jahr-und-acht-monaten-haft-verurteilt/

    Die Rede von Frau Rechtsanwältin Stolz kann über den Pfad eingesehen und angehört werden. Es lohnt sich, um das Denken zu reaktivieren, weil wir alle unter der Fuchtel des Regimes zu verblöden drohen; vitzli gibt täglich mit seinen Berichten Zeugnis ab.

  3. vitzli Says:

    tante lisa,

    ich habe mir das damals beides reingezogen. ein skandal übelster sorte. ich schreibe lieber nicht, was ich damals über diesen richter gedacht habe.

  4. vitzli Says:

    notwende,

    ja, an die therapeutische wirkung glaube ich auch. man glaubt ja, nicht mehr in dieser welt zu sein, wenn man derartigen schrott liest. es müssen halluzinationen sein, nebelgeister. allein die kommentatoren hier überzeugen mich davon, daß ich nicht schon in der psychiatrie sitze und mein gehirn durch eine große, bunte tablette ersetzt wurde.

  5. Frankstein Says:

    Harte Zeiten für Gehirntote!
    „…Selbst wenn keine schriftlichen Befehle Jahwes oder eines seiner Schergen vorliegen, brauche man nur die Hetzschrift „AT“ lesen. Dann wisse man, dass das Ziel der Chaldäer die Auslöschung sogenannter „Untermenschen“ gewesen sei.“
    Mit der Begründung kriegen wir sie alle. Die Gehirngefickten wirken die Sricke. War ja schon nach dem Bauer-Sieg klar, dass jedwede Organiation wegen verbrecherischer Umtriebe verurteilt werden kann. Es kommt auf den Beobachter an , ist anerkannte Naturgesetzlichkeit.
    Heute eine weitere niederschmetternde Nachricht “ Harte Zeiten für den Kabeljau!! Der, einer der beliebtesten Nahrungsfische, verkümmert in den sich erwärmenden Meeren und wird in der Ostsee “ totgefischt“. Bislang sorgten seine Parasiten noch für Leben in den weichgespülten Gehirnen und vermittelten wenigstens Gesichtszuckungen. Wiewohl die Gehirnzuckungen nur parasitär bedingt waren. Sein Verschwinden wird die Preise für Zickenhühner, Mergelhähnchen und Froschschenkel steigen lassen und die Zahl der Gehirntoten reduzieren. Während gleichzeitig die Nachfrage nach Schrot und Korn aufholt.Der Ausgleich wird 2 oder 3 Generationen dauern, aber er wird kommen.

  6. PACKistaner Says:

    Ja, in der ach so freien jüdisch-amerikanischen Kolonie namens …… ähm, wie heißt die eigentlich offiziell, BRD?, Deutschland? ….. wird man sogar für das verurteilt was man NICHT gesagt hat. Selbst wenn man das nicht in Deutschland nicht sagt, sondern im schweizerischen Chur nicht sagt. Weil in einem Buch angeblich etwas steht, was dort aber gar nicht drinn steht.
    Andererseits sei das wörtliche zitieren mit Seiten- und Zeilenangabe aus gewissen Büchern, diskriminierende Hetze gegenüber Mohammedanern bzw. Juden, gar Rassismus.
    Dies ist nicht nur in den Augen eines bezahlten Arschloches wie diesem sich Richter nennenden Rieders so. Auch viele Zeitgenossen reagieren mittels Pawlowschen Reflexes genauso.
    Eigenständiges, logisches Denken? Fehlanzeige.
    Sie haben es mittels der in den Protokollen fein säuberlich aufgelisteten Methoden geschafft, aus ehemals stolzen Deutschen Schäferhunden Zwergpudel zu machen. Und wenn diese dann doch einmal versuchen mit ihren Zähnchen zu beißen, dann nicht etwa ihre Züchter, sondern den, der ihnen zeigt, daß sie zu Zwergpudel verkümmert sind.
    Faszinierend.

Kommentare sind geschlossen.