Alles halb so schlimm. ZDF meldet: der Pfarrer wurde „getötet“. NEIN: er wurde GEKÖPFT!


*

Das ZDF – Lügenfernguck vermeldet die Geiselnahme und „Tötung“ des Priesters durch Moslems.

Sie haben ihn geköpft.

(So jedenfalls diverse andere Medien).

Aber das würde die Zuschauer vermutlich erschrecken.

*

Schlagwörter: , , , , , ,

17 Antworten to “Alles halb so schlimm. ZDF meldet: der Pfarrer wurde „getötet“. NEIN: er wurde GEKÖPFT!”

  1. PACKistaner Says:

    Kopf ab zum Gebet!

  2. Tyrion L. Says:

    Ist doch immerhin was. Woanders soll er nur „gestorben“ sein.

    Ansonsten wird das Vieh mit Hilfe von Experten weiter beschwichtigend besprochen, damit es brav in Duldungsstarre verharrt.

    Ist ja nur ein verschwindend geringes Risiko, an einen Terroristen zu geraten, da ist Gleichmut angesagt. Werden ja x-fach mehr Leute von Autos überfahren, ohne dass das deswegen nen Aufstand gibt. Und mit dem Import von Millionen primitivkultureller Jungmännchen hat das erst recht nichts zu tun.

  3. PACKistaner Says:

    Sie bringen die Volksseele zum kochen, damit sie dann ab November, wenn Hellary Präsidentin ist, im mittleren Osten so rischtisch rumtoben können.
    Gebe Gott daß diese Hexe nicht ins Amt kommt.

  4. vitzli Says:

    tyrion,

    ja, auf n-tv ist er gestorben (laut pi-kom).

  5. PACKistaner Says:

    Nein ermordet wird dort formuliert. Aber er war auf Haftfreigang. Auch schön.

  6. vitzli Says:

    gmx vermeldet wie aus dem bilderbuch der zionsprotokolle:

    Der linke Abgeordnete Olivier Falorni warnte dann auch prompt vor der Gefahr eines Konflikts zwischen Christen und Muslimen, die der IS befeuern wolle. „Ich glaube, dass es der Wille des IS ist, dass unser Land auseinanderfliegt“, sagte das Mitglied des Terror-Untersuchungsausschusses dem Sender iTélé. „Dass sich letztlich Milizen bilden, um zu versuchen, an Stelle des Staates Selbstjustiz zu üben. Der Wille des IS ist, dass unsere Demokratie ins Chaos abgleitet.“

    ein ganz hervorragendes beispiel für „verwirrung schaffen“

    nicht der IS will das, sondern die unsichtbaren 40 ermöglichen das durch die absichtsvolle flutung unseres landes und der ganzen eu mit kulturfremden durch ihre handlanger in berlin und paris!

  7. Tyrion L. Says:

    Laut den Maulhuren der Systempresse hat es den IS ja auch brutal frustriert, dass die ganzen Refugees vor seinem Gottesstaat ins Haus des Feindes flüchten um dort mit den Ungläubigen Willkommenspartys zu feiern. Wo er doch Zwietracht und Hass säen will. Offene Grenzen schächen und frustrieren den IS, geschlossene Grenzen stärken ihn und 2+2 ist 5.

  8. vitzli Says:

    kom in der dreckswelt:
    ——————————————-
    Hans Maiser • vor einer Stunde
    Ich frage mich wie die Reaktionen wäre, wenn nicht ein Priester ermordet worden wäre sondern ein Imam?

  9. Tyrion L. Says:

    vitzli Says:

    26. Juli 2016 um 18:46

    Genau, immer die Sache spiegeln (was wäre wenn „Nazis“…). Allerdings auch schon müßig angesichts der Offensichtlichkeiten. Die „polizeibekannten“ Mördermonster wandeln frei in der Viehherde, Ossikids mit Polenböllern und geschlossene Facebook-Gruppen von besorgten Durchschnittsbürgern rufen GSG9 und Staatsschutz auf den Plan.

  10. Blond Says:

    PACKistaner Says am 26. Juli 2016 um 17:31
    Gebe Gott daß diese Hexe nicht ins Amt kommt.
    Ich meine, dass sich Gott nicht in die politischen Belange der Menschen einmischt – sonst könnte man ihn ja für die menschlichen Schwächen der Gewählten (oder durch Betrug in die jeweilige Position Gekommenen) verantwortlich machen.

  11. Blond Says:

    Und wieso hört überhaupt noch jemand auf die verlogene „Bericht“-Erstattung der MSM?

  12. Tante Lisa Says:

    Na toll! Da hat die Kirche des geköpften Priesters sogar den dortigen Moslems Boden für den Bau i h r e r Moschee gespendet.
    Nun hat – Gott sei Dank – die Kirche schon mal einen Vorschuß erhalten, wie „Mildtätigkeit“ auf Muselmanisch vergolten wird :-/

    Hier die Überschrift eines kleinen Artikels von Herrn John de Nugent [Anmerkung Tantchen: Herr John de Nugent ist ein Freiheitskämpfer in den VSA]

    Die normannische Kirche, dessen Priester von Muslimen ermordet wurde, hatte den Boden für eine Moschee im Dorf gestiftet

    Quellenangabe:

    -https://www.johndenugent.com/deutsch/german-die-normannische-kirche-dessen-priester-von-muslimen-ermordet-wurde-hatte-den-boden-fur-eine-moschee-gestifte/

  13. vitzli Says:

    blond,

    ich schaue nur noch ausnahmsweise, etwa 1 minute pro woche.

  14. Blond Says:

    Tantchen, nugent kommt mir bekannt vor, hatte ich noch cool im Ohr (Ted mit Vornamen)
    hihi

  15. Blond Says:

    Hier noch ein Grund mehr, warum man dem Gequake in deutschen MSM nicht trauen kann (latürnich mit deaktiviertem Link)
    -http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/doch-keine-beziehungstat-in-reutlingen-kein-wort-in-deutschen-medien.html-

  16. PACKistaner Says:

    Das die Polin eine Beziehung zu dem Mistvieh gehabt haben soll, kam mir gleich spanisch vor.
    Was muß man für ein verkommenes Stück Scheiße von Jounalist sein, um solchen Dreck über eine Tote zu schreiben. Pfui deibel!

  17. vitzli Says:

    packi,

    angeblich hätte er die wegen des von ihm anstehenden kindes als schlampe bezeichnet. laut medien.

Kommentare sind geschlossen.