Würzburg, München … : Warum? Halten Sie ein dämliches Pappschild hoch oder erkunden Sie die Gründe wirklich …


*

„WARUM?“

steht meist auf den lächerlichen, billigen Pappschildern, wenn irgendwo ein größerer Haufen oder auch ein detses Einzelstück Gewaltopfer zu beklagen sind.

Nach dem pflichtgerechten Ablegen des Pappschildes auf dem Bürgersteig neben einer Kerze ist der Fall meist erledigt und später kommt dann die Strassenreinigung und räumt den Dreck weg.

Dabei gibt es eine Antwort, die man in den (sog. gefälschten) Protokollen der Weisen von Zion finden kann. Andere halten sie für echt.  Wer mein total superwichtiges Fragment „About“ gelesen und verstanden hat, wird sich auch diese Frage leicht beantworten können.

Die extreme Flutung Europas und jetzt insbesondere Deutschlands mit gesellschaftlich weitgehend unnützen und sauteuren Kulturfremden aller Art (laut Prof. Sinn sagenhafte unglaubliche 450.000 €   pro Person kostend), die hier zu einem ganz hohen Anteil weder verwertbare Bildung noch (fast ausnahmslos) einen Anspruch auf hiesiges Asylrecht mitbringen, weil sie aus sicheren Drittländern hereingewunken werden, führt natürlich auch und folgerichtig zu Massakern wie in Würzburg oder gleich hinterher in München, von Nizza, Paris etc, ganz abgesehen.

Warum? Warum? Warum? So werfen wir, naja, sie, mit Kulleraugen die Pappschilder wie buntes Konfetti auf die Strassen unseres Landes und fügen kleine Teddybärchen bei. 

Nun, es gibt eine ganz eindeutige, klare Antwort, die findet sich in dem gefälschten/echten  (nichtzutreffendes bitte streichen) Text:

In ganz Europa, und mittels der Beziehungen mit Europa auch in anderen Erdteilen müssen wir Gärungen, Zwiespälte und Feindseligkeiten schaffen. Damit gewinnen wir einen doppelten Vorteil. Zuerst halten wir alle Länder in Schach, denn sie wissen wohl, daß wir die Macht haben, wenn immer wir Unordnung hervorrufen oder die Ordnung wiederherstellen wollen. Alle diese Länder sind gewöhnt, in uns eine unausweichliche Zwangsmacht zu sehen. Zweitens werden wir durch unsere Intrigen auf alle Fäden einwirken, die wir in den Kabinetten aller Staaten gesponnen haben durch die Politik, durch wirtschaftliche Verträge oder Schuldverschreibungen. Um dabei Erfolg zu haben, müssen wir große Schlauheit und Scharfsinn anwenden bei den Unterhandlungen und Verträgen. Im Hinblick auf die sog. „offizielle Sprache“ jedoch werden wir die Maske der Ehrbarkeit und Willfährigkeit annehmen. Auf diese Weise werden uns die Völker und Regierungen der Gojim auch weiterhin als Wohltäter und Retter der menschlichen Rasse ansehen, da wir ihnen gelehrt haben, nur die Außenseite dessen zu betrachten, was wir ihnen zur Kenntnisnahme darreichen.

Zitat aus der deutschen Übersetzung der Protokolle der Weisen von Zion

Manche denken ja sogar, Kohl und Merkel gehören zum Club. Ich zB.! Wie hieß die Mutter Kohl? Schnur? … Und Angela quillt die deutschenfeindliche Politik nur so aus dem Hosenanzug.

Hunderte Milliarden werden wir künftig für die Hereingewunkenen aufbringen müssen (Sinn sagt: 450.000 pro Einheit! Bei Millionen x  450.000 € kommt da was zusammen. Nutzt und Deutschen das?

Nein, natürlich nicht. Und Kohl hat die stabile DM in die Gosse getreten – weswegen wir jetzt fast die Schulden der ganzen EU bezahlen dürfen – und das eifrige Hereinwinkeelement Angela nach Kräften gefördert.

Man kann jetzt sagen, Holla, was für eine Verschwörungstheorie. Oder sich den Zionsprotokolltext nochmal genau durch den Kopf gehen lassen (natürlich in verbindung mit meinem „About“!

*

Schlagwörter: , , ,

46 Antworten to “Würzburg, München … : Warum? Halten Sie ein dämliches Pappschild hoch oder erkunden Sie die Gründe wirklich …”

  1. PACKistaner Says:

    2 millionen x 450.000,- macht 900.000.000.000,-

    Neunhundert Milliarden – wie stolz das klingt!

  2. vitzli Says:

    naja, ich habe das schon vor einem halben jahr fröhlich auf 1 billion geschätzt, da haben alle noch von umsonst gefaselt. dabei braucht man nur einen daumen und guckt mal drüber. der professor hat das sicher schöner ausgerechnet, lol, aber ich war schneller. viel schneller.

    das wird allerdings auf 20 jahre gestreckt. damit die detsen keinen herzinfarkt kriegen, sondern schön weiterarbeiten.

    sinn sagte es schon: der detse muss für die refutschies eben ein paar jahre länger arbeiten.

    es ist unglaublich. (die dummheit dieses dummen volkes)

  3. vitzli Says:

    „damit die detsen keinen herzinfarkt kriegen, sondern schön weiterarbeiten.“

    irre. da könnte ich sofort wieder ein zitat aus den zionprotokollen bringen, es ist der dunkelste wahnsinn. es läuft alles wie dort vor hundert jahren beschrieben, besonders bei uns, aber auch in ganz europa.

    bei uns war es am einfachsten.

  4. PACKistaner Says:

    Tja – so sieht`s halt aus. Ich kenne die Protokolle schon seit Jahren. Schön daß du sie auch für dich entdeckt hast.

    Übrigens wird ja gern kolportiert, daß sie eine Propaganda Fälschung des zaristischen Geheimdienstes seien. Interessant an dieser These ist der Widerspruch zur klitzekleinen Auflagenhöhe in Russland. Erst ihre deutsche Übersetzung 20 Jahre später trug wesentlich zu ihrer Verbreitung bei.

  5. vitzli Says:

    naja, es ist eine entwicklung. jeder schritt setzt einen anderen voraus. ich habe das ja ab und zu mal dargestellt.

    ich kann für mich sagen, daß ich ohne meine überlegungen zu about (und vorher einige andere sachen, meist anregungen von kommentatoren) nix kapiert hätte. aber danach fallen einem die schuppen von den augen.

    das erste, schon vor über einem jahr, war zu checken, woraus sich die angebliche fälschung ergibt. ich habe ….. nichts gefunden. ich hatte nur bisher keinen vollständigen text und wollte mich nicht mit zitateliteratur zufriedengeben. ich habe gerne den gesamtüberblick.

    JETZT kann ich natürlich die politischen geschehnisse bestens mit den protokollen abgleichen und in übereinstimmung bringen. denn genau so läuft alles ab.

  6. vitzli Says:

    der ist auch gut:
    ———————————————

    Schrifttum und Zeitungswesen sind zwei der wichtigsten Erziehungsmittel, und unsere Regierung wird darum die Eigentümerin der meisten Zeitschriften werden. Das wird den schädlichen Einfluß der privaten Presse aufheben und uns die Vorherrschaft in der öffentlichen Meinung sichern … Wenn wir zehn Zeitschriften erlauben, werden wir selbst dreißig gründen usf. Die Öffentlichkeit darf das jedoch in keiner Weise merken. Darum werden die von uns herausgegebenen Zeitschriften scheinbar auf der Gegenseite stehen und deren Aussehen, Haltung und Richtung nachahmen. Sie werden dadurch Vertrauen zu uns erzeugen und unsere ganze arglose Gegnerschaft zu uns herüber bringen, die so in unsere Falle läuft und unschädlich gemacht wird.

  7. vitzli Says:

    der protokolltext als solcher kann übrigens leicht als unwichtig abgetan und als spinnerei bezeichnet werden.

    er wird dadurch bedeutend, wenn man sich über die faktisch herrschende finanzielle macht (in den vergangenen 200 jahren) im klaren wird. und das steht eben in about.

    ohne diese meine erkenntnisse würde ich den text NICHT ernst nehmen.

  8. Frankstein Says:

    „WARUM?“
    Diese Frage beherrscht seit geraumer Zeit auch das öffenliche Denken. Eigentlich aber ist sie längst beantwortet. Weil DIE es können und auch wollen!
    Auch in den Protokollen schwingt die heimliche Freude am Sadismus , an der Unterwerfung anderer und an der Selbsterhöhung. Das ist kein Motiv ? Das ist das ursprünglichste aller Motive !
    Denn der Niedrige – zu denen gehören 98% aller jemals gelebten Subjekte- kann nur bei Selbsterhöhung existieren. Wem es gelingt, sich den niedrigen Massen als Erhöhter zu verkaufen, beherrscht die Welt. Es ist wahre Ironie, die Starken haben die Welt bewohnbar gemacht und damit den Weg für die unüberschaubaren Massen geschaffen. Und alleine ihre Zahl wird alle Spuren der Bewohnbarkeit vernichten. Sie brauchen keinen Plan, keine Waffen, nicht einmal eine Ausbildung.
    Die sich selbst überhöhenden wissen das und fördern das, sie tanzen auf dem Vulkan. Sie setzten sich Schweinsköpfe auf, vergewaltigen Frauen und kleine Kinder und genießen den Schauer der letzten Tage. Sie sind Schaum- Abschaum- und sie wissen das und auch, dass ihnen kein weiteres Leben winkt. Man stelle sich vor, man erführe, dass man nur noch ein Jahr zu leben habe. Was würde man tun ? Beten ? Arbeiten? Das Auto verschenken und das Haus? Oder würde man die Sau rauslassen ? „WARUM?“

  9. Waffenstudent Says:

    Die politisch korrekte Steigerung von München:

    München – Gladio – Gladioser – am Gladiosesten – Gundolf Köhler!

  10. ebbes Says:

    …..laut Prof. Sinn sagenhafte unglaubliche 450.000 € pro Person kostend…..

    Ich nehme an, daß 450.000 € für 1 Barbaren nicht ausreichen.
    Sinn ist ein Systemling, deshalb erzählt er viel Unsinn.

    Klar sind Kohl und Merkel Juden. Die jeweiligen Mütter sind Jüdinnen.

  11. ebbes Says:

    Man braucht sehr starke Nerven beim Lesen der Protokolle.

  12. Unperson Says:

    „… werden uns die Völker und Regierungen der Gojim auch weiterhin als Wohltäter und Retter der menschlichen Rasse ansehen …“

    Ist wirklich über die Maßen faszinierend, wie weit dieser gerissene, super-hellsichtige Fälscher vor über 100 Jahren die offizielle Sprache der rezenten Weltpest-Hirnficker vorweggenommen hat. Zum damaligen Zeitpunkt hat – in der Öffentlichkeit – bestimmt noch NIEMAND den irrwitzigen Schwachsinn von einer „menschlichen Rasse“ zu verbreiten gewagt – noch nicht mal die unsichtbaren Meinungsmacher. Für solch eine Verhöhnung der Realität waren die Brägen der Gojim erst ab 1945 richtig sturmreif geschossen.

    Und hier noch ein weiterer Auszug aus den Protokollen, der es mir ganz besonders angetan hat. Ein echter Leckerbissen:

    „Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke den Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einzuwirken. […] Dadurch, daß wir dem Einzelnen das Gefühl der eigenen Wichtigkeit geben, werden wir unter den Gojim die Bedeutung der Familie und ihres erzieherischen Wertes zerstören und die Möglichkeit selbständiger Persönlichkeiten beseitigen; denn das Volk, von uns geführt, wird sie gar nicht aufkommen lassen, geschweige denn sie hören wollen. Es ist gewohnt, nur auf uns zu hören, die wir allein sie für Gehorsam und Aufmerksamkeit belohnen. Auf diese Weise werden wir eine blind ergebene Macht schaffen, die nie imstande sein wird, sich in irgendeiner Richtung ohne die Führung unserer Agenten zu bewegen, die wir als Volksführer an ihre Spitze gestellt haben. Das Volk wird sich dieser Herrschaft unterwerfen, denn es wird wissen, daß von diesen Führern sein Verdienst, seine Freuden, und alle Wohltaten abhängen.”

    (Aus dem „10. Protokoll“)

  13. Unperson Says:

    @PACKi

    Dummerweise waren die maßgeblichen Strippenzieher im zaristischen Geheimdienst Juden. Da beißt sich die Katze also selbst in den Schwanz. Was’n Schlamassel aber auch. Mer kennt wieder meschugge wern. :shock:

  14. Tante Lisa Says:

    Diese Meldung fand ich soeben bei Politquatschplatsch (PPQ) im Strang des Artikels „Wunschmaschine SPD: In der größten Zelle der Gesellschaft“ vom 22. Juli 2016 [Anmerkung Tantchen: Aus rechtlichen Gründen zensiere ich die Adress-Daten; das Original ist bisweilen bei PPQ einsehbar]:

    Taxi und Mietwagenunternehmer
    Masoud S.
    Dachauer Straße
    80335 München
    Tel: +49 (0) 179 / …
    Email: info[AT]…-muenchen.de

    Internet: wehwehweh…-muenchen.de

    der Mörder heißt Ali David Sonboly

    Daraufhin pflegte ich den Namen „Ali David Sonboly“ in der Gugel – Suchmaschine ein und fand nachstehenden Artikel der Zeitung „Blick“:

    MÜNCHEN – Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner hat in München bei einer McDonald’s-Filiale neun Leute erschossen. Per Facebook soll er Leute extra dorthin gelockt haben. Die Polizei spricht von «Hack». Mittlerweile ist die Identität des Täters nahezu geklärt.

    Pfadangabe:

    -http://www.blick.ch/news/ausland/taeter-ali-sonboly-18-lockte-muenchner-amok-seine-opfer-per-facebook-zum-mcdonalds-id5297555.html

    – Zäsur –

    Schuld an den Morden trägt übrigens nicht Allah oder Mohammed. Sogar das Ferkel trägt nur vordergründig die Schuld. Es ist der ewige Unsichtbare, der ewige J…, der die Schuld trägt, der dafür Sorge trug und trägt, daß derartige Fremdkörper in unsere Heimat strömen.

  15. Hessenhenker Says:

    Eine CDU-Frau (Betül Ulusoy, die bis neulich noch stolz als „Kopftuch-Juristin“ auftrat, bis ihre Selbstbezeichnung auf einmal als Hetze gilt) bejubelte Erdogans Sieg sinngemäß mit den Worten, jetzt könne „endlich der Dreck weggemacht“ werden.

    Ich möchte nicht als Dreck weggemacht werden,
    da vergase ich mich lieber selber.

    Weil für mich Barbaren leider die 450.000 €uro laut Professor Sinn nicht an mich ausgezahlt werden,
    muß ich leider Spenden sammeln.

    Heute schon für meine Vergasung gespendet?

  16. vitzli Says:

    tante lisa,

    danke für die recherchen!

    offenbar ein iranischer jude. oder gibt es schiiten, die ihre kids david nennen? in den medien wird er meist nur als ali sonboly gehandelt. david möchte eben immer genre unsichtbar bleiben.

    (auch die unsägliche eskandari-grünberg (sic!) ist ziemlich sicher jüdin. unvergesslich, wie sie als asylantin und anschließende frankfurter integrationsbeauftragte die deutschen aufforderte, zu verschwinden, wenn ihnen der moscheebau nicht passt.

  17. vitzli Says:

    ebbes,

    ich glaube sinn seine zahlen, schon deshalb, weil ich zu ähnlichen kam ( 1 bio in 20 jahren).

  18. Frankstein Says:

    Wo ist die Partei, die Pokemon weiterentwickelt und statt niedlicher Monster den Aufenthalt garstiger Musel-Nachgeburten in einer App generiert? Für die virtuelle Beseitigung jedes gefundenen Monsters wird eine Woche Bundesfreiwilligendienst gutgeschrieben. Parteien macht euch mal locker und kommt ins 21.Jahrhundert. Spaß muss sein,sagte die Ziege und stieg vom Muselmann.

  19. Hessenhenker Says:

    Frankstein, als ich so um 1992 die DCP gegründet hatte (Deutsche Comic Partei), wolltet ihr alle nicht mitmachen.
    Kein Wählertsunami hat mich ins Kanzleramt gespült.

  20. Tante Lisa Says:

    Im Deutschen Reich konnten sich die Volksgenossen selbstverständlich bewaffnen, wenn Sie den Wunsch verspürten oder warum auch immer das Bedürfnis hatten:

    -https://karleduardskanal.files.wordpress.com/2012/12/5-tage-zur-probe.jpg

    Auszug auf dem Artikel Karl Eduards (siehe bitte obige Abbildung):

    Dann lassen Sie sich doch einfach für 5 Tage, zur Probe, diese flache, leichte Pistole inklusive Munition zusenden. Im Jahr 1912 ist dafür nicht einmal eine behördliche Genehmigung notwendig. Machen Sie kaputt, was Sie kaputt macht, so lange der Munitionsvorrat reicht. Aus Gründen der Effektivität schließen Sie sich aber mit genügend Gleichgesinnten zusammen, wo es mit der Treffergenauigkeit mangels Übung haperst, da sollte es die schiere Masse bringen.

    Pfadangabe, der Vollständigkeit halber:

    -https://karleduardskanal.wordpress.com/2012/12/28/das-falsche-weihnachtsgeschenk/

    – Zäsur –

    In der Bundesrepublik Deutschland ist es heute noch möglich, mit relativ geringen Aufwand an eine Waffe zu gelangen. Der Freiheitskämpfer in der VSA, Herr John de Nugent, gibt über die Formalien Auskunft :-)

    -https://www.johndenugent.com/deutsch/german-ja-deutsche-koennen-legal-schusswaffen-kriegen-ehem-bw-soldat-erklaert-es/

  21. vitzli Says:

    unperson, 9.10

    was machst du denn in meinem papierkorb?

  22. vitzli Says:

    unperson,

    ein sehr schönes (= gräßlich) zitat zu den wahlen, parteien und dem wohlbefinden. ich bin sicher, es wird bald in einen artikelaufnahme finden,so schön ist es. und vor allem: sehr trefflich!

    hansi wird es nicht gerne lesen.

    für neuleser:

    ich kann es nur immer wieder betonen, die zionsprotokolle und ihre brisanz werden erst richtig klar, wenn man „About“ gelesen und verstanden hat. sonst hält man die protokolle leicht und auch verständlicherweise für schwachsinn und verschwörungstheorie. erst wenn man begriffen hat, wer eine schier ungeheure finanzielle macht hat und sie auch nutzt, machen die zionsprotokolle einen sinn und zeigen, was WIRKLICH geplant ist und seit langem konsequent durchgeführt wird!

  23. Tante Lisa Says:

    Eulenfurz veröffentlichte punkto Ali David soeben einen Artikel namens „Ali David Sonboly“:

    -https://eulenfurz.wordpress.com/2016/07/23/ali-david-sonboly/#comment-8380

    Werter vitzli,

    ein Besuch bei Eule lohnt sich :-)

    Eule geht dem Ali auf dem Leim, da der David für ihn offensichtlich unsichtbar ist :-/

  24. vitzli Says:

    tante lisa,

    mMn ist es vollkommen wurscht, ob das ein unsichtbarer oder ein moslem war. wichtig ist er einzig als quasibestelltes funktionsteil im chaos-schaffen laut den protokollen. (natürlich wurde er nicht bestellt wie eine pizza, sondern die masseneinwanderung bringt diese absehbaren folgen rein statistisch mit, das wissen auch die protokollführer).

  25. Frankstein Says:

    Henker, ich dachte das hieß Deutsche Cartoon Partei “ Achtung jetzt kommt ein Cartoon !“ Hatte extra ein paar Umzug-Carton gekauft und dann kam kein Aufruf. Das ist auch ein Grund für Politikmüdigkeit.

  26. PACKistaner Says:

    Unperson Says: 23. Juli 2016 um 09:49

    „Dummerweise waren die maßgeblichen Strippenzieher im zaristischen Geheimdienst Juden.“

    Juden in der Ochrana? Erscheint mir wenig glaubwürdig. Kannst du dies mit Quellen belegen? Oder ist das wieder so eine schräge Behauptung von dir?

  27. Unperson Says:

    „Juden in der Ochrana? Erscheint mir wenig glaubwürdig. Kannst du dies mit Quellen belegen? Oder ist das wieder so eine schräge Behauptung von dir?“

    Das behauptet z. B. auch noch ein ganz anderer schräger Vogel:

    „Im Herbst 1994 gab es ein Gerichtsurteil, das angeblich bewiesen haben will, daß die Protokolle von der Ochrana, dem Geheimdienst des russischen Zaren, erfunden worden sein sollen, um einen Vorgehensgrund gegen die Juden zu haben. Welch ein Jammer, meine sehr geehrten Richter, daß die Ochrana von Juden geführt war.“
    Jan Udo Holey, aka „Jan van Helsing“: Geheimgesellschaften 2, 1995, Seite 125

    -http://de.metapedia.org/wiki/Die_Zionistischen_Protokolle#Gerichtsurteile

    Ob der das belegen kann, mußt Du ihn selber fragen.
    Ich gebe ganz offen zu, daß ich bloß dessen Behauptung nachgeplappert habe.
    Asche auf mein Haupt!

  28. Unperson Says:

    @vitzli

    „… was machst du denn in meinem papierkorb?“

    Da bin ich überfragt. Von dem Technik-Kram versteh ich nix. Vielleicht hat Dein Spam-Filter, oder wie das heißt, ja so ne Art Erkennungsfunktion für so ganz furchtpar schlimme Wörter wie bspw. „Hirnficker“?
    Aber „Juden“ hat er durchgehen lassen. Seltsam is das. :-)

  29. vitzli Says:

    unperson,

    normal wandern bei unguten wörtern die koms in „mod“. in den papierkorb wandern öfter mal koms ohne jedes zutun. das scheint ein programmierfehler zu sein. früher habe ich da praktisch nie nachgeguckt.

  30. Hansi Says:

    Unperson Says: 23. Juli 2016 um 09:10

    „Und hier noch ein weiterer Auszug aus den Protokollen, der es mir ganz besonders angetan hat. Ein echter Leckerbissen:

    „Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke den Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einzuwirken.“

    vitzli Says: 23. Juli 2016 um 12:45

    „unperson, ein sehr schönes (= gräßlich) zitat zu den wahlen, parteien und dem wohlbefinden. ich bin sicher, es wird bald in einen artikelaufnahme finden,so schön ist es. und vor allem: sehr trefflich!
    hansi wird es nicht gerne lesen.“

    Und wieder ein Beispiel von Vielen, das ihr (die Masse der Deutschen mit den Nichtwählern als größte Gruppe) wirklich nicht imstande seid, Gelesenes wirklich sinn- und inhaltlich zu erfassen.

    Dort steht „„Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel GEMACHT, …“

    Ihr seid nun ganz begeistert, guck, Wahlen sind böse und bringen nix. „Die“ schreiben aber, das sie Wahlen zu einem Mittel GEMACHT haben. Also, für den Kindergarten, die benutzen Wahlen und manipulieren ihren Sinn.
    Zum Manipulieren gehört aber immer der Einfaltspinsel, der sich manipulieren lässt. Aber was schreib ich, wer nichts kapieren WILL (um sein dämliches Verhalten als richtig und gut zu rechtfertigen) der kapiert auch nichts.

  31. vitzli Says:

    hansi,

    was arbeitest du dich hier am wählerthema ab? packi hat dir doch schon zutreffend geschrieben, daß wir paar hanseln hier garantiert nix reißen werden.

    DIE haben dich in ein hamsterrad gestellt und jetzt rennst du los!

  32. vitzli Says:

  33. Hansi Says:

    vitzli Says: 24. Juli 2016 um 18:05

    „hansi, was arbeitest du dich hier am wählerthema ab? packi hat dir doch schon zutreffend geschrieben, daß wir paar hanseln hier garantiert nix reißen werden.“

    Genau, da gucken wir doch lieber zu und beklagen die angeblich unabänderbaren Zustände.
    Du, Vitzli, wie dumm kann man sich eigentlich stellen ohne sich seiner selbst zu schämen?

    Die Zustände des eigenen Umfeldes werden durch die Taten oder eben, wie bei Euch, die Untätigkeiten der dort lebenden menschen geschaffen. NICHT durch die „40“. Die können die Taten oder Untätigkeiten der Menschen nur nutzen.
    Ist zwar simpel, aber genau das ist wohl der Grund, warum schlaue, alleswissenden Deutsche das nicht begreifen.

    Die machetenschwingenden Syrer sind hier, weil IHR NICHTS dagegen UNTERNEHMT!

    „…daß wir paar hanseln hier garantiert nix reißen werden.“ Das ist noch dümmer, als, „was kann ich schon dagegen tun, die machen eh, was sie wollen“.
    Preisfrage: Und warum können „die“ tun, was sie wollen?
    Weil sie nicht daran gehindert werden.

    Wenn mir jemand in die Fresse haut, kann ich mich wegducken und auf den nächsten Schlag warten. Irgendwann trifft er mich. Oder weglaufen (wer ein Wohnmobil versteckt hat, kann auch wegfahren).
    Alternativ, und das beendet das Ganze, könnte ich den Typ auch selbst umhauen. Natürlich nur, wenn ich der Meinung bin, das bringt was …..

  34. vitzli Says:

    hansi,

    du bist ein scherzkeks. wenn hier 5 mann die afd wählen, dann passiert die rettung?

    kann man so sehr den blick für die realitäten verlieren? Hier hat sicher keiner was dagegen, wenn millionen deutsche die afd wählen. sollen sie tun. aber die meisten hier halten das vermutlich für wenig erfolgversprechend und können das auch begründen. was gibts du dir hier also so eine mühe? ist das hamsterrad zu leichtläufig?

  35. Tante Lisa Says:

    Warum?

    Warum müssen wir heute die Bundesrepublik Deutschland ertragen?

    Warum wurde das Deutsche Reich unserer Väter zerschlagen?
    (Zumindest handlungsunfähig gemacht, da die Organe verhungert, erschlagen, gehängt oder erschossen wurden)

    So, wie die Rautenratte heuer den totalen Verrat übt (sofern das Rättchen denn überhaupt Deutsche ist), übten andere kriegsentscheidenden Verrat, wie beispielsweise der Dr. Otto Johns.

    Der Honigmann erinnert an das brisante Thema und es lohnt sich den Artikel einzusehen, um mal etwas Ablenkung vom alltäglichen Gemetzel in der Bundesrepublik Deutschland zu bekommen:

    -https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/07/24/der-verrat-an-der-forschungsanstalt-peenemuende/

    Zur Einstimmung ein Absatz des Artikels:

    Otto John war auch zu meinem Prozeß [Anmerkung Tantchen: Gemeint ist Herr Generalmajor Otto-Ernst Remer] in Braunschweig geladen, bei dem es um die Frage Hoch- und Landesverrat ging. Er distanzierte sich dort energisch von jeder Art von Landesverrat und wurde nicht einmal rot, als er dem Gericht die Unwahrheit sagte. Insbesondere führte er aus, daß die Männer unter dem Begriff 20. Juli 1944, zu denen er sich rechne, Idealisten und verantwortungsbewußte deutsche Männer gewesen seien, denen Landesverrat völlig ferngelegen habe. Leider war mir zu dieser Zeit die niederträchtige Rolle Johns nicht bekannt. Ich hätte ihm vor Gericht meine Verachtung zum Ausdruck gebracht.

    Fazit: Sobald die BRD fällt und das Deutsche Reich wieder handlungsfähig ist, ist es an der Zeit, die Kreatur John aus der Erde ans Licht zu buddeln, den Kadaver oder was davon noch übrig ist im Krematorium zu zermalmen und auf der nächstgelegenen Toilette an den Ort zu befördern, wo es hingehört.
    Selbstredend wird die Grabstätte komplett eingeebnet, so wie es die BRD mittels ihrer Häscher – in diesem Fall die Amtskirche – beim Stellvertreter des Führers, Herrn Reichsminister Rudolf Heß, vorgemacht hat.

    Weitere Informationen für einen schnellen Überblick bei Metapedia:

    -http://de.metapedia.org/wiki/John,_Otto

  36. PACKistaner Says:

    Hansi

    Du bist echt drollig.
    „Die Zustände des eigenen Umfeldes werden durch die Taten oder eben, wie bei Euch, die Untätigkeiten der dort lebenden menschen geschaffen.“
    Nu gugge einer an. Und weil die Mönschen meines Umfeldes in meinem Heimatort so untätig sind, gab es dort vor Jahren mal eine „Flüchtlings“ Unterkunft für rumänische Zigeuner. Genau 5 Wochen lang. Dann sind die freiwillig gegangen – böse Zungen behaupten geflohen – und seitdem wurde nie wieder versucht irgendwelche Bimbos oder sonstwas einzuquartieren.
    Wir haben dies sogar ganz ohne AfD erreicht. So untätig sind wir im Osten. :-D

  37. PACKistaner Says:

    Unperson

    Sorry – aber diesen „Jan van Helsing“ halte ich wahrlich für einen schrägen Vogel. Der ist mir sehr suspekt.

  38. vitzli Says:

    packi,

    sowas ist im westen völlig unvorstellbar.

    die hitlerbezogene gehirnwäsche war wohl in beiden teilen gleich. aber hier kam noch die 40 jährige multikultischeiße (ganz vorne dabei: cohn-bendit … cohn …? cohn …?) dazu, um den westdeutschen des rest zu geben.

    im westen hat man die deutschhirne ideologisch verfaulen lassen, um nun richtig widerstandslos mit millionen islam, neger und zigeuner fluten zu können. das ergebnis ist ohne weiteres vorhersehbar. eine vorher homogene volksmasse versinkt im kleinkrieg.

    wahrhaft eine teuflische strategie.

    und steht alles in den zionsprotokollen. (<— für neuleser)

    ich habe mir heute nachmittag ein paar gedanken dazu gemacht: es ist ja klar, bei einer homogenen bevölkerung mit jahrhunderte langen traditionen haben "die" keine chance, die macht zu übernehmen.

    also MÜSSEN sie zunächst vermischung, verwirrung und dann chaos schaffen, bis man sie, mittlerweile selber verblödet, um hilfe bittet. dann übernehmen ihre "helfer" den laden. ganz klare sache.

  39. vitzli Says:

    ein kom auf pi zu ansbach:
    ————————————–

    Bald muss es richtig losgehen. Ich mache mir keine Illusionen mehr. Spätestens nächstes Jahr ist Krieg.

    —————————————

    die these wäre dann, wenn die aktuelle, „weiche“ vv-regierung vom volk als unfähig weggeblasen wurde, kommen noch knallhärtere helfer und unsichtbare in die regierungspositionen. dann kann die schraube unter vorwand noch mehr zugedreht werden.

    völliger wahnsinn!

  40. PACKistaner Says:

    Ja klar. Das Ziel st ein totalitärer Staat.

  41. PACKistaner Says:

    Das Ansbacher Festival scheint knapp einer Katastrophe entgangen zu sein.

  42. vitzli Says:

    süddeutsches lügenblatt
    —————————————————————–

    Bei dem Toten handelt es sich um den Täter, laut Innenministerium ein 27-jähriger Flüchtling
    Die Explosion ereignete sich in der Nähe des Eingangs eines Musikfestivals in der Ansbacher Innenstadt.
    Bei einer Explosion in der Ansbacher Innenstadt ist am Sonntagabend ein Mensch getötet worden, mindestens zehn Menschen wurden verletzt. Die Detonation wurde durch einen Sprengkörper ausgelöst.

    Die Explosion wurde Worten von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vorsätzlich herbeigeführt. Der Täter habe die Absicht gehabt, ein Musikfestival mit 2500 Besucher zu „unterbinden“, sei aber nicht auf das Gelände gekommen, sagte Herrmann in der Nacht zu Montag bei einer Pressekonferenz in Ansbach.

    Bei dem Täter handelt es sich um einen 27-jährigen syrischen Flüchtling, so Herrmann

  43. PACKistaner Says:

    legal, illegal, scheißegal – bewaffnet euch!

  44. vitzli Says:

    das nützt ja nix bei den sprenglingen

  45. Unperson Says:

    @PACKi

    Es sind doch so ziemlich alle europäischen Regime und Potentaten der Neuzeit von „Unsichtbaren“ durchsetzt, abhängig, angeleitet oder zumindest gezielt in „ihren“ Entscheidungen beeinflußt gewesen.

    Angesichts dieser Erkenntnis sehe ich es grundsätzlich – und das ganz ohne Quellenrecherche – als äußerst unwahrscheinlich an, daß im Zarenreich, am Vorabend der jüdisch-bolschewistischen Revolution, ausgerechnet der Geheimdienst davon ausgenommen gewesen sein soll.

    Was dieser „Jan van Helsing“ sonst noch alles so verzapft hat, ist für die Einschätzung dieses Sachverhaltes irrelevant.

    Außerdem sind erfolgreiche Revolutionen in der Tat NIE von „ganz unten“ losgetreten worden. Nenn mir mal EINE, bei der das tatsächlich so gewesen sein soll!
    IMMER waren v. a. solche Typen maßgeblich, die schon im alten Machtapparat Karriere gemacht hatten und in wichtige Schaltstellen vorgedrungen waren.
    Meistens war es sogar die zweite Reihe, die sich nach oben putschte und die Massen, bzw. den Pöbel so weit instrumentalisierte, daß er am Ende glaubte, er habe es ganz alleine zuwege gebracht.

  46. Frankstein Says:

    „(wer ein Wohnmobil versteckt hat, kann auch wegfahren).
    Alternativ, und das beendet das Ganze, könnte ich den Typ auch selbst umhauen. Natürlich nur, wenn ich der Meinung bin, das bringt was …..“
    Verstanden Hansi, das war mein Einsatz !
    Wieso sind eigentlich die ganzen Spastiker hier, wo Du sie doch einfach weghauen kannst? Oder nutzt Du Deine Arme auch nur zum Kekse fassen, oder um unschuldige Tastaturen zu quälen ? Hansi, Du enttäuscht mich, dachte ich Dich doch auf dem Wege der Erkenntnis.
    „„Die“ schreiben aber, das sie Wahlen zu einem Mittel GEMACHT haben. Also, für den Kindergarten, die benutzen Wahlen und manipulieren ihren Sinn.“
    Du erkennst den Wortsinn nicht, MACHEN bedeutet erschaffen, nicht manipulieren. Wobei es egal ist, ob vorher schon so etwas ähnliches existierte oder nicht. Du befindest Dich da in einem Verbotsirrtum, allerdings in guter Gesellschaft = Macher werden ja auch unsere Politiker genannt. Das ist aber Teil der Wieselstrategie, deren Wendungen Dir wohl für immer verschlossen bleiben. Deine ganze Argumentation beweist, dass Du Dich in dem jüdischen Verwirrspiel verfangen hast. Wie erklärt man einem Kanarienvogel die große Welt ?
    Stell Dir vor, es gäbe ein Welt ohne demokratische Wahlen ? Könntest Du Deine Existenz noch rechtfertigen ?

Kommentare sind geschlossen.