Terror oder Amok? Würzburg, München. Von den Thailändern lernen …!


*

Terror oder Amok?

Da diskutieren sich die lustigen Experten und verbissene Verschwörungstheoretiker gegenwärtig die schwarze Seele aus dem leeren Leib. Breivik? Springerstiefel, Geheimdienste? Allahuu Akbar? IS? Psychotiker? Nasenbohrer? Nachbarangrinser? Gemobbter? ein Drittel einer Longrifflegruppe? Feldversuch Amok für ein neues Buch? Die Stimmen überbieten sich an fachlicher Seriosität und Gediegenheit. Also bei den Experten. Die anderen nimmt eh keiner ernst.

Wie öde.

Von einem profunden Kenner der thailändischen Verhältnisse, dem Blogger Alphachamber, habe ich etwas Wichtiges über eine asiatische Denkweise gelernt, die mir als gelerntem Europäer bis dahin völlig fremd war.

Bei Verkehrsunfällen, so lernte ich, sei grundsätzlich der Ausländer schuld. Und zwar deshalb, weil der Unfall nicht passiert wäre, wenn der Ausländer nicht da gewesen wäre, im Lande der Thais.

Diese Denkweise ist etwas gewöhnungsbedürftig. Hat aber durchaus ihre innere Logik. Und überzeugt irgendwie, wenn man dem eigenen Volk einen gewissen Vorrang im eigenen Land einräumt, wie es vernüftig und völlig natürlich ist. (Nur ein Schwachmat mit IQ 50 glaubt, daß ein Fremder von der Strasse in der eigenen Wohnung die selben Rechte genießen sollte wie der Wohnungsinhaber.)

Bezogen auf die Massaker in Würzburg und München ist die analoge Anwendung dieser Denkweise ganz einfach: WER hat die (bzw. dessen Eltern) Täter reingelassen und warum? Ohne die scheinbar sinnlose Hereinwinkerei wären die Massenmorde und Massaker nicht geschehen.

Damit KÖNNTE  man es bewenden lassen und sich an den Strand legen. Man würde sich viel ersparen.

Der wirkliche Hintergrund

Aber hinter der billionenteuren Hereinwinkerei (450.000 € kostet uns laut Prof. Sinn jeder einzelne Refutschee)  inklusive der Massaker steht ein politisches Kalkül.

Die Antwort finden Sie in meinen Unterseiten unter „About“ (Wer hat die macht und macht das?) und „Die Protokolle der Weisen von Zion“ (Warum und vor allem WIE machen sie das?)

Der erkenntnistheoretische Witz an der Sache ist, wenn man die beiden Texte verstanden hat, erkennt man problemlos, daß es keine Rolle spielt, ob der Amokläufer und Massenkiller ein Terrorist oder ein durchgeknalltes krankes Arschloch ist. Oder ob er Moslem Ali oder der Jude David ist.

Wichtig ist allein der Zustand!

Es spielt allerdings eine Rolle, ob der Deutscher oder Migrant ist, das wohl! Warum, erfahren Sie in den beiden Leseempfehlungen.

In den Medien überschlagen sich die lustigen „Experten“, die man nun wirklich nicht mehr für voll nehmen kann, mit Stellungnahmen und gewichtig mit ernsten Mienen vorgetragenem Bullshit.

Den meisten genügt dieser Geistes-Müll. So wie es in den Zionprotokollen angestrebt wird.

*

Schlagwörter: , , , ,

51 Antworten to “Terror oder Amok? Würzburg, München. Von den Thailändern lernen …!”

  1. vitzli Says:

    persönlich würde mich interessieren, woher der die waffe hatte. da sein vater taxifahrer war, habe ich eine vermutung.

    noch interessanter ist natürlich die frage, wo der täter so gut schießen gelernt hat.

  2. PACKistaner Says:

    Das ist eine gute und berechtigte Frage. Denn wie man im Video gut sehen kann, ist er ein geübter Schütze. Er schießt beidhändig und er verreißt selbst beim Serienfeuer mit einer Glock nicht nach oben. Eine Glock – und soeine muß es sein da er 16x ohne nachladen feuert – so zu beherrschen erfordert Übung. Viel Übung!

  3. Hessenhenker Says:

    Aus einem Gerichtsurteil:
    zwar sei die Tat nachgewiesen, trotzdem müsse der beschuldigte freigesprochen werden, weil die Freiheit eines Thai höher zu bewerten sei als der Vermögensschaden eines Ausländers.
    Hahaha!
    Guter Mann, der Richter.

    Wem das ungerecht erscheint: der geschädigte Depp hätte ja vorher die Sprache lernen können und sich um Thailand verdient machen, dann hätte man ihn vor Gericht anders behandelt.

  4. vitzli Says:

    unsere scheinbar liberale gesellschaft (laut den zionsprotokollen wird extra dieser liberalismus und andere freiheitsideologien in die zu zerstörenden gesellschaften hineingeschüttet, umdiese fertig zu machen) wird zu unserem untergang führen. entsprechend werden deutsche volksverhetzer eingesperrt und die ausländer dürfen lustig: scheißdeutsche sagen, weil DAS ja keine volksverhetzung ist.

    dann kommen auserwählte retter und die untergegangenen sind dankbar und nehmen die herrschaft an.

    thais scheinen da noch etwas resistenter zu sein.

  5. Tante Lisa Says:

    Der Tageskommentar von Herrn Michael Winkler zum 24. Juli 2016 gibt Antwort, die durchaus in vitzlis Richtung tendiert. Am besten erschließen sich die Zeilen dem geneigten Leser, wenn alle Absätze an dieser Stelle wiedergegeben werden (insgesamt fünf Absätze):

    – Erster Absatz –

    N24 hat mal wieder gezeigt, was deutscher Qualitätsjournalismus bedeutet: Anstatt ein paar einführende Sätze zu sagen und den Zuschauer über das Geschehene zu informieren, wurde Bayerns Fernsehinterview-Minister Herrmann gezeigt, der sich in epischer Breite bei den Einsatzkräften bedankte.
    Zum Täter und den Vorfällen hat der durchaus etwas gesagt, allerdings nicht in dem Ausschnitt, der über den Sender gegangen ist.

    Na, da freuen wir uns doch, daß uns vorgeführt wurde, wie gut erzogen dieser Joachim Herrmann doch ist.

    – Zweiter Absatz –

    Also, was ist passiert? Ein 18jähriger (wie üblich: der verwirrte Einzeltäter) hat über Facebook Jugendliche zu einem McDonalds gelockt und dort aus einer 9mm Glock-Pistole das Feuer auf sie eröffnet. Auf der kurzen Flucht zu dem Ort, wo er sich selbst erschossen hat (auch wie üblich), konnte er neun Personen töten und 27 weitere verletzen, zehn davon schwer. In seinem Rucksack hatte er noch weitere 300 Schuß Munition.

    Dafür wurde in München der komplette öffentliche Nahverkehr stillgelegt, alle Fernzüge angehalten und sogar die Taxis sind nicht mehr gefahren. Diverse Panikmeldungen haben ein Massaker am Hauptbahnhof und eine Schießerei im Hofbräuhaus vorgegaukelt. Das heißt, die Bevölkerung hat sich verhalten wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen; eine Frau ist sogar im zweiten Stock aus dem Fenster gesprungen, vor lauter Panik.

    – Dritter Absatz –

    Laut BILD habe der Täter gebrüllt: „Ich bin Deutscher! In Deutschland geboren!“ Mit diesem zweiten Satz hat er schon geoffenbart, daß er eben doch ein Import gewesen ist. Deutsche Wahrheitsmedien haben berichtet, er habe „Scheiß Ausländer!“ gerufen, während der deutlich seriösere Nachrichtensender CNN meldet, es sei „Allahu akbar!“ gewesen.

    Nun, der Mordschütze war „Deutsch“-Iraner, seine Eltern stammen aus Persien. Als Schiit ist er nicht verdächtig, mit dem Islamischen Staat zu sympathisieren, allerdings war er eindeutig ein Moslem und hat sich eindeutig auf Allah und den Islam berufen.

    Da er hier geboren wurde, gehört er nicht zu den „Flüchtlingen“, die Angela die Selbstherrliche Merkel uns auf den Hals geholt hat.

    – Vierter Absatz –

    Die offizielle Behauptung eines Amoklaufs greift zu kurz. Hier hat ein frustrierter Mensch den Koran wörtlich genommen und Ungläubige gemeuchelt. Der nette Musel von nebenan, der noch die Schule besucht hat, ist plötzlich manisch geworden und hat einen Haß auf alles Deutsche entwickelt, einen mörderischen Haß.

    Es geht aber noch weiter: Eine Glock zieht man nicht aus dem nächsten Kaugummi-Automaten. Wie also kommt der Meuchel-Moslem an die Pistole? Natürlich gibt es das „Milieu“, den Schwarzmarkt. Da braucht man aber ein bißchen Geld, und auch die Munition wird dort nicht verschenkt. Ich kenne die Preise nicht, halte aber 2.500,- Euro für realistisch. Da muß der Bengel ziemlich viel Taschengeld bekommen haben…

    – Fünfter Absatz –

    Depressiv soll er gewesen sein, womöglich sogar in Therapie.

    Ich kann es nur immer wiederholen: Wenn ein Katholik seinen Glauben plötzlich ernst nimmt, fastet er, stellt Muttergottes-Figuren auf, besucht ständig Heilige Messen und nimmt an Wallfahrten teil.

    Wenn ein Muselmane seinen Islam ernst nimmt, tut er genau das, was im Koran an vielen Stellen steht: Er bringt Ungläubige um.

    Es gibt viele friedliche Muslime, doch es gibt keinen friedlichen Islam. Auch nicht in Deutschland!

  6. Hessenhenker Says:

    David ist in Persien ein üblicher Name, dort Davoud ausgesprochen bzw. so auf den Reisepaß geschrieben.
    Wieso steht dann Ali David auf der Münchner Geburtsurkunde?
    Weil irgendein Blockwart auf dem Standesamt eine andere Schreibweise nicht „durchgehen“ lassen kann, der kennt halt bloß „David“.
    Daß die Presse jetzt statt korrekt „Ali David“ anders herum
    „David Ali“ schreibt, ist perfide wegen der Absicht.
    Es wird berichtet, jetzt wolle sich der Innminister gegen Computerspiele einsetzen.
    Nicht gelesen habe ich, daß er sich gegen Mobbing in Schulen einsetzen will.
    Wenn sich einer mit „ausländischen Wurzeln“ lauthals „ausländerfeindlich“ äußert, deutet daß nicht darauf hin, daß er von den „Biodeutschen“ in seiner Klasse gemobbt worden ist.

    Die Motivsucher sollten sich nicht fragen, ob etwa das berichtete „Mobbing“ der Grund für die Rachetat sein könnte,
    sondern wieso das nicht öfter passiert.
    Was all den Leuten, die jetzt mit hämischen Kommentaren Facebook usw. vollschreiben nicht klar ist:
    für den wird wohl jeder Schultag ein Spießrutenlaufen gewesen sein. Jahrelang.

  7. Tante Lisa Says:

    Auf Julius Hensel Blog ist eine ernstzunehmende These, daß der ewige Unsichtbare hinter dem Szenario steckt:

    israelischer Geheimdienstoffizier Wilf – Bildbeweise

    -http://julius-hensel.ch/2016/07/israelischer-geheimdienstoffizier-wilf-bildbeweise/

    Auf Julius Hensel Blog kann das unten genannte Video (18.23 Minuten) eingesehen werden, das bis zur letzten Sekunde spannend ist:

    Ungereimtheiten zu München – Kinder betroffen | 3 Festgenommene?

    wehwehweh.youtube.com/watch?v=o3aKbLVBo1A

    Der Pfad wurde von mir deaktiviert, da das Video ja – wie gesagt – über Julius Hnsel Blog einsehbar ist.

    Einige Einzelheiten:

    – Es fand an dem Tag eine Übung in München statt

    – Es waren wieder mehrere Täter und es gab festnahmen

    – Ein Journalist, der mit einer Unsichtbaren verheiratet ist, war in Nizza dabei und auch in München – beide Male konnte er Filmchen drehen und trat als Zeuge auf

  8. vitzli Says:

    henker,

    „für den wird wohl jeder Schultag ein Spießrutenlaufen gewesen sein. Jahrelang.“

    das sehe ich auch so.

    ich vermute, der war schwul und/oder jude. schlechte voraussetzungen für ein türkisches schulumfeld.

    diese elenden dumpfen gutmensch- leerkörper mit ihrem obersuperdämlichen „schule ohne rassismus“ – quatsch haben – erwartungsgemäß – völlig versagt.

    das mit dem standesamt sehe ich anders. wer jeden tag namen wie bimbolorium kawumba kramba oder üzelprüzülüz eintragen muss, wird vor einem coolen davoud doch nicht zurückschrecken.

    der name wird zwar auch von moslems verwendet (is in koran, weiss du!), aber so viel ich gesehen habe, eher selten.

  9. Hessenhenker Says:

    „(is in koran, weiss du!)“ Ich weiss!

  10. vitzli Says:

    mir war das neu, habe ich vorhin erst herumgugeln müssen.

    wenn die türken noch blöder sind, als ich denke, hat vielleicht auch ausgereicht, daß er schiit war.

    dann kamen die sich wegen der zahl der heiligen ins gehege.

    naja, wurst.

  11. ebbes Says:

    Rache für Nizza? Frankreich bombardiert 120 Zivilisten in Syrien

    …..Kurz nach dem Vorfall in Nizza schwor der französische Präsident Hollande Rache durch die Verstärkung der Bombardements im Irak und in Syrien.

    Seinem Schwur entsprechend hat Hollande heute als Rache für die Taten eines in Frankreich wohnhaften Tunesiers (von dem es heißt, dass er nicht einmal ein praktizierender Moslem ist) mehr als 120 Zivilisten in Syrien getötet…..

    -http://n8waechter.info/2016/07/rache-fuer-nizza-frankreich-bombardiert-120-zivilisten-in-syrien/

  12. Hessenhenker Says:

    vitzli, die Leute in Mitteldeutschland wurden 1000 Jahre später christianisiert (totgeschlagen) als im Westen, also in der BRD.
    Das merkt man heute noch.
    Deshalb erzählt Merkel, die Leute sollten mehr in die Kirche gehen.
    Persien ist von Arabern erobert worden. Zwar herrscht seidem dort der islam, aber sobald die vielen Jahrhunderte später Leute von dort in den Westen gehen und hier Kinder kriegen, fällt der lästige Islam oft einfach ab. Was IN Persien bzw. heute Iran lebensgefährlich wäre.
    Daß der im McDonalds „Allahu Akbar“ gerufen haben soll, hat in seinem Fall überhaupt nichts zu bedeuten. Das kann Hohn gewesen sein.

  13. ebbes Says:

    U.S.-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer gefechtsbereit – Steht der Dritte Weltkrieg vor der Tür?

    ….Es macht den Anschein, dass die Situation absichtlich zu einem Konflikt geschürt wird und die Spannungen einen Punkt erreichen sollen, an dem sie überkochen. Falls dem so ist, gibt es keinen Hinweis, an welchem Punkt es kein zurück mehr gibt. Die USA haben die Ausrede, ihre Verbündeten – und ihr ehemaliges Territorium, die Philippinen – zu beschützen und folglich einen Vorwand in der Region den Polizist zu spielen.

    Andererseits ist dies nur eine spärlich verschleierte List, um den militärischen Druck auszubauen und aufgeblasene Reden und bedrohliches Säbelrasseln den Ton für die “Diplomatie“ mit dem Roten Drachen angeben zu lassen. Jetzt gibt es nicht nur eine Eskalation, sondern die Zurkenntnisnahme auf beiden Seiten des Pazifik, dass man sich auf einen Krieg hinbewegt und dies wird offen und mit starken Worten diskutiert:

    »Wenn unsere Sicherheit bedroht ist, dann haben wir selbstverständlich das Recht eine Zone abzugrenzen«, sagte der stellvertretende Außenminister Liu Zhenmin am Mittwoch bei einem Briefing in Beijing. »Wir hoffen, dass andere Länder diese Gelegenheit nicht ausnutzen, um China zu bedrohen und stattdessen mit China zusammenarbeiten, um im Südchinesischen Meer Frieden und Stabilität zu sichern und es nicht zum Ausgangspunkt für einen Krieg werden lassen.«

    Und es scheint, als würde ein Krieg jeden Tag wahrscheinlicher – während andere Länder in Südostasien beginnen ihre Seite zu wählen. […] Die USA fordern einen Kompromiss von China, welches sich zu beugen weigert und so die lokalen Mächte zwingt, eine Seite zu wählen. Es sieht also so aus, als sei die Bühne für einen potenziellen militärischen Konflikt im Südchinesischen Meer bereitet, der die gesamte Region erfassen könnte.

    Müssen wir wirklich mit dem Ausbruch eines Weltkriegs ausgehend von China rechnen, welches gleichzeitig den Bösen, den Alliierten, den Handelspartner und Rivalen gespielt hat?

    Das kann niemand sagen, aber es gibt jede Menge Besorgnis, dass es tatsächlich zu einem Krieg kommen könnte. Selbst der Milliardär George Soros warnte, die potenzielle Gefahr, dass der Dritte Weltkrieg mit China ausbreche, sei »keine Übertreibung«…..

    -http://n8waechter.info/2016/07/u-s-kriegsschiffe-im-suedchinesischen-meer-gefechtsbereit-steht-der-dritte-weltkrieg-vor-der-tuer/

  14. vitzli Says:

    henker,

    Daß der im McDonalds „Allahu Akbar“ gerufen haben soll, hat in seinem Fall überhaupt nichts zu bedeuten. Das kann Hohn gewesen sein.

    lustig, genau den gedanken hatte ich heute nachmittag auch!

    perser sind normalerweise zu intelligent für den islam.

  15. PACKistaner Says:

    Den „Ali kackt da“ Ruf glaube ich der behauptenden Museltante in CNN auch nicht. Genauso wenig wie den Weihnachtsmann usw. Paßt absolut nicht zu seinem „scheiß Türken“ Spruch.

  16. Hessenhenker Says:

    Packistaner, eine muslimische Zeugin diskriminiert sich doch selbst,
    wenn sie das fälschlich behauptet.

  17. PACKistaner Says:

    Na ja – wer weiß schon was in so einem Muselschädel vor sich geht.

  18. vitzli Says:

    ebbes,

    soros lügt schon, wenn er das maul noch geschlossen hält.

    ein krieg mit den chinesen wäre wohl schwer kalkulierbar für die amis. erstmal müßten sie wieder die massenvernichtungswaffen als begründung bemühen. suchen brauchen sie nicht, die chinesen haben sie ja bekanntlich, lol. und wer atombomben hat, ist auf der sicheren seite vor den expansionsgelüsten der unsichtbaren amis. letztlich wissen die unsichtbaren aggressoren nicht, ob herr putin zur seite springt. der weiß ja auch, was los ist.

  19. Frankstein Says:

    „Da diskutieren sich die lustigen Experten und verbissene Verschwörungstheoretiker gegenwärtig die schwarze Seele aus dem leeren Leib.“
    Das machen wir natürlich niemals, ich meine die leere Seele aus dem schwarzen Leib diskutieren.
    Denn klar ist, den haben die 40 natürlich nicht angewiesen oder ermuntert. Sie haben ihm die Glock nicht finanziert und auch nicht die Schießausbildung. Die haben auch dem Nizza-Killer keine 100.000 Euro geschenkt. Niemals nicht, mit Peanuts geben die sich nicht ab. Nicht einmal die hilfswillige Merkel hat den Scheiß-Schiit ins Land geholt, der war schon vorher da. Jungens, das folgt einem Plan ! 18-jährige Dumpfbacken, die mit Militärwaffen rumballern und treffsicher in kurzer Zeit Kopfschüsse verteilen ? Hat überhaupt hier jemand schon mal mit einer Glock auf ne Scheibe geschossen ? 300 Schuß 9mm-Munition im Rucksack mitgeschleppt ? Eine Glock mit 15 Schuß wiegt 1,1 Kg , eine leergeschossene 800g ; die Gewichtsdifferenz muss vom Schützen ausbalanciert werden. Nur geübte Schützen treffen hintereinander zweimal ein Ziel. 300 Schuß in Magazinen wiegen 4 Kg im Rucksack. Wo war der überhaupt, auf dem Parkdeck, bei Mc Donalds ?
    Zwei Männer mit Langwaffen (!) wurden während der ersten Schüsse beobachtet; klar das waren Zivilfahnder. Wieso rufen Zeugen = Kanacken, wenn es sich nur um einen handelt ? Und wieso sprechen Medien unisono von einem Einzeltäter, haben die an einem Tag ganz München durchsucht? Und Oberbayern dazu ? Können die hellsehen oder vorhersehen? Oder wollen die die Verordnung zur Kennzeichnung von Einwegflaschen nicht gefährden ? Wenn das nicht geplant war, bin ich ab morgen Heidi Klum.

  20. PACKistaner Says:

    Frankstein Says:24. Juli 2016 um 05:42
    „Hat überhaupt hier jemand schon mal mit einer Glock auf ne Scheibe geschossen?“
    Ja. Deshalb -> ja auch mein Kommentar von 23. Juli 2016 um 19:34

  21. Frankstein Says:

    Die Frage war rein rhetorisch Packi. Kommen eh nur ehemalige BW-Soldaten in Betracht, wobei ich allenfalls Zeit- oder Berufssoldaten als „Experten“ gelten lasse. Ob Utoya, Orlando oder wo auch immer, alle Vorgänge sind aus dieser Sicht hanebüchen. Leute, die nicht mal eine Bettpfanne ruhig halten können, erzählen uns was von Selfmade-Killern, die Präzisionsarbeit abliefern. MSN ereiferte sich gestern über die tumben Rechten, die den Täter als Terroristen geoutet hatten, um daraus politischen Nektar zu schlürfen. Kein Wort über technische/mechanische/kinematische Unmöglichkeiten, nur über soziologische/medizinische Glaubensfragen. Dies ist eine soziopathische Welt , die im guten Glauben untergeht. Edel sei der Mensch, hilfreich und gut ; und wenn er es nicht ist, erklären wir ihn dazu. Das sind die sich schuldig.

  22. ebbes Says:

    Vitzli,

    mir ist total klar, daß Soros und alle seine Kumpanen, und deren gibt es leider viel zu Viele, ununterbrochen lügen. Sie bestehen zu 100 % aus Lüge.

    Ich hatte den Artikel (ebbes Says: 23. Juli 2016 um 23:22) reingesetzt, weil sich der unsichtbare Soros wieder ganz unauffällig einmischt, im Auftrag der Unsichtbaren.

    Daß SIE einen 3. Weltkrieg im Auge/Plan haben, ist eher unbestritten. Die können uns von jetzt auf nachher in Schutt und Asche bomben. Ich traue DENEN ALLES zu.

  23. Frankstein Says:

    MÜNCHEN
    Wetter: 22 Grad C, Wind aus W mit 6 Km/h, 75% Luftfeuchtigkeit,
    Bevölkerung: 1,388 Millionen ( Vereinte Nationen) , minus 10 !
    Erschwerte physische Betroffenheit
    Sorgfalts-Betroffenheit
    Schwere Trauer-Besoffenheit

    „Vizekanzler Sigmar Gabriel forderte eine bessere Waffenkontrolle. Ein labiler oder sogar psychisch kranker 18-Jähriger dürfe nicht an Schusswaffen gelangen, sagte der SPD-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.“
    „Bundesinnenminister Thomas de Maizière sagte, zunächst müsse ermittelt werden, wie sich der Täter von München die Waffe beschafft habe. „Dann müssen wir sehr sorgfältig prüfen, ob und gegebenenfalls wo es noch gesetzlichen Handlungsbedarf gibt“, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“.
    „Merkel “ Wir trauern mit schwerem Herzen!““
    Die üblichen Verdächtigen träufeln ihr teuflisches Gift in die feuchte Luft und machen sich nen Schlitz ins Kleid. Warum trauert Merkel, weil es nur 10 waren, wo doch Platz für 1,388 Millionen neue Mitbürger benötigt werden ? Und will deMisere die Beschaffungswege für vollautomatische Waffen ebnen, die dann in den Besitz der stabilen Terroristen gelangen ? Sind die alle durchgeknallt oder scheintot, oder beides ? Sind das geklonte Wurmfortsätze oder gehirngefickte Zombies ?
    Wie kam seine Familie hierher und wer hat sie hereingelassen? Und wie wird man die wieder los ? Und wie verhindert man, dass weitere Per(ver)ser ins Land kommen und die ganzen anderen psychisch Benachteiligten? Das sind die Fragen aller Fragen, alle Betroffenheit ist Futter für die Doofen!

  24. Tyrion L. Says:

    Frankstein Says:

    24. Juli 2016 um 08:51

    *

    Da stellt wieder einer Fragen…

    Wohl ABOUT nicht gelesen, wa?!!

    haha

  25. Tyrion L. Says:

    >Daß SIE einen 3. Weltkrieg im Auge/Plan haben, ist eher unbestritten.

    Also entweder ist etwas unbestritten oder nicht.

  26. Unperson Says:

    @PACKi

    „Scheiß-Türke“ hat der angebliche „Einzeltäter“ gar nicht gesagt. Guck Dir das Video noch mal an!
    Das war die Stimme eines Anderen!

  27. Unperson Says:

    Nur so nebenbei gefragt:

    Bin ich eigentlich der Einzige, der sich wundert, wieso aus den „drei Männern mit Langwaffen“, nach denen die Büttel die halbe Nacht lang bis zu ihrer lachhaften „Pressekonferenz“ noch fahndeten, plötzliglich ein „verwirrter Einzeltäter“ mit Kurzwaffe wurde???

    Ehrfurt – Winnenden – Das norwegische Freimaurer-Massaker, Das exakt 5 Jahre darauf folgende …

    Was ein unglaublicher Zuuuufall aber auch. :shock:
    Jedes mal, wenn mal wieder ein „Einzeltäter“ amokläufig geworden sei, war zuvor IMMER von mehreren Tätern die Rede, von denen aber all diese „investigativen“, unglaublich „kritischen“ (KOTZ!) und „gewissenhaften“ (Pruuuust) Medienmaden später latürnich – befehlsgemäß – üüüüberhaupt nix mehr wissen wollen.

    TUSCH!

  28. jot.ell. Says:

    man kann an diesem Land und seinem komischen Innenministerdarsteller sowie den Medien langsam aber swicger verzweifeln.3 oder 4 Tage nach dem Münchner Amoklauf ist offensichtlich noch nicht geklärt, woher dieser iranische Deutschverschnitt die Buffe und hunderte Schuß Munition hatte und ob er sie rechtmässig besass (ein Siebzehnjähriger Drecksack) Ein Anruf beim Landratsamt hätte genügt, ob dort ein Waffenbesitz in der Kartei vorliegt. Bei mir, Inhaber einer Waffenbesitzkarte haben 2 Mann vom Landratsamt Karte und Waffen samt Nummern genauestens persönlich kontrolliert, meinen Stahlschrank als nicht ausreichend bemängelt und mich zur Anschaffungneines weiteren Waffenschranks verdonnert. Auch in München sollten die Behörden ähnlich vorgegangen sein, also die Frage des rechtmässigen Besitzes mittels eines Anrufs beim dortigen Landratsamt zu klären sein.
    Jetzt versuchen sie also erneut, die deutschen legalen Waffenbesitzer erneut weiter zu kastrieren, um den Deutschen jede Möglichkeir zur effektiven Gegenwehr gegen Kriminelle und Aufrührer zu nehmen und die Journaille, die Beil nicht von Axt, Maschinenpistole nicht von Sturmgewehr oder Maschinengewehr und Deutschen nicht von Ausländer unterscheiden kann, labert weiter dumm herum anstatt dringende Fragen aufzuwerfen. Zum Beispiel warum Innenmaiziere jetzt effektivere Grenzkontrollen „befürwortet“, anstatt sie endlich zu implementieren.
    Die Presseheinis werden selbst immer blöder, selbst das von mir bisher bis auf den Antiputinhetzer Brüggmann geschätzte Handelsblatt entblödete sich nicht, kürzlich auf der Titelseite aus dem ersten Haushaltnohne Neuverschuldung das irre Fazit zu ziehen „Deutschland schuldenfrei“ wo wir doch bis Oberkante Unterlippe verschuldet sind. Selbst den ersten Haushalt ohne neue Schulden, von Rückzahlung der alten kann Schäuble nicht mal träumen, verdankt unser Rollstuhl dem ehemaligen GoldmanSachs Bediensteten von Lloyd Blankfein namens Super Mario aus dem Stammland der Ehrenwerten Gesellschaft. Das ist wirklich ein Gesellschaft. Es ist zum Kotzen!

  29. vitzli Says:

    unperson,

    die polizei muss sich am anfang einer unklaren lage doch nach dem richten,was ihnen erzählt wird. bewegt sich der täter von a über b nach c gibt es an drei stellen zeugen, die je einen täter gesehen haben. und wenn unmittelbar in seiner nähe jemand rumballert, wird die neigung gering sein, sich waffentyp und seriennummer genau einzuprägen, damit am nächsten tag in der zeitung nix falsches steht.

    das datum kann zufall sein oder auch nicht.

    wie ich schon sagte, es ist vollkommen wurscht, ob amok, terror oder geheimdienst. wichtig ist: der einzelne 18 jährige junge mann hat 2300 poliisten und teile der bundeswehr auf trab gehalten und die bevölkerung einer millionenstadt geängstigt. DAS ist das ziel der 40 und ihrer gefolgsleute, genau wie in den zionsprotokollen formuliert. man braucht sowas nicht genau zu planen oder arrangieren, man muss nur die kulturen ordentlich mischen, dann passieren diese dinge vollautomatisch. das ist doch viel geschickter, als so etwas mühselig zu arrangieren und auch noch einen selbstmordbereiten typen zu suchen. quatsch. mischen und laufen lassen! DIE haben zeit.

  30. vitzli Says:

    ebbes,

    keine ahnung, ob die gegenwärtig einen dritten wollen.

    aber sie haben DIE MACHT DAZU, jederzeit nach ihrem belieben die menschheit zu dezimieren, SIE und niemand sonst!

  31. vitzli Says:

    heute hatts tyrion erwischt. 2 stück im spam. :- (

  32. Gucker Says:

    Der bedauernswerte Täter hat nichts anderes gemacht,
    wie das, was seine Kanzlerin es ihm jeden Tag vormacht.

    Dem deutschen Volk möglichst viel Schaden zufügen.

    Merkel, CDU und SPD betreiben Genozid am deutschen Volk.
    Wer stoppt endlich Merkel …?

  33. PACKistaner Says:

    Warum sind die Gäste eigentlich in Panik aus dem Hofbräuhaus gerannt und haben die Fenster eingeschlagen, um durch sie zu fliehen, wenn dort doch angeblich gar nichts war?

  34. Unperson Says:

    @vitzli

    Ja nee, is klar! Das hat latürnich alles Hand und Fuß.
    Alles passiert „automatisch“ – und zwar genau SO, wie wir’s gewohnt sind und nicht anders.

    Ständverselbstlich ist es nur reiner Zuuufall, daß nach so ziemlich jedem „Amoklauf“ grundsätzlich von MEHREREN MASKIERTEN Schützen mit ganz anderen Waffen berichtet wird und nach der obligatorischen Verkündung des „Einzeltäters“ grundsätzlich NIE auch nur eine einzige „kritische, investigative“ Medienhure die Politoffiziere der Scheinbehörden danach zu fragen wagt.

    Amokläufige Außenseiter schießen ständverselbstlich IMMER NUR wahllos (aber dafür sehr professionell und präzise) auf rein zufällige Opfer – sieht man mal vom Breifick ab. Der hatte zumindest ein klares Beuteschema: halbwüchsige MuKu-Komsomolzen; aber latürnich verschonte er die insgesamt drei Exponenten des Machtapparates/spezialdämokrattischen Bonzen, die unmittelbar zuvor (am Vortag, bzw. wenige Stunden vorher) auf der Massaker-Insel weilten, bzw. sich für den Folgetag angekündigt hatten. Wo kämen mer denn da hin?

    Fanatische Gotteskrieger mit Todesverachtung und Sehnsucht nach den 72 Jungfrauen im Muselparadies zerfetzen mit ihren heiligen Sprengsätzen ständverselbstlich auch IMMER NUR wahllos ganz gewöhnliche Passanten, oder knallen sie ab, oder zermatschen sie mit nem heiligen LKW, … oder was auch immer.
    NIE kämen sie auf die Idee, sich an Vertretern der (sich manchmal sogar in unmittelbarer Nähe befindlichen) Machteliten zu vergreifen (bspw. der NATO und EU in Brüssel), obwohl es ihnen völlig wurscht sein könnte, wenn sie von deren Prätorianergarde erschossen würden. Is doch alles vollkommen LOGISCH, oder?
    Und es erscheint auch alles üüüberhaupt gaaar nicht irgendwie seltsam, oder verdächtig, daß die das machen, obwohl sich unter ihren Opfern in ALLEN Städten Europas ab mittlerer Größe zwangsläufig IMMER jede Menge ihrer Glaubensgenossen befinden MÜSSEN.
    Nee – ne?

    Attentäter und „Amokläufer“, die NIE den Eliten zuleibe rücken, aber deren Maßnahmen zur fortlaufenden Entwaffnung, Entmündigung, Einschüchterung, Repression und Überwachung gegen die Untertanen IMMER genau DIE propagandistische Nahrung geben, die sie brauchen, erregen absolut nicht im Geringsten den Verdacht, irgendwie von fremder Hand gesteuert worden zu sein.
    Wie kommt man auch nur auf so was?
    Durchgeknallte Verschwööörungs-Spinner, die so was auch nur denken, gehören in die Gummizelle und dann der Schlüssel weggeschmissen!
    (Wohin hab ich denn bloß meinen Aluhut verlegt?)

    Mit genau der selben „LOGIK“ fahren „braune Terroristen“ latürnich lieber jahrelang Tausende Kilometer weit im gemieteten Wohnmobil quer durch die BRD, um äußerst professionell kleine, ausländische Geldwäscher totzuschießen, als daß sie jeeemals auf den absurden Gedanken kämen, daß es eine Unzahl von wirklich hochkarätigen Volksschädlingen in kürzerer Schlagdistanz geben könnte.

    TUSCH!

  35. vitzli Says:

    unperson,

    sämtliche spekulationen und beweislose behauptungen sind kontraproduktiv. auf die frage deines gegenübers nach einem beweis, was machst du da? treuherzig gucken?

    ich brauche keine sinnlosen spekulationen. ich beziehe mich auf „about“ (wer hat die macht?) und die zionsprotokolle (was wollen sie damit?). zwei herrlich sich ergänzende texte. das fragment „about“ konnte ich bisher in jeder debatte erfolgreich verteidigen, auch wenn leider wenige interessiert sind und nur ganz wenige dessen bedeutung verstehen. die parallelen von zionsprotokollen und wirklichkeit sind nicht zu übersehen.

    was soll ich mich da über geheimdienste und deren herbeispekulierte aktionen blamieren?

    die meisten verschwörungstheoretiker stellen fragen zu scheinbaren widersprüchen, die solches in ihren köpfen nur deswegen welche sind, weil sie zu wenig wissen oder verstehen. da kann man herzlich spekulieren und sich abarbeiten. mein ding ist das nicht.

    mein aluhut bleibt sauber!

  36. Unperson Says:

    @vitzli

    Das ist keine Frage der Beweisbarkeit, sondern eine des gesunden Menschenverstandes.
    Jemanden, der so irreversibel gehirngewaschen ist, daß er sich nicht allein schon durch die Konfrontation mit einer Flut von haarsträubenden Indizien und Logikfehlern wenigstens in’s Grübeln bringen läßt, der WILL nicht selbständig denken. Den könnte ich auch nicht überzeugen, wenn ich ein vom BKA beglaubigtes Foto vom Arsche eines erschossenen Attentäters zur Hand hätte, auf dem: „Property of Central Intelligence Agency, Langley Va.“ eintätowiert wäre.
    Solche Wesen sind vollauf damit zufrieden, daß die Junta sie von der lästigen Pflicht zu denken entbunden hat, und sie danken es ihr von Herzen.
    Bei derart verhausschweinten Gestalten ist jeder Überzeugungsversuch „Perlen vor die Säue“.

    (Erinnert sei an die Kantsche Definition von Aufklärung: „Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstands ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“)

  37. PACKistaner Says:

    Unperson

    Terror ist per Definition immer gegen völlig Unschuldige gerichtet und geht IMMER von Regierungen aus. Ob direkt oder indirekt. LIHOP oder MIHOP.
    Deshalb waren die Jungs von der RAF auch Attentäter, aber keinesfalls Terroristen.
    Binsenwahrheiten.

  38. Unperson Says:

    @vitzli

    Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich leider immer noch keine gerichtsnotorischen „Beweise“ für die Unmündigen parat habe – Asche auf mein Haupt! :-(

    Statt dessen hab ich DAS hier:

    -https://www.youtube.com/watch?v=2U_1qGD2nEc

    Falls jemand also „Insider“-Informationen darüber haben möchte, wann und wo die ferngesteuerten Killermaschinen der Weltpest ihre nächste False-Flagg-Operation ausführen werden, muß er diese wohl aus dem „rasenden Reporter“ RICHARD GUTJAHR herauskitzeln, … d. h. sofern dessen israelische Gattin – ehemalige Knesset-Abgeordnete und Geheimdienstoffizielle bei der berüchtigten, für schwarze Propaganda zuständigen „Einheit 8200“ – immer noch so blöd sein sollte, mit ihrem geltungssüchtigen gojischen Stecher am Frühstückstisch darüber zu plaudern. :shock:

    Nee, nee – Was’n Schlamassel! – Mer kennt meschugge wern! :evil:

    Irgendwie fühle ich mich dadurch unweigerlich an eine Szene in dem Scorsese-Film „Casino“ erinnert, in der Robert de Niro einen Untergebenen zusammenscheißt, weil unter dessen Aufsicht gleich dreimal hintereinander der Jackpot bei den einarmigen Banditen geknackt wurde; und dann rechnet er ihm vor, wie unvorstellbar so was nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung wäre und stellt klar, daß es nur zwei Möglichkeiten gäbe: Er sei entweder saublöd, oder selbst an der Manipulation der Spielautomaten beteiligt.

    Tja … WAS bitte soll man eigentlich noch zu jemandem sagen, der sich noch nicht mal von dieser GUTJAHR-Posse aus seinem Wachkoma reißen läßt???? WAS????

  39. vitzli Says:

    unperson,

    wiesnewski lebt von seinen verschwörungstheorien. im zusammenhang mit der „heisig“ – angelegenheit habe ich gesehen, wie der sich wahrheiten zurechtbiegt. (ich habe die dokumente im internet gesehen, die er „interpretiert“ hat.). für mich ist der absolut unseriös. wenn ich mein geld mit verschwörungstheorien aller art verdiene, mache ich auch aus allem eine verschwörung. ein paar widersprüche sind schnell gefunden, eine heiße phantasievolle these dazu und fertig ist das buch und der rubel rollt.

    im obigen fall (den ich mir nicht groß angesehen habe): was spricht dagegen, daß einer von 1000 unsichtbaren reportern in europa zufällig in nizza ist. bei dem zweiten anschlag erfährt er das im radio und eilt mit dem auto vor ort (die zeit hätte er gehabt).

    da läßt sich leicht eine: bor, der wusste alles im voraus!-geschichte machen. passend dann noch die gattin. schwupps, haben wir die verschwörung.

    was oft nicht begriffen wird: die brauchen gar nicht unbedingt geheimdienstaktionen. wenn man genug moslems ins land läßt, kommen die anschläge automatisch. da muss niemand einen finger rühren. und das hereinlassen ist selbstverständlich planbar. die ratte führt dann aus.

  40. Hessenhenker Says:

    Unglaublich, vitzli, Du widersprichst einer antijüdischen Verschwörungstheorie!
    Daß ich das noch erleben darf, bevor ich mich vergase!

  41. vitzli Says:

    henker,

    ich widerspreche jeder verschwörungstheorie. das ist doch nichts neues.

  42. vitzli Says:

    hälst du es eigentlich für eine verschwörungstheorie, wenn ich sage, die internetkontrolle (über die menschen,durch gedankenkontrolle und gedankensteuerung, zb durch suchalgoritmen) liegt in den händen der unsichtbaren (google, facebook ua.)?

  43. Hessenhenker Says:

    Wenn es diese Gedankensteuerung gäbe, funktioniert sie entweder nicht ODER ohne sie gäbe es hunderttausende Terroranschläge mehr.

  44. vitzli Says:

    wie kommst du da drauf?

  45. Hessenhenker Says:

    Weil ich an das Gute in der Kontrolle glaube.

    Im Ernst: mir hat ein vollintegrierter Syrer (hat bei der Bundeswehr gedient) vor mehr als 10 Jahren unbeabsichtigt gesagt, wie er tickt.
    Seitdem ist das logisch für mich.

  46. Hessenhenker Says:

    Dieser Syrer meinte, „Ihr Deutschen“ seid doch zu blöd, eine vernünftige Außenpolitik zu machen, denn: ohne Führer wie Saddam oder Assad und ihre fruchtbaren Halbmonddiktaturen „lassen sich die Leute nicht mehr unter Kontrolle halten“.

    Damals dachte ich, was für ein rechtsradikaler Unsinn, denn ICH will und brauche nicht unter Kontrolle gehalten werden.

    Offenbar sieht man heute, wie der das gemeint hat.

  47. vitzli Says:

    versteh ich jetzt nicht. ach so, ja. aber was hat das mit google und facebookkontrolle zu tun?

    gib mal metapedia in guckel (oder auch yahoo) ein. da kommt alles, aber nicht die seite von metapedia. dafür seiten, die sagen, wie böse metapedia ist.

    ein kleines winziges beispiel. das wird in den kommenden jahrzehnten lagsam ausgebaut, dafür wird stasi kahane (eine jüdin) schon sorgen.

  48. vitzli Says:

    „Weil ich an das Gute in der Kontrolle glaube.“

    ohne die politik der unsichtbaren (fluten) bräuchten wir deutschen keine kontrolle durch die unsichtbaren. verstehst du das?

  49. Hessenhenker Says:

    Natürlich verstehe ich, was ich geschrieben habe.

  50. Unperson Says:

    Na, dann gib einfach mal „Richard“ bei Gurgel in die Suchzeile ein – und warte ab, was für Vorschläge angezeigt werden!

    HOPPLA – Zur Zeit interessieren sich also mehr Leute für diesen Richard Gutjahr, als für Richard Wagner, Richard Löwenherz oder sonst irgendeinen Richard.

    Scheint irgendwie ne regelrechte Seuche zu sein.

    Werden wir langsam alle zu solchen „unseriösen“ Spinnern wie dieser Wisnewski???

    Ja nee, is klar. Jetzt kommt sicher gleich der Spruch von den Tausend Fliegen und dem Scheißhaufen.

    Ich geh derweil zum Spielautomaten und knacke zweimal hintereinander den Jackpot. Dürfte nach Deiner Auffassung schließlich machbar sein.

  51. vitzli Says:

    unperson,

    ich mag keine unterstellungen! da krieg ich allergie!

    was besagt das schon? selbst wenn dieser spinner recht hätte, was wäre dann bewiesen?

    daß der mossad so blöd ist, journalisten einzuweihen? daß richard selber der mossad ist und mal nachgucken wollte, ob seine leute gut arbeiten?

    das ist doch bescheuert. würde mich nicht wundern, wenn wisniewski selber unsichtbar wäre und idiotische lächerliche verschwörungstheorien verkauft, die so blöd sind, daß sie jederzeit leicht entlarvt werden können. damit wird jeder lächerlich gemacht, der gewisse theorien vorträgt. im gegensatz zu wisniewski muss ich keine fakten verbiegen.

    wenn du den unterschied meiner argumentation zu den spielautomaten nicht verstanden hast, kann ich dir auch nicht mehr helfen.

Kommentare sind geschlossen.