Sollen wir ihm böse sein? Der Würzburger Muffel wollte uns doch nur schlachten! Der weitgehend unbewohnte Altmeier relativiert.


*

Wübu

Blut, Blut, Blut …

Alles wird bald gut!

*

„Moslems metzeln nicht mehr, als andere biedere deutsche Familienväter auch.“

So tönt es aus der verlassenen Ruine Altmeier.

*

„Ihr könnt sehen, dass ich in eurem Land gelebt habe und in eurem Haus.

So Gott will, habe ich diesen Plan in eurem eigenen Haus gemacht.

Und so Gott will, werde ich euch in eurem eigenen Haus abschlachten.“

[aus dem Bekennervideo des Attentäters]

Quelle: Eulenfurz

SOO geht Lyrik!

Nein. Wir sind NICHT ihm böse.

Wir Deutsche sind denen böse, die solches kulturfremdes Mörderpack zum Schaden des deutschen Volkes hier massiv und mit hunderten Milliardenschaden für die Steuerzahler hereinwinken. Oder diese Morde in der Lügenpresse  ganz verschweigen oder stark relativierend verharmlosen.

Denn DIE treiben das Spiel der Weisen von Zion (Siehe „About“ und die Unterseite zu den „gefälschten“ Protokollen.

Anders sind Worte wie des Kanzleramtsministers nicht zu verstehen. Andersfalls wäre er schwer erkrankt. Oben.

*

Schlagwörter: , , , , ,

11 Antworten to “Sollen wir ihm böse sein? Der Würzburger Muffel wollte uns doch nur schlachten! Der weitgehend unbewohnte Altmeier relativiert.”

  1. Blond Says:

    Der Kanzleramtsminister ist krank. Oben.
    Aber er ist nicht allein.

  2. Tante Lisa Says:

    Er war sympathisch, sagt seine AWO-Betreuerin, über den Verbrecher:

    -http://julius-hensel.ch/wp-content/uploads/2016/07/der-axtm%C3%B6rder-II.jpg

    Auszug aus dem Artikel:

    „Die Betreuung des Attentäters von Würzburg hat den deutschen Steuerzahler im vergangenen Jahr mehr als 50 000 Euro gekostet. Das berichtet der Münchner Merkur in seiner Donnerstagsausgabe. Elf Monate verbrachte der junge Mann demnach in einem Kolpinghaus, wohin bei einem Tagessatz von 145 Euro insgesamt 47 850 Euro flossen.

    Die sogenannte Inobhutnahme nach der Ankunft schlug dem Bericht zufolge mit 2000 Euro zu Buche. Die Pflegefamilie, bei der Riaz Khan Ahmadzai nur zwei Wochen lebte, bekommt 1200 Euro im Monat.

    Quellenangabe:

    -http://julius-hensel.ch/2016/07/er-war-sympathisch-sagt-seine-awo-betreuerin-ueber-den-verbrecher/

  3. vitzli Says:

    tante lisa,

    und was bekommt der/die deutsche durchschnittsrentner/in? weniger als 1/3 als von den „politikern“ (volksverrätern) für den orientalischen „sympathischen, integrierten“ mordmuffel freizügig aus deutschen steuergeldern ausgeschüttet wird.

    für die deutschen ist seltsamerweise KEIN geld da.

    genau wie es in den zionprotokollen steht. und von typen wie dem mutmaßlich unsichtbaren joschka fischer propagiert wurde („man muss den deutschen möglichst viel geld abnehmen …!“)

    ein wahnsinn!

  4. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    bald sollen wir alle einen zu Hause aufnehmen – am besten gratis :-/

    Überschrift der Zeitung (Auszug, erster Absatz):
    [Anmerkung Tantchen: Die Raute steht wohl für Merkel und das Wort Terror für Gaucks Aussage]

    #Terror Joachim Gauck fordert nach Würzburg bessere Integration

    Nach dem Angriff eines minderjährigen Flüchtlings auf mehrere Fahrgäste eines Regionalzuges in der Nähe von Würzburg hat sich Bundespräsident Joachim Gauck für eine bessere gesellschaftliche Integration ausgesprochen. Gegenüber der Bild-Zeitung sagte Gauck, die Mehrheit der terroristischen Täter komme „aus dem gesellschaftlichen Abseits, deshalb muss es auch um eine Verbesserung von Zukunftsperspektiven gehen“.

    Ich stimme Dir vorbehaltlos zu, werter vitzli: Ein Wahnsinn!

  5. Tante Lisa Says:

    Nachtrag zu meinen obigen Beitrag um 21.56 Uhr, Quellenangabe:

    -http://www.thueringen24.de/welt/article207912073/Joachim-Gauck-fordert-nach-Wuerzburg-bessere-Integration.html

  6. vitzli Says:

    tante lisa,

    der gauck wirkt ja wie direkt aus den zionprotokollen herausgelöst und freigesetzt!

    er verwirrt die detsen geister perfekt, die gar nicht mehr zu denken wagen, wieso wir diese hereingewunkenen fremden figuren ohne jedes asylrecht hierzulande (milliardenteuer für das deutsche volk) überhaupt INTEGRIEREN sollen?

  7. vitzli Says:

    es geht längst nicht mehr darum, ob die deutschfeindlichen gauck und konsorten irgendwie argumentativ etwa recht haben. es geht nur noch darum, ob sie die ultrabrutale deutschenfeindliche agenda der zionprotokolle befördern.

    und DAS TUN SIE! VOLLE KANNE!

  8. Tante Lisa Says:

    Noch am Vortag oder genauer gesagt Vorabend des Ereignisses sagte mir ein 63jähriger Vater zweier Kinder und Großvater einer Enkelin, daß w i r für die Asylanten noch 120.000 Wohnungen bauen m ü s s e n.

    Seine Tochter ist etwa Mitte 40 und hat eine Tochter um die 20. Sein Sohn ist um die 17 Jahre jung.

    Es bedarf dazu nicht die Axtschwingerei in Würzburg, um sich zu fragen, ob man solche Leute überhaupt noch für voll nehmen kann.
    Es ist nun an der Zeit, daß es die richtigen erwischt – ja, Erkenntnisfindung kann auch einfach sein :-D

    Was Gauck anbelangt: Den kann man nicht mehr für voll nehmen!

    So, ich verabschiede mich nun und wünsche eine gute Nacht :-)

  9. vitzli Says:

    gute nacht, tante lisa! :- )

  10. Tante Lisa Says:

    vitzli folgert:

    und DAS TUN SIE! VOLLE KANNE!

    Werter vitzli,

    es gibt heute nur noch zwei Wege:

    Für Deutschland oder gegen Deutschland!

    Jetzt überlege bitte, warum dem unsäglichen hotspot die „Morde an unschuldigen Zivilisten und Soldaten in der Endphase des Krieges“ besonders ans Herz gehen und warum er die Nazis diesbezüglich so haßt.

    Sobald es in Restdeutschland zur Offenbarung kommt, gibt es für ihn nur zwei Möglichkeiten: Für Deutschland zu kämpfen – an der Seite seiner Volksgenossen (ja, so richtig mit Volkssturmfeeling) oder als Feigling und Verräter an Ort und Stelle aufgehängt zu werden, und zwar derart, wie die Nazis es zur Aufklärung und Abschreckung praktizierten.

    Hier hängt mindestens ein deutscher Soldat, der Feige war oder Verrat übte und deswegen gehängt wurde, um die schändliche Tat mit seinem Blute wegzuwaschen.
    Es könnte sich ebenso gut um einen feigen Zivilisten handeln.
    Feiger Zivilist?
    Um zu verstehen, darf man noch nicht durchgegendert sein und sich der Rolle von Mann und Frau bewußt sein. In Kürze: Der Mann erobert das Land, macht es urbar und verteidigt es bei bedarf – darum Vaterland; die Frau gebärt und erzieht die Kinder, macht den Kindern die Sprache lieb und eigen – darum Muttersprache.
    Demzufolge waren es natürlich in Gänze männliche Geschlechter, die für Feigheit und Verrat bestraft wurden; Geschlechter, die es nicht verdienen, Mann genannt zu werden, weil sie durch ihr feiges Tun oder durch ihren Verrat sich an der Zukunft des Reichs, an Deutschland, vergangen haben, nämlich an den Frauen und Kindern, die sie dem Feinde vogelfrei machten.

    -http://www.dorsten-unterm-hakenkreuz.de/wp-content/uploads/2015/09/Endphaseverbrechen-major-alfred-biedermann.jpg

  11. Tante Lisa Says:

    Nachtrag:

    Um den obigen Satz…

    Hier hängt mindestens ein deutscher Soldat, der Feige war oder Verrat übte und deswegen gehängt wurde, um die schändliche Tat mit seinem Blute wegzuwaschen.

    …zu verstehen, muß man sich in das Soldatentum eindenken, falls man(n) es nicht von der Pike an gelernt hat!

    Wegwaschen im Sinne von abwaschen, nämlich vom Soldatenrock, der durch die feige Tat oder dem Verrat beschmutzt wurde.

    Danke, werter vitzli!

Kommentare sind geschlossen.