Der Brülli des Tages: Der schlachtende Beil- und Messer – Würzburger galt als „gut Integriert!“


*

Ok, es war kein Würzburger. Afghane soll er jetzt aber auch nicht mehr sein. Aber integriert:

Schon sehr gut integriert

Riaz A. war vor einem Jahr über die Grenze gekommen und im niederbayerischen Passau als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling registriert worden. Im Herbst 2015 wurde er in den Landkreis Würzburg verlegt, lebte dort in einem Kolpingheim in Ochsenfurt. Auffällig war er nicht.

Seit dem 1. Juli lebte der Attentäter bei einer Pflegefamilie in Ochsenfurt. Was ein Privileg sei, wie Michael Horlemann, der Leiter des Sozialreferats Würzburg, sagte: Nur „schon sehr gut integrierte Jugendliche mit guter Perspektive und einer guten Beurteilung von der Schule“ kämen in Pflegefamilien. „Das war auch in diesem Fall so“, sagte Horlemann der „Welt“.

Die Erfahrungen mit der Familienanbindung waren bislang gut. Derzeit sind im Landkreis Würzburg rund 20 Jugendliche bei 15 Pflegefamilien untergebracht.

Lustige Lügenwelt

Man greift sich ans Hirn.

Da kommt einer aus dem allertiefsten Islamtalibanesien mit Shariah und Kopfabhack in der Birne, von der Ratte sauteuer hereingewunken,  und ist nach knapp einem Jahr schon kulturell bestens „integriert“. Vermutlich war er zur Freude seiner SozialarbeiterINNEN schon in Auschwitz und hat gemeinsam auf die gasdichten groben Holzdeckel mit Griff mitgeweint und geschworen, auf ewig mit den Detsen GEMEINSAM zu büßen!

Dann metzelt er ein paar schuldige (denn wir detsen sind ALLE schuldig! Sogar die Chinesen!) Ungläubige mit Beil und Messer in Begleitung von fröhlichen „Allah“ – Rufen in öffentlichen Verkehrsmitteln nieder (ich nutze die schon länger ganz bewusst nicht mehr!)  und die wirklich lustigen Terrorexperten mit Sorgenfältchen um ihr Honorar in der Zwangsbezahlglotze erzählen bestellt klingendes, ultradämliches Zeug.

„Unsere“ Politiker machen sich Sorgen, aber nicht etwa um das deutsche Volk, das massiv mit Moslempotenzial geflutet wird, sondern um die dank Ratte milliardenteuren (die wahre Summe nenne ich hier nicht, das überfordert die deutschen Arbeitnehmer in ihrem zahlengrößentechnischen Verständnis, auch wenn sie es sind, die diese ganze angerichtete Scheiße bezahlen müssen), hereinflutenden Moslems.

Ist das jetzt „rächts“? Ja, ist mir doch egal. Für mich gibt´s nur richtig oder falsch.

Mit dem Maßstab erkennt man schnell, was Politik für das deutsche Volk ist, und was uns massiv schadet, wer also als dreckige/r Volksverräter/in bezeichnet werden kann.

Es ist ganz einfach: Was nutzt dem Volk?

Das deutsche Volk und der Islam müssen schnellstmöglich wieder getrennt werden!

*

Schlagwörter: , , , , , , , ,

29 Antworten to “Der Brülli des Tages: Der schlachtende Beil- und Messer – Würzburger galt als „gut Integriert!“”

  1. vitzli Says:

    die lügenpresse schreibt oben fett: „er soll allakram gerufen haben“, während es im text EINDEUTIG heißt, die Staatsanwaltschaft bestätigt das aufgrund von handyaufnahmen.

    lügenpresse vom feinsten: abwiegeln, die leser volllügen.

  2. PACKistaner Says:

    So aber nun nicht sondern nein. Selbst wenn rächts ausnahmsweise mal richtig sein täte, ist es weil nicht link trotzdem grundsätzlich immer falsch im Gegensatz zu link das stets richtig sein tut, selbst wenn es mal im glorreichen Bolschewikistan und bei Mao`am paar milliönchen Mönschenleben fordertetete. Wat mutt datt mutt sprach Pol Pot. Vorwärts ihr grünen Khmer Kommunarden. Das Judentum in seinem Lauf, hält werder Ochs noch Esel auf. Niemand hat die Absicht KZ`s zu errichten. Isch bin oin Baliner und schmecke auch so! Weißt du wo ich wohne? Ich wohne in der Zone. Zwanzig Meter im Quadrat, ringsherum ist Stacheldraht …..
    Mein Herz schlägt links, links,
    links zwo drei vier

  3. PACKistaner Says:

    Ich entdecke den Fremden in mir – so wie einst Jodie Foster.

  4. PACKistaner Says:

    Warte warte noch ein Weilchen, dann kommt Riaza auch zu dir.
    Mit dem kleinen Hackebeilchen, macht er Hackefleisch aus dir!

  5. Frankstein Says:

    Ne Packi, der Riaza kommt nirgendwo mehr hin. Der wurde von einem Angehörigen des Tätervolkes des Platzes verwiesen. Was wiederum Künast zu ihrer Kritik veranlasste. Berechtigterweise befürchtet sie einen neuen hohlen Klaus, an einem weiteren Opfer-Volk. Der Hermann aus Bayern stößt ins gleiche Horn “ Generalverdacht gegen Muslime ist nicht geduldet“.
    Erinnert ein wenig an die Beschwichtigung der Kirchen im 3. Reich=
    „Jesus starb für unser aller Sünden, was die Schuld der Juden relativiert!“ Obwohl die Schwuchteln sich nicht weiterpflanzen können, sind sie immer noch oder schon wieder da. Ich sage, wollt ihr einen neuen Klaus verhindern, bringt die Muslime und ihre Herren außer Land. Auf einen anderen Kontinent, in einem anderen Meer. Sonst fängt der ganze Scheiß von vorne an. Und wir brauchen wieder 20 Jahre um das Land aufzubauen.

  6. Blond Says:

    Das deutsche Volk und der Islam müssen schnellstmöglich wieder getrennt werden!

    Schön gesagt.
    Wer soll’s machen?
    Und, falls sich einer findet: Wie?

  7. PACKistaner Says:

    „Berechtigterweise befürchtet sie einen neuen hohlen Klaus, an einem weiteren Opfer-Volk.
    Ich sage, wollt ihr einen neuen Klaus verhindern, bringt die Muslime und ihre Herren außer Land.“

    Wer will denn verhindern? Das ist doch die ihnen zugedachte Rolle im großen Spiel.
    ——————————-

    „Wer soll’s machen?
    Und, falls sich einer findet: Wie?“

    Wer ist egal.
    Wie? Von Angola lernen heißt siegen lernen!

    P.S. An Gola könntsch ma dootsaufen – prost!

  8. Frankstein Says:

    Packi, Spiele sind auch gut, Ernst hatten wir lange genug. Die 70 langweiligen Jahre sind vorbei, lasst die Spiele beginnen. Isch geh jetzt Gola kaufen.

  9. vitzli Says:

    blond, 6.33

    irgendwoher muss sich ja mein pessimismus speisen. es IST KEINER DA, der löst.

    wie? die meisten probleme würde man einfach dadurch lösen, daß es keine finanziellen anreize mehr gibt. wer sozialhilfe bezieht muss gehen. wer kriminell wird (3 strokes etc.) auch. wer verfassungswidrige bestrebungen (islamgläubige) betreibt, ebenfalls. kein familiennachzug mehr. da sollte einiges gehen. wenn man denn wirklich will. aber nichts davon wird passieren. denn DAS wäre eine deutschenfreundliche politik. betrieben wird aber ausschließlich volksfeindliche politik.

  10. jot.ell. Says:

    das schurnalistenpack in lügenpresse,lügenrundfunk und lügentv ist wie auch die politikerbande inzwischen vollverblödet. genau so, wie sie nicht zwischen MPi, Sturmgewehr und MG unterscheiden können, („der Terrorist schoß mit einem Maschinengewehr um sich“) so können sie nicht einmal mehr zwischen Beil und Axt uinterscheiden, obwohl allein die Stiellänge schon zur Unterscheidung reicht. von Bericht zu Bericht wurde munter von Axt zu Beil und umgekehrt gewechselt, aber keiner der Deppen fragte mal, wieso so eine Kanackenfresse mit Axt? nicht zum sofortigen Verlassen des Abteils veranlasste. Einfach irre!

  11. vitzli Says:

    der total integrierte, sauteure muffel:

    Ihr könnt sehen, dass ich in eurem Land gelebt habe und in eurem Haus. So Gott will, habe ich diesen Plan in eurem eigenen Haus gemacht. Und so Gott will, werde ich euch in eurem eigenen Haus abschlachten.
    [aus dem Bekennervideo des Attentäters]

    quelle: eulenfurz

    gäbe es nicht so viel detsenblut, könnte man lachen. über die integration ….

  12. Hessenhenker Says:

    Immerhin hat er nicht vorher das Abschlachten an seiner Pflegefamilie geübt.
    So völlig ohne Übung ging es dann im Zug eben schief.

  13. vitzli Says:

    henker,

    das war mein erster gedanke! wieso metzelt er nicht zu hause?

  14. vitzli Says:

    ich warte auf die produktreife der frischen badeschaumserie:

    blutbadedas!

    mit original jod-s-11- körnchen.

  15. Hessenhenker Says:

    Mann bist Du alt!
    badedas kennt doch heutzutage kein Schwein mehr.

  16. vitzli Says:

    keine ahnung, ich nehm seit ewigen zeiten so billigprodukte von diesem sympatischen milliardär. sympatisch sind sie ja alle.

  17. Hessenhenker Says:

    Der kinderliebende Tschibo-Onkel?

  18. vitzli Says:

    nö, rossmann

  19. Hessenhenker Says:

    Rossmann ist billig?

  20. vitzli Says:

    die haben billigmarken.

    im verhältnis zu dem von drecksack fischer beratenden unternehmen. die verkaufen für mehr geld dreck.

  21. Hessenhenker Says:

    Dreck oder nicht, Hauptsache das Shampoo leuchtet im Dunkeln.

  22. vitzli Says:

    lol, ich wasche die körperbehaarung bei tageslicht :- D

    jetzt muss ich aber ins bettchen.

  23. Hessenhenker Says:

    Körperbehaarung?
    Ich habe es geahnt, Du bist ein ewiggestriger Neandertaler.

  24. Blond Says:

    Auf vitzli Says: 20. Juli 2016 um 12:40
    wie? die meisten probleme würde man einfach dadurch lösen, daß es keine finanziellen anreize mehr gibt. wer sozialhilfe bezieht muss gehen. wer kriminell wird (3 strokes etc.) auch. wer verfassungswidrige bestrebungen (islamgläubige) betreibt, ebenfalls. kein familiennachzug mehr. da sollte einiges gehen. wenn man denn wirklich will. aber nichts davon wird passieren. denn DAS wäre eine deutschenfreundliche politik. betrieben wird aber ausschließlich volksfeindliche politik.
    Selbst all die von Dir aufgezählten Aktionen verhindern doch keine Islam-Attentate in Deutschland. Dazu gibt’s doch schon viel zu viele hier, die bereits jahre- bis jahrzehntelang „integriert“ sind – evtl. sogar den deutschen Pass besitzen.

  25. PACKistaner Says:

    Deshalb wie Angola den islam verbieten und fertsch!

  26. vitzli Says:

    blond,

    von verhindern habe ich nicht gesprochen. aber es würde die situation in detsland wesentlich verbessern und große finanzielle lasten von uns nehmen, und nur darum kann es gehen.

    auch die passfrage läßt sich regeln. wer wirklich integriert ist, braucht sich auch keine gedanken zu machen. wer kein deutscher sein will, hat auch den pass nicht „verdient“. doppelpassbesitzer ohnehin nicht.

  27. Blond Says:

    Nun, ich meine, da es absehbar gar keine Leute gibt, die A) den Anfang machen, das gedankliche Grundübel Islam aus Deutschland (und den angrenzenden Ländern auch) entfernen zu wollen – geschweige denn, Wege aufzuzeigen, mit denen sie dieses könnten, und B) die Macht in Deutschland völlig losgelöst vom Volkswillen schaltet und waltet, wie es den Strippenziehern passt, selbst aber vor jeglicher gesetzlichen Verantwortung geschützt ist, sehe ich diese Worte wie Islam(isten), Terroristen, nicht-deutsche Straftäter, nicht-deutsche Arbeitslose bzw. Sozialfälle u.ä.m raus aus Deutschland als bloße Floskel an.
    Es gibt kein einziges erkennbares Fünkchen am Ende des Tunnels.
    Außer der Hoffnung, dass noch kein Menschengemachtes System von Dauer war – also auch das der 40 nicht.

  28. PACKistaner Says:

    Jeder der 1988 gesagt hätte – „in zwei jahren gibt es den kommunistischen Ostblock nicht mehr“ – wäre für verrückt erklärt worden.

  29. Hessenhenker Says:

    Blond, kreative Wege gäbe es da.
    Wenn ich sie deutlich sehe, müßten auch alle andern sie sehen.
    Ich hab zwar Nichts zu verlieren, bin aber jetzt abgemeldet.
    Noch die Kamikazekunstaktion, und dann könnt Ihr Euern Scheiß alleine machen.

Kommentare sind geschlossen.