Deutschland gegen Frankreich? Oder vielmehr Schwarz gegen Weiß!


*

Europaspiel?

Es geht wohl mehr um Schwarz gegen Weiß.

Gefühlt spielen 11 Schwarze und 11 Weiße gegeneinander.

Was hat das mit einem Spiel der Nationen

Deutschland gegen Frankreich zu tun?

Nichts.

*

———————————————————————

Mit dem Ergebnis hat der Artikel nichts zu tun.

57 Antworten to “Deutschland gegen Frankreich? Oder vielmehr Schwarz gegen Weiß!”

  1. vinybeats Says:

    Oder doch?!?… hehe

  2. vinybeats Says:

    Frankreich hat die Fachkräfte also…

  3. vitzli Says:

    aus pi:

    #53 Kreuzritter82 (07. Jul 2016 21:39)
    Wenn man sich beide Mannschaften so anschaut hat das nichts mit Deutschland gegen Frankreich zu tun. Dieser ganze Multi-Kulti Rotz ist einfach nur widerlich.

  4. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  5. Hessenhenker Says:

    War ja nicht mal Frauenfußball!

  6. MURAT O. Says:

    Man spürte das ganze Spiel, dass der ungarische Vollebräer (((Bela Rethy))) von seinen Jiddenkollegen informiert ist wie das Spiel ausgehen wird. Nicht zu vergessen Rabbi Löw und JOSUA Kimmich usw. usf.

  7. Hessenhenker Says:

    Totenstille auf den Straßen.
    Nach der Kapuitulation der Wehrmacht war es wesentlich lauter da draußen.

  8. Hessenhenker Says:

    Bei mir auf dem Blog ein Video, wo man sieht, daß sich der französische Trainer nicht EIN Mal am Sack kratzt.

  9. vitzli Says:

    henker,

    die klamotten von dem negertrainer wurden vermutlich mit dem auch heute noch erhältlichen zyklon b (unter anderem handelsnamen natürlich) entlaust.

    dann juckt eben auch der franzosensack nicht und man kann sich gemütlich auf den knochenmöbeln niederlassen und ein glas holundersaft mit etwas kremawurst und echtem mädchenbrustschinken aus dem dritten reich unter einem menschenhautlämpchen in der warmen sommernacht genießen.

  10. vitzli Says:

    henker,

    das beil im duden finde ich nicht schlecht. aber der begleitttext hinkt herum.

  11. vitzli Says:

    Unsichtbare zersetzende elemente der mutmaßlichen:

    Vergessen Sie das Wort Nationalmannschaft. Ab sofort heißt unser DFB-Team nur noch „Die Mannschaft“! So steht‘s auch auf dem Bus.
    Gestern stellte Oliver Bierhoff, der Manager von „Die Mannschaft“, das neue Logo vor. Bierhoff: „Bei der WM in Brasilien ist auch international diese Mannschaft im besonderen wahrgenommen worden. Die Verbindung, die Identifikation ist da. Das haben wir aufgenommen.“
    Die Grund-Idee hatte Angela Merkel, als die Kanzlerin in Rio in der Kabine den WM-Sieg mitfeierte und sie „Die Mannschaft“ nannte.

    BILDerbuch

  12. Hessenhenker Says:

    vitzli, bloß weil Daenerys im richtigen Leben nicht blond ist?

  13. Packistaner Says:

    „Daenerys im richtigen Leben“ – der ist gut :-D

  14. vitzli Says:

    henker,

    ich kann mit fremd-fiktiven nicht viel anfangen.

    ich inspiziere gerade verschiedene refutschieelager auf dem lande. dreckige hotels mit schmutzigen vorhängen und wild herumhängenden kabeln, übel.

    die vielen jungen arabischen männer sitzen rum und starren hauptberuflich in ihre handies. inmitten schönsten deutschen gebietes. der rest hockt rum und raucht wasserpfeife. sie hocken rum. an immer mehr ecken.

    ein elend.

    auch für die uninteressierten arabischen krücken selber, aber das ist nicht mein problem.

    keine sprache, keine ausbildung, kein bedarf, kein job, keine perspektive. kein interesse. wir bezahlen ohne ende für die nutzlosen hereingewunkenen.

    was wollen die hier? welche zukunft haben die hier? was werden die treiben, wenn sie das verstehen?

    die müssen sich nur ein wenig verabreden und organisieren. dann geht es rund.

  15. vitzli Says:

    im grunde überlege ich gerade, ob mir diese von berlin und der ratte hereingewunkenen nutzlosen invasoren oder die detsen vom ort, die das dulden, widerlicher sind.

  16. Hessenhenker Says:

    @ Packistaner
    Game of Thrones ist doch in Wahrheit viel realer als das, was in Deutschland abgeht.

  17. vitzli Says:

    anscheinend hat die mehr schwarze gruppe gegen die (noch) mehr weiße gruppe gewonnen.

    wen soll das interessieren?

    mich nicht.

  18. Tyrion L. Says:

    Meine Sympathie galt, wenn überhaupt, den Isländern. Deshalb ist es so schon in Ordnung, dass Merkeldeutschland im Stauchball abkackt.

    Wie erklärt man sich das Fehlen der Rautenratte?

  19. Frankstein Says:

    Frau Löw die hatte einen Traum
    es lief ein Hahn um einen Baum
    es wollt ihm nicht gelingen
    trotz dauernder Beharrlichkeit
    den Baum zu überspringen.
    Der Hahn jedoch -der Taffe
    mobilisiert halt seine Affe
    mit rasender Geschwindigkeit
    und dauerndem Gequicke
    die Bäume von hinten zu beglücken.

  20. Frankstein Says:

    Man kann natürlich immer Mentekel sehen, wenn man will. Dennoch ist der Fußball ein Paradebeispiel für die Durchrassung. Darüber wurde schon viel geschrieben. Für mich ist ein Detail wichtig, dass für DEN Paradigmenwechsel steht= Schwarz ( Gelb/Braun/Rot) schlägt Weiß, ohne Stockhiebe oder Aufknüpfen befürchten zu müssen. Die Steigerung ( Paradigmenwechsel-Steigerung , geht das ?) im 20.Jahrhundert war = sie werden dafür noch belohnt. Siehe auch Sihk-Regimenter der Briten , Negerbrigaden der Amerikaner oder Marokkaner-Horden der Franzosen.
    Franzmänner sind die seit dem 15.Jahrhundert nicht mehr. Das ehemalige Frankenreich ist seitdem Hort multikultureller Banden unter der späteren Aufsicht des Wohlfahrtsverbandes. Selbst Sarkozy, Saurus Imperator , war davon angeekelt und wollte den Sumpf mit Feuer bekämpfen. Die allerwenigsten Weißen begreifen den 1. WK als Zäsur in der Entwicklung des weißen Menschen.
    Eine Zäsur, die von Halbweißen, Klonen/ Hybriden/ Miß- und Nachgeburten, eingeleitet wurde.
    Von den Jüngern Jakobs, die dem Esau das Erstgeburtsrecht stehlen. Alles fließt, so eine asiatische Weisheit, aber der Schlamm sammelt sich immer an der gleichen Biegung. Dagegen hilft nur ausbaggern. Gebaggert haben die Spieler der deutschen Mannschaft, unbestritten. Nach einem Plan, den ein Jakobsjünger verordnet hat. Ein Plan, der die individuellen Fähigkeiten der Spieler beschnitt, der sie zu Schachfiguren auf einer Kampfwiese machte. So gesehen, könnten wir ein weiteres Menetekel erlebt haben. Für die Schwarzen in Europa hat das Ergebnis identitätsstiftende Auswirkungen. Wir werden es erleben.

  21. Frankstein Says:

    Niedergeschlagen Mädels? Ich vermisse hier Kampfgeist an diesem trüben Tage. Niedergeschlagen wurden WIR nicht, ich hatte zudem wenig Hoffnung. Getunnelt, gegrabscht , veralbert schon. Leid tun mir die Jungs, die jetzt erkennen, Schönheit kommt vor dem Fall. Aber besser jetzt, als nie. Sie sind einem Versuch aufgesessen, aus einem körperbetonten Kampfspiel ein mäanderndes Fließprojekt zu machen. Gegen stromaufwärts schnellende Raubfische mußte das scheitern. Was haben wir jetzt? Khedira und Ösil konnten ihren Markwert nicht verteidigen, der von Boateng wurde halbiert. Schweini, der letzte Kantige, wurde verbraucht und Neuer zum EM-sonstigen degradiert. Nur Löw kriegt einen Rentenvertrag. Ich nenne das Ressourcen-Vergeudung, aber im Getümmel fällt das schon nicht mehr ins Gewicht. Aber nicht verzagen, AfD wählen.

  22. ebbes Says:

    Frankstein #07:39

    Frau Löw ….

    In der Tat, das Gerücht – daß Löw schwul sei – hält sich beharrlich….
    Frank, du bringst es mal wieder auf den Punkt.

    ——————

    Übrigens, solange „DIE MANNSCHAFT“ existiert, braucht die meinetwegen KEIN Bein mehr auf die Erde kriegen.
    Einer „DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT“ – bestehend aus Weißen – wünsche ich von Herzen zu siegen.

  23. Tante Lisa Says:

    Auszug von Frankenstein und Karl Eduard – aber miteinander geklont:

    Von den Jüngern Jakobs, die dem Esau das Erstgeburtsrecht stehlen. Alles fließt, so eine asiatische Weisheit, aber der Schlamm sammelt sich immer an der gleichen Biegung. Dagegen hilft nur ausbaggern. Gebaggert haben die Spieler der deutschen Mannschaft, unbestritten. Nach einem Plan, den ein Jakobsjünger verordnet hat.
    Ein Plan, der die individuellen Fähigkeiten der Spieler beschnitt, der sie zu Schachfiguren auf einer Kampfwiese machte.
    Ein kluger Schachzug.
    Werden doch damit Truppen frei, die Deutschland und Polen in Litauen und der Ukraine vorneverteidigen können, da der Russe, wie 1941, auf eigenem Territorium Streitkräfte zusammen zieht und sogar auf dem Boden Rußlands neue Panzerdivisionen aufstellen will.

    Quellenangaben:

    Frankenstein in diesem Strang am 8. Juli 2016 um 8.42 Uhr, letzter Absatz, und von Karl Eduard aus dem Artikel „Die Mannschaft ist ehrenvoll zurückgetreten“, vierter Absatz.

    -https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/07/08/die-mannschaft-ist-ehrenvoll-zurueckgetreten/#comment-18624

    Fazit: Wir haben ein weiteres Menetekel erlebt. Wer die Neger auf dem Feld beim Torjubel beobachtete, wie sie die Äuglein der Weißen Kameraden auf ihre Ergebenheit hin prüften und derart überdies immer wieder in die Linse blickten, ins Objektiv, dem Zuschauer Europas ins Antlitz: Seht! Seht her! Wir sind das neue Europa!

  24. Packistaner Says:

    Nun – man kann es so sehen aber auch anders, viel einfacher.
    Die letzten Mannschaften die ursprünglichen Fußball spielten waren Deutschland – Brasilien mit bekanntem Ergebnis. :-D
    DAS geht ja nun mal gar nicht. Alle anderen haben auf massive Verteidigung mit gelegentlichen Kontern oder auf eine brutale Spielweise wie zB. Argentinien gesetzt.
    Dagegen hilft leider nur eine taktisch ausgefeilte Spielweise. Rasenschach halt. Eingeführt hat das übrigens Barcelona mit ihrem verhasstenTikki-Takka.
    Verstärkt wurde/wir dieser Trend durch die Erhöhung der Teilnemerzahl an den Turnieren durch UEFA und FIFA. Damit kommen Mannschaften ins Turnier die dort leistungsmäßig nichts zu suchen haben. Deren einzige Chance besteht in massiver Verteidigung. Man denke nur mal an Rehagles Griechen.
    Dem Fußball ist mit dieser Ergebnisorientierung, egal wie, wahrlich nicht gedient.
    Auch WIE Portugal ins Halbfinale kommen konnte, ist einfach nur lächerlich.

    Ferner spielt die Politisierung des Sports eine immer größere Rolle.
    Was für eine Strafe ist eigentlich gegen Kroatien, deren Fans einen 10 minütigen Spielabbruch verursachten, ausgesprochen worden, in Anbetracht der Strafe gegen die Russen? :-D

    Auch die zwei völlig unberechtigten gelben Karten gegen Hummels erinnern mich stark an den Skandal um Torsten Frings damals.

    Schlußendlich hatte DIE Mannschaft auch einfach nur Pech. Mit Khedira, Boateng und Gomez wäre es anders ausgegangen.

    So what?

  25. ebbes Says:

    Ab der Hälfte des Videos wirds sehr interessant, was der Milliardär Richard Branson von sich gibt/“verrät“:

    -http://www.t-online.de/tv/tv-highlights/rtl2/id_77480822/carmen-und-robert-zu-besuch-beim-virgin-milliardaer.html

    ———————

    Das 30 Hektar große Karibik-Paradies wurde 1978 von Sir Richard Branson gekauft. Der Brite machte daraus erst ein Hideaway für sich und andere Stars, ehe er es 1984 auch für private Luxus-Urlauber zugänglich machte.

  26. ebbes Says:

    Hier noch ein Video über Branson’s Insel Necker-Island

    -http://www.virginlimitededition.com/en/necker-island

  27. Anonymous Says:

    Nicht schwarz gegen weiß, sondern multi gegen kulti.

  28. Packistaner Says:

    Oh!

    In Dallas geht`s rund. Einer der Täter heißt Ismael Dejesus. o,O

    Es hat begonnen!!

  29. Packistaner Says:

    Die USA sind uns in der gesellschaftlichen Entwicklung immer ein paar Jahre voraus.
    Schlacht- und Kriegsszenen kann es also bald auch auf unseren Straßen geben.
    ————————————————–
    Na Tyron spottest du immer noch über Frankstein?

  30. Tyrion L. Says:

    Packistaner Says:

    8. Juli 2016 um 16:37

    Na Tyron spottest du immer noch über Frankstein?

    *

    Tyrion!

    Ich mache mich weder über Geronten lustig noch hyperventiliere ich beim bloßen Anblick von Negern.

    Zudem bin ich der letzte, der die Realität von „White Genocide“ und kommenden Rassenunruhen bestreiten würde, so watt?!

  31. ebbes Says:

    Euch ALLEN möchte ich Kb’s sehr guten Artikel empfehlen. Auch die Kommentare sind lesenswert:

    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/07/07/chemtrails/

    ——————————–
    CIA-Chef bestätigt Aerosolsprühen der Atmosphäre

    Am 29. Juni 2016 hat der Direktor der Central Intelligence Agency (CIA), John O. Brennan, vor der Council on Foreign Relations in Washington, DC eine Rede gehalten, die auf der Webseite der CIA veröffentlicht wurde. Ich habe mir seine Rede durchgelesen und er begann mit der Aussage: „Es ist in der Tat ein Vergnügen bei der Council wieder zu sein, um unsere Notizen über die komplexe und dynamische internationale Szene zu vergleichen.“ Dann sagte er: „In den 36 Jahren seit dem ich für den Staat arbeite, habe ich noch nie eine Zeit mit so einer überwältigenden Reihe von Herausforderungen für unsere nationale Sicherheit gesehen.“ Die tragenden Stützen des Systems nach dem Kalten Krieg stehen unter einer ernsthaften Belastung, sagte Brennan.

    Er fuhr dann fort und sprach über die Konsequenzen des Brexit, des Ausstiegs der Briten aus der EU, versicherte dabei seinen Zuhörern, er hätte mit seinem Amtskollegen vom britischen Geheimdienst in London gesprochen und sie wären sich einig, die Zusammenarbeit zwischen ihnen würde ungestört weitergehen. Dann sprach er langatmig über die Bedrohungen der amerikanischen Interessen auf der Welt und wie die von der CIA geschaffene ISIS eine Gefahr für alle darstellt. Ich dachte beim Durchlesen, ist das alles was er sagt, ist ja zum Gähnen langweilig, als ich dann fast am Schluss seiner Rede hellhörig wurde. Brennan sprach das Thema Geoengineering an.

    Er sagte und ich übersetze: „Ein weiteres Beispiel ist die Reihe an Technologien – oft kollektiv als Geoengeneering bezeichnet – das potenziell dabei helfen kann, die Wärmeeffekte des globalen Klimawandels umzukehren. Eins was meine persönliche Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist das stratosphärische Aerosolsprühen, oder SAI, eine Methode, die Stratosphäre mit Partikeln zu besamen, die dabei helfen können, die Sonnenwärme zu reflektieren, auf die gleiche Weise wie Vulkanausbrüche es tun.“……

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: CIA-Chef bestätigt Aerosolsprühen der Atmosphäre –http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/07/cia-chef-bestatigt-aerosolspruhen-der.html#ixzz4DqoHtQ2X

  32. Waffenstudent Says:

    Den Coudenhove-Kalergi Fußballern gehört eindeutig die Zukunft

    Wenn man als semipermanenter Analphabet Millionen kassiert und wie ein Walfisch: (Großes Maul, immer im Tran und alle Kraft im Schwanz) für die DFB-Nationalmannschaft aufläuft und verliert, dann übernimmt die BRDDR-Regierung die Begründung: „Es waren viel zu wenig Nescher im DFB-Team!“ Gut, die französischen Kolonialtruppen aus Zentralafrika, waren dieses Mal tatsächlich um Nescher besser als die deutschen Fußballer mit ihren BRDDR-Refudschies!

    Auch im DFB-Fußball wird die unipolare Welt in Form des Einheitsfußballer praktiziert. Alle Spieler sind austauschbar. Eigenwillige Torjäger kann man hier überhaupt nicht mehr gebrauchen. Den Coudenhove-Kalergi Fußballern gehört eindeutig die Zukunft

    Das Bedauerliche war die Einfaltslosigkeit der DFB-Trainer: Es gab keine Alternative! (Hatte der Hosenanzug das befohlen?) Warum stellte man nicht einfach den langen Neger vor das Franzosentor?

    So ließ man sich von den Franzosen verkaspern, Die schauten der deutschen Schönspielerei belustigt zu und fanden immer Zeit um ihre Abwehr zu ordnen! Nie gelang es den Deutschen die Abwehr der Franzosen zu überlisten.

  33. vitzli Says:

    es gibt jetzt schon eine liste darüber, was refutschies laut presse alles gefunden und abgegeben haben, lol, :

    https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=8FE49DEF82937906%212770&ithint=file%2Cpdf&app=WordPdf&authkey=%21ANs3He0GKIpFOmc

  34. Waffenstudent Says:

    @ vitzli

    Das siegbringende Tor für Deutschland haben die Refutschies aber nicht gefunden! – Und wenn der Vorturner „Jogi“ einen Arsch in der Hose hätte, dann wäre für Ösil die Veranstaltung beendet worden, nachdem er sich weigerte, die Deutsche Hymne zu zelebrieren! Aber auch der steht unter Naturschutz und bestimmt selbst, wie er wann am Fußballspiel teilnimmt!

  35. Waffenstudent Says:

    @ Vitsli

    DFB-Speisplan

    Ist eigentlich bekannt, ob die DFB-Musels Extrawürste serviert bekommen? Ist der Ösil wirklich Schweinefleisch? Früher trat der Mannschaftskoch regelmäßig vor die TV-Kamera und berichte vor wichtigen Spielen über den Speiseplan! Ist es nicht sonderbar, daß darüber gar nicht gesprochen wird?

    Gut, in der klassenlosen „Roten Armee“ gab es ja auch DREI Verpflegungsklassen: A für Offiziere, B für Unteroffiziere und C für Mannschaften!

  36. Tante Lisa Says:

    In Bezug der Überschrift wie Artikel „Deutschland gegen Frankreich? Oder vielmehr Schwarz gegen Weiß!“ ein Auszug des Beitrags von Politquatschplatsch (PPQ) vom 8. Juli 2016; Pfadangabe siehe bitte unten, auf Wunsch vitzlis deaktiviert:

    Ein Blick auf die Geburtsorte der Spieler beider Mannschaften macht das deutlich: Deutschland ging mit einer letztlich traurigen Truppe aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland und Rheinland-Pfalz ins Kräftemessen um den Titel. Ein Kleinstadtteam, im Weltmaßstab gesehen. Frankreich dagegen präsentierte stolz eine Weltauswahl: Sieben Spieler haben Wurzeln in Afrika. Patrice Evra, Samuel Umtiti und Olivier Payet wurden gar im Senegal, in Kamerun und auf Réunion geboren, einer Kolonie des EU-Staates Frankreich im Indischen Ozean, die inzwischen „französisches Übersee-Département“ genannt wird.

    Die Welt zu Gast bei Freunden, die das Französischsein im Sinne eines modernen Begriffs von Nation interpretieren: Dazugehört, wer dazugehören will.

    50 der 552 EM-Spieler sind außerhalb der Grenzen des Landes geboren, für das sie aufliefen. Im deutschen Team: Niemand. 210 besitzen neben der Staatsbürgerschaft des Landes, für das sie spielen, noch eine zweite Ersatzzugehörigkeit. Im deutschen Team: Keiner.

    Im Finale stehen sich nun erwartbarerweise Frankreich und Portugal gegenüber – zwei konsequent durchglobalisierte Teams mit Kickern voller Wurzeln in Kamerun, Senegal, Brasilien, Guinea-Bissau und Kap Verde.

    Quellennachweis:

    -http://www.politplatschquatsch.com/2016/07/em-sieg-der-zukunft-uber-die.html

  37. Waffenstudent Says:

    @ Tante Lisa

    Raff es! Jeder dieser Löw-Balltreter hat seine Seele auf Jahre an einen „Finanz-Itzig“ verkauft. Und dieser Finanzoptimierer ganz alleine entscheidet, ob seine Melkkuh bei der der EM das DFB-Trikot tragen darf! Das heißt, erst kommt die Finanzplanung (Klar, gemeint ist die Finanzplanung des Finanzoptimierers mit seinem Clan) und dann entscheidet dieser, ob sein Sklave bei der EM mitmischen darf! Gut, das Startgeld zur EM ist gigantisch, und wenn sich bessere, äh andere Fleischtöpfe anbieten, dann muß der Löw-Balltreter dem „DFB-Jogi“ absagen! – Natürlich hat der Profi auch immer seinen Finanzplan vor Augen! Warum bitte, soll er sich im Spiel gegen den Franzmann den Arsch aufreißen, wenn er danach sportlich unfähig ist und am fest eingeplanten anstehenden Fußballwettberwerb in „Tralala“ mit ein wenig Arschwackeln Nicht mehr zusätzlich das verdienen kann, was ihm bei „DFB–Jogi“

  38. ebbes Says:

    Der Geoengineering-Komplex. Militärtechnik, Geheimdiensttechnik und Terraforming

    -https://www.youtube.com/watch?v=H72ComPr4tw#t=11

  39. Packistaner Says:

    Waffenstudent Says:8. Juli 2016 um 21:18
    „Nie gelang es den Deutschen die Abwehr der Franzosen zu überlisten.“
    Na, na – das stimmt aber nur wenn man die diversen, wenn auch vergebenen, Chancen der deutschen Spieler ignoriert.
    Wieviel Torschüsse hatten die noch gleich? :-D

    ————————————————–

    „die das Französischsein im Sinne eines modernen Begriffs von Nation interpretieren: Dazugehört, wer dazugehören will.“

    Frankreich war und ist eine Willensnation. Genau wie die Schweiz. Das hat nix mit modern zu tun.

  40. Packistaner Says:

    ebbes Says: 8.Juli 2016 um 20:25

    „CIA-Chef bestätigt Aerosolsprühen der Atmosphäre“

    Von einer Bestätigung kann keine Rede sein, läßt sich aus dem Gesagten nicht ableiten.
    Ausser man heißt Petritsch. :-D

  41. Packistaner Says:

    menno – wurde schon wieder einer verschluckt :-(

  42. vitzli Says:

    packi,

    ja, ein wort war auf dem index. :-/

  43. Waffenstudent Says:

    IRRTUM:

    Franzose und Brite ist, wer auf französischen und britischem Territorium geboren wurde. – Also auch jeder dort geborene Lump!

    Deutscher ist nur, wer per nachweisbarer Abstammung, mit rassisch deutschen Vorfahren UND einem von deutschen Behörden erstelltem politischen Führungszeugnis wuchern kann!

  44. Packistaner Says:

    Hmmm – welches Wort das wohl gewesen sein mag …..

    Waffenstudent, ich schrieb von Nation. Nicht von Staatabürgerschaften.
    Die Schweiz kann zB. nur eine Willensnation sein, da sie aus 4 ethnischen Teilen besteht. Nur mal zur Verdeutlichung was ich meine. Ansonsten mal nachschlagen und sich schlau machen.

  45. Packistaner Says:

    komische blacklist … :-D

  46. Packistaner Says:

    was habe ich den jetzt wieder für ein falsches wort verwendet????

  47. Hessenhenker Says:

    @ Waffenstudent

    „Abstammung“

    Komisch, als ich mit der wendischen Partei das Bundeswahlgesetz mal nutzen wollte, um günstig an der Bundestagswahl teiltzunehmen und aus dem Parteienfinanzierungstopf ein paar Milliönchen einer ehrenwerten Verwendung zuzuführen,
    da schrie man im Innenministerium in Brandenburg UND beim Thierse gequält und entsetzt auf: „Um Himmels Willen, Sie können doch das nicht an der Abstammung festmachen, wer Wende ist!“

    Weil die von der SED als Funktionäre in die Lausitz geschickten Genossen, die inzwischen zu SPD und CDU gewechselt waren, doch sonst völlig umsonst sorbisch gelernt hätten.

  48. Frankstein Says:

    „Deutschland ging mit einer letztlich traurigen Truppe aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland und Rheinland-Pfalz ins Kräftemessen um den Titel.“
    Es ist immer wieder bewundernswert, wie klarsichtig manche Gedanken formulieren können, ohne Häme oder Anspielungen ( gell Tyrion = Geronten!).
    Ohne jetzt dem Fußball zuviel Bedeutung zuzumessen, in den kleinen Dingen erkennt man die Strukturen. Von der unerreichbaren überwältigenden einmaligen wirtschaftlichen Überlegenheit Deutschlands einmal abgesehen, dieses unseres Land ist ein Zwerg. Die Anteile an globalen Dimensionen liegen im Promillebereich , bei der Landfläche, bei der Bevölkerung , beim Militär und bei beinahe allen Bodenschätzen. Dieses Land dürfte es praktisch nicht geben. Der Begriff Asymetrie scheint für Deutschland erfunden. Tatsächlich aber galt der Grundsatz- und zwar ausschließlich wegen der Asymetrie, die aber noch unbekannt war- wehret den Anfängen, auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil, nachsetzen, draufhauen! Es gab genau zwei Möglichkeiten- ohne jede andere Alternative- du hast sie am Hals, oder zu den Füßen. Was als Prägung tausendjähriger sozialer Evolution ins Blut gehämmert wurde. Warum ist das heute nicht mehr so? Man könnte vermuten, allen Neugeborenen würde in den Kliniken das Blut ausgetauscht oder durch Beimengungen unfruchtbar gemacht. Das wäre mal Überlegungen wert, unter Einbeziehung der verschiedenen Impfungen und medizinischen Vorsorgemaßnahmen. Die verfemten Themen Rasse, Abstammung, Blut und Boden bekämen ein ganz anderes Gesicht. Weiß ich, wovon ich spreche ? Ja!
    Im Moment ist es, wie es ist. Asymetrisches Verhalten ist überlebensnotwendig, der weißen Streiter sind wenige und die meisten im Un-Ruhestand. Wie im Sport gibt es überragende Einzelkämpfer, Mannschaften bilden nur den Durchschnitt ab. Früher war Mannschaftssport ein Bestandteil der Blutwäsche ( Drangwäsche), der Positionsbestimmung in einer feindlichen Welt.
    Nationalkader wurden aus den Besten der Besten der Besten gebildet. 98 % aller Menschen weltweit wissen nichts von Baden-Würtemberg, kennen aber die “ Nationalmannschaft“ von Deutschland. Gibt es einen Grund, sie nicht mehr Nationalmannschaft zu nennen? Gibt es einen Grund, eine blutlose Mannschaft zu präsentieren? Wer es weiß, kriegt einen Taler.

  49. Frankstein Says:

    „Sie können doch das nicht an der Abstammung festmachen, wer Wende ist!“
    Wie wahr, wie wahr. Zwischen Oder, Neiße, Warthe und Obra und von dort bis zur Weichsel vermerkte Ptolemäus um 100 das Volk der Wandalen . Als Vandalen in die Geschichte eingegangen.
    Als Andala begründeten sie Andalusien und besiedelten Nordafrika, hier Tunesien, Marokko und Libyen. In Norditalien befestigten sie als Venedaer die Lagunenstadt, die später Jahrhunderte den Seehandel zwischen Europa und Kleinasien und Arabien kontrollierte. Bis zum 14.Jahrhundert keine Sorben weit und breit, aber jede Menge Teutonen, Wandalen und Berserker. 1378 vermerkte die „Mecklenburgische Reimchronik“
    “ Des wendischen Volk sind soviel,
    das die Küsten und die Ziel
    des Meeres hat besessen
    von Westen her gemessen.
    Das Gortel Meer ( Ostsee) kein Osten war
    an Krichni (?) endet der Wenden Schar.
    Der erste fremde Laut ist russisch
    danach polnisch und prussisch.“
    Also auch keine Polen , weder an der Oder oder noch an der Neiße. Und auch nicht an der Weichsel.
    Was ist jetzt aber mit den Sorben ?
    Die Sorben sind Serben . Der Name geht auf das lateinische servus zurück, mit dem die Kirche die heidnischen Völker bezeichnete. Daher stammt auch der Slawe, was lateinisiert sclavus heißt und wie servus Diener bedeutet. Wenn also ein Süddeutscher den Henker mit servus grüßt, meint er = sei mein Sklave. Die Kirche hat ein wenig Verwirrung gestiftet. Was aber nicht verwunderlich ist, Verwirrung oder Verirrung ist ihr Taufname. Die Kirche hat die Slawen erfunden, sogar deren
    Schrift und Sprache. Sie hat die Serben erfunden, die Sorben , die Polen , Schuld und Sühne, die Verdammniss und das ewige Leben. Um endlich, nach vielen hundert Jahren die verdammten Teutonen, Wandalen und Berserker in den Griff zu kriegen. Kettenhemden zu Talaren, Schwerter zu Pflugscharen, Kekse statt hartes Brot, Sekt statt Selters. Und warum ? Aus reiner Gottgefälligkeit.
    Nur warum haben sie nicht die Schwarzen in Afrika bereichert? Ob zu wenig in die Kollekte kam?
    An der Abstammung fest machen, wer wer ist, das geht nun mal garnicht.

  50. Hessenhenker Says:

    @ Frankstein
    Ich weiß natürlich Bescheid.
    Ob die Gestalten Bescheid wußten, die uns da nicht am Parteienzuschußtopf mitverdienen lassen wollten, weiß man nicht.
    Jedenfalls hieß es: „Sie glauben doch nicht, daß wir Ihnen Ihre separatistischen Pläne auch noch finanzieren!“

  51. Packistaner Says:

    ebbes Says: 8.Juli 2016 um 20:25

    Was an KBs bzw. Petritschs Artikel gut sein soll, erschließt sich mir nicht. KB offenbart nur ein weiteres mal, daß er naturwissenschaftlich völlig ungebildet ist.
    Auch einer rein logischen Betrachtung hält die Aussage seines Artikels nicht stand. Dies gilt insbesondere für Chemtrails Teil 2.

  52. ebbes Says:

    Packi,

    bevor du/man zu diesem Thema Quatsch sagst, solltest du dich/man lieber mal informieren. Im Netz sind Mengen von Infos zu finden.
    Leider sind das keine „Verschwörungstheorien“.

  53. Packistaner Says:

    ebbes

    Dann belege doch bitte einmal was an meinen Äusserungen zu diesem Thema Quatsch ist und warum.

  54. ebbes Says:

    Packi, sorry, habe mich diffus ausgedrückt.
    Ich meinte damit nicht, daß DU Blödsinn redest, sondern, daß du offensichtlich meinst, daß diese Tatsachen Blödsinn seien.

    Mit diesen Technologien üben sie u. a. Mindcontrol aus. Damit ließe sich die nachhaltige Apathie der Schweden und der Deutschen sehr gut erklären. Diese beiden Völker befinden sich mMn sehr auffällig in einem permanenten Delirium.

    Ich verweise auf

    ebbes Says: 8. Juli 2016 um 23:35
    Der Geoengineering-Komplex. Militärtechnik, Geheimdiensttechnik und Terraforming

    -https://www.youtube.com/watch?v=H72ComPr4tw#t=11

  55. ebbes Says:

    Auszug:

    (Posted by Anders)

    Kurzfassung: Ich habe bereits im Jahr 2010 beschrieben, wie es Edmund de Rothschild gelang, auf der Rio-Konferenz 1992 die Akzeptanz von 179 (heute 183) Nationen für seine Global Environmental Facility (GEF) Kreditgeber-Bank auf der Basis des Klima-Wandel-Betrugs und der Öko-Religion zu erlangen. Diese Länder sind im GEF-Vorstand vertreten. Diese Piraten-Organisation leistet gegen hohe Zinsen Kredite bestehend aus Geld, das aus der blauen Luft gedruckt wird, an säumige Staaten am Rande des Bankrotts – und übernimmt dann später bei Zahlungsunfähigkeit ihre Wildnisse mit enormen Bodenschätzen als verwirkte Sicherheiten.

    Was die GEF uns nicht erzählt, ist ihre Hauptaufgabe: Die Länder der ganzen Welt im Rahmen der kommunistischen Agenda 21 des Rothschild-Agenten, Maurice Strong, zu beschlagnahmen, um in dieser endgültigen Eine-Welt-Diktatur die Menschheit wie Vieh (Gojim) in Mega-Städte ohne Zugang zur Natur zusammenzupferchen. Das ist alles in Übereinstimmung mit Prof. Carroll Quigley´s Beschreibung der Funktion von Rothschild´s BIZ, der Zentralbank der Zentralbanken.

    Der argentinische Ökonom, Adrian Salbucchi, beschreibt die Ausplünderung Argentiniens durch Rothschilds GEF-Bank/die Weltbank und den IWF: Juan Peron wollte dem IWF nicht beitreten. Er wollte Argentinien nicht an die Mega-Banken verschulden – sondern zahlte alle Argentiniens Staatsschulden aus. Daher wurde er von den Mega-Bankstern durch einen blutigen Militärputsch gestürzt. Danach wurde Argentinien in den IWF geschoben – und das Land stiftete Schulden dermassen, dass es im Jahr 2000 Pleite ging und gezwungen wurde, schwere Sparmassnahmen und himmelhohe Zinsen zu akzeptieren. Im Jahr 2010 ging das Land wieder Pleite, und 2014 nochmals. Je mehr Schulden – desto mehr Darlehen – desto mehr Pleiten – desto mehr Abhängigkeit von den Illuminaten-Bankern.

    Diesmal ist es darauf zurückzuführen, dass der Manhattaner Gerichtshof unter Richter Daniel Griesa der Forderung von 2 US-“Geier”-Investitions-Gesellschaften stattgegeben hat: Diese “Geier” hatten vor der Pleite argentinische Staatsanleihen für ein paar Cent pro Dollar aufgekauft – und verlangen nach der Pleite den vollen nominellen Betrag!! Dies belegt: Argentinien ist den NWO-hörigen USA unterworfen. Nach der Pleite hat Argentinien nur noch verwirkte Sicherheiten, d.h. Landstriche wie das an Bodenschätzen reiche Patagonien an die Gläubiger abzutreten!

    -https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/gojim/

  56. ebbes Says:

    Packi, meine Antwort an dich ist wohl in Vitzlis Nirwana….

  57. vitzli Says:

    ebbes,

    youtubelinks gehen grundsätzlich in mod.

Kommentare sind geschlossen.