Vitzlis Presseschau: Eine Spekulation mit phantasievollen Anfangsergänzungen sowie eine ungleiche Parallele


*

Die wilde Welt, ein wichtiges Großorgan der Lügenpresse mit den medizinischen Charaktereigenschaften eines Blinddarms der Gesellschaft, meldet empört:

Kopftuch tragende Muslimin brutal niedergeschlagen

Die Tat kam unvermittelt: Ein Mann in Kiel erblickte eine Frau mit Kopftuch, rief „Scheiß Muslime“ und brach ihr brutal das Nasenbein. Die Polizei spricht von einer „neuen Dimension von Gewalt“.

Skandal! DAS macht man nicht. Ein Bild mit der Geschädigten darauf , wo sie recht vorwurfsvoll guckt, wurde beigefügt.

Ach du lieber Gott! Mann schlägt Frau! Muslima! Wegen Kopftuch! Das ist echt böse!

So tummeln sich folgerichtig die Kommentare in Hundertschaften bürgerlicher Moralträger und ich konnte mir zuerst auch keinen Reim drauf machen.

Bis ich in irgendeinem Kommentar las, daß jemand jemanden kennt, der von dem Onkel des Schwiegervaters gehört haben will, daß die „Muslima“ den Mann zuvor beschimpft und angespuckt haben soll. Natürlich haben wir keine Ahnung, ob das stimmen tut.

Wie verarbeitet jetzt der arme Leser das Gelesene ordnungsgemäß?

Er prüft erfahrungsgestützte Plausibilitäten.

Ein 55 jähriger Mann schlägt anlaßlos einer 35 jährigen Kopftuchfrau brutal ins Gesicht? Ohne Grund? Wo auch in Kiel sicher schon die Kopftuchgeschwader tagtäglich in Massen herumwandeln? Ich wette 90 zu 10, daß der Anfang der Geschichte weggelassen wurde. Das entspricht meinen Erfahrungen mit der Lügenpresse und den bedarfsgerecht anlaßlos schrill keifenden und zeternden Orientalinnen.

Auch beim Polenüberfall 1939 von Großführer Adi dem Schlimmsten hat man – wie auch heute in den Lügenmedien – so oft, eigentlich stets, vergessen, den Anfang der Geschichte zu berichten. Aber das  nur nebenbei.

Nicht in der weinerlichen und verlogenen Lügenpresse erscheinen Berichte über Vorfälle wie diesen, die mittlerweile unendlich oft und wohl alltäglich in unserem deutschen Land geschehen:

Erklärung zum Film:

Veröffentlicht am 05.07.2016

Traurige Szenen nach dem EM-Spiel Deutschland gegen Italien am Samstag in Frankfurt am Main: Während eines Autokorsos greifen mehrere Moslems einen Deutschen an. Zunächst prügeln sie auf ihn ein, sodass dieser seine Brille verliert. Als das Opfer dann hilflos nach seiner Brille ruft, kommt einer der Moslems zurück, springt auf ein Auto und benutzt den Kopf des Opfers als Fußball. Wer diesen brutalen Schläger kennt, bitte der Polizei Frankfurt melden.

Aber der ist Deutscher und trägt kein Kopftuch. Als Opfer ist der wertlos.

Diese Vorfälle sind mittlerweile so alltäglich, daß die Lügenpresse höchstens mal berichtet, wenn ein Detse tot am Boden liegen bleibt. Und auch hier hat das Opfer den moslemischen Täter irgendwie eindeutig provoziert. Wir wissen zwar nicht, durch was, aber wir sind sicher.

*

28 Antworten to “Vitzlis Presseschau: Eine Spekulation mit phantasievollen Anfangsergänzungen sowie eine ungleiche Parallele”

  1. Tante Lisa Says:

    Ich kann die Pest nicht mehr sehen; die sollen bitte nach Hause gehen.

  2. vitzli Says:

    tante lisa,

    die erzählen dir, sie sind deutsche und das ist ihr land. hoffentlich hat frank recht. wir werden sehen.

  3. vitzli Says:

    ergänzend zur lage:

    http://www.pi-news.net/2016/07/godesberger-treff-wie-sicher-ist-unsere-stadt/

  4. Tejes Says:

    ach Deutsche zu Adis Zeiten hätte es das nicht gegeben – auch nicht später in der Zone.

    Aber das jüdische Gift hat halt gewirkt.

    Rettet, was zu retten ist!

    Hier, ein Anfang:

    -http://de.metapedia.org/wiki/Handbuch_zum_Selbsterhalt_von_Dir_und_Deinem_Volk

    gibt interessante Verweise

  5. Deutscher Says:

    neues von den AntiDeutschen

    -https://www.facebook.com/legida.eu/posts/1210063985694873:0

    +++ EILMELDUNG +++
    +++ VERSUCHTER MORDANSCHLAG AUF ‪#‎LEGIDA‬ – ORDNER +++
    ‪#‎LeipzigerVerhältnisse‬ ‪#‎LinkeGewalt‬

    Zur gestrigen Demo in Leipzig war es ruhig… viel zu ruhig!
    Nach der Veranstaltung wurde abgebaut – zügig und professionell wie gewohnt.
    Ein Herr ‪#‎Kasek‬, einer der Gegenprotestführer, Rechtsanwalt, Anwalt von NoLegida und Chef der sächsischen GRÜNEN, setzte sich auf einen der angrenzende Brunnen (Richard-Wagner-Platz) und machte von jedem Einzelnen Fotos, welche er mit Bemerkungen in die interne Welt twitterte.

    Einige Zeit später kamen Teilnehmer des Bürgerprotestes zu Hause an – auch Ronny, unser Ordner aus dem Süden von Leipzig.
    Vor Ort an der Haustür, im Hinterhalt, warteten schon die vermummten Schläger.
    Mit Eisenstangen und Todschlägern schlugen diese bewusst und minutenlang auf Kopf und Gesicht von unserem Ronny ein!
    Sie ließen erst von ihm ab, als er sich nicht mehr regte und Nachbarn aufmerksam wurden.

    Wir klagen an!
    Die Schlägertruppen der linksradikalen Szene in Leipzig und Sachsen (nur diese kommen hier in Frage nach den Androhungen der letzten Monate unter anderen auch an Ronny) gehören endlich massiv verfolgt und angeklagt!
    Wir klagen u.a. einen Herrn Kasek persönlich an, welcher nicht nur gestern Portraitfotos mit Bemerkungen versandte sondern u.a. zu unserem Protest zum Couragetag am Markt in Leipzig am Banner ebenfalls Fotos schoß und unter mehrfachen Zeugen u.a. Ronny ins Gesicht sagte: „Ich schicke euch meine Antifa’s vorbei!“
    Dass dies nicht nur leere Worte waren können wir nun nicht mehr vermuten!
    Das ist bei den ‪#‎Grünen‬ also friedlicher Protest mit Dialog, dieser Landeschef ist UNTRAGBAR für Leipzig und Sachsen.

    Wir klagen sämtliche ‪#‎Parteien‬ an, welche linke ‪#‎Gewalt‬ bewusst klein reden und gleichzeitig linksradikale Strukturen hofieren und finanzieren!
    Wir klagen eine Leipziger Polizeiführung an, welche bewusst oder unbewusst, oder vielleicht sogar gewollt, nicht in der Lage ist, Gewalt sowie Mord und Totschlag zu verhindern!
    Wir klagen eine ‪#‎LVZ‬ an, welche mit teilweiser irreführender Berichterstattung bewusst und gezielt gegen LEGIDA und deren Anhänger berichtet (schiesst).

    Wie lange möchte Leipzig das so noch dulden? Müssen erst Menschen sterben oder müssen erst Menschen erschossen werden eh Leipzig dann reagiert? Ist es das was die Leipziger ‪#‎Polizeiführung‬ und auch ein Herr Oberbürgermeister ‪#‎Jung‬ wollen? Wir dürfen gespannt sein ob die hiesige Presse über diesen Vorfall berichtet.

    Wir wünschen Ronny schnelle Genesung, wir werden dich wo wir können unterstützen.

    Wer Ronny finanziell unterstützen möchte.
    Spendenkonto

    LEGIDA e.V.
    IBAN: DE 57 8605 5592 1090 1176 78
    BIC: WELADE8LXXX
    Verwendungszweck: Spende für Ronny

    Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Ronny selbst.

  6. Tyrion L. Says:

    Tante Lisa Says:

    6. Juli 2016 um 23:33

    Ich kann die Pest nicht mehr sehen; die sollen bitte nach Hause gehen.

    *
    Also mit „Bitte“ dürftest du da nicht all zu weit kommen bzw. dürfte dein Wort in Allahs Ohr ungehört verhallen.

    Aber nicht verzagen, der geistige Übermensch und Survival-Recke Frankstein wird sie mit dem Wohnmobil ausschaffen wenn er sich dann mal von seinem Schock aufgrund der gar schröcklichen Erscheinung schnatternder Negermamas in ihren bunten Walla-Walla-Trachten erholt haben wird. Alles wird gut!^^

  7. Tyrion L. Says:

    Irgendwie wird hier auch aus dem letzten Loch gepfiffen, lol.

  8. Frankstein Says:

    Tyrion, lese ich da irgendwo Ironie heraus? Klingt etwa Neid durch die Zeilen? Ich bin weder Übermensch, noch Recke. Eigentlich steht mir Walter näher, als Bodo mit dem Bagger. Aber ich kann einen Bagger bedienen, wenn es denn sein muss. Ich kann im Wald oder am Berg überleben, ich kann Trinkwasser gewinnen und Sauerampfer mampfen. Ich kann Gräben ziehen und Brücken bauen, Bäume pflanzen und roden. Ich kann, was jeder kann. Kann er nicht? Na dann, gute Nacht Deutschland. Tyrion, lese bitte http://de.metapedia.orgwiki/ Handbuch_ zum_ Selbsterhalt_ von_Dir_und_Deinem_Volk, auf das Tejes verweist. Und dann prüfe, was Du davon umsetzen kannst.
    Ich warne ausdrücklich vor Euphorie im Überlebenskampf, ich weiß, wie er verlaufen kann. Wer heute erst lesen will, dem wird morgen vorgelesen, in arabischer Sprache.
    Tejes, bitte, lesen ist hinterher. Schreibe selber Deine Erfahrungen nieder, wie Du den Ablauf der Geschichte beeinflusst hast.

  9. Frankstein Says:

    Tyrion, lese ich da irgendwo Ironie heraus? Klingt etwa Neid durch die Zeilen? Ich bin weder Übermensch, noch Recke. Eigentlich steht mir Walter näher, als Bodo mit dem Bagger. Aber ich kann einen Bagger bedienen, wenn es denn sein muss. Ich kann im Wald oder am Berg überleben, ich kann Trinkwasser gewinnen und Sauerampfer mampfen. Ich kann Gräben ziehen und Brücken bauen, Bäume pflanzen und roden. Ich kann, was jeder kann. Kann er nicht? Na dann, gute Nacht Deutschland. Tyrion, lese bitte -de.metapedia.orgwiki/ Handbuch_ zum_ Selbsterhalt_ von_Dir_und_Deinem_Volk, auf das Tejes verweist. Und dann prüfe, was Du davon umsetzen kannst. Ich warne ausdrücklich vor Euphorie im Überlebenskampf, ich weiß wie er verlaufen kann. Wer heute erst lesen will, dem wird morgen vorgelesen, in arabischer Sprache.
    Tejes, bitte, lesen ist hinterher. Schreibe selber Deine Erfahrungen nieder, wie Du den Ablauf der Geschichte beeinflusst hast.

  10. Frankstein Says:

    Sex sells, erinnert sich noch jemand an das erste Aufkommen? War das gleichzeitig mit dem Aufstieg des Beate-Uhse-Konzerns?
    “ Beate Uhse-Rotermund tut uns wahre Minne kund !“
    Beate, die ein neues unverkrampftes Bewußtsein schaffen wollte? Neben der sexuellen Befreiung kam die geistige Befreiung = nicht nur mein Körper, auch mein Geist gehört mir!
    Mein Geist, der nur noch meinen Bedürfnissen dient und nicht der Allgemeinheit. Dabei aber kein Eigentum darstellt, denn Eigentum verpflichtet. Die Sexsüchtigen präsentieren sich völlig ungeniert der Öffentlichkeit, wie bei einer Podiumsdiskussion mit einem „Medienlinguisten “ deutlich wurde. Es bedarf schon eines eigenen Linguisten für die Sprache der Medien, was die Abgehobenheit der Macher verdeutlicht. “ Nicht “ zielführende “ Diskussionen müssen vermieden werden.“ , so eine Vertreterin der vom Geist geplagten öffentlich Alimentierten.
    Und der Vertreter der Privaten ergänzte, „man müsse letztlich auch Geld verdienen“.
    Medien sind “ Zeitungen “ in papierner oder elektronischer Form, sie sind wortwörtlich Überbringer von relevanten Informationen, sie “ zeitigen “ lebensnotwendige Nachrichten.
    Niemand verlangt Analysen, journalistische „Recherchen“ oder glaubwürdige Versicherungen.
    Dies ist dem Zeitungsempfänger vorbehalten. Im Verständnis der Zeitungs-Überbringer ist der Empfänger Konsument eines begrenzten Angebotes, die Dame ohne Unterleib, der Kleinwüchsige oder der Rummelboxer. Oder Inclusion, Asyl, Migration oder weltweiter Mangel.
    Flüchtlinge sind Sex, alleinreisende Jugendliche sind Sex, alleinreisende Männer sowieso. Kopftuchtragende Muslima wohl eher nicht, das scheint ein Angebot für die Perverslinge. Versteckt ist eher das Angebot für Kannibalen und Maso-Liebhaber. Ich sage, ich will keine Angebote, schon garkeine begrenzten. “ Wir nemmen nix und wir gebben nix .“ Schreibt euch das auf die primären Geschlechtsmerkmale. Oder zieht euch ne Burka über.

  11. ebbes Says:

    NRW – Abschiebung von 3 Männern kostete 125.000 Euro

    Flug mit Privatjet

    Wie teuer die Abschiebung von kriminellen Flüchtlingen unter Umständen werden kann, zeigt ein Fall aus dem deutschen Bundesland Nordrhein- Westfalen. Dort hat man Anfang März dieses Jahres drei Afrikaner in ihre Heimat Guinea abgeschoben – mit einem Privatjet und mit 13 Polizisten als Begleitung, was dem deutschen Staat nicht weniger als 125.000 Euro kostete.

    -http://www.krone.at/Welt/D_Abschiebung_von_3_Maennern_kostete_125.000_Euro-Flug_mit_Privatjet-Story-518556
    .
    .
    NRW ist eines der abgekacktesten Bundesländer der BRiD.

  12. ebbes Says:

    vitzli Says: 6. Juli 2016 um 23:38

    die erzählen dir, sie sind deutsche und das ist ihr land. hoffentlich hat frank recht. wir werden sehen.

    Vitzli, ich weiß jetzt nicht, WAS du damit meinst….

  13. vitzli Says:

    ebbes, 1013

    na, daß die detsen wieder zu deutschen werden und ihre genetisch tief verankerte widerstandskraft entfalten.

    ich kann da nicht recht dran glauben.

  14. vitzli Says:

    ebbes, 1011

    da kommt beim steuerzahler freude auf. dabei ist das nur ein winziger bruchteil der wahnsinnigen 50 milliarden, die uns der refuttschiekram jährlich kosten wird.

  15. ebbes Says:

    vitzli #10:19+10:21

    sehe ich ebenso.

  16. ebbes Says:

    Mir ist rätselhaft, was das soll
    „13 (!) Begleitpolizisten-Polizisten für 3 Barbaren“.
    Bedeutet das, 4 im-Zaum-Halter für Einen ?

  17. Packistaner Says:

    vitzli Says:7. Juli 2016 um 10:19
    „na, daß die detsen wieder zu deutschen werden und ihre genetisch tief verankerte widerstandskraft entfalten.
    ich kann da nicht recht dran glauben.“

    Wenn – dann zuerst im Osten.

  18. Packistaner Says:

    Eigentlich ist es keine Frage des ob, sondern des wann.
    Nach dem Zusammenbruch des dollardominierten Weltfinanzsystems und dem damit einhergehenden Machtverlust der VSA, ist alles möglich.
    Dann müste sich das Deutsche Reich vorübergehend unter den Schutz anderer (Russen) begeben, bis es selbst Atommacht ist.
    Nicht umsonst forciert die Ratte den Atomausstieg. Nicht vergessen werden darf, daß Israel Atommacht ist.
    Vielleicht wird dieses Problem aber auch von anderer Seite gelöst. Denn nach dem Untergang der VSA halte ich auch den Untergang Israels und dessen Volkes für möglich, sogar für wahrscheinlich.
    Man lädt nicht ungestraft solche Mengen wohlbegründeten Hasses auf sich.

  19. Anonymous Says:

    mein Opa ist 93 Jahre alt. er hat als Panzerjäger in Stalingrad gekämpft. ist dort durch Granatsplitter schwer verwundet worden. Kurz vor der Einkesselung mit dem Lazarettzug nach hause gekommen. Nach der Genesung als Veteran nach Frankreich in die Normandie verlegt worden, Kanalküste. Landung der Amerikaner mitgemacht. Rückzugskämpfe bis nach Westdeutschland. Nach dem sein Kompanieführer am Westwall gefallen ist hat er die die paar Mann die übrig waren geführt. Er war zu der Zeit Feldwebel. Zwei Sherman Panzer mit der panzerschreck abgeschossen. Dazu must du auf 30 bis 40m ran. Letztlich in aussichtsloser Lage und erneut verwundet ergeben. In den reinwiesenlagern fast verhungert. Abzeichen und Soldbuch habe ich noch. Er war immer freundlich und hilfsbereit anderen gegenüber. Außer Kommunisten die hat er gehasst. Sein ganzes leben nach dem krieg gearbeitet. Heute bekommt er 880eur Rente. Zeigt mir einen heute der das aushalten würde. Mir eingeschlossen. Nein dieses Land hat fertig. Deutsche gibt´s nicht mehr. Grüße aus der Ostzone.

  20. Horst Schneider Says:

    #Deutscher

    Der Vorfall in Leipzig mit den halbtot geprügelten Ordner hat mich schockiert. Es war aber nur eine Frage der Zeit bis Weimarer Verhältnisse entstehen. Diese hasserfüllten Frazen der Merkeljugend werden ja gerade zu angestiftet von unserer Gut-Elite.
    Auf dutzenden Pegidaveranstaltungen im Westen selbst miterlebt.

    Es geht mir bei den Fall aber um was anderes. Man konnte schön sehen, das es der Deutschen Freiheitsbewegung nicht mehr um die Sache geht. Sonst hätte es zum Beispiel PI-News gebracht. Bachmann ist sein verletztes Ego gegenüber Festerling wichtiger wie die Sache. Schade.

    Weder die Hauptseite von Pegida , noch PI-News hat einen Beitrag darüber gebracht ! Stattdessen der gefühlte 5.000de Bericht eines Einzelfalls in Buxtehude.

    Ich hab einpaarmal nachgefragt warum sie den Vorfall nicht thematisieren! Keine Reaktion. Traurig sowas.

  21. vitzli Says:

    packi, 1606

    du verbreitest ja regelrecht optimismus. :-D

    verbindung mit russland und atommacht wäre tatsächlich nicht schlecht.

    setzt allerdings eine große wende im volksdenken voraus.

  22. Tante Lisa Says:

    Horst Schneider sagt am 7. Juli 2016 um 18.33 Uhr:

    Weder die Hauptseite von Pegida , noch PI-News hat einen Beitrag darüber gebracht ! Stattdessen der gefühlte 5.000de Bericht eines Einzelfalls in Buxtehude.

    Ich hab einpaarmal nachgefragt warum sie den Vorfall nicht thematisieren! Keine Reaktion. Traurig sowas.

    Werter Horst Schneider,

    jetzt magst Du erahnen, warum das Regime Altermedia zerschlagen hat.

    Die Kameraden gehen nicht unter fünf Jahre in den Knast (Bildung einer kriminellen Vereinigung, HC-Leugnung und so weiter und so fort).

  23. vitzli Says:

    packi, 1354

    davon bin ich überzeugt. im osten gibt es auch weit weniger detsen!

  24. ebbes Says:

    Packi

    .….Nicht umsonst forciert die Ratte den Atomausstieg. Nicht vergessen werden darf, daß Israel Atommacht ist…..

    DAMIT dürfte ja auch klar sein, WARUM das Erdbeben ausgelöst werden MUSSTE, um die Nuklearkatastrophe von Fukushima zu ermöglichen.
    ——————-
    Ansonsten hoffe ich das Gleiche wie du.

  25. Packistaner Says:

    Die haben nicht das Erdbeben verursacht. Sie warteten auf eine passende Gelegenheit zur Auslösung des Tsunamis. Der so gar nicht zu den nicht vorhandenen Zerstörungen durch das angeblich schwerste Beben der Menschheitsgeschichte(!) paßt.

  26. Packistaner Says:

    vitzli

    Das Volk denkt nicht. Es folgt. Oder eben nicht.

  27. Frankstein Says:

    Heute schon gelacht?
    Die Sachbearbeiterin einer Krankenkasse verriet mir arglos am Telefon Details aus meinem Tagesablauf. Eine entfernte Nachbarin fragte mich zu Details aus meiner nachbarschaftlichen Tätigkeit. Woher die das wissen ? Jeder ist mit jedem über 6 Ecken bekannt. Das ist wissenschaftliche Erkenntnis. Wenn du willst, dass sich etwas bewegt, erzähl es irgendjemanden. Besser, tu es selber und früher oder später weiß es deine ganze Umgebung. Bewegung erfordert Anstoß, saugen oder blasen. Wie im Kleinen so im Großen. Im Lande wird sich nichts bewegen, wenn jeder verharrt, in Selbstbetrachtung, in Selbstgewißheit oder aus irrealer Furcht. Geht hinaus ins pralle Menschenleben, saugt euren Nachbarn oder blast im einen- im übertragenen Sinne.
    Von sexuellen Angeboten bitte ich abzusehen. Partnerschaft ist auch im asexuellen Bereich möglich. Und bitter nötig. Ach so, den beiden flüchtig Bekannten habe ich gedankt für ihr ehrliches Interesse. Kleines Gedenken fördert den Zusammenhalt.

  28. Packistaner Says:

    Frank

    Wohl wahr. Früher habe ich einige male getestet, wie lange es dauert bis ein gezielt verbreitetes Gerücht braucht, bis es auch der letzte in unserem Ort kannte. :-D

    Ansonsten vollste Zustimmung. Ich stupse meine Zufallsgesprächspartner unvermeidlich gedanklich an weil ich mit meiner Meinung NIE hinter dem Berg halte. Allerdings sollte man sich anfangs etwas zurückhalten, da man sonst die Leutchen schnell überfordert.
    Ich mache mir auch oft den Spaß, sie aufzufordern mir nicht zu glauben und meine Thesen zu überprüfen. Prognostiziere ihnen aber gleichzeitig, daß sie genau dies nicht tun werden.
    Daraus ergeben sich oft echt lustige Gespräche. :-D

Kommentare sind geschlossen.