Auf dem Weg zum Schlachthof der Geschichte … die Detsen.


*

Die Rächer von Auschwitz haben ganze Arbeit geleistet:

Minister schwören künftig nicht mehr auf das „deutsche Volk“

Geeinigt haben sich die fünf Fraktionen lediglich auf eine Reihe von kleineren Verfassungsänderungen. So wird die Eidesformel, die Mitglieder der Landesregierung sprechen müssen, geändert. Statt auf das „deutsche Volk“schwören künftige Minister auf das Wohl „des Landes Nordrhein-Westfalen“. Die Minister schwören also, das Wohl aller Menschen in NRW zu berücksichtigen, nicht nur das der Menschen mit deutschem Pass.

WDR

Was soll man dazu noch sagen. Das deutsche Volk wird abgewrackt.

Überraschend ist nur noch das Tempo und die Duldsamkeit der detsen Schafherde auf dem Weg zum Schlachthof der Geschichte.

Das Wohl des deutschen Volkes spielt keine Rolle mehr, dafür schwört man auf das Wohl von kontaminiertem verseuchten Erdboden. Es ist unfassbar. Deutschland gehört nicht mehr den Deutschen.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied …

7 Antworten to “Auf dem Weg zum Schlachthof der Geschichte … die Detsen.”

  1. Hessenhenker Says:

    Und ich gehe Euch mit gutem Beispiel voran und vergase mich selber.

  2. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  3. natureparkuk Says:

    Und damit geben sie ja praktisch zu mit ihrer Politik bislang verfassungswidrig gehandelt zu haben… was fuer Schweine – oh tschuldigung, ich wollte die armen Tiere nicht beleidigen.

  4. Frankstein Says:

    „In stiller Trauer nehmen wir Abschied …“
    Nein, nicht in stiller Trauer, ich beginne zu begreifen, wie sich Amokläufer fühlten. Weil sie weder zur Trauer noch zur Problemlösung fähig waren. Das Problem für mich habe ich gelöst und dennoch wächst von Tag zu Tag ein unbekanntes Unbehagen. Ich dachte, mit dem Alter käme verringerte Aufmerksamkeit, notgedrungen Einsicht und vielleicht Fügung.
    Pustekuchen, alles falsche Versprechen! Ich spüre täglich mehr Zorn und Wut, wegen der zahllosen ungesühnten Verbrechen. NRW ist eine alte Heimat und ich habe den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Niedergang zwar nicht mehr erlebt, aber aus der Distanz verfolgt. Man kann sagen, die Politik in NRW, Bund und schließlich in Brüssel hat die Menschen dort langsam und unerbittlich getötet. NRW steht für den Wechsel eines in aller Welt bekannten Industriestandortes zur Dienstleistungsgesellschaft. Diener fremder Herren- wohlbemerkt- und an die Kette gelegt von politischen Huren. NRW steht für Deutschlands Industriealisierung im 19. Jahrhundert, für Energie, Schwerindustrie, Chemie und die innovativste Waffenschmiede der Neuzeit. Und für das Wirtschaftswunder. Dinge, die den Ruf Deutschlands in der Welt begründeten. Ideen, Konstrukte und Maschinen findet man von Südamerika über Afrika bis Australien. Von Timbuktu über Konstatinopel bis Dehli.
    Krupp ist zum Synonym für Gigantismus geworden und wird weltweit mit Deutschland gleichgesetzt. Krupp ist vergewaltigt, zerissen, zerrieben , NRW ebenso und morgen wird es Deutschland sein. Zeit zum Trauern bekommen wir nicht.

  5. vitzli Says:

    man beginnt eben, sich nach alternativen umzusehen.

    irland? uruguay? chile? ddr?

    mal sehen.

    lieber ausländer im ausland als inländer im ex-inland.

  6. Frankstein Says:

    Nativ „Synonyme: gebürtig, einheimisch, autochthonen, Ureinwohner
    Diese Adjektive bedeuten von, gehören oder verbunden mit einem bestimmten Ort oder diesem Land durch Geburt oder Herkunft.“
    Auswanderung kann keine Alter-Native sein. Du kannst Dich nicht lösen, von einem Land mit dem Du untrennbar verbunden bist, durch Deine Vorfahren. In deren Organismus – und in Deinem- die Nährstoffe, die Metalle und die Mineralien des Heimatbodens zirkulieren. Dessen Zellen abgestimmt sind, auf die vorherrschende Nahrung, den radiologischen Zerfallsprozess und die Intensität der einfallenden Lichtquanten. Natürlich, Wanderungen Nativer gab es zu allen Zeiten, sie Dir an, was draus geworden ist. Warum wird Deutschland denn von allen Seiten berannt und sturmreif geschossen? Natürlich spielen Machtphantasien, Hegemonieansprüche und Unterwerfungsgelüste eine Rolle, in Wahrheit handelt es sich um elementares Ereignis. Deutschland fehlt im Regal der Wanderpokale und das Spiel ist offen. Deutschland ist das einzige Land der Welt, in dem Land und Bewohner eine organische Einheit bilden, seit mehr als 800 Generationen ( nachweisbar ) und vermutlich seit mehr als 15.000 Generationen. Deutschland als Wiege der Menschheit, wie es jemand einmal publizierte ? Vielleicht nicht, wenn man andere Arten ( nicht Rassen) zu den Menschen zählt, Schwarze, Gelbe, Rote. Mit Sicherheit aber eine Wiege der Menschheit. Mensch ( mannich), Volk ( folk) , Nation (genatio) sind deutsche Begriffe und immer mit Bezug auf Gene, was gemeinsame Abstammung, gemeinsames Erbe und ganz allgemein Gemeinsamkeit bedeutet. Das Gegenteil von gemeinsam ist einsam. Innerhalb der Genatio ist Wanderung durchaus üblich und auch erwünscht, außerhalb mit der Gewissheit der Rückkehr.
    Stell Dir mal in einer stillen Stunde die Frage, was würde Dein Urahne vor vielleicht 10.000 Jahren gedacht haben, hätte er von Deinem Überlegungen erfahren? Ich stelle mir plastisch vor, er würde keinen Sonnentempel bauen, nicht seinen Garten bearbeiten, keine Kinder zeugen und erwägen, statt dessen in die Mongolei auszuwandern. Du wärst nicht einmal ein Schlitzauge, Du wärst garnicht da. Nimm mir die persönliche Anrede nicht krumm, sie dient alleine dramaturgischen Regeln.

  7. mjak96 Says:

    Hier

    -https://www.yahoo.com/beauty/scottish-woman-crowned-miss-hitler-2016-at-disturbing-neo-nazi-pageant-173609262.html

    ein prima link der uns bierernsten Detsen zeigt, wie man sich zu der unendlichen Natzi-Scheisse stellen sollte, anstatt dem Rest der Welt ueberlaestig ohne Ende damit in den Ohren zu liegen, dass wir nicht schuld sind, dass wir’s nicht waren, dass alles gelogen ist, dass wir geliebt und gelobt werden wollen wie die Guten…. Ueberspitzt und metaphorisch formuliert: jeder geistig halbwegs Gesunde sollte mindestens 1 Knochenmoebelstueck in seiner Wohnung haben, ein ganz besonderes Stueck Seife auf dem Gaeste-WC und eine Lampe mit ganz besonderem Schirm mitten in der guten Stube!

    Es gibt nur eine Therapie gegen Nationalmasochismus und Duschkopf- und Holzdeckelmanie: Krieg! Die Detsen Schlafschafe – ich schliesse mich selbst da selbstverstaendlich nicht aus! – brauchen einen politischen Seelenarzt, einen Pastor, welcher sie dergestalt mit eisernem Stabe weidet, dass die Funken spruehen…

    Nieder mit der Republik!

Kommentare sind geschlossen.