Was tun? Teil 10: Aufregen! Aber gut sortiert! Und in drei Varianten: von Anfänger bis Genie!


*

refucome

Sollte man sich über diese stolze Kopfpräsentation aufregen?

Echt? Ja, warum denn? Er repräsentiert nur seine schöne Kultur.

Es soll etwas mit Gender zu tun haben, war zu hören.

Wir wollen niemanden – außer den Natzis –  ausgrenzen

*

Natürlich können diese kranken Irren auch hier handwerken.

Wenn man sie denn läßt.

*

Teil 10 wird kurz:

Viele regen sich auf. Verständlich. Aber worüber …..?

1.

Na, zB über die kulturlosen Hereinströmenden mit ekligen Kopftüchern, langen Sommermänteln, und/oder schwarzer Hautfarbe, Islamfreunde in allen Formen bis hin vom betäubungslosen Schächten und Beschneiden bis zum IS oder kuffarhassenden Bombenterrorbrüder im Kaftan und mit langem Bart. Oder auch zweckmäßig tarnmäßig ohne. Immer Allah in der Hohlbirne der fanatischen Bückbeter.

Kann man machen, bringt aber nix. Die sind, wie sie sind.

Diese Aufregeebene im subtropischen Bereich ist was für Anfänger. Viele davon findet man auf Plattformen wie PI und Co in den Kommentaren. Und immer wieder wird auf neue Skandale und Unzivilisiertheiten hingewiesen. Ja, da hat wieder einer der Zigeuner in die Ladenmeile geschissen! BOR! Und die haben alle so viele kinner. Und da hat wieder en Moslem einen abgestochen! Weia.

2.

Über die Politiker?

Diese Spinner (wirklich ?) lassen die Millionen über ungesicherte Grenzen hereinfluten. Ja, sind die denn noch bei Troste? Man müßte die mal über die Gefahren des Islam aufklären. Und die Konflikte! Die sind ja sowas von dof.

Wirklich?

Natürlich wissen die genau, was sie tun. Sie erzählen uns nur, das sei gut für uns. DENEN erklären, was für eine Scheiße der menschenrechtsfeindliche  und verfassungswidrige Islam in unseren Gesellschaften ist? Die lachen sich tot. Nur der grüne Volker hofft auf ein Ableben im Luxus, bevor die iranischen Baukräne für Menschen seiner Neigung hierzulande neomodern werden.

Auch Anfänger. Ist leider so. Da kann man Gauck noch so ausjubeln, der nächste kommt bestimmt.

Der Profi denkt weiter.  Und kommt über Los ohne Einzug von 4000 Quarkmark zum Punkt :

3.

Man spürt Unbehagen.

Da muss noch etwas anderes dahinterstecken. Wer nicht bei 1 oder 2 steckenbleiben will, liest mein epochales, geniales und vorläufig fragmentarisches Jahrhundertwerk „About“ und weiß sofort gratis mehr. Die Erleuchtungsgebühr von fünf alten wertlosen D-Mark schmeißen Sie bei Vollmond und Wolfsgeheul aus dem Fenster! In kleinen unregistrierten Scheinen.

Naja, wer´s nich lesen will … bleibt eben dof. Es spielt keine Rolle. Jedenfalls, bis es 40 Millionen Deutsche gelesen und verstanden haben..

So lange kann ich aber nicht warten. Deswegen wird das auch nichts.

*

 

Was bisher erschien:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/06/was-tun-1-auslaender-raus/?iframe=true&theme_preview=true

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/06/was-tun-2-bildung-rein-kuenftig-hoeren-nach-geschraib-brueckenbauen-mit-gefuehlvoller-voodoo-mathematik/?iframe=true&theme_preview=true

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/07/was-tun-3-aussenpolitik-a-raus-aus-dem-netz-der-nato/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/09/was-tun-teil-4-allgemeines-und-unvorstellbares-eine-absolute-vorrangregel-auf-allen-gebieten/?iframe=true&theme_preview=true

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/09/was-tun-5-wir-brauchen-gaaaaanz-dringend-einen-straftatbestand-des-volksverrats/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/11/was-tun-6-sport-duerfen-neger-und-tuerken-fuer-eine-nation-wie-deutschland-spielen/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/12/was-tun-7-die-todesstrafe/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/19/was-tun-8-das-glaubensgesetz-muss-weg/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/26/was-tun-teil-9-demokratie-abschaffen/

Die Reihenfolge der Themen ist völlig willkürlich.

Schlagwörter:

25 Antworten to “Was tun? Teil 10: Aufregen! Aber gut sortiert! Und in drei Varianten: von Anfänger bis Genie!”

  1. Hessenhenker Says:

    Ja, wenn DAS die Merkel wüßte!

  2. Hessenhenker Says:

    Aufregen? es ist ja nicht der Cox von Frau Kopf.

  3. vitzli Says:

    köpfen ist ja auch im fußball gerade sehr aktuell. neben dem foulen. aber da bleiben die köpfe dran. alles sehr undurchsichtig. und wie immer, ein jude im hintergrund, der alles lenkt und managed. schwäbelt auch noch rum und stellt die neger auf den platz!

  4. Packistaner Says:

    Yeah – Chile ist Europameister!

  5. vinybeats Says:

    In Geographie?

  6. Hessenhenker Says:

    Die von vitzli ausgegrenzten Nazis sind natürlich eingeladen, sich gegen eine geringe Gebühr mit mir zusammen vergasen zu lassen.

  7. Frankstein Says:

    „gelesen und verstanden haben..“
    Im Augenblick auch großes Thema beim BREXIT, die meisten Befürworter verstehen garnix mehr. Zumindest behaupten das die Wohlfahrtsverbände und ihre Vereinszeitungen. “ Wir wollten ja nur spielen!“. Der böse Boris hat uns nur benutzt, sagen die „jungen Verlierer“, obwohl sie ja eigentlich gewonnen haben. Unbestritten zeichnet sich ab, das war ein Spiel über Bande. Die jüdische Cameron-Bande wollte den Swinen ein paar Pearls vorwerfen- aber hallo ihr dürft mal wählen-, weil es die Londoner störte, wenn rumänische Bereicher wöchentlich 240.000 Pfund Beutegelder nach Rumänien überwiesen. Ganz offiziell am Bankschalter. Oder einige Packis monierten, wenn ihr unmündigen Gören von Packistanern verbraucht wurden. “ Wir sind das Pack und nicht die!“. Öl bei die Fische tun, dachte sich das Judenpack. Und so wurde die jüdische Boris-Bande auf das Spielfeld gerufen.
    Aber niemals nie würden sich die „jungen Gewinner“ der multipolaren Welt von ihren Fressnäpfen trennen; dachte man. Fressnäpfe deswegen, weil die zumeist jugendlichen Bewohner der großen Städte ohne Fördermittel nicht überleben können. Der Wohlfahrtsausschuss hat überzogen, er hätte die Wahl auf diese Stadtbewohner beschränken müssen. Die Medien liefern unablässig Beweise, empört, aufgebracht, betrübt und fassungslos reagieren nur Hascher der Dienstleistungsgesellschaft, der Medien, der Kultur und Online-Händler. Von einer Spaltung der britischen Gesellschaft wird gefaselt, als handele es sich um ein Sakrileg. Tatsächlich zeigt sich die Unvereinbarkeit von GIB und NIMM , ohne Ansehen von Alter, Religion oder Kultur. Tatsächlich haben die Produktiven – ehemals oder aktiv- für den Austritt gestimmt und die Unproduktiven für den Verbleib. Die einzigen, die das klar erkannt haben, sind die deutschen Politiker. Die versichern nämlich unisono, in Deutschland überwiege die Zahl der EU-Befürworter. “ Weil, die haben ja alle was davon“. Wieso, weshalb, warum, bleibt im Nebel. In Wahrheit braucht man in Deutschland so eine Farce nicht, es gibt nur eine jüdische Bande über alle Fraktionen hinweg und die Hascher sind bereits deutlich in der Mehrzahl ( 36 Millionen Aktiven oder Ehemaligen stehen 47 Millionen Nascher und Hascher gegenüber). Die müssen nix lesen, nur verstehen, dass sie ohne die Erstgenannten völlig aufgeschmissen sind und das diese das nie lesen oder verstehen dürfen. Ist auch nicht so schwierig, weil die meisten keine Zeit zum Lesen haben. Hier könnte man „Volksabstimmungen“ ohne Ende machen, die Mehrheit der „Wähler“ würde immer für die möglichen Fleischtöpfe stimmen. Damit das so bleibt und sich unumkehrbar festigt, tun die Verantwortlichen ALLES- wirklich ALLES- auch das Undenkbare um ihren Plan der Volksvernichtung durchzusetzen. Eigentlich tun sie garnicht viel- hier mal Wahlrecht für Zugewanderte, dort mal Kindergeld für Asylanten und evtl. ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ für ALLE. Ein Garantieversprechen für alle Behinderten dieser Welt, alle Unwilligen, alle Schnäppchenjäger und Schmarotzer. Für uns sieht das aus, wie gebratene Spatzen, für die Welt sind das gebratene Tauben, die direkt ins Maul fliegen.
    Hier fließen Milch und Honig, direkt aus dem Markt ins Naschmäulchen. Der Zugewanderte muss sie nicht mal selber holen, sie wird in die Wohnküche gebracht. Und niemand muss im Dreck knien um Ziegen zu melken. Ich glaube, die Allermeisten sind sich dieser Tatasachen überhaupt nicht bewußt. So wie auch die Stadtbewohner hier im Lande, seien es Einheimische oder Zugewanderte. Ohne Supermärkte und ohne deren Lieferanten- hinter denen man kaum noch die Erzeuger ahnt-wären unsere Städte Totentanz-Arenen, ohne Kläranlagen auf dem flachen Land wären sie stinkende Kloaken und ohne die Wasserquellen in unzugänglichen Gebieten nur trockne Steinwüsten. Kein Wüstenbewohner würde hierher wollen, von Not nach Elend ist keine Alternative. Ich glaube, die Nascher und Hascher überspannen den Bogen und die Führer der Welt-Polis haben ausgereizt. In England haben sie die produktiven Malocher übersehen und die Rentner, die um ihre Bezüge bangen. Die haben den Naschern einen Strich durch die Rechnung genacht. Was geschieht, wenn sie weiterschreiten ? Den Wasserhahn zudrehen, oder die Abwasserrohre? Wenn sie die Schlachthöfe boykottieren oder die Molkereien? Oder gar die Ausfallstraßen der Städte blockieren? Wenn sie jeden Fremdling zurück in die Stadt jagen? Das geht nicht, das wird es nicht geben? Leute, schaut auf dieses Land , Syrien oder Irak oder Afghanistan.

  8. Hansi Says:

    Wo man hinschaut, nix als Leugner und Lügner:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/holocaust-angeblicher-auschwitz-ueberlebender-outet-sich-als-luegner-a-1099807.html

  9. vitzli Says:

    hansi,

    nicht auszudenken, wenn es da noch mehr geschichtenerzähler gäbe. :-/

  10. Packistaner Says:

    Elie das Wiesel und Bruno Doessekker alias Binjamin Wilkomirski singen im Duett:
    „Ach Hirte erfüll` uns uns`re Bitte und sei in uns`rer Mitte doch bitte der Dritte“

    Man stelle sich vor die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wäre nicht deaktiviert. Unvorstellbar! Juden lügen nicht! Niemals nicht!

  11. Hansi Says:

    Einer, der bald den Stein des Weisen gefunden hat:

    http://www.danisch.de/blog/2016/06/26/marxismus-2-0-und-3-0-mehr-zur-frankfurter-schule-und-zum-brexit/

  12. Hansi Says:

    vitzli Says: 27. Juni 2016 um 12:37

    „hansi, nicht auszudenken, wenn es da noch mehr geschichtenerzähler gäbe. :-/“

    Zum Glück bleiben noch genug Filip’s übrig, die nur die Wahrheit und nix als die Wahrheit erzählen.

  13. Gucker Says:

    Ich bin auch ein Auschwitz-Überlebender
    und habe dem Gas ins Auge gesehen.

    Deswegen fordere von der deutschen Regierung zehn Millionen Euro zur Wiedergutmachung, eine Villa am Wannsee und einen Mercedes 600. Die Bilder und Kunstgegenstände meines Vaters
    hängen im Haus der deutschen Geschichte. Dieses Gebäude
    samt Inhalt ist mir unverzüglich zu übergeben. Desweiteren
    fordere ich Straffreiheit für alle meine zukünftigen Taten.
    Ach ja, Steuerfreiheit nicht zu vergessen …

  14. Packistaner Says:

    Gucker – den Friedensnobelpreis hast du vergessen.

  15. Frankstein Says:

    Man stelle sich vor, Elli Wiesel käme nach seinem Ableben wieder auf die Erde ( diesmal als Wiedergeburt und nicht als Nachgeburt) mit einem Schild um den Hals= Ich bin der größte Lügner! Würde sich was ändern ? Ändert sich was, wenn Rudolf Diesel wiedergeboren wird und erklärt = Isch habe den Diesel garnich erfunden! Der hohle Klaus ist ein sich ständig selbst erneuerndes System; einmal auf den Weg gebracht, rollt es gegen alle Naturgesetze ewig bergauf. Pikanterweise werden die Deutschen wegen etwas beschuldigt, was sie nicht erfunden und nicht gebaut haben; nicht einmal Artefakte davon sind auffindbar. Dabei hätte es die Welt viel leichter, sie wegen Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zu belangen = Schwerter/ Äxte/ Armbruste/ automatische Feuerwaffen/ Raketen und Mehrfach-Granatwerfer. Und es böte auch die Möglichkeiten rückwirkend über Jahrtausende Entschädigungen zu fordern. Weiterhin für die Verbreitung von Pflügen, Eggen und Pflanzenschutzmittel, die erst die Massen erzeugen. Der hohle Klaus heißt so, weil er je nach Bedarf und Lust mit Scheußlichkeiten gefüllt werden kann. Und nicht vergessen, Millionen Menschen leben davon und Millionen können sich nicht irren. Seien wir dankbar, dass wir nicht für die Kriegsverbrechen unserer fränkischen Vorfahren belangt werden, die diese den Musel zugefügt haben, als diese auf ihrer Flucht zufällig im Frankenreich landeten.

  16. Packistaner Says:

    Falls jemals Wiedergutmachung für den Einsatz der Atomwaffen gegen Japan geleistet werden müßte, fiele mit Sicherheit jemandem ein, daß deren Erfinder ja eigentlich aus Deutschland stammten.

  17. vitzli Says:

    hansi, 1345

    ja, er scheint nahe dran. die ausführungen zur baer finde ich interessant. wobei unklar ist, ob die wirklich führung braucht, wo sie doch selber unsichtbar ist. in seinen details ein interessanter artikel!

  18. Packistaner Says:

    Logisch rationale Überlegungen führen zwangsläufig zu solchen Erkenntnissen wie die des Danisch.
    (ausser man heißt hotspot :-D )

    Deshalb siegt die Lüge letztendlich auch nie!

  19. ebbes Says:

    Gute Analyse von H. Danisch.

  20. ebbes Says:

    „Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des Juden mordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.“

    Zitat: Michel Friedmann in einem Interview mit dem „Rheinischen Merkur“ am 16.11.1985, zitiert in der „Jüdischen Allgemeinen“ vom 14.08.2002

    Aus der Leseprobe: https://www.amazon.de/Illuminati-Kult-die-Welt-gekapert/dp/0991821149/

  21. Packistaner Says:

    ebbes

    Wen interessiert das Geschwätz eines kriminellen Ekelpaketes?

  22. vitzli Says:

    ebbes, 2315

    was für ein falscher widerling!

  23. Frankstein Says:

    „was für ein falscher widerling!“
    Was für ein Blödsinn, haben wir damals gedacht, der hat sie doch nicht alle !
    Doch, er hatte sie alle und heute immer noch. Schimanski ist tot und Friedmann lebt!
    Wir haben ihn unterschätzt, wir haben Reich-Ranicki unterschätzt und Knobloch und Merkel.
    Friedmann, Reich und der ZdJ stehen für die Erinnerungskultur, Knobloch für die Raubkultur und Merkel für die Vernichtungskultur. Alles eine Wichse und heute stehen wir im Schleim. Wir müssen uns bescheinigen naiv und weltfremd gewesen zu sein.
    Schaffe, schaffe, Häusle bauen, während hinter uns die Baumaterialien weggeschafft wurden.
    Und net nach de Mädle schaue, die dann von Asylanten gebumst wurden.
    Und wenn unser Häusle steht, dann gibts noch lang kei Ruh, weil die Zinszahlungen von der Bank direkt nach Israel überwiesen wurden.
    Ja da spare mir, da spare mir für den Aufenthalt im Altersheim , das von einem rumänischen Pflegedienst betrieben wird.
    Statt Spenden für Brot für die Welt hätten wir damals für die Mafia spenden sollen. Ich kann mir das nur schwer verzeihen.

  24. ebbes Says:

    Frank,

    ein außergewöhnlich treffender Kommentar !!!

  25. ebbes Says:

    Frank,

    du schreibst IMMER TREFFENDE Kommentare. Ich meine mit außergewöhnlich = überaus, sehr groß, extrem etc.pp. :-D

Kommentare sind geschlossen.