Würden Sie ihre Tiefkühlkost einer Truhe mit solch einem Deckel anvertrauen? Ich schäme mich!


*

eifü

Symbolbild für die Kühltruhe

In Wirklichkeit einer der Deckel, die Gaskammern abdeckten,

in denen 4 Millionen Menschen vergast wurden.

Von uns Deutschen.

Im Land der Ingenieure,

die damals gerade das Düsentriebwerk erfanden.

Ich schäme mich.

*

Er fand statt! Der Holocaust!

Näheres dazu und zu den Beweisen dafür hier:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/19/was-tun-8-das-glaubensgesetz-muss-weg/

*

58 Antworten to “Würden Sie ihre Tiefkühlkost einer Truhe mit solch einem Deckel anvertrauen? Ich schäme mich!”

  1. Hessenhenker Says:

    @ vitzli
    „Ich schäme mich.“

    Dafür kann ich mir nichts kaufen.
    Überweis mir lieber 999.999,- €uro auf das Schäm-Dich-Konto.

  2. vitzli Says:

    ich überweise dir meine komplette scham! plus haare! weia, lol

  3. Packistaner Says:

    :-D

  4. vinybeats Says:

    Bilder, raus aus meim kopf…lol

  5. Notwende Says:

    Vitzli,
    Dieser Deckel da…
    Das ist nicht irgendein Deckel.
    Das ist DER DECKEL!
    Ein bisschen mehr Respekt vor religiösen Symbolen, wenn ich bitten darf!

  6. Hansi Says:

    Hier werden die Konsequenzen von Irrsinn (und der deutschen Bildungspolitik -http://www.tagesspiegel.de/downloads/13756932/1/mathematikaufgaben.pdf ) schön anschaulich dargestellt:

    -http://www.welt.de/wirtschaft/article156381085/Die-absurden-Auswuechse-des-Klimaschutzes.html

  7. Frankstein Says:

    Vitzli, lass es. So kommt man nicht weiter. Die Religion wurde von einem archaischen Stamm erfunden, Die hielten Düsenjäger für furzende Krähen, die man angezündet hatte. Technisch und physikalisch kann Religion nicht bewiesen werden. Die Naturgesetze funzen da nicht. Das ist eine alternative Welt mit Höllenfeuern und geifernden Dämonen, deren Anführer perfiderweise Gott genannt wird. Das ist ein Satanskult, der Widerstand mit Häuten/ Spießen und ewiger Verdammniss vergilt. Dem kommst Du mit Verstand nicht bei. Man muss sie überzeugen sich selber zu opfern, um ihr Pandämonium zu besänftigen.

  8. Hansi Says:

    Ich schrieb ja schon, ein Krieg wird definitiv kommen. Kampgebiet ist das mittlere Europa, leider nicht die USA (und die wichtigste Frage im Irrenhaus BRiD ist, ob die Weißen von Zion echt sind oder nicht sowie die Nichtduldung von herbeiphantasiertem Antisemitismus):

    -http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/willy-wimmer-die-nato-hat-derzeit-einen-klaren-kampfautrag-.html

    Alles ausschließlich durch die Aktivitäten bzw. Nichtaktivitäten der Gesamtheit aller Deutschen möglich! Ohne Selbstbewußtsein, Erkenntnis und Aufrichtigkeit in jeder Beziehung gibt es auch keine wirksame Verteidigung. Überleben schon gar nicht, Holzdeckel hin oder her.

    DIE Ursache ist der deutsche Selbsthass aufgrund der Siegergeschichtsschreibung.
    Die von mir geschätzte Petry erklärt das ganz gut:

    -http://www.welt.de/politik/deutschland/article156393146/Petry-erklaert-Willkommenskultur-mit-Schuldkomplex.html

  9. Hessenhenker Says:

    Was schreibt denn die Vera Lengeld da?
    https:// diefreiheitlichen. wordpress.com/2016/06/21/litauen-und-seine-allzu-lebendige-vergangenheit/

    “ Die Deportationen kamen durch den Überraschungsangriff der Nazis zu einem vorläufigen Halt. Es standen noch mit Menschen vollbeladene Waggons auf dem Bahnhof, als sich die Stadt schon in der Hand der Wehrmacht befand. Einen kurzen Augenblick glaubten die Litauer an ihre Befreiung, ehe sie realisierten, dass sie nur in die Klauen einer anderen Diktatur gelangt waren.“

    „Untergebracht ist die Gedenkstätte in einem Flügel des ehemaligen KGB- Gebäudes, das während der Naziokkupation das Hauptquartier der Gestapo war. Nach der Vertreibung der Nazis aus der Stadt, nahm das NKWD, wie die Geheimpolizei in dieser Zeit hieß, seine Tätigkeit sofort wieder auf. Im Keller des Gebäudes befanden sich ein Gefängnis und eine Hinrichtungsstätte, deren Betrieb nach Stalins Tod stillschweigend eingestellt und deren Spuren verwischt wurden. Erst nach der Unabhängigkeit fand man die Überreste und konnte die Vorgänge rekonstruieren. Der Gefangene wurde in einen tiefer gelegenen Teil des Kellers geführt. Dort saß in einem kleinen Raum die so genannte „Troika“, ein Gericht, dessen Urteil sofort vollstreckt wurde. Gleich nach der Verkündung wurde der Verurteilte in einen Nebenraum geführt und erschossen. Das Blut wurde durch einen speziell angelegten Bodenabfluss mit Wasser weggespült. Die Leiche schob man durch ein Fenster in den Hof und von dort auf einen Lastwagen, während schon der nächste Delinquent verurteilt werden konnte. Das ging wie am Fließband.“

  10. hotspot Says:

    RE: hansi

    Nein, es ist nicht der Selbsthaß, das ist so eine Fehlthese wie mit dem induzierten Irresein, wo man (ich sehe das nun so seit den 50ern) kaum einen Irren auf der Straße und sonst antrifft. Wären 70 Mio. Deutsche irre, wären sie gar nicht in der Lage, für sich zu sorgen und die Infrastruktur aufrechtzuerhalten, dann wäre das Land schon längst zusammengebrochen. Auch manifester Selbsthaß würde die Handlungsfähigkeit weit mehr lähmen, behindern, als es das immer noch intakte (man sehr nur unsere hervorragend ausgestatteten, arbeitenden Arztpraxen!!) Land zeigt.

    Nein, man hat sie (die Deutschen) lediglich mental zersetzt, aber das ist keine Entschudigung für das, was sie heute anrichten und zulassen, zumal die Heutigen gar nicht so intensiv das mit der Schuld intus haben wie in den Aufklärungs-Kreisen. Und Konformismus muß ja nicht automatisch die Ursache für Selbstmord sein.

    Und wenn man mit dem gewissen dumm-feisten Durchschnittswähler spricht, der aber gar nicht die böse AfD wählen würde, dann ist der auch nicht irre, sondern ungebildet und verkommen, aso. läßt er zu, daß sein Land immer mehr in früher undenkbare übelste Zustände abgleitet und wählt weiter in bester Gewißheit SPD und CDU.

    Soll mir keiner sagen, die wären zu irre, zu gehirngewaschen à la 1984 von der Medien-und Polit-Manipulation, das Üble nicht sehen zu können. Nein, sie sehen es sehr wohl, lassen es aber zu, nur eine kleine Minderheit tut was dagegen, was aber nicht genügt. Ein gesundes, anständiges Volk hätte längst dazu eine Korrektur wenigstens versucht. Was meinte 1993 der nj-Redakteur X. zu mir: „Wann endlich bewegt sich der blöde Gassenaffe??!“

    Ein mental gesunder Mensch bleibt das auch unter Bedrängnissen, die ihm freilich das Leben erschweren und Anpassung verlangen können wie im Krieg und 1945f., aber davon werden nur die wenigsten irre. Der mental intakte Mensch setzt sich mit Vorwürfen wie ab 1945 auseinander, läßt sich aber doch nicht davon sein Leben versauen UND DEN Lebenswillen nehmen und verschenkt wie heute deswegen das Land an Millionen Invasoren, wo deren Jungmänner schon 2020-25 in ihrer Generation die Bevölkerungsmehrheit haben werden!!

    Wieso haben denn die Umerziehungs-Agenten des Ehepaars Mitscherlich damals das Buch geschrieben „Die Unfähigkeit zu trauern?“ Weil die Deutschen die andere Version sehr wohl wußten und nicht so devot wie heute die Oberkaste und ihre Nebenmilieu den Vorwürfen gefolgt sind, sondern sie haben sich dazu in die Nische zurückgezogen und nicht darüber geredet, was verstockt wirkte.

    Warum waren die Deutschen denn bald nach 1945 wieder so vital, in kurzer Zeit das Land ab den 50ern wieder zum weltweit einmaligen Blühen zu bringen, wo sie doch irre gemacht worden sein sollen?? Warum gibt es heute eine beachtliche Minderheit, Potential bis 20%, die nicht irre sind, sondern das Lügen-Spiel durchschauen und Widerstand leisten??! Also die These von der übermächtigen Manipulation stimmt nicht.

    Wenn ein Volk aus sich heraus nicht fähig und-oder bereit ist, seine Angelegenheiten vernünftig-lebenskräftig zu regeln, dann ist eh alles zu spät, dann hat es auch den Untergang verdient, ganz nach der These des Sozialdarwinisten Hitler.

    Auch unter Besatzungsbedingungen gilt das, auch da gibt es die Pflicht, sich zu behaupten, das Mögliche für das Gute zu tun. Wenn das bis in die 70er noch hervorragend geklappt hat in einem blühenden Land mit einem geordneten Leben, warum heute nicht mehr in derselben Staatsform der West-Demokratie?? Weil das Volk selbstverschuldet mental verkommen ist wie nie zuvor, undenkbar in in den Nachkriegsjahren!!

    Jedes gesunde Lebewesen hat einen Überlebenswillen, mit dem es kämpft, jeder gesunde Mensch hat eine Moral, wissend um das Gute und Böse, das Positive und Negative. Das müßte genügen, um die heutigen krass üblen Zustände zu erkennen und gegen sie anzugehen.

    Gewiß mag die andressierte Lust an der Schuld (als Ersatz für die Lust am Sieg, als Kompensation und Verdrängung der Niederlage) eine gewisse Lähmung mit verursachen, aber gewiß nicht eine Total-Lähmung. Wegen eigener Schuld, in diesem Falle noch einer nicht konkret-persönlichen, sondern allgemein-politischen, wird wohl der wenigste Selbstmord begehen!!

    Letzten Endes ist es für diese Sache doch wurscht, was die Nazis verbrochen haben (sollen), ich bin doch deswegen nicht verpflichtet, mein erworbenes Heimatland, meine Lebensregion, mein Revier anderen zu überlassen und absehbar das zu bekommen, was die Indianer Amerikas erleben mußten durch Invasoren!!

    Also mal aufhören mit der ewigen Entschuldigerei für ein Volk, das schuldhaft sein Land verkommen und erobern läßt!!

  11. Hansi Says:

    hotspot Says: 21. Juni 2016 um 10:56

    „RE: hansi Wären 70 Mio. Deutsche irre, wären sie gar nicht in der Lage, für sich zu sorgen und die Infrastruktur aufrechtzuerhalten, ..“

    Dem wage ich doch zu widersprechen. Sie können sich doch offensichtlich auch selbst versorgen!?

    Ich habe übrigens niemanden entschuldigt, sondern eine der, wenn nicht die Ursache aufgezeigt bzw. angemerkt.

  12. Hessenhenker Says:

    @ Hansi
    hotspot als Lehrer wird doch vom Staat mit Pensionsleistungen versorgt.

  13. Hansi Says:

    Hessenhenker Says: 21. Juni 2016 um 11:23

    „@ Hansi hotspot als Lehrer wird doch vom Staat mit Pensionsleistungen versorgt.“

    Ja, sicher. Aber er ist ja noch nicht verhungert und kann eine Tastatur bedienen. Sofern er nicht im betreuten Wohnen vegetiert und gefüttert wird ….

  14. vitzli Says:

    hotspot,

    „Warum gibt es heute eine beachtliche Minderheit, Potential bis 20%, die nicht irre sind, sondern das Lügen-Spiel durchschauen und Widerstand leisten??! Also die These von der übermächtigen Manipulation stimmt nicht.“

    die 20% opposition ist bei dem „80 % werden beherrscht-spiel eingeplant. deswegen ist demokratie mit „mehrheiten“ so wichtig.
    es genügt für die herrschaft der 40 völlig, wenn 80% erfolgreich manipuliert werden.

  15. hotspot Says:

    RE: hansi

    Die Thesen von lähmendem Selbsthaß und induziertem Irresein wollen erklären und sollen doch dann bei vielen Nationalen, die es nicht begreifen wollen, entschuldigen, daß und warum das deutsche BRD-Volk sich so verhält, wie es sich verhält, nämlich aufreizend seit Jahrzehnten ewig zu 80-90 diejenigen Parteien und Politiker wählt, welche Land, Volk und Werte vernichten.

    Und das soll alles ganz in Unschuld passieren, da das Volk manipuliert wurde, gelähmt in Denken und Handen durch induzierte Selbsthaß und Irresein??!

    Da steht man doch zunächst mal verwundert davor und kann es nicht glauben, daß sich das eigene Volk, dem sich ja die meisten noch verbunden fühlen, politisch so desaströs verhält, aus Verkommenheit und-oder Unfähigkeit, letzteres aber genauso tödlich.

    Die wenigsten mögen gleich denken, das sie verwundernde bis empörende Verhalten des Volkes liege an dessen politischer Unanständigkeit, denn nach Erfahrungen mit den Kontakten zum Volk empfindet man die meisten Mit-Deutschen gar nicht so.

    Anders wird es einem Aktivisten aber oft zumute, wenn man sich mit manchem feisten Durchschnittswähler zur Politik und nächsten Wahl unterhält, die auch noch persönlich für ihre 1 Stimme extrem gebauchpinselt werden wollen, sich aus ihrer Null zur Wichtigkeit aufblasend. Da bekommt man oft das Entsetzen über soviel Dummheit und Verweigerung, seine Pflichten zur Förderung des Guten zu erfüllen. Bei jeder Privatperson, die sich so verhielte wie der aso.-kriminell agierende BRD-Wahlpöbel, wäre die Mehrheit empört und würde sich abwenden.

    Und ob der hansi nun das gezielt persönlich entschuldigen wollte oder nicht, seine These vom (eingepflanzten) Selbsthaß ist inhaltlich eine Entschuldigungs-Variante für ein unentschuldbares Verhalten, das nur längere Zeit ohne die logische Katastrophe in der Politik möglich ist, aber wo wir zuletzt schon genug Einschläge erleben mußten, bei vielen nun sogar auch in der Nachbarschaft!!

    Und spürt man da das erwartete volksweite Erwachen, ein Aufbegehren: Kaum, nur eine Minderheit wehrt sich über die AfD, Pegida und Ähnliche. Erschreckend, deprimierend, empörend ist das Ausmaß des Nationalverrates, wo sich viele Echt-Deutsche begeistert (siehe nur die dreist-lockeren Sprüche in den blogs) an diesem Kapital-Verbrechen der Volks- und Landesvernichtung beteiligen, da braucht es keiner externer Sündenböcke à la Jud, Unsichtbare, 40!!

  16. vitzli Says:

    notwende, 4.09

    ich suche noch ein deckelbild von DEM deckel aus den 60ern, als der Deckel noch 60 cm höher lag, weil unter der holzvorrichtung die betondecke zur gaskammer noch nicht durchbohrt war. später hat man die Holzkostruktion dann in den neuen schacht abgesenkt, rechtzeitig vor der ernennung zum weltkulturdeckel. ich habe das mal im bildervergleich (60 jahre deckel und 70 er jahredeckel) in einem jutuppfilm gesehen und war doch beeindruckt.

  17. Hansi Says:

    Vitzli, ich weiß nicht, was ich davon halten soll:

    „Liebe Killerbiene,
    an dieser Stelle darf ich eines der besten Bücher zum Thema empfehlen:
    -http://vho.org/dl/DEU/afvf.pdf
    Danke nochmal für den Mut, der aufgrund einer restlos pervertierten Gesetzgebung nötig ist, um solche Artikel zu schreiben!“

  18. Notwende Says:

    Das, mein lieber Vitzli, ist die Hl. Deszension – im Gegensatz zur Hl. Aszension, die besonders bei christlichen Religionsgründern ein sehr beliebter Brauch ist.

  19. Notwende Says:

    Das ist es ja, was ich dem gläubigen Vitzli bei anderer Gelegenheit gesagt habe.
    „Es ist wissenschaftlich unmöglich, übers Wasser zu latschen, ohne dabei unterzugehen “ bringt niemanden vom Glauben ab oder dazu auch nur an den Glaubenssätzen zu zweifeln.

  20. Notwende Says:

    Chapeau!

  21. Notwende Says:

    Böser, bööser Link!
    Pfuipfuipfui!

  22. Tante Lisa Says:

    „OT“

    Ein sehr lesenswerter Artikel von der Killerbiene über Bernd Posselt:

    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/06/20/bernd-posselt/

    Auch hier zeigt sich der Verrat am Deutschen Volke in jeder Facette!

  23. vitzli Says:

    hm.

  24. hotspot Says:

    RE: vitz

    Dein ominöses Konstrukt ist bekanntlich für mich nicht bindend, ich handele nach meinen Maximen und Erkenntnissen, ich halte Deine Thesen für bestenfalls Teil-Wahrheiten, die Du aufbauschest zur Erleuchtung.

    Bekannt ist der Sektiererwahn sein Glaube an seine Vollkommenheit, dazu kommt sein krankes Überlegenheitsgefühl über die ach so dummen Konkret-Wusler der Realsphäre, die sich nutzlos abstrampelten, wo alles bestimmt sei.

    Deine -jeder aktuellen wie historschen Erfahrung widersprechende- These von der Allmacht der Manipulation, als ob wir uns in einem Zustand à la 1984 befänden, einer Deiner Kernpunkte, habe ich schon mehrfach als falsch bis -bei penetranter Wiederholung- dreiste Lüge widerlegt, aber all diese Falschthesen, für die Du hier das passende politik-unfähige Beifallspersonal gefunden hast, sind ja auch die Legitimationsgrundlage. Rechtfertigung für Deine ebenso falsche wie aso. politische Haltung.

    Da kannst Du noch so abstreiten und den Durchblicker spielen, real bist Du schuldiger!! Mit-Täter, Mit-Produzent der heutigen Zustände und Politiker, die Du dann auch noch anklagst (nach dem bekannten Täter-Motto: „Haltet den Dieb!“), als wärst Du nicht dabeigewesen; wie mit der völig überzogenen, faktenwidrigen Herausstellung der Figur Merkel, als ob nicht ihr großes Umfeld und das Volk genauso schuldig seien wie Sie an dem, was aktuell und vorher passierte.

    Du kannst Deine Lügenthese von der umfassenden, allmächtigen Manipulation und der Übermacht der gewissen 40 noch so oft verbreiten, sie wird dadurch nicht wahr! Die Manipulation ist nicht allmächtig, weil sich immer genug Menschen aus ihr befreien konnten, und es gibt genug andere Macht- und Einfluß-Faktoren als die 40, was aber nicht paßt zu Deinem verkürzten, kleinkarierten Konstrukt, das Dir wiederum dient zur zynisch-lockeren Besudelung der Demokratie, ohne daß Du was besseres vorschlagen kannst bzw. wagst.

    Weiterhin leugnest Du -völlig jeder Lebens-Erfahrung und Ethik abhold-, daß jeder Mensch, jedes Volk für die Zustände in ihrem Bereich voll verantwortlich sind. Und was dann da schief läuft, da sind nach Deiner Lesart diese Personen und Völker völlig unschuldig, Nichttäter, sondern gewisse von Dir heran-halluzinierte externe ganz böse übermächtige Sündenböcke, damit nur Dein abseitiges Konstrukt nicht ins Wanken geraten möge.

    Folgt man Deiner These, würden wir es bei den Europäern und ihren Völkern um völlig willenlose, gehirnmanipulierte Robotermenschen handeln wie in „1984“, zum eigenständigen Denken und Handeln unfähig. Das widerspricht jeder Alltagserfahrung in Gesellschaft und Politik.

    Jeder mit ein bißchen Grips sieht doch: Was heute in den West-Ländern seit langem abgeht, das kann keine Manipulation aus dem Bewußtsein tilgen, wegmachen bzw. dieses in die Wirrnis führen, wie es etwa bei komplexeren Themen à la Holo und Klima, wo selbst die Experten sich streiten, passieren kann.

    Die Völker erleben jeden Tag krass-brutal, offenkundigst vor aller Augen und Sinnen, was konkret-real an ihrer Lebensbasis abgeht, da kann sich keiner rausreden, er habe es nicht bemerkt, er sei von irgendwelchen bewußtseins-beherrschenden Manipulatoren, Gehirnwäsche-Techniken davon weggeführt worden.

    Nein, was Du in echt wahnwitziger Sektierer-Ignoranz bestreitest, sie sehen es und dulden es; und egal, ob sie nun verkommen sind oder bloß unfähig, das Resultat des absehbaren Unterganges, es sind ja schon genug Völker, Staaten, Reiche an sich selbst zugrundegegangen, ist dasselbe.

    Die Völker sind -wie jeder intelligente Augenschein wahrnimmt- keineswegs in der Art manipuliert, wie Du das lügenhaft immer dreist ohne Beweis behauptest, daß sie steuerungslos fremden Mächten ausgeliefert seien. Sie haben durchaus einen eigenen Willen und Verstand, den sie aber nicht für das Gute, die Korrektur des Üblen nutzen, wie es Pflicht ist für jeden mental intakten Menschen.

    Erst wenn sie das versuchten und dann von inneren und-oder äußeren Feinden dafür zusammengeschossen würden („algerische Lösung“), hättest Du wenigsten teilweise Recht. Nur teils, denn ohne solche von mir geforderten, von Dir narzißtischem Defätisten zynisch-klugscheißerisch für nutzlos erklärten Kämpfe aller Art, wo genug mit Niederlagen endeten, wäre in der Geschichte der Menschheit gar nichts vorangekommen, wären Individuen und Völker so rechtlos, blöd gehalten usw. wie in den dunkelsten Epochen.

  25. Packistaner Says:

    Henker

    „Einen kurzen Augenblick glaubten die Litauer an ihre Befreiung, ehe sie realisierten, dass sie nur in die Klauen einer anderen Diktatur gelangt waren.“

    Ich lebte 3 Jahre lang in Litauen und kann dir daher versichern,daß kein Litauer jemals solch einen Unsinn von sich geben würde.
    Noch drastischer ist dies in Estland ausgeformt. Alle Balten hassen die Russen wohlbegründet wie die Pest und haben mit Deutschen überhaupt kein Problem.
    Der Zusammenbruch der bolschewistischen SU hat daran bisher noch nichts geändert.

  26. hotspot Says:

    RE: vitz

    Dein ominöse. Konstruk. ist bekanntlich für mich nicht bindend, ich handele nach meinen Maximen und Erkenntnissen, ich halte Deine Thesen für bestenfalls Teil-Wahrheiten, die Du aufbauschest zur Erleuchtung.

    Bekannt ist der Sektier..wahn sein Glaube an seine Vollkommenheit, dazu kommt sein krank.. Überlegenheitsgefühl über die ach so dummen Konkret-Wusler der Realsphäre, die sich nutzlos abstrampelten, wo alles bestimmt sei.

    Deine -jeder aktuellen wie historschen Erfahrung widersprechende- These von der Allmacht der Manipulation, als ob wir uns in einem Zustand à la 1984 befänden, einer Deiner Kernpunkte, habe ich schon mehrfach als falsch bis -bei penetranter Wiederholung- dreist. Lüg. widerlegt, aber all diese Falschthesen, für die Du hier das passende politik-unfähig. Beifallspersonal gefunden hast, sind ja auch die Legitimationsgrundlage. Rechtfertigung für Deine ebenso falsche wie as. politische Haltung.

    Da kannst Du noch so abstreiten und den Durchblicker spielen, real bist Du schuldiger!! Mit-Täter, Mit-Produzent der heutigen Zustände und Politiker, die Du dann auch noch anklagst (nach dem bekannten Täter-Motto: „Haltet den Dieb!“), als wärst Du nicht dabeigewesen; wie mit der völig überzogenen, faktenwidrigen Herausstellung der Figur Merkel, als ob nicht ihr großes Umfeld und das Volk genauso schuldig seien wie Sie an dem, was aktuell und vorher passierte.

    Du kannst Deine Lüg..these von der umfassenden, allmächtigen Manipulation und der Übermacht der gewissen 40 noch so oft verbreiten, sie wird dadurch nicht wahr! Die Manipulation ist nicht allmächtig, weil sich immer genug Menschen aus ihr befreien konnten, und es gibt genug andere Macht- und Einfluß-Faktoren als die 40, was aber nicht paßt zu Deinem verkürzten, kleinkarierten Konstruk., das Dir wiederum dient zur zynisc.-lockeren Besudelung der Demokratie, ohne daß Du was besseres vorschlagen kannst bzw. wagst.

    Weiterhin leugnest Du -völlig jeder Lebens-Erfahrung und Ethik abhold-, daß jeder Mensch, jedes Volk für die Zustände in ihrem Bereich voll verantwortli.. sind. Und was dann da schief läuft, da sind nach Deiner Lesart diese Personen und Völker völlig unschuldig, Nichttäter, sondern gewisse von Dir heran-halluziniert. externe ganz böse übermächtige Sündenböcke, damit nur Dein abseitige. Konstruk. nicht ins Wanken geraten möge.

    Folgt man Deiner These, würden wir es bei den Europäern und ihren Völkern um völlig willenlose, gehirnmanipulierte Robotermenschen handeln wie in „1984“, zum eigenständigen Denken und Handeln unfähig. Das widerspricht jeder Alltagserfahrung in Gesellschaft und Politik.

    Jeder mit ein bißchen Grips sieht doch: Was heute in den West-Ländern seit langem abgeht, das kann keine Manipulation aus dem Bewußtsein tilgen, wegmachen bzw. dieses in die Wirrnis führen, wie es etwa bei komplexeren Themen à la Holo und Klima, wo selbst die Experten sich streiten, passieren kann.

    Die Völker erleben jeden Tag krass-brutal, offenkundigst vor aller Augen und Sinnen, was konkret-real an ihrer Lebensbasis abgeht, da kann sich keiner rausreden, er habe es nicht bemerkt, er sei von irgendwelchen bewußtseins-beherrschenden Manipulatoren, Gehirnwäsche-Techniken davon weggeführt worden.

    Nein, was Du in echt wahnwitziger Sektier..-Ignoran. bestreitest, sie sehen es und dulden es; und egal, ob sie nun verkomme. sind oder bloß unfähig, das Resultat des absehbaren Unterganges, es sind ja schon genug Völker, Staaten, Reiche an sich selbst zugrundegegangen, ist dasselbe.

    Die Völker sind -wie jeder intelligente Augenschein wahrnimmt- keineswegs in der Art manipuliert, wie Du das lügenhaf. immer dreis. ohne Beweis behauptest, daß sie steuerungslos fremden Mächten ausgeliefert seien. Sie haben durchaus einen eigenen Willen und Verstand, den sie aber nicht für das Gute, die Korrektur des Üblen nutzen, wie es Pflicht ist für jeden mental intakten Menschen.

    Erst wenn sie das versuchten und dann von inneren und-oder äußeren Feinden dafür zusammengeschossen würden („algerische Lösung“), hättest Du wenigsten teilweise Recht. Nur teils, denn ohne solche von mir geforderten, von Dir narzißtischem Defätiste. zynisc.-klugscheißerisc. für nutzlos erklärten Kämpfe aller Art, wo genug mit Niederlagen endeten, wäre in der Geschichte der Menschheit gar nichts vorangekommen, wären Individuen und Völker so rechtlos, blöd gehalten usw. wie in den dunkelsten Epochen.

  27. Hansi Says:

    Hier kann man gut erlesen, wie alles, wirklich alles, so oder auch anders dargestellt werden kann und wird:

    -http://sunday-news.wider-des-vergessens.de/?p=5440

  28. hotspot Says:

    test

  29. Hessenhenker Says:

    kein Test

  30. hotspot Says:

    RE: vitz

    Dein ominös.. Konstru.. ist bekanntlich für mich nicht bindend, ich handele nach meinen Maximen und Erkenntnissen, ich halte Deine Thesen für bestenfalls Teil-Wahrheiten, die Du aufbauschest zur Erleuchtung.

    Bekannt ist der Sektier..wah. sein Glaube an seine Vollkommenheit, dazu kommt sein krank.. Überlegenheitsgefühl über die ach so dummen Konkret-Wusler der Realsphäre, die sich nutzlos abstrampelten, wo alles bestimmt sei.

    Deine -jeder aktuellen wie historschen Erfahrung widersprechende- These von der Allmacht der Manipulation, als ob wir uns in einem Zustand à la 1984 befänden, einer Deiner Kernpunkte, habe ich schon mehrfach als falsch bis -bei penetranter Wiederholung- dreiste Lüg. widerlegt, aber all diese Falschthesen, für die Du hier das passende politik-unfähig. Beifallspersonal gefunden hast, sind ja auch die Legitimationsgrundlage. Rechtfertigung für Deine ebenso falsche wie as. politische Haltung.

    Da kannst Du noch so abstreiten und den Durchblicker spielen, real bist Du schuldiger!! Mit-Täte., Mit-Produzent der heutigen Zustände und Politiker, die Du dann auch noch anklagst (nach dem bekannten Täter-Motto: „Haltet den Dieb!“), als wärst Du nicht dabeigewesen; wie mit der völig überzogene., faktenwidrige. Herausstellung der Figur Merkel, als ob nicht ihr großes Umfeld und das Volk genauso schuldig seien wie Sie an dem, was aktuell und vorher passierte.

    Du kannst Deine Lüg..these von der umfassenden, allmächtigen Manipulation und der Übermacht der gewissen 40 noch so oft verbreiten, sie wird dadurch nicht wahr! Die Manipulation ist nicht allmächtig, weil sich immer genug Menschen aus ihr befreien konnten, und es gibt genug andere Macht- und Einfluß-Faktoren als die 40, was aber nicht paßt zu Deinem verkürzte., kleinkarierte. Konstru.., das Dir wiederum dient zur zynisc.-lockere. Besudelun. der Demokratie, ohne daß Du was besseres vorschlagen kannst bzw. wagst.

    Weiterhin leugne.. Du -völlig jeder Lebens-Erfahrung und Ethik abhold-, daß jeder Mensch, jedes Volk für die Zustände in ihrem Bereich voll verantwortlic. sind. Und was dann da schief läuft, da sind nach Deiner Lesart diese Personen und Völker völlig unschuldig, Nichttäter, sondern gewisse von Dir heran-halluziniert. externe ganz böse übermächtige Sündenböcke, damit nur Dein abseitiges Konstru.. nicht ins Wanken geraten möge.

    Folgt man Deiner These, würden wir es bei den Europäern und ihren Völkern um völlig willenlose, gehirnmanipulierte Robotermenschen handeln wie in „1984“, zum eigenständigen Denken und Handeln unfähig. Das widerspricht jeder Alltagserfahrung in Gesellschaft und Politik.

    Jeder mit ein bißchen Grips sieht doch: Was heute in den West-Ländern seit langem abgeht, das kann keine Manipulation aus dem Bewußtsein tilgen, wegmachen bzw. dieses in die Wirrnis führen, wie es etwa bei komplexeren Themen à la Holo und Klima, wo selbst die Experten sich streiten, passieren kann.

    Die Völker erleben jeden Tag krass-brutal, offenkundigst vor aller Augen und Sinnen, was konkret-real an ihrer Lebensbasis abgeht, da kann sich keiner rausreden, er habe es nicht bemerkt, er sei von irgendwelchen bewußtseins-beherrschenden Manipulatoren, Gehirnwäsche-Techniken davon weggeführt worden.

    Nein, was Du in echt wahnwitzig.. Sektier..-Ignoran. bestreitest, sie sehen es und dulden es; und egal, ob sie nun verkommen sind oder bloß unfähig, das Resultat des absehbaren Unterganges, es sind ja schon genug Völker, Staaten, Reiche an sich selbst zugrundegegangen, ist dasselbe.

    Die Völker sind -wie jeder intelligente Augenschein wahrnimmt- keineswegs in der Art manipuliert, wie Du das lüg..haft immer dreis. ohne Beweis behauptest, daß sie steuerungslos fremden Mächten ausgeliefert seien. Sie haben durchaus einen eigenen Willen und Verstand, den sie aber nicht für das Gute, die Korrektur des Üblen nutzen, wie es Pflicht ist für jeden mental intakten Menschen.

    Erst wenn sie das versuchten und dann von inneren und-oder äußeren Feinden dafür zusammengeschossen würden („algerische Lösung“), hättest Du wenigsten teilweise Recht. Nur teils, denn ohne solche von mir geforderten, von Dir narzißtisch.. Defätist.. zynis..-klugscheißeris.. für nutzlos erklärten Kämpfe aller Art, wo genug mit Niederlagen endeten, wäre in der Geschichte der Menschheit gar nichts vorangekommen, wären Individuen und Völker so rechtlos, blöd gehalten usw. wie in den dunkelsten Epochen.

  31. Hansi Says:

    Es überkam ihn ein plötzlich auftretendes Gefühl von Einsamkeit und Ausgrenzung ….. und ihm wurde heiß, punktuell heiß ….
    Phuu, zumindest heute kann er noch beruhigt einschlafen …. denn er ist noch nicht verstoßen.

  32. Packistaner Says:

    „Hier kann man gut erlesen, wie alles, wirklich alles, so oder auch anders dargestellt werden kann und wird“

    Nix da! Eines wurde und wird niemals nicht anders dargestellt. Oder doch? Dieses Zeugs

    rauschte dort in Mauthausen

    https://furtherglory.files.wordpress.com/2014/02/mauthausengaschamber.jpg?w=576&h=384

    und dort in Theresienstadt

    und dort in Sobidor

    und dort in Majdanek

    und dort in Dachau

    durch die Rohre und aus den Duschköpfen.
    Von diesem Hinweis hat sich keiner zu irritieren lassen!

    Auch nicht von den Fenstern in den Kammern.
    Und schon gar nicht von dem Leserbrief(!) an DIE ZEIT des Leiters des staatlichen Instituts für Zeitgeschichte in München, Martin Broszat, in welchem er behauptete: „weder in in Dachau, noch in Bergen-Belsen noch in Buchenwald sind Menschen vergast worden“

    Die als Duschen getarnt abeitenden Kammern gab es!
    Die Judenseife, Knochnemöbel und Menschenhautlampenschirme und Blutgeysire ebenso!
    Wer etwas anderes behauptet oder auch nur an diesen ewigen nobelpreisgekrönten Wahrheiten zu zweifel wagt, ist ein elendiges antisemitisches Lügendreckschwein und gehört vergast!

    So sprach der Herr Elohim JHWH – so wird es sein.
    Von Ewigkeit zu Ewigkeit.

  33. Packistaner Says:

    Jetzt hätte ich doch fast Belzec vergessen. Dort lief laut Stefan Szende folgendes ab:
    „Die mit Juden vollbelasteten Züge fahren durch einen Tunnel in die unterirdischen Räume der Hinrichtungsstätte ein… Alles wurde ihnen abgenommen… Die Sachen wurden sauber sortiert, inventiert und natürlich für die Zwecke der Herrenrasse verwendet. Um dieser komplizierten und zeitraubenden Arbeit zu entgehen, wurden später alle Transporte nackt eingeliefert. Die nackten Juden wurden in riesige Hallen gebracht. Mehrere tausend Menschen auf einmal konnten diese Hallen fassen. Sie hatten keine Fenster, sie waren aus Metall mit versenkbarem Boden.
    Der Boden dieser Hallen mit den Tausenden von Juden wurde in ein darunterliegendes Wasserbassin gesenkt – doch nur soweit, daß die Menschen auf der Metallplatte nicht ganz unter Wasser kamen. Wenn alle Juden auf der Metallplatte schon bis über die Hüften im Wasser standen, wurde elektrischer Starkstrom durch das Wasser geleitet. Nach wenigen Augenblicken waren alle Juden, Tausende auf einmal, tot. Dann hob sich der Metallboden aus dem Wasser. Auf ihm lagen die Leichen der Hingerichteten. Eine andere Stromleitung wurde eingeschaltet, und die Metallplatte wurde zu einem Krematoriumssarg, heissglühend, bis alle Leichen zu Asche verbrannt waren. Gewaltige Krane hoben dann den riesigen Krematoriumssarg und entleerten die Asche. Grosse Fabrikschornsteine entleerten den Rauch. Die Prozedur war vollzogen. Der nächste Zug wartete schon mit neuen Juden vor der Einfahrt des Tunnels. Die einzelnen Züge brachten drei – bis fünftausend, manchmal auch mehr Juden. Es gab Tage, an denen die Linie nach Belzec zwanzig oder mehr solcher Züge befördert hatte.“

    Willy Brandt schrieb über die nichts als Wahrheit verheißende leuchtende Lichtgestalt Stefan Szende, er habe „eine geistig führende Rolle in unserer Berliner Gruppe gespielt“ und war Co-Autor bei der Szende Schrift „Zur Nachkriegspolitik der deutschen Sozialisten“.

    Wehe dem der Willy Wuschkes Worte widersprechen wagt!
    Möge das Volt und Ampere mit ihm sein.

    Watt? :-/

  34. Packistaner Says:

    vitzli

    mach doch mal bitte die Bindstriche vor den Bildern weg. Der haptischen Ergonomie wegen und so.

  35. vitzli Says:

    packi,

    bei sachen, die mir gefallen, mach ich das sowieso. ich muss halt erst alles durchgucken, und nur soweit es mich interessiert. dann gehts eigentlich mit dem aufwand.

  36. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  37. vitzli Says:

    das gasgeben ist in der mitte unserer gesellschaft angekommen: eben im ZV: „Fräulein Stinnes gibt Gas!“

    grauenhaft!

    kann man nicht kultursensibel sagen: Fräulein Stinnes dreht die Dusche auf?“

    wieso gabs da noch keinen aufmarsch der SAntifa? (Merkels dämliche Buben MeDaB)

  38. vitzli Says:

    häuptling willy, der kniet für geld, lol.

    die spd war anscheinend schon immer marode, oben.

  39. Packistaner Says:

    Ich grübele die ganze Zeit darüber nach was das wohl für eine „Berliner Gruppe“ gewesen sein mag von wecher der korrupte Herbert Frahmt da fabuliert, daß der Szende in ihr eine führende geistige Rolle gespielt habe.
    Laientheatergruppe in der Geschlossenen?
    Gefüllte Pfannkuchen/Krapfen?

  40. Packistaner Says:

    Des Henkers Ideen scheinen zu fruchten.
    „Nun hat sich die syrische Schauspielerin May Skaf (kl. Foto) gemeldet, die sich von den Tigern fressen lassen möchte. Insgesamt sollen schon sieben „Flüchtlinge“ für die Aktion bereitstehen.“

    -http://www.pi-news.net/2016/06/linker-aktivismus-tiger-fressen-fluechtlinge/#more-519855

  41. vitzli Says:

    da wird sicher bald peta antreten: fleisch ist ungesund. die syrerin sollte dem tiger ein paar grasbüschel hinhalten. natürlich beide GEMEINSAM auf einer wiese.

  42. vitzli Says:

    filip müller kann noch mehr berichten:

    Von den deutschen Ärzten gewann Müller keinen sonderlich günstigen Eindruck (6):

    Von Zeit zu Zeit kamen auch SS-Ärzte ins Krematorium, meistens Hauptsturmführer Kitt und Obersturmführer Weber. An solchen Tagen ging es wie in einem Schlachthof zu. Vor den
    Hinrichtungen befühlten die beiden Ärzte wie Viehhändler die Schenkel und Waden der noch lebenden Männer und Frauen, um sich «die besten Stücke» auszusuchen. Nach der Erschiessung
    wurden die Opfer auf einen Tisch gelegt. Dann schnitten die Ärzte Stücke von noch warmem Fleisch aus den Schenkeln und Waden heraus und warfen es in bereitstehende Behälter. Die Muskeln der
    gerade Erschossenen bewegten sich noch und konvulsierten, rüttelten in den Eimern und versetzten
    diese in ruckartige Bewegungen.

    ich komme aus dem schäm-modus gar nicht mehr raus …. :-(

  43. vitzli Says:

    der vergasungszeuge müller ist geradezu eine fundgrube:

    Seine Arbeit Ödete Müller so sehr an, dass er beschloss, Selbstmord zu begehen und zusammen mit einem Transport Todgeweihter in der Gaskammer zu sterben. Doch überlebte er durch folgende Fügung des Schicksals (11):

    Plötzlich drängten sich einige entblösste Mädchen um mich, alle in blühendem Alter. Sie standen eine Zeitlang vor mir, ohne ein Wort zu sagen, und schauten mich an, in Gedanken versunken. Einige schüttelten mehrmals den Kopf und starrten mich verständnislos an. Schliesslich fasste eines der Mädchen sich ein Herz und sprach mich an: « Wir haben erfahren, dass du mit uns zusammen in den
    Tod gehen willst. Dein Entschluss ist vielleicht verständlich, aber er ist nutzlos, denn er hilft keinem. Oder, wem glaubst du, dass er helfen könnte?», fragte sie zweifelnd und fuhr dann fort. «Wir müssen sterben, aber du hast noch eine Chance, dein Leben zu retten. Du musst ins Lager zurück und dort allen von unseren letzten Stunden berichten», herrschte sie mich in geradezu befehlendem Ton an (…)

    Bevor ich noch weiter darüber nachdenken konnte, was ich ihr antworten sollte, hatten mich die übrigen Mädchen überwältigt. Sie packten mich an meinen Armen und Beinen und schleppten mich trotz meiner Gegenwehr bis zur Tür der Gaskammer. Dort liessen sie mich los und drängten und schubsten mich mit vereinten Kräften hinaus.

    Filip Müller, Sonderbehandlung. Deutsche Bearbeitung von Helmut Freitag. Steinhausen, zitiert nach jürgen graf

    dieses erlebte grauen ist entsetzlich! noch meine urenkel sollen dafür büßen, was uns herr müller da bereichtet!

    ich bringe immer mehr verständnis auf für diejenigen, die ein hinterfragen solcher aussagen nicht wünschen und einfach ein gesetz gemacht haben, wonach alles feststeht und eben offenkundig ist. nach dem lesen der schilderungen von herrn filip müller muß ich auch sagen: der fall ist klar! leugnen zwecklos! wer wollte da noch dunkle, düstere zweifel hegen angesichts des in massen strömenden menschenfetts und anderer beweise.

  44. Packistaner Says:

    „Plötzlich drängten sich einige entblösste Mädchen um mich, alle in blühendem Alter.“

    Daran muß Henker noch arbeiten. Vielleicht sollte er sich mehr an Jim Jones und dessen Peoples Temple orientieren. Das tropische Ambiente passt ja schon mal.

    Für eine entsprechende Provision erkläre ich mich zum Guru und übernehme gern die PR-Abteilung. :-D

  45. Packistaner Says:

    Ob des Herren Filip Müller packt einem wahrlich die Scham.

  46. Notwende Says:

    Jap.
    Der NKWD arbeitete gerne so. Die nannten das „nasse Arbeit“.
    Aus dem NKWD-Gefängnis wurden die Hinzurichtenden zu einem Mit Beton ausgegossenen Platz geführt, wo ein Lastwagen stand, dessen Motor in hohen Touren lief.
    Einer nach dem Anderen wurden die Unglücklichen hinter den Lastwagen geführt, wo sie normalerweise mit einer Pistole, Kaliber .22 erschossen wurden. Das Blut, das bei dieser „nassen Arbeit“ anfiel, lief durch ein Gulli-Gitter ab. Die Leiche landete auf dem LKW, die Blutreste wurden mit einem Schlauch weggespült.
    Der Nächste!
    So ging das viele Nächte…

  47. vitzli Says:

    notwende,

    wir arbeiten hier die wahren verbrechen der nazis auf, nicht die nazipropaganda über das heldenhafte rußland! oder es umgekehrt? na egal. dank des gesetzgebers wissen wir, was wahr war und nicht etwa umgekehrt.

    dieser artikel ist alleine den opfern der braunen nazidiktatur gewidmet, nicht denen der sozialistischen revolution. denn da waren die opfer der braunen am roten drücker, also bitte!

  48. Notwende Says:

    Komische Assoziationen ergeben sich bei mir, wenn ich dein Argument hier lese…
    Sprechen einige Sephardim über ihren Rebbe und loben ihn übers grüne Gras. Sagt ein Sephardim:
    „Unser Rebbe kann Wunder vollbringen! Sennen wir gewesen zu Gast bei eine reiche Mann. Der hat dem Rebbe am Ende gesogt, er mecht ihm zahlen fir Getränke. De beiden streiten und am Ende wirft der Rebbe a paar Kreizer auf den Tisch und rennt ois dem Haus.
    Er schreit: ‚Das Haus soll einstirzen ieber dir, du Ganef!‘
    Auf eimal besinnt sich unser Rebbe und sagt: ‚Es mecht sejn, das sich befindet ein Gerechter in diesem Haus…‘
    Dann schreit er: ‚Nein! Das haus soll nicht einstierzen!‘
    Und was soll ich dir sogn: das Wunder ist geschehn! Das Haus ist ganz geblieben!“
    Ungefähr diese Logik, mein Bester…

  49. vitzli Says:

    notwende,

    ich argumentiere nicht, ich berichte über die berichte. jeder sollte diese furchtbaren quellen kennen, also quellen des furchtbaren. und da bitt´ ich schon um etwas thementreue.

    verharmlosungen und verweise auf andere, unendlich viel kleinere bösewichte, deren wahrheit zudem gar nicht gesetzlich geregelt ist, tun hier nicht not.

    was EINZIGARTIG ist, ist einzigartig.

  50. Hessenhenker Says:

    Moment Mal, ich hatte nicht von Tigern geschrieben, sondern vom Menschenfresser von Rotenburg! Der sich – wir erinnern uns das bereits auf dem Hessenhenkerblog gelesen zu haben – vor MIR erschreckt hat.

  51. vitzli Says:

    notwende,

    pardon, ich sehe gerade, du hast im anderen thread geschrieben. ich nehme alles zurück ! :-/

  52. vitzli Says:

    henker,

    du warst eben vermutlich ein schreckliches kind!

  53. Hessenhenker Says:

    vitzli, kennst Du „Das Omen“?

  54. vitzli Says:

    nee …ich glaube nicht. ein horrorfilm, gell?

  55. Hessenhenker Says:

    Ich mein nur wegen der Bemerkung „schreckliches Kind“.
    Da spielte eins mit.

  56. vitzli Says:

    lol

  57. Frankstein Says:

    Packi hat ja mit dem Hinweis auf Belzec genügend Futter für das Absurde gefunden. Laut Wikipedia gab es nur drei Überlebende, der oben genannte Weinbrand-Bruder gehört nicht dazu. Einer von ihnen schilderte facettenreich die erlebten Greuel, aber grundsätzlich anders. Lesenswert ist auch der “ Brief aus Belzec“, idealerweise an einem kühlen Abend, wenn der Wind ans Fenster klopft. Ich erinne mich an meine Oma, die winterabends am heimischen Herd erinnerte, von einer Cousine „erfahren“ zu haben, dass deren Vater von seinem Onkel erinnerte, der einmal einem Elch begegnet sei. In der Erinnerung – meiner Oma- war der 4 Meter groß und sprach mit russischem Akzent. Man hat es uns gegruselt, vor den russischen Elchen. Als ich das einmal in einem Schulaufsatz verarbeitete, wurde ich von der Klasse ausgelacht. So sind sie – so waren sie- meine Deutschen. Roh, gefühlslos, rücksichtslos gegenüber meiner frühkindlichen Prägung. Und ich beschloß, künftig genauso zu sein.

  58. Frankstein Says:

    „wir arbeiten hier die wahren verbrechen der nazis auf, nicht die nazipropaganda über das heldenhafte rußland! oder es umgekehrt? na egal. dank des gesetzgebers wissen wir, was wahr war und nicht etwa umgekehrt.“
    Genau, nicht verzetteln. Eins nach dem Anderen, die Nazis werden uns noch 100 Jahre beschäftigen. Man kann auch auf der Autobahn nicht gleichzeitig in drei Richtungen fahren. Und wer anderen in der Nase bohrt, ist selbst ein Schwein ( O-Ton Hotspot). Überhaupt ist unsere einzige Daseinsberechtigung, die gesammelten Beweise für den Holo – Lebensarbeit zweier verblichener Generationen- an unsere Nachkommen weiterzugeben. Vorsichtshalber habe ich den Klebe-Zettel schon meiner Tochter übergeben.

Kommentare sind geschlossen.