Was tun? 8. Das Glaubenszwinggesetz muß weg! Bis dahin: Alles nur Hohler Claus? NEIN, er fand statt!!


*

Niemand hat die Absicht, den Holocaust zu leugnen!

Wir suchen nur die Beweise.

Damit den dreckigen braunen Leugnern endlich das Maul gestopft wird!

*

eifü

Dichtet man so eine Gaskammer ab?

Um Millionen Menschen zu vergasen?

Aber ja!

Daran glauben wir!

.

Es widerspricht der Menschenwürde, wenn ein Bundesstrafgesetz die Bevölkerung im dritten Jahrtausend zwingt, etwas zu glauben, statt offen – wie unter erwachsenen Menschen in einer freien Gesellschaft üblich – darüber diskutieren zu dürfen. Der Staatsbürger wird so zum reinen Objekt staatlichen Handelns degradiert. So oder ähnlich faseln lustig Grundgeschwätz.

Ein ehemaliger RAF-Anwalt wurde zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er den Holocaust geleugnet hat, weil er eine Meinung hat! Das ist nicht nur erbärmlich, das ist menschenverachtend! Brutal! Grausam! Er saß viele Jahre (bis zu seiner Beinamputation) im Gefängnis FÜR SEINE MEINUNG ! Sechs Jahre davon hat ihm ein gewisser sichtbarer unsichtbarer Paolo Pinkel verschafft, der ihn nach einer Fernsehsendung denunzierte. Das Video mit der Leugnung im Zweier-Gespräch habe ich auf Jutupp gesehen. Paolo sprang auf. Empört!

Das ist unfassbar. Das ist KEIN Rechtsstaat, jedenfalls, um die Worte der Rautenratte zu verwenden, nicht meiner. In meinem Rechtsstaat geht niemand für seine Meinung 12 oder 1  Jahr(e) oder auch nur 1 Woche oder eine Stunde in den Knast.

Wie kommt der Bundestag dazu, uns deutschen „mündeligen“ Bürgern einen bestimmten Glauben mit hohen Strafen aufzudrücken und jede Debatte darüber wie ein schrecklicher Diktator zu verbieten? Ist das im deutschen Interesse? Im Interesse der Demokratie? Nein, das ist im ganz anderen Interesse! (Man kann das in „About“ nachlesen – so lange Vorrat reicht).

Ich werde also nichts leugnen, ich bin kein Mehrtürer. Ich bin gesetzestreu, wenn auch wider Willen. Gezwungen durch ein Gesetz:

 Der Holocaust hat stattgefunden,

auch wenn ihn manche Unbelehrbare als Hohlen Claus bezeichnen. Ganz klar. Und unbedingt. Und wie! Denn das Gesetz (ich möchte es unamüsiert satirisch angehaucht „Gesslerhutgesetz“ nennen)  schreibt das vor. Und dann grüßen wir eben! Bis zum gnadenlosen Apfelschuß des Willy auf seinen eigenen Buben. Oder den nächsten 12 Jahren Haft für einen schweren Meinungsverbrecher! Oder bis dem unsichtbaren Kaiser die Kleider vom Leib fallen.

Aber mein Kopf sitzt noch oben auf den Schultern und denkt auch noch so herum! Einzelne Gehirnzellen machen sich selbstständig.

Seit einigen Monaten suche ich daher nach den Beweisen für den Holocaust, einfach nur interessehalber, und je weniger ich finde, desto mehr interessiert mich das Thema plötzlich. Alle rufen: Das ist doch offenkundig! Das weiß doch  jeder!“

Aber ich finde so wenig. Obwohl es angeblich das am Beste erforschteste historische Gebiet ist! Es muß Beweise geben, die den dreckigen braunen unbunten Leugnern das Maul stopfen! Der Filip jetzt, ok. Na ja. Weia. Nach Monaten gefunden …

Es ist nur so verdammt schwierig! Man sucht und sucht. Und alle einschlägigen Zeugen sagen: „Die gingen gleich ins Gas!“. Ist das denn nicht Beweis genug?

Wie kam es zu dieser offenkundigen „Offenkundigkeit“?

Nach derzeitiger Lage der Dinge sieht die Situation offenbar so aus:

1. Stufe

In den Nürnberger Prozessen hat man ein paar Hunderttausend schriftliche Erklärungen, die den HC behaupten, verwendet. Einige wenige Zeugen wurden geladen und erzählten ihre Geschichte (hier zb die sehr überzeugende von Filip Müller im Auschwitzprozess) , wurden aber wohl kaum von den nazifeindlichen deutschen Verteidigern (alternativ: Anwälte der Siegerheere) , andere wurden nicht zugelassen, richtig „befragt“. (Das gilt es noch zu eruieren). (Ein anderer Zeuge ist der da – Ist Räuspern erlaubt?).

Ob die deutschen Massen- und Vergasungsmörder wirklich hunderttausend Zeugen an den Gaskammern haben zugucken lassen? Oder reden die alle vom Hörensagen? Einige Gehirnzellen rebellieren, während die Mehrheit schreit: „Natürlich haben die zugeguckt!“

Trotz stattgefundenem Holocaust wenig brauchbar, finde ich.

Verwendet wurden wohl auch schriftliche „Geständnisse“ von Deutschen, deren Zustandekommen leicht mit Folter zu erklären ist. Ohne Folter gesteht erfahrungsgemäß niemand etwas, daß ihn an den Galgen bringen wird. (Wir wissen, daß zb die Amis heute noch in Kuba oder sonstwo foltern oder foltern lassen). Aber wer unter Folter gesteht, sagt natürlich die Wahrheit, auch wenn er kurz danach deswegen am Galgen hängt. Das sagt einem schon der gesunde Verstand.

Trotz stattgefundenem Holocaust wenig brauchbar, finde ich.

Das ganze wird garniert mit Fotos von Holzdeckeln auf Gaskammern, grauenhaftenMenschenhaufen von an Typhus Verstorbenen und Bahnhofsbildern sowie leeren Zyklon Dosen.

Trotz stattgefundenem Holocaust wenig brauchbar, finde ich.

Die Prozeßordnung der Nürnberger Prozesse wird aus einem rechtsstaatlichen Kontext herausgenommen und zweckmäßig geändert.

So, nun fällt ein Urteil mit Feststellungen. Der Rechtsstaat bleibt außen vor und weint.

Dem Ganzen wird der Stempel der künftigen „Offenkundigkeit“ aufgedrückt.

Hier darf NIE WIEDER  etwas hinterfragt werden.

Das wollen wir auch nicht tun, denn das ist absolut überzeugend.

Trotz stattgefundenem Holocaust wenig brauchbar, finde ich.

2. Stufe

Es folgt der Frankfurter Auschwitzprozess. Nicht weiter erwähnenswert, weil ja alles offenkundig ist. Vertieft aber den Glauben zutiefst.

Trotz stattgefundenem Holocaust wenig brauchbar, finde ich.

3. Stufe

Weil natürlich nicht nur ich einen Kopf habe und plötzlich ein Internetz aufkommt, und man ein wenig recherchieren kann, und die Fragen nach den Holzdeckeln auf den Gaskammern und den Granulaten immer nachdrücklicher werden, veranstaltet man ein Gesetz, wonach Leugnen zwecklos ist.  Gut, dann tun wir das auch nicht. Wir parken auch nicht falsch. (HEUTE werden „Zeugen“ wie diese verwendet!)

Seit diesem Gesetz grüßen wir den Gesslerhut und bewundern des Kaisers neue Kleider.

Warum auch nicht.

Wer mehr wissen will, liest „About“! Wer weniger wissen will, läßt es.

Ein wirklich demokratisches, souveränes Land und Volk hätte es nicht nötig, einen Zwangsglauben per Gesetz mit drastischen Strafandrohungen durchzusetzen. Aber das sind Träume.

Daher ist der „Was tun?“ – Vorschlag wie immer rein hypothetisch. So weit wird es nie kommen. Der Detse ist unfrei.

Ich betone als Nichtmehrtürer ganz deutlich nochmals: Der schlimme Holocaust mit 6 oder 7 Millionen Opfern (je nachdem, was gerade akut verlangt wird), hat absolut stattgefunden! Keine Frage. Leugner sind verabscheuungswürdige krude böse Gestalten!

*

 

*

Auch zu diesem NGO-Helfer-Artikel (wir wollen die gesetzliche Vorgabe durch Nachreichung von kräftigen Beweisen staatsbürgerlich und gegen das braune Leugnertum tatkräftig unterstützen!) zu § 130 StGB gilt unbedingt:

Präambel:

  1. Selbstverständlich glauben wir hier alle GEMEINSAM an alles, was uns das Gesetz als Wahrheit vorschreibt.
  2. Ob wir etwas anderes glauben würden, wenn wir dürften, sei daher dahin gestellt.

Wer nicht ganz fest

an das glaubt,

was das Gesetz vorschreibt,

hat hier automatisch

Haus- und Blogverbot.

3. Die Gedanken sind natürlich weiterhin frei. Solange sie ruhig und unauffällig im Gehirn des Brainusers bleiben.

Wer etwa seine Gedanken frei äußert wie zB Horst Mahler, wandert im Lande der großartigen Meinungsfreiheit auch schnell für 12 Jahre ins Gefängnis. Das ist unschön. Ich meine, für eine 2x geäußerte Meinung so lange ins Gefängnis zu müssen, obwohl wir lustige Meinungsfreiheit haben, wie man sagt.

Das soll uns aber nicht hindern, im Rahmen des absoluten und gesetzlich vorgeschriebenen Bundesglaubens ein paar gläubige Fragen an die Hohepriester der Wahrheit zu stellen. Oder – je nach Glaubensbekenntnis – wie ich weitere Beweise für den HC zu suchen, um den Gesetzgeber bei der Regelung der Wahrheiten zu unterstützen.

Das Gesetz gilt übrigens unabhängig von Wahrheitsgehalt des gesetzlich festgesetzten zu Glaubenden. Das haben Gerichte klug festgestellt. Weil das ja Gesetz ist, das man das nicht leugnen darf. Deswegen glauben wir das Vorgeschriebene und suchen Beweise, um das zu unterstützen. Damit so ein wichtiges und sicher auch richtiges Gesetz nicht so dämlich alleine dasteht. Das fällt ja alles auf uns zurück.

Bisher gestaltete sich das allerdings schwierig;

*

Ergänzende Literatur zur Suche:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/02/20/ist-ihnen-das-auch-schon-passiert/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/04/auschwitz-die-zeugin/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/17/wie-eine-vernuenftige-zeugenaussage-aussieht-also-von-einem-der-dabei-war/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/15/adorno-der-held-der-linken-will-vorzugsscheine-fuer-juden-fuer-arische-nutten/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/23/die-schweren-noete-des-zeugen-jakob/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/27/anna-seghers-ein-gewisses-phaenomen/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/28/heute-bin-ich-ueber-einen-stolperstein-gestolpert-ganz-virtuell/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/28/bloeden-fragen-dabei-ist-alles-geklaert/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/03/31/etwas-stimmt-nicht-mit-hasi-einer-der-grossen-zeugen/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/08/kautsky-der-zeuge-vor-ort-jude/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/26/zwei-gedanken/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/27/die-opposition-im-eigenen-gehirn/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/27/ein-grundsaetzlicher-gedanke-zur-strafbarkeit-der-leugnung/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/28/ich-war-ganz-nah-dran/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/29/revisionisten-kann-ich-nicht-leiden-die-glauben-nicht-was-vorgeschrieben-ist/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/04/30/die-unmeinung-ein-cooler-trick/

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/17/es-wird-immer-bewiesener-eine-riesenwahrheit/

*

96 Antworten to “Was tun? 8. Das Glaubenszwinggesetz muß weg! Bis dahin: Alles nur Hohler Claus? NEIN, er fand statt!!”

  1. Hessenhenker Says:

    Das ist doch hier alles nur der AXA-Versicherung dienende Propaganda gegen meine der AXA gewidmete Vergasung auf den Philippinen.
    Haben die Dir eine Provision für jede Versicherung geboten, die sie den unwissenden Versicherten in der ostasiatischen Wohlstandssphäre durch meine Vergasung zu verlieren drohen?

  2. vitzli Says:

    ich frage mich ernsthaft, ob du nicht irgendwie möglicherweise pionier wirst! aber vielleicht klappt das ja auch gar nicht.

  3. Hessenhenker Says:

    Ich werde es schon vorführen daß es geht!
    Sobald das Geld im Kasten klingt . . .

  4. vitzli Says:

    es muss gehen! sonst bricht etwas zusammen. das wollen wir doch nicht.

  5. vitzli Says:

    hast du schon so einen holzdeckel besorgt?

  6. Hessenhenker Says:

    Bambusdeckel gilt nicht?

  7. Hessenhenker Says:

    Ich habe ja schon dazu eingeladen, sich gemeinsam mit mir vergasen zu lassen. Gegen eine klitzekleine Gebühr natürlich.
    Umsonst gibt’s nix.

  8. vitzli Says:

    danke für die einladung! ich fürchte nur, ich habe keine zeit. ich muss die leugner widerlegen!

  9. vitzli Says:

    bambus ist ja noch undichter! das klappt nie!

  10. Hessenhenker Says:

    Das Beste für alle ist, alle Holocaustleugner lassen sich mit mir vergasen.
    Die Leugner sind dann überzeugt und tot, und es ist dadurch mehr Geld in der Veranstaltungskasse: alles „republikflüchtiges Geld“, wie renate Künast es nennt.
    Eine Win-Win-Situation!

  11. vitzli Says:

    völlig OT

    aber den kommentaren kann man manch amüsante note abgewinnen. den artikel selber habe ich – wie immer – erst gar nicht gelesen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156302891/An-Deutschlands-Badeseen-droht-ein-toedlicher-Sommer.html

  12. vitzli Says:

    die leugner wollen alle rückfahrkarten. das verdoppelt die kosten der kunstaktion! :-(

  13. Hessenhenker Says:

    „Generell kann man übrigens alle Pilz essen, manche allerdings nur ein mal.“

  14. Hessenhenker Says:

    „Ah, gut zu wissen, dass man im tiefen Teil des Wassers in Sicherheit ist!“

  15. Hessenhenker Says:

    “ geblockter Leser • vor 7 Stunden

    We.nn man den Art ikel anklickt s teht 1 83 Komme ntare … Les en kabnn m an nur 53 inkl. Ant wort … No ch Fr agen?“

  16. Hessenhenker Says:

    Passend zum WELT-Artikel: die Leugner brauchen keine Rückfahrkarten, notfalls können sie ja aufs Meer hinauspaddeln und sich von Rupert Neudeck retten lassen.

  17. hotspot Says:

    RE: „Es widerspricht der Menschenwürde,“

    Was das ist, hängt eben von der Perspektive und der Macht der Deuter ab. Demnach darf die Menschenwürde von Deutschen beliebig verletzt werden, aber die definierte von Juden, Homos, Flutlingen usw. nicht!!

    Und bei der Menschenwürde der zwangs-beschnittenen Judeo- und Muslim-Knaben (bei den Juden sogar Säuglingen!!) wird auch vornehm weggeschaut.

    v: „wenn ein Bundesstrafgesetz die Bevölkerung im dritten Jahrtausend zwingt, etwas zu glauben, statt offen – wie unter erwachsenen Menschen in einer freien Gesellschaft üblich – darüber diskutieren zu dürfen.“

    Doch, man kann darüber ziemlich offen diskutieren, offener als je über die Regime-Tabus bei den von Dir geliebten Putin (Rolle der SU und Roten Armee im 2.Weltkrieg) und Hitler (Endsieg u.ä.).

    Aber eben auch nicht offen genug!!

    Unterhalb der Strafbarkeitsschwelle kann (was in rigiden Diktaturen wie bei Deinen Putin und Hitler auch schon verfolgt wird) über den NS und über die Lügen-Versionen der Hitler-Beschimpfer breit diskutiert werden, was schon einen hohen Zersetzungseffekt hat, man darf nur nicht direkt leugnen, etwa so “ Der … ist eine dreiste jü. Lüge!“

    Man kann z.B., ohne nun direkt zu leugnen, viele Hinweise geben aus den letzten 25 Jahren, wo von Autoren ohne Nachfolge einer Strafe die früher festgezurrte Version korrigiert, für jeden mit normalem, gesundem Menschenverstand erschüttert wird.

    Teils ziemlich krass wie von dem SPIEGEL-Autor Fritjof Meyer, der 2002 in einer kleinen Zeitschrift behauptete, die Massentötungen (auch nach seiner Version: Vergasungen) hätten nicht im Lager Auschwitz-2 = Birkenau stattgefunden, sondern in 2 Bauernhäusern außerhalb, die nicht mehr bestünden, und die Opferzahlen dort wären um 500.000 (gegen 1 Mio nach der offiziell 1990 korrigierten Fassung).

    PS.
    Als letzteres mein Anwalt um 2003 als Revisionsgrund vorlegte beim OLG Frankfurt als höchster regionaler Instanz in Hessen, da entzogen sich die 3 RichterInnen der Entscheidung, indem sie formal erlaubt mit Einstimmigkeit die Befassung ablehnten. Und meine Strafe durch einen linken Richter (incl. zweier unterbelichteter Schöffinnen) am LG Ffm. wegen mindestens Verharmlosung in Höhe von 9 Monaten auf Bewährung und 5.000 DM Bußgeld blieb erhalten.

    Wurde aber nach einigen Jahren wieder aus dem Register gestrichen, sodaß ich seit einigen Jahren wieder als nicht vorbestraft gelte. Aber die aktuelle Straf-Sache wird bald zum Ende kommen, jetzt geht es in die Revision.

  18. hotspot Says:

    Kindesmißbrauch und Kindermord
    in den obersten Schichten und Adelskreisen Europas, immer wieder Gerüchte, aber auch hier fehlt der letzte Beweis:

    DOKU

    Was ich heute zu erzählen habe, klingt unglaubhaft – und ich kann nur jedem raten, sich nicht damit zu beschäftigen – auch nicht, wenn man Staatsanwalt oder Polizist ist: es droht der sofortige professionell eingefädelte Tod.

    Es geht um den Tod von Kindern, ja, mehr noch: um ihre Folterung, ihren Missbrauch, ihre absichtliche Ermordung. Während Bilder von einem ertrunkenem Flüchtlingskind ganz Deutschland aufrütteln, werden Sie von diesen Kindern niemals Fotos sehen – und wenn: dann laufen Sie ganz schnell fort, Sie befinden sich dann in akuter Lebensgefahr, werden einer Macht begegnen, gegen die selbst die Polizei nichts ausrichten kann.

    -http://www.pravda-tv.com/2015/09/kindesmissbrauch-kindesfolter-kindermord-das-hobby-der-elite-in-europa/

    -http://www.hartgeld.com/eliten-politik.html von heute, 19.6.16

  19. Packistaner Says:

    Menno!!

    Es heißt bestreiten. Leugnen können nur Täter.
    Und wenn wir schon einmal beim Thema Sprache sind. Sprache ist ein Herrschaftsinstrument. Deshalb verwenden die auch ständig solche idiotischen Ausdrücke wie Angst (-phob), Hass und Feind.
    Ich habe keine Angst vor Schwulen oder Mohammedanern und hassen tue ich die auch nicht. Es sind noch nicht einmal meine Feinde. Das sind ganz andere.

    Also bitte mehr Sprachhygiene betreiben und nicht solche manipulierenden Begriffsverschwurbelungen nachplappern!

  20. hotspot Says:

    RE: pack

    Ja, dann beweise mal Deine erneut wirre Mitteilung anhand von gängigen Sprachbüchern und Syonyma-Ketten.

    Das Wort leugnen ist gängig und mitnichten an einen Täter zur Tat gebunden rein vom Wort her.

    Aber daß bei Dir im Hirn Verkürzungen vorliegen, die mehrfach zu schweren Erkenntnisstörungen und falschen Mitteilungen führen, und auch Deine Seele schwer beschädigt ist, wurde öfters klar.

    Denn wer einen Putin lutscht und dessen Schweinereien lobt, bei dem läuft ja einiges gewaltig schief!!

  21. Packistaner Says:

    Das dem heißfurz der Unterschied zwischen leugnen und bestreiten nicht klar ist und er ihn auch nicht definieren kann, war klar. Und soetwas will angeblich Deutschlehrer gewesen sein. :-)

    Aber hier, extra für Schwachmaten
    Bedeutungsübersicht laut Duden –
    1. (etwas, was einem zur Last gelegt oder über einen behauptet wird) für nicht zutreffend oder bestehend erklären
    2. (etwas Offenkundiges(!) wider besseres Wissen(!) ) für unwahr oder nicht vorhanden erklären und nicht gelten lassen (meist verneint)
    3. (etwas, was als Lehre, Weltanschauung(!) o. Ä. oder allgemein anerkannt ist und vertreten wird) für nicht bestehend erklären

    Mach dich nur gemein mit der Sprache der Feinde des deutschen Volkes hotfurz. Das enttarnt dich. Bist wohl doch nicht nur ein harmloser Spinner.

  22. ebbes Says:

    @ hotspot #8:51

    Der sexuelle Kindesmißbrauch und rituelle Kindermorde durch die selbsternannte Elite sind mir seit Längerem bekannt. Die Spuren führen bis in den Vatikan und zu den Königlichen Familien.

    -https://www.youtube.com/watch?v=Xrjxi1fa9hQ

  23. ebbes Says:

    Gänzlich OT, trotzdem aufschlußreich, WOHIN unsere mühsam erarbeiteten Steuern wandern.

    Zufällig stieß ich auf einen Artikel von Bild aus dem Jahr 2013, als Real den walisischen Spieler eingekauft hatte:

    Der 100-Millionen-Mann
    Gareth Bale ist der teuerste Spieler der Welt. Aber was weiß man wirklich über den Mann aus Wales?

    ….In den letzten Jahren hat sich der verschuldete Verein Real Madrid immer wieder Geld bei spanischen Banken geliehen, unter anderem bei der „Caja de Madrid“, die jetzt Teil der „Bankia“-Gruppe ist. Die musste von der EU mit rund 18 Mrd Euro gerettet werden. Das Geld dafür kam vom Steuerzahler.
    ……..Bales Gehalt in Madrid soll bei 10 Mio Euro liegen. Dazu wurden ihm laut „Marca“ vom Verein 60 Prozent seiner Marketingrechte zugestanden – Rekord bei Real. Selbst Cristiano Ronaldo kommt nur auf 40 Prozent. Auch seinen Tor-Jubel (Herz aus zwei Händen geformt) hat sich Bale als Marke „11 of Hearts“ sichern lassen.

    -http://www.bild.de/sport/fussball/gareth-bale/der-100-millionen-mann-32299168.bild.html
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mich kotzt alles furchtbar an, und es ist wirklich allerhöchste Zeit, daß dieses SYSTEM mit gewaltigem Tösen einkracht.

  24. Tante Lisa Says:

    Packistaner sagt am 19. Juni 2016 um 11.26 Uhr:

    Mach dich nur gemein mit der Sprache der Feinde des deutschen Volkes hotfurz. Das enttarnt dich. Bist wohl doch nicht nur ein harmloser Spinner.

    hotspot ist mitnichten ein harmloser Spinner, da er sich feindlich gibt!

  25. vitzli Says:

    hotspot,

    es gibt viele dinge, die man in detsland nicht (mehr) sagen darf. und es werden jeden tag mehr.

    wenn du mit dem verbleibenden rest an meinungs“freihet“ einverstanden bist, nun denn.

  26. Tante Lisa Says:

    @vitzli am 19. Juni 2016 um 02.59 Uhr

    Werter vitzli,

    diesen Pfad fischte ich über Deine Pfadangabe bei der „WELT“ auf.

    Das ist an dieser Stelle zwar ebenfalls „OT“, reiht sich aber in die Problematik ein, daß Ausländer mit der ihnen zugestandenen Freiheit nicht umgehen können und sich nicht nur selbst gefährden, sondern auch andere – hier deutsche Menschen im Straßenverkehr:

    Osnabrück Radfahrerin offenbar Opfer von illegalem Autorennen

    -http://www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=156325110

  27. Tante Lisa Says:

    Nachtrag zu meinem obigen Beitrag:

    In der Leiste des Menüs unter dem Video ein Klick nach rechts blättern, dann erscheint – zur Zeit – der Bericht mit der Überschrift „Osnabrück Radfahrerin offenbar Opfer von illegalem Autorennen“

  28. Packistaner Says:

    Die Verschwurbelung ist immer und überall.
    Im TV wird grad das Formel 1 Rennen „großer Preis von Europa“ gezeigt. Wo findet das statt? In Baku lol :-D

  29. Packistaner Says:

    Selbst der vom Juden Spielberg durch seine TV Serie weltweit verbreitete Begriff „Holocaust“ ist eine Verschwurbelung, da er „vollständig verbrannt“ bedeutet und somit schon impliziert, daß es keine Spuren geben könne.
    Was allerdings auf Menschen bezogen ein Widerspruch in sich ist, da Knochen nuneinmal bei herkömmlichen Temperaturen nicht verbrennen, sondern maximal schmelzen.

  30. Gucker Says:

    „Juden Spielberg durch seine TV Serie“

    Denke mal, daß die Unsichtbaren, denen das komplette Hollywood
    gehört, ganz genau wissen, wie man perfekt Hollycoust inszeniert.

    Wer kontrolliert Hollywood?

    „Peter Chernin, Präsident von News Corp. (Jude), Brad Grey, Vorsitzender von Paramount Pictures (Jude), Robert Iger, Generaldirektor von Walt Disney Co. (Jude), Michael Lynton, Vorsitzender von Sony Pictures (Überraschung, holländischer Jude), Barry Meyer, Vorsitzender von Warner Bros. (Jude), Generaldirektor Leslie Moonves von CBS Corp. (so jüdisch, daß sein Großonkel der erste Premierminister von Israel war), MGM-Vorsitzender Harry Sloan (Jude) und Jeff Zucker, Generaldirektor von NBC Universal (mega-jüdisch)“

    „Oliver Stone hatte in einem Interview mit der “Sunday Times of London” auf die Frage, warum es “einen solchen Fokus auf den Holocaust” gebe, geantwortet: “Wegen der jüdischen Dominanz der Medien”.

    -http://korrektheiten.com/2010/08/09/wer-kontrolliert-hollywood/

    Es ist schon menschenverachtend, gegen die Herren
    der Welt anzukämpfen …

  31. ebbes Says:

    FPÖ und AfD
    »Jeden Kontakt vermeiden«

    Maram Stern über den Umgang der jüdischen Gemeinschaft mit Rechtspopulisten

    Herr Stern, Medien berichteten in der vergangenen Woche, die jüdische Gemeinde Österreichs wolle ihre Beziehungen zur FPÖ »normalisieren«, dann folgte das Dementi. Wie ist das zu verstehen?

    M.S.: Das eine sind Gerüchte, das andere ist Realität. Ich weiß, dass die Israelitische Kultusgemeinde Wien nicht mit der FPÖ zusammenkommt, und ich hoffe, dass es auch in Zukunft dabei bleiben wird. Ich bin grundsätzlich davon überzeugt, dass ein Dialog oder eine Kooperation mit rechtspopulistischen Parteien für uns Juden nicht gut ist. Wir sollten dies auf jeden Fall vermeiden.

    -http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25802

    ————–

    Nichts als Nebelkerzenwerferei. FPÖ + AfD hatten längst ihren Briefing-Antrittsbesuch in Jerusalem

  32. hotspot Says:

    RE: pack

    Viele Wörter der Sprache sind mehrdeutig, werden in verschiedenen Zusammenhängen gebraucht. Z.B. wird oft „vergleichen“ gesagt, wo „gleichsetzen“ gemeint ist! Wenn sich solche Erweiterungen im allgemeinen Sprachgebrauch durchgesetzt haben, etwa „geil“ für „toll“, „prima“ u.ä., in der Real-Praxis, dann beugt sich oft die Duden-Redaktion und nimmt die neue Bedeutung, den neuen, ursprünglich auch möglicherweise falschen Gebrauch auf als gängige Sprachregelung.

    Aber um sowas zu wissen, muß man einen Bildungsstand haben weiter als unser verdorbener Putin-Fan pack, der sich grotesk als höchstens besserer Hauptschüler zum Ober-Intellektuellen hochstaplerisch

    (wie viele „Leuchten“ hier, wohl auch der Grund, warum sie die Realpolitik draußen meiden, wo sie sich nur blamieren könnten!!)

    aufplustert, hier schon oft durch wirre, unlogische bis offen faktenwidrige Ausfälle aufgefallen.

    Mal ganz abgesehen von seiner aso., undeutsch-ehrlosen politischen Grundhaltung, den freiheitlichen Westen, der ihm als SBZ-Zögling jedes Frühstücksbrötchen bezahlt, extrem zu besudeln als größtes Übel der Welt

    (Dich hätte man in der DDR verhungern lassen sollen, aber bei der patriotischen Wende werdet ihr zynischen Diktatur-Anhänger dann nach Moskau geprügelt!!),

    aber das weit schlimmere Putin-Regime und seine vielen Schweinereien, ist er etwa ein Klon des National-Bolschewismus??, zu loben.

    Und zudem hat er durch seine aso. N-Wahl-Praxis erst sowas wie die Merkel, GRÜN, PDS und ähnliches nations- und werte-vernichtendes Gesockse als Machthaber und folgende Politik mit-produziert, ist also real ein Volksschädling bester Qualität, an jeder wöchentlich ermordeten Oma mitschuldig, Mit-Mörder wie auch vitz und frank.

    Das Wort leugnen wird nunmal im gängigen Sprachgebrauch wie Faschismus (ursprüngich nur die Bezeichnung der Strömung unter Mussolini, heute allgemein für Diktaturen mit Massencharakter) über seinen möglichen Kern hinaus benutzt, hier für: etwas abstreiten, für unwahr halten, falsch erklären.

    Also wenn ich den H. leugne, bestreite ich, daß er wahr ist, stattgefunden hat.

  33. hotspot Says:

    Das große Maul führen und -ob es auch so stimmt, sei mal zurückgestellt- alles als Agententum der gewissen Globalmächte und Machtjuden zu enttarnen, ist das eine, aber es ersetzt nicht die Pflicht eines jeden Menschen, das für ihn in seiner Lage Mögliche zu tun, das Gute in seinem Lebensumfeld, Volk und Lande zu befördern und zu verteidigen.

    Aber da ist ja bei unseren klugscheißerischen, alleswissenden, erleuchteten Absolutisten, die 100% fordern, aber nichtmal für 5% die Hand zu ehrlicher politischer Arbeit rühren, Sendepause, Praxisverbot, sie haben es lieber bequem rumlabernd als Internet-Verbalhelden in bekannter Dekadenz wie ihre rotgrünen Wohlstandszwillinge, beide auf je ihre Art gleichermaßen zum Untergang beitragend.

  34. Hansi Says:

    Hat zwar nur indirekt mit dem Thema zu tun. Lustig finde ich das aber schon, wo die überall rumgegriffelt haben:

    „Martin Goldstein war „Dr. Sommer“ in der „Bravo“ “

    Immer, wenn es um die Zersetzung der Moral geht z.B..

  35. vitzli Says:

    ergänzung zum deckelphoto:

    ursprünglich war der holzschacht nebst deckel etwas höher gelegen. man hat dann in den 1970ern löcher in die betondecke der gaskammer geschlagen und die ursprünglich höher nach oben ragenden holzschächte um die betondeckendicke nach unten reingeschoben. übrig blieb dann von dem zunächst hüfthohen gasdichten holzschacht, der auf der geschlossenen decke aufgestellt war, nur noch der oben sichtbare teil.

    so habe ich das kürzlich in einem jutuppfilm gesehen, mit alten und neuern bildern von den schächten im vergleich und den innenaufnahmen der gaskammerdecke mit den frischen löchern.

    ich vermute, man wollte blöden nachfragen wegen der fehlenden löcher unter den einfüllschächten zuvorkommen, nachdem die aufnahme der gedenkstätte als weltkulturerbe bevorstand.

  36. vitzli Says:

    hansi,

    und so wunderbar unsichtbar. nirgendwo erkenntn man ihr treiben als das zersetzende treiben eines anderen volkes.

  37. vitzli Says:

    hotspot,

    du mußt nicht auf packi rumhacken. hier hat jeder gewisse „kernkompetenzen“, es steht niemandem an, seine über die der anderen zu erheben. du bist anscheinend der letzte, der das versteht, bzw noch verstehen muss.

    gerade aus dieser mixtur können neue erkenntnisse geschöpft werden. das kann man nutzen … oder wie du auf deinem vor 40 jahren erlangten kenntnisstand stehen bleiben und in schockstarre verharren.

  38. hotspot Says:

    RE: vitz

    Du versuchst immer, über Deine locker hingerotzten Textbrocken

    (zu ausführlicher, gründlicher, in die Tiefe gehender Debatte bist Du unfähig oder zu faul)

    mit irgendwelchen verschlagen wirkenden

    (ich kannte diese Techniken schon seit Ende der 90er bei einigen Gegnern aus dem Antifa- und Muku-Milieu im CDU-Forum)

    rhetorischen Tricks, Mätzchen Dich aus der Affäre zu ziehen, und dreiste Behauptungen, Unterstellungen sollen es da richten.

    Ich habe entgegen Deinen wiederholt ehrlos.. Falsch-Anwürfen keineswegs gesagt, daß ich komplett mit dem Grad der Meinungsfreiheit hierzulande zufrieden bin, wie auch, wo ich selbst wegen freier Meinungen und Info-Verteilung schon 4x von der Justiz belangt wurde seit 1993.

    Ich sage nur sochen selbstgerecht-heuchlerischen BRD-Beschimpfern wie Dir, die undankbarst gar nicht wissen bzw. nicht wahrhaben wollen, wie gut es ihnen hier noch geht bei aller Kritik, daß es wohl im Weltvergleich eine so große persönliche und politische Freiheit, woran die 68er Rebellion großen Anteil hatte, wie in den von Euch besudelten Westländern nicht gibt, weit freier jedenfalls bei den von Dir hofierten Diktatoren Putin und Hitler. Mn muß sich da schon wundern über Dein faktenfernes, unredliches Urteilen.

    Also laß mal oft diesen schmutzigen, unseriösen Diskussionsstil bzw. wenn es nur Deiner geistigen Obrflächlichkeit geschuldet ist!!

  39. vitzli Says:

    hotspot,

    mit dir zu diskutieren, ist sinnlos. deswegen tue ich das auch nicht.

    hier und da eine anmerkung. man sieht dann, inwieweit du drauf ein gehen kannst, ohne dein programm abzuspulen, das ich perfekt auswendig kann, denn ich habe die siegergeschichte auch gelernt.

  40. hotspot Says:

    RE: vitz

    Es wird ja immer grotesker (seit 40 Jahren nichts dazugelernt u.ä.) mit Deinen substanzlosen Anwürfen, es ist die Zeit zu schade, auf sowas noch zu kommunizieren, denn mit Deiner unheilbaren Ignoranz sollte man sich besser auf ewig abfinden, den Staub von den Schuhen schütteln und sich des Weges machen nach dort, wo ehrliche, sinnhafte Bemühungen einen Widerhall finden, zum Guten beitragen können, welchletzteres hier im -sich realpolitisch nutzlos im Kreise drehenden- blog bei 9/10 eher unmöglich erscheint.

    Auch sollten Beschimpfungen schon noch ein Minimum an Wahrheitsgehalt haben.

    Wer selbst wie Du und Fans völlig festgezurrt ist in seinem dubiosen Konstrukt der Weltsicht, wer selbst sagt, sein genialisches Gespür richte es schon, da brauche es keiner Beweise, der ist wohl jedem seriösen Gebaren weitest fern, umso grotesker, wenn er dann noch aufruft, zu anderen Themen nach Beweisen zu suchen!!

    Wer deduktiv alles, was hereinkommt, quasi schon ohne Prüfung zu kennen vorgibt (tunesischer Selbstmörder auch von den Unsichtbaren gemacht), damit es nur in sein einseitig-faktenfernes Konstrukt passen soll, wer nicht offen ist auf Neuerungen, neue Einordungen und Urteils-Korrekturen, ist wohl der letzte, der die Nase rümpfen darf, wenn andere ähnlich vorgehen im Meinungskampf. Etwa das Brd-Regime mit dem Verbot, neue Erkenntnisse verbreiten zu dürfen zu Tabuthemen, mit seiner manipulativen Informationspolitik und Meinungs-Unterdrückung.

  41. hotspot Says:

    RE: vitz

    Wer hier sein Programm abspult wie der Propaganda-Offizier in Diktaturen, wo auch alles von vornherein feststeht

    (aber aufgepaßt, daß man da nicht die neue Linie, Wendung des Politbüros verpaßt, das kann tödlich sein!!) ,

    wer die Annahme von unumstößlichen Fakten verweigert, wenn und weil sie nicht in sein Konstrukt passen, zudem noch Fakten ganz krass öfters verbiegt und zudem noch liebäugelt mit Dikttaur-Regimen undderen Übel-Chefs, ist wohl der letzte, dem man noch den Durchblicker und Zensurengeber abnehmen kann.

    Aber nur weiter so im masturb. Diskussions-Stil der dreisten Behauptungen und Schulterklopferei, Claqueure hast Du ja hier in Deiner Inzucht-Laube voller wahnwitziger Polit-Sektierer genug gefunden!!

  42. Frankstein Says:

    „denn mit Deiner unheilbaren Ignoranz sollte man sich besser auf ewig abfinden, den Staub von den Schuhen schütteln und sich des Weges machen nach dort, wo ehrliche, sinnhafte Bemühungen einen Widerhall finden, zum Guten beitragen können, welchletzteres hier im -sich realpolitisch nutzlos im Kreise drehenden- blog bei 9/10 eher unmöglich erscheint.“
    Ewig/Schuhen/Weges= der ewige Jude hat die Faxen dicke. Vitzli und Claqueure wollen einfach auf seinen Schleim nicht reinfallen.
    „Bedank‘ dich bei Jahwe und schönen Gruß; früher oder später schicken wir ihn dir nach, als Muster ohne Wert !“

  43. Frankstein Says:

    „Viele Wörter der Sprache sind mehrdeutig, werden in verschiedenen Zusammenhängen gebraucht. Z.B. wird oft „vergleichen“ gesagt, wo „gleichsetzen“ gemeint ist! Wenn sich solche Erweiterungen im allgemeinen Sprachgebrauch durchgesetzt haben, etwa „geil“ für „toll“, „prima“ u.ä., in der Real-Praxis, dann beugt sich oft die Duden-Redaktion und nimmt die neue Bedeutung, den neuen, ursprünglich auch möglicherweise falschen Gebrauch auf als gängige Sprachregelung.“
    Puhahadalegsdienieder. Ich habe von Leerern schon viel Unsinn gehört, aber so einen Blödsinn nie!
    Die Deutsche Sprache ist EINDEUTIG und da sie bis zum 1, WK auch Wissenschaftssprache war, gilt heute immer noch = in der Linguistik gilt WISSENSCHAFTLICH IMMER die ERSTE Definition!
    Alles andere ist jüdische Manipulation. Als Standardwerk gilt das “ Wörterbuch der Deutschen Sprache “ der Gebrüder Grimm. Der Duden ist das Buch für die Doofen, die dem Zeitgeist frönen. Ich muß Tante Lisa ergänzen = ich bereue jede Sekunde, die ich mit der Widerlegung deiner unsäglichen Blödheiten verbracht habe .

  44. Packistaner Says:

    Ach ist das schön von hotfurz in seiner Unwissenheit bestätigt zu werden. Der schreibt wider seine eigenen „Argumente und merkt das nicht einmal.
    Übrigens KANN ein Vergleich durchaus eine Gleichsetzung sein, muß es aber nicht.
    Auch sein anderes Beispiel ist hervorragend, auch wenn der Begriffswandel natürlich falsch dargestellt wird.

    „Faschismus (ursprüngich nur die Bezeichnung der Strömung unter Mussolini, heute allgemein für Diktaturen mit Massencharakter)“

    (Diktaturen mit Massencharakter – boah wat`n Scheiß – kann nur einem Furzgehirn entspringen)

    Die Gleichsetzung von Nationalsozialismus mit Faschismus wurde von Stalin`s Propaganda eingeführt du Erbsenhirn damit man den wahren sozialistischen Kern nicht schon am Begriff erkennt.
    Und deswegen plappere ich das eben NICHT nach, auch wenn es zig tausende solcher interlektuellen Minimalisten wie du tun. Es bleibt FALSCH!
    Übrigens ist auch die Abkürzung Nazi nur im Russischen richtig, da dort Nation mit „z“ geschrieben wird. Aber soetwas zu wissen übersteigt die Fähigkeiten von heißen Fürzen natürlich bei weitem.

    Und wenn millionen solcher geistig Minderbemittelten sich von der Lügenpresse ihre Muttersprache verdrehen lassen und das papageienhaft nachplappern, tue ich das noch lange nicht. Die deutsche Sprache ist eine der präzisesten. Und deshalb bedeutet das dem „lügen“ verwandte „leugnen“ eben „bestreiten wider besseres wissen“ du Klops.
    Behaupte hier nie wieder, daß du Deutschlehrer gewesen wärest und argumentiere nicht dermaßen armselig nach der Methode millionen Fliegen können nicht irren deshalb muß Scheiße lecker sein.
    Argumente sollte man schon haben in einer Diskussion statt lediglich dümmste Polemik. Aber nicht einmal das bekommt die Wurst auf die Reihe.

  45. Tyrion L. Says:

    Auch auf PIPI geht´s rund: Causa Gedeon, supi Bild:

    und Hetzartikel:

    -http://www.pi-news.net/2016/06/causa-gedeon-afd-mitglieder-mobilisieren/

  46. hotspot Says:

    RE: Naseweis pack „Aber hier, extra für Schwachmaten Bedeutungsübersicht laut Duden – 1. (etwas, was einem zur Last gelegt oder über einen behauptet wird) für nicht zutreffend oder bestehend erklären“

    Ja, es wird genau dem deutschen Volk, wo Hitler nur das Etikett ist, somit jedem einzelnen Deutschen zur Last gelegt, zu seiner Schändung und Ausbeutung benutzt!

    Warum dazu das Wort leugnen (des Vorwurfes) falsch sein soll, bleibt der überragenden Genialität des Mittelmaßes (womöglich auch Untermaßes) unseres erleuchteten pack überlassen!!

  47. Packistaner Says:

    Tyron

    War zu erwarten, oder?

    der link zum bild funzt übrigens nicht

  48. Tyrion L. Says:

    Packistaner Says:

    19. Juni 2016 um 20:54

    *

    Das finde ich schade, denn das Bild mit dem Moppel im I-love-Israel-Shirt, der sich bächtig vor dem im Vergleich schmächtigen Herrn Gedeon aufbaut, sagt mehr als tausend Worte. Findet sich aber auch im benannten Artikel ganz oben und ist nicht zu übersehen.

  49. Packistaner Says:

    Ach schön daß der jetzt auch noch beweist, daß er nicht bis 3 zählen kann.
    Nur Mut Judas, weiter so!

  50. hotspot Says:

    RE: dumm-pack und blök-frank

    Wie öfters hier schon festzustellen, ist Eure geistige Extrem-Limitierung und persönliche Aso. nicht mehr therapierbar. Jedenfalls schon bei der Aufnahmeprüfung zur So.-Schule wären solche Wirrköpfe, Seichtschreiber wie Ihr durchgerasselt!!

    Es war schon ein großes Entgegenkomen von mir, sich so oft mit so umfassend hoffnungslos depravierten Gestalten wie Euch überhaupt abzugeben, die weder logisch denken noch korrekt lesen und vortragen können.

    Ich habe immer und jetzt wieder das Nötige an Fakten und Sachklärung beigetragen, das muß genügen, ist schon vlel zu viel Aufwand für solche auf ewig unterbelichteten Ignoranten wie Euch, deren zerebrale Kapazität und charakterliche Qualität nicht ausreicht für eine seriöse Diskussion.

    Und siehe, Deutschland blüht dank solcher Edel-Patrioten wie Euch!!

  51. Packistaner Says:

    Tyron

    Ja dieses Bild ist wirklich recht aussagekräftig. An der Geschichte wird Hansi jetzt sicher schwer schlucken. Irgendwie erscheint mit das symptomatisch für die westlichen Partei Opportunisten und Chauvinisten.
    Im Osten in MV könnte die AfD trotzdem stärkste Partei werden. Na schaun `mer mal.

  52. Gucker Says:

    Daß Vitzli Recht hat, daran gibt es keinen Zweifel. Daran kann auch das jiddische Gekeife des „Edeldeutschen“ nichts ändern.

    Mal was anderes: „Steinmeiers beispielloser Akt der Illoyalität“

    Der Oberhetzer der „Welt“ Richard Herzinger erklärt Steinmeier
    zum Gesinnungslumpen nur weil der die Spannungen mit Russland
    nicht länger weiter anheizen will. Sieht nach ’ner Kriegserklärung Springer gegen Steinmeier aus.

    -http://www.welt.de/debatte/kommentare/article156358027/Steinmeiers-beispielloser-Akt-der-Illoyalitaet.html

  53. vitzli Says:

    packi, tyrion,

    ja, das bild passt voll zu pi und der reise der bundesverdienstkreuzträgerin aus gaucks hand petry.

    armer hansi.

  54. Tante Lisa Says:

    @Gucker

    Das ist wirklich putzig! Unter dem Photo mit Steineier wird getittelt:

    Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier erliegt dem Sog des Putinismus

    Was soll man da noch sagen? Braun’ismus (hotspot-Sprech), Putin’ismus, Idiotismus, DieWelt’ismus und so weiter und so fort – Gähn!

    Interessant ist im Photo der rote Punkt; der Betrachter könnte unterbewußt an eine rote Ampel (=Halt) denken oder eben auch an einen Laser (=Abschuß).

    Anschließend notiert Richard Herzinger [Anmerkung Tantchen: Der geneigte Leser achte auf sein Lichtbild – Brrr] folgendes und stimmt mahnend zum Sturm auf das Frank-Walter Steinmeierchen ein:

    Während die Nato mit Manövern in Polen und im Baltikum ihre Abwehrkräfte gegen einen möglichen russischen Angriff auf osteuropäische Bündnisstaaten erprobte, wartete Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit einem rhetorischen Paukenschlag auf.

    In einem Interview warnte er am Wochenende davor, „durch lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anzuheizen“. Mit „symbolischen Panzerparaden an der Ostgrenze des Bündnisses“ könne man nicht mehr Sicherheit schaffen. Es dürften keine Vorwände für eine Konfrontation geliefert werden.

    Das Problem der Politschranzen dort oben ist, daß in Bälde Hanfseile ihren Hals dekorieren, wenn sie derartige Politik fortsetzen. Der ewige Unsichtbare will aber seine Agenda durchziehen und läßt die Knute nicht locker, denn die Abwicklung des Deutschen Volkes muß jetzt schnell und konsequent vonstattengehen, denn dann sich alles Weitere wie von selbst ergeben – Afrika ist quasi als Flugzeugträger mitten im Herzen Europas etabliert und sämtliche Völker ringsherum werden nach und nach mittels des Auswurfs an Geburten der Negers hinweggefegt.

    Naja, falls obiger Plan nicht aufgehen sollte, dann wird alternativ die Konfrontation mit Rußland gesucht, indem grenzenlos provoziert wird.

  55. vitzli Says:

    tante lisa,

    man kann es tatsächlich unverblümt feststellen:

    die juden in detsland hetzen ohne ende gegen putin! zum schaden von deutschland.

    trügen sie zb ein judenverdienstkreuz, würde es auffallen. ich meine, daß es vor allem diese sind.

  56. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    wir sind mittlerweile an einem Punkt angelangt, wo die Fronten offen darliegen. Was neu ist, ist die maßlose Tücke, die totale Konspiration.

    Die Systemlinge – genauer BRD’linge – wollen die Vernichtung des Deutschen Volkes! Da magst Du faktenbasiert argumentieren und überdies überzeugend; sobald sie dürfen, wirst Du per os erledigt.

  57. mjak96 Says:

    Mit jedem Tage, dem wir dem 3. Weltkriege naeherkommen, wird der Hohleklaus/ Holograus/ die Holoerzaehlung unwichtiger. Je mehr wir gegen rassistische, grundlose Anschuldigungen unserer geschworenen Feinde anstrampeln wie die Hampelmaenner, desto mehr billigen wir ihnen faelschlicherweise zu: dass sie ehrliche Gegner seien, denen es um die Wahrheit gehe, dass wir ihnen rechenschaftspflichtig seien, dass allein ihnen das Recht zustehe, die Tagesordnung der gefuehrten Debatten zu bestimmen usw. Je eher wir die Kraft zu einem Totalboykott des Hohlenklaus aufbringen und ihn als miserabel zusammengestueckelten Kitsch verstehen lernen, mit dem Unsichtbare Detse und andere leichtglaeubige Weisse fuettern und sich dafuer unverschaemt teuer bezahlen lassen, desto schneller werden wir die Mauern zur Freiheit sprengen. Wer die Maerchenerzaehler sachlich zu widerlegen trachtet verkennt, dass es sich um Staatskult, nicht um (Geschichts)wissenschaft handelt. Je frueher die ersten Bomben des 3. Weltkrieges auf BRD-Staedte fallen desto leichter wird uns dieser ueberlebensnotwendige Paradigmenwechsel werden. Nieder mit der Republik! Feuer frei!

  58. hotspot Says:

    RE: „Gucker Says:19. Juni 2016 um 22:18 Daß Vitzli Recht hat, daran gibt es keinen Zweifel.“

    Was ist denn an seinen Erleuchtungen, unlogisch-faktenvergewaltigend zu einem Zwangs-Konstrukt verwurstet, neu: Nichts! Es ist längst bekannt, wie zur Hitler-Zeit, daß es Globalmächtige gibt und unter ihnen viele Machtjuden (CDU-Kanzler Adenauer schon um 1961: „Meine Damen und Herren, das Judentum ist eine Weltmacht!“), daß es vor Ort in den europ. Ländern und ihren Abkömmlingen in Übersee schon immer zersetzende Juden gab, siehe bereits Luther dazu.

    Nur ist eben die Politik und Geschichte prozeßhaft, was vitz in seiner Wahnwelt des Ein-Dimensionalismus und Deduktivismus negiert, und enthält viele Faktoren, hier bei Euch fehlt ABER JEDER WILLE (eventuell AUCH WEGEN ZEREBRALER DEFIZITE die Fähigkeit) zum differenzierten, dialektischen (etwas in all seinen Aspekten betrachten zum Gesamtbild!!) Denken und Vortrag.

    Sondern vitz und seine Belobiger haben sich krank-obsessiv wie Hitler auf die Judenfrage versteift als Monopolansatz der Erkenntnis und Praxis, womit man sich dann wie ein arrogant-selbstverliebter Groß-Tester von Restaurants überhöht, zur Elite gehörend dünkt, indem man sich der niederen Lebensebene, wo sich aber das Meiste abspielt, der Basis überlegen, enthoben fühlt.

    Man sieht ähnlich dem volksverachtenden Gehabe früherer Oberschichten AUF das Basis-Geschehen BESSERWISSERISCH HERAB und erklärt das Agieren dort, wie es über die Jahrhunderte die uns die heutigen riesigen Fortschritte gebracht habenden Kritiker und Oppositionellen gegen nicht minder bedrückende Macht-Strukturen und deren Inhaber taten, infantil-wanhnwitzig für nutzlos, rein als dreiste Behauptung ohne jeden Praxis-Nachweis, hält eine Überprüfung dieser gewagten These für überflüssig, da man ja selbstverliehen Recht habe zum Thema!!

    Und das paßt nun ganz zufällig genau zu der gepriesenen aso.-dekadenten Haltung zur Realpolitik in der BRD, womit das eigene Ausklinken (die dritte Ebene ist unwichtig, da brauchen wir Durchblicker-Genies uns gar nicht mehr mit abzugeben!) schöngemacht wird, daß man ALLES tatenlos LAUFEN LÄSST WIE DAS unfähig-aso. seiende PÖBELVOLK UND DURCH DULDUNG SCHON LANGE per N-Wahl MITTÄTER DER MERKEL UND CO. UND IHRER POLITIK IST nicht weniger als deren Direkt-Wähl.. und Aktivisten-Milieu: An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen, nicht an ihren Reden!!

    Das geschieht entweder aus Dummheit, weil eben Bildung, Wissen, geistige Kompetenz mangelhaft sind entgegen der eigenen Aufplusterung in Amateur-Gremien, wo jeder Real-Sonderschül.. sich (typisch: der Wirrkopf frank) als Groß-Intellektueller dünken kann, oder gezielt, bestimmt auch mitspielend, nach Art der Parteisoldaten einer Richtung alles wegwischend und verlogen-lügenhaft abwehrend, was nicht ins Konzept paßt.

    Gegenseitiges Auf-die-Schulter-Klopfen kann die großen Defizite Eures Ansatzes, die offene Faktenverbiegung, gepaart mit Eintreten für eine anrüchige üble Sowjet-Figur, die an den heutigen Spannungen in Osteuropa genauso schuld ist wie der -von Eurem Lager in bekannter ehrlo… Lügenhaftigkeit einseitig-unfair schuldig gemachte- Westen, nicht wegmachen.

    Aber daß man es hier mit den 4-7 Blökern im blog mit realitäts-flüchtigen, zur Realpolitik unfähigen Sektierern zu tun hat, ist längst klar. Einsicht von im Wahn ihrer Vollkommenheit lebenden Sektierern zu erwarten, ist von vornherein falsch, man muß aber ihren Falschmeldungen, Faktenverbiegungen bis Lügen entgegentreten, sollte sie ansonsten im eigenen Saft schmoren lassen.

    G: „Daran kann auch das jiddische Gekeife des „Edeldeutschen“ nichts ändern.“

    Danke nochmals, daß Du in der Dir verliehenen Wahrhaftigkeit erneut Dein überragendes Edelmenschentum aufführst, ohne das Deutschland ja längst untergegangen wäre.

  59. hotspot Says:

    PROLOG
    Alle Juden sind böse! (Hitleristin lisa, sinngemäß)

    +

    Sehr interessante Äußerung aus pi:

    DOKU

    #144 B8r (20. Jun 2016 07:55)

    Antisemiten scheinen ein schlechtes Image zu haben. Nicht daß jemand das Buch ‚Memoiren eines Antisemiten‘ (v.v. Rezzori) aus Versehen liest. Oder über die Autobahn fährt- wie Eva Herman.
    Zu warnen ist des weiteren vor den Autoren Kopelew, Finkelstein, Menuhin, Margolina, Ostrovsky

    und ganz besonders Marx : “ Und so zwangen Mangel an Kapital und Kredit und Uberfluß an Abgaben und Leistungen an die Raubritter wie an Staat und Kirche den Bauer, sich dem Juden in die Arme zu werfen und in den Schlingen des pfiffigen Wucherers ohnmächtig zappelnd zu verenden.“

    -http://www.pi-news.net/2016/06/causa-gedeon-afd-mitglieder-mobilisieren/#comments

  60. Gucker Says:

    @hotspot Says: 20. Juni 2016 um 06:23

    Manchmal denke ich, daß du dieses Forum für einen Kindergarten
    hältst und glaubst den „Onkel“ machen zu müssen. Dein ganzer
    Tütelkram ist uns doch längst bekannt. Selbst deine Antworten
    können wir bereits voraussagen.

    Aus deinem ganzen Sermon spricht nicht die Auflärung, sondern
    das Niedermachen unser eigenen deutschen Positionen.
    Du betreibst das Geschäft unserer Feinde. Entweder bist
    du ein Charakterlump oder wirst bezahlt, such dir ’s aus …

    Ich hab ’s so satt!!!

  61. Frankstein Says:

    „pfiffigkeit, f. das pfiffigsein, eine pfiffige handlung:
    (so etwas) will ausgeführt sein, wies erfunden ist:
    mit aller pfiffigkeit, gewandtheit.
    Lessing 2, 271 (Nathan 3, 4);“
    Erfunden und ausgeführt, sagt Lessing, das bedeutet pfiffigkeit.

    l“legt euch nicht auf das fach der politischen pfiffigkeit, seid deutsch und ehrlich. H. Heine 9, 221″
    Undeutsch und unehrlich, sagt Heine, das bedeutet pfiffigkeit.

    „pfiffikus, m. pfiffiger patron, schlaukopf; aus pfiffig mit lat. endung gebildet, zunächst wol studentisch:
    Franz war ein stück philosophus
    und nebenbei ein pfiffikus.
    J. F. Kind ged. (1808);“
    Studentisch und philosophisch, sagt Kind, das ist ein Pfiffikus.

    „pfiffig, adj. das pfiffi habend (s. pfifzig, pipsig): so die hner stark genug geworden sind, sol man acht haben, dasz weder sie noch die mtter pfiffig werden. Heuslin Gesners vogelb. 196,“
    Überheblich und verachtend, sagt Gesners, sei pfiffig.

    „pfiffig, adj. und adv. erst bei Adelung nach pfiff 3, auf pfiffe sich verstehend, fein und schlau, verschlagen. das wort ist als fiffig auch ins dänische gedrungen, s. P. E. Müller dän. synonymik (1829) 1, 269. “
    Und Müller versteigt sich zu der Behauptung, pfiffig sei verschlagen und boshaft.
    Der Jud erfindet und führt aus, was undeutsch und unehrlich, studentisch und philosophisch, überheblich und verachtend und ganz und gar verschlagen und boshaft ist.
    Haut die Literatur, die Studenten und die Philosophen in die Tonne, erspart uns die Differenzierungen und die Weichspülerei, die jüdische Schwuchtelei, die BeLEHRungen; gegen Lessing, Heine, Luther und Kind könnt ihr nicht anstinken.

  62. Hansi Says:

    Packistaner Says: 19. Juni 2016 um 21:10

    „Tyron Ja dieses Bild ist wirklich recht aussagekräftig. An der Geschichte wird Hansi jetzt sicher schwer schlucken. Irgendwie erscheint mit das symptomatisch für die westlichen Partei Opportunisten und Chauvinisten.
    Im Osten in MV könnte die AfD trotzdem stärkste Partei werden. Na schaun `mer mal.“

    Ich schluck da nicht. Das der Meuthen ein typisch westlicher Arschkriecher ist, habe ich von Beginn an geschrieben. Nun wird sich zeigen, ob der Typ in der AfD eine Zukunft hat. Die AfD hat jedenfalls nur ohne solchen rückgratlose, intrigante Schleimer eine Chance. Ich sehe das als notwendigen Evolutionsprozess nach Darwin.

  63. Hansi Says:

    mjak96 Says: 20. Juni 2016 um 03:45

    „Mit jedem Tage, dem wir dem 3. Weltkriege naeherkommen, wird der Hohleklaus/ Holograus/ die Holoerzaehlung unwichtiger.“

    Dieses offenkundige Faktum ist DIE Ursache für den deutschen Selbsthass und ermöglicht erst die widerstandslose Vernichtung.

  64. ebbes Says:

    Stellungnahme von T. Festerling:
    „Bachmann lügt. Bedauerlicherweise hat sich das PEGIDA Orga-Team um Bachmann, Däbritz und Baumann für das umfangreiche öffentliche Austragen einer Auseinandersetzung entschieden.“

    Komm. dazu:

    Bachmann hat nie irgendeine Form von Mitsprache bei Pegida zugelassen. Der Verein besteht aus der gesetzlichen Mindestzahl, nämlich sieben Personen. Hunderte von Anträgen auf Fördermitgliedschaft (ohne Stimmrecht) sind angeblich spurlos „verschwunden“. Dafür mussten die Interessenten aber Aufnahmegebühren zahlen. Es hat seit 15 Monaten keine Mitgliederversammlung und auch keinen Rechenschaftsbericht über die Finanzen gegeben. Bei jeder montäglichen Pegida-Versammlung wurden Spenden gesammelt. Es ist nichts über deren Höhe und Verbleib bekannt. Es gibt Anhänger von Pegida, die haben sogar Kredite aufgenommen, um spenden zu können. Gleichzeirtig wird bekannt, dass der vorbestrafte Bachmann, der früher nicht einmal Unterhalt zahlen konnte, in letzter Zeit mehrmals jährlich in den Urlaub fliegt.

    Zu den finanziellen Unregelmäßigkeiten kommt, dass Bachmann nicht in der Lage war, Pegida in Bündnisse einzubetten. Maßgeblich deshalb, weil er fürchtete, nicht mehr selbstherrlich in Dresden allein bestimmen zu können.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/06/17/festerling-bachmann-luegt/#comment-145120

    ——————

    MMn. wurde Bachmann vom Verfassungsschutz installiert.

    Das war ja zu erwarten und zu auffällig, daß sich PEGIDA so lange unbeschadet halten kann/konnte. Bachmann vertreibt all jene, die zu stark und zu gefährlich werden könnten.

  65. Tante Lisa Says:

    ebbes sagt am 20. Juni 2016 um 9.07 Uhr, letzter Absatz:

    MMn. wurde Bachmann vom Verfassungsschutz installiert.

    Das war ja zu erwarten und zu auffällig, daß sich PEGIDA so lange unbeschadet halten kann/konnte. Bachmann vertreibt all jene, die zu stark und zu gefährlich werden könnten.

    Werter ebbes,

    genau diese Einschätzung hegte das Gesummse namens Killerbiene bereits seit einiger Zeit. Ihre Flügelschläge in Richtung CDU als Wurzel des Übels sind zwar hanebüchen und sie will den ewigen Unsichtbaren diesbezüglich nicht erkennen, doch ihre Analysen und Einschätzungen sind nichtsdestotrotz oftmals richtig.

  66. Tante Lisa Says:

    Nachtrag zu meinen obigen Beitrag:

    Wahrscheinlich hat das Stinktier Wachmann (?) oder doch trefflicher
    Denbachruntermann Dr. Proebstl vorab registriert und dann denunziert. Zu Fall kam Dr. Proebstl dann über einen Strohmann.
    Der geneigte Leser erinnere sich an die Demo am 6. April 2015 in DD:

    Demo Dresden: Rede Dr Alfons Proebstl am 06 04 2015 Pegida

    -https://www.youtube.com/watch?v=qntXpIZFdGA

  67. hotspot Says:

    RE: „Gucker Says: 20. Juni 2016 um 07:33“

    Du Leuchte, der hier noch kaum einen sachlich fundierten, ansprechenden, sinnvollen, weiterführenden Beitrag abgeliefert hat, bist nun der letzte, von dem ich Belehrungen oder gar Weisungen anzunehmen hätte.

    Sollte dieser Text von Dir sein, so blökt daraus die ganze unheilbare Extrem-Dummheit eines dissozialen Grobmenschen, mutmaßlich dahinter noch eine feist-rohe Primaten-Visage.

    Zum Argumentieren unfähig, aber unter der Tarnung des Internet, wo jeder Nichtsnutz den Großen Max versuchen kann, den Verbalhelden spielen, ohne Substanz in der Sache und ohne passable Lösungsangebote für die Real-Sphäre.

    Was hast Du jetzt wieder geboten außer seichtem persönlichen Getue, aso. Schmutzwerfen?? Auf die erste echte Widerlegung warte ich bei Euch multi-limitierten Flachgeistern bis heute, bei Dir überhaupt auf die erste sachliche Entgegnung. Aber jeder hat ja hier die Freiheit, nach seinem Geschmack sich zu blamieren, bei manchen, die an schwerem Bildungsmangel leiden, reicht es eben nur zu persönlichen Sticheleien, die eigene Ohnmacht und Insuffizienz demonstrierend.

    Wenn meine Ausführungen doch so nichtsnutziger, seichter Tüttelkram sind, wäre es doch ein leichtes, das nachzuweisen, aber da kommt ja nichts, besonders von Dir, sondern stattdessen kommen wiederholt niveaulose Beschimpfungen persönlicher Art.

    Es laufen nach meiner 20j. Erfahrung in der radikal-patriotischen Szene 2/3 Dummschwätzer, Unfähige, Lebensversager, teils offen Seelen- und Geisteskranke (wie Mahler) rum (wie schon bei den 30er-Nazis), kein Wunder, daß dann das nach Führung lechzende Volk, sonst dumm, hier das Negative, Unseriöse, Unfähige instinktiv spürt und sich diesem anrüchigen Milieu nicht zuwendet, nicht ausliefern möchte.

    Und wo eine halbwegs seriöse bürgerlich-patriotische Gruppe auftaucht, da schmelzen die Prozente der oft unseriösen NPD so hin wie die Butter in der Sonne, xmal erlebt.

    Jetzt habe ich zufällig entdeckt, daß der akademische Vorsitzende einer lokalen NPD-Fraktion, gerade erst mit 7% erfolgreich, sich ergeht in dem schwachsinnigen Gefasel von der BRD als Nichtstaat, die lediglich eine Finanz GmbH sei, die irgendwo eingetragen sei. Ja, das soll er nur oft genug rausposaunen, da werden sie beim nächsten Mal, wenn die AfD dort mit antritt, wieder hinweggefegt wie xmal zuvor, Lerneffekt aber selbst nach Jahrzehnten NULL!!!!!

  68. hotspot Says:

    Re: pack

    Nach Durchlesen Deiner letzten Texte auf bekanntem Hilfsschüler-Niveau, gemixt mit einem kranken, volks-spaltenden Ossi-Stolz, muß ich leider konstatieren, daß sich erneut ganz krass die Unheibarkeit Deiner Geistschwäche gezeigt hat und sich das Leiden eher noch wider Erwarten verschärft!!

    Da hilft nur noch das Betreute Wohnen!!

  69. Gucker Says:

    @hotspot Says: 20. Juni 2016 um 11:36

    Du hast doch Null-Chance, mit deiner menschenverachtenden,
    niederträchtigen und falschen Meinung hier Zustimmung zu finden.
    Jeder hier zieht dir das Faell über die Ohren und tritt dir in den
    Hintern, und das zu Recht. Und trotzdem, kommst du immer wieder
    angekrochen um dir die nächsten Watschen abzuholen.

    Sach mal, du hast das offensichtlich nötig. Wo andere Leute ein
    Ehrgefühl und Selbstachtung haben, hat bei dir der Zimmernmann
    ein Loch gelassen. Was info68 braucht, braucht auch Hotspot.
    Mein Gott, welch erbärmliches Dasein, als Gnom des Blogs …

  70. Packistaner Says:

    Gilt eine Putzfrau zu haben schon als betreutes wohnen? Falls ja, dann tue ich das. :-D

    Ansonsten gilt weiterhin: Wenn man von einem vulgären Schreihals inhaltslos beschimpft wird, hat man alles richtig gemacht.

    Anscheinend fühlt sich jemand ertappt und schreit deshalb wie am Spieß Zeter und Mordio. Die ordinäre Art und Weise wie er das tut, läßt durchaus weitere Schlüsse zu. Jeder blamiert sich halt so gut er kann.

  71. vitzli Says:

    heute in der aktuellen JF gelesen:

    ein christ t. walsh (biochemiker) erhebt in einem buch über feigheit den feigling zum neuen gesellschaftlichen vorbild. (siehe pankraz).

    da klingeln natürlich alle alarmglocken. ich habe den namen walsh ein wenig überprüft. und natürlich kommt er bestens in unsichtbaren zusammenhängen vor. (war nicht ganz einfach, hatte nur wenig zeit und lust.)

    ihre ideologien zersetzen die wirtsgemeinschaft und sind stets (deutsch-) volksfeindlich. das fällt mir mittlerweile immer drastischer auf. (war das nicht schon beim sozialismus so? müßte man auch mal bei den bildungs“reformen“ gucken, die zu immer blöderen und kritikunfähigeren schülern führt).

    pankraz gibt ihm die richtige antwort (ohne aber- wie ja nirgends üblich – auf das unsichtbare einzugehen. denn sonst würde man das system der zersetzung erkennen. und deren urheber. so können sie ungestört weiterwühlen).

  72. Packistaner Says:

    vitzli

    Ja wenn Juden immer als Juden bezeichnet werden würden, staunten so manche Leser sicher nicht schlecht.

    Genau deshalb habe ich mir das in Gesprächen angewöhnt und nenne nicht mehr nur die jeweilige Person mit Namen sondern auch mit der Bezeichnung Jude.
    Die Gesprächspartner zucken dann regelmäßig zusammen. Verstehe gar nicht warum. :-D

  73. vitzli Says:

    packi,

    in meinem umfeld würde das nicht funktionieren, weshalb ich auch die bezeichnung unsichtbare gewählt habe. da haben die neuen leser wenigstens was zum nachdenken :-D

  74. Hansi Says:

    vitzli Says: 20. Juni 2016 um 13:20

    „müßte man auch mal bei den bildungs“reformen“ gucken, die zu immer blöderen und kritikunfähigeren schülern führt).“

    Da habe ich was für Dich. Ist echt gaaanz arg kompliziert:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/schulabschluss-in-berlin-lehrer-finden-mathe-pruefungen-pillepalle/13756836.html

    Am Ende kommen die Prüfungen zur Gänze. Das schafft ein 12jähriger echter, früherer Deutscher.

  75. Packistaner Says:

    Auweia – das kann man ja fast alles im Kopf ausrechnen. Na immerhin kommt Pythagoras noch vor. :-D

  76. hotspot Says:

    RE: „Gucker Says: 20. Juni 2016 um 12:40“

    Da sich an Deiner Dummheit und persönlichen Verworfenheit, echt das edeldeutsche Patriotentum hier, mittlerweile nichts gebessert hat, Du weiterhin nur rumblökst mit plumpesten Beschimpfungen und Null zur Sache, ist es nutzlos, weiterhin auf so ein diplomiertes Unterlicht wie Dich auch nur noch 1mm Text, 1sec Zeit zu verschwenden.

    Aber weiterhin viel Spaß bei Deinen schizoiden Halluzinations-Anfällen!! Das bringt das geschundene Volk und Vaterland gewiß weiter!!

  77. Frankstein Says:

    Ich habe mittlerweile Null Bock, immer seitenlang zu scrollen über den Hotpsot-Müll, um irgendwo Substanz zu finden. Ich geh ja auch nicht durch die Kanalisation, um nachhaus zu kommen. Vitzli, kannst Du ihm nicht eine eigene Kötelecke basteln, damit die Gülle hier verschwindet? Ich weiß, ich weiß, Meinungsfreiheit und son Gedöns. Aber ich würde nicht stündlich die Kacke eines irren Pfiffikus in meinem Vorgarten abladen lassen.

  78. Tante Lisa Says:

    Bemerkenswert ist, daß hotspot als Antwort nur zwei Minuten benötigt, um dann einen ellenlangen Sermon in den Äther zu rülpsen. Das war mir gestern schon aufgefallen. Die betreffende Stelle mit Angabe der Uhrzeit suche ich in den weiten der Stränge nachher heraus :-) Andererseits, was soll der Arme ohne uns machen?

  79. vitzli Says:

    frank, hotspot,

    es ist wirklich schwierig. ich für mich lese hotspot eigentlich kaum, aber jetzt liegt schon die zweite ernstzunehmende beschwerde vor, die auch nicht unbegründet ist, denn jeder weiß, daß a) die kommentare zu lang sind und sich stets wiederholen und b) stetig mitkommentatoren beleidigend.

    ich habe kein problem mit leuten wie hotspot, aber wenn er andere kommentatoren verjagt, dann ist das unschön und ich möchte auch nicht irgendwann mit hotspot alleine hier sitzen.

    also hotspot,

    tu mir und dir den dringenden gefallen und a) fasse dich kurz b) wiederhole dich nicht dauernd und c ) beleidige nicht ständig die anderen.

    ich sage es mal so: bei der nächsten berechtigten beschwerde, egal von wem, also auch von mir, werde ich dich endgültig sperren. mir täte es aus unerfindlichen gründen zwar leid, aber die vorgebrachten beschwerden sind berechtigt. wenn du also weitermachen willst, solltest du deinen stil RADIKAL und SOFORT ändern.

    du kannst mir jedenfalls nicht vorwerfen, daß ich nicht viel geduld hatte.

  80. Hansi Says:

    Mir ist es auch zuviel, den Blödsinn von hotspots zu scrollen. Null Inhalt, nur unterste Schublade.
    Bitte sperren!

  81. vitzli Says:

    hansi,

    naja eine chance zur änderung sollte er schon haben. aber viel hoffnung habe ich nicht. deswegen habe ich mich auch zur beschwerde berechtigt. hotspot hängt am seidenen faden. das muss er wissen.

  82. Tyrion L. Says:

    Ja, die ständigen Wiederholungen+die Quantität in kurzer Zeit lassen an vorformulierte Textbausteine denken.

  83. ebbes Says:

    OT

    Das ist der heutige Bildungsplan an meiner ehemaligen Realschule im jetzigen grünrotfaschistischen BaWü.

    * Fächerkanon im neuen Bildungsplan 2016

    Deutsch, Mathematik, Englisch
    Biologie, Chemie, Physik
    Geschichte, Geographie, Gemeinschaftskunde, Religion/Ethik
    Musik, Bildende Kunst, Sport
    Wahlfach Französisch ab Klasse 6
    Wahlpflichtbereich ab Klasse 7:
    Alltagskultur-Ernährung-Soziales, Natur und Technik, Französisch
    Neue Fächer bzw. Fächerverbünde:
    BNT = Biologie-Naturphänomene-Technik (Klasse 5/6)
    WBS = Wirtschaft-Berufs- und Studienorientierung (ab Klasse 7)

    Leitperspektiven über allen Fächern
    Bildung für nachhaltige Entwicklung
    Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt
    Prävention und Gesundheitsförderung
    Berufliche Orientierung, Medienbildung, Verbraucherbildung

    ————–

    * Bilingualer Zug

    Mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wurde an der X-Y-Z Realschule ab Klasse 5 ein bilingualer Zug eingerichtet.

    …..Gleichzeitig leistet der bilinguale Unterricht einen Beitrag zum interkulturellen Lernen und bereitet Schülerinnen und Schüler auf den Globalisierungsprozess vor.

    ——————-

    * Mensa

    Jeden Tag frisch zubereitet:

    Salat von der Salatbar
    Hauptessen mit Beilagen
    Fleischspeisen ohne Schweinefleisch
    vegetarisches Essen
    Nachtisch
    kostenloser Früchtetee mit Fruchtsaft gemischt

    ——————————

    Ein unbeschreibliches Glück, daß ich mir das nicht mehr antun muß !!

  84. vitzli Says:

    ebbes,

    der erziehungsplan passt perfekt zu dem goj-plan. völlige entdeutschung. aufgehen im internationalen nichts. dabei gesund ernährt.und MODERN!

  85. ebbes Says:

    Zu Hotspot

    Vitzli, deine Geduld bewundere ich seit Langem.

    Meinetwegen kann Hotspot hier bleiben und weiterhin schreiben, meinetwegen auch vorformulierte Textbausteine. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, daß er die unerträglichen, asozialen Beleidigungen sein läßt.

    Auch wenn in diesem Blog hin + wieder gegensätzliche Meinungen aufeinander prallen – was normal ist bei Diskussionen – beleidigen ALLE Mitkommentatoren sich nicht untereinander, ausgenommen Hotspot.

  86. vitzli Says:

    ebbes,

    geduld, naja, ich lese ihn kaum.

    er erfüllt(e) auch einen zweck: nämlich den anschein der meinungsvielfalt zu erwecken. blogs, wo sich alle einig sind, sind oft langweilig und schrecken andersdenkende ab. mein blog ist kein naziblog und sollte auch nicht so aussehen.

    mittlerweile sind mir andersdenkende eher ziemlich egal. wie die ticken weiß ich bis in die 5. argumentationsebene. langweilig. ich will auch niemanden von denen bekehren und habe keine lust, überhaupt noch zeit mit denen zu verschwenden.

    wenn er jetzt aber andere abschreckt, dann verzichte ich eben auf ihn.

  87. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    am wichtigsten erscheint mir, daß Du nicht behäbig äußerst, Du würdest bedroht (Das Wort mit M, wie Mond). Denn damit rufst Du die Organe der BRD auf den Plan, die derlei Verlautbarungen zum Anlaß nehmen, gegen vitzli wie Kommentatoren vorzugehen.

    Meines Erachtens fehlt Die eine sehr große Portion Liebe :-/

    Nicht rot werden, hotspot – Liebe, auch im Sinne von Anerkennung.

  88. ebbes Says:

    Vitzli,

    kein Wunder, daß die heutigen Kinder so sind wie sie sind.

    Ich hatte damals in den letzten Klassen den Rektor als Klassenlehrer, dazu noch in Deutsch. Er hieß „Weingart“ (möglicherweise ein Jude ?) und war ein richtiges Arschloch.
    Kritik in Aufsätzen anzubringen war bei ihm höchst unerwünscht, obwohl die Aufsatz-Themen dies durchaus verlangten.
    Regelmäßig haute er mir bestenfalls eine Vier unter den Aufsatz. Deshalb hatte ich in der Deutsch-Gesamtnote durchgehend eine Drei. Später auf der Berufsschule, bekam ich stets die Gesamtnote Zwei, obwohl ich auch da kritische Aufsätze schrieb.

    Neulich habe ich irgendwo gelesen, daß die Unsichtbaren ganz gezielt den Lernstoff an Schulen in der BRiD zu ihren Gunsten gestalteten. Wortwörtliche Aussagen wurden zitiert.

    Du hattest dir in einem der Stränge diesbezüglich die Frage gestellt.

    Sorry, ich weiß ich nicht mehr, WO ich das las.

  89. Hessenhenker Says:

    Daß Du Leute am seidenen Faden aufhängst, also wirklich.
    Das mach ja nicht mal ich, solange das Land Hessen mich nicht dafür im höheren Beamtenverhältnis anstellt.

  90. Packistaner Says:

    ebbes Says:20. Juni 2016 um 17:33

    Mich erstaunt immer wieder, daß Eltern von Schülern sich derartiges bieten lassen. Wenn ich noch Kinder in der Schule hätte, könnte sich die Lehrerschaft aber warm anziehen. Da würde regelmäßig die Luft brennen.
    Einfach unverständlich solch Duckmäusertum.

  91. ebbes Says:

    Packi #18:40

    Ich machte – während der insgesamt langen Schulzeit meiner 3 Söhne (1992 bis 2008 Realsch. + Gymn.) – leider die Erfahrung, daß viele Eltern Desinteresse zeigen. Hauptsache sie werden in Ruhe gelassen, und die Pänz sind einen 3/4 Tag aus den Füßen.

    Wenn mir nicht paßte, was in der Schule passierte, ging ich sofort zum entsprechenden Lehrer, und wenn es nicht anders ging zum Schulleiter(in). Bei einer solchen „Aktion“ schaffte ich es, einen untragbaren Lehrer aus den 9. + 10. Klassen rauszukicken. Danach gings bei meinem jüngsten Sohn mit der Note steil bergauf (von 5 auf 2).

    Bereits in den Neunzigern erzählte mir die Grundschullehrerin meines mittleren Sohnes, daß betuchte Eltern mit Klage drohen würden, falls sie dem Sprößling kein hervorragendes Zeugnis schreiben würde. Heutzutage, habe ich mir sagen lassen, ist es mit den Erpressungen noch schlimmer geworden.

  92. Tante Lisa Says:

    Zum Thema (Defizite in der) Bildung gibt Herr Michael Peter Winkler aus Würzburg einen Lagebericht, der die Auswirkungen aufzeigt; der Tageskommentar zum 21. Juni 2016, zweiter Absatz von dreien:

    Der neue Spitzenreiter der schnellsten Computer der Welt, „Sunway TaihuLight“, ist dreimal schneller als die bisherige Nummer 1 und rechnet nur mit Technik, die in China hergestellt wurde.

    Mit 93 Petaflops (Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde) ist der Supercomputer fast dreimal schneller als der vorherige Spitzenreiter „Tianhe-2“, der ebenfalls in China steht. Die Anlage führte mit 33,86 Petaflops drei Jahre die Liste an und rechnet noch mit Prozessoren des US-amerikanischen Herstellers Intel.

    Der schnellste Supercomputer aus Deutschland schafft gerade mal 5,6 Petaflops und steht in Weltrangliste auf Platz 9. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

    Die DDR hat es immerhin geschafft, einen 32-Bit-Prozessor zu entwickeln.

    Merkeldeutschland bringt nichts mehr zustande, abgesehen von Massenauftrieben „gegen Rassismus“ und Schlägertrupps der offiziell „Antifa“ genannten Merkeljugend.

  93. Roland Says:

    @ Itzigs 5. Kolonne

    „die art und weise deines ausdrucks missbillige ich“

    Ob du etwas mißbilligtst ist unerheblich, da deine Worte sowieso ohne Bedeutung sind! Du hattest die Gelegenheit bekommen und hast sie wie alle anderen getarnten Juden nicht genutzt und dich damit enttarnt.

  94. Hansi Says:

    Roland Says: 21. Juni 2016 um 11:39

    Komm, verzieh Dich! Ihr seid die Vollpfosten, die Deutsche und Deutschland suspekt erscheinen lassen.

  95. Hansi Says:

    Roland Says: 21. Juni 2016 um 11:39

    Geh weiter, verzieh Dich! Ihr seid die Vollpfosten, die das Deutsche so suspekt erscheinen lassen.

  96. vitzli Says:

    roland,

    hoffentlich endest du nicht mal als schnürsenkel.

Kommentare sind geschlossen.