Gedanken und Gedenken zum Tag 160618


*

1.

Schon wieder wird kräftig gegen Putin gehetzt. Der IS soll sich russischer Staatshacker („könnte“ – was ist das denn? Es „könnte“ auch ein Eskimo gewesen sein!) bedient haben, um das Zentralkommando der US-(unsichtbaren-)Streitkräfte anzugreifen. Sagt der Lügenspiegel. Ja, könnte , sollte , würde …. „Etliche Indizien“ sprächen dafür …. ja, welche denn? Dem Leser wird das Denken und Schlüsseziehen abgenommen. Bevor er was Falsches denkt.

2.

wenn man die Armlänge-Reker als Vorbild nimmt, spricht viel dafür, daß nach dem Mord an Cox die Briten – so wie auf dem Titelblatt des neuen Spiegel gebeten – brav in der EU bleiben. Das traurige ist, daß die Menschen sich von solche völlig absurden Entscheidungskriterien lenken lassen. Denn was hat das Eine (Ist es sinnvoll drinzubleiben?) mit dem anderen zu tun?. Richtig: NICHTS.

*

19 Antworten to “Gedanken und Gedenken zum Tag 160618”

  1. Packistaner Says:

    Die haben halt Le Bon seeeeehr aufmerksam gelesen.

  2. General Quasi Says:

    Hätte es den Mord an Cox nicht gegeben hätte man ihn erfinden müssen. Mittlerweile traue ich denen alles zu.

  3. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  4. Hessenhenker Says:

    Jetzt ist es raus:
    es gibt euch alle gar nicht!
    http://www.deutschlandfunk.de/social-bots-kampf-gegen-die-automatisierte-netzpropaganda.761.de.html?dram%3Aarticle_id=357591

  5. Hessenhenker Says:

    Jetzt ist es raus:
    es gibt euch alle gar nicht!
    www. deutschlandfunk.de/social-bots-kampf-gegen-die-automatisierte-netzpropaganda.761.de.html?dram%3Aarticle_id=357591

  6. Hessenhenker Says:

    Millionen von bots quatschen im Internet mit sich selber.
    Das ist wie mit den sich gegenseitig beobachtenden Agenten in der NPD.

  7. feld89 Says:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  8. vitzli Says:

    henker,

    das ist mir schon lange klar. wenn ich etwas wichtiges verlinke, sehe ich ja, wieviel % das tatsächlich anklicken. deswegen ist mir die zahl der aufrufe auch völlig egal, nicht aber die inspirierenden inhalte der kommentare.

  9. vitzli Says:

    general,

    es ist eigentlich kaum vorstellbar. aber mittlerweile kann ich mir so etwas vorstellen. es geht um die lenkung großer massen für „große“ ziele, da nehmen die alle mittel. ob das in jedem fall so ist, weiß ich nicht. aber morde gehören unvorstellbarerweise zum programm.

  10. Packistaner Says:

    Mist – erwischt :-(

  11. Packistaner Says:

    Früher wurden Gegner liquidiert, heute eher unwichtige verzichtbare Mitläufer um auf die moralische Empörungstränendrüse zu drücken.

    Raffinierte Taktik.

  12. vinybeats Says:

    Tja…Sein, oder nicht Sein…das ist die einzige Frage die zählt… Werdet euch dessen bewusst…

  13. Tyrion L. Says:

    vitzli Says:

    18. Juni 2016 um 18:40

    *

    Unvorstellbar? Wirklich?

  14. Packistaner Says:

    Ich mag ja lustige Sachen, besonders wenn sie Totale Dummheit offen legen. Deshalb mal folgendes Video zum schmunzeln und ablästern.
    -https://youtu.be/MqoHeZlAaEg

  15. Tante Lisa Says:

    @General Quasi

    Herr Michael Winkler notierte zum Thema einige Zeilen in seinem Tageskommentar zum 19. Juni 2016; dritter Absatz von fünf Absätzen:

    In den Meinungsumfragen zur Brexit-Abstimmung liegen jetzt wieder diejenigen vorne, die in der EU bleiben wollen.

    Spätestens seit dem inszenierten Attentat auf Kölns Oberbürgermeister-Kandidatin Reker wissen wir, daß mit derartigen Anschlägen Stimmen eingefangen werden. Zumal, wenn man einen Bilderbuch-Attentäter festnimmt, der ausnahmsweise nicht „Allahu akbar!“ schreit.

    Ein böser „Rechter“ soll es gewesen sein, der geschossen hat. Ob da demnächst Paulchen-Panther-Videos gefunden werden? Das würde zudem den Münchner NSU-Prozeß voranbringen.

  16. Unperson Says:

    Inszeniert ist das bestimmt, kommt ja regelrecht wie bestellt.
    Aber wenigstens hat man es dieses Mal zu einem erfolgreichen Ende gebracht.
    Diese Reker-F***e ham wir ja leider immer noch am Hals.

  17. vitzli Says:

    tyrion,

    wenn man eine halbwegs bürgerliche erziehung hatte, schon. die niedertracht lernt man erst mit der zeit … äh …. kennen.

  18. vitzli Says:

    bor packi,

    ich musste nach knapp 2-3 minuten aufgeben. soviel dummheit ist schwer zu ertragen. das ist schon nicht mehr lustig, finde ich. ich finde armut auf jedem gebiet schrecklich :-/

  19. natureparkuk Says:

    Frei nach Carlos Whitlock Porter ist die Sache ganz einfach: Jeder, der den Hollow Hoax nicht versteht, wurde wohl mit der fussbetriebenen Gerhirnzertruemmerungsfusspedalmaschine bearbeitet. Da ich aber nicht an mein zertruemmertes Gehirn glaube, glaube ich eben lieber gesetztreu an den Holocaust, wirklich!!!

Kommentare sind geschlossen.