Frontbericht von der Hilfe für Invasoren. Man fasst es nicht!


*

Die Lügenmedien verarschen das Publikum

zu den „Flüchtlingen“ ohne Ende!

*

Einer ist endlich aufgewacht.

Zigtausend komplette Volldetsen arbeiten

aber immer noch begeistert für die Invasoren

und schleppen denen das Essen in den fünften Stock!

 

Es ist vollkommen unfair und mies von PI, diesen mutigen Frontberichter als desillusionierten Gutmenschen zu diffamieren.

Dieser Mensch klärt auf. Und es ist Wahnsinn.

Meinen Dank an den Frontberichter!

ca. 11.20:  Der Syrer (22) kam nach Deutschland und dachte, hier muss keiner arbeiten. lol.

ca 20.50:  50 qm Wohnung gratis ist zu klein!

Man fasst es alles nicht. Der Volksverrat wird greifbar.

*

7 Antworten to “Frontbericht von der Hilfe für Invasoren. Man fasst es nicht!”

  1. Hessenhenker Says:

    Meine Vergasung wird ein magischer Akt, statt einem Wink mit dem Zaunpfahl ein Wink aus dem Vergasungsbunker mit der Büchse der Pandora in Richtung des gläsernen Bundesbunkers in Berlin.
    Wie lange werden Merkel und Steinmeier mich überleben?

  2. vitzli Says:

    man weiß nicht mehr, was man noch sagen soll…. kann man sich auch online vergasen?

  3. vinybeats Says:

    Im Internetz gibts alles . ..

  4. Hansi Says:

    „ca. 11.20: Der Syrer (22) kam nach Deutschland und dachte, hier muss keiner arbeiten. lol.“

    Na klar denkt der das. Weil der Syrer im Gegensatz zu den mehrheitlichen Deutschen gesunden Menschenverstand besitzt.
    Dem fällt nicht mal im Traum ein, das es Menschen gibt, die ihm selbstlos ein arbeitsfreies, sorgenfreies Leben ermöglichen und dafür eben arbeiten. Also für andere, völlig Fremde, die nicht einmal hierher gehören.
    Daher denkt der logischerweise, das arbeitsfreie, sorgenfreie Leben wäre der Normalzustand. Wo er wieder Recht hat. Den wären die Menschen im vergrößerten Rheinwiesenlager BRiD normal, hätte der Syrer kein arbeitsfreies, sorgenfreies Leben hier.

  5. natureparkuk Says:

    Das Bienchen hat wohl recht: Das sind weder „Invasoren“ noch „Asylanten“, es sind Merkelsoeldner…

  6. Frankstein Says:

    Hm, ich weiß nicht, was soll es bedeuten ! Das ist schon ein gnadenloser Freak. Gnadenlos deswegen, weil ihm die Gnade der Erkenntnis nur zögerlich erteilt wird. Selbst nach drei unmittelbaren Einschlägen eiert er immer noch um den Brei. Spätestens dem Rechenknecht hätte ich erklärt, wo der Hammer hängt. Suspekt ist er sowieso, wenn er es für nötig hält, seine innere Leere mit Tätowierungen auf der Haut zu überdecken. Ob es eine Lehre ist, wage ich zu bezweifeln. Ich erlebe, dass diese Gutmenschen zunehmend verdeckt operieren. Das hat schon was von einer konspirativen Handlungsweise. Wogegen die Gepamperten zunehmend offensiv agieren, sich auch ohne Betreuer tagsüber ungeniert bewegen. Und sein Verständis, seine Toleranz, seine äh’s und öh’s und seine Unverbindlichkeit tragen dazu bei. Die MÜSSEN uns alle für Trottel halten.

  7. Tante Lisa Says:

    Frankenstein sagt:

    Ich erlebe, dass diese Gutmenschen zunehmend verdeckt operieren. Das hat schon was von einer konspirativen Handlungsweise.

    Uneingeschränkte Zustimmung! Wer nicht aufmerksam ist aufpaßt, der lebt verdammt u n d kurz. Denn sie handeln definitiv konspirativ.

Kommentare sind geschlossen.