Ganz die fiese Tour – nur für Bloginsider …


*

Man denkt so vor sich hin, wie es wohl weitergeht, Und was man gegebenenfalls tun kann, abgesehen von komischen Kreuzen und ähnlichen Dummheiten.

Der Wandel der Gesellschaft geht gnadenlos in Richtung völlige Vermischung der verschiedenen Völker und der Herauslese von Elitemenschen, die besondere Leistungen erbringen. Das Ganze natürlich unter den Ägide der 40.

Das erinnert mich an die Kolonisation der deutschen Reichsfritzen, die auch den Negern in Afrika gewisse Aufstiegschancen gaben, natürlich nur unten. Von unten nach oberunten gewissermaßen.

Wie die Neger damals streben auch heute die detsen Goj in möglichst gute Positionen, ohne zu erkennen, daß sie eigentlich nur als besonders schnelle fleißige Hamster im Rad gebraucht werden.

Den Zusammenhang  zwischen Ebene 2 und drei verstehen die Hamster nicht. Sie rennen eben fleißig.  Die anderen 80% haben die Funktion eines Weidezauns. Oder so.

*

12 Antworten to “Ganz die fiese Tour – nur für Bloginsider …”

  1. Hessenhenker Says:

    Ich weiß nicht, die 80 % haben doch eher die Funktion von Katzenstreu.

  2. vitzli Says:

    katzenstreu trifft es auch. mir fiel halt gerade nur der zaun ein.

    ich schwebe gerade in nostalgischen sphären … lol.

  3. Andy Says:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  4. Frankstein Says:

    Die Idee mit dem Weidezaun gefällt mir eigentlich besser. Eigentlich stehen sie zwischen den Rackern und dem Weidezaun. Nehmen wir mal an, ein Jung-Dynamischer will gegen den Zaun löcken, dann wird er unzählige Hindernisse überwältigen müssen. Angefangen in der Familie, die Solidarität/ Wohlverhalten/Anpassung und Inclusion verlangt – man tut das nicht/ lern was Anständiges/ üb immer Treu und Redlichkeit. Hat das in diesem Kreis noch eine elementare Bedeutung, fordern alle auf der Weide das Gleiche. Fordern und Fördern, nur wer der Forderung nachkommt, wird auch gefördert. Käme es der eigenen Familie zugute, wäre daran wenig auszusetzen. Dadurch, das die Zäune immer weiter versetzt werden, wird jedoch der Kreis der Forderer unüberschaubar und der Racker überfordert. Da steh ich nun, ich armer Tor und der Zaun ist soweit entfernt, wie nie zuvor. Selbst unter größten Anstrengungen kann er den Zaun nicht mehr erreichen. Real kommt er keinen Schritt vorwärts, er ist umringt von blökenden und auch agressiven braunen und schwarzen Forderern und nicht mal seine Stimme reicht bis zum Zaun ( siehe zuletzt Wahl in Österreich, wo Zuwanderer den Ausschlag gaben).
    Oder muß ich an die Wahl Schröders erinnern ?
    Während er auf der Stelle tritt, giftet es aus der Menge = schrei doch/ruf doch/ erhebe deine Stimme du blöder Racker ! Und von ferne tönt ein Chor, diese dummdeutschen Stachellöcker verdienen doch das Aussterben. Haben doch schon ihre Vorfahren gegen den Zaun angelöckt – sowas tut man nicht/ lernt was Anständiges / arbeitet im Schweiße eures Angesichts und wagt ja nicht gegen den Zaun anzurennen. Und der Racker weiß, alles kleckern bringt ihn keinen Schritt voran, da hilft nur klotzen. Und er wußte schon immer, Ratschläge aus der Masse sind Schläge, die nur mit Schlägen zu beantworten sind.

  5. ebbes Says:

    Üb‘ immer Treu‘ und Redlichkeit bis an dein kühles Grab,
    und weiche keinen Fingerbreit von den Gesetzen ab !

  6. haluise Says:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    ALLES läuft genauso wie in prophezeiungen beschrieben

  7. Hansi Says:

    Werter Vitzli, etwas „zu verstehen“ und nichts damit anzufangen wissen, DAS ist wahre Dummheit. Ihr nichtwählende Schlaumeier könnt Euch zum Volltreffer beglückwünschen und während Ihr in Eurer vollkommenen Dummheit rumsitzt, auf die Schulter klopfen und gegenseitig versichern, wie schlau Ihr doch seid.

  8. Frankstein Says:

    Hansi, klecker hier nicht rum !

  9. vitzli Says:

    so, ich habe jetzt einen teil der meistbenutzten schimpfwörter und beschimpfungen auf mod. gesetzt. die liste wird stets ergänzt. außer beschimpfungen ist das wort nichtwähler drauf. einfach weil es mich langweilt.

    es kann also sein, daß künftig beiträge in mod landen, die dort nicht hingehören. die werden dann eben von mir später freigeschaltet.

    unsachliche schmähende beschimpfungen von anderen kommentatoren werden nicht mehr freigeschaltet.

    (damit sich keine die mühe macht, einen langen kommentar zu schreiben und sich dann wundert)

  10. Hansi Says:

    Preisfrage: Warum braucht es zur Bewachung und Beherrschung Hunderter Schafe nur einen Hund?

    http://www.funnyjunk.com/funny_pictures/3335483/Conspiracy+sheep

  11. kopftisch Says:

    Hehe

  12. ebbes Says:

    @ kopftisch

    sieht gut aus :-D

Kommentare sind geschlossen.