Geld (Teil V.) – Warum der 500 er wirklich weg muss. Aber das darf niemand wissen!


*

Der BILDzeitung kann man gelegentlich durchaus interessante Fakten entnehmen. Schwierig ist es allerdings, sie vernünftig einzuordnen.

Bekanntlich haben die einschlägigen volksenteignenden EZB-Verbrecher beschlossen, die 500 EU – Scheine aus dem ruhenden Verkehr zu ziehen. Die JF faselt von wegen Drogengeld und gläsernem Bürger. Und daß im Orient etwa jeder dritte Schein als Matratzengeld gebunkert wird. Also als „Sicherheit“ gegen Inflation von Piaster und Co. Es soll sich um ein Drittel der Bargeldbestände dieses beschissenen Schwundibus – EU-Geldes handeln.

Aha, „Bargeldabschaffung“ (die Kritischen)  und „Drogengeldbekämpfung“ (die ganz Naiven), das kennen wir schon, da haben wir schon vor Monaten drüber gelacht. Die wollen uns vergläsern. Denkt man nach dem Auslesen des kurzen Artikels. Denn den Drogengeldquatsch glaubt wirklich niemand, der zwei Ohren und in deren Mitte ein organisches Denkgerät hat.

Die meist vielgescholtene BILD hingegen meldet, die USA wollten nicht ihre Währung durch eine „Reservewährung“ gefährdet haben. Mehr nicht.

Aber genau DAS bringt uns zum Knaller. Hier erfahrene Leser wissen, daß die USA nur benutzt werden von den FED-Besitzern mit unsichtbaren Pässen. Denen kann es nicht gefallen, wenn die ÖLorientalen 500 Euroscheine bunkern, statt schöner grüner $-Scheine, frisch gedruckt von der FED, in beliebiger Menge und anscheinend zu 90% ungedeckt, wie man so hört.

Es sind offensichtlich Unsichtbare, denen der schöne Schein nicht passt. Der in der Lügenpresse zu lesende Rest ist klug klingendes Brimborium, um diesen Umstand zu vertarnen.

*


lol, in der Lügenwelt wird begründet:

Führende deutsche Ökonomen wie der Chef des Ifo-Instituts Clemens Fuest vermuten deshalb wohl zu recht, dass es Draghi in Wirklichkeit darum geht, die Zinsen weiter in den Negativbereich zu drücken. Denn bei Bargeld gibt es keine Minuszinsen. Das Horten von Bargeld wird mit kleinen Scheinen nun erheblich schwieriger und teurer.

Das trifft Bürger, die gerne eine stattliche Finanzreserve unter dem Kopfkissen oder im Tresor aufbewahren, sowie die Banken und Sparkassen, die lieber große Mengen Bargeld einlagern, anstatt das Geld bei der EZB gegen hohe Strafzinsen zu parken.

Mein Gott, jetzt müssen die Bürger für ihre Millionen statt eines Schießfaches eben 2 mieten. Kostet weit weniger als ein einziger 500 er – Schein. Ich lach mich tot. Das ist süß. Eine Million in 500 Euroscheinen nimmt etwa so viel Platz ein, wie ein kleines tausendseitiges Lesebuch. Die müssen jetzt 2,5 Bücher ins Schließfach legen, pro Million. Gröl!

 

 

Schlagwörter:

20 Antworten to “Geld (Teil V.) – Warum der 500 er wirklich weg muss. Aber das darf niemand wissen!”

  1. Andy Says:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  2. Frankstein Says:

    Ich bin mir dessen nicht so sicher. Nicht, das ich den Unsichtbaren solche Gedanken nicht zutraue, sie erscheinen mir nur nicht aktuell. Im Grunde ist kein Unterschied, ob man 500-Euro-Scheine oder 500-Dollarscheine bunkert, beide haben nur den Papierwert ( etwa 40 Cent). Damit das aber möglichst noch eine Weile verheimlicht werden kann, müssen große Banknoten aus dem Verkehr gezogen werden. Man stelle sich vor, ein Pärchen bekommt zur Verlobung einen 500er und will damit 5 Jahre später zur Hochzeit das Bett kaufen, das zur Verlobung auch noch 500 Euro kostete. Mittlerweile jedoch verlangt der Verkäufer 1.000 Euro ( Inflation/Einfuhr aus dem Dollarraum/Herstellung -Lagerung-Transport unter verschärften Umweltaspekten). Einzige und logische Erkenntnis = der 500 ist nur noch die Hälfte wert ! Einwand = würde bei 5 Hundertern oder 25 Zwanzigern auch so passieren. Einwand stattgegeben. Die Erkenntnis, dass ein Zwanziger nur noch die Hälfte wert ist, ist weniger dramatisch, sozusagen alltäglich. Würde meine Bank für die tägliche Nutzung der Kreditkarte einmalig monatlich 150 Euro berechnen, würde ich mein Konto kündigen. Nimmt sie über die einzelnen Vorgänge jedesmal 5 Euro, ist das weniger auffällig. Die Wertminderung läuft auf allen Touren, aber eben eher noch im Kleinen. Man kann auch nicht alle paar Jahre eine große Reform machen ( mit einer neuen Währung Bunkergeld einsammeln = DM/EURO). Man kann auch nicht einfach größere Zahlen auf das Papier drucken, das war zuletzt in den Zwangzigern auffällig. Dennoch sind alle Banknoten-Manipulationen einzig Manipulationen weniger Vorteilnehmer gegenüber vielen Benachteiligten. Die Gründe sind vielfältig und auch hier schon zigmal erörtert. Entscheidend ist nur, dass es Leute gibt, die unsere Gurgel fest im Griff haben. Ihre Motive sind insofern zweitrangig, es gilt sie zu identifizieren und kräftig in die Eier zu treten. Und 100mal abschreiben = Gott vergibt, Django nie !

  3. Gucker Says:

    Sorry für OT – SPD fällt auf Rekordtief

  4. Hessenhenker Says:

    Damit das Henkerregime nicht beseitigt werden muß, nehme ich für meine Kunst ganz extragerne auch Dollars statt Euro.

  5. vitzli Says:

    frank, 8.40

    oh, es macht einen riesenunterschied, ob 500 € oder 500 $ zum bunkern verwendet werden.

    zum einen – unwichtigeren – steht hinter der jeweiligen währung die wirtschaftskraft zur deckung, die könnte in den usa sehr unterschiedlich sein, zu der von europa.

    wichtiger ist aber der systemerhalt der weltleitwährung. die soll der $ bleiben, damit die unsichtbaren auch weiterhin mit der fed die macht haben. wer einen 500$ schein haben möchte, muss den unsichtbaren fedlern etwas dafür geben, zb euro. ob er etwas zurückbekommt, wenn er den schein eines tages wieder vorlegt, wissen die götter. wer in euro zurücklegt, spart diesen tauschvorgang und schließt die fedler vom geschäft aus. wir erinnern uns noch an die parabel vom frierland und ölland.

    spart der orient in großem stil – das tut er – in euro, so steht die fed draußen und darf nicht herein, wie ein köter vor der metzgerei. der will aber zur wurst! DAS gefährdet das systemund ist me der kernpunkt.

    diese inflationsfragen erlebt jeder auch mit kleinen 50 er scheinen.

  6. haluise Says:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  7. vitzli Says:

    henker,

    ich überlege gerade, ob du nicht besser fährst mit einem thinktank. oder von mir aus auch antithinktank. :-) eigenvergasung dagegen den den charme von eigenurintrinkkuren.

  8. Hessenhenker Says:

    Meine Vergasung wird noch kompliziert für die Justiz, sobald mich ein im vorauseilenden Gehorsam anzeigender Depp angezeigt hat.
    Alleine schon die Frage: vergase ich mich eigentlich als Deutscher oder als Jude?
    Wann gilt’s?
    Kann der Staat die AXA für meine Aktionen haftbar machen, da sie ja die durch den AXA-Betrug an mir nach dem Brandanschlag zum Hitlergeburtstag entstandene posttraumatische Opferstörung (ähnlich Einbruchsopfer: manche Frau, in deren Unterwäsche der Einbrecher herumgewühlt hat, zieht nie wieder welche an) verursacht hat?
    Und da könnte ich jetzt noch stundenlang weiterschreiben!

  9. PACKistaner Says:

    mal so nebenbei für die hiesigen Leser –

    1. gibt es 1000 CHF Scheine
    2. ist es ohnehin nicht besonders clever Geldscheine statt Gold- und Silberunzen zu horten

    übrigens beträgt die Höhe der Stapel aus 500 euro Scheinen bei
    1 millionen = 22 cm
    1 milliarde = 22 m
    1 billion = 22 km

  10. Cajus Pupus Says:

    Wie sieht dann so ein 500 Euro Schein denn aus? Habe noch nie einen in den Fingern gehabt.

  11. Frankstein Says:

    Cajus, weiß ich auch nicht. Werde mir wohl jetzt ne Kameradrohne zulegen und von oben fotografieren.

  12. vitzli Says:

    packi, 1528

    beim 500 er stapeln aber unbedingt die deckenhöhe des zimmers berücksichtigen. mehr als 10 – 15 millionen lassen sich in einem normalen zimmer nicht stapeln. dann muss man ins freie.

  13. PACKistaner Says:

    vitzli Says:5. Mai 2016 um 16:42

    Ja unbedingt! Zumal ich mich vertat.
    1 milliarde = 220 m
    1 billion = 220 km

    Laßt uns einen Turm bauen, der bis in den Himmel reicht!

  14. vitzli Says:

    packi,

    ich finde es richtig, daß draghi die kohle einsammelt. man merkt doch, daß die leute nur blödsinn mit dem geldstapel machen würden … :-/

    das würde auch nicht funktionieren, weil oben ständig einer die kirchensteuer abgreifen würde. der stapel würde ständig rückgebaut, lol

  15. PACKistaner Says:

    völlig OT

    Manchmal bringt mich das ÖRF doch glatt noch zum staunen.
    Beschreibung einer Sendung des ZDF info Kanals – Hexenwahn.
    „Die weit verbreitete Meinung, Hexenverfolgungen seien hauptsächlich eine Erscheinung des Mittelalters und die Opfer meist kräuterkundige Frauen gewesen, ist ebenso falsch wie Opferzahlen in Millionenhöhe oder die Ansicht, die Urteile seien durch kirchliche Inquisitionsgerichte gefällt und vollstreckt worden.“

  16. vitzli Says:

    packi,

    witzig, den ausschnitt habe ich auch gerade gesehen, lol.

  17. Deutscher Says:

    Hey Vitzli,

    hier ein offenes Wort der 40 an die Voelker dieser Welt

    Sehr geehrte Patrioten,

    die EU laesst komplett ihre Maske fallen und fordert offen die Ziele der Neuen Weltordnung bzw. von Thomas Barnett ein. Hier ist ein Artikel mit Video in dem EU Komissar Timmerman die Durchmischung der Voelker bis in den letzten Winkel dieser Erde fordert.

    bitte teilt den folgenden Artikel bzw. das Video, damit diese Verbrecher am Widerstand der Voelker scheitern. Danke

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/04/vizeprasident-der-eu-kommission-monokulturelle-staaten-ausradieren/

    Zusammenfassung eine Rede des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans

    Frans Timmermans, niederländischer Diplomat und seit 1. November 2014 Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, hat während einer Rede während des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ (EU Fundamental Rights Colloqium) die Mitglieder des EU-Parlaments aufgefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen.

    Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die ihre eigenen Traditionen wertschätzen und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen Gemeinschaften wollen, berufen sich laut Timmermans auf eine „Vergangenheit, die nie existiert hat“ und können deshalb nicht die Zukunft diktieren. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage.

    Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“

    Timmermans ist einer der ersten unter den EU-Führern, der die Maske fallen lässt und seine Vorstellungen so deutlich ausspricht.

    Was seine Aussagen implizieren, ist klar: die Existenz aller europäischen Völker steht auf dem Spiel!

  18. Gucker Says:

    @Deutscher Says: 5. Mai 2016 um 22:41
    „Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

    Danke für Link und Video, in dieser Deutschlichkeit habe ich es noch nie gehört.

    Ich halte die Forderung von diesem Frans Timmermans für ein Verbrechen größten Ausmaßes, dagegen ist der sog. Holokaust ein Nasenwasser. Da in Europa keine „Rechtsprechung“ mehr existiert, würde eine Strafanzeige auch nichts bringen. Ein Anzeigeerstatter würde höchstens als „Haßprediger“ gelten, während dieser Verbrecher eine weiteren Orden zu seiner Sammlung kriegte.

    – Ritter des Ordens von Oranien-Nassau
    – Offizier des Verdienstordens der Republik Polen
    – Ehrenpalme Bulgariens
    – Kommandeur des rumänischen Ordens für Verdienst
    – Ritter der Ehrenlegion
    – Großkreuz des Ordens vom Kreuz des Südens
    – I. Klasse des Ordens des Marienland-Kreuzes
    – Großkreuz des Ordens des litauischen Großfürsten Gediminas
    – Kommandeur des Nordstern-Ordens
    – Großkreuz des chilenischen Verdienstordens
    – Ritter des Malteserordens

    Sollte es unseren Völkern gelingen, sich von dieser Clique
    zu befreien, brauchen wir Gesetze, die den Ausmaßen der
    Verbrechen entsprechen. Dazu gehört auch die Todesstrafe.

    Dieser Mann war und ist an jedem Totschlag und Vergewaltigung mit schuldig. Jeder Verrückte, der offene Türen und Käfige im Zoo fordern würde, würde klinisch betreut werden, bei uns sitzen sie in den höchsten Regierungsämtern.

    Ich fordere Gerechtigkeit, eine die das Volk auch so empfindet.
    Jetzt wird im Namen des Volkes das Recht verbogen …

  19. Frankstein Says:

    Weit davon entfernt, schlüssige Antworten zu haben, beschäftige ich mich ab und an mit dem Finanzchaos. Mehr als nebensächliches Hobby, aktuell geht es um die nachhaltige Sicherung eines 6-stelligen Veräußerungsertrages nach Abzug aller Steuern und Abgaben. Nicht für mich, ich brauch so etwas nicht ( mehr). Ich habe mal Volks- und Betriebswirtschaft studiert, aber keine Antworten auf die aktuellen Fragen. Ich denke, wir werden hier auf Nebenkriegsschauplätzen geführt. Die davon ablenken sollen, dass der Hauptkampf schon nicht mehr zu gewinnen ist. Das System des ständigen Wachstums- von der Leistung abgekoppelt auf die Geldwirtschaft übertragen- kann und wird nicht funktionieren. Es ist einfach nur ein globales Schneeballsystem. Das es gar getragen wird, von irgendwelchen volkswirtschaftlichen Leistungen – hier EU, dort USA- , ist eine oft beschworene Mär, die der Überprüfung nicht statthält. Auch wir und insbesondere die EU leben permanent über unseren Leistungen. Zwar gelingt es uns, über ein Drittel der produktiven Leistung an andere Länder zu verkaufen, cash in Form von Dollar- oder EURO-Noten bekommen wir nicht dafür. Ein weiterers Drittel unserer volkswirtschaftlichen Leistung besteht aus Ansprüchen, Leistungsversprechen oder einfach nur aus Umschichtungen, die als Mehrwert bezeichnet werden, tatsächlich aber keinerlei Wert darstellen. Tatsächlich jedoch ist unsere Geldmenge – in Form von Banknoten und Münzen- von Werten gedeckt. Ungefähr knapp 20 Milliarden Euro befinden sich im Umlauf , die aber ständig kreisen müssen, sonst bricht die Illussion zusammen. Wie das Verhältnis zu den dahinterstehenden Werten ist, ist unbekannt. In ganz Europa eher weniger als 200 Milliarden und auch hier ist der Wert dahinter nebulös. Nun kann man vermuten, eher nicht so groß, was die vorsichtige Geldmengenpolitik der deutschen Finanzexperten erklärt. Sie wissen etwas, was Draghi nichtweiß, der eine hemmungslose Geldvermehrung betreibt. Völlig ahnungslos, oder ganz bewußt. Was wiederum der Beweis von der Entkopplung ist. Es ist ein angelsächsisches Modell, dass aber auf keiner Akademie gelehrt wird. Es ist auch garkein Modell, es war auch nie ein Modell. Es ist das Ergebnis pubertierender Tunichgute, die aus dem gemächlich fließenden mäanderndem Gewässer einen kanalisierten reißenden Strom gemacht haben, um die eingelagerten Schätze in ihre eigenes Becken zu spülen. Sie haben aus Anrainern/Teilhabern Schuldner gemacht, sie geben dir scheinbare Werte (Geldnoten), und sichern sich dafür deine Arbeitsleistung, die erst die Werte schafft. Und damit den tatsächlichen Wertgegenstand . Mit Scheinleistungen schaffen sie Vermögen in Form von Gold/Silber/Haus und Hof. Jede Änderung am System dient einzig und alleine ihrem Bemühen. Du bist für sie nur ein Schein-Toter. Und ob du deutsch oder senegalisch bist, ist völlig egal. Die Masse bringt es. Viele kenianische Pferde bringen soviel wie ein deutscher Esel. Und kommen sie nicht sowieso ins Haus, muss man nachhelfen. Trotz aller Überlegungen steht die endgültige Antwort noch aus. Bei Gelegenheit werde ich weiter darüber nachdenken.

  20. PACKistaner Says:

    Das Luftgeldsystem basiert auf Schulden, also auf zukünftig(!) zu erbringende Leistung. Die Giralgeldmenge dürfte also ab sofort um keinen Cent steigen und die Welt müßte mindestens 10 Jahre lang vollkommen umsonst arbeiten bei 100% Steuern, um die jetzige Geldmenge mit Leistung zu decken.
    Na dann man tau …. :-D

Kommentare sind geschlossen.