Archive for April 2016

Kawilatz und Kittekatz – Wir ändern die Gesetze rattenfatz! Schwefelgeruch wabert durch den Bundestag …

23. April 2016

*

Seltsam.

Dank des künstlerisch, satirisch und intellektuell unsäglichen Fragwürden Böhmermann soll blitzschnell ein „deutscher“ Paragraf   – andere Adlige haben wir nicht mehr und Prince ist auch schon tot – zur Beleidigung ausländischer Oberhäupter zur allgemeinen Erlaubnis und Ziegenficker – Freigabe abgeändert werden.

„Überholt“ murmeln die edlen Eliten eitel eitrig. Irgendwie altmodisch. Seit dem Gedicht.

Die Majestätsbeleidiger- Grafen zu inländischen detschen Oberhäuptern hingegen bleiben unangetastet.  Wer etwa über die hochverehrte Kanzlerin inländisch (!) schwadroniert, daß die in ihrer spärlichen Freizeit diverse Ziegen fickt und in Schafherden ZungenkusspartnerINNEN sucht, hat voll geluust. Gehen Sie direkt  ins Gefängnis. Ziehen Sie keine 4000 Monopolies ein! Wir ziehen den Stecker!

Der Maintream gerät dann aus den Ufern.

Wer einen Menschen ermordet, soll nach den abstrusen Vorstellungen der Wal-Elite und dem kleinen Spaßminister und Hofnarren der Ratte der Herzen künftig nur 2 Jahre länger in den Knast müssen, als jemand, der einen frischen Schweinekopf auf freies Gelände im Gras ablegt. Denn das ist sehr böse! Schwefelgeruch wabert durchs KanzleramtIN.

In Indien hat der Vater einer vergewaltigten Tochter dem Vergewaltiger beide Hände abgehackt. Das erscheint heutzutage angesichts der Wirren Edlen Eliten  (WEE) geradezu vernünftig. Über die kleinen anatomischen Unsicherheiten des indischen Opfervaters schauen wir großzügig hinweg. Der gute Wille zählt.

In unserem Detsland bekommt jemand, der sich als Deutscher mit einem winzigen Messerchen gegen 5 (!!!!) gleichzeitige türkische Angreifer in Notwehr verteidigt, von dem heldenhaften Münchner NSU-Richter Gözzl 4 Jahre eingeschenkt. Freislerische Vergleiche verbieten sich. Denn die Lumpen spielten in der Verhandlung gegen das Opfer keine Rolle.

ICH WILL JETZT SOFORT MEINE NOTFALLSTRICKJACKE!!!

*

Die Notfallstrickjacke.

22. April 2016

*

Es gibt Dinge, die ahnt man ohne die Hilfe des Internetzes erst gar nicht.  Und es gibt mehr geistige Verzweiflung in diesem Land, die einem frische Hoffnung schenkt. 

Da hier schon alles Notwendige steht, kann ich mich kurz fassen:

Notfallstrickjacken

*

In Zeiten der Notfälle werde ich lieber gleich

den Hessenhenker um eine Notstrick bitten!

Die dummen Weiber regen sich auf. Der Islam gibt ihnen nicht die Hand! Der Bürzelhuber schrägt.

22. April 2016

*

„Wir Muslime sind keine geschützte Tierart“

Ein muslimischer Grünen-Politiker in Schweden verweigert einer Journalistin den Handschlag. Deutsche Politiker und Islamverbände üben scharfe Kritik, ob mit Verweis auf westliche Werte oder Theologie.

Weltlückenfaselquark (mit vielen weiteren Opfer- und Faselweibern)

Nein, die Bürzelhuber sind auch in den Augen selbst krassester Rassisten wie mir keine Tierart. Frauen hingegen haben ja oft crazy Bazillen und andere Unreinheiten an sich, das wusste schon Mohämmed, der Hämische.

Richtiger Vollspaß tritt ein, wenn sich Andersgläubige (zb KKK – Kuhklücksklee) mit dem Hinweis auf ihren rassistischen Glauben künftig weigern, schwarzen Negern die Hand oder den Fuß zu geben. Die glauben ja zb, Neger sind Scheiße. Ähnlich wie die Moslemisten, die glauben, Ungläubige – also Nichtmoslems , sind Scheiße. Es wird bunt.

Die grünen Gruselweiber finden den frauenfeindlichen Islam ( Frauen sind erstrecht KEINE  geschützte Tierart, das zählt doppelt, weil sie im Islam nur die Hälfte Wert haben!) eigentlich voll Klasse. 

Außer, er gibt ihnen nicht die Hand. Hulla Trulla. Wo is denn mein Schnulla? Göring-Ahnungslos  findet das bereichernd und sülzt entsprechend gruselsüß von geschenkten Menschen, nicht etwa Tieren. Atomstrahlungen aus Fukuprima hinterlassen ihre cerebralen Spuren.  Auch bei den Grünen hierzulande.

Zivilisation und Frau scheinen sich auszuschließen. Gegenseitig. Islam sowieso. Da kommt es auf den KKK sowieso nicht mehr an. Die AOK sorgt für alle.

Dieser schwedisch-grüne Islamist hingegen macht es vollkommen richtig: er steht zu seiner bekloppten Kultur. Die allerdings nicht nach Europa passt. Er sollte ökologisch und klimafreundlich den Handschlag mit die verrückte Weiber im Orient verweigern und DORT notfalls steinigen!

Aber diese Typen und schräge Vögel werden millionenfach in unser Land hereingewunken und -transportiert. Mit hunderten oder noch mehr  Sonderzügen, – bussen und  – flügen!  Man fasst es nicht. Aus sicheren Drittländern. Von Volksverrätern erster Klasse! Und man erkennt sie kaum. Früher trug man den g – Stern, heute das BV- Kreuz. Aber es sind nicht die selben.  Die einen sind die Blumen, die anderen die Gießkanne. Das macht es kompliziert.


Ich lerne immer dazu: der schöne Begriff „Lückenpresse“ von, soweit ersichtlich, Karli, dem Großen, trifft es viel besser als das übliche Lügenpresse. Denn sie lücken eher. Aber wir wollen keine Erbsen erzählen!

Wer den Artikel etwa frauenfeindlich findet, sollte zur Kenntnis nehmen, daß ich ähnliche und viel häufiger über die schwulen Männer geschrieben habe, wie etwa den kürzlichen grünen Drogenheini Volker, die im Islam schlicht aufgehängt oder von hohen Hochhäusern runtergeschmissen würden und trotzdem dem Islam krankhaft begeistert die Stange halten.

Aus den Kommentaren:

Wenn wir hier die grundsätzliche Freiheit der Religionsausübung haben, was passiert dann mit Gläubigen, die den Koran so auslegen, dass die Ungläubigen bekämpft und getötet werden dürfen? Gehört das jetzt auch dazu oder steht das dem Gericht dann frei, was mit dem Religionsausübenden zu geschehen hat? So langsam möchte ich sowas wirklich wissen.

 Ja, da kommt verstärkt Spaß auf, lol. Da wackelt die Göring-Käßmann einen unverbindlichen Samba.

Adolf´s Geburtstag – krass verpasst. Hoffentlich ist er nicht sauer.

21. April 2016

*

Anscheinend hatte das Böse gestern Geburtstag.

Keine Ahnung. Und ich hab´s verpasst. Der braune Weltteufel tanzt mit Aldis Billigschampus und ein paar  Divisionen von stalingraderfahrenen BDM- Schlampen vor dem ewig bruzzelnden Hufträgerkamin einen Höllensamba und ich habe die Ohrstöpsel in den Lauschern.

Es soll Hotels geben, ohne 13. Etage, wegen Aberglauben. Es wird Zeit für für Kalender ohne 20. April. Wegen Adolfglauben. Laßt es gruseln!

Die fröhlich Gehirngewaschenen schalten jetzt unaufgefordert die letzte graue Zelle ab. Es grünt so schün, wenn Spaniens Blüten blühen. Mehr muß man nicht wissen.

Vielleicht sollte ich mehr ins Abstrakte.

*

 

Schäuble hat recht: Länger schaffen für die Demokrafutschies!

21. April 2016

*

Schäuble spricht sich für späteren Rentenbeginn aus

Wolfgang Schäuble begrüßt den OECD-Vorschlag, das Rentenalter an die Lebenserwartung zu koppeln. Der Finanzminister findet: „Wir müssen uns auf die demografische Entwicklung vorbereiten“.

Lügenpresse

Schäuble hat recht.

Es kommen Millionen kulturfremde Analphabeten und Asylbetrüger in unser ehemaliges Land und für deren Versorgung werden wir alle GEMEINSAM  (also nur die Detschen) länger arbeiten müssen. Das entspricht der demografischen Entwicklung. Noch nie rollte der verlogene Drecksaxx richtiger. 

*

Ich empfinde nur noch Ekel.

Frische Volksverarschung – Durch unsichtbar Verheirateten mit unsichtbaren Kindern.

21. April 2016

*

Das billige Öl führt zur Massenflucht nach Deutschland

Die Freude am Verfall des Ölpreises wird dem Westen sehr bald schon vergehen. Die Folgen davon sind nämlich weltweite Instabilität – nicht nur in den Öl-Staaten – und Massenmigration nach Deutschland.

und so weiter bla bla.

Der unsichtbar verheiratete Michael Stürmer in der Lügenwelt

*

Wegen des niedrigen Ölpreises kommen alle ausgerechnet nach Detsland. Ok, totlachen können wir uns auch morgen. Der Stürmer mit den vielen unsichtbaren Kindern verarscht uns regelmäßig in der Lügenwelt.

Da können wir gar nichts machen. Der niedrige Ölpreis ist an der Millionenflut nach Detsland schuld!

Da lachen nicht mal mehr die tötesten Hühner.

*


(wikidoof: Er ist verheiratet mit der israelischen Repräsentantin der Hebräischen Universität Jerusalem in Berlin, Dorit Brandwein-Stürmer,[3] und Vater von vier Kindern.)

Ich nehme an, der ist zum Unsichtbaren konvertiert. Anders ist dieser Wahnsinn gar nicht zu erklären. Er gehört mit seinen üblichen Verarschungsartikeln ganz sicher zum Netzwerk der Unsichtbaren, das in der WELT seit Jahren ganz stark auffällt. Ich empfinde nur noch Ekel.

Zurück in den Urwald – Dämliche, unendlich sinnlose Islamdebatten

20. April 2016

*

Die Islamkritik der AfD im Faktencheck

Die AfD hält „den Islam“ für nicht integrierbar und den „politischen Islam“ für eine Bedrohung. In der politischen Debatte, die sie jetzt losgetreten hat, geht vieles durcheinander.

LÜGENwelt

Den Müll präsentiert Ihnen: Anne-Beatrice Clasmann, lol

Da hab ich Spaß! Bei mir geht nichts durcheinander.

*

Während dieser dämlichen Ablenkedebatten

werden weiterhin kulturfremde Moslems 

monatlich städteweise in unser Land geschaufelt.

Von der deutschenfeindlichen Ratte.

Im Auftrag der dubiosen  40 – Siehe „About“

*

Islamkritik ist ein „Einsteiger“ ins Politische. Natürlich darf man dabei nicht stehenbleiben. Ich selber habe Islamkritik vor ein paar Jahren intensiv durchgehechelt. Das Ergebnis ist völlig eindeutig: Der Islam widerspricht grundlegend den Werten des Grundgesetzes. Punkt und keine weitere Diskussion. Und ich habe vor Jahren VIEL mit den Einschlägigen diskutiert. Argumentativ beeindruckend war ein Hardcore-Moslem, der mir die Notwendigkeit der Steinigungen durchaus plausibel gemacht hat, aus seinem Wertesystem heraus, versteht sich. Ein gebildeter Mann, lebt in Wien.

Da die Lügenpresse schon damals dämlichstes Zeug geschreibselt hat, habe ich auch schon damals ein paar Takte zu den Islamargumenten geschrieben und auch in den neuen, vierten Blog eingelinkt. Für neue Leser halt.

Man kann ja, bei Bedarf, den Dummkram in der Lügenwelt mit meinen frühen kleinen Anmerkungen vergleichen und mag dann urteilen. Mein Scheißdreck ist schon viele Jahre alt. Aber die Lügenwelt kocht immer wieder ein neues abgestandenes lauwarmes Süppchen.

*

Neues aus Sumte

18. April 2016

*

http://www.welt.de/politik/deutschland/article154479692/Was-von-der-Angst-in-Sumte-uebrig-bleibt.html

*

Der richtigste Kommentar:

Ich finde den Inhalt des Artikels nicht positiv… An keiner Stelle …

Der Riesenökonom Shalom Shalom

18. April 2016

*

paschni

Der Shalom Bernanke

Druckte früher grüne Scheiße.

Will Gutes für Torben-Jens.

Denkt an uns.

*

Warum die Deutschen höhere Löhne erhalten sollten

Der frühere Chef der US-Notenbank Ben Bernanke wird von vielen als eine Art Superheld der Geldpolitik gefeiert. In der Krise sind seine Ideen gefragter denn je. Für Deutschland hat er gleich mehrere.

WeltLÜGEN

Wer hört DAS nicht gerne?

Geschulte Menschen fragen nach dem vollständigen, aber selten genannten ergänzenden Namen des Wohltäters. Und der lautet Ben Shalom Bernanke.

Ich habe den Artikel, wie so oft, erst gar nicht gelesen. Die Kommentare bringen auch wenig Weisheit in diesem Fall. Und die 180 ° – Regel versagt jämmerlich.

Schon vor wenigen Wochen war hier zu lesen, wie das grüne Betrugssystem FED, dessen Chef der Shalom war (und heute eine andere Unsichtbare), funktioniert.

Sie drucken – leicht verkürzt gesagt – grünes Papier, und bekommen Waren/Sachwerte/Grundstücke/Fabriken und Firmen/Häuser dafür. Wir erinnern uns an die lustige Geschichte „Frierland“ und „Ölland“, die wohl eher kleine Kinder als erwachsene Ökonomen verstehen:

Frierland kann nicht einfach mit seinem Friertaler Öl beim Ölland kaufen, sondern muss (! – warum eigentlich?) es in lustige Papierdollar umwechseln und dann mit diesen das Öl kaufen. Ölland kriegt für sein Öl bei Rückgabe der Papierdollar nur 10% werthaltige Amianleihen und der Unsichtbare (die FED und die Gelddruckerei gehört den Unsichtbaren, ich habe das erst  selbst nicht glauben können!) kauft mit dem jeweils wertgedeckten (! – siehe Wechselkurs) Friertaler Sachwerte in Frierland. M.a.W., die bezahlen mit selbstgeschissener grüner Scheisse!).

Was also will uns also der sympatische arbeitnehmerfreundliche Schalom sagen? Ich weiß nur, was ich als Mikrounbedeutendökonom sagen will:

Müßten die deutsche und andere Arbeitnehmer in diesem Land nicht so ungeheuer viel Geld für Refutschies und andere hereingewunkene Unproduktive sowie die EU-Pleiten und Krisen und „Hilfen“ bezahlen (via Steuern), bräuchten sie auch nicht mehr Lohn, sondern hätten einen um 1/3 höheren Lebensstandard. (So hat ein kleiner Bruchteil der Refutschieversorger einen um 20 bis 30 mal höheren Lebensstandard)

Aber DAS ist dem netten Shalom nich sein Ding. Er will lieber etwas mehr grüne Gelddruckerei und Inflation. Da hat auch der Dollar mehr Spaß!

Warum ich immer „Unsichtbare“ sage: Läßt man den „Shalom“ weg, bleibt nur ein unsichtbarer Ben Bernanke übrig. Und deswegen lassen sie den Namen auch weg.  Z.B in den Nachrichten.

In aller Kürze, der Ben verarscht die deutschen Arbeitnehmer. Und die freuen sich mit ihm GEMEINSAM. Endlich einer, der sie „versteht“, lol.

*

——————————————————————-

Wer gemein sein will, fragt jetzt nach dem Zusammenhang zwischen deutschen Löhnen und der Dollardruckerei. Ich kann das im Moment nicht beantworten. Vielleicht fällt jemandem was ein dazu. Aber ich WEISS, daß es Zusammenhänge gibt, wenn Tresorknacker vorschlagen, mehr Geld in die „sicheren“ Tresore zu legen. Lol. Und natürlich habe ich meine Ahnungen …. :-D

Nein, im Ernst. Es hat seine Gründe, daß der Druck-Sack sowas vorschlägt. Und ich komme noch drauf.

Der neue Reaktionär

17. April 2016

*

Käßmann küßt den Taliban

doch was fängt der damit an?

*

*

Ist die Birne weich geworden

wird der Talib sie entsorgen …