Ich war heute beinahe ganz nah dran!


*

Um die Leugner zu widerlegen und den wichtigen Bundesparagrafen § 130 mit Belegen zu unterstützen, denn wir wissen alle, daß der HC stattgefunden hat, mit 6 oder 7 Millionen Opfern, zuletzt las ich von mindestens 6,7 Millionen, und glauben fest daran, suche immer noch nach klaren Beweisen, um das Offenkundige noch mehr wissenschaftlich abzusichern bis hin zur Oberoffenkundigkeit, auf daß die Leugner endlich schweigen!

Mit einigen der wenigen existierenden Dokumente (LKW- Fahrterlaubnisschein zur Abholung von Zyklon B für „Sonderbehandlg“, Zyklon B – Rechnung „Warnhinweis: enthält keine Warnstoffe“) hatten wir uns schon befasst, auch mit einem dramatischen Opferstolperstein, über das ich im Netz zufällig gestolpert war.

Bei genauer Betrachtung half uns das bei unseren guten Absichten aber leider nicht. Jetzt bin ich auf Herrn Mel Mermelstein, einen Juden, gestoßen.

Die Sache ist schnell erklärt: Ein ekliger Leugnerhaufen in den USA, namens IHR und als „Institut“ getarnt,  lobte einen Preis von etlichen zehntausenden grüner Dollars aus für denjenigen, der diese gesetzlich vorgeschriebenen Vergasungen auch tatsächlich mit wissenschaftlichen Methoden nachweist.

Dann wurde allgemein medial vermeldet:

Herr Mermelstein erbrachte den wissenschaftlichen Beweis und der  eklige Leugnerhaufen IHR wurde von einem hohen US-Gericht zur Zahlung verurteilt.

Naive Personen werden nun denken, aha, verurteilt, also nachgewiesen! So auch ich. Endlich, da muss es doch klare Beweise geben, sogar wissenschaftlich und vom hohen Gericht geprüft und festgestellt. Klarer geht es doch gar nicht.

Yippieeee, denke ich. Jetzt hab´ ich es! DIESE Beweise werden es endlich richten. Jetzt kann ich dem Staat helfen und die Leugner endlich zum Schweigen bringen!

Nur so zur Sicherheit gucke ich ein bischen im Guckel herum. Man will sich ja nicht blamieren. Und werde erneut auf einer Fachseite für HC und Antileugnung fündig:

Deutsche „Revisionisten“ wollen uns einreden, die deutschen Gesetze wären der objektiven Forschung im Weg und der große Durchbruch werde kommen, sobald man die Geschichte der Judenvernichtung frei von Zwängen untersuchen dürfe. Sie übersehen dabei, dass das IHR seit seiner Gründung frei forschen darf und dass es angeblich sogar eigens zu diesem Zweck („research“) gegründet worden ist. In den USA gibt es, anders als in Deutschland, keine Gesetze, die einen „Revisionisten“ beim Lügen stören könnten.

Es war wohl kein ehrlich gemeintes Angebot, als das IHR 50 000 Dollar demjenigen versprach, der nachweisen konnte, dass in Auschwitz Vergasungen stattgefunden haben.

Mel Mermelstein, ein Auschwitz-Überlebender und damit ein Augenzeuge, meldete sich daraufhin. Das IHR weigerte sich zu zahlen. Mel Mermelstein reichte eine Klage ein, und das Gericht gab ihm Recht. Das IHR wurde zur Zahlung von 90 000 Dollar (die ausgelobte Summe plus 40 000 Dollar Schmerzensgeld) verurteilt und musste eine Entschuldigung veröffentlichen.

Wie es aussieht, sollte das IHR nach so vielen Jahren sogenannter „Forschung“ allmählich in Erwägung ziehen, das Verfahren einzustellen: aus Mangel an Beweisen.

-http://www.h-ref.de/organisationen/ihr/institute-for-historical-review.php

Jetzt ist die Ratte im Kasten denke ich!

Dummerweise gucke ich Naivchen jetzt noch mal kurz bei Metapedia vorbei. Das sind ja auch ganz schlimme. Leider ist das auch oft nicht beweisbar, das Schlimme an den Schlimmen.

Und was steht da?

Hergang

Nach eigenen Angaben wurde Mermelstein im Mai 1944 in das KL Auschwitz verbracht. Seine Häftlingsnummer lautet A-4685. 1980 setzte das Institute for Historical Review (IHR) in den VSA öffentlich eine Belohnung von 50.000 VS-Dollar für denjenigen aus, der einen wissenschaftlichen Beweis für die Massenvernichtung von Juden durch Gas erbringen kann. Nachdem sich Mermelstein mit der Presse in den VSA und in Israel in Verbindung setzte, ging das Angebot direkt an ihn.

Der „Beweis“

Mermelstein legte einen beglaubigten Nachweis über seine Anwesenheit im KL Auschwitz vor, sowie seine Augenzeugenaussage, daß seine Mutter und zwei Schwestern von Lagerbediensteten in die „Gaskammer 5“ geführt wurden.

Der Prozeß

Da das IHR dies nicht als wissenschaftlichen Beweis akzeptierte verklagte Mermelstein das Institut. Im Jahr 1985 wurden Mermelstein und jüdischen Nebenklägern in letzter Instanz 90.000 VS-Dollar zugesprochen. Darüber hinaus wurde das IHR dazu verurteilt, einen Entschuldigungsbrief an Mermelstein und andere „Überlebende“ mit folgendem Wortlaut zu veröffentlichen:

„Each of the answering defendants do hereby officially and formally apologize to Mr. Mel Mermelstein, a survivor of Auschwitz-Birkenau and Buchenwald, and all other survivors of Auschwitz for the pain, anguish and suffering he and all other Auschwitz survivors have sustained relating to the $50,000 reward offer for proof that „Jews were gassed in gas chambers at Auschwitz“.

Als das IHR später die Aussagen Mermelsteins auf Ungereimtheiten und Falschdarstellungen untersuchte und dies öffentlich machte, verklagte Mermelstein das Institut 1988 erneut. Dieses Verfahren wurde 1991 eingestellt.[1]

-http://de.metapedia.org/wiki/Mermelstein,_Mel

Der sagt also, das war so, und das ist der wissenschaftliche Beweis? So dämlich beweisen sonst nur Moslems (Siehe meine für Naive – keine Sorge, wir beiben unter uns – sehr lesenswerte Sonderseite Z- Argumente zum Islam mit schöner Debatte mit einer Moslemin).

Welchem denkenden Menschen kann man sowas als Beweis verkaufen? Für 6,7 Millionen vergaste Menschen? Herr Mermelstein hat´s doch gesagt? Das ist ein wissenschaftlicher Beweis? 

Ich versteh das nicht. Also weiter geguckelt. Fast in Panik, da entgleitet doch schon wieder ein Beweis ….!

So schnell gebe ich nicht auf! Ich suchelte weiter und fand einen einschlägigen Herrn Benz in seinem Buch:

wolfgang benz und mermelstein

Aus diesem Text ergibt sich, daß erstmals ein Gericht festgestellt hat, daß der HC offenkundig ist. Ja klar, aber warum? Weil Herr Mermelstein das schon früher gesagt hat? Nein, weil der HC keines Beweises bedürfe. 

MIST!  Wieder nix. Ich will zur Hilfe für das Leugnergesetz beweisen, daß der HC stattgefunden hat, und das US-Gericht sagt, da braucht es gar keine Beweise, weil das doch klar ist.

Die meisten werden an dieser Stelle aufgeben, weil das halt klar ist, was klar ist.

Ich denke aber, man wird auch die letzten Leugner überzeugen müssen, und der eine oder andere wird das nicht so prickelnd finden, wenn man ihm zur Begründung sagt, es ist, weil es ist. Angeblich ist doch alles allerbestens fundiert. Und dann sowas: es ist offenkundig. DAS kann man doch keinem dreckigen Leugner erzählen!

Herr Mermelstein (wollte der eigentlich ein Vorurteil unterstützen, daß Gewisse immer da sind, wo es was zu holen gibt? Und war der Gerichtsvorsitzende eigentlich beschnitten? Das sind so lustige Nebendetails für Neugierige).

Wir werden weiter nach weiteren Beweisen suchen, auch wenn uns Herr Mermelstein und das US-Gericht leider nicht helfen konnten.

*

Auch zu diesem NGO-Helfer-Artikel gilt unbedingt:

Präambel:

  1. Selbstverständlich glauben wir hier alle GEMEINSAM an alles, was uns das Gesetz als Wahrheit vorschreibt.
  2. Ob wir etwas anderes glauben würden, wenn wir dürften, sei daher dahin gestellt.

Wer nicht ganz fest

an das glaubt,

was das Gesetz vorschreibt,

hat hier automatisch

Haus- und Blogverbot.

3. Die Gedanken sind natürlich weiterhin frei. Solange sie ruhig und unauffällig im Gehirn des Brainusers bleiben.

Wer etwa seine Gedanken frei äußert wie zB Horst Mahler, wandert im Lande der großartigen Meinungsfreiheit auch schnell für 12 Jahre ins Gefängnis. Das ist unschön. Ich meine, für eine geäußerte Meinung so lange ins Gefängnis zu müssen, obwohl wir lustige Meinungsfreiheit haben, wie man sagt.

Das soll uns aber nicht hindern, im Rahmen des absoluten und gesetzlich vorgeschriebenen Bundesglaubens ein paar gläubige Fragen an die Hohepriester der Wahrheit zu stellen. Oder – je nach Glaubensbekenntnis – weitere Beweise für den HC zu suchen, um den Gesetzgeber bei der Regelung der Wahrheiten zu unterstützen.

*

Trotzdem ist die Sache klar!

HIER ist der Beweis:

menschenseife wegen nazi

Seife aus Juden!

Es ist furchtbar und bewiesen!

Der Neu Yorker Rabbi Stephen Wise, Präsident des jüdischen Weltkongresses, erklärte bereits im November 1942, daß die Deutschen in industriellem Maßstab Seife[3] (und Dünger) aus meist jüdischen Leichen hergestellt und sogar bereits beerdigte Leichname wegen ihres Wertes, der bei 50 Reichsmark festgesetzt worden sei, wieder exhumiert hätten.[4]

Metapedia

Es ist also tatsächlich wahr!

Wie wir hier alle sowieso wissen!

Und so stellt auch Wikipedia fest:

Der Holocaust ist eine erwiesene Tatsache und gehört zu den am besten erforschten Ereignissen der Zeitgeschichte. Die Holocaustforschung hat dieses Großverbrechen in all seinen Aspekten seit 1945 vielfach untersucht, überprüft und sorgfältig dokumentiert.

Ich bin froh. Aber warum fällt es mir so schwer, etwas zu finden, um den Gesetzgeber zu unterstützen? Bin ich zu doof? Hält Google das geheim? Meuchelt die SS die Beweisseiten im Internetz?

Schlagwörter:

35 Antworten to “Ich war heute beinahe ganz nah dran!”

  1. PACKistaner Says:

    Man waren die Nasos doof! Da verbrannten die laut Elie Wieselflink millionenfach 50 Reichsmarkscheine?
    Ja was denn nu – Wise oder Wiesel, das ist hier die Frage.
    Aus welcher hohlen Gasse kommt er denn nu?
    Die sollten sich schon mal einig werden, bevor meine hehre Überzeugung „Juden lügen nicht“ noch ins wanken gerät.
    Ich möchte schon wissen, was ich glauben sollen darf. :-(
    Ich bin verwirrt – tss tss tsss ……..

  2. vitzli Says:

    ja. komisch.

    die haben echt geld verbrannt. aber das macht ja jeder. jedenfalls möchte ich mich rückwirkend 50 jahre nicht gewaschen haben. das ist ja abartig.

  3. PACKistaner Says:

    P.S. Wieso eigentlich Seife aus Leichen? Die wurden doch sicherlich lebend verarbeitet. Also wenn ich Murmelstein würde heißen tun täte, dächte ich diesbezüglich noch mal scharf nach und würde mich dann erinnern tun.

  4. vitzli Says:

    dieser zeitzeuge in der zeit, den ich neulich zitierte und verlinkte, am gasofen selbst, war da sehr drastisch mit der schilderung. die haben den fettgehalt der leichen beim stapeln und verbrennen berücksichtigen müssen. es war eine sehr nachdrückliche bunte schilderung der vorgänge.

    ich habe mich sehr gegruselt. man muß dem deutsche verbrechervolk endlich das grausige handwerk legen. für alle zeiten.

  5. PACKistaner Says:

    Henker sollte vielleicht nocheinmal über das Ziel seines kraut finding dingens nachdenken. So ein Stück Seife hat doch auch was. Je nachdem wer sich damit wo wäscht.

  6. vitzli Says:

    es gibt ja diese seifenspender. vielleicht sollte er sich DANACH als seife spenden?

  7. vitzli Says:

    das mit den knochenmöbeln und der kremawurst kannte ich übrigens noch nicht. bei uns gabs nur diese lampenschirme. und die seife natürlich.

  8. PACKistaner Says:

    Seifenspender – ein ganz neues Geschäftsfeld! Das sollten wir ins Leben rufen.
    Werden sie nach Blut-, Knochenmark- und organspender zum ultimativen Seifenspender!
    Der Erfolg ist uns – zumindest in D – gewiss.

  9. PACKistaner Says:

    Bei Metapedia gibt es eine Auflistung aller Absurditäten.

  10. vitzli Says:

    ich glaube, der henker hat das falsche geschäftsmodell. nicht autokünstlervergasung ist erfolgversprechend, sondern stoplerkunst. lol, stolperkunst.

    er könnte überall, wo nazigedanken wabern, eine kleine handsignierte antifa-leinwand aufstellen, oder sowas. oder einen gartenzwerg mit schubkarre und hitlerbärtchen. 120 € pro zwerg.

    aber damit kann man kein geld verdienen, las ich angesichts der stolpersteine mit einem erzielbaren umsatzvolumen von weit über 700 miliionen € bei den opferzahlen bei einer ökodummen tussi. steine und messing kosten nämlich fast nix.

    nur menschenseife ist billiger.

  11. PACKistaner Says:

    Oder er läßt sich zu einem alten Schinken verarbeiten. Auch dafür gibt es ein Vorbild a la Schinken aus „zarten Mädchenbrüsten“.

    -http://de.metapedia.org/wiki/Holocaust_%28Massenvernichtung%29#Postulierte_Weiterverarbeitung_derart_Get.C3.B6teter

  12. Frankstein Says:

    Vitzli, es ist vergebens. Der Holo ist einmalig/ungeheuerlich/noch nie dagewesen/nicht wiederkehrbar/, daher nicht vorstellbar und nicht nachvollziehbar. Eben göttlich, oder göttergleich. Wie könnte ein Richter Gott anzweifeln ? Na gut, ein bißchen mit ihm hadern, aber bitte im stillen Kämmerlein. Höchstens wissenschaftlich betrachten, wie den Urknall. Man sieht in zwar nicht, auch kann ihn niemand wiederholen und alle Beweise sind vernichtet , aber die Indizies sind unübersehbar. Wir sehen den lebensspendenden Sonnenball und sehen die Planeten, die sich an ihm wärmen. Und regelmäßig tauchen Sternsschnuppen in seiner Nähe auf, um ein bißchen Wärme zu tanken. Wobei sie dann allerdings das Zeitliche segnen. Aber tatsächlich ist ihre Zahl unermeßlich und der Strom reißt nicht ab. Und irgendwo außerhalb muß es eine Sternschnuppen-Geburtsstube geben. Es gibt also wohl den kleinen Knall unaufhörlich und ewig. Aber ist damit der Urknall widerlegt ? Im Gegenteil sind das anhaltende Indizies für die Richtigkeit : ohne Nachknall kein Urknall, ohne Arme keine Kekse. Und jeden Tag entfernen wir uns weiter von dem Ereignis und die Beweisführung rückt weiter in die Unmöglichkeit.

  13. Hansi Says:

    Ich finde den Einsatz von Vitzli, Beweise FÜR die Offenkundigkeit zu finden, sehr gut. Jeden Tag eine gute Tat, und man kommt in den Himmel.

    Ob der auserwählte Kerry in den Himmel kommt. ist dagegen zweifelhaft. Obwohl ich nicht weiß, ob das überhaupt deren Ziel ist.

    http://www.finews.ch/news/finanzplatz/22743-john-kerry-offshore-investments-heinz

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/07/us-aussenminister-kerry-ist-ein.html

    „Kerry war ein extrem aggressiver Offizier wie ich auch. Ich mochte es, dass er den Kampf zum Feind brachte, dass er hart und mutig war, keine Angst hatte Blut für sein Land zu vergiessen.“

    „Für diese Verbrechen an der vietnamesischen Bevölkerung wurde Kerry mit dem Silver Star, dem Bronze Star und drei Purple Hearts (für drei Verwundungen) ausgezeichnet.“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/02/der-neue-us-aussenminister-heisst-john.html

    Sowas vertritt „unsere“ Werte. Macht der werte hotspots ja auch.

    Apropo, die 180°-Regel angewendet, ist wieder alles logisch.

  14. Hansi Says:

    Zur 180°-Regel die Bestätigung:

    „Gleichzeitig läuft aber Barack Obama herum, wie gerade in Hannover während der Messe, und verkündet, er hätte die Welt vor einer Krise gerettet. Er behauptete sogar, unsere Welt durchlebt die friedlichste Zeit ihrer Geschichte. Es gebe zwar nach wie vor viel Leid und Kummer, aber die Menschen hätten das Glück, dass sie in nie da gewesenem Wohlstand und Frieden leben könnten.

    Als ich seine Worte hörte habe ich mich mit Kopfschütteln gefragt, auf welchem Planeten lebt dieser Typ? Der lügt doch wie gedruckt. Genau das Gegenteil ist der Fall. So viele Kriege und Konflikte, so viel Zerstörung und Elend, so viele Menschen in Not und deshalb auf der Flucht, gab es schon ewig nicht mehr. Wo man hinschaut, ob Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen, überall herrscht Krieg. Oder was ist mit der Ukraine?“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/04/der-apfel-ist-faul-apple-verliert.html

  15. Hansi Says:

    Interessanter Link zu den Befreiern, denen der werte hotspots nach eigener Bekundung dankbar ist;

    https://web.archive.org/web/20150331021410/http:/en.wikipedia.org/wiki/Covert_United_States_foreign_regime_change_actions

  16. Hansi Says:

    Falls es langweilig wird:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/28/das-netzwerk-des-george-soros-fuer-grenzenlose-migration-in-europa/

  17. Gucker Says:

    @Hansi Says: 28. April 2016 um 08:29
    „unsere Welt durchlebt die friedlichste Zeit ihrer Geschichte“

    Und um diesen Frieden zu erhalten brauchen wir TTIP.

    „US-Goldfirma will Milliarden: Diese Klage gibt einen bitteren Vorgeschmack auf TTIP“

    http://www.focus.de/finanzen/recht/muss-kolumbien-entschaedigung-zahlen-us-goldfirma-will-milliarden-diese-klage-gibt-einen-bitteren-vorgeschmack-auf-ttip_id_5477581.html

    Ein Kommentator:
    „Nach dieser Meldung kann keiner einmal sagen, er hätte nicht wissen können, was hinter TTIP wirklich steckt! Besser kann man über dieses „Geschäftsmodell“ nicht aufklären. Handel und Industrie sind doch nur das Trojanische Pferd, in dem die gigantische „Klage-Industrie“ auf den Überfall lauert. Es würde die Zeit der „Schlichter“ in den Hinterzimmern und der Rechtsverdreher frei nach dem Motto: „Heute schon einen Dummen zum Abmelken gefunden?“ Die Vorteile? Die existieren lediglich in der Phantasie aus Gewinnsucht einzelner Industriezweige – aber nur so lange, bis die erste Klagewelle wegen entgangener Gewinne auch sie einholt. Die Autoindustrie müsste nach VW, Mercedes und Co. eigentlich aufgeschreckt sein. Die Sozial- und Umweltstandards fielen dann auch noch. Mexico lässt grüßen!“

    Da sage einer, Verbrechen würde sich nicht lohnen ….

  18. vitzli Says:

    zu hansi, 9.35

    bei soros denke ich immer an seine sündenbockfunktion für die unsichtbaren 40. soros krazt bald ab, die 40 bleiben im hintergrund. unsichtbar eben.

  19. vitzli Says:

    zu hansi und john kerry:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/03/02/kleine-recherche/

    und ausführlicher:

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:qSKRQw95vhIJ:www.helpfreetheearth.com/news695_Kerry.html+&cd=10&hl=de&ct=clnk&client=opera

    sein bruder ist später schnell wieder zum unsichtbaren geworden und die frau von john ist offenbar auch unsichtbar. (das war das, was ich eben mal überprüfen wollte).

    kerry soll der zweitreichste politiker sein und offiziell als katholik. so viel zum unsichtbaren.

  20. Hessenhenker Says:

    Ich bin auch unsichtbar, um damit wenigstens die Religionsfreiheit in Deutschland auszuleben.
    Wenn sonst schon alles nicht gilt.

  21. Cajus Pupus Says:

    So traurig auch alles ist, so hatte ich irgend wann mal gelesen, dass die auch aus Penishaut Taschen gemacht haben.

    Und diese Taschen wiesen ein besonderes Merkmal auf. Wenn man die Taschen streichelte, wurden sie zum Koffer.

  22. Christian Lend Says:

    Die Zahl 40. Da ist sie wieder diese fiktive Zahl, wie die 6 Millionen nur eben von dem Blockwart vitzli dem 4..

  23. PACKistaner Says:

    Die 40 sind immer und überall! Siehe nur zB. Ali Baba oder die roaring forties. :-D

  24. HerbertVolck Says:

    angucken:

    -https://www.youtube.com/watch?v=XgC1Ptuf0UE

    Rede gegen die Neue Weltordnung

  25. ebbes Says:

    Botschaft an die Juden von Hans Schmidt

    Hans Schmidt, ein seit Jahrzehnten in den USA lebender Deutscher, ist der Vorsitzende des GANPAC (German American National Public Affairs Committee). Er gilt als profilierter Kenner der US-Innenpolitik im allgemeinen und des amerikanischen Zionismus im besonderen. Der folgende Text stellt die Übersetzung der Einleitung zu Schmidts Anfang 1999 erschienenem Buch End times/End games. (…)

    Heidi Ackermann, Übersetzerin

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Auszug:

    Nachdem ich dieses Buch beinahe abgeschlossen hatte, wurde ich von einem meiner engsten Mitarbeiter gefragt, was ich denn Juden wie euch sagen würde, besäße ich die Gelegenheit, an einer eurer Versammlungen zu sprechen. Nun denn, ich würde euch folgendes sagen, und ich hoffe, dass ihr meine Erbitterung deutlich spürt.

    Juden, warum lasst ihr uns nicht in Ruhe?

    Wir brauchen euch nicht, um für uns ein Leben in Glück und Wohlstand zu schaffen. Wo immer wir diese Erde besiedelt haben, konnten wir sehr gut ohne euch auskommen. Betrachtet doch den letzten rein weißen Fleck der Welt, das kleine Island, und seht, was für eine wohlgeordnete, von Kriminalität so gut wie verschonte Gesellschaft unser Volk begründen kann, wenn keine Juden wichtige Stellungen bekleiden. Alle anderen weißen Nationen des Erdballs befinden sich in stetem Niedergang, weil die dort ansässigen Juden Stellungen besetzt haben, auf die sie keinerlei Anspruch besitzen, weder aufgrund ihrer Rasse, Religion oder Kultur noch aufgrund ihrer Talente oder ihres Charakters.

    Wir brauchen eure Politiker und euer politisches System nicht, ein System, das erdacht worden ist, um eure Interessen zu fördern, uns jedoch durch und durch fremd ist, weil es auf Lug und Trug, auf Korruption, Terror und Heuchelei beruht. Unzählige Jahrhunderte lang haben sich unsere Ahnen ohne euch sehr gut behauptet. Sie regierten sich selbst, und ihre Regierungsform entsprach ihren Bedürfnissen, Wünschen und Neigungen.

    Wir brauchen eure Kriegshetzer vom Schlage der verstorbenen Walter Lippman, Samuel Untermeyer, Rabbi Stephen S. Wise, Ilja Ehrenburg und Konsorten nicht. Wir sind uns bewusst, dass ihr sie nötig hattet, um unter Amerikanern, Russen und anderen Völkern Kriegshysterie heraufzubeschwören, wenn immer diese euren Zielen diente. Seid versichert, dass es unseren arischen Völkern besser ergangen wäre, wenn sie schlicht und einfach die Wahrheit gewusst hätten. Nur die Wahrheit hätte einen dauerhaften Frieden ermöglicht, doch die Wahrheit liegt nicht in eurem Interesse – lag sie es denn je überhaupt?

    ——————————————————–

    Folgenden Link habe ich vorsichtshalber deaktiviert:

    -https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2015/02/23/botschaft-an-die-juden-von-hans-schmidt/

  26. vitzli Says:

    herbert,

    tu mir einen gefallen und mach hier keine reklame für deinen führer. sonst wirst du hier schnell gesperrt.

  27. mjak96 Says:

    Eines ist die Holoerzaehlung ganz gewiss: fuer die Zukunft unseres Landes und Volkes komplett unerheblich. Die HE ist in erster Linie eine (satanische) Ersatzreligion (eine eigens geschaffene Judaistische Sekte fuer schafsmuetige und schafskoepfige Goyyim), die zusammen mit dem Islam das Christentum fast ganz verdraengt hat. Die Grosse Holoerzaehlung hat mit Wahrheit, Wissenschaftlichkeit, Falsifizierbarkeit wissenschaftlicher Theorien, Freiheit im weitesten Sinne nicht das Geringste zu tun, sondern ist Teil der Staatraeson des herrschenden Regimes, der sich Duckmaeuser und Philister und Oppotunisten aus Denkfaulheit und Feigheit anbequemen. Die Holoerzaehlung ist wahr nur als Glaubenstatsache und vernuenftig nicht zu widerlegen. Es ist absolut sinnlos, sich in dieser Hinsicht an ihr abzuarbeiten (oder mit einem glaeubigen Moslem darueber zu debattieren, ob Mohammed wirklich in Al Quds in den Himmel aufgefahren ist). Die Hintergrundmaechtigen lieben es, uns auf diesem Schwachsinn festsitzen zu sehen wie Singvoegel auf der Leimrute. Es ist mir schleierhaft warum wir ihnen seit Jahrzehnten so kreuzbrav zu Diensten sind und uns in diesem minderwertigen Schmutz und Schmalz suhlen, anstatt ueber Vernuenftiges nachzudenken (wie das Neue Reich beschaffen zu sein hat beispielsweise, mein Lieblingsgegenstand). Ich bin aber optimistisch, dass der uns bevorstehende Grosse Krieg, fuer den wir alle ueberreif, da einfach gar zu daemlich sind die voellige Haltlosigkeit dieses Kultes erweisen und wieder eine echte Religion unter die Leute bringen wird. Ein Grosser Koenig wird uns, die versprengte Herde, bald mit eisernem Stabe weiden… Nieder mit der Republik. Amen.

  28. Tante Lisa Says:

    Den von Herbert angegebenen Pfad öffnete ich; der Titel des Dokuments lautet: ADOLF HITLER – Rede gegen die Neue Weltordnung (Berliner Sportpalast, 1940)

    Aber man kann das Dokument nicht anschauen und sich ein eigenes Bild machen, da: Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar

    Werter vitzli,

    dieser Fakt sollte dir doch zu denken geben. Bedenke bitte, daß Altermedia vom Merkelstaat zerschlagen wurde und nunmehr Dir – wie auch Eule und Karl Eduard – nun etwas mehr Verantwortung im Sinne von Aufklärung zukommt beziehungsweise zukommen sollte.

    Meiner Auffassung nach reagierst Du über und spielst damit unseren Antagonisten zu, indem Du ihnen dieses Feld mittels Deiner Ignoranz – oder gar Phobie? – mehr oder minder kampflos ihrer Interpretationen überläßt.
    Was dabei schließlich heraus kommen kann, möchtest Du bitte an hotspot betrachten.

  29. vitzli Says:

    tante lisa,

    herbert ist neu. er macht mit der unkommentierten verlinkung reklame für den führer. er muss gleich wissen, daß es das hier nicht gibt.

    sonst sieht das blog nach vier wochen aus wie eine braune naziseite, und das ist es nicht. ich wehre den anfängen. bei diesen themen hast du ruckzuck braune problembären am hals.

    ich will hier leute, die argumentieren und nicht solche, die werbefilme einstellen. es ist nicht böse gemeint, ich stelle das einfach nur klar. das kann er ja sonst nicht wissen.

  30. Frankstein Says:

    Der braune Nilote Hussein Barrack Obama hat recht, wenn er von der glücklichsten aller Zeiten spricht. Aus seiner Sicht. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte wurden Schwarze und Braune so hofiert. Vor 100 Jahren noch wäre er als Kleiderständer in einem bürgerlichen Haushalt geendet. Es gibt biologische Erkenntnisse, die unterschiedliche Wahrnehmungen beschreiben. Von Säugetieren weiß man, dass sie die Welt aus ihrer Perspektive sehen, sie sind der Mittelpunkt, was nah ist ist wichtig, das Ferne ohne Belang. Ein Fangschuss aus großer Entfernung ist göttliche Einwirkung. Insofern ereilte Kurti jetzt die göttliche Strafe. Bis dahin erlebte er die glücklichste aller Zeiten.
    Sich selber aus dem Mittelpunkt zu nehmen, die Welt seitlich zu betrachten, erfodert unglaubliche geistige Leistungen, die von Braunen und Schwarzen nie und von Gelben selten erbracht werden können. Aber auch von Weißen immer seltener erbracht wird. Das muss mit der Größe des Gehirns zu tun haben, dass bei heutigen weißen Männern durchschnittlich 1.500 ccm umfasst. Nur von den weißen ersten modernen Menschen ist nachgewiesen, dass sie ein Volumen von 1.700 ccm hatten.
    Das erklärt auch, warum moderne Menschen sich glücklich oder zufrieden fühlen, bis sie selber der Fangschuss trifft. Danach sind sie auch vermutlich glücklich, weil sie nichts mehr spüren. Obwohl der gleiche Gott, der sie erledigte, auch über sie richten wird. In der Praxis bedeutet das, nur das eigene Befinden ist wichtig, vielleicht noch das des nahen Umfeldes und das ferne Unheil wird nicht wahrgenommen. Unbestritten ist das eine Weltsicht, die Schafen zugeschrieben wird, Wölfe sind da – dank ihrer Weitläufigkeit- schon etwas weitsichtiger. Politische Schaf-Gesellschaften wollen natürlich den Zustand der Glückseligkeit möglichst verlängern oder gar erst erreichen. Dabei sind Erforscher/Entdecker/Aufklärer absolut unerwünscht, wenn sie erwünschte Gewißheiten erschüttern. Ich selber bin auch ein Schaf, manchmal war ich ein Leithammel und ich finde Störenfriede gut. Denn ich ahne, da draußen ist es fürchterlich und dieses Draußen kommt unaufhörlich auf uns zu. Andere Schafe ahnen Ähnliches und Stimmen rufen = es ist das Strafgericht der Götter/ es sind die Elemente/es ist Naturgewalt/ es sind die Wölfe/ es sind die blöden Schafe.
    Und jede Stimme beansprucht die Deutungshoheit, soviel muss sie wert sein. Von der Seite des Pferches aus betrachtet, sieht man aber Zweibeiner, die das Gatter öffnen, Zäune niederreißen, fremde Schafe herankarren und neue Futtertröge aufbauen und neue Schlafhütten errichten. Dann könnte man rufen, das sind unsere Hüter und folgern = wir müssen nur andere Hirten wählen und alles wird wieder gut. Dabei erkennt man nicht, dass auch Hirten auf Weisung handeln. Sie haben eine eigene glückliche Zeit. Und auch ihre Anweiser erleben ihre individuellen glücklichen Zeiten. Nun ist aber Glückseligkeit im Bauplan der Natur nicht vorgesehen, es ist ein rein menschliches Empfinden. Wenn es aber die Empfindung von menschlichem Glück gibt, muss es auch menschliches Pech geben und es muss Menschen geben, die beides gerecht/ungerecht verteilen. Ob es nun 40 sind oder 4000 ist egal, es ist eine Größe menschlicher Perfidität, die göttliches Gebahren nachäfft. Der Streit über die Zahl ist sinnlos, alleine die Wahrnehmung muss anerkannt werden. Eine Wahrnehmung, die das Glücksgefühl bis auf den Grund erschüttert. Eine Wahrnehmung die unausweichlich ist, aber dem Gehirn des Menschen angemessen. Ein Gehirn, das fähig ist, das eigene Ich aus dem Mittelpunkt zu rücken und das wahrhaft einzigartig ist unter den Völkern. Es gibt soviel zu entdecken, also Gehirn einschalten.

  31. Hansi Says:

    mjak96 Says: 29. April 2016 um 02:04

    „Eines ist die Holoerzaehlung ganz gewiss: fuer die Zukunft unseres Landes und Volkes komplett unerheblich.“

    Völlig falsch, er ist der Kern des Schuldkultes und der Grund der Akzeptanz der Zerstörung von Heimat und Volk.
    Wer das nicht schnallt ist selber schuld.

  32. Hansi Says:

    Frankstein Says: 29. April 2016 um 08:06

    Perfekte Beschreibung, auch hier, Daumen hoch.

  33. vitzli Says:

    frank,

    „Das erklärt auch, warum moderne Menschen sich glücklich oder zufrieden fühlen, bis sie selber der Fangschuss trifft. Danach sind sie auch vermutlich glücklich, weil sie nichts mehr spüren. Obwohl der gleiche Gott, der sie erledigte, auch über sie richten wird. In der Praxis bedeutet das, nur das eigene Befinden ist wichtig, vielleicht noch das des nahen Umfeldes und das ferne Unheil wird nicht wahrgenommen.“

    so ist es. ich glaube, viele verdrängen auch ihre ahnungen, weil sie – schon oft gehört – sagen/fühlen/denken: man kann eh nichts machen.

    „Ob es nun 40 sind oder 4000 ist egal, es ist eine Größe menschlicher Perfidität, die göttliches Gebahren nachäfft. Der Streit über die Zahl ist sinnlos, alleine die Wahrnehmung muss anerkannt werden. Eine Wahrnehmung, die das Glücksgefühl bis auf den Grund erschüttert.“

    yep!!

  34. vitzli Says:

    hansi, 1240

    völlige zustimmung.

    ich habe übrigens „nie“ anders gedacht, auch wenn das manche hier angenommen haben. ich war/bin nur der meinung, daß es keinen sinn hat, sich (nur/zuerst) mit der verganheit zu befassen, wenn man nicht zunächst die zukunft analysiert. denn auch nur dann macht die befassung mit der vergangenheit einen wirklichen sinn. WEIL sie nämlich weit in die zukunft, bis hin zur völligen volksvernichtung hin ausstrahlt. das potenziert ihre bedeutung um das zigtausendfache. sonst könnte man die vergangenheit wie tote sauerier ruhen lassen.

    den meisten menschen wird aber nicht einleuchten, warum sie sich mit der vergangenheit befassen sollen. und zwar deswegen, weil sie die strahlwirkung in ihre zukunft nicht erkennen (können – siehe frank und die säugetiere, lol :-/ ).

  35. Hansi Says:

    vitzli Says: 29. April 2016 um 13:07

    „hansi, 1240 völlige zustimmung.
    ich habe übrigens “nie” anders gedacht, auch wenn das manche hier angenommen haben. ich war/bin nur der meinung, daß es keinen sinn hat, sich (nur/zuerst) mit der verganheit zu befassen, wenn man nicht zunächst die zukunft analysiert. denn auch nur dann macht die befassung mit der vergangenheit einen wirklichen sinn“

    Im JETZT trifft man mit der Erfahrung, dem Wissen der VERGANGENHEIT die Entscheidungen für die ZUKUNFT.
    (Alles andere entspricht dem Vegetieren von Schafen nach Frank)

    Es ist alles verknüpft und das eine geht nicht ohne das andere. Wie meist im Leben.

Kommentare sind geschlossen.