Adolf´s Geburtstag – krass verpasst. Hoffentlich ist er nicht sauer.


*

Anscheinend hatte das Böse gestern Geburtstag.

Keine Ahnung. Und ich hab´s verpasst. Der braune Weltteufel tanzt mit Aldis Billigschampus und ein paar  Divisionen von stalingraderfahrenen BDM- Schlampen vor dem ewig bruzzelnden Hufträgerkamin einen Höllensamba und ich habe die Ohrstöpsel in den Lauschern.

Es soll Hotels geben, ohne 13. Etage, wegen Aberglauben. Es wird Zeit für für Kalender ohne 20. April. Wegen Adolfglauben. Laßt es gruseln!

Die fröhlich Gehirngewaschenen schalten jetzt unaufgefordert die letzte graue Zelle ab. Es grünt so schün, wenn Spaniens Blüten blühen. Mehr muß man nicht wissen.

Vielleicht sollte ich mehr ins Abstrakte.

*

 

204 Antworten to “Adolf´s Geburtstag – krass verpasst. Hoffentlich ist er nicht sauer.”

  1. Notwende Says:

    Manchmal, Vitzli, biste mir einfach zu inellektüll, um dich verstehen zu können. So, wie bei diesem Beitrag da oben 👀

  2. Notwende Says:

    Womit ich sagen möchte, dassde schon abstrakt jenuch bist *gg*

  3. alphachamber Says:

    Notwende,
    AH ist als „gelebter Mensch“ tabu. Als abstrakter Begriff des Bösen ist er real – oder so. lol

  4. alphachamber Says:

    Vitzli,
    das haben Sie schön vorgetragen. Glücklicherweise gibt es hier keine deutschen Programme im TV! Diese Jahrestage bleiben mir erspart.
    (Da fällt mir ein, ich hätter der Deutschen Botschaft und der KAS vielleicht ein Glückwunschtelegram schicken sollen? Wo sind meine Manieren! :-D )

  5. mjak96 Says:

    Adolf war weder der Daemon, als welchen ihn uns unsere inneren und aeusseren Feinde ohne Unterlass verkaufen, noch das Genie, als welches ihn seine kritiklosen Beweihraeucherer auf einen Sockel angemasster Erhabenheit heben wollen, sondern einer der groessten Verlierer der Weltgeschichte (der dumm und verantwortungslos genug war, Gegner anzugreifen, die zu besiegen fuer eine kontinentaleuropaeische Mittelmacht wie das Deusche Reich unmoeglich war) und als solcher gehoert er posthum quasi symbolisch vor einen Staats- und Strafgerichtshof des Deutschen Volkes gestellt. Die anfaenglichen Erfolge machen alles nur schlimmer, sie waren nur ein Koeder, mit dem ein verbrecherisches Regime ein ganzes argloses Volk auf die Strasse des Verderbens gelockt hat. Der mittelbar bevorstehende Krieg, in den die BRD hineinstolpern wird wie der letzte Depp wird neben vielem anderen Gott sei Dank auch dem durch und durch morbiden und vollkommen kranken Adolfglauben ein Ende setzen. Ein reinigendes Stahlgewitter ist unausweichlich, notwendig und unverzichtbar und kommt ganz bestimmt; deshalb mache ich mir auch keine Sorgen, dass die Flutlinge den Laden innerhalb der naechsten Jahrzehnte so wie von den Rautenratten geplant uebernehmen werden; denn Buntland wird bald abgebrannt!

  6. Christian Lend Says:

    -https://www.youtube.com/watch?v=8LRIZeG0m_U

    Social Achievements in the Third Reich 1933-1939
    Stephen Mitford Goodson
    Wohnhäuser für die Menschen erhielten im Dritten Reich oberste Priorität.
    Während 1933-1937 wurden mehr als 1’458’179 neue Häuser nach den höchsten Standards der Zeit gebaut. Jedes Haus war nicht höher als zwei Stockwerke und hatte einen kleinen Garten für den Anbau von Blumen oder Gemüse, weil Hitler nicht wollte, dass die Menschen den Kontakt mit dem Boden verlieren.
    Vom Bau von Mehrfamilienhäusern wurde abgeraten. Mietzahlungen für den Wohnungsbau durften 1/8 der Einnahmen eines durchschnittlichen Arbeitnehmers nicht übersteigen.
    Frisch verheirateten Paare wurden zinslose Darlehen von bis zu 1’000 RM (Reichsmark) für den Kauf von Gebrauchsgütern bezahlt. Das Darlehen musste mit 1% pro Monat zurückgezahlt werden, jedoch wurden für jedes neu geborene Kind 25% des Darlehens erlassen. Wenn also eine Familie vier Kinder hatte, wurde das Darlehen in voller Höhe als bezahlt gegeben.
    Das gleiche Prinzip wurde angewandt in Bezug auf die wohnungswirtschaftlichen Darlehen, die für einen Zeitraum von zehn Jahren auf einem niedrigen Zinssatz ausgegeben wurden. Die Geburt eines jeden Kindes führte auch zur Löschung von 25% des Darlehens bis zum vierten Kind, mit dem die Darlehensschuld ganz gelöscht wurde.
    Die Landwirte profitierten ebenfalls. Zwischen 1933 u.1936 wurden in Deutschland mehr als 91’000 Gehöfte gebaut. 1935 wurde das Landwirtschafts-Erbrecht eingeführt. Es gewährleistete, dass alle Betriebe grösser als 15 Hektar nur durch Familienerbschaft übertragen werden.
    Alle Gewerkschaften wurden zu einer Organisation namens Deutsche Arbeitsfront (Deutsche Arbeitsfront) vereinigt. Die Rechte der Arbeitnehmer wurden geschützt von einem Sozialen Ehrengericht, das die Beschäftigungsbedingungen festlegte. Diese Regelungen waren besser als alle vergleichbaren Rechtsvorschriften der damaligen Welt – und sogar bis heute.
    Als Ergebnis der harmonischen Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gab es keine Streiks mehr.
    Die Besteuerung von Arbeitnehmern, insbesondere solche mit Familien, wurde stark reduziert.
    Der Reichsarbeitsdienst wurde 1934 unter der Leitung von Konstantin Hierl geschaffen. Er diente anfänglich zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Später wurde er für alle Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren für einen Zeitraum von sechs Monaten als obligatorisch verlangt. Seine Mitglieder kamen aus allen Klassen der Gesellschaft. Er diente für verschiedene bürgerliche, Landwirtschafts- und Bauprojekte. Eines seiner Hauptziele war, Kameradschaft zu vermitteln.
    Die Organisation Mutter und Kind wurde für das Wohlergehen, die Gesundheit, Sicherheit und finanzielle Unterstützung von Schwangeren und Müttern mit Kindern geschaffen. Zur Unterstützung deren Bedürfnisse wurden über 30’000 lokale Zentren, Kindergärten, Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt. An Mütter mit unzureichenden Mitteln wurde Kindergeld bezahlt.
    Am 14. Juli 1933 wurde das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses geschaffen. Dieses Gesetz förderte die Ausbreitung von wertvollen, gesunden Neugeborenen, und verhinderte gleichzeitig eine Nachkommenschaft von erbkranken Menschen, die eine schwere Belastung für die Gemeinschaft bedeuteten.
    Für das Jungvolk (10 bis 13 jährigen Jungen), die Hitlerjugend (14 bis 18 jährigen Jungen), der Jungmädelbund (10 bis 13 jährigen Mädchen), und der Bund deutscher Mädel (14 bis 18 jährigen Mädchen) wurden Organisationen gegründet, um Zeichen zu setzen und Jugendliche für Staatsbürgerschaft und Nation vorzubereiten.
    Sport und Erholung wurden aktiv gefördert. Alle grossen kommerziellen und öffentlichen Belange mit Erholung in Werften, Sportplätzen, Schwimmbädern, moderne Kantinen mit separaten Raucher-Zimmern wurden frei zur Verfügung gestellt.
    Im August 1936 fanden die Olympischen Spiele in Berlin statt und waren ein voller Erfolg. Deutschland war die erfolgreichste Nation mit 100 Medaillengewinnen, darunter 41 Gold.
    Ferienlager wurden zu subventionierten Preisen zur Verfügung gestellt, während Seereisen auf grossen Kreuzfahrtschiffen ins Ausland ermöglicht wurden mit dem Programm „Kraft durch Freude“. Diese Reisen waren standen für Arbeiter zur Verfügung, die mehr als 300 RM pro Monat verdienten, jedoch wurden solche Arbeiter bevorzugt, welche 200 RM oder weniger verdienten.
    Die britische Regierung liess nicht zu, dass diese Schiffe in England andocken, aus Angst, dass ihre unterdrückten Arbeiter die Wahrheit über die Arbeitsbedingungen in Deutschland erfahren würden. [Link zu -http://www.johndclare.net]

    Die meisten christlichen Konfessionen waren in Hitlers Deutschland geduldet, und die beiden grossen Kirchen, die Evangelisch-lutherische und die Römisch-katholische wurden vom Staat subventioniert. Am 10. September 1933 beschloss Hitler ein Konkordat mit dem Vatikan.
    Da Kirchen auf spirituelle Dinge konzentriert sind, anstatt in weltlichen Angelegenheiten, kehrten Verehrer in wachsender Zahl in ihre Kirche zurück.

    Während des Dritten Reiches wurden 640 neue Kirchen gebaut. Es war für einen Pfarrer oder Priester nicht ungewöhnlich, seinen Dienst mit den Worten “Gott Segne Den Führer“ abzuschliessen.

    Man stelle sich vor, heute würde ein Pfarrer auf der Kanzel den Gottesdienst abschliessen mit den Worten: „Gott segne unsere Regierung!“)

    Im Winter 1933-1934 wurde als grosse Erleichterung der Arbeit das Winterhilfswerk bekannt. Dieses wurde durchgeführt um den Millionen von Armen und Arbeitslosen zu helfen.
    Diejenigen Personen, die eine Arbeit hatten, wurden gebeten, einen kleinen Teil ihrer Löhne für Arbeitslose zu spenden im Austausch für ein Glas oder ein hölzernes Abzeichen.
    Am ersten Sonntag jedes Monats bereiteten sich Familien mit einem guten Einkommen ein Eintopfgericht und spendeten das eingesparte Geld für Kraftstoff etc. an die Bedürftigen, die dafür eine warme Mahlzeit in einer grossen Gemeinschaftsküche geniessen konnten. Über 17 Millionen Arbeitslose, Tagelöhner waren Witwen und Waisen, die von diesen karitativen Bemühungen der Menschen unterstützt wurden.
    In Bezug auf Kriminalität, war eine der ersten Amtshandlungen Hitlers die Polizei zu entwaffnen und ihre Gummiknüppel zu entfernen. Er tat dies, damit die Menschen sich weniger bedroht fühlen und mehr Verständnis für die Rolle der Polizei gewinnen. Zur gleichen Zeit entspannte ein Gesetz den privaten Besitz von Waffen. Kriminalität bald fiel auf sehr niedrige Werte, während Drogendelikte unbekannt waren.
    Der Schutz der Rechte der Tiere war ein wichtiges Anliegen der Nationalsozialisten, die ein Gesetz in diesem Sinne, nämlich das Reichstierschutzgesetz schufen.
    Das Reichsnaturschutzgesetz war eine Bekanntmachung vom 26. Juni 1935. Es war eines der fortschrittlichsten Gesetze seiner Zeit und umfasste die Langzeit-Waldbewirt¬schaf¬tung, das heute noch für die Wiederaufforstung von Wäldern verwendet wird.

    Ende des Artikels.

    “Sie sollen heute nicht reden vom bedrohten Christentum.
    Das werden wir in Schutz nehmen und nicht nur in der Theorie.
    Nein! Ausbrennen wollen wir die Fäulniserscheinungen unserer Kultur,
    unseres Theaters unserer Literatur. Ausbrennen dieses ganze Gift das in den
    14 Jahren in unsere Leben hineingeflosssen ist.”
    Adolf Hitler auf einer Kundgebung in Stuttgart – Auszug 1

    “At the very time when America’s allies, the Soviets, destroyed most of the Christian churches in Russia and Ukraine, about 2500 new churches were built in Germany. NOT ONE Christian church was closed. It was the law that school and church had priority over service in the Hitler Youth.”
    Hans Schmidt Living in Hitler Germany.

    -http://www.germanvictims.com/

    Wenn von Weizsäcker die sogenannte “nationalsozialistische Gewaltherrschaft” beschwört, dann muss man ihm entgegenhalten, dass die Deutschen, im Gegensatz zu heute, unter Adolf Hitler nicht gezwungen wurden, über ihre eigene Geschichte Lügen herunterzubeten und sich selbst zu verachten. Eine Verfolgung von nicht genehmen Gedanken, wie sie heute stattfindet, gab es in diesem Ausmaß auch nicht: “Die Staatssicherheit hatte pro Kopf der zu ‘betreuenden’ Bevölkerung 20 Mal mehr Mitarbeiter als die Gestapo in der Nazi-Zeit”, schreibt Wolf Biermann in seinem WELT-Artikel vom 3. Juli 2002.

    Das muss man sich einmal vorstellen, die DDR beschäftigte 20 Mal mehr Stasi-Mitarbeiter als die Gestapo in Hitler-Deutschland Mitarbeiter hatte. Dabei hatte die DDR nur 15 Millionen Menschen zu bespitzeln, während Adolf Hitler der Stimmung von mehr als 80 Millionen Menschen ausgesetzt war. Das heißt, die DDR setzte auf 107 Menschen einen Spitzel an, während im Dritten Reich ein Gestapo-Spitzel auf 11.430 Menschen kam. Wäre Adolf Hitler ebenso “geliebt” worden wie die DDR-Führer, hätte er gemäß Bevölkerungs-Proporz 750.000 Spitzel benötigt. Aber die Gestapo zählte ganze 7.000 Mitarbeiter.

    Die BRD übernahm nach dem Anschluss von der DDR etwa 100.000 Stasi-Spitzel in ihre Dienste. Zudem kann die BRD ihre politische Existenz ohne Aufruf zur Denunziation nicht sichern. Ein deutliches Merkmal dafür, wie sehr diese Demokratie von ihren demokratischen Mitbürgern geliebt wird.

    Um keine politisch unkorrekte Meinungen in die Köpfe ihrer Untertanen kommen zu lassen, fordern die Demokraten die BRD-Bevölkerung dazu auf, Nachbarn, Verwandte usw. zu denunzieren: “Minister fordert: Bürger sollen Rechtsradikale bei der Polizei melden!” [2] Musste der Diktator Hitler auch auf Denunziation zurückgreifen, um seine Macht zu erhalten?: “Reichsminister Wilhelm Frick forderte 1934 in einem Erlass eine Eindämmung der ‘des nationalsozialistischen Staates unwürdigen Erscheinung des Denunziantentums’. Reinhard Heydrich verlangte zwei Tage nach Kriegsbeginn in seinen ‘Grundsätzen der inneren Staatssicherung’, dass ‘gegen Denunzianten, die aus persönlichen Gründen ungerechtfertigte oder übertriebene Anzeigen gegen Volksgenossen erstatten’, entschieden vorzugehen sei: ‘in böswilligen Fällen durch Verbringung in ein Konzentrationslager’.” [3] Selbst im Krieg wollten die Nationalsozialisten nichts von Denunziantentum wissen.

    Während die von allen BRD-Politikern seinerzeit hofierte DDR “1989 mindestens 83.985 hauptamtliche und 176000 Inoffizielle Mitarbeiter” beschäftigte, waren bei “der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) 1936 rund 7000 Personen angestellt.” [4] Die BRD übernahm 1990 etwa 100.000 DDR-Spitzel in den Verfassungsschutz. Und der sogenannte “mörderische Nationalsozialismus” unterschied sich von den kommunistischen Mordregimen (mit denen die BRD beste Kontakte pflegte) wie folgt: “Die NSDAP kannte parteidisziplinarisch nichts auch nur annähernd den kommunistischen Säuberungen Vergleichbares … Die kommunistischen Sicherheitsdienste suchten sich im Unterschied zur Gestapo ihre Denunzianten selbst aus, und sie verpflichteten sie dauerhaft und über Jahre zu einer konspirativen und inoffiziellen Zusammenarbeit … Die russische Tscheka verfügte 1921, drei Jahre nach der bolschewistischen Machtübernahme, bereits über 280.000 Geheimpolizisten … Der ‘eigentliche Impuls’ ging hier von oben aus, von den Parteiführungen und den Sicherheitsdiensten. Dort wurden die Listen der zu verhaftenden und zu erschießenden Personen erstellt.” [5]

  7. Karl Eduard Says:

    @mjak96 Says

    „Dumm und verantwortungslos.“

    Vielleicht wäre es gut, mehr über die damaligen Zeiten zu recherchieren als hinterher den Besserwisser zu machen.

    Vor Hitlers Einsetzung als Kanzler fanden mehrere kommunistische Umsturzversuche statt, die mit Militär niedergeschlagen werden mußten. Im Vergleich zu den Toten, die daraus resultierten, ist der „Marsch auf die Feldherrenhalle“ geradezu lächerlich. Vor Hitler zahlte Deutschland Reparationen für einen Krieg, den es nicht verschuldet hatte. Die Reparationen wurden auch mit Waffengewalt und militärischer Besetzung abgepresst. Egal, ob die Deutschen deswegen verhungerten. Vor Hitlers Kanzlerschaft okkupierte Polen mit Gewalt Teile des Deutschen Reiches, entgegen internationaler Abmachungen.

    Es ist gut, das Verharren in ewiger Knechtschaft als alternativlos anzusehen und die, die dagegen aufstehen, als dumm und verantwortungslos.

    Heute zahlt Deutschland die Schulden aller unserer EU-Freunde. Mit Bundestagsbeschluß. Egal, wie es den Deutschen dabei geht. Ja, die Aufnahme aller Mühseligen und Beladenen weltweit im wehrfähigen Alter ist geradezu ein Akt der HUmanität. Dumm und verantwortungslos wäre es, dagegen etwas zu unternehmen. Wer weiß, was daraus folgt? Aus dem Dagegensein.

    Ich wär so gern ein Knecht, dann wär mir Alles recht. Dumdideldumdei.

  8. Hessenhenker Says:

    Weil ich die Leute immer noch mit dem versehentlichen Brandanschlag einer Linken zum bösen Tag nerve,
    gelte ich denen langsam schon als Ersatzhitler, weil dabei das böse Wort zu oft erwähnt werden muß.
    Na ja, besser als Ersatzkaffee.

  9. Hansi Says:

    Karl Eduard Says: 21. April 2016 um 08:39

    Gut geantwortet auf den Heini @mjak96.

    Fleißaufgabe: Erkläre einem Deppen, das er nicht ganz so schlau ist, wie er sich fühlt.

  10. Gucker Says:

    „mehr über die damaligen Zeiten zu recherchieren“

    sehe gerade, wie die Windsor Elli vom Volk die Blumen entgegen nimmt. Wäre schön, wenn es anders gelaufen wäre und der Führer
    heute die Blumen und Grüße der dankbaren Bevölkerung entgegen nehme könnte. Hat nicht sein sollen …

    Sein größter Fehler war die Russen anzugreifen, BEVOR Albion eingenommen wurde. Wäre das geglückt, wäre der Rußlandfeldzug vielleicht gar nicht nötig gewesen. Dieses moralische Ungeziefer ist die Wurzel allen Übels.

    God save the Queen und lenke den Asteroiden auf London ….

  11. vitzli Says:

    christian lend

    ich will hier keine reklame haben.

  12. Notwende Says:

    Copy & Paste…

  13. Notwende Says:

    Der Weg zum geknechtet sein
    Geht übers Fernsehkästchen fein
    Dumdiddeldum

  14. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    gestern, eine Minute vor Mitternacht, also zum Ausklang des zwanzigsten Aprils des Jahres 2016, stellte ich insgesamt zweimal einen Beitrag ein, der jedoch beide male nicht veröffentlicht wurde.

    Ich versuche es hiermit erneut – sozusagen als „Dayafterparty“, wobei der hotspot wohl nur „Afterparty“ als Bezeichnung zulassen würde?

    Wieso wurde der Beitrag nicht eingestellt respektive freigeschaltet?

    Nun ich dabei bin zu schreiben, hier der dritte und letzte Versuch :-)

    Zum Ausklang des zwanzigsten Aprils des Jahres 2016 ein Bericht, der in aller Kürze die Würze wiedergibt, nämlich den Reichskanzler Adolf Hitler – der verbotene Ritter, wie der Titel des Dokuments lautet.

    Gemäß dem Dokument forderte die BRD 1979 die von den VSA geraubten Malereien zurück; vergebens – bis heute!

    Zu Brisant ist Adolf Hitler – bis heute. Ein Kommentar dazu bedarf es weiterhin nicht, außer die Bemerkung, was wohl an Malereien für immer in den Archiven verbleiben wird, damit die (Nach-) Welt sich kein eigenes Urteil bilden kann; das Rudolf-Heß-Archiv läßt grüßen.

  15. Tante Lisa Says:

    Onkel Peter sagt zum obigen Beitrag:

    Danke für den Film. Selbst die Kuratorin scheint von den Bildern angetan zu sein. Wie auch nicht?

    Quellenangabe, im Strang des Artikels „Götz Ulrich“:

    https://eulenfurz.wordpress.com/2016/04/19/hat-goetz-ulrich-mitgefickt/#comment-7544

  16. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  17. PACKistaner Says:

    Christian Lend Says:21. April 2016 um 06:34

    Diese Aufzählung der Sozialmaßnahmen dürfte den meisten hier bekannt sein (nehme ich an).
    Ist die Tatsache, daß die DDR all dies exakt 1:1 kopierte, es eigentlich auch?

  18. Tante Lisa Says:

    Werter Karl Eduard,

    beim mjak96 handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um hotspot, der als info68 bei Herrn Hans Püschel sein Unwesen trieb.

    Ein Indiz dafür ist beispielsweise, das der hotspot zur Zeit keinen Komatar – Pardon – Kommentar einstellte, was sich leicht damit erklären läßt, daß es als mjak96 tat. Einfach auf Durchzug stellen ;-)

  19. Cajus Pupus Says:

    Wisst Ihr eigentlichauch, dass Freddy Quinn einmal verhaftet wurde?

    Er stand vor AH Grab und sang: ♪♫ Junge komm bald wieder…♫♪

  20. hotspot Says:

    RE: Hitler-Fans

    1. Hätte es damals schon solche Wahlsendungen gegeben wie in der BRD, da wäre der außer Juden- und Demokratie-Beschimpfung, –schon sein Konstrukt der Germanischen Demokratie zur Führer-Legitimation war plump, verlogen, dumm– nichts draufhabende Hitler weinend aus dem Studio gerannt, denn echt Widerworte, Konfrontation hat er immer gemieden; Typen wie die 68er hätten es ihm kräftig gegeben, diesem asozial-kriminellen Dreckstypen, der längst vor 1933 seine Freiheitsberaubung angekündigt hatte, die man dann gewohnt nazi-ehrlich als notwendige Rettung verkaufte.

    2. Für damals -wo die politische Kultur und Bildung
    längst nicht so entwickelt war wie heute- kann man ja manches nachsehen, aber nicht entschuldigen. Das Üble war aber angelegt (Viele, nicht nur die KPD, sagten schon 1933: „Hitler, das bedeutet Krieg!“) und leicht erkennbar, denn es gab -dem politisch unfähigen Pöbel mag man es nicht übelnehmen, mitgelaufen zu sein wegen der sozialen Erfolge- vor 1933 und bis 1945 genug anständige -patriotisch unverdächtige- Deutsche, die im Gegensatz zu Euch Diktatur- und Mörderfans schon den Finger in die Wunde legten beim HITLER als Person, Ideologie, Politik.

    SPD-Patriot Schumacher: „Der Hitlerismus ist [wie auch der Kommunismus!!] der Appell an den inneren Schweinehund im Menschen!“ Ricarda Huch: „Der NS ist UN-deutsch!“ Ein 85.j. rechts-konservativer Zeitzeuge: „Wenn einer was gesagt hat, da war am nächsten Tag die Gestapo da! Echt das edeldeutsche Super-Paradies, dieser Hitler-NS!! Noch Fragen, Nazi-Freunde??

    3. Wer ab 1933 Kritik äußerte, gar Opposition machte gegen den drogen-aufgespritzten Ekel-Diktator aus dem Wiener Obachlosenheim, der mußte um sein Leben fürchten, aber das ist ja unseren heutigen ehrlos-gewissenlosen Hitler-Lobpreisern wie dem Hilde-Benjamin-Klon lisa, einer angeblich mehrfach vergifteten braunen Märtyerin, nur recht!!

    4. Eure Apologetik-Lügen sind (siehe meine vielen Widerlegungen, wie zu den Jubel-Bildern, seinerzeit im Püschel-blog, habe vieles dvaon archiviert) so dumm-dämlich und plump, kein Wunder, waren doch schon die Auslassungen Eures Hitler und seiner Clique geistig-ideolgisch nur Unter-Niveau. Abgesehen davon, daß die Nazis -viele Führer aus der Gosse aufgestiegen- so mit der abstoßendste, übelste Menschenschlag waren in der Politik, der je in Deutschland erlebt werden mußte. Sage mir, mit wem Du gehst, und ich sage Dir, wer Du bist!!

    5. Es ist -bei allem Bedauern über die nationale Kastration durch die Sieger- als Nebenprodukt gut, ein Gottesgeschenk, daß diesem Spuk der freiheitsberaubenden, mörderischen (ganz schlimm in den Endjahren gegen einfache Deutsche!!) braunen Untermenschen 1945 ein für allemal ein Ende gesetzt wurde. (Theodor Heuss: „Wir sind vernichtet und erlöst in einem!“) Ähnlich verdienstvoll haben die USA 1999 dazu beigetragen, den Völkervernichter Serbo-Milosevic auszuschalten und den Balkan-Völkern die Freiheit zu ermöglichen!!

    6. Und mehrfach die reale Gefahr -die nur durch den ach so selbstlosen Nationalretter Hitler habe abgewendet werden können- einer kommun. Macht-Ergreifung in Deutschland, das ist ja wohl nun die saublödeste, plumpeste Apologetik-Lüge je!! Darauf muß man erst mal kommen!!

    7. Die Anfangserfolge,welche weite Teile des un-politischen Volkes bestachen, waren bekannt nur möglich mit Finanztricks und riesiger, nie zurückgezahlter Verschuldung, und was er außenpolitisch an nationalen Erfolgen erreichte, klappte nur, weil die Westmächte -entgegen dem lügenhaften Nazigerede bis heute- lange alles andere als kriegsgeil waren und sich seine Frechheiten, offenen Verstöße gegen das Versailler Diktat (damals geltendes Recht!!) gefallen ließen.

    Erst 1939 war damit Schluß, als er dumm-imperialistisch und bekannt gewaltlos die Tschechei und Prag besetzen ließ, natürlich alles ganz edel-demokratisch nach brauner Mentalität mit vorheriger Zustimmung per Volksabstimmung des deutschen und tschechischen Volkes!!

    8. Und immer wieder: Die vielen eh plumpen Apologetik-Thesen können nicht wegmachen, daß derart Vieles allein (von keinem Juden und Feind befohlen!!!) auf die Kappe des Hitler geht wie Stalingrad, wie Vergeigung des Sieges im Osten durch die rassistisch-inhumane Besatzungspolitik, Verheizung deutscher Soldaten in Nordafrika für Mussolini, wie kriminell rechtswidriger Durchmarsch 1940 durch Belgien (wie schon 1914).

    9. Das soll dann alles die vielgerühmte deutsche Sauberkeit, Anständigkeit sein. Habe ich auch mal feste so geglaubt, bis ich gegen meinen Wunsch die andere Seite der Medaille kennenlernte!!

  21. ki11erbee Says:

    @hotspot

    Sachlich falsche Darstellungen werden nicht dadurch wahrer, daß man sie ständig wiederholt.

  22. hotspot Says:

    RE: „Tante Lisa Says: 21. April 2016 um 15:37 Werter Karl Eduard, beim mjak96 handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um hotspot, der als info68 bei Herrn Hans Püschel sein Unwesen trieb.“

    Das mit der Vergiftung scheint doch einen hohen Wahrheitsgehalt zu haben!

    Allerdings vermute ich, daß der Schaden irreparabel ist!!

  23. hotspot Says:

    RE: “ ki11erbee Says: 21. April 2016 um 18:24 @hotspot Sachlich falsche Darstellungen werden nicht dadurch wahrer, daß man sie ständig wiederholt.“

    Dumm-Phrasen sind kein Ersatz für Widerlegungen! Also versuch’s mal!!

    Abgesehen von einigen richtigen Darlegungen, aber die gibt es auch bei Hitler, Putin, Gysi, Lafontaine usw., bist Du letztlich auch nur ein professioneller Wirrkopf, siehe Deine völlig verblödete Definition von links und rechts, Deine kranke Fixierung auf Merkel (und wurde die nun 2015 gestürzt oder nicht??) und die CDU als Haupttäter, siehe auch Deine faktenferne, wissensarme Apologetik zum NS und Hitler.

  24. vitzli Says:

    mjak, 6:08

    ohne die unglaubliche geld- (aha) und militärlieferungshilfe der amis hätte stalin, der unedle massenmö, die wende nie hingekriegt.

    über die frage der unverantwortlichkeit kann man also streiten. zumal nach neueren forschungen immer klarer wird, daß „der russe“ unter dem massenmö das deutsche reich kurz danach ohnehin überfallen wollte.

    da die geldmittel aus den händen der unsichtbaren stammen dürften, bekommt das ganze eine gewisse note. ein nötchen, eine not.

    adi ging es damals, wie dem putin heute, er bekam alle unsichtbaren geballt gegen sich, weil er ihre interessen mehr als störte.

  25. ki11erbee Says:

    @hotspot

    Dann widerlege mich doch.

  26. vitzli Says:

    tante lisa,

    da war weder was im spam noch in moderation.

    mjak ist auch nicht hotspot. mjak ist monarchist, hotspot ist demokratiextremist :-)

  27. vitzli Says:

    killer,

    du musst mal von deinem cdu – blödsinn auf deinem blog wegkommen. oder wie erklärst du dir, daß von schweden über gb und f und norwegen alle die gleiche scheisse bauen? alles cdu-schuld?

  28. vitzli Says:

    tante lisa,

    danke für den film. ist schon interessant, daß die amis diese bilder einfach behalten. diese vögel werden mir immer unangenehmer.

  29. hotspot Says:

    RE: „ki11erbee Says: 21. April 2016 um 18:24“

    Das zu erwartende Niveau: Armselig !!

  30. Karl Eduard Says:

    @hotspot Says:
    21. April 2016 um 18:21

    Es ist das Wesen einer Diktatur, Leute mit abweichender Meinung zu verfolgen. Wie es ja in der BRD geschieht. Da gibt es Leugnungsparagraphen und Dingsverhetzungsparagraphen, die je nach Bedarf ausgelegt werden. Aber wir sind ja eine Demokratie. Da ist das was Anderes.
    Was die Demokraten angerichtet haben, darauf hat Hitler dem Otto Wels in seiner Replik geantwortet. Daß Hitler nie die Absicht hatte, demokratisch zu regieren, hat er ganz offen gesagt. Es ging ihm auch nie um das Wohl der Kosmopoliten und Intellektuellen, sondern um das Wohl des Deutschen Volkes als Gesamtheit. Wem dient die heutige Bundesregierung?

  31. PACKistaner Says:

    hotzenplotz kommt mir vor wie so ein Kasperkopf der aus der Kiste springt. Kaum hat man ihn mittels Argumenten wieder reingeprügelt, hüpft er nach 1-2 Tagen wieder raus, um den immergleichen Quark erneut zu verbreiten.
    Als Beispiel sei nur auf seinen Punkt 7 verwiesen. Der wurde hier schon ausgiebigst diskutiert und ihm widerlegt.
    Es ist deshalb mehr als sinnlos, sich weiter mit ihm zu befassen.

  32. PACKistaner Says:

    Was ist von einem Menschen zu halten der heute noch das Wort „Untermenschen“ benutzt? o,O
    Hotzenplotz, ansonsten sind sie aber gesund oder wie?

  33. ki11erbee Says:

    Ich habe nie geschrieben, daß die CDU für die Politik in Schweden verantwortlich ist, sondern für die Politik in Deutschland.

    Daß die CDU nicht für die Politik in Schweden verantwortlich ist, ist kein Beweis dafür, daß sie in Deutschland auch nicht verantwortlich sei.

  34. vitzli Says:

    killer,

    eben. es muss sich also um etwas anderes handeln als die cdu. oder haben zufällig alle europäischen länder (außer den ostländern) gleichzeitig volksverräter oben? alle völker haben zufällig gleichzeitig volksverräter gewählt?

    wer mag, kann an solche zufälle glauben.

  35. PACKistaner Says:

    Billige Ausrede. Du weißt genau was gemeint ist. Das die gleiche Kacke in diversen europäischen Ländern eben kein Zufall ist, sondern eine von aussen gesteuerte Strategie.
    Oder willst du allen ernstes behaupten die Vasallen könnten sich dem imperialistischen Hegemon widersetzen?
    Genau das hat der Jubilar mit bekanntem Ergebnis versucht.

  36. ki11erbee Says:

    Hast du mein Posting nicht verstanden?

    Es mag natürlich eine europaweite Agenda geben, aber für die Umsetzung dieser Agenda in Deutschland ist die CDU hauptverantwortlich.

    Weil: REGIERUNG

    Realität ändert sich nicht dadurch, daß irgendwer eine Agenda plant oder sie ausgibt, sondern erst dann, wenn sie umgesetzt wird.

    Wenn Ali dich nicht mag, aber Stefan haut dir aufs Maul, warum blutet deine Lippe?

    Normale Menschen können diese Frage leicht beantworten, Deutschen fehlt dazu meistens der Verstand.

  37. PACKistaner Says:

    willst du allen ernstes behaupten die Vasallen könnten sich dem imperialistischen Hegemon widersetzen?

  38. ki11erbee Says:

    Ist für jemanden, der einem Sklavenvolk entstammt, natürlich schwer vorstellbar, aber es soll tatsächlich Leute auf dieser Welt geben, die „Nein“ sagen können.

    Dafür braucht man natürlich Werte wie Mut und Ehre, aber wie soll ein Deutscher so etwas verstehen, dessen Werte „Arbeit, Fleiß, Pünktlichkeit und Urlaub“ sind…

    Wieso kann Polen, Kroatien oder Ungarn „Nein“ sagen?

    Haben die Atomwaffen?

    Nein, sie haben MUT.

    Hegemonen gibt es nur, weil es Vasallen gibt, nicht umgekehrt.

    Und Feiglinge finden immer einen Vorwand, um im Dreck rumzukriechen und jemand anderem die Stiefel sauberzulecken, nicht wahr?

  39. vitzli Says:

    killer,

    das ist keine antwort auf meine frage (und im osten haben die west-unsichtbaren noch nicht so viel zu melden, abgesehen von der ukraine, wo sie gerade füßchen fassen).

  40. PACKistaner Says:

    Was für ein kausaler Unsinn. Nun dann eine Replik auf deinem Niveau. Um so einen Blödsinn zu verzapfen, muß man wohl dem brudermörderischem Volk der Koreaner entstammen.

    Nur gut das Polen und Ungarn nicht für andere Aufgaben nach der NATO Osterweiterung gebraucht werden, welche für Deutschland mittlerweile obsolet sind, und daher gewisse Freiheiten genießen.

  41. PACKistaner Says:

    ansonsten R.I.P – dieser Song macht ihn unsterblich

    http://de.musicplayon.com/play?v=204448

  42. ki11erbee Says:

    Du gehörst einem Volk an, das die Denkmäler der eigenen Vorfahren schändet und die eigenen Alten/Kranken aus ihren Wohnungen wirft, um kriminelle Ausländer anzusiedeln.

    Von allen Völkern auf der Welt hat das deutsche das wenigste Recht, über irgendjemand anderen zu urteilen.

    Wenn die CDU bei unter 5% ist, DANN kannst du gerne über Koreaner urteilen.

    Vorher nicht.

    Und du weißt schon, daß der gesamte Drohnenkrieg über Ramstein läuft, gell? Wenn es also um „Unentbehrlichkeit“ geht, dann ist Deutschland für die USA die zentrale Drehscheibe für Afrika und Europa sowieso.

    Was bin ich froh, daß ich dich bei mir auf die Blacklist gesetzt habe; alle Kommentare von dir landen bei mir sofort im Spam-Order, den ich unbesehen lösche.

    Die Spambots für Viagra/Cialis haben mehr Substanz als dein Geschreibsel.

  43. PACKistaner Says:

    Ich gehöre einem Volk an, welches im Gegesatz zu deinem, solche an Lächerlichkeit kaum zu übertreffende Schießbudenfiguren wie Kim Il irgendwas zum Teufel gejagt hat.

    Ich urteile über dich wann und wie es mir beliebt.

    Nur gut, daß in Korea keine US-Streikräfte stationiert sind.

    Über deine eigene Beschränktheit im wörtlichen Sinne, darfst du natürlich froh sein. Das sei dir unbenommen.

  44. Tante Lisa Says:

    hotspot sagt am 21. April um 18.21 Uhr unter Punkt 3:


    3. Wer ab 1933 Kritik äußerte, gar Opposition machte gegen den drogen-aufgespritzten Ekel-Diktator aus dem Wiener Obdachlosenheim, der mußte um sein Leben fürchten, aber das ist ja unseren heutigen ehrlos-gewissenlosen Hitler-Lobpreisern wie dem Hilde-Benjamin-Klon lisa, einer angeblich mehrfach vergifteten braunen Märtyerin, nur recht!!

    Werter hotspot,

    es gibt für deutsche Menschen nichts schlimmeres als die BRD.

    Ob nun Gefahr – aus Deiner Sicht- oder Befreiung – aus meiner Sicht: Der Führer und Reichskanzler ist jetzt, im Jahre 2016, auf jeden Fall Mausetot und er kommt auch nicht wieder. Nenne doch bitte Lösungsvorschläge, wie wir und von der gegenwärtigen essentiellen Misere eines jeden einzelnen von uns zu lösen vermögen.

    Was mich angeht, so war ich mittels diverser – in quasi Kaskade geschalteter Vergiftungen – lebensbedrohlich erkrankt; es handelt sich um schwerste Nervengifte mit unvorstellbarer Nachhaltigkeit.

    Hier und da gabst Du Andeutungen, daß Du über die Strukturen der Giftmischer informiert bist. Auch, daß es Dich derart frustriert, daß ich diesbezüglich Aufklärung betreibe, macht Dich für mich verdächtig.

    Tatsächlich bin ich gerade übern Berg und finde langsam in die Normalität zurück, das heißt die Vitalfunktionen meines Körpers stellen sich wieder ein und damit Wohlbefinden und Lebensfreude.

    Du magst darüber schmunzeln und Dich gar amüsieren, werter hotspot, doch das hier bin ich: Abgekämpft verkünde ich vom Klo der Psychiatrie aus meine persönlichen Erkenntnisse des Lebens ;-)
    Was mag der Jude der Frau bloß angetan haben, daß sie so spricht?!

    -https://www.youtube.com/watch?v=KL2jHy67Eu0

    Sobald ich wieder ganz genesen und fit bin, werde ich mit dem Darlegen meiner Erkenntnisse peu à peu fortfahren, werter hotspot.

    Bei Deiner obigen Zusammenfassung vergaßt Du Polen mit anzuführen:

    -http://julius-hensel.ch/wp-content/uploads/2014/12/Polen-.jpg

  45. Tante Lisa Says:

    Meine körperliche Verfassung war infolge der Nervengifte so geartet:

  46. vitzli Says:

    tante lisa,

    niemand will dir ans leder. giftmorde sind was für mädels. und politik ist keine mädelsache. du bist, wie keiner hier, trotz deiner regelmäßig guten kommentare irgendeine gefahr für das system. ich denke, du kannst ganz beruhigt schlafen. niemand riskiert langes siechtum des opfers, währenddessen es den bösen plan ausplaudern kann. du unterliegst einem irrtum. da bin ich sicher. also, mach dir keine unnötigen sorgen.

  47. Niedersachse Says:

    @PACKistaner – 21.04.2016 / 21:40

    „Ich gehöre einem Volk an, welches im Gegesatz zu deinem, solche an Lächerlichkeit kaum zu übertreffende Schießbudenfiguren wie Kim Il irgendwas zum Teufel gejagt hat.“

    Es würde mich mal interessieren, wer mit den Schießbudenfiguren, die von diesem (dem deutschen?) Volk zum Teufel gejagt wurden, gemeint sein soll.

    Vielleicht habe ich ja in den letzten Jahrzehnten irgend etwas ganz wichtiges verpaßt.

  48. alphachamber Says:

    @ killerbee:

    Wie den meisten Deutschen scheint Ihnen das Denken nur noch auf perzeptiver Ebene möglich.

    Die CDU und SPD waren als Gründerparteien organischer Teil eines Systems, in dem kein Deutscher (oder deutsche Organisation) nationalen Einfluss hatte. Unter SPD-Kanzlern
    wurden keine neuen Wege eingeschlagen, im Gegenteil, der Abstieg noch beschleunigt (und durch die Grünen endlich besiegelt.)
    Sie und hotspot rennen den verschiedenen Knochen nach, die von denselben Unsichtbaren geworfen werden und sind beide nur „another brick in the wall“.

    Sie „argumentieren“ mit dem gleichen emotionalen Populismus wie Ihre politischen Gegner. Das Problem selbsternannter „Gurus“ ist, dass ihr Gehabe die Einsicht und neues Lernen erschweren. Sie verdammen sie sich selbst zur ewigen Ignoranz und verteidigen den größten Schwachsinn (wie hotspot), weil „die killerbee“ immer recht haben m u s s – egal, ob dabei sämtliche Syllogismen aus dem Fenster fliegen.

    Wie kann man ein System anprangern, ohne die Kausalitäten zu erkennen? Wenn Sie bei einem Warburg den Motor wechseln, wird daraus ein Ferrari? Wenn Sie sich über
    den Deutschen beklagen, sehen Sie sich im Spiegel?

    Ihre Texte erbauen eine Scheinlogik, die Sie meist mit Sophismen belegen zu versuchen. In die Ecke der Vernunft getreiben, fliehen Sie in Herablassung und Polemik.
    Umarmen Sie die Vernunft -sie ist Ihr Freund! – entwickeln Sie sich weiter! :-)

  49. alphachamber Says:

    Über hotspot:

    hotspot ist längst unerreichbar auf der „anderen Seite“ – wie Colonel Kurtz in „Apocalypse Now“. Seine Texte werden länger und sachliche Inhalte zwischen der verbalen Gülle unauffindbar.

    Col. Kurtz: „Make the horror your friend!“ :-D

  50. Tyrion L. Says:

    ki11erbee Says:

    21. April 2016 um 20:49

    Ist für jemanden, der einem Sklavenvolk entstammt, natürlich schwer vorstellbar, aber es soll tatsächlich Leute auf dieser Welt geben, die “Nein” sagen können.

    Dafür braucht man natürlich Werte wie Mut und Ehre, aber wie soll ein Deutscher so etwas verstehen, dessen Werte “Arbeit, Fleiß, Pünktlichkeit und Urlaub” sind…

    *

    Wenn sich in ganz Westeuropa und den weißen Industrienationen die selben Phänomene zeigen, ist es wohl eindeutig, dass dafür keine „deutsche Sklavennatur“ hauptverantwortlich sein kann.

    Die genannten Tugenden sollen ja auch in Ostasien sehr verbreitet sein, wo man teilweise das Beste aus Brutalkapitalismus und -Kommunismus zu vereinen weiß – gut, der Urlaub vielleicht nicht so sehr.

  51. Tante Lisa Says:

    Werter alphachamber,

    so ist es vollständig aufgeführt :-D

    In die Ecke der Vernunft getrieben, fliehen Sie in Herablassung und Polemik – und zur Zensur!

  52. Tante Lisa Says:

    vitzli orakelt:


    niemand riskiert langes siechtum des opfers, währenddessen es den bösen plan ausplaudern kann. du unterliegst einem irrtum. da bin ich sicher. also, mach dir keine unnötigen sorgen.


    Werter vitzli,

    in der Ukraine war ich insgesamt anderthalb Jahre. Es ist das Reich des Juden, wie Du richtigerweise folgerst – und der Jude zeigte mir dort sein Reich, seine Schwarze Seele; der läßt mich nicht mehr los.
    Gedulde Dich bitte, ich werde noch erklären und Du wirst verstehen.

    Man vitzli, manchmal zweifle ich an Deinen Verstand, wenn Du sagst:

    giftmorde sind was für mädels.

    Hier hatten die Mädels ihre Giftmorde – doch womöglich bildeten sie sich das nur ein und schlafen den Dornröschenschlaf. Statt „Saugfolter Disco Mord“ müßte der Film „Mord mit Chloroform“ heißen.

    Laß Dich bitte vom Onkel Doktor überzeugen; Teil 2, Minute 1.17.

    Aktenzeichen XY ungelöst „Saugfolter Disco Mord“ (Teil 1)

    Aktenzeichen XY ungelöst „Saugfolter Disco Mord“ (Teil 2)

    vitzli sagt: giftmorde sind was für mädels.

    Tante Lisa fragt: Wirklich?

    Zur späteren Stunde trage ich weiter vor – ich gehe nun schlafen :-)

  53. mjak96 Says:

    Tante Lisa Says:
    21. April 2016 um 15:37

    Ich bin enttaeuscht, dass Du mich mit HOTSPOT in einen Topf wirfst. Ich bin kein BRD-Apologet, sondern Reaktionaer und Monarchist. Nieder mit der Republik! Sie wird den bevorstehenden Krieg nicht ueberstehen.

    vitzli Says:
    21. April 2016 um 18:41

    Ueber die Frage der Unverantwortlichkeit Hitlers koennen vernuenftige Leute eben nicht streiten. Schon Clausewitz hat vor 1831 festgestellt, dass im Kriege die Aussicht auf einen Endsieg umso groesser ist, je beschraenkter die Kriegsziele und je kleiner der Kriegsschauplatz ist und je kuerzer die Verbindungslinien von der Operationsbasis hin zu diesem sind. Diese Einsichten hat der Meisterstratege mit Fuessen getreten; die Briten unbesiegt im Westen schalten und walten lassen und mir nichts dir nichts am 22.6.41 ein neues Fass aufmachen und am 6.12.41 gleich noch eins, weil’s so schoen ist: das ist politisches Verbrechertum in Reinkultur! Vom Lebensraum im Osten traeumen, aber die Invasion der Britischen Inseln nicht auf die Reihe bringen, das Expeditionskorps bei Duenkirchen ohne Not entkommen lassen, nicht im Stande sein, die Angloamerikanischen Bomberflotten abzuwehren… Es ist vollkommen egal, ob die Sowjets sowieso angegriffen haetten… Nocheinmal: Mit einer kontinentaleuropaeischen Mittelmacht vwie dem Deutschen Reich kann und darf man keinen Weltkrieg fuehren. Was heisst hier ausserdem „ohne die Hilfe der Amis haette Stalin nie…“ – er hat sie aber erhalten, diese Hilfe, und es war absehbar, dass er sie bekommen wird, schliesslich kaempften beide unter demselben fuenfzackigen Stern und Hoheitszeichen und waren durch Unsichtbare bestens vernetzt…

    Karl Eduard Says:
    21. April 2016 um 08:39

    Gegner, die man nicht umwerfen kann, die darf ein verantwortlicher Staatsmann auch nicht angreifen. Was Du als „verharren in ewiger Knechtschaft“ denunzierst ist immer noch viel besser, als ein Volk vor unerfuellbare Aufgaben zu stellen. (Dieses Vokabular gehoert ausserdem ins Heldenepos, doch nicht auf das Gebiet der verantwortlichen Realpolitik.) Das weiss ich nicht erst im Nachhinein, sondern es wussten schon etliche Deutsche Generale der 1930er Jahre, dass Deutschland einen Mehrfrontenkrieg nicht gewinnen kann. Der verhinderte Kunstmaler wusste es jedoch besser. Laienspieler wissen stets alles viel besser. Selbstverstaendlich steht ein Genie ueber dem Urteil der Sachverstaendigen… Daher wiederhole ich hier: jawohl, der Kerl war ein verbrecherischer Egomane. Schade, dass die Bayerische Landespolizei am 9. November 1923 an der Feldherrnhalle keine MGs zum Einsatz gebracht hat; manchmal muss man klotzen, statt zu kleckern!

    Alles in allem ist es ein Armutszeugnis, ist es tieftraurig, dass die Deutschen von diesem Meisterverlierer nicht loskommen (solange das nicht der Fall ist, werden sie BRDler, Verlierer bleiben). Auf der Suche nach einem neuen Bild fuer meinen desktop (vorher hatte ich eine Gruppe Preussischer Bereitschaftspolizisten mit Gewehren 98 im Anschlag, an einer Berliner Hausecke 1929) habe ich mir gerade eines des Grafen Neidhardt von Geisenau heruntergeladen. Alle diese verdienstvollen Maenner frueherer Epochen (die etwas leisten konnten, weil sie sich nicht in grenzenloser Selbstueberschaetzung fuer den Nabel der Welt hielten) sind im lebendigen Gedaechtnis der Nation wie tot, alles vor dem letzten Jahrhundert ist wie abgeschnitten. Das zeigt, was fuer eine Meisterleistung die Umerzieher vollbracht haben. Dass wir aus diesem (braunen) Sumpf ohne 3. Weltkrieg herauskommen, koennen sich nur politisch Schwachsinnige einbilden, die wie Killerbee meinen, es sei fuer die Zukunft der Nation erheblich, wieviel % eine „CDU“ bei den Scheinwahlen des Regimes erhaelt. Wir brauchen und bekommen Krieg und sollten der Rautenratte alle viel, viel dankbarer sein, ist sie doch „Teil des Teils der Kraft/ die stets das Boese will und stets das Gute schafft“…

  54. Frankstein Says:

    Mjak, ich erkenne an, dass Du um Erklärungen bemüht bist. Das heißt, mit Vernunft die Vergangenheit zu beurteilen. Nur ist unsere Vernunft heute nicht kompatibel mit der Vernunft der Vergangenheit. Vernunft ist eine Hure, sie passt sich neuen Perversitäten an. Garnicht- niemals- darf man temporäre Gewißheiten verschiedener Jahrhunderte vergleichen. Was 1831 vernünftig war, war 1914 oder 1939 grobe Unvernunft. Weil sich Politik, Gesellschaftverständnis, Machthaber und auch das Primat ( die Räson der Staaten) in das Gegenteil verändert haben. Muß ich die Meilensteine der Abwärtsentwicklung aufzählen ? Genannt seien nur Kontinentalsperre/Industriealisierung/Bevölkerungswachstum/Erschließung ferner Märkte und Rohstofflager/ Niedergang der alten Kolonialmächte und Aufstieg der neuen/ Mobilisierung /Technisierung und die Festlegung des Krieges als Primat der Politik.
    Dies war eine Welt, die für uns völlig fremd erscheint. Sie ist für uns mit Vernunft nicht zu beurteilen. Es handelte sich um einen sogenannten Wandel der Paradigmen. Die Zeit ist uns genauso fremd, wie die Zeit der antiken Griechen. Wir sollten auch nicht der Versuchung erliegen, Handeln und Denken zu ergründen.
    Im Übrigen erfolgt zur Zeit ein erneuter Paradigmenwechsel und künftige Hobby-Hsitoriker werden viel Diskussionsstoff haben. Aber keiner wird es ungeschehen machen können. Schuld und Sühne sind religiöse Verwirrungen, die in der Entwicklung biologischer Lebewesen keine Relevanz haben. Es überlebt eben nicht der Gute, der ohne Schuld ist. Der kommt nur früher in das Himmelreich, das ist die schlechte Nachricht. Der „Böse“ muss/darf noch einmal neu beginnen, das ist die gute Nachricht. Also, quäle nie Deine Vorfahren zum Scherz, denn sie könnten geladen wiederkommen.

  55. hotspot Says:

    RE: „Karl Eduard Says: 21. April 2016 um 19:00 [@hotspot Says:
    21. April 2016 um 18:21] Es ist das Wesen einer Diktatur, Leute mit abweichender Meinung zu verfolgen.“

    Es ist das Wesen von freiheits- und demokratie-feindlichen ehrlosen Polit-Lumpen, solches dann auch noch gutzuheißen, eine der brutalsten Diktaturen der Geschichte und ihren Ekel-Führer, den vor und ab 1933 steuerflüchtigen Pervitin-Junkie ohne Schul- und Berufabschluß AH, auch noch zu preisen. Dazu bedarf es wirklich eines besonderen Charakters, dessen Typus

    (ich erlebte noch genug davon in den 50ern bis 70ern als CDUler mit braunem Unterhemd, auch ein Grund, 68er-Rebell zu werden gegen diese ultra-autoritären, verlogenen Dreckstypen)

    aber dankenswerter Weise (Achtung Ironie: Danke USA) ab 1945 hier nichts mehr zu sagen hat!!

    KE: „Wie es ja in der BRD geschieht. Da gibt es Leugnungsparagraphen und Dingsverhetzungsparagraphen, die je nach Bedarf ausgelegt werden. Aber wir sind ja eine Demokratie. Da ist das was Anderes.“

    Lächerlich-grotesk und lügenhaft diese dreiste Gleichsetzung von NS und BRD. Im NS stand auf Parteineugründungen die Todesstrafe, in der BRD schützt die Polizei selbst NPD- und Nazi-Demonstrationen, dürfen letztere NS-Freunde über ein breites Publikationsangebot verfügen. Das mag ja repressive Toleranz sein, aber ist xmal besser als die Null-Toleranz gegendie Freiheit unter dem Polit-Verbrecher Hitler.

    Bei aller Kritik sind also die politischen Entfaltungsgmöglichkeiten, ist die persönliche Freiheit in der BRD -auch dank der die überfällige Liberalisierung herbeibringenden 68er-Revolte- weitest besser als je in Deinem Golden Brown.

    KE: „Was die Demokraten angerichtet haben, darauf hat Hitler dem Otto Wels in seiner Replik geantwortet.“

    Man darf dabei nie vergessen, daß die Weimarer Politiker schwerst unter den Auflagen der Kriegsniederlage zu leiden hatten, während Hitlers Anfangserfolge nur möglich waren, daß er sich dreist darüber hinwegsetzte unter Duldung der Westmächte, die dafür nicht militärisch aktiv werden wollten. Bis zum Einmarsch in Prag im März 1939, womit er engültig überreizt hatte.

    Und immer wieder: Hätten die Vorher-Kanzler wie

    (der 1934 ebenfalls zur Ermordung -ach wie edeldeutsch war doch der NS!!- vorgesehene, konnte sich in letzter Minute auf ein Schiff in die USA retten!!)

    Brüning

    (die Sparprogramme hat der gewiß nicht aus Spaß und Verbohrtheit gemnacht!)

    soviel Geld gehabt für reichlich soziale Wohltaten, wäre der Hitler erst gar nicht an die Macht gekommen. Seine Wahlerfolge bekam er nur wegen der großen Krise, und selbst dann hat er im März 1933 mit 44% die absolute Mehrheit (war also unter freien Bedingungen Minderheit des Volkes!!) klar verfehlt trotz vorherigen Vorteils als Regimeinhaber mit umfassendem Polit-Terror seit 30.1.33.

    Und immer wieder: Der NS ist gesamt zu beurteilen, dazu gehören eben nicht nur die -eh auch leicht zu entzaubernden- Erfolgsjahre, sondern auch das viele eigengemacht Üble wie Stalingrad und die Massenmorde an Deutschen, angefangen mit der Blutorgie im Sommer 1934!!

    Und wie bekannt auch hier bei der Hitler-Rede gegen Wels die alte verlogene Selbstgerechtigekit bei den Nazis, bis heute: Bombardements an heftigster Kritik gegen die Gegner und die bekanten Mißstände, aber null Bereitschaft zur Selbstkritik, wie auch bei dem seelen- und geisteskanken Wahn, in dem sich dieser Drogenjunkie Hitler stets befand. Ab März 1933 dann das strikte Verbot, seine Ideologie, Person, Politik kritisch, oppositionell anzugehen.

    Wenn er doch nur mal -was hätte das oft geholfen- genauso heftig auch Kritik an sich selbst geübt hätte und seiner Politik, aber nichtmal intern bestand Machtkultur, wie es einem kultivierten Volk angemessen gewesen wäre, in der ganzen NS-Zeit gab es keine Kontrolle der Machtkaste. Man kann das ja alles ganz toll finden, braucht sich aber dann auch nicht zu wundern, zu beschweren, wenn man heutzutage deswegen stigmatiert, marginalisiert bis verboten wird in der politischen Sphäre.

    Der Hitler wuße schon, warum er keine Freiheit in Meinung, Wahlen, Presse, Gedanken usw. in 12 Jahren zuließ in seiner Ekel-Diktatur der totalen Gleichschaltung unter einer Clique von entmenschten Drecks-Spießbürgern, die aus ihrem dumm-perversen Hinterwäldler-Weltbild heraus ein 70-Millionenvolk drangsalierten, zwangsdressierten (abstoßend das Siegheil und Heil-Hitler-Getue wie bei aufgezogenen Puppen) mit dem völlig übertriebenen Rasse-, Juden- und Kunstgeschmacks-Kram, was so der harmlose deutsche Michel vorher und nachher nie betrieb.

    KE: „Daß Hitler nie die Absicht hatte, demokratisch zu regieren, hat er ganz offen gesagt.“

    Damit wird das nicht gut und nur ehrlose Lumpen preisen das auch noch!! Und damit wird ja das ganze Rettungsgetue obsolet als dreiste Lüge, mit der man die braune Drecks-Diktatur beschönt. legitimiert hat.

    KE: „Es ging ihm auch nie um das Wohl der Kosmopoliten und Intellektuellen, sondern um das Wohl des Deutschen Volkes als Gesamtheit. Wem dient die heutige Bundesregierung?“

    Es mag ja subjektiv ehrbar intendiert (das behauptete ja auch die KPD so!) gewesen sein, aber das entschuldigt gar nichts an bekannt Üblem in Ideologie, Personen des Regimes und Politik, zumal sich die vorgeführte Nationaltreue nur beschränkt abspielte in Hitlers volksfernen Primäranliegen, die zu einer national-sozialen Gesundung gar nicht gehörten, unnötig waren, aufgepfropft wurden (wie das Katholisch-Reaktionäre in den Erfolgsjahren der Adenauer-CDU), des obsessiv gehandhabten Juden-, Rasse, Kunst-Krams!!

    Wohin letztlich das bei Hitler zum ach so tollen Wohle (Stalingrad, Nordafrika, Mörder-Justiz usw.) des Volkes geführt hat, an ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen, haben wir ja gesehen. Und nichts an Hitler wird gut, was erwiesen schlecht und kriminell-mörderisch war, durch irgendwelche Negativa in der BRD, in den USA, bei den Juden und Kommunisten!!

    PS.
    Es gibt ewige gute Werte der Menschheit, die immer gelten!! Und die sind immer einzuhalten, was anständige Menschen, Politiker und Gruppen auch tun. Der Hitlerismus und seine Anhänger (nach außen Anständiggetue, aber real kalt-egomane Vorteilsmenschen und zynische Werte-Mißachter!!!) betrieben und betreiben gröbste Verstöße gegen diese Werte bis heute, sie sind ein ehrloses, gewissenloses, unkultiviertes, emotional verrohtes Lumpenpack!!

    Das wird auch nicht weggemacht durch die Anfangserfolge ökonomisch, national, sozial 1933-39!!

  56. Frankstein Says:

    Schlechte Nachrichten!
    „Teil des Teils der Kraft/ die stets das Boese will und stets das Gute schafft”
    Kommt Merkel jetzt in das Himmelreich, oder wird sie wiedergeboren ? Und was ist mit Hotspot ? Treffen Merkel und Hotspot eines fernen Tages wieder aufeinander, vielleicht in vertauschten Rollen ? Und was ist mit mir ? Muss ich beide wieder erdulden? Und was ist mit Häschen ?

  57. Gucker Says:

    @Frankstein Says: 22. April 2016 um 08:08

    Etwas mehr Ehrfurcht vor dem „Edeldeutschen“ bitte …

  58. Hansi Says:

    alphachamber Says: 22. April 2016 um 02:13

    Die gesamte Antwort ist gut, aber das kapiert eventuell sogar die Killerbiene:

    „Wenn Sie bei einem Warburg den Motor wechseln, wird daraus ein Ferrari?“

    Einzige Rettung für Deutschland und das deutsche Volk wäre das vernünftige Selbstbewußtsein. Was durch die „Kenntnisse“ einzig der Siegergeschichte aber verhindert wird. Deshalb gibt es ja die Siegergeschichten.
    Selbstbewußtsein fängt übrigens in einer Gesellschaft (viele Menschen, die sich ein OrdnungsSYSTEM geben MÜSSEN) bei der Wahlentscheidung an.

  59. hotspot Says:

    Re: LIEGT ALLES NUR AN DER ANTI-HITLER-UMERZIEHUNG ??

    Man braucht sich nur an dem zu orientieren, was bis 1945 an deutsch-interner Kritik an Hitler und seinem NS vorlag, etwa die Flugblätter der Weißen Rose, die Positionen und Äußerungen aus dem nicht-kommunistischen Widerstand.

    Da ist derart genug Anklage-Material, daß man den ganzen Kram ab 1945 wie den Holo-Kult ab 1979 (ich habe das damals voll so geglaubt, kam erst 1990 zufällig darauf, daß daran was faul sei!!) AUSLASSEN KANN!!

    Man darf ja anicht vergessen, daß sehr viele Personen aus dem edlen Bürgertum und der Oberschicht im Widerstand der letzten Jahre waren, da haben die Freisler-Mörder ja blühend deutsche Elite tausendfach ausgemerzt!!

  60. alphachamber Says:

    Die „edlen Bürger“ sind alle im Gefecht oder in Gefangenschaft verreckt.

    Aber, für einen „Aktenkrieger“ müssen feige Versager wie Helden erscheinen.
    Wenn die Scholls oder Stauffenbergs gewusst hätten, dass sie gefasst werden würden, hätten sie kaum die Taten (so) begangen. Bei den einen war es kindliche Naivität (man entschließt sich nicht, durch Flugblattverteilung zu sterben), den anderen, die Überschätzung der eigenen Pläne.

    Wäre Stauffenberg bei seiner Tasche geblieben, wäre er mein Held gewesen, aber er wollte ja seine Rolle noch genießen.
    Hätte sich eine dieser „überzeugten“ weißen Rosen mit einer Handgranate dem Menge-badenden Führer entgegen geworfen, stünden sie auf dem Sockel der Freiheitsstatue.
    Die Überlebenchance jedes Frontsoldaten selbst war 1:3.

    Da hatten z.B. der alte Brutus und Gavrilo Princip mehr Mumm in den Knochen.

  61. hotspot Says:

    RE: alpha

    1. Wer sich für den drogen-kranken Polit-Verbrecher und steuerflüchtigen Deutschland-Vernichter Hitler ins Zeug legt, hat sich aus dem Kreis anständiger Menschen längst verabschiedet, ist potentiell wie dieser Freiheitsberauber und Mörder!!

    Aber hier im Falle des Exilanten alpha liegt noch eine unheilbare politische Dummheit vor, ganz im Einklang mit dem asozial-kriminellen BRD-Wahlpöbel (jede Privatperson mit so einem Verhalten würde man ächten, aus der Familie und Bekanntschaft ausstoßen), der entschuldigungslos seit Jahrzehnten (immer inclusive seiner real mitwirkenden Nichtwähler-Fraktion!!) Land und Volk, Werte und Institutionen verkommen läßt.

    2. Es ist keiner verpflichtet, den Helden zu machen, jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten; zudem hat Hitler bekannt mit viel Glück einige Anschläge -wie durch Elser- vermeiden können, auch 1944 hatte er riesiges Glück. Und wenn die Nazis bekannt mit dem Leben anderer sehr großzügig umgingen, dann sind sie die letzten, die sich moralisierend über Kollateralschäden bei Attentaten und Widerstand aufregen dürfen!!

    3. Wie üblich seitens des substanzlosen Klugscheißers alpha null Widerlegungen meiner Vorwürfe an Hitler.

  62. hotspot Says:

    RE: Legitimation durch soziale Erfolge

    Dann war auch der national wenig radikale CDU-Adenauer, der NS-Verfolgte und „Kanzler der Alliierten“, der Hintertreiber der Wiedervereinigung und Katholen-Begünstiger, genauso gut wie Hitler, denn auch er führte das Land in eine Erfolgsphase und brachte viele Errungenschaften und soziale Wohltaten!!

    Wir sehenalso, das sowas nicht genügt, sondern es auf das Gesamtbild, das Gesamtpaket ankommt, denn nur so ist ein halbwegs objektives Urteil möglich!!

  63. alphachamber Says:

    Ich stochere gerade mit einem langen Stöckchen in hotties verbalen Exkrementen und suche nach etwas Sachlichkeit.
    Aber, uagghh – nur ausgekotzte Brocken.

    Hotties Gestammele liest sich wie ein hirnloser Rap von Bushido. Dieses feige, unverschämte und verleumderischen Großmaul scheint in der Gosse aufgewachsen zu sein. Haben Sie keinerlei Selbstachtung?

    AH war obdachlos und arbeitslos, dafür konnte er – im Gegensatz zu Ihnen – lesen und schreiben.

    Im Vergleich mit Ihrem aggresiven und würdelosen Gehabe, ist jeder Hells Angel ein netter Junge. Und, wenn Sie nicht zu feige oder zu doof wären, nach Ihren perversen Phantasien zu handeln, säßen Sie schon mit Breivik im Knast.

  64. Hansi Says:

    hotspot Says: 22. April 2016 um 12:36

    „was bis 1945 an deutsch-interner Kritik an“

    „etwa die Flugblätter der Weißen Rose“

    http://www.stimme.de/storage/pic/alfa/hloer/1566609_1_508820494_7002.jpg?version=1304722412

    Sieht mir etwas depressiv und trübsinnig aus …..

    Sie sind ein ignoranter, starrsinniger Esel, der einen einmal eingeschlagenen Weg erst zwangsweise verlässt, wenn er irgendwo runterfällt und verkehrt rum wieder aufkommt. Dann geht’s wieder unbeirrt weiter ……

  65. PACKistaner Says:

    Niedersachse Says:22. April 2016 um 01:26

    „Es würde mich mal interessieren, wer mit den Schießbudenfiguren, die von diesem (dem deutschen?) Volk zum Teufel gejagt wurden, gemeint sein soll.“

    Honnecker, Mielke, Krenz usw. zB.

    „Vielleicht habe ich ja in den letzten Jahrzehnten irgend etwas ganz wichtiges verpaßt.“

    Scheint so als ob Sie 1989 verschlafen hätten. ;-)

  66. hotspot Says:

    RE: Jubel-Bilder zu Hitler = NULL Beweis!!

    Ich habe dazu schon seit Jahren das Nötige und Richtige gesagt:

    1. Wenn Hitler sich doch so sicher war über die angebliche riesige Zustimmung im Volke, da wäre es doch ein leichtes gewesen, das mit einem Konkurrenten, mit Konkurrenz-Parteien (deren Milieu hätte sich nämlich ohne Verbot sehr wohl gehalten, freilich gemindert) und freien Bedingungen (Wahlen, Medien) auszutesten.

    Aber behaupten kann ja jeder was! Es gibt ja auch solche, die behaupten, sie hätten genau den Holo miterlebt!! Der Haken: Zu beiden Punkten verweigert(e) das jeweilige Regime den Beweis, die freie öffentliche Debatte!!

    2. Der Hochverräter-Verbrecher Hitler, 1933 real nur durch Putsch an die Macht gekommen, wußte schon, warum er alle Freiheiten 1933-45 abschaffte, er wollte wie heute Erdogan jegliche Kritik an sIch ausschalten in seinem monopolistisch-absolutistischen Ego-Wahn.

    3. Und wenn sein eh plump-verlogenes Konzept der Germanischen Demokratie (Führer-Diktatur) gestimmt hätte, wäre er erst gar nicht an die Spitze gekommen, denn die Sippe hat ihm nie frei die absolute klare Mehrheit im Thing gegeben, sondern er hat sich ohne Mehrheit der Sippe an die Spitze geputscht gewaltsam mit seinen bewaffneten Kräften!

    Und wäre er dem germanischen Führerprinzip treu gewesen, hätte er bei Groß-Versagen und absehbarer, eigenverschuldeter Katastrophe für Volk und Land nach einem Desaster wie Stalingrad von selbst abtreten müsen, aber dazu fehlte ihm der Anstand, die Ehre.

    Er wollte neben dem am Ende seienden Regime nur noch sein bißchen Leben retten (und hat dafür bis 1945 riesige Opfermengen an deutschen Menschenleben und Sachbeschädigungen, Landesverwüstung kalt hingenommen, ach wie selbstlos volkstreu!!). Und bei Abtreten wäre er von den Nachfolgern wohl vor ein Volksgericht gestellt worden, alleine für Stalingrad und das kriminellste Instichlassen der Armee dort. Und bei den Germanen wäre so ein Großversager und Extrem-Verlierer ganz bald vom Volke, Stamm gestürzt worden, notfalls per Tyrannenmord!!

    4. Immer wieder: Wenn 50 Mio wahlberechtigt sind, sind davon 1-3 Mio auf der Straße, die jubeln, ein Klacks!! Sie beweisen also nicht, was Legitimationslüge des die Freiheit abschaffenden Hochverräters Hitler war, er und seine Partei verträten monopolistisch 100% des Volkes und sein nationales Interesse, bei nur 44% (weit über normal schon) in den letzten freien Wahlen im März 1933.

    Und ebenso waren später Millionen auf der Straße, um Adenauer und Kennedy zuzujubeln, bei letzterem fast noch hysterischer als zu Hitler, wer hatte da also die Mehrheit des Volkes, was ist da der Beweis??!

    Aber unsere heutigen NS-Fans sind ja so lügenhaft-ehrlos, so undeutsch-unsauber wie ihre Vorderen von den Hardcore-Braunisten. Dann soll man sich auch ganz klar und hart zu seinen Diktatur-Anmaßungen bekennen und das nicht mit plumpen Lügen beschönigen, übertünchen wollen, was ja letztlich nur zeigt, daß man intern sich der Freiheitsberaubung bewußt war, sie sich eingesteht als inkorrekt.

    5. Wären wirklich 70-90% (wegen der fehlenden freien Wahlen kann heute keiner sagen, wie hoch der Zustimmungs- und Ablehnungsgrad im Volke war) pro Hitler gewesen, hätten sich die Damals-Deutschen auch -so wie heute sich der Brd-Pöbel durch sein asoziales Verhalten die jetzige Lage verdient hat- das 1945 redlich verdient, aber da waren ja plötzlich 2/3 der Deutschen zum Entsetzen der Rest-Nazis immer Widerstandskämpfer gewesen.

    Immerhin muß man aus damaliger Zeit manches nachsehen, die Masse ist politisch immer dubios, wie schon Schiller anmerkte, und man war längst nicht so politisiert wie heute, auch waren die Manipulationsmöglichkeiten des NS-Regimes mit totaler Medien-Kontrolle extrem besser als heute.

  67. hotspot Says:

    RE: alpha

    Das bekannte Unterst-Niveau eines politischen Sonderschülers und Diktatur-Anhängers.

    Wenn Ihr mal überzeugen wollt, müßt Ihr Euch doch bessere Idole aussuchen als einen Drogenjunkie und Volks-Vernichter!!

  68. PACKistaner Says:

    Stauffenberg und Co. waren absolute Dilettanten, insbesonders als Militärs.
    Hätten sich mal bei dem Zivilisten Georg Elser schlau machen sollen, wie man soetwas macht. Dem huldigen seltsamerweise keine Denkmale oder gar Filme aus Heiligholz.

  69. Hansi Says:

    hotspot Says: 22. April 2016 um 16:00

    „RE: Jubel-Bilder zu Hitler = NULL Beweis!!“

    Im Gegensatz zu Ihrem selbst gebasteltem Gedankenmüll, schon klar ……

  70. Veit Says:

    „auch waren die Manipulationsmöglichkeiten des NS-Regimes mit totaler Medien-Kontrolle extrem besser als heute.“

    Ohje, alleine das sagt schon mehr als genug über Ihr verdrehtes Weltbild aus. In der DDR gab es diese totale Kontrolle doch auch, ich vermute aber mal daß die weit weniger wirksam war als die heutige (die es nach Ihrer Meinung nach nicht gibt)

  71. elsa Says:

    killerbee
    die Deutschen haben mehr als einmal bewiesen, dass sie die Feinde der Menschheit erkannt und bekämpft haben – im Gegensatz zu den meisten anderen Völkern.
    Das sie das heute nicht mehr können, liegt daran, dass es noch viel zu wenige von ihnen (uns) gibt (wie ich schon mehrmals zu erklären versuchte).
    Du begreiftst nicht (oder willst es nicht zugeben) , dass diejenigen, die an der Macht sind, sei es in Politik, Wirtschaft, am Wohnungs- oder Arbeitsmarkt, zumeist gar keine Deutschen mehr sind
    Beispiel: Du brachtest mal einen Fall von einem Vermieter, der eine Hartz-Emfängerin aus der kleinen Wohnung schmiss, um dort Flüchtlinge für höhere Miete einzuquartieren.
    Ich habe den Fall verfolgt, der gute Mann war Türke, kein Deutscher. Aber du nimmst solche Beispiele, um zu „beweisen“, wie „Deutsche“ Deutsche fertigmachen. Schäm dich.
    Soweit ich weiß, bist du Deutsch-Korreaner. Ich habe viele Mischlinge gekannt und nie Vorbehalte gehabt. Kein Mensch sucht sich seine Eltern aus. Ich fand es sogar romantisch (früher): Mensch von da verliebt sich in Mensch von dort. Bloß langsam bin ich eure Mischlingskomplexe leid.
    Ihr dreht euch wie die Fahne im Wind, bei welchem Volk ihr gerade Vorteile rausschinden könnt. Über allem eure Komplexe. Und wenn ein Teil auch noch Deutsch ist, dann ist klar, über welches Volk ihr am meisten herzieht – auch wenn ihr in Deutschland gut lebt.

  72. PACKistaner Says:

    Wird jetzt Saudi-Arabien fallen gelassen? o,O

  73. Niedersachse Says:

    @PACKistaner – 22.04.2016 / 15:30

    „Scheint so als ob Sie 1989 verschlafen hätten“

    Ich habe 1989 ganz bestimmt nicht verschlafen.

    Aber an „Honnecker, Mielke, Krenz usw. zB.“ habe ich bezüglich des „zum Teufel jagen von Schießbudenfiguren“ jetzt gerade nicht gedacht. — Weil meiner Ansicht nach 1989/90 nur die DDR-Schießbudenfiguren gegen BRD-Schießbudenfiguren ausgetauscht wurden.

    Obwohl ich kein DDR-Fan bin,- und auch nie war,- muß ich den DDR-Schießbudenfiguren allerdings zugute halten, daß es bei ihnen kein Bevölkerungsaustausch-Programm gegeben hat.

  74. Tante Lisa Says:

    @mjak96

    Dann schreibe bitte nicht so einen monströsen Mist wie der hotspot, dann sind Verwechselungen mit ihm selbstredend ausgeschlossen.

    hotspot bei Dreharbeiten. So stelle ich mir ihn vor: Schadenfroh und irre.

  75. ebbes Says:

    Christian Lend Says:
    21. April 2016 um 06:34

    Am 14. Juli 1933 wurde das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses geschaffen. Dieses Gesetz förderte die Ausbreitung von wertvollen, gesunden Neugeborenen, und verhinderte gleichzeitig eine Nachkommenschaft von erbkranken Menschen, die eine schwere Belastung für die Gemeinschaft bedeuteten.

    Wurden die erbkranken Babys umgebracht, oder wie ging die Verhütung von erbkrankem Nachwuchs vonstatten ?!?

  76. ebbes Says:

    vitzli Says:
    21. April 2016 um 18:41

    ohne die unglaubliche geld- (aha) und militärlieferungshilfe der amis hätte stalin, der unedle massenmö, die wende nie hingekriegt.

    da die geldmittel aus den händen der unsichtbaren stammen dürften, bekommt das ganze eine gewisse note. ein nötchen, eine not.

    Beide Seiten – AH und Stalin – wurden von den Unsichtbaren gesponsert. Das ist eine altbewährte und äußerst geniale Methode, die heute genauso erfolgreich angewandt wird.

  77. ebbes Says:

    Killer says

    Normale Menschen können diese Frage leicht beantworten, Deutschen fehlt dazu meistens der Verstand.

    Warum lebst du dann hier und klaust uns fürs Nichtstun die Kohle ?!?

  78. alphachamber Says:

    Hottie,

    Denken Sie doch bitte an die weisen Worte Ihres Charlie Chan, und halten Ihr Versprechen.
    Haben Sie denn nicht mal ein bißchen Stolz und Ehre?

    Es ist so ekelig, immer Ihre Kacke von meinem Bildschirm zu wischen.

    P.S. Der Adenauer-Vergleich mit Hitler ist wirklich originell. Der bringt Ihnen ein erneutes Lebenslang in der Klappsmühle.

  79. vitzli Says:

    ebbes,

    für das unsichtbare sponsoring des adi habe ich bisher nix brauchbares gefunden und ich habe da schon interessiert gesucht, weil das angesichts des bekanntlich gesetzlich festgeschriebenen hc ein knaller gewesen wäre. unsichtbare als finanziers des hc!

    solche behauptungen dienen eher der beabsichtigten verwirrung. ich halte das für quatsch.

    die us-unsichtbare finanzhilfe für väterchen massenmörder war gigantisch. selbst wenn da ein paar lächerliche warburg millionen in das böse geflossen sein sollten, ist das nicht mal ein trinkgeld gewesen.

  80. ebbes Says:

    elsa Says:
    22. April 2016 um 20:28

    Vollste Zustimmung !!

  81. ebbes Says:

    vitzli,

    über das Sponsoring der Unsichtbaren habe ich in verschiedenen Artikeln gelesen. Wo, kann ich dir ad hoc nicht sagen. Müßte erst wieder recherchieren.

  82. vitzli Says:

    zu ebbes, 0.11

    über diese stelle bei christian lend bin ich auch sofort gestolpert. die nazis haben problembabies wohl umgebracht. das ist aus heutiger sicht natürlich voll nazzi und indiskutabel. die pille komischerweise nicht. oder die abtreibung. auch heute werden kinder in unterschiedlichen stadien jährlich zu hunderttausenden aus dem leben gestellt (ermordet) , ganz ohne hitler.

    aus humanistischer sicht sollte man das relativieren und alles ins richtige verhältnis setzen. „primitive“ waren auch oft – ungewollt – grausam – um das überleben des ganzen zu sichern.

  83. vitzli Says:

    niedersachse,

    Obwohl ich kein DDR-Fan bin,- und auch nie war,- muß ich den DDR-Schießbudenfiguren allerdings zugute halten, daß es bei ihnen kein Bevölkerungsaustausch-Programm gegeben hat.

    das nicht. aber die hauptverbrecher der volksvernichtung stammen aus dem osten, wenn auch nur als kleine werkzeuge, die ratte als hammer in der hand der unsichtbaren, der detsche als nagel, der in die nwo eingeschlagen wird. neu ist, daß der nagel dabei „Hurra!“ schreit.

  84. vitzli Says:

    elsa,

    mischlinge haben keine klaren historischen wurzeln. ich nehme an, das macht sie naturgemäß unsicher, vor allem, wenn die wurzeln kulturell so weit verstreut liegen.

    es ist genau DAS, was die unsichtbaren 40 mit der bunten völkermischung bezwecken.

  85. vitzli Says:

    ebbes,

    ja, ich kenne die behauptungen. aber ich vermisse konkretes. putin hat ja angeblich auch 40 milliarden. nur unsichtbarengeschwätz.

  86. mjak96 Says:

    @… Frankstein Says:
    22. April 2016 um 07:26

    Wenigstens einer, der mich ein bischen versteht…

    Ja, es ist wirklich absolut unvernuenftig anzunehmen, dass bloss weil die Sieger Adolf verleumden und daemonisieren derselbe ueber jede Kritik erhaben waere; das denken hier leider Allzuviele und das ist genauso ein Problem fuer unser Land wie Antifa, Rautenratten und Unsichtbare. Bei der zukuenftigen Neugestaltung des Reiches, fuer die der bevorstehende Krieg zum Glueck Platz schaffen wird ist auf saubere, unbesudelte (Preussische) Traditionen zurueckzugreifen. Nieder mit der Republik!

  87. hotspot Says:

    RE: „alphachamber Says: 23. April 2016 um 00:29“

    Du mußt nicht dauernd aufführen, was für ein Flachgeist, politischer Sonderschüler, nicht-therapierbarer Minustyp Du bist!!

    Es ist weltweit bekannt !!

  88. hotspot Says:

    RE: „elsa Says: 22. April 2016 um 20:28 killerbee
    die Deutschen haben mehr als einmal bewiesen, dass sie die Feinde der Menschheit erkannt und bekämpft haben – im Gegensatz zu den meisten anderen Völkern.“

    Das ist doch Unsinn, das aufs ganze Volk auszudehnen!

    Der Antisemitismus (Wort für Ablehnung der Aktiv- und Macht-Juden) war immer nur Sache einer kleinen (oft noch zerstrittenen) Minderheit, das gemeine Volk hat -in allen Ländern- dazu (neben immer einer beträchtlichen Menge an freiwilligen Juden-Freunden) lediglich gewisse berechtigte Ressentiments, aber nicht diese Obsession wie bei Hitler und ähnlichen kranken Antisemiten, die mit ihrer Einseitigkeit nur Schaden anrichteten und mit ihren Dummheiten oft noch den Juden nützten.

    Das gemeine Volk ist -wie schon Schiller ausführte- politisch dubios, auch Volksabstimmungen sind kein Allheilmittel, siehe die Schweiz, wo es nicht besser aussieht als hierzulande, siehe vor etwa 20 Jahren die -von den Juden und ihren politischen Freunden initiierte und für sie erfolgreiche- Abstimmung zum Anti-Rassismus, wonach wie bei uns die Migranten und Juden (z.B. bei Kritik am Schächten!!) und der Holo geschützt sind gegen die Kritik der rechtlos gemachten Ur-Schweizer!!

  89. Frankstein Says:

    Mädels, lasst den Unsinn. Ich meine den mit dem erbkranken Nachwuchs. Ihr grabt an den Pfeilern der GröFaZ ( der größten und besten Federation aller Zeiten). In der BRD werden -offiziell- jedes Jahr 100.000 Föten abgetrieben. Das sind die, die nachwachsen sollten/wollten. Darüberhinaus wurde 2011 mehrheitlich die Präimplantationsdiagnostik (PID) zur Nachwuchsauslese gebilligt. Der Schritt zur aktiven Sterbehilfe wird- wie in Holland und Belgien- folgen. Aus „humanistischer “ Sicht ist das natürlich richtig. Dem gesetzestreuen/ gesetzesgierigen ( was das Gesetz befiehlt find ich gut !) deutschen Bürger wird damit die Last der Eigenverantwortung genommen. Der nicht ganz so gesetzestreue/gesetzesunkundige Nichtbürge kann dann die Lücke schneller füllen. Ich nenne das staatlichen Genozid. Und der findet heute statt, nicht 1933-1945! Aus der Zeit ist mir ein Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses nicht bekannt. Ich bitte um Quellenangabe. Ich kenne das Gesetz zur Staatsbürgerschaft , dort steht nichts Entsprechendes. Aber ich weiß, weltweiter Genozid ist heute = Genozid kommt sowieso ins Haus, nutz das aus !

  90. hotspot Says:

    RE: “ Veit Says: 22. April 2016 um 18:26 [“auch waren die Manipulationsmöglichkeiten des NS-Regimes mit totaler Medien-Kontrolle extrem besser als heute.”]“

    Wer das bezweifelt und die Verhältnisse in NS und BRD (die damit ja nicht ideal wird!) geichsetzt bezüglich Freiheit und Unterdrückung, der hat entweder einen kaum heilbaren Hirnschaden wie die meisten Hart-Braunisten und National-Sektierer oder aber er ist ein abgefeimter Polit-Lump, der sich die Welt asozial zurechtlügt als Meinungs-Krimineller, in Mentalität und Qualität genauso verdorben wie seine Gegner bei den Juden, BRD-Marionetten, Kommunisten usw.!!

    V: „Oh je, alleine das sagt schon mehr als genug über Ihr verdrehtes Weltbild aus.“

    Bei Dir im Kopf ist wohl zu viel verdreht, wenn nicht hohl!!

    V: „In der DDR gab es diese totale Kontrolle doch auch, ich vermute aber mal daß die weit weniger wirksam war“

    Ich weiß nicht, worauf Du hinauswillst, aber in der DDR war sie eben nicht so übermächtig wie im NS, weil man immer, von Anfang an in Konfrontation mit dem Westen stand als Alternativ-Politik und den Informationen von dort.

    So eine Alternative an Modell und Information gab es zu NS-Zeiten nicht oder nur kaum, und als in den Endjahren manche die englischen Radio-Sender hörten, wurde das von Deinen Nazi-Freunden ja brutalst verfolgt im ach so tollen super-deutschen Braun-Paradies bis hin zu härtester Bestrafung, in Einzelfällen Hinrichtung!!

    V: „als die heutige (die es nach Ihrer Meinung nach nicht gibt)“

    Habe ich nicht gesagt, also mal korrekt vortragen, nicht sich wie bei Deinen Nazis die Welt passend machen, die Fakten zurechtbiegen!! Wohin die Realitäts-Verfehlung führt, haben wir Deutschen ja dann 1945 bitter erfahren müssen. Manche haben sogar bis zuletzt an den verkündeten Endsieg geglaubt und waren ganz empört, als es 1945 im Mai plötzlich extrem ANDERS WAR!!

    Natürlich gibt es auch in der BRD, und ich bin ja 4x schon von der Terror-Justiz verfolgter Kritiker und Oppositioneller, in den letzten Jahren immer schlimmer Kontrolle und Manipulation, was man so aus den Schulen hört an plumper rotgrüner Indoktrination, ist empörend. Nur hat man außerhalb des Regimes in der BRD weit größere Möglichkeiten zur alternativen Information, Meinungsbildung und Entfaltung als je in Deinem NS und in der DDR, wo jede Kritik und Opposition mit den Stiefeln der Regimeschergen zertreten wurde im Keim.

    Mir als Freiheitsjunkie und Wahrheits-Täter ist dieser qualitative Unterschied sehr wichtig, denn man lebt nur einmal, 50 Jahre DDR wären nicht zu ertragen gewesen oder 70 Jahre SU, aber es gibt ja genug Leute, denen an Freiheit, Werten und Machtkultur nichts liegt, die sich in NS und DDR wohlfühl(t)en.

    Und immer wieder: Es wird nur besser, wenn Oppositionsgruppen aufkommen und an Macht gewinnen wie jetzt die AfD. Dazu muß das Volk auch bereit sein, aber man hat beim bisher empörend asozial agierenden BRD-Wahlpöbel kaum Hoffnung, daß die große Wende zum Guten nochmal kommen kann bei ewig 80% für die schwerst-kriminellen Vernichtungsparteien, die von einem mental gesunden Volk längst davongejagt und hart bestraft worden wären!!

    Eher hat man den Eindruck, daß weite Teile des Volkes mental so verseucht sind wie die Politkaste und ihr Umfeld!!

  91. alphachamber Says:

    Hottie: 23. April 2016 um 06:07

    „Es ist weltweit bekannt !!“

    Wirklich? Um das zu bestätigen, müssten Sie erst mal aus Ihrer Anstalt. Vor allen Dingen ein paar Sprachen lernen um internationale Schriften zu lesen.

    Aber SIe haben schon mit Deutsch erheblich Probleme.

    hottie
    23. April 2016 um 07:11

    „Natürlich gibt es auch in der BRD, und ich bin ja 4x schon von der Terror-Justiz verfolgter Kritiker und Oppositioneller,…“

    Die waren nicht von der Justiz, Sie Stinkstiefel, sondern vom Gesundheitsamt. :-D

    hottie, der wählende Systemkritiker – zum totlachen!

    Nennen Sie doch einfach mal die Gruppe Oppositioneller, der Sie angehören. Wahrscheinlich keiner, denn außer Ihnen und verstorbene Versager sind ja alles hirnlose braune Volksverräter. Wo genau steht denn da Ihre AfD?

    Tip: Gönnen Sie sich selbst und Ihrer Halsschlagader mal eine Auszeit – Man braucht nicht jeden Tag ein Rindvieh zu sein. Die Nazis laufen Ihnen ja nicht weg :-D

    Hoffentlich haben Sie jetzt die Willenskraft nicht gleich wieder dieTastatur vollzugeifern, LOL

  92. alphachamber Says:

    Vitzli,

    wg. der jüdischen Finanzierung, finden Sie mehr eher auf englisch-sprachigen Seiten (Eingabe z.B. „jewish financial support of the nazi-regime“, usw.)

    Hier ist was damit verbunden:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ha%E2%80%99avara-Abkommen (in Englisch wiederum ausführlicher).

    Generell im Inet sind kaum Beweise, viel Spekulatives (von „Hitler war ein Rothschild“, bis zu totalem Boykott seitens der Zionisten). Mann muss sich da eine Menge zusammenlesen, die Hinweise sortieren und dann den eigenen Verstand einbringen. Und immer wieder Quellen checken.

    Tatsache scheint, dass bedeutendes Kapital anglo-jüdischen Ursprungs sich in D. befand. Auch das der Rothschilds. Und Anfangs gab es Unterstützung aus den USA für AH. Dann kam der offizielle jüdische Boykott, aber es war nicht zu vermeiden, durch Verstrickungen und angelsächsische industrielle Investitionen, dass auch jüdischen Kapital „notgedrungen“ mitgeflossen ist.

    AHs Regime war den zunächst den US genehm und es gab in vieler Hinsicht enge Zusammenarbeit. Der NS deckte sich in vieler Hinsicht mit dem sozialistischen „New Deal“ FDRs.
    Z.B. Die USA kopierten AHs Sozialpolitik und die Nazis klauten das Eugenik-Konzept von den Amis. Und Mussolini wurde Times Magazine „Man des Jahres“. Mussolini schützte die Juden solange es ihm möglich war. (Hitler, Stalin und Mussolini waren für den Nobel Preis vorgeschlagen).
    Durch die Verbindung beider faschistischer Regierungen gelangten wohl auch Gelder zu den Nazi.

  93. alphachamber Says:

    Vitzli,

    dieser Link gibt eine solide Erklärung (englisch):
    https://archive.org/stream/HowHitlerDefiedTheInternationalBankers/HowHitlerDefiedTheBankers_djvu.txt

    kompakt und faktisch, die Übersetzung lohnt.

  94. Frankstein Says:

    Alpha hat es ausreichend erklärt, damit sollte die Diskussion beendet sein. Wer es immer noch nicht glaubt, kann die Lebenserinnerungen von Hermann Josef Abts lesen. Das bläst dann die letzten Zweifel aus dem Schädel.

  95. alphachamber Says:

    Hi Frank,
    Danke für den Hinweis auf Abts Bio. Das interessiert mich.

  96. ebbes Says:

    Frank,

    meinst du den?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Josef_Abs

    Über seine Lebenserinnerungen kann ich leider nichts finden.

  97. ebbes Says:

    Frank,

    ich habe doch was gefunden:

    https://books.google.de/books?id=6n0RxUSQvZYC&pg=PA470&lpg=PA470&dq=lebenserinnerungen+hermann+josef+abs&source=bl&ots=XqZnxMliUl&sig=0wnjmTwrG0s7TXADJSoeYPsr0Kk&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjX3KvK2aTMAhXLL8AKHTRIAW0Q6AEIMTAC#v=onepage&q=lebenserinnerungen%20hermann%20josef%20abs&f=false

  98. hotspot Says:

    RE: Verbalfäkalist „alphachamber Says: 23. April 2016 um 08:49“

    Immer wieder: Du mußt nicht dauernd aufführen, was für ein professioneller Flachgeist, politischer Sonderschüler, polit-unfähiger Nichtsnutz, diplomierter Dummschwätzer, habilitierter Dilettant, freiheitsfeindlicher Demokratie-Besudler, Meinungs-Krimineller (Wahlen in BRD und NS sind gleich; Freiheitswünsche der Hongkonger Studenten sind unzulässig, da ihr Protest von den Globalgangstern gesteuert sei!), nicht-therapierbarer Minustyp u.ä. Du bist!!

    Und mit der wiederholten Internet-Verkotung blamierst Du Dich immer mehr! Aber es ist ja bekannt, daß die unheilbar Gestörten, wie der geistes- und seelenkranke Hitler so auch seine Fans, keine Einsicht in ihr Tun haben!!

    PS.
    Und die internationalen Bankster, die Juden u.ä. waren weder an Stalingrad noch an Nordafrika noch an den massenhaften Justiz-Morden des Hitler-Verbrechertums, der größten Schande je für Volk und Land, schuld. Und auch nicht am kriegs-explosiven nationalen Haß zwischen Deutschland und Polen, zwischen Frankreich und Deutschland, zwischen der Benesch-Tschechei und Hitler-Deutschland.

    Aber den potentiell ebenso übelsten charakterlumpigen Fans (Danke USA, daß diese Untermenschen-Spezies seit 1945 politisch nichts mehr hier zu bestimmen hat, das eine Mal reicht für ewig!!) dieses braunen Scheusals aus der Wiener Gosse, den potentiell wie ihr Idol freiheitsberaubenden und massen-mörderischen Dumm-Epigonen ist jede plumpe Apologetik-Erfindung recht, nur um ihr drogen-gespritztes, steuerflüchtiges, berufsloses, verklemmt-verlogenes Nervenbündel-Idol aus dem deklassierten Lumpenpack des Volkes, aus dem Human-Abfall der Gesellschaft schönzumachen. Sage mir, mit wem Du gehst, und ich sage Dir, wer Du bist!!

  99. alphachamber Says:

    hottie
    23. April 2016 um 12:15

    „Immer wieder: Du mußt nicht dauernd aufführen, was für ein professioneller Flachgeist,…usw-, usw….“

    Warum schreiben Sie es dann?

    „…(Danke USA, daß diese Untermenschen-Spezies seit 1945 politisch nichts mehr hier zu bestimmen hat,..“

    „Sage mir, mit wem Du gehst, und ich sage Dir, wer Du bist!!“

    Genau, Sie lächerliche Entschuldigung für einen homo erectus:
    Sage mir welche Begriffe du benutzt und ich zeige dir den wahren Faschisten!

    P.S. Sie sollten sparsamer mit Ihren Beleidigungen umgehen.
    Noch so ein paar Kommentare und selbst Ihrem kranken Hirn gehen die Adjektive aus. Oder Sie wiederholen sich wie eine gesprungene Schallplatte – auch laaaaaangweilig!!!

    Ist eigentlich Ihr 6-Jähriges Nachbarkind Ihr Ghostwriter?

  100. ebbes Says:

    Ich habe mich in die Lebenserinnerungen des H. J. Abs eingelesen (siehe mein obiger Link).

    Ich muß sagen, dieser Abs ist mir eher suspekt. Geschäfte mit dem Vatikan, etc.

    Lest selbst und bildet eure eigene Meinung.

  101. vitzli Says:

    alpha,

    danke für den interessanten link. (die links). ein interessantes detail.

    „Tatsache scheint, dass bedeutendes Kapital anglo-jüdischen Ursprungs sich in D. befand. Auch das der Rothschilds. Und Anfangs gab es Unterstützung aus den USA für AH. Dann kam der offizielle jüdische Boykott, aber es war nicht zu vermeiden, durch Verstrickungen und angelsächsische industrielle Investitionen, dass auch jüdischen Kapital “notgedrungen” mitgeflossen ist.

    AHs Regime war den zunächst den US genehm und es gab in vieler Hinsicht enge Zusammenarbeit.“

    so ähnlich würde ich es auch vermuten. das sind „normale“ wirtschaftsvorgänge, warum sollten die im reich anders gewesen sein. als investitionsstandort war das sicher nicht schlechter als anderswo.

    aber ich kann mir nicht denken, daß der böse gezielt mit unsichtbaren geldmitteln an die macht gebracht oder dort (natürlich nur zeitweise) gehalten wurde. DAS wäre ein knaller gewesen. ob da vielleicht ein paar milliönchen geflossen sind, naja.

    wikidoof zeigt sich auch hier von seiner blödesten seite:

    „Nach den deutschen Devisenbestimmungen – beschlossen 1931 im Zuge der Weltwirtschaftskrise, offiziell zur Eindämmung von Kapitalflucht bzw. Devisenspekulation, eigentlich aber, um die jüdische Bevölkerung möglichst flächendeckend finanziell zu ruinieren[1] – wurden von Auslandsüberweisungen hohe Abschläge einbehalten.“

    1931 beschlossen? um die juden zu ruinieren? holla! der böse böse wirkte sogar rückwärts!

  102. alphachamber Says:

    Ja, dieser Eintrag ist unhaltbar.
    P.S. Konnten Sie den englischen Text lesen?

  103. vitzli Says:

    alpha,

    ich habe ihn runtergeladen. er ist verständlich, aber im englischen brauche ich etwas zeit und muße. ich kann das nicht fließend lesen. (sollte ich vielleicht mal üben, lol).

  104. Tante Lisa Says:

    vitzli sagt am 23. April 2016 um 1.08 Uhr:
    [Anmerkung Tantchen: Hervorhebung durch mich]

    für das unsichtbare sponsoring des adi habe ich bisher nix brauchbares gefunden und ich habe da schon interessiert gesucht, weil das angesichts des bekanntlich gesetzlich festgeschriebenen hc ein knaller gewesen wäre. unsichtbare als finanziers des hc!

    solche behauptungen dienen eher der b e a b s i c h t i g t e n verwirrung. ich halte das für quatsch.

    die us-unsichtbare finanzhilfe für väterchen massenmörder war gigantisch. selbst wenn da ein paar lächerliche warburg millionen in das böse geflossen sein sollten, ist das nicht mal ein trinkgeld gewesen.

    Volle Zustimmung, werter vitzli!

    Das verhält sich genauso mit dem Schmus, daß der Reichskanzler Adolf Hitler Jude gewesen sein soll.

  105. Veit Says:

    „Wer das bezweifelt und die Verhältnisse in NS und BRD (die damit ja nicht ideal wird!) geichsetzt bezüglich Freiheit und Unterdrückung…“

    Die „totale Medienkontrolle“ gibt es heute noch genauso, ob Sie das jetzt glauben wollen oder nicht. Der Unterschied ist nur, daß Welten zwischen den technischen Möglichkeiten zur Informationsverbreitung der 30er/40er und des 21. Jhds. liegen. Auch in psychologischer Hinsicht wird sich einiges getan haben. Auf die DDR habe ich deswegen angespielt, weil die Propaganda dort eher plump daher kam und sicherlich von vielen durchschaut wurde (was z.B. in der BRD eher weniger der Fall ist).

    Es ist meiner Meinung nach irrsinning anzunehmen, daß der NS bessere Propagandamöglichkeiten hatte. Heute gibt es zwar ein großes Angebot an alternativen Informationsquellen (im Gegensatz zum NS), nur wird das den Unsichtbaren herzlich egal sein, solange nur einige 1000/10000 diese nutzen. Von daher überwiegen aus Sicht des Regimes klar die Vorteile heutiger Möglichkeiten, die Reichweite alternativer Medien die einen nicht in die Irre führen geht da völlig unter. Und im Notfall kann man einen Blog oder ein Informationsportal ja auch einfach dichtmachen. Soviel zur „Freiheit“.

  106. Veit Says:

  107. Frankstein Says:

    Ebbes, ich kann das jetzt weder bestätigen, noch widerlegen. Ich habe Abs irgendwann in den 90ern gelesen und beim letzten Umzug entsorgt. Ich konnte nicht wissen, das dies irgendwann noch einmal an Bedeutung gewinnt. Ich hoffe doch mal, dass Abs subjekt ist ( im Wortsinne), objektive Ansichten haben wir zur Genüge. Immerhin war er Insider und wenn alle Insider der Welt nur ein bißchen preisgeben, würde die Welt einen Purzelbaum schlagen. Die Wahrheit steht nicht in den Büchern- sonst wären sie verboten-, sie steht auf keinen Fall in den Medien- sonst könnte jeder seine Meinung in Wort und Schrift ungehindert verbreiten-; sie ist tief verborgen und auch schon unterm Gras vergraben. Diese Biotope stehen unter Kontrolle der internationalen Staatengemeinschaft, damit kein Esel dort Staub aufwirbelt. Umweltverschmutzung ist ein Kriminaldelikt. Schließlich sind wir verpflichtet, der Nachwelt eine saubere Umwelt zu hinterlassen.

  108. ebbes Says:

    Frank,

    nun, du kannst deine Erinnerungen an das Buch grob auffrischen:

    https://books.google.de/books?….. (siehe mein obiger Link).

    Für mich ist dieser Mann suspekt, zumal er mit der Vatikan-Mafia zusammenarbeitete, und möglicherweise mit anderen zwielichtigen Gestalten.

    Sprach der König zum Priester: Halt‘ du sie dumm, ich halt‘ sie arm.
    (Aus dem Lied „Sei wachsam“ von Reinhard Mey)

    -https://www.youtube.com/watch?v=VfweeKahkzo&list=PLQgVkRJbvw7E_A7mA5q0irRMg6aXqjqfF

    Text: -http://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/sei-wachsam

  109. elsa Says:

    ebbes
    wir sind (glaube ich) ein kleines bisschen seelenverwandt. Ich finde deine kommis hier auch mit am besten, obwohl manche dich hier auch manchmal abwatschen (mich ja auch).
    vitzli
    natürlich ist die völlige Durchmischung das Beste, was für die passieren kann: Menschen ohne Wurzeln, Identität, Tradition, Kultur, Religion, Gemeinsamkeiten usw. Diese sind leicht zu beherrschen und auch auszulöschen, bei Bedarf.
    Übrigens: Hier waren neulich interessante Diskussionen über Religion/Glaube.
    Ich weiß, dass Atheisten sich sehr schwer tun, an all das Religiöse, Übersinnliche zu glauben. Es ist egal, was ihr glaubt. Es kommt darauf an, was „die“ glauben.
    Diejenigen, die nicht zu den „Auserwählten“ gehören, haben ihre eigenen Glaubensrichtungen (bekommen). Satanismus, Freimaurerei und auch Islamismus (es gibt ja gerade auch viele mächtige, reiche Moslems, z. b. die arabischen Ölscheichs). Ganz oben mischen auch Moslems mit, z. b. Muslimbruderschaft, der auch Obama angehören soll.
    Jemand schrieb hier neulich, der Islam wurde von den Juden erfunden. Davon hörte ich schon vor Jahren.
    Es gibt noch eine zweite Theorie:
    der Islam wurde von den Katholiken erfunden, um gegen die Protestanten und die Juden vorzugehen.
    Den Katholiken würde ich das auch ohne weiteres zutrauen. Im Vatikan geht im wahrsten Sinne der Teufel um.
    Ich bevorzuge trotzdem die erstere Theorie: die 72 Jungfrauen, die den Moslems versprochen werden, sprechen doch eine deutliche Handschrift. Im Judentum kennt man 72 höllische Dämonen. Die sind es wohl dann, die auf die Moslems im Jenseits warten.
    Wie leicht man die Menschen in die Falle locken kann…
    Im übrigen sind die „drei Weltreligionen“ gleich, da lügen sie noch nicht mal. Sie beten alle Satan an, unter verschiedenem Namen. Nur Jesus ist der Gegenpart mit der Gegenbotschaft, die völlig klar ist. Sorry Vitzli, ich weiß, du haßt das, aber mir war danach, dass hier mal darzustellen.
    Hotspot
    Du verstehst mich nicht.
    Ich beurteile Menschen nur und ausschließlich nach ihrem Charakter. Du kommst schon wieder mit „Antisemitismus“. Weißt du. wieviele Menschen (vor allem Zeitzeugen von damals) ich gekannt habe, die mit Juden eng befreundet oder auch verwandt waren, die Juden halfen, bzw. denen von Juden geholfen wurde? Ich kannte eine Frau, der ein jüdischer Arzt bei schwersten Verletzungen mit selbst hergestellten Medikamenten helfen konnte, sonst wäre sie gestorben oder für immer geschädigt gewesen.
    Du verstehst nicht mal ansatzweise, wenn ich mit „Feinden der Menschheit“ meine.

  110. jot.ell. Says:

    wirklich armselig eure öde langweilige Dauer-Nazi-Nostalgie, die den Schluß zuläßt, ihr sehnt euch sehnsüchtig wieder nach jemand, der euch den Gleichschritt beibringt. Von solchen Leuten ist keine Bewegung zu erwarten, die uns tatkräftig und konsequent von der Berliner Pest befreit.

  111. elsa Says:

    Ach, noch was zu Killerbee:
    Du hast wirklich gute Artiel und Themen. Das Problem ist, dass bestimmte Hauptanliegen von dir ständig durchscheinen:

    1. Der Deutsche ist an allem schuld.
    2. Der Deutsche ist dem Deutschen ein Wolf.
    3. Die geheime Weltregierung ist die CDU – ermöglicht wird dies durch den deutschen CDU-Wähler (das Schwein)

  112. jot.ell. Says:

    gegen euer verblödetes Nazi-Geschwafel ist Winklers Kommentar wirklich eine Erbauung, der legt den Finger in die heutigen Wunden anstatt ewig in der alten Scheiße rumzustochern, was die Gutmenschen in ihrer Verblödung nur noch stärkt.
    Übrigens zu Böhmermann, dass dessen primitive Absonderungen als Satire, Kunst, oder Presseprodukt bezeichnet werden, anstatt als das was sie sind, zeigt nur wie moralisch verkommen dieser Staat und seine Repräsentanten inzwischen sind. Einfach widerlich.

  113. ebbes Says:

    elsa,

    ich denke auch, daß wir einiges gemeinsam haben in unserer Sicht der Dinge.

    Das Schöne ist, dáß wir hier bei Vitzli Meinungsfreiheit haben, außer, daß wir alle an den Hc – wie vorgeschrieben – glauben…..

    Jesus wollte niemals eine Kirche gründen. Also wurden ALLE Religionen erfunden, um Macht über die Menschheit ausüben zu können.
    Deinem obigen Kommentar kann ich vollumfänglich zustimmen.

    Hotspot trägt Scheuklappen und strampelt sich im Hamsterrad ab.

  114. ebbes Says:

    Da wir Deutschen für Killerbee das allerletzte auf diesem Erdenrund sind, kann ich absolut nicht nachvollziehen, WARUM sie dann noch hier lebt !!

    Ach ja, es liegt an der Sozialhängematte in Deutschland, in die sich jeder dahergelaufene Fremdling – ohne irgendwelche Forderungen zu befürchten – rücksichtslos fläzen kann.
    Steuermichel und -micheline schaffen das !!

  115. ebbes Says:

    elsa,

    hab noch was vergessen:

    Jesus hatte niemals vor eine Religion zu gründen, geschweige denn eine Kirche.

  116. elsa Says:

    ebbes
    bin ich auch sicher…er (Jesus) wollte sein Wort/seine Lehren verkündet und verbreitet wissen, nicht mehr und nicht weniger.
    Was Killerbee und alle anderen Migranten/Flüchtlinge/Mischlinge usw. angeht: wir Deutschen sind so scheiße, aber alle wollen kommen oder hierbleiben. Merkwürdig.
    Vielleicht sehen sie es auch so: das Land (unser heiliges Deutschland – und es ist heilig!) und alles was wir aufgebaut und angeschafft haben, ist schon toll. Wenn nur die blöden Deutschen endlich weg wären…

  117. PACKistaner Says:

    Als der Islam entstand, gab es noch keine Protestanten, das dauerte noch fast 1000 Jahre.

    Der Trick der Juden bestand eher darin, an die Lehre Jesu das AT anzuheften und den Christen unterzujubeln.

  118. vitzli Says:

    jot.ell,

    solange wir alle gemeinsam gesetzlich an den HC glauben müssen, besteht da noch intellektueller freiheitsbedarf.

    das hat nichts mit nostalgie zu tun.

    das gesetzlich vorgeschriebene glaubenmüssen zerrt an meiner menschwürde. das diskutierverbot an meiner meinungsfreiheit. SO kann ich das grundgesetz nicht gebrauchen.

    ein freies volk sollte aufstehen und den gesetzgebern entgegenrufen: HABT IHR SIE NOCH ALLE?

    aber der deutsche ist nicht so.

  119. Frankstein Says:

    “ Und ich werde ihre Sprache verwirren !“ Das ist eine Paraphrase , eine Umschreibung. Das Alte Testament ist eine Paraphrasen-Sammlung, die von Böswilligen zum Heiligen Buch erhoben wurde. Es enthält die “ 5 Bücher der Thora “ , so muss diese Sammlung älter sein. Die/eine Thora lag zur Zeitenwende nur in hebräischer Schrift/Zeichen vor, sie enthält nur Konsonanten/Zahlzeichen und ist ohne Detailkenntnisse der aufgeschriebenen Ereignisse NICHT interpretierbar. Sie ist eine Gedankenstütze in Kurzschrift. Sie soll aus der Zeit Moses stammen und das semitische “ Heldentum “ überliefern und damit die unerläßliche Grundlage für ein nationales Bewußtsein. Das war bis Moses nicht einmal ansatzweise vorhanden. Ist das Religion ? Dann sind alle Phantasien Religion. Dann sind auch alle Eroberer Religionsstifter. Von 900 v.C. bis 500 v.C. wurden die Texte angereichert mit baylonischen/assyrischen und ägyptischen Göttervorstellungen, die regional verortet und fest mit den ansässigen Bewohnern verbunden waren. Zu ihrer Huldigung dienten immobile Tempelanlagen und große Priesterschaften. Die wandernden Semiten erwählten einen unbeachteten Gott, der als Jehowa auf solcherlei Infrastruktur verzichtete = „du sollst Dir kein Bild machen ( und auch keinen Tempel ) und keine Götter haben, neben mir !“ So konnten sie alles , was der Verehrung diente, mitführen. In einem Behälter ( Bundeslade) in der Stiftshütte. Zur Zeit Jesu konnte niemand mehr die hebräische Thora lesen. Und sie mußte neu interpretiert werden. Dabei gewann die einzig noch erinnerliche Göttervorstellung – die des ägyptischen Aton/Atum- aktuell an Bedeutung. Aus der Sonnenreligion enstand das Ur-Christentum oder das Neu-Judentum. Wie die Sonnenreligion nach Ägypten gelangte, ist eine andere Geschichte. Diese neue Religion traf auf steigendes Interesse im Westen, der ähnliche Kulturreste bewahrte. Die neue Religion allerdings verband die Vorstellung von immerwährender Neugeburt mit dem Kampf ums irdische Dasein, wobei Letzteres obsiegte. Ob beabsichtigt oder nicht, der Sieg war für die Jehowa-Anhänger ein Sechser mit Zusatzzahl. Ist das Religion ? Dann ist auch der Faschismus Religion und der Kommunismus und sogar der Islamismus.

  120. hotspot Says:

    Eben gesehen bei n24-Doku:

    Deutsche Dorfbewohner jubeln 1945 einrückenden US-Truppen zu und verteilen an sie Äpfel.

    Ist das nun der Beweis, daß DIE Deutschen für die USA und ihren Sieg waren??

    PS.
    Jedenfalls in Sachsen und Thüringen waren 1945 von den Bewohnern 90% traurig, als die Amis dort abzogen, die wären liebend gerne beim ach so bösen Ami geblieben, als der verabredungsgemäß diese Regionen der Roten Armee übergab.

    Aber für unsere west-hassenden Sektierer hätten die Deutschen dort sich doch auf die Sowjetrussen freuen müssen, weil sie von den Hauptbösen der Welt, den Global-Amis, erlöst wurden!!

  121. vitzli Says:

    alpha, 1015

    ich habe jetzt das erste drittel gelesen. außerordentlich aufschlußreich für das verständnis der dritten reichs. die begründung für die große inflation anfang der 20 er ist zwar bedürftig, aber das ist nur ein winziger negativer aspekt in der gesamtbetrachtung des drittels. hjalmar schacht als angeblichen rothschildagent werde ich mir nochmal genauer ansehen. aber finanzierung und kriegsgründe sowie die strategie ah´s zur aushebelung der bankenmacht und die auswirkungen auf den plötzlich entstehenden wohlstand sind erstaunlich nachvollziehbar und plausibel dargestellt. (wer will kann strategieparallelen zur behandlung russlands durch die „banker“ und ihrer werkzeuge erkennen). eine wirklich lohnende lektüre!

    und sollte kennedy tatsächlich an der macht der fed hat rühren wollen, würde mich sein trauriges ende keineswegs wundern. sondern äußerst plausibel erscheinen. wenn man bedenkt, um welche summen es da geht. die diesbezüglichen politischen absichten kennedies kommen bei mir auch auf die agenda.

    so, wieder ein stück weitergelesen. es wurde eine interessante erklärung für die hyperinflation gegeben. jetzt habe ich 2 plausible varianten. spekulanten oder (woanders als erklärung gelesen: besetzung durch die franzosen und lohnfortzahlung trotz bergarbeiterstreik?) hm. vor ah war anscheinend die reichsbank auch privat, wie die fed. interessant.

  122. alphachamber Says:

    So sehe ich es auch. Ich habe noch viele Bände wegen dieser Verbindungen zu durchforschen. (Unsere Wohnung hier wurde erst kürzlich fertig und vieles blieb liegen.)

  123. Hansi Says:

    jot.ell. Says: 23. April 2016 um 20:50

    „wirklich armselig eure öde langweilige Dauer-Nazi-Nostalgie, die den Schluß zuläßt, ihr sehnt euch sehnsüchtig wieder nach jemand, der euch den Gleichschritt beibringt.“

    Du Spinner, damals wurde aus größter Not (die Leute sind wirklich verhungert) durch die Bildung einer Gemeinschaft und deren Selbstbewußtsein ein lebenswertes Leben geschaffen. Das, was heute zerstört wird und schon fast zerstört IST. Was sollte man nun machen ……? Leider hast Du vom Sinn einer Gemeinschaft etc. null Ahnung, sonst würdest Du nicht solchen Blödsinn schreiben.

  124. Hansi Says:

    hotspot Says: 24. April 2016 um 10:01

    „Eben gesehen bei n24-Doku: …“

    Für einen Esel ist N24 natürlich ein glaubwürdiger Vertreter unserer freien Presse.
    Wer sich den Mist dort überhaupt anschaut, hat einen Dachschaden.
    Oder Zeit, nix zu tun und weiß nix mit sich anzufangen. Trotzdem würde ich dann noch lieber Frauentausch gucken, anstatt den Mist auf N24 und was Friedmann so zu sagen hat.

  125. Hansi Says:

    vitzli Says: 24. April 2016 um 13:36

    „alpha, 1015“

    Vor allem der Satz lässt einen vergleichen und Parallelen ziehen:

    „Die Staatskasse war leer. Unzählige Häuser und Farmen gingen an Spekulanten und private (jüdisch kontrollierte) Banken verloren.
    Deutsche lebten in Hütten. Sie waren am Verhungern.
    Nichts davon ist jemals zuvor geschehen – die totale Zerstörung der nationalen Währung, sowie die Auslöschung aller Ersparnisse der Menschen und Unternehmen. Deutschland hatte keine andere Wahl, als der Schuldsklaverei zu erliegen unter
    internationalen (hauptsächlich jüdischen) Banken, bis 1933, als das/der Böse kam …..“

    Was passiert heute? Und was kann dann die Lösung sein?

  126. Hansi Says:

    „Deutsche lebten in Hütten. Sie waren am Verhungern.“

    Bald sind es nicht einmal mehr Hütten:

    http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/bad-brueckenau/Obdachloser-campt-auf-Marktplatz;art14323,1811173

  127. elsa Says:

    packi,
    ich sage ja, ich glaube eher an die erste Theorie. Trotzdem wäre die zweite möglich. Zum Beispiel, dass der brutale Islam, wie wir ihn heute kennen, erst aus der Taufe gehoben wurde, als der Protestantismus entstand.

  128. elsa Says:

    packi,
    das mit dem AT sehe ich auch so.

  129. mjak96 Says:

    @ jot.ell. Says:
    23. April 2016 um 20:50
    „wirklich armselig eure öde langweilige Dauer-Nazi-Nostalgie“
    Haarscharf erkannt. Der Hitlerkomplex treibt nicht nur die Gutmenschen, sondern unter umgegehrten Vorzeichen auch die nationale Opposition um. Der Reichsgruender wusste: „Das Deutsche Reich ist saturiert und kann in jedem kuenftigen Kriege nur verlieren.“ Der geniale GroeFaZ wusste es besser…

  130. hotspot Says:

    RE: mjak

    Das Bismarck-Zitat traf aber auch schon auf (mit dem die bis heute andauernde deutsche Schei.. begann!!) Wilhelm II. zu, der zwar nicht so ein Ekelpaket war wie der seelen- und geisteskranke Pervitin-Schreihals aus dem Wiener Obdachlosenheim, aber auch persönlich gestört und sehr fehlerhaft!!

    Das widernatürliche Bündnis (nach der idiotischen Lösung des Bündnisses mit Rußland!!) mit der Türkei und auch noch Lobpreisung des Islams in Istanbul war ein Bruch und Verrat zur deutschen Geschichte.

    Es war auch alles gar nicht so harmlos außenpolitisch, wie es die National-Apologeten seit 1920 und 1945 rumerzählen, wie: Sich in Nahost mit den Briten in Rivalität zu begeben, ebenso sie mit dem übermäßigen Export (Fehlhaltung ökonomisch bis heute) zu verstimmen!!

  131. hotspot Says:

    RE: Brauner Wahrheitsfeind „Hansi Says: 25. April 2016 um 08:33 hotspot Says: 24. April 2016 um 10:01 “Eben gesehen bei n24-Doku: …” bFür einen Esel ist N24 natürlich ein glaubwürdiger Vertreter unserer freien Presse. Wer sich den Mist dort überhaupt anschaut, hat einen Dachschaden.“

    Typische Methode von Lügenbolden, eine Ablenkung von der Sache mit Nichtigkeiten, sachfremden Äußerungen zu versuchen.

    Es waren Originalaufnahmen von 1945, die kannst Du brauner Politgangster nicht aus der Welt schaffen so wenig wie die vielen Morde Deines Idols. Und an Stalingrad war Dein Idol alleine schuld, kein n24, Friedman und Jude!!

    Besser ALSO 7 Mio Arbeitslose ertragen als zu bekommen: 20 Mio Kriegstote und riesige Landes-ZERSTÖRUNGEN UND die NATIONALE KASTRATION! Danke Hitler, einmal NS war reichlich genug!!

    Und gemäß Deiner Plump-These ist es ja so, daß wo man Jubelbilder sieht von Menschen für einen Politiker, das auf die Haltung eines ganzen Volkes nach braun-genialer Deutsch-Logik pauschalisiert werden darf!! Und wie war das denn dann mit den Jubelbildern in der DDR und in der SU; wo hast Du da den Beweis, daß es kein echter Jubel war??

    Dort: Jubel für Hitler Hier: Jubel für die US-Sieger!
    1961: Jubel für Kennedy, mindestens so hysterisch wie für Hitler!
    Für wen waren die Deutschen nun??!

    Die einzig echte Polit-Währung zu Haltung eines Volkes sind freie Wahlen zu freien und Konkurrenz-Bedingungen wie jetzt in Österreich, wo der Pöbel wieder asozial zu 32% zuhause bleibt, während das Land untergeht. Dein AH wußte schon, warum er beides verbot, die Grundfreiheiten von 1933-45 abschaffte!!!

  132. Hansi Says:

    hotspot Says:26. April 2016 um 05:31

    „RE: Brauner Wahrheitsfeind “Hansi Says: 25. April 2016 um 08:33 hotspot Says: 24. April 2016 um 10:01 “Eben gesehen bei n24-Doku: …” bFür einen Esel ist N24 natürlich ein glaubwürdiger Vertreter unserer freien Presse. Wer sich den Mist dort überhaupt anschaut, hat einen Dachschaden.”

    Typische Methode von Lügenbolden, eine Ablenkung von der Sache mit Nichtigkeiten, sachfremden Äußerungen zu versuchen.“

    Ein typischer hotspots auch heute. Knapp vorbei, aber halt daneben. Ich bin auf Ihren Beitrag gar nicht eingegangen, habe nur mein Bedauern mitgeteilt, womit Sie Ihre Zeit verbringen. Und woher Sie Ihr Wissen so beziehen.
    Nicht mehr, nicht weniger.

    (Was soll ich zu etwas sagen, beurteilen, was ich nicht gesehen habe? Sowas machen nur hotspots. Und ich werde mir auch nix bei N24, RTL o.ä. über Geschichte ansehen. Das am Rande. Will ja nicht so irre werden wie Sie.)

  133. Gucker Says:

    @hotspot Says: 26. April 2016 um 05:31

    Типичным горячие точки сегодня. Кнапп прошлое, но только рядом с ним. Я не запланирован с вашей стороны, только что сообщили, мое сожаление по поводу того, как вы проводите свое время. А как вы относитесь к вашим знаниям.
    Не больше, не меньше.

  134. Tante Lisa Says:

    @Gucker

    O o, das wird der hotspot nicht lesen können, so als gesetzter Lehrer aus der Ägide der Wohlfühl-BRD. Russisch ist auch nicht so einfach.

  135. hotspot Says:

    RE: hansi

    Typisch für den Nazi, daß er lügen muß,wenn es eng wird. Und sich hier noch auf wirklich dümmst-plumpeste Art davonstehlen will aus der Sache!! Armselig, erbärmlich, einfach ekelhaft!! Das soll dann das Edeldeutsche des Braunismus sein, kotz!!

    Du hast den Film-Beitrag von n24 mit Deinem Beitrag schmähend besprochen und somit angezweifelt, das war die Sache!!

    Aber immer wieder: Von einem Nazi darf man weder Anstand noch Verstand erwarten, es sind reinste Vorteilsmenschen und gewaltaffine asozial-kriminelle Egomanen mit einem seelisch kranken, von niedersten Ressentiments genährten pervers-lebensfremden Hinterwäldler-Weltbild, das sie der Welt aufzwingen wollten in einer totalitären, teils mörderischen Brutalst-Diktatur, das Volk schuldenfinanziert wie bei der SPD mit sozialen Wohltaten bestechend, freie Wahlen natürlich verboten, da dann die 100%-Lüge (wie à la Jubel-Bilder) ganz schnell entzaubert worden wäre!!

    Das schmierige Anständiggetue konnte schon damals jeder hirn- und seelen-gesunde Bürger voller Ekel erkennen, es diente nur wie die ganze Aufführung aus einem Billigst-Theater bis 1945 dazu, das Volk hinters Licht zu führen, was ja auch teils gut gelang, so gut, daß viele noch bis zum 8.5.45 feste an den Endsieg glaubten wie die Musels an ihren Allah!!

    .

  136. Hansi Says:

    hotspot Says: 26. April 2016 um 13:56

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Also, werter hotspots, nochmal gaaanz langsam lesen:

    „hotspot Says: 24. April 2016 um 10:01

    “Eben gesehen bei n24-Doku: …”

    Für einen Esel ist N24 natürlich ein glaubwürdiger Vertreter unserer freien Presse.
    Wer sich den Mist dort überhaupt anschaut, hat einen Dachschaden.
    Oder Zeit, nix zu tun und weiß nix mit sich anzufangen. Trotzdem würde ich dann noch lieber Frauentausch gucken, anstatt den Mist auf N24 und was Friedmann so zu sagen hat.“

    Ein guter Anfang übrigens, das Sie sich als Esel angesprochen fühlen. Selbsterkenntnis und so …..

  137. hotspot Says:

    DOKU

    Von Uli Gellermann

    Als die Wehrmacht im Sommer 1941 in die Sowjetunion einfiel, veröffentlichte der Reichsführer SS Heinrich Himmler eine Broschüre mit dem Titel „Der Untermensch“. Das Heft sollte die deutsche Bevölkerung zum Hass gegen die Völker der Sowjetunion aufstacheln und die Kampfmoral der Truppen stärken.

    -http://www.mmnews.de/index.php/politik/72086-ard-tagesschau-himmlers-untermensch-ist-wieder-da

    -https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Untermensch

  138. hotspot Says:

    RE: hansi

    Man muß sich schon wundern bzw. gar nicht, so seid Ihr undeutsches braunes Lumpenpack, über so eine Dreistigkeit, konkrete Film-Aufnahmen eines Ereignisses (1945: In einem Dorf jubeln Deutsche den einfahrenden US-Truppen zu) einfach als nicht-existent, nicht zu beachten zu erklären (in einer Sache, die einem politisch nicht paßt ins beschönigende Lügengebilde), weil einem der Sender politisch nicht paßt bzw. als unseriös erscheint, was ja die konkrete Aufnahme nicht aus der Welt schafft. Dann aber die manipulativen Goebbels-Wochenschauen für echt und überzeugend zu verkünden.

    Aber so sind eben die Nazis: Immer nach außen das aufgesetzte Edel-Getue, Anständig-Gehabe, aber in Wahrheit reinste egoman-asoziale Vorteilsmenschen, denen für ihre angeblich ach so hehren, idealistischen Ziele jede übelste Schweinerei (wie hier die Plumplügen des braunen Sonderschülers hansi) recht ist und war, alles erlebt bekannt 1933-45 an Medien-Lügen und Verbrechen monströsester Art, so mit nach dem Erz-Katholentum die dunkelste Epoche Deutschlands.

    Du hast echt einen Dachschaden, mit so jemandem, der einfachste Dinge abstreitet bzw. nicht behandelt mit dümmst-plumpester Ablenkung, kann man nicht seriös kommunizieren, der ist ein Meinungs-Krimineller des blinden Parteisoldatentums, welches ich seit 1996 im Internet xmal erlebt habe bei Gegnern, die gegen unwiderlegbare Fakten und Hinweise nicht ankamen. Da würde ja auch die Glaubenswelt an den Fakten zusammenbrechen, wenn man was zugäbe!! Die Taktik: Nichts zugeben (à la Lafontaine bei Wahlkampf-Runden im TV), sich bei Vorwürfen lächerlich-plump rausreden wollen.

    Nazi sein kann man nur, besonders heute, wenn man seelisch wie geistig schwerst gestört ist, kein Mensch mit Verstand und Anstand wird je Nazi sein!! Und genug andere Politiker, die nicht-braun waren, haben auch nationale und soziale Erfolge erzielt, ohne daraus eine Rechtfertigung für eine totalitäre Brutalst-Dikatur und Massenmorde abzuleiten, ohne derart emotional-verroht-primitivst aufzutreten usw. wie die Hitler-Gangster.

    Von daher sind dann solche dreist-dumpfen Diskussionsbeiträge wie vom Braun-Fan hansi zu erwarten. Man kann diese Krankheit nicht ändern, sieht man ja hier bei ihm laufend, wie bei den verbohrten, ganz feste glaubenden Musel-Idioten und Erz-Katholen, aber man muß sich vor solchem Menschenschlag, der bekannt skrupellos über Leichen geht und sich dabei noch gut, voll im Recht fühlt (wie die bis 1 vor 12 exekutierenden SS-Bestien), schützen, siehe 1933f., denn die Folgen waren und sind schrecklich.

    So ist das eben, wenn Leute, die besser in die Psychiatrie gehörten, ein großes Volk im Griff haben, die vorherigen Staats-Eliten krass versagten und das Unheil sehend hingenommen haben, erst aufwachten und sich wehrten, als es zu spät war.

    Wir sehen ja überall, auch in der noch halbwegs freien BRD, wenn ein volks-vergewaltigendes System, Regime der Diktatur sich festgesetzt hat, ist es enorm schwer, das zu beseitigen, zu überwinden. 1945 und 1990 war das nur möglich durch Einflüsse, Faktoren von außen, der Widerstand im NS war zu schwach, in der DDR wäre er auch gescheitert am Gegen-Militär ohne die Krise, den erkennbaren Zerfall des Moskauer Ostblocks und die Güte von Gorbatschow. Es stand in Pankow und Moskau eine KP-Fraktion bereit, die es wie 1953 regeln wollte.

  139. vitzli Says:

    zu hotspot, 1525

    hier kann man „die broschüre“ von himmler zum untermenschen lesen:

    -http://www.ns-archiv.de/krieg/untermenschen/himmler-fremdvolk.php

    ein interessantes dokument.

    man muss es natürlich aus dem blickwinkel der damaligen zeit und im internationalen vergleich bewerten. wie sind belgier, bolschewiken, amis, briten und andere mit den völkern umgegangen? übelst. die schrift wirkt nur übel, wenn man sie aus heutiger sicht und unter weglassung der negerbehandlung in den usa beispielsweise betrachtet. war der neger nicht auch ein untermensch im himmler´schen sinn im jahr 1942?

    ———————

    update: ich sehe gerade, es scheint sich um einen anderen, aber nicht weniger interessanten text von himmler zu handeln. da die originalbroschüre nicht zugänglich gemacht wird, werden offenbar wieder tatsachen unterdrückt, so daß der ganze schwachsinn um den untermenschen nicht seriös beurteilt werden kann. ich bleibe daher bei meinem hinweis.

  140. Gucker Says:

    @hotspot Says: 26. April 2016 um 15:25

    Du Depp du,
    hier noch mehr Fakten aus der Schublade der Nazies …

    http://www.ranker.com/crowdranked-list/all-alien-movies-or-list-of-alien-movies

    Bei Zweifel ab in Knast §130 stgb …

  141. hotspot Says:

    RE: vitz

    Mit welchem Recht regst Du Phariseo-Empörer Dich über gewisse Kreise, die Du in Deiner halluzinativen Erleuchtung für die Hauptbösen der Welt erkannt haben willst, auf, wenn die bekannt oft Übles tun, wenn Du dort, wo Dir mit Putin und Hitler Leute in den politischen Kram Deiner verkürzten Weltsicht und moralischen Ehrlosigkeit passen, das Üble laufend verniedlichst, leugnest oder rechtfertigst???!

    Das ist charakterlich unterste Schublade wie bei den verlogensten Apologetik-Mätzchen der abstreitungs-süchtigen Braunen, Roten, Religiösen!! Was böse ist und übel, das bleibt es immer, egal wer es tut, egal ob man es mit anderen Tätern und Taten, die auch übel sind, waren, vergleicht!!

    Daß der Hitlerismus eine inhuman-üble, primitiv-unkultivierte, undeutsch-verrohte Weltanschauung und auch oft Praxis war, eine Schande für ein Kulturvolk, darüber gibt es unter anständigen und wahrhaftigen Menschen, wozu aber hier im blog 2/3 bekannt nicht gehören, keinen Zweifel, da kannst Du noch so oft relativieren und minimieren!! Was die Belgier im Kongo massenmordend gewütet haben, entschuldigt nicht einen Mord Hitlers, und da gab es genug, egal ob die offen willkürlichen oder die legalistisch verbrämten!!

    Bestenfalls -mache ich ja auch- darf man den selbstgerechten Anklägern gewisser Lager sehr empfehlen, erstmal den Dreck im eigenen Haus zu sehen, zuzugeben, zu beseitigen, wenn sie immer nur auf andere zeigen!!

  142. vitzli Says:

    hotspot,

    ich will nichts entschuldigen, aus heutiger sicht sind das wenig anerkannte positionen.

    aber es geht nicht an, daß die rassisten und selbsternannte herrenmenschen in belgien, gb, f und us mit dem finger auf uns (3. und 4 . generation danach) zeigen und bähhh rufen. so läuft das spielchen nicht.

  143. Hansi Says:

    hotspot Says: 26. April 2016 um 16:03

    „RE: hansi Man muß sich schon wundern bzw. gar nicht, so seid Ihr undeutsches braunes Lumpenpack, über so eine Dreistigkeit, konkrete Film-Aufnahmen eines Ereignisses (1945: In einem Dorf jubeln Deutsche den einfahrenden US-Truppen zu) einfach als nicht-existent, nicht zu beachten zu erklären (in einer Sache, die einem politisch nicht paßt ins beschönigende Lügengebilde), weil einem der Sender politisch nicht paßt bzw. als unseriös erscheint, was ja die konkrete Aufnahme nicht aus der Welt schafft.“

    Ich schreib es nochmal auf deutsch, obwohl, mit dem verstehen hapert es bei Ihnen extrem.
    Keinen Ton habe ich zu Ihrem Filmchen gesagt. Was ich auch in Zukunft nicht können werde, da ich mir den zusammen gebastelten Mist, im Gegensatz zu Ihnen, nicht ansehe.
    Sie sind echt ein irrer Esel. Aber sorgen für Ämüsement.

    “ …. kann man nicht seriös kommunizieren … “

    Ich kommuniziere nicht mit Ihnen, aber auch das haben Sie noch nicht geschnallt. Und sowas war Lehrer, kein Wunder, die Verblödung der Jugend …..
    Ist nur eine Vermutung, aber Ihre Kinder haben mit Sicherheit nur noch den allernötigsten Kontakt mit Ihnen.

  144. alphachamber Says:

    Vitzli,
    Betr. Nazi-hottie.

    Ohne Loslösung von der perzeptiven Denkweise kommt man auf keinem Gebiet weiter! Benutzt man Logik und Vernunft für eine Sache, sollte man damit auch andere Probleme angehen. Jeder der – anders als hottie – AH nicht persönlich kannte, oder in der NS-Zeit lebte, hat gleiche Interpretationsrechte. Allerdings, geschichtliche Erkenntnis entsteht nicht durch ideologische Selektion, sondern durch richtiges Sichten von zeitgenössichem Material und hermeneutischem Vorgehen.

    1. Warum wird mit AH (und meinetwegen seinen Fans) anders umgegangen, als mit anderen Despoten und Befürwortern der Monarchie, dem Preussentum oder den Bewunderern Napoleons? Wir wissen die Antwort: Bei vorhergehenden Regime gab es den Begrifff Antisemitismus noch nicht.

    2. Warum wird anderen Diktatoren nicht die gleiche Ächtung entgegenbracht.? Z.B. unter Stalin kamen mehr Menschen um (insbesondere Juden!), Mao hat 50 Mill. auf dem Gewissen, Pol Pot 2/3 seiner gesamten Nation. Und die jap. Tenno sind heute noch im Amt.
    Weil:
    – Es sind souveräne Nationen mit starker Kultur,
    – es sind keine unterwürfigen Nestbeschmutzer
    – sie haben keinen ZdJ

    Einige Despoten vollbrachten was Positves. Napoleon hinterließ verbrannte Erde, vom Atlantik bis Moskau, aber er gab Europa den “code civil”. Was hinterließen z.B. Stalin und Mao? Von einigen Nachlässen AHs profitiert Deutsche noch heute. (Außer hottie, der fährt nur auf Feldwegen, schon garnicht in einem VW, LOL).

    Hier ein interessanter Link zu einem Zeitzeugen (übergehen Sie das Gedicht am Anfang):
    https://huaxinghui.wordpress.com/2013/02/04/endlose-suhne/

    Der Mensch ist ein Produkt seiner g e s a m t e n Geschichte. Auch diese 12 Jahre gehören zu jedem Nachfahren geborener Deutscher. Wir sind Erben vom Alten Fritz, wie auch von General von Waldersee und von Kant, wie auch vom Adolf. Tote kann man nicht hassen, ebenso wenig wie eine Zeit, die man selbst nicht erfahren hat (Außer man hat einen an der Erbse!) Die heutigen tätowierten lächerlichen Glatzköpfe sind kein Vergleich zu echten Nazi. Manche Rockerbanden oder Verbrecherorganisationen haben mehr Mitglieder als die NPD. Mit der Rechten aber wird ein hysterischer Aufwand für ihre Diskreditierung betrieben. In einer wahren Demokratie sollte sich jeder nur selbst diskreditieren können, wie es hottie & Co. hier tun).
    Was z.B. AHs Schlägertrupps anbelangt, terrorisierten zunächst nur die Kommunisten systematisch alle Versammlungen und schlugen antikommunistisches Publikum krankenhausreif. Die Polizei verweigerte aus Angst vor den Roten die NS-Versammlungen zu schützen. Daraus entstand die SA.

    Menschen wie hottie (wenn ich mir die Übertreibung gestatte) kapieren nicht, dass ihre überlegene Demokratie nur eine weitere Stufe ist, auf dem Weg zur totalen Kontrolle, in die sie sich dumm mit-hineinwählen. Die Volksparteien sind Kacke, die Roten und Grünen sind Kacke und die Hälfte der Bürger sind nichtwählende Demokratiefeinde, also auch Kacke. Aber als eifrige Anti-NS-ler haben sie Sympathien für die „braune-Soße“-AfD – nur weil die jemand gewählt hat! D. geht kaputt an den ganzen politisch korrekten Anti-Rechts-Feldzügen, die vom Anglo-Zionismus gesteuert werden, aber dagegen sind die hotties ja auch!

    Das Nazi-Gespenst ist nur noch eine staubige, klapprige Attrappe, der Klabautermann der Doofen. Aber, haben Sie Angst vor den NEUEN Faschisten: Den verwirrten Wasserträgern des „Demokratismus“.

  145. hotspot Says:

    RE: alpha

    1. Mit Logik und Fakten hast Du politischer Dilettant (Wahlen in NS und BRD sind gleich, man kann Merkel nicht abwähle usw.) es nicht so, dazu ist die Hirnschädigung und Seelen-Deformation schon zu weit fortgeschritten, nicht mehr heilbar!! Wie schrieb eben Winkler: Was man nicht ändern kann, muß man hinnehmen.

    Es gibt auch noch mehr und wichtigeres zu tun, als diplomierte Flachgeister und manifeste Ignoranten wie hier zu beackern, gar zu hoffen, bei ihnen was an Einsicht und Anstand erreichen zu können.

    Bekannt gehen solche wie die Braunen und Roten und Erz-Religiösen (NS und Kommunismus waren ja durchaus auch Ersatz-Religionen) unentwegt, treu bis skrupellos über Leichen ihren Irrweg bis zum bitteren Ende, und viele sind danach noch verstockt-uneinsichtig, lügen sich die Fakten verbiegend die Welt schamlos zurecht, verharmlosen, entschuldigen bis rechtfertigen dümmste ideologische Ausraster, böseste Taten und Politiker!!

    Leider kann man den hiesigen Soft- und Beton-Nazisten nicht den passenden Winterurlaub in der Nazi-Hölle von Stalingrad verschreiben, denn verdient hätten sie es längst, auch zu kosten ganz konkret, was sie vom heimischen bequemen Sofa bei vollem Magen und warmer Stube so ganz zynisch-locker preisen!!

    2. Als einer der wenigen

    (wie damals die heldenhafte Weiße Rose und später der breite Widerstand aus den edelsten Vertretern der deutschen Mittel- und Oberschicht gegen die asozial-kriminelle, vor der Geschchte eines Kulturvolkes völlig untypische, un-deutsche Brutalsttyrannei des braunen Pöbelabschaums)

    heute anständig gebliebenen Deutschen

    (mit ehrsamer, seit 1992 4x vom Regime verfolgter Kritik und Aktivitäten seit 50 Jahren an autoritär-verlogenen Personen und Zuständen, an Mißständen, Übel-Politikern, Regime-Lügen usw.)

    muß ich es zwar ertragen, daß Minustypen wie Du und Dein Pervitin-Idol, der Volksvernichter und Massenmörder AH, vom deutschen Volke sind, aber eindeutig auch von seinem abstoßend-ekelhaften Abschaum, dem immer bestehenden minoritären Unterst-Milieu mit seinen dumpfesten, aus den niedersten Seelengründen kommenden Ressentiments, das vor und nach Hitler so nirgendwo an der MACHT WAR. Und was heute hier einige Amateur-Nachzügler zur Judenfrage entdecken und sich erleuchtet fühlen, das ist seit hundert Jahren bekannt, ein alter Hut, kann die internen Aspekte, Fehler, Schwächen, Sauereien, Schuldanteile nicht wegmachen, nicht entschuldigen.

    Ich kann die gemeinsame Volkszugehörigkeit mit diesen Minuskreisen bis Untermenschen leider nicht wegmachen, aber mich von diesen strikte absetzen und sie (wie bei entarteten, verkommenen Familienmitgliedern) bekämpfen (gemäß den politischen Prozessen seit Jahrhunderten) um der Freiheit, Ehre, Abständigkeit, Machtkultur und Wahrheit willen, um der ewigen positiven Werte willen, die solche, oft noch auf anständig rumtäuschend, mißbraucht, in den Dreck gezogen, mißachtet, verraten, zerstört haben.

    PS.
    Um Hitler, das ist hier eine deutsch-interne Debatte, das hindert ja keinen, ihn historisch einzuordnen und das Böse dann zu relativieren.

    Nicht korrekt. sondern unanständig ist aber, das erwiesen Böse an ihm per Relativierung und Apologetik wegmachen, minimieren, verharmlosen, rechtfertigen zu wollen wie mit den Hinweisen auf andere Täter der Geschichte. Das Händeabhacken der Belgier im Kongo hat mit der Ermordung von Sophie Scholl durch die braune Bluts-Justiz des Scheusals Freisler nichts zu tun, ist schon mal null Entschuldigung dafür!!

  146. hotspot Says:

    RE: hansi

    1. Wer so (offenkundige Fakten als nicht-existent erklärend) agiert, ist entweder unheilbar geistig-seelisch (wie Dein Drogen-Führer AH) gestört, sodaß man besser endlich so klug sein sollte, jede Kommunikation mit ihm zu lassen, zumal es wichtigeres im Leben und der Politik gibt als so einen kleinen blog wie hier.

    Oder der ist 2., auch naheliegend, oft findet ja statt eine Vermischung geistig-seelischer Störung, Krankeit und asozialer Verkommenheit, ein ganz abgefeimter politischer Lügenbold, ein Profi-Lügner und Meinungs-Kriminller, der

    (ich lernte das kennen zunächst vor und in der 68er-Rebellion bei den CDU- und Katholenkreisen, dann seit 1970 bei den DDR-nahen DKPisten)

    um seines Vorteils, Schutz seines Lagers willen sich dreist den Fakten entzieht, plump ablenkt, ignoriert, sich und sein Lager auf unschuldig stellt, alles bekannt die verlogen-plumpe Masche der Nazis von damals bis heute. Aber eben auch: Ekelhaft ehrlos, un-deutsch!!

    3. Da kannst Du Dich noch so durchtrieben mit Bauernschläue eines kleinen Provinzheinis mit dieser ewigen Abstreiterei aufführen (früher: Morde des NS im Sommer 1934 habe es nicht gegeben!), bei jedem anständigen und faktentreuen Bürger wirst Du abblitzen mit dieser ehrlosen Art.

    Schlimm nur, daß solche lügenhaften Zeitgenossen und gewissenlosen Preiser von Brutal-Diktatoren sich unentwegt als die besten deutschen Patrioten und Menschheitsbeglücker dünken und aufspielen, ähnlich dem Erdogan, der ja auch meint, nebst Anhang zu den Besten der Menschheit zu gehören. Nur mit einem mentalen Defekt kann man in so einer Wahnwelt leben, sich wohlfühlen.

  147. alphachamber Says:

    „Wahlen in NS und BRD sind gleich…“

    Wo habe ich das geschrieben?

    „man kann Merkel nicht abwähle usw.)“

    Etwas Ähnliches h a b e ich geschrieben – und bis jetzt recht behalten. :-D

    „…lügen sich die Fakten verbiegend die Welt schamlos zurecht,“

    Das tun Sie, aber nicht schamlos, sondern hirnlos!

    „…wie damals die heldenhafte Weiße Rose und später der breite Widerstand aus den edelsten Vertretern der deutschen Mittel- und Oberschicht…“

    Sie meinen sicher: die dilettantische Weiße Rose.
    Wo vermuten Sie denn die „edle Oberschicht“?

    „…muß ich es zwar ertragen, daß Minustypen wie Du und Dein Pervitin-Idol, der Volksvernichter und Massenmörder AH,…“

    Nein, müssen Sie nicht. Sehen Sie sich Porno-Seiten an.
    Dazu passt Ihr geistiges Niveau!
    Außerdem, wollen Sie nicht sämtliche Autobahnen sprengen, die Ihr Pervitin-Idol baute? Ist Mutterschutz antidemokratische Sauerei, weil AH ihn einführte? Wenn ich einmal im Monat ein Länderspiel ansehe, macht mich das zum Fussballfan?
    Sie wissen doch garnicht, was Logik IST.

    Und der Rest Ihres Gebrochenen, von Minustypen bis Kongo, ist einfach Dadaismus!

    „Es gibt auch noch mehr und wichtigeres zu tun, als diplomierte Flachgeister und manifeste Ignoranten wie hier zu beackern, gar zu hoffen, bei ihnen was an Einsicht und Anstand erreichen zu können.“

    DA STIMME ICH ZU.
    Also halten Sie doch die Tastatur, Sie Irrer.
    Aber dazu haben Sie weder die Nerven, noch den Charakter!

  148. Hansi Says:

    hotspot Says: 27. April 2016 um 06:55

    „….mit der Ermordung von Sophie Scholl ..“

    M.W. wurde die nicht ermordet, sondern nach der damals geltenden Gesetzeslage hingerichtet. Um genau zu sein, was Sie nicht können.

  149. Hansi Says:

    hotspot Says: 27. April 2016 um 07:31

    „(früher: Morde des NS im Sommer 1934 habe es nicht gegeben!)“

    Welche denn?

  150. alphachamber Says:

    „(mit ehrsamer, seit 1992 4x vom Regime verfolgter Kritik und Aktivitäten seit 50 Jahren an autoritär-verlogenen Personen und Zuständen, an Mißständen, Übel-Politikern, Regime-Lügen usw.)“.

    So redet der Idiot über sich, bald noch in der dritten Person.
    Diesen ganzen Schwachsinn wiederholt er jede Woche.
    Der arbeitet nur noch mit „copy“ und „paste“ command.

    Diesen selbstherrlichen Hosenscheißer möchte ich mal in einem echten Kampf sehen.

    Bei seinen Texten kommt einem der Zweifel, ob er wirklich Deutscher ist. Der hat doch einen an der Klatsche!

  151. Hansi Says:

    alphachamber Says: 27. April 2016 um 08:04

    Einfach amüsieren und bloß nicht ernst nehmen. Das würde zu Verstimmungen führen.

  152. alphachamber Says:

    Hansi,
    keine Sorge, er ist Teil eines Experiments für unser nächstes Werk :-)

  153. vitzli Says:

    alpha,

    zu hotspot fällt mir eine kleine parabel ein.

    H hat einen bauernhof mit 20 kühen geerbt. sein nachbar U will ihm eine kuh günstig abluchsen. er erzählt H, daß kuh „trulla“ schrecklich stinkt, wenn sie ihr geschäft macht. und die scheiße hat eine braune farbe!

    H, nicht dumm, geht in den stall und kontrolliert das kritisch und sehr fokussiert. stimmt! sagt er dann. U macht ihm ein angebot. „naja, mit 70% preisnachlaß würde ich trulla nehmen! trulla ist doch nur balast für dich, ich befreie dich davon aus reiner freundschaft!“. erfreut schlägt H ein.

    1 Jahr später stellt H fest, daß es sich mit den übrigen 19 kühen ganz genau verhält. er schlägt sich gegen die stirn.

    H ist NICHT hotspot. bei unserem hotspot dauert es leider länger, viel länger …. :-/

  154. vitzli Says:

    alpha,

    das übergehen des gedichts am anfang wäre aber sehr schade, ich finde es ausgezeichnet und sehr treffend!

  155. hotspot Says:

    RE: Der braune Bengel vom Lande stellt sich dumm „Hansi Says: 27. April 2016 um 07:37 hotspot Says: 27. April 2016 um 07:31 “(früher: Morde des NS im Sommer 1934 habe es nicht gegeben!)” Welche denn?“

    Hier -bei so einem kapitalen Defekt- sind jeder Verstand, jedes Faktenwissen an ihr Ende gekommen!! Hier ist dann nicht mehr die politologische Fakultät zuständig, sondern die neurologische!!

    Ein Volk, das

    (Ein dummer Nichtsnutz wie alpha noch dazugesellt; übrigens: Dein Hitler kam nur durch Wahlen an die Macht; mit seichtem Verbalheldentum und verblödetem Nichtwahl-Protz wäre er so Null geblieben wie Du!)

    solche Bildungskatastrophen bis Geisteskranke hervorbringt, auch noch so viele Minusmenschen im sich als Alternative ausgebenden patriotischen Lager aufweist, das ist unwiderbringlich verloren, das rennt wie einst unbeirrt-verstockt in seinen Untergang!!!! Ob nun mehr aus unheilbarer politischer Dummheit oder aus moralischer Verkommenheit, ändert am absehbaren Ergebnis nichts!! Heuet wieder in der Stadt gewesen, man ist als Deutscher in den Straßen längst die Minderheit, alle Erdteile fühlen sich hier pudelwohl von Bangla-Desh über Arabia und Türkei bis Afrika. Und Inder betreiben Bäckerei-Filialen!!

    Na ja, in der bürgerlichen, mit qualifizierten Personen gefüllten freiheitlich-demokratischen AfD sieht es nicht so schlimm aus wie bei den National-Chaoten in den den Internet-Foren, da besteht noch Hoffnung auf eine seriöse, kultivierte Lösung, dem sich das blökende Pöbelvolk unterordnen wird!!

  156. alphachamber Says:

    „…Na ja, in der bürgerlichen, mit qualifizierten Personen gefüllten freiheitlich-demokratischen AfD sieht es nicht so schlimm aus wie bei den National-Chaoten in den den Internet-Foren,…“

    Col. Kurz fährt sich wieder über die Glatze und murmelt: „…the horror….the horror…“ LOL

  157. Hansi Says:

    hotspot Says: 27. April 2016 um 15:30

    Wieder viel geschrieben und die Frage nicht beantwortet. Die bleibt:

    Welche denn?

  158. hotspot Says:

    RE: „Hansi Says: 27. April 2016 um 07:36 hotspot Says: 27. April 2016 um 06:55 “….mit der Ermordung von Sophie Scholl ..” M.W. wurde die nicht ermordet, sondern nach der damals geltenden Gesetzeslage hingerichtet. Um genau zu sein, was Sie nicht können.“

    So redet ein ehrloser, inhumanst-verrohter Nazi-Lump, der bei Enttarnung sofort aus der nicht-braunen AfD rausfliegen würde, so entmenscht-gewissenlos haben sie damals gewütet und preisen dies -in einer Mentalität der unbedingten Selbstgewißheit wie heute die Muslim-Radikalen und einst die Erz-Katholen- bis heute als die höhere Form des Deutschtums und der Menschheitsbeglückung, bloß weil sie -wie der ebenfalls das breite Pöbelvolk materiell bestechehende Erdogan- einige soziale Wohltaten auf riesiger Staatsverschuldung verteilten!!

    Danke USA trotz allem, daß Du diese mörderische, volks- und landes-vernichtende Drecksbande 1945 auf ewig verjagt hast. Laut Art. 139 GG ist auch jede Wiederauflage mit vollster Berechtigung untersagt, einmal NS war extrem genug!!

    Ist nun jede Gesetzeslage legitim, korrekt, insbesondere wenn es um ultra-harte Verurteilungen und hier um eine Hinrichtung für allzu berechtigte, überfälligste Regime-Kritik geht??!??

    Wenn ja, dann waren auch der Versailler Vertrag und seine Anwendung gegen Deutschland, dann die Auflagen der Siegerbesatzer von 1945f. und die Todesurteile vom Nüremberg-Tribunal gegen obere Nazi-Personen einwandfrei, korrekt, denn auch sie entsprachen bloß „geltender Gesetzeslage“, die Gesetze so zweckorientiert-gezielt gemacht, wie es auch die Nazis für ihre Position, ihre Herrschafts-Zwecke, ihren Unterdrückungs-Terror (Sondergesetze, Standgerichte) machten !!

    Heute werden inhumanst-grausam, jeder Rechtsstaatskultur hohnsprechend nach auch geltender

    (sogar im Gegensatz zum NS nach demokratisch-formal korrekter Bundestags-Verabschiedung der obersten frei gewählten Volksvertretung, ewig so vom Volke in dieser Zusammensetzung erkürt, bestätigt und geduldet)

    Gesetzeslage unschuldige ehemalige Wachleute, heute Greise von 90 und mehr Jahren, von Nazi-KZs (schon deren Errichtung eine Kulturschande für Deutschland wie der ganze NS) als angebliche Massenmörder angeklagt (gestern wieder ein Horror-Bericht in der Berliner BZ, natürlich alles bewiesen von ehren-deutschen Spezialisten aus dem LKA NRW) und verurteilt, ist das dann genauso richtig, korrekt wie in Deinem NS – oder??

    Nein, politische Gesetze sind abhängig von der Machtlage; sie sind was formales, das auf Inhalt, Anwendung, auf Humanität, Freiheitlichkeit, Anständigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit zu prüfen ist. Es kommt darauf an, ob die Gestze wie auch die Verfassung-Grundgesetze den ewigen positiven Werten entsprechen oder nicht!!

    Der §130 StGB Volksverhetzung der BRD tut das ebensowenig wie die Terror-Gesetze der Nazis!! Die Holo-Schützung per Gesetz ist kaum anders als die Justiz-Schützung der Endsieg-Losung im NS!!

    Daher ist jeder bornierte Formal-Legalismus, über den sich bekanntlich auch der ach so rechts-treue Hitler immer locker hinwegsetzte, wo es ihm in den Kram paßte, abzulehnen, seine Regimeträger anzuprangern, egal wo, ob in NS, DDR oder BRD (mit den auch formal korrekten Leugnunsgesetzen)!!

    Es ist aber die Praxis (ganz krass bei Sophie Scholl, in der BRD bei den Negationisten und Patrioten) von ehrlos-unrechten Diktaturen, den politischen Gegner zum gewöhnlichen Straftäter, zum räudigen Kriminellen zu erklären und zu behandeln, nicht nur im Realo-Marxismus nach Zitat von Solschenizyn. Freilich ist die Behandlung der politischen Täter dann in der BRD noch weit von der Brutalität, Härte in NS, DDR, SU, Rot-China entfernt!!

    Unter einem Regime, das eine der brutalsten, totalitärsten, rechtsstaats-brechenden (Großmaul-Kronjurist Carl Schmitt nach der NS-Mordorgie im Sommer 1934: „Der Führer schafft das Recht!“) Extrem-Dikaturen unterhielt und vielfach willkürlich bis mörderisch gegen einfache Deutsche vorging, ist wohl klar, daß dort die Gesetze und Justiz von Terror und Blut begleitet waren, daß man die nicht so einfach als korrekt verkünden kann und darf.

    Natürlich tut das ein gewissenloser verrohter Nazi dennoch, aber der hat gottlob seit 1945 nicht mehr die Macht, seine asozial-kriminellen Polit-Gelüste im Sinne seiner pervers-hinterwälderischen Weltanschauung so durchzusetzen wie 1933-45!! Danke, USA!!!!

  159. Hansi Says:

    Was zu Lesen für den Esel hotspots. Verstehen wird er es aber leider nicht.

    Leser-Rezenssion bei Amazon:

    „Nach dem Erscheinen des Werkes „Deutschland im Visier Stalins“ von Bernd Schwipper gibt es keinen vernünftigen Zweifel mehr daran, daß Stalin die Sowjetunion systematisch auf einen Angriffskrieg gegen Deutschland vorbereitete. Die hohe Energie und die gewaltigen Anstrengungen, womit dieser historisch einmalige Aufmarsch in den gerade besetzten Westgebieten der Sowjetunion durchgeführt wurde, läßt nur den einen Schluß zu, daß das Deutsche Reich von der nach Truppenstärke und Material haushoch überlegenen Sowjetarmee einfach überrannt und überflutet worden wäre, wenn Hitler auch nur noch einige Wochen mit dem eigenen Angriff gezögert hätte. Bernd Schwippers penible Untersuchung, inwiefern die vier sowjetischen Aufmarschpläne gegen Deutschland von 1940/41 in Kongruenz mit den realen Rüstungszahlen und den realen Truppendislozierungen standen, zeigt eindeutig, daß es sich um reale, mehrfach – auch durch Einwirken Stalins – verbesserte Angriffspläne handelte. Stalins Angriffsplanung war Hitlers Glück. Hätte der sowjetische Diktator sein Land mit gleicher Energie auf die Verteidigung gegen einen deutschen Angriff vorbereitet, wären also die sowjetischen Truppen nicht frontnah in Angriffsstellungen verteilt gewesen, hätte es der deutsche Angreifer erheblich schwerer gehabt, ins Innere Rußlands vorzustoßen. Die unglaublichen Anfangserfolge der Wehrmacht sind nur als Folge einer vorzeitig zunichte gemachten sowjetischen Angriffsstrategie zu erklären. Wahrscheinlich wäre der deutsche Angriff andernfalls weit vor Moskau oder schon am Dnjepr steckengeblieben. Die immensen Gefangenenzahlen hätte es mit Sicherheit nicht gegeben. Fraglich bleibt m. E. Hitlers Motiv für den Angriff. Allgemein hatte er sich wohl schon im November 1940 bei seinen Gesprächen mit Molotow von der Aussichtslosigkeit überzeugt, mit der Sowjetunion dauerhaft und ohne deutsche Opfer, die an die kriegsnotwendige Substanz gegangen wären, zusammenzuarbeiten. Schon seit etwa Juli 1940 war auch die Phase der Umstellung der Wehrmacht auf Friedensstärke gestoppt worden, da das rabiate Vorgehen der Sowjetunion gegen die baltischen Staaten und Rumänien sowie entsprechende Truppenbewegungen die Wehrmacht in Unruhe versetzt hatten (S. 238 f.). Die feindselige Haltung der Sowjetunion während des Balkanfeldzugs bestärkte Hitler in seinem Argwohn. Aber der Entschluß zum Angriff auf die Sowjetunion zu diesem Zeitpunkt war auch die Folge des deutschen Unvermögens, die Luftherrschaft über die britischen Inseln zu erringen und damit den Krieg im Westen so oder so zu beenden. Dann wäre der Angriff auf die Sowjetunion zwar objektiv ein Präventivschlag gewesen, aber tatsächlich hätte Hitler, der sich in der gleichen Sackgasse wie Napoleon wiederfand, seine Entscheidung weitgehend unabhängig von zeitgleichen Handlungen und Planungen der Gegenseite getroffen. Nach von Bernd Schwipper zitierten Quellen hatte die Feindaufklärung der Wehrmacht zwar den Aufmarsch der Sowjetunion im Blick, doch hielt sie ihn für defensiv ausgerichtet (S. 296 ff., S. 350 f.). Eine groteske Fehleinschätzung wie auch die Unterbewertung der Qualität der sowjetischen Kampfkraft. Bernd Schwipper vermutet aber, daß Hitler noch andere Erkenntnisquellen hatte, die ihn entgegen seinem Grundsatz, daß ein Zweifrontenkrieg auf jeden Fall zu vermeiden sei, dazu bewogen hätten, dieses Risiko einzugehen (S. 535). Wie so oft liegt die Crux bei der alliierten Verfügungsgewalt über sämtliches relevantes Quellenmaterial nach Deutschlands totaler Niederlage. Sicher ist, daß Hitler mit seinem Argwohn gegenüber Stalins Absichten richtig lag. Stalin saß am längeren Hebel. Ohne Beendigung des Krieges im Westen war Hitler dessen Erpressungen ziemlich ohnmächtig ausgeliefert. Ohne den Rußlandfeldzug hätte er große Teile Europas der Sowjetunion ausliefern müssen und sich schließlich bestenfalls mit der Rolle des Juniorpartners der Sowjetunion begnügen müssen. Schlimmstenfalls wäre es doch zum Krieg und zur sowjetischen Okkupation ganz Europas gekommen. Hitlers Irrtümer datieren früher. Seine Annahme, daß England eine rationale, ganz der Erhaltung seines Imperiums gewidmete Politik betreiben würde, war falsch. Unter Churchill wurde England trotz großer Opfer zum Juniorpartner der Vereinigten Staaten und mußte folgerichtig sein Imperium aufgeben. Ferner nahm Hitler an, mit Polen einen dauerhaften Ausgleich auf der Grundlage der Anerkennung der in Versailles festgesetzten Grenzen zu erreichen. Auch da irrte er sich; denn Polen hatte größeren Ehrgeiz, zu dessen Befriedigung lange Zeit nur der westliche Partner gefehlt hatte. Die polnische Teilmobilmachung vom März 1939, der schon Provokationen auf anderer Ebene vorausgegangen waren, sowie der anschließende englische „Blankoscheck“ für Polen trafen Hitler unvorbereitet, und seine Reaktion darauf war m. E. nicht von Umsicht und Weitblick geprägt. So trat er den Weg in die Sackgasse an, in der er sich 1941 wiederfand.“

  160. Hansi Says:

    hotspot Says: 27. April 2016 um 16:16

    „Danke USA trotz allem ….“

    Da zeigt sich der widerwärtige Charakter eines ?????
    Ein Typ wie R.Weizäcker. Verachtenswert, auszustoßen, mehr nicht.

  161. hotspot Says:

    Es gibt Menschen, ich erfuhr das erstmalig persönlich wie politisch hart ab 1970 bei den DKPisten und ihren Zuläufern aus der vorher ganz anders tönenden 68er-Bewegung, jetzt bin ich es gewohnt und dazu abgehärtet, die aus Seelen- und-oder Hirn-Schaden nicht anders können, als inkorrekt-unsauber bis böse zu handeln, die dabei keine Einsicht haben in ihr Minustun.

    Aber es gibt auch genug Leute in den politischen Lagern (auch privat und gesellschaftlich), die genau wissen, daß sie Inkorrektes, Böses reden, denken und tun, die damit Erfolg anstreben und selbst bei Ertappen ihres Übeltuns, ihrer Lügen nichts zugeben gemäß ihrer gewissenlosen Art!

    Man kann gegen die (siehe NS und DDR) nichts ausrichten, wenn sie mal an die Macht gelangt sind, man kann nur -wie heute in einem noch passabel freiheitlichen Meinungs- und Politklima- ihnen vor der Öffentlichkeit entgegentreten, ihre Lügen, Abseitigkeiten, Asozialitäten und kriminellen Gelüste aufzeigen, anklagen!!

    Das tue ich seit 1996 im Internet, seit Jahrzehnten -natürlich mit wachsender Erfahrung und Geduld- als politischer Aktivist in etlichen Gruppen, Zusammenhängen, lokal, regional und bundesweit, angefangen von der Schülerzeitung, wo meine Beiträge schon 1963 zensiert wurden wegen meiner Meinungsfreiheit, ganz gemäßigt damals nur den Finger legend in die politische Wunde der Zensur.

    Zu diesem Aktivismus fühle ich mich berechtigt, weil ja Minusentwicklungen im Lande mich auch als Privatperson hart treffen, und berufen aus Moral und Interesse am Meinungskampf, da lasse ich mich von den Minusmenschen nicht beirren, können Sie noch so häufig und heftig ihre Verbalabfälle absondern!!

  162. PACKistaner Says:

    Hansi Says:27. April 2016 um 16:20

    Diese Rezenssion bringt es ziehmlich genau auf den Punkt.
    Ganz entscheidend die Aussage –
    „Seine Annahme, daß England eine rationale, ganz der Erhaltung seines Imperiums gewidmete Politik betreiben würde, war falsch.“

    Das englische Imperium war obsolet, das amerikanische sollte erschaffen werden. Die Parasiten wechselten zum stärkeren Wirt.

  163. PACKistaner Says:

    „Man kann gegen die (siehe NS und DDR) nichts ausrichten“

    Noch einer der 1989 verschlafen hat.

  164. hotspot Says:

    RE: hansi

    1. Was ehrlose Nazi-Lumpen wie Du (und der nichtsnutzige, politik-unfähige Extrem-Dilettant alpha) an Schmähungen absondern, das bin ich seit vielen Jahren gewohnt vom jeweiligen Diskussionsgegner, ab 1970 die DKPisten, ab 1982 die GRÜNEN, dann ab 1996 im Internet die Hardcore-Roten, die rotgrünen und links-liberalen Multikultis sowie die Umerziehungs-Marionetten aller Lager!

    2. Das ganze neurasthenisch-verlogene bis offen lügenhafte, memmenhaft-selbstmitleidige Apologetik-Getue, von mir sogar mal 2-3 Jahre geglaubt Anfang der 90er, und seine kilometerlangen Texte seit 1945 ändern null an meinen Hinweisen, Fakten, Vorwürfen, denn die beziehen sich wie zur BRD vorwiegend auf die internen, eigengemachten Fakten, Fehler, Verbrechen des unseligen Drecks-Hitlerismus einer von jedem Anstand und Verstand entfesselten reaktionären Bande von hinterwälderischen Spießbürgern, die so nie an die Macht gelangen durften.

    Da kannst DU NOCH soviel HEREINKOPIEREN, AN dem, was Hitler schuld und Verbrecher ist, ändert das NULL!!

    3. WIE: STALINGRAD-Desaster MIT Hunderttausenden an toten und gefangenen Soldaten, Nordafrika-Idiotenaktion, Prag-Besetzung 1939, viele Real-Morde DEINER Ns-JUSTIZ GEGEN EINFACHE DEUTSCHE, kriminellste volksfeindliche nicht-RECHTZEITIGE EVAKUIERUNG DER OSTGEBIETE VOR DER ROTEN ARMEE, Endsieg-Lügen, Standgerichte, katastrophale MILITÄRISCHE FEHLPLANUNG BEZÜGLICH DER LUFTABWEHR, ehrlose Egomanie und FEIGHEIT vieler Gauleiter, BIS 1 VOR 12 den harten Durchhalter zu spielen und damit das kriegsmüde Volk härtest reinzuzwingen, dann aber beim Ende sofort abzutauchen, STATT den den Anderen gepredigten Heldentod zu suchen usw. usw. !!

    DAS ALLES HAT MIT JUDEN, Usa, STALIN USW. NULL ZU TUN bzw. sind die da nicht die Ursache, das alles ist eigengemacht wie die heutige Lage in der BRD!!

    4. DAS waren eben die extrem schlimmen Schattenseiten in Deinem braunen Paradies, das zur Nazi-Hölle wurde. MAN MUSS SCHON EINEN AN DER KLATSCHE HABEN ODER CHARAKTERLICH VÖLLIG VERSAUT SEIN, UM DANN NOCH DIESES drogen-gespritzte SCHEUSAL HITLER SO ZU PREISEN!

    PS.
    Weiterhin zu dem anderen Beitrag: Das mit dem Dank an die USA ist natürlich auch Provokation an Euch, aber ja doch, ich liebe den Westen als politisches Modell innig und seine Kolonie BRD, ganz heftig im Vergleich zu NS und DDR!! Was man an Unfreiheit bekommen würde weit schlimmer als bei der BRD, hat man damals krassest-brutalst gesehen und würde man wieder bekommen laut Eurem jetzigen Auftreten!! Deswegen bekämpfe ich Leute wie Euch!! Ich habe ja auch mit den Kommunisten Gemeinsamkeiten, ohne sie an der Macht haben zu wollen!!

  165. hotspot Says:

    RE: 1941

    Hier wird (unfreiwillig, hansi??!) bestätigt, was ich seit langem hier im blog ausführte: Das Motiv war nicht Akut-Notwehr gegen einen morgigen Angriff, sondern präventiv höchstes mittel- bis langfristig!! Wie schon 1939 gab es gute Gründe, aber daß es alternativlos war, stimmt nicht. Hitler wählte jeweils die Variante, die ihm gemäß war.

    Und bei Goebbels im Tagebuch stand ja laut Zitelmann: „Der Führer will Rußland niederwerfen, um England ZUM FRIEDEN zu ZWINGEN!“ Für so eine DUMME, PERVERSE LOGIK, für so ein Riskantentum einer ewigen Spielernatur, deren Urteilskraft durch die drogenbedingte Persönlichkeitsbeeinträchtigung noch geschwächt war, mußten dann HUNDERTAUSENDE DEUTSCHE geopfert werden. Und dazu kam noch, daß der wundersam dennoch mögliche Sieg durch die rassistisch-blöde Besatzungspolitik vergeigt und in Stalingrad eigengemacht ein Desaster verschuldet wurde.

    –Aber der Entschluß zum Angriff auf die Sowjetunion zu diesem Zeitpunkt war auch die Folge des deutschen Unvermögens, die Luftherrschaft über die britischen Inseln zu erringen und damit den Krieg im Westen so oder so zu beenden. Dann wäre der Angriff auf die Sowjetunion zwar objektiv ein Präventivschlag gewesen, aber tatsächlich hätte Hitler, der sich in der gleichen Sackgasse wie Napoleon wiederfand, seine Entscheidung weitgehend unabhängig von zeitgleichen Handlungen und Planungen der Gegenseite getroffen. Nach von Bernd Schwipper zitierten Quellen hatte die Feindaufklärung der Wehrmacht zwar den Aufmarsch der Sowjetunion im Blick, doch hielt sie ihn für defensiv ausgerichtet (S. 296 ff., S. 350 f.).–

    Weiterhin wurde bis jetzt trotz aller Angriffspläne kein Angriffsbefehl zur Direktaktion durch Stalin gefunden. Somit ist zwar möglich, aber nicht zu beweisen, daß Stalin in Kürze angreifen wollte!!

    Wir sehen hier erneut, daß sich die Nazi-Leute immer die Fakten so zurechtlegen, wie es in ihren Kram paßt, ohne nun die Feind-Seite verharmlosen zu wollen. Wenn aber die Gegner sich die Fakten zurechtbiegen, da bricht bei den Nazis ganz schnell die Wahrhaftigkeit aus und sie reden unmännlich voller Selbstmitleid von den bösen antideutschen Sauereien der Feinde und Juden, dem der ach so edle, unschuldig-friedensgeile Hitlerismus zum Opfer fiel.

  166. Hansi Says:

    hotspot Says: 27. April 2016 um 18:15

    „RE: 1941 Hier wird (unfreiwillig, hansi??!) bestätigt, was ich seit langem hier im blog ausführte: Das Motiv war nicht Akut-Notwehr gegen einen morgigen Angriff, sondern präventiv höchstes mittel- bis langfristig!!“

    Ich habe es ja geahnt, nein gewußt. Ihr Wesen verweigert das Verstehen. Für einen Esel aber normal, deswegen kommen Sie auch immer wieder mit Gesetzen in Konflikt.

    „daß Stalin die Sowjetunion systematisch auf einen Angriffskrieg gegen Deutschland vorbereitete. Die hohe Energie und die gewaltigen Anstrengungen, womit dieser historisch einmalige Aufmarsch in den gerade besetzten Westgebieten der Sowjetunion durchgeführt wurde, läßt nur den einen Schluß zu, daß das Deutsche Reich von der nach Truppenstärke und Material haushoch überlegenen Sowjetarmee einfach überrannt und überflutet worden wäre, wenn Hitler auch nur noch einige Wochen mit dem eigenen Angriff gezögert hätte.“

    Übrigens, ich warte immer noch auf Ihre „Fakten“:

    Wer brachte nochmal wen um?

  167. Tante Lisa Says:

    Die 166 haben wir zu „Führers Geburtstag“ bereits erreicht.

    Wenn weiter so heftig diskutiert wird, haben wir bald die 200 voll :-)

  168. alphachamber Says:

    Re: hotties Antrag auf das Bundesverdienstkreuz –

    “..Das tue ich seit 1996 im Internet, seit Jahrzehnten -natürlich mit wachsender Erfahrung und Geduld [LOL!] – als politischer Aktivist in etlichen Gruppen [nennen Sie eine!], Zusammenhängen, lokal, regional und bundesweit, angefangen von der Schülerzeitung, wo meine Beiträge schon 1963 zensiert wurden wegen meiner Meinungsfreiheit, ganz gemäßigt damals nur den Finger legend in die politische Wunde der Zensur….”

    Welch eine Karriere!!!:
    50 Jahre als Rächer der (geistig) Enterbten. 1963, Seine erste Schlachterfahrung als Aktivist, mit einer Zensur durch eine
    S c h ü l e r z e i t u n g (geile Leistung: Meinungskampf on “Sesame Street”), endet wie der Russlandfeldzug. Nach 50 Jahre im mentalen Untergrund, endlich – ein Platz im Kommentarbereich von Vitzlis Blog. Da identifiziert man sich schon mit Scholl und Stauffenberg. LOL

    Zum Totlachen:
    Diese “Hinternvioline” beschimpft andere, ihm unbekannte Menschen, als “Nichtsnutze”, schämt sich aber nicht, sein trauriges, durch Selbsthass und hitlerische Wutanfällen zerüttetes Dasein als “nützlich” zu empfinden. Peinlich, peinlich. Hier ist der Beweis:

    “Der Verlust der Scham ist der Beginn von Schwachsinn.”
    Sigmund Freud (1856 – 1939)

  169. PACKistaner Says:

    Aber, aber – Den Freudigen Sigismund und seine verworrenen Thesen lassen wir hier doch lieber bei seite – oder?

  170. alphachamber Says:

    „Verworren“? Passt doch zu hottie.

  171. PACKistaner Says:

    lol – allerdings auch wieder wahr :-D

  172. hotspot Says:

    RE: 1934
    und der schwer gestörte Braun-Ignorant, kranke Fakten-Abstreiter, hansi, ehrloser Lumpenpreiser des Groß-Verbrechers, Massen-Mörders, Freiheitsberaubers, Volks-Vernichters Adolf Hitler mit seiner „Herrschaft der Minderwertigen“

    Schau nach unter Röhm-Putsch!!

    Laut dem noch gerade (wie Ex-Kanzler Brüning, der -laut NS-naher Postille DER SCHLESIER- in letzter Minute ein Schiff nach den USA betrat!!) vor der Ermordung geflüchteten NS-Abtrünnigen Otto Strasser

    (dessen Bruder, der Links-Nazi Gregor Strasser, so ermordet wurde wie SA-Chef Röhm und Ex-Kanzler General Schleicher, zudem in München ein unschuldiger Herr Schmidt, den man mit einem zur Ermordung ausgeschriebenen namensgleichen Mann verwechselt hatte, seitens der Heydrichschen SS-Bestien)

    war das „Die Deutsche Bartholomäusnacht“. Nach der französischen benannt, wo die evangelischen Hugenotten massenweise abgeschlachtet wurden von den herrschenden, sich in ihrer Macht bedroht fühlenden katholischen Kreisen.

    Die Schätzungen der Opferzahl zum Sommer 1934 (Ende Juni, erste Juli-Tage) gehen zwischen 100 und 1.000. 100 reichenj auch schon, um ien Massenmord zu konsateren. Das war so, wie wenn BRD-Regimechef Koh mal so an drei Tagen die linke CDU-Clique um Geisler, Blüm, Süßmuth u.v.a. von einer Mörder-Spezialtruppe hätte füsilieren lassen ohne Rechtsgrundlage, per Willkür-Dekret bzw. nicht-geschriebener interner Anweisung.

    Wie toll-korrekt-sauber damals und dazu die „Gesetzeslage“ war, spricht ja aus dem überragenden Spruch des NS-Juristen Schmitt: „Der Führer setzt das Recht!“ Klasse, genial, alles edel-deutsch, super-rechtsstaatlich!!

    Und zur täglichen Medikamenten-Aufspritzung des ach so tollen, heldenhaften Super-Deutschen AH konnte man einiges lesen in der NS-nahen Zeitschrift DER SCHEINWERFER und in dem kleinen Buch des National-Autors Henning Fikentscher.

    Beim braun-treuen ScheinwerfeR vermutete man sogar, daß der jüdische Hausarzt Morell den Hitler mit seinen Spritzen gezielt geschwächt habe, sodaß er sich in seiner Persönlichkeitsstruktur negativ verändert habe, wie auch nahe Kameraden bemerkt hätten, und so die groben Fehler der Endphase zu erklären seien.

    +

    PS. – an Berufs-Dilettant alpha
    Was so ein diplomierter Abschaum, die Schande für das deutsche Volk, an flachgeistigem Unrat, Verbalschrott, asozialem Polit-Verständnis absondert, verkotet, juckt mich null, fällt nur auf Dich unheilbaren Nichtsnutz zurück!!

  173. hotspot Says:

    Auch das scheint unser braune Schlaumeier hansi überlesen zu haben:

    –der anschließende englische „Blankoscheck“ für Polen trafen Hitler unvorbereitet, und seine Reaktion darauf war m. E. nicht von Umsicht und Weitblick geprägt. So trat er den Weg in die Sackgasse an, in der er sich 1941 wiederfand.”–

    Und immer wieder: Der englische Blankoscheck an Polen kam erst, nachdem Hitler im März 1939 Prag und die Resttschechei besetzen ließ!!!

  174. Hansi Says:

    hotspot Says: 28. April 2016 um 06:29

    „RE: 1934 und der schwer gestörte Braun-Ignorant, kranke Fakten-Abstreiter, hansi, ehrloser Lumpenpreiser des Groß-Verbrechers, Massen-Mörders, Freiheitsberaubers, Volks-Vernichters Adolf Hitler mit seiner “Herrschaft der Minderwertigen”
    Schau nach unter Röhm-Putsch!!“

    Wieso soll ich nachschauen? Sie behaupten doch. Und Ihre neuen Angaben mal ungeprüft übernommen, sind es genau Zwei. Sind natürlich schlechte Vorzeichen für eine Revolution, wo doch andere vormachen, das es unter mindestens 100 nicht geht (Weimarer Republik – getötete „Nazis“ – aber das sind ja keine Menschen, gelle?, Stalin, Lenin, Mao usw…).

    „Die Schätzungen der Opferzahl zum Sommer 1934 (Ende Juni, erste Juli-Tage) gehen zwischen 100 und 1.000.“

    Jetzt fangen Sie schon wieder mit willkürlichen Zahlenangaben, ähem Schätzungen, an. Sie können es einfach nicht lassen oder wissen halt nix.

  175. Hansi Says:

    hotspot Says: 28. April 2016 um 06:45

    „–der anschließende englische „Blankoscheck“ für Polen trafen Hitler unvorbereitet, und seine Reaktion darauf war m. E. nicht von Umsicht und Weitblick geprägt. So trat er den Weg in die Sackgasse an, in der er sich 1941 wiederfand.”–

    Und immer wieder: Der englische Blankoscheck an Polen kam erst, nachdem Hitler im März 1939 Prag und die Resttschechei besetzen ließ!!!“

    Ihr blinder Hass ist wirklich erschreckend. Sie haben schon einmal vom Münchner Abkommen gelesen oder zumindest gehört?
    Und wer behauptet, keine Fehler zu machen, werfe den ersten Stein.
    Was das allerdings mit den sowjetischen Angriffsplänen etc. zu tun hat, bleibt Ihr Rätsel.

  176. alphachamber Says:

    „PS. – an Berufs-Dilettant alpha
    Was so ein diplomierter Abschaum, die Schande für das deutsche Volk, an flachgeistigem Unrat, Verbalschrott, asozialem Polit-Verständnis absondert, verkotet, juckt mich null, fällt nur auf Dich unheilbaren Nichtsnutz zurück!!“

    Und was ist ist dies – Heinrich Heine?

    PS: Wenn es nicht juckt, warum kratzen Sie dann? :-D

  177. Tante Lisa Says:

    Also, wenn es nicht juckt, warum kratzen Sie dann, werter hotspot?

  178. hotspot Says:

    Ist jetzt nach Eurer Logik auch ein Präventivschlag gleich morgen nötig, berechtigt wegen ANGRIFFS-Plänen ??

    DOKU

    Neu: 2016-04-27: [18:15] Leserzuschrift-DE: russische Einmarschpläne:

    Das russ. Militär arbeitet seit den Zeiten des Kalten Krieges an Plänen, wie schnell sie nach West-Europa speziell West-Dtl. vorrücken können. Nach der Wende und nachdem Polen östlichstes Mitglied der NATO wurde, gaben die russ. Militärs an, das sie innerhalb von 3 Tagen an der ehem. innerdeutschen Grenze stehen können. Ein ehem. russ. General gab nach der Jahrtausendwende an, das diese Pläne ständig aktualisiert und angepaßt werden, um einen potentielle Angriffskrieg gegen Rußland schnellstmöglichst zu vereiteln.

    -http://www.hartgeld.com/infos-ru.html

    +

    PS.
    Hatte Polen 1939 auch ein Recht auf einen Präbentivschlag, als Hitler den Operationsplan „Weiß“ erließ zum Angriff auf Polen??

    „Unter dem Decknamen »Fall Weiß« legte Hitler den Angriffsplan auf Polen bis zum August 1939 vor. “

    -https://www.google.com/search?q=hitler+plan+wei%C3%9F&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

    -http://www.drafd.de/?DrafdInfo200908_Weiss

  179. vitzli Says:

    ach hotspot,

    polen wollte seit 1933 (!!) mehrfach über das reich herfallen und fragte mehrfach bei den franzosen an, ob die mitmachen wollen. da hatte allein polen 3 x so viel soldaten wie das reich. die franzosen wollten aber nicht.

    und im märz 39 machten die polen mobil, also lange bevor adi, das böse, da hereinmarschierte. und stalin baute keine verteidigungs-, sondern angriffswaffen in großer zahl.

    damals war nicht friede, freude, eierkuchen.

  180. hotspot Says:

    RE: Dumm-Braunist hansi von der Provinz-Sonderschule!!
    „Ihr blinder Hass ist wirklich erschreckend. Sie haben schon einmal vom Münchner Abkommen gelesen oder zumindest gehört?“

    Du bist echt dümmer, als die Polizei erlaubt!! Wie ich oft anmerkte, wäre es rein rational besser, sich mit solchen Dummköpfen gar nicht mehr auf eine Kommunikation einzulassen!! Leider steht dem meine Lust am Diskutieren und meine Berufung zur Wissenvermittlung im Wege!!

    Du wissensarmer brauner Spitzbube verwechselst (übrigens wiederholt!) die (durch GB und F) erlaubte Besetzung des deutsch-besiedelten Sudetenlandes (1920 an die Tschechei übertragen durch die Sieger) druch Hitler nach dem Münchner Abkommen 1938 im Spätsommer mit der imperial-idiotischen, aber typisch hitleristischen rechts-widrigen Besetzung der Resttschechei im März 1939, also fremden, nicht-deutschen Landes, womit die ganze angebliche Anständigkeit Hitlerscher Politik und bisherige Äußerung, man wolle doch nur das Unrecht des Versailler Vertrages korrigieren und die legitimen ehrbaren Rechte des geschundenen, unfair amputierten Deutschlands wahrnehmen, sich in Nichts auflöste.

    Hitler war nie Anti-Imperialist und Völkerfreund, sondern ein verroht-kalter, gewissenlos-egomaner Vorteilsmensch und Großkotz-Politiker, der das politisch dumm-naive, gutgläubige Volk mit Anständiggetue betrog, was aber seine Kritiker schon damals anprangerten; nur hatten die ab 1933 kaum Möglichkeiten mehr, sich ans verdummte, belogene Volk zu wenden, dessen besseren Teilen es zu spät dämmerte, auf was sie sich mit dem NS eingelassen hatten.

    Hitler gab sich immer -aber Steuerflüchtling war er gerne vor und nach 1933- als oberster selbstlosester Diener des Volkes aus, aber dann hätte er bei echtem Anstand nach Stalingrad zurücktreten müssen, wo klar war, daß es mit ihm nur noch in die Niederlage gehen würde. Dann aber hat er sein wahres Gesicht gezeigt als unanständigster Blut-Tyrann, der sich zum Herren über das Leben gotteslästerlich MACHTE und -unter übelster undeutsch-ehrloser Belügung und Klammerung des Volkes- schlimmste Unterdrückungs-Maßnahmen verfügte und Justiz-Morde massenhaft gegen das eigene Volk beging (Sondergesetze, Standgerichte), teils bis 2 nach 12.

    Hitlers Lebensmotiv war, die ihm angeblich zustehende, aber real im bürgerlichen Leben von ihm nicht erreichte Größe doch noch zu erlangen = Kompensatives Syndrom, ähnlich sah er es (ähnlich schon Wilhelm II.) mit Deutschland, dem man von der Welt, insbesondere Westmächten und bösen Machtjuden, nicht seine berechtigte Größe, Weltmacht-Rolle, Mitspieler der 1. Liga im Globalringen erlaubt habe. Er wollte Großer unter Großen sein, statt Verkünder und Täter der ewigen hohen Werte wie der Völkerfreiheit.

    Er hat sogar (gewiß unter der Illusion einer Herrenmenschen-Gemeinschaft der Weißen Rasse, auslassend die jüdische Dominanz im Empire) GB angeboten, ihm 3 deutsche Divisionen zur Sicherung des British Empire zur Verfügung zu stellen, also geplante Kumpanei eines Möchtegern-Imperialisten mit einem Real-Imperialisten. Aber unheilbare Bildungskatastrophen wie hansi und devot-verblödete ParteisoldatInnen mit Mordlust gegen Hitler-Gegner wie lisa wissen sowas nicht oder, wenn, verschweigen es, denn das alles paßt nicht in ihre lügenhaften infantil-blöden Idealisierungen ihres Scheusal-Idols.

    Hitler hatte vor, auch schon (an unsere NS-Legalisten: nach Gesetzeslage!!) ein glatter Verstoß gegen damals geltendes internationales Recht, in 1938, wegen des Sudetenlandes und der chauvinistischen Politik gegen die Deutschen dort seitens des Benesch-Regimes die damalige CSR (Tschecho-Slowakische-Republik) zu invadieren, das wurde im letzten Moment abgeblasen, weil F und GB ihm großzügigerweise, so kriegsgeil waren diese Bösen, ihm das Sudetenland ohne Krieg übergaben, die national-extreme tschechische Regierung in Prag zwangen, das früher bis 1920 (siehe u.a. die Geschichten von Marie Ebner-Eschenbach) österreichische Sudetenland (südlich von Sachsen gelegen) abzutreten an das Deutschland unter Hitler.

    Übrigens, als Hitler für die Invasion der CSR 1938 eine riesige Militärparade in Berlin zur Einstimmung auf seinen geplanten Krieg (so ein toller Pazifist war er ja) machte, da jubelte kaum einer (wo Ihr es doch so mit den Jubelbildern habt; wo waren die übrigens 1942-45??) der Berliner und Hitler sagte laut dem Buch von Wolfgang Stresemann: „Mit so einem Volk kann man keinen Krieg führen!“

    Nach Erfolg im Münchner Abkommen soll Hitler, vom Erfolg geblendet und der angeblichen Schwäche der Westmächte überzeugt, so berichtet es als Augenzeuge der Szene der bekannte, damals in den höchsten Kreisen des NS verkehrende NS-Abtrünnige Reinhard Spitzy (Buch: „So haben wir das Reich verspielt“), nicht erleichtert-froh gewesen sein, sondern abends zuhause ganz zynisch-abschätzig in seinem -bekannt medikamentös noch verstärkten- Größenwahn von einem Fetzen Papier geredet haben, das ihn nicht weiter berühre.

    Und weiterhin war 1938 unter Führung von General Witzleben ein erfolgsversprechender Putsch geplant gegen Hitler konkret, falls er den Befehl gäbe zum Truppen-Angriff gegen die CSR. Und der NS-Abtrünnige Wilhelm Heinz (Gießen, Frankfurt) wollte ihn dabei eigenmächtig „in Notwehr“ töten, was für Volk und Land rückblickend DER Segen gewesen wäre. Der Putsch wurde abgeblasen, weil das Münchner Abkommen dazwischenkam und Hitler wieder mal als strahlender Held vors Volk treten konnte.

    h: „Und wer behauptet, keine Fehler zu machen, werfe den ersten Stein.“

    Ach, jetzt soll es wohl das (wo war das denn mit den brutalst verbotenen Parteien und verfolgten Kritikern??!) Menscheln richten, was das selbsternanne Super-Genie in die Schei.. fuhr. Lachhaft diese billigste Apologetik, wo er doch immer der große Überflieger ohne Fehl und Tadel gewesen sein soll, schuld am Negativen und am desaströsen Ende natürlich nur die bösen Feinde und Juden und „der Verrat“. So leicht kommt Ihr nicht davon!!

    h: „Was das allerdings mit den sowjetischen Angriffsplänen etc. zu tun hat, bleibt Ihr Rätsel.“

    1. Wurde dazu genug von mir mitgeteilt, wo Du wie immer ganz schlecht aussahst!!

    2. Wo ein Hinweis angebracht ist rein zur Information oder zur erweiterten Argumentation, breit und gründlich geführten Darlegung das überlaß‘ mal mir!!

    3. Nochmals: An den Erfolgen bis 1939 ist nicht zu rütteln, aber sowas hattenandre Politiker ach, ohne Diktaoren und Mörder zu sein. Allein entscheidend ist aber immer das Gesamtbild, keine Details oder nur die Hälfte!!

    Und diese Erfolge waren eben bekannt nur die eine Seite der Medaille, die andere wird von den NS-Fans ausgelassen. Das Böse hat eben hat das Gute längst wettgemacht. Denn auch bei aller Anerkennung der Erfolge bleibt, daß es eine üble hart-brutale Diktatatur war (ohne Machtkultur und Machtkontrolle) von Anfang an, daß der Chef und sein Spitzenpersonal meist abstoßende, unsympathische Hinterwäldler-Spießbürger waren, daß es 12 Jahre schlimmste Unterdrückung gab und politische Morde schon in den 30ern, daß im Krieg viele Fehler gemacht wurden.

  181. hotspot Says:

    RE: „Hansi Says: 28. April 2016 um 07:18“

    Wenn einer die Fakten abstreitet, dann -hat man auch bei Kommunisten, Erzkatholen, Islam-Fans- kann man dagegen nichts ausrichten, man kann ihn nur (so seine Leute nicht schon die Diktatur errichtet haben) vor dem Publikum als das anprangern, was er ist: Ein Lügenlump und (mindestens potentiell) politischer Verbrecher!!

    Wer diese Mordorgie des Hitler-Verbrechers im Sommer 1934 glatt als nicht-passiert abstreitet, der ist entweder geistig-seelisch krank wie ein Schizoider (ohne sowas kann man ja mindestens heute auch kein NS-Fan mehr sein) oder ein völlig wissensloser Bildungsidiot gemäß SPD-Gesamtschule und rotgrünem Discount-Abitur auf Ypsilanti-Niveau oder ein ganz abgefeimter verroht-kalter Apologeten-Lügner, der nach außen nichts zugibt, was seiner lügenhaft-kranken Idealisierung der Hitler-Diktatur widersprechen würde. Nach Art des Erdogan: „Wir Moslems und Türken sind die Besten der Welt. Überall, wo die Türken hinkamen, brachten wir Liebe, Gutes und Freundschaft!“

    Es gibt unter Röhm-Putsch massenhaft Infos, Literatur; ich habe ja schon genug (angeblich alles erfunden, nicht geschehen) dazu mitgeteilt, die Morde von 100 aufwärts sind bewiesen, nur die Menge ist nicht genau feststellbar, haben die SS-Mörder bestimmt auch nicht alles korrekt aufgeschrieben!!

    Wer so auftritt wie dieser ekelhafte Parteisoldat und lügenhafte Abstreiter hansi, dem ist auch das gleiche wie 1933-45 und 1934 zuzutrauen; jeder anständige Mensch, kultivierte Patriot muß sich von solchen hansi-Wölfen, die sich sonst harmlos geben, als Patrioten-Schafe tarnen, fürchten und fernhalten!!

    Am schlimmsten sind ja die geistig-seelisch un-theraperbar deformierten kadaverdevoten kleinkariert-verbohrten Parteisoldaten, die gehen gewissenlos über Leichen und glauben noch, sie seien dabei Jesus-Jünger, siehe beim Hitler-Organ nj.

  182. Hansi Says:

    hotspot Says: 29. April 2016 um 17:05

    „RE: Dumm-Braunist hansi von der Provinz-Sonderschule!!
    “Ihr blinder Hass ist wirklich erschreckend. Sie haben schon einmal vom Münchner Abkommen gelesen oder zumindest gehört?”
    Du bist echt dümmer, als die Polizei erlaubt!! Wie ich oft anmerkte, wäre es rein rational besser, sich mit solchen Dummköpfen gar nicht mehr auf eine Kommunikation einzulassen!! Leider steht dem meine Lust am Diskutieren und meine Berufung zur Wissenvermittlung im Wege!!“

    Wissensvermittlung – der war echt gut. Der Witz.

    „Du wissensarmer brauner Spitzbube verwechselst (übrigens wiederholt!) die (durch GB und F) erlaubte Besetzung des deutsch-besiedelten Sudetenlandes (1920 an die Tschechei übertragen durch die Sieger) druch Hitler nach dem Münchner Abkommen 1938 im Spätsommer mit der imperial-idiotischen, aber typisch hitleristischen rechts-widrigen Besetzung der Resttschechei im März 1939, also fremden, nicht-deutschen Landes …. “

    Dann müssen Sie für die Zukunft lernen, sich genauer auszudrücken.

    Und zum Rest „Mordorgie“ usw. … Sie sind einfach lächerlich. ZWEI Tote konnten Sie mir nennen.

    Morgen auf dem AfD-Parteitag werde ich mein Nazigedankengut in das Wahlprogramm transferieren. Und Sie werden genau dort Ihr Kreuz machen. Ist doch klasse.

  183. hotspot Says:

    RE: vitz

    Wie üblich keine Widerlegungen, sondern Verharmlosungen des eigenen gewählten Lagers (Hitler, Putin)!!

    1. Was Polen damals tat, sich verhielt, war übel, weiß ich nicht weniger wie Du. Es war aber nur politisch verständlich, aber rein formal-rechtlich noch keine Berechtigung für den großen Krieg Hitlers 1939, zumal noch das Risiko wegen der englischen Garantie-Erklärung für Polen zu groß war.

    2. Polen hat lediglich Grenzverletzungen begangen, es ist völlig lügenhafte Übertreibung, das als 3-maligen Überfall auf Deutschland darzustellen, typisch aber sowas für Eure unseriöse Vorgehensweise im Info- und Meinungskampf, immer hart von der Wahrheit weg!!

    3. Jetzt ging es um Angriffspläne aktuell des Putin-Miitärs gegen den Westen, das ist die gleiche Sache wie mit den Angriffs-Plänen Stalins.

    Übrigens ist auch -wie von Dir wider die Wahrheit gleich eingeführt zur Hitler-Verteidigung- eine Lozierung von Truppen in Angriffsstellung für sich nur ein Indiz, aber noch kein Beweis, daß der Angriff sofort oder überhaupt geplant sei, das kann auch eine Vorsichtsmaßnahme gewesen sein nach einer verkürzten Militär-Doktrin.

    Und wenn Ihr Hitler in so einer Lage eine Berechtigung gebt zum Losschlagen bloß wegen Angriffsplänen, wo bis heute kein Befehl Stalins zur direkten Aktion vorliegt, die es in jedem Militär gibt, und Truppen-Aufstellungen, dann hat sie der Westen jetzt nicht minder wegen der Pläne der Putin-Militärs, aber Logik, Anstand und Ehrlichkeit sind ja weder Eure Stärken noch Tugenden.

    4. Weiterhin Polens Machenschaften hin und her, auch hier ist es dasselbe: Wenn der Feind einen Angriffsplan hat, ist das alleine schon das Recht, ihn präventiv anzugreifen oder nicht?? Wenn ja, dann aber immer, nicht nur In Fällen, die Eure Lieblinge wie Hitler betreffen, die Euch in den politischen Kram passen, zum Vorteil sind!!!!

  184. hotspot Says:

    RE: Berufs-Lügner hansi

    Bald stelle ich die Kommunikation mit Dir ein, es gibt auch gewiß Wichtigeres und Sinnvolleres zu tun, als mit einem unheilbaren Lügner zu diskutieren!! Mögest Du anderen Deine Lügen-Orgien aufführen und Deine krank-kriminellen Abstreitungen vortragen.

    An den Fakten kannst Du eh nichts ändern, in jedem guten Gymnasium hättest Du so wissensarm im Geschichts-Test eine 6 bekommen.

    Nur in einem blog kann man so dreist den großen Max spielen, der Fakten verbiegt, frech rumlügt, daß sich die Balken biegen, der alles bekannt Negative seines Idols und Lagers einfach für nicht-geschehen, erfunden erklärt. Bekannt gab es ja bei den Islam-Eroberungen auch nur Verteidigung, bei den Kommunisten nur Menschheitsbeglückung.

    Ich habe mich auch gar nicht mißverständlich, falsch ausgedrückt, sondern von der Besetzung Prags, das nicht im Sudetenland liegt, 1939 geschrieben, nicht von der von Dir dazu falsch, wissensfern angenommenen Besetzung des Sudetenlandes im Frühherbst 1938!!

    Als auch hier wieder die ehrlos-kranke Nichtzugabe von Fehlern!! Das ist ja die Masche der Nazis seit 1945: An allem, was nicht gut war, schief lief, waren die anderen schuld, aber nie die Nazis und ihr Überflieger, das Genie, der (nach nj) zweite Jesus Hitler.

  185. Hansi Says:

    hotspot Says: 29. April 2016 um 18:05

    „Nur in einem blog kann man so dreist den großen Max spielen, der Fakten verbiegt, frech rumlügt, daß sich die Balken biegen, der alles bekannt Negative seines Idols und Lagers einfach für nicht-geschehen, erfunden erklärt.“

    Auch bei Ihnen trifft die 180°-Regel zu. Als Bewunderer der Befreier ist es auch logisch, deren Argumentationsmuster zu übernehmen.
    Das da heißt, wirf dem anderen die eigene Bösartigkeit vor, und geriere Dich als das Gute des anderen.
    Das haben Sie Esel jetzt wieder nicht kapiert, macht aber nix.

  186. hotspot Says:

    RE: hansi

    Du bist echt seelisch krank mit Deinem Überlegenheitssyndrom!! Anders als krank kann man ja auch nicht Nazi sein und schizoid die Realität verfehlen, im braunen Wahn leben!!

    Ich mache auch -was für ein groteskes Angebergetue Deinerseits wieder- kein Kreuz für Dich, schon gar nicht für Deine abstoßende Nazi-Position, sondern für mich, weil ich momentan Hoffnungen setze auf die nicht-braune AfD, wo solche wissens-armen Strohköpfe und diktatur-nahen Blöd-Nazis bald erkannt und aussortiert werden !!

    Aus der AfD fliegst Du doch sofort raus, wenn Du da so NS-preisend und Mordaktionen billigend rumschwafelst wie hier.

  187. Hansi Says:

    hotspot Says: 29. April 2016 um 18:14

    „RE: hansi Du bist echt seelisch krank mit Deinem Überlegenheitssyndrom!!“

    Na, so langsam kommen wir zum Kern Ihrer Probleme. Sie haben ein Minderwertigkeitssysndrom. Dem ist natürlich in Ihrem Alter schwer bis gar nicht mehr beizukommen.

    „Aus der AfD fliegst Du doch sofort raus, wenn Du da so NS-preisend und Mordaktionen billigend rumschwafelst wie hier.“

    Im Gegensatz zu Ihnen kann ich mich gewählt, zielorientiert und passend ausdrücken. Ich weiß, was ich wann, warum und zu wem sage. Daher stand ich auch noch nie vor Richtern und das wird auch so bleiben.

  188. Gucker Says:

    @Schrottspott
    „gewählt, zielorientiert und passend ausdrücken“

    Wer schon seine Gefühle und Verhalten nicht kontrollieren kann,
    dessen Gedanken werden auch manisch krank sein.

    @Hansi
    „Im Gegensatz zu Ihnen kann ich mich gewählt“

    Na ja, auch nicht immer, aber es wird allmählich besser,
    da sehe ich noch Hoffnung …

  189. vitzli Says:

    hotspot,

    informiere dich mal: die polnische regierung hat nach 33 drei mal bei der französischen regierung wegen eines gemeinsamen ÜBERFALLS auf das deutsche reich nachgefragt. das steht auch in linken geschichtsbüchern. es geht um eine kriegerische besetzung, nicht um ein paar grenzüberschreitungen. DAS wissen viele GUTE nicht und ist außerhalb ihrer vorstellungskraft!

    das dritte reich war in keiner komfortablen situation mit seinen 100 tausend genehmigten soldaten. DAS erklärt die massive nachrüstung!

  190. Hansi Says:

    Gucker Says: 29. April 2016 um 20:02

    „@Hansi “Im Gegensatz zu Ihnen kann ich mich gewählt”“

    Du hast den restlichen Teil weggelassen. Dann passt es nämlich. Immer korrekt zitieren ist eine Grundregel. Das führt dann nicht zu Deinem Irrtum.

    “ …… zielorientiert und passend ausdrücken.“

  191. hotspot Says:

    RE: vitz

    Bist Du so blöd, wie Du agierst? Langsam muß man das annehmen!

    Du hast von 3maligem Überfall Polens gesprochen bis 1939, nicht von einem solchen Plan, Vorschlag 3x wie nun!! Das ist schon was grundlegend anderes!!

    Deine narzißtische Besserwisserei nervt nur noch, wäre nur erträglich, wenn sie wenigstens von Substanz begleitet wäre! Wie schon gesagt, außerhalb dieses blogs wärst Du nur einer unter vielen, als Leichtgewicht längst erkannt.

    Es ist ja vieles sehr interessant, was Du vorträgst und an Debatten inszenierst, ist die Führung eines solchen blogs sehr verdienstvoll, aber das ändert nichts daran, daß Du real-politisch unfähig bist und auch unwillig zum Engagement, ein Versager vor den heutigen Mißständen. Es ist eine asozial-zynische Haltung, sich als quasi Geschmacksrichter, Punktrichter wie beim Eiskunstlauf, Fan auf der Tribüne wie bem Fußball sich von außen groß aufzuspielen und von da aus ohne Eigenverantwortung selbstverliebt, sich großmachend Belehrungen und Zensuren zu erteilen!!

    Und das alles, was Du da an dürftig-plumpen angeblichen Entlastungen für Hitler vorträgst, ist eben keine Entschuldigung für sein konkretes falsches, verhängnisvolles Handeln 1939 (ebenso später) und vor Kriegsbeginn, wo ich ja genug an Fakten ausgebreitet habe, die Ihr unehrlichen, ehrlosen Apologeten gezielt minimiert bis ignoriert !

    Wenn Leute wie der patriotisch unverdächtige Ludendorff, auch der frühere, dann aus gewichtigen Gründen abgefallene NS-Mäzen Fritz Thyssen und sogar Göring vor dem Krieg 1939 gegen Polen gewarnt haben, dann müssen dafür schon erhebliche Gründe vorgelegen haben, die zu mißachten problematisch war.

    Es sollten sich daher solche politischen Amateure wie Du und Konsorten dazu mal besser informieren und differenziert urteilen, statt in plumpe Apologetik zu verfallen = real rumlügen für Hitler. Motiv: Weil er sich wie Putin mit den (von Euch als Weltfeind Nummer 1 undifferenziert ausgerufenen) Globalkreisen und ihren Juden angelegt hat, sei er schon wie der ebenso anrüchige Sowjetnostaligiker Putin automatisch ein Guter; was für ein Schwachsinn, weitab von den damaligen konkreten Realitäten und die Schweinereien beider billigend!!

    Ich habe gestern einige Texte gelesen über Hitlers voller Agressivität und brauner Verrohung, Brutal-Gesinnung gefüllter interner Reden vor hohen Militärs und Nazis. Da mag ja mancher Wortlaut aus dem Gedächtnis überspitzt worden sein vom jeweiligen Protokollanten, aber eins ist da nicht wegzumachen:

    Der Hitler war keineswegs, wie es uns die Apologeten hinlügen seit 1945, ein verhinderter Pazifist, ein harmloser Mensch im Staatenringen, dem das Böse von den Feinden aufgezwungen worden sei, sondern er war ein höchst aggressiv-verroht denkender und handelnder, immer den Krieg als Mittel seiner Politik einkalkulierender Mitspieler des damaligen Geschehens. Und entgegen dem Anständiggetue hat er stets seien Vorteil gesucht.

    Nach dessen abstoßender ekelhafter Mentalität, Charakterformung, nach den Grenzen und Schwächen seiner Persönlichkeit wäre was anderes als 1945 das Wunder gewesen, denn das Böse und desaströse Scheitern waren in ihm angelegt, darüber können auch nicht die auf Schuldenbasis erreichten grandiosen, wunderhaften Erfolge der Anfangsjahre hinweg-helfen, wo ja auch schon genug Regime-Schweinereien vorkamen!!

    Solche Kritik ist mitnichten antideutsch, nicht Nationalverrat, sondern ehrbare Haltung eines edlen Patriotismus, der auch nach innen kritisch zu sein, Fehler und Übles anzuprangern hat, wie den 2maligen rechtswidrigen Durchmarsch durch Belgien!!

    Und solche berechtigte, moralisch gebotene Hitler-Kritik hindert ja nicht, Hitler da zu unterstützen, wo er sich darauf beschränkte, berechtigte nationale Anliegen Deutschlands zu verfolgen, hindert nicht, die auch übelsten Machenschaften der Feindmächte und Machtjuden und deren große Schuld am Krieg und seiner Verschärfung 1939-45 anzugehen, aufzuzeigen, zu verurteilen.

  192. vitzli Says:

    hotspot,

    ich habe immer von der „absicht“ zu überfallen. gesprochen.

  193. hotspot Says:

    RE: hansi „Und zum Rest “Mordorgie” usw. … Sie sind einfach lächerlich. ZWEI Tote konnten Sie mir nennen.“

    Du bist gleichermaßen unheilbar, nicht-therapierbar dumm wie lügenhaft!

    Du bist ein gewissenloser, plump-dreister Parteisoldat, die bekannt alle Lügen (wie „Endsieg“) des eigenen Lagers protzig verbreiten, eventuell noch wahnhaft als Wahrheit glauben und die verroht-kalt über Leichen gehen wie Deine Nazi-Idole 1933-45.

    Wenn so ein übelster, asozial-krimineller gefährlicher Menschenschlag einmal seine Macht verfestigt hat, ist kaum noch dagegen anzugehen, wie die Geschichte lehrt mit 70 Jahren SU, 50 Jahren DDR usw..

    Und nochmals trotz allem danke USA, daß solche, die real so harte Besatzungsmacht über das Volk waren wie ab 1945 ihre Besieger, seit 1945 im Lande ewig marginalisiert, geächtet, entmachtet sind; die BRD ist bei aller Kritik weit freiheitlicher und angenehmer im Leben als je die Brutalst-Diktatur der entmenschten Ekel-Nazis mit ihren vielen Justiz-Morden

    -aber hat es laut hansi ja gar nicht gegeben bzw. war völlig korrekt „nach geltender Gsetzeslage“-

    an einfachen Deutschen. Und nur eine Frage der Zeit, wenn so ein braunes Gelumpe auch enttarnt wird und aus der demokratisch-freiheitlichen, nicht-braunen AfD rausfliegt!!

    1. Hast Du in plumpester Unwissenheit sich völlig disquaifiziert, als Du die berechtigte, international abgesegnete Besetzung im Oktober 1938 des Sudetenlandes druch Hitler mit der imerial-rechtswidrigen Besetzung Prags, der Rest-Tschechei 1939 durch Hitler gleichgesetzt hast, echt ein Geschichtskenner unser Großmaul mit Bauernschläue!

    2. Habe ich schon mal 4 Mordopfer von 1934 genannt durch Deine ach so tollen, edel-deutschen Nazi-Freunde; weiterhin kann man das Übrige reichlich nachlesen im Internet und in der Literatur. Ich bin ja nicht verpflichtet, braunen ignoranten Sonderschülern wie Dir Nachhilfe zu geben, wo eh alle unangenehmen Fakten noch dreistest abgestritten werden.

    3. Wenn es dumm sei, vor den Richter zu kommen, ja dann hast Du auch das Urteil gesprochen über Deinen Hitler im Prozeß 1923, Deine Nazis 1945 in Nürnberg und über alle Freiheitskämpfer, Oppositionelle der Geschichte, die vor Regimerichter treten mußten.

    4. Was Du hast ist

    -wie bei ewig sich im Recht, in der absoluten Wahrheit dünkenden dem Großversager und Verbrecher Hitler-

    eine krankeste, Reflexion, Selbstkritik nicht kennende bzw. verwiegernde Selbsterhöhung mit extremer Nichtanerkennug entgegensprechender Fakten; sowas nennt man schützenden Charakterpanzer real schwacher Personen, die das nur überspielen mit ihrem selbstgefälligen Protzgehab.

    Wer so selbstverliebt im Wahn der eigenen Vollkommenheit, Unfehlbarkeit lebt, dem geht es natürlich gut, weil er jede Kritik innerlich abblockt als falsch, der alle nicht-passenden Fakten für nichtig erklärt. Wohin es führt, wenn solche ein Land und Volk unter der Knute haben, haben wir ja dann 1945 krassest erlebt.

    5. Ich halte lieber mal -gewiß nicht angenehme- Frustrationen, Niederlagen (sowas gehört einfach zum Leben) aus persönlich wie politisch, das ist Persönlichkeitsreifung über die Jahre und Jahrzehnte, als mich in Lügen und Übeltaten zu ergehen wie die Aktivisten des Bösen. Das Ehrlichsein, das Eintreten für die ewigen guten Werte ist keine Garantie auf Erfolg und Glück, aber es schafft eine große Lebenszufriedenheit und innere Sicherheit, die auf Dauer den im Wahn ihrer Überlegenheit protzenden Böstätern immer überlegen ist.

  194. hotspot Says:

    RE: „Gucker Says: 29. April 2016 um 20:02 @Schrottspott “gewählt, zielorientiert und passend ausdrücken” “

    So, wo steht das, wer hat das hier geschrieben??

    Daß Du zu den geistig Armen, die bekanntlich im Internet ihren fast unbegrenzten Auslauf gefunden haben, gehörst und auch vom Charakter her nicht zu den Höheren gehörst, ist bekannt, mußt Du Leichtgewicht nicht ständig aufführen!!

  195. vitzli Says:

    hotspot,

    „2. Habe ich schon mal 4 Mordopfer von 1934 genannt durch Deine ach so tollen, edel-deutschen Nazi-Freunde;“

    hast du dich schon mal mit den von stalin geforderten todesquoten befasst?

  196. alphachamber Says:

    Vitzli,
    wie lange wollen Sie sich noch von dieser Dreckschleuder aus der Gosse beleidigen und Ihren Blog versauen lassen.
    Zeit diesem Kranken Knallfrosch die kostenlose Therapie zu entziehen? Wenn Sie ihn nicht abschalten wollen, schreiben Sie als Antwort auf seinen nächsten Kommentar einfach: „Sie haben recht“ Wetten, dass er sich verpisst!

  197. hotspot Says:

    RE: vitz und Todesquoten Stalins

    DAS IST DOCH PLUMPESTE, EHRLOSESTE APOLOGETIK: EIN 10FACH-MÖRDER WIRD NICHT HARMLOS, GUT, IN Parteisoldat HANSIS AUGEN AUCH NOCH zum NICHT-MÖRDER, WENN ER MIT EINEM 100FACHEN MÖRDER VERGLICHEN WIRD.

    Es ist konzediert, mehr Fairness geht doch nicht, daß aus damaliger Sicht manches nicht so schlimm aussah wie in heutiger Kenntnis und Freiheitsbewußtsein, das ja auch erst durch die 68er-Rebellen durchgebrochen wurde gegen ein in weiten Teilen (geschätzt um 50-60%) noch vom Braunismus autoritär-verlogen verseuchtes Volk.

    Man kann sogar sagen, daß sowohl die Hitler-Anhänger, soweit sie an der Repression und den Morden unbeteiligt waren, wie auch die Widerständler im Grunde ehrenwerte Leute waren, die aus ihrer Sicht das Beste wollten. Aber das befreit nicht vom sachlich korrekten und -wenn nötig- harten Urteil heute!!

    Und immer wieder: Es gab vor 1933 bis 1945 genug ehrenwerte Deutsche, die den Finger in die Wunde legten!! SPD-Patriot Kurt Schumacher: „Der Hitlerismus ist der Appell an den inneren Schweinehund im Menschen!“

    Das war so seit 1933 Wirklichkeit in Politik und Alltag, die NS-Presse war voll von dem perversen inhuman-rohen Nazi-Kram völlig abseits einer legitimen, gemäßigt-anständigen nationalen und sozialen Wiedergeburt, und wurde nur bis 1939 überdeckt durch die die Massen real bestechenden, Hitler-freundlich machen sollenden sozialen Erfolge, die aber ein nicht-brauner Demokrat Adenauer später ebenso hatte und einmalig in der Geschichte 1957 per Rentengeschenken die absolute Mehrheit holte. (Bis in SPD-Hochburgen, zuvor NS-Hochburgen, wie Osthessen, wie ich es als kleiner, schon damals politisch interessierter Junge in der Lokal-Zeitung mitbekam.)

    Und ist etwa Ekelpaket Erdogan gut, weil er mit sozialer Bestechung und schulden-finanzierten Wirtschaftserfolgen 50% der Stimmen bekommt aus den Volksteilen, die wie die Nazi-Fans sich mental aus dumpfest reaktionären, anti-freiheitlichen Ressentiments nähren??

    Es ist also nicht so, daß keiner was unter Hitler vom Bösen, von der Unterdrückung gewußt hat außer vom Holo und den Massenerschießungen in den Kriegsschauplätzen, wo die Schützen zum Schweigen verurteilt waren.

    Aber Du hast es noch immer nicht begriffen bzw. willst Hitler wider die Wahreit und die Freiheitskultur, die Du zynischer Antiwest-Wohlstandsbubi auch gerne genießt (in NS, PUTIN-Staat usw. wäre Dein blog längst geschlossen, Du und Mistreiter als Regime-Feinde hops genommen!) gezielt verharmlosen: Die Morde und Übeltaten anderer wie Stalins, der USA, der Kolonialmächte usw. entschuldigen NULL die vielen Morde und das viele andere Übel an Hitler, das war unentschuldbar und eine Schande für Deutschland, besonders vor dem auch von mir lange so geglaubten Anständig-Getue!!

    Weiterhin leide ich, der schon 1970 die 68er-Gruppe in die Realpolitik als örtliche Partei überführen wollte, was erst mit den GRÜNEN ab 1978 gelang, noch heute darunter, daß wie in meiner Heimatstadt 1970 2/3 der 68er zur DKP überliefen, als die Originär-Gruppen der 68er wie SDS, VDS und vor Ort zerfielen wie auf einen Befehl hin.

    Seitdem bin ich ein strikter Gegner dieses verlogen-freiheitsfeindlichen DKP-DDR-PDS-Milieus und wurde von denen geschmäht und zuletzt massenhaft angezeigt, weil ich ihre lügenhafte NS-Bewältigung und ihre (1970 aber von ihnen noch keineswegs praktizierte!!) antideutsche Befürwortung der Massen- Einwanderung scharf kritisierte.

    Ich vermute hinter dem Ende der 68er-Gruppen das Wirken der Moskau- und DDR-Freunde, die uns freiheitliche Jugend-Rebellen vorher nur benutzen wollten im -ihrem Lager günstigen- Protest gegen USA-Kriege, anti-kommunistische CDU-Dominanz, schwache Altnazis und Ungerechtigkeiten des Kapitalismus, um ihre dunkelroten anrüchigen Ziele, weswegen ja ihre KPD 1956 zu Recht verboten worden war, zu befördern im West-Volke.

    Wir 68er hatten vorher die DDR und SU durchaus scharf kritisiert, nur den platten Anti-Kommunismus verurteilt. Und wir waren deutsch-patriotisch gegen die damaligen volks-spaltenden kleinkarierten Beziehungs-Beschränkungen (Alleinvertretungs-Anspruch der BRD für das ganze deutsche Volk inclusive der DDR-Deutschen, Hallstein-Doktrin) der CDU-Politik und ihrem irrealem Festhalten an den Ost-Gebieten, das war wie unter Hitler doch nur verlogenes Regime-Theater. Und viele Deusche aus dem CDU-Milieu haben das alles feste-uneichtig (typische Parteisoldaten wie bis heute die Roten und Braunen) verkommen mitgemacht und so einen Haß auf sie erzeugt!

    Ich habe dann noch 2 Jahre im Maoismus, der laut damaliger verfügbarer Information ein freiheitlcheres und gerechteres System war als der Moskau-Block, das kommunistische Glück ge- und versucht, bis ich auch dort die Illusionen bitter

    (wegen der erkennbaren Negativa in China und der dumm-autoritären Zustände in den K-Gruppen, wo solche Flachgeister und Personenschrott wie alpha das Sagen hatten)

    verlor, ab 1982 wurde ich dann ein entschiedener Westler und CDU-Wähler.

    U.a., als ich das verlogene, nur die USA anprangernde Gehabe in der sogenanten „Friedensbewegung“ gegen Raketen der jusos, SPD, DGB, GRÜNEN und DKP erlebte und zudem jetzt deutlich erkannte, was mir Mitbürger früher schon öfters angedeutet hatten, daß das Leben im Westen bei aller Kritik weitest beser ist als je im Kommunismus der DDR, Chinas und SU.

    Die Hitler-Sache war da noch nicht so virulent wie später, es herrschte natürlich die allgemeine Ablehnung wie mit der Holocaust-Serie 1979, als die meisten es feste so geglaubt haben, von der revisionistischen Sicht bekam ich erst wenig ab 1983 (zufällig zum ersten Mal die NZ gelesen) und viel ab 1990 (zufällig in der Zeitschrift CODE auf eine Holo-Kriik Irvings gestoßen) mit. 2001/2002 die erste Verurteilung wegen Holo-Negation: 9 Monate und 5.000 DM Buße!!

    Ab 1990 habe ich mich strikte und 2x (2001 und jetzt ab 2014) deswegen verfolgt (es gibt auch etliche Berichte darüber im Internet, in der Lokalpresse und einigen Organen der National-Presse) gegen die Anti-Hitler-Lügen gewandt, zeitweilig ihn auch positiv gesehen wegen der vielen unfairen Tiraden, falschen Anschuldigungen gegen ihn, aber zunehmend dann durch die erlesenen Fakten und das Auftreten der Nazis mich als freiheilich geprägter Mensch, so wie ich mich vom Kommunismus gelöst hatte, strikte gegen ihn als Person, sein Weltbild und seine Politik gewandt.

  198. vitzli Says:

    alpha,

    je mehr hotspot schreibt, desto weniger lese ich. er wiederholt sich ewiglich. deswegen nervt er mich auch nicht groß.

    blöd ist halt, daß er keine argumente bringt, sondern 100 mal das selbe schreibt.

  199. vitzli Says:

    hotspot,

    der 10 x mörder wird dadurch nicht harmloser. das versteht sich von selbst. es ist aber unredlich von dem 100 x mörder, mit dem gestreckten finger auf den kleineren mörder zu zeigen und empörung auszurufen. noch unredlicher ist es, wenn millionen verrückte sich hinter den 100 x mörder stellen und es ihm mit dem finger gleichtun.

    da muss man schon drauf hinweisen dürfen.

    deine sicht mit rechts-links-westlich ist vergleichbar mit der wahl der sättigungsbeilage auf einem kreuzfahrtschiff. du wählst zwischen pommes, reis und nudeln und fühlst dich großartig. auf der brücke stehen 40 offiziere und fahren den dampfer, wohin sie wollen. was du in der kantine gewählt hast, interessiert keinen, während du die vozüge der wahl preist. die es – beim essen – ja durchaus gibt.

  200. hotspot Says:

    RE: vitz

    Du trägst ständig unredlich vor.

    Ich bin der falsche Empfänger für Stalin-bashing, denn ich bin kein Apologet dieses 100fach-Mörders, mir genügt es zunächst mal, die Schande, einen 10fach-Mörder wie AH in der eigenen Familiei zu haben, zu verarbeiten, schwierig und schlimm genug, anzuklagen, zu verurteilen.

    Während Du den 10fach-Mörder laufend verharmlost und dann noch einen Putin anpreist, der die von Stalin geführte SU nicht verurteilen mag, sie lügenhaft-ehrlos apologetisch betrachtet und unter Kritik-Schutz stellt, ihre Verbrechen unter Justiz-Schutz stellt wie bei uns der Holo, sagte, der Untergang der SU sei eine Katastrophe gewesen!

    Ja, für einen durchtriebenen anti-demokratischen Sowjetnostalgiker und imperialen Großrussen, nicht für anständige, freiheitliche Menschen, nicht für die von der SU seit 1945 unterjochten Völker mit übelsten Militäraktionen wie 1953 in der DDR, 1956 in Ungarn, 1968 in der CSSR, mehrfach in Polen. Das ist dann Deine Moral, die Du umsomehr gegen 40, Westen, Merkel mit Dir führst!!!!

    Immer wieder, ob Du es nun endlich annimmst oder nicht (ich muß mich auch in berechtigter Entgegnung so oft wiederholen, weil Ihr Eure Falschdarstellungen und Übeläußerungen auch ständig wiederholt!!): Ein 10fach-Mörder wird null gut, besser oder harmlos, schützenswert (wie laufend durch Dich), weil er aus dem eigenen Lager kommt, das oft ungerecht behandelt wurde, und-oder weil woanders es noch schlimmere Mörder und Täter gibt, gab!! Er ist bestenfalls ein kleineres Monster als der 100fache Mörder!!

    Weiterhin habt Ihr noch keine einzige meiner Vorhaltungen, Fakteneinbringungen widerlegen können, aber es ist ja klar, daß Ihr nicht die seelische Größe habt, Eure Defizite zuzugeben. Dann lieber abstreiten, ablenken, den großen Max SPIELEN!!

    Langsam glaube ich bald, daß vielen von Euch einfach die geistige Qualität und Kapazität fehlt, gründlich und differenziert die Dinge anzugehen, korrekt-fehlerlos zu betrachten, zu behandeln.

  201. Tante Lisa Says:

    200 Antworten to
    “Adolf´s Geburtstag – krass verpasst. Hoffentlich ist er nicht sauer.”

    Juhu,
    wir haben die 200 doch noch voll – mehr oder minder – disputiert :-)

  202. vitzli Says:

    tante lisa,

    ja, lol, titten und adolf, das zieht :-)

  203. ebbes Says:

    Solch ähnlichen Kommentar hatte ich gestern Abend bereits gefertigt, habe ihn aber dann – nach kurzem Überlegen – wieder gelöscht…..,

    alphachamber Says:
    1. Mai 2016 um 03:21

    Vitzli,
    wie lange wollen Sie sich noch von dieser Dreckschleuder aus der Gosse beleidigen und Ihren Blog versauen lassen.
    Zeit diesem Kranken Knallfrosch die kostenlose Therapie zu entziehen?

    ….weil mir dann sowas wie Vitzli (s. u.) in den Sinn kam:

    vitzli Says:
    1. Mai 2016 um 11:49

    alpha,
    je mehr hotspot schreibt, desto weniger lese ich. er wiederholt sich ewiglich.

    Ich denke, ignorieren hilft in jedem Fall.
    Wir wollen diesen hotspot-Giftzwerg doch nicht ändern *lol* !!!

  204. hotspot Says:

    RE: ebbes

    Wer jahrelang, als deren ekelhafteste Pervers-Fraktion und deren übelste antideutsch-kriminelle Politik jedem halbwegs hirn- und seelengesunden Bürger als inakzeptabel, zu bekämpfen klar war, ichs eit spätestens 1982, GRÜNE gewählt hat, der muß irgendwo eine schwere Störung haben geistig, politisch, persönlich, was sich ja jetzt in der übertriebenen Juden-Obsession und in asozialer Nichwahl-Protzerei fortsetzt.

    Und so einer, ein politischer Geisterfahrer, ist wohl der letzte, von dem ich als verdienstvoller Polit-Aktivist vom Edeltum des deutschen Volkes Belehrungen entgegenzunehmen hätte, ganz abgesehen davon, daß nicht durch solche verantwortungslosen Nicht-Praktiker wie Euch, sondern nur durch soche Leute wie mich, u.a. durch die 68er-Rebellion- heute allgemein in der Welt und besonders im im Westen die Freiheit enorm vergrößert wurde persönlch und politisch, an der sich im grandios freien Westen dann solche pubertär-infantilen dekandz-patriotischen Besudler wie Ihr laben dürft!!

    Aber natürlich ist es s……o schön, bequem, risikolos von der Zuschauertribüne aus wie ein Preisrichter angeberisch-selbstverliebt in seiner sektiererischen Inzucht-Gruppe den dicken Max zu mimen, als sich auf die Niederungen der Realpolitik, wo ein harter Wind entgegenweht, einzulassen, wo zwangsläufig Frustrationen, Enttäuschungen, Niederlagen eintreten, es keine Garantie auf Erfolg gibt.

    Ihr Unfähigen sagt dann zum Selbstschutz, zur Bemäntelung Eurer Inkompetenz, Nicht-Begabung, Beschränktheit, Dissozialität, alles habe eh keinen Sinn, sei nutzlos; so fühlt man sich auch als schwafelnder Polit-Nichtsnutz, Flachgeister auch nicht zu knapp in der Runde, am wohlsten, kann sich aus seiner unheilbaren Null heraus aufplustern!!

Kommentare sind geschlossen.