Neues aus Sumte


*

http://www.welt.de/politik/deutschland/article154479692/Was-von-der-Angst-in-Sumte-uebrig-bleibt.html

*

Der richtigste Kommentar:

Ich finde den Inhalt des Artikels nicht positiv… An keiner Stelle …

Schlagwörter:

29 Antworten to “Neues aus Sumte”

  1. Tejes Says:

    Das wird der EU-Bevölkerung verschwiegen! EU-Kommissar will 70 Millionen Flüchtlinge

  2. Tejes Says:

    https://scontent-lhr3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/11218869_998336110219635_6221135252775592532_n.png?oh=a515e39efafdd6edcc1236b70bce9079&oe=5778F516

  3. Tejes Says:

    https://scontent-lhr3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/v/t1.0-9/13010886_1147484308617275_4260342491062550887_n.jpg?oh=6858ddbb8d46d32152a562223fb84bd1&oe=57C0B5EA

  4. Tante Lisa Says:

    Zur Abbildung von Tejes bei 22.22 Uhr hat Herr Michael Winkler ein paar Zeilen notiert, nämlich daß nach offiziellen Angaben 200.000 Invasoren in Libyen zur Landnahme Europas bereitstehen; Tageskommentar zum 19. April 2016, letzter Absatz von drei Absätzen:

    Was tun, wenn Flüchtlingsheime leer stehen? Also Fragen stellen die Propaganda-Medien… Nur weil andere Regierungen in Europa das getan haben, was ihre Pflicht ist – also Schaden vom eigenen Land und eigenem Volk abwehren – ist der von Angela der Selbstherrlichen Merkel auslöste „Flüchtlings“-Zustrom abgeebbt.

    Aber schon jetzt wird zugegeben, daß 200.000 Invasoren in Libyen bereitstünden. Mit anderen Worten: da kommt bald wieder eine neue Flut. Und wenn nicht, so gibt es in Deutschland genügend deutsche Obdachlose, die sich über ein Dach über den Kopf freuen würden. Mit neuen, unbenutzten Matratzen, mit neuen, unbenutzten Waschmaschinen, modernen Hygiene-Einrichtungen und Versorgung durch Catering-Unternehmen. Das wäre für die wirklich Bedürftigen im eigenen Land das reinste Schlaraffenland.

  5. Tante Lisa Says:

    Ach ja, es lohnt sich durchaus unsere Heimat zu verteidigen :-)

    Und es lohnt sich auch heute noch Apfelbäume zu pflanzen :-D

    Damit es mit uns weitergeht und die Kulturträger erhalten bleiben!

  6. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    sollte Dir obiges Argument zu heiß sein sollte, dann bitte ich höflichst um entsprechende „Zensur“ ;-)

    Hier sind viele „Schönheiten“ zu finden, die uns – vordergründig zumindest – die ganze Invasionsflut eingebracht haben:

    Pfadangabe, deaktiviert:

    -https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2016/04/14/das-werkzeug-des-boesen/politik/

  7. vitzli Says:

    tante lisa,

    bevor ich mir islamische hassfressen anschaue, kehren wir doch lieber zu gepflegter westlicher kultur zurück :-)

    auch wenn der kranke taliban mini-maas das gerne gesetzlich verbieten möchte.

    leider wissen wir nicht, ob das blonde schmuckstück nicht gerade einen refutschie begrüßt. gerade vor 2 tagen sah ich zwei junge blonde, mutmaßlich deutsche damen im amüsierten angeregten refutschiegespräch.

    das sind diese zynische momente, wo man sich sagt, ja. viel spaß.

    für diese dummweiber würde ich keinen apfelbaum pflanzen. das sollen die refutschies dann mal übernehmen. aber die gucken lieber ins smartphone und lassen sich dabei überfahren.

    das evolutionäre aussterben der eisbären hat auch seine vorteile. jedenfalls aus der sicht des futters, lol.

  8. PACKistaner Says:

    Ja, ja – die armen Eisbären …….
    1950 gab es 5000. Heute gibt es 25000. Rettet die Eisbären!

  9. vitzli Says:

    tejes,

    danke für die bilder! es ist alles unglaublich! und vor allem den filmausschnitt!!

    der volksverrat ist gigantisch. resonanz= null.

  10. vitzli Says:

    packi,

    ja, daran dachte ich, lol. eine unvergessene zahl. :-D

    wie die 6 millionen atomtote in fukushima …..

  11. hotspot Says:

    OT

    NSU = Alles Schmuh!!

    DOKU

    Karl Blomquist am 18. April 2016 16:28

    Was ist der Münchner Schauprozess?

    Eine Verbindung aus türkischer Mafia und Geheimdienst beherrscht in der BRD u.a. den Drogenhandel. Als der Spiegel 2011 diese „düstere Parallelwelt“ ans Licht bringt, wird die politische Klasse der BRD gezwungen, ein Theaterstück namens „NSU“ zu inszenieren, um diese Parallelwelt dahinter verschwinden zu lassen.

    Neun Dönermorde, offenbar türkischer organisierter Kriminalität, und ein Polizistinnenmord 2007 in Heilbronn, internationalem Drogenhandel zuzurechnen – wobei insbesondere bei letzterem Fall ein riesiger Aufwand getrieben wird, um Spuren zu verwischen – werden zwei ermordeten Deutschen nachträglich angehängt. Mehrere Zeugen sterben kurz bevor sie eine Aussage machen wollen, Florian Heilig (21) verbrennt im Auto, seine Freundin Melissa (20) stirbt angeblich an Lungenembolie, Thomas Richter „Corelli“ (39) angeblich an „Blitz-Diabetes“, usw. Man inszeniert schließlich sogar einen Schauprozess gegen eine unbeteiligte deutsche Frau, die mit den beiden ermordeten Uwes zusammenwohnte.

    Unterdessen veröffentlicht ein in Kambodscha ansässiger „Fatalist“, ein deutscher Edward Snowden, am laufenden Band die Ermittlungsakten, die ihm aus dem Polizei- bzw. Justizapparat zugespielt werden.

    Der Münchner Schauprozess bringt den Fassadencharakter der BRD zum Vorschein

    Zusätzlich wurde das Gerücht verbreitet, Frau Zschäpe habe ihr Haus angezündet.
    Auch für diese Anschuldigung gegen Frau Zschäpe gibt es bislang keinerlei Indizien, keinerlei Motive, nicht auch nur den kleinsten Beweis. Unschuldsvermutung gilt daher.
    Frau Zschäpe bemerkte aber offenbar die drohende Gefahr und rettete ihre geliebten Katzen und sich selbst in letzter Minute.
    Von WEM drohte die Gefahr?
    Andersherum gefragt: Von wem stammt jenes Gerücht, Frau Zschäpe habe ihr Haus angezündet? Jedenfalls von Leuten, welche die eigentlichen Täter decken wollen. Diese Spur wäre zu verfolgen.

    Durch die Inszenierung dieses Theaterstücks, insbesondere den Münchner Schauprozess und die, zur Gesichtswahrung der Politkaste und Aufrechterhaltung der repressiven Verhältnisse in der BRD, auch noch die ganz offenbar erpresste Phantasie-Aussage der angeklagten Frau, kommt lediglich der Fassadencharakter der BRD und ihrer Politikdarsteller zum Vorschein.
    Des weiteren die totale Abhängigkeit von den VSA, welche die BRD zwingen, das eigene Territorium türkischen Verbrecherbanden als Spielwiese zu überlassen.

    Und ebenso wie bei der derzeitigen Maulkorbaffäre türkischer Despot gegen deutschen Satiriker 2016, zeigt es die Macht der türkischen Despotie über das Regime der Zertrümmerraute:

    Die Zertrümmerraute macht devot Kotau,
    Ins Chaos stürzen will sie unser Land.
    Und der türkische Despot ist schlau,
    Er hat sie in der Hand.

    -http://www.compact-online.de/menzel-mundlos-mord/

  12. Frankstein Says:

    Krummes Gemüse!
    Vitzli, warum so negativ? Frau braucht Mann/ Mann braucht Frau. Die Ersteren zum Erhalt des menschlichen Genoms, die Zweiten zum Spaß. Es gibt kein Naturgesetz, dass sich blonde/blauäugige/attraktive/verführerische/wohlgeformte Frauen einheimisches krummes Gemüse einverleiben müsen. Mindestens kann sie erwarten, dass dieses sich anbietet/ aufdrängt/wäscht und putzt und sich irgendwie unwiderstehlich macht. Sprich, die heiligste Pflicht des einheimischen krummen Gemüses ist die Buhlschaft. Für sowas wäre ich früher auf Berge gestiegen oder in Schluchten gestiegen. Hätte ein derart göttliches Wesen einen Kanaken vorgezogen, hätte ich das als persönliche Beleidigung empfunden. Mir völlig unbegreiflich, wenn in einer Gruppe weißer junger Männer der farbige Kumpan ein weißes Mädchen anbaggert. Mal abgesehen davon, dass ihnen der Spaß entgeht, haben die Karnickelkötel zwischen den Beinen ? Der Kampf um das andere Geschlecht ist der befriedigenste aller Kämpfe. Wer den vermeidet, kann auch gleich den Piedel abschneiden.
    Der rassenübergreifende Beischlaf ist dem Versagen der weißen Männer geschuldet, sie ganz alleine sind dafür verantwortlich. Frauen haben Wünsche, Männer Erfolgserlebnisse. Es hat Jahrtausende harmoniert, warum jetzt nicht ? Dabei ist doch für eine Frau nichts attraktiver als ein erfolgreicher Mann. Und sei es auch nur der Erfolg bei ihr. Eine kleine Anstrengung für den Mann, ein großer Erfolg für das Volk. Erfolg ist machbar, Herr Nachbar!

  13. Nigella damascena Says:

    Frage zum Namen des EU-Kommissars für Migration Avramopoulos: Avram… = Abraham…?

  14. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    Naja, vielleicht zeigt sie sich gerade hotspot :-)

    hotspot jedenfalls scheint den Anblick heute um 6 Uhr in der Frühe überstanden zu haben – damit das Herz nicht aussetzte, trank er womöglich einen oder gar zwei Kaffee mit Schuß.

    Ja, es ist eine Schande, daß sich Frauen ohne Zwang den Invasoren hingeben; der Selbsthaß scheint in jedem Detschen vertieft.

  15. Tante Lisa Says:

    Deinen Worten stimme ich uneingeschränkt bei, werter Frankenstein!

    Der rassenübergreifende Beischlaf ist dem Versagen der weißen Männer geschuldet, sie ganz alleine sind dafür verantwortlich. Frauen haben Wünsche, Männer Erfolgserlebnisse. Es hat Jahrtausende harmoniert, warum jetzt nicht ? Dabei ist doch für eine Frau nichts attraktiver als ein erfolgreicher Mann. Und sei es auch nur der Erfolg bei ihr. Eine kleine Anstrengung für den Mann, ein großer Erfolg für das Volk. Erfolg ist machbar, Herr Nachbar!

    Darum zeigte ich das blonde Schmuckstück, um Zeichen zu setzen ;-)

    Es kommt nun darauf an, unsere Frauen zu erobern und Apfelbäume zu pflanzen; denn mit jedem Apfelbaum beweisen wir, daß wir unser Land behaupten wollen und auch werden.
    Jeder Apfelbaum zählt!!!!!!!!!!

    Einschub; vitzli sagt oben genannt:

    für diese dummweiber würde ich keinen apfelbaum pflanzen. das sollen die refutschies dann mal übernehmen.

    Das dachte ich mir früher auch so und handelte danach, werter vitzli. Nicht nur bei Refutschies, sondern auch bei Landsleuten.

    Frauen mögen das nicht, sondern wollen tatsächlich erobert und behauptet werden. Also: Erfolg ist machbar, Herr Nachbar!
    Habt Mut und Zuversicht – macht Mut und Zuversicht.

  16. PACKistaner Says:

    Nigella damascena Says:19. April 2016 um 15:30

    AJC = Global Jewish Advocacy
    SPEAKERS > DEFENSE MINISTER DIMITRIS AVRAMOPOULOS

    noch Fragen Kienzle? :-D

  17. Gucker Says:

    Sorry für OT

    Roman Reusch
    AfD-Vorstand wird Berlins Leitender Oberstaatsanwalt

    http://m.tagesspiegel.de/berlin/roman-reusch-afd-vorstand-wird-berlins-leitender-oberstaatsanwalt/13461970.html?utm_referrer=http://m.facebook.com/

    Solche Nachrichten möchte ich gerne öfters lesen …

  18. Tyrion L. Says:

    >Der rassenübergreifende Beischlaf ist dem Versagen der weißen

    >Männer geschuldet, sie ganz alleine sind dafür verantwortlich.

    Hört sich an wie White-Guilt-Unsichtbarenpropaganda – aus dem Altersheim, im Koffeinrausch.

    Da tut einer so, als hätte es keine Jahrzehnte der Umerziehung und Indoktrination gegeben, außer in antisemitischen Verstörungstheorien latürnich. Da fragt man sich dann, was immer alle gegen den Hottie haben, lol.

  19. Tyrion L. Says:

    vitzli Says:

    19. April 2016 um 01:45

    tante lisa,

    bevor ich mir islamische hassfressen anschaue, kehren wir doch lieber zu gepflegter westlicher kultur zurück :-)

    *

    Da sind nur ein paar sichtbare Unsichtbare, aber alles arme Schlucker, keine von den vierzig, also irrelevant.^^

  20. Gucker Says:

    Ein Hoch auf die gepflegte westliche Kultur …

  21. Tante Lisa Says:

    Absolut richtige Einschätzung, werter Tyrion L..

    Darum formulierte ich ja auch folgendermaßen:

    Hier sind viele “Schönheiten” zu finden, die uns – vordergründig zumindest – die ganze Invasionsflut eingebracht haben:

    Pfadangabe, deaktiviert:

    -https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2016/04/14/das-werkzeug-des-boesen/politik/

    Die Betonung liegt bei „vordergründig zumindest“, also nicht bei den 40.

  22. Waffenstudent Says:

    Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 bis 1874)

    An Israel

    Du raubest unter unsern Füßen
    uns unser deutsches Vaterland:
    Ist das dein Leiden, das dein Büßen?
    Das deines offnen Grabes Rand?
    O Israel, von Gott gekehret,
    hast du dich selbst zum Gott gemacht
    und bist, durch diesen Gott belehret,
    auf Wucher, Lug und Trug bedacht.
    Willst du von diesem Gott nicht lassen,
    nie öffne Deutschland dir sein Tor.
    Willst du nicht deine Knechtschaft hassen,
    nie ziehst du durch der Freiheit Tor.

    Unpolitische Lieder. 1840–1841

  23. vitzli Says:

    gucker, 1922

    ein systemkritischer und (!) afd vorstand (!) wird befördert? ich finde das seltsam.

  24. Hansi Says:

    vitzli Says: 20. April 2016 um 01:09

    „gucker, 1922
    ein systemkritischer und (!) afd vorstand (!) wird befördert? ich finde das seltsam.“

    Was diese Israel-reisende Partei da wieder systemhörig ausheckt, gell? Da steckt sicher ein deutschfeindlicher Plan dahinter. Denn was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Und Unterstützung? Neee, auf keinen Fall ….. da jammer ich lieber weiter rum, das keiner macht, was ich denk.

    http://www.critic.de/special/naziretrofilme-best-of-rumgehitler-3697/bilder/69223/

  25. Frankstein Says:

    Tyrion, lese ich aus Deinen Zeilen Verzagtheit ? Haben Dich die „Jahrzehnte der Umerziehung und Indoktrination “ mutlos gemacht ? Dann haben DIE ihr Ziel erreicht. „aus dem Altersheim, im Koffeinrausch.“, was ist das für eine Sprache ? Hotspot in gemilderter Form ? Noch einmal, ja der weiße Mann ist schuld! Schuld der Unterlassung, der Duldung, der Vorteilvergabe. Er alleine besitzt alle Trümpfe, geistiger und körperlicher Art, um jeden farbigen Futterneider aus dem Feld zu weisen. Und er hat sie nachlässig – Cool Men-, verspielt. Und ja, ich bin ein weißer Mann und ich weiß, wovon ich spreche. Ich wurde und werde häufig von Geschlechtsgenossen als Chauvinist bezeichnet, weil ich Frauen als Mädchen bezeichne. Diese Bettnässer halten das für eine Abwertung, dabei drücke ich damit nur meine Schutzbereitschaft aus. Die beherrschen nicht mal die elementarsten männlichen Verhaltensweisen. Die sind beherrscht, von Neurotikern/ Psychopathen und begraben unter soziologischem Müll. Der Einzige, der mich beherrscht, bin ich. Und manchmal fällt es mir schwer. Mut und Zuversicht ist das Primat des Mannes, die Klagemauer ist für Weiber ( auch Männchen) gemacht. Zeige mit einen, der einen Mann umerziehen kann und ich spende 5 Euro.

  26. elsa Says:

    tejes
    Das Video mit den 70 Millionen wollte ich auch schon verlinken, du warst schneller, danke.
    Bis 2050 sollen es dann 950 Millionen werden.
    In Lybien sollen jetzt schon ca. 1 Million Afrikaner abreisebereit hocken, nicht nur 200.000.

  27. elsa Says:

    Nigella
    Nach meinen Infos ist der auch mal wieder ziemlich unsichtbar.

  28. elsa Says:

    ach Packi hat es auch schon gesehen, wo der zugehörig ist…
    sorry, ich schaffe nicht immer alles zu lesen.

  29. Tante Lisa Says:

    Herr Michael Winkler hat heute den neuen Pranger herausgebracht.

    Titel: Vogel-Strauß-Haltung, vom 27. April 2016

    Einleitung, in der Rubrik seines Tageskommentars desselben Datums:

    Wenn man bei einer drohenden Gefahr entschlossen den Kopf in den Sand steckt, dann befolgt man die Regel, daß jemand, den man selbst nicht sieht, einen umgekehrt ebenfalls nicht sieht.

    Allerdings halten sich die Gefahren selten an diese Regel und treten um so heftiger und zugerichteter zu.

    Aber bis dahin lebt man ruhig und sicher, in einer heilen Welt.

    Wie ungefähr 90% der Deutschen, die absolut nicht sehen wollen, was auf sie zukommt.

    Pfadangabe zum Pranger:

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

    “ … die absolut nicht sehen wollen, was auf sie zukommt. “

    Das kommt beispielsweise auf uns Deutsche zu; zur Verdeutlichung die Stichworte des Pfads der Karikatur:

    Hallenbad – Badeanstalt – Belästigung – Vergewaltigung – Migranten

Kommentare sind geschlossen.