Die böse Absicht ist leicht zu erkennen … gute Ratte, böse Ratte?


*

Gute Ratte, Böse Ratte.

Ein erheblicher Teil der von oben hereingewunkenen Millionen Refutschies scheint sich quer durch Detsland zu vergewaltigen.

PI hat wieder einiges Aktuelles an Bundesvergewaltigungen durch „Asylbereicherer“ zusammengestellt.

Eine im Volksinteresse handelnde Führung würde nun reagieren und den Zuzug der Ficki-Ficki-Raptoren und RapistenINNEN (so viel Gender muss sein!)  zum Schutz der einheimischen weiblichen Bevölkerung gewaltig einschränken. Oder dem Volk wenigstens sagen: „Wir haben ein Problem. Lasst uns diskutieren!“

Volksverräterisches Dreckspack macht etwas anderes.

Es verschweigt dem Volk die Konsequenzen der von dunklen Mächten gewollten Flut der fast ausschließlich kulturfremden und inkompatiblen und/oder  islamischen Eindringlinge, die allesamt aus sicheren Drittländern illegal zu Millionen hereingeströmt werden, (mit hunderten Bussen und Sonderzügen, hereingebracht von der Bundesmarine und neuerdings sogar eingeflogen! Ohne jeden Asylanspruch in diesem Land) und viele hundert Milliarden kosten werden.

Hierzulande hat die Polzei von oben die strikte Anweisung zu schweigen (außer bei konkreten Nachfrage, und woher sollte die denn kommen, wenn niemand etwas weiß?), und zwar um Widerstand gegen die Flutung zu unterdrücken.

Es geht also den Chefratten in Detsland ganz offensichtlich nicht um die Interessen des Volkes, sondern um die Flutung, die ganz offensichtlich ABSOLUTEN Vorrang hat. WARUM nur?

Diese Frage stellen die wenigsten Blogs.

HIER wird sie gestellt … und beantwortet!

7 Antworten to “Die böse Absicht ist leicht zu erkennen … gute Ratte, böse Ratte?”

  1. PACKistaner Says:

    Das Buch von Menuhin „Tell The Truth & Shame The Devil“ 2015
    steht im usenet zum kostenlosen download.
    Falls dort jemand einen account hat -> links, zweiter von oben ->
    -https://s3-us-west-1.amazonaws.com/s94f7h535p2x5/free-download-ebook6649.pdf

  2. Notwende Says:

    Jau. Dann würde mich nun die Antwort auf die sonst nirgends gefragte, geschweige denn beantwortete Frage doch sehr interessieren!
    *benevolentwinkendzurücklehn*
    *hüstel*
    Nee, also echt jetzt. Ernsthaft, wirklich.
    Oder isses eher ein Aufruf an deine Leserx, ihre/seine/sire/seire/sine Meinung hierselbst kundzutun?
    Oder… Ist es Eigenwerbung, die darauf schließen lässt, dass der nächste Beitrag das Angekündigte uns allgemein verständlich darlegen wird?
    Ich merk schon, ich sollte mich besser zurückhalten und weniger derart doof-sinnfreie und leicht missverständliche Zeilen schreiben – und wenn, dann bitteschön in meinem eigenen Blog.
    Ach, Vitzli, verzeih. Ich bin halt momentan völlig gaga, nachdem mir meine Bessere Hälfte die neue Liste sexueller Übergriffe in der brd und österreich vorlas. Zuerst fragte ich mich, ob ich wohl wirklich genug Munition gekauft hab, dann kam ich dahinter, dass es auf alle Fälle immer zuwenig sein würde. Dann dachte ich, ich könnte zumindest kurzzeitig etwas verrückt werden und den lieben Gott (oder wie er sonst noch genannt werden soll – nach den neuen Aussagen des Papstdarstellers isses nimmer einfach) einen guten Mann sein lassen und einfach drauflos schreiben. Ausgerechnet hier. Im Kommentarbereich deines Blogs.
    Deshalb krieg ich mich wieder ein und gelobe Besserung – insh Allah.

  3. hildesvin Says:

    Wie einer schrieb/sagte: Solange man denkt, man wäre verrückt. ist alles in Ordnung. Nur der wirklich Irre meint, er wäre normal.
    Munition (=Befestigung) habe ich nicht übel. Aber, Minimax ist großer Mist, wenn du nicht zu hause bist.

  4. vitzli Says:

    not,

    nein, nein, keine hemmungen.

    meine generelle sicht der dinge habe ich auf der unterseite namens „about“ dargelegt, ergänzt durch die debatte im dortigen kommentarbereich, insbesondere mit alpha in bezug auf asien.

    man muss diese meine weltsicht nicht teilen, vieles wird scheinbar als uralter hut bekannt vorkommen, aber in der argumentativen zwingenden ableitung der zusammenhänge, die mir wenig widerleglich erscheinen, im gegensatz zu dem sonst von anderen und eher allgemein dazu geschriebenen, ist das wohl schon neu, weil der denkansatz ganz anders ist(nicht das plumpe und falsche rechte/orientalische sprüchlein: „der Jude ist schuld!“). mit meiner ableitung lassen sich die gegenwärtig stattfindenen verhältnisse ohne weitere erklären. und zwar vollständig, wenn man sie denn recht versteht. zudem kann man einen festen blick in die zukunft werfen.

    DAS ist das selbsterarbeitete weltbild (ich habe keine rechte revisionistenliteratur oder nazikram dazu gelesen – ich habe ja beschrieben, wie ich auf das alles gekommen bin), von dem aus ich meine artikel schreibe und sehe.

    natürlich macht man im laufe der zeit eine entwicklung durch, auch in bezug auf das aktuell gültige weltbild. das bedeutet, daß mich zurückliegende erkenntnisstufen natürlich nicht mehr groß interessieren, also zb islamdebatten oder demokratie-/wahldiskussionen und parteiengeschwätz. das habe ich für mich persönlich schon lange (zb islam), oder die frage politischer arbeit per blogs (naja) oder seit neuerem (demokratie) abgehakt. je nach neuem erkenntnisstand eben.
    jetzt ist der hc dran, zu dem ich auch schon fast eine neue meinung habe.

    was dann kommt? keine ahnung.

    man könnte auf die überlegung kommen, nach realistischen (!) lösungen zu suchen. ein paar denkbare ansätze gibt es, aber insgesamt glaube ich nicht an sie.

  5. Tante Lisa Says:

    Der Hessenhenker scheint im Urlaub zu sein. Vielleicht in Thailand?

    Auf jeden Fall resümierte er vorausschauend im Strang des Artikels “ Ich kann mich kurz fassen. Wie viele Dumme braucht eine Demokratie? Die “Hansi-Frage”. “ am 5. Februar 2016 um 3.22 Uhr:

    vitzli, das mit der Einordnung durch AfD-Wähler entstammt einer Satire vom Böhmermann.
    Die Medien können nicht mehr zwischen Satire und Wirklichkeit unterscheiden. Die meisten konnten es eh noch nie.

    – Zäsur –

    Hessenhenkers Resümee bestätigt nun Herr Michael Winkler aus Würzburg in seinem Tageskommentar zum 10. März 2016; erster Absatz von insgesamt vier Absätzen:

    Bisher habe ich das Thema Jan Böhmermann ignoriert. Der Mann ist ein deutscher „Satiriker“, der ein „Schmähgedicht“ über Recep Tayyip Erdogan verfaßt hat, den Staatspräsidenten der Türkei. Jetzt wird gegen diesen „Satiriker“ wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes ermittelt.

    Ich habe heute das „Gedicht“ gelesen. Nun ja, gereimt hat es sich. Der Stil war der eines Pubertierenden, der seine sexuellen Probleme auf ein willkommenes Opfer projiziert. Thematisch war das keine Satire, sondern allenfalls ein Abkotzen unter die Gürtellinie.

    Dieser Herr Böhmermann gehört bestraft, nicht wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes, sondern wegen Beleidigung der deutschen Kultur und der deutschen Sprache. Ich finde es bezeichnend, daß solcherart kulturelles Unkraut im Biotop der öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührensender heranreift.

  6. Tyrion L. Says:

    Ich hatte den Böhmermann mit dem Dreck doch schon hier als Video reingestellt und finde es nach wie vor dubios, wie und warum so etwas, noch dazu mit türkischen Untertiteln versehen, sämtliche Kontrollinstanzen im STAATSFERNSEHEN (also nicht etwa in der „Titanic“ oder so) passieren konnte.

  7. Tante Lisa Says:

    @Tyrion L.

    Die Antwort gibt doch Herr Winkler, der es nämlich bezeichnend findet, daß solcherart kulturelles Unkraut im Biotop der öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührensender heranreift.

    Gib doch bitte den Pfad (Link) an, in welchem Strang (Kommentarspalte) Du das Video einstelltest; ich nahm das auch zur Kenntnis und schaute es mir an, kann aber den entsprechenden Artikel mit besagtem Strang nicht ohne Mühen finden.

Kommentare sind geschlossen.