Widerliche Zensur in der LÜGENbrd!


*

„Eine Zensur findet nicht statt“ – so heißt es im Grundgesetz, so heißt es in Diskussionen mit bundesdeutschen Träumern. Wer zu diesen Träumern von einem zensurlosen Staat gehört, sollte Akif Pirinçci fragen: Der Buchgroßhandel, der ALLE Buchhandlungen beliefert, hat seinem neuen Verlag Antaios ratzfatz mitgeteilt, das in wenigen Tagen erscheinende Buch „Umvolkung. Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“nicht zu vertreiben und nicht zu verkaufen. Oder anders gesagt: ein noch nicht gelesenes Buch der Zensur zu unterwerfen!

PI

*

Wir leben in einer linken Diktatur! … ?

Nein, das ist natürlich Unsinn. Pirincci stört die Strategie der 40 weltlenkenden Unsichtbaren, Europa mit einem geschichtslosen und leicht beherrschbaren Mischvolk zu versehen. Das hat er selber zwar noch nicht verstanden (PI ohnehin nicht), aber er stört diese Absichten trotzdem und wird daher ausgeschaltet.

Schlagwörter:

23 Antworten to “Widerliche Zensur in der LÜGENbrd!”

  1. Cajus Pupus Says:

    Ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich mache mir nichts aus Frauen!

    Aber ich Lüge!!!

    Was im Fratzenbuch steht kann man sofort in die Tonne kloppen! Denn die da was drin von sich veröffentlichen, haben so wie so einen an der Klatzsche!

    Villeicht können die in die Zukunft lesen? Wer weiß, wer weiß.

  2. Cajus Pupus Says:

    Verdammt noch mal. Immer wenn ich schreibe, werden die Tasten kleiner!

  3. augenauf2013 Says:

    „Eine Zensur findet nicht statt“ – so heißt es im Grundgesetz !

    In der Firma BRD GmbH ist das GG nur eine AGB diese kann jederzeit einseitig vom Firmen Inhaber (dürfte der Gauckler sein) geändert werden.

    Handelsrecht machtś möglich……………

  4. PACKistaner Says:

    Einspruch. Eine staatliche(!) Zensur findet angeblich nicht statt. Was Privatleute und -unternehmen treiben ist irrelevant.

  5. vitzli Says:

    packi,

    völlig richtig. aber pi faselt vom grundgesetz. ich nicht.

    wie so oft: pi liegt daneben, ich nicht! :-D (aber vermutlich meintest du augenauf)

    und augenauf,

    diesen brd-firmenquatsch finde ich völlig irrelevant.

  6. PACKistaner Says:

    Das nun wiederrum nicht. Aber wäre ein umfangreiches Diskusionsthema. Schau doch mal ob deine Heimatgemeinde auf ihrer Inetpräsenz ihr Wappen führt oder nicht. :-D

  7. vitzli Says:

    das wappen?

  8. vitzli Says:

    gerade mal geguckt, ich hatte es früher so in erinnerung. jetzt tut es das nicht (mehr).

    und was bedeutet das?

  9. PACKistaner Says:

    Tja – seltsam oder?

    Ob an der Überführung öffentlicher Körperschaften in Handelsrecht könnte eventuell doch was drann sein könnte?
    Zu diesem Thema findest du aber ausführliche Seiten im Netz. Das muß ich jetzt hier nicht alles darlegen.

    Wer suchet der findet.

  10. PACKistaner Says:

    übrigens

    Die BRD heißt seit 1990 auch nicht mehr BRD. Wird bei der UNO seit dem als „Deutschland“ geführt, obwohl die DDR doch angeblich der BRD beitrat.

  11. vitzli Says:

    das wappenrecht steht zivilpersonen wie auch öffentlichen einrichtungen zu. würde mich wundern, wenn es nicht auch für zivile gesellschaften gelten würde. keine ahnung.

    mein thema ist eigentlich, wer herrscht und wie macht er das und was steht uns bevor, was will er?.

    dieser ganze staatskrempel/verfassungsdebatten/etc ist mir ziemlich wurscht. es bringt überhaupt nichts, wenn wir stolz feststellen, hoppla, wir sind kein staat, wir sind eine gmbh oder ein zirkus oder ein nagelstudio. und ob uns die uno deutschland oder fritz oder h2O nennt, das führt alles keinen schritt weiter.

    man muss sich über die anzustrebenden ziele einig werden und dann überlegen, wie man das erreicht.

    mein ziel wäre es, zu verhindern, daß 40 unsichtbare die welt lenken. ich bin für ein friedliches neben- und miteinander der völker, gedeihlich zusammenarbeitend.

    so weit, so schön, aber dann wird es schon schwierig.

    am wichtigsten ist es jetzt, zu verhindern, daß die 40 die macht weiter ausbauen. und da zeigt sich, daß ein paar ameisen wenig ausrichten können. an dem punkt kann man herumgrübeln.

    dazu ist es wichtig, zu erkennen, wie die machtstrukturen WIRKLICH aufgebaut sind. jeder der da alle 4 jahre wild herumwählt und hofft, hat schon verloren. fast niemand sieht überhaupt die unsichtbaren 40 und deren macht und wirken.

    die menge der erkennenden und aber nicht schon vom system korrumpierten (!) ist sehr, sehr winzig. das macht es nicht gerade einfacher.

  12. PACKistaner Says:

    „und wie macht er das“ – eben.
    Eine Maßnahme u.a. ist eben die Anwendung des Handelsrechts und die Vorspiegelung von Souveränität, Staatlichkeit, Demokratie und Rechtsgrundsätzen als Fassade.

    Ich schrieb ja schon öfter, daß man bevor die VSA nicht ihre militärische Dominanz verlieren, man kaum etwas machen kann.

  13. diwini Says:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  14. Hansi Says:

    vitzli Says: 7. April 2016 um 21:09

    „mein thema ist eigentlich, wer herrscht und wie macht er das und was steht uns bevor, was will er?.
    dieser ganze staatskrempel/verfassungsdebatten/etc ist mir ziemlich wurscht. es bringt überhaupt nichts, wenn wir stolz feststellen, hoppla, wir sind kein staat, wir sind eine gmbh oder ein zirkus oder ein nagelstudio. und ob uns die uno deutschland oder fritz oder h2O nennt, das führt alles keinen schritt weiter.“

    Ach Gott, Vitzli. Du warst auch mal der Meinung, das der ganze „Mist“ von „damals“ keine Rolle für das Heute spielt. Willst kein „Nazi“ sein. Und viele andere Themen mehr.

    Die Frage der Staatlichkeit, des Staatsbürgers ist DIE Frage der BRiD bzw. dessen Insassen.
    Du kannst Dir Deine Staatbürgerschaft als Deutscher bestätigen lassen, wenn Du Deine Vorfahren väterlicherseits bis vor 1914 nachweist. Weißt Du, wo Du da hingehen musst? Ich sag’s Dir. Zum Landratsamt (heißt noch Amt, ist aber kein Amt mehr) zur Ausländerstelle. Woher ich das weiß? Ich habe es gemacht.
    Du und die mehrheit der BRiD-Insassen sind staatenlos und damit rechtlos.
    Alles Moslems und Neger sind dagegen Staatsbürger und haben daher die Rechte von Staatsbürgern. Du NICHT!
    Du bist nach Staatsrecht RECHTLOS!

    Aber auch darauf wirst Du noch kommen, wenn Du weiter liest.

    Die Gemeinden werden unter der Abschaffung von Gebietskörperschaften in GmbHs umgewandelt. Den Bürgern wird somit ihr Lebensraum entzogen, als wenn dem Mensch der Körper genommen wird.

    Alle Besitztümer einer Gemeinde werden dann als Wert in der Buchführung aufgeführt (Vergleich Mensch: Das Herz hat nun einen Wert von 100€) und sind dann sowohl veräußerbar als auch pfändbar. Und jetzt rate mal, warum die gemeinde-GmbH’s über „Schutzsuchende“ in immense Schulden getrieben werden.

    http://gelberschein.net/

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

  15. Frankstein Says:

    Und die Moral von der Geschicht
    DIE Beweise gibt es nicht!
    Wir bewegen uns hier in einem Bereich, den man als die Historie der ganzen Philosophie bezeichnet. Darunter sind Sitte/Ethik/ Vernunft/Moral und common sense. Letzters hatten wir schon. Das Leitmotiv ist “ die bisher demonstrirte wahre erkäntnisz von gott und seiner vorsehung …“ ( nach Chr. Thomasius einleitung zur sittenlehre 147 ) Die bislang einzige “ wahre erkäntnisz von gott “ besitzen die Juden und die „vorsehung “ weist ihnen einen besonderen Platz in seinen Plänen zu; sagen sie ! Die Christen sind noch zögerlich und die Musel betreiten das. Der Beweis ist das “ auserwählte Volk“, weiterer Beweise bedarf es nicht, da sie alleine über die “ wahre erkäntniz “ verfügen.
    Das ist alles schriftlich belegt !
    Wir glauben tatsächlich im Zeitalter der Aufklärung zu leben, der größte Betrug der Geschichte. Tatsächlich befinden wir uns am Ende der tiefsten Dämmerung über Europa und harren der Vorsehung. Und der wahre Gott hat seinen Auserwählten befohlen, zu lügen, zu betrügen, zu stehlen und zu morden ; das ist die „wahre erkäntnisz „. Wir sehen die Taten, dazu bedarf es keiner weiteren Beweise. Die Vorsehung ist noch nicht erfüllt, daher werden um das Geschehen Lügengebäude aufgebaut. Ist hundertemale von den Auserwählten selbst zugegeben oder geprotzt. Auch für diese Ablenkungen gibt es keine Beweise, es ist sinnlos, danach zu suchen. Sie sind common sense, weil sittlich/ethisch/vernünftig und moralisch begründet. Vitzli, nun nimm doch mal Vernunft an.

  16. Gucker Says:

    @Hansi Says: 8. April 2016 um 07:31
    „Alles Moslems und Neger sind dagegen Staatsbürger und haben daher die Rechte von Staatsbürgern. Du NICHT!
    Du bist nach Staatsrecht RECHTLOS!“

    Interessant, falls das zutrifft.
    Welche Rechte habe ich MEHR als Staatsbürger
    denn als Rechtloser? Vorteil?

  17. Frankstein Says:

    Was unterscheidet einen Staat von einer Nation? Dieser Frage ist Ostwald Spengler schon ausgewichen, er erwähnt beide quasi gleichberechtigt. Das ist natürlich völliger Unfug und dieser Unfug wabert heute immer noch durch die Köpfe. Allerdings ist der Staat so stark verankert, dass er als faktisch zu bezeichnen ist. Und die Köpfe, die der Staat rollen läßt, sind Fakt. Dem Kopflosen nutzt die ganze Diskussion nichts mehr. Der Staat aber ist eine Erfindung des 19.Jahrhunderts . Soll Ludwig der 16. gesagt haben, der Staat bin ich, ist das eine Fälschung, er war der état , der Souverän über die Finanzen und damit alleiniger Herrscher. Wenn wir über alternative Politik nachdenken, müssen wir den Staat aus unseren Vorstellungen verdrängen, er ist nicht die Lösung, er ist das Problem. Die Lösung kann nur die Nation sein, deswegen wird sie seit Ende des 19.Jahrhunderts massiv bekämpft. Die Nation ist die GE-natio , die Gemeinschaft der gleichen Abstammung. Wer an Adam und Eva als Stammeltern glaubt, kann hier gleich aufhören nachzudenken. Der Staat ist das Sammelbecken Ungleicher, das von einer bevorzugten Gruppe geführt wird; ein Instrument der Fremdbestimmung. Nationale Beweggründe sind untergeordnet, sogar hinderlich bei der Bildung einer fiktiven „Gemeinschaft“. Was sollen auch 100 Splitter verschiedenster Nationen gemein haben ? Man kann Staatsbürger sein, sollte man sogar wegen der faktischen Teilhabe, aber es als Vereinsmitgliedschaft betrachten, die manchmal Rabatt verspricht. Zuallererst und auch zuletzt ist jeder aber Nationalist und Unvereinbarkeiten sind strikt zu bekämpfen. Dazu braucht man keine Urkunde, der Nachweis liegt in den Genen und ist mit den allgemeinen Menschenrechten festgeschrieben. Es ist GE-normt und jeder ist zur Norm verpflichtet. Wozu auch sonst ? Was will oder kann er anderes sein, als seine Gene vorgeben? Ein kernloser Zellverband, der vor sich hindämmert und auf das unausweichliche Ende wartet ? Wir sind die einzige verbliebene Nation und das seit tausenden Jahren, der Staat ist eine flüchtige Idee und wird vergehen.

  18. vitzli Says:

    frank, 1048

    wenn die staaten vergehen und aber gleichzeitig die völker durch zermischung zerstört werden, bleibt nur noch die hellbraune geschichts- und traditionslose einheitsmasse, die für eine erfolgreiche weltherrschaft der 40 benötigt wird.

    die staaten sind wohl nur eine vergängliche zwischenstufe auf dem sicheren weg dorthin. das ist KEIN trost.

  19. vitzli Says:

    hansi, 7.31

    noch NIE schrieb ich, daß der mist von damals heute keine rolle spielt. so ein schwachsinn. ich sagte bisher immer, wir müssen uns um die problem von heute und morgen kümmern, und nicht ewig mit tunnelblick rückwärtsgewandt am dritten reich abarbeiten, wie das hier einige taten. damit holst du niemanden hinter dem ofen hervor. kannst du den unterschied erfassen? himmel arsch und zwirn!

    daß ich mich jetzt rückwärts befasse liegt daran, daß ich für mich die zukunftsfrage vollständig abgeklärt habe und nun für etwas anderes interessiere. aus neugier, nicht als gegenstand politischer betätigung.

    daß der staat jetzt seine letzten besitztümer verscherbelt, musst du mir nicht erklären. das verkehrsnetz wird eines der nächsten größeren verkaufsobjekte sein. wie praktisch, daß es bereits so stark verfällt. umso einfacher kann man dem detschen und den detsen die notwendigkeit klarmachen.

    diese vorgänge passen absolut in mein 40 er – programm und es wäre überraschend, wwenn es NICHT so geschehen würde. volk und volksvermögen werden aufgelöst. letzteres übernommen. für die benutzung der ehemaligen volksstrassen brauchen wir künftig eine genehmigung der unsichtbaren (gegen gebühr meist erhältlich/ staatskritiker können diese leistung „über ihre bezahlkarte leider gegenwärtig nicht abrufen“).

    es ist gigantisch, was gegenwärtig geschieht und für die zukunft eingeleitet wird. und da soll ich mich über die umwandlung in gmbhs aufregen? kannst du auch nur eine einzige verhindern?

  20. Frankstein Says:

    Vitzli brauchst Du Trost, bist Du nicht ganz bei Trost? Verzeih, aber den Kalauer konnte ich mir nicht verkneifen . Eigentlich aber wil ich andeuten ( teut/leut), worauf wir freiwillig verzichten, wenn wir den Trost begehren. Ich liebe ja unsere Sprache, was manchmal nicht erwidert wird. Aber sie weist uns den Weg und Trost liegt irgendwo da draußen, weit weg, wie Gerechtigkeit oder Vernunft. Ich will keinen Trost, ich will Unerschütterlichkeit/ Bewahrung/ Zuversicht und – wenn es sein muss- auch Auseinandersetzung. Ohne jede Frage sind wir in einer Situation, die nur vergleichbar ist mit der römischen Landnahme, die ebenfalls von den semitisch-christlichen Sekten gesteuert wurde. Und sie drangsaliert uns bis heute und läuft wieder auf eine Höchstform zu. Wir müssen da durch, niemand gewährt uns Trost. Es wird keinen nationalen Aufstand geben, da bin ich einig . Es gab auch in der Geschichte keine nationalen Aufstände, immer nur regionalen Widerstand. Der sich zuletzt in 130 Fürstentümern auf deutschem Boden manifestierte. Und von dort aus ging die Aufklärung und Erneuerung der Nation, wie sie sich in Preußen am deutlichsten ausdrückte.
    Gut, die Repressalien scheinen gewaltig, der Angreifer übermächtig. Aber nicht unterschiedlicher als zur Zeit des 30-järigen Krieges, als Bauern mit Mistgabeln gegen gepanzerte Reiter standen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir kampflos aufgeben, was unsere Vorfahren mit dem Leben verteidigt haben. Sicher, wir werden unser bequemes Leben verlieren, unser Häuschen, vielleicht auch die Warmwasserversorgung. Vielleicht- sogar wahrscheinlich- werden wir weichen müssen, aber wir werden leben. Wohl dem , der darauf vorbereitet ist. Meine Kinder sind vorbereitet, psychisch und physisch. Sie haben reale Alternativen und sie bereiten ihre Absetzung vor für den Notfall. Ich kann mich anschließen oder bleiben und den Hinterbliebenen Trost spenden. Mal sehen, was die Zeit bringt.

  21. PACKistaner Says:

    hansi

    Du schriebst, daß du dir den gelben Schein geholt hast. Nehme ich zumindest an. Oder hast du dir lediglich die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ bestätigen lassen? Falls du einen gelben Schein hast,
    wärs du bereit deine Erfahrungen damit im Alltag zu schildern?
    Das würde mich sehr interessieren. Auch wenn nur theoretisch, denn laut meinem Ausweis habe ich die Staatsangehörigkeit „Bundesrepublik Deutschland“, laut meinem Pass allerdings die „DEUTSCH“. Was es nicht alles gibt – :-D
    Hast Du deinen PA abgegeben?

    Entschuldige meine Neugier. Falls du nicht darüber schreiben möchtest – auch gut.

  22. vitzli Says:

    frank,

    dir zum trost, es werden keine panzerreiter kommen.

    man wird ein paar menschen arbeitslos machen. wenn das nicht reicht, dann eben noch ein paar mehr. so wie wir den amis für die lustige befreiung ewig dankbar sind, so daß auch noch nach 70 jahren deren befreiungspanzer in „unserem“ (lol) land stehen, so werden wir dann den unsichtbaren firmen dankbar sein, wenn sie uns etwas brot geben. und wenn die undankbaren nicht spuren, dann werden eben ein paar produktionsstätten von detsland nach bangladesh verlegt. oder indien. oder usa. egal. bis wir wieder dankbar sind. über netzkontrolle und bezahlkarte entgeht ihnen keinerlei undankbarkeit und sie können reagieren.

    noch niemals in der menschheitsgeschichte war die politische und ökonomische macht so konzentriert, daß sie jetzt schon fast zur allmacht wurde (asien mal für die nächsten 50 jahre ausgeschlossen).

    ehrlich gesagt, möchte ich NICHT sehen, was die zeit bringt. das wird vermutlich nicht schön, nur gemildert durch den umstand, daß die neueren menschen das gar nicht mitkriegen.

    hach, bin ich wieder pessimistisch :-(

  23. Frankstein Says:

    „Ferdinand Tönnies’ 1887er Voraussicht in Gemeinschaft und Gesellschaft, dass die abendländische Neuzeit sich mental zur „Gesellschaft“ transformiere, von der kein Weg mehr zu „Gemeinschaft“ oder Individualismus zurückführe, also als Kultur in absehbaren Jahrhunderten enden werde, trug ihm früh den Vorwurf des „Pessimismus“ ein (so von Harald Höffding) – dem der stets reformerisch gesinnte Tönnies oft (vergeblich) widersprach.“
    ( Wikipedia)
    Oswald Spengler stützte sich wohl auf Tönnies, als er den „Untergang des Abendlandes “ beschrieb. Wie zu sehen, ist “ das Schlechteste “ zu erwarten wohl keine neuzeitliche Erfindung. Die alten Seher sagen seit mehr als 2.500 Jahren den Untergang der Ökumene voraus. Und hatten sie Recht ? Natürlich, werden alle vereint anstimmen, sieh dir die Welt an ! Merkwürdigerweise empfinde ich garkeinen Pessimismus. Er ist keine deutsche Eigenart, somit auch nicht vererbbar. Es ist die Angst des Torwarts vor dem Elfmeter, nicht mehr nicht weniger. Der Torwart lebt nach dem Elfmeter weiter und auch wir leben. “ wir sind alle über 40, hab’n im Leben nichts vermisst , wir sind alle noch am Leben !“
    Wir zogen aus grauer Städte Mauern hinaus aufs Feld , wer will, der mag versauern, wir fahren in die Welt. Wenn der Staat mir die freie Fahrt verbietet, bürge ich nicht mehr für diesen Staat. Eine einfache Kiste, ein kleiner Schritt für die Gefolgschaft, ein großer für den einzelnen Menschen. Wollten wir nicht schon immer große Taten begehen ? Pessimismus, was ist das ? Machen wir uns auf den Weg, das Gruseln zu suchen. Im Pflegeheim werden die noch warten können, wir entgehen ihnen nicht. Dieses Schreiben kannst Du als gegenstandslos betrachten, wenn morgen der Himmel einstürzt.

Kommentare sind geschlossen.