Wir sollen endlich in Syrien mitbomben – gegen Assad!


*

Hollande fordert mehr Militäreinsätze von Deutschland

Deutschland solle seine Zurückhaltung bei Auslandeinsätzen der Bundeswehr aufgeben, fordert Frankreichs Präsident. Zudem müsse Europa besser zusammenarbeiten. Dabei ist für ihn ein Problem zentral.

LÜGENwelt

Natürlich klingt das in der Lügenpresse anders: „Kampf gegen den Terror“.

Fickt Euch!

Wozu sonst war denn Brüssel (wie auch vorher 2 x Paris) gut? Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg soll durch uns mitlegitimiert werden!

Die dreckigen (unsichtbaren) 40 wollen Assad loswerden und wir Deutsche sollen Werkzeug spielen! Das Rattenwerkzeug spurt noch nicht genug, also darf Werkzeug Hollande einmal mit der Zange kneifen.

Wieso soll sich ein Deutscher in einen Krieg mit Syrien verwickeln lassen oder gar – wie jetzt schon – teilnehmen? Weil Assad böse ist? Welche Christenmassenmörder und US-geförderten blutigen Schariahschlächter kommen denn da alternativ nach?

*

8 Antworten to “Wir sollen endlich in Syrien mitbomben – gegen Assad!”

  1. vitzli Says:

    ich recherchiere gerade in meiner alten blogvergangenheit. längst ist die firma pleite, die mich damals aus deutschland nach amerika vertrieben hat, und es gibt nur wenige spuren zu dem alten namen.

    aber ich habe gerade gesehen, daß ich mich schon vor 11 jahren mit takia befasst habe, dem lügenkram aus dem islam, lol.

    damals war der islam noch kein großes thema. mein humor war schon damals schräg. sehr schräg, lol.

    die entwicklung rast.

  2. Frankstein Says:

    Gemach, gemach “ Mutmacherin von der Leyen “ ist gerade in Mali.
    So heute im WK , sie spricht den dort stationierten BW-Soldaten Mut zu. Auf der nächsten Seite steht unter dem Tag “ Berlin“ Anzahl der Hinrichtungen steigt drastisch ! Ob da ein Zusammenhang besteht, weiß ich nicht. Aber es wird gekesselt und alle im Kessel werden gerichtet. Und es wird gegessen, was auf dem Tisch angerichtet ist.
    Es gibt nur ein Problem, wir haben garnicht soviele Soldaten, wie wir eigentlich brauchen. Irgendwas haben die Regierenden da übersehen. Oder wollen sie Assad einen Beschluß in schriftlicher Form übergeben? Kann der Deutsch lesen ? Und welcher entschlossen Mutmachende wird ihn übergeben ? Wird man einen internationalen Haftbefehl erwirken, ein Kopfgeld aussetzen oder Akademy-Söldner einschleusen ? Der ehemalige Blackwater-Besitzer ist ja schon in die Türkei geflüchtet. Die Militärs halten sich zurück; nicht aus eigenem Antrieb, sondern der Not gehorchend. Das Primat hat die Politik und diese Primaten sind absolut und auch einzeln total unfähig. Kein einziger Mutmacher wird im Kampfanzug und mit 20 KG Marschgepäck nach Syrien einfallen. Wider alle Erwartungen sind es die Tatsachen, die Mut machen. Assad und Putin werden noch gemeinsam jagen, wenn Merkel und Konsorten Brei in Paraguay eingelöffelt kriegen. Das Zeitalter der Inclusion Behinderter in Politik und Gesellschaft neigt sich dem Ende zu. Und das ist gut so.

  3. Gucker Says:

    „Fickt Euch!“

    Vitzli, ich bin entsetzt, aus dir wird auch kein Gentleman mehr.

    Aber im Ernst,

    du hast Recht damit, mit den Beschwichtigungen und der Leisetreterei muß mal Schluß sein. Höflichkeit und Rücksicht auf die Gefühle von Verbrechern gibt denen nur noch Recht. Diese Kriegstreiber müssen genannt werden, was sie sind – Verbrecher!

    Es muß auch wieder die Todesstrafe eingeführt werden für
    Mörder, Kinderschänder und Kriegsverbrechern oder solchen,
    die die Völker in den Krieg hetzen durch Lügenpropaganda.

    Die derzeitigen Strafen für „echte“ Verbrechen sind reiner Selbstschutz von denen für jene, die Gesetze machen. Klar,
    jeder Kinderschänder wird Verständnis und Straffreiheit für
    seine Taten wollen, er kann ja nix dafür, daß er so empfindet.

  4. Frankstein Says:

    „terroristische Handlungen ( sind) solche, die…. zur Geiselnahme und mit dem Zweck begangen werden, einen Zustand des Schreckens hervorzurufen, eine Bevölkerung einzuschüchtern oder etwa eine Regierung zu nötigen und dabei von den relevanten Terrorismusabkommen erfasst werden“ ( Resolution 1566 des UN-Sicherheitsrates ).
    Soso, Terrorismus ist Terrorismus, wenn er von relevanten Terrorismusabkommen erfasst ist. Es regnet, weil es regnet und weil es in der Zeitung steht. Man muss auf sowas kommen, bevor man auf den Hund kommt. Der UN-Sicherheitsrat erfasst Terrorismus, bevor er erfasst wird. Das BILD-Interview mit Hollande zeigt die ganze Erbärmlichkeit der Satrapen, die haben eine höllische Angst vor der Bedeutungslosigkeit. Wenn Deutschland nicht mitzieht, ist ganze Europa verloren und dann auch der Rest der Welt. Nach Hollande kann Europa nur am Deutschen Wesen genesen. Und das aus dem Munde eines Internationalisten. Natürlich meint er nur die Kohle, die Arbeitskraft, die Ideen und den Gestaltungswillen und natürlich will er dabei sein. Er weiß und seine Genossen in ganz Europa wissen, ohne Moos nix los. Ohne Deutschland fällt Europa ins finstere Mittelalter zurück und kein Martell wird es retten.
    Seine Argumentation, seine Apelle, seine Beschwörungen und seine Drohungen erfüllen den Tatbestand des Terrorismus nach der obigen Resolution , einer terroristischen Handlung gegen Deutschland. Richtigerweise müßten deutsche Kampfbomber Paris attackieren und dann New York. Und schwupps wäre der Terrorismus Legende.

  5. Ruhne 2 Says:

    Rollatorrebellen mit Schlafsstörungen kompensieren hier die eigenen Potenzstörungen.Wissen die eigenen Kinder etwas von dieser Poesie ? Besonders der Reisschüsselficker alpha.. fühlt sich hier angesprochen ?

  6. vitzli Says:

    ruhne2,

    auf so dämliche kommentare können wir hier verzichten, danke. kack dein häufchen künftig in andere blogs.

  7. mjak96 Says:

    Ein neues wunderbares Beispiel fuer meine selbstentwickelte Theorie, dass die BRD die Fortsetzung des NS mit anderen Mitteln sei: die Natzis griffen die SU (praeventiv oder nicht ist egal, „Moral“ oder „Schuld“ in der Politik langweilt; schuld hat immer der Verlierer, zumindest seit dem 20. Jahrhundert, vorher hatte naemlich auch der Verlierer Rechte, Napoleon III. beispielsweise auf standesgemaesse Haft auf Schloss Wilhelmshoehe und spaeter auf ein ehrenvolles Exil in London – mit einem Kriegsverbrecherprozess haben ihn die Preussischen Sieger nicht behelligt) an, ohne die Heimat wirksam gegen die Angloamerikanischen Bomberflotten verteidigen zu koennen, das BRD-Militaer wird sich demnaechst in einen voelkerrechtswidrigen und auch sonst verfehlten Syrienfeldzug verwickelt sehen, waehrend die Grenzen der Heimat wieder sperrangelweit offenstehen (diesmal fuer die Flutlinge, Werkzeug der Umvolker und Medium, in dem terroristische Soeldner schwimmen wie Fische im Wasser). Wie damals wird auch das gegenwaertige Regime durch Gewalt (nicht durch Afd- oder NPD-Waehlen…) zu Fall kommen; Vernunft und common sense lassen sich nicht auf Dauer ungestraft mit Fuessen treten. Geschichte wiederholt sich strukturell, nicht woertlich. Wieder haben die Detschen keinen „Plan B“. Die Deutsche Freiheit beginnt an dem Tage, an dem die radikale Abwicklung des NS einschliesslich seiner BRD-Schwundstufe erfolgreich abgeschlossen sein und es als Pflicht jeder Regierung in der Reichsverfassung verankert sein wird, stets einen praktikablen Plan B in der Schublade zu haben. Wir Detsche brauchen mehr welsche Verschlagenheit und weniger Nibelungentreue, die sich zwar in Epen gut macht, in der Politik aber zu nicht viel mehr taugt als kolossal auf’s Maul zu fallen. Im Banne der Natzis steuern wir gerade zielbewusst auf das 3. Mal in 100 Jahren zu, was sich eine vom Aussterben bedrohte Art wie wir eigentlich nicht leisten kann. Dabei koennte alles so einfach sein, wenn wir endlich begriffen, dass Verbuendete manchmal zu nichts anderem gut sind als verraten zu werden (die Oesterreicher 1914, die Italiener, die zwar unbedingt nach Addis Abeba mussten, es aber dann nicht halten konnten 1941 – die Nutzanwendung auf die Gegenwart zu ziehen ueberlasse ich den geneigten Lesern…)!

  8. Frankstein Says:

    Mjak, er spricht große Worte gelassen aus, möge die Macht dahinter stehen. Vernunft und common sense vermisst er. Möge er bedenken , Vernunft und common sense sind Begriffsverwirrungen der dunklen Seite, um den Parawan zu verwirren. Für common sense verwenden die Heiler den Begriff cœnesthésie/Zönästhesie und ordnen ihn unter Sonstige Schizophrenie ein. Vernunft wiederum „bezeichnet in seiner modernen Verwendung die Fähigkeit des menschlichen Denkens, aus den im Verstand durch Beobachtung und Erfahrung erfassten Sachverhalten universelle Zusammenhänge der Wirklichkeit durch Schlussfolgerung herzustellen, deren Bedeutung zu erkennen, Regeln und Prinzipien aufzustellen und danach zu handeln.“ Das ist das Drehbuch der dunklen Seite, die universelle Bedeutung erlangen will. Der Jedi jedoch sucht nicht die Zusammenhänge der Wirklichkeit, er folgt seiner Bestimmung, dem Guten, dem Licht zum Sieg zu verhelfen. Er wird keine Regeln und Prinzipien aufstellen ; das Prinzip war am Anfang der Wirklichkeit und er ist ein Diener der Regel. Sollte es dem Padawan gelingen die dunkle Seite zu besiegen, kann er seine eigenen Regeln aufstellen. Bis dahin möge die Macht mit ihm sein.

Kommentare sind geschlossen.