Neues von der Idiotenfront: Der Kampf ist schuld!


*

Zahl der Wohnungseinbrüche steigt um zehn Prozent

Deutschlands Kampf gegen Einbrecherbanden ist erfolglos: Die Zahl der Fälle ist 2015 dramatisch gestiegen – auf mehr als 167.000.

LÜGENwelt

*

Was faseln Lügenpresse?

Der erfolglose Kampf ist schuld!

Der Blöde!

Nicht etwa das unkontrollierte Hereinströmen völlig Unbekannter und Kulturfremder sowie massenweiser Krimineller. 

Anders als der „Detschlands Kampf“ sind die nämlich erfolgreich.

Wir werden verarscht ohne Ende.

Na, auch egal. Jedenfalls beim fröhlichen Volksverarschen sind wir sogar EXTREM erfolgreich.

Was will man mehr.

*

6 Antworten to “Neues von der Idiotenfront: Der Kampf ist schuld!”

  1. Karl Eduard Says:

    Als Privatperson darf der Deutsche ja nicht gegen Einbrecherbanden kämpfen, da er sich strafbar macht – Bürgerwehr! Bürgerwehr! – und die Polizei darf auch nicht, weil ihr Bestand so weit reduziert wurde, daß sie gerade mal sich selbst bewachen kann. Alle anderen verfügbaren Kräfte werden natürlich zur Abwehr Aller gebraucht, die sich rechts der Kanzlerin positionieren. Wobei die Richter kein Interesse haben, gefasste Einbrecher aus dem Verkehr zu ziehen.

    Daß die Zahl der Einbrüche dramatisch gestiegen ist, ist ausnahmsweise keine Lüge.

    Das ist, wie, wenn es im Haus von Mäusen wimmelt, die Hausherrin Lebendfallen aufstellen läßt, aus denen sie die Mäuse nach dem Fang gleich wieder befreit, sie nebenbei die Katzen abschafft und am Abend neue Mäuse ins Haus mitbringt, die es woanders nicht so gut haben. So etwas käme als völlig Irre natürlich in die Klapse. Hier qualifiziert es zum höchsten Amt im Staate.

  2. PACKistaner Says:

    Mag Detschlands Kampf vergebens sein – Mein Kampf ist es nicht!

    Apropos: wo ist Hotzenplotz?

  3. vitzli Says:

    packi,

    ich nehme an, er geht endlich in sich :-D

    er muss ja noch eine menge nachholen.

  4. Cajus Pupus Says:

    Banane, gleich gibt’s Brause für alle, aber zuerst stoßen wir an, mit Dosenfleisch, bevor ich meine Tabletten nehmen muss.

  5. Tyrion L. Says:

    Das ist, wie, wenn es im Haus von Mäusen wimmelt, die Hausherrin Lebendfallen aufstellen läßt, aus denen sie die Mäuse nach dem Fang gleich wieder befreit, sie nebenbei die Katzen abschafft und am Abend neue Mäuse ins Haus mitbringt, die es woanders nicht so gut haben. So etwas käme als völlig Irre natürlich in die Klapse. Hier qualifiziert es zum höchsten Amt im Staate.

    Das unter „irre“ zu verbuchen ist doch schon eine Verharmlosung.
    Im Übrigen kann ich nur wiederholen, dass das Raushauen solcher Meldungen Teil psychologischer Kriegsführung ist, auch wenn es immer heißt, man solle nicht Böswilligkeit annehmen, wenn etwas allein durch schiere Dummheit zu erklären ist.

  6. Hessenhenker Says:

    Ja, wenn der Kampf erfolglos ist, kann man natürlich nichts machen.
    Das wäre ja wie der Kampf gegen den Sonnenuntergang.

Kommentare sind geschlossen.