Anna Seghers – Ein gewisses Phänomen


*

Ich habe mir gerade das Hörspiel „Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers (jutupp) angehört und schon früher etwas von ihr gelesen. DSK entstand zw. 1938 und 1942 und handelt von bösen Deutschen, einem KZ und Flüchtlingen.

Zu diesem Zeitpunkt (42) war Seghers in Mexiko. Sie wusste aber sehr genau, daß viele Deutsche sehr böse Nazis waren und schrieb auch viel darüber. Schon 1947 (also kurz nach dem Hc) kehrte sie in das Land des Holocaust – wie so viele andere Juden – zurück.

Ich finde das erstaunlich. ICH würde niemals und unter keinen Umständen in ein offenbar ultrabrutales Land zurückkehren, das gerade eben 6 Millionen meiner Volks- bzw. Religionsangehörigen industriell einzigartig umgebracht hat. In ein Land voller Täter und ewig Schuldiger. Die werden ja nicht anders, nur weil der Krieg beendet ist.

NIEMALS. Nun gut, viele Juden taten das kurz nach 1945. Oder wanderten gar neu, zB aus Polen, in das Holocaustland ein. Sehr seltsam. Wie fühlt man sich unter 50 oder 60 Millionen Industriemord – Tätern?

Wenn man die Stücke der Jüdin (Wikidoof verschweigt das, wie bei vielen anderen auch – im Gegensatz zum US-Wiki) und Kommunistin Seghers in den Jahren nach 1945 so durchsieht, und sie war fleißig, fällt eins auf: Bei allem Niedermachen der Nazis und wilden Beschreibungen des Bösen und der schlimmen Greueltäten bis hin zu vielen Morden fehlt etwas. Und das verwundert.

Warum schreibt sie nicht über das weltgrößte Verbrechen aller Zeiten mit ewiger Schuldgarantie? Während KZ und Nazi schon 38 bis 42 in aller „normaler“ Abscheulichkeit, wie sie in allen vergleichbaren Lagern der Welt nicht nur zu dieser Zeit vorkommen, ausführlich und dramaturgisch gelungen beschrieben werden!

Warum ließ sie sich diesen Hammer entgehen? Schweigendes Entsetzen kann es kaum sein, wenn sie schon 2 Jahre später wieder nach Deutschland einreist. Als Kommunistin dürfte sie keinen Grund gehabt haben, die Nazis zu schonen!

Es irritiert.

*

Auch zu diesem Artikel gilt unbedingt:

Präambel:

  1. Selbstverständlich glauben wir hier alle GEMEINSAM an alles, was uns das Gesetz als Wahrheit vorschreibt.
  2. Ob wir etwas anderes glauben würden, wenn wir dürften, sei daher dahin gestellt.

Wer nicht ganz fest

an das glaubt,

was das Gesetz vorschreibt,

hat hier automatisch

Haus- und Blogverbot.

3. Die Gedanken sind natürlich weiterhin frei. Solange sie ruhig und unauffällig im Gehirn des Brainusers bleiben.

Wer etwa seine Gedanken frei äußert wie zB Horst Mahler, wandert im Lande der großartigen Meinungsfreiheit auch schnell für 12 Jahre ins Gefängnis. Das ist unschön. Ich meine, für eine geäußerte Meinung so lange ins Gefängnis zu müssen, obwohl wir lustige Meinungsfreiheit haben, wie man sagt.

Das soll uns aber nicht hindern, im Rahmen des absoluten und gesetzlich vorgeschriebenen Bundesglaubens ein paar gläubige Fragen an die Hohepriester der Wahrheit zu stellen.

*

———————————————————————————-

Ich habe gerade den Link zum Hörspiel gesucht (ich hatte es früher mal runtergeladen), aber nur eine andere Vertonung gefunden. Seltsam, obwohl es bei dem Hörspiel-KZ eindeutig nicht um Auschwitz geht, wird dort ein Bild von dem KZ Auschwitz gezeigt.

 

 

 

 

Schlagwörter: ,

34 Antworten to “Anna Seghers – Ein gewisses Phänomen”

  1. PACKistaner Says:

    Erst als sich die Behauptung von Gaskammern im StaatsGebiet des Reiches ende der 60er Jahre als „Irrtum“ entpuppte, wurde Auschwitz notwendigerweise in den Focus gerückt. Vorher berichtete diesbezüglich die Wochenschau der Alliierten lediglich folgendes über den Krakauer Prozeß. 8(nur 1 min lang)

    Haben sich also die Alliierten der „Leugnung“ schuldig gemacht? o,O

  2. PACKistaner Says:

    vitzli

    Weißt du, daß sogar die Bibel mitte der 50er wegen des „Holocaust“ geändert wurde?
    Speziell Samuel 12,31 und 1.Chronik 20,3 wurden dahingehend geändert, daß die Juden unter König David keinen Massenmord an den Ammonitern mehr begangen hätten, wie es in allen älteren Bibeln geschrieben steht.

  3. mjak96 Says:

    Die Bolschewistin Seghers und ihr Genosse Brecht haetten lieber Dramen ueber den Holodomor, die Sowjetischen Lager bei Kolyma oder Stalins Henker schreiben sollen (ein schoenes Beispiel hier
    https://en.wikipedia.org/wiki/Vasily_Blokhin – die Deutsche Version wie ueblich um Wesentliches gekuerzt, da man Detschen Buntlaendern geistig nicht zuviel zumuten darf
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wassili_Michailowitsch_Blochin).

    Der Holokult ist wie gesagt (es schadet nicht, es zu wiederholen) BRD-Staatskult, obwohl angeblich saekulare Staaten einen solchen gar nicht haben duerften. Neben dem Islam ueberwuchert er immer mehr das hergebrachte Christentum, das nicht nur in Europa, sondern weltweit zum Abschuss freigegeben ist. Den Holokult mit Vernunftgruenden angreifen zu wollen, wie verdienstvolle Revisionisten (die einzigen, auf die der von den Roten so gern mit Beschlag belegte Begriff „Zivilcourage“ wirklich passt) das seit Jahrzehnten mit im Westen sehr maessigem Erfolg versuchen ist nicht zielfuehrend, weil 1) es sich nicht um Wissenschaft, um einen sachlichen Austausch wohlbegruendeter Argumente, sondern um einen Kult, einen Religiosersatz, einen Mythos handelt, der u.a. den Weg des Juedischen Volkes aus der Diaspora in sein „Heiliges Land“ mit dem Heiligenschein der Alternativlosigkeit verbraemen und den Detschen auf ewig erloesungslos den Muehlstein einer (rassistischen!) „besonderen Verantwortung“ um den Hals binden soll, mit dem man sie trefflich erpressen kann 2) wesentliche Dokumente (noch) nicht oeffentlich zugaenglich sind und 3) die Strafgesetze etlicher Laender die freie Forschung in unzulaessiger Weise behindern.

    Erst muss also der Staat fallen, dessen Daseinszweck der Juedin Merkel zufolge die sogenannte „besondere Verantwortung“ fuer eine mittlere nahoestliche inoffizielle Amtommacht im Besitz von ungefaehr 200 Sprengkoepfen mit Zweitschlagskapazitaet mittels U-Booten der „Dolphin“-Klasse ist, dann erst wird auch der Kult gestuerzt und werden seine Tempel gesprengt und seine Priester aus dem Verkehr gezogen und der hergebrachten Religion wieder Geltung verschafft werden. Ihren Fall wird die BRD durch die gegenwaertige Flutung teils aus gutmenschlicher Dummheit, teils aus unbaendigem Hass ihrer Eliten auf alles was Deutsch ist selbst herbeifuehren. Das Mittel, dessen sich die Geschichte dazu bedient, wird wie meist ein Weltkrieg sein, in den die Kollaborateure, die uns angeblich regieren uns gegen unseren Willen in Baelde hineinziehen werden. Wir sind als Staat „ueberreif“, sturmreif; deshalb wird man uns in maximal 5 Jahren vom Baum bzw. vom hohen Ross schuetteln wie wir es verdient haben. Ob man bis dahin NPD, AfD, CDU oder sonst irgendeine Partei „waehlt“ ist egal (trotzdem viel Spass dabei – „will niemand seine Religion und Kirche nehmen…“ – so intolerant wie unsere Wahlfetischisten bin ich bei weitem nicht!).

  4. feld89 Says:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  5. vitzli Says:

    packi,

    nee, wusste ich nicht. wundert mich aber auch irgendwie nicht.

    mjak,

    eine diskussion darum mit gegnern zu führen, wäre völlig sinnlos und würde nur gefängnis bringen. also glaube ich alles. ich lasse mir aber mein gehirn nicht ausschalten.

    ich stelle nur ein paar komische fragen (übrigens ganz anders als die revisionisten, deren ansatz anders ist).

    mich interessiert das rein persönlich. was die allgemeinheit glauben möchte, interessiert mich nicht mehr.

    „Der Staat ist sturmreif!“

    eine interessante Überlegung. wobei ich nicht davon ausgehe, daß das detsche volk mit der sturmreife gemeint ist. das detsche volk ist wahrhaft arg lädiert und stürmt gar nichts.

    ich diskutierte gerade heute zufällig im off, wie viele is-soldaten es brauchte, um eine deutsche großstadt einzunehmen. da fuhr gerade eine blondbezopfte detsche polizistin mit großem streifenwagen vorbei.

  6. vitzli Says:

    mir fällt noch ein, daß victor klemperer in seinen tagebüchern 33 ff beschrieben hat, daß in den jüdischen gemeinden auffiel, daß zu vielen deportierten wenige wochen später todesnachrichten mit herzinfarkt etc ankamen. klemperer beschrieb, daß man aus diesem umstand schloß, daß das sinngemäß „todesreisen“ waren.

    mich würden mal seuchenberichte aus jener zeit interessieren. aber das betrifft natürlich nur seltene einzelfälle, falls da welche waren. die industrielle ermordung von 6 millionen menschen wird auf gar keinen fall ungesetzlich angezweifelt. die zahl ist eher nach oben zu korrigieren.

  7. PACKistaner Says:

    vitzli

    Die Totenbücher des größten Lagers waren ja einige Jahre in Moskau öffentlich zugänglich. Mit peniblen Einträgen auch zu den Todesarten. Gibt es sicher auch noch im Netz zu finden. Genau wie die Tagesbefehle, welche die Münchener Historische Gesellschaft veröffentlichte.
    Sehr interessante Lektüre! In den Tagesbefehlen findet sich nichts, absolut gar nichts, was die offiziellen Thesen stützen würde, aber viel Gegenteiliges.

  8. vitzli Says:

    packi,

    ja. ich habe einige tagesbefehle gelesen. die stehen in der tat vollkommen im gegensatz zur religion.

  9. vitzli Says:

    packi, 2138

    ein interessanter kurzfilm. man müßte in der tat mal eruieren, wie es in der folge nach 47/48 rein von der historischen folge zu einer exorbitanten vervielfachung der opfer und einer sonderbaren präzisierung der tötungsart kam.

  10. mjak96 Says:

    @ vitzli Says:
    28. März 2016 um 00:50

    Natuerlich kann man mit Feinden nicht diskutieren. Wenn die Zeit reif ist, werden sie einer Sonderbehandlung unterzogen.

    Natuerlich stuermt nicht das Detsche Volk, sondern die Bereicherer und Kopfabschneider und vielleicht die Russen, wenn wir ihnen weiter vor’s Schienbein treten und sie in ihrem Vorhof durch versuchte Abwendung und Einvernahme der Ukraine toedlich bedrohen.

    Ohne von militaerischen Fragen etwas zu verstehen stelle ich mir vor, dass 2000 Mann reichen, um eine Stadt wie Muenchen sofort lahmzulegen und fuer einige Zeit zu behaupten, wenn auch nicht auf Dauer zu besetzen. Mit ausreichend leichtem Geschuetz, schweren MGs, Granatwerfern, Sturmgewehren und von der Schulter abzufeuernden Boden-Luft-Raketen sollte das kein Problem sein. Die Bereitstellung von Mannschaft und Ausruestung ist dank sperrangelweit offener Grenzen kein Problem das Kriegswaffenkontrollgesetz gilt nur fuer Detsche). Ich finde allerdings keinen ueberzeugenden Grund, warum man gegen diese ausgerechnet jezt losschlagen, die Schlafschafe und Kuffar ausgerechnet jetzt aufwecken und kopfscheu machen sollte. Zahlungswilligere und -faehigere, nuetzlichere Idioten finden sich nicht sol leicht…

  11. Exkremist Says:

    2011 entdeckte Jürgen Graf in russischen Archiven die Dokumente zum Beweis dafür, dass Stalins jüdische Kommissare massenhaft unschuldige Russen in Gaswagen ausrotteten. Jürgen Grafs Nachforschungen zu diesem Thema haben den wichtigen Beitrag in dem russischen Magazin “Komsomol” zutage gefördert.

    In Alexander Solschenyzins berühmten Werk, “Zweihundert Jahre zusammen. Die Juden in der Sowjetunion” (Herbig 2003 ISBN 3-7766-2356x) steht auf Seite 483: “… das gesamte Ausmaß des FRÜHSOWJETISCHEN [Anm.: also die Zeit vor der NS-Machtergreifung!] Terrorapparates. … jene ‘Unscheinbaren’ wie ISAJ DAWIDOWITSCH BERG, der den bekannten Gaswagen (‘Seelenvernichter’) auch zum Leidwesen der Juden erfunden hat …” Zu diesem Zitat gehört die Fußnote 39, wo auf einen Beitrag von E. Sernov (auch Schirnow) in “Komsomol” (Wahrheit) vom 28. Oktober 1990 auf Seite 2 hingewiesen wird. Dort liest man, dass die Juden nicht nur die “Vergaser” von Menschen waren, sondern mit Isai Davidowitsch Berg, jüdischer Chef des sowjetischen Geheimdienstes NKWD (Wirtschaftsabteilung), auch die Erfinder der “Vergasungstechnik”. Hier die Passage aus “Komsomol”:

    “Procedura kazni nosila omerzitel’nji charakter
    (Die Hinrichtungsprozedur war abscheulich)
    Berg war damals Leiter der operativen Gruppe zur Vollstreckung der Beschlüsse der Moskauer UNKWD-Troika. Mit seiner Mitwirkung wurden Fahrzeuge – die sogenannten Duschegubki (“Seelentöter”) – geschaffen. In diesen Fahrzeugen wurden zum Tode durch Erschießen Verurteilte abtransportiert und auf dem Weg zur Hinrichtungsstätte mit Gas vergiftet. Berg gestand, dass er die Vollstreckung von Todesurteilen mittels Fahrzeugen (Duschegubki) organisiert hatte; er begründete dies damit, dass er lediglich Anweisungen der Moskauer UNKWD-Führung ausführte und dass es angesichts der großen Zahl von Todesurteilen, welche drei dreiköpfige Richtergremien zugleich fällten, ein Ding der Unmöglichkeit gewesen wäre, die Verurteilten zu erschießen.”

  12. ki11erbee Says:

    @vitzli

    Ich sehe, daß du über die letzten Monate denselben Weg gegangen bist, den ich gegangen bin.

    Also besteht Hoffnung.

    In ein paar Jahren verstehst du dann vielleicht sogar das Geldsystem und hörst mit dem „Goldstandard“ und deiner irrationalen Furcht vor „Helikoptergeld“ auf.

    Es ist nie zu spät, weise zu werden.

  13. ostpreusse Says:

    Hat dies auf kompetenz2016 rebloggt und kommentierte:
    Offensichtlich war Anna eine „Seherin“ und konnte sozusagen „in die Zukunft“ ’sehen‘! Erstaunlich was Menschen alles können, wenn es darum geht, Andere zu manipulieren!

  14. Frankstein Says:

    Es ist müßig über Ausschwitz zu diskutieren, oder über den Holo. Ein Holo ist „a three-dimensional image formed by the interference of “ Gram. So wie die Bibel, das AT und das NT und die ANTIKE zweidimensionale Interferencen sind. In diesem Fall nennt man das Allegorie. Die verschleierte Darstellung wahrhaft einschneidender Ereignisse, deren Bedeutung nur Eingeweihten bekannt ist. Die 6 ( Millionen) haben mystische Bedeutung „Die Zahl 6 ist die Zahl der Prüfungen und der Er-Forschung und wird auch als Zahl der Fortpflanzung bezeichnet. Sie verkörpert das Entscheiden.“
    Mit dem Holo fiel die letzte Entscheidung. Der Holo MUSS Staatsräson im Land der Amaliter sein, sonst versiegt der Siegeszug des „auserwählten Volkes“. Alles was wir wissen wollen und auch sollten, steht in der Bibel. Es ist völlig egal, wie Kirche, Politik oder Gutbürger dazu stehen, jeder Einzelne verfügt über das Rüstzeug zur Abwehr, wenn er die Allegorien durchschaut und den Erschaffer des Holograms. Vor 2000 Jahren wurde ein Ger mitten in das Herz des Tieres gerammt, die Geburt Jesu. Das ist eine Allegorie ! Der blutdürstige Gott Abrahams wurde aus der Menschheit verbannt. Die Heiligen Drei Könige ( die Vertreter der dominanten Religionen) Caspar – Synonym für Nordafrika/Ägypten/Levante-, Melchior -Synonym für Germanien- und Balthasar – Synonym für Mesopotamien und Assyrien, schenkten ihre Gaben – Gold, Weihrauch und Myrrhen dem Frühlingsboten. Frühling steht für Erwachen/Aufbruch und reiche Ernte. Die Gaben stehen für gesammelten Reichtum – Überlieferungen/Wissen/Kultur/Religion. Der Frühlingsbote ist Balder, der germanische Sonnengott, der an Ostera erscheint. Die Griechen nannten in Apollo, die Ägypter Aton. Sein jährliches Erscheinen wurde als Auferstehung des Phönix rituell gefeiert. Jesus ist der Sonnengott der Germanen , der mit der Integration der alten Kulte und der Abwehr von Mord und Gewalt der Menschheit den Weg erleuchten wollte/sollte. Aber der Weg der Gewaltlosigkeit erwies sich als falsch, der mordlüsterne Jahweismus behielt seine Jünger und trat den Gang durch die ( neuen) Institutionen an. Unter den Talaren konnte sich der Muff von tausenden Jahren verstecken. Sie verkehrten die guten Absichten des Sonnengottes ins Gegenteil, sie begegneten Gewaltlosigkeit mit Gewalt. Bis heute ist der Kampf unentschieden, wir feiern immer noch die Auferstehung und das neue Leben. Wir müssen nur den Sinn wieder entdecken. Uns bleibt nicht allzuviel Zeit, zu Pfingsten entschwindet der Gottessohn wieder gen Himmel und bleibt ein weiteres Jahr unsichtbar. Es gibt was zu tun, packen wir’s an. Wenn wir es nicht tun, wird der Sonnengott sich berufen fühlen und das möchte niemand erleben.

  15. Hansi Says:

    ki11erbee Says: 28. März 2016 um 06:18

    Ich sehe, daß du über die letzten Monate denselben Weg gegangen bist, den ich gegangen bin.

    Also besteht Hoffnung.

    In ein paar Jahren verstehst du dann vielleicht sogar das Geldsystem, den Sinn des “Goldstandard” und dem Schwachsinn von “Helikoptergeld”.

    Es ist nie zu spät, weise zu werden.

    Wobei ich persönlich glaube, das Dir da der Intellekt fehlt. Aber Wie gesagt, man soll ja die Hoffnung nie aufgeben.

    (Neulich hast Du übrigens geschrieben, Du hättest nie geäußert, Geld müßte nur richtig verteilt werden. Steht ein klein wenig im Widerspruch zu „Helikoptergeld“. Also nochmal ran und weiter drüber nachdenken.)

  16. Hansi Says:

    Kranke, auserwählte Charaktere und ihre blonde charakterlose Sprechpuppe:

    https://deutsch.rt.com/meinung/37503-google-ist-dein-freund-hillary/

    Der Abschaum der Menschheit, unsere Befreier.

  17. vitzli Says:

    killerbee,

    ich bin kein anhänger des goldstandard. helikoptergeld drucken bedeutet zwangsläufig inflation. also zahlen die geldvermögenbesitzer und konsumenten das helikoptergeld. wieso ist die angst davor irrational?

  18. ki11erbee Says:

    @vitzli

    Als im Jahr 1948 die D-Mark eingeführt wurde, hat der Staat auch einfach an jede Person ein „Kopfgeld“ von 60 D-Mark ausbezahlt.

    Das ist exakt das Prinzip des „Helikopter“-Geldes.

    Trotzdem gab es keine Inflation.

    Warum nicht?

    Weil Inflation ein VERHÄLTNIS ist.
    Und zwar das Verhältnis zwischen verfügbarer Geld- zu verfügbarer Warenmenge.

    Wenn man in einem Land, das über konsumierbare Waren verfügt, den Leuten Geld zur Verfügung stellt, dann kommt es zu keiner großartigen Inflation, sondern es werden einfach die Sachen verkauft, die bisher in verschlossenen Containern verschimmelten.

    Beispiel: Deutschland 1948 oder kapitalistische Länder in der Jetztzeit. Regale bis oben hin voll, massive Überproduktion, aber die meisten Menschen haben nicht genug Geld, um die produzierten Sachen zu kaufen.
    .
    .

    Wenn man hingegen in einem Land, das über keine konsumierbaren Waren verfügt, den Leuten mehr Geld zur Verfügung stellt, kommt es zur Inflation, weil die leeren Regale nicht dadurch voller werden, daß die Leute nun mehr Geld in ihrem Portemonnaie haben; da steigt dann einfach nur der Preis.

    Beispiel: afrikanische Entwicklungsländer. Da liegt ein Huhn im Supermarkt und wenn du den Leuten Geld in die Hand drückst, dann liegt immer noch nur ein Huhn im Supermarkt, das entsprechend teurer wird.

  19. vitzli Says:

    mjak,

    das mit den 2000 würde ich auch schätzen.

    für die erörterung von behandlungen ist hier kein platz. bitte künftig beachten.

  20. ki11erbee Says:

    @Hansi

    Da hast du mich vermutlich wie üblich missverstanden.

    Natürlich habe ich geschrieben, daß Geld richtig verteilt werden muss, um seine Aufgabe zu erfüllen.

    Ich habe nur geschrieben, daß Geld seinen WERT nicht durch die Verteilung erhält.

    Funktionserfüllung ungleich Wert!

    Du siehst bei mir immer Widersprüche, weil du mich nicht richtig verstehst.

  21. vitzli Says:

    killer,

    helikoptergeld im draghi´schen sinn ist zusätzlich gedrucktes geld, daß breit verteilt werden soll, um den konsum anzuheizen. bezahlt wird es später durch inflation, weil eben keine deckung vorhanden ist. 1948 war das ganz anders. da wurde das deckungslose inflationsgeld ja gerade eingesammelt. die regale waren voll, weil die läden die waren zurückgehalten haben.

    ich glaube auch nicht, daß soviel ware in containern verschimmelt. meist wird der kram im preis gesenkt, um ihn doch loszuwerden. es wurde hier aber schon mehrfach im kommentarbereich erörtert, daß die geldmenge zum warenwert nur noch 100 zu 10 beträgt. das passt nicht zu vollen containern. es gibt zweifellos bereits viel zu viel geld (teilweise – NOCH (!) – als giralgeld.

    ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ausgerechnet draghi so ein menschenfreund geworden sein soll :-D

    zu dem huhn: man könnte – übertrieben – jedem bürger monatlich 20.000 neugedruckte euro in die hand drücken. dann würden auch bald die porsche knapp und teurer. waren sind immer zu knapp, da mit geldzuwachs die ansprüche steigen.

  22. PACKistaner Says:

    Wurde bei der Währungsreform 1948 die Reichsmark zufällig um den Faktor 10 abgewertet? Ich befürchte Mancher wird es nie verstehen ……

  23. ki11erbee Says:

    @vitzli

    Mache deinen Kopf leer und dann denke nochmal über alles nach, was du gerade aufgeschrieben hast.

    Solange kannst du meinen neuesten Artikel lesen, da musst du auch nur ein paar Minuten youtube schauen ;-)

  24. PACKistaner Says:

    Frankstein Says: 28. März 2016 um 09:12

    Gut geschrieben. Insbesondere das NT als Allegorie aufzufassen und insbesondere deren Bedeutung zu verstehen, fällt der Masse wohl allerdings recht schwer – leider.
    Die Lehre Jesu welche eine scharfe Waffe gegen die Unsichtbaren ist, wurde leider durch Abrücken der Kirche von ihr und die übliche Medienmanipulation abgestumpft.
    Heutzutage glauben die Leute halt lieber an Ozonlöcher, Erwärmungen, Hologramme und ähnlichen Hokuspokus. Das Spätmittelalter feiert fröhliche Urstände, mit Dogma, Ketzern, Hexenprozessen und allem drum und drann, als wenn es die Aufklärung nie gegeben hätte.
    Die vielfältige Verwendung altägyptischer (nicht jüdischer!) Symbole durch die Unsichtbaren, deutet wahrscheinlich auf ihr Ziel hin -> deren spezielle Form der Sklaverei.
    „Die heutige Zivilisation ist ein ständiger Kampf zwischen Aufklärung und Barbarei!“

  25. PACKistaner Says:

    Und was genau haben die Terror Inszenierungen jetzt mit dem Geldsystem zu tun? o,O

  26. PACKistaner Says:

    Im übrigen ist jemand der den Hinweis auf den Umstand, daß u.a. Exporte aus D in den Kongo grundsätzlich in der Welthandelswährung US Dollar und nicht in „Kongo Dollar“ getätigt werden und diesen Hinweis löscht, um seine falsche These aufrecht erhalten zu können, kein fairer, ernst zunehmder, überhaupt an Erkenntnissen und Diskusion interessierter Gesprächspartner, solange dieser keinen Gegenbeweis antritt.

  27. PACKistaner Says:

    Exkremist Says: 28. März 2016 um 05:43

    Auch wenn es unwichtig erscheint. Komsomol heißt keineswegs Wahrheit, sondern ist eine Abkürzung für kommunistische Sowjetjugend.
    Prawda->prawilno-> richtig, wahr

  28. PACKistaner Says:

    vitlzli

    Püschel veröffentlichte in seinem blog desöfteren interessante Details zum Thema Lager. W.z.B. von einem berliner(!) Ministerium zu genehmigende Abtreibungen. Sowas durfte also mitnichten der Lagerkommandant entscheiden.

    Die Seite hans-pueschel.info ist zwar gelöscht worden, läßt sich aber mittels waybackmashine noch aufrufen und bei Bedarf mit WinHTTrack lokal abspeichern

  29. ki11erbee Says:

    @vitzli

    „ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ausgerechnet draghi so ein menschenfreund geworden sein soll“

    Ich habe auch überlegt, was hinter dieser Aktion stecken könnte. Vielleicht geht es darum, einen Zugriff auf die Konten zu etablieren. Nach dem Motto: Gebt uns eure Kontodaten, dann überweisen wir jedem 100 €uro.

    Dann schaut man, wie reibungslos die Transaktion abläuft.

    Und beim nächsten Mal überweist die EZB keine 100 Euro, sondern zieht 200 €uro vom Konto ein.

    Ist derselbe Vorgang, nur daß sich das Vorzeichen und der Betrag geändert hat.

  30. Veit Says:

    „Vielleicht geht es darum, einen Zugriff auf die Konten zu etablieren. Nach dem Motto: Gebt uns eure Kontodaten, dann überweisen wir jedem 100 €uro.“

    Die Kontodaten haben sie eh schon…

    „Dann schaut man, wie reibungslos die Transaktion abläuft.“

    Wieso sollte sie denn nicht reibungslos ablaufen? Aus technischer Sicht gibts da wenig Gründe.

    „Und beim nächsten Mal überweist die EZB keine 100 Euro, sondern zieht 200 €uro vom Konto ein.“

    So ein Schwachsinn.

  31. Hansi Says:

    ki11erbee Says: 28. März 2016 um 13:35

    „@vitzli Als im Jahr 1948 die D-Mark eingeführt wurde, hat der Staat auch einfach an jede Person ein “Kopfgeld” von 60 D-Mark ausbezahlt.
    Das ist exakt das Prinzip des “Helikopter”-Geldes.“

    60 DM Startkapital nach einer Währungsreform als Helikoptergeld zu bezeichnen, zeugt nicht gerade von durchdringendem Verständnis und Kenntnis von Geld plus dazugehörendem System.

    Eine Zahl auf Papier schreiben und das dann vielfältig sowie großflächig verteilen, schon geht’s allen gut. Das Wunschdenken einer Hartz4-Empfängerin, die sich für überragend intelligent hält.

  32. Hansi Says:

    ki11erbee Says: 28. März 2016 um 16:20

    „Ich habe auch überlegt, was hinter dieser Aktion stecken könnte. Vielleicht geht es darum, einen Zugriff auf die Konten zu etablieren. Nach dem Motto: Gebt uns eure Kontodaten, dann überweisen wir jedem 100 €uro.
    Dann schaut man, wie reibungslos die Transaktion abläuft.
    Und beim nächsten Mal überweist die EZB keine 100 Euro, sondern zieht 200 €uro vom Konto ein.
    Ist derselbe Vorgang, nur daß sich das Vorzeichen und der Betrag geändert hat.“

    Killerbiene, bleib bei Deinem Feindbild CDU, das ist eindimensional und Du kannst praktisch nix falsch machen bzw. denken. Alles, was darüber hinausgeht, lass es sein.

    Wenn Dir Vitzli genau, richtig und umfassend erklärt, was an Deinem Blödsinn falsch ist und Du dann antwortest, er solle seinen Kopf freimachen / nachdenken – das hat schon seine spezielle Komik.

  33. Frankstein Says:

    Reichen 2.000 zum Angriff ? 300 reichen für den Widerstand ( siehe Thermophylen und Leonidas). Da hielt er 20.000 auf. An den “ Massenschlachten „der Antike waren nie mehr als 20.000 beteiligt. Eine größere Streiterzahl hätte die Heerführer vor unlösbare Probleme gestellt. Aber Schnee von gestern! Nach vorsichtigen Schätzungen von “ Sicherheitskräften“ sind 2015 mit den 1,5 Millionen „Schutzsuchenden “ 450.000 militante ( gewaltbereite) Islamjünger in Deutschland eingesickert ( 300.000 unregistriert!). Mag die Zahl bewußt übertrieben sein (Eigennutz), liegt sie mindestens im 5stelligen Bereich. Es ist bewiesen, dass mit „Hilfscontainern “ der „UN Aid for Refugees“ AK47 an deutsche Fluteinrichtungen geliefert wurden. Man möge sich vorstellen, die 100-450.000 wären russische Eliteeinheiten, um die Dimension der Vorgänge zu verstehen. Die NATO würde Atomminen rund um die Läger vergraben. WIR dagegen verteilen die Eroberer nach der Befehlsausgabe in bürgerlichen Wohnvierteln, wo sie sich verstecken können. Zuvor jedoch verteilte Soros Smartphones für die Netz-Kommunikation. Ich wiederhole mich gerne, UN/EU und die BRD-Regierung sind Teile einer kriminellen Organisation und verantwortlich für jeden einzelnen „Kollateralschaden „. Die Aufarbeitung und die Sanktionen werden UNS noch viele Generationen lang begleiten. Und ich glaube nicht, das Paraguay dem Merkel Asyl gewährt.

  34. vitzli Says:

    frank, 7.58

    das mit den kriminellen organisationen stimmt ohne zweifel. das glaube ich auch ohne jedes gesetz.

Kommentare sind geschlossen.