Er ist wieder da: Frauke Hitleri


*

Die Macht der Bilder:

eiwieda

*

Ein von mir winzig modifiziertes Photo.

(zwei zusätzliche Striche)

Das Original:

 lüpre

Diese Photo verwendet die LÜGENwelt

Offensichtlich sollen unbewusst

gewisse Assoziationen „geweckt“ werden!

*

Pisskackenjournallie

*

Schlagwörter: , , ,

74 Antworten to “Er ist wieder da: Frauke Hitleri”

  1. PACKistaner Says:

  2. jot.ell. Says:

    Vitzli, die Kommunalwahlergebnisse freuen mich ungemein, AFD drittstärkste Partei in Hessen, wenn CDU und SPD mit ca. 26-28% noch Volksparteien sind, dann ist die AFD schon eine halbe Volkspartei. Nächstes Wochenende geht’s weiter in 3 Landtagswahlen. Endlich werden die sog. Etablierten wenigstens eine richtige Opposition bekommen. Mit Trauer habe ich erfahren, daß nach 8 Jahren Schluß ist, mit einem der sympathischsten Harley-Davidson-Treffen Deutschlands in Ludwigsburg, den BIKE DAYS DER HARLEY-BIKER NECKARTAL. Und warum? Weil in Ludwigsburg Flüchtlinge dort in der Nähe des Veranstaltungsgeländes untergebracht werden sollen, erlaubt die Stuttgarter Landesregierung gegen den Willen der Stadt Ludwigsburg nicht länger die Nutzung des Parkareals der PÄD. Hochschule als Eventgelände. Es war ein tolles, sympathisches, friedliches, für Bikerkreise kultiviertes Treffen, bestens organisiert, ohne jede Belästigung der Bevölker ung oder Müllhinterlassenschaften. Wieder ein Spass weniger im Grünroten Trauerländle aber ein Grund mehr, am Sonntag erst recht AFD zu wählen.

  3. Hansi Says:

    PACKistaner Says: 7. März 2016 um 23:04

    Von wo und wann ist dieses Bild?

  4. Unperson Says:

    Nun überlegt Euch doch mal, was denn los wäre, wenn es gar keine „AfD“ gäbe!

    WER würde das ganze Protestwähler-Potential DANN wohl auffangen?

    Na? Klingelt’s?

    Die NPD wird derweil mittels Verbotsdrohungen dazu verleitet, Unmengen Kreide zu fressen, daß es kaum noch auszuhalten ist (faseln inzwischen im Weltpest-Hirnfick-Sprech von einer „Flüchtlingskrise“ und von „Obergrenzen“ usw.), so daß sie nur noch den Eindruck eines lächerlichen AfD-Abklatsches erweckt. Jetzt schleimt sie sich schon dermaßen bei denen ein, daß sie gar dazu auffordert, ihnen in SA und RP die Erststimme zu geben.

    Was die Junta mit Höcke, Petry und Co. abzieht, ist ein einziges albernes Puppentheater für geistig Zurückgebliebene, das nur den Zweck hat, die Blendgranate beim wutschnaubenden restdeutschen Stimmvieh sympathisch erscheinen zu lassen. Und es WIRKT!

    Nach den „Wahlen“ wird sie, wie schon vielerorts durchgesickert ist, mit den Christdämokratten „koalierend“, oder sonstwie als Erfüllungsgehilfe, BEIM VERNICHTUNGSKRIEG gegen das Deutsche Volk ASSISTIEREN!
    In all den Landtagen und Kommunalparlamenten, in denen sie bereits herumlungert, macht sie genau DAS schon die ganze Zeit – bspw. in NRW, wo sie schön brav, geschlossen sämtliche Biowaffenlager (oder „Flüchtilantenheime“, wenn Euch das lieber ist) einmütig, mit der von den altbekannten Verbrecherbanden gewohnten „Fraktionsdisziplin“ absegnet!!!
    Auf „Dortmund-Echo“ kann man regelmäßig darüber lesen. Aber anscheinend WILL das um’s Verrecken niemand wahrhaben. Ein Trauerspiel.

    Was glaubt Ihr denn, wieso der Weltnetz-Wanderjude mit den tausend Pseudonymen, der hier als „hotspot“ :lol: („Necklacing als Chance“, sag ich da nur) seinen Müll absondert, penetrant für diesen Blenderverein wirbt? Vor sechs Jahren hat er noch (man erkennt seine Tiraden ja immer gleich nach dem ersten Halbsatz) herumposaunt, er habe „CDU gewählt, um Rot-Grün zu verhindern“. Gleichzeitig hat er von seinem Führungsoffizier den Auftrag, an der AfD herumzumäkeln, sie sei ihm „zu Rußland-freundlich“. :lol: Daß die im „EU-Parlament“ – folgsam und geschlossen wie üblich – die anti-russischen „Sanktionen“ abgesegnet hat, kann selbst einem ignoranten, vergammelten 68er Pestfurunkel wie ihm nicht entgangen sein – wie gesagt, alles in der Absicht, beim Stimmvieh Sympathien zu erzeugen.

    Erst WASG, … dann Freie Quäler, … dann Pro-Sonstwas, … dann Primaten –
    BOOOOAAAAH! „Lauter unverbrauchte Protestparteien!“ :shock:

    Zum Glück für die Junta hat das Bunzelstimmvieh Daueramnesie und läßt sich immer wieder auf die gleiche Tour FICKEN.

  5. Hansi Says:

    Unperson Says: 8. März 2016 um 07:58

    Ich werbe auch für diesen „Blenderverein“. Und wähle NPD. Kann jeder machen, wie er will.
    Ihr Beitrag ist komprimierter Unsinn. Machen Sie doch eine Partei auf, wenn Sie dermassen schlau sind.

  6. Gucker Says:

    Unperson Says: 8. März 2016 um 07:58

    Nun ja,
    keine Fakten aber eben auch mal die Meinung kund getan.
    Eine von vielen, was soll ’s …

  7. PACKistaner Says:

    hansi

    Keine Ahnung von wo und wann das Bild stammt. Zufällig gefunden.

  8. Hansi Says:

    Man kann unscher erkennen, wie dieses Böse in Menschengestalt vom Bösen zersetzt und aufgefressen wird bei der Herkulesarbeit der Schaffung einer neuen, natürlich „besseren“ Welt („Rechte“, also alle Menschen mit gesundem Menschenverstand, sind keine Menschen und werden in bewährter Tradition beseitigt). Es ist ein langer, mühseliger, auserwählter Weg zur neuen talmundischen Weltordnung. Aber keine Angst, „wir“ schaffen das:

    Und wie die beiden Hardcore-Kommunisten optisch schön zusammenpassen. Wäre doch ein schönes Paar:

    Dem DEUTSCHEN Wähler UND Nichtwähler sei Dank!

    (Ungarn z.B. sind da ein kleines bißchen schlauer)

  9. Hansi Says:

    „Vor allem die Tatsache, dass Merkel, die eigentlich auf der Seite der EU verhandeln sollte, plötzlich auf der Seite der Türkei auftauchte, sorgte für offene Münder bei den anderen Staaten.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/ausverkauf-der-werte-angela-merkel-demontiert-die-eu/

    Ach ja, der Kompagnon des Bösen im Geiste wird dann während der Legislaturperiode durch den Türken Özdemir, der bei auserwählten Gruppierungen den Interessenvertreter spielt, ausgetauscht.

    Wie das alles passt, schon erstaunlich.

  10. vitzli Says:

    jot.ell,

    danke für den interessanten hinweis auf das erledigte bikertreffen.

    was die wahlen betrifft: NICHTS ändert sich an der durchführung der pläne. ganz netter „erfolg“ für die afd. das volk zeigt mit 80% für die systemparteien, daß es seine abschaffung will. was soll man dazu noch sagen.

    die (fehlenden) zuwachsraten in diesem blog, selbst die stagnation des israelblogs PI auf niedrigem niveau zeigen, daß die gehirnwäsche perfekt funktioniert.

  11. Hansi Says:

    vitzli Says: 8. März 2016 um 14:05

    Wer nicht kämpft und aufgibt, hat schon verloren….
    Das Leben an sich ist ein immerwährender Kampf. Leider bilden sich die Deutschen ein, sie hätten es geschafft und können sich zurücklehnen.

  12. hotspot Says:

    Hier mal ein Bericht über das Lben im Stalinismus:

    DOKU

    -https://buchprobe.wordpress.com/2016/02/23/leben-in-stalins-russland/

    …Auch heute noch, über acht Jahre nach der Erstveröffentlichung dieses ebenso monumentalen wie in gewissem Sinne zeitlosen Opus’ (über weite Strecken basierend auf mündlichem Nachwende-Informationsmaterial, etwa 500 aufgezeichnete Interviews mit Zeitzeugen, das seine dramatische Aktualität niemals verlieren wird) über gnadenlose Macht, Willkür und Unberechenbarkeit, und andererseits die absolute Ohnmacht des Individuums in Stalins Sowjetunion von 1917 bis zu Stalins Tod 1953, sowie mittlerweile zwanzig Jahre nach dem endgültigen Zusammenbruch von Kommunismus und Sowjetregime in Russland und Osteuropa, ist Orlando Figes’ Buch so brennend aktuell und erschütternd eindrucksvoll wie am ersten Tag.

    In Abwandlung des Buchtitels der Erinnerungen des ehemaligen deutschen Kommunisten Wolfgang Leonhard (“Die Revolution entlässt ihre Kinder“), ebenfalls eines Zeitzeugen, wird der Kommunismus in Stalins Sowjetunion bei Figes als über Jahrzehnte konstante, sich immer wieder aus sich selbst erneuernde Gewalt- und Terrorherrschaft entlarvt, die buchstäblich ihre eigenen Kinder, gleich der Göttin Kali der Hindu-Mythologie, blutbesudelt frisst und ganze Familien und Generationen verschlingt.

  13. Tante Lisa Says:

    So, nun ist und wird alles gut – im Sinne der BRD-Völkermörder!
    Frau Hitleri liegt brav unter ihrem neuen Herrn und treibt es bunt :-/

    http://newobserveronline.com/german-govt-promotes-interracial-sex/

  14. hotspot Says:

    RE: unperson

    1. Du bildungsloser Sudelheinei, du asozialer Hetz-Nazi kannst noch so oft Deine kläglichen Blökereien

    (was willst Du hier, wo es immerhin tausendmal freier zugeht als je in der politischen Lage Deines geliebten Mord-NS; such‘ Dir doch Deine NS-Foren; und ich habe doch an Püschels Aus überhaupt keine Schuld, sondern ihr Nazis seid es, weswegen dieser blog abgeschaltet wurde!!)

    wiederholen, dadurch wirst Du als politische Alternative mit Deinen Kreisen nicht akzeptabel und bleibst Du die armselige, nichtsnutzige, nichts-könnende Proletenperson aus dem braunen Unterstmilieu wie eh, als die Du Dich im Netz präsentierst.

    2. Die NPD hat über die Jahrzehnte nie groß was gerissen, weil sie vom Volke verschmäht wurde. Lokale Hochburgen wie Ehringshausen, Wölfersheim (beide mittlerweile tot) und Leun hatte auch die sonst erfolglose DKP in Langenselbold und Mörfelden-Walldorf.

    Als die nichtbraun-gemäßigten, GG-Treuen Patrioten-Parteien wie REPs und AfD aufkamen oder Schill, haben die sofort die NPD-Ergebnisse weitest übertroffen, sogar in ihrer Hochburg Lahndill kam die NPD nie über 5%, als es die Klausel noch gab, die REPs aber auf Anhieb.

    Also was soll immer wieder das saublöde

    -getragen vom alten, schon bei den Nazis nie legitimen Monopolanspruch auf den Nationalismus-

    Geschwätz politologisch verdummter NPD-Idioten und comeback-geiler Nazi-Träumer, ohne die gemäßigten Patrioten, die ach so böse eigentliche NPD-Stimmen im Dienste des „Systems“ aufsaugen würden, wäre die NPD gleich eine starke Partei?? Das ist Lüge und Selbstbetrug wie die ganze verlogen-asoziale Hitler-NS-Belobigung. Es gab z.B. schon eine Asylantenkrise anfangs der 90er, und wo hat da die NPD was geholt??!

    In Wahrheit ist es doch so, daß selbst massenhaft die verbliebenen Hitler-Freunde infantil-blöde Nichtwahl-Spinner (viele derartige Äußerungen -der hiesigen Nichtwahl-Fraktion mit ihrem Nutzlos-Gerede ähnlich- in Nazi-Postillen!!) sind oder gar noch SPD wählen aus Unterschicht-Haß „auf die Schwarzen“!

    Es steht vielmehr Euren Kreisen seit Jahrzehnten frei, Erfolg zu haben aus eigener Kraft, aber es klappt nicht, das Volk will Euch nicht, also schiebt das dann nicht auf andere!! Und es ist eben auch der Makel, daß die Partei zuviele unseriöse, dümmliche, beruflich erfolglose Personen vorne hat, zudem zuviele Agenten und Drecksnazis.

    Wer den Nazismus belobigt, wer die Treue zum GG-FdGO verweigert wie große Teile der NPD mit ihrer Beschimpfung „des Systems“, braucht sich über ein Verbot nicht zu wundern. So leicht wie 1933 wird es Euch nie mehr gemacht werden, es müßte schon ein extremes Wunder passieren, daß Nazis gemäß alter Prägung nochmal an die Macht kämen!!

    Und ganz krass wie bei meiner unbedingten West-Treue: Ein Volk, das erneut so einen Humandreck und Mörderbande wie die Nazis nach oben ließe, hätte mitleidlos seinen Untergang verdient!!

    3. Es ist Sektiererei der politisch Erfolglosen bis Unfähigen, und davon treiben sich im Patrioten-Lager zu viele rum, gleich jeden Ansatz patriotischer Parteien und Politik mit dem Absolutheitswahn, als ob gerade die NPD ideal wäre, abzukanzeln. Man sollte doch erst mal -wo zuerst sowieso das Verhalten des Volkes den Ausschlag gibt- abwarten, wie sich die AfD entwickelt, die gewiß nicht wie Teile der NPD eine neue Braun-Dikatur als Lösung sieht und errichten will.

    Von daher disqualifiziert sich jeder, der nun redliche, tüchtige Patrioten wie Gauland und Höcke besudelt in krankhafter Braunisten-Selbsterhöhung. Ihr müßt endlich mal raffen, daß nach Euch keiner ruft, daß nach Euch kein Bedarf besteht!!

    Und wie man im Gefängnis lange oder immer bleibt und sich -bis auf ein paar Hanseln, die sich trotzig-selbstschädigend verweigern- über jede Erleichterung des kargen Lebens froh sein würde, so auch im Alltagsleben eines Volkes, denn bekanntlich war es in der frühen BRD und bis heute xmal besser als in der DDR-SBZ.

    Wer zu solcher Haltung, Lebenseinstellung nicht fähig oder bereit ist, der sitzt zu Recht verschmäht-frustriert in seiner Inzucht-Gruppe und erreicht das Volk nicht, das übrigens momentan schon mal null Bereitschaft erkennen läßt, etwas zur Rettung, zum Besseren tun, ändern zu wollen. Alsos laß‘ Deine unfairen Pöbeleien gegen andere, die wenigstens was versuchen.

    4. Was ich wähle und gewählt habe, geht einen verbohrten Drecksnazi wie Dich null an, das ist meine eigene freie Entscheidung, wir sind ja gottlob seit 1945 nicht mehr in Deinem gelobten braunen Zwangsstaat mit dem verordneten Heil-Hitler-Gehampel.

    Ich bin einem asozialen Braun-Blöker, Primitivst-Nazi null an Rechenschaft schuldig, soll er doch selbst mit seinen eh minderen Fähigkeiten und kläglichen Akivitäten das erreichen, was er absolut für das einzig Richtige hält: NPD und Hitlerismus. Zumal ich im Rahmen eines West-Demokraten seit 1990 bei Kommunal- und Europawahlen nie mehr CDU gewählt habe, sondern nur kleine patriotische Gruppen, sogar 1998 zur Bundestagswahl DVU.

    5. Und apropos Agent und jüdischer Offizier: Wo Deine NPD bis in die Spitzen von V-Leuten durchsetzt war, vermutlich auch noch ist, sogar der Gründer Von Thadden sich vorher mit dem britischen MI5 traf, da wirkt es so empörend wie grotesk, wenn gerade aus diesen verschmuddelten Kreisen anderen Agententum vorgeworfen wird, nur weil man zu dumm und zu asozial ist, deren politische Haltung angemessen-qualifiziert zu kritisieren.

  15. hotspot Says:

    Heute gelesen in einer Regional-Zeitung, Ausgabe von letzter Woche:

    Die Nazis ließen 130!!! Gemälde des schöne Werke hinterlassen habenden Expressionisten Franz Marc (gefallen als Patriot 1916) aus Museen entfernen, da „entartete Kunst“.

    Das zeigt mal wieder, was ich oft anprangere: Es war eine Ekel-Diktatur der verrohten, un-kultivierten Unterst-Spießbürger, die dafür das Nationale und Soziale okkupiert hatten, um das breite Volk ruhigzustellen, zu bestechen!!

    Das dicke Ende war dann bei so einem Führungspersonal, die beiden höchsten Regimepersonen zudem drogenabhängig, kein Wunder!!

  16. Tyrion L. Says:

    Die Nazis ließen 130!!! Gemälde des schöne Werke hinterlassen habenden Expressionisten Franz Marc (gefallen als Patriot 1916) aus Museen entfernen, da “entartete Kunst”.

    Ja, Geschmack und Kunstverständnis von denen wäre auch noch so ein Ding….

  17. ebbes Says:

    hotspot Says:
    8. März 2016 um 16:02

    Die Nazis ließen 130!!! Gemälde des schöne Werke hinterlassen habenden Expressionisten Franz Marc (gefallen als Patriot 1916) aus Museen entfernen, da “entartete Kunst”.

    ->https://de.wikipedia.org/wiki/Beutekunst_%28Zweiter_Weltkrieg%29

    Nicht zu vergessen die umfangreiche Bücherverbrennung durch die NationalSozis.

  18. Tejes Says:

    @vitzli

    hast du schon ein Pfefferspray?? Wenn Nein, besorg dir und alle anderen hier auch – eines in einem OUTDOORLADEN.

    Es hat mir und ein paar anderen – vor wenigen Stunden – das Leben gerettet. Da wollten uns schwarz Verummte in großer Überzahl erschlagen! RICHTIG ERSCHLAGEN!!!!!

    So haben sie es nicht gepackt – und stattdessen selber ein gebrochenes Jochbein.

    P.S. weglaufen stachelt den Gegner an, vor allem wenn er weiß, daß er dich kriegen wird.

    Da hilft nur: DEN ERSTSCHLAG FÜHREN!

  19. Hansi Says:

    Tejes Says: 8. März 2016 um 21:23

    Selber schuld, wärt ihr keine Nazis und somit Mööönschen, würde Euch nix passieren. Meinungsfreiheit im 21 Jahrhundert in der freiesten aller Republiken der Buntdeutschen (komisch, das die alle in Schwarz rumlaufen. Außer der Roth, die läuft rum wie ein Papagei, nur nicht so intelligent).

  20. jot.ell. Says:

    Hurra, was ich schon längstens predige, nämlich dass Draghi, aus dem Land der Ehrenwerten Gesellschaft, geschickt von Lloyd Blankfein (Goldman Sachs) , und von Detschen und EU-Idioten auf den Chefsessel der Europ. Zentralbank gesetzt, mit seiner Zins- und Staatsfinanzierungspolitik an unserem Untergang arbeitet, lässt sich jetzt langsam nicht länger verschweigen bzw. leugnen. Selbst Lesbe Miriam Meckel fasst jetzt die Wahrheit im Leitartikel der aktuellen Wirtschaftwoche Nr. 10 in folgende Sätze:
    >ES IST EIN IRRENHAUS MIT DAUERVERWAHRUNG; IN DEM WIRD BESTRAFT; WER EINEM ANDEREN GELD ZUR VERFÜGUNG STELLT; UND BELOHNT, WER SICH FREMDES GELD LEIHT. DAS IST GELDPOLITIK UNTER FALSCHEN VORZEICHEN UND SIE WIRD ÜBLE LANGFRISTIGE FOLGEN FÜR UNSERE WIRTSCHAFT HABEN. DAS SIGNAL, DAS VON EINER SOLCHEN GELDPOLITIK AUSGEHT, IST KATASTROPHAL.<
    Ich konstatiere, nicht nur Merkel, auch Draghi muss schnellstens weg!

  21. Tejes Says:

    @vitzli,

    guck dir das mal an:

    http://rheinwiesenlager.de/

    hochinteressant. Wusste ich so noch nicht! Ne heftige Nummer!

  22. ki11erbee Says:

    @ebbes

    Wenn in den Büchern vor 100 Jahren nur halb so viel Lügen standen wie heute, dann habe ich vollstes Verständnis für die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten.

    Was ist wohl schlimmer? Lügen/Hetze verbrennen oder tatenlos dabei zusehen, wie sie ihr zerstörerisches Werk verrichten und Millionen in einen Krieg treiben?

    Die Wahrheit verbrennen, DAS ist was anderes.

    Aber Lügen verbrennen, was soll daran schlecht sein?

  23. Hildesvin Says:

    Fehlende Zuwachsraten? Vielleicht auch deshalb, weil sich fast alle einschließlich des geschätzten (ohne Spott!) Blogwartes bemüßigt fühlen, auf das eintönige Gegeifer eines rostigen Trollprogrammes aus dem Hause Cohn und Levi allen Ernstes mit Sachargumenten zu kommen, ganz Schlaue gar mit Scherz,Satire, Ironie und tiefere(r) Bedeutung.

    Unperson liegt gar nicht völlig falsch. Aber als Schiller-Fan sage ich: Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten.
    Ein wahrlich „erdrutschartiger“ Sieg, der nicht zu erhoffen ist, wäre besser, als in die hohle Hand ges…pien.
    Was aber zu befürchten steht, sind ein paar Hanseln in den Landesparlamenten, die dem mündigen Büger (har, har) vermitteln werden, daß wir es denen aber jetzt zeigen werden.
    Dennoch ist das kein Grund, nicht auch die geringen Möglichkeiten, die (geringen) Herren mit und ohne Vorhaut wenigstens etwas zu verdrießen, zu verschmähen. Wenn auch nur EIN SPCDUSED-Arsch einem AfD-Arsch weichen muß – das ist es wert.

  24. elsa Says:

    Tejes
    Das ist ja heftig! Na zum Glück noch mal gut gegangen.
    Ich hab euch hier ja auch schon geschrieben, kauft euch, was ihr kriegen könnt.
    Viele Händler haben Lieferengpässe, ich habe mehre Wochen gebraucht bis ich alles zusammen hatte, was man halt als normaler Bürger überhaupt kaufen darf.
    Wenn ihr wenigstens den kleinen Waffenschein wollt: auch das hat bei mir fast vier Wochen gedauert. Erstens weil im Moment viele einen beantragen, zweitens weil die alles durchleuchten.
    Wir sind ja keine Flutschis, da wird das mit den Kontrollen schon ernst genommen!

  25. Tyrion L. Says:

    Pfefferspraydöschen sind ein Sicherheitsplacebo. Schon fraglich gegenüber einem wirklich entschlossenen Einzeltäter, sind sie aus offensichtlichen Gründen kaum ein probates Mittel, um sich eines aggressiven Mobs zu erwehren.

    Gruppenbildung und Training für Kampf und/oder Flucht ist anzuraten. Und eben entsprechende Bewaffnung unter Berücksichtigung (^^) der Gesetzeslage.

    Zu @Unperson. Er hat alles schön zusammengefasst, was mich auch fast davon abgehalten hat, AfD zu wählen. Habe ihr dann doch mein Kreuzchen zukommen lassen – es soll ja auch eiserne GWUP-Skeptiker geben, die mal zu Globuli greifen.

  26. vitzli Says:

    hildesvin

    nö, das liegt nicht am gescholtenen hotspot. das war schon die vier blogs vorher so,lol. ich bin nicht massentauglich. ich schreibe das auch nicht verbittert, sondern ich stelle halt fest, daß etwas tiefergehende gedanken wenig gefragt sind. das ist keine wirklich neue erkenntns.

    ich habe das vor allem deswegen erwähnt, um die von mir angenommene wirkliche aussichtslosigkeit zu untermauern.

    was die afd-spielchen betrifft, das kann man machen, aber naja. ich glaube, daß sich die ärsche kaum noch unterscheiden, wenn sie erstmal aus den sesseln sitzen.

    die kommunalwahlen in hessen haben gezeigt, daß eine änderung der politik nicht erwünscht ist. das war zu erwarten.

  27. Tejes Says:

    Hier Vitzli,

    Lesezeit: unter 5 Minuten, aber für den Fall, dass alle Stricke reißen sinnvoll (schätze so evt in 1,5 Jahren)

    http://brd-schwindel.org/download/VORSORGE/vorbereitung_auf_den_tag_x.pdf

  28. vitzli Says:

    killerbee,

    ich lese gerade ein buch über vergleichende schriftstellerei zwischen linken und rechten schreibern nach dem wk 1 und zum wk 1. die standpunkte sind, wie erwartet, verschieden. die linken pazifisten überwiegen weit, haben aber keine probleme mit bolschewistischen blutbädern, wo sie herzlich gratulieren. eigentlich alles wie heute seit 68 auch.

    bücher (damals) verbrennen oder menschen für 12 jahre einsperren (heute) , weil sie die von den unsichtbaren unerlaubte meinung vertreten (horst mahler), wo ist da der unterschied. ich habe übrigens den eindruck, daß die bücherverbrennungen nur einen kleinen umfang hatten und mehr propagandistisch überhöht ins spiel gebracht werden.

    ob man böse bücher verbrennen dürfen sollte …?

    ich verstehe die ideologisch-strategische absicht.

    das wohl unlösbare problem besteht darin, daß die „feinde“ bei toleranz jede meinungsfreiheit zu ihrem eigenen, verwerflichen vorteil nutzen und – das ist der punkt: – leider nicht mehrheitlich auf mündige bürger treffen, wo der wettstreit der meinungen gilt, sondern auf dumpfbacken, die auf jede propaganda reinfallen.

    ich vestehe es, aber ich hasse es, meinungen zu unterdrücken. du fährst auf deinem blog, die linie, daß du böse meinungen in diesem sinn wegzensierst, was ich aus diesem grund nachvollziehen kann. aber mein ding ist das halt nicht. was richtig ist? keine ahnung.

  29. Tejes Says:

    Hier für dein Forschungsinteresse (ok, die Gefahr ist jetzt, dass du keines davon liest)

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Das-Komitee-der-300.pdf

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Die%20Insider%20-%20Baumeister%20der%20neuen%20Welt-Ordnung%20(1971).pdf

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Die-Doktrin-der-Zuwanderung-und-die-Neue-Weltordnung.pdf

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Douglas-Reed_Der-Grosse-Plan-Der-Anonymen-1951-352-S-Text.pdf

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Johannes%20Rothkranz%20-%20Die%20kommende%20Diktatur%20der%20Humanita%CC%88t%20-%20oder%20-%20Die%20Herrschaft%20des%20Antichristen.pdf

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Milton%20William%20-%20Cooper%20-%20MJ12%20-%20Die%20geheime%20Regierung%20(1996).pdf

  30. vitzli Says:

    tejes,

    danke für den link. das schaue ich mir noch genauer an. ich habe ja jetzt ein wenig vorbildung durch meinen gelesenen 300 seiten-wälzer.

  31. vitzli Says:

    jot.ell,

    man kann das ausweiten auf die gesamte „elite“. die müssen ALLE weg. aber die werden nur einzeln durch gleiche ersetzt, damit das system stabil bleibt.

  32. Tejes Says:

    @Tyrion

    für manche sicher ein Placebo, aber ich habe damit die Rudelführer schachmatt gesetzt die mir die Birne mit ner Stahlstange!!! einschlagen wollten.

    Der Rest der Truppe war nicht ganz so kampferfahren und ist getürmt, nachdem noch einer von mir was aufs Jochbein bekam. Deswegen: KAMPFTRAINING – JA UNBEDINGT!!

    Pfefferspray – JA UNBEDINGT

  33. Tejes Says:

    Nachtrag, Flucht sinnvoll wenn realistische Aussicht auf ERFOLG,

    Ansonsten, sofortiger Gegenangriff. Wer einen Schlag erhält – ZURÜCKSCHLAGEN. Das demoralisiert den Gegner, der sonst immer mehr Oberwasser erhält.

    LAut brüllen beim Zuschlagen bringt psychologisch noch was.

    Hoffentlich braucht ihr es nicht, denn die ersten paar Sekunden bevor es losgeht ght euch der Arsch so richtig auf Grundeis.

    dann gehts und ihr spürt nicht mal wirklich, wenn ihr was fangt!

    Bleibt sportlich. Die treten auch zu 4 auf am Boden liegende ein!

  34. vitzli Says:

    tyrion 1822

    ich glaube, es ging vielleicht auch etwas um das „zersetzende element“ in der falschen kunst. es ist wie bei den bücherverbrennungen und meinem kommentar dazu. freiheit oder unterdrückung derselben für einen guten zweck. ich mag jüdische kunst und jüdische filme. das ist intelligent gemachtes zeug. aber es hat eben auch botschaften. im grunde ein spannendes eigenes thema. (was den abzockmechanismus im kunst- und filmbetrieb betrifft, habe ich zwar eine ahnung, aber zu wenig detailkenntnissse.)

  35. Tejes Says:

    weitere Aufklung zu den UNSICHTBAREN 40

    -http://die-rote-pille.blogspot.fr/2011/05/die-verborgene-weltdiktatur-des.html

  36. Hansi Says:

    jot.ell. Says: 8. März 2016 um 22:36

    „>ES IST EIN IRRENHAUS MIT DAUERVERWAHRUNG; IN DEM WIRD BESTRAFT; WER EINEM ANDEREN GELD ZUR VERFÜGUNG STELLT; UND BELOHNT, WER SICH FREMDES GELD LEIHT.“

    Es ist einer der geplanten Wege in die besitzlose Geselllschaft mit auserwählten Herren, analog dem Verhältnis indischer Kleinbauer zu seinem Landbesitzer. Aus dieser Knechtschaft kommt keiner mehr gewaltlos raus.
    Ich möchte nochmals darauf hinweisen, das auch die Raute der Herzen eine auserwählte Mutter hat, also nach den im auserwählten Land weiterhin gültigen Nürnberger Rassegesetzen eine Auserwählte ist.

  37. hotspot Says:

    RE: „Hildesvin Says: 8. März 2016 um 23:34“

    Wieder mal -anders kann er es nicht- im masturbativ-selbstverliebten Diskussionsstil aufgetreten mit den üblichen seichten Texthäppchen!!

    Und da kannst Du -wie krank muß so einer sein?- noch so oft jeden Kritiker zum J…. ernennen, es zeigt nur, was für ein Minustyp Du bist, der sich im Schmutzwerfen wohlfühlt. Echt der Edeldeutsche!!

    Und immerhin sind die Ju. politisch im Durchschnitt und im historischen Prozeß xmal macht-intelligenter und lebensnaher gewesen als Dein Freundes-Gelumpe hier, das gegen mich GAR NICHTS bewiesen, widerlegt hat, und die von ihnen gemochten Braunisten!!

    h: „Fehlende Zuwachsraten? Vielleicht auch deshalb, weil sich fast alle einschließlich des geschätzten (ohne Spott!) Blogwartes bemüßigt fühlen, auf das eintönige Gegeifer“

    Zur Sache ist Dein erster Beitrag überfällig, am Erscheinen nicht gehindert in der weltweit immer noch mit am freiheitlichsten Judeo-BRD, während in dem von etlichen hier geschätzen Braun-Staat so ein blog wie hier längst geschlossen und die Macher und Teilnehmer verhaftet wären.

    Und meine Beiträge sind zu 2/3 nur Antworten auf die Falschdarstellungen, Lügen, Hetze, Werte-Verrätereien anderer, und sie fallen oft so ausführlich aus

    -ich habe eben noch, wo Dummschwätzerei und Nichtwissen gleich mit schlechten Noten bestraft wurde, altes gutes leistungsstarkes Gymnasium und Studium hinter mir, wozu es bei 2/3 hiesiger Teilnehmer nicht reicht-,

    weil ich mich um Faktenreichtum als Beleg und um Sachklärung bemühe, was einem flachgeistigen Masturbativ-Schwätzer wie Dir, der bei Püschel auch noch plumpe Lügen gegen mich einstellte, was alles über Deinen miesen Charaker zeigt, nicht gegeben ist.

    h: „eines rostigen Trollprogrammes aus dem Hause Cohn und Levi allen Ernstes mit Sachargumenten zu kommen, ganz Schlaue gar mit Scherz,Satire, Ironie und tiefere(r) Bedeutung.“

    Immer wieder die alte überspielte Platte mit dem Monoton-Gesang!!

    Das erste Sachargument, Widerlegung gar von Dir läßt schon lange auf sich warten, bei Deinem Freundeskreis hier ist es kaum anders.

  38. hotspot Says:

    RE: hansi „Ich möchte nochmals darauf hinweisen, das auch die Raute der Herzen eine auserwählte Mutter hat, also nach den im auserwählten Land weiterhin gültigen Nürnberger Rassegesetzen eine Auserwählte ist.“

    1. Entscheidend ist, was einer sagt und tut, was für einen Charakter er, sie hat, nicht seine völkische oder rassische Herkunft.

    Es hat bestimmt auch gute, Europa-treue jüdische Politiker und Autoren (Josef Burg, die Menuhins usw.) gegeben und im Kontrast dazu viele bio-weiße Lumpen, Dreckstypen wie heute millionenfach in Deutschland in Volk und Politik-Milieu! Es genügt völlig, daß man Merkel als erpreßte oder freiwillige Agentin gewisser Globalkreise benennt und als deutsche Nationalverräterin übelster Sorte.

    2. Das mit der Merkel als Jüdin (dann wäre ja Mahler als 1/8-Jude auch fällig, es gab ja auch so tönende Puristen bei altermedia) ist weit hergeholt, denn sie ist rassisch als bestenfalls 1/4 keine Jüdin und in einem links-evangelischen Haushalt aufgewachsen, kommunistisch in der DDR sozialisiert worden; gar nicht jüdisch, denn deren Religion und Riten wurden in ihrer Familie nicht ausgeübt.

    Und da gab es genug Nazis bis in die Spitzen, die jüdischer als sie aussahen. Der Arieranteil bei den Nazis ist bis heute sehr niedrig, alle Braunen mal in den Spiegel schauen!!

    3. Was dumme Beton-Nazis und auch Teile der Juden Rasse (der geisteskranke Hitler: „Dann wird die jüdische Rasse in Europa untergehen!“ u.ä.) und Rassengesetze nennen, ist Unsinn, denn Deutsche wie Juden sind keine Rasse, sondern Mischvölker, Juden sogar über die Jahrhunderte mit immer beidseitig stattgefundener Vermischung mit einem hohen europäischen Blutsanteil.

    Es ist also völliger Quatsch, sondern von einer undeutsch-blöden Ideologie kommende Faktenverbiegung bis offene, viele Nazis heimsuchende Geisteskrankheit, von einer „jüdischen Rasse“ zu sprechen, denn deren diesbezügliche Regeln sind völkisch bestimmte Abstammungsregeln

    (ähnlich dem früheren, von SPD-GRÜN 1999 unter Beifall von FDP und linker Geisler-CDU gekippten, Staatsbürgerschaftsgesetz von 1913 in Deutschland, wonach Deutscher nur ist, wer von echten Deutschen abstammt)

    nach dem Mutterprinzip.

    Wenn dann aber alle oder viele Jüdinnen (Einzelfälle negroider Juden gibt es ja, in China sehen die Juden gelb-rassisch aus) des Westens Neger ehelichten, würden die Juden bald ein negroides Volk werden über das Mutter-Prinzip, aber sie wählen eben lieber europide Juden oder Weiß-Europäer zum Partner.

    4. Weiterhin sind die Aktiv-Juden (die extremen Fundi-Juden sind nur die Minderheit) so macht-intelligent und lebensnah, den Rasse- bzw. Abstammungs-Gedanken je nach politischer Lage anzuwenden mal härter, mal sehr liberal; sie sehen das zu ihrem eigenen Vorteil und nicht so puristisch-eigenschädlich wie die verbohrten Nazi-Idioten, wo dann ein halbjüdischer, vollbraun begeisterter Chef der Reiter-SS Selbstmord beging, als ihm über die rigide Rassenwahn-Propaganda seine Halbblut-Existenz klar wurde.

  39. Hansi Says:

    hotspot Says: 9. März 2016 um 06:54

    Sie Eselchen haben wie immer praktisch NULL Ahnung von dem, was Sie schreiben (deswegen irren Sie ihr Leben lang von Ideologie zu Ideologie, von Partei zu Partei, von diesem Hass zu diesem Hass). Nur weil es in Ihren verworrenen Gedankengängen so und so verwinkelt und verschränkt ist, ist es noch lange nicht die Realität und richtig. Das können und wollen Sie nicht auseinander halten. Deswegen lohnt es nicht, darauf einzugehen.

  40. Hansi Says:

    Die Lügen / Heuchelei der USA (bzw. deren handelnder Führungsschicht) haben wirklich jedes Mass verloren und sind geradezu musterhaft für auserwähltes Denken und Handeln:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/03/die-grosste-steueroase-sind-jetzt-die.html

    Man glaubt es kaum, es ist aber so.

  41. jot.ell. Says:

    Populismus und populistisch sind als Begriffe Neuschöpfungen, in meinem Brockhaus von 1956 noch garnicht enthalten. Sie wurden geschaffen und immer häufiger benutzt zur Diskreditierung neuer politischer Gruppierungen, die den etablierten Systemprofiteuren nicht in den Kram passen, weil sie das tun, was eine Partei (deswegen heißt sie so) normalerweise tun sollte, nämlich Partei ergreifen für die Wünsche und Interessen des Wahlvolkes, solange diese vernünftig sind. Populus lateinisch und Demos griechisch heißen auf deutsch ganz simpel Volk, von dem ´theoretisch in der Demokratie, ähnlich wie in der Schweiz, die Macht verliehen werden sollte. (konjunktiv)Das heißt natürlich, daß die Volksvertreter in ihrem Handeln die Wünsche bzw. Interessen des Volkes berücksichtigen sollen, was unsere Volksverräter überhaupt nicht mehr tun, von der überstürzten Energiewende über die idiotische Geldpolitik der Zentralbank, sowie die EU-und Nato-Erweiterungspolitik bis zum Asylantenwahnsinn. Und deswegen wird jeder, der das ausspricht, was das Volk (populus) davon hält, nämlich Garnichts, als Populist oder neuerdings nur noch als Rechtspopulist abqualifiziert. Dabei merken diese etablierten Deppen garnicht, dass Populisten eigentlich ein Kompliment für eine Partei oder politische Gruppierung ist, das von dieser Partei aggressiv als Prowahlargument vertreten werden sollte. Die echte Demokratie braucht unbedingt Populisten als Streiter gegen die Bevormundung des Volkes durch das etablierte Establishment !
    Übrigens ist mir Frauke hinten lieber als Angela vorne.

  42. hotspot Says:

    RE: hansi

    Außer dem üblichen kranken Überlegenheitsgetue wieder nichts zu bieten, in der Substanz null, selbstverliebte Schwafelei!!!

    Und wer behauptet wie Sie und Ihr Hitler, Juden seien eine Rasse, der hat einen an der Klatsche, der muß mal zum Neurologen oder Psychiater!! Hätte man Euren Hitler besser zu letzteren zwangs-eingeliefert, wäre Volk und Land das alles erspart geblieben, was einige Mahner (u.a. die KPD!) schon 1933 vorhersagten!!

    Es ist klar, daß der NS anfangs auf Schuldenbasis große ökonomische und soziale Erfolge hatte, was den breiten Volkspöbel in seinen dumpfen, u.a. materiellen, Erwartungen

    -wo Machtkultur, hohe Werte und Freiheit eine untergeordnete Rolle spielen, siehe das Verhalten heute-

    an die Politik ansprach, zufriedenstellte, was aber nie als Generalvollmacht für die gesamte Hitler-Politik bis 1945, wie es die berufs-lügenden Nazis von 1933 bis heute behaupten, gedeutet werden darf und kann.

    Bis auf ein paar, teils noch dubiose Volksabstimmungen hat Hitler aber 9/10 von allem selbst in eigener Willkür und Allwissenswahn entschieden wie Tschechei, Polen, SU und KZ-Inflation. Ich hörte oft von der Kriegsgeneration: Was konnten wir denn machen, was hatten wir zu sagen??!

    Da es niemehr freie Wahlen und Verhältnisse gab, können sich die Nazis ihre dreisten Lügen vom Volke, das mit den Nazis 100% im großen Einklang gewesen sei, sparen, denn die Zustimmmungsrate wurde nie korrekt gemessen.

    Weiterhin hatten sich die Siegermächte von 1918/20 lange zurückgehalten, als Hitler die Vorgaben, Auflagen des Versailler Vertrages grob verletzte, mißachtete, aber mit Prag 1939 im März und Polen zum 1.9.39, nur gewagt durch Erlaubnis von Stalin, hatte er den Bogen wie erwartet überspannt.

    Es gibt und gab auch andere -TEILS ÜBLE, teils GUTE- POLITIKER, DIE SOZIALE UND NATIONALE ERFOLGE HATTEN (WIE ADENAUER IN DEN 50ERN, OHNE DASS NUN ALLES BEI IHm GUT WAR UND DAS GANZE VOLK ihn mochte), aber ist das Rechtfertigung für eine längst vor 1933 angekündigte Diktatur, noch übersteigert eine derart brutal-totalitäre??!

    Es bleibt dabei, daß zwar manche Bedrängnis in Rechnung gestellt werden muß von Niederlage 1918 mit Folgen, von Machenschaften der Feinde und Machtjuden, aber kann das die Generalentschuldigung sein für das viele, was an Üblem bis Übelstem alleine auf das Konto Hitlers und seiner Haupt-Helfer geht?? NEIN!!

    Aber was zuzugeben, gar Reue zu zeigen, dafür fehlt den Nazis der deutsche Anstand.

  43. PACKistaner Says:

    jot.ell.

    Sehr schön dargelegt.
    „kommunistisch in der DDR sozialisiert“ ist übrigens auch so ein Unsinn.

  44. PACKistaner Says:

    vitzli

    „ich mag jüdische kunst und jüdische filme. das ist intelligent gemachtes zeug. aber es hat eben auch botschaften. im grunde ein spannendes eigenes thema.“

    Eben. Durch die IMMER vorhandenen unterschwelligen Botschaften, die IMMER antideutsch sind, stellt sich für mich jüdische Kunst etwas anders dar.
    Wohl auch deshalb sind sie besonders stark im Film-, Pop und Literaturgeschäft vertreten. Damit lassen sich Lügen-Botschaften weit besser transportieren, als zB. mit Malerei oder klassischer Musik.
    Handwerklich gut gemacht ist es meist durchaus.
    Wäre wahrlich ein spannendes Thema.

  45. Hansi Says:

    hotspot Says: 9. März 2016 um 13:15

    „Und wer behauptet wie Sie und Ihr Hitler, Juden seien eine Rasse, der hat einen an der Klatsche, der muß mal zum Neurologen oder Psychiater!!“

    Für „unser“ Eselchen :

    https://www.igenea.com/de/juden

  46. Hansi Says:

    hotspot Says: 9. März 2016 um 13:15

    „Es ist klar, daß der NS anfangs auf Schuldenbasis große ökonomische und soziale Erfolge hatte…“

    Eine Eselfrage: Wo, wann, bei wem wurden den wieviele Schulden aufgenommen?

  47. vitzli Says:

    hotspor 6.54

    1. Entscheidend ist, was einer sagt und tut, was für einen Charakter er, sie hat, nicht seine völkische oder rassische Herkunft.

    das trifft leider nicht zu. wenn eine bestimmt gruppe von unsichtbaren immer wieder durch systematisches zusammenspiel gegen das „wirtsvolk“ auffällt, und zwar feindlich und zersetzend UND LEITEND, wenn auch unterstützt durch andere mit anderen interessen, dann interessiert das schon.

    ich habe vielfach beispiele gebracht, in denen unsichtbare GEGEN die deutschen interessen arbeiten (zb kahane will unbedingt den osten „vernegern“, warum und zu welchem nutzen eigentlich? oppenheimer will 7 Millionen ausländer reinholen, warum eigentlich?). es ist unübersehbar, daß die unsichtbaren die völker schwächen wollen, zu ihrem eigenen nutzen. wer das – trotz hinweis – nicht sehen will oder kann, dem ist nicht zu helfen.

    ich schrieb es schon mal, ob die ratte ist entweder unsichtbar oder arbeitet für diese („flüchtlingspolitik“). das ist so offensichtlich, daß ich hier auf dem blog niemanden ernstnehme, der das nicht sehen will.

  48. hotspot Says:

    RE: vitz

    Was soll der Quatsch, hör mal auf mit Deinem nervigen Formel-Kram!! Du bist ja fast schon bei Hitler mit Deinen Pauschalisierungen!

    Ich brauche als längst Durchblicker, der schon 1992 das erste Mal von der BRD-Justiz wegen Juden-Kritik belangt wurde, doch von solchen Amateurkreisen wie hier, die erst kürzlich die Judenfrage entdeckt haben und nun das meiste dem kleinkariert-faktenvergewaltigend beiordnen, als hätten sie die Erleuchtung über Welt, Politik, Geschichte bekommen, keine Nachhilfe, aber es bleibt dabei, daß es auch unter Juden eine Minderheit von anständigen Leuten gibt.

    Es ist null Widerlegung meiner obigen Aussage,
    daß unter den Zersetzern schon seit Jahrhunderten (siehe die harten Kritiken von Luther, Treitschke usw.) regional wie global überdurchschnittlich viele Juden beteiligt sind, aber auch stets eine Menge einheimischer Täter wie die über lange Zeiträume antinational wirkenden Erzkatholen.

    Das Judenproblem habe ich schon vor 25 Jahren erkannt, vorher war es bloß links-antiimperialistische Kritik an Israel, und öffentlich mitgeteilt, aber entscheidend ist eben weder Vok noch Religion noch Rasse, es gibt ja auch viele deutschtreue Zuwanderer aller Völker und Rassen und Millionen bio-deutsche Drecks-Nationalvernichter, sondern was ein Mensch sagt und tut, was für einen Charakter er hat.

    Aber offensichtlich fehlt es Dir an Logik und Klarheit!!

  49. hotspot Says:

    RE: hansi

    Wie konnte denn ein pleiter Staat, dessen vorherige Regierungen gar kein Geld hatten für soziale Wohltaten, die Hitlers nur durch die Großkrise erfolgten, möglichen Aufstieg zur Macht sicher verhindert hätten, auf die schnelle mit Geldschöpfung aus und auf dem Nichts, die Wirtschafts-Leistungen als Äquivalent für das Geld waren ja anfangs noch gar nicht da, so schnell erblühen?? Das geschah mit undurchsichtigen spekulativen Tricks, das konnten auch die Direkt-Warengeschäfte mit dem Ausland nicht geschafft haben.

    Finanzgenie Hjalmar Schacht, ohne den Dein Hitler das Finanzielle gar nicht hingekriegt hätte, so wie er ohne Röhms SA nicht die Straße hätte erobern können, hat mitgeteilt, daß Hitler sich 1939 weigerte, die angehäufte Staatsverschuldung zurückzuführen, abzutragen, sondern diese Schulden erneut staats-kreditierte, in eine Anleihe verwandelte.

    Das sind doch alles judeo-affine Tricks gewesen, da blickt keiner durch wie heute beim Finanz-Dschungel!! Wäre kein Krieg gekommen, wäre auch Hitlers Modell an seine Grenzen gestoßen, denn jede Aufschwungphase geht mal zuende schon wegen Waren-Sättigung und die Schulden führen unentrinnbar zur Finanz- und Regime-Krise.

    Und es bleiben die Vorwürfe, daß Hitler zur Schuldentilgung die Staatsschätze der eroberten Länder raubte!!

  50. Hansi Says:

    hotspot Says: 9. März 2016 um 17:30

    Eselchen, es war doch eine einfache, klare Frage. Wer, wieviel, wo, wann? Müssen Sie als Durchblicker doch wissen, sonst würden Sie ja nicht solche Behauptungen anstellen. Wäre ja dann Stuß, wenn Sie es nicht wüßten.

  51. Hansi Says:

    Ach Eselchen, fast vergessen. Zusatzfrage: Welche Staatsschätze, wann, wo und wieviel?

  52. vitzli Says:

    hotspot 1715

    ich weiß nicht, was mein „formelkram“ mit „DEN juden“ zu tun hat. du hast nie „about“ gelesen und weißt deswegen absolut nichts von dem, von dem hier die rede ist.

  53. PACKistaner Says:

    Wie simpel die Luftgeldschöpfung funktioniert, wird zumindest Einem anscheinend auf ewig ein Geheimnis bleiben. :-D

  54. jot.ell. Says:

    Vitz und Pack, mir geht das Gelaber der Etablierten über die „Populisten“ schon lange auf den Geist, deswegen meine Bemerkungen heute Mittag dazu. Ich kam morgens nicht dazu, die LÜGENWELT aus dem Briefkasten zu holen, erst abends. Lustige Koinzidenz, der Leitartikel von Jacques Schuster befasst sich ebenfalls mit der Entstehung und dem bösartigen Gebrauch des Begriffs unter der Überschrift: „DIE AFD, EIN KIND MERKELS.“ Kompliment, da hat Schuster, was selten vorkommt, mal was Vernünftiges abgesondert. Der Artikel ist lesenswert, wer die WELT von heute 9.3. nicht hat, kann das unter >Autorenseite Jacques Schuster< gugeln. Der Tenor ist " lange haben CDU und SPD alles als rechtspopulistisch verunglimpft, was ihnen anstößig erschien. Aber wer auf Dauer Themen unterdrückt und seine Identität aufgibt, sollte sich nicht wundern, wenn neue Kräfte entstehen"

  55. hotspot Says:

    RE: vitz

    Immer wieder: Ich muß Dein about nicht lesen, es wird hier diskutiert. Wenn dann Gedanken, Fakten aus Deinem ach so genialischen Werk hier was beitragen könnten zur Sach-Diskussion, sinnvollerweise eingebracht werden sollten, steht es Dir frei, das zu tun.

    Ich beziehe mich nur auf das, was Du hier schreibst, und da habe ich schon genug als falsch oder verzerrt angeprangert, wiewohl Du das ignorant abtust wie die Sache mit dem Arabischen Frühling, der Lage in Syrien und Putin.

    Deine Anfangsthese in about, daß hier gegen den Willen des Volkes (mit dem blöden, sehr schwer nur zu gewinnenden Durchschnittswähler scheint Ihr nicht zu reden!) regiert wird, ist schon falsch, denn ein Volk, das eine andere Politik und keine Merkel WILL, das kann anders wählen!! Tut es aber nicht! Es liegen nur dumpfe Ressentiments in den Millionenmassen vor, aber kein Wille zur Politik, zur Änderung!!

    Aber Euch ist es ja egal, ob einem GRÜN mit ihrem abstoßenden Dreckspersonal und Schwulenkram und ihrer extremen Pöstchenversorgung sowie PDS mit ihrem dreisten antideutschen Gehabe und Gewaltunterstützung gegen patriotische Demos das Leben vergällen. Euch ach so tolle Überflieger juckt das alles nicht, Euch geht es ja dennoch blendend, Hauptsache es wird kräftig und selbstverliebt gegen die Raute-Merkel und die ominösen 40 gepöbelt, bequem vom Kritikaster-Podest des Internet-Heldentums aus!!

    Und wenn Ihr dann durch Euer genialisches Fehl-Verhalten mit dazu beigetragen habt, daß die Demokratie wieder mal scheitert, dann schiebt Ihr das sektiererhaft-faktenfern auf die Staatsform und nicht auf die Hauptschuldigen: Volk und Politiker.

    Und danach sympathisiert Ihr noch mit anti-freiheitlichen (Putin) bis Diktatur-Lösungen (Hitler), wo es weit schlimmer zugeht, wo noch mehr gelogen, gehetzt, unterdrückt und Übles getan wird als in der immerhin noch halbwegs freiheitlichen BRD mit immerhin noch großen Resten an intakter Machtkultur, denn ohne letzteres hätte es am letzten Sonntag nicht gegeben und würde es am nächsten Sonntag nicht geben die AFD mit 10-20%!!

    Woanders wie in Hongkong und in der Geschichte streiten die Menschen für ihr Wahlrecht, Regierung und Politik bestimmen zu wollen, und Ihr Dekadenz-Patrioten werft es -wie große Teile des asozialen BRD-Wahlpöbels (Wahlbeteiligung jetzt in Frankfurt und Offenbach bei 37%!!)- weg wie den letzten Dreck!!

    Es geht nur darum, das ist nicht zuviel verlangt vom Bürger und Volk, das Mögliche zu tun und den immer vorhandenen inneren Spielraum positiv zu nutzen. Das verhindert ihr ebenso asozial-politkriminell wie die Direkt-Wähler und die Machtkaste!!

    Ihr seid an jeder ermordeten Oma ebenso schuld. Mit-Mörder wie letztere, denn Ihr habt diese Politiker und Politik, die das ermöglichten, real-objektiv mit-gewählt!!

  56. hotspot Says:

    RE: Pack

    Wenn das so leicht wäre, wieso haben dann Staaten pleitegemacht?

    Man hat mal vor Jahren die Türkei, Südkorea, zuletzt Zypern, Griechenland gerettet, weil die überschuldet waren, sind. Wieso konnten die sich dann nicht mit der Papier-Presse retten??

  57. Hansi Says:

    hotspot Says: 10. März 2016 um 07:28

    „RE: Pack Wenn das so leicht wäre, wieso haben dann Staaten pleitegemacht?
    Man hat mal vor Jahren die Türkei, Südkorea, zuletzt Zypern, Griechenland gerettet, weil die überschuldet waren, sind. Wieso konnten die sich dann nicht mit der Papier-Presse retten??“

    Na Sie Eselchen, weil eventuell dem Blatt Papier, auf dem eine Zahl gedruckt ist, ein materieller Wert bzw. eine Wert an sich gegenüber stehen muss? Und da in der Türkei etc. eben nix vorhanden war/ist?
    Bleiben Sie besser bei Ihren Hasstiraden, das können Sie.

    Oder machen Sie einen Selbstversuch. Malen Sie auf ein Blatt Papier eine beliebige Zahl, gehen in den nächsten Laden und versuchen, einen Eselkarren oder eine Karotte zu kaufen.
    Berichten Sie anschließend von Ihrem Erfolgserlebnis

  58. hotspot Says:

    PROLOG
    Ich gebe lieber mal zu, Probleme zu haben vor etwas, das nicht bzw. nur sehr schwer zu durchschauen ist, als mich mit den billigen, seichten Erklärungen der diplomierten Klugscheißer zufriedenzustellen!! Ich google dann mal unter: Hitlers Finanzen, Hitlers Schulden und Hjalmar Schacht!! Und ich lese nochmal nach in Schachts Memoiren.

    RE: hansi „Na Sie Eselchen, weil eventuell dem Blatt Papier, auf dem eine Zahl gedruckt ist, ein materieller Wert bzw. eine Wert an sich gegenüber stehen muss? Und da in der Türkei etc. eben nix vorhanden war/ist?“

    Lächerlich, das mit dem Wert ist (wie bei der These von dem Gleichklang von Hitler und Volk) auch nur so eine substanzarme These aus der Sonderschul-Ökonomie, denn nirgends konnte das Verhältnis Geld zu Leistungswert der Nationalwirtschaft genau gemessen werden.

    Das ist nur eine Übereinkunft, die jederzeit zusammenbrechen kann, und dann wird wieder Warentausch eingeführt, alles schon xmal dagewesen. Wir haben überall Entwertung des Geldes, wir haben überall riesige bis kriminellste Verschuldung.

    Das wird auch -nach ganz einfacher Logik wie bei einer, über ihre Verhältnisse lebenden, Firma und Privatperson- irgendwann wie 1930 zusammenbrechen, mit allbekanntem Dominoeffekt und härter als damals.

    Deswegen wurden ja unseriös die gewissen bankrotten Länder gerettet von auch gefährlich überschuldeten Staaten und von einer kriminellst ohne jede entsprechende Wirtschafts-Leistung zu Billionen Geld schöpfenden Euro-Bank des mutmaßlichen Logenbruders Draghi; in den USA dasselbe: Laufend Erhöhung der Geldmenge ohne Staatsbankortt trotz längst extrem fehlendem Äquivalent an Wirtschaftsleistung!!

    Weiterhin, wo war denn 1933 der Wert bei Hitler am Anfang, in den ersten 1-3 Jahren, wo der Staat vorher fast pleite war?? Die Davor-Regierungen konnten sich mit Geldschöpfung auch nicht retten, sonst hätten die das doch gemacht, wenn es so einfach wäre. Also die Wirtschaft unter Hitler konnte anfangs noch gar nicht das Leistungs-Äquivalent zur Geldschöpfung erbracht haben. Deswegen gab es ja auch den lohn-losen Arbeitsdienst als Pflicht.

    Jedes sogenannte Wirtschaftswunder ist kein Wunder, sondern beruht auf Konkretem, das es aufzufächern gilt. Und da darf -neben den zu benennenden konkreten Finanzmaßnahmen, ohne die gar nichts abläuft- das psychologische Element nicht vergessen werden, wie auch bei Erhards Einführung der Sozialen Marktwirtschaft gegen den Widerstand von SPD und US-Besatzern.

    h: „Bleiben Sie besser bei Ihren Hasstiraden, das können Sie.“

    Ich verbreite nur die bitter harte Wahrheit zum NS, das sind keine Haßtiraden. Aber das gefällt Euch braunen Lügnern, Anhängern eines ekelhaften Unterdrückungs- und Mord-Regimes natürlich nicht. Und wenn wo Haß gesät wurde, dann von Deinem drogenkranken Idol AH in der Rassen- und Judenfrage.

    h: „Oder machen Sie einen Selbstversuch. Malen Sie auf ein Blatt Papier eine beliebige Zahl, gehen in den nächsten Laden und versuchen“

    Lächerliches Geschwätz, es geht darum, wie es immer wieder möglich ist, daß Regierungen völlig unseriös wirtschaften und über lange Zeit mit krimineller Finanzpolitik, ständiger Schuldenanhäufung in substanzloser Geldschöpfung so lange den Bankrott verhindern können.

    Und es wird ja längst prophezeit, daß -Entwertung von Vermögen findet ja schon längst vielfach statt- der riesige Knall nur durch eine Währungsreform mit harter Abwertung verhindert werden kann. Die Riesen-Schulden Deines Hitler mußte ja die BRD auch übernehmen und vollzog daher die Währungsreform Ende der 40er.

  59. Hansi Says:

    hotspot Says: 10. März 2016 um 11:45

    „Lächerlich, das mit dem Wert ist (wie bei der These von dem Gleichklang von Hitler und Volk) auch nur so eine substanzarme These aus der Sonderschul-Ökonomie, denn nirgends konnte das Verhältnis Geld zu Leistungswert der Nationalwirtschaft genau gemessen werden.“

    Na, Sie Eselchen, dann erklären Sie mir mal, warum ich für 12,50 € ein wertiges, leckeres Steak No.1 bekomme?
    Und ich für 12,50 € ziemlich genau 10 Minuten arbeiten muss (ich bin kein Hartz4-Empfänger und bekomme daher etwas mehr Geld. Weil ich etwas mehr leiste). Und was Beides miteinander zu tun hat.

    Sie sollten sich wirklich auf Ihre substanzlosen Hasstiraden beschränken. Denn von Sachthemen haben Sie soviel Ahnung we ein Esel.

    By the Way, wieviele Schulden haben die bösen, bösen Nazis nochmal wo aufgenommen?
    Und welche Staatschätze in welcher Höhe angeeignet?

  60. vitzli Says:

    hotspot,

    „about“ wurde hier noch nie diskutiert. (nur im strang der zur zeit privaten unterseite). du hast vom inhalt nicht die geringste ahnung.

    es geht zb um die objektiven interessen des volkes, die kann man am entstehenden schaden (euroeinführung, einwanderung von millionen analphabeten etc.) einer politik durchaus darstellen, und nicht, was der detsche dumbatz gehirngewaschen wählt. wahlen haben damit nichts zu tun. du begreifst GAR NICHTS.

  61. vitzli Says:

    hotspot 7.28

    ein punkt, der mir auch noch unklar ist. der russe (name vergessen, ist auch egal) sagte in seinem video, die nationalbanken dürften nur soviel eigenes geld drucken, wie sie $$ haben. das ist für mich nicht nachvollziehbar. eventuell gibt es internationale abkommen. der punkt wird noch zu klären sein.

    entscheidend aber ist, ES GING NICHT, sonst hätten die das wohl gemacht. das scheint dafür zu sprechen, daß der russe recht hat.

    ———————————————————————————-

    lol, schon geklärt:

    UPDATE: die lösung dürfte sein, weil die anleihen dieser länder auf $-basis beruhen. da nutzt ihnen die gelddruckerei nichts.

    die nutzt nur im binnenmarkt mit binnenwährung. und da wird sie durch entsprechende inflation schon mittelfristig wirkungslos.

  62. hotspot Says:

    RE: hansi

    Ja, wie bekannt kommst Du über Sonderschul-Niveau nicht hinaus.

    Du kannst nur TRIVIALITÄTEN sagen, was zu sehen fast der Schwachsinnige kann, daß das Steak heute 12 (aber warum aktuell dann woanders 18 oder 8??!) und gestern 7 und morgen 15 Euro kostet, aber nicht warum.

    Es sind lediglich Preise, die sich eingependelt haben am Markt; ABER OB DAS DER WAHRE KORREKTE Äquivalent-WERT DER WIRTSCHAFTSLEISTUNG im Steak IST, STEHT weit DAHIN!

    Schließlich gibt es ja Markt- und sogar Währungs-Manipulationen, das dürfte ja garnicht gehen, wenn Deine These von Geld zu Wert stimmen würde.

    Tatsache ist, daß fast ideal mal ganz am Anfang der Geld-Einführung, als noch der Tauschcharakter konkret war, der jeweilige Geldbetrag (Münze, Stein oder Schein), nehmen wir mal 10 Mark, annähernd genau einem Waren-Wert in Wirtschaftsleistung entsprochen hat, aber längst hat sich das Geld verselbständigt hat und haben sich die Finanzmechanismen abgekoppelt von einem seriösen Marktgeschehen.

    Z.B. die Milchbauern liefern immer etwa den gleichen Wert an Leistung und Inhalt, Qualität ab, aber ihre Marktpreise sind -wegen des internationalen Marktgeschehens und dem Druck der Supermarkt-Konzerne- tiefest nach unten gefallen, daß viele aufgeben mußten!! Da stimmt es eben nicht mehr mit Geldpreis und Leistungswert, Äquivalent!

    Es ist eben sehr schwer, die Struktur des Finanzgeschehens konkret-verständlich zu erfassen und darzulegen, und wenn es nur so einfach wäre, Rezepte gäbe, würde es ja keine Wirtschaftskrisen mehr geben. Aber alle (von praxisfernen Klugscheißern zusätzlich noch vielfach überfüllten) Schulen der Ökonomie konnten nur Teilaspekte sicher klären und erfolgreich beackern, gesamt haben sie im Realen nichts reißen können auf Dauer, keine Krise verhindern können.

    Und bei der Politik Hitlers in Ökonomie und Finanzen kann man ja nichts Endgültiges sagen, da die Zeit wegen des baldigen Krieges viel zu kurz war für eine Langfrist-Betrachtung.

    Man kann höchstens ganz simpel anführen, daß wie bei Firmen und Privatperson auch im Staatswesen auf die Dauer nur seriöses Handeln Sicherheit gibt und daß die heutigen wie früheren Finanztricks nur zeitweilig helfen können, aber sicher mal an ihr Ende kommen werden, notfalls mit einer Währungsreform in krassester Abwertung.

  63. vitzli Says:

    hansi, 8.41

    geld kann man auch drucken, wenn „nichts“ an gegenwert da ist. dann sinkt der wert des druckgeldes eben inflationär. aber zumindest nominal könnte man framdanleihen zurückbezahlen.

    eventuell gibt es in den anleiheverträgen entsprechende klauseln. das liegt eigentlich zum schutz der gläubiger nahe (irgendeine koppelung an andere währungen („bandbreite“) oder sowas)

    aber mir fällt gerade ein: die meisten anleihen von schuldnern wie argentinien oder türkei werden selbstverständlich auf $ lauten. und dann nützt ihnen die druckerei nichts. ich denke, DAS IST DIE LÖSUNG der frage!

  64. vitzli Says:

    hansi, 1158

    so viel ich weiß haben die nazis die sparkasseneinlagen der reichsbürger „zwangsbeliehen“. müsste man sich auch nochmal mit befassen.

    hotspot,

    der ausgleich zwischen geld und ware findet durch etwas statt, das markt heißt. wenn auch mit gelegentlich gro0en verzögerungen, je nachdem wie die psychologie gerade funktioniert. niemand kann die werte theoretisch exakt beziffern, aber der markt findet es immer wieder.

  65. hotspot Says:

    RE: vitz

    Es gilt nur das, was Du hier von Dir gibst. Aber wir haben das -aus about- mit dem Willen de Volkes, Deine Anfangsthese in about, auch hier schon behandelt.

    Und Wille des Volkes ist was Subjektives, daß gegen den verstoßen würde bei dem bekannten dekadent-asozialen realpolitischen und Wahl-Verhalten des Volkes, stimmt eben nicht. Darauf kannst Du Dich eben nicht berufen, das ist eine krasse Falschaussage Deinerseits WIE MIT DEM TUNESISCHEN STUDENTEN UND BEI FORTSETZUNG ist das EINE DREISTE Polit-LÜGE.

    Es gibt nur eine Währung, nur einen seriös meßbaren Bereich für die politische Haltung inclusive Willen eines Volkes, das sind freie Wahlen unter freien Bedingungen, Umfragen eben nicht.

    Jetzt schlägst Du wieder eine Volte, um Dich aus Deiner Falschthese zu retten und redest vom objektiven nationalen Interesse, welches die Politiker grob verletzten, eines Volkes und Landes.

    Abgesehen davon, daß darin, in dessen Definition natürlich auch die subjektiven Interessenslagen von Personen, Bürgern und Gruppen eingehen (ein GRÜNER sieht das ganz anders als ein Patriot), ist das was ganz anderes als der Wille des Volkes.

    Und das ewig die Fakten leugnend mit der Allmacht der Manipulation, wonach 80-90% des Volkes einer Gehirnwäsche unterlägen und deshalb gelähmt wären, anders zu handeln, etwa für das objektive nationale Interesse (gemäß Erfahrungswerten der letzten Jahrhunderte), ist wieder nur die reinste unbewiesene Behauptung, mit der Du Deine politische Haltung des Abseitsstehens rechtfertigen willst.

    Was heute im Lande abgeht, das ist so konkret und jedermann sichtbar, das kann keine Gehirnwäsche tilgen aus dem Bewußtsein, die verbreitete Jammerei und Empörerei widerspricht dem ja auch. Nein, ein dekadent-asoziales Volk duldet alles, geht freiwillig in den sichtbaren Untergang.

    Höchstens sind die aus genetischer oder in Dekadenz erworbener Blödheit schuldunfähig, daß sie nichts können moralisch für das, was sie anrichten. Ja, dann gehörte aber das Volk fast komplett in die Klapse, dann können wir uns jede weitere politische Streiterei sparen!!

  66. Hansi Says:

    hotspot Says: 10. März 2016 um 14:30

    „RE: hansi
    Es sind lediglich Preise,….“

    Ein Preis wird für den Wert des Gegenstandes oder der Leistung bezahlt, der ihm zugemessen wird, Sie Eselchen. Und niemand, außer Ihnen, behauptet, das der immer gleich bleibt.

    Sie können das Eine nicht vom Anderen auseinander halten. Also lassen Sie es lieber, denn langsam wird es peinlich.
    Ein Narr weiß halt nie, wo er gerade steht, da orientierungslos. Aber wer sich 70 Jahre lang im eigenen Gedankenverlies im Kreis dreht, weiß natürlich nicht mehr, wo vorne und hinten, was ein Preis und ein Wert ist. Ich habe daher kein Problem mit Ihnen, nur ernst nehmen kann ich Sie logischerweise nicht.

  67. Tante Lisa Says:

    Eulenfurz schrieb dazu just einen passenden Artikel mit dem Titel Pogromstimmung und bemerkte mehrere Pfade (Links), woraus nachstehender Text zu entnehmen ist (Auszug, Quelle: n-tv):

    AfD-Kundgebung endet blutig

    Rund 550 AfD-Anhänger stehen am Abend im thüringischen Jena rund 2500 Demonstranten gegenüber, die Stimmung ist aufgeheizt. Obwohl die Polizei mit mehreren Hundertschaften vor Ort ist, sind die Beamten augenscheinlich überfordert.

    Der Pfad zum Artikel bei Eule, Prädikat: Lesenswert :-)

    https://eulenfurz.wordpress.com/2016/03/10/gewaltopfer/

    Darüber hinaus ist die Karikatur äußerst aufschlußreich:

    Linksstaat: Wahlkriegsüberfall der BRD-Staatsjugend auf einen AfD-Stand. Medienrecherche.

  68. PACKistaner Says:

    vitzli

    „die nutzt nur im binnenmarkt mit binnenwährung. und da wird sie durch entsprechende inflation schon mittelfristig wirkungslos.“

    BINGO!! – ganz zufälligerweise waren weder addis Reichsmark noch die Ostblockwährungen frei konvertierbar. :-D

  69. Hansi Says:

    vitzli Says: 10. März 2016 um 14:33

    „hansi, 8.41 geld kann man auch drucken, wenn “nichts” an gegenwert da ist. dann sinkt der wert des druckgeldes eben inflationär. aber zumindest nominal könnte man framdanleihen zurückbezahlen.“

    Da gedrucktes Geld mangels dahinter stehendem Gegenwert niemand mehr haben will, ist derjenige pleite, der nur Geld druckt ohne gleichzeitig über Arbeit o.ä. entsprechende Werte dafür zu schaffen. Siehe Griechenland. Für den Wert des Griechenland nachgeschmissenen Geldes bürgen im Moment hauptsächlich deutsche Bürger mit ihrem noch vorhandenem Restvermögen und zuküntiger Arbeitsleistung.
    Das freut die auserwählten Geldverleiher an Griechenland, da sich zum einen die Schuld exponenziell steigert, zum anderen über den Umweg „Eurorettung“ an das Vermögen und den Besitz ganzer Staaten kommen lässt. Dazu gehört auch das immer häufiger eingeführte Doppik-Verfahren in der verwaltung von Städten und Kommunen. Dabei wird im Zug einer Soll/Haben-Bilanz dem Kommunalvermögen (Seen, Straßen, Schulen, Bäume – kurz ALLEM) ein Wert zugemessen. Der dann natürlich auch verkauft, verpfändet und zur Schuldentilgung herangezogen werden kann. Eine Gemeinde steht dann über kurz oder lang ohne „Körper“ da.
    Ohne Doppik geht das nicht, den z.B. ein Wald steht bisher in keiner Gemeindeaufstellung als Wert an sich. Daher kann eine Gemeinde nicht zwar „pleite gehen“, aber nicht in den Konkurs. Ohne Doppik, mit schon. Schöne neue Zeit für auserwählte Strippenzieher. Sie ist von der Leistungskraft seiner Bürger stark oder schwach.
    Einen ähnlichen Sinn (Übertragung der Vermögenswerte) vom Schuldner auf den Gläubiger hat die Nullzinspolitik der EZB vom G+S-Beauftragten Draghi. Schulden werden hochgetrieben und später gegen reale Vermögenswerte eingetauscht. Der Bürger wird zum besitzlosen Zinssklaven der Auserwählten. Damit das nicht auffällt, muss der IQ sinken.

  70. PACKistaner Says:

    Ih Kuh – wat dat denn? Sind Kühe jetzt och schon haram?

  71. vitzli Says:

    hotspot 1502

    ich glaube wir sprachen damals über die euroeinführung. das volk wollte den euro nicht. zweifelst du daran?

    ebenso islamisierung und überfremdung.

    mit wahlen hat das nichts zu tun.

  72. hotspot Says:

    RE: „Hansi Says: 10. März 2016 um 15:22 [hotspot Says: 10. März 2016 um 14:30 “RE: hansi Es sind lediglich Preise,….”] Ein Preis wird für den Wert des Gegenstandes oder der Leistung bezahlt, der ihm zugemessen wird, Sie Eselchen. Und niemand, außer Ihnen, behauptet, das der immer gleich bleibt.“

    Du bist echt ziemlich dumm und dreist noch dazu, und Du kannst Deinen kranken Überlegenheitswahn noch so oft aufspielen, das ändert nichts an Deiner braun-undeutschen Lügenhaftigkeit und Verblödung, schon bei Deinem Oberbraun-Idioten Hitler hat man ja gesehen, wo man damit landet.

    Der Preis wird ganz simpel-banal, was sollte daran nun irgendwie schwer zu begreifen sein (das merkt ja schon der Fast-Debile beim Einkaufen!!) im Gegensatz zur hier diskutierten dschungelhaften Finanzstruktur, bestimmt vom Marktgeschehen, ist also bestenfalls Markt-Wert zu nennen.

    Du aber hast in Deinem kranken ALLWISSENSGEHABE behauptet (typisch immer wieder für einen unehrlichen Lügennazi, daß Du einen Denkfehler nicht zugibst), der Preis, die Geldsumme für eine Ware, sei das Äquivalent der Wirtschaftsleistug, die in der Ware steckt.

    Das war am Anfang des Geldes auch nur annähernd der Fall, denn Geld ist immer Übereinkunft und Vertrauen, was jederzeit zusammenbrechen kann, das hat sich aber bald geändert, weil der Markt dominant wurde und seine Inhaber, die Geld-Spezialisten und Finanzgangster!!

    Profiteure sind immer die letzterern, dabei viele Juden, das zieht sich doch durch die ganze Geschichte. Und Leidtragende sind die ehrlichen Produzenten, die redlich rackernden Erzeuger, die ohne Marktmacht über den Tisch gezogen werden zu Niedrig-Preisen!!

    Das frühere Genossenschaftswesen, das aber auch oft laut Soziologie bei Ausdehung dann im Kapitalismus endete, und die heutigen Erzeugermärkte und Selbstverkäufer-Höfe sind gerade der Versuch, sich von der Markt-Beherrschung der Finanz-Leute abzukoppeln.

    Wenn also alles so glatt wäre wie nach Deiner plumpen Sonderschul-Formel, dürfte es gar keine Wirtschafts- und Finanzkrisen geben, denn dann wären Waren-Preis und Leistungswert der Ware immer fast 100% identisch!!

  73. hotspot Says:

    RE: vitz

    Das sind jetzt wieder semantische Fragen, Spitzfindigkeiten, über die Du Dich retten willst!

    Fakt ist, daß das BRD-Volk (in ganz Europa ähnlich) bei Umfragen zu Einzelfragen (welche aber nie eine korrekte Messung der Volks-Haltung sein können!!) eine bestimmte Position, Meinung, Haltung hat, im Sinne von Wunsch äußert, wie es sein solle.

    Aber es fehlt Wille

    (= Bereitschaft, sich für etwas einzusetzen und danach zu handeln, was weit über bloße bequeme Umfragen-Antwort, Wunsch-Äußerung hinausgeht !!)

    und-oder Fähigkeit, diese Position auch zu unterstützen in der Realpolitik, in politischen Teilnahme draußen.

    Wenn ein Volk sich aber alles gegen seine Haltung, Wünsche von der Politikerkaste gefallen läßt, dann wird jedenfalls

    -das ist der Kernpunkt abseits der semantischen Fragen um Wille und Wunsch-

    nicht, wie Du es immer wieder behauptest, z.B. zur Legitimierung Deiner Position, GEGEN DAS VOLK regiert!!!!

    Wenn das Volk aktuell keine oder deutlich weniger Einwanderung, Flüchtlinge oder Flutlinge haben will, dann hat es in der Demokratie (im Gegensatz zu Diktaturen und absoluten Monarchien) immerhn die Möglichkeit, diejenigen Parteien zu wählen, die das zu realisieren versprechen, und diejenigen Parteien abzuwählen, die das Gegenteil von dem sagen und tun, was es politisch sich wünscht.

    Unterläßt aber das Volk dies ganz einfache Handeln, wozu es weder Abitur noch Heldentum braucht, laufend, so wird nicht GEGEN DAS VOLK regiert, wie Du es ständig hinlügst!!

    Und dieses Fazit, dieses Urteil, dieser Fakt gilt auch, wenn das Volk zur Politik zu dumm ist

    (dann müßte es ja unter Bevormundun gestellt werden, wie es der real massenverachtende, angeblich volksliebende Hitler für richtig hielt nach sogenanntem objektiven nationalen Interesse)

    aus welchen Gründen auch immer und-oder wenn es zu 10-70% je nach Wahltag die Teilnahme ausläßt.

    Es ist eben so, daß Wörter einer Sprache apriori oder durch langen Gebrauch mehrere Bedeutungen haben können, aber das wurde ja nun hinreichend geklärt, differenziert.

    Hauptsache, primär, entscheidend ist hier, daß das Volk keinen Einsatz-Willen, Handlungs-Willen zeigt, für seinen Wunsch-Willen (nach vitz) aktiv zu werden, was nur durch Partei-Wahlen geht in der Demokratie oder durch Volksabstimmungen in wenigen Ländern, was aber auch kein Patentrezept ist und wo auch durch oft niedrige Wahlbeteiligung die politische Unreife, Unfähigkeit bis offene Asozialität weiter Volksteile sichtbar werden!!

    Und den Wahl-Negationisten, den Demokratie-Besudlern ist ja wiederholt gesagt worden, sie sollten dann ein Staatsmodell vorführen, wo der hier im Westen oft von der Machtkaste mißachtete Wunsch des Volkes erfüllt bzw. weit besser beachtet wird.

    Und da sehen wir, daß in Diktaturen und absoluten Monarchien es positive volks-achtende Einzelentscheidungen geben kann und gab wie unter Hitler, womit oft die dumpfen Ressentiments der Massen zufriedengestelkt werden, aber daß dort die Willkür (siehe den König von Württemberg, der Jud Süß als Steuer-Ausquetscher einsetzte) der Mächtigen gegen Volk, Anstand, Vernunft im allgemeinen weit schlimmer stattfand als in den Demokratien!

    Und somit hat es sehr wohl mit Wahlen und Wählen zu tun, was ich vortrug.

    Aber Du genialischer Amateur, der aber auch nichts besseres als die Demokratie vorschlagen kann und sich nun schon dem Hitler-Modell annähert, sonnst Dich lieber weiter in Deinem substanzarmen Durchblickergehabe, Wahlen apriori für unnütz zu erkären, wo Du längst vor Deinen about-Erleuchtungen schon passionierter, überzeugter Nichtwähler warst und somit die ganze heutige Misere mit-produziert hast durch nicht-teilnehmende Duldung = Real-Billigung der jeweiligen Wahlresultate und der aus ihnen folgenden Drecks-Politik!!

  74. PACKistaner Says:

    „dann hat es in der Demokratie (im Gegensatz zu Diktaturen und absoluten Monarchien) immerhn die Möglichkeit, diejenigen Parteien zu wählen, die das zu realisieren versprechen“

    das taten sie tun:

Kommentare sind geschlossen.