Noch ein kurzer Gedanke zum Verschwenden. Oder Abwenden.


*

Wer gerade keine Zeit hat, einen interessanten 1,5 Stundenfilm zu sehen, für den ein kurzer Gedanke, der mir gestern kam:

Es wird oft gesagt, die Unterscheidung zwischen rechts und links spiele heute keine Rolle mehr. Das hat mich seit einiger Zeit beschäftigt. Ich bin nicht der Meinung, daß es egal ist, ob das Geld beim Bürger bleibt, oder vom Staat für dessen auserwählte Zwecke verwandt wird.

Aber das ist eine UNTERGEORDNETE Frage. Der ENTSCHEIDENDE Gegensatz in der Gesellschaft ist heute mehr denn je, nicht der zwischen nationalem Links oder Rechts, sondern der zwischen dem auserwählten Möchtegernherrschervolk (den mutmaßlichen Siegern) und den anderen, den Goj (dem Volksvieh). Denn die Auserwählten beherrschen sowohl die sozialistische „linke“ Hemisphäre, als auch die kapitalistische „rechte“ Seite. In DEM Konflikt tritt der rein nationale – volksbezogene – Gegensatz von links und rechts zurück. Ins zweite Glied.

Der Gedanke wird sicher noch vertieft.

*

27 Antworten to “Noch ein kurzer Gedanke zum Verschwenden. Oder Abwenden.”

  1. Frankstein Says:

    Nun vielleicht noch eine Anregung für die vertiefenden Gedanken. Um Vorwärts zu kommen, bewegen wir die unteren Extremitäten abwechselnd = links/rechts , left/right , im Gleichschritt marsch ! Der Dualismus, der Gegensatz ist ein Naturprinzip. Abweichend hoppeln manche Lebewesen temporär, als momenta Verletzung der Regel. Aber nur eine Population- auf einem fernen Kontinent- mißachtet die natürliche Ordnung generell und bewegt sich hoppelln/springend vorwärts. Bemerkenswerter Weise ist der Kontinent auch weitgehend judenfrei. Aber das ist schon wieder eine andere Überlegung.

  2. alphachamber Says:

    Vitzli,
    kommt Ihnen nicht auch die leise Ahnung Weimarer Zustände? (Sie haben unseren Eintrag ja schon kommentiert).

    Hatte gestern eine interessante Konversation mit dem russischen Verteidigungsattache in Phnom Penh und es gab große Übereinstimmung in Abschätzung der Lage. Dazu gehört auch die von Ihnen vertretene Ansicht.

  3. alphachamber Says:

    (Der Artikel in Frage ist:
    https://huaxinghui.wordpress.com/2016/02/08/weimar-2-0/#comments)

  4. Gucker Says:

    Sorry für OT – Der „Porno-Bürgermeister“ – Fluch der bösen Tat

    Eigentlich wollte der Quickborner Bürgermeister Thomas Köppl (CDU) während seines Urlaubs in Südtirol ja nur ein Statement gegen die AfD posten.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Nach-Porno-Skandal-Buergermeister-erklaert-wie-er-auf-Sex-Seiten-kam-id36997122.html

  5. vitzli Says:

    alpha,

    ich habe noch zu wenig ahnung von der weimarer republik. aber ich las kürzlich – rein zufällig und willkürlich ausgewählt – eine stelle bei dem österreichischen erfolgsautor, die 100% auf heute passt (zu parteien und parteienstreit und der fehlenden selbstreformierbarkeit). man hätte die sätze ohne weiteres einem heutigen (konservativen) politikwissenschaftler unterschieben können.

    freut mich, daß ich mit meiner einschätzung nicht ganz alleine dastehe :-) . im eigenen umfeld wird man ja eher als bekloppt angesehen. das erstaunlichste ist, daß fakten überhaupt nichts mehr zählen, wenn es um das gute geht. man muss wohl kein psychiater sein, zum festzustellen, daß im volksoberstübchen etwas massiv kaputt ist.

  6. vitzli Says:

    gucker,

    das lustigste daran, ist seine ausrede, lol.

    wenn DAS ein „skandal“ ist, was ist dann die tatsache, daß stasispitzel im bundestag sitzen? ohne daß das jeden tag thematisiert wird, bis wenigstens diese volksverräter gehen?

  7. alphachamber Says:

    Absolut richtig. Und was der über Parteien, den Parlamentarismus und Politik/er schrieb, aber auch über das Verhalten der Massen, zeugt von großer Scharfsichtigkeit und Fähigkeit zur Analyse. Wenn man den Dreck über „Machtergreifung“ liest: Also ein total schwachsinniger, kranker und ungebildeter Mensch „ergreift“ sich die Macht in einer Zeit, die komplett von einer radikalen Linken Arbeiterschaft und sozialistischen Mehrheit auf der einen Seite und einer unmotivierten aber loyalen republikanischen Reichswehr auf der anderen beherrscht wird. Na ja, die Macht des Teufels :-D

  8. Tyrion L. Says:

    Was ähnliches wie dem „Porno-Bürgermeister“ ist dem PIPI-Gründer Stefan Herre auch mal passiert. Der hatte da mal nen Screenshot zu irgendeiner Islampolitschweinerei reingestellt, leider war dabei im Suchfenster seines Browsers noch der Bergriff „Asstomouth Teens“ zu lesen…*g*

  9. hotspot Says:

    Es ist völlig wurscht, ob Hitlers

    sowieso eh übertriebenen, vom Haß des deklassierten, unter freien Bedingungen nie mehrheitsfähigen Kleinbürgers genährten

    Primitiv-Schmähungen (ist ja erhellend, wer das hier unter unseren ach so ehrenhaften Patrioten gut findet!!) eines kriminellen Antidemokraten gegen Juden, Demokratie, Parlamentarismus stimmen oder nicht,

    entscheidend ist, daß die ganze Rettungsthese als Legitimationslüge der monopolistischen Machtergreifung nicht stimmt, weil er die Abschaffung der Demokratie längst vorher angekündigt hatte.

    Zudem hätte ein ehrsamer Rettungsdiktator sich als Sanierer auf Zeit verstanden und bei Anstand nach 2-3 Jahren das politische Bestimmungsrecht an das Volk zurückgegeben; das war aber nie das Ansinnen dieses kranken drogen-verseuchten Willkür-Egomanen, wo er schon -als bloß eingesetzter Kanzler ohne Mehrheit- im Februar 1933 bis ultimo alle Grundfreiheiten besiegt hatte. Und dann wollen sich hier Leute noch ereifern über ach so schlimme, ungerechte Repression in der ach so bösen BRD und Unterdrückungsmachenschaften der Judenkreise, ehrloser, verlogener geht es kaum noch!

    Und er, der seine Spezialitäten wie Juden- und Rassenfrage sogar einmal für einen Wahlkampf verboten hatte wegen Publikumsverschreckung!!, kam nur durch die damalige Not hoch und an die Macht, mit nur 44% maximal (aber über realen Wert, Wahlbeteiligung um 85%) der Stimmen und einem Real-Putsch, wo die Stimmen der 14%-KPD, die eine 2/3-Zustimmung zum Ermächtigungsgesetz verhindert hätten, in bekannnt rechtstreuem, deutsch-superkorrektem Nazi-Legalismus vorher annuliert und die KPD-Abgeordneten bereits verfolgt wurden!!

    Und was er dann aufführte anstelle der hier auch von einigen Werteverachtern geschmähten Demokratie, war ja wohl

    (wenn er ein heldischer Mensch gewesen wäre statt mickriger verklemmter Schreihals-Spießbürger, hätte man es noch geradeso hinnehmen können)

    das abartigste Kitschtheater der ganzen deutschen Geschichte, das war ja schon Nero-like an Wahnsinn und Klamauk.

    Und wohin es geführt hat, ist auch bekannt, der Preis war -selbst abgesehen von der Freiheitsfrage- im Vergleich zur Demokratie extremst zu hoch, aber gewissen dekadenten Nachgeborenen scheint das wurscht zu sein, sie wollen es wohl nochmal so haben. Dann aber wird es so enden wie Karthago!!

  10. mjak96 Says:

    Merkt ihr, was hier nicht stimmt? Wir nehmen Anstoss am Bestehenden, am Regime, am Genozid an den Deutschen, an der Zwangsansiedlung des Ueberschusses an ueberfluessigen jungen Maennern meist moslemischer oder Afrikanischer Staaten, wir denken an Alternativen (fuer mich die Monarchie nach Liechtensteinischem Vorbild: ein Staat mit 2 Souverraenen: Koenig und Volk, die sich gegenseitig ausbalancieren, bonzen- und parteienfrei etc.), wir zerbrechen uns den Kopf darueber, welchen Geist, welches verlorene Ethos wir den Unsichtbaren entgegensetzen koennten (m.E. die wichtigste Frage ueberhaupt!) –
    und wo landen wir unweigerlich, zwanghaft (hier ist der Ausdruck „induziertes Irresein“ bzw. „geistiges kollektives malignes Introjekt“ genau am Platze…), quasi automatisch? Genau da, wo die Sieger und ihre Propagandisten, die slawischen Landraeuber- und Voelkermordnationen, BRD-Apologeten wie „hotspot“ und „hansi“ (die bezeichnenderweise immer nur vom „Waehlen“, doch niemals von Volksentscheiden reden), die Auserwaehlten und Unsichtbaren und saemtliche sonstigen Feinde uns haben wollen: bei unserem lieben, lieben, ach so missverstandenen Adolf, dem angeblichen Kulminationspunkt der Deutschen Geschichte. Deswegen ist und bleibt die BRD fuer mich nicht eine „Demokratie“, sondern die Fortsetzung des Nationalsozialismus‘ mit anderen Mitteln – mit Deutscher Freiheit und Selbstbehauptung und Wiederauferstehung also voellig unvereinbar. Nach dem Ende dieses Gebildes sollten wir dem Vorbild der Roemer folgen und ueber Adolf die „damnatio memoriae“ (Verdammung/ Verdammnis des Andenkens/ der Erinnerung) verhaengen: ein Verbot, ihn in der Oeffentlichkeit zu erwaehnen und die vollstaendige Entfernung aller Dinge, die an ihn und seine Usurpation erinnern, vielleicht nicht auf ewig, aber doch fuer mindestens 30 Jahre. Zuwiderhandelnde warden mit Galeere nicht unter 5 Jahren bestraft! Vielleicht laesst sich so die verlorene geistig-politisch-seelische Gesundheit unseres Volkes wenigstens zum Teil wiederherstellen und die kranke und vorsaetzlich krank gehaltene Volksseele heilen.

  11. ebbes Says:

    Gucker,

    . . . Sorry für OT – Der “Porno-Bürgermeister” – Fluch der bösen Tat. . .

    Daran geilen sich sicherlich etliche andere Figuren genauso auf wie das entartete Bürgermeisterlein. Es gibt so viele Abgründe von denen „normal“ Orientierte nichts ahnen.

  12. Tyrion L. Says:

    For educational purposes only!^^

    So sieht es aus, wenn ein Mensch zu analytisch-reflektiertem Denken fähig ist und dem auch Ausdruck zu geben vermag. Liest man allzu selten, so etwas in der Qualität. Sehr schön, und das ausgerechnet bei PIPI:

    #221 INGRES (19. Feb 2016 05:53)

    @#221 GenugIstGenug (19. Feb 2016 00:27)

    Also ich bin nicht gerade einfach (oder doch, weil ich die Wahrheit suche) gestrickt.
    Ich komme zunächst ohne Antifa aus. Allerdings bin ich halt so gedstrickt, dass ich natürlich auch Aussagen der Antifa auswerte wenn diese Aussagen wahr sind.

    Deshalb habe ich ja auch in Links- und anderen Blogs (also auch beim direkten (Tod)feind kommentiert, auch weil ich mich mit Ideologien und Philosophie (insbesondere Wissenschaftstheorie) einigermaßen auskenne. Das habe ich aber aufgegeben, die Anfeindungen da kosten zu viel Nerven. Und es bringt ja leider nichts.

    Die Mosaiksteine haben sich erst vor kurzem für mich zusammengefügt. Als ich von 1977-1979 insbesondere Habermas (den Nachfolger von Horkheinmer/Adorno) analysierte hatte ich, als ich deren Ideologisierung (die ich übrigens auch hier im Blog schon differenzierend kommentiert habe) feststellte, keinen Gedanken daran verschwendet, dass Adorno/Horkheimer Juden waren. Ich dachte nicht einmal daran, dass Adorno/Horkheimer gezielt dazu auserkoren waren eine Ideologie zu entwickeln um die Deutschen nach WKII im Sinne der USA umzuerziehen.

    Der Theorie de autoritären Perönlichkeit (die die deutsch Familie und die Stellung des Mannes innerhalb der Familie angeblich für den Faschismus verantwortlich machte) von Adorno, hatte ich ab 1972 zur Kenntnis genommen. Ich halte sie für gefährlichen Humbug und sie ist offensichtlich der der (ein) Nährboden der aktuellen Zerstörung der Familie. Was uns ja töten kann (wahrscheinlich wird).
    Der Auslöser meines Aufmerkens war, dass mir bekannt wurde, dass Juden maßgeblich an der Oktoberrevolution mitgewirkt hatten. In dem Moment dachte ich; wie kann eine Gemeinschaft die so viel Leid erfahren hat, eine Ideologie entwickeln haben, die so viel Leid brachte? An der Antwort arbeite ich.
    Ich bekam ein Buch geschenkt in dem der Sache nachgegangen wird. Ich habe den Titel bisher nicht erwähnt. Fer Autor stammt aus sog. rechten Kreisen, die in der BRD verpönt sind, so wie PI als rechts verpönt ist. d.h. die Forschungen und Ansichten der Verpönten dürfen nicht zitiert werden und diese Leute sind dann augrund der Urmutter der PC, der Auschwitzkeule auch bei PI „verpönt“. Es ist eben kaum möglich die Auschwitzkeuel ganz zu überwinden. Diese Erfahrung mußte ich auch im Bekanntenkreis machen, so dass ich vielleicht ab dem 20 März komplett alleine bin. Aber mit gehts es eben nur um die Wahrheit. Und einer meiner Chefs hat mal gesagt. Herr P. jeder lebt und stirbt für sich allein.

    Worum geht es mit mit meinen Beiträgen in diesem Strang. Ich halte nichts für bewiesen. Aber die Indizien sind so interessant (insbesondere auch durch den Beitrag zu Boas), dass ich der weltgeschichtlichen Bedeutung der Juden nachgehe. Ivy hat sich sehr weit vorgewagt, einige Stichworte kannte ich, ohne nun deren Validität zu kennen. Ich wollte allerdings Ivy nicht so im Regten stehen lassen. Ich meine ich bin vorsichtiger, aber Ivy hat Dinge angesprochen die untersuchenswert sind.

    Danisch habe ich meine Sicht der Dinge im Blog kommentiert. Ich hielt seine Theorie zunächst für sehr weit hergeholt (*), aber durch den Beitrag über Boas nahm das eine Wende für mich.

    (*) Ich war lediglich der Meinung, dass die Nazi-Vergangenheit natürlich den Weg für den Feminismus berietet hat, weil seit Ende WKII die Welt nicht mnehr sio beschrieben darf wie sie ist, sondern wie sei sein soll. Und das eben wegen Auschwitz, was halt verhängnisvoill ist. So darf ebenb auch über Frauen nicht die Wahrheit geschrieben werden. Die Welt soll eben voll gut werden können. Irgendwelche biologischen Restriktionen darf es da für Frauen nicht geben. In diesem Sinne ist die Frauen-Ideologie also eine Folge von Nazi-Deutschland. Danisch meinte freilich, dass sie explizit wegen Nazi-Deutschland erfunden worden sei. Das schien mir weit hergeholt, aber durch den Boas-Beitrag wurde die Angelegenheit für mich offen. Aber außer wenn es direkt um rechts geht, analysiert der alles richtig. Bei mir gibts eben nicht mal die Hirnwäsche bezüglich „Rechts“. Das ist insgesamt so einmalig, dass man privat völlig isoliert ist. Aber ich war auch vorher schon ein Einzelgänger, so dass das für mich normal ist.

    Was in Nazi-Deutschland passierte wird mich nicht daran hindern nach Wahrheiten über die Betroffenen zu suchen. Danisch eben auch nicht, obwohl „rechts“ (also auch PI) für den ein totes Tuch ist, wo er also der üblichen Recht-Hirnwäsche unterworfen ist.

    -http://www.pi-news.net/2016/02/islamische-fluechtlinge-importieren-judenhass/

  13. ebbes Says:

    Tyrion,

    ich habe gestern sämtliche Komms von INGRES zu dem genannten Thema gelesen.
    Ich bin genauso begeistert wie du.

  14. Gucker Says:

    „Immer wieder Nauen: Im August brannte in der Stadt im brandenburgischen Havelland eine neue, als Asylnotunterkunft vorgesehene Turnhalle nach einem Anschlag mutmaßlich von Rechtsextremen nieder. Nun rufen – aus Sicht der Sicherheitsbehörden – Neonazis offen zum Einsatz von Sprengsätzen gegen Flüchtlinge auf“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/aufruf-zum-widerstand-gegen-fluechtlinge-anleitungen-fuer-bomben-in-nauener-briefkaesten-gefunden/12993072.html

    „Sprengsätzen gegen Flüchtlinge“ so ein Quatsch,
    das ist höchst ungerecht, die armen Menschen.

    Ist zwar auch nicht erlaubt, aber wesentlich logischer und gerechter
    wäre Sprengsätzen gegen die Lügenpresse. Darf man zwar auch nicht machen, würde aber Sinn machen und die Richtigen treffen.

    Der Schaden den ein Lügenschreiber dem deutschen Volke antut ist mindestens zehn mal höher wie jeder Palmenschüttler. Mein Mitleid gilt den armen Flüchtlingskindern, wenn ’s einen so moralisch verkommenen Lügenschreiber dagegen träfe, würde
    ich ein schelmisches Lächeln auf den Lippen tragen.

  15. vitzli Says:

    hotspot,

    du machst einen angelernten denkfehler, nämlich, daß du die demokratie zur besten staatsform für alle zeiten postulierst. diesen absolutheitsanspruch verdient die demokratie nicht. es hängt immer alles von der konkreten gesellschaftlichen situation ab, welche form die passende ist.

    wenn zb ein volk durch die demokratie mit vielen millionen fremder überschwemmt wird und unterzugehen droht, wäre mir persönlich eine militärdiktatur lieber, die das verhindert. würdest du das allen ernstes anders sehen? exakt dieses problem haben wir gegenwärtig mit den offenen grenzen für alle. würde die bu-wehr morgen im kanzleramt einmarschieren, wäre mir das willkommen (wenn am nächsten tag die grenzen dicht wären).

    die demokratie regelt das nicht, die volkszerstörung, denn sie zieht das auftragsgemäß durch. auch die afd wird das selbst mit 49& der stimmen nicht aufhalten. mehr kriegen die nicht. naturgesetz.

    du weißt so viel und weißt doch nichts :-)

  16. alphachamber Says:

    Die WR birgt eben den Schlüssel bis zur heutigen Zeit. Wer sich – aus Voreinkgenommenheit – nicht durch die Literatur und Dokumente lesen mag, wiederholt eben nur die verordnete Schulansicht. Natürlich wurde AH nicht als Antisemit geboren. Ebenso, wie Faschismus generell nichts mit Antisemitismus zu tun hat. (siehe Franco + Mussolini).
    Aber er erkannte, wer hinter dem Marxismus und seinen sozialdemokratischen Sponsoren stand. Denen ging es nicht um das Wohl der deutschen Arbeiter, sondern um deren politische Bedeutung. Deutschlands Presse war damals völlig in jüdischer Hand, ebenso wie das Kapital, notwendig zum Wiederaufbau und hetzte ihrerseits gegen jede nationale Gesinnung. Die Regierung hatte Angst vor der heimkehrenden Truppe und Spatakus wurde „verkauft“ des Machterhalts willen, sonst würde wir alle heute Bortsch-Suppe fressen. Der 3-mal verräterische Machtspekulant und SPD-Held Ebert setzte wohl den Standard für die heutige links-mitte Rückrat-und Prinzipienlosigkeit.usw., usw., usw

  17. alphachamber Says:

    Korrektur:
    „Voreingenommenheit“, „Spartakus“

  18. Waffenstudent Says:

    RECHST IST ETWAS GANZ ANDERES ALS LINKS:

    RECHST entspricht der Naturwissenschaftlichen Betrachtungsweise und Links entpricht der Philosophischen Betrachtungsweise.

    Rechts heißt: Mann beobachtet OHNE Interpretation!

    Links heißt: Man interpretiert OHNE Beobachtung!

    In Deutschland war der ganze Wissenschaftsbetrieb bis 1945 RECHTS! – Aber heute ist selbst die Königin der Naturwissenschaft, die Physik LINKS! – Grundlagen-Forschung ist praktisch verboten, weil sie den Thron des Herrn Einstein einstürzt! – Heute wird das Versuchsergebnis erst interpretiert, dann eine sündhaft teure Versuchsanlage gebaut, die nur den Zweck hat, Einsteins Denkmüll zu untermauern.

    ABER alles was deutsche Physiker heute messen, das der Duft der Schweißperlen vom Wolf, den sich Einstein gelaufen hat, als er sich
    bei seiner Geliebten die Physikformeln erbettelte!

  19. hotspot Says:

    RE: „vitzli Says: 20. Februar 2016 um 23:39 hotspot, du machst einen angelernten denkfehler,“

    Deine Besserwisserei ist langweilig und nervend, aber sie führt eben zu Deinen kapitalen politischen Fehlleistungen, wieviele Claqueure Du hier auch hast im selben Irrsinn und Versagen.

    Wer hier die meisten Denkfehler macht und mehrfach grob gegen die Fakten sich versündigt hat, sind eben Du und Deine Polit-Amateure, aber was sind schon 5-8 politunfähige, von Ignoranz und Angebertum befallene Klugscheißer, der Prozeß geht weiter und über diese hinweg, entscheidend ist, was draußen passiert. Beim Püschel sind sie zwar Nazis, aber sie wollen asl nch geerdet Menschen im Gegensatz zu Euch Hobby-Politikastern in der Realpolitik mitmischen.

    Ein Volk, das alles mit sich machen läßt (und laut Deiner Lügenthese daran unschuldig ist, da von bösen Über-Mächten manipuliert wie ein Roboter) und seine Vernichter (incl. Deiner dümmlichen Super-Nichtwähler) zu 80% wählt, geht eben dann an Dekadenz, Unfähigkeit, Desinteresse, Degeneriertheit, Verkommenheit unter, und wäre man nicht selbst davon negativ betroffen, würde man es auch als überfällige gerechte Strafe für so ein asoziales Politverhaten über Jahrzehnte betrachten. Jede Privatperson mit so einem Verhalten wäre geächtet.

    V: „nämlich, daß du die demokratie zur besten staatsform für alle zeiten postulierst. diesen absolutheitsanspruch verdient die demokratie nicht. es hängt immer alles von der konkreten gesellschaftlichen situation ab, welche form die passende ist.“

    Die Demokratie kam nicht zufällig, sondern als Folge sukzessive der Völker-Kämpfe über Jahrhunderte für mehr Rechte gegen die absolutistisch herrschenden Willkür-Obrigkeiten, gegen Unterdrückung, Lüge, Ausbeutung, Korruption usw.. Die Völker mußten sich das erkämpfen, viele Oppositionelle mußten deswegen ins Exil oder wurden dafür hingerichtet, und dann wollt Ihr über-ernährten Wohlstands-Jungelchen anderen erzählen in zynischem Wahnwitz, das sei alles Mist, Betrug, überflüssig, übel??!

    Ja, damals war das Leben hart und unbequem, mit riskolosem, sich der Mit-Verantwortung für das Gemeinschaftsleben entziehendem Maulheldentum im Internet wäre man im Volk, das sich abrackern mußte für jeden kleinen Fortschritt an Freiheit und Lebensstandard, verachtet bis geächtet worden, wie es früher in mental gesunden, anständigen Zeiten auch mit jedem miesen, nichtsnutzigen Familienmitglied ging.

    Euch wohlstandsverwöhnten Nachzügler-Deutschen aber geht es viel zu gut, da könnt Ihr Euch jede realitäts-flüchtige Spinnerei erlauben und noch genüßlich wie im Zirkus dem Untergang zuschauen, das Aufbäumen dagegen verhöhnen und verweigern.

    Ich könnte ja noch verstehen, wenn einer bescheiden sagt, es liege ihm nicht der politische Kampf draußen und er bezweifele die Wirkung von Wahlen, aber frech und protzig öffentlich und in Massen das Nichtwählen hier als das Klügste in der Politik zu propagieren, ist schon eine Form von Irresein und Asozialität, was so nur in der Dekadenz möglich ist, die Euch nicht anders befallen hat als die von Euch beschimpften Rotgrünrot-Kreise!!

    Wenn Ihr lieber in einer Diktatur leben wolltet, worauf es ja laut Euren selbstgefälligen, werte-verachtenden Demokratie-Besudelungen (ganz in der Tradition von Hitler, Lenin und Islam-Leuten) längst aussieht, dann nur endlich direkt raus damit. Euer Modell, das besser ist als die Demokratie, habt Ihr ja noch nicht vorgestellt, nicht konkretisiert, dann würdet Ihr aber ganz rasch vor der Welt so entzaubert sein wie der unselige Hitler, dem hier einige inzwischen anhängen, der auch meinte, sich über die Demokratie und Freiheitswerte setzen zu dürfen.

    Was nützen mir aber -die Freiheitsfrage mal außen vor- 6 Aufbaujahre unter ihm, wenn dann die 6 Untergangsjahre mit der größten Vernichtung von Volk und Land folgen? Dann kann man sich und die Welt natürlich bekannt aufrichtig-edeldeusch nach Nazi- und Apologeten-Art belügen, das wäre alles nicht die Schuld des Hitler, gleich noch alle Negativa schon bis 1939 und noch mehr in der massen-mörderischen Endphase gezielt auslassend.

    v: „wenn zb ein volk durch die demokratie mit vielen millionen fremder überschwemmt wird und unterzugehen droht,“

    Das geschieht eben nicht, wie Du hier dumm oder dreist falsch-behauptest bis rumlügst „durch die Demokratie“, sondern in der Demokrartie, schuld ist mitnichten die Staatsform, sondern die fehl bis asozial agierenden Menschen (Politiker, Establishment, Volk als Wähler und Nichtwähler) in ihr.

    v: „wäre mir persönlich eine militärdiktatur lieber, die das verhindert. würdest du das allen ernstes anders sehen?“

    Wenn ein Volk zu 80% eine schwer-kriminelle Machtkaste laufend ohne Zwang, ganz frei wählt, bestätigt, duldet, legitimiert und somit auch deren kriminelle Politik, welche Legitimation soll dann eine Militärdiktatur haben? Nur mit Berufung auf die ewigen guten Werte (von Euch Putin-Lutschern heute schon im Frieden verraten!!), die aber Euer Hitler vielfach von Anfang an grobest mißachtete. Natürlich ist eine Sanierungs-Diktatur auf Zeit in Notlagen legitim und sinnvoll, aber dann müssen dort -anders als bei Hitler- anständige Verhältniss herrschen und die Begrenzung klar sein, jedenfalls in Kulturvölkern wie in Europa.

    v: „exakt dieses problem haben wir gegenwärtig mit den offenen grenzen für alle. würde die bu-wehr morgen im kanzleramt einmarschieren, wäre mir das willkommen (wenn am nächsten tag die grenzen dicht wären).“

    Wir müssen mal unterscheiden von der jetzigen Extrem-Lage, in die Merkel und das Volk sich gemeinsam!! gebracht haben, ein Änderungswille immer noch nicht erkennbar bei nur 15% AfD und 80% für die Merkel-Gang, und der Grundfrage:

    Es ist eben keine Diktatur, was hier stattfindet, sondern Volkes Wille, der nicht nach Umfragen, sondern nur nach Wahl-Prozenten gemessen werden kann!! Das, was Du heftig beklagst, ist also vom Volke so frei geduldet, und Du als Nichtwähler bist da Mittäter dieser Duldung, ob Du das abstreitest oder nicht!!!!

    Und dann soll

    -so sind eben die dumpfen Ressentiments des politisch unfähig-asozialen Pöbels, der wie unter Hitler später millionenfach willig und befehls-gehorsam mitläuft in einer neuen verfestigten Lage-

    wieder nach einfachen Rabiat-Rezepten das, was man gemeinsam als Volk vorher verbockt hat, repariert werden!! Heute und hier weit schuldiger als je 1933, wo wirklich eine schlimme Notlage herrschte.

    Also Du bist mitverantwortlich für die Zustände, und machst dann die ansich vorzügliche, allen Bevölkerungsteilen wie nie zuvor die politische Entfaltung, Mitsprache ermöglichende Staatsform der Demokratie, letztlich nur die Hülle, die Grundstruktur für Volk, Gesellschaftsleben schuldig, was ist das für eine Pervers-Logik und Unaufrichtigkeit??! Da muß schon was bei Dir an Logik-Fähigkeit falsch geschaltet sein oder Du weißt um Deine Faktenverbiegung, willst es aber nicht zugeben!!

    v: „die demokratie regelt das nicht, die volkszerstörung, denn sie zieht das auftragsgemäß durch. auch die afd wird das selbst mit 49& der stimmen nicht aufhalten. mehr kriegen die nicht. naturgesetz. du weißt so viel und weißt doch nichts :-) “

    Nein, ich lehne entschieden Deine These von der Aussichtslosigkeit realpolitischer Aktivitäten und der Übermacht ominöser Global-40 als Faktenvergewaltigung ab, mit der Du Dein politisch dissoziales, persönlich verantwortungsloses Nichtwählen und Dein dekadent-bequemes Maulheldentum als was Positives, Höheres verkaufen möchtest!!

    Die Demokratie ist an gar nichts schuld, wenn sie scheiterte, so war es fast nie ihre Struktur, sondern die Politiker und Bürger in ihr, die das verursacht haben. Und es gibt keine bessere Staatsform, bestenfalls mal eine Sanierungsdiktatur für wenige Jahre, und keine Staatsform je kam ohne große Schwächen, Negativa bis Verbrechen aus; da schneidet aber im Geschichtsvergleich die Demokratie keineswegs so schlecht ab, wie ihr selbstgefälligen Dekadenz-Kritikaster es heute hinstellt!!

  20. jot.ell. Says:

    Hottie, gut gebrüllt, Löwe! das Problem der Demokratie als Regierungsform, egal ob repräsentative oder direkte über Volksabstimmungen oder Volksentscheide ist immer der desolate geistige Zustand des Volkes, in dem jeder Idiot die gleiche Stimmwertigkeit hat. Und da die Völker oder sagen wir mal konkret unser Volk zu großen Teilen aus einfältigen, uninformierten, Lokalpresse lesenden oder BILD konsumierenden Spiessbürgern und Proleten besteht (was gewollt ist, zwecks einfacher Manipulierbarkeit), wird dabei niemals etwas perfektes herauskommen sondern nur der Politschwachsinn, unter dem wir jetzt ächzen. Der Mensch ist eben im Gegensatz zum Tier eine aus dem Ruder gelaufene Evolution mit degenerativer Tendenz. Zu hoffen, dass unsere Bildungssystem dahingehend geändert werden könnte, dass das Proleten- und Spiessertum ausstirbt und sich die Besten in die Politik begeben um Volk und Nation zu dienen anstatt sich zu bereichern, ist völlig illusorisch. Es ist zum Verzweifeln, egal wo man hinschaut, wo gibt es ein System in dem man leben möchte. Selbst die Schweiz, obwohl demokratischer und gebildeter als wir, ist als kleinkarierter, geldgeiler Exot kein Vorbild.

  21. vitzli Says:

    jot.ell,

    ich glaube, die demokratie als konstrukt dient genauso wie die körperschaften als konstrukt – bei allen bekannten mängeln – in beiden fällen dazu, die gigantischen vermögen der 40 zu verwalten (körperschaften) und deren politik (nwo) optimal zu steuern. ein verzicht kommt aus deren sicht daher nicht in betracht.

    diese beiden konstrukte sind grundvoraussetzungen für den endsieg der unsichtbaren. (weswegen die demokratie überall weltweit installiert werden soll – die körperschaften folgen/begleiten)

  22. vitzli Says:

    hotspot,

    du äußerst deine – andere – meinung, aber du argumentierst nicht, soweit ich das sehe. das macht es schwer, zu antworten.

  23. alphachamber Says:

    @Hottie:

    Hätte gerne gewusst:
    „…sind eben Du und Deine Polit-Amateure,…“
    Und Sie – sind Berufspolitiker?

    „…aber was sind schon 5-8 politunfähige, von Ignoranz und Angebertum befallene Klugscheißer…“
    Und aus Ihrem Hintern scheint die Sonne?

    Zu Wahlen:
    Wenn Sie denken, dass es besser werden könnte, wenn
    a l l e wählen – dann ist es logisch anzunehmen, dass es auch besser werden könnte, wenn a l l e boykottieren.
    Mit dem Unterschied, dass dann gesamte Politsystem eine klare Absage erhält und Handlungsunfähig wäre – ein guter Start finde ich.
    Weil weder Sie noch ich bekommen was wir wollen, warum dann soviel hässlicher Eifer???

  24. hotspot Says:

    RE: alpha

    Bei Dir ist alles zu spät, werde glücklich in Deiner Dummheit!!

  25. alphachamber Says:

    Re: Hottie:

    Diese „durchschlagenden Argumente“ habe ich von einem Politprofi wie Sie auch erwartet :-D
    (Glücklicherweise ist keine Litanei mit dem Bohren dicker Bretter daraus geworden).

  26. vitzli Says:

    matt,

    deinen kommentar schalte ich nicht frei. du verlinkst auf leugnerseiten.

    hundertmal habe ich hier geschrieben, daß das gefälligst unterbleibt.

  27. jot.ell. Says:

    Mal wieder zurück zur illegalen, ungeeigneten, unerwünschten Asylanten- und Migrantenkrise. Die Lügenpresse vereinfacht frech zu „ausländer- oder fremdenfeindlich“ was auch selbst die Sachsen gegenüber normalen Anteilen gut integrierter Ausländer in der Bevölkerung nicht sind, so wie wir Wessis, die seit Jahrzehnten zum Yugo, Chinesen, Japaner, Spanier und Italiener gehen weil die gute deutsche Küche ausstirbt. Wir haben nur die Schnauze voll von einer Migranten-Politik seitens der etablierten Parteien, die alles, aber nur nicht das Wohl unserer deutschen Bevölkerung im Sinn haben. Es ist inzwischen todernst, so ernst, dass man über brennende zweckentfremdete Bauten eine gewisse fast asoziale Befriedigung empfindet, weil man merkt, es gibt doch noch Widerstand gegen politischen Wahn. Wirklich todernst, jetzt macht sich Politik und Wirtschaft auch noch Sorgen um den Wirtschaftsraum Sachsen, wohin wegen PEGIDA keine Fachkraft mehr ziehen bzw. wo immer weniger investieren wollen. Mich dünkt eher des Sachsen Dialekt ist das Problem, wer möchte schon seine Kinder auf einer Dresdener Schule mit sächsisch infizieren lassen .Drum lasst uns lustig sein, schickt alle Afrikaner-innen und Araber-innen nach Sachsen und lasst sie dort solange integrieren, bis sie berfeggt säckseln gönn. Das gibt endloses Gelächter!

Kommentare sind geschlossen.