Ich kann gar nicht genug davon bekommen …


*

Flüchtlingstransport bis zur deutschen Grenze vereinbart

Künftig wollen die Länder der Balkanroute Flüchtlinge koordiniert an die deutsche Grenze bringen. Von Mazedonien aus werden Syrer, Afghanen und Iraker per Zug Richtung Bundesrepublik transportiert.

Lügenwelt

*

Mir ist völlig unverständlich, warum man diese armen geplagten Menschen nicht gleich vom Herkunftsland abholt und hierher in die Häuser und Hotels und Turnhallen bringt. Wie viel Leid von unterwegs könnte vermieden werden!

Mittlerweile vertrete ich die Meinung, es sollen ruhig 8-10 Millionen in den nächsten 2-3 Jahren kommen. Plus Familiennachzug danach. Die AfD hält den Betrieb nur auf. Das Furchtbare an der Salamitaktik ist doch die stete Gewöhnung des detschen Volkes an seine Abschaffung. Daran ändern auch 20% AfD – Stimmen nichts.

Man sollte sich an die Rosinenbomber unserer Besatzer erinnern und Freiflugkarten für die ganze Familie über den islamischen Ländern abwerfen. So können die jährlichen Kosten von bislang 50 Milliarden (Bundeshaushalt 300 Milliarden) mühelos auf 200 -250 Milliarden gesteigert werden.

Detschland muss mit Falschasylanten (alle kommen aus sicheren Drittländern! Kein Einziger hat hierzulande recht auf Asyl!) zugeschixxen werden. Je schneller, desto besser. Auf daß die Teddybärchen und „häppi wällkamm!“ – Schilder ausgehen!

Zur Belohnung sitzt das bald im Volk verhasste, mutmaßlich sog. „Rautenschwein“ dann später an der Spitze der UN. Die 40 Unsichtbaren vergessen keinen der „Ihren“.

„Zum Wohle des Volkes“? lol.

*

Sachargumente helfen in diesem Land nicht mehr.

Jetzt sind massenhaft Erfahrungen im Gutmenschvolk gefragt.

Wer niedrigen Blutdruck hat,

kann hier lesen:

http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/eine-amtsrichterin-sieht-rot/

Bevor man einer verletzt am Boden liegenden Frau hilft,

sollte man fragen, ob sie zufällig Richterin ist.

Nicht, daß man sich strafbar macht!

*

Im Grunde hilft hier nur:

Ruhe bewahren!

.

*

Den Grünwald muss man sich wegdenken.

… fällt mir gerade auf,

der Name scheint verdachtsunsichtbar …

na, auch egal.

49 Antworten to “Ich kann gar nicht genug davon bekommen …”

  1. Hessenhenker Says:

    Grünwald?
    Kenn ich.
    Da war die Fix-und-Foxi-Redaktion in Rolf Kaukas Comic-Schloß.

  2. vitzli Says:

    ich kann den typ nicht ab. klocke ist sympatisch, der gibt sich nicht her für dämliche gutmenschensprüche.

  3. Hessenhenker Says:

    Klocke hatte also ein Auto, bei dem die Türen nach INNEN aufgingen?

  4. vitzli Says:

    ergänzung zum artikel: die rautenratte wurde von der „ehrwürdigen“ new york times ins gespräch für den UN-posten gebracht. sofort ahnte ich, was ich im grunde schon wusste:

    die new york times hat offenbar unsichtbare eigentümer.

    nachdem die chefredaktion vorher von einer unsichtbaren geleitet wurde (erfährt man nur im ami-wiki, wie so oft aber nicht im deutschen wiki), kommt jetzt ein afroami zum zuge. wie bei obama nehme ich an, daß die eigentümer ihm schon den weg weisen.

    wo man auch hinguckt, immer dasselbe spielchen.

  5. vitzli Says:

    die stelle mit dem geschwollenen hals? :-D

  6. Hessenhenker Says:

    Hals.

  7. Hessenhenker Says:

    Wwenn ich mich aufregen würde, hätte ich auch einen.
    Aber ich hab ja die buddhistische Gelasenheit.

  8. vitzli Says:

    ist das eine abkürzung?

  9. Hessenhenker Says:

    Genau, ich las das zweite S weg, um keine Misverständnise auszulösen.

  10. vitzli Says:

    zu viele S, zb 2, sind heute nicht gesellschaftsfähig. zb ESSO geht heute gar nicht mehr. da fällt sofort ein österreicher aus den synapsen heraus. E und O können natürlich weggeschmissen werden. in die BEO-tonne.

  11. Hessenhenker Says:

    In der BEO-Tonne ist kein Platz, da leben schon Diogenes und ein paar Obdachlose drin.

  12. vitzli Says:

  13. mjak96 Says:

    Voll lustig, das Liedchen, durch und durch den Geist der Verhausschweinung atmend, die BRD (bzw. Oesistan) wie sie leibt und lebt! Ob Christoph und Lollo das Lachen wohl verginge, wenn sie von einem Schariagericht wegen fortgesetzter widernatuerlicher Unzucht dazu verurteilt wuerden, vom Dache eines 10stoeckigen Gebaeudes hinabgestossen zu werden?
    Meiner Wenigkeit gefallen folgende beiden besser:

    (die „modernen“ Versionen dieses Hymne sind unertraeglich)
    und

    die Verdachtsunsichtbarkeit der Kuenstler stoert mich beim 2. Gesang nicht im Geringsten. Der 1. deckt die politische, der 2. Gesang die mytisch-geistliche Ebene ab, drueckt die Hoffnung aus, das es einen Gott gibt, der unser nicht vergisst und nicht die Schlechten/ die Guten knechten laesst. Ich beneide die Deutschen Menschen des Jahres 1930 um diesen Glauben. Ohne Glauben werden wir uns aus dem Sumpf, in dem wir derzeit feststecken nicht hinausziehen koennen. Weil wir unseren Gott noch nicht wiedergefunden haben, neigt der Blog-Wart ein bischen zu sehr dazu, die Macht der 40, der Unsichtbaren und ihrer ekelerregenden, feilen Hilfswilligen zu verabsolutieren. Doch sie sind nicht Gott, sondern werden gestuerzt und samt und sonders zur Hoelle fahren (deposuit potentes de sede/ et exaltavit humiles…). Ich bin zuversichtlich, dass der immer naeher- kommende Welt- und Buergerkrieg uns helfen werden, uns selbst und unseren Gott wiederzufinden. Die BRD ist ein Auslaufmodell und Wahlen in einem zerfallenden Staat, in dem die Exekutive gerade durch widerrechtliche, hochverraeterische Massenansiedlung privilegierter Kulturfremder ohne nachteilige Konsequenzen fuer sich selbst Revolution gegen das eigene Volk macht sind bedeutungslos!

  14. hotspot Says:

    Vorgestern (Mi – 17.2.2016) bei BILD-Frankfurt, eine halbe Seite:

    Der Lokalchef Horst Cronauer

    (Aussehen und Name deutet auf was hin, mindestens ist er aber mental ein treuer Diener, wie vor Jahren übelste Hetze gegen die Frau von Eurobank-CHEF Wim DUISENEBRG, später ganz komisch tot in seinem Pool am Ferienhaus in Südfrankreich aufgefundee, WEIL DIE SICH ISRAEL-KRITISCH ÄUSSERTE)

    bekommt einen „Alexander-Preis“ für Verdienste gegen Rassismus und Antisemitismus.

    Und wer war der Stifter um 1950: Ein Jude namens „Kotzilotzki“, der als Soldat der Roten Armee in Berlin aber die Sowjetunion nicht leiden konnte, weil dort Antisemitismus herrschte, und deswegen in den Westen flüchtete, aber ganz ehrsam unter Mitnahme der dortigen Regimentskasse!!

    So konnte man das Demokratisch-Freiheitliche prima mit dem Finanzvorteil verbinden, nichts Neues in diesen und anderen Kreisen. Und statt verschämt über sowas Kriminelles zu schweigen, breitet BILD-Lokal das noch breit aus!! So dreist sind sie (wieder??!) !!

    -http://www.bild.de/wa/ll/bild-de/unangemeldet-42925516.bild.html

    The adventurous life of the founder

    Alexander Szepel Zaleszanski died in 2011 with nearly 98. The Polish Jew (1.51 m tall) marched in 1945 as an officer (specialist in blowing up bridges) with the Red Army in Berlin.

    Formatted desertion, because he hated the anti-Semitic Russians – and took the regiment Checkout with. He married, moved to Frankfurt, ran a food and vegetable trade.

    Desertierte, weil er die antisemitischen Russen hasste – und nahm die Regimentskasse mit.

    1999 gründete er mit seinem Freund Nikolaus Hensel die Alexander-Stiftung zur Bekämpfung des Antisemitismus und Unterstützung des Friedens zwischen Israel und seinen Nachbarn.

  15. Frankstein Says:

    Meine Flat ist gerade mal wieder erschöpft, die Videos kann ich nicht laden. Aber das Standbild reicht eigentlich schon. Das ist ja Psychedelic Art , sind die aus den 70ern ? Nix gegen die 70er, Uschi Obermeyer war ja knuffig, aber die ganze Scheiße drumrum irreal. So richtig hat der massive Einsatz von Psycho-Drogen ja keinen sofortigen großflächigen Schaden angerichtet. Obwohl einige überzeugt sind, er hätte uns neue Freiheiten geschenkt. Aber das ist eine Folge der tückischen Spätwirkungen. Die Betroffenen bekommen jetzt hautnah die Auswirkungen ihrer persönlichen Freiheit zu spüren. Gestern beobachtete ich einen gutsituierten Kirchen-Freiwilligen im Rentenalter, der drei libanesische Mini-Terroristen von Kindergarten zu ihrem Unterschlupf transportierte, mit seinem Privatwagen. Dort angekommen, mußte er nicht nur die Gören sondern auch noch eine Babytrage bewältigen. Für die große Schwester der Minis, die in anderen Umständen steckt, woran wohl der zur Zeit einzige Mann im Hause – ihr Großvater ?- nicht ganz unschuldig ist. Der Betreuer/Pate/Beschäler hätte mir leid tun sollen, so fahrig, unkonzentriert, überfordert , wie er sich bewegte. Sein verlebter Gesichtsausdruck deutete auf schwere Gehirnstörungen hin, die reichlichen Drogenkonsum in früheren Jahren vermuten lassen. Nein, ich stellte mir vor, statt drei habe er dreizehn Flutlinge an der Arschbacke. Und der Tag sah wieder viel freundlicher aus. Es sind die kleinen Dinge, die uns erfreuen, wir müssen sie nur wahrnehmen.

  16. hotspot Says:

    DOKU hartgeld Deutschland

    Neu: 2016-02-19: [08:22] focus: Ex-RAF-Terrorist Christian Klar arbeitet für Linken-Politiker Diether Dehm

    Der Pirat: die nächtliche Lektüre bringt heute ungeahnte Heiterkeit mit sich!

    Die Linken sind einfach toll! Wenn man denkt, dümmer geht’s nicht
    mehr, kommt irgendein Linker daher! Das beste ist noch, dass er
    vom Abgeordneten einen Hausausweis für den Bundestag bekommen sollte! Ist der nicht für Lobbyisten gedacht… Ein Schelm der Böses dabei denkt!

  17. hotspot Says:

    Ergänzung:

    -https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/linken-abgeordneter-beschaeftigt-ex-raf-terrorist-klar/

    Eine Sprecherin der Bundestagsverwaltung wollte sich nicht zu dem Fall äußern und verwies auf die Zuständigkeit der Linksfraktion. Deren Pressesprecher Michael Schlick wollte auf Anfrage der JF die Personalie ebenfalls nicht kommentieren. Zuständig sei das Büro Dehms.

  18. Gucker Says:

    Ex-RAF-Terrorist Christian Klar
    „vom Abgeordneten einen Hausausweis für den Bundestag“

    Ist schon bekannt, ob er über Waffen
    oder Sprengstoff verfügt oder vielleicht ein Spendenkonto …?

  19. hotspot Says:

    DOKU

    disco45
    Freitag, 19. Februar 2016 8:53 1

    Die Medien sind nicht übermächtig, die waren schon immer links-dominiert, dennoch hat die CDU gegen sie viele große Wahlerfolge erzielt und lange regieren können.

    Weiterhin müßten bei perfekter, erfolgreicher Medien-Diktaktur dann auch 80% gegen Sarrazin sein, aber es ist umgekehrt.

    Das Paradox und Schlimme ist, daß zu einfachen Einpunkt-Fragen der Politik das Wahlvolk vernünftige Ansichten hat zu 2/3 und mehr, aber sich das nicht bei Wahlen niederschlägt.

    Wenn aber ein Volk politisch so blöd ist und teils asozial, für seine Vernichtung zu stimmen, 80% für Sarrazin zu sein, aber die ihn bekämpfenden Parteien ewig mit 80% wählt bzw. duldet, da kann man nichts machen, das ist eher ein Fall für die Psychiatrie!!

    Manche meinen ja, daß dies nicht zu ändern sei mit der Dummheit der Massen, deswegen (siehe die verbreitete Sympathie für Putin in patriotischen und islam-ablehnenden Kreisen) es wieder einen Führer brauche, quasi von Gott gesandt, der allein es noch richten könne.

    Dann würden sie wie eine willige harmlose Schafherde wieder dem Hammel blind folgen wie 1933f. in den Aufbaujahren. Was dann auch kam, wenn ein Führer alles egoman-willkürlich regeln darf, daß der hinter dem Wundergetue meist auch große verhängnisvolle Schwächen hat und hatte (ganz krass bei Hitler), wird bei diesem Ansatz vergessen!!

    -http://michael-mannheimer.net/2016/02/19/beweis-unsere-medien-werden-von-der-regierung-gelenkt-wir-leben-laengst-in-einer-medien-und-parteiendiktatur/#comments

  20. Tante Lisa Says:

    Ein Bekannter erhielt just unten genannten Aufruf, das Merkel zu in ihrem Tun zu bestärken. Die Nachnamen der Unterzeichner kürzte ich aus etwaigen rechtlichen Gründen auf den Anfangsbuchstaben.

    In der Betreffzeile steht fragend: Merkel allein?

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

    noch nie habe ich einen Brief an die Regierung unseres Landes geschrieben, aber jetzt, da ich seit Wochen täglich schlimmste Anschuldigungen, ja persönliche Anfeindungen bislang ungeahnten Ausmaßes vor allem in den sogenannten social media gegen Sie lesen muss, ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen zu schreiben, dass es auch Menschen in unserem Land gibt, die voller Hochachtung und mit einer großen Zustimmung zu Ihrem Weg in der Flüchtlingspolitik stehen.

    Ich empfinde es als völlig nachvollziehbar, dass Sie auf ganz verschiedene Weise unterwegs sind, um die vielen Baustellen zu bearbeiten. Gerade bei dem Komplex „Menschen auf der Flucht“ gibt es auch nach meiner Ansicht keine einfachen Antworten, keinen Schalter, den man einfach nur umlegen müsste.

    Auch wenn der Ruf nach einer Obergrenze, nach Grenzkontrollen, nach Grenzzäunen und ähnliches immer lauter zu werden scheint, so habe ich den Eindruck, dass Sie viel stärker als andere ahnen, dass gerade solche Maßnahmen katastrophale Auswirkungen haben würden und zwar sowohl für die Menschen auf der Flucht, als auch für Europa und auch für uns selbst und unser eigenes Land.

    Von daher wünsche ich Ihnen Ausdauer, Beharrungsvermögen, eine Klarheit Ihrer Gedanken und gutes Geschick bei den vielen Gesprächen, die Sie und viele andere in unserer Regierung nun zu führen haben.

    Zudem hoffe ich, dass wir in unserem Land wieder zu einer Diskussionskultur kommen, die die Persönlichkeit der Beteiligten achtet und zwischen (einer umstrittenen) Sache und der Person gut zu unterscheiden weiß.

    Dr. Steffen B., Dr. Torsten S.

    Die Initiatoren des ungehemmten Zusroms an Invasoren wie vornehmlich Frau Sprctre und Herr Soros lassen beim Drehen keinen ihrer Manege-Tellerchen aus, um den Steuermichel für ihr böses Treiben bei der Stange zu halten und Fakten zu schaffen.

    Weitere Informationen zu Barbara Lerner Spectre (Pfad deaktiviert):

    -http://de.metapedia.org/wiki/Spectre,_Barbara

    Weitere Informationen zu George Soros (Pfad deaktiviert):

    -http://de.metapedia.org/wiki/Soros

    Barbara und George in Aktion:

    (Die Musik paßt ganz gut zu den beiden und der Steuermichel sieht überdies durch den ständigen Steuerknüppel realitätsnah zerzaust aus)

  21. Waffenstudent Says:

    WO IST DAS PROBLEM? – POLEN HAT DIE LÖSUNG!

    Anfang Mai 1946 erfuhr Hauptmann, dass die polnische Regierung darauf bestand, ausnahmslos alle Deutschen auszuweisen. Am 6. Juni starb er nach einer Bronchitiserkrankung in Agnetendorf/Agnieszków. Seine letzten Worte sollen gelautet haben: „Bin ich noch in meinem Haus?“ Gegen seinen testamentarisch erklärten Willen wurde Hauptmann nicht in seiner Heimat begraben. Auch ein amtliches Schreiben der Sowjetadministration zugunsten des Schriftstellers, der in der Sowjetunion hoch verehrt wurde, erwies sich als wirkungslos. Lediglich die Mitnahme von Hab und Gut wurde der Familie gestattet. Schon eine Stunde nach dem Tode hatten sich Angehörige der polnischen Miliz vor den Fenstern des Wiesensteins versammelt und direkt unter dem Sterbezimmer ihre Genugtuung geäußert.[15]

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhart_Hauptmann

    GERHARD HAUPTMANN

    Nobelpreisträger Gerhard Hauptmann zur Holokaustierung Dresdens:

    Während des Luftangriffs auf Dresden weilte Hauptmann im Stadtteil Wachwitz (am damaligen Stadtrand) in Weidners Sanatorium,[13] weil er eine schwere Lungenentzündung auskurieren musste. Über das Inferno sagte er: „Wer das Weinen verlernt hat, der lernt es wieder beim Untergang Dresdens. […] Ich stehe am Ausgangstor des Lebens und beneide alle meine toten Geisteskameraden, denen dieses Erlebnis erspart geblieben ist.“[14] Hauptmann erlebte das Kriegsende in seinem Haus „Wiesenstein“. Nach dem Krieg wurde Schlesien polnisch und das Verbleiben Hauptmanns durch einen Schutzbrief vorübergehend ermöglicht. Am 7. April 1946 wurde Hauptmann von sowjetischer Seite mitgeteilt, dass die polnische Regierung nun auch auf seiner Aussiedlung bestehe. Vor einer allfälligen Vertreibung erkrankte er jedoch schwer.

  22. vitzli Says:

    zu hotspot,

    terrorist ist fast noch harmlos. der mann wurde wegen 9 fachem mord und elffachem mordversuch verurteilt. ein schwerstkrimineller mit bundestagsausweis.

    wie ich immer schreibe, die kriminellen sind oben angekommen.

    dehm ist übrigens mit einer desoi verheiratet. desoi („aus dessau kommend“) kommt öfter im netz auch in verbindung mit moshe vor. leider wundere ich mich immer weniger. dehm und desoi waren offenbar auch für die stasi tätig. feine repräsentanten des deutschen volkes im bt haben wir, lol.

    die „opposition“ besteht heute aus menschen wie dem professor, der auf einer fraunhoferinstitutsveranstaltung aufsteht und die vv rautenratte kritisiert. danach entschuldigt er sich und hat verständnis, auch für die kanzlerin.

    daß zb gabriel kritiker auf die bühne holt und mit ihnen diskutiert, findet er super. (gerade in der jf ein interview gelesen)

    vv stauffenberg wäre stolz auf seinen urenkel.

  23. vitzli Says:

    zu hotspot,

    die medien sind linksdominiert, die politik steuert die medien (mm) …

    was für ein unsinn.

    die schreiber schreiben das, was ihnen vom eigentümer vorgegeben wird. die politik hat auch keinen einfluss darauf, wenn die in unsichtbarer hand befindliche nyt die vv rautenratte als un-boss vorschlägt.

    pi und mm dienen auf niedrigem niveau als „aufklärer“, was den islamzirkus betrifft. alles darüber hinausgehende sind sie perfekte ablenkungs- und verschleierungshelfer.

  24. hotspot Says:

    RE: vitz

    Natürlich sind die Medien zu 2/3 seit den 50ern von Linken dominiert, egal ob das nun die Besitzer bestimmen oder nicht, das Konservative, was noch immer ein bißchen Korrektur war, aber auch nur im Rahmen des seit 1945 Erlaubten, hat allgemein laufend abgenommen, auch durch Versagen der als konservativ-bürgerlich geltenden Kreise, siehe nur die Verhunzung der FAZ und CDU.

    Aber wer wie Du Ignorant und halluzinierender Erfinder von untauglichen, fakten-vergewaltigenden Formeln ist, lügt sich die Welt zurecht wie mit der völlig falschen Gehirnwäsche-Manipulationsthese.

    Das Volk ist nicht gehirngewaschen, jedenfalls nicht zu den heutigen konkreten, jedem in die Augen springenden Problemen, Zuständen, sondern dumm, unfähig, asozial, aber das paßt eben nicht in Deine Formel!!

    Ebenso haben nicht die Unsichtbaren alles gemacht, es gab immer wie in Arabien, 68er, Krieg 1939 genug innere Dinge, die zum Ausbruch kamen.

  25. vitzli Says:

    hotspot,

    du siehst 10 neger kohlen schleppen und schließt daraus, daß der kohlenmarkt total von negern dominiert wird. der weiße herr weiß in der oberen chefetage schaut in den hof hinunter und lächelt.

  26. hotspot Says:

    RE. „Waffenstudent Says: 19. Februar 2016 um 13:14“

    Was nach Kriegsende war, an Deutschen verübt wude, ist bekannt und wird als inhuman verurteilt, aber Du solltest mindestens gleichermaßen auch mal darüber sinneiren, was der von Dir unterstützte Führer AH (der immerhin -war das kein Verrat??- auch die Südtiroler aus ihrer Heimat vertrieb zugunsten seines Verbrecher-Kompagons Mussolini) für einen Anteil daran hatte, statt verbohrt braunistisch Stauffemberg als Verräter zu besudeln.

    1991 geriet ich zufällig in ein Zugabteil zu einer um 70j. Dame aus dem Sudetenland und kam mit ihr ins Gespräch; sie meinte: „Wir wissen ja, wem wir alles zu verdanken haben: Hitler!“

  27. hotspot Says:

    RE: vitz

    Du kannst Dich gerne hier bei den putin-lutschenden, demokratie-beschimpfenden Sektierern weiter als der große Durchblicker aufspielen, für mich gelten nur Fakten und da fällst Du durchs Raster. Ich muß mir -wie bei Püschel und sonst- Deine Sachen anhören, obwohl ich sie für falsch, „nicht zielführend“ halte, aber ich muß mich davon weder beeindrucken noch leiten lassen!!

    So weit geht eben noch die Freiheit in der von Euch besudelten Judeo-BRD, in der bei Deinen Freunden gelobten bzw. verharmlosten Ex-Diktatur bzw. in der erträumten, die ach so böse Demokratie überwindenden Diktatur sähe es da bald anders aus, da sind nämlich dann Abweichungen vom mainstream härtest mehr verfolgt als hierzulande!!

  28. Tyrion L. Says:

    Laut meiner Lügenpresse plant die Ratte ja, die Zudrnglingsmassen gleich aus der Tükei über alle Grenzen hinweg einfliegen zu lassen. Aber naja, Hauptsache jeden Tag ne neue Sau durchgetrieben während alles weiter nach Plan läuft.

    Ein Pi-Kommentar bringt ziemlich genau auf den Punkt was jeder, der geistig nicht total weggetreten ist, beim Lügenpressekonsum empfinden müsste:

    #44 Erich_H (18. Feb 2016 22:03)

    Besonders die Ausgaben für die psychiatrische Behandlung / Unterbringung werden steigen.

    Ich habe jetzt mal in die Lügenpresse reingeschaut:

    Da steht dass die EU vereinbart hat, dass es kein „Durchwinken“ mehr geben soll. Die „Refugees“ dürfen also nicht mehr bis nach Deutschland „durchgewunken“ werden.

    Und ein Absatz weiter: Die osteuropäischen Staaten werden „Refugees“ direkt nach Deutschland bringen.

    Leute, wenn das kein Wahnsinn ist, was ist das dann?! In einem Absatz steht das eine, in anderem – genau das Gegenteil und im dritten steht dann „wir schaffen das“.

    Die Politiker und Lügenpresse sind anscheinend alle verrückt geworden.

    Was hat diese Frau mit diesem Land getan? Was wird dieser Wahnsinn endlich aufhören? Muss es wirklich der Bürgerkrieg sein? Ich fasse es nicht.

  29. Waffenstudent Says:

    @ Die Vertreibung wurde 1848 in Prag beschlossen und 100 Jahre später vollendet! Mit Onkel Addi hat das gar nix zu tun! Die aktuell durchgeführte Vernegerung und Verblödung zwischen Maas und Memel hat ja auch nix mit Kaiser, Führer und Adenauer zu tun!

    https://einedeutscheweise.wordpress.com/tag/panslawismus/

    Auf dem Panslawismus-Kongress in Prag 1848, wo die erste deutsche Universität errichtet worden war, wurde die Vertreibung der Finnen, Deutschen bis auf die Linie Lübeck-Triest, sowie der Italiener und Türken aus ihren angestammten Siedlungsgebieten gefordert. Man sprach dort Deutsch, denn das war die einzige Sprache, die alle slawischen Teilnehmer konnten.

    www,christinenberg.de , von Dörfern der Gegend um Stettin, ihrer Kulturgeschichte und der Flucht vor den Sowjets, der Rückkehr und erneuten Vertreibung durch die Polen unter Raub und Gewalt und vielen Zeugenaussagen. Daraus ein Hinweis auf den Panslawisten Kongress (am Ende des Artikels):

  30. hotspot Says:

    RE: waffenstudent

    Was für ein Schwachsinn. Was wollt Ihr noch alles kramphaft heranziehen, um das nervig-verlogene Opfergetue, nur die eine Seite der Wahrheit, zu zelebrieren, nachdem das mit dem Herrenmenschent nicht so geklappt hat!!???

    Was irgendwo und schon 1848 beschlossen wurde, hat mit den konkreten Dingen 1945 kaum bis nichts zu tun. Wieviele Deklamationen wurden denn Wirklichkeit?? Aber hätte Dein Adolf nicht so eine schlechte Politik gemacht, wäre es erst gar nicht zu den Vertreibungen 1945 gekommen.

    Aber leider gehörst Du auch nur zu den verbohrten einsichtslosen Braunisten, die Nostalgie, Rückwärtsfixierung und Ausflüchte für nationale Treue halten!!

  31. ebbes Says:

    Nicht schlecht der Artikel

    ->http://globalfire.tv/nj/16de/politik/03nja_revolution_beginnt_bei_der_polizei.htm

  32. Waffenstudent Says:

    @ hotspot

    über 1 Millionen Deutsche wurden nach 1919 von Polen aus ihrer Urheimat vertrieben. Da war Hitler noch ein völlig unbekannter!

  33. ebbes Says:

    WahlSTIMME abgeben und in eine URNE stecken, …… das hat was.
    In eine URNE wird nur gesteckt, was TOT ist.

  34. Waffenstudent Says:

    Polen und die Fälschungen seiner Geschichte

    http://www.jrbooksonline.com/HTML-docs/Loeser%20booklet%202%20deutsch.htm

  35. hotspot Says:

    RE: Waffenstudent

    Ist doch alles kalter abgestandener Kaffee mit dem verlogenen Opfergetue, soll nur Hitler entschuldigen, ohne den es die Dinge 1945f. erst gar nicht gegeben hätte!! Wer Herrenmensch spielen möchte, braucht sich dann nicht zu wundern, wenn seine Besieger an ihm Herrenmensch spielen!!

    Was widerlegen Deine Hinweise an meinen Ausführungen: NULL!!

    Und von wegen Ur-Heimat, da schau‘ Dir mal die Karten im Geschichtsatlas an um 900 n.Chr.! Ohne daß ich die Vertreibungen gutheiße!!

    Und von den Juden, die ab 1933 gemobbt und vertrieben wurden, da lebten auch schon genug Familien seit vielen Generationen in Deutschland, war das dann deren Urheimat??!

    Mir geht es bloß um Fakten, um die Wahrheit, wenn das auch nachmal überspitzt ankommt. Den Polen, Juden, Sieger-Vertretern, BRD-Marionetten schleudere ich -dafür schon 4x von der BRD-Justiz verfolgt- ebenso hart und frech die Wahrheit ins Gesicht über ihre Übeltaten wie den lügenhaften Apologeten des unseligen Hitler, er war ja völlig eins mit dem Volk, unter dem Kritik und Opposition zur Lebensgefahr führen konnte.

    Aber ich lasse mir nicht von Apologeten des braunen Übels und der Lüge vorschreiben, es sei nationaltreu, die weniger angenehmen Seiten der eigenen Volksgeschichte auszulassen, schönzufärben. Mindestens in solchen abgelegenen blogs wie hier muß die Faktenlage knallhart-unbequem ausgebreitet werden, wenn sie auch manchem nicht gut im Ohr klingt.

  36. hotspot Says:

    RE: „ebbes Says: 19. Februar 2016 um 19:59 WahlSTIMME abgeben und in eine URNE stecken, …… das hat was.
    In eine URNE wird nur gesteckt, was TOT ist.“

    Du kannst hier noch so oft in kranker Hybris Deine Sektierer-Dummheit und Deine seit langemn bekannten Erleuchtungen zur Judenfrage, wozu Du so dümmlich agrest wie einst beim GRÜN-Wählen, aufführen, es ändert nichts daran, daß die Nichtwähler (in Ffm. bei der letzten Kommunalwahl 58%, Folge: GRÜNE bei 25%, Patrioten zusamen aber nur 5%!!!!) wie die Direktwähler seit 1975 die eigenen BRD-Politiker, Regierungen, Politik erkürt haben und somit Mittäter der daraus folgenden vielfach negativ-kriminellen Politik sind.

    Bei jeder armen Oma, die ermordet wird jede Woche, sind nicht nur die Politiker, die das zulassen, Mit-Mörder, sondern auch die Wähler und Nichtwähler, die dem duldend zuschauen!

    Ihr seid Mörder und sollt auch bei Gerechtigkeit einmal so behandelt werden!! Wie 1945f. kann sich heute keiner rausreden, nichts gewußt zu haben. Im Gegenteil, wer in vollem Wissen der schlimmsten Zustände sogar noch als Protestler die Mörder duldet, ist voll schuldig!!

  37. Frankstein Says:

    Keine Bange, Vitzli, wir alle bekommen genug davon. In den ersten 6 Wochen des Jahres sind 136.000 Kriminelle registriert ! Das sind wöchentlich 22.666 und entspricht exakt dem Durchschnitt des Jahres 2015. Insgesamt 1.200.000 stellten Asylanträge, 300.000 sind ohne Registrierung im Land. 700.000 stammen aus Syrien, Irak, Afghanistan , die Kriminalitätsrate ( trotz der geringen Verweildauer ) soll weniger als 10% betragen, der Rest beherbergt 30-40% Kriminelle. Dennoch soll die Steigerung der Kriminalität gegenüber 2014 “ nur“ 79 % betragen, wogegen die Zahl der Flutlinge um 480% stieg. Als messe man bei einem Dammbruch das steigenden Hochwasser nach 10 Minuten hinter der eigenen Schwelle. Die wollen uns ersaufen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Hätte der unselige Adolf nicht dagegen gehalten, wären wir längst unter Wasser und Hotspot könnte nicht mal mehr blubbern, wenn er denn überhaupt auf dieser Welt wäre. Dieser Judenlutscher behauptet sogar, Hitler sei Verursacher der gegenwärtigen Überflutung, weil er als “ Herrenmensch “ so böse zu den “ Guten“ war. Obwohl die Nazis ausgezeichnete Kontakte zu Türken und Arabern hatten, ließ er doch eine Zuwanderung aus diesen Regionen nicht zu. Ja, er wehrte die Zudringlichkeit der Ostvölker sogar vehement ab und versuchte die hier festsitzenden Hascher und Nascher zu deportieren, was dem Merkel-Regime mit den neuen Asylanten nicht gelingen will. Was heute schon wieder vorsichtig debattiert wird und auch von Hotpot gebilligt scheint, wird den Nazis vorgeworfen = Sicherung der Grenzen, Kontrolle der Zuwanderung, Kasernierung, Arbeitsdienst, erzwungene Assimilation, Durchsetzung staatlicher Macht, Überwachung subversiver Strukturen in Staat und Gesellschaft, Zerschlagung der beteiligten Organisationen, bis hin zur Deportation und Inhaftierung. Nur zur Beseitigung können wir uns noch nicht durchdringen. Aber gemach, kommt noch. Mein Eindruck verstärkt sich, die Hotspots verdammen die Nazis, weil sie nicht konsequent den Weg vollendet haben, weil sie gescheitert sind, weil sie scheitern mußten, weil es Bedenkenträger a la Hotspot damals schon gab. Wären sie erfolgreich gewesen, brauchten wir über ungezügelte Zuwanderung heute nicht reden, wir müßten uns vielmehr über Abwanderungen in menschenleere Gebiete Sorgen machen. Und Hotspot wäre heute Reichsverweser in Sibirien. Das ärgert ihn , aber das ist Kismet . Man nimmt es oder man läßt es.

  38. hotspot Says:

    RE: dumm-rank „Hätte der unselige Adolf nicht dagegen gehalten, wären wir längst unter Wasser“

    Weil der so ein verblödeter Gossen-Spießbürger war wie Du armseliger Alkoholiker-Prolet, mußte es zwangläufig so ausgehen wie 1945 nebst Folgen, das Andere wäre das Wunder gewesen!!

    Lenin: „Eine falsche Ideologie führt zu einer falschen, schlechten Politk!“ Und umgekehrt!!

    Kein Wunder, daß bei so einer extrem dummen, krankesten Drecks-Ideologie

    aus den niedersten Seelenlagen eines bis dahin im bürgerlichen Lebenslauf versagenden, seit der Schulzeit frustierten Kleinbürgers, dem aber jede Vornehmheit und Kultiviertheit abging, umsomehr aber der neurotische Größenwahn zueigen war,

    daß aus diesem asozial-perversen, völlig undeutschen Lebensbild Deines AH

    der Griff in die Sch…e kommen mußte wie spätestens beim sieg-verderbenden Rassenwahn im Ostkrieg und in Stalingrad, wo Dein Super-Genie sich ja in seiner höchsten Entfaltung gezeigt hat, der laut nj von Gott wie Jesus Gesandte!!

    Offenkundig waren laut Resultat die Kommunisten, Westler und Juden eben polit-fähiger, macht-intelligenter als Ihr geist- und seelenkranken Braunisten-Humandreck!! Da nützt auch kein IQ 175
    bei Hitler, wo jegliche soziale, politische Intelligenz und menschliche Reife, Persönlicheitsqualität fehlte.

    Und von wegen der Flutung entgegengetreten: Wegen der Kriegslage wurden massenhaft AusländerInnen als Aushilfsarbeiter ins Reich geholt und die deutschen Frauen, angeblich laut Ideologie ihrem Wesen nach Hausfrau und Mütter, mußten in Fabriken schuften.

    Und immerhin hatten wir damals nur 500.000 Juden, die man nach heutiger Lage leicht hätte verkraften können, heute 20 Millionen Fremde mit 2/3 Inkompatiblen (dank Deines super-arischen, angeblich völlig daran unschuldigen Dumm-Volkes); wegen 1/2 Mio Juden ein derartiges Theater zu machen und sich außenpolitisch zu schaden, dazu muß man schon so von einer kranken Obsession befallen sein, Welterlöser vom Judentum sein zu müssen „im Dienste des Herren“, wie Dein geliebter Großversager und größter Volksvernichter der Geschichte, das Nervenbündel mit Dauerblähungen, Mundgeruch, Dauermedikation (von jedem Amtsarzt wäre er untauglich geschrieben worden!!) und täglicher Drogenspritzung durch den Juden Morell!!

  39. hotspot Says:

    RE: braun-frankl „Wären sie erfolgreich gewesen, brauchten wir über ungezügelte Zuwanderung heute nicht reden,“

    Waren sie aber nicht, aus den bekannten eigenen Gründen, die solche Ignoranten und Lügen-Apologetiker wie Du ewiggestriger Wirrkopf nicht zugeben möchten!!

    Aber dazu bedarf es eines ehrenhaften, wahrhaftigen Charakters, Einsicht und Faktentreue, Wissen auch, alles bei Euch braunen Minusgestalten Mangelware!!

  40. vitzli Says:

    frank,

    ich glaube, im grunde ist die sache ganz einfach:

    die fluten das land mit jenen, bis sich die deutschen erheben. da letzteres erst am ende der fahnenstange, also viel zu spät erfolgen wird, ist bis dahin das land komplett und endgültig versaut. ob bürgerkrieg oder nicht, ist denen vermutlich egal, hauptsache, das zerstörungswerk ist möglichst weit gediehen.

    die „winterzahlen“ werden sich demnächst ganz erheblich steigern. mein tip: über 2 mio neue bis jahresende!

  41. Veit Says:

    Letzte Woche schrieb in einem anderem Blog einer, der wohl in der Baubranche tätig ist und in Kontakt mit Behörden ist, daß die ca. mit 2 Mio. diese Jahr rechnen. Ob das jetzt stimmt oder nicht, ich rechne auch mindestens mit dieser Zahl.

  42. Tyrion L. Says:

    die “winterzahlen” werden sich demnächst ganz erheblich steigern. mein tip: über 2 mio neue bis jahresende!

    vitzli,

    Mindestens. Wiederholt waren von Seiten der CDU/CSU-Rattenfraktion für dieses Jahr 10 Mio (mit allem drum und drin) im Schwange!

    -http://freigeist27.blogspot.de/2015/11/bundesregierung-10-mio-fluchtlinge-bis.html

    Was wären wir ohne unsere Rattenstiftungen:

    -http://www.kas.de/wf/de/33.43117/

  43. vitzli Says:

    tyrion,

    ich überlege immerzu, ab welchen zahlen der offene bürgerkrieg/ wahlweise militärputsch eintritt. 5 mio/2016/17?

  44. Tyrion L. Says:

    Ich überlege mir grade ernsthaft ob das hier alles einfach weiter in Richtung südafrikanischer oder brasilianischer Verhältnisse schliddert ohne dass es zum offenen Bürgerkrieg kommt.

    Ein Putsch der Militär- und Sicherheitskräfte wäre meine Hoffnung, aber wohl eher in den JSA, bei Uschis Schwuchtel- und Weiberarmee kann ich´s mir schon nicht mehr recht vorstellen.

  45. Veit Says:

    Einen Militärputsch kann ich mir auch nicht vorstellen, ähnlich wie in der Politik kommen ja auch in der BW nur absolut linientreue Nachplapperer in die Führungsetagen.

    An eine Brasilianisierung ohne gewaltsamen Widerstand glaube ich aber auch nicht, schon jetzt haben sich ja Bürgerwehren gebildet, obwohl das bisherige allenfalls Vorgeplänkel war.

  46. Tyrion L. Says:

    Sicher wird es zu Unruhen kommen, aber das bedeutet nicht unbedingt einen flächendeckenden Krieg. Also ich halte es gerade durchaus für möglich, dass alles nur mit einem Wimmern und ohne großen Knall abschmiert. So wie in GB ja auch zuweilen ganze Blocks bei irgendwelchen Riots abgefackelt werden aber vom Bürgerkrieg keine Rede sein kann. Auch in Rotherham werden die verantwortlichen Politiker wieder gewählt.

  47. Veit Says:

    „Also ich halte es gerade durchaus für möglich, dass alles nur mit einem Wimmern und ohne großen Knall abschmiert.“

    Für einen flächendeckenden Bürgerkrieg bis ins hinterletzte Dorf fehlt mir im Moment auch die Fantasie. Aber die Zeichen stehen ja mittlerweile allgemein auf Sturm, extrem negative Entwicklung der Weltwirtschaft, möglicherweise auch Gefahr eines 3. Weltkrieges usw.

    Eine schleichende Entwicklung ohne größere Begleiterscheinungen hätte uns bei der bisherigen Salamischeibentaktik erwartet. Aber hier scheint es ja darum zu gehen, möglichst schnell und effektiv den Grundstock für einen größeren Umbau zu schaffen. Widerstand wird dabei bewusst in Kauf genommen und medial sogar noch provoziert.

  48. Tyrion L. Says:

    Klar, bin da auch nicht festgelegt. Mir erscheint es gerade nur als durchaus realistisch, dass das alles einfach so in der Scheiße absäuft, weil das Potential für wirklich große Erhebungen fehlt. So wie die Weißen in Südafrika ja auch im Großen und Ganzen kampflos abtreten.

  49. vitzli Says:

    tyrion,

    es kommt wohl auf menge und organisationsform an. vor allem letzteres.

    ich habe jetzt die ersten beiden teile „das grüne ungeheuer“ gesehen. ich gucke ganz gerne mal alte ddr-filme. man kriegt da einiges unbekanntes mit.

Kommentare sind geschlossen.