Die Karte. Der Deutsche denkt gemeinhin nicht …


*

… weiter als ein paar Stunden, Tage oder bis Weihnachten.

Die Bestrebungen der Herrschenden, Bargeld abzuschaffen, sind gar nicht mehr zu übersehen, ausgenommen von zig Millionen Detschen, die schon mal vorab mit Kreditkarte und Payback bezahlen, um ihr Verhalten besser unter die Lupe zu nehmen zu lassen und sich über ein paar Euro Payback freuen wie kleine Kinder.

Eine Begründung für die Zipfelmützen ist schnell gefunden, und der Detsche frisst das.

Mir war schon vor einigen Monaten, als das Thema hier schon mal dran war, sofort aufgefallen, daß mit der Abschaffung des Bargeldes und der alternativen Einführung einer Bezahlkarte eine enorme Steuerungsmöglichkeit gegeben ist. Je mehr man über das Thema nachdenkt, desto brutaler wird die Abschaffung der persönlichen Freiheit deutlich.

Das Problem liegt nicht nur in der vollständigen Kontrolle des Zwangsnutzers und darin, locker Steuern und Abgaben und Minuszinsen beliebig abbuchen zu können, sondern auch in der Möglichkeit der Abschaltung verschiedener Funktionen.

So kann zb. unmöglich gemacht werden, (Flug-) Reisen in ein in Ungnade gefallenes Land zu bezahlen. Da keine Alternative da ist muss die Reise – zb nach Russland – unterbleiben. Das kann aber auch die Urlaubsreise in die Türkei sein. Oder zur Oma nach Nord – oder Süddeutschland, weil nur 5/10 l Sprit am Tag gekauft werden können. Es gibt viele Möglichkeiten.

Da Fett oder Rindfleisch ungesund ist – abschalten. Bier? 2 Bier im Monat, sonst nur gesunde Säfte. Straftäter bekommen 1 Monat lang nur Wasser und Brot auf ihre Karte. Bücher von Sarrazin? Ein Nuttenbesuch? Eintritt zu einer unerwünschten (politischen/ kulturellen) Veranstaltung? Die Karte funzt nicht. Etc. Je nach Gusto der Herrschenden.

Mit der alternativlosen Bezahlkarte haben SIE die absolute Kontrolle über jeden.

Natürlich werden die 40 und ihre Büttel das nicht so auffällig machen, dazu sind sie zu schlau. Aber sie werden es nutzen, denn die Möglichkeiten bestehen. Wie geschickt sie es anstellen, merkt man – vorausgesetzt man ist klug und aufmerksam genug – an der Nutzung der Medien zur Volkslenkung (Gehirnwäsche). Weist man einen SPIEGELLeser auf seine Gehirnwäsche hin, wird er in 99,9 % der Fälle den Zeigefinger an die Stirn tippen. Sie klappt perfekt.

Das Machtgefüge der Neuen Weltordnung (Regierung durch Auserwählte und ihre Büttel, der Rest rassisch und völkisch „bunt“ vermischtes Volk, im IQ abgesenkt, ohne gemeinsame Wurzeln und Solidarität, zu dumm, das zu erkennen, aber schlau genug, um zu arbeiten.) nimmt rasant zu.

Kontrolliert wird die Masse dank der Möglichkeiten immer mehr über Internet (die 10  größten wichtigen Firmen gehören bereits den Unsichtbaren mit gigantischen Kontrollmöglichkeiten). Millitärisch können die 40 dank ihres Netzwerkes über den riesigen Apparat der US-Streitkräfte verfügen, um ihren Zielen näher zu kommen.

Die ganze Entwicklung zur neuen Weltordnung wird noch etwas dauern. Aber das Tempo zieht rasant an. Es ist beunruhigend.

Die Wenigstens sehen, was abläuft, deswegen wird die Übung gelingen. Ich fürchte, nichts wird den Zug stoppen.

*

 

 

Schlagwörter: ,

24 Antworten to “Die Karte. Der Deutsche denkt gemeinhin nicht …”

  1. Tejes Says:

    Hier Vitzli – ich weiß du hast ganz sicher noch ne MEnge zu lesen an Büchern.

    Aber vielleict interessiert es dich ja doch:

    tps://ia801407.us.archive.org/15/items/lrothschildstasc00rothuoft/lrothschildstasc00rothuoft.pdf

    Ein Buch von dem ich denke, das es einer der Unsichtbaren persönlich geschrieben hat. Vlt ist es interessant.

    Hab es selber noch nicht durchgeguckt. Es ist von 1904

  2. Tejes Says:

    Nachtrag:

    L. Rothschild Taschenbuch für Kaufleute. Eine Handbuch für Zöglinge des Handels, sowie ein Nachschlagebuch für jedes Kontor: Entahltend das Ganze edr Handelswissenschaft in übersichtlicher und gedrängter Darstellung

    Titel L. Rothschild Taschenbuch für Kaufleute. Eine Handbuch für Zöglinge des Handels, sowie ein Nachschlagebuch für jedes Kontor: Entahltend das Ganze edr Handelswissenschaft in übersichtlicher und gedrängter Darstellung …
    Autor L. Rothschild
    Herausgeber August Schmidt
    Ausgabe 47
    Verlag G.A. Gloeckner, 1904
    Original von University of Wisconsin – Madison
    Digitalisiert 14. Juli 2009
    Länge 1100 Seiten

  3. Tejes Says:

    Auch interessant:

    tp://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/seit-dem-8-mai-1945-umerziehung-bis-zum-volkstod-teil-i/

    ——————————————-

    Und noch ein Zitat des untotesten Untoten aller Zeiten:

    „Wenn durch die Hilfsmittel der Regierungsgewalt ein Volkstum dem Untergang entgegengeführt wird, dann ist die Rebellion eines jeden Angehörigen eines solchen Volkes nicht nur Recht, sondern Pflicht.“

    „Wer leben will, der kämpfe also, und wer nicht streiten will in dieser Welt des ewigen Ringens, verdient das Leben nicht.“

    ——————————-

    Selbat die Unsichtbaren haben von ihm gelernt. Man vergleiche nur „Refutschies Welkamm“ mit:

    „Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwenden, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag. Sowie man diesen Grundsatz opfert und vielseitig werden will, wird man die Wirkung zum Zerflattern bringen, da die Menge den gebotenen Stoff weder zu verdauen noch zu behalten vermag.“

  4. vitzli Says:

    tejes,

    tu mir bitte den gefallen und verlinke nicht auf „dubiose“ seiten. ich habe keine lust, überall nachzugucken, ob wer was leugnet. ich habe auch keine lust, dauernd die links zerstören zu müssen.

    danke.

  5. vitzli Says:

    und an alle:

    bitte nicht grundlos endlos lange kommentare (fremdtexte) reinkopieren. das kann man bei einem wirklich wichtigen text mal machen.

    aber nur ausnahmsweise!

    ansonsten reichen abgeschaltete (bei „dubiosen“ quellen) links völlig. wen es interessiert kann den link kopieren und DORT lesen.

    sonst wird das unübersichtlich und ich habe auch keinen bock, alles durchzusehen.

  6. Blond Says:

    Die ganze Entwicklung zur neuen Weltordnung wird noch etwas dauern. Aber das Tempo zieht rasant an. Es ist beunruhigend.
    Wieso ist dies beunruhigend?
    Ich werde nicht unruhig, nur weil jemand mit Macht an der Schraube dreht.
    Da würde ich ja schon seit Jahrzehnten nicht mehr schlafen können.
    In einem kann man sich sicher sein: Alles, was der Mensch bisher aufgebaut hat, ist – manchmal schneller, manchmal später, aber immer – kaputt gegangen.
    Von daher bin ich voller Zuversicht :)

  7. hotspot Says:

    RE: tejes

    1. Als er selbst aber dann Volk und Land (man sage nur: Stalingrad) in den Untergang führte, hat er jeden, der sich an diesen Spruch vom Widerstands-Recht hielt, von der SS brutalst verfolgen bis massenhaft hinrichten lassen!!

    2. Er bezeichnet die Volksmassen als naturwüchsig dumm, nur mit einfachen plumpen Schlagworten ansprechbar. Er gibt zu, daß er das Volk für seine Politik manipulieren muß. Damit erübrigt sich auch das Geschwätz der Nazis bis heute, ein Volk habe sich zu 70 Mio bewußt hinter ihn gestellt!!

    Ja, Dein großer Führer (kommst Du von altermedia hierüber??) war auch nur ein kleines Licht!!!

    Da aber jede Kritik bis hin zur Lebensgefahr verboten war, durfte das ab 1933 nicht mehr gesagt werden. Es wäre wohl besser gewesen, wenn im öffentlichen Meinungsaustausch differenziertes Denken gepflegt worden wäre, denn wohin die Politik der plumpen Floskeln, der realitäts-widrigen Vereinfachung (alles bis heute bei den Nazis Volks-Krankheit, man lese nur die verrohten Texte beim blog Püschel) geführt hat, ist ja wohl klar.

    Jedes Minimum an Machtkultur und Meinungsfreiheit fehlte in dieser Zeit, wo das Volk zum dressierten, seinem Herren jeden Gehorsam schuldigen Hund gemacht wurde, ein seelisch-geistig seit der Kindheit gestörter Mann durfte seinen kranken Egotrip auf Kosten eines Volkes ausleben bs zum bittersten Ende!!

  8. Hansi Says:

    „Die Wenigstens sehen, was abläuft, deswegen wird die Übung gelingen. …“

    Die Übung kann nur deshalb gelingen, weil die Mehrheit NICHTS dagegen unternimmt. Selbst einige, die das sehen, machen genau null und nix.
    Nur deshalb wird es gelingen.
    Du, Vitzli, und Deine Nichtwahldödelkollegen gehören dazu.
    Ach ich vergaß, es kommt ja bald DIE Lösungsstrategie, die alles retten wird. Analog zu den Wunderwaffen.

    Lüge und Dummheit, Defätismus und Verrat (Derivate von Lüge und Dummheit), das immer gültige Rezept.

  9. hotspot Says:

    Die 5-8 Nichtwahl-Spinner wie hier könnte ein Volk noch gut verkraften, aber daß die politische Dummheit, Unfähigkeit, Asozialität millionenfach grassiert, das ist das Problem!!

    Churchill: „Unterhalte Dich mit einem Durchschnittswähler, und Du verlierst den Glauben an die Demokratie!“

    Churchill: „Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform auf der Welt, aber es gibt keine bessere!“

  10. Frankstein Says:

    Vitzlis Anmerkung ist richtig. Dennoch muss man an den “ endlosen“ Kopien erkennen, die Gefahr ist immer wieder thematisiert worden. Niemand kann behaupten davon nichts gehört zu haben. Es sei denn, er ist dumm geboren, habe nichts dazu gelernt und die Hälfte vergessen. Scheint aber auf den Größteil der Bevölkerung zuzutreffen. Das scheint Fakt und deshalb können Hansi und Hotspot wettern, wie sie wollen, sie betreiben nur Behinderten-Bashing. Eine gesunde Ge-Natio zeichnet sich dadurch aus, dass sie auch für ihre Benachteiligten sorgt, weswegen die beiden Genannten wohl nicht dazu gehören. Aus dem Gesagten erschließt sich, das nur Einzelne die großen politischen Weichen stellen können und auch nur sie erfolgreich sein können oder oft versagen. Es ist die Räson der Benachteiligten, sie nachträglich zu verurteilen.
    Hansi entblödet sich nicht, verschlungene Wege zielführend zu preisen und Wegelagerer einzubinden. Merke= der Weg ist das Ziel und das Motto = No Merci !

  11. hotspot Says:

    RE: berufs-spinner frank

    Und wie ist Dein Idol AH (Deine Vorfahren, die ich nicht ehren würde) an die Macht gekommen, er hatte ja nie die absolute Mehrheit, es mußte ein Putsch 1933 helfen??

    Nur durch Druck

    (wozu bekanntlich Dein Infantil-Ansatz: Oma-über-die Straße-helfen, 3-Flutlinge-aus-demWohnViertel-prügeln“ nicht gehört!!)

    aus dem Volk in Form von Wählerprozenten, die sich von 2,8% noch im Jahre 1928 ab 1930 auf 30, 38, 33 und 44% (letzteres aber nicht der reale Wert) erhöhten!! Und die pegida wird sich bald totlaufen, weil die Machtkaste sich doch nicht von 5.000 oder 20.000 Demonstranten in Dresden erschüttern läßt, verjagen schon gar nicht!!

    Aber wo unheilbarer Hirn- und Seelenschaden vorliegt wie bei Dir alkoholisiertem Ignoranten, judeo-affinen Angeberschwätzer, professionellem Wirrkopf, da geht eben so ein verdummtes bzw. genetisch blödes Volk an sich zugrunde!!

    Immer wieder: An jedem Mord an einer armen Oma seid Ihr Nichtwähler mitschuldig, seid also Mit-Mörder, denn das konnte so nur geschehen durch die von Euch im Klugscheißerwahn geduldeten Wahlresultate nebst folgender Politik!!

  12. Hansi Says:

    Frankstein Says: 16. Februar 2016 um 09:41

    „Hansi entblödet sich nicht, verschlungene Wege zielführend zu preisen und Wegelagerer einzubinden. Merke= der Weg ist das Ziel und das Motto = No Merci !“

    Besser, als zukünftig mit dem Wohnmobil ziel- und heimatlos durch die Welt zu kurven.
    Ihr Nichtwahldödel und Lösungsstrategiebrüter werdet nie irgendein Ziel o.ä. erreichen. Wie soll das auch gehen, wenn man ausser schlau rumquaken und „Denken“ nix tut. Oh, ich vergaß Wohnmobil verstecken kostet dann die restliche, verbliebene Zeit.

    Ihr seid nix als Ballast auf dem Weg, auf jedem Weg- also, abschütteln!

  13. Hansi Says:

    Achja, Nichtwahldödel zerstören mit. Hand in Hand mit den „soooooo Mächtigen“.

  14. Frankstein Says:

    Höre ich ein wenig Neid aus den Worten von Hotspot und Hansi ? Weil ich einen Weg und ein Ziel habe und weiß wie ich dahin komme ? Obwohl ich nur den schmalen Negerpfad beschreite und nicht alle 4 Jahre irgendwo Kreuze hinmale ? Ich brauche keine Weg-Kreuze, ich orientiere mich am Himmel, an den Bäumen und an meinem inneren Kompass. Ich höre auf meinen inneren Schweinehund und lass ihn nur gelegentlich Gasse gehen. Die Beiden aber haben ihn freigelassen , unkontrolliert und leinenlos und letztlich erfolglos. Merke= der Hund ist der Gefährte des Mannes, aber nicht sein Herr. Ich mag übrigens echte deutsche Hunde, nur mit Bastarden habe ich Probleme. Wie komme ich jetzt bloß zu diesem Schwenk ? Vielleicht frag ich mal Freud.

  15. vitzli Says:

    zu hansi,

    der langweilige papagei hansi hat heute seine JOD-S-11 – körnchen wieder nicht bekommen.

  16. vitzli Says:

    zu hansi,

    hansi malt alle vier jahre ein kreuz. die vierjährige zwischenzeit verbringt er damit nichtwähler zu beschimpfen. ein wahrhaft sinnvolles politisches leben.

  17. vitzli Says:

    zu hotspot,

    oh jee.

  18. vitzli Says:

    hansi,

    da ich weiß, daß die mehrheit nichts machen wird, wäre mein tun (kreuzen) sinnlos. ist das so schwer zu verstehen? ich mache viel mehr als nicht ankreuzen, ich versorge das internet mit ein paar gesichtspunkten. aus den aufrufstatistiken und dem interesse kann ich ablesen, daß auch das ankreuzrittertum die sache nicht retten wird.

    über die ursachen habe ich lange nachgedacht, und hier auch seinerzeit unter „about“ und „der plan“ veröffentlicht. interessiert hat das kaum jemand. und jetzt soll(m) ein kreuzchen bei afd die rettung bringen? wo selbst 99,9% der afd – ler wohl kaum wissen, wie der hase läuft? ach geh!

    solange die medienmacht (=gehirnwäschemacht) nicht gebrochen ist – und davon sind wir 100 lichtjahre entfernt – passiert gar nichts. da wir nicht die finanziellen mittel haben, wie die unsichtbaren, wird das erst was, wenn die menschen nix mehr zu fressen haben. dann aber ist es zu spät.

    natürlich freue ich mich, wenn die afd möglichst viele stimmen bekommt. aber ich kann mich über zirkus auch freuen, wenn ich nicht in der manege mittanze. denn nach der vorstellung bleibt alles beim alten. versprochen!

    als analyst und stratege bist du eine null. was sich schon daran zeigt, daß du deine zeit hier nutzlos vergeudest.

  19. vitzli Says:

    blond,

    ich bin leider nicht optimistisch. bisherige „weltreiche“ sind meist durch widerstreitende nationale auseinandersetzungen gescheitert.

    der weg, der sich heute allerdings abzeichnet, ist der der unaufhaltsamen auflösung der völker zugunsten eines dümmlichen einheitsbreis. korrigierende gegenbewegungen wird es mangels wechselhafter kräfteverhältnisse dank dem einheitsbrei nicht mehr geben. der feind (die 40) ist doch gar nicht mehr lokalisierbar und steht somit als gegner nicht mehr zur verfügung, allenfalls abstrakt als theorie. selbst ein atomkrieg oder eine milliardenfache hungerskatastrophe würde nichts daran ändern. bis zur globalisierung war das technisch nicht möglich. jetzt steht der NWO kein hindernis mehr entgegen.

    wie sich das im einzelnen und auf die (relative) freiheit auswirkt, wurde mir nicht zuletzt durch die möglichkeiten, die eine alternativlose bezahlkarte bietet, vollends klar. die heute geborenen kinder werden all das erleben dürfen. aus meiner sicht eine entsetzliche aussicht. das schlimmste (oder beste) ist, sie werden alles als selbstverständlich empfinden, karriere machen und nichts merken. denn die erforderliche herrschende ideologie wird entsprechend stets angepasst werden.

  20. Tyrion L. Says:

    Der „Natur“ ist es auch egal, ob Wale, Elefanten, Großkatzen und sonstige ikonische Tiergestalten verschwinden. Die Evolution ist eine Geschichte des Massensterbens, aber selbst wenn in Folge einer globalen Katastrophe nur Bakterien überigblieben, würde daraus im Verlauf der Evolution wieder etwas komlexeres entstehen, Irgendwann geht der Planet eh auf im Universum aber seine Atome sind Bausteine für neues.

    Der Krebs agiert als König der Krankheiten auch überaus clever, angeblich können Tumoren nicht nur die körpereigene Immunabwehr überwinden, sondern sie sich sogar zu Diensten machen, in dem sie Leukozyten/Fresszellen dazu bringen, Tumorzellen im Organismus zu verbreiten anstatt diese zu vernichten. Aber auch der Krebs stirbt zwangsläufig mit seinem Wirt und damit sozusagen an seiner eigenen Bösartigkeit.

    Die Natur steckt voller Analogien und die Unsichtbaren sind in letzter Konsequenz gegen alle Natur, das sieht man sehr deutlich an den von ihnen initiierten und implementierten Ideologien.

  21. hotspot Says:

    RE: vitz

    1. Dein Unsinn wird durch die Wiederholungen platter Losungen auch nicht gut, nicht Klugheit!!

    2. Es wird in jedem Jahr gewählt, und das hat fast immer Auswirkungen auf die Gesamtlage: SPD-Schröder trat zurück, weil seine Partei wegen seines Sozial-Kahlschlages Hartz4 eine Niederlage nach der anderen bei Landtagswahen einfuhr.

    An Deinem Ort kannst Du fast jedes Jahr wählen, was sich dann landesweit kumuliert: Kommunal und Direktwahl des Bürgermeisters und Landrates, zu Europa und zum Landtag und zum Bundestag. Es ist also wieder Dein üblicher lockerer Lügenkram, nur alle 4 Jahre könne man sein Kreuzchen machen und sei dann machtlos, denn auch genug Bundestagswahlen Richtungswahlen waren wie bis 1969, dann 1969, 1983/83, 1990, 1998 usw..

    Immer so auf die leichte Tour abzuwimmeln, was berechtigte Kritik ist an Deinem Amateurtum, wenn nicht asozialem Wegstehlen, da kommt Ihr nicht raus, Ihr habt alle Wahlresultate je nach Alter ab 1975 geduldet, also mitproduziert und somit die daraus folgenden Politiker, Regierungen, Politik, Zustände, was sich seit 1975 ständig verschlechtert hat.

    Wenn man für die Parteien gewählt hätte, ich habe das seit 1992 oft getan, die schon immer die Mißstände ansprachen und abstellen wollten, aber nicht reinkamen oder zu wenige Prozente bekamen für eine Wende, dann hat man seine Pflicht als anständiger Mensch, als Kämpfer für das Gute getan, das, was möglich war. Mehr wird von keinem Einzelbürger verlangt: Kein Heldentum, kein Abitur, nicht mal Aktivismus.

    Wenn man aber diese kleinen Alternativ-Parteien im Stich gelassen, weil man sich für die Realpolitik zu gut findet, und durch Nichtwahl die kriminellen Vernichtungsparteien geduldet hat, dann ist man voll schuldig an den (möglicherweise noch dumm-anarchistisch bejammerten, be-empörten) Übel-Zuständen wie die Direktwähler und die Politiker, egal ob Ihr das abstreitet oder nicht. Insgeheim wißt Ihr es ja auch, aber seid zu kleingeistig-stolz, Eure Eselei zuzugeben.

    Es ist eben -entgegen Deiner genialischen Amateur-Formel- 80% hausgemacht, nicht von Deinen 4.000/40 befohlen. Die Zerstörung der deutschen Schule, Familie, vieler früher gut funktionierender Bereiche durch die SPD und Mitttäter, der ekelhafte Schwul- und Gender-Kram, die Herrschaft der Grünen in den Städten usw., alles auch von Dir und Gesinnungsfreunden mit-verschuldet.

    Offensichtlich geht es Euch entgegen Eurer protzigen Kritikasterei privat noch zu gut, daß Ihr unter den vielen Mißständen nicht leidet, denn jeder mental gesunde Mensch würde jede Chance, was dagegen zu tun, nutzen, das Übel zu minimieren bis abzustellen. Wenn die Guten nichts tun, wenn sie versagen, dann herrschen eben die Bösen!

    Wer ein bißchen Ahnung und Bereitschaft hat zur Politik und über das blog-hobby (entspricht dem früheren Phänomen des realitäts-unfähigen Intellektuellen) hinaus was erreichen will, der weiß, daß man nicht mit einer Wahl alles auf einmal zu seinen Wünschen ändern, bekommen kann, sondern daß dies ein langer Prozeß ist. Wenn aber -wie oft muß ich das noch predigen??- ein Zustand sich so (negativ) verfestigt wie durch 40 Jahre falsch und asozial Wählen, dann ist nicht das Wählen daran schuld, sondern die Wähler, also das Volk.

    Im Normalgang macht man es so wie die Grünen als Nachfolger der frustrierten machtlosen 68er: Man baut eine Gruppe auf, nimmt -beginnend kommunal- an Wahlen teil, bildet kommunal und regional Bastionen und wird dann zur Bundestagspartei, natürlich vorausgesetzt, man findet für sein Programm und Personal einen erheblichen Teil der Bevölkerung als Anhang. Es ist aber nunmal so, wozu sich dann etliche mit herbeigeholten Gründen in die Tasche lügen, daß konservativ-rechte und patriotische Parteien bis auf wenige Ausnahmen vom BRD-Wahlvolk bis heute verschmäht wurden!!

    Das alles, die ganz normale Teilnahme an der Politik, verweigert Ihr mit Eurem infantilen Kram, mit Eurem real asozialen Verweigern. Warum ihr Euch dann noch über Volksverräter und Landes-Flutung aufregt, bleibt ein Rätsel. Wenn alles schon entschieden und Aufbäumen nutzlos ist, was soll dann noch Euer Geschrei, zumal Ihr eine Lösung und ein Alternativ-Modell zur heutigen Polit-Struktur nicht vorlegen könnt, einige wohl heimlich ja eine Ditktatur ansteuernd.

  22. Frankstein Says:

    Hotspot, Amen und Friede deiner Asche ! Konservative rechte und patriotische Parteien würden immer eine Diktatur anstreben, die du fürchtest, wie der Teufel das Weihwasser. Das Gegenteil zum heutigen Wohlfahrtsstaat / Wohlfahrtsausschuss ist der “ Führer“. Nicht der Politikmanager, der schafft keinen Mehrwert, er verteilt in nur. Irrtümlich, auch in der Wirtschaftstheorie wird der Manager vom “ Macher “ abgeleitet. Das ist jüdischer Neusprech , der Macher ist immer Führer und Leiter. Du willst das Primat der Manager, der Umverteiler. Das ist das Bestreben aller Benachteiligten. Insoweit verständlich, aber nicht die Lösung. In den besten Zeiten Deutschlands gab es immer e i n e n “ Führer „, keine Behinderten-Kabinette. Das einzige Alternativmodell wäre ein Klotz, gegen den Kleckern nichts mehr ausrichtet. Du würdest es als Verstoß gegen deine oder die Menschenwürde geißeln ( hat eigentlich ein ganz normaler Teilnehmer an der volksfeindlichen Politik eine Würde ?).
    NS
    Das mit der Asche ist nur metaphorisch gemeint, klingt besser wie = Friede deinem Rost !

  23. jot.ell. Says:

    Mensch Leute, vergesst doch endlich mal euer Rumgehacke und wählt AFD, damit wenigstens aus der Sendung am Wahlabend jeweils höchst unterhaltsames Event wird. Die frustrierten Fressen von Rot/Schwarz und den journaillisten sind es doch allein schon wert! Wacht endlich auf aus der Paranoia der Wahlverweigerung. Die Wahl ist der einzige Spass des Volkes, etwas Unruhe in unserer Parteimokratie zu erzeugen.

  24. Frankstein Says:

    Ein bißchen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein ! Bei den Gewählten, nicht bei den Wählern. Denen bleibt nämlich nur der kurze Augenblick. Das ist so wie Onan in der Straßenbahn. Wahlen sind Energie-Ableiter, Energie-Räuber, Energie-Killer. Durch Repressionen, Verdichtungen, Kompression, Steuerungen und Regelungen werden Energien erzeugt und durch Wahlen Bilanz-negativ vernichtet, bevor sie Schaden am System anrichten können. Es geht einzig um den Erhalt eines unproduktiven Systems, ähnlich einer Biogasanlage, in der Nahrungsmittel zur Erwärmung der Umwelt verbrannt werden. Wer Spass daran hat, bitte. Wir haben alle unsere bunten Luftballons. Aber die Spass-Ticker sollen uns mit ihren Späßchen verschonen. Solange wir freie Energie nicht in Kraft oder Wärme umsetzen können, bleibt uns das Explosions-Prinzip. Das mittels Saugen oder Blasen Energiequanten zu Paketen ( Pack) verdichtet, die ganz von alleine auf einen höheren Energielevel springen und diese Energie schlagartig, aber kontrolliert abgeben. Kombiniert mit einem nachgeordneten ( abgeordneten ) Getriebe , sind ruhende Massen endlos zu beschleunigen. Entsprechende Zeit vorausgesetzt, könnte man alle Ziele ereichen. Eine Horrorvorstellung für jeden Planer, jeden Administrator, jeden Navigator oder jeden Politiker. Sie passt nicht in das vorgegebene ( verordnete ) Schema geschlossener Systeme, in die Laborwelt von Mäusen und Menschen. Sie würde alle Energielosen zu Unwerten , zu Neutronen erklären, was sie auch sind. Sie durchdringen alles, erzeugen keine Energie, transportieren keine , können aber Energiefelder bei massivem Auftreten erschüttern. In der Menschenwelt in Deutschland und Europa gibt es geschätzte 20-30 % Neutronen, die sich unbegrenzt vermehren wollen . Dazu müssen bestehende Energiefelder eingeengt, gefesselt oder beseitigt werden. Oder komprimiert und kontrolliert unschädlich gemacht werden. In der Demo-Kratie geschieht das mit Hilfe von Wahlen. Wenn mal wieder spaßfreie Zeit ist – und das ist sie meistens-, beschäftigen wir uns ein bißchen mit Physik und vielleicht noch Chemie. Versprochen ?

Kommentare sind geschlossen.