Erste Lager schließen wegen massenschlägerischer Scheinasylantenkrimininalität.


*

Ok, ist auch egal.

Die werden jetzt eben „rausgelassen“

Aufs deutsche Volk.

Oder wie?

*

ROSTOCK. Der Landkreis Rostock hat nach mehreren Massenschlägereien die Schließung einer Asylunterkunft in Waldeck angekündigt. Zuvor war am Mittwoch zwei schwangeren Frauen während eines Streites zwischen zwei syrischen Großfamilien in den Unterleib getreten worden.

„Auslöser des Konflikts ist vermutlich das Ansprechen eines weiblichen Kindes der einen Familie durch ein jugendliches männliches Mitglied der anderen Familie in kulturunüblicher Art und Weise“, teilte die Polizei mit. Daraufhin gingen rund 40 Personen aufeinander los. „Die Familien, die beide aus Syrien stammen, wurden zunächst innerhalb der Unterkunft räumlich getrennt und ein als besonders aggressiv und aufwiegelnd auftretender Täter in einer anderen Unterkunft untergebracht.“

Gegen drei Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und der Aufforderung zu Straftaten eingeleitet. Auch am Donnerstag kam es erneut zu Gewalt in der Unterkunft für 70 Personen. Rund 20 Personen lieferten sich eine Massenschlägerei, bei der vier Beteiligte verletzt wurden. Die Angreifer zertrümmerten dabei Möbel und griffen sich mit den Bruchstücken an. Die Polizei mußte mit einem Großaufgebot anrücken und nahm zwei Männer fest. (ho)

JF

*

Polizeigroßaufgebot wegen 2 Festnahmen?

Das ist aber sehr dünn.

Vermutlich kommen am Ende

20 Sozialminuten heraus.

Ich mag den Gedanken, daß da demnächst noch

4 – 10 Millionen Flüchtlinge  mit Kulleraugen kommen.

Mit 50 bis 100 Milliarden Kosten pro Jahr.

*

71 Antworten to “Erste Lager schließen wegen massenschlägerischer Scheinasylantenkrimininalität.”

  1. vitzli Says:

    es ist im grunde sehr einfach.

    die politik verhindert, daß die vielen gravierenden mißstände aus lagern oder die exorbitante steigerung krimininalität aus sog. asylantenkreisen (niemand von den millionen hat hier recht auf asyl, alle kommen aus sicheren Drittländern!) nach außen zum deutschen volk dringen und bekannt werden.

    dann müßten die volksfeindlichen irrsinnigen zustände nämlich abgestellt werden.

    also wird alles verschwiegen.

    was nur bedeuten kann: der irrsinn und die milliardenkosten sind ER- und GEWÜNSCHT!

    Von DEN politikern, die das allesamt unterstützen.

    So einfach kann eine kleine politische analyse sein.

    Die Frage nach den Nutznießern dieser volksverräterischen Politik wurde hier schon oft beantwortet.

    (es fällt schwer, zu glauben, daß da seitens der regierung ein gigantischer volksverrat stattfindet. dachte ich zunächst auch. bei betrachtung der fakten stellt man aber fest: es ist so. – manche merken es erst später).

  2. vitzli Says:

    aus den kommentaren, lol:
    ——————————————————————–

    nick123 meint

    12. Februar 2016 um 17:58

    Ein Freund von mir ist Polizist.
    Vorgestern MUSSTE er eine Anzeige eines geschätzten syrischen Asylsuchenden aufnehmen.
    Der Grund war, das er bisher noch kein Haus bekommen hat. Schließlich hatte er in Syrien auch eines.
    DIESES IST KEIN SCHERZ!!!
    Auf meine Frage, warum so ein Schwachsinn überhaupt aufgenommen wird, war die Antwort:“Sonst bin ich meinen Job los. Oder zumindest werde ich übelst bon der Obrigkeit gemobbt, unter Druck gesetzt und die Beförderung ist futsch! „

    ——————————————————————

    JohnKangal meint

    12. Februar 2016 um 12:45

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Anhänger des Islam gemeinsam gegen die Deutschen losschlagen werden. In diesem Jahr sind bereits über hunderttausend vorwiegend moslemische Männer nach Deutschland eingereist. Wer tagsüber in den Städten unterwegs ist, der kommt sich vor wie in einem besetzen Land. Wir werden in naher Zukunft einen hohen Preis für diesen Wahnsinn zahlen müssen.

    ——————————————————
    das sehe ich auch so. dieser wahnsinn wird unsere gesellschaft zerstören. WIE BESTELLT !
    ——————————————————

  3. Frankstein Says:

    Derartige Vorfälle sind natürlich Wasser auf die Mühlen der Gesundbeter. Hätte man den Aufrührern frühzeitig eigene Häuser, Autos,Moscheen und Flatscreen-TV zur Verfügung gestellt, wäre es nicht dazu gekommen. Die deutschen Nazis sind schuld, der Tenor ist unüberhörbar. “ Jetzt erst recht !“ skandieren Presse und Hilfsorganisationen und empören sich, dass „geduldete “ Asylanten nicht zum Niedriglohn für sich und andere im Baugewerbe arbeiten dürfen, um die Häusleforderungen zu erfüllen ( gerade heute im WK). Auf der gleichen Seite wirbt eine staatlich geförderte Immobilien-Heuschrecke mit der letzten freien Seniorenwohnung (!) für nur 260.000 Euro . Der Staat und diese Leute sind so krank, dass eine ordentliche Gesundheitsprävention sie eigentlich keulen müßte. Wer glaubt, irgendeine Macht würde wiederkehren oder Tote auferstehen lassen, um diesen Müll aufzuräumen, irrt gewaltig. Selbst die Götter schrecken davor zurück. Wir werden es wieder selbst machen müssen.

  4. Waffenstudent Says:

  5. vitzli Says:

    waffenstudent,

    es wäre mir ganz lieb, wenn eine kurze erklärung zum link beistünde, damit man schneller entscheiden kann, ob man das sehen will. danke.

    ————————————–

    ich sehe gerade, man sieht das. (ich lese die kommentare meistens nicht unter dem artikel, sondern zusammengefasst (eine funktion für den blogbetreiber), da sind nur die links zu sehen.

    also vergiß es :-)

  6. vitzli Says:

    laut lügenpresse erwägt die türkei GEGEN DEN IS bodentruppen nach syrien zu schicken.

    läßt man das lügengeschwätz weg, sieht man das ENTSCHEIDENDE: türkische truppen in das nachbarland einmarschieren.

    daß erdogan mit dem is private ölgeschäfte macht, sollte sich herumgesprochen haben. und jetzt bodentruppen gegen seine reichmacher?

    es geht bei der ganzen bomberei der amis und komplizen (auch brd) ausschließlich darum, assad zu entfernen. einzig putin wurde von der rechtmäßigen regierung eingeladen, WIRKLICH zu helfen, was er auch tat. der rest bombt und schießt in einem fremden land und führt zweifellos einen illegalen angriffskrieg gegen syrien.

    mir sagte vor kurzem ein linker: assad ist böse, der muss weg! ich antwortete, dann sind 2 wochen später 300.000 christen tot.

    funkstille.

    lol, die sind so derart naiv, daß es einem graust.

  7. Cajus Pupus Says:

    Meiner Meinung nach sollten sich die Asylis so lange die Köppe einhauen, bis keiner mehr da ist. Aber auf mich hört ja keiner.

  8. Division Viking Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  9. hotspot Says:

    „Rechtmäßige Regierung“, was für eine pervers-verlogener Legalisten-Quatsch. Nach dieser Hilfsschul-Logik waren auch Stalin und Ulbricht eine rechtmäßige Regierung. Und die von vitz beschimpfte und als Kriminelle gesehene Merkel noch tausendmal mehr!!

    Was legal ist, ist sekundär, primär ist, ob es anständig und berechtigt ist.

    So sehr auch das Syrien Assads zu loben war als halbmoderner Staat, wo es zwischen den vielen Gruppen halbwegs friedlich zuging, es war doch immer (schon Assads Vater, durch Putsch an die Macht gelangt, hat vor 30 Jahren in Homs 30.000 Sunniten erschießen lassen) ein Pulverfaß, was jederzeit hochgehen konnte, wenn 10% schiitische Alawiten 80% Sunniten unterdrücken!!

    Es ist schon typisch für unsere verlogen-ehrlosen Putin-Lutscher, daß sie die Bomben der USA anklagen, aber die Bomben Putins dort gut finden. (So, wie die verlogenen Nazis sich menschelnd über Dresden und Ähnliches ereifern, aber zu den auch massen-tödlichen Städtebombardements Hitlers -in Stalingrad schon 44.000 Tote vor Beginn der Landkämpfe- bestenfalls die Mär vom sauberen Krieg verbreiten.)

    Wenn ich Türkei und Saudis wäre, ich wäre da schon längst einmarschiert. Was Putin recht ist, kann denen nur billig sein!! Und wenn Putin sich von Assad rufen läßt, so ist es für andere ein leichtes, sich von einer sunnitischen Volksgruppe zuhilfe rufen zu lassen.

    Und wie bei der dummen Manipulationthese, als wären die BRD-Millionen alle zu dumm für die Politik, wo sie in Wirklichkeit feige und asozial sind, alles Übel seit langem zuzulassen, ist es auch bei Syrien und dem Arabischen Frühling: Er lügt sich dreist die Welt zurecht, damit seine genialische Formel aus der Amateur-Wissenschaft stimmen möge. Bevor aber ein Islam-Terrorist in Syrien schoß undein Us-Bomber kam, hatte der Diktator Assad, der übrigens auch laufend Wohngebiete beschießt, dort schon Hunderte Demonstranten erschossen, die zu Recht nach Freiheit und Demokratie riefen!!

  10. vitzli Says:

    hotspot,

    assad ist völkerrechtlich anerkannter staatschef. bei dir gelten anscheinend überhaupt keine regeln mehr, wenn du beliebiges einmarschieren von anderen völkern in das land der syrer akzeptierst. denn dann kann jeder nach belieben überall reinmarschieren. das ist schon ziemlich dämlich.

  11. PACKistaner Says:

    „Was legal ist, ist sekundär, primär ist, ob es anständig und berechtigt ist.“

    „Wenn ich Türkei und Saudis wäre, ich wäre da schon längst einmarschiert.“

    Kein weiterer Kommentar nötig ……

  12. vitzli Says:

    packi,

    ja, viel weiter habe ich auch nicht gelesen. hotspot outet sich immer mehr als unkritischer regierungspapagei.

  13. PACKistaner Says:

    Nicht nur das.
    „“Wenn ich … Saudis(!!) wäre, ich wäre da schon längst einmarschiert.”
    Das ist an Dummheit kaum zu toppen.

  14. Tyrion L. Says:

    hotspot Says:

    13. Februar 2016 um 17:28

    “Rechtmäßige Regierung”, was für eine pervers-verlogener Legalisten-Quatsch. Nach dieser Hilfsschul-Logik waren auch Stalin und Ulbricht eine rechtmäßige Regierung. Und die von vitz beschimpfte und als Kriminelle gesehene Merkel noch tausendmal mehr!!

    Was legal ist, ist sekundär, primär ist, ob es anständig und berechtigt ist.

    So sehr auch das Syrien Assads zu loben war als halbmoderner Staat, wo es zwischen den vielen Gruppen halbwegs friedlich zuging, es war doch immer (schon Assads Vater, durch Putsch an die Macht gelangt, hat vor 30 Jahren in Homs 30.000 Sunniten erschießen lassen) ein Pulverfaß, was jederzeit hochgehen konnte, wenn 10% schiitische Alawiten 80% Sunniten unterdrücken!!

    *

    Das ist doch nur die in Alterstarrsinn verfestigte Pipi-Langstrumpf-Logik, wonach man alles auf der Welt mit „westlicher“ Werte- und MenschInnenrechtsdenke bemisst und beurteilt. Dass „der Mensch“ an sich eine bloße Fiktion ist, die in der Realität so nicht existiert wird ebenso bewusst übersehen, wenn nicht wissentlich unterschlagen, wie das Faktum, dass sich die den Planeten bevölkernden Humanoidenpopulationen in grundlegenden Wesenszügen unterscheiden.

    Die Gesellschaften im nahen Osten sind wie in Afrika tribalistisch geprägt. Diese Humanoiden akzeptieren keine ihrem Clan oder gar ihrer Ethnie übergeordnete Autorität. Deswegen sind die Zustände dort quasi-anarchisch, es geht Clan gegen Clan, bis letztlich ein Clan die Oberhand gewinnt und eine autokratisch-despotische Herrschaft errichtet. Diese ist der Natur nach immer auch räuberisch, es wird in die Taschen des eigenen Clans gewirtschaftet, kann aber auch, wie z.B. bei Gadafi oder eben Assad, auch benevolente Züge annehmen. Auf jeden Fall werden dadurch Stabilität und mehr oder weniger geordnete Verhältnisse in den jeweiligen Ländern hergestellt, die letztlich allen zu Gute kommen.

    Daraus erschließt sich, dass man diesen Völkern nicht einfach „westliche“ Wertevorstellungen aufdrücken kann und jeder Demokratieexport nicht nur zum Scheitern verurteilt ist, sondern Destabilisierung und Chaos heraufbeschwört, insbesondere wenn mit „Tyrannenmord“ und MenschInnenrechtsbomben verbunden. Der „arabische Frühling“ und der Zerfall des Irak nach Saddam Hussein haben das zu 100% bestätigt: Die dortigen Menschenschläge akzeptieren als übergreifendes gesellschaftliches Ordnungssystem nur Diktaturen, Despotien und Autokratien, die diese Ordnung mit Eisenfäusten aufrecht erhalten, ob jetzt grüne Teestubenphantasten das einsehen wollen oder nicht.

    „Demokratisierung“, am besten noch durch „Tyrannenmord“ und MenschInnenrechtsbomben, bringt dort also zwangsläufig (und wie bestellt^^) nur Chaos und Zerfall mit sich, gleiches gilt für den millionenfachen Import dieser Hominiden in unsere „westlichen Wertegemeinschaften“, nicht zuletzt auch deshalb, weil diese Menschenschläge auch genetisch anders ticken, was allerdings erst in der Masse (so wie eben jetzt) so richtig deutlich wird.

  15. vitzli Says:

    tyrion,

    4000% zustimmung!

  16. Tyrion L. Says:

    Hier noch was zum schmunzeln von phöösen „Dunkelrechten“ über die „Alternative“:

    Dritte Mitte – AfD

    Am Donnerstagabend führte die AfD in der sterbenden Stadt Dessau-Roßlau eine kleine Kundgebung durch.

    Nach etwa 1 ½ Stunden Abmarschverzögerung setzte sich der Zug der Waghalsigen mit einigen hundert Bürgern an der Georgenkirche vorbei, wo er von einem lustigen Karnevalsverein mit toller Musikanlage begrüßt wurde – mglw. war das ja auch die linke Gegendemo – hin auf dem Platz vor der Johanniskirche in Bewegung.

    Nicht 100, auch nicht 50, sondern ganze zwei Mitglieder der Rechtspartei in ihren roten Parteijacken versetzten das AfD-Organisationsteam jedoch in helle Aufregung und Angst, dass es mehrmals bittend, ja flehend an die beiden Männer, die einfach Lust hatten ihre Flagge und Pro-Deutschland-Denkende-stehen-zusammen zu zeigen, heran trat und sie des Platzes verwies, weil einzelne Kundgebungsteilnehmer der AfD sonst nicht mitmarschiert wären. Zumindest bat man doch innig darum, dass sie trotz Kälte wenigstens ihre roten Parteijacken ausziehen mochten.

    Aus Höflichkeit erklärten sich die beiden Mitglieder der Partei DIE RECHTE, umgeben von 30 freien und rechtsorientierten Nationalisten aus dem Umland, die unterwegs ganz böse, AfDfeindliche Parolen riefen und damit die AfD-Ordner in schiere Panik versetzen, dazu bereit, am Ende des Zuges, einer am linken einer am rechten Straßenrand, quasi als rückwärtige Beleuchtung hinterher zu trotten, wissend, dass manchmal die letzten die ersten sein werden.

    Nach einigen furchtbar symptomkritischen Redebeiträgen des AfD-Landesvorsitzenden und der Bundesvorsitzenden über Merkel und die Flüchtlinge, wurde sich ausdrücklich vom bösen Rechtsextremismus distanziert, ja so sehr, dass niemand, auch nicht das ehemaligste Mitglied einer nationalkonservativen Partei Mitglied bei der AfD werden könne.

    Lieber, lieber Herr Gabriel, wir haben gestern die Probe aufs Exempel erlebt: Die AfD ist wirklich ganz und gar ungefährlich für den Flüchtlingsstaat und brav und kein bisschen rechts und schon gar nicht, wie Sie behaupten, rechtsradikal!

    Sie können Ihre Vertreter aus Rundfunk und Presse getrost effektiver einsetzen, denn Frau Petry kuschelt mit Ihnen doch was das Zeug hält.

    Erst hat sie sich für Sie vom linksliberalen Flügel und Geldbeschaffer Bernd Lucke getrennt, jetzt will sie sich von ihrem rechtskonservativen Flügel und Stimmenbeschaffer Björn Höcke trennen! Deutet das gar auf eine zweite Spaltung hin? Das müssen doch sogar Sie von der SPD merken?

    Frau Petry möchte sich neben Ihnen und natürlich der CDU als dritte Partei der Mitte etablieren und fungiert als Diffusor der Wut. Dazu braucht sie lediglich Bürger, die mutig genug sind auf die Straße zu gehen, aber verängstigt genug, noch nicht in eine wirklich rechtsnationale Partei einzutreten, die die nationale Katastrophe stoppen könnte und wollte. Dass sie aufs falsche Pferd setzen, werden diese Menschen spätestens dann erkennen, wenn im nächsten Jahr 2 Millionen Flüchtlinge von der CDUSPD ins Land geholt werden und die AfD lediglich Einwanderungsobergrenzen fordert und die Renten- und Lohntüten deutlich weniger Geld ausweisen, als noch im Vorjahr.

    Dabei haben die politischen Mitten in der Politik langsam aber sicher ausgedient. Die Grünen hatten ihre Berechtigung in den 80er Jahren. Seit sie Erwachsensex mit Kindern und Drogenkonsum legalisieren wollen, haben sie bei den meisten Menschen ausgedient. Die Liberalen haben Ihre politische Daseinsberechtigung spätestens da verloren, als die Porschefahrer auf Fahrräder absteigen mussten und die Wirtschaftsbosse mit Privatjets abhoben. In ganz Europa geht die Rechte voran, die Deutschen brauchen für manche Dinge eben länger, aber dann machen sie’s gründlicher als die Nachbarn

    -http://www.rechte-sachsen-anhalt.com/dritte-mitte-afd/

  17. vitzli Says:

    lol,

    ja, die afd ist aber auch so eine alternative!!

  18. mjak96 Says:

    @ hotspot Says:
    13. Februar 2016 um 17:28

    Ich wollte eigentlich darueber schreiben, was der Hohe Reichsrat angesichts der Gefahr und Feuersnot, in welcher Volk und Reich schweben, unter meinem, aeh – dem Vorsitz S.M. des Koenigs beschliessen moege und welche Befehle an den Generalstabschef des Reichsheeres (hat Kabinettsrang) und den Kommandanten der Reichsgendarmerie {250000 Mann paramilitaerisch ausgebildeter, kasernierter, mit MGs und leichter Artillerie ausgeruesteter Grenzschutz; auch zur Aufstandsbekaempfung und Begleitung von Masseneportationszuegen nach Hamburg oder Bremerhaven hervorragend verwendbar, im Jahre 2019 nach Einfuehrung der neuen einheitsstaatlichen Reichsverfassung an die Stelle der aufgeloesten Laenderpolizeien der aufgeloesten Laender getreten; Uniformierung an die der Preussischen Polizei der 1920er Jahre angelehnt; zur Demonstrationsbegleitung keine passive Schutzausruestung wie Helme mit Visieren, Schilde, Gummiknueppel, Reizgas etc., welche unter dem alten Regime nur Einladung zum Landfriedenbruch waren, sondern nur aktive Schutzausruestung: Selbstladegewehr, etwa das schoene, wenn auch altmodische FN49, Bajonett am Guertel, Saebel und Pistole fuer die Offiziere} auszufertigen seien – doch macht mich die Hetze dieses Obamalutschers, dieses Merkelarschkriechers, dieses Verfassungsschutztrolls, dieses Feindschaft gegen Russland in schlimmster NS-Tradition propagierenden Hasspredigers hotspot total betroffen! Er bringt das Beispiel ja selbst: Hitler hat es einen Dreck interessiert, dass die rechtmaessige Sowjetische Regierung von Josip Wissarionowitsch Dschugaschwili alias Stalin gefuehrt wurde; fuer Adolf war halt nur interessant, das Stalins Herrschaft nicht „anstaendig“ und nicht „berechtigt“ war (wie sollte sie auch – Hitler galubte, „Dschugaschwili“ heisse soetwas wie „Judensohn“ auf Georgisch – die Herrschaft eines solchen konnte natuerlich keineswegs „berechtigt“ oder „anstaendig“ sein…), weshalb er der (leider) unter seinem Kommando stehen Wehrmacht den Befehl erteilte, die Sowjetunion am 22. Juni 1941 (der Anfang vom Ende) anzugreifen. Die 44000 Toten, die dieser versuchten Beseitigung einer „unanstaendigen“, „unberechtigten“ Regierung allein in Stalingrad „schon vor Beginn der Landkaempfe“ zum Opfer gefallen sind haben Hitler nicht interessiert – genausowenig wie dem in dessen unheilvoller Tradition stehenden hotspot die 260000 Toten und 11 Millionen Vertriebenen des Syrienkrieges komplett am Arsch vorbeigehen! {Zum Verstaendnis der Vorgaenge in Syrien ist die „Festungsstaatstheorie“ des in Jerusalem lehrenden Professors Martin van Crefeldt ueberaus hilfreich; habe leider vergessen, wo ich das einschlaegige interview gelesen habe.}

    Vitzli, ich bin total enttaeuscht von Dir! Ich dachte bisher, Dein blog sei anstaendig und berechtigt und biete auch ueberzeugten Nichtwaehlern und Norddeutschen Radikalmonarchisten wie mir eine Heimat – doch zu meinem Schrecken muss ich nun erkennen, dass Du Hitlerverehrern und NS-Apologeten und Antisemiten wie „hotspot“, die wie ihr Meister auf das Voelkerrecht spucken (und nur einen Massstab dessen, was „berechtigt“ und „anstaendig“ ist gelten lassen: sich selbst) ein Forum bietest! Wo soll das nur hinfuehren? O tempora, o mores!

  19. mjak96 Says:

    @Tyrion L. Says:
    14. Februar 2016 um 03:36

    Keine Parteien und keine Waehler werden Deutschland retten, sondern der immer naeher heranrueckende Krieg!

  20. mjak96 Says:

    … ueber dessen moegliche Formen und Fuehrung viel mehr nachgedacht und geschrieben werden sollte (nicht von Leuten wie mir, sondern solchen, die wirklich etwas davon verstehen) als ueber die Bande, die uns gerade im Auftrage der 40 in den Abgrund fuehrt! Das ist fuer mich ein Faktum, an dem nichts mehr zu aendern ist, erst recht nicht durch irgendwelche albernen Wahlen oder gar „Alternativen fuer Deutschland“, auch wenn einzelne Exponenten derselben nicht unsympathisch sind. Man muss Plaene fuer das „Nachher“ fertig ausgearbeitet in der Schublade haben, welche man nach dem unausweichlichen Sturz der Bande hervorholt und in Einzelheiten der dann herrschenden Lage anpasst {um einen eigentlich nebensaechlichen zu nennen: 2. Nuernberger Prozesse gegen die Hauptverbrecher zu fuehren, die von einem Mann wie Albert Pierrepoint stilecht zum Abschluss gebracht werden…, eine Entsprechung, die mich genauso begeistert wie die zweimal und beinahe ein drittes Mal im selben Eisenbahnsalonwagen gefuehrten Waffenstillstandsverhandlungen im Wald von Compiegne 1918 und 1940}. Wer keinen Plan, keine Generalstabskarte hat, nach der seine Einheiten „nachher“ getrennt marschieren und vereint schlagen, wird vom Feinde ueberrannt werden! Und die 40, so „gut“ sie auch sein moegen, sie sind doch nicht Gott; wir koennen und werden siegen, wenn es Gott gefaellt! Zynismus und Pessimismus sind fehl am Platze, weil sich zum ersten Male seit Kriegsende eine echte Chance zu nationalrevolutionaerer Veraenderung bietet. Bitte endlich aufhoeren, mit Merkel, Schaeuble, Gabriel, dem Unrechtsstaat BRD e tutti quanti Zeit zu verschwenden (da Vitzli-Ebene 1-2), da man fuer das, was sich bereits von selbst versteht, doch immer nur weitere Beispiele anfuehren kann – endlich anfangen, im Geiste den Neuen Staat, das Neue (nach Bismarcks und Hitlers II. eigentlich das III.) Reich zu formen und endlich von der Diagnose zur Therapie und von dieser wiederum zur Gesundheit und deren Aufrechterhaltung uebergehen!

  21. hotspot Says:

    RE: „mjak96 Says: 14. Februar 2016 um 04:48 “

    Ich erlaube mir, diesen Beitrag unter Satire abzuheften und Dich als politischen Wirrkopf zu betrachten!!

    PS.
    Das Leben und die Politik, incl. Opposition, müssen immer (vor und nach dem Machtwechsel) organisiert (siehe Hitler, Lenin, GRÜN-Bewegung usw.) sein, worauf die Absolutisten, Puristen, Chaosisten, Verschwöriker, demokratie-besudelnden Klugscheißer, Nichtwahl-Spinner keine Antwort, Lösung geben, wenn man sich nicht aufs weltferne, polit-masturbative Single-Blöken im Internet beschränken möchte!

    Und nach möglichem Zusammenbruch und neuem Regime wird der (vom Sonderschul-Typ ebbes), welcher hier lauthals in seinem Sektierertum jedes geordnete Vorgehen in den ewig üblichen Strukturen (wie Parteiungen des Volkes) ablehnt, in der von ihm gewünschten Diktatur (die wissen schon genau, warum sie sich dazu nicht bekennen, worauf es bei ihnen rausläuft) seine Mitmenschen als treuer beschränkter, das Organisierte auch in totalitärer Entartung ganz plötzlich vertretender Parteisoldat wie in NS und DDR/SU

    -in seinem dem GRÜNismus gleichen Gutmenschenwahn, im Namen seines selbstverliehenen Guten, seines eigenmächtig ohne Kontrolle verabsolutierten Lebens- und Politik-Verständnisses, seines verkürzten Weltbildes-

    drangsalieren, zwingen, denunzieren, hinrichten nach verrohter SS-Art, schlimmere Zustände als je seit 1945 in der BRD!!

    Nach den meisten Revolutionen entpuppten sich die zuvor Oppositionellen oft als genauso schlimm oder mehr wie ihre Vorgänger und mußte doch oft für das bißchen Verbesserung

    (NS: Für 6 Jahre Aufstieg 6 Jahre Krieg, Verheizung der Volksmassen, Millionen Tote, Landeszerstörung)

    ein extrem hoher Preis an Verschlechterungen und Massentod gezahlt werden, siehe Lenin- und Hitler-Revolutionen.

  22. hotspot Says:

    RE: „Tyrion L. Says: 14. Februar 2016 um 03:06 “

    Es ist zwecklos, bei unheilbar kranken Polit-Idioten, die sich massenhaft im Internet abreagieren können, irgendeinen Krümel an Vernunft, Anstand, politischer Kultur zu erwarten.

    Wie gesagt, das hier ist zu 2/3 ein lebensferner politischer Kindegarten, ein Inzucht-Lokal von dekadenten Praxis-Unfähigen, wo man seine Zeit und Energie nicht vergeuden sollte, die sich primär auf eine Änderung der entscheidenden Makro-Ebene konzentrieren muß.

    Ich diskutiere in solchen Ignoranten-blogs auch nur noch mit aus Diskussions-Vergnügen sowie der Sach-Klärung wegen, habe in meinen Beiträgen, meinen Streitereien mit den Diskussionsgegnern immer mein Wissen verbessern, meine Argumente schärfen, verrtiefen können.

    Wer Demokratie, Wahlen usw. als nutzlosen Kram schmäht und als der Ober-Purist und selbsternannte Zensor meint, jeden kleinen Ansatz von Aktivität, Parteiung als letztlich vom „System“ gesteuerte Nutzlosigkeit abwerten zu sollen, der mag sich in seinen realitäts-verweigernden masturbativen Ergüssen wohlfühlen, er ist für einen seriösen Politaktivisten ein polit-unfähiger Wirrkopf und Dummschwätzer, mit dem abzugeben es sich eigentlich nicht lohnt.

    Möge er doch in seinem kranken Purismus („Wie gut ich doch bin, keiner kann mir genügen!“), Überlegenheitswahn schmoren, der Prozeß der Politik ist autonom-naturwüchsig und unentrinnbar, der läßt ihn und seine dümmlichen Gesinnungsfreunde als dissoziale Mini-Minderheit am Wegesrand liegen und vollzieht sich.

    Die besserwisserischen Zyniker, die alle gegenwärtige Aktivität für nutzlos erklären und die Nichtwahl-Verkünder, die in ihrer Dummheit bis asozialen Verantwortungsferne das Feld der Machtkaste und ihren Übel-Aktivisten überlassen, sind dann letztlich auch Negativkräfte im politischen Leben, weil sie das Böse so fördern wie die offenen Zersetzer und Vernichter der Hauptparteien.

    Und würde man endlich mal das beste, ideale Modell erfahren für heutige Aktivität und spätere Staatsform von unseren selbstverliebten, sich als die Super-Wissenden aufführenden Demokratie-Ablehnern, aber da kommt ja nichts, da halten sich unsere Großschwätzer auffällig zurück, denn dann könnte man sie stellen als mutmaßlich ganz üble Demokratie- und Freiheitsfeinde.

    Hinzu kommt noch, daß oft genug, wenn man mal die Texte dieser Negationisten-Leute gründlich durchgeht, es da wimmelt von Fehlern, Falschbehauptungen, Irrtümern, teils krassen Lügen (wie: die innerlich ausgebrochene Krise in Syrien sei Inszenierung der Global-Gangster), mit dem sie dann ihre reale geistige und politische Null in aufgesetzter Überlegenheitspose des politischen Überfliegers übertünchen möchten!!

  23. hotspot Says:

    RE: pack

    Du klaffende Wunde zwischen Leichtgewicht und Schwergewicht bist für mich als werte-verratender (aber mutmaßlich sind ja Deine Werte dieselben üblen wie die Putins) freiheitsfeindlicher Lutscher des Sowjetpreisers, Wahrheitsunterdrückers und Halbdiktators Putin politischer Feind, persönlich Abschaum wie die DKPisten, PDS, GRÜN!!

    Ob Du Dich dann noch, wie es bei solchen mickrigen Typen oft noch dazukommt, laufend selbstverliebt aus Deiner realen, unentrinnbaren Null erhöhen mußt, ist ein irrelevantes Randphänomen!! Man muß halt, das gehört zur Lebenserfahrung, Reifung, vieles hinnehmen, was man nicht ändern kann, muß sich damit zu arrangieren lernen!

    Was Ihr Anti-Westler, Ihr Parteigänger von Minustypen und Freiheitsberaubern absondert, tangiert mich nicht, Ihr seid (wie Kommunisten, Nazis, BRD-Machtparteien) meine Feinde, egal als was Ihr daherkommmt: Menschheitsbeglücker, Merkel-Beschimpfer, Patrioten!!

    +

    RE: „vitzli Says: 13. Februar 2016 um 18:11 hotspot, assad ist völkerrechtlich anerkannter staatschef. bei dir gelten anscheinend überhaupt keine regeln mehr, wenn du beliebiges einmarschieren“

    Jetzt wird aber Deine politische Verlogenheit immer krasser. Ich sage nur: Krim und Ost-Ukraine, da habe ich von Euch noch keine Empörung über „beliebiges Einmarschieren“ gehört.

    Die Ukraine ist ein völkerrechtlich wie Israel

    (wo ja auch viele Legalisten des gewissen Lagers ganz schnell ihren Legalismus vergessen und diesem Staat die Existenzberechtigung absprechen wollen)

    anerkannter Staat in den Grenzen von 1990 incl. Krim und Ost-Teile, aber wo war da der Legalismus Deines Idols Putin??! Der hat doch kürzlich bei BILD selbst gesagt, daß Grenzen für ihn nebenrangig seien, also was ereiferst Du Dich da über andere, die das genauso sehen und handhaben??!

    Letztlich hast Du bald jeden politischen Anstand aufgegeben, denn den Putin lobst und stützt Du doch nur, weil der eine Schachbrettfigur sein möge und ist in Deinem verbohrten Kalkül: Da gibt es die ach so bösen 4.000/40, wer mit denen im Clinch liegt, ist automatisch gut. Ich dagegen schaue mir jeden Fall speziell im Konkreten an und urteile dann, ich bin nicht deduktiv-faktenwidrig (bishin zur Lüge) wie Du und Deine Strolche hier.

    Es bleibt dabei, daß legal zweitrangig ist, primär sind die ewigen Werte, ob etwas gut, anständig, legitim = berechtigt ist. Legal war auch die Verurteilung von Sophie Scholl nach damaligem extrem-harten Recht, waren auch die vielen Terror-Urteile im NS wegen Wehrkraftzersetzung, legal ist auch die Verfolgung der Holo-Negationisten usw., wo die Verstöße gegen Humanität, Rechtsstaatsprinzipien und Meinungsfreiheit ganz krass offenliegen!! Jedes, auch noch so üble, Regime beruft sich auf seinen Legalismus, aber den hat es sich vorher so ihm passend zusammengebastelt, ganz krass Hitler!!

    Eine Regierung seit vielen Jahren an der Macht mag aus irgendwelchen formalen Gründen legal sein, was regst Du Dich dann über die Merkel und ihre vom Volke getragene Politik auf, aber wenn sie auf Gewalt, Diktatur, Minusverhalten, Unterdrückung weiter Bevölkerungsteile beruht, so ist sie illegitimn, darf jederzeit von Freiheitskämpfern beseitigt werden; so ist nunmal die Geschichte immer abgelaufen, sonst kannst Du auch Wilhelm Tell und Ähnliche auf den Müll werfen. Eine 10%-Minderheit ist eben nicht berechtigt, 80% andere über Jahrzehnte zu unterdrücken, basta!

    Ob das solche wie Du akzeptieren, ist egal, die Kämpfer (friedliche wie gewaltsame) für Freiheit und Werte haben sich, ihrem moralischen Impuls und Gewissen folgend, nie an den Legalismus, von Hiter und der SU pervertiert, gehalten, freilich immer mit dem Risiko des Scheiterns und Geköpftwerdens.

    Aber ohne diese Freiheitskämpfer gegen den Legalismus, gegen sich immer als rechtmäßig verstehende Machthaber

    (siehe u.a. die absolutistischen, angeblich nur Gott unterworfenen Fürsten, Könige, die im 19.Jahrhundert so Aufstände niederschlugen)

    hätte es viele heute als selbstverständlich betrachtete Staaten (USA, Schweiz, Bangla-Desh usw.) und Regime (wie in den Demokratien, die ja auch erkämpft werden mußten innenpolitisch!) erst gar nicht gegeben!!

  24. Frankstein Says:

    100 Jahre gefühlter Hotspotismus werden durch majak96 und Tyrion kurzerhand beseitigt. Im Glauben, seine Pestpfeile hätten Troja erschüttert, steht er jetzt ohne Hemd da. Es nützt nichts sich für Apollo zu halten, man muss dazu geboren sein. Er könnte einem leid tun, wenn man sein beschissenes Dasein betrachtet. Und nicht einmal in seine Heimat kann er flüchten, er verachtet sie zutiefst. So muss er gleich dem ewigen Juden Ahasver zwischen den Traumwelten wandern. Da da da, von mir aus kann er weg.

  25. Frankstein Says:

    Waffenstudent, gerade gelesen = in Dresden werden zum Gedenktag die Stätten nationalsozialistischer Greuel ins Licht gezerrt. Mehrer hundert Aktivisten übernehmen Führungen und Erklärungen. Bis zur Freudenfeier für die Neugeborenen in den Bombennächten ist es nur noch ein ganz kleiner Schritt. Bomber Harris erlöse uns von dem Übel in Dresden und du darfst auch einen Schlenker über Berlin machen. Der Dadaist Hotspot will uns ja weismachen, Hitler habe mit dem Bomben angefangen. Da muss er sich aber mit den jüdischen Briten auseinandersetzen, die beanspruchen dieses Privileg nämlich für sich.

  26. Tyrion L. Says:

    Wenn die dröhnenden Monologe des Hotspotismus wenigstens was mit dem zu tun hätten, was man tatsächlich geschrieben hat. Aber Sachbezug ist Zufall, Glücksache und dann auch nur in Spurenelementen vorhanden. Insofern geht´s mir meilenweit sonst wo vorbei, allenfalls belustigend, weil man sich direkt vorstellen kann, dass der Urheber tatsächlich beim tippsen grimmig vor sich hin bruddelt…*g*

    Muss aber hinzufügen, dass mir im Netz regelmäßig weitaus nervigere Ignoranten als der hiesige Hottie begegnen. Irgendwie kann man ihm gar nicht richtig böse sein.^^

    Btw.: Bezüglich der genetisch-rassischen Komponente von Kultur und der Inkompatibilität und Nicht-Übertragbarkeit der Kulturen und Gesellschaftssysteme (z.B. der von mir erwähnte afroorientalische Tribalismus vs. „Westliche Werte“) findet sich bei Nicolas Wade: „A Troublesome Inheritance“ bedenkenswertes.

    Allerdings kommt der Autor unter anderem zu dem Schluss, dass die Zukunft „des Westens“ ausgerechnet wegen der „weißen“ Unsichtbaren und deren herausragender Intelligenz gesichert sei, lol. Aber so ist das eben, man muss nicht alles wegen zweifelhafter Inhalte in Bausch und Bogen verdammen. So ähnlich wie mit der Killerbiene halt.^^

  27. hotspot Says:

    RE: dumm-frank „Und nicht einmal in seine Heimat kann er flüchten, er verachtet sie zutiefst.“

    Daß Du judeo-affiner Angeber-Schwätzer im Kopf einen schweren Schaden hast, an der Seele sowieso, ist hinlänglich bekannt!

    Ich verachte mitnichten meine Heimat, sondern -leider zu große- Teile des Volkes wie Du, welche Minusmenschen sind, die aus Blödheit und-oder Vorsatz das Böse betreiben!!

  28. Veit Says:

    Wirklich böse sein kann man dem werten hotspot nicht, das stimmt. Einen gewissen Unterhaltungswert kann man ihm einfach nicht absprechen.

  29. Hansi Says:

    Tyrion L. Says: 14. Februar 2016 um 03:36

    „……wurde sich ausdrücklich vom bösen Rechtsextremismus distanziert, ….“

    Und wo ist dabei bitte das Problem? Die AfD distanziert sich übrigens von jeglichem Terrorismus. Links, Rechts, islamisch usw…, jeglichem halt.

    Und die zwei von DieRechte sollen doch ihre eigene Demo machen, anstatt bei der AfD unter falscher, scheinbar verpönter Flagge laufen zu wollen. Klingt alles eher nach beleidigter Leberwurst kleiner Kinder.

    So wie ich auf das „wir“ von Nichtwähler dankend verzichte (die nützen nämlich null und nix), will die AfD auf andere Parteien und Gruppierungen verzichten, die ihr null und nix nützen. Halte ich für legitim, sogar vernünftig.

    Mal so nebenbei, wo und wie engagiert oder handelt „Tyrion L“?
    Außer natürlich andere in Misskredit zu bringen zu versuchen.
    In „Lösungsstrategien“?
    Wo hast Du RICHTIG systemkritische Reden in der Öffentlichkeit gehalten? Immerhin habt ihr ja „das System“ voll und ganz durchschaut.

    Ihr Nichtwahldödel seid so dumm und jämmerlich, unglaublich.

  30. Hansi Says:

    Achso, „Tyron L“, habe es jetzt nicht so ganz im Kopf, ob Du ein bekennender Nichtwahldödel bist. Falls nicht, Entschuldigung. Dumm bis dümlich bleiben Deine Aussagen trotzdem, wie der Rest meiner Betrachtung über Deinen Beitrag.

  31. Frankstein Says:

    Tyrion,Veit, nicht das hier Mißverständnisse auftreten, böse bin ich dem Hotspot nicht. Kann man einem Müllbeutel böse sein, dem klappernden Relais oder der ratternden Wäscheschleuder ? Es geht einzig um Pragmatismus, hat das noch einen Wert oder kann das weg ? Gut oder böse sind für mich keine Bewertungskriterien- außer in der eigenen Familie- , für mich zählt einzig die Brauchbarkeit und die Nützlichkeit zum Erhalt der eigenen Sippe, der Gesellschaft und des ganzen verwandten Volkes. Da seh ich auch über kleine Verfehlungen hinweg. Wogegen ich das ständige Bohren in offenen Wunden als unanständig und unnütz empfinde und den Bohrer sowieso. Es gibt keine andere Erklärung, als das sich um Parasiten handelt. Und aus Gründen der Volksgesundheit gilt es sie zu bekämpfen.

  32. hotspot Says:

    RE: „Tyrion L. Says: 14. Februar 2016 um 09:45 “

    Du kommst doch aus der ns-affinen oder elitär-rechtskonservativen Ecke der Demokratie-Verächter, potentiellen Demokratie-Vernichter und zudem derjenigen, die jede kleine Aktivität von ganz oben

    -wo Du Dich arrogant ohne eigene Leistung und Volks-Erkürung hinstellst als der große Zensor-

    herab negieren, weil sie Deinen lebensfernen Ansprüchen, wonach nur das Ideale (was wiederum nicht konkretisiert wird) gelten, existieren dürfe, nicht genügen.

    Ja, wenn das „System“

    (mit dem -typische Sprachweise in den braunen und ähnlichen Kreisen- politologisch dumm das Regime gleichgesetzt wird und über die berechtigte Verurteilung eines Übel-Regimes wie Merkel demokratie-ablehnend auch die ehrenhaften demokratischen Grundlagen nach GG-FdGO, die man ja abschaffen möchte, in den Dreck gezogen werden)

    alles (hier: patriotisch-konservative Bemühen wie bei AfD, Pegida) aufsaugt und verdirbt, dann ist doch alles klar und unabwendbar, nicht beeinflußbar. Was diskutierst Du dann überhaupt noch mit zu Praxisfragen?

    Weil Du eben insgeheim auch aktiv sein möchtest, was verändern willst, aber in Deine Richtung, nämlich das verhaßte „System“ der Demokratie beseitigen wollend!! Ist ja klar, daß wer eine Diktatur will, alles demokratische Bemühen abkanzeln wird!! Man merkt die Absicht und ist verstimmt!

    Alle puristischen System-Verdammer leben nun mal in einem System, ob das einem gefällt oder nicht. Abhauen kann keiner, die wenigen Eremiten-Versuche können die Makro-Lage nicht ändern, sondern der Einzelne ist -in der modernen Massengesellschaft mehr als sonst schon- abhängig von anderen Menschen und den Infra-Strukturen. Da ist es doch das Natürlichste, daß man -etwa wie in einem Verein, Schule, Familie, Berufsstelle- im Rahmen des Möglichen auch zur Politik mitwirkt, die das eigene Leben bestimmt.

    Jedenfalls die Hauptparteien und ihre 60% Direkt-Wähler haben das begriffen und gestalten -mal mehr, mal weniger je nach Wahlresultat- das Heutige in ihrem Interesse, auch in ihrem Egoismus mit. Die Nichtwähler und Negationisten meinen, Draußenstehen sei die klügste, allem überlegene Haltung, aber dulden so real das von den Hauptparteien geprägte Heute, ob sie es in ihrer unheilbaren Klugscheißer-Ignoranz wollen oder nicht, ob sie es zugeben oder nicht.

    Und weiterhin spielt das Materielle auch bei den puristisch-zynischen Großschwätzern im Leben eine nicht zu knappe Rolle, nur wer über Vermögen, leistungsloses Einkommen verfügt, kann sich da begrenzt raushalten, wird von der Allgemeinpolitik aber immer auch so heimgesucht wie alle anderen.

    Und wir sehen nun aus diesen Grüppchen der Super-Negationisten und braunen Anti-Demokraten, für die die BRD das Übelste schlechthin sein sollen, daß sich genug dann ohne Skrupel ach so konsequent gerade -wie die deutschhassende Antifa, die sich eine volks-lose Autonomie hinlügt- von diesem verachteten System monatlich ihre Stütze abholen!! Soviel stolze Verachtung des Systems muß ja sein!!

    Dagegen vertrete ich die Position des Möglichen, Realismus und Konkretismus, wonach man nur einmal lebt und da jede Chance zum Guten wahrnehmen sollte und darf, mit einem sozial verträglichen gesunden Egoismus. Es bringt doch nichts, irgendwelchen hirngespinstigen Ideal-Forderungen nachzujagen, denen man sich bestenfalls annähern könnte.

    Sondern sollte ich, wo ich die Chance habe, Einfluß zu nehmen für das Gute und gegen das Böse, Negative, aktiv werden, Wahlen nur ein Weg unter mehreren, egal ob überhaupt oder schnell der Erfolg kommt, für den es keine Garantie, kein Erfolgsrezept gibt. Wenn ich in meinen Bemühungen scheitere an den Schicksalsmächten oder meinen Mitmenschen, meinem Volk, habe ich Pech gehabt, aber dadurch wird meine Bemühen, wie es immer stattfand in Personen, Gruppen, Völkern, nicht sinnlos, zumal ja oft das Bemühen auch Ertrag brachte, über die Jahrhunderte des politischen Ringens eindeutig.

    Wer hatte denn trotz aller Kritik schon in seinem Leben, was die verbohrten wohlstands-dekadenten Puristen undankbar beschmutzen, so eine Freiheit, die heutige miterkämpft durch die 68er, und so einen Wohlstand wie im Westen seit den 50ern? Wenn dann nun selbstverschuldet dekadent gewordene Völker das benutzen, um freiwillig in den allgemeinen Untergang zu gehen, da kann man nichts machen, da ist eben das Schicksal übermächtig!!

    Würde man dann mal nachforschen (wie jetzt mit dem Bericht zu: Die Rechte bei einer AfD-Demo), was Du willst, kommt es auf Demokratieabschaffung hinaus, egal ob das nun elitär oder braun gedacht ist, auf Ähnliches wie bei Hitler. Danke, das könnt Ihr wieder versuchen, aber so leicht wie 1933 wird es nie mehr gehen, eher gar nicht mehr.

    Und was soll das Geschwätz vom Aufpropfen westlicher Demokratie und Kultur auf Staaten, Völker, Länder, für die das mental-kulturell nicht paßt?? 1. war das gar nicht das Thema, 2. habe ich das nicht gefordert und 3. muß die Politik und Struktur zwar nicht 1:1 nach Westmodell erfolgen, aber es muß da ein gewisser, global gültiger Grad an Freiheit und Gerechtigkeit des Lebens garantiert sein, wie es nunmal in den anti-westlichen Modellen bei Putin, China, Islam, NS, DDR/SU usw. nicht gegeben ist bzw. war!! Und 4. ist keineswegs alles, was außerhalb des Westens an Konflikten und Üblem passiert, böse Aktion der Globalkaste, sondern da gibt es, was die Weshasser ignorant auslassen, genug innere Ursachen regional!!

    Außerdem hat Worch in seine Parteisatzung (Die Rechte) zum Verbotsschutz das Bekenntnis zur FdGO reinschreiben lassen, da muß man dann doch fragen, ob Du da mit Deinen anderslautenden Äußerungen, Positionen noch reinpaßt. Es ist klar, daß bei allen formalen Bekennntnissen in solchen Gruppen um 2/3 der Mitglieder die Demokratie ablehnen, ein anderes Modell wollen.

    Sie glauben, das angehäufte Üble nur noch in einer Diktatur aufheben zu können, naiv hoffend, es werde schon gut laufen wie in den ersten Jahren bei Hitler. Dafür sind sie wieder bereit, die politischen Freiheiten zu opfern, das sei nicht so schlimm, weil sie ja ohne diese schon genug das Gute verkörpern und schaffen würden. Die negativen Erfahrungen mit diesem Modell werden ausgelassen, wie überhaupt zu fragen ist, ob die heute verfemten Demokratiien wirklich im Geschichtsvergleich das schlechtere Modell und die schlechteren Konkret-Verhältnisse waren!!

  33. Veit Says:

    „Es geht einzig um Pragmatismus, hat das noch einen Wert oder kann das weg ?“

    Wäre er weg, würde er vermisst werden? Ich denke nicht, und solange er da ist gilt es das beste aus der Situation zu machen. Da eignen sich deine Seitenhiebe sehr gut, alternativ nimmt man es einfach mit Humor.

  34. Veit Says:

    Oder beides.

  35. hotspot Says:

    RE: dumm-frank „“für mich zählt einzig die Brauchbarkeit und die Nützlichkeit zum Erhalt der eigenen Sippe, der Gesellschaft und des ganzen verwandten Volkes.“

    Und was bist Du: Ein nutzloser selbst-verliebter Schwätzer, ein dummer Volks-Schädling, in seiner Ignoranz fast schon vorsätzlich!!

    Zum Erhalt des Volkes und des Guten hast gerade Du Dumm-Dödel mit Deinem blöden bis asozialen politischen Verhalten null beigetragen, vielmehr durch Nichtwählen genau die Kräfte gefördert, welche die Zersetzung und Vernichtung seit 1975 betreiben!! Wie sagte doch Lenin zu solchen wie Dir: Nützlicher Idiot!

  36. mjak96 Says:

    @ hotspot Says:
    14. Februar 2016 um 06:33

    Nachdem ich dies gelesen habe wird mir immer klarer, dass hotspot nicht nur ein Nazi und uebler Antisemit ist, der schamlos verbrecherischen Angriffskriegen das Wort redet und aus der Geschichte rein gar nichts gelernt hat, sondern dass er an diesem schoenen, Sankt Valentin geweihten Sonntagmorgen auch einen psychotisch-affektiven Durchbruch erlitten und die borderline nach Otto Kernberg deutlich ueberschritten hat. Beweis: seine Sprache hat den korrekten grammatischen Zusammenhalt verloren und er stammelt nurmehr wirr vor sich hin. So sind sie, die Wahlfetischisten: Psychotiker und Nazis…

  37. mjak96 Says:

    … wenn der nicht schon Jahre seines Lebens in einer Nervenheilanstalt interniert worden ist oder zumindest Psychopharmaka schluckt (an sich nichts Ehrenruehriges, doch haette man ihn nie als geheilt entlassen duerfen) fress‘ ich meinen Hut…

  38. Hansi Says:

    An die ganzen Nichtwahldödel „bringt ja alles nix“, die sind soooo mächtig:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152219655/Sozialhilfe-fuer-Auslaender-mit-Hochdruck-beschraenken.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/buendnis-90-die-gruenen-boris-palmer-will-mehr-fluechtlinge-abweisen-a-1077108.html

    Was schon die bloße Angst vor Stimmen- sprich Versorgungs- und Machtverlust so auslösen kann.
    Werdet ihr Dödel aber nie begreifen, weil ihr eben Dödel seid. Und ein Land, das nach Zeman von Idioten regiert wird, hat dann mehrheitlich logischerweise Idioten respektive Dödel (nach Vitzli 81% Wähler UND Nichtwähler) als Insassen.
    Ihr könnt wahrlich stolz auf eure blödnaive Klugscheißerei sein.
    Bismarck und der andere würden sich im Grab umdrehen, ob der klugen Vollpfosten, aus denen die Bevölkerung der BRiD mittlerweile besteht.
    Da lob ich mir den hotspots, zwar völlig irre, aber wo er wann in welche Richtung ziehen muss, das weiß er. Im Gegensatz zu euch Nichtwahldödel.

  39. vitzli Says:

    mjak,

    ich bin vermutlich völlig unterwandert :-/

  40. vitzli Says:

    mjak,

    du hast recht, einerseits, es gibt um die verbrechermischpoke eigentlich nur wiederholungen, die nicht weiterbringen.

    andererseits wird das blog täglich von etwa 30 – 40% „neuen“ aufgerufen.

    eins der riesigen probleme ist die gigantische volksgehirnwäsche (bis in pi und mm herein spürbar.) es schadet nichts, da ab und zu auf immer das selbe hinzuweisen, zumal mir nicht jeden tag ein grandioser inhaltvoller artikel gelingen kann. so ein spezielles blog wie das hier am laufen zu halten, ist nicht so einfach, da braucht es auch füllselartikel.

  41. vitzli Says:

    hotspot,

    in arabischen ländern gibt es IMMER innere krisen und konflikte, das ist der dortigen politischen kultur geschuldet. deine „globalgangster“ haben diese konflikte jedoch zu ihrem nutzen befördert und zum ausbruch gebracht. das zu erkennen, bist du leider nicht in der lage. übrigens eine strategie, die herr friedman von stratfor (us-regierungsberaterfirma) öffentlich in seiner bekannten rede eingestanden hat (guckst du mal jutupp!).

  42. vitzli Says:

    hotspot,

    zur ukraine habe ich mich damals ausgiebig geäußert, zumal man da die methoden der 40 bestens und zeitgleich studieren konnte.

    wenn putin die drohende (all-) macht der 40 stoppen oder zumindest bremsen kann, so ist das gut, dh. besser als nichts.

  43. Tyrion L. Says:

    Hansi Says:

    14. Februar 2016 um 10:37

    Tyrion L. Says: 14. Februar 2016 um 03:36

    “……wurde sich ausdrücklich vom bösen Rechtsextremismus distanziert, ….”

    Und wo ist dabei bitte das Problem? Die AfD distanziert sich übrigens von jeglichem Terrorismus. Links, Rechts, islamisch usw…, jeglichem halt.

    *

    Eben. Die „Alternative“ distanziert sich von allem was Rechts ist außer sich selbst und der CDU. Sieht man ja auch hier: Von Pro bis NPD, alles nicht nur Extremisten sondern gleich „Terroristen“. Solche will man nicht nur nicht auf der Demo dabei sondern erst recht nicht als Mitglieder haben, weshalb man ja bei Anwärtern auf den Posten des beitragszahlenden Mitglieds eine schriftliche Versicherung verlangt, dass sie bei keiner Rechtspartei Mitglied sind oder waren.

    Das konnten sich selbst die PIPI-Schäfchen nicht mehr mit „Ach, das ist nur Taktik um die Gutmenschen in Sicherheit zu wiegen“ schön saufen!^^

    Ich bin tatsächlich kein erklärter „Nichtwählerdödel“ sondern Gelegenheitswähler, der alles schon mal gemacht hat, also sich über die Jahre vom Linksrand zum Rechtsrand gewählt oder es auch mal bleiben gelassen hat. Wobei rein theoretisch der Standpunkt der „Nichtwählerdödel“ schon was für sich hat und für mich nachvollziehbar ist.

    Tatsächlich erschien mir die AfD nach Lucke etwas sympathischer, aber wenn ich´s mir recht überlege, ist das doch nur das selbe in Grün. Und das ganze Lügenpresse- und PIPI-Getrommel um den Verein ist nur Teil der Strategie, den rechten Rand zu markieren und echte Alternativen ins Abseits zu drängen bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen.

    Zwischenzeitlich liebäugelte ich zwar mit dem Standpunkt von Winkler oder Killerbee (AfD wählen um das System zu ärgern und wenigstens der CDU ein paar Sitze klauen), jetzt sehe ich auch das eher skeptisch.

  44. hotspot Says:

    RE: vitz

    Es lonht bald auch bei Dir nicht mehr, auf die Beiträge weiter einzugehen, sie werden im Wiederholungsmodus nicht besser, sondern sind von Polit-Laientum (Ich bin der Klügste, ich habe die Weltstruktur erkannt!) und Faktenverdrehungen geprägt, wie es Dir gerade in das Kalkül paßt. Ich muß Dich nun einordnen in die Garde der unheilbaren Ignoranten, Fakten- und Wahrheits-Verweigerer, bestenfalls vermindert schuldhaft aus eigener Schwäche dazu gekommen, andernfalls vorsätzlich-asozial!!

    Z.B. die ewige Dumm-Leier (immer solches Unwahre zur Rechtfertigung der eigenen Grundhaltung wie Nicht-Wählen, Putin-Lobby) mit dem ach so unschuldigen, da total gehirngewaschenen Volk, was so nicht stimmen kann, denn die Haltungen zu Einzelpunkten (wie 80% pro Sarrazin und DM) sprechen eine ganz andere Sprache. Wenn die angebliche Medienübermacht funktionieren würde laut Deinem Statement, dürfte es nämlich solche Werte gar nicht geben, die müßten dann bei 10% liegen.

    Und es wird auch nicht, wie Du ständig falsch bis lügenhaft verkündest (wie bei Punkt 1 Deines about), gegen den Willen des Volkes hierzulande Politik gemacht

    (vielleicht solltet Ihr mal öfter mit dem sogenannten Durchschnittswähler reden, wo dann nach einigen Sätzen der Polit-Jammerei das Anderswählensollen ignoriert, dafür aber lieber vom eigenen privaten Leid geschwafelt, übertragen: wichtigtuerisch geschwärmt wird wird, wie von einer Zuckerkrankheit und Unfall des Sohnes)

    von Merkel, regiert, wenn 60% direkt die so unbeirrt agierende herrschende kriminelle Machtkaste ewig wählen und der 30%-Rest der Nichtwähler das wissentlich duldet.

    Ein Volk, das nach Amtsarzt-Modus zurechnungsfähig, also nicht schuldunfähig ist, das ist voll verantwortlich bis offen schuldig für die von ihm gewählte Politikergarde, Regierung, Politik, landesweiten Zustände, und Du als Nichtwahl-Profi bist immer voll als Mittäter des Üblen dabei!!

    Das Image des anständigen lockeren Foren-Autors, der nur mal ab und zu danebenliegt, ist bei Dir bald weg! Du bist auch nur ein unredlicher Parteigänger, der sich die Dinge so zurechtbiegt, wie sie ihm passen (mögen). Nach dem Motto aller zynischen Machtegoisten (ich erlebe das so seit 1970, angefangen von den Freunden der DDR/SU, mußte mich daran gewöhnen): Was bei den Gegnern böse ist, wird lauthals empört angeklagt, aber das Gleiche ist dann erlaubt bis gut, wenn es das eigene Lager, ein von uns favorisierter Politiker tut!!

    Ich kann keinen Menschen hindern in Gesellschaften mit Meinungsfreiheit, die bekanntlich bei Deinem Idol Putin weit niedriger ist als hier im auch von Dir undankbar besudelten Westen, ehrlos in Unmoral und Lügenhaftigkeit zu wandeln, wie es ja auch die oberen Politiker und ihr Anhang ständig tun. Ich kann nur versuchen, vor dem Publikum, so es für Wahrheit und Faktentreue optiert, zugänglich ist, Faktenverdrehungen, Falschbehauptungen bis Lügen zu enttarnen, zurückzuweisen, zu korrigieren!!

    Und immer wieder: Solche blogs sind ganz interessant und oft amüsant (wie eine fetzige Debatte früher in den linken Szenekneipen abends), aber die Makro-Ebene, wo das Meiste und Wichtigste zur Politik im Lande entschieden wird, erreichen sie kaum bis nicht. Also alles mal ein bißchen niedriger hängen; wer in der Real-Politik was erreichen will, wie 2/3 hier bekanntlich nicht, der muß raus aus dem Internet, das bloße Diskutieren verlassen, der muß in eine Gruppe oder Sphäre, wo die Makro-Ebene bearbeitet wird!!

  45. ebbes Says:

    Soviel zur AfD !

    Hamburg: Ludwig Flocken verlässt AfD-Fraktion
    (11.02.2016)

    Heute um 14 Uhr hat der AfD-Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft, Dr. Ludwig Flocken, gegenüber der Bürgerschaftspräsidentin seinen Austritt aus der AfD-Bürgerschaftsfraktion erklärt. Er wird sein Mandat ab sofort als freier, fraktionsloser Abgeordneter wahrnehmen. Mit seinem Austritt kommt Dr. Flocken einem für heute, 21 Uhr, geplanten Fraktionsausschluss zuvor.

    Zugrunde liegen diesem Schritt unüberwindbare Differenzen im Hinblick auf die Mandatsausübung. Dr. Flocken, der sich nur der Verfassung, seinem Gewissen und seinen Wählern verpflichtet fühlt, ist der eigenen Fraktion schon seit längerer Zeit ein Dorn im Auge. So haben insbesondere zwei invasions- und faschismuskritische Reden von ihm (PI berichtete hier und hier), für Aufruhr unter seinen Fraktionskollegen gesorgt. Wohl deshalb, weil der Ältestenrat der Bürgerschaft der AfD-Fraktion zu verstehen gegeben hat, dass sich durch diese Reden Mohammedaner beleidigt gefühlt hätten. Ebenfalls den Ältestenrat beschäftigt hat ein satirischer Beitrag, der auf der Facebook-Seite von Dr. Flocken zu finden ist. Und was den Ältestenrat erregt, erregt auch die AfD-Fraktionskollegen. Doch es bedurfte gar nicht der Kritik des hohen Rates, um den eigenen Kollegen auch für eine schriftliche kleine Anfrage zu den Silvesterpogromen in Hamburg, Köln und anderen Städten abzumeiern. Hier genügten der Fraktion offenbar schon Begriffe wie „Rassismus“ und „Ethnien“ als Grund für schärfste Kritik.

    Den Bogen endgültig überspannt sah die Fraktion dann durch die Teilnahme Flockens an der PEGIDA-Demo in Köln am 9. Januar 2016 anlässlich der Vorkommnisse auf der Kölner Domplatte und sein Statement gegenüber einem Spiegel TV-Reporter („Sie sehen keinen Unterschied zwischen Hooligans und dem islamischen Staat? Na dann gute Nacht!“)

    Danach verlangte man von Flocken zunächst ein schriftliches „Schuldbekenntnis“, in dem er erklären sollte, dass seine Teilnahme an der Demonstration ein schwerer Fehler gewesen sei, er den Sachverhalt falsch beurteilt habe, sich nicht mit Extremisten und Gewalttätern habe gemein machen wollen und die Belastung für Partei und Fraktion ihm leid täte. Für den Fall der Nichtabgabe dieser Erklärung wurde der Fraktionsausschluss angedroht. Als Flocken sich verständlicherweise weigerte, das „Schuldbekenntnis“ zu unterzeichnen, legte die Fraktion noch nach und forderte zusätzlich eine „Strohpuppenvereinbarung“, wonach er sich verpflichten sollte, innerhalb der verbleibenden Restzeit der Legislatur alle Aktionen mit der Fraktion abzustimmen und einem negativen Votum der Fraktion unbedingt Folge zu leisten.

    Eine derartige Vereinbarung erscheint Dr. Flocken unvereinbar mit seinem sich aus Art. 7 Abs. 1 der Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg ergebenden Recht auf freie Mandatsausübung und seinem Wählerauftrag.

    Dem Hamburger Orthopäde bot der Fraktion an, sich im Rahmen eines bis zum 13. März 2016 befristeten Stillhalteabkommens an eine solche Vereinbarung zu halten, um den Wahlkampf für die anstehenden Landtagswahlen nicht zu gefährden. Dieses Angebot wurde jedoch von der Fraktion abgelehnt. Stattdessen wurde Druck auf Dr. Flocken ausgeübt, sein Mandat niederzulegen und für den Fall, dass er dies nicht täte, mit dem Parteiausschluss gedroht. Eine Mandatsaufgabe ist jedoch weder von Dr. Ludwig Flocken angedacht noch in irgendeiner Weise von der Fraktion oder Partei erzwingbar.

    Dr. Flocken bedauert die unnötige, durch immer schärfere Forderungen der Fraktion geführte Eskalation und wird weiterhin im Sinne seines Wählerauftrages in der Bürgerschaft tätig sein.

    ->http://www.pi-news.net/2016/02/hamburg-ludwig-flocken-verlaesst-afd-fraktion/#comments

  46. hotspot Says:

    RE: Tyron

    Die AfD will mit NPD, Die Rechte (zu Recht) und mit PROs (übertrieben, aber momentan aus Vorsicht noch akzeptabel, verständlich) keine Gemeinsamkeiten, das ist ihr gutes Recht.

    Es ist Leuten von anderen Gruppen, hier radikal-nationalen mit NS-Nähe, unbenommen, selbständig Demos zu machen und bei Wahlen Prozente zu holen, sie haben kein Recht, sich bei Gruppen, Parteien, die sie nicht haben wollen, hinten dranzuhängen, wobei bestimmt auch Agenten des V-Amtes dabei sind in der Absicht, AfD und ähnliche so vor der Öffentlichkeit schlecht zu machen!!

    Desweiteren juckt es die Aktivisten des heute Möglichen außerhalb von Diskussionen wie hier null, wer könnte schon Profi-Ignoranten, wahnhafte Sektierer noch erreichen in ihrer Inzucht, ob irgendwelche Super-Puristen, die 100% fordern, aber nicht mal für 5% die Hand rühren, jede kleine politische Aktivität als nutzlos verkünden, weil „das System“ es alles ausbalanciere, sollen die doch dann auf ihrem genialischen Weg zusehen, wie sie das von Ihnen gesehen Ideale im politischen Kampf erstreiten, das BRD-System stürzen und dann ihr System gestalten!!

  47. hotspot Says:

    RE: Ex-GRÜNER im Infantil-Anfall!!!!! „ebbes Says: 14. Februar 2016 um 15:43 Soviel zur AfD ! Hamburg: Ludwig Flocken verlässt AfD-Fraktion (11.02.2016)“

    Das sind Einzelfälle, Reinigungs-Prozesse, die es in allen Parteien gegeben hat immer, das ist, wie es nur solche Dumm-Sektierer wie Du gleich behaupten, mitnichten der Beweis, daß Parteien (ähnliche Verbände hat es zu allen Zeiten in den Völkern gegeben) per se schlecht und die AfD als solche schon völlig übel ist.

    Sondern im Hamburger Verband regiert noch die schmierige Lucke-Linie, was bei nächster Gelegenheit geändert werden dürfte, und weiterhin wird jede Partei auch Schwächen haben, die nur durch anständige Mitglieder (hier ist das Volk gefragt, keine verblödeten Ex-GRÜNEN-Schreihälse) und durch Druck aus dem Volke für das Gute abgestelt werden können.

    Mögen unsere Negationisten masturbativ ihr politisches Glück haben als selbst-ernannte Übermenschen, dem nichts und niemand genügen können, für seriöse politische Aktivisten und Gruppen sind sie -schlimm wie die Negativkräfte in Machtkaste ud Anhang- Humanschrott, den man am Wege stehen läßt, über die der Prozeß eh hinweggeht.

  48. vitzli Says:

    hotspot,

    reiß dich doch mal ein bischen zusammen, der einzige, der hier schimpft wie ein rohrspatz und andere beleidigt bist du!

  49. Frankstein Says:

    Vitzli, Du bist nicht unterwandert, nur im falschen Film. Hotspot und Hansi denken es wäre Mensch ärgere Dich, dabei handelt es sich um Monopoly. Wenn sie rausgekegelt werden, stellen sie ihre Spielfiguren eben wieder an den Anfang und beginnen erneut. Geht bei Monopoly aber nicht, dort heißt es ´= geh in das Gefängnis, gehe direkt dorthin, gehe nicht über Los und ziehe auch keine 4.000 Dollar ein! Und die Schloßallee kriegen sie auch nicht, die ist schon vererbt. Hotspot würde auch beim Poker Nullouvert ankündigen, Hansi ist da pfiffiger, der spielt Kreuz Hand ohne sieben.

  50. vitzli Says:

    frank,

    mir kommt hotspot vor wie jemand der auf der driving range am falschen ende steht, sich über die vielen zugespielten bälle freut, ALLE irgendwie zurückschlägt und dabei über „all die falschspieler schimpft! :-D

  51. ebbes Says:

    Erstmal, Hotties Artikel finde ich lesenswert, abgesehen von seinen maßlosen Beleidigungen und böswilligen Unterstellungen.

    Möglicherweise geht Hottie einer ab, während er sich über uns aufregt.

    Inzwischen finde ich das Ganze amüsant.

  52. mjak96 Says:

    @ vitzli Says:
    14. Februar 2016 um 14:17
    Daran, dass fuer die Neuen das Immergleiche noch neu und erklaerungsbeduerftig sein koennte, habe ich gar nicht gedacht. Werde also selber versuchen, ab und an die Dinge so zu kommentieren, wie sie m.E. werden und bleiben sollen.

  53. jot.ell. Says:

    hotspot, du gehst mir mit deinem Putin-, Krim,-und Ukrainegelaber langsam tödlich auf den Wecker.Hier hast Du dieselbe Paranoia wie unsere Braunhelden. Nimm bitte endlich zur Kenntnis, 1. die Ukraine ist ein Scheißstaat, der uns auf deutsch einen Dreck angeht und einen Haufen Geld kostet. 2. Dass Putin so ist wie er ist, ist nicht verwunderlich, nachdem NATO und EU das geostrategische Ziel der Einkreisung Russlands an der Westgrenze seit Gorbatschow betrieben haben, anstatt sich um freundschaftliche und wirtschaftlich für beide Teile positive Beziehungen einzusetzen. Die ehem. Ostblockstaaten hätten sinnvollerweise eine neutrale Haltung und Mittlerrolle eingenommen anstatt das neue Russland wie den alten Feind SU zu behandeln. Unsere Lügenpresse und unsere Politikhetzer haben auch dazu beigetragen durch eine permanente Anti-Putinhetze. Während der Friedensneger Obama immer der US-Präsident ist, ist Putin der Kremlherrscher, der neue Zar oder Zarewitsch oder was weiss ich noch, der nicht auf dem Pferd sitzen darf, seine nackten Oberkörper verhüllen sollte und überhaupt ein primitiver Macho ist. Gleichzeitig jammern wir um die Ukraine, wo ein Preisboxer namens Klitschko Bürgermeister der Hauptstadt werden kann. und was die Krim angeht, die war schon lange russisch und wurde non Chruschtschew im Suff an die Ukraine übertragen als Verwaltungsakt innerhalb eines Staates Sowjetunion. Wenn sich aber die Ukraine der Nato und EU anbiedert, statt mit Russland wie zur EU freundschaftliche Beziehungen zu pflegen, kann man schon von grobem Undank sprechen. Schuld an der ganzen verfahrenen Situation sind aber NATO, EU und unsere ignorante Regierung, die bei ihren unverständlichen Avancen an die Ukraine nicht bedacht haben, dass der einzige eisfreie Hafen der russ. Kriegsflotte Sewastopol auf der KRIM ist und der Griff danach ein Fauxpas wie seinerzeit der Griff der SU nach Kuba mit der Stationierung von Atomraketen war. Damals reagierte Kennedy allergisch und jetzt Putin, der vdoch nicht zulassen konnte, dass seine Schwarz- bzw, Mittelmeerflotte plötzlich auf NATOgebiet ankern und untergehen sollte. Putin ist nun mal beliebt bei den Russen und unsere Sanktionen sind ein Witz bzw. reines Pharisäertum, weil wir gleichzeitig Chinesen, Saudis, Iranischen Ayatollahs und Amerika in den Arsch kriechen. Wir sollten endlich die Rücknahme der Krim durch Russland anerkennen, sofern Russland dafür sorgt, dass die Ostukraine endlich befriedet wird und statt Sanktionen ein neues freundschaftliches Verhältnis zu Russland aufbauen, für das unsere Unternehmen seit Jahren die Grundlagen geschaffen haben, die jetzt durch diese idiotische Sanktionen geschädigt werden. Aber wir haben ja leider auch keine fähigen Außenpolitiker mehr.

  54. vitzli Says:

    jot.ell,

    die kubakrise (REaktion) ist auch ein wunderwerk der unsichtbaren. zuvor haben sie, die „amerikanischen“ unsichtbaren in der türkei raketen in richtung sowjetunion aufstellen lassen. ZUVOR! das wird bei der „kubakrise“ immer weggelassen.

    die aggression ging von US – unsichtbaren aus. der kubaquatsch war die folge. man einigte sich dann hinter den türen darauf, daß das (unsichtbare !) amidreckspack seine raketen wieder abbaut (kleine karenzfrist wurde zugestanden) und die russen die kubaraketen wieder an sich nehmen.

    die lügenpresse funktionierte schon damals bestens.

    die ARSCHLÖCHER in der kubakrise waren eindeutig die aggressiven unsichtbaren amis!

  55. PACKistaner Says:

    Und nicht zu vergessen dabei, daß die Türken als Dankeschön dafür, ihre Arbeitslosen nach Deutschland exportieren durften.

  56. hotspot Says:

    RE: vizli

    1. Wie Hitler besessen war (Obsession eine krankhafte Störung) von der Judensache, so Du von Deinen Unsichtbaren!! Alles wird in die Formel reingezwängt, die Fakten werden dafür zurechtgebogen!! Und die Moral wird ganz nach hinten durchgereicht!

    2. Es bleibt dabei: Bei aller Kritik leben wir in dem von Euch undankbar, denn seine Positiva nutzt Ihr ausgiebigst, besudelten Westen am besten im Weltvergleich!

    (3 Millionen flüchteten von der DDR in die West-BRD, die ach so bösen USA der Unsichtbaren ist seit 1945 Hauptziel der Welt-Migrantenströme, dabei Zehntausende Nazis!)

    Der USA-Westen hat uns das schöne Leben ab 1950 bis heute ermöglicht, der Osten mit SU, in deren üble Tradition sich Euer Putin stellt, und Ostblockbesatzung war der Feind, weil er 1945f. die dortigen Völker incl. DDR zwangsweise kommunistisch machte, brutalst besetzte und ausquetschte.

    Kein Wunder, daß die ab 1990 sich freiwillig!! in die Arme der NATO flüchteten, weil sie ein 1940 und 1945 nicht erneut erleben wollen. Aber wir wissen ja von verschiedenen Konflikten wie 1999, daß gewissen ehrlosen Parteigängern die sonst auch geforderte Freiheit der Menschen und Völker, die Werte wurscht sind, wenn ihre Partei dagegen verstößt.

    Wenn z.B. die USA wo einmarschieren, ist das böse, wenn Putin einmarschiert, ist das gut, es könnte ja gegen „die Unsichtbaren“ sein!! Man nennt sowas Doppel-Mora, gepflegt auch von Nazis und Kommunisten seit Jahrzehntenl!

    Auch heute ist der von Euch gelutschte Putin kein guter Mensch, sondern ein kalter druchtriebener Großrussen-Imperialist. An der Verschärfung der Weltlage ist der -entgegen Euren Abstreitungs-Lügen- 50% genauso schuldig wie der Westen mit seinen gewiß dubiosen Judeo-Lenkern.

    Der Konflikt, der Aufstand in der Ukraine brach aus, als Putin den damaligen Präsidenten zwang, einen unterschriftsreif ausgehandelten Wirtschafts-Vertrag mit der EU abzusagen, der Konflikt in Syrien brach aus, als Assad, der Schützling Eures Putin, aufs eigene, nach Freiheit rufende Volk schoß wie die SED 1953 auf die protestierenden DDRler. Da kommt Ihr nicht raus, sosehr Ihr Euch auch mit Euren einseitigsten bis offen lügenhaften Tiraden dazu ergeht!!

  57. Hansi Says:

    hotspot Says: 15. Februar 2016 um 12:54

    „RE: vizli ……. Der USA-Westen hat uns das schöne Leben ab 1950 bis heute ermöglicht, ….“

    Sie sind echt total irre. Das „schöne Leben“ wurde von den überlebenden (- 16 Millionen) Deutschen hart und ehrlich selbst erarbeitet. Das Sie als 68-Lehrer von Arbeit und dem Erarbeiten von Werten keine Ahnung haben, verwundert da nicht weiter.
    Ganz zu schweigen von dem restlichen Blödsinn, den Sie bez. Russland / Putin, dem Einwohner Österreich-Ungarns und Gemüsehändlern so absondern

    Mir aber egal, Hauptsache, Sie ziehen in die gleiche Richtung. Da ist mir ein Irrer lieber als 100 Superschlaue, die daneben stehen und sich drüber krummlachen, wie ein paar versuchen, den Kahn aus dem Dreck zu ziehen.

  58. jot.ell. Says:

    oh hottie, manchmal laberst du nur demagogischen Mist, kein Mensch hat behauptet, Putin sei ein guter Mensch, der Westen hat ihm nur gute Gründe gegeben so zu handeln, wie er handelt. Es war doch dämlich von der EU, mit dem korrupten Oligarchenstaat Ukraine einen Wirtschaftsvertrag haben zu wollen, der uns nichts bringt und Milliarden kostet. und in die Nato Staaten aufzunehmen, die Russland als Feind betrachten und unsichere Kantonisten sind, ist unter Betrachtung der Beistandsverpflichtung auch nicht gerade intelligent. Das Wort vom Lutscher geht ungebraucht zurück.

  59. vitzli Says:

    zu hansi,

    hansi hat noch nicht begriffen, daß „der kahn“ ein flugzeugträger ist, den er und ein paar ankreuzer hier aus dem dreck ziehen wollen. :-/

    da braucht es schon andere ideen. völlig unabdingbar ist aber zuvor eine ordentliche verschmutzung der sauber gewaschenen deutschenhirne. das interesse wird aber erst – frei nach fallersleben – eintreten, wenn fressen ausgeht. bis dahin schaue ich zu, wie hansi und die ankreuzritter den träger aus dem dreck ziehen. ich nehme an, sie malen kreuze in den sandstrand und locken auf diese weise den träger immer ein bischen näher ran. oder auch anders.

  60. hotspot Says:

    RE: hansi

    Es geht im Leben nicht um den Schönheitspreis und um den Siegerpokal für den besten Puristen, sondern um das konkrete Leben, wo es besser läuft und wo nicht.

    Gewiß waren die USA Besatzer und Imperialisten (bis heute), aber das war damals nebensächlich, die Vorteile im Konkreten des Lebenskampfes waren entscheidend, die Träume vom großen Deutschland oder vom tollen Hitler-Staat waren ein für allemal vobei!! Einige haben das ja bis heute nicht kapiert, siehe altermedia und Püschel-blog.

    1945 war nichts mehr mit Nazitum, egal ob das gut oder schlecht gewesen sei, es war unentrinnbar vorbei!! Auch wäre das eh faktenferne Geschwätz des vitz von den 4.000 nur als Narretei betrachtet worden, es ging nämlich ums nackte Überleben, um Genug-zum-Essen-haben, der Vater vom TV-Mann Rademann ist noch 1947 in Berlin verhungert!!

    Ich jedenfalls bin rückblickend, ich war ja zum Durchblick noch zu jung, dankbar, ich weiß noch um die kargen Zeiten bis in die 60er, daß ich in die Zone der Amis geriet; was verbockte Nazis, von denen ja -bekannt ehrenhaft-konsequent- Zehntausende gerade in diese bösen USA gingen, und spinnerte Verschwöriker dazu früher in der Nische oder heute mit vollem Magen absondern an Lebensverachtung und neurotischem West-Haß, juckt mich nicht, dafür hatten die Menschen damals keine Zeit und Gelegenheit. Und diese Zeit wird bald wiederkommen, wenn der die Dekadenz ermöglichende Wohlstand zusammenbricht.

    Und man war dankbar über jeden kleinen, aber sichtbaren schnellen Fortschritt an Lebensqualität und Wohlstand und wußte, daß man das

    -neben der eigenen CDU-Regierung, 1957 einmalig in der deutschen Geschichte mit absoluter Mehrheit gewählt, und der eigenen Tüchtigkeit-

    dem Besatzungsherrn USA, der die Strukturen dominieren durfte, zu verdanken hatte, war froh, nicht unter der Knute der SU leben zu müssen wie in der dahinsiechenden, brutal gegängelten SBZ-DDR.

    So eine Einstellung darf man den Menschen nicht übelnehmen, es ist dieselbe, die -zur Empörung der Kommunisten und Rot-Spinner- Millionen aus dem Osten in den Westen trieb ab 1945, die ein Sargnagel war zum Ende des Ostblocks, da können sich rückwärts-fixierte Dummnazis (ich kannte so einen, der aber als Jungmann auch nach Nordamerika auswandern wollte, wie Ernst Zündel 1958!!) und verrohte Kommunisten noch so anders zu äußern.

    Die Menschen in der DDR waren genauso tüchtig wie in der BRD, aber es konnte eben dort nicht vorangehen wegen der Sowjetbesatzung und der schädlichen kommunistischen Wirtschaftspolitik mit den Zwangsverstaatlichungen. 9/10 wollten 1945 zum ach so bösen Ami, und in Sachsen und Thüringen waren sie entsetzt, als die dort lagernden Amis abzogen laut Vertrag mit Stalin und die brutale sowjetische Besatzung kam.

    Man lebt nur einmal, und da sucht sich jeder intelligente tüchtige Mensch seinen Vorteil, natürlich nicht asozial auf Kosten anderer gedacht. Realitätsverachtung, wie es die Spinner und Sektierer pflegen, kann man sich eigentlich nur mit vollem Magen erlauben, von wem auch immer finanziert, ansonsten zwingt einen das Leben zum Realismus und zur Tat!!

  61. hotspot Says:

    RE: vitz

    Wer im Wohlstand schon saudumm und asozial ist, der wird es auch bleiben, wenn der Hunger kommt!! Der wird höchstens partiell durch die Not zum rationalen Handeln gezwungen sein.

    Wer in ruhigen Zeiten, wo auch noch genug Mittel flüssig waren, es nicht fertigbringt, seinen Laden ordentlich zu führen, von dem ist kaum anzunehmen, daß er es in Krisenzeiten besser macht. Brutal gesehen, war ja die Lösung der Krise 1920-33 durch Hitler nicht die beste!! Da wäre das Weiterwurschteln der klügere, bessere Weg gewesen!!

    Nein, in der Not werden sie wieder den erküren, wo jetzt schon ein nichtsnutziger Scharlatan wie Lafontaine erfolgreich sein konnte, der mit einfachen Rezepten, Methoden eine Lösung angeht, der ihre plumpen, dumpfen Ressentiments bedient wie einst Hitler.

    Die Demokratien wurden fast immer -seit der Antike- von innen zerstört durch die Asozialität des Volkspöbels und das Versagen der Oberschichten, dann kamen Tyrannen wie Pinochet, die das Land stabilisierten. Und als sie die Diktatur aufgaben, die Politik an das Volk zurückgaben, ging die übliche Demokratie-Scheiße wieder von vorne los, siehe Chile.

  62. Hansi Says:

    vitzli Says: 15. Februar 2016 um 14:17

    „zu hansi, hansi hat noch nicht begriffen, daß “der kahn” ein flugzeugträger ist, den er und ein paar ankreuzer hier aus dem dreck ziehen wollen. :-/

    da braucht es schon andere ideen.“

    Wer hier was noch nicht begriffen hat, ist hier ausnahmsweise mal nicht die Frage. Ich bin es jedenfalls nicht.

    Und nach den „anderen Ideen“, den Lösungsstrategien von Euch Nichtwahldödels habe ich ja nun schon mehrmals gefragt. Ohne substanzielle Antwort. Was sagt uns das nun? Gut Ding braucht Weile? Bis nach dem Untergang?

    Und bez. Flugzeugträger. Wenn alle an einem Strang ziehen, geht das sogar ohne Bildung:

  63. Hansi Says:

    hotspot Says: 15. Februar 2016 um 14:20

    „RE: hansi Es geht im Leben nicht um den Schönheitspreis und um den Siegerpokal für den besten Puristen, sondern um das konkrete Leben, wo es besser läuft und wo nicht.

    Gewiß waren die USA Besatzer und Imperialisten (bis heute), aber das war damals nebensächlich, die Vorteile im Konkreten des Lebenskampfes waren entscheidend, die Träume vom großen Deutschland oder vom tollen Hitler-Staat waren ein für allemal vobei!! Einige haben das ja bis heute nicht kapiert, siehe altermedia und Püschel-blog.“

    Sie Irrer. Die Träume des Jonny K. in Berlin vom „schönen Leben“ waren auch ganz plötzlich vorbei, als ihm die türken auf dem Kopf rumgetrampelt sind. Hatte Jonny deswegen Unrecht, vom „schönen Leben“ zu träumen, weil es brutale Stärkere gibt, die das nicht wollen?

    „Und man war dankbar über jeden kleinen, aber sichtbaren schnellen Fortschritt an Lebensqualität und Wohlstand und wußte, daß man das -neben der eigenen CDU-Regierung, 1957 einmalig in der deutschen Geschichte mit absoluter Mehrheit gewählt, und der eigenen Tüchtigkeit- dem Besatzungsherrn USA, der die Strukturen dominieren durfte, zu verdanken hatte, war froh, nicht unter der Knute der SU leben zu müssen wie in der dahinsiechenden, brutal gegängelten SBZ-DDR.“

    Sie sind echt völlig durchgeknallt. Die „Strukturen“ waren die der „bösen Nazis“ und der Wohlstand war selbst erarbeitet. Das es in der DDR unter der Sowjetunion ( nicht Russlands, das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied) schlechter ging, hat wirklich nichts mit der Großzügigkeit der Befreier zu tun. Sondern mit politischem Kalkül. Das ist aber Ihnen nicht zu erklären, da zu kompliziert. Der Wohlstand, das „schöne Leben“ wäre noch größer gewesen, wenn die Befreier nicht einen großen Teil für „Reparationen“ (die es eigentlich nach dem Westfälischen Frieden“ gar nicht mehr geben dürfte und außer im Fall Deutschland auch nirgends gegeben hat) abgezogen hätten.

    Sie haben wirklich einen an der Waffel. Mir aber egal, so lange Sie an meinem Strang in der gleichen Richtung ziehen. Geht ja auch ohne Bildung, wie ich bereits gezeigt habe.

  64. vitzli Says:

    hansi,

    ich sehe da nur ein paar menschen locker herumstehen, die ein dickes tau in der hand halten. ebenfalls locker. sie werden es vielleicht einmal versuchen und dann bleiben lassen, weil sich nichts bewegt. oder sie haben die erfahrung schon hinter sich :-D

  65. vitzli Says:

    hotspot,

    niemand behauptet, daß hunger intelligent macht. er bringt aber etwas schwung in die zuvor träge masse. und natürlich wird dann der nächste blödsinn gemacht.

    eine interessante frage, ob rumwurschteln die bessere lösung gewesen wäre. da die polen mehrfach bei den franzosen angefragt hatten, (1933), ob man nicht GEMEINSAM über die deutschen herfallen wolle, was diese ablehnten, kann man munter spekulieren, was mit dem reich passiert wäre, wenn die polen mit damals 300.000 soldaten über das reich mit damals 100.000 soldaten hergefallen wäre. also ohne die nachrüstung durch den österreichischen literaten.

    ich bin da nicht so überzeugt.

  66. Tyrion L. Says:

    Naja, das Bild zeigt wohl Abwracker auf einem dieser Schiffsfriedhöfe in Bangladesh oder Indien. Das ist da alles andere als locker. Ein mörderischer Drittweltjob,, einer der gefährlichsten überhaupt. Aber für jeden Zermalmten gibt´s x-fachen Nachschub.

  67. hotspot Says:

    RE: hansi

    1. Was der Halb-Vietnamese Johnny K., der von Türken am Berliner Alex totgetreten wurde, mit meinen Ausführungen zur Lage 1945 und dem damaligen Lebenszwang, den die heutigen Dekadenzler aller Lager nicht mehr nachvollziehen wollen, zu tun haben soll, bleibt Ihrer Seltsam-Logik überlassen, ist wohl das „induzierte Irresein“, das nach Ihrer Braunistenfan-Richtung, die ja wohl kaum in die demokratisch-patriotische AfD paßt, seit 1945 allen Deutschen eingepflanzt wurde, weswegen sie unschuldig seien am heutigen Verfall und nationalen Verrat millionenfach.

    Ohne nun die Mitverantwortung der Siegerbesatzer USA für heutige Zustände ganz auszublenden, hatten wir aber noch bis in die 70er im Verhältnis zu heute sehr geordnete, wunderbare Verhältnisse, weswegen es nicht zieht, das Heutige wie bei vitz ominösen Globalmächten anzukreiden, sondern der zunehmende Verfall ab 1975 wurde allgemein herbeigeführt von Dreckspolitikern der Hauptparteien, die aber daür vom ebenso dumm-asozialen Volk ewig mit 80-95% per freier Wahl bestätigt wurden.

    Der Fall Johnny K. geht also zu 90% auf das Konto der BRD-Politik, ihrer Macher und Wähler.

    2. Da können Sie noch so oft den Besserwisser spielen, meine Analyse der Lage ab 1945 ist korrekt, wahrscheinlich sind Sie zu jung, um noch dankbar zu sein wie die große Mehrheit der BRD-Deutschen damals, daß man der -von Hitler mitverschuldeten- Groß-Katastrophe noch entkommen konnte, viele hatten ja dem Tod und dem Bösen in die Augen schauen müssen, und bei den USA gelandet war, unter deren Kontrolle man dann -wie ein Geschenk der Schicksalsgötter- ein gutes schönes Leben aufbauen konnte. Ja, es war eben nicht DDR und Sowjetbesatzung, alles andere war nachrangig!!

    Das wird nicht unwichtig, irreal dadurch, daß Strukturen und deutsche Tüchtigkeit vorhanden waren, habe ich gar nicht geleugnet, als weitere Faktoren des Aufschwunges, aber primär war damals, daß es in der US-Zone möglich wurde, daß die USA als absolutistisch Verfügende es so stattfinden ließen und nicht, wie es auch möglich gewesen wäre, Morgenthau-Plan und Ähnliches durchgezogen hätten. Sie haben also mit Ihrer Replik das Thema verfehlt!!

    3. Im Übrigen habe ich immer anerkannt, daß der -mir von heute aus zuwider seiende- Putschist von 1933, Hitler, einige gute Dinge getan hat, aber das haben andere deutsche Politiker auch ähnlich getan wie Bismarck und Adenauer, ohne daß unter ihnen derart ekelhaft-kulturlos übelste totalitäre Diktatur-Zustände herrschten, was jedenfalls für freiheitliche Menschen unannehmbar ist und war!!

    Nicht zu ändern ist auch, daß er leichtfertig 1939 den -auf Dauer kaum gewinnbaren- Krieg begann und mit seiner kank-inhumanen Rassenpolitik im Ostkrieg und dem Stalingraddesaster an dem schlimmen Ende große Schuld hat. Von daher verbietet sich jedes Lob für so ein Scheusal, so einen kleinkariert-verblödeten Freiheitsberauber, der mit seinem verengten perversen Weltbild ein ganzes Volk in die Zwangsjacke legte und ins Unglück führte, worüber die lügenhaften Nazis seit 1945 memmenhaft, von Herrenmenschen-Würde weitest abgekommen, rumjammern als angeblich nur bösen Feinden und Juden zuzuschreiben.

  68. hotspot Says:

    RE: vitz

    Die vielen Apologetik-Begründungen, worauf Du Dich gerne einläßt, ziehen bei mir nicht. Sie ändern nichts daran, da können die Apologten noch so viel rumschwafeln, daß Hitler 1939 leichtfertig ins Kriegsabenteuer ging, wo eben aktuell militärisch ein Krieg nicht zwingend notwendig war, wenn auch die politische Lage damals nicht angenehm war.

    Er hat es immer versucht bis vermocht, seine eigenen persönlichen, subjektiv durchaus redlich als national gesehenen Ziele als die unbedingt notwendigen deutschen nationalen Zwänge, Ziele zu verkaufen, aus denen er so und nicht anders habe handeln müssen, für mich eben eine kapitale Lüge wie vieles der Nazi-Propaganda!! Denn wenn er so handeln mußte, wie vorgelogen, dann ist ja jede Kritik an ihm, Widersatnd eh, schmählicher Nationalverat.

    Mit dieser Masche NS, Hitler = 100% national, 100% dasselbe wie der Volkswille, reinstes Konstrukt, wurden dann NS-Kritiker gleich in die Ecke der Volksfeinde und Verräter gesteckt, ihre Verfolgung legitimiert, mit vorher gebastelten Terror-Gesetzen legal verpackt.

    Er wollte 1939 nach seinem Naturell, nach seinem schon zuvor und ungestraft praktizierten (Rheinland-Besetzung, Drohung einer Invasion in die CSR 1938, Überfall auf Östereich usw.) gewaltsamen Muster

    (wie mit dem außenpolitisch so idiotischen wie illegitim-imperialistischen Einmarsch in Prag im März 1939, zu dem ich bis heute von den Nazis kein einziges Wort der Kritik hörte!!!) ,

    ein Problem lösen, hat dafür vollstes Risiko genommen

    (auch unter Mißachtung von Mahnungen aus nationalen Kreisien und grobester Mißachtung der englischen Garantieerklärung für Polen)

    und ist am Ende, Dummheit und Versagen im Ostkrieg dazukommend, kläglich gescheitert.

    Und er, krankester Egomane pur seit der Kindheit, wollte immer hinter dem Selbstlosgetue auch sein Regime (wie mit den 300 Morden 1934) und sein Leben (wie mit dem Nichtabtreten 1943, wonach noch Millionen starben, mit dem Aushalten bis 1945) mit-retten, dafür hat er das Volk millionenfach verheizt, wofür es genug Belege gibt.

    Es mag auch wie im 1.Weltkrieg Pech dabeigewesen sein, aber es ist nunmal vorbei, nicht mehr reparierbar. Dann sollte man doch mal endlich auch in heutiger Ruhe die eigenen Fehler dazu aufarbeiten, muß ja nicht so eifernd sein wie durch mich, statt wie die undeutsch lügenden Nazis seit 1945 die eigenen Anteile am Desaster frechest abzustreiten.

  69. Hansi Says:

    hotspot Says: 15. Februar 2016 um 17:38

    „RE: hansi

    1. Was der Halb-Vietnamese Johnny K., der von Türken am Berliner Alex totgetreten wurde, mit meinen Ausführungen zur Lage 1945 und dem damaligen Lebenszwang, den die heutigen Dekadenzler aller Lager nicht mehr nachvollziehen wollen, zu tun haben soll, bleibt Ihrer Seltsam-Logik überlassen, ist wohl das “induzierte Irresein”, das nach Ihrer Braunistenfan-Richtung, die ja wohl kaum in die demokratisch-patriotische AfD paßt, seit 1945 allen Deutschen eingepflanzt wurde, weswegen sie unschuldig seien am heutigen Verfall und nationalen Verrat millionenfach.“

    Na, dann versuchen Sie mal richtig nachzudenken. Strengen Sie sich an, Sie schaffen das!

  70. Frankstein Says:

    Wie verblödet Hotspot denkt ( träumen Roboter von Schafen ?) ist schon oft angemerkt worden. Ich hatte es auch irgendwann schon mal erwähnt, die bösen Nazi’s haben uns eine Atempause verschafft, die wir aber nicht genutzt haben. Im Buch “ Er ist wieder da !“, resümiert der wiederauferstandene Hitler sinngemäß “ Die Welt reicht nicht für alle ( 1932 = 2 Milliarden ) und der Kampf um die begrenzten Ressourcen ist unvermeidlich. Wer wird überleben , der Schwache oder der Starke ? “ Sein Ansinnen war, das Reich unabhängig und stark zu machen und das Überleben zu sichern. Seine Argumente wirkten bis in die Zeit der 68er, Deutschland war auf dem besten Wege stark und vielleicht irgendwann unabhängig zu werden, wenn auch kleiner als früher. Die nihilistischen 68er, die bolschewistischen Kader der KPD und der sozialistischen Internationale haben die Wege belagert und die jüdisch-bolschewistische Agitationssekräterin hat sie von der Landkarte getilgt. Von nun an gibt es kein Zurück ! Im Neuland findet keine Zukunft mehr statt, geistige, mentale und physische Stärken sucht man vergebens, nur die Leichenvögel zerren an den Kadavern. Und jährlich wächst die Welt um die Kopfzahl Deutschlands. Wollte man meine Meinung hören, würde ich sagen = die Nazi’s waren zu naiv. Aber in wenigen Jahren spielt das auch keine Rolle mehr.

  71. Hansi Says:

    hotspot Says: 15. Februar 2016 um 17:38

    „2. Da können Sie noch so oft den Besserwisser spielen, meine Analyse der Lage ab 1945 ist korrekt, wahrscheinlich sind Sie zu jung, um noch dankbar zu sein wie die große Mehrheit der BRD-Deutschen damals, daß man der -von Hitler mitverschuldeten- Groß-Katastrophe noch entkommen konnte, …“

    So einen Schwachsinn können Sie heute äußern, damals wären Sie ohne, im besten Falle, blaue Augen nicht davon gekommen.
    Frage mich, warum sich die Deutschen in der Gesamtheit, bis auf Verräter wie Ihnen, sich so gegen die Befreiung gewehrt haben.
    Die hatten wohl keine Ahnung, das „Amerika ist verpflichtet „die Gewalt und das Blutvergiessen zu beenden“ (Aussage des auserwählten Vietnam-Kriegsverbrechers Kerry bzw. Kohn in München am Wochenende). Steht zwar im krassen Gegensatz zu dem was wirklich angerichtet wird, endlose Kriege, Genozid an den Bevölkerungen dieser Welt, ungeheuerliche Zerstörung und unbeschreibliches Leid, aber der gute Wille zählt ja, gelle?

    Bei Ihnen ist man zwischen Lachen und Weinen wirklich hin und her gerissen. Sie sind echt ein Schwachkopf, aber was soll’s…. solange die Richtung stimmt …. ist mir Ihre minderbemittelte denke eigentlich egal.

Kommentare sind geschlossen.