Hausaufgabe. Beleuchte die Unsichtbaren!


*

Die Lügenpresse berichtet:

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (li.), US-Außenminister John Kerry und der UN-Syrien-Sondergesandte Staffan de Mistura geben in München die Ergebnisse der Syrien-Konferenz bekannt

sükon

Die Hausaufgabe lautet:

Wie viele Unsichtbare sind auf dem Photo der Lügenwelt  zu sehen?

Bei zweien bin ich mir sicher.

*

unsi1

*

Bei dem Dritten ist es mir unklar.

Ich bin zu faul, um weiter

zu recherchieren.

Aber 66 % sind es wohl sicher.

*

—————————————————————————–

Bemerkenswert ist es deswegen, weil auf sonst zwei sonst völlig zerstrittenen Nationen deren Vertreter aus dem Reich der Unsichtbaren kommen, und zwar GEMEINSAM. Das heißt, sie sind völkisch, religiös und ideologisch ganz eng verbunden, nicht mit dem Volk, mit dem sie leben, markieren aber die Gegner für Arme.

Ich verstehe jetzt die Behauptung der Schlimm-Nazis, daß die Unsichtbaren immer auf allen Seiten „gegeneinander kämpfen“, bzw. positioniert sind (was niemand merkt, da die Unsichtbaren in dieser Eigenschaft eben unsichtbar sind). Geliefert wird ein phantastisches Schauspiel.

Da das alles wilde Verschwörungstheorie ist, finde ich das Foto oben schon als ein schönes Dokument. Natürlich habe ich nicht allzu tief recherchiert, das wird irgendwann langweilig. Für mich reicht es, und wenn ich mich mal irre, dann ist es auch recht. Ich habe schon jede Menge entsprechender Eindrücke gesammelt, zB aus dem Pressewesen, vielleicht schalte ich die mal wieder frei. Da ich niemanden überzeugen will, ist es mir auch letztlich egal. Wer dem Ganzen mal nachgehen will, hat eine Anregung bekommen. Ob mich jemand als Irren bezeichnet, ist mir auch egal.

Ursprünglich vermutete ich, daß Putin sich wegen der Entmachtung der unsichtbaren Oligarchen den Zorn der Unsichtbaren allgemein zugezogen hätte, die (im Westen) hetzten, was das Zeug hielt. Jetzt habe ich verstanden, daß Putin mitnichten ein Gegner der Unsichtbaren ist, sondern nur einer der WEST-unsichtbaren, die über 10 x so viel Einflußpotential verfügen. DAS erklärt, warum sein AU-Mini vermutlich ebenfalls Unsichtbar ist. Für das Verständnis war das eine wichtige – NEUE – Erkenntnis.

79 Antworten to “Hausaufgabe. Beleuchte die Unsichtbaren!”

  1. Hansi Says:

    Die Auserwählten setzen alles auf die USA, als ihre Waffe, die Welt zu führen. Russland und China sind die Störfaktoren. China wird gerade eingekreist (natürlich nur wegen der Bedrohung Kim’s) und Russland momentan umgarnt. Ich glaube nicht, das Putin so dumm ist, sich auf die Auserwählten einzulassen oder gar zu vertrauen. Klar arbeitet er stellenweise mit denen zusammen, wäre ja blöd, wenn er es nicht täte. Aber in den interessen des russischen Volkes. Er hat die Auserwähletn schließlich rausgeschmissen und handelt im Großen und Ganzen wie der Ausländer aus Österreich-Ungarn.
    Die Führungsschicht der USA ist komplett durchsetzt und gekapert von den Auserwählten. Da Trump oder Carson nun das Rennen zu machen scheinen, die beide NICHT in deren Lager gehören, versuchen sie jetzt verzweifelt diesen Bloomberg ins Rennen zu bringen.

  2. Hansi Says:

    Ach, habe ich noch vergessen. Putin handelt wie „er“ und die Auserwählten handeln gegen Russland und Putin exakt nach gleichem Schema F wie gegen Deutschland und „ihn“. Übrigens selbes Muster wie Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine, Jugoslawien usw..

  3. Hansi Says:

    Dazu passt der heutige Beitrag von der Killerbiene perfekt:

    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/02/12/putin-syrien-und-die-fluechtlinge/#comment-82545

    Und mal direkt an Killerbiene:

    Der beste Beitrag, den Du je geschrieben hast. Ohne jeden Aussetzer oder Denkfehler. Großes Kompliment.

    Und endlich mal die Rolle der alles beeinflussenden und verursachenden Auserwählten geschnallt.

  4. Gucker Says:

    @Hansi Says: 12. Februar 2016 um 11:31
    „Dazu passt der heutige Beitrag von der Killerbiene perfekt“

    Dem kann ich durchaus zustimmen,
    obwohl die Kellerassel nicht der ganz große Durchblicker ist.

    Ich würde ihm durchaus gute analytische Fähigkeiten zusprechen,
    charakterlich halte ich ihn jedenfalls für einen Scheißkerl.
    Als Reserveheiland ungeeignet …

  5. Veit Says:

    „Ohne jeden Aussetzer “

    Doch, der letzte Satz.

    Wir haben nun also 3 Thesen zur Rolle Russlands:

    – Putin als Tyrann und Feind der freiheitlichen westlichen Wertegemeinschaft (diese These dürfte hier nur einer vertreten ;) )

    – Putin als Kämpfer gegen die Unsichtbaren

    – Putin als Werkzeug der Unsichtbaren bzw. einer anderen Gruppe der Unsichtbaren

    Ich tendiere stark zu letzterem. Hier ein interessanter Artikel zum Ost-West-Paradigma:

    -http://www.konjunktion.info/2015/12/nwo-ost-und-west-spielen-das-gleiche-spiel-der-versuch-eines-blicks-hinter-den-spiegel/

  6. Tante Lisa Says:

    @Veit

    Das Ganze ist für uns hier unten schwer zu durchschauen. Es ist jedoch offensichtlich wie naheliegend, daß Präsident Putin vornehmlich russische Interessen vertritt.
    Nun die Organe der BRD gegen Altermedia vorgingen, zeigte sich jedoch, daß die Deutschen in Restdeutschland nichts von den Russen und ihrer Führung zu erwarten haben, schalteten sie die Seite Altermedias doch in Windeseile ab; sehr wahrscheinlich gaben die darüber hinaus Informationen Preis, die den Bloggern schließlich zum Verhängnis wurden und ihnen viele Jahre Kerker einbringen wird.

    Politquatschplatsch (PPQ) brachte dazu just einen interessanten wie lesenswerten Artikel punkto Rußland und Putin heraus.
    Der Artikel „Wie Putin wiedermal an allem Schuld wurde“ beschreibt, wie die Propaganda der BRD-Apparats dem Michel erklärt, daß hinter der Invasion der Rapefugees in Wirklichkeit Putin dahintersteckt.

    Pfadangabe:

    http://www.politplatschquatsch.com/2016/02/wie-putin-wiedermal-allem-schuld-wurde.html

    – Dritter Absatz –

    Es ist herausfordernd, aber nicht unmöglich, wie die aktuelle Welle der fingerfertigen Rechtfertigungsliteratur zeigt. Nicht die Nato-Truppen, nicht der entmenschte IS und nicht die ungeschlagen in Afghanistan zurückgelassenen Taliban sind es nach neuesten Erkenntnissen, die die neue Völkerwanderung ausgelöst haben. Sondern der ewige Russe, der, verbündet mit Unmenschen und Menschenfeinden in Teheran und Damaskus, versucht, die Flüchtlinge zur Waffe gegen den Westen zu machen.

    – Vierter Absatz –

    Ein wunderbares Narrativ, das die beiden großen, dunklen Märchen der Gegenwart zu einem einzigen verschmilzt. Putin, weltweit einiger Herrscher mit einem perfiden Plan, steckt hinter allen Kriegen, Konflikten, Verschärfungen der Lage. Er bombardiert die „Opposition“ genannten moderaten Terroristen, er belagert ganze Stadtteile, die fest in der Hand von Islamisten sind. Da ist es wieder, „Putins Spiel mit dem Krieg“ (Die Zeit). „Der Westen verhandelt, Russland bombt, Syrer sterben“, analysiert der „Spiegel“.

  7. Tejes Says:

    Das ist doch aaaaaaaaaaaalles nur Verleudung und nicht wahr, so wie folgende Bilder … lol

  8. Tejes Says:

  9. Tyrion L. Says:

    Der mittlere, gerne als die Verkörperung des anglosäxischen WASP-Elitisten schlechthin gehandelt, ist wohl tatsächlich ein Unsichtbarer.

    Zumindest wurde das in einem Artikel bei Schwertas (bin grade zu faul zum Suchen) plausibel dargelegt. Seine Familie ist demnach eine von Ostunsichtbaren, ich glaube aus Polen, mit ursprünglich typisch sichtbar-unsichtbarem Namen.

    Irgendwann hätten sie, latürnich wegen der dauernden Diskriminierung und Verfolgung, einen Namenswechsel beschlossen, welcher folgendermaßen von Statten gegangen sein soll: Man ließ einen Bleistift auf eine Landkarte fallen und der blieb auf der irischen Grafschaft Kerry liegen – Bingo! Ab jetzt nannte man sich eben Kerry und wurde, ohne verräterischen Namen, erst richtig unsichtbar im Wortsinne.

    Btw.: das mit der Krypsis und so ist natürlich nur eine ganz fiese antisemitische Verschwörungstheorie!^^

  10. Tyrion L. Says:

    Der Killerbee hat schon seine Qualitäten. Ich schätze vor allem seine Artikel über Staatsterrorismus, insbesondere den NSU. Das Thema wand ich immer zu widerlich, um mich vertiefend mit den Einzeljheiten zu befassen.

    Killer fasst da in seinen Artikeln das wesentliche an Widersprüchen etc. sehr treffend und prägnant zusammen, Sehr schlüssig war seine Analyse hinsichtlich der „Dönermorde“ als gedeckelte politische Liquidationen im Dunstkreis PKK – Organisiertes Verbrechen – türkischer Geheimdienst – Graue Wölfe analog zu der Mordserie an Exilkroaten in der BRD durch Titos Schergen und die Konstruktion des NSU-Terrorphantoms, inklusive der Opferung dreier verschlissener V-Leute (Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe).

    Auch wenn mir allgemein seine letztendlichen Schlussfolgerungen (Merkel-Putsch, Merkel-Regime) im Verbund mit dem überzogenen Deutschenbashing dann doch als etwas zu krurz gegriffen erscheinen, die NSU-Artikel waren brillant, dafür gebührt ihm mein Dank!

  11. Hansi Says:

    Veit Says: 12. Februar 2016 um 12:30

    „“Ohne jeden Aussetzer ” Doch, der letzte Satz.“

    Ist mir schon klar, das Du da lieber in Deiner Traumwelt weiterleben willst. Ohne jeden Aussetzer – inklusive dem letzten Satz.

    Du und Deine Mithirnis „Nichtwähler und stolz darauf“ seid sogar aufgrund Eurer Anzahl die Hauptverantwortlichen!

  12. Hansi Says:

    Gucker Says: 12. Februar 2016 um 12:28

    „@Hansi Says: 12. Februar 2016 um 11:31
    “Dazu passt der heutige Beitrag von der Killerbiene perfekt”

    Dem kann ich durchaus zustimmen,
    obwohl die Kellerassel nicht der ganz große Durchblicker ist.

    Ich würde ihm durchaus gute analytische Fähigkeiten zusprechen,
    charakterlich halte ich ihn jedenfalls für einen Scheißkerl.
    Als Reserveheiland ungeeignet …“

    Volle Zustimmung. Ich lobte ja expliziet nur diesen Beitrag. Ist übrigens eine weibliche Hartz4-Empfängerin. Daher kommen auch ihre Denkfehler beim Geld, der da kurz zusammen gefasst lautete, für Geld muss keiner arbeiten, muss nur vom Staat richtig verteilt werden.
    So Denkblockaden wie bei Nichtwählern. Sonst müssten Killerbee und die Nichtwähler sich an die eigene Nase fassen. Und das wollen die halt nicht. Verantwortlich sind sie trotzdem.

  13. Waffenstudent Says:

    Dresden sagt eine Veranstaltung zur Erinnerung an die Zerstörung ab – „Nicht Churchill! – Die SS war es!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article152180375/Die-Absage-des-Gedenkens-in-Dresden-ist-ein-Fanal.html

    ACHTUNG! – NOCH SATIRE! – ABER BALD WAHRHEIT!

    DIE SS HAT DRESDEN BOMBARDIERT (Achtung Persiflage – Der Beitrag wird oft mißverstanden!)

    Und wiederum vollzieht die Besatzungszeitung alljährlich zu Karneval das gleiche Ritual und erwähnt ganz deutlich, daß am 13. Februar 1945 bei einem Bombenangriff in Dresden fast 35 Tausend Menschen umkamen. Das ist natürlich grundfalsch; denn die runde Erfolgszahl von 35 Tausend Bombentoten, die wurde bei nur einem einzigen Angriff im Sommer 1943 auf die flüchtlingsfreie Stadt Hamburg erzielt. Bei den vier hintereinander folgenden Angriffen auf das mit Flüchtlingen vollgestopfte Dresden kamen dagegen genau so viele Menschen ums Leben, wie beim Bombenangriff auf die Lazarettstadt Bonn am 31. Oktober 1918, nämlich genau dreißig! Aber aus Propagandagründen hat Göbbels einfach vier Nullen drangehängt. So wurde aus den wenigen nur 30 Ermordeten die ungeheuerliche Zahl von 300 Tausend, in Ziffern 300 000!

    PS In wenigen Jahren, wenn das Deutsche Volk endlich so weit demokratisiert wurde, daß man ihm auch die volle Wahrheit über den Zwischenfall in Dresden zumuten kann, dann wird man daran gehen, alle Archive zu öffnen. Und dann werden eigens für diese Auswertung in England ausgebildete deutsche Spezialisten zu dem Schluß kommen, daß die Waffen-SS die Stadt in die Luft jagte. Und dazu kam es, weil Höss beim Anrücken der Russen in Auschwitz nur das Hydrierwerk, aber nicht das ganze Lager sprengte. Mit der übrig gebliebenen Munition setzte sich das Sprengkommando danach nach Dresden ab. Weil es in Dresden für die sachgemäße Lagerung des Sprengstoffes keine geeigneten Bunker gab, deponierte man das Dynamit einfach in den Kellern unter den Lazaretten. Nun war am 13.02.45 Karneval und auf ausdrücklichen Wunsch von Adolf Hitler und Josef Göbbels ein großer Fastnachtsumzug mit allen Verwundeten, auch den Schwerstverwundeten durch die ganze Dresdener Innenstadt geplant! Dabei sollte Eva Braun zusammen mit Wernher von Braun das Prinzenpaar bilden. Davon hatte Eva nämlich schon immer, ihr ganzes Leben lang geträumt. Der Prinzenwagen sollte eine umgebaute V-2 sein, und Umzugswagen waren ja genug, ja sogar im Überfluß vorhanden, weil die Flüchelinge zum großen Teil aus Breslau mit dem Pferdewagen angereist kamen. Die meisten von ihnen waren auch gar nicht auf der Flucht vor den Russen, sondern fanatische Karnevalisten. Diesem Plan hat sich Himmler widersetzt, weil der wollte, daß Leni Riefenstahl und Max Schmeling das Prinzenpaar stellen sollten. Außerdem hatte derReichsheini geplant, daß sein Prinzenpaar in einem umgebauten Wather-U-Boot, welches an Stricken von 10 000 KL-Insassen gezogen werden sollte, der Narrenschar zujubeln sollte. Und weil Himmler sich mal wieder nicht gegen den Psychopathen Hitler mit seinem starken Willen durchsetzen konnte, hat er ganz einfach eigenmächtig befohlen, daß alle Lazarette genau so gesprengt wurden, wie man es bereits ein Jahr zuvor in Oradour, in Frankreich, erfolgreich mit der Kirche gemacht hat. So kam es, daß der Karnevalsumzug ausfiel und Eva Braun nie Prinzessin wurde. Aus reinster Verzweiflung darüber hat sie sich später vergiftet.

  14. Frankstein Says:

    Waffenstudent das ist jetzt zuviel Realsatire, die wird als Wahrheit enden. Ich schrieb 2000 in einem Blog = „55 Jahre nach Kriegsende wurden aus 350.000 nur noch 35.000 ( 2008 bei einer Gedenkfeier (!) in Dresden waren es sogar nur 25.000), 2055 wird man im Lande die 35.000 Neugeborenen feiern, die in jener Nacht geboren wurden; Harris schenkte neues Leben ! “
    Das nenne ich Satire, weil es niemand glauben würde. Oder ?

  15. Waffenstudent Says:

    @ Frankstein

    Das “vergessene” Massaker von Dresden u.a. am Tag der “Liebenden”…Das wehrlose Dresden hatte mehr Opfer als Nagasaki und Hiroshima zusammen.

    https://deutschelobby.com/2016/02/12/das-vergessene-massaker-von-dresden-u-a-am-tag-der-liebenden-das-wehrlose-dresden-hatte-mehr-opfer-als-nagasaki-und-hiroshima-zusammen/

  16. ebbes Says:

    Komm. von Lordadmiral zum Artikel
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/02/12/putin-syrien-und-die-fluechtlinge/#comment-82545

    Mal wieder ein hervorragender Artikel killerbee. Noch ein paar Ergänzungen meinerseits.

    Syrien, Nordkorea, Iran, Lybien, Irak, das dritte Reich und Kennedy.
    Was ist der gemeinsame Nenner ?

    Die ersten drei Staaten besitzen “noch” eine eigene Währung, sind also unabhängig und somit souverän.
    Sie müssen sich nicht in ihrer eigenen Währung untilgbar verschulden. Also klassische Schurkenstaaten.

    Die restlichen, zu sehr prosperierenden Staaten wurden in die Demokrattie gebombt, weil sie sich weigerten dem globalen Finanzsystem Tribute zu bezahlen. Eigene Währung, geht nicht. Könnte ja Schule machen.

    Herr Kennedy hatte die FED entmachtet, brachte selbstgedrucktes in Umlauf und wurde selbstverständlich geeinzeltätert. Sein Nachfolger hatte nichts eiligeres zu tun als die USA wieder zu versklaven.

    Kommen wir zu Putin. Auch wenn mir jetzt wenige zustimmen werden denke ich, daß ich mit meiner Prognose richtig liege. In aller Bescheidenheit: Ich lag die letzten 10 Jahre immer richtig.

    Was wir hier sehen ist das klassische guter Bulle böser Bulle Spielchen. Putin und Obama sind zwei Marionetten der wahren Herrscher. Wäre Putin unabhängig, würde Rußland keine 10% Zinsen auf Staatsanleihen bezahlen. 10% sind unglaubliche Wucherzinsen. Er ist also fest im Griff der Hochfinanz. Auch durfte er sehr sehr reich werden. Vom KGB-Abteilungleiter zum Milliardär. Dafür muß er liefern.
    Er wird liefern. Putin wird den schon lange geplanten dritten Weltkrieg auslösen.

  17. Frankstein Says:

    Ich meine Teile des Artikels ( von Killerbee ) schon einmal gelesen zu haben. Hielt ihn aber für ein Gemenge richtiger Erkenntnisse und falscher Schlußfogerungen und verwarf ihn als unerheblich. Der/die Schreiberlinge verstehen nichts von Billard/Schachspielen und noch weniger von Geostrategie. Die Schlußfolgerung wiederum ist ein Killer-Argument = die doofen Deutschen sind selber schuld.

    „Letztlich geht es den Juden also darum, dem Traum von “Eretz Israel”, einem Israel in den Grenzen ihrer komischen Prophezeiungen, näherzukommen.
    Und sich dabei auch die dortigen Ressourcen unter den Nagel zu reißen.“
    Das ist blühender Unsinn, Israel ist nur ein Brückenkopf, ein Übungsgelände und eine Militärbasis. Eretz Israel ist Europa, insbesondere Deutschland. Die Juden nennen das künftige Deutschland Mutterland ( heute Askland/Ascheland), das erst verbrannt werden muss, um herrlich wieder aufzuerstehen. Im heutigen Europa, in Britannien und den USA verfügen die Juden über alle Ressourcen und über die Entwicklung und das Kapital. Hat jemand schon mal von einem jüdischen Ölsucher gehört ?

    „Letzten Endes ist alles Karma; man erntet, was man sät.“
    Das ist mehr als Unsinn, das ist bewußte Verarschung. Wer würde wohl auf sich nehmen, die Tollheiten aller Menschen aller Zeiten zu richten ? Die Götter müßten ja bekloppt sein und ihre Naturgesetze irre.

    „Wenn die Deutschen mehrheitlich Parteien wählen, die überall auf der Welt für Krieg und Terror sorgen, dann dürfen sie sich nicht darüber beschweren, daß der Krieg und Terror irgendwann vor ihrer eigenen Haustür landet.“
    Der ganze geistige Dünnschiss nur, um den Deutschen wieder eine Nase zu drehen ? Wie bekloppt ist das denn ?
    Das Hansi und andere Beifall spenden, wundert mich garnicht. Warum nicht auf Killerbees Blog, vielleicht reserviert sie euch mal ne ganze Seite. Da könnt ihr euch gegenseitig wegen fehlender Aussetzer und Denkfehler auf die Schulter klopfen und auffallen wird es auch niemand.

  18. ebbes Says:

    In der Tat, die weibl. Killerbee hat wirklich eine hervorragende Analysengabe. (Hab mir doch schon immer gedacht, daß Killer eine Frau ist).

    Aber leider macht sie immer wieder die gleichen Fehler. Sie vergißt, WER hinter dem Genozid der Europäer, insbesondere der Deutschen, steckt. Dann macht sie CDU/CSU/SPD/FDP und Nicht-Wähler dafür verantwortlich. Die LINKEN und GRÜNEN vergißt sie IMMER geflissentlich.

    Aber was erzähl ich euch, das ist euch eh bekannt.

    Offensichtlich lebt sie hier schamlos UNSERE KOSTEN. Ihr Eindreschen auf uns Deutsche zeugt von einer unverzeihlichen Respektlosigkeit und gewaltigen Frechheit. Das wäre für mich ein Grund sie auszuweisen – zurück nach Vietnam. Viele Ausländer nehmen sich hier sehr viele Frechheiten raus, weil sie nicht daran gehindert werden. Und DAS ist ein ganz großer Fehler und Schwäche dieses Systems !

  19. ebbes Says:

    Offensichtlich lebt sie hier schamlos auf UNSERE KOSTEN.

  20. Tyrion L. Says:

    ebbes,

    dass sie weiblich sein soll, ist mir neu aber das tut ja auch nichts zur Sache. Bezüglich der Ethnie hieß es immer sie wäre Deutsch-Koreaner oder so, also ein Mischling. Insofern kann man auch nicht sagen, sie „gehöre“ da oder dort hin, das ist ja gerade die Tragik bei solchen Leuten und das schlägt sich auch psychisch nieder. Wie lautet die richtige Antwort auf die Frage, welche Rasse ein Kind von einem z.B. negrid-europiden Paar habe? Gar keine! Tja…

    Btw.: Irgendwie ist hier wohl noch ein Beitrag von mir zu den Unsichtbaren da oben im Filter hängengeblieben, weil ich mich da bei der Mailadresse vertippt habe, ich Schussel.

  21. Gucker Says:

    Der Kommentator „Lordadmiral“ darf natürlich nicht klüger sein als
    die Kellerassel, sonst wäre er schon längst gelöscht oder gesperrt
    worden. Nach Eröffnung seines Blogs war er mir eigentlich anfänglich sympathisch. Aber nachdem ich ihm nicht nach dem Munde reden wollte und Selbstdenker bin, wurde ich ganz schnell
    zuerst gemaßregelt und sofort gesperrt. Wer ’s nicht glaubt, soll es bitte selbst testen. Die Assel duldet nur Jubelschreiber.

    Die verwandschaftliche Nähe zu Kim Il Sung ist offensichtlich.

    Wie bereits gesagt, „die Kellerassel nicht der ganz große Durchblicker“ ist. Vor bereits über einem Jahr prophezeite er,
    daß bis Ende 2015 Merkel gestürzt werden würde. Zu gerne hätte ich mich für das „Arschloch“ entschuldigt, das ich ihn genannt hatte.

    Er hat durchaus einige bewunderswerte Qualitäten,
    als Gesamtpaket jedoch eine Luftnummer …

  22. Veit Says:

    „Der Artikel “Wie Putin wiedermal an allem Schuld wurde” beschreibt, wie die Propaganda der BRD-Apparats dem Michel erklärt, daß hinter der Invasion der Rapefugees in Wirklichkeit Putin dahintersteckt.“

    Tante Lisa,

    manche gehen da sogar noch weiter:

    -http://www.postcollapse.blogspot.de/2016/01/russlands-rolle-in-der-fluchtlingskrise.html

    Grauenhaft was da vom Stapel gelassen wird.

    Zu killerbee:
    Daß es sich hier um eine Frau handelt, wusste ich nicht. Aber es wundert mich auch nicht, gewisse Logikfehler lassen sich so leichter erklären. Die CDU sorgt weltweit für Krieg und Terror, alles klar. Und das obligatorische Eindreschen auf die dummen Deutschen durfte natürlich auch in diesem Artikel nicht fehlen, das dicke Ende kommt wie immer zum Schluss.

  23. ebbes Says:

    Gucker,

    Der Kommentator “Lordadmiral” darf natürlich nicht klüger sein als die Kellerassel, sonst wäre er schon längst gelöscht oder gesperrt worden.

    Ich grinse grade, wo ich das lese. GENAUSO läufts da ab.

    Aber nachdem ich ihm nicht nach dem Munde reden wollte und Selbstdenker bin, wurde ich ganz schnell zuerst gemaßregelt und sofort gesperrt. Wer ’s nicht glaubt, soll es bitte selbst testen. Die Assel duldet nur Jubelschreiber.

    Genau das Gleiche ist mir auch passiert, ich glaube innerhalb von höchstens 2 Wochen.

    Scheiß drauf, heute lach ich drüber. Es amüsiert mich geradezu. :-D

  24. Hansi Says:

    Frankstein Says:
    12. Februar 2016 um 18:45

    “Letztlich geht es den Juden also darum, dem Traum von “Eretz Israel”, einem Israel in den Grenzen ihrer komischen Prophezeiungen, näherzukommen.
    Und sich dabei auch die dortigen Ressourcen unter den Nagel zu reißen.”
    Das ist blühender Unsinn, Israel ist nur ein Brückenkopf, ein Übungsgelände und eine Militärbasis. Eretz Israel ist Europa, insbesondere Deutschland.“

    Du hast, wie immer, lediglich eine Halbbildung. Das ist Dein Problem.

    Eretz Israel betrachten die Auserwählten als IHR Land, ihre Heimat.
    Von dort wollen sie die Welt, bestehend aus der bekannten Mischrasse, beherrschen.
    Deutschland ist denen sowas von egal, das muss nur als erstes zerstört werden.
    Ganz gemäß Talmud:

    „Den besten der Gojim sollst du töten.“ (Kiduschin 40b)

    Geh lieber Dein Wohnmobil putzen, von der Gesamtlage hast Du echt null, und ich betone NULL, Ahnung. So schade es ist, aber Du represäntierst den Durchschnittsdeutschen.

  25. ebbes Says:

    Gucker,

    Vor bereits über einem Jahr prophezeite er, daß bis Ende 2015 Merkel gestürzt werden würde.

    Das hat sie stets bekräftigt, Widerworte waren dabei nicht erwünscht.

    Außer Luft war nix. Wie du schon richtig sagst.

    Bei der Killer lese ich nur noch sporadisch, weil ich ihr unermüdliches deutschbashing einfach nicht mehr ertrage.

    Das mach ich aber überall, sobald mich etwas anfängt anzukotzen, breche ich das Geseiere abrupt ab. Ich kann das einfach nicht mehr ab.

  26. Tyrion L. Says:

    Ich finde, man sollte das alles nicht so verbiestert sehen. Killerbee hat ausgesprochen lichte Momente, über den Rest kann man schmunzeln.

    Sehr lustig finde ich, wenn ihre Löschfinger toben weil irgendwas *sachlich falsch* sei, LOL.

    Es zwingt einen ja niemand, da zu kommentieren.^^

  27. Hansi Says:

    Ach Frankenstein, ich vergaß, Du kannst mit Deinem Wohnmobil zukünftig ziellos durch die Welt flüchten, Du wirst nirgends ankommen. Und weißt Du, warum? Was frage ich, natürlich nicht. Weil Du Deine Heimat verraten hast und zu dumm warst, Dich rechtzeitig dafür einzusetzen.
    Da solltest Du und der Rest der Dummdeutschen noch einiges von den Auserwählten abgucken. Aber nicht beim Gucken von der Straße abkommen, auf der Flucht. Die halten zusammen, stehen immer füreinander ein, fühlen sich NICHT machtlos und wissen, wo sie wirklich zuhause sind. Und kämpfen, mit ALLEN Mitteln für ihr Eretz. Seit dem Buch dieser Weißen, aktiv begonnen mit der Balfour-Deklaration. Und werden nicht und nie auf den gedanken kommen, ein Wohnmobil verstecken, zumindest nicht, bevor sie ihr Ziel erreicht haben.
    Das macht sie so gefährlich. Vielleicht sollten Dödel und Kollegen (immerhin 81% der deutschen Bevölkerung nach Vitzli) wie Du einfach mal dieses verpönte Buch des Multikultilandbewohners von Österreich-Ungarn lesen. Vielleicht ist es deshalb auch geächtet.

  28. Hansi Says:

    Tyrion L. Says: 12. Februar 2016 um 14:49

    „Der mittlere, gerne als die Verkörperung des anglosäxischen WASP-Elitisten schlechthin gehandelt, ist wohl tatsächlich ein Unsichtbarer.
    Zumindest wurde das in einem Artikel bei Schwertas (bin grade zu faul zum Suchen) plausibel dargelegt. Seine Familie ist demnach eine von Ostunsichtbaren, ich glaube aus Polen, mit ursprünglich typisch sichtbar-unsichtbarem Namen.“

    Immer gern behilflich, auch für Nichtwähler:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/02/der-neue-us-aussenminister-heisst-john.html

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/07/us-aussenminister-kerry-ist-ein.html

  29. Gucker Says:

    @Hansi Says: 12. Februar 2016 um 19:49

    Jetzt laß es aber mal gut sein.
    NOCH hat es seine „Heimat“ nicht „verraten“. Allein der Gedanke, im Krisenfall die Familie und sich selbst in Sicherheit zu bringen, ist kein Unrecht, sondern spricht für logisches Denken. Wer dies anders sieht, hat entweder keine Ideen, ist Pleite oder nur einfach naiv. Krisenvorsorge ist Lebensvorsorge. Vermutlich hast auch du eine Lebensversicherung.

    Im übrigen ist auch er einer von „uns“. Im Zweifelsfall würde er dir oder einer alten Oma im Notfall zur Seite stehen. So schätze ich ihn jedenfalls ein. Wenn wir alle, die eine von der Ideallinie abweichenden Einstellung haben verurteilen, wir jeder für sich alleine sein. Zusammenhalt ist erste Bürgerpflicht!

    Im Zweifel für unsere deutschen Landsleute!

  30. ebbes Says:

    Gucker (um 19:49)

    Kann ich alles unterschreiben.

  31. Hansi Says:

    Jemand, der zu blöde ist, ein simples Kreuz zu malen, weil er „das System“ durchschaut, ist keiner von „uns“. Zumindest nicht von mir. Solche Typen, da in diesem Irrenhaus BRiD zuhauf vorhanden, zerstören meine Heimat, meine Zukunft.
    Die Auserwählten wollen das, solche Dödel wie Frankenstein und Nichtwählerkollegen setzen es um. Soviel zu „das System verstehen“.

  32. Tyrion L. Says:

    Die AfD meint also immer noch, das dichtest besiedelte und mit Drittweltscum geflutete Deutschland sei ein Einwanderungsland?

    Die AfD hat nach wie vor zum Finanzsystem und dem geldschöpfen aus dem Nichts nichts zu sagen?

    Bei mir schwingt das Pendel wieder verstärkt zu NPD, Tierschutz oder garNIX…^^

  33. PACKistaner Says:

    Hansi

    Mach dich doch bitte mit dem Konzept „Der Tiefe Staat“ vertraut.

  34. Gucker Says:

    @Tyrion L. Says: 12. Februar 2016 um 20:38
    „Die AfD hat nach wie vor zum Finanzsystem und dem geldschöpfen aus dem Nichts nichts zu sagen?“

    Nachdem die Feindpresse nach wie vor in Deutschland
    die Meinung „bildet“ würde ich ich als AfD-Politiker es
    auch vorziehen, nicht in allen Dingen meine ehrliche
    und offene Meinung und Absicht zu äußern.

    Man wähle den Politiker seines Vertrauens.
    CDU-SPD-FDP-LINKE-GRÜNE sind es nicht.

  35. Tyrion L. Says:

    Bei dem anhaltenden medialen Trommelfeuer „gegen“ die AfD handelt es sich a) entweder um Werbung über Bande, um die Schäfchen im Pferch zu halten oder b) um tatsächliche Diskreditierungsversuche gegenüber eine, ernstzunehmenden politischen Gegner.

    Das Urteil bleibt jedem selbst überlassen.

    Ich merke nur an, dass die Annahme, die täten nur so und hielten sich aus taktischen Gründen bedeckt schon zu Lucke-Zeiten vor allem unter der PIPI-Fraktion die Runde machte, und das auch noch angesichts des Eintrittsverbots für „Rechte“ und seien es die letzten „Islamkritiker“-Schnarchnasen.

    Ganz besonders misstrauisch macht mich der Umstand dass mich höchstselbst die gepushte Medienhetze in eine Stimmung versetzt, in der ich unverzüglich diese mir von jeher unsympathisch und fadenscheinig erscheinende Partei wählen könnte!

    Da merkt man mal wieder, was für ein Selbstbetrug es ist, sich pauschal eine Immunität gegenüber Propaganda und Indoktrination zu attestieren.

  36. Veit Says:

    „Die Auserwählten wollen das, solche Dödel wie Frankenstein und Nichtwählerkollegen setzen es um. Soviel zu “das System verstehen”.“

    Eben nicht, die wollen daß du dein Kreuzchen machst und glaubst etwas damit ändern zu können. Wäre die AfD keine Systempartei, hätte sie niemals diese mediale Aufmerksamkeit, sondern würde unter den Teppich gekehrt werden. Hier nochmal das bereits gestern verlinkte Video mit einigen interessanten Informationen:

  37. Gucker Says:

    „die täten nur so und hielten sich aus taktischen Gründen bedeckt“

    Ja, nein, vielleicht oder auch vielleicht auch nicht.
    Selbst die Straßenüberquerung bildet ein Risiko.
    Wer kennt nicht einen Feund, der selbst nach jahrzehnte
    langer Freundschaft enttäuscht hat? Leben ist Risiko!

    Das Risiko, Merkel, Gabriel und Konsorten zu wählen, ist bekannt.
    Wer denen glaubt, soll sie wählen. Ich gehe das Risiko ein, eine
    Partei mit Kandidaten zu wählen, die meinen Überzeugungen entgegen kommt und verspricht, sich dafür einzusetzen.

    Ich weiß nur, daß ich von den Systemparteien dafür ausgelacht
    werde, wenn ich ihren Wahlversprechungen glaube.

    SPD-Müntefering:
    „Wir werden an den Wahlversprechen gemessen – das ist unfair.“

  38. Gucker Says:

    @Veit Says: 12. Februar 2016 um 21:42
    „hätte sie niemals diese mediale Aufmerksamkeit“

    Auf diese Aufmerksamkeit kann man verzichten:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/afd-angriff-karlsruhe-wahlwerber-beschuss

  39. Hildesvin Says:

    @ Tyrion L: Trefflich angemerkt! Es handelt sich um Theaterdonner, und um ein Spiel gleich über mehrere Banden.
    Für Zuwanderung, aaaber natürlich geregelte, sind die, einen Vorzeigemohren haben sie auch schon, und sie distanzieren sich schon sowohl voneinander, als auch von sich selbst – von ihren eigenen Aussagen, die sie gar nicht getan hatten.
    Außerdem ist es das übliche Gerangel futterneidischer Schweine am Trog. Ganz nett wäre es ja, wenn etliche der bisherigen ~ vom Trog verdrängt würden, aber sie würden eben nur durch die neuen ~ verdrängt, und nichts würde sich ändern. Außer zum Üblen – daß die etliche kosmetische Eingriffe versuchen würden, dem einfältigen Volk vorzugaukeln, nun würde es besser.
    Nach Mitte März werde ich meine bisherige Ansicht zum Protestwählen sehr wahrscheinlich revidieren.
    —–
    Ein wenig schöpferische Kritik: Dieses Stänkerprogramm mit zahlreichen kalten Lötstellen stört mich beinahe nicht. Aber ich bin gelinde entsetzt, daß beinahe alle hier immer wieder darauf eingehen, sei es mit Spott, sei es gar mit Argumenten.

  40. Veit Says:

    „Auf diese Aufmerksamkeit kann man verzichten:“

    Gucker, sowas gibt der Partei natürlich einen glaubwürdigen Anstrich, genau wie die Hetze in den Medien. Ändert aber auch nichts daran, daß es eine Systempartei ist (Teile und herrsche).

  41. Veit Says:

    „Aber ich bin gelinde entsetzt, daß beinahe alle hier immer wieder darauf eingehen, sei es mit Spott, sei es gar mit Argumenten.“

    Wohl wahr, am besten wäre ignorieren. Es sind wohl die ständigen Beleidigungen der Trolle, die immer wieder Reaktionen provozieren.

  42. Gucker Says:

    @Veit Says: 12. Februar 2016 um 22:18
    „sowas gibt der Partei natürlich einen glaubwürdigen Anstrich“

    Ohne mich streiten zu wollen sage ich nur: Ohhhh ….

  43. Veit Says:

    Für die linksverdrehten ist das natürlich eine „Nazipartei“ die bekämpft werden muss, aber was hat das schon zu sagen?

  44. Gucker Says:

    @Tyrion L. Says: 12. Februar 2016 um 21:32
    „Ganz besonders misstrauisch macht mich der Umstand dass mich höchstselbst die gepushte Medienhetze in eine Stimmung versetzt, in der ich unverzüglich diese mir von jeher unsympathisch und fadenscheinig erscheinende Partei wählen könnte!“

    Gerade noch entdeckt.
    Wenn alles, was ich für gut und richtig halte mich mißtrauisch
    macht, dann stimmt irgendwas nicht. Wer weiß schon wo?
    Würde ich einen Systemcheck machen …

  45. ebbes Says:

    Die Balfour-Deklaration vom 2. November 1917
    Der Hintergrund des Verrats

    ->https://schwertasblog.wordpress.com/2014/07/04/der-hintergrund-des-verrats-die-balfour-deklaration/

  46. ebbes Says:

    Veit,

    danke für das interessante Video.

  47. ebbes Says:

    Zitat:

    “In Europa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist:
    Länder, die sich als monotheistische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur,
    daß es funktionieren muss.“

    Yascha Mounk: jüdischer Harvard-Professor.

  48. vitzli Says:

    zu ebbes,

    es ist natürlich KEIN experiment, sowas ist volldoof, denn kein mensch braucht etwas, was bisher immer gescheitert ist: völkermischung.

    es ist ein stück plan der unsichtbaren.

    das weiß jascha natürlich. wie wir hier auch. die unsichtbaren verkaufen uns für extrablöd. zu recht, das sind die meisten auch.

  49. Niedersachse Says:

    @ebbes 12.02.16 / 22:46

    Von der Balfour-Deklaration habe ich vor drei Jahren das erste Mal etwas gehört.

    Diese Deklaration und ihre Auswirkung auf den weiteren Verlauf der Geschichte wird von Benjamin Freedman 1961 in seiner Rede im Willard Hotel in Washington recht gut beschrieben:

    https://moltaweto.files.wordpress.com/2009/02/benjamin-freedman-rede-1961-kommentiert-whitejusticecom.pdf

    Für mich waren diese neun DIN-A4-Seiten das spannendste, was ich bisher über die Geschichte des 20ten Jahrhunderts im Internet gelesen habe. — Ist aber natürlich alles nur Verschwörungstheorie.

    Vitzli@

    Deine Meinung dazu würde mich wirklich mal interessieren.

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

    Niedersachse

  50. vitzli Says:

    niedersachse,

    ich schaue mir das noch genauer an, freedmann ist mir kein unbekannter.

    aber generell: vor allem schlimm-nazis untermauern ihre thesen gerne mit zitaten von unsichtbaren, erfunden oder auch nicht. für mich ist das alles geschwätz. es gilt nicht, was irgendwelche figuren in den raum plappern. von KEINER seite.

    mir ist wichtiger, was GESCHIEHT.

    beispiel, das 2. ebene – faselgeschwätz um die refutschies. hin und her.

    ENTSCHEIDEND: die grenzen bleiben offen. (so vorgesehen von der dritten ebene).

    oder das zu assad/IS-Geschwätz.

    ENTSCHEIDEND IST: drecks-amis bomben einen angriffskrieg in syrien! – jetzt mit deutscher hilfe! (russen auch, lol, aber diese wurden von der syrischen regierung ausdrücklich eingeladen! die amis bomben uneingeladen und unerwünscht!!)

    wenn man das ganze politgelabere ausblendet und nur die sichtbaren vorgänge nimmt, kommt man der wahrheit am nächsten.

    diese balfour-kiste war mir bislang unbekannt. ist aber ein interessanter hinweis auf die israel-entstehungs-story, wo es sicher auch viel nachzuhaken gibt. ich denke, daß es auch interessant ist, DA zu recherchieren. das wird/bleibt thema bis zur klärung. danke für den hinweis.

  51. Tyrion L. Says:

    Wenn alles, was ich für gut und richtig halte mich mißtrauisch
    macht, dann stimmt irgendwas nicht. Wer weiß schon wo?
    Würde ich einen Systemcheck machen …

    Danke für die Blumen. Ja, du hast recht. Leider ist das Resultat des Systemchecks bislang nicht sehr schmeichelhaft für die AfD.^^

    Aber Wahlen werden m.E. eh überschätzt, vor allem von den überzeugten Wähler- wie Nichtwählerfraktionen.

  52. Frankstein Says:

    Ebbes, Gucker, Veit danke, Euch würde ich jederzeit über die Straße helfen. Sogar Hansi, wenn er von seiner Empore ins Parkett stürzt. Er fühlt sich tatsächlich wie ein Empörling und übersieht, dass die nur für Gepamperte offensteht. Würde er dazu gehören- kraft Herkunft/Verfügung oder Protektion- brauchte er sich hier nicht zu empören. Die wahren Emporkömmlinge sind auf dem o.a. Bild zu besichtigen. Entlarvend ist Hansi, wenn er den Juden das Interesse an Deutschland abspricht. Ein versipptes (versifftes) weltweites Netz, das mehr als 2.000 Jahre Krieg gegen Amalek führt, soll an dessen Heimatland kein Interesse haben ? Wie doof ist das denn ? Ich frage mich nicht mehr, wozu einige unsere Mitmenschen einen Kopf haben, ich weiß es = damit die Gedanken immer im Kreis drehen und keinen Ausgang finden. Aber ich will mich nicht empören, ich gehöre zum Parkett ( Pack) und kümmere mich ein wenig um das andere Pack. Von der Empore in den Nacken pinkeln lass ich mich aber nicht. Da bin ich wie die Ultra-Abrahamisten in Haifa 1956, die den bigotten Rabbi in seiner Synagoge an den Beinen aufhängten, ihm den Pinkelhahn abschnitten und in das Schandmaul steckten. Soll einige Gemeindemitglieder zum Nachdenken bewegt haben. Ich denke, es wird sichtbar, dass ich den Unsichtbaren eine gewisse Anerkennung nicht verweigere und uns manchmal dieselbe Stringenz wünsche. Aber ich weiß auch, dass wir sie hervorrufen können in höchster Not und das macht mich gelassen. Bis dahin helf ich der Oma.

  53. hotspot Says:

    DOKU

    Grüner will Grenzen mit Waffen sichern 13.02.2016
    Boris Palmer für Sicherung der EU- Außengrenzen mit einem Zaun und Waffen. „Es sind nicht die Zeiten für Pippi-Langstrumpf- oder Ponyhof-Politik“. – „Müssen die unkontrollierte Einwanderung beenden“

    Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, spricht sich für einen härteren Kurs in der Flüchtlingspolitik aus. „Es sind nicht die Zeiten für Pippi-Langstrumpf- oder Ponyhof-Politik“, sagte Palmer im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. „Wir müssen die unkontrollierte Einwanderung beenden. Das bedeutet nicht, dass wir niemanden mehr reinlassen, aber wir entscheiden, wer reinkommt.“

    Die EU- Außengrenzen sollen nach dem Willen Palmers mit einem Zaun und bewaffneten Grenzern gesichert werden, um deutlich mehr Flüchtlinge als bislang abzuweisen. Er sei dafür, dass Deutschland großzügig Menschen in Not aufnimmt, aber eben nicht alle: „Das Leben im Irak und in Afghanistan ist hart und nach unseren Maßstäben auch riskant. Es gibt aber auch im Irak weite Gebiete, die nicht von den Terroristen des ‚Islamischen Staats‘ beherrscht werden. Selbst nach der Genfer Flüchtlingskonvention müssen die Menschen zuerst in solche Gebiete fliehen.“

    Palmer forderte die Grünen auf, die von der Union geforderte Erweiterung der Liste sogenannter sicherer Herkunftsländer um die Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko mitzutragen und nicht im Bundesrat zu blockieren.

    Seine Stadt Tübingen habe Probleme, den Andrang der Flüchtlinge zu bewältigen, so Palmer. In der Bevölkerung schwinde die Akzeptanz.

    !!!!!!!!!!!! „Spätestens seit den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln kommen selbst grüne Professoren zu mir, die sagen: Ich habe zwei blonde Töchter, ich sorge mich, wenn jetzt 60 arabische Männer in 200 Meter Entfernung wohnen.“ !!!!!!!!!!!!!!

    -http://www.mmnews.de/index.php/politik/65369-gruene-grenze-waffen

  54. Tante Lisa Says:

    Bei „Indexexpurgatorius’s Blog“ ist unten genanntes Video eingestellt und wird folgendermaßen kommentiert:

    Mit wem soll Merkel mehr Mitleid haben? Satire aus Rußland.

    Deutschlands Dilemma ist weltweit bekannt und so lacht die Welt über den Betroffenheitswahn der Gutmenschen und ihrer Führerin

    Quellennachweis (Pfad deaktiviert):

    -www.indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/02/11/satire-aus-russland-der-toleranzwahn-in-deutschland/

    Satire aus Russland – Der Toleranzwahn in Deutschland

    [Anmerkung Tantchen: Das Video ist in der BRD nur mit Mühen zugänglich, indem man sich vorher bei Jutjub anzumelden hat]

  55. Veit Says:

    „Aber Wahlen werden m.E. eh überschätzt, vor allem von den überzeugten Wähler- wie Nichtwählerfraktionen.“

    Ja, Wahlen werden von einigen Systemgläubigen hier klar überschätzt. Das Nichtwählen hingegen dient mir eigentlich nur der Vermeidung von Selbstbetrug. Ich halte es aber für falsch, Wahlgläubige zu verurteilen, immerhin kann man damit zumindest die bisherigen Schmarotzer aus den Parlamenten befördern.

    Zu verurteilen sind aber diese selbstgefälligen Belehrungen und Verantwortungsübertragungen von oben herab, die hier von den Wahlhanseln praktiziert werden.

  56. hotspot Says:

    RE: Veit

    Bei unheilbarer Dummheit besser zum Neurologen gehen, als sich mit Großmaul in politischen blogs als Durchblicker aufzuführen!!

    Ceterum censeo: Nichtwähler sind die größten Volksverräter!!

  57. Hansi Says:

    Habe ich bei Püschel gefunden. Da erklärt ein „Hansi“ so einem Nichtwahldödel „Unperson“ grundsätzliches:

    „Hansi:
    9. Februar 2016 at 10:53

    Verehrte “Unperson”, als Einzelner bist Du ein Nichts. War immer so, ist so und wird immer so bleiben. Also solltest Du Dich mit anderen zusammenschließen, falls Du etwas Hirn besitzt. Das mündet dann in Gruppierungen, Vereine, Parteien. Haben diese eine bestimmte Größe, können sie etwas verändern. Auch das war schon immer so, ist so und wird immer so bleiben.
    Du kannst dabei versuchen, die Führung zu übernehmen oder eine andere Führung nur unterstützen. War immer so, ist so und wird immer so bleiben.

    Denkt man als Einzelner, lehnt “das System” ab und verweigert sich Gemeinschaften, hat man schon verloren. Genau dieses Selektieren der Masse ist das Ziel der angeblich Übermächtigen. Du machst und denkst genau das, was “die” wollen und brauchen.

    Diese “Jahrhundertverbrecher” kaufen sich mit Geld die entsprechende, nicht personell vorhandene Größe. Und als unschlagbaren Vorteil besitzen die den Zusammenhalt ihrer Ideologie (wer will, kann ja z.B. den Talmud mal lesen) und glauben NICHT an ihre Machtlosigkeit gegenüber anderen Gruppen, lähmen sich dadurch selbst und berauben sich ALLER Chancen im IMMERWÄHRENDEN Überlebenskampf des Lebens und der überall vorhandenen Systeme.

    Ein einzelner Mann aus dem Multikultigebilde Österreich-Ungarn hat das schon einmal bis ins Detail erkannt, beschrieben, andere überzeugt und umgesetzt. Der dadurch entstandene Zusammenhalt des von ihm vertretenen Volkes führte zu unglaublicher Größe, Geschlossenheit und Zufriedenheit. Verrat und Defätismus von innen bereitete dem ein Ende. Nicht die Aggressoren von außen. Erinnert sei unter vielen anderen an einen gewissen Herr Speidel. Auch hier analog zu heute. Die Zerstörung wird zwar von außen gewünscht, geplant und unterstützt. Zerstört wird jedoch von innen, von echten und vorgeblichen Deutschen. Sie, werte “Unperson” gehören dazu. Stichwort Defätismus. Und ALLE Wähler der Einheitsparteien aus dem Buzeltag sowie und VOR ALLEM die superschlauen Nichtwähler. DAS sind diejenigen, die die Heimat zerstören. NICHT die Gruppen von außen.

    “Wer allen Ernstes IMMER NOCH glaubt, DIESE JAHRTAUSENDVERBRECHER ließen sich in der Ausführung ihrer Völkermordpläne durch “Proteste” oder “Gegenstimmen” auch nur leicht beeinträchtigen – der glaubt auch, daß er mit Aspirin Krebs heilen kann.”

    Diese Einstellung ist einfach nur dumm. Und ich glaube nicht, das man mit Aspirin Krebs heilen kann. Übrigens entspricht auch dieser Vergleich der bereits erwähnten Dummheit.

    Dummheit und Lüge sind DIE Übel der Menschheit. Zwei Ideologien nutzen die, andere, allen voran das Christentum, ächten die. Und solange die Mehrheit dieses Christentum verachtet, lächerlich macht und bekämpft (groteskerweise gehören da mittlerweile die Führungskader des Christentums dazu), werden die beiden anderen Ideologien mittels Lüge und Wissen um die Dummheit die Vorherrschaft gewinnen. Das ist der Lauf des Lebens, womit wir WIEDER bei Zusammenhalt, Gruppen und Beharrlichkeit wären.“

  58. Hansi Says:

    Veit Says: 13. Februar 2016 um 10:55

    „Zu verurteilen sind aber diese selbstgefälligen Belehrungen und Verantwortungsübertragungen von oben herab, die hier von den Wahlhanseln praktiziert werden.“

    Ist ja schon fast lustig (wenn es nicht diese katastrophalen Konsequenzen hätte), wie sich diese doch so von sich selbst überzeugten systemdurchblickenden Nichtwahldödel gegen ihre eigene Verantwortung streuben und diese weit von sich weisen.
    So ala Biedermann und die Brandstifter.

    Apropo, wie steht’s um die „Lösungsstrategien“? Kann man daran teilhaben oder erbrütet die jeder für sich im Kämmerlein?
    Werden die irgendwann man fertig?

    Falls ihr Zeit findet, lest mal ein Buch aus den 30ern des letzten Jahrhunderts, da stehen sie drin, die Lösungsstrategien. Allerdings gar nichts das Lösungen durch blödes Zugucken erreicht werden könnten.

    Ihr Nichtwähler seid so unfassbar hohl und genau das ist das Verhängnis meiner Heimat Deutschland bzw. dem Teilgebiet BRiD sowie der dort lebenden deutschen Gesellschaft.

    Lüge und Dummheit ……

    Übrigens schützt Dummheit NICHT vor Verantwortung.

  59. ebbes Says:

    @ Niedersachse,

    vielen Dank für die Rede von B. Freedman zum Lesen, ich hörte/sah sie lediglich im Video.
    Ich lese aber lieber, dann bleibt mehr hängen.

    Ich bin sehr dankbar, daß es eine Menge Infos im Netz gibt.
    Man muß halt wissen, WONACH man suchen soll.
    Auch Kommentare in div. Blogs sind meistens sehr interessant, dazu noch oft mit weiteren Hinweisen vollgespickt.
    Das ist dann wie puzzeln.

  60. ebbes Says:

    Frank,

    Ein versipptes (versifftes) weltweites Netz, das mehr als 2.000 Jahre Krieg gegen Amalek führt, soll an dessen Heimatland kein Interesse haben ?

    IRAN heißt ja „Land der Arier“. Was weißt du darüber ?

  61. Hansi Says:

    Habe ich sowas nicht schon einmal gehört und hat das nicht einen Sturm der Entrüstung ausgelöst?

    „Wir müssen die unkontrollierte Einwanderung beenden. Das bedeutet nicht, dass wir niemanden mehr reinlassen, aber wir entscheiden, wer reinkommt“, so Palmer. Die EU-Außengrenzen sollen nach dem Willen des Grünen, der in der Vergangenheit schon häufiger mit seiner Partei angeeckt ist, mit einem Zaun und bewaffneten Grenzern gesichert werden, um deutlich mehr Flüchtlinge als bislang abzuweisen. “

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/buendnis-90-die-gruenen-boris-palmer-will-mehr-fluechtlinge-abweisen-a-1077108.html

    Diese Selbstbelüger scheinen in der BRiD eine Heimat gefunden zu haben.

  62. Hansi Says:

    Ach Gott, was soll man dazu sagen:

    „Ein versipptes (versifftes) weltweites Netz, das mehr als 2.000 Jahre Krieg gegen Amalek führt, soll an dessen Heimatland kein Interesse haben ?“

    Es steht in DEINEN Sätzen. Die führen Krieg dagegen, die wollen es zerstören, denn es steht ihren Weltmachtsphantasien im Wege. Denen ist die BRD ein Dorn im Auge, der weg muss. Wie das unfähige Kind im Sandkasten die Sandburg des Begabten zerstört, weil es keine eigene zu bauen imstande ist.

    „Den besten der Gojim sollst du töten.“ (Kiduschin 40b)

    Das besagt, wenn man nur zuguckende Nichtwahldödel hat, steht dem Minderbegabten der Weltbeherrschung nix mehr im Wege.
    Fähige ausschalten, denn Unfähige und zuguckende, lediglich nachdenkende Lösungsstrategen sind leicht unter der Knute zu halten.

    „Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen Völker Menschen, sondern Vieh.“ (Baba mezia 114b)

    Das Ziel ist Eretz, niedergeschrieben in Büchern von Weisen, erster konkreter Schritt dazu die Balfour-Daklaration, erkannt von dem Deutschen im Multikulti-Österreich-Ungarn, gescheitert durch Verrätern und Defätisten und von genau diesen auch in Zukunft weiterhin begünstigt.

    Es ist mir ein Rätsel, wie man so quer denken kann, tut mir leid.
    Wenn „denen“ am Erhalt der Melkkuh BRiD etwas gelegen wäre, würden „sie“ es mit Sicherheit nicht wirtschaftlich, kulturell, geistig und gesellschaftlich zerstören wollen.
    Du, Frankenstein, liest doch soviel. Noch nie was von dem Kalergi, Morgenthau, Warburg, den Weisen oder den Zentralräten gelesen?
    Die denken bis auf ihr gelobtes Land NICHT national, sondern global. Der GESAMTE Rest soll eine Soße werden. Gerade so intelligent, um zu arbeiten. Aber zu dumm, um zu begreifen.

  63. Tejes Says:

    Hier, wer selber noch nie auf ner Demo war und nicht weiß wie die Antifa so aussieht – hier Netzfundstück von nem nationalen Fotografen:

    https://www.flickr.com/photos/nzipprzi/

  64. vitzli Says:

    niedersachse,

    ich habe den text jetzt gelesen und stimme dir zu. mit das spannendste, was man über die letzten 140 jahre lesen kann.

    ich habe – bei vorbehalt der überprüfung – wichtiges gelernt:

    1. wie israel entstehen konnte. das war mir bislang ein rätsel. jetzt ist es völlig plausibel. mit dem us-kriegseintritt und den einzelheiten werde ich mich unter berücksichtigung dieses textes noch befassen.

    2. die unterscheidung der „ost- und westjuden“. ich kam ja kürzlich im zusammenhang mit putin auf die frage. frank hat das thema übrigens schon öfter angesprochen, ohne daß ich die bedeutung vorher begriffen hatte.

    3. die rolle der usa als „werkzeug“ der unsichtbaren. der gedanke ist neu und faszinierend.

    4. die rolle der juden in deutschland und deren gute behandlung bis zum boykottaufruf und die wirtschaftlichen (sic!) auswirkungen (= hungergefahr bei lebensmittelimportländern wie dem reich).

    was freedmann beschreibt, ist allemal plausibler als alles, was uns die offizielle geschichtsschreibung verkaufen will. wieder haben sich eine ganze reihe von nebelgebieten gelichtet.

    ich danke dir für den link und wünsche ebenfalls ein frohes wochenende!

    vp.

  65. vitzli Says:

    tante lisa,

    witziges video :-D

  66. PACKistaner Says:

    Die Balfour-Deklaration ist so ziehmlich der wichtigste Punkt zum Verständnis der Geschichte der letzten 100 Jahre.
    Die Gründung der FED kurz vorher spielt da auch noch gewichtig mit rein.

  67. Frankstein Says:

    Ebbes, danke für Dein Interesse. Für alles was ich dazu schreiben könnte, gibt es keine zugänglichen Quellen mehr. Ich selber müßte tief in den Keller steigen, um eine halbwegs verständliche Zusammenfassung zu erarbeiten, die auch jemand liest. Ganz ehrlich ? Die letzten 70 Jahre hat das niemanden interessiert. Dabei wurden alle Fragen bereits vor mehr als 100 Jahren beantwortet. Und die Antworten wurden mit dem Ende des 2. WK verboten. Kann man sich das vorstellen ? Heute genügen Antworten nicht mehr, man muss die richtigen Fragen stellen . Ganz einfache, wie = warum haben die Menschen verschiedene Hautfarben, warum haben sie verschiedene Augenfarben/Haarfarben, warum konzentrieren sich gleiche Merkmale auf verschiedenen Kontinenten, aber auch schwierigere Fragen = warum gibt es dennoch seit altersher auch weiße Menschen auf allen Kontinenten, aber keine Schwarzen seit Urzeiten in Europa ? Keine dieser einfachen Fragen konnte bisher befriedigend beantwortet werden. Aber viel schwierigere wie = warum gibt es kontinentübergreifende Alphabete/Schriftzeichen und Wortstämme, die aber durch unterschiedliche Lautbildung -durch Kehle/Gaumen/Zunge/Lippen/Zähne- zwar einer GeNatio ( genetische Nation) zugeordnet werden können , zwischen den GeNatio aber unverständlich sind , werden garnicht erst erforscht. Zur Erforschung der Abstammung und der Verbreitung – auch der Arier- gehören Kenntnisse der Linguistik, der Semantik, der Geologie und der Klimaentwicklung. Wir reden hier mal eben über 30.000 Jahre menschlicher Geschichte. Irgendein Hotfuzz- dessen Namen mir nicht einfällt- hat sich mal auf das Urteil von Historikern berufen, die eine gerade mal 70 Jahre zurückliegende Vergangenheit ernsthaft beurteilen. Wir wissen, wie ernsthaft. Das ist die Fliege auf dem Misthaufen, die einen Strohhalm beäugt. Um etwas über die Arier zu erfahren, muss man tief ins Industal eintauchen, zurück ins Mekongdelta, von dort in die innere Mongolei, einen langen Marsch durch Russland machen, den Ural nach Westen überqueren und bis in die norddeutsche Tiefebene reiten . Dort trifft man, wenn man Glück hat, noch Nachkommen mit blauen Augen und blonden Haaren, die eine harte befehlende Aussprache haben und ihre Zähne beim Sprechen zeigen. Nur den Respekt, den ihre Vorfahren sich erstritten hatten, den bekommen sie nicht mehr. Aber ein Familientreffen könnte überall auf der Welt stattfinden. Vielleicht mach ich doch mal eine verständliche Abhandlung.

  68. ebbes Says:

    Frank, ich danke dir für deine (vorläufige ?) Antwort.

  69. Schäl Says:

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/uber-fridman-letterone-101.html

    Hört sich mal wieder nach einem „typischen“ Russen an…
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  70. Hessenhenker Says:

    @ Frankstein
    Und in irgendeiner mongolischen Wüste werden die letzten blonden Wesen als Museumswächter übrigbleiben.
    Hier wird alles fortgemerkelt.

  71. vitzli Says:

    niedersachse,

    einen kleinen nachdenker habe ich gefunden. wie klemperer in seinen tagebüchern berichtet, geht es schon sehr früh los mit dem diskriminieren. schon 33,34 oder 35 (datum habe ich vergessen) werden die unsichtbaren aus den staatsjobs – in dem fall uni-prof – rausgeschmissen. „wiederherstellung des berufsbeamtentums“.

    das mag aus damaliger sicht richtig gewesen sein, darüber will ich nicht streiten, aber daß es den unsichtbaren bis zu dem boykottaufruf richtig gutgegangen ist, passt da nicht recht.

    ich frage mich natürlich, welche motivation der freedman hatte, seinen mikwa-kameraden so in den arsch zu treten. (aktuell gibt es ja diesen unsichtbaren berühmtgeigersohn, der sogar gesetzwidrig leugnet!)

    bitte nicht falsch verstehen, ich will den wichtigen, guten text nicht schmälern, sondern inhaltlich vertiefen.

    interessant ist es, den milden wikitext zum belfourkram zu lesen. ein araber namens feisal scheint dem ganzen formell zugestimmt zu haben. ist das DIE familie, die später unermesslich mit ölkram reich wurde?

    stoff für lange stunden ….

  72. vitzli Says:

    schäl,

    danke für den link. auch die kommentare dort sind teilw. hilfreich. (betr. differenzierung der sanktionsteilnehmer).

  73. Niedersachse Says:

    @Vitzli 13.02.16 / 20:39

    Es freut mich, daß Du den Link zur Freedman-Rede nützlich findest.

    Nachdem ich damals diese Rede im Netz fand, habe ich sofort bei Wikipedia (die sind ja nun auch bestimmt nicht „Rächtz-verdächtig“) nachgesehen, ob es den Freedman und diese Rede überhaupt gab.
    —Sicher ist sicher—

    Das Ergebnis war eindeutig positiv, ebenso wie bei google und youtube.

    Bei mir laufen seitdem bei jeder Beschäftigung mit der Geschichte des 20ten Jahrhunderts die Balfour-Deklaration und die Freedman-Rede sozusagen immer als Hintergrundbilder im Kopf mit.

    Ich kann Deine Aussage: -„bei vorbehalt der überprüfung“- nur zu gut verstehen.

    Denn da ich mich ernsthaft für Geschichte und Politik interessiere, habe ich selbst auch nicht die geringste Lust, die Lügen von der einen Seite durch Lügen von der anderen Seite zu ersetzten,– und diese dann peinlicherweise vielleicht auch noch weiterzuvermitteln.

    @ebbes 13.02.16 / 12:02

    Das Youtube-Video mit den Bildern und Karten ist aber eigentlich auch recht brauchbar, obwohl die Computerstimme dabei etwas nervend ist.

    Aber auf jeden Fall ist es natürlich besser außerdem auch den geschriebenen Text zu haben, denn da bleibt tatsächlich mehr hängen,- wie ich auch bei mir selbst immer wieder festgestellt habe.

    PS.: Die Geschichtsvermittlung, ebenso wie die Meldungen zur Politik in „unseren“ Lizenzmedien nehme ich allerhöchstens so ernst wie dieses Video:

    Schöne Grüße

    Niedersachse

  74. Niedersachse Says:

    @Vitzli 14.02.16 / 02:39

    Hier habe ich mal eine kurze zeitliche Abfolge der damaligen Geschehnisse aufgestellt:

    24. März 1933: Boykottaufruf gegen deutsche Waren
    01. April 1933: Boykott jüdischer Waren in Deutschland:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichtsrevisionismus#.E2.80.9EJ.C3.BCdische_Kriegserkl.C3.A4rungen.E2.80.9C

    (Der Boykott am 01. April 1933 erfolgte an einem Samstag/Sabbat und wurde auch am gleichen Abend abgebrochen. Ich kann aber jetzt leider nicht sagen, wieviele jüdische Geschäfte an diesem Tag geöffnet waren)

    07. April 1933: „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufs-beamtentums“:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur_Wiederherstellung_des_Berufsbeamtentums

    Ob die erwähnte Feisal-Familie auch genau jene ist, die später im Geld schwamm,- ich glaube schon,- aber ich kann das (noch) nicht mit Sicherheit sagen. Soweit ich das in Erinnerung habe, war dieser König Feisal ein Lakai der Engländer. – Ich werde mich in den nächsten Tagen mal näher damit beschäftigen.

    „stoff für lange stunden ….“ So ist es!

    Beschäftigung mit Geschichte hat nun mal die Eigenschaft, daß jede tatsächlich oder scheinbar gelöste Frage wiederum einen ganzen Haufen neuer Fragen aufwirft.

    Na dann, gehab dich wohl, –bis später!

    Niedersachse

  75. Tyrion L. Says:

    Vladimir Putin on jews in Soviet Union government

    „Vladimir Putin erklärt das die Massenmörderische Regierung der Sowjetunion zu 85% aus Juden bestand, welche eine falsche Ideologie hatten. Gleichzeitig behauptet er das diese alten Kräfte kollabiert wären, und Heute somit nicht mehr vorhanden sein…
    aber ist das wirklich so? Und ist Putin wirklich so unabhängig?“

  76. vitzli Says:

    niedersachse,

    es gibt bei mir seit 1-2 jahren immer mehr sachen, die „im hintergrund mitlaufen“. der freedmantext ist nun nicht der unwichtigste.

    ein vorteil ist, man kann nun die übliche historienschnulze getrost beiseite lassen, man erkennt sie ja jetzt sehr schnell, und sich wirklichen quellen widmen. mittelfristig steht bei mir der historiker nolte auf dem speiseplan. ich habe mir gestern auch eine rede von IHM angehört, 1933, angesichts der regierungsübernahme und einige andere heruntergeladen. es ist spannend, die reden jetzt vor dem neueren hintergrund zu hören.

    ich denke, da gibt es noch viel zu entdecken. (zb aus „vorkriegsgeschichte.de“ das (wirtschaftliche konkurrenz-) verhältnis der briten zu den deutschen und die folgen für die politik.

    wenn man erst mal blut geleckt hat, kommt man nicht mehr davon los und nimmt die märchengeschichte,die man uns vermittelt hat, nicht mehr ernst.

    grüße zurück!

  77. vitzli Says:

    niedersachse,

    den zeitlichen ablauf der boykottaufrufe kannte ich schon (seit 1 jahr, lol). neu war aber die dimension, auf die freedman hinwies: 2/3 lebensmittelimporte und ohne export kein import = drohende hungersnot. vieles im märchen wird als aktion dargestellt, was in wirklichkeit reaktion war. (die andere methode ist die alleinbetrachtung ohne die politische konkurrenz sowie die betrachtung mit heutigen maßstäben. ich stand mal vor einigen jahren auf einem kleinen bahnhof – nebengleis – vor einem historischen güterwagon aus dem dritten reich. da stand sinngemäß drauf, soundsoviel tonnen, 6 pferde oder 24 mann (soldaten?). es war also damals offenbar üblich, auch soldaten in „viehwagons“ zu transportieren. das hat mich damals schon nachdenklich gemacht.)

    vg

    vp.

  78. ebbes Says:

    Ernst Wolff erklärt den IWF in 5 Minuten

    Ernst Wolff, ein Journalist, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Machenschaften der Geld-Elite bis ins kleinste Detail auszugraben und einer breiten Öffentlichkeit zuzuführen.

    ->https://www.youtube.com/watch?v=Zt7lONlgU-o

  79. Veit Says:

    Hansi,

    Ich stimme deinen Ausführungen über gemeinsames Handeln zum Wohl aller zwar prinzipiell zu, wir scheinen aber in einem entscheidenden Punkt ganz unterschiedliche Ansichten zu haben, und die machen den Unterschied, nicht die prinzipielle Einstellung zu Wahlen und Abstimmungen. Am Recht zum Wählen an sich gibt es nämlich in einem Staat, der für Deutschland einsteht nichts auszusetzen.

    Zwar glaube ich auch, daß die BRD nun demnächst abgewickelt werden soll, allerdings von den gleichen Kräften die auf ihre Entstehung hingearbeitet haben. Ich begreife die BRD nicht als etwas eigentlich gutes, das nun außer Kontrolle geraten ist, sondern als Etappe auf dem Weg zu etwas größerem (genau wie die EU). Die BRD markiert das Ende jeglicher Souveränität Deutschlands und stand fast seit jeher für die Ansiedlung von Fremdlingen. Und du willst dieses System trotz aller internationalen Eingebundenheit mit dem System selbst bekämpfen, mit einer Partei, die sich von alles und jedem distanziert und in Israel Besuche macht.

    Mit jährlichen Obergrenzen und geregelter Einwanderung kann sich nichts zum guten wenden, die demographische Entwicklung spricht eine deutliche Sprache. Mit der AfD würde es lediglich ein paar Jahre länger dauern, bis wir die Minderheit im eigenen Land sind. Darauf kommt es dann auch nicht mehr an, das sind nicht einmal die von hotspot beschworenen 5% Besserung.

Kommentare sind geschlossen.