Ich kann mich kurz fassen. Wie viele Dumme braucht eine Demokratie? Die „Hansi-Frage“.


*

Interessante Themen oder Berichte gibt es in den Lügenmedien zur Zeit nicht mehr oder kaum noch. Die Hälfte der Fakten wird verdreht, die andere weggelogen. Zeit für Allgemeines.

Da hier immer wieder die Walfischfrage auftaucht: Es ist dem geneigten Leser sicher nicht verborgen geblieben, daß ich von Wahlen (zumindest heutzutage) nicht viel halte. Das hat einen einfachen Grund:

Die Lügenmedien in all ihrer Geballtheit manipulieren die Wähler wohin sie wollen. Jedenfalls den entscheidenden Teil von 31 %.

20% sind begünstigte Systemlinge, die das Ganze sowieso gerne mittragen (Sozialarbeiter, Ärzte etc). Die reichen nicht, weswegen die WIRKLICH Herrschenden (besagte 40 Stück weltweit) noch genug Dumme für ihre Pläne brauchen, das sind die 31% Mehrheitsbeschaffer. Und diese gilt es, medial zu verstrahlen und deren Gehirn zu waschen. In Wirklichkeit gibt es sicher noch viel mehr Gehirngewaschene, was es nicht schwieriger macht.

Niemand wird wohl groß bezweifeln, daß es in einem Volk mit rapide abnehmenden Gesamt – IQ 31% Blödere gibt. Höchtens vielleicht 31% der Bevölkerung.

Die entscheidende Frage ist also nicht, wie bekommt man Gehirngewaschene dazu, nicht systemlisch zu wählen, sondern wie bekommt man sie dazu, nicht dumm zu sein und zu den 31% zu gehören, die als Mehrheitsbeschaffer für den unsichtbaren 40 er – Dreck notwendig sind.

Ich nenne die Frage mal aus gegebenem Anlaß die „Hansi-Frage“. Sie wird – außerhalb von Hunger- und Notzeiten – niemals beantwortet werden.

*

 

Schlagwörter:

69 Antworten to “Ich kann mich kurz fassen. Wie viele Dumme braucht eine Demokratie? Die „Hansi-Frage“.”

  1. Hessenhenker Says:

    Gestern iwo gelesen, 20 % seien „funktionale Analphabeten“, plus die 9 % normalen Analphabeten.

  2. vitzli Says:

    stimmt. da haben wir schon 29% ohne buchstaben.

    es liegt auf der hand, daß da noch schnell 2 % zusätzlich gefunden werden. und die reichen. da kann der hansi wählen, was er will.

  3. Hessenhenker Says:

    Und im rückständigen Kaiserreich waren es nur 1 % Analphabeten.

  4. vitzli Says:

    ja, daran denke ich auch oft. dank des fortschritts hat sich die zahl der absoluten analphabeten seit dem kaiserkram um mindestens 800 % gesteigert.

    demokratie muß echt eine bildungsexplosion zur folge haben. wobei die 800% eher aus der neuzeit seit 1968 herrühren.

  5. Hessenhenker Says:

    Kann natürlich daran liegen, daß Leute, die Lesen und Schreiben können, auch mal gern Auswandern.

  6. vitzli Says:

    lol,

    —————————————————————————–

    „52 Prozent der Deutschen sind für eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz. Unionswähler sind besonders skeptisch. Selbst AfD-Wähler ordnen ihre Partei als verfassungsfeindlich ein.“

    LÜGENwelt

  7. PACKistaner Says:

    vitzli

    Ich würde nicht sagen, daß in den Zeitungen nichts interessantes passiert. Schau mal hier

    ->-http://norberthaering.de/de/27-german/news/543-afd-pretzell-lachmann#weiterlesen

    und dort

    ->-https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=913124115419711&id=516475415084585&substory_index=0

    passt auch gut ins Thema .-D

  8. Hessenhenker Says:

    Für echte Einwanderungsländer ist Bildung sowieso eine der Voraussetzungen, überhaupt mal probeweise kommen zu dürfen.
    Im Land meiner Freundin kriegt man übrigens mit noch so viel Millionen auf dem Konto keine Einbürgerung. Ohne Verdienste um das Land plus Erlernen der Sprache und Respekt vor der einheimischen Kultur geht gar nichts.

  9. Hessenhenker Says:

    vitzli, das mit der Eindordnung durch AfD-Wähler entstammt einer Satire vom Böhmermann.
    Die Medien können nicht mehr zwischen Satire und Wirklichkeit unterscheiden. Die meisten konnten es eh noch nie.

  10. PACKistaner Says:

    Totale Rassisten diese Thailänder. Sogar eine BerufsverbotsListe für Ausländer gibt es dort – tsss tsss tsss

    Was erlauben sich Strunz – äh – diese Thai …. ;-)

  11. PACKistaner Says:

    Vielleicht sollte man sich wirklich bald nach Cambodia aufmachen. Noch geht es recht einfach.

  12. vitzli Says:

    henker,

    echt?, loool.

  13. Hessenhenker Says:

    Grundsätzlich gilt: kein Ausländer darf irgendetwas arbeiten, was ein Thai nicht auch tun kann.
    Das bedeutet, ALLES was man hierzulande im Fernsehen gezeigt bekommt, was angebliche „Auswanderer“ dort tun, ist alles gelogen. Geht schon damit los, daß das wenn es nicht sowieso alles Fake ist, bestenfalls Leute sind die dort geduldet sind. „Einwandern“ wie in Deutschland gibt es so nicht.

  14. PACKistaner Says:

    Ich weiß Henker. Einzige Möglichkeit ist einheiraten. Deshalb schrieb ich ja von Cambodia. Dort geht so einiges.

  15. vitzli Says:

    ich hab immer alles geglaubt, was in VOX – die auswanderer gezeigt wurde :-(

  16. Hessenhenker Says:

    Packistaner, im Prear Kampuchea geht dafür aber auch alles was internationale Terrorkonzerne wünschen. Da werden die Bauern vom eigenen Land heruntergejagt, damit das grüne Pack weltweit seinen Biosprit kriegt, der von Konzernen dort statt Nahrungsmittel angebaut wird.

  17. vitzli Says:

    packi,

    die südkoreaner sind angeblich auch schreckliche rassisten. ein bekanntensohn hat dort studiert.

  18. PACKistaner Says:

    In Cambodia gibt`s nur eine Regel – das es keine Regeln gibt.

  19. Hessenhenker Says:

    vitzli, von denen die da gezeigt wurden, kann unmöglich auch nur einer in Thailand als Einwanderer gelten.

  20. PACKistaner Says:

    vitzli – das sind sie nicht nur angeblich. Ich arbeitete dort zeiteilig – na höre mir uff ……

  21. PACKistaner Says:

    Henker – die vielen Russen treiben sich sicher auch nicht rein zufällig in Cambodia rum.

  22. vitzli Says:

    LÜGENwelt:
    ———————————————————————–

    „Knapp die Hälfte der Deutschen hält die AfD einer Umfrage zufolge für eine verfassungsfeindliche Partei. In einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Emnid-Umfrage für „N24“ äußerten 45 Prozent der Befragten diese Einschätzung, 38 Prozent sahen das nicht so. 17 Prozent legten sich nicht fest.

    Bei den CDU/CSU-Wählern sind demnach sogar 68 Prozent der Meinung, die AfD sei verfassungsfeindlich – und auch 13 Prozent der AfD-Wähler ordnen „ihre“ Partei so ein. 52 Prozent aller Befragten sprachen sich für eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz aus, 37 Prozent lehnten das ab.“

    ——————————————————————————

    die 31% bekloppten scheinen also viel mehr zu sein.

  23. vitzli Says:

    packi,

    ich kann nur wiedergeben, was mir kolportiert wurde. :-D

    nach deiner bestätigung lasse ich künftig das „angeblich“ weg, lol.

  24. PACKistaner Says:

    Allerdings sind alle Staaten wo du relativ leicht ein Dauervisa bekommst recht – ähmmmm – „schräg“. Auch wenn es nur eine handvoll sind. In den allermeisten Ländern hat man eh kaum eine Chance, zumal in unserem Alter.

  25. Hessenhenker Says:

    Ich habe das Gefühl, die Bekloppten sind eher 95 %.

  26. Hessenhenker Says:

    Sind wir nicht alle schräg?

  27. PACKistaner Says:

    vitzli – die AfD hätte die 4000,- Euronen/monatl. halt zahlen sollen :-D

  28. PACKistaner Says:

    Henker – Deutschland momentan auf jeden Fall. Schräger geht es ja kaum noch.

  29. Hessenhenker Says:

    4000 Euro wofür? Ich hab auch noch Platz in der Brieftasche!

  30. PACKistaner Says:

    In Deutschland ist alles was andere Länder von Einwanderern verlangen total hinderlich. Hier mußt du möglichst nichts können, wissen und haben. Arme Analphabeten sind die bevorzugte Clientel – na bravo!!
    Können wir nicht irgendein angenehmes Land vom deutschen Model überzeugen? Die Seychellen oder so ?

  31. PACKistaner Says:

    henker – siehe meine beiden links weiter oben

  32. Hessenhenker Says:

    Auf den Seychellen gilt längst die Scharia.

  33. PACKistaner Says:

    Nö – da verwechselst du jetzt was. Meinst sicher die Malediven.
    Die Seychellen sind das schönste Land der Welt.

  34. Hessenhenker Says:

    Stimmt, das hab ich verwechselt.
    Lustig, der Link. LOL

  35. PACKistaner Says:

    Tja – so läuft der Hase halt. Auch die „Hansi-Frage“ wäre damit geklärt :-)

  36. Hessenhenker Says:

    Zu spät: 5,1 % vom nahen arabischen Ausland leicht beeinflußbarer Bevölkerungsanteil.

  37. PACKistaner Says:

    Mist :-( .Na dann machen wir es halt wie die amis und schnappen uns Diego Garcia.

  38. Hessenhenker Says:

    Ich bin für Tauschen. China könnte alle Uighuren nach Bayern ausweisen, dort sind ja schon ein paar Tausend.
    Und in Sinkiang wird eine deutsche Minderheit angesiedelt.
    Dann ist Merkel natürlich die Doofe, weil sie ohne deutsche Arbeitsbienen ihren Zuzug nicht finanziert bekommt.

  39. PACKistaner Says:

    Och nö, viel zu kalt dort. Aber zumindest Platz wäre ausreichend vorhanden. Vielleicht taucht ja Atlantis ja wieder auf ….

  40. Hessenhenker Says:

    OK, neuer Vorschlag: Myanmar schenkt allen Rohingya einen Flug nach München. Die betreffende Küstenprovinz kriegt die zuziehende nützliche neue Minderheit, im Rahmen der Integration bleibt das Christentum natürlich draußen.

  41. hotspot Says:

    RE: vitz, Hesse, pack

    Bei Euch bekommt man echt das Morgen-GRAUEN !!!

  42. Hansi Says:

    Puuh, wieder das endlose Runterscrollen durch das sinnentleerte Pingpong mit Hessenhenker.

    Doch zurück zur Frage mit einer gegenfrage an die Schlaumeier dieser Welt.

    Was sind 31% der Begünstiger gegen ca. 50% derer, die die Begünstigten schalten und walten lassen, wie sie wollen.

    Erinnern darf ich da an den nun wirklich intelligenten (im Gegensatz zu den Nichtwahlhirnis) Michael Winkler:

    „Am 13. März sind Wahlen in drei Bundesländern. Ich kenne Leute, die sonst recht einsichtig sind, aber ganz überzeugt darlegen, daß sie dieser Veranstaltung keinerlei Gewicht beimessen und sich deswegen der Stimmabgabe enthalten. Anders ausgedrückt, weil wir sowieso nicht gehört werden, können wir uns gleich knebeln. Wer gar nicht oder ungültig wählt, unterstützt das System, denn er existiert letztlich nicht. Er meckert nicht, er protestiert nicht, er stört nicht. Er ist ein ganz braves Schaf.“

    Schlaft und blökt weiter, ihr Schafe. Denn Einsicht und Verständnis wird euch auf ewig verschlossen bleiben. Verantwortlich seid ihr trotzdem.

    Auch killerbee (der ja bis auf ein paar Aussetzer so manch klugen gedanken äußert) kommt lustigerweise auf Schafe:

    „Der Unterschied zwischen einem Volk und einem Haufen Lumpen ist ganz einfach:
    Ein Volk ist eine solidarische Gemeinschaft.
    Wenn in Israel z.B. ein Jude im Norden Opfer eines Verbrechens wurde, gehen auch die Juden im Osten, im Süden und im Westen auf die Straße.
    Und nicht nur dort, bei Juden geht jeder Jude auf der ganzen Welt auf die Straße, so stark ist ihr Zusammenhalt.
    Auch bei anderen gesunden Völkern ist der Zusammenhalt ausgeprägt; man muss eher sagen, daß der Zusammenhalt überhaupt erst die Grundlage eines Volkes ist.
    Ein Volk ohne Zusammenhalt ist kein Volk, sondern eine Herde.
    Wenn man ein Bienenvolk oder ein Ameisenvolk angreift, wird das gesamte Volk versuchen, den Angriff abzuwehren.
    Weil in einem Volk Gemeinwohl über Eigenwohl gestellt wird; weil bei einem Volk Eigenwohl = Gemeinwohl ist.
    Wenn man eine Schafherde angreift, laufen alle weg und hoffen: “Hoffentlich erwischt es mich nicht”
    Wenn es dann ein Schaf erwischt hat, bleiben die anderen stehen und grasen in Ruhe weiter, weil ihnen ja nichts passiert ist.
    Die Bezeichnung “Schlaf-SCHAF” ist also mal wieder extrem passend, weil sich Deutsche eben nicht mehr wie ein Volk, sondern bloß noch wie eine Herde verhalten.
    Ein Volk ist eine Ansammlung altruistischer Individuen, eine Herde ist eine Ansammlung egoistischer Individuen.
    Und warum sollte ein Egoist Mitleid für andere empfinden oder etwas riskieren?“

    Ich hätte es nicht besser erklären können, mir aber die Mühe gespart, Schafen irgendwas, bei dem ein gewisses Maß an sozialer Kompetenz in Verbindung mit Intellekt vonnöten ist, zu erklären.

  43. Veit Says:

    Damit hat killerbee im Prinzip schon Recht. Nur was hat das mit den Nichtwählern hier zu tun? Schafe sind diejenigen, welche die Blockparteien wählen bzw. aus Desinteresse nicht wählen.

    Die AfD spielt in diesem ganzen Theater nur eine Rolle und soll die kritisch werdenden Schäfchen im Systempferch zu halten. Eine Farce, die es nicht wert ist sie durch seine Stimme zu legitimieren.

  44. Veit Says:

    „im Systempferch halten“ meinte ich natürlich

  45. Gucker Says:

    „Ein Volk ohne Zusammenhalt ist kein Volk, sondern eine Herde“

    So is es.
    Nur zum Volk braucht man nicht nur ganz viele Schafe, sondern
    auch ein System, einen Anführer, Verantwortungsträger, Geistliche,
    Gewerkschafter, Publizisten, uvam.

    Das hatten wir alles mal, vielleicht nicht allzu gutmenschlich,
    aber funktionierend. Das wurde mit Gewalt zerstört und der
    Wiederaufbau so angelegt, daß der Volkeswille keine Chance
    mehr hatte. Und so ist es bis heute geblieben.

    Die Richtlinien werden bestimmt in Washington, der oder die
    jeweilige Statthalterin hat einen gewissen Spielraum innerhalb
    ihrer Richtlinien. Die Kontrolle der Regierung und des Volkes
    obliegt den von CIA u.a. eingesetzten Medien.

    Wir haben unseren Feinden nichts entgegen zu setzen, sie
    sind für uns unsichtbar, nur durch ihre Wirkung zu erkennen.
    Der erste, vielleicht einzigste Weg für uns führt über die
    Wiedererlangung der Medienhoheit. Ohne geht nix.
    Vielleicht auch deswegen der zaghafte Versuch von 1Prozent.de
    eine Gegenöffentlichkeit zu schaffen. Sehr zu begrüßen und
    unterstützungswürdig.

    -http://einprozent.de/aktuelles/

  46. Frankstein Says:

    Ich hatte es bereits geschrieben, eine Voraussetzung für Demokratie sind die Idioten. So nannte man in Griechenland die besitz- und stimmlosen Bewohner. Noch in Rom konnte nur Senator werden, wer Besitz hatte oder einer Adelskaste ( Priester/Krieger) angehörte. Um aber dem karrenziehenden Esel die Maloche schmackhaft zu machen, wurde ihm eine Möhre vor die Schnauze gebunden. Sprich, er konnte Interessenvertreter für die „zweite“ Kammer wählen. Die natürlich aus dem Bereich der ersten Kammer stammten. Sinnigerweise hat der Begriff heute eine ganz andere Bedeutung, erklärt aber besser , was Wählen in Wirklichkeit ist, nämlich “ idiotisch „. Die hier üblicherweise Verdächtigen winken panisch mit der Möhre, was sie zu unbedingt Verdächtigen macht. Weil die Möhren mittlerweile faul und wurmstichig sind, machen sie sich zusätzlich eines Vergehens gegen die Volksgesundheit schuldig. Sie sind Verursacher der Volkskrankheit. Tragisch ist nur, dass sie ebenfalls zu den besitz- und stimmlosen Bewohnern gehören.

  47. Hessenhenker Says:

    Hansi, die Alternative zum Runterscrollen ist, sich einen höheren Bildschirm zuzulegen.

  48. Hessenhenker Says:

    Ist das irgwendeine/r von Euch, der bei mir ständig mit Albanern nervt?
    Ich interessiere mich nicht für Albaner. Für -innen auch nicht.

  49. Frankstein Says:

    Henker, was sind überhaupt Anal-Beter und was sind “ funktionale “ ? Es gab glorreiche Zeiten, wo es reichte, jemanden zu kennen, der lesen und schreiben konnte. Seit Sinuhe dem Ägypter wissen wir, dass drei Leute – die lesen und schreiben können- reichen um eine Pyramide zu bauen. Es ist völlig unerheblich, ob die Mehrheit das kann, entscheidend sind die, die ihre Fähigkeiten nutzbringend anwenden. Das nennt man neudeutsch Kompetenz. Die bekommt man nicht geschenkt, die muss man sich erarbeiten. Wir alle verfügen über stark eingeschränkte virtuelle Kompetenz, die ein Überleben im zivilisierten Habitat ermöglicht. Wie der Orang-Utan im Zoo, dem man die menschliche Gebärdensprache antrainiert. In Zeiten der Not und in der freien Wildbahn sind das eher nutzlose Fähigkeiten.
    Mir jedenfalls ist ein Analphabet , der den Rundschlag mit dem Vorschlaghammer beherrscht, in den kommenden Zeiten viel lieber. Die Bildungsbürger werden sich bald wünschen öfter Holz gehackt zu haben.

  50. vitzli Says:

    hansi,

    du bist der einzige mensch, den ich kenne, der mit max. 49% eine mehrheit herzustellen versucht. immer wieder. man könnte auch formulieren: der einzige, der es schafft 110% unsinn zu reden. :-D

  51. Hildesvin Says:

    Ende der Neunziger habe ich mich mit Schamanismus befaßt. (Gurgel: Paul Uccusic). Was war zuerst da – die Dampfmaschine oder der Dampf? Näheres bei Stanislaw Lem, Plato, Marx und Engels, sowie Carlos Castaneda.
    Die Wahlergebnisse von Mitte März warte ich noch ab – und danach werde ich mich, so steht zu befürchten – ins Lager der Nichtwähler begeben. Schmähungen darob seien mir willkommen. Aber erst danach!

  52. hotspot Says:

    1. Es geht im Leben nur

    -und zwar als früher selbstverständliche, im damals nötigen Lebenskampf, man denke nur mal an die Nachkriegsjahre ab 1945, nie ablegbare Pflicht!!-

    darum, das Mögliche anzugehen, nach Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft. In weniger härteren Zeiten gilt es, die angebotenen Chancen wahrzunehmen. Wer dies nicht tut oder gar gezielt verweigert aus welchen Gründen auch immer, der soll sich hinterher nicht beschweren, wenn er auf der Schattenseite sitzt!!

    2. Der manifeste Nicht-Wähler, egal aus welcher Motivlage, duldet die seit 1975 erfolgende verheerende Politik, angefangen mit dem (türkischen!!!) Familiennachzug, die sich nur durch das eindeutig asoziale Wahlverhalten

    (Heute wieder sowas erlebt mit einer 75j. Moserin: „Jetzt müssen Sie aber AfD wählen!“ – „Nein, die schon mal gar nicht!“)

    des BRD-Pöbels, eine Schande für das einst anständige deutsche Volk, über die ewig gleichen Resultate mit 80-95% für die Vernichtungsprarteien so negativst verfestigen konnte.

    Mit welchem Recht beschwert dann gerade er sich noch darüber, soll er sich dann doch folgerichtig in das fatalistisch fügen, was hier auch mit seiner realen Mitwirkung abgeht wie: Millionen-Invasion unterst-kultureller Völker, Umvolkung, Massenkriminalität jeden Tag, Gewaltorgien mit 1 ermordeten Oma jede Woche usw..

    3. Pflicht und Teilnahme wird in jedem Lebensbereich (Schule, Arbeit usw.) vom Einzelnen verlangt, wer dies früher verweigerte, bekam auch keine Stütze, verreckte mit gewisser Berechtigung in der Gosse. Für die ganz armen Huschelchen, die es aus eigener Kraft nicht schafften, gab es immerhin Armenhäuser, was ähnliches sind heute in den ach so bösen USA die vielen privaten Wohltätigkeitseinrichtungen.

    4. Den BRD-Deutschen hat der Wohlstand Hirn und Seele zerfressen wie eine Vergiftung, sie haben zunehmend seit der Mitte der 70er an Lebenskraft, Verantwortung, Pflichtgefühl, Überlebenswillen, gesundem Normalverstand usw. verloren und meinen, dem

    -früher noch spürbaren, von Hitler einst übermäßig, aber im Prinzip zu Recht betonten-

    Lebenskampf, zu dem eben auch die Politik gehört, sich nicht mehr stellen zu müssen, der reiche und Vollkasko-STAAT WERDE ES SCHON ALLES RICHTEN wie bisher.

    Die negativen Folgen dieser Politik mögen Millionen Einzelne, die sich der Politikferne hingeben, nicht in ihrem Alltag spüren, aber zuletzt doch immer mehr, aber national gesehen ist es verheerend, das fehl-handelnde Volk zerstört sich selbst und das Land.

    5. Da kann es in der eigenen Straße schon Einbrüche und einen Überfall gegeben haben, da steht jeden Tag was drin in der Presse von Vergewaltigungen und Morden auch in der Nähe oder im eigenen Ort, das ist immer noch nicht genug zum endlich Aufwachen und Anderswählen!!

    Eher meint man noch geziert, dem nicht genug gebauchpinselt wurde in seiner Null-Relevanz, genialisch-stolz Nichtwahl zu spielen, weil: „meine Partei kann ich nicht mehr wählen“, statt mal die Bekämpfer des Übels wie REPs, AfD, CM, NPD usw. zu wählen. Real ist dieses Verhalten asozial, da kalt-roh gegenüber den Opfern, und kriminell, da unterlassene Hilfeleistung an den Opfern, auch an den vielen Opfern der aktuellen Flutlinge-Invasion!!

    6. IN DER POLITIK GÄBE ES angeblich KEINE Pflichten, keine eigene VERANTWORTUNG DES EINZELNEN für das Ganze WIE SONST IN ALLEN LEBENSBEREICHEN, WO DER LEISTUNGSVERWEIGERER GANZ -in Familie, Beruf, Firma, Verein usw.- SCHNELL DIE NEGATVEN KONSEQUENZEN zu spüren BEKOMMT und im härteren Fall dafür von seinen betroffenen Mitmenschen sanktioniert, geächtet bis verjagt, verprügelt, in Extremlagen sogar hingerichtet wird.

    Nur für die Politik behaupten gewisse super-genialische Besserwisser-Sektierer mit bestenfalls Realschul-Niveau, die sich als Geistesgrößen wähnen, könne man sich

    -real aber immer Teilnehmer der Politik, ob man sich was anderes einbildet oder nicht-

    wie ein im Forderungsstatus befindlicher Kunde, Kinobesucher, Konsument, Außenbetrachter, Zahler, Geschmackspapst u.ä. raushalten, alles laufen lassen, da man eh keinen Einfluß habe, worüber aber besonders PDS und GRÜNE als extrem erfolgreiche, zielbewußt agierende Kleingruppen sich nur ins Fäustchen lachen können, die sind die Hauptprofiteure der Dekadenz-Patrioten und Blöd-Rechten!!

    7. Komisch nur, daß diese schwatzsüchtigen, stolz-protzigen Verweigerer an Wahlen und Realpoliik sich dann noch oft moralisierend aufführen über die jetzige Real-Politik, Politiker, Demokratie, wo sie es doch vorgezogen haben, gerade daran nicht teilzunehmen, die Möglichkeit einer Einflußnahme mit Wählen strikte ablehnen, wie es ihnen ihr Super-Durchblick verbiete, mit dem sie auch noch auf die ach so doofen, sich schalen Illusionen hingebenden Wähler und Aktivisten vom bequemen heimischen Computersitz aus herabsehen. („Du hast gar nichts begriffen!“)

    Daß aber seit 1970 2/3 und mehr der die heutige Lage bestimmenden Maßnahmen, Veränderungen ganz eindeutig hausgemacht sind von BRD-Parteien und ihren Wählern, gar kein fremder Befehl dazu vorliegt, das tangiert unsere ignoranten Weltformel-Besitzer nicht, sonst müßten sie ja zugeben, daß die von ihnen exponierte Merkel nur eine Extremvariante dessen ist, was längst seit den 80ern abgeht, von ihnen per genialischer Nichtwahl mitgeduldet!!

    8. Und was man besser heute tun könne als die sich abstrampelnden Aktivisten und welche Staatsform und Politstruktur (z.B. ohne die ach so bösen, ewig betrügerischen Parteien) besser sei als die geschmähte heutige, da kommt natürlich keine Antwort aus der Inzucht-Sekte, denn wenn sie sich hierzu festnageln lassen würden, da wäre es mit dem kranken Genie-Dünkel ganz schnell vorbei!!

    9. Auch unseren Nichtwahl-Klugscheißern, die einfach etwas behaupten, was nie bewiesen wurde, es gibt aber sehr wohl Gegenbeispiele wie Hitler und Orban, hat man also zuviel ins Hirn geschissen, auch sie sind Dekadenz-Produkte wie das asoziale Rotgrünrot-Lager, das aber immerhin so intelligent (denn man lebt nur einmal und vitale Menschen betreiben da immer die Nutzung aller gebotenen Chancen) noch ist, sich -wie es einmal in den 90ern Cohn-Bendit zynisch in der FAS ausdrückte- die ihm „vom System“ angebotenen Vorteile zu nutzen für sich politisch und persönlich.

  53. Hildesvin Says:

    Mir kräuseln sich die Zehennägel. Nicht darüber, wie der Wahlpöbel reagiert – Näheres bei Gustave le Bon, dem Guten. Aber darüber, wie sich die AfD-HäuptlingInnen gegenseitig in die Wolle kriegen, völlig ohne ersichtliche Not.
    Was ich EIGENTLICH meine – eine solche Situation war wohl noch NIE da – sogar die Roten Khmer waren Patrioten, wenn auch sonderer Art.

  54. hotspot Says:

    Es war in früheren, noch nicht durch Wohlstandsdekadenz entarteten Zeiten eine Selbstverständlichkeit, daß man als Einzelner Pflichten habe und sich das Leben erkämpfen, hart erarbeiten müsse, angefangen von der Schule

    (und ich habe junge Menschen in den 50ern erlebt, die bitter frustriert waren, teils geweint haben, weil sie die Aufnahmeprüfung zur Realschule nicht geschafft hatten, was einem ja heute incl. Gymnasiums-Aufnahme, wie der leistungslose Lebensunterhalt, hinterhergeworfen wird dank Politik der asozialen SPD-Mentalität),

    bis in den Beruf bzw. den Arbeitsbereich.

    Da wurde kein Anspruchsdenken gepredigt bzw. geduldet, dafür gab es gar keinen Spielraum wie heute, wonach der Nichterfolgreiche bis Versager sich beschweren dürfe. Nein, er war selbst „seines Glückes Schmied“ und konnte froh sein, bemeitleidet, nicht verachtet zu werden, bei finanzieller Misere noch durch private Zuwendungen von Familie, Freunden, Bekannten oder spärliche staatliche Stütze sich unterhalten zu können.

    Genug Lebensversager rutschten früher in die Gosse ab. Heute aber werden selbst Drogenjunkies und Alkoholiker vom pervertierten Sozial-Staat alimentiert, bekommen Wohnung, Lebensmittel, Arzt, Medizin kostenlos zugeteilt.

    So eine Haltung, so ein Vollkasko-Zustand hat weite Teile des Volkes mental verheert, lebensuntüchtig, realitätsfern gemacht, auch bis in den Bereich des Politischen, wo auch vielfach ein perverses Anspruchsdenken grassiert. Man sei Konsument und die da oben hätten es gefälligst komfortabel einzurichten.

    Dieser Wettlauf begann schon mit der Adenauer-CDU in den 50ern (gemäßigt auch in Hitlers Sozialbeglückungen), gesteigert durch die immer unmäßiger werdenden (ganze Industriezweige vernichtenden!!) Sozialforderungen des SPD/DGB-Milieus bis zum heutigen super-perversen Vollkasko-Zustand, in dem zu viele persönlich wie politisch meinen, gepampert sei der Normalzustand eh des Lebens.

    Es gab früher nicht -wie auch bei den Nichtwählern- diese Anspruchshaltung, daß andere von außerhalb einem das Glück und den Erfolg zu besorgen, zu garantieren hätten, andernfalls man infantil-trotzig das Recht habe, sich auszuklinken, sich schmollend ins Eck stellen zu können, was ja heute nur möglich ist, weil das Leben gesichert ist durch Guthaben, Einkommen oder Stütze.

    Und wer diejenigen Möglichkeiten, die er hatte nach Talent und Leistungsfähigkeit, nicht wahrnahm, etwa aus Faulheit, der war geächtet, der konnte sich nicht noch protzig hinstellen und den großen Max spielen. Die Lage war sozialdarwinistisch hart bis brutal, keiner konnte sich dem entziehen, sonst schädigte er sich selbst. Und Humanitätduselei gab es damals kaum, man konnte sich die schlichtweg nicht leisten!!

    Wenn also die Pflicht, das einem Mögliche zu tun, eine -unter normalen, mental gesunden, anständigen, lebenstüchtigen Menschen- Selbstverständlichkeit ist

    (man kann nicht alles, was Lebensgesetz ist, noch groß beweisen gegen den negationistischen Zyniker; z.B. gegen die, die voll versorgt dreist behaupten, sie bräuchten keine Zugehörigkeit zum Volk; aber der Lebensversager, der Sozial-Verweigerer hat es früher ganz schnell gespürt, der ist verhungert oder landete im Knast),

    dann auch logischerweise in der Politik.

    Wer das Mögliche, was er leisten könnte, schmählich-angeberisch ausläßt, ist letztlich asozial, denn er verweigert sich der Gemeinschaft. Ohne Kollektivismus der Einzelnen -natürlich nicht so extrem und freiheitsfeindlich wie in NS und DDR/SU- kann keine Gemeinschaft gedeihen, existieren.

    Daß das Betreiben des Möglichen nicht das Rezept, die Garantie ist zum Erfolg, spricht nicht gegen dieses Prinzip, daß die Menschheit in größter Mehrheit seit Jahrtausenden praktiziert, und zwar freiwillig!! („Wer immer redlich sich bemüht, den können wir erlösen!“) Dies gibt auch -für alle Lebensbereiche- ein positives, erfüllendes Lebensgefühl, Lebenskraft, wovon Einzelne wie Volk zehren können in guten wie schlechten Zeiten. (PS. Mir persönlich geht es seelisch auch seit vielen Jahren deutlich besser, nachdem ich die hedonistische Seite reduziert habe!!)

    Man vergesse nicht, daß in Leben wie Politik ohne jeden verbürgten Anspruch auf Erfolg viele Generationen vor uns, mit viel mehr Mühe belastet, beladen, hier und anderswo mit ganz kärglichen bis schrecklichen Zuständen zu tun hatten, das ein bißchen Lebensglück, Wohlstand in der Geschichte für sehr viele Personen, Gruppen, Völker eher die Ausnahme waren.

    Die konnten nicht rumjammern über böse Ober-Kasten und deren mögliche Hintermänner sowie sich stolz-protzig verweigern, die mußten jeden Tag zusehen -und auch ich lebte wie die Mehrheit der Deutschen bis in die 60er noch mit einem bescheidenen Lebensstandard-, daß der Teller mittags voll war, der Vater des jetzt verstorbenen TV-Machers Rademann ist 1947 an Unterernährung in Berlin gestorben.

    Aber das wissen unsere verblödeten Nichtwahl-Deklamierer bestenfalls unschuldig nicht, schlechtenfalls aber sind sie so dissozial, es zu negieren, sich egoman-praxisfern emotional kalt darüber hinwegzusetzen. Es geht ihnen viel zu gut, daß sie meinen, die lebengesetzliche Pflicht, für das Ganze, die Gemeinschaft mitwirken, mit-entscheiden zu müssen, verschmähen, verweigern zu dürfen!!

    Stattdessen spielen sie narzißtisch lieber vom heimischen Sofa und Computersitz aus den super-durchblickerischen Geschmackspapst nach bekannter Art der lebensfernen, politik-unfähigen Kritikaster-Intellektuellen, dem als verwöhnten Kunden alle Angebote zu mickrig, unter Niveae sind, daß er sich damit befassen würde. Hauptsache, man verliere nicht das so wohltuend ins eigene NICHTS strömende Gefühl der selbst-verliehenen Größe (wie: die Formel gefunden zu haben) !!

  55. Cajus Pupus Says:

    Frage: Wie viele Dumme braucht eine Demokratie?

    Anwort: Immer einen mehr wie man denkt!

  56. vitzli Says:

    hotspot,

    du bist ein moralist, aber kein analytiker. :-D

  57. jot.ell. Says:

    vitzli, wenn du die Demokratie wie üblich wieder mal abqualifizierst, hast du durchaus recht in Bezug auf unsere spezielle Form der Demokratie, die als sogenannte repräsentative das Volk und dessen Meinung völlig ignoriert und eigentlich Parteienkratie heißen müßte. Es gibt aber außerordentlich viele und interessante Formen der Demokratie und auch des Wahlrechts, in denen der Volkswille durchaus berücksichtigt wird und das Wahlrecht (Census) nur qualifizierten Bürgern beispielsweise zusteht. Empfehle zur Lektüre das hervorragende Werk von Theodor Eschenburg (Staatsrechtler leider schon länger verstorben) STAAT UND GESELLSCHAFT IN DEUTSCHLAND. Unsere Variante der Parteienkratie ohne jede Volksabstimmung und mit sich verzettelnder 2. Kammerbremse wurde uns verpasst, weil wir so blöd waren einem Österreicher zu huldigen, damit wir nicht wieder Unheil anrichten können. Hat aber auch nicht funktioniert, in unserer permanenten Verblödung huldigten wir jetzt einem Hosenanzug aus der Uckermark (Honeckers oder Mielkes Rache? das ist hier die Frage. Und nur deswegen, weil dieser Hosenanzug unser Volk wieder einmal in ärgste Bedrängnis bringt, muß er weg vom Fenster und das ist auch bei uns durch Wahlen zu erreichen, wenn den Nutznießern des Systems die Pöstchen abhanden kommen, werden sie ihre Mutti absägen, genau so wie sie ihren Übervater Birne Kohl abgesägt haben. Natürlich wird sich und kann sich aus bekannten Gründen politisch nicht viel ändern, aber die Rache an Merkel ist süß, an dem Österreicher konnten wir uns leider nicht mehr rächen, an der Uckerangela schon. Und allein schon deshalb wähle ich AFD und du hoffentlich auch.

  58. hotspot Says:

    RE: alle

    1. Ich bin gerne Moralist, das heißt für die Moral nicht einer

    (DIE FÜHLEN SICH AUCH IM RECHT; VITZLI UNd SEINE EHRLOSEN, die westlichen Werte schamlos verratenden PUTIN-LUTSCHER JA AUCH)

    NSDAP, KPD, heutiger SPD, CDU, GRÜN, PDS, DGB usw., sondern für eine Moral, Ethik DER ANSTÄNDIGKEIT, EHRLICHKEIT, GERECHTIGKEIT, KULTUR, BILDUNG, FREIHEIT, ECHTER LAUTERER DEMOKRATIE USW.!!

    ICH LASSE MICH AUCH DAVON NICHT ABBRINGEN UND ES IST DIE ÜBLICHE VÖLLIG UNLOGISCHE SCHWÄTZEREI, DASS SICH MORAL UND ANALYSE WIDERSPRECHEN WÜRDEN. NEIN, DIE PASSEN GUT ZUSAMMEN!! UND DAS (WIDERLEGTE) MUSS AUCH GERADE DER GEGEN „VOLKSVERRÄTERIN“ MERKEL LAUFEND HEFTIGST MORALISIERENDE VITZ SO DAHERREDEN!

    UND IM GEGENSATZ ZU DEN MEISTEN MEINER GEGNER ACHTE ICH DIE ERGEBNISSE EINER ANALYSE, SO SIE RICHTIG SIND, AUCH DANN, WENN SIE MEINEM BISHERIGEN, MIT STOLZ VERKÜNDETEN GROSSEN WISSENSSTAND, MEINER BISHERIGEN EINSCHÄTZUNG UND-ODER POLITISCHEN STRÖMUNG, LINIE MAL UNWILLKOMMEN SEIN SOLLTEN.

    ICH HABE -DAS WAR IN DEN ANFÄNGEN OFT HART!!- GELERNT, DAS ANZUNEHMEN, UND ES WAR AUF DAUER (AUCH WIE DIE WAHRHEIT IM PRIVATEN) DER WEIT BESSERE WEG; ICH HABE MICH IN MEINEM LEBEN SO GUT WIE NIE VERBOGEN, HÖCHSTENS BIN ICH ZU UN-DIPLOMATISCH UND ZU AGGRESSIV IM TON.

    WO ICH FEHLER ERKANNTE, UND NICHTMAL GENIES MERKEN ALLES SOFORT, HABE ICH DIE RASCH BZW. NACH EINER gewissen kürzeren bis längeren ERFAHRUNGSZEIT (BEIM MAOiSMUS in den 70ern SO UM 2 JAHRE, beim Linksismus länger, bis 1982) ABGESTELLT, KORRIGIERT.

    2. UND ES BLEIBT gegen alle Sektierer-Ignoranten hier DABEI:
    ES GIBT ZWAR SEIT 1945 NOCH weiter WIRKENDE EINFLÜSSE MÄCHTIGER GLOBALKREISE auf die BRD, AUF DIE SICH DIE HIESIGEN BRD-MARIONETEN UND AKTIV-JUDEN STÜTZEN. ABER um 80% DER HEUTIGEN MISSSTÄNDE SIND HAUSGEMACHT; ES GESCHIEHT letztlich NUR DAS, WAS OHNE BEFEHL VON AUSSEN DER BRD-WAHLPÖBEL, DAS EINSTMALS EHRENHAFTE GUTE DEUTSCHE VOLK (UND ICH KANNTE ES NOCH BIS IN DIE 70ER!!) SEIT EWIG WÄHLT ganz demokratisch-frei MIT 80-90%!!

    UND DAS MEISTE, WAS UNSERE schwer-kriminelle MACHTKASTE DER 5 HAUPTPARTEIEN BETREIBT AN ÜBELSTEM, WAS BIS IN DIE 70ER SO HIER UNVORSTELLBAR WAR, ERFOLGT AUS EIGENEM ANTRIEB (SO WIE BEI HITLER VIELES DES ÜBLEN ALLEINE AUS IHM HERAUS KAM, OHNE SCHULD EINES JUDEN!!), OHNE BEFEHL VON AUSSEN.

    Denn Flutlingswellen gab es schon in den 80ern und 90ern, als vitz seine Weisheit noch nicht gefunden hatte, als er auch schon NICHT wählte, ohne daß das Volk die Gelegenheit nahm, sich dem per Wahlen oder Straßenprotest zu erwehren; die opponierenden REPs und Schills konnten sich je nur kurz halten, während der Abschaum von GRÜN und PDS immer um 10% (=real 5%) liegt dank seiner treuen Wähler, denen er dafür vieles aus Staatsgeldern zukommen läßt!!

    ES IST DAS alles ja VIELEN HIER LETZTLICH WURSCHT, sie machen nichts dagegen; ES IST GROTESK, DASS SIE DANN ABER NOCH RUMMJAMMERN, sich EMPÖREN ÜBER DAS VON IHNEN AUCH SCHON LANGE PER NICHTWAHL-STOLZ GEDULDETE.

    MIR jedenfalls IST ES NICHT WURSCHT; ICH REGE MICH FAST STÜNDLICH ÜBER DIESE VERBRECHER-HERRSCHAFT, IHRE MAFIA-MACHT UND DIE VON IHNEN GESCHAFFENE LAGE AUF, LOKAL WIE ÜBERREGIONAL bezogen.

    ICH SPÜRE ES täglich immer mehr seit 1990 FAST HAUTNAH IN MEINER STADT UND laufe Gefahr überzukochen. ICH BIN im Sommer 1990 ERWACHT, ALS ICH per Rolltreppe IN DIE UNTERGRUNDSTATION DER S-BAHN RUNTERFUHR UND GANZ ENTSETZT-empört ZU MIR SAGTE: „DAS sieht hier JA aus WIE IN ADDDIS ABEBA, DAS IST JA NICHT MEHR DEUTSCHLAND!“ SEITDEM KÄMPFE ICH DAGEGEN, wie ICH IN DEN 68ER-ZEITEN GEGEN DIE DAMALIGEN ÜBEL GEKÄMPFT HABE.

    DIE 68er HABEN AUF DAUER im Guten wie im Bösen VIELES DANN doch noch DURCHGESETZT, erreicht. OB DAS DEN PATRIOTEN UND WERTEBEWAHRERN AUCH GELINGEN WIRD, ist ungewiß; 30-50 JAHRE noch wie die 68er und ihre GRÜN-Epigonen HABEN DIE jedenfalls NICHT!!

  59. hotspot Says:

    RE:

    Niemand zwingt den BRD-Wahlpöbel, so zu wählen wie ewig mit 80-90% für die Vernichtungsparteien!!

    Sind die noch geistig-seelisch gesund nach Amtsarzt-Modus, so sind sie voll schuldig, weit mehr als je die Wähler der Nazis und KPD in den damaligen Notzeiten.

    Sind sie für die Politik schuldlos verblödet, geht das Land gleichermaßen in den Untergang wie bei Asozialität!

    Daran ist dann aber nicht die Demokratie und Freiheit schuld, wo noch laut Wahlsystem der BRD mit am demokratischsten alle Volksteile und Kleinparteien sich entfalten können im Gegensatz zu England und Frankreich, wo selbst starke Minderheiten-Parteien mit 20-35% Wähleranteil am Ende nur ein Minimum an Sitzen bekommen!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Am schlimmsten sind die Nichtwähler!

    Ein schwaches Volk geht unter

    Carl Schmitt definierte die Bedeutung des Politischen am schärfsten:

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“

    —————————————————————————-

    Ein treffender Leserbrief aus der JF:

    “Citizen meint 3. August 2015 um 12:02

    Die Verantwortung für diesen Irrsinn tragen diejenigen, die bei der letzten Bundestagswahl CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke gewählt haben. Jene, die nicht zur Wahl gingen, sind ebenfalls verantwortlich, denn die Wahl-Verweigerung hat zwangsläufig die eigene Bedeutungslosigkeit, den selbst auferlegten Ausschluss jeglicher Einflussnahme auf die Politik zur Folge.

    Hätten alle, die sich von der etablierten Parteienherrschaft verraten und verkauft fühlen, konsequent ihre Stimme einer konservativen Splitterpartei gegeben, hätte dies ein politisches Erdbeben ausgelöst, in dessen Folge die Interessen des eigenen Volkes wieder adäquat gewichtet würden.

    Solange die Deutschen diese Zusammenhänge nicht verstehen, geht es weiter abwärts, bis ins absolute Chaos. Wenn es erst soweit gekommen ist, braucht wirklich keiner mehr wählen gehen. Die führende Politiker-Kaste wird zu diesem Zeitpunkt längst das Land verlassen haben.”

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Am schlimmsten sind die Nichtwähler!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  60. vitzli Says:

    zu hotspot,

    lol, er versucht, mit der bohrmaschine einen nagel aus der wand zu ziehen! :-D

  61. mjak96 Says:

    Nichtwaehler sind gescheite, liebenswuerdige Menschen mit wachem Sinn fuer’s Radikale, die einsehen, dass
    1) Parteipolitik eine Schmierenkomoedie ist, mit der die Schafe im Systempferch gehalten werden sollen (wie Veit das oben so treffend ausgedrueckt hat)
    2) Das Geschichte mit Artillerie, Bomben und Raketen und viel Blut geschrieben wird und dass die Geschichte der BRD eine kuriose Ausnahme von dieser ehernen Regel ist (die in derselbigen immer weiter um sich greifende politische Demenz ist nicht zuletzt darauf zurueckzufuehren)
    3 Die BRD eine widerwaertige Staatssimulation ist, immer schon als Sarg konzipiert, in dem das Deutsche Volk beerdigt werden soll
    4) Sich auf die von diesem Schandsystem eingeraeumten Mitwqirkungsmoeglichkeiten einzulassen heisst, sich auf das republikanische Verbrechersystem, auf die Herrschaft der Minderwertigen, Verkommenen und Korrupten als solche einzulassen (eine unverschaemte Zumutung, von der mir geradezu schlecht wird)
    5) Waehlen ausserdem heisst, dem Regime im Geiste weitere 4 Jahre an Lebenserwartung zuzubilligen (die reine Horrorvision, weder hotspot noch hansi koennen irgendwie gutgeartete Charaktere sein, sonst quaelten sie ihre nichtwaehlenden Mitgeschoepfe nicht mit solcherlei graesslichen Insinuationen)
    6) „Waehlen“ keineswegs bedeutet, am politischen Geschehen verantwortungsvoll mitzuwirken: schliesslich gibt der Waehler seine Stimme ja ab und der Gewaehlte macht damit, was ihm passt bzw. wofuer er von den Drahtziehern im Hintergrunde bezahlt wird; Waehler also mit ihrem laecherlichen, hohlen Kreuzerlmachen nur ein fadenscheiniges Pflaster auf ihr politisches Gewissen klatschen
    7) Die politische Einsicht der Meisten ueberaus beschraenkt ist und es vollkommen ausreicht, dass der von Gottes Gnaden herrschende Koenig diese Einsicht hat
    8) Die schmutzige Revolution von 1918, von verworfenen meist landfremden Elementen im Ruecken der noch im Felde stehenden Truppen angezettelt, Meineid und Hochverrat war und vor der Geschichte mit dem Kainsmal behaftet bleibt (Waehlen ist also Anerkennung der republikanischen Staatsform und somit fortgesetzter Hochverrat am Deutschen Volke und Unterstuetzung des von den Novemberverbrechern begonnenen Vernichtungswerkes)
    9) Ihr Beduerfnis nach politischer Betaetigung am besten dadurch zu befriedigen ist, dass sie bei der zukuenftigen Koeniglichen Reichskanzlei um ein politisch-administratives Amt einkommen (es wird eine unglaubliche Menge von Schutt beiseitezufegen sein, mit eisernem Besen) und so weiter und so fort.

    Waehler sind hingegen vom Alleinseligmachungsanspruch ihrer politischen Religion durchdrungene, abstossend duenkelhafte, sektiererische Missionare, die nichts gelten lassen, was ueber den Tellerrand ihrer verbohrten, kleingeistigen Dogmen hinausweist; kurz und buendig: Waehler sind so dumm wie Bohnenstroh!

  62. hotspot Says:

    RE; mak

    Du dummer Sektierer aus der Negations-Inzucht wählst immer mit, ob Du Dir in Deinem Wahn was anderes einbildest oder nicht.

    Real hast Du mit Deiner geisteskranken Protzhaltung, sich auch noch mit aufgeblasenen Kinderbacken als der große Durchblicker und Widerständler zu fühlen mit der super-klugen Nichtwahl, IMMER das jeweilig herausgekommene Wahlergebnis und die daraus fogende Parlaments-Sitzverteilung, Regierung, Politik mit gewählt, geduldet.

    Du bist also asozialer bis krimineller (da Täter!!) Mit-Erkürer der jetzigen und der vorherigen Vernichtungs-Parteien und ihrer Drecks-Regime, Dir haben wir die vielen Schwulen-Referate und Ähnliches, die grünrote Selbstversorgung für nutzlose Kreaturen, die nach oben gespült wurden, zu verdanken, ebenso die Zerstörung von Schule, Bildung, Kultur

    (wo schon der SPD-Kultursenator Hassemer in den 70ern die abartigen kunstlosen Plump-Skulpturen, natürlich auf Steuerzahlervolkes Kosten, in die Berliner Straßen setzte, um die Bürger zu treffen, umzuerziehen, Kunst-Zwang wie umgekehrt bei den Nazis)

    usw. usw..

    Es gibt und gab immer einen -für den auch Du mit in der Verantwortung stehst- inneren Spielraum, den hätte man nützen und je nach Weltlage ausbauen können. Stattdessen ist durch solche über-qualifizierten Super-Patrioten wie Dich und Gleichgesinnte das Gegenteil geschehen:

    Der Spielraum wurde von den ewig gleich gewählten Übeltätern (SPD und CDU zuletzt nur wie Pepsi- zu Coca-Cola!!) noch extremst antideutsch und wertevernichtend genutzt bis zur heutigen verfestigten Lage.

    80% der Mißstande sind hausgemacht vom Volk der Deuschen (wo Du ja trotz Deiner Sektierer-Exklave dazugehörst), danke auch an die ach so deutschen Ossis mit ihrer 30% PDS-SED, in Gestalt seiner Wähler, Politiker, Parteien und dem ganzen reichlich aufgeblasenen, real das Volk mit riesiger Pöstchenversorgung für die Parteileute ausbeutenden Mittel- und Unterbau, wo es nicht minder asozial-kriminell zugeht wie ganz oben. Ich weiß das, wo ich noch regional politisch verwurzelt und aktiv bin.

    Auf solche diplomierten Dummchen wie Euch Nichtwahl-Deklamateure wartet nur die mißwirtschaftende und kriminelle Machtkaste der Merkel und Co., immer demokratisch-frei-korrekt gewählt (sogar meist mit der 60%-Mehrheit der Wahlberechtigten), was beschwert Ihr Euch da noch??

    Und wo sich einige aus der bedrängten Oberkaste momentan ein bißchen korrigieren im Kurs

    (siehe die letzten Äußerungen von CDU-Haselhoff in Sa-Anhalt über Kippen der Stimmung, Kontrollverlust und CDU-Tillich, Sachsen, für Grenzkontrollen!!),

    so ist das nur dem Druck aus den Wahl-Umfragen zu verdanken und nicht solchen nichts-reißenden Internet-Maulhelden wie Euch.

    Und ebenso freuen sich ihre möglichen Globalisten-Lenker, denn die brauchen gar nicht mehr die Hand zu rühren, wo die Deutschen und ihre Politiker alles freiwillig, teils mit Elan machen zum konsequenten Weg in den absehbaren Untergang!! Und geradezu einen Polit-Orgasmus bekommen die Invasoren, die können weiter ungestört reinströmen, und die ekelhaften Spitzen der Vernichtung und Perversionen, die Kinderficker-GRÜNEN und die Mauermörder-PDS, die nur dank dem Genie des Nichtwahllagers so stark, mächtig werden konnten!!

    Und mit der kranken, nichts-nutzigen Besudelung eines gewissen spät-pubertären Sektiererlagers der BRD als Staatssimulation

    (ist der wurscht, die existiert dennoch ganz fröhlich und kräftig seit 1949, hat die Macht eines Staates und lacht noch über Euch und Freunde, wenn sie diese in den Knast schickt)

    und der dümmlich-lügenhaften Dolchstoßlegende von 1920f.

    (wo die deutsche Front 1918 längst am Zusammenbrechen war und -der sich später zum Helden stilisierende loser- Ludendorff einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte im Feld; die haben den Kaiser zur Aufgabe veranlaßt, diese Versager),

    zeigst Du ja, daß Du aus der antidemokratischen, rechtsreaktionären Ecke kommst, die ab 1890 das deutsche Elend begonnen (mit der Auflösung des vom Genie Bismarck geschlossenen Bündnisses mit Rußland durch Wilhelm II.) und später mit Hitler vollendet hat.

    Für anständige Bürger und freiheitliche Patrioten sind Demokratie- und Freiheitsfeinde wie Du bestenfalls in blogs noch ein Gesprächspartner, wenngleich auf Einsicht zu hoffen nutzlos ist, draußen im real-politischen Kampf bist Du aber ein Gegner wie PDS, GRÜN, SPD, CDU, FW, FDP.

    Denn auch Deinesgleichen wollen -unter vagen Deklamationen einer angeblich besseren Ordnung- wie die Nazis die deutsche Freiheit wieder aufheben mit der Begründung der für absolut erklärten eigenen freiheitsfeindlichen Wertewelt!! Zum Terror-Rgeime ist es dann ja bekanntlich nicht mehr weit, siehe 1933-45!!

  63. Frankstein Says:

    Ich denke, mjak96 hat in 9 kurzen Thesen das Übel verständlich beschrieben. Dagegen kann kein Hotfurz mit 99 Thesen anstinken. Eher liest sich das wie eine Proklamation des Kakerlaken-Schutzverbandes , die letztlich dessen Überleben sichern soll. “ Sobald die Stimm im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!“
    Alleine die dauernden Seitenhiebe auf das 3. Reich ( zuletzt wieder jot.ell), unterschlagen konsequent die Rolle der Kakerlaken. “ Haltet den Dieb „, ist die dafür passende Beschreibung.

  64. mjak96 Says:

    Hotspot, Du verstehst mich einfach nicht. Ich will nicht in den „Spielraeumen“ spielen, in denen Dein ueberaus trostloses politisches Denken sich vollzieht. Mit der Wahl dieses Terminus entlarvst Du Dich selbst besser, als ich es je koennte. Ausserdem habe ich gar nichts gegen „die sich verfestigende Lage“, ganz im Gegenteil. je mehr die gegenwaertige Flutungspolitik forciert wird, desto besser, umso schneller werden wir am Ende des Holzweges angekommen sein, auf welchem das Deutsche Volk seit 1918 schlafwandelt, wird das Regime, welches ich vom tiefsten Grunde meines Herzens verachte verenden, Du bist ein echtes Kind desselbigen: wie dieses kramst Du in einer heillosen Endlosschleife immer wieder die Nazis aus der Mottenkiste, wenn Dir nichts besseres mehr einfaellt (der BRD-NS-Kult ist Gegen-, After-, Zivil- und Ersatzreligion, die neben dem Islam und dem Jadaismus das Christentum in Deutschland praktisch abgeloest hat, ist ein kollektives malignes Introjekt im Seelenleben des Deutschen Volkes, von dem es befreit werden muss, wenn es anders wiederauferstehen will). Die Nazis haben mich schon immer genauso angewidert wie sogenannte anstaendige Buerger und freiheitliche Patrioten Deines Schlages, die es nicht lassen koennen, sie immer wieder aus der Versenkung hervorzuzerren und sich an ihnen aufzugeilen und so gedankenlos die Geschaefte der Reichsfeinde zu besorgen. Es ist irgendwie traurig, o Heisspunkt, dass Du im Laufe Deines unerquicklichen Lebens die Faehigkeit zum logischen Denken verlernt hast: wie sollte denn der, der am Ufer bleibt, weil er lieber Fahrrad faehrt, genauso fuer das durch Ruder evozierte Vorwaertsgleiten ueber den See verantwortlich sein wie derjenige, welcher sich im Boot in die Riemen wirft? Doch nicht nur am Denken hapert es bei Dir, o Heisspunkt, Du halluzinierst auch noch. Wie sonst waere es moeglich, dass jemand im Jahre 2016 von „Deutscher Freiheit“ spricht (Lenin hat nicht mit Urecht die gemaessigten Sozialisten am unnachsichtigsten verfolgt; analog dazu sollten auch diejenigen, welchen an der Wiederauferstehung Deutschlands gelegen ist, „anstaendige Buerger und freiheitliche Patrioten“ und andere an der CDU Verzweifelnde weit schaerfer verfolgen als etwa die AntifaSA; letztere ist wenigstens kein Sand in unserem Getriebe und setzt uns keine dummen Flausen in die Koepfe)? Mit einem hast Du allerdings recht: wenn ich „Demokratie“ hoere, faellt mir nur „Schweiz“ und „Liechtenstein“ ein. Da waehlt das Volk nicht (nur), sondern entscheidet verbindlich, ohne dass die Bonzen bzw. Seine Hochfuerstlichen Gnaden daran etwas aendern koennten… Fuer die Staatssimulation BRD (Deutschland ist zur Zeit nicht handlungsfaehig – ein weiterer Grund, nicht zu waehlen!) gilt hingegen bis heute von Wrangels schoener Reim „gegen Demokraten/ helfen nur Soldaten“ und Schillers „man soll die Stimmen waegen und nicht zaehlen/ Wahrheit ist stets bei Wen’gen nur gewesen“. Am besten begibst Du Dich ganz, ganz schnell wieder in Deinen „Spielraum“ und spielst daselbst weiter Deine folgenlosen Sandkastenspiele!

  65. Waffenstudent Says:

    @ mjak96

    Irrtum Auch Schweiz und Lichtenstein gehören den Banken!

  66. hotspot Says:

    RE: „Frankstein Says: 6. Februar 2016 um 12:37“

    Daß Du Prolet einen unheilbaren Dachschaden hast, brauchst Du nicht ständig hier im blog auszuführen, wenn Du mal wieder Freizeit auf Deiner Station bekommen hast.

    Du kannst ja hier im Internet spät-infantil die Backen aufblasen in Deiner judeo-nahen Angeber- und Schwatzsucht eines multi-limitierten Debil-Nazis, aber Du mit Deinem verblödeten Nichtwahlgeprotze bist als Politamöbe letztlich unwichtig, so sehr Du Dich auch aus Deinem unentrinnbaren Nichts
    heraus verzweifelt wichtig tust.

    Entscheidend ist allein, was aus dem Millionen-Volk kommt oder nicht. Bei wem wie Dir jedes Bemühen um Verstand und Anstand sinnlos ist, den muß man dann am Wege stehen lassen als hoffnungslosen Fall im Irresein, der Volk und Land lustvoll-stolz dem Lauf der Dinge überläßt, und sich um Wichtigeres kümmern, als einem Gehirnamputierten Fakten zu vermitteln. Also schmort weiter in Eurem Saft, statt sozial verantwortlich zu agieren.

    Du (und Kumpane der Polit-Verblödung) hast weder für heute noch morgen eine brauchbare Handlungsalternative, rummosern am System und seiner Stärke kann jeder, auch der dümmste Polit-Dilettant wie Du. Und Dein Lob des NS zeigt höchstens, wo -für jeden anständigen und freiheitlichen Menschen ungenießbar- Dein Weg hinführen würde: In eine abartig-brutale Drecks-Diktatur von solchen Psychopathen-Verbrechern wie dem drogenkranken AH. Ich habe es immer wieder gesagt: Bevor solche Gestörten (Freiheits- und Demokratie-Feinde) wie Du an die Macht kämen, lebe ich xmal lieber (Stand heute) in der BRD unter der Dominanz der Judeo-USA!!

    Es geht im Leben -was aber solche hirn- und seelenverwüstete Gossen-Proleten wie Du nicht begreifen – wie in der Politik darum, das einem Menschen heute Mögliche zu tun, und dazu gehört eben mehr, als was Du in Deiner nicht mehr therapierbaren Beschränktheit zu denken und zu tun fähig bist. Wer hier wie Du verlautet hat, die beste politische Aktivität sei es heute, einer Oma über die Straße zu helfen, der hat einen an der Klatsche, der gehört in die Station, aber nicht in eine seriöse Debatte!!

    Und zum Möglichen der Politik gehört nun mal das Wählen als ein -von keinem vernünftigen Aktivisten als absolut, als Erfolgsgarantie gesetzten- Weg der Einflußnahme, des Druckes auf das Geschehen im Land und auf die Bestellung von Volksvertretern und Regierung. Nun, wem das egal ist, der hat die Freiheit dazu, es ist aber dann hirnrissig, sich noch aus diesem Milieu, die alles tatenlos laufenlassen, heraus wie hier ständig zu empören über die Zustände, die man mindestens durch Real-Duldung (= Konsequenz der Wahl-Absenz) mitgestaltet, mit-produziert hat.

    Man lebt nur einmal, und der mental gesunde, sozial intakte Mensch versucht, dann die gebotenen Chancen für ein gutes Leben wahrzunehmen, das Üble jeweils abzuwenden, wie es die gegenwärtige Lage (und das ist nunmal die Struktur seit 1945) hergibt.

    Darüber hinaus macht kein vernünftiger Aktivist Versprechungen, etwa auf das rasche große Glück, aber es ist Pflicht, im Leben und in der Politik, den inneren Spielraum, den es immer gibt, positiv zu nutzen!! Wer das verweigert (wie Ihr Klugscheißer-Protze) durch Nichtteilnahme, der stärkt -wie erwiesen- in der BRD nur extrem die Kräfte des Bösen (wie PDS und GRÜN an der Spitze, die nur durch die Nichtwähler so stark wurden), der ist letztlich genauso kriminelller (Beihilfe oder unterlassene Hilfeleistung) Täter des Übels, wie es aktiv die Machtkaste tut und ihre Anhänger von oben bis unten!!

    Aber vielen unserer selbstverliebten Puristen, Besserwisser, Absolutisten scheint es privat noch so gut zu gehen, weil das Übel gar nicht an sie herangekommen ist. Statt so einzugreifen, wie es nunmal in jeder Phase nur beschränkt möglich ist, verkünden sie eine unentrinnbare Erfolglosigkeit, worüber sich aber die Aktivisten und Mächtigen des Übels extrem freuen, und verkünden Hirngespinste einer idealen Ordnung, die es nie geben wird, und ergehen sich selbstgefällig in Schmähungen heutiger Zustände, Politiker und Änderungsbemühungen, derweil die reale Politik sich darum einen Dreck kümmern muß und unentwegt so wie jetzt weiterläuft, bis es den großen Knall oder das Wunder einer Wende zur Rettung gibt.

    .

  67. hotspot Says:

    RE: mjak

    Ich erlaube mir, einen Polit-Irren wie Dich am Wege stehen zu lassen.

    Es ist Zeitverschwendung, mit unheilbaren (liegt auch Drogen-Konsum vor??!) Spinnern, die immer nötige Realpolitik wahnhaft schmähenden Dumm-Sektierern und Freiheitsfeinden zu debattieren!!

    Das Internet gibt ja solchen (siehe auch den hoffnungslosen Fall frankstein) politik-unfähigen Verbalhelden einen Auslauf, den sie sonst nie hatten und hätten!!

  68. Veit Says:

    „Dumm-Sektierern und Freiheitsfeinden“

    Schon recht, hotspot.

    Deine „Freiheit“ des inneren Spielraumes ist nichts anderes als die freie Wahl des Futtertrogs für das Schlachtvieh. Und dabei wähnst du dich noch als großartiger politischer Aktivist, der hier die „Freiheitsfeinde“ auf den Pfad der Erkenntnis führen will.

    Aber das

    „xmal lieber (Stand heute) in der BRD unter der Dominanz der Judeo-USA!!“

    spricht ja wahrlich Bände.

  69. Frankstein Says:

    mjak96, meine Zustimmung ; es muss noch schlimmer kommen ! Hotspot und seine Freunde verzögern nur die notwendige Auseinandersetzung, weil sie Teilhabe wollen. Sie wollen dem Siechenden noch ein Filetstück aus dem Rücken schneiden. Wir müssen nachhaltig denken und handeln, damit die Hotspots und Hanseln nicht wieder Unruhe stiften können. Dazu muss jeder seine Familie und sein Umfeld sauber halten, nur starke Glieder ergeben eine starke Kette. Bin ich glücklich über die Entwicklung ? Mitnichten, aber wir werden die Prüfung bestehen, wie wir alle Prüfungen bestanden haben. Und von Maulhelden lassen wir uns nicht provozieren.

Kommentare sind geschlossen.