Asüll: Neue fröhliche dreiste Volksverarschung durch LÜGENwelt – Wie ultrakrank ist DAS???


*

Erst sagt die Rautenratte, die bleiben alle,

dann sagte sie, die gehen wieder.

Jetzt kommt eine SonderLÜGENnummer

aus Bayern:

 

*

Wie Bayern um die Kontrolle seiner Grenzen ringt

Bayern gewinnt in der Flüchtlingskrise die Kontrolle zurück. Pro Stunde dürfen maximal 250 Asylsuchende an bestimmten Orten die Grenze von Österreich aus passieren. Doch eine Gefahr bleibt.

LÜGENWELT

*

Grenzen unter Kontrolle?

Kreiiiisssch.

Naja, für die verdeppten Detschen reicht sowas

Seehofer kämpft für die deutsche Bevölkerung! Will der bayrische Drecksack, daß sich das deutsche Volk totlacht????

Die Rettung naht. „Nur eine Gefahr bleibt“, lol.

Lügenpresse par Excellance!

Pro „bestimmter Ort“ dürfen nur noch 6000 Invasoren täglich eindringen. Bei nur drei „bestimmten Orten sind das 18.000 pro Tag.  Mal 365 sind das rund 7 Millionen. Mal 5 Jahre sind das 35 Millionen. plus 140 Millionen Familiennachzug.

„Doch eine Gefahr bleibt!“

Schreiiiiiiiiii! So ein Wahnsinn. Die Schreiber sind Irre! …. (Nein, natürlich nicht, die schreiben Volksverräterscheisse gegen ein bischen kleines Geld. Übles Pack.).

Aber die Bekloppten Deutschen glauben immer noch, daß die 140 Millionen Nachzügler plus der 35 Millionen Invasoren ihnen die Rente bezahlen.

Wer nimmt so eine verlogene Scheisse noch ernst?

Ja, ok, die Millionen bekloppten deutschen Gehirngewaschenen.

Ich persönlich habe den Widerstand gegen die Bekloppten aufgegeben. Mittlerweile bade ich in Zynismus. Wenn das hochverehrte Publikum bei einer Abstimmung auf der Titanik den Kurs auf die Eisberge nehmen will, schon um sich zu vergewissern, daß 5000 Menschen in eine Rettungsbootnußschale reinpassen, weil das „GUT“ ist, dann mal zu!

*

Ausbaden werden das Kinder und Enkel

Die Rautenratte hat keine.

Die haut später sowieso ab.

*

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

81 Antworten to “Asüll: Neue fröhliche dreiste Volksverarschung durch LÜGENwelt – Wie ultrakrank ist DAS???”

  1. vitzli Says:

    wie ich schon vermutet hatte:

    „Mit Stand Ende Januar scheint es tatsächlich ganz gut zu funktionieren. Die Wiener Regierung übergibt nicht mehr als 250 Personen pro Stunde. Und das nur an den abgemachten Punkten wie Braunau, Freilassing und Kufstein.“

    ich kenne auch viele studierte. die sabbeln das alles nach. unter kontrolle, rückführung, rentenzahler. deutschen sterben sonst aus.

    ok. sollen abkacken. ich mach mich drüber lustig. sonst dreht man durch.

  2. vitzli Says:

    „Aber junge Männer machen noch immer etwa die Hälfte aus, schätzen Bundespolizisten.“

    es haut mich um.

    der rest sind gehirnchirurgen und syrische chefärzte sowie 89 % Kinder und emanzipierte FrauenINNEN.. und 40% arabische öl-investoren.

    Sooooooooooooooooo ist 1. april und karneval auf einem tag.

  3. Runenkrieger11 Says:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  4. Blond Says:

    Es wird alles gut!
    Sagte der Holzwurm beim Durchfressen des letzten noch unzerkauten Stücks eines Hochsee-Holzschiffes auf großer Fahrt.
    Hihi

  5. ebbes Says:

    Ich persönlich habe den Widerstand gegen die Bekloppten aufgegeben. Mittlerweile bade ich in Zynismus.
    …ok. sollen abkacken. ich mach mich drüber lustig. sonst dreht man durch.

    Vitzli, richtig gesagt. Es bleibt unsereinem ja nix mehr anderes übrig, als zynisch zu werden.

  6. Frankstein Says:

    Vitzli als Zyniker, das wäre schön.
    „Der Zyniker begreife sich „als den Mächtigen, der es nicht nötig hat, Rücksicht zu nehmen“, ist aber in seiner „zynischen Verachtung moralischer Normen“ weder gleichgültig, noch fehle es ihm am „Sinn für moralische Werte“. (Iring Fetscher)
    Ich denke, uns bleibt einzig der Sarkasmus ( die Gebildeten bevorzugen die Ironie), weil wir eben nicht mächtig sind. Es erlaubt uns, die Dinge dennoch zu sehen und zu begreifen. Zyniker sind die Psychopathen, deren Anteil an der Bevölkerung mit 4 % ( regional unterschiedlich) behauptet wird. Nach Insidern sitzen die in allen Regierungs- und Nichtregierungs-Organisationen, aber nie im produzierenden Gewerbe. Sie verrichten die Arbeit, für die sich normale Menschen nie hergeben würden. Das System in sich ist so geschlossen, dass heute nicht einmal mehr normale Menschen Zugang haben. Auf der anderen Seite stehen maximal 4 % Emphatiker, die sich aber beständig verzetteln, weil Emphatie keinen Halt macht vor Länder- oder Nationengrenzen. Der große Rest der Menschheit ist nicht so radikal, er ist normal. Im Rahmen regionaler kultureller Prägung. Wir haben gelernt, die Spannbreite der Normalität des eigenen Volkes auszuhalten und Ausschläge zu begrenzen.
    Deshalb verbietet es sich, das eigene Volk zu beschimpfen oder zu verhöhnen. Weil es unsere Duldung verhöhnt. Genauso gut könnte man sein Volk verhöhnen, weil es nur zwei Arme hat.
    Es scheint Naturgesetz zu sein, dass der Großteil einer biologischen Population eben nicht übermäßig qualifiziert oder übermäßig mordlüstern ist. Ein Kompromiss auf niedrigem Level zur Erhaltung der Art. Wer sich aber qualifiziert fühlt, ist zum Rudelführer berufen, der die Mordlüsternen eliminiert. Und niemals wird er die Unqualifizierten aufrufen, seine Arbeit zu tun.

  7. Gucker Says:

    @Frankstein Says: 1. Februar 2016 um 09:57

    Wo hast du denn diesen wunderschönen Text geklaut?

  8. hotspot Says:

    DOKU – Leider vielfach die krasse Wahrheit

    Darum wette ich: Die nächsten Wahlen gewinnt wieder die CDU/SPD/FDP/Grüne-Einheitspartei. Ich erlebe es bei den Schlafmicheln im Konzern. Die sind „angefressen“ von der Flüchtlingstheamtik. Es wird geschumpfen und gescholten. Allerdings fruchten die Erkenntnisse (wie üblich) bei den Schafen nicht in Taten – niemand unternimmt etwas oder wagt den offenen zivilen Ungehorsam. So sagte ein Kollege kürzlich „Ich habe genug, nächstes mal wähle ich ungültig.“ Ich wand ein, warum er nicht mal z.B. AfD wähle. Er sagte, dass man die nicht wählen könne und dürfe und verwies auf Berichte der öffentlich-rechtlichen, zwangsfinanzierten Presse“huren“. Ein anderer meinte: „Die Merkel muss weg. Ich wähle die CDU erst wieder, wenn die weg ist.“ Auch da kann man nicht mehr weiterhelfen. Beim Autofahren fiel mir auf, dass sich die Landschaften wieder mit Wahlplakaten voller abgedroschener Hohlkopf-Phrasen füllen – natürlich wie immer völlig inhaltsleer und seicht. Man darf es den Dschungelcamp-Zuschauern halt geistig nicht zu viel abfordern, sonst finden sie nicht mal mehr den Kreis zum Ankreuzen auf dem Wahlzettel und fressen sonst womöglich das Zetterl völlig verwirrt und desorientiert noch auf.

    -http://www.hartgeld.com/infos-de.html

    2016-01-31: Allgemeine Themen:
    [19:50] DAX-Insider: Es gutmenschelt gewaltig im Lande.

  9. Blond Says:

    Darum wette ich: Die nächsten Wahlen gewinnt wieder die CDU/SPD/FDP/Grüne-Einheitspartei.
    Genauso wird’s kommen (wie das Christkind!)
    Man darf es den Dschungelcamp-Zuschauern halt geistig nicht zu viel abfordern, sonst finden sie nicht mal mehr den Kreis zum Ankreuzen auf dem Wahlzettel und fressen sonst womöglich das Zetterl völlig verwirrt und desorientiert noch auf.
    Auch das kann ich nur bejahen – die Leute sind ja meist mit ihrem einfachen Leben und der Organisation dessen schon weit überfordert.

  10. Roadrunner Says:

    Ich denke die spekulieren bei den Zahlen darauf, daß die Masse inzwischen sowieso zu dämlich zum Rechnen ist. Womit sie vermutlich richtig liegen.
    Die Mehrheit ist doch schon mit dem täglichen Benzinpreisvergleich, der permanenten Suche nach dem günstigsten Handy-, Versicherungs- und Stromtarif voll ausgelastet.
    Und 250 Asylsuchende klingt doch nach wesentlich weniger, als 1 Million!

  11. Blond Says:

    Genau, Roadrunner, und demnächst in ihrem Lokalblättchen:
    Nur etwa 4 pro Minute werden noch eingelassen.
    Hihi

  12. vitzli Says:

    ebbes,

    ich las gerade in der jf über stalin. der brauchte 43 uran für sein atombombenprogramm. also zettelte er in einer chinesischen provinz eine widerstandsbewegung („freiheitsbewegung“ ) an, unterstützte uund führte sie, bis man sie aus dem chinesischen machtbereich heraus hatte. dann kam man an das uran. (als stalin sich nach 45 im westen bedienen konnte, war die provinz wieder uninteressant und fiel zurück zu china). die selbe nummer ziehen die amis in syrien ab, mit der IS, die benutzt wird, um assad auszuschalten und uns mit millionen kulturfremder zu fluten. was dank verräterin rautenratte bestens gelingt. bei solchen strategischen möglichkeiten erscheinen protestwähler natürlich ungeheuer machtvoll, lol.

  13. vitzli Says:

    frank,

    bedenkenswerte worte!

  14. vitzli Says:

    zu hotspot,

    Ich wand ein, warum er nicht mal z.B. AfD wähle. Er sagte, dass man die nicht wählen könne und dürfe und verwies auf Berichte der öffentlich-rechtlichen, zwangsfinanzierten Presse”huren”

    meine rede. es ist leichter, viele zum nichtwählen zu animieren, als eine „rechte“ partei zu wählen. es ist unsinn, auf den endsieg der afd zu setzen. mehr einfluss der afd führt nur zu vorübergehend etwas weniger zustrom.

    deswegen ist es auch völlig egal, ob man irgendwas ankreuzt oder nicht.

  15. hotspot Says:

    Ein schwaches Volk geht unter

    Carl Schmitt definierte die Bedeutung des Politischen am schärfsten:

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt.

    Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“

  16. Hansi Says:

    hotspot Says: 1. Februar 2016 um 14:27

    „Carl Schmitt definierte die Bedeutung des Politischen am schärfsten:

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt.

    Es verschwindet nur ein schwaches Volk.““

    Die lesen die Buchstaben, bilden Wörter draus und das war’s.
    Ab da gehen die Lichter aus, weil die USA in Syrien die IS unterstützen usw….

    Ein schwaches Volk wird mehrheitlich gebildet aus schwachen Leuten und geht den Weg allen Lebensunfähigen.
    Lebensfähig ist derjenige, der sich im immerwährenden Überlebenskampf behaupten kann.
    Und wer bildet nun die Mehrheiten in der Irrenanstalt BRiD?

  17. Tyrion L. Says:

    Also ich fühle mich bei dem Wahlthema null angesprochen. Schließlich habe ich je nach Laune mal gewählt und mal nicht und bin dabei über die Jahre vom linksgrünversifften zum kackebraunen Rand gewandert, Sowatt? Wobei ich, wie auch der einstige RAF-Sympathisant Mahler, da keinen oder nur scheinbare Widersprüche sehe.^^

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass das Wählen an sich von der Nichtwähler- wie der Wählerfraktion überbewertet wird. So neige ich immer noch zu der Auffassung, dass man mit dem Wählen einer „verfemten“ Buhmann-Partei den Apparat zumindest ein bischen ärgern kann., und überlege mir, ob ich diesmal nicht trotz allem auch AfD wählen soll – wenn die Petry z.B. tatsächlich instruiert ist, durch ihr Geeiere potentielle Wähler abzuschrecken, wäre es ja tatsächlich sinnvoll, trotzdem, bzw. gerade deshalb die AfD zu wählen, da ein Übermaß an Stimmen demnach ja eine Art von „Betriebsunfall“ darstellen würde.

    Alllerdings sollte man sich vergegenwärtigen, dass die rotgrünen Wähler mit der Abwahl Kohls wider ihrem mehrheitlichen Willen für vulgärliberale Sozialreformen und Angriffskriege gestimmt haben und die CDU-Wähler wohl kaum mehrheitlich für Atomausstieg/Energiewende (wegen eines Tsunamis in Japan!) und einer Asyl- und Zuwanderungspolitik, die die feuchten Träume einer Claudia Roth verblassen lassen dürfte. Im Gegenteil, CDU -Wähler dürften in ihrer Wahlentscheidung zu großen teilen dadurch motiviert gewesen sein, eben derartiges zu verhindern!

    Im übrigen bin ich zwar für eine Entdämonisierung des ewig untoten Österreichers, aber keineswegs ein großer Fan von Hitler und dem NS: Wenn ich aber sehe, mit welcher Gnadenlosigkeit mit einem alten, schwerkranken Mann verfahren wird, der nur wegen seiner abweichenden Ansichten über die jüngere deutsche Geschichte und die Rolle eiener gewissen ethnoreligiösen Gruppierung als hochgefährlich eingestuft und entsprechend behandelt wird, dann fällt mir kein besseres Beispiel für wahre Opposition ein. Gut, vielleicht noch Jürgen Möllemann, lol.

  18. Cajus Pupus Says:

  19. ebbes Says:

    Nu guckt euch dat mal an:

    Ein Typ in der Münchner U-Bahn reißt auf FB die Klappe auf, weil er jetzt endlich die Schnauze voll hat. Anschließend distanziert er sich deutlich von räääächtz:

    Tom Roth (30.01.2016)

    Mir reicht es jetzt endgültig mit gewalttätigen Asylanten/Asylbewerbern! Vor meinen Augen wurde zuerst eine junge Frau in der U-Bahn belästigt, dann wurde randaliert. Alte Männer, die eingreifen wollten, wurden angegriffen!

    Nach Wochen und Monaten voller schlechter Erfahrungen kann ich mich einfach nicht mehr beherrschen. Ich muss nun endlich mal öffentlich meine Meinung sagen.

    Gerade eben ist es wieder eskaliert, mitten in München, mitten am Tag. Ich stieg am Sendlinger Tor in die U-Bahn Richtung Hauptbahnhof. Ich setzte mich in einen Viersitzer, gegenüber von einer jungen Dame. Im Vierer hinter ihr saßen zwei Asylanten. Der eine davon, ein junger Mann, vermutlich arabischer Herkunft, belästigte sie anscheinend. Ich merkte es sofort, als ich ihren Gesichtsausdruck sah. Er sagte „Wieso antwortest du mir nicht auf Deutsch?“ und sie erwiderte „Because you asked me in English“. Ich denke er hatte seine Hand an ihrem Rücken. Sie drehte sich weg und schaute in meine Richtung. Seit Anfang an starrte ich den jungen Mann an, um ihm zu signalisieren, dass ich aufpasse.

    Als die Bahn los fuhr, schlug der Asylant mit voller Wucht gegen die Scheibe. Er war wohl wütend, dass sich die Frau nicht auf ihn eingelassen hatte. Mehrere ältere Herren riefen, dass er aufhören soll.

    Einer dieser Männer, der im Vierer links neben mir saß, wurde plötzlich von einem dritten Asylanten (mit brauner Jacke) am Kopf angefasst. Er streichelte über seine Glatze, um ihn zu verspotten. Solch ein respektloses Verhalten habe ich erst selten gesehen…
    Ich war und bin der Meinung, dass der Dritte nicht zu den anderen Beiden gehörte. Sie redeten weder vorher noch nachher miteinander und saßen getrennt. Er fühlte sich wohl nur zugehörig, da der andere Asylant ermahnt wurde – und das passte ihm ganz und gar nicht.

    Als der ältere Herr an der Glatze angefasst wurde, stand er sofort auf. Der Asylant stellte sich auf die Sitze, ging zu dem Mann und packte ihn am Hals. Alle Leute standen sofort auf, viele gingen dazwischen. Da ich mein Handy in der Hand hatte, filmte ich und stand nur zwei Meter entfernt. Ich war fest entschlossen einzugreifen, falls nötig. Mein Herz raste. Als die Männer dazwischen gingen, lies der Angreifer von dem alten Herrn ab und fiel zurück in seinen Viersitzer. Jetzt standen vier Asylanten vor uns und haben uns wütend angestarrt und zwei weitere Herren gestoßen. Ich sagte, dass sie sich benehmen sollen. Neben und hinter mir standen etwa 10-15 Leute. Die Situation war unter Kontrolle. Die Bahn erreichte den Hauptbahnhof. Ich rief, dass ich die Polizei anrufe. Die anderen riefen, dass sie aussteigen sollen und das taten sie dann auch. Ich rief die Polizei nicht an, da ich mehrfach von Bekannten gesagt bekam, dass die Polizei selbst zu Opfern sagte „Wir können nichts machen!“.

    Leider sieht man nur einen kleinen Teil der Geschehnisse im Video, aber ich habe einfach das Bedürfnis dies zu teilen.

    Wir anderen fuhren weiter und unterhielten uns über den Vorfall und die Gesamtsituation. Die Menschen waren sehr beängstigt. Eine ältere Dame sagte, dass man nun nicht einmal mehr tagsüber vor die Tür kann. Sie geht abends gar nicht mehr aus dem Haus. Zwei Herren sagten, dass es so nicht weitergehen kann.

    Noch vor zwei, drei Jahren, habe ich mich in meiner Heimat Deutschland deutlich sicherer gefühlt. Ihr nicht auch? Das finde ich erschreckend und traurig.

    Wir geben 1-2 Millionen fremden Menschen Sicherheit, was ich sehr schön und sozial finde. Weniger schön finde ich allerdings, dass wir damit einen großen Teil unserer eigenen Sicherheit verlieren, wie die jüngsten Ereignisse europaweit zeigen.

    Es tut mir wirklich leid für die wirklich hilfsbedürftigen Menschen, die unter dem Ruf der Masse und unter den Vorurteilen leiden, aber es muss etwas gegen die gewalttätigen und respektlosen Menschen unter ihnen passieren! Viele Asylanten haben keinen Respekt vor Frauen, keinen Respekt vor Männern, nicht einmal vor Alten – geschweige denn vor unseren Gesetzen und der Polizei.

    Ich bin absolut dafür, Menschen aus Kriegsländern zu helfen. Wir würden auch Hilfe wollen, wenn wir an deren Stelle wären. Wir dürfen aber keine Respektlosigkeit, keine Gewalt und das Ignorieren unserer Gesetze und Sitten dulden! Wir wollen unsere Sicherheit in Europa beibehalten! Jeder Asylant sollte bei der ERSTEN STRAFTAT aus Deutschland ausgewiesen werden; für die Sicherheit der Menschen, die ein friedliches Leben in einem Rechtsstaat wollen. In Deutschland gibt es Gesetze, an die sich JEDER halten muss, egal woher er kommt.

    Nachtrag:
    ICH DISTANZIERE MICH AUSDRÜCKLICH VON ALLEN RECHTEN SOWIE LINKEN ÄUßERUNGEN, DIE GGF. DURCH PERSONEN VERKÜNDET WERDEN, DIE DIESES VIDEO TEILEN. ICH WOLLTE LEDIGLICH ÖFFENTLICH ZEIGEN WAS PASSIERT IST.

    ->https://www.facebook.com/Mr.T.Roth/videos/1206415189388510/

  20. hotspot Says:

    1. Was soll das infantile Beschweren immer über die Realpolitik, die wie das sonstige Leben eben kein Wunschkonzert ist, wo es mal Enttäuschungen bis hin zum Wahlbetrug geben kann. Außerdem sind oft im Laufe der Periode Entscheidungen zwangsweise nötig, die man vorher nicht wollte.

    Allerdings, wer heute noch CDU wählt, der kann sich mit Nichtwissen, Irrtum schon lange nicht mehr rausreden, denn alles, was noch an der CDU passabel war, wurde ja schmählich verraten, wo Mrekel und Tauber besser zu den GRÜNEN passen als zum Konservatsmus und Patriotismus; bei der SPD nicht anders.

    Sowas (Unmut über Wahlbetrug de Parteien) ist nur auf Dauer korrigierbar durch ständiges Wählen der je besten Partei, aber nicht direkt von Wahl zu Wahl. Und auch die beste Partei würde nicht das Ideale bringen (siehe den Preis, den man zahlen mußte für Hitlers Aufschwungphase) können, wie im Leben muß immer mit Rückschlägen, Schwächen, Fehlern, Enttäuschungen gerechnet werden, aber die Hauptlinie muß passabel sein wie -bei aller Kritik- noch etwa bis 1980.

    2. Hitler zu entdämonisieren, ist richtig, heißt aber nicht, ihn und seine Anhänger wie Mahler gut finden zu sollen.

    Auch hat das Hitler-Verurteilen nichts gemeinsam mit der heutigen offen rechtsstaatswidrigen und unmenschlichen Terror-Verfolgung von Greisen, die nur ein kleines befohlenes Funktionsrädchen im Regime-System oder befohlene Schützen waren. Wenn, dann dürften nur die Oberen und Obersten verurteilt werden für KZs und Vergeltungs-Erschießungen.

    Dieser Justiz-Terror wie auch zum Holo ist auf Drängen gewisser Kreise gekommen, aber wird bis in große Volksteile mittlerweile als richtig gesehen von den angepaßten BRDlingen in jahrzehntelanger Mentaldressur, Selbstverblödung und Selbst-Verrohung.

  21. ebbes Says:

    Solche Schwachköpfe wie der FB-Typ in München gibts wie Sand am Meer.
    Selbst wenn die hautnah erleben, was hir abgeht, heulen und jammern die noch rum.

    Ich frage mich, was sind das denn für Männer?
    Die alten/älteren Männer haben sich zur Wehr gesetzt wie gewohnt. Nur vielen der jungen Männer geht der Arsch bei sowas schon auf Grundeis.

    DAS kann ja noch heiter werden.

  22. ebbes Says:

    Die nächste Sauerei im schönen Freistaat Bayern, wo Bettvorleger Seehofer waltet und schaltet:

    Schuldig im Namen der Asyl-Industrie

    Veröffentlicht am 31.01.2016

    „Verurteilt!” Soviel war klar. Doch fünf Wochen Zeit ließ sich Richter Klaus Fruth vom Freyunger Amtsgericht dann doch, um schriftlich zu erläutern, aus welchen Gründen er Billy Six im Verfahren 1 Cs 36 Js 13100/15 des Hausfriedensbruchs gemäß § 123 StGB für schuldig halte. Neun Monate ist es bereits her: Mein Besuch im Asylheim von Freyung, einer 7.000-Einwohner-Kleinstadt im Bayerischen Wald. Statt der versprochenen Führung, auf die ich eine Stunde warte, erscheint die Polizei – es ist der Beginn einer Inszenierung.

    Drei Verhandlungen folgen – am 10. September, 26. November und 16. Dezember. Sechs Zeugen werden vernommen – nur einer kann als belastend verwertet werden, nämlich Michael N., der damals diensthabende Wachmann. Ursprünglich hat dieser vor Gericht die Darstellung des Angeklagten bestätigt, und seine Version dann, so Verteidiger Bernd Roloff, „auf Druck des Gerichts“ verändert. Jetzt ist plötzlich davon die Rede, Herr Six habe sich „geweigert“, das Gebäude trotz „mehrerer Aufforderungen“ zu verlassen. Wäre es so gewesen, könnte man tatsächlich von Hausfriedensbruch sprechen. Die Kamera-Aufzeichnungen jenes Tages sind jedoch vernichtet. Geschäftsführer Herbert Graf entschuldigt dies mit „der automatischen Überspielung“.

    Und doch ist es kein alleiniger Missstand: Wenige Tage nach „Richtigstellung“ seiner Aussage wird Michael N. als einziger Asylheim-Wachmann in den städtischen Dienst befördert – trotzdem er nicht einmal eine IHK-Sachkundeprüfung nach § 34a GewO besitzt. Die Gründe sind geheim. Der überraschte Arbeitgeber, die KALKA GmbH, protestiert scharf: Die Entscheidung von Geschäftsführer Graf (übrigens verantwortlich für den Strafantrag gegen Billy Six) verstoße gegen den Vertrag zwischen dem privaten Sicherheitsdienst und der Stadt Freyung. Tatsächlich heißt es in der von Herbert Graf am 24.11.2014 unterzeichneten Auftragsbestätigung unter § 14: „Der Auftraggeber verpflichtet sich, keine Mitarbeiter, die die KALKA Dienstleistungs GmbH zur Erledigung der Aufgaben im Betrieb des Auftraggebers einsetzt, während der Laufzeit des Vertrages und sechs Monate nach Beendigung des Vertrages abzuwerben und/oder für Aufgaben in seinem Unternehmen einzusetzen.“

    Graf verweigert die Zahlung der 5.000 Euro Vertragsstrafe, woraufhin der Sicherheitsdienst die Partnerschaft zum 31. Januar 2016 für beendet erklärt. Am 08. Januar berichtet RT-DEUTSCH über das Freyunger Asyl-Geschäftsmodell und Probleme zwischen Wachschutz und Heimbewohnern, sowie Bürgern auf der Straße. Die Gunst der Stunde nutzend, kündigt die Stadt Freyung dem Unternehmen nun fristlos – und schiebt der KALKA GmbH seinerseits den „schwarzen Peter“ zu. Das Sicherheitsvakuum kann durch eiligst beorderte Ersatzdienstleister gestopft werden … doch zwischen KALKA und Freyung steht nun der nächste Rechtsstreit vor der Tür. Die Firma hat jedoch angekündigt, aus gutem Grunde nicht vor dem Freyunger Amtsgericht verhandeln zu wollen.

    ->https://www.youtube.com/watch?v=oSoMs0p9GU4#t=1603

  23. Frankstein Says:

    Gucker, es freut mich, wenn Dir mein Text gefällt. Aber, höre ich einen Unterton ? Wenn ich zitiere, setze ich in Klammern den Urheber dazu. Bei Wikipedia erwähne ich es schon manchmal im nachfolgenden Text, weil die keine Urheberschaft beanspruchen können. Alles andere- ohne Ausnahme- stammt aus meinem Schädel, wofür ich ebenfalls keine Rechte beanspruche. Hier gilt der Spruch = wer bin ich und wenn ja, wieviele ?

  24. ebbes Says:

    Jud Sarkozy

    ->https://www.youtube.com/watch?v=shXvaLMBOKI

  25. Tyrion L. Says:

    Was soll das infantile Beschweren immer über die Realpolitik, die wie das sonstige Leben eben kein Wunschkonzert ist, wo es mal Enttäuschungen bis hin zum Wahlbetrug geben kann. Außerdem sind oft im Laufe der Periode Entscheidungen zwangsweise nötig, die man vorher nicht wollte.

    Wenn die Parteien genau das Gegenteil von dem umsetzen, für das sie stehen, ist es schon infam, von „infantilem Beschweren über die Realpolitik“ zu schwadronieren. Besonders augenfällig ist das bei der CDU unter Merkel, die von vielen gewählt wurde um alles zu verhindern, was man mit „rotzgrün“ in Verbindung brachte. Dabei wurde gerne übersehen, dass schon lange vor dem gegenwärtigen Umvolkungstsunami unter Merkel Zuwanderungsrekorde eingefahren wurden, die Rotgrün alt aussehen ließen. Und sowohl für „Energiewende“ wie für Grenzöffnung und Massenflutung blieb die pseudologische Begründung ausgesprochen fadenscheinig und für jeden, der will, durchschaubar.

    Zudem finde ich zwar, dass ein Horst Mahler viel richtiges und wichtiges gesagt hat, aber ich habe ihn wertfrei, nur als Beispiel für den Umgang mit echter Opposition angeführt, um den Unterschied zur gelenkten und Fake-Opposition zu verdeutlichen, die man nach Bedarf päppelt, prügelt oder vorführt während die echte ohne viel Federlesens abserviert wird..

  26. Gucker Says:

    „Dir mein Text gefällt. Aber, höre ich einen Unterton ?“
    Nun ja, ist wohl so meine Natur.

    „stammt aus meinem Schädel“,
    wenn so, dann mein Lob und Respekt.

  27. Veit Says:

    Wo wir gerade beim Thema sind, hier mal wieder was neues aus der Rubrik „Operation last chance“:

    -http://web.de/magazine/politik/razzia-ss-panzer-division-hitlerjugend-31316400

    Angesichts der traumhaften Zustände hierzulande hat die Polizei natürlich auch nichts besseres zu tun.

  28. Veit Says:

    Aus fb:

    Gestern 14:00 in Berlin Tiergarten, 2 Refugees klingeln in einem Wohnhaus an den Türen und versuchen, in Wohnungen zu kommen, ihre Opfer: Kinder, Rentner, Frauen. Ein besorgter Bürger stellt sich gegen die ausländischen Einbrecher, weist die aus dem Haus, worauf die beiden gewaltbereiten Verbrecher sofort aggressiv reagieren. Nach wenigen Minuten erscheinen beide mit Stangen bewaffnet im Haus und schlagen mehrere Türen ein, bevor die Polizei eintraf und beide Täter stellte. Diese wurden dann zur Gefangenen Sammelstelle verbracht. Nach 2 Stunden sind beide wieder auf freiem Fuß und sind heute am Samstag im gleichen Gebäude wieder unterwegs. Ein Anruf bei der der Polizei brachte folgende Erkenntnis: das ist normal: „wir können doch diese Leute nicht einsperren“. Wenn was ist, soll man wieder anrufen. So viel zum Thema Rechtsstaat und Schutz der Bürger. Den gibt es nicht mehr, man ist jetzt schon der Gewalt der Invasoren völlig schutzlos ausgeliefert. Merkel und Co tragen die Verantwortung und müssen dafür auch zur Verantwortung gezogen werden.

  29. ki11erbee Says:

    @Tyrion L.

    Sympathischer Nickname!

  30. PACKistaner Says:

    Da dies das Gesummse sicherlich nur schreibt, um auf seinen blog aufmerksam zu machen, möchte ich alle hier wie dort Lesenden auffordern, seine simplifizierte Geldtheorie mit Skepsis zu betrachten und zu überdenken. Da ist nämlich ein dicker Wurm drinn.

  31. Hessenhenker Says:

    Um endlich mal auch auf meinen Blog aufmerksam zu machen:
    das stimmt, Tyrion L. ist ein interessanter Nickname.

  32. PACKistaner Says:

    :-D

  33. ebbes Says:

    Henker,

    Lol :-D

  34. ebbes Says:

    Eine interessante Darstellung:

    Manche sagen, daß Massenmigration in die USA die weltweite Armut reduzieren kann. Stimmt das ?

    ->https://www.youtube.com/watch?v=gE9mpHxWApE

  35. Hessenhenker Says:

    @ vitzli: for your ears only:

  36. Tyrion L. Says:

    Natürlich habt ihr vollkommen recht, ich bin sympathisch und interessant. Außerdem wahnsinnig bescheiden.

    In diesem Sinne:

    Valar Morghulis

    Valar Dohaeris

    Als Lannister begleiche ich nämlich stets meine Schulden!^^

  37. Hessenhenker Says:

    Erzähl doch mal, was so in der neuen Staffel passiert!

  38. Tyrion L. Says:

    @Henker

    immer schön Fernsehserien und Realität auseinanderhalten, nennt sich Medienkompetenzkompetenz oder so!^^

    Ansonsten kann ich nur die Rautenratttenkönigin zitieren:

    „Ich weiß auch nicht, was morgen ist.“

    Btw.: Zu deinem Video mit dem Bürgermeister noch ein Zitat aus dem zugehörigen PIPI-Strang, das es auf den Punkt bringt:

    #158 Wasabigleitmittel (31. Jan 2016 19:41)

    Leute, der Mann ist einfach nur ehrlich!
    Es ist ein Offenbarungseid, na klar. Aber im Interesse der Mädchen jetzt erst mal nur pragmatisch. Hätte er gesag: man kann den gewohnten Weg wie immer gehen, es droht keine Gefahr, Alles nur böse Panikmache und Hetze – das wäre verantwortungslos gewesen! Die klare Botschaft ist: Wir haben keine Mittel, keinen politischen Rückhalt, keinen medialen Rückhalt und keinen Willen unsere Bevölkerung zu schützen!!

  39. Hessenhenker Says:

    @ Tyrion L.
    Für mich ist „Der Herr der Ringe“ mehr Realität als SPD und CDU zusammen!

  40. Hessenhenker Says:

    Was sind schon Sigmar Gabriel oder Ralf Stegner gegen Sauron?

  41. hotspot Says:

    RE:Tyrion

    Es bleibt dabei, daß wer

    -sich wie ein Kunde fühlend, der vom Kaufmann was verlangen darf, dabei ist Politik in der Demokratie ein Wechselprozeß von Geben und Nehmen zwischen Wähler und Parteien / Politikern-

    von den Parteien 1:1 erwartet, daß die Wahlversprechen und die Programmpunkte durchgesetzt werden, ist ein infatiler, politik-unfähiger Trotzkopf.

    Allein entscheidend ist die Hauptlinie, die muß passen, gewisse Abweichungen sind nie zu vermeiden und auch zu tolerieren, und nur durch vernünftiges und anständiges Wählen der je besten Partei ist auf Dauer eine gute Politik zu erreichen, was aber der dekadent-asoziale BRD-Wahlpöbel, seit 1990 besonders, strikte versäumt hat.

    Denn was hier abgeht (wie jede Woche eine ermordete Oma, tägliche Massen-Kriminalität, kriminelle Schuldenmacherei für illegale Einwanderer usw.) seit langem, ist nichts Kompliziertes, sondern leicht sichtbares Konkretes, aber das ist dem Wahlpöbel (siehe aktuell wieder 80% für Merkel, Gabriel und Co.) offenkundig völlig wurscht, er ist demnach entgegen dem ganzen Unschulds- und Manipulations-Geschwätz voll mit-schuldig an den heutigen Zuständen.

    Man mußte nie die NPD wählen, wenn einem die zu radikal und zu ns-nah war, es gab immmer demokratisch saubere passable patriotische und konservative Kleinparteien, die aber verschmäht wurden. Da ging, geht man als rechter SPD- und CDU-Wähler lieber infantil-trotzig in das Nichtwahl-Lager, statt mal alternativ REPs oder AfD zu wählen. Ja, wer zu dumm oder zu feige ist für die Politik, dem ergeht es dann eben so wie den heutigen Deutschen (an Qualität nur noch ein Schatten früherer Zeiten, etwa zu den 50ern und 60ern noch!!) seit 1990 und früher!!

    Da gibt es die BFF in Frankfurt, eine gute, seriös und qualifiziert arbeitende arbeitende bürgerliche Alternative zur CDU, aber die sind zuletzt bei 45% Wahl-Beteiligung!! nur von 1 auf 3% gestiegen, liegen jetzt in den letzten Umfragen zum 6.3. auch kaum anders, weil das deutsche Bürgertum eben so verkommen ist wie die anderen Volksteile.

    Also zu was soll denn Dein Gejammere, Deine Beschwerde dienen? Willst Du Dich damit mit der Kritikasterei, der Außen-Perspektive des enttäuschten Kuden begnügen, aus der eigenen Verantwortung als Bürger und Wähler stehlen, wie in anderen Lebensbereichen mitwirken zu müssen (nur gefordert: nach eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten) am eigenen Schicksal??

  42. hotspot Says:

    RE: hansi

    Hier ein DOKU zu dem Nazi-Terror gegen Basis-Juden:

    “ Nach dem Anschluss Österreichs an das Dritte Reich zum Beispiel prügelten Schlägertrupps der SA »Tausende jüdischer Geschäftsinhaber aus ihren Läden, Betrieben und Wohnungen«.“

    -http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/die-diktatur-faehrt-bahn-der-staatskonzern-stoppt-plakate-des-kopp-verlags-teil-1-die-hetzer.html

  43. Gucker Says:

    „zu dem Nazi-Terror gegen Basis-Juden“

    Und beleidigt worden ist er dann auch noch. Scheiß-Nazis …

  44. hotspot Says:

    Hier ein Beitrag, der im blog tichy nicht freigeschaltet wurde:

    DOKU

    blog tichy , 30.01.2016 ca. 21:25

    Ein echter Linker gemäß den früheren Zielen, Texten, Klassiker, Fortschrittspredigten, Frauenrechts-Kämpfen, Sexualitäts-Befreiungen kann NIE mit dem Islam poussieren, wie es die jetzige rotgrünrote Szene tut.

    Diese dissozialen Dekadenz-Produkte (wie wohl 80% im Bundestag) sind auch keine echten Linken mehr, sondern firmieren nur noch unter diesem Etikett, wie es auch Schein-Christen und Schein-Konservative gibt.

    SPD, LINKE-PDS, GRÜNE haben alles verraten, was mal an links akzeptabel und gut war, die LINKE-PDS hat alles, was an der DDR gut war, verraten, und gegen letztere waren die alten SED-KPDisten der DDR fast noch deutsche Nationalisten.

    Ich rätsele -so wie ich 1970 nicht verstand, wieso 2/3 der 68er zur DKP gingen- seit langem, was die Motive der Dekadenz-Linken sind für ihr Auftreten als Islam- und Türken-Lobby, wo doch Lebensstil und politische Haltung dort zum Rotgrün-Milieu völlig konträr sind, besonders krass für Homosexuelle des westlichen Dekadenz-Lagers wie Volker Beck, GRÜNE.

    Der Islam ist -auch in gemäßigter Form- mit unseren westlichen Werten, mit Demokratie, GG, FdGO unvereinbar, aber das darf man laut kürzlicher Polemik der Gießener SPD gegen die AfD als „Brandstifter-Partei“ nicht sagen.

    Der Islam hat in der Geschichte, wo es auch schon genug kritische, besorgte Stimmen gegen ihn gab, schon genug Völker und Länder schwerstens in Mitleidenschaft gezogen, man denke nur an Persien vor der Islam-Invasion, und er wird auch unsere Freiheit und Aufklärung zerstören, wenn man ihn sich weiter ausbreiten läßt.

    -http://www.rolandtichy.de/meinungen/29638/comment-page-5/#comments

  45. ebbes Says:

    Einiges halte ich für real, was der Eichelburg von sich gibt, ansonsten halte ich ihn für spinnert.

    Auszüge:

    Zahlen dürfen wir:

    Der gesamte Staat verbeugt sich vor den Flüchtlings-Göttern. Sie brauchen keine Fahrscheine, deren Straftaten werden kaum verfolgt, sie dürfen sogar gratis und ohne Nachweis vor Vorkenntnissen an staatlichen Universitäten studieren. Hier ein aktuelles Beispiel aus München – Leserzuschrift:
    Meine Tochter studiert Bauingenieurwesen an der Technischen Universität München, kurz TUM. Seit Beginn des letzten Semesters gibt es offene Türen für Migranten und extra Vorlesungen für diese. Das sieht dann so aus, daß in den Hallen, wo die größeren Gänge zusammentreffen, also an den Knotenpunkten, wo jeder vorbei muß, jetzt dauernd 100 Migranten sitzen und belehrt werden.
    Diese Analphabeten wurden an der besten Uni von Deutschland und der siebzehnt-besten Uni in der Welt ohne Zeugnisse und ohne Eignungstests aufgenommen!
    Wenn ich mich daran erinnere, wie schwierig es war für meine Tochter, dort angenommen zu werden, was sie alles an besonderen Extraleistungen und -qualifikationen, zusätzlich zu dem 1,0 Abitur vorzuweisen hatte, und diese Ärsche dann einfach so dort hineinmarschieren, wird mir ganz schlecht vor WUT.
    Meine Tochter hat berichtet, daß die Studentinnen auch nicht mehr unbehelligt über den Flur gehen können, daß die Grapscher überall sitzen, daß sie stinken. Meine Tochter mag gar nicht mehr in der Uni sein. Sie studiert jetzt anstelle in der Bibliothek lieber zu Hause.
    …………
    ………..

    Es ist in ganz Westeuropa so:

    So soll es etwa in Schweden eine richtige Vergewaltigungs-Epidemie durch Moslems und Flüchtlinge geben. Kleinere Straftaten durch diese „Flüchtlinge“ werden von der Polizei gar nicht mehr angenommen. Wieder eine Enthüllung im Focus: „Interne Leitlinie aufgetaucht Aufwand zu hoch: Kieler Polizei schlampt bei Straftaten von Flüchtlingen“. So zahlt etwa bei Ladendiebstählen das Landratsamt den Schaden.

    Nun zu einem Fall, der sich in England an einer deutschen Studentin abgespielt hat – Leserzuschrift aus Deutschland:
    „Meine Tochter war vor 4 Jahren in England von einem Iraner vergewaltigt worden.
    Damals hatte sie gerade Civil Engineering an der Newcastle University studiert.
    Dieses Dreckschwein hatte sie überwältigt, 3 Monate lang eingesperrt und fast verhungern lassen. Telefon weggenommen, stattdessen hat der Peiniger uns falsche emails von ihr geschickt, wie viel sie zu tun hätte, und keine Zeit etc. Da das vorher in Prüfungszeiten wirklich auch oft so war, haben wir uns erst mal nichts gedacht. Doch es dauerte dann doch zu lang, auch kein Anruf, kein Bericht über den Verlauf der Prüfungen, geht nicht ans Telefon … nur diese emails…
    Ich bin dann einfach nach England geflogen.
    Als der Peiniger erfuhr, daß die Mutter kommt, hatte er die Tür aufgelassen.
    Finde sie völlig apathisch, abgemagert, am Boden kauernd vor, mit blutigen Striemen im Gesicht und am Körper und tiefen dunkelblauen Flecken übersät.
    Ich hole sofort die Polizei, die tun aber nichts.
    Bringe sie sofort ins Notfall-Krankenhaus. Dort kommt raus, daß sie schwanger ist. Eine Abtreibung kommt für sie nicht in Frage, und diese ihre Entscheidung ist auch nicht diskutierbar.
    Sie ist so fertig, so angeschlagen, daß an ein Weiterstudieren gar nicht zu denken ist, und wir bringen sie heim. Ihr gesamtes Leben war zerstört.
    Natürlich wurde der Iraner angezeigt, aber das hat sich hinterher als noch gefährlicher herausgestellt, als wenn wir das Spießrutenlaufen bei der Polizei nicht auf uns genommen hätten: das Gericht hat nämlich Deutschland als Verhandlungsort bestimmt, und das bedeutet, daß der Typ (ja, sein Name und Adresse waren bekannt) hierher kommen sollte, sie haben ihn sogar sehr nett angeschrieben „Sehr geehrter Herr Ghaderi, …“
    Nur durch einen sehr cleveren Anwalt konnten wir das stoppen.“

    Offenbar wurde diese Bestie gar nicht in Untersuchungshaft genommen. Die milde Behandlung der pakistanischen Vergewaltiger von 1400 britischen Mädchen in Rothenham lässt grüssen.

    ->http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-244_Wirklich-Weg.pdf

  46. ebbes Says:

    Warum tun wir das unseren Kindern an?
    oder
    Die Verbrechen der Angela M.

    Ein Artikel in
    ->http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Neuland-Kinder-und-Angela-M.pdf

  47. vitzli Says:

    ebbes,

    ja, hübsch. aber es fehlt der hinweis auf die 40. nicht erkannt eben. deswegen wird sich nichts ändern.

    die verhältnisse zu kritisieren ist sehr, sehr einfach heutzutage. (30%)
    die ursachen zu erkennen ist wie der fund eines seltenen trüffels. (0,5%)
    den nachweis zu führen ist so häufig wie der fund eines 40 karäters diamant (0,05 %)
    eine lösung zu finden ist eine genialität. (0,00001%)

  48. Tyrion L. Says:

    Also zu was soll denn Dein Gejammere, Deine Beschwerde dienen? Willst Du Dich damit mit der Kritikasterei, der Außen-Perspektive des enttäuschten Kuden begnügen, aus der eigenen Verantwortung als Bürger und Wähler stehlen, wie in anderen Lebensbereichen mitwirken zu müssen (nur gefordert: nach eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten) am eigenen Schicksal??

    Wie gesagt: da ich höchstselbst schon wiederholt heldenhaft Stimmzettel angekreuzt habe, und zwar im Lauf der Zeit von Links-bis Rechtsaußen, allerlei „Sonstige“ inklusive, geht mir dieser Versuch einer rhetorischen Frage am Allerwertesten vorbei und trifft genau so wenig wie der Rest des eintönig-verkalkten Geriesels.

    Mir liegt es auch fern, mich da an Kleinkram festzubeißen, aber wenn die CDU unter Merkel aus der Atomkraft aussteigt und die Grenzen aufmacht ist das soweit jenseits jeder dem Wähler bislang suggerierten „Hauptlinie“, dass es halt gewisse Zweifel am Sinn der bunzeldeutschen Wahlveranstaltungen zu nähren imstande ist, ob ein Herr hotspot das jetzt nachvollziehen kann oder nicht.

    Ich habe zumindest Verständnis für Leute, die das ganze für obsolet erklären und sich daran machen, ganz konkret sich und ihre Kreise zu schützen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Für die Zukunft dürfte die Frage, wie man das Raubzeug ohne die Inanspruchnahme der verräterischen Staatsbüttel abwehrt, wichtiger sein, als die Platzierung des Kreuzchens auf einem Zettel.

  49. ebbes Says:

    Tyrion,

    Für die Zukunft dürfte die Frage, wie man das Raubzeug ohne die Inanspruchnahme der verräterischen Staatsbüttel abwehrt, wichtiger sein, als die Platzierung des Kreuzchens auf einem Zettel.

    Diese Frage und Lösung hat allerhöchste Priorität.

  50. hotspot Says:

    RE: „Tyrion L. Says: 3. Februar 2016 um 03:34“

    Selbstverliebte dümmliche Kritikasterei, Besserwisserei von außen, als seist Du Kunde und Zuschauer, wo Du Teilnehmer bist so oder so.

    Euch fehlt die Praxisnähe, die Härte der Realität, Euch geht es offenkundig noch viel zu gut, daß Ihr die Praxis verweigern könnt und Euch diese extreme Selbstbespiegelung leisten könnt, wo es jeden Tag schlimmer wird. Und wie gesagt, wenn eh alles zwecklos ist, dann ergebt Euch endlich konsequent in das Schicksal und jammert und empört nicht hysterisch rum und macht Euch noch lustig über die Aktivisten und Wähler als Dummchen die im Gesaz zu Euch tollen Durchblickern nichts begriffen hätten.

    Solche diplomierten Politamateure wie Ihr seid genau das Pöbelmaterial, welches die Machtkaste braucht für ihre Willkürpolitik und worüber sich die (zwar primitiven, aber instinktiv lebenstüchtig ihren Vorteil sehenden und nehmenden) Invasoren freuen, denn durch Euch politik-unfähige Flachgeister ist die heutige Lage entstanden und nicht durch irgendwelche 4.000, die das gelenkt hätten.

    Das Leben und die Politik laufen aber weiter, auch ohne Euch, aber genau so, worüber Ihr Euch noch empört.

    PS.
    Wie gesagt, ich diskutiere hier nur noch um der Diskussion willen mit, ohne (wie bei den ebenso verbohrten, mit Ratio und Anstand nicht erreichbaren Nazis, Kommunisten und Anhängern der heutigen BRD-Politkaste) jede Hoffnung auf Einsicht bei den gewissen Besserwisser-Angebern, denn gegen Ingnoranz und Dummheit kann man nichts ausrichten.

    Sollen die 4-7 Oberschwätzer doch ständig schizoid beklagen, was sie selbst mit angerichtet haben, diese 5 Klugscheißer aus der Mittelklasse sind nur eine unbedeutende Randerscheinung, Nebensache im allgemeinen realpolitischen Kampf.

    Primäres Anliegen muß sein, auch ohne große Illusionen nach den letzten Jahrzehnten und Wahlen in der BRD, rauszugehen und im Volke für das Richtige zu streiten, über die blog-Inzucht hinauszukommen und im realen öffentlichen Meinungskampf den Machtkasten-Personen und ihren ebenso üblen Aktivisten die Stirn zu bieten, statt sich mit den narzißtisch-lebensfernen Maulhelden des Internet weiter abzugeben!!

  51. Tyrion L. Says:

    hotspot,

    was dein Gebruddel mit meinen Aussagen zu tun hat kannst wohl nur du wissen – oder auch nicht…^^

  52. Hessenhenker Says:

    hotspot, das Wort „Kritikaster“ habe ich zuletzt vor 44 Jahren im Goebbels-Tagebuch gelesen.

  53. hotspot Says:

    Sehr interessant!!

    DOKU

    http://nibelungen-kurier.de/ein-gruener-wormser-und-ein-afd-waehler/ Von Robert Lehr 2. Februar 2016

    Ein GRÜNER Wormser und AfD-Wähler

    Ludger Sauerborn outet sich in „REPORT Mainz“ als eindeutiger Gegner der aktuellen Flüchtlingspolitik

    Ludger Sauerborn in der REPORT-Sendung. Quelle: SWR Mainz
    VON ROBERT LEHR Ludger Sauerborn war als Mitbegründer der GRÜNEN in Worms, deren Bewerber um das Amt des Oberbürgermeisters und GRÜNEN-Landtagskandidat ein „Hasardeur“ – in der damaligen Zeit.
    Heute sind die GRÜNEN staatstragend und befürworten zum größten Teil eine Flüchtlingspolitik ohne Obergrenzen, auf der Grundlage des Grundgesetztes, in dem das Grundrecht auf Asyl unveräußerbar scheint. Ein „Hasardeur“ ist er im Politischen wohl immer noch – in jedem Fall ist er für eine Überraschung gut und sucht offensichtlich wieder eine größere Bühne.
    Sauerborn outet sich in SWR-Beitrag als AfD-Wähler

    Einen Leserbrief seiner Gattin Ximii Huang, wollte der Nibelungen Kurier zunächst nicht veröffentlichen. Das Thema geht weit über die Grenzen von Worms hinaus und die Probleme vor Ort sind lokale Symptome eines weit tiefergehenden, europäischen Problemes ist, dass in seiner Komplexität leider die Grenzen des NK sprengt.
    Mit dem Thema und den Menschen gut vertraut
    Ximei Huang ist in Vietnam gebürtige Chinesin und kennt sich nach eigener Aussage in „den beiden Wormser communities recht gut aus“. Auch zu russlanddeutschen Migranten habe sie vielfältige Kontakte. Bei diesen Migrantengruppen „herrscht große Empörung über das Verhalten einer nicht unerheblichen Zahl der Flüchtlinge, die sich daneben benehmen“.

    Die etablierten Migrantengruppen hätten Angst, als Ausländer von manchen Leuten in einen Topf geschmissen zu werden und stünden „der deutschen Politik des »Das schaffen wir« mit Unverständnis und großer Ablehnung gegenüber“ (Zitate aus dem Anschreiben an den NK).

    Der Beitrag von Dienstagabend ist zu sehen unter http://www.swr.de/report/schaffen-die-es-an-der-basis-von-spd-und-gruenen-werden-die-zweifel-an-der-fluechtlingspolitik-lauter/-/id=233454/did=16860538/nid=233454/zhdkd9/index.html

    Der Leserbrief von Ximei Huang im Wortlaut

    Leserbrief zu Problemen mit Flüchtlingen

    Ich musste vor 32 Jahren mit meiner Familie von Vietnam nach China fliehen. Ich finde es deshalb gut, dass damals auch Deutschland ungefähr 50.000 Vietnamesen Asyl gegeben hat und auch heute Flüchtlinge aufnimmt.
    Aber Deutschland ist ein kleines Land und kann nicht alle Menschen aufnehmen, die nach Deutschland wollen. Es kommen viel mehr als Deutschland integrieren kann. Warum denken Frau Merkel und die meisten deutschen Politiker so wenig an ihr eigenes Volk. Wissen sie nicht wie schwer Integration ist (die deutsche Sprache lernen, Arbeit finden, die deutsche Kultur verstehen)? Sehr schwer, sogar wenn man einen deutschen Mann hat!
    Wenn ich von den Verbrechen der jungen Männer aus Nordafrika in Köln und anderen deutschen Städten höre und zum Beispiel von Massenschlägereien in Flüchtlingsheimen glaube ich ein Teil der Flüchtlinge wird sich nicht integrieren und auf Dauer in Deutschland große Probleme machen. Und wenn die meisten deutschen Politiker trotzdem immer noch mehr Leute aus frauenfeindlichen Kulturen und Kulturen mit viel Gewalt nach Deutschland kommen lassen, bekomme ich Angst um die Zukunft von meinen deutschen und chinesischen Kindern. Die deutsche Politik sollte sich schnell ändern und mehr an die Zukunft der eigenen Bevölkerung denken. Alle anderen Länder tun das auch, zum Beispiel Polen oder England oder Australien.
    Worms, 15.01.2016 Ximei Huang

    http://nibelungen-kurier.de/ein-gruener-wormser-und-ein-afd-waehler/
    Geschrieben in: Worms und Ortsteile

  54. vitzli Says:

    hotspot,

    wer von den konservativen wählern hätte ahnen können, daß die dreckige rautenratte irgendwann einfach die grenztüren niederreißt und alle assis reinruft? wer von den afd wählern hätte denn ahnen können, daß system-schleimer lucke die russlandsanktionen mitabsegnet?

    egal, was du wählst, du bekommst nicht das, was du wählst.

    dein politamateur vitzli :-D

    lol.

  55. Veit Says:

    „Solche diplomierten Politamateure wie Ihr“

    Kannst du nicht mal ne andere Platte auflegen? Es ist schon reichlich naiv, von Parteien innerhalb der „westlichen Wertegemeinschaft“ bei unserer verfahrenen Situation eine Umkehr zu erhoffen. Außerdem darf ja schon ernsthaft bezweifelt werden, daß es 2017 überhaupt noch Wahlen gibt.

    Und nein, die 5% Verbesserung helfen überhaupt nicht weiter.
    Ein mit 100km/h auf den Abgrund zufahrendes Auto auf 95km/h abzubremsen ist leider nicht zielführend.

    Wobei es natürlich durchaus auch Parteien gibt, die absolut sinnvolle Aktionen veranstalten, z.B. hier:

    -http://www.der-dritte-weg.info/index.php/menue/1/thema/69/id/5795/akat/1/infotext/Start_der_deutschen_Winterhilfe/Politik_Gesellschaft_und_Wirtschaft.html/Politik_Gesellschaft_und_Wirtschaft.html

  56. Hansi Says:

    Tyrion L. Says: 3. Februar 2016 um 03:34

    „Für die Zukunft dürfte die Frage, wie man das Raubzeug ohne die Inanspruchnahme der verräterischen Staatsbüttel abwehrt, wichtiger sein, als die Platzierung des Kreuzchens auf einem Zettel.“

    Na, da bin ich aber gespannt. Da gibt es ja schon ein paar Schlaumeier, die seit Jahren drüber brüten. Vitzli z.B., ebbes, packi usw….

    Auf die simple Idee, sich einfach denen anzuschließen, die das gleiche wollen und die auch zu unterstützen…. Geht gar nicht.

    Mit solchen Hirnis ist echt kein Blumentopf zu gewinnen.

  57. Veit Says:

    Zumindest bei der AfD werden sie uns auch nicht wollen, wenn schon die Konservativen von sezession zu rechts sind:

    -http://publikative.org/2015/03/02/liebe-afd-nehmt-doch-goetz-kubitschek-auf/

  58. vitzli Says:

    veit,

    danke! als mitglieder wollen sie „uns“ nicht, aber wählen sollen wir sie! besser kann man hansi als systemhansel nicht entlarven.

  59. Veit Says:

    vitzli, gern geschehen. Ich denke dieser Text inkl. einiger der Kommentare darunter spricht schon Bände.

  60. jot.ell. Says:

    wie dämlich, ignorant und einfältig die Uckermärkerin und ihre Ministerriege sind, zeigt sich seit Wochen und Monaten überdeutlich. Berauscht von sich als Titelfigur auf internationalen und deutschen Politmagazinen, wähnte sich das Merkel schon dem Nobelpreis nahe, sie schrie „Willkommen! Wir schaffen das! und wollte wie Mutter Theresa zu Mutter Angela werden, die dann die Geretteten großzügig auf die solidarisch Spalier stehenden EU-Nachbarn verteilt. Dabei hatte sie sich aber zum Unglück Deutschlands ganz erheblich verkalkuliert, weil sie dumm fahrlässig übersehen hatte, daß sich vor allem die großen EU-Staaten wie UK, Frankreich Spanien und Italien Solidarität mit Merkel garnicht leisten können, weil sie schon längst mit unerwünschten Ausländern überfüllt sind. Mein Gott, und solche Ignoranten regieren uns oder tun so als ob, in der Realität passiert nichts außer Gelaber. Und um das Volk zu täuschen, hatte man sich gedacht, bauen wir als Popanz die bösen Moppet-Rocker und Wladimir Putin auf. Irgendwie hats eine Zeitlang funktioniert aber jetzt fällt langsam auch dem Dümmsten die Verlogene Perversion auf, die darin liegt, Chinesen, Iraner, Saudis, Israel den Landdieb und den Kurdenmörder Erdogan zu hofieren, gegen die Wladimir doch recht harmlos ist. Welch Glück, dass ich nicht in Berlin wohne, ich könnte die Nähe zu diesen Parteibonzen nicht ertragen.

  61. PACKistaner Says:

    Hansi

    „Na, da bin ich aber gespannt. Da gibt es ja schon ein paar Schlaumeier, die seit Jahren drüber brüten. Vitzli z.B., ebbes, packi usw….“

    Was du so für ein Quark schreibst – unfaßbar. Ich brüte schon lange nicht mehr über irgendetwas nach.
    Jedem der Augen zum sehen hat, ist schon lange klar was kommt und darauf gibt es nur 3 mögliche Reaktionen. Ich habe mich für eine entschieden und entsprechend rustikal vorbereitet für die schlimmste aller denkbaren Varianten.
    Wenn der dünne Lack der (politischen) Zivilisiertheit erstmal ab ist, wirst du wahrscheinlich in den Panikmodus übergehen. Ich nicht.

  62. Cajus Pupus Says:

    So
    funktioniert
    EUROPA

    10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose,
    ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Finne,
    ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher
    treffen sich regelmäßig zum Essen.

    So war es auch wieder in der letzten Woche.

    Die Rechnung für alle zusammen betrug genau 500 €,
    denn man speiste sehr gern auf hohem Niveau.

    Die Gäste bezahlten ihre Rechnung,
    so wie wir unsere Steuern.
    Das sah ungefähr so aus:

    Vier der Gäste zahlten nichts, das waren:

    Der Grieche, der Portugiese,
    der Spanier und der Italiener.

    Die anderen 6 Gäste bezahlten ihre Rechnung,
    so wie immer:

    1. Der Zypriot zahlte 1 €
    2. Der Franzose zahlte 5 €
    3. Der Österreicher zahlte 50 €
    4. Der Finne zahlte 80 €
    5. Der Holländer zahlte 100 €
    6. Der Deutsche (der 10.) zahlte 264 €

    So ging das so eine ganze Weile.
    Immer wieder trafen sie sich zum Essen.

    Alle waren bisher zufrieden,
    bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte,
    als er vorschlug,
    den Preis für das Essen um 50 € zu reduzieren.

    „Weil Sie ja alle so gute und liebe Gäste sind!“

    Wie nett von ihm, denn ab jetzt kostete das Essen
    Für alle 10 Leute nur noch 450 €.

    Die Gruppe wollte unbedingt weiter so bezahlen,
    wie das bisher üblich war.

    Dabei änderte sich für die ersten vier nichts,
    denn sie aßen weiterhin kostenlos.

    Wie sah es nun mit den restlichen sechs aus?
    Wie konnten sie die 50 € Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?

    Die sechs stellten schnell fest, dass 50 € durch sechs
    Zahlende geteilt nur:

    Wenn 8,33 € von den einzelnen Teilen abgezogen würden,
    bekämen der fünfte und der sechste Geld dafür,
    dass sie überhaupt zum Essen gehen.

    Also schlug der Wirt den Gästen vor,
    dass jeder prozentual so viel weniger zahlen sollte,
    wie er insgesamt beisteuere.

    Er setzte sich also hin und
    Begann für seine Gäste auszurechnen.

    Der Wirt schlug also vor:

    Dass außer dem Griechen, dem Portugiesen, dem Spanier und
    Dem Italiener, auch der Zypriot ab sofort
    Nichts mehr zahlt (100% Ersparnis).

    Der Franzose würde 3 € statt 5 € zahlen (40% Ersparnis).
    Der Österreicher würde 45 € statt 50 € zahlen (10 Ersparnis).
    Der Finne würde 72 € statt 80 € zahlen (10% Ersparnis).
    Der Holländer würde 90 € statt 80 € zahlen (10% Ersparnis).
    Der Deutsche würde 239 € statt 264 € zahlen [9,5% Ersparnis).

    Jeder der „sechs Gäste“ kam bei dieser Lösung günstiger weg
    als vorher
    Und die ersten vier aßen immer noch kostenlos.

    Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten,
    war das alles doch nicht so ideal wie sie dachten.

    „Ich hab` nur 2 € von den 50 € bekommen!“
    sagte der Franzose und
    zeigte auf den Deutschen, „ aber der kriegt 25 €!“.

    „Stimmt!“, rief der Zypriot,
    „Ich hab` nur 1 Euro gespart und
    Er spart mehr als zwanzigmal so viel wie ich“:

    „Wie wahr!“, rief der Österreicher,
    „Warum kriegt er 25€ zurück und ich nur 5 €?
    Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!“.

    „Moment mal“ riefen da der Grieche, der Portugiese, der
    Spanier und der Italiener aus einem Munde,
    „Wir haben überhaupt nichts bekommen.
    Das System beutet die Ärmsten aus!“

    Wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam
    Auf den Deutschen los und verprügelten ihn.

    Am nächsten Abend tauchte der Deutsche
    Nicht zum Essen auf.
    Also aßen die restlichen 9 ohne den Deutschen.

    Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu bezahlen,
    stellten sie etwas außerordentliches fest:

    Alle zusammen hatten nicht genügend Geld,
    um auch nur die Hälfte der Rechnung
    bezahlen zu können!

    Und wenn sie nicht verhungert sind,
    dann wundern sie sich noch heute.

    Um Weiterleitung wird gebeten!

    Niemand soll behaupten können,
    er habe davon nichts gewusst!!!

    Leider
    Funktioniert
    sooo
    EUROPA

    Von einer PPS abgeschrieben

  63. Tyrion L. Says:

    Auf die simple Idee, sich einfach denen anzuschließen, die das gleiche wollen und die auch zu unterstützen…. Geht gar nicht.

    Doch, Hansi, genau das geht: Wie man sich des Packs vor der eigenen Haustür erwehrt! Liest du die Meldungen von allüberall auf PIPI oder sonst wo? Die Leute werden beim Müll raustragen, auf dem Schulweg, beim Haustür aufschließen und bei wasweißichnoch für ganz alltäglichen Verrichtungen angefallen!

    Da die Mehrheit des Raubzeugs feige Rudeltiere und Aasfresser sind, geht es bevorzugt den Schwachen an den Kragen: Kinder, Behinderte, alte Leute. Aber definitv ist niemand mehr sicher und entgegen der einlullenden Begleitmusik kann und will der Staat auch nicht mehr für Sicherheit sorgen während er die Gegenwehr ahndet.

    Da sollte man schon den Schulterschluss mit Gleichgesinnten suchen und überlegen, wie man sich effektiv schützen kann. Der Natur der Sache nach kommen da aber eher echte Menschen aus dem persönlichen Umfeld in Frage als eine rumeiernde und jedes Fettnäpfchen sicher treffende Frau Petry, der man ja von mir aus trotzdem sein Kreuzchen schenken kann, mache ich vielleicht auch, ohne allerdings viel von zu erwarten.

  64. vitzli Says:

    jot.ell,

    einfältig wären die nur, wenn sie das beste für das deutsche volk im sinn hätten und nur dusselige politik machten.

    tatsächlich wissen die genau, was sie machen, und sie erledigen einen auftrag. man kann sich so etwas nur schwer vorstellen, und doch ist es so.

  65. hotspot Says:

    RE: „Da die Mehrheit des Raubzeugs feige Rudeltiere und Aasfresser sind, geht es bevorzugt den Schwachen an den Kragen: Kinder, Behinderte, alte Leute. Aber definitv ist niemand mehr sicher und entgegen der einlullenden Begleitmusik kann und will der Staat auch nicht mehr für Sicherheit sorgen während er die Gegenwehr ahndet.“

    Ja, warum sind denn diese Zustände eingetreten: Durch die vom Volk geduldete Politik auf der Makro-Ebene!!

    Abgesehen davon, daß es Einzelfälle von sowas und asoziales Verhalten auch bei wenigen Deutschen schon immer (z.B. Schändung und Morde durch Kinderficker schon in den 60ern) gab, ist die augenblickliche Lage nicht von bösen Mächten außerhalb eingeführt worden, sondern Zug um Zug durch

    (wer hat die Gastarbeiter-Invasion angeleiert: Der Ex-Nazi Schleyer von der profitgeilen Unternehmer-Front!!)

    BRD-deutsche Politiker (anfangs eventuell noch ungewollt und fahrlässig), die aber der Wahlpöbel weiterhin zu 80% unterstützt, weswegen die null Anlaß haben, sich zu ändern. Was sind denn in den Parlamenten 10-20% AfD gegen die Übermacht der Vernichtungs-Parteien??! Siehe die FPÖ mit ihren 30%!!

    Und das ganze Protzgetue einiger Polit-Laien hier und draußen, mit einigen kräftigen Kumpels mal vor Ort 5-10 Flutlinge zu vertreiben, das funktioniert nicht auf Dauer, weil man gar nicht überall sein kann, wo die Flutlinge marodieren.

    Und auch wer sich in einer Fluchtburg oder einer privaten Festung inclusive Waffendepot vorbereitet, wird an der Makro-Lage (siehe die Waldkämper im Baltikum ab 1945 gegen die SU-Besatzer!!) nichts ändern können, er wird vielleicht länger aushalten können, aber in einem echten inneren Krieg wie 1618-48 oder wie im 2.Weltkrieg sind auch solche von den feindlichen Truppen aufgespürt und vernichtet worden.

    Man muß sich schon wundern, wie verkürzt-dumm einige denken, die immerhin ein Niveau oberhalb des Volks-Durchschnittes zu haben scheinen.

    Und nochmals: Laß‘ die vitz-Leute sich hier weiterhin komfortabel außerhalb der rauen Realpolitik protzig selbst bespiegeln, sich stolz gegenseitig auf die Schulter klopfen für die gewonnene ach so genialische Welt-Formel und ihre überragende Weisheit, das sind nur 5-10 Sektierer-Hanseln in Inzucht, wo jedes weitere Bemühen um Einsicht Zeit- und Mühe-Verschwendung ist.

    Die Makro-Politik als Angelpunkt entscheidet sich nicht hier in blogs mit Super-Durchblickern und praxisfernen Internet-Maulhelden, sondern durch den Wahlpöbel. Wenn der sich nicht radikal ändert, geht es weiter so bis in den Untergang, und persönlich verdient hätten es sowohl die Wähler als die Nichtwähler-Dulder, es müßte noch viel schlimmer kommen als Strafe für dieses asoziale Politverhalten, für das, was sie da besonders seit 1985 angerichtet haben.

    Daneben können auch äußere Dinge wie Groß-Krise. Zusammenbruch oder Intervention die Lage kippen lassen. Aber egal, was kommt, ein Land, Staat, Volk, das politische Leben müssen organisiert werden, und dazu verweigern ja unsere Nichtwahl-Klugscheißer permanent und penetrant die Auskunft.

  66. Hansi Says:

    hotspot Says: 4. Februar 2016 um 07:25

    Werter hotspots,

    es ist vollkommen sinnlos, jemandem etwas erklären zu wollen, gar Verständnis und Verstehen zu erwarten, wenn die entsprechenden Synapsen falsch verknüpft wurden.

    Das Irrenhaus BRiD ist ein Irrenhaus (respektive Arbeitslager), weil eben die Mehrheit Irre und Dumme sind.
    Deutschland wie es einst war und von dem heute noch gezehrt wird, wurde durch die aktive Mitarbeit usw. eines JEDEN Einzelnen geschaffen (ja, ich meine die 6 Jahre).

    Die Hirnis, die hier ständig von Volksverrat usw. schwafeln, davon „es nützt nix“, werden nie begreifen, das sie selbst die dumme Masse (so schlau sich die auch wähnen. Siehe der Wahn, eine „Lösungsstrategie“ zu erbrüten und derweil allem zuzuschauen… Erinnert mich an unterlassene Hilfeleistung. Jeder in seinem Kämmerlein und fühlt sich dabei als Genius. Von „gemeinsam sind wir stark“ haben die noch nie gehört, bzw. begreifen es so wenig wie das andere. Da ist Wohnmobile verstecken ja geradezu genial gegen diese Lösungsstrategen.) sind, die diese Zustände aufgrund ihrer Masse zu verantworten haben.

    So unterschiedlich einige unserer Einschätzungen auch sind; mit Ihnen sind Lösungsmöglichkeiten in Sicht, mit diesen Hirnis nicht im Ansatz.
    Außer blöde rummaulen läuft mit und bei denen nix, absolut null und nix. Verachtenswerte Leute, denn MIT Ihnen könnte die Heimat gerettet werden. So werden wir sie verlieren, dank deren „Intelligenz“.

  67. vitzli Says:

    hansi,

    „gemeinsam sind wir stark!“

    hehe, der war gut. du scheinst dir über die kräfteverhältnisse nicht ganz im klaren zu sein. der ameisenbär kommt und die ameisen bilden eine mensch … äh, ameisenkette. vielleicht sogar mit teelichteeinsatz. oberameise hansi ruft : „gemeinsam sind wir stark!“ da hat sich der ameisenbär totgelacht und die ameisen waren gerettet. aber sowas gibt es nur im märchen, lol.

  68. vitzli Says:

    hotspot,

    du hast recht, laß uns paar hanseln uns gegenseitig auf die schulter klopfen. nutz die zeit und sammele afd-wähler ein. das wird es retten. ich bin froh, daß es noch solche retter wie dich und hansi gibt. interessant ist übrigens, daß wir nichtwähler uns weitgehend einig sind, während die beiden wähler hansi und du völlig zerstritten sind. so viel zum „Gemeinsam stark!“

  69. Frankstein Says:

    Ich denke mal. Hotspot hat seine eigene Schulterklopfmaschine und die heißt Hansi. Oder vielleicht jetzt auch jot.ell ( hotspot, eigentlich gefällst du mir als einer der wenigen mit Verstand und Vernunft) . Für eine Gesellschaft, die mit solchem Verstand und solcher Vernunft gesegnet ist, will ich nicht kämpfen. Von der will ich weit entfernt sein, wenn es hart auf hart geht. Und keinesfalls will ich, dass mir einer der Genannten auf die Schulter klopft, dann hätte ich etwas falsch gemacht. Ich denke, dass sind Lemminge, die innerhalb des Schwarms um den richtigen Weg streiten ; stürzen wir uns von links oder rechts in den Abgrund und Frauen und Kinder zuerst ! Während wir anderen uns einen Steg zimmern, rufen sie = das wird euch auch nicht helfen, der Steg ist auch nicht von Dauer. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon wieder lustig. Aber das ist Lemming Mentalität, stark in der Gemeinschaft ( Hannemann geh du voran) und stark im Abgang. Aber die Wölfe bleiben davon ungerührt, das ist die Mentalität der Wölfe.
    NS
    Wollten Hansi und Hotspot nicht längst auf anderen Pfaden trampeln, oder hab ich da was falsch verstanden ?

  70. Tante Lisa Says:

    @Frankenstein

    NS
    Wollten Hansi und Hotspot nicht längst auf anderen Pfaden trampeln, oder hab ich da was falsch verstanden ?

    Auf jeden Fall bekannte jot.ell., er wolle nun ins Exil gehen – also Vitzliputzlis Vierter verlassen – und hier nur noch lesen – sprich meditieren.

    Das erinnert mich arg an einen Alt Badener bei Hans Püschel; der nahm vorgeblich eine Äußerung meinerseits zum Anlaß, um das Blog quasi zu verlassen und nur noch zu lesen. Aber für Aufrufe nach Zensur und Ausschluß von Beitragenden – auch Kommentatoren genannt – ob der Wahrung der Blog-Intelligenz (O-Ton jot.ell.) war dieser sporadisch imstande.

    Jot.ell = Alt Badener der gleiche wie hotspot = Info68 ??

    Und womöglich sogar:

    Jot.ell und Alt Badener = hotspot und Info68 ?

  71. hotspot Says:

    RE: dumm-frank

    Pflegenotstand im Betreuten Wohnen!!

  72. hotspot Says:

    RE: braun-lieschen

    Da ist doch alles viel zu spät,

    der Nervenarzt weiß auch nicht mehr,

    wie’s weitergeht!!

  73. Hansi Says:

    -http://sciencefiles.org/2016/02/04/waehler-der-apokalypse-die-letzten-tage-des-berliner-parteiensystems/

  74. Hansi Says:

    Frankstein Says: 4. Februar 2016 um 17:03

    „Wollten Hansi und Hotspot nicht längst auf anderen Pfaden trampeln, oder hab ich da was falsch verstanden ?“

    Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens. Muss ich Dich enttäuschen.

  75. Hansi Says:

    Tante Lisa Says: 4. Februar 2016 um 18:42

    Liebe Lisa, Du beziehst Dich doch gern auf den nun wirlich klugen Martin Winkler. Da hätte ich was für Dich und andere:

    „Am 13. März sind Wahlen in drei Bundesländern. Ich kenne Leute, die sonst recht einsichtig sind, aber ganz überzeugt darlegen, daß sie dieser Veranstaltung keinerlei Gewicht beimessen und sich deswegen der Stimmabgabe enthalten. Anders ausgedrückt, weil wir sowieso nicht gehört werden, können wir uns gleich knebeln. Wer gar nicht oder ungültig wählt, unterstützt das System, denn er existiert letztlich nicht. Er meckert nicht, er protestiert nicht, er stört nicht. Er ist ein ganz braves Schaf.“

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  76. Tante Lisa Says:

    @Hansi

    Jammert mir nichts vor – ich hab‘ NPD gewählt!

    Oder so ähnlich ;-)

    Das gab’s mal als Aufkleber; da stand aber CDU drauf.

    @hotspot

    Pack endlich aus, Du hast Deine Herrn schon verraten!

    [Deinen Verrat suche ich auf Anfrage zum Zwecke der Erinnerung gerne in den Weiten der Beiträge aus vitzlis Strängen hervor :-) ]

  77. Frankstein Says:

    Danke Tante, ich zähle die Genannten zur Hilfstruppe der Unsichtbaren und das ist immer wieder zu betonen. Wie irrsinnig ihre Argumentation ist, zeigt ein einziger Blick in die heutige Tagespresse. Vonderleichen und die Niederländer schaffen gemeinsames Seebataillon ( gepanzerte Marine-Infantrie) für Kampfpanzereinsatz in aller Welt. Niederländer unterstellen alle Kampfpanzer deutschen Einheiten. 36 Chinesische Großinvestitionen in 2015, bis zur Komplettübernahme von Teilbranchen. Handelskammern und Unternehmerverbände unterstützen ausdrücklich die Flüchtlingspolitik der Regierung und rufen gleichzeitig den Facharbeiter-Notstand aus. Wobei das Defizit einzig im Bereich der Flüchtlingsversorgung besteht. Ich bin jetzt nicht der Meinung, dass alles von den Politikern so geplant ist, aber provoziert und zumindest geduldet. Die Politik agiert teilweise und reagiert in der Mehrzahl der Fälle zum Schaden des Deutschen Volkes. Es ist eine „beschnittene“ Politik, die sich mit Kompromissen, Wohlfahrtstümmelei und beschränkter Kompetenz begnügt ( alternativlos). Für die Planung, Nachhaltigkeit, Zukunftssicherung keine Rolle spielen. In der politischen Arena ist niemand sichtbar, der darüber einen Gedanken äußert. Unser politisches System ist der Triumph der Tumben über die Mittelmäßigkeit. Von Eliten wage ich garnicht zu sprechen. Wo sollen denn da wohl die Politiker herkommen, die der Mittelmäßige wählen kann ? Es gilt heute mehr denn je, was im vergangenen Jahrhundert die StamoKap umtrieb, das Kapital bestimmt die Politik, nicht umgekehrt. Das waren die guten Nachrichten für die Invasoren. Aber ein anderer Artikel stimmte mich wieder heiter. „Wie Lebewesen andere verdrängen“ Im Bild werden einige dieser Wesen dargestellt, u.a. eine Bisamratte und eine Wollhandkrabbe, wobei die Invasions-Krabbe doppelt so groß wie die heimische Ratte gezeichnet ist. Wenn das Absicht war, wenn damit die Unterlegenheit der heimischen Lebewesen ausgedrückt werden soll, ist das ein Schuss in den Ofen. Ich kann das Aufeinandertreffen der Beiden kaum erwarten, um zu erleben, wie das Pelztier das Krustentier in seine Bestandteile zerlegt. Und ich denke, die Zeit kommt schneller, als erwartet.

  78. hotspot Says:

    RE: dumm-frank

    Oma über den Zebrastreifen helfen ist die beste Form der politischen Aktivität, Abhauen in die Fluchtburg ist heldenhafter Widerstand, Nichtwählen = Alles-laufen-lassen vom 80% Hausgemachten der BRD seit 1975 ist die Idealformel zur Realpolitik, der Stein der Weisen, das einzig wahre Lebensrezept –

    das Land blüht merklich dank solcher Super-Genies (des UNTERST-Maßes!!!!!!!!!!!!!!) wie Euch!! Auf Euch kann Deutschland nicht verzichten!

  79. hotspot Says:

    RE: dummprotz im friedman-syndrom namens frankstein
    (stein ist übrigens Namensteil vieler Deiner ebenso schwatzsüchtigen, geltungssüchtigen jüd. Mentalzwillinge; war bei Deiner Mutter oder den Omas auch einer dazwischen, wie der Grazer Ju. Frankenberger bei Deinem drogensüchtigen Edel-Vorfahren aus dem Wiener Obdachlosenheim, AH??!)

    f: „Während wir anderen uns einen Steg zimmern, rufen sie = das wird euch auch nicht helfen, der Steg ist auch nicht von Dauer. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon wieder lustig.“

    Es ist nur Deine unheilbare Geisteskranheit, daß Du plumper Angeber, Du diplomierter Aufschneider für die Realpolitik, die auf der Makro-Ebene gemacht wird und nicht bei Deiner Kinderbastelstube mit Holzbearbeitung für debile Alkoholiker, zu blöd bist, keine Bindung findest wie mental normale Menschen.

    Aber wie aus der Psychiatrie allzu bekannt, ist Anzeichen der unheilbaren Krankheit, daß die Einsichtsfähigkeit in die eigene unentrinnbare NULL und extreme Gefährlichkeit für die Mitmenschen fehlt.

    Daher bleibst Du auch auf Deiner Station bis zum sozialverträglichen Abelben ewig eingeschlossen, aber ab und zu lockert wird die Aufsicht fahrlässig gelockert wegen (auch Folge Deines geniaischen Nichtwählens!!) Pflegenotstand, Personalmangel, Arbeitshetze und rotgrün-linksblöder Therapie-Illusionen (Kuschel-Medizin), daß Du Dich an einen Klinik-Computer schleichen kannst und bei Unter-Medikation die allein wirksame Dämpfung Deiner Gemütskrankheit aussetzt, was uns die bekannten Eruptionen an Wirrnis beschert aus Deinem oberen Hohlraum!!

  80. Tante Lisa Says:

    vitzli amüsiert sich am 4. Februar 2016 um 14.14 Uhr in diesem Strang:

    hansi,

    “gemeinsam sind wir stark!”

    hehe, der war gut. du scheinst dir über die kräfteverhältnisse nicht ganz im klaren zu sein. der ameisenbär kommt und die ameisen bilden eine mensch … äh, ameisenkette. vielleicht sogar mit teelichteeinsatz. oberameise hansi ruft : “gemeinsam sind wir stark!” da hat sich der ameisenbär totgelacht und die ameisen waren gerettet. aber sowas gibt es nur im märchen, lol.

    So ist es, werter vitzli :-)

    Oberameise Hansi ruft ab Sekunde 10: “Gemeinsam sind wir stark!”

    [Funny Ants and Anteater TV Commercial Ad 2011 from De Lijn Bus and Tram Company Flanders Antwerpen]

  81. vitzli Says:

    tante lisa,

    geiles video! und so passend. wo nimmst du das alles nur her, lol!

    vielleicht hat hansi doch recht hihihi. :-D

Kommentare sind geschlossen.