Ist doch wahr: Frauen sind minderwertig! Was hätte Adolf dazu gesagt?


*

framü

*

Ich mag klare Worte:

*

KÖLN. Der Kölner Salafisten-Prediger Sami Abu-Yusuf hat die Frauen eine Mitschuld an den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht durch ausländische Männer gegeben. „Einer der Gründe weswegen muslimische Männer Frauen vergewaltigten oder belästigten, ist, wie sie gekleidet waren. Wenn sie halbnackt und parfümiert herumlaufen, passieren eben solche Dinge. Das ist wie Öl ins Feuer gießen!“, sagte er …

*

Wieso ist dieser Arschloch-Prediger noch hier in Deutschland?

Weil das Nicht-Pack-Gesindel das wünscht.

Was hätte Hitler dazu gesagt?

Die Rautenratte winkt

herein!

Yep!

*

39 Antworten to “Ist doch wahr: Frauen sind minderwertig! Was hätte Adolf dazu gesagt?”

  1. Hessenhenker Says:

    Hitler hätte gesagt: bleiben Sie immer eine Armlänge von den ausländischen Männern weg . . .
    Daher auch der bekannte Kölner Rekergruß.

  2. vitzli Says:

    wir sollten eine bande gründen ….

  3. mjak96 Says:

    Was haette Bismarck gesagt? Was haette Friedrich der Grosse gesagt? Was haette Macchiavelli gesagt? Was haette Carl von Clausewitz gesagt? Bessere Fragen. Eben weil das Regime so auf ihn fixiert und angewiesen ist muss die nationale Opposition lernen, sich der NS-Droge zu entziehen. Vernuenftige Menschen nehmen sich keine elenden loser und Grossmaeuler zum Vorbild, die sich stundenlang daran aufgeilen, sich selbst zuzuhoeren, anstatt in der Reichskanzlei Akten zu studieren. Ein vielversprechender Anfang wiegt ein schreckliches Ende nicht auf. Das immer alles quasi zwangslaeufig auf Adolf zulaeuft ist das beste Argument dafuer, quasi hinter ihn zurueckzugehen und die Monarchie wieder (oder besser: neu, in zeitgemaesser Form) einzufuehren. Hitler ist einer der besten Truempfe, die die Antideutschen in der Hand halten.

  4. Hessenhenker Says:

    Wir treffen uns nach dem Krieg um 19 Uhr im Café Hitler, vitzli!

  5. alphachamber Says:

    @mjak96

    Der beste Trumpf der Gegner des Parlamentarismus ist der Zirkus Merkel.

    Entzug der „NS-Droge“ benötigen die Linken/Grünen und alle politisch Korrekten.

    Wer nimmt sich denn hier den AH zum V o r b i l d ? Der konnte wenigstens richtig lesen, Sie Pflaume!

  6. Hessenhenker Says:

    Was hätte Hitler heute . . .
    hmmm, vielleicht die AfD von der TV-Runde ausgeschlossen?
    Oder sonst irgendeine Partei.

  7. Frankstein Says:

    Jep, Henker, genau das hätte er getan. Denn ER war die Alternative für Deutschland. Nicht mehr und nicht weniger. Heute haben wir keine Alternativen mehr, auch die Monarchie ist keine. Der genetische Verfall grassiert auch in den alten Adelsfamilien. Zudem sind die Besten der Besten ausgemerzt oder deportiert worden. Zudem würde kein heutiger “ Bürger“ ein Abstammungs-Primat akzeptieren. Denn wir sind alle “ Gleich“ , gleich arm im Geiste ! Wir kriegen nichts gebacken, wir haben keine Pläne, wir verstehen nichts. Alleine die Vorstellung, jemand könnte mehr wissen und können, versetzt uns in Unruhe. Und Unruhe wollen wir überhaupt nicht. Eine Alternative wäre nur ein Unruhestifter,dem die Mehrheitsmeinung völlig egal ist, der gegen die Mehrheit agiert , der seine Gegner eliminiert und das “ Volk“ spaltet. Der sich über Verträge und Sanktionen hinwegsetzt und polarisiert. Der die “ Eliten“ befeuert und die Benachteiligten in ihre Schranken weist. Angenommen, es gäbe so einen, wie würde er wohl genannt ?

  8. ebbes Says:

    ->https://www.facebook.com/221653884709566/photos/a.221655624709392.1073741828.221653884709566/413603282181291/?type=3&theater

    Nieder mit jenen Verbrechern, die ihm das Plakat gegeben haben.
    Es ist der blanke Hohn !

  9. hotspot Says:

    RE: braunfrank „Denn ER war die Alternative für Deutschland. Nicht mehr und nicht weniger.“

    Klasse, wurde ja sichtbar spätestens bei Stalingrad 1942 und dem Ende 1945!! Man muß schon völlig daneben sein, sich heute noch an so einem loser aufzugeilen.

    Ähnlich pervers wie die Serben, die sich an ihrer schmählichen Niederlage 1389 auf dem Amselfeld (Kosovo) gegen die Türken aufgeilen als Nationalmythos.

    Und statt Österreich und Deutschland dankbar zu sein, ohne deren Politik und Militär es wie mit Prinz Eugen, der Belgrad befreite, gar kein Serbien mehr gäbe, haben sie seit über 100 Jahren eine ganz böse antideutsche Politik betrieben und 1914, angestachelt von Frankreich und Rußland, mit dem Attentat von Sarajewo gegen den österreichischen Thronfolger und seine Frau den 1.Weltkrieg eingeleitet, den Tätern Denkmäler errichtet.

    Aber es gibt ja ganz besonders tolle braune Super-Patrioten, die sich -im Gleichklang mit Frankreichs Nationalisten, PDS-SED und Israel, Judenkreisen- dennoch 1991f. auf die Seite Serbiens stellten, viele bis heute dabei bleibend!! Ekelhaft!! (Dieser Fall war der letzte, wo ich mich anfangs noch bemühte, mit bisherigen politischen Freunden, hier Nationalkreise, zu einer Einigung zu kommen!)

  10. hotspot Says:

    RE: „alphachamber Says: 22. Januar 2016 um 05:02 @mjak96 Der beste Trumpf der Gegner des Parlamentarismus ist der Zirkus Merkel.“

    Du Dumm-Sektierer kannst ja mal ausführen, welches bessere Modell Du anbieten kannst!!

    In Hongkong hat die Studentenjugend vor wenigen Monate gerade für das von solchen wertefernen Demokratiebesudlern wie Dir geschmähte Modell gekämpft, weil sie nicht von oben regementiert werden wollten. Und warum haben auch in Deutschland Anfang des 20.Jahrhunderts die Frauen-Vertreterinnen (Sufragetten) einst für ihr Wahlrecht gekämpft??!

    Und Parlamentarismus (kommt von parlare = reden) hat es immer gegeben, es gab immer -in allen Staatsformen- Gremien, wo geredet wurde über die Lage im Lande!!

    Aber es gibt ja Typen, die es am besten finden, von einem Hitler oder Iwan dem Schrecklichen oder Napoleon ohne Gremien-Geschwätz absolut geführt bis verheizt zu werden!!

  11. alphachamber Says:

    @Hottie:
    Ist es Ihrem Geist gegeben, einen einzigen Kommentar zu schreiben, ohne Beleidigungen und Unterstellungen? Wenn Sie sich, Ihrer Meinung nach, nur mit menschlichem Abschaum abmühen, auf einem Blog dessen Autor Sie verachten – dann, was macht das aus Ihnen?

    Ich widme Ihnen dieses folgende Zitat, das Ihnen auf den Leib geschrieben scheint. Wenn Sie den Autor erraten, schicke ich Ihnen kostenlos eine Kopie des „Der Staats-lose Bürger“.:

    „Es gibt Menschen, die unendlich viel “lesen” und die ich doch nicht als belesen bezeichnen möchte. Sie besitzen freilich eine Unmenge von Wissen, allein ihr Gehirn versteht nicht, eine Einteilung und Registratur dieses in sich aufgenommenen Material durchzuführen. Es fehlt ihnen die Kunst, das Wertvolle vom Wertlosen zu sondern…(und) keinen wertlosen Ballast mitzuschleppen. Lesen soll in erster Linie mithelfen den Rahmen zu füllen, den Veranlagung und Befähigung jedem ziehen; mithin soll es Werkzeuge und Baustoffe liefern, die der einzelne zu seiner Berufung oder Bestimmung benötigt.
    In beiden Fällen ist es aber nötig, dass der Inhalt des Gelesenen nicht in der Reihenfolge der Bücher zur Aufbewahrung übergeben wird, sondern als Mosaikstein in dem allgemeinen Weltbild seinen Platz an der ihm zukommenden Stelle erhält und so mithilft, dieses Bild im Kopf des Lesers zu formen.

    Im anderen Fall entsteht ein wirres Durcheinander von eingelerntem Zeug, das ebenso wertlos ist, wie es andererseits den unglücklichen Besitzer eingebildet macht und er nun wirklich denkt gebildet zu sein, vom Leben etwas zu verstehen, Kenntnisse zu besitzen, während er mit jedem neuen Zuwachs dieser „Bildung“ in Wahrheit der Welt sich mehr und mehr entfremdet, bis er nicht selten entweder in einem Sanatorium, oder als Politiker in einem Parlament endet.“

  12. Hansi Says:

    alphachamber Says: 22. Januar 2016 um 13:06

    Schopenhauer! Trifft es wirklich, wie die Faust auf’s Auge.

    Mir ist der Irre aber als nützlich Idiot lieber denn alle Nichtwähler zusammen.

  13. Gucker Says:

    hotspot Says: 22. Januar 2016 um 12:21

    Ist das Kunst oder kann das weg?

  14. alphachamber Says:

    @Hansi!
    Mmmh, nicht Schopenhauer.

  15. Veit Says:

    Ich weiß es!

    Es ist jemand, den hotspot überhaupt nicht leiden kann.

  16. Hansi Says:

    Ist das etwa der aus Österreich?

  17. hotspot Says:

    RE: „alphachamber Says: 22. Januar 2016 um 13:06 @Hottie:
    Ist es Ihrem Geist gegeben, einen einzigen Kommentar zu schreiben, ohne Beleidigungen und Unterstellungen? “

    1. Fühle mich nicht angesprochen von dem Zitat! Der lebensnahe Schopenhauer würde wohl hier eher für mich Partei ergreifen, denn für geistige Leichtgewichte, Angeberschwafler und Dummschwätzer wie genug hier hatte er nur Verachtung übrig!!

    2. Wie fast immer bei meinen Gegendiskutanten auch hier wieder: Keine echte Erwiderung, kein Eingehen zur Sache, keine Gegenfakten, keine Gegenargumente!

    3. Aber wer meinte, sich über „Politik ist das Bohren dicker Bretter“ (Max Weber, Begründcer der detschen Soziologie) lustig machen zu dürfen, von dem ist auch zur Politik nichts Positives zu erwarten!!

  18. Veit Says:

    Hansi,

    Jupp, genau der

  19. alphachamber Says:

    @Veit:
    Volle Punktzahl für Sie, peinlich für Hottie :-D

  20. ebbes Says:

    alphachamber Says:

    @Hottie:
    Ist es Ihrem Geist gegeben, einen einzigen Kommentar zu schreiben, ohne Beleidigungen und Unterstellungen? Wenn Sie sich, Ihrer Meinung nach, nur mit menschlichem Abschaum abmühen, auf einem Blog dessen Autor Sie verachten – dann, was macht das aus Ihnen?

    Meine vollumfänglichste Zustimmung !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Art von Hottie ist zutiefst widerlich. Ist vermutlich ein Ausdruck tiefster Unzufriedenheit (und dergleichen) seitens Hottie’s

  21. Hessenhenker Says:

    Der hotspot ist doch nur beleidigt, weil die Stalkerin des mit dem Marburger Leuchtfeuer geehrten Devianzforschers zum Hitlergeburtstag mein Haus statt das von hotspot angezündet hat.
    Hier das Dankeslied des devianten Devianzforschers für den schönen Preis:

  22. hotspot Says:

    RE: Zitat

    Egal, von wem nun das Zitat stammt, es klingt ja vernünftig.

    Der Vorwurf aber trifft mich nicht, ich bin kein weltferner Allesleser, der es nicht richtig einordnen kann, sondern ich bin Konkretist und Realist. Was meine Gegner über mich denken, Beschimpfungen seit 1970, daran kann ich sie nicht hindern, beirren lasse ich mich nur von fundierter Kritik; Schmähungen bin ich gewohnt, damit kann ich umgehen, lasse mich nur noch selten davon treffen.

    Ich kann als Konkretist Strukturen und Ungereimtheiten weit besser entdecken als der Durchschnittsdiskutant, weswegen meine Anprangerungen seit 1970 oft auf Empörung, Beschimpfung bis Haß der Ertappten treffen.

    Auch hier im blog machen es sich genug Diskutanten geistig wie politisch sehr leicht, das stört mich. Wie flach manche sind im Übereifer der seichten Rechthaberei, zeigt der Vorwurf eines Dumm-Sektierers, ich verträte KPD-Positionen und vollzöge das Verbrecherprogramm der Machthaber.

    Und wenn einer die Wirklichkeit verfehlt hat geistig wie politisch, dann der in seinem spießbürgerlichen Weltbild voll beschränkte, kleinkarierte Hitler, der war doch krank mit seiner Juden- und Rasse-Obsession.

    Der spielte (wie seine Fans bis heute und die Antiwest-Sektierer hier) den großen Durchblicker-Enthüller und Kritikaster (aber nur der Gegner, bei sich nicht!) da, wo es ihm paßte, hat aber -rein persönlich schon zu gestört, um Selbstkritik an sich ranlassen zu können- ab 1933 jede freie Debatte von Sachfragen und seiner Politik verboten!! („Wenn einer was gesagt hat, da war am nächsten Tag die Gestapo da!“)

    Der hat gesagt, ich bin der Erleuchtete, der die Weltformel und das Erlösungsrezept gefunden hat, und jeder, der sich mir und dem entgegenstellt, darf und muß beseitigt werden. Die Folgen mit Totalerlösung 1945 sind allzu bekannt, siehe u.a. die Flugblätter der Weißen Rose. („Hätte man die Völker des Ostens anständig behandelt, wäre der Krieg nicht verloren gegangen!“)

    Im Übrigen bin ich allergisch gegen alle (und die gab es bis in die 60er hierzulande noch genug) Freiheitsfeinde, ob das der autoritäre Firmenchef, Lehrer, Schuldirektor, Familienvater ist oder ein (großer) Politiker.

    Ich behandle auch alle Themen der Politik und reibe mich an Hitler nur, wenn wieder seine Anhänger Beschönigungs-Märchen und Lügen zu ihm verbreiten, nichts zugeben wollen; bei Putin ähnlich. Wenn Hitler nicht eingebracht wird, so tue ich das nur in den seltensten Fällen, meistens antworte ich lediglich.

  23. Frankstein Says:

    „Das Parlament (von altfranz. parlement ‚Unterredung‘; französisch parler ‚reden‘) ist die Volksvertretung, die in der Regel aus einer oder zwei Kammern bestehen kann.“ Was Hottie meint, heißt Palaver, das machen die Pinguine am Südpol, wenn sie streiten, ob der Rasen des Weißen Hauses dienstags oder donnertags gemäht werden soll. Der Hottie ist ne Gülleschleuder und versaut das ganze Grundwasser.

  24. Cajus Pupus Says:

    @ hotspot

    Anzeichen dafür, daß du zu lange in einer deutschen Verwaltung gearbeitet hast:

    Wenn du einen alten Freund wiedertriffst, schreibst du darüber zuallererst einen Aktenvermerk.

    „Post“ ist für dich etwas, was morgens auf dem Schreibtisch liegt oder mittags stapelweise abtransportiert wird. Kuverts, Briefmarken und Briefkästen kennst du eigentlich nur noch aus dem Fernse-
    hen.

    Immer, wenn du ein Kreuzworträtsel löst, machst du das mit Kohlepapier und lässt einen Durchschlag z.d.A. gehen.

    In deinem Wohnzimmer stehen zwei Regalmeter Regis-Ordner mit allen Tankrechnungen deines Autos aus den letzten sieben Jahren.

    Du stehst zwar im Telefonbuch, aber niemand kann dich erreichen, weil die Durchwahl zu deinem Zimmer sich ständig ändert.

    Du kannst einen Bescheid mit Eckheftung so schnell umblättern und wieder auflegen, dass der Lüfter des Kopierers sich zwischen zwei Kopien nie abzuschalten braucht.

    Vorschuss aufs Taschengeld können sich deine Kinder, sofern formgerecht beantragt und nicht abschlägig beschieden, bei der Kasse abholen, wenn sie die rosa Zahlungsanordnung vorlegen.

    Deine Tiefkühltruhe hat Schienen für Hängemappen.

    Dorthin geht übriggebliebenes Essen — zumindest bis zur Wiedervorlage.

    Ständig müssen sich die Leute von dir erklären lassen, was denn genau der Unterschied zwischen deinem Wohnort und deiner Haushaltsstelle ist.

    Du archivierst deine gebrauchten Kondome einzeln in Klarsichthüllen, jeweils mit einem beigeklammerten Vermerk zu Datum, Name und Familienstand der anderen beteiligten Person.

    In all. Lebensl. benutzt d. große Mengen v. Abk.

    Ganz gleich, was du auch ausprobierst: seit Jahren sind deine Kinder beim jährlichen Rentabilitätsnachweis hoffnungslos defizitär, aber leider unkündbar.

    Jedes Zimmer in deinem Haus hat eine eigene Außentür. Alle Schlüssel sind unterschiedlich. Die Innentüren stehen grundsätzlich immer offen.

    Das Schönste am Einkaufen ist und bleibt es, ganz zum Schluss den abgearbeiteten Einkaufszettel in den Aktenvernichter zu schicken.

    Und dann beim Auspacken auch noch auf das kleinste Äpfelchen mit Edding einen Eingangsvermerk zu kritzeln.

    Im Auto greifst du mit dem ersten Griff grundsätzlich nach dem Fahrtenbuch und verfehlst mit dem zweiten die auf der falschen Seite angebrachte Handbremse.

    Wenn auf deinem Spiegel geschrieben steht: „Schatzi, ich liebe dich!“, schreibst du mit einem andersfarbigen Lippenstift darunter „b.R.: nicht eindeutig; körperlich oder platonisch?“.

    Du begrüßt grundsätzlich jeden, immer und überall mit „Mahlzeit!“.

    Seit Jahren versuchst du vergeblich, deiner Katze beizubringen, wie man einen Arbeitszeitnachweis führt.

    Vom Liebesbrief bis zum Roman: In deinem Haus geht jedes Schriftstück nach spätestens zehn Jahren in den Reißwolf (Datenschutz).

    Dein morgendliches Hanteltraining machst du mit der Wvl-Unterschriftenmappe in der linken und
    einem 500er-Pack Kopierpapier in der rechten Hand.

  25. alphachamber Says:

    Re: Hottie:

    Erst:
    „Egal, von wem nun das Zitat stammt, es klingt ja vernünftig.“

    Dann:
    „…der in seinem spießbürgerlichen Weltbild voll beschränkte, kleinkarierte Hitler, der war doch krank mit seiner Juden- und Rasse-Obsession.“

    Beides im gleichen Text. Hottie verlangt von anderen Einsicht, gibt aber seine Ignoranz selbst nicht gerne zu. Er erkennt nicht die Widersprüche im eigenen Text, was eine Unfähigkeit zum konzeptuellen Denken beweist – ein Markenzeichen des deutschen Philisters. (Merke: Ein Nonkonformist ist noch lange kein Revolutionär).

    Er beschwert sich über mangelndes Eingehen auf seine „Argumente“ und erkennt nicht, wie irrelevant oder irrational diese sind (Beispiel: Parlamente, also Orte wo man „über „Dinge spricht“ – wie z.B. in den Politbüros von China und Nordkorea und der Duma.

    Seine Einschätzung über AH zeigt, dass er für die Zeit vor der Weimarer Rep., und während, nicht über Wiki-Wissen hinauskam – oder es nicht versteht.

    @ebbes:
    Vielleicht ist er Masochist. Anders kann ich mir nicht vorstellen, warum er gerade hier kommentiert. („viel Feind viel Ehr“? :-) ) Aber ein einsamer Mensch ist er sicherlich. Wäre er nicht so hysterisch, könnte man ihn bedauern.

  26. hotspot Says:

    RE: „alphachamber Says: 23. Januar 2016 um 00:06“

    Wer zum einfachen logischen Denken und Vortrag unfähig ist, sollte nicht den Protz spielen wollen, das geht meist nach hinten los.

    Es kann durchaus mal EINER (siehe Lafontaine, Gysi) was VERNÜNFTIGES SAGEN UND TUN, DER ansonsten MEISTENS SCHROTT REDET UND ÜBLES TUT!!

    Aber um sowas zu erkennen, muß man mehr als ein Spatzenhirn haben!!

    PS.
    Bei solchen Blind-Proben (zur Kunst, zu Nahrung usw.) sind schon andere reingefallen!

  27. hotspot Says:

    PROLOG: Im Internet kann sich jedes politische, geistige Leichtgewicht aufblähen, der draußen längst auf dem Hosenboden gelandet wäre!! Manche, die gerade so die Realschule geschafft haben, dünken sich, höhere Intellektuelle zu sein!

    ————————————————————-

    RE: cp
    Was in Deinem Amateur-Hirn abgeht mit Kinderkram, mag eine schöne Selbstbeschäftigung sein!!

    RE: braunfrank
    Die Gülle in Deinem Hirn muß dringend mal wieder mal ausgespült werden!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    PROLOG:
    Man wartet immer noch darauf, daß die Nichtwahl-Preiser und Demokratie-Runtermacher ihre Alternativen einbringen, wo sie doch die besten Durchblicker, Formel-Besitzer auf der Erde sind!!
    +
    E gab fast immer und fast überall Formen von Parlamenten, auch von Parteiungen in einem Land, Staat, wo man die Organisation besprach und vollzog. Was soll daran falsch, übel sein?? Wie sollte das Land anders und besser organisiert werden??

    Wenn das in einem mental entarteten Volk (wie derzeit in Europa) dann zum Dumm-Palaver wird und die Mißstände übernehmen, die ja das -von den ominösen 4.000 gar nichts wissendes- Pöbelvolk absegnet seit Jahrzehnten, so ist -wie bei Demokratie und Freiheit- eben nicht, wie es die Blöd-Klugscheißer und die Primitiv-Freiheitsfeinde

    -(Ja, braunfrank, bei Deinem Hitler gab es -Deinem demokratie- und freiheitsfeindlichen Geschmack gemäß- wenig Reichstags-Palaver bei den enteierten NS-Abgeordneten, sondern schafherdenhafte Akklamation zu den Dumm-Monologen Deines Hitler; und wohin Dein Idealregime ohne Palaver das Land geführt hat, wurde ja spätestens 1945 sichtbar!! Wozu sich aber die Nazis die Scheuklappen aufgesetzt haben!)

    rumtönen, die Struktur schuld, sondern die Inhaber und Mißbraucher der Struktur.

    Die Freiheit bleibt ewig ein guter Wert, egal ob sie oft mißbraucht wird und wurde. Und wer heute die Freiheit -schon alkine Opposition wie in Foren- besudelt wie die NS- und Putin-Freunde, der wird sie morgen auch abschaffen, würde seine Richtung an die Macht kommen!!

    Es ist schon wahnwitzige, nahezu geisteskranke Verblödung, nun mit Hinweis auf Nordkorea, wo er nur Scheindemokratie ist, den Parlamentarismus prinzipiell zu besudeln, der bei aller Kritik im Westen noch zigmal von den extremen Zuständen in Nordkorea entfernt ist, wo wohl die Leute froh wären, wählen und das Regime verjagen zu können!!

    Und der Parlamentarismus in der BRD ist nicht Scheindemokratie, denn das Volk hat (anderswo auch oft) ewig mit 90% gnaz ohne Zwang, frei per Wahlen mitgeteilt, daß ihm diese Art Demokratie und auch ihre Dekadenzverformung recht sind!!

  28. alphachamber Says:

    Re:Hottie:

    „PROLOG: Im Internet kann sich jedes politische, geistige Leichtgewicht aufblähen, der draußen längst auf dem Hosenboden gelandet wäre!!…“

    GENAU!!!!!

    „…ewig mit 90% gnaz ohne Zwang, frei per Wahlen mitgeteilt, daß ihm diese Art Demokratie und auch ihre Dekadenzverformung recht sind!!“

    Na prima, was regen Sie sich dann so auf?

    (Sie sollten vorsichtig sein – dieses Geschimpfe stört die geistige Aura und bringt schlechtes Karma. Abgesehen davon ist es nicht gut für Ihr Aneurysma.
    Wirklich, Sie sollten sich nicht mit „geisteskranken Spatzengehirnen“ abgeben und einen geistreicheren Blog suchen. Oder wollen Sie nur der Einäugige unter Blinden sein?) :-)

  29. ebbes Says:

    @ alpha

    Vielleicht ist er Masochist. Anders kann ich mir nicht vorstellen, warum er gerade hier kommentiert. (“viel Feind viel Ehr”?)

    Sie sollten vorsichtig sein – dieses Geschimpfe stört die geistige Aura und bringt schlechtes Karma. Abgesehen davon ist es nicht gut für Ihr Aneurysma.
    Wirklich, Sie sollten sich nicht mit “geisteskranken Spatzengehirnen” abgeben und einen geistreicheren Blog suchen. Oder wollen Sie nur der Einäugige unter Blinden sein?

    Ich plädiere dafür !!

    Möglicherweise ist hottie nur hier, weil er sich nirgends sonst so richtig gut fetzen kann. Bekanntlich sind Alt68er äußerst aggressiv, streitbar und neigen zur Gewalt.

  30. alphachamber Says:

    @ebbes,
    ja, ich habe so etwas noch nicht erlebt. Streitlust muss sicher im Spiel sein. Er kann doch nur hier kommentieren, weil Vitzli großzügig ihm nicht den Hahn abdreht. Trotzdem greift er ihn an.
    Warum er nicht sein Wissen einsetzt, um sachlich zu argumentieren ist mir schleierhaft. Er selbst ist doch Beweis, dass andere Meinungen geduldet werden.

    Ich denke, wenn Vitzli in blocked, wäre eine unmenschliche Strafe. Seine politischen Inhalte lassen sich ignorieren, aber der Unterhaltungswert ist auch nicht schlecht. Besser als „Germany has Talent“.

  31. Gucker Says:

    „aber der Unterhaltungswert ist auch nicht schlecht“

    Neues Vitzli-Kwiss: – VSSM – Vitzli sucht den Super-Mobber

  32. vitzli Says:

    hotspot,

    in einer demokratie stellen die dummen die mehrheit und bestimmen den guru. das klingt nicht wirklich nach erfolgsrezept. zumal der guru dann macht, was er will, und nicht das, wofür er gewählt wurde. gerade aktuell sehr schön zu sehen.

  33. alphachamber Says:

    Thomas Hobbes schrieb:
    „Eine Demokratie kann nur für einen Teil sprechen, ein Alleinherrscher für alle.“ :-)
    (aus „Leviathan“)

  34. hotspot Says:

    DOKU

    Das Problem liegt viel tiefer: Die Kanzler vor Merkel und deren unsouveräne, komplexenhafte Satelliten-Politik führten ganz logisch zu Kanzlerin Merkel.
    Und das deutsche Volk, das immerhin in der Demokratie wählen darf, ist bitte auch nicht zu vergessen – es wählt und bestätigt regelmäßig den ganzen etablierten Clan mit Anhang, wie ein altes Schweizer Uhrwerk.
    Das Problem ist weniger Merkel, sondern sie ist ein Indikator und Spiegelbild für den jämmerlichen (seelischen) Zustand von Land & Volk,den Merkel lediglich zur Vollendung bringt und auf die Spitze treibt.

    Merkel ist die Spitze des Eisberges, aber der Eisberg selbst ist sie nicht.

    -https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ein-problem-namens-merkel/

    Leser

    Helle Bach meint

    23. Januar 2016 um 14:11

  35. hotspot Says:

    RE: vitz und Freunde

    Schnippische Text-Stückchen, selbstzufriedener Purismus, das ist die Orgie der Realitätsflüchtlinge!!

    Stellt doch mal Eure Alternative vor, dann werdet Ihr schnellstens entzaubert!!

  36. alphachamber Says:

    La revolution, Monsieur ‚ottie, la R-E-V-O-L-U-T-I-O-N!!!!!!! :-D

  37. jot.ell. Says:

    hotspot, nimm das einfältige geschwafel nicht so ernst, ist schon monatelang immer derselbe Schwachsinn. alph hat recht, aberfür die revoluzion geht es selbst den ossis inzwischen zu gut.

  38. ebbes Says:

    alpha :-D

  39. jot.ell. Says:

    Anke Schäferkordt und und ihre perversen Primitiverzeugnisse RTL´und Sport 1 vermitteln mit Porno und Telefonnutten ein Frauenbild, das refutschies in Wallung bringen muß während es uns nur noch ankotzt.

Kommentare sind geschlossen.