Kommissar Beck – vom Film zum Refutschiescheissdreck


*

Früher mal ne gute Sendung mit sympatischen Schauspielern. Mit am besten noch der krude Nachbar mit Halskrause. Und natürlich Gunvald.

Charaktertypen!

Gerade eben für ne Sekunde in einen neueren aus 2014 reingeklickt. Refutschie-Mitleidsscheisse. Sofort wieder ausgeschaltet.

Ekelhaft.

Die Fernsehpisse ab 2010 kann man nicht mehr ansehen.

*

2 Antworten to “Kommissar Beck – vom Film zum Refutschiescheissdreck”

  1. Hessenhenker Says:

    War der refugee-Wilsberg nicht endlich mal Qualitätsfernsehen?

  2. vitzli Says:

    wilsberg habe ich noch nie gesehen. ich habe gerade graf yoster und auf achse durch. wenn zeit bleibt, höre ich gruselige zigeunermusik (gerade gipsy kings). furchtbar schön.

    tagsüber klauen die bestimmt, lol. ist natürlich rassistisch. aber son fetter ziggi-musiker hat mir das gegenüber mal zugegeben. und das war nicht marianne rosenberg oder der drafi, lol. nach dem verlassen des lebensmittelladens hatte der ziggi ne flasche schnaps, die er vorher nicht hatte. erfahrungen prägen. musikalisch war der aber einwandfrei, lol. und teilen tun sie :-/

    mir ist jeder klauende ziggi zehnmal lieber als die volksverratende verfluchte rautenratte und die volksverratende mischpoke im bundestag..

Kommentare sind geschlossen.